TALENTFÖRDER ANGEBOTE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TALENTFÖRDER ANGEBOTE"

Transkript

1 BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE Zentralraum St. Pölten Tulln Wien-Umgebung SCHULJAHR

2 HALLO TALENTE! HALLO ELTERN! Impressum MEDIENINHABER UND HERAUSGEBER: NÖ KREATIV GmbH FIRMENSITZ: NÖ KREATIV GmbH, Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg FIRMENSTANDORT: NÖ KREATIV GmbH, Hypogasse 1, TELEFON: +43 / 2742 / FAX: +43 / 2742 / WEBSITE-ADRESSE: FIRMENBUCHNUMMER: FN b FIRMENBUCHGERICHT: Landesgericht St. Pölten UMSATZSTEUER-IDENTIFIKATIONSNUMMER: ATU GESCHÄFTSFÜHRER: Mag. Rafael Ecker GESELLSCHAFTER - BETEILIGUNG ZU 100%: KULTUR.REGION.NIEDERÖSTERREICH GmbH FÜR DEN INHALT VERANTWORTLICH: Mag. Rafael Ecker PRODUKTIONSLEITUNG: Dr. Martin Peter, Giuseppe Rizzo REDAKTION: Mag. a (FH) Christina Gansberger GRAFIK/LAYOUT: i-gap Schwingenschlögl & Welser OG, 3340 Waidhofen an der Ybbs COPYRIGHT: KULTUR.REGION.NIEDERÖSTERREICH GmbH - Atzenbrugg 2014, Alle Rechte vorbehalten. Wie der Begriff Begabung bereits nahelegt, sind die Talente eines Menschen Gaben; Geschenke, die außergewöhnliche Fähigkeiten und Leistungen erlauben. Schon lange wird Hochbegabung nicht mehr nur durch die Brille des Intelligenzquotienten gesehen. Genetische Disposition reicht nicht aus, um das Potenzial eines Talents auszuschöpfen. Die Verwirklichung wird von vielen Faktoren beeinflusst. Ein Kind mit besonderen Anlagen braucht Ermutigung und Unterstützung, um diese zu entwickeln. Das Talentförderprogramm in Niederösterreich bietet im Rahmen seines breitgefächerten Angebots die Möglichkeit, herausragende Begabungen zu entdecken und auszubauen. In den Akademien geht es neben der fachlichen Auseinandersetzung auch darum, Freude und Bestätigung zu erfahren. Daher werden die jungen Menschen von versierten Referentinnen und Referenten dabei begleitet, ihr Talent voller Neugierde zu erforschen. Dr. Erwin Pröll Landeshauptmann Unsere Bemühungen machen sich bezahlt. Seit der Gründung der Niederösterreichischen Begabtenakademie im Jahr 2008 wurden in Kursen fast Anmeldungen verzeichnet. Die angebotenen Themen reichen von Mathematik, Literatur, Philosophie & Kunst, Natur und Technik, Fremdsprachen bis zu Geschichte und Gesellschaft. Aufgrund des hohen Zuspruchs freuen wir uns sehr, heuer erstmalig ein Jahresprogramm ankündigen zu können. Von Oktober bis Juni stehen fast 600 Kurse in den fünf Bildungsregionen für unsere niederösterreichischen Talente zur Verfügung. Als Landespolitiker ist es unsere Aufgabe, eine positive Zukunft für Niederösterreich zu entwickeln. Das Potenzial unserer Jugend zu erkennen und zu fördern, ist ein wichtiger Aspekt davon. Wir sind froh, Kindern und Jugendlichen durch die Begabtenakademie dazu zu verhelfen, ihre Potenziale spielerisch in Fähigkeiten und Wissen zu verwandeln. Mag. Wolfgang Sobotka Landeshauptmann-Stellvertreter

3 Begabtenförderung in NÖ aktueller denn je Liebe Kinder und Jugendliche! Liebe Eltern! Seit Jänner dieses Jahres ist die Niederösterreichische Begabtenakademie in Form der neu gegründeten NÖ Kreativ GmbH Teil der KULTUR.REGION.NIEDERÖSTER- REICH. Durch diese Positionierung kommt zum Ausdruck, dass es uns ein besonderes Anliegen ist, die Vielfalt der Begegnung mit der Welt ganz im Sinne des bekannten Psychologen der Harvard University Howard Gardner in unseren Talentförderangeboten zum Tragen kommen zu lassen. Begabte sind keineswegs monströse Kopffüßler, sondern setzen sich mit ihrer gesamten Persönlichkeit mit den sie interessierenden Themen auseinander: mit Hirn, mit Hand und mit Herz! Mit dem vorliegenden Talentförderprogramm kommen zwei wesentliche Neuerungen zum Tragen: Erstmals legt die Begabtenakademie ein Jahresprogramm für die Talentförderung vor. Damit wollen wir Ihnen als unseren Kundinnen und Kunden und auch unseren zahlreichen Referentinnen und Referenten eine längerfristige Planung ermöglichen, die von Oktober 2014 bis Juni 2015 reicht. Zugleich legen wir erstmals 5 regionale Programmteile vor, die sich an den neuen Bildungsregionen in Niederösterreich orientieren je einen Programmteil für das Mostviertel, für das Waldviertel, für das Weinviertel, für das Industrieviertel und für den Zentralraum. Jeder der fünf Programmteile enthält für jede einzelne Veranstaltung genaue Angaben über die Altersgruppe, die Referentinnen und Referenten, die Inhalte, die Termin(e), die Orte und die Sachen zum Mitnehmen ; die Inhalte, gegliedert nach den Themenblöcken Natur & Technik, Logik & Mathematik, Literatur, Philosophie & Kunst, Fremdsprachen und Geschichte & Gesellschaft. Der an die Schulen gesendete Programmfolder auch er ist für jede der 5 Bildungsregionen erstellt gibt nur einen kurzen Überblick über unsere Talentförderangebote und verweist zwecks näherer Information auf unsere Homepage noe-begabtenakademie.at. Die Angebote sind vom Landesschulrat für Niederösterreich mit Erlass II-1052/ empfohlen. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Landes Niederösterreich. * Der fachliche Beirat der Niederösterreichischen Begabtenakademie setzt sich aus folgenden Personen zusammen: FI Mag. Alfred NUSSBAUMER, Referat für Begabtenförderung im LSR für NÖ, Fachinspektor für Begabtenförderung und Informatik Mag. a Dr. in Sylvia OPRIESSNIG, NÖ Landesakademie Dr. Martin PETER, Projektleiter der Niederösterreichischen Begabtenakademie HR in DDr. in Andrea RICHTER, Leiterin des schulpsychologischen Dienstes NÖ HR Dr. Bernhard SEYR, Verein zur Begabtenförderung NÖ Dipl.-Päd. in Petra WOLFSBERGER, MSc, Referat für Begabtenförderung im LSR für NÖ, ECHA-Diplom, Bezirkskoordinatorin der Begabtenakademie NÖ Inhaltsverzeichnis Die Anmeldung zu den Talentförderangeboten erfolgt wie immer ganz einfach: 1. Anmeldeformular ausfüllen (Vorlage Programmfolder bzw. -heft oder direkter Download von der Homepage) 2. Einholen der Empfehlung einer Lehrkraft oder der Direktion (unterer Teil Vorlage Anmeldeformular), die damit die besondere Eignung der Interessentin, des Interessenten attestiert. Kann auch durch ein Gutachten über das Vorliegen einer besonderen Begabung ersetzt werden! 3. Zusendung des Formulars an die Niederösterreichische Begabtenakademie (Hypogasse 1,, Fax: / , 4. Einzahlung des Unkostenbeitrags nach Erhalt der schriftlichen Anmeldebestätigung ACHTUNG! Die schriftlichen Verständigungen erfolgen zukünftig per bitte deshalb immer die -Adresse eines Elternteils angeben, die auch regelmäßig gelesen wird! WICHTIG: Bei jedem Talentförderangebot ist die Beginn- und Endzeit genau angegeben. Wir ersuchen die Eltern um pünktliches Bringen und Abholen der Kinder zum angegebenen Zeitpunkt! Um Verständnis bitten wir schon jetzt für jene Fälle, in denen ein Talentförderangebot überbucht ist und wir auf einen Ersatztermin vertrösten müssen. Wir bemühen uns in solchen Fällen um eine gute Lösung. Die Anmeldungen werden nach dem zeitlichen Eintreffen gereiht, die Begabtenakademie behält sich aber das Recht einer Reihung vor. Bedanken möchten wir uns wieder bei all jenen, die zur Entstehung und Durchführung dieses Talentförderprogramms beitragen, insbesondere bei all den Lehrkräften, Direktorinnen und Direktoren, die ihre Schülerinnen und Schüler darauf aufmerksam machen und deren Teilnahme unterstützen, bei unseren Bezirkskoordinatorinnen und -koordinatoren in den Regionen und natürlich bei den vielen engagierten Referentinnen und Referenten. Besonderer Dank gebührt dem fachlichen Beirat* der Niederösterreichischen Begabtenakademie, der ehrenamtlich alle Talentförderangebote durchgesehen und als gut befunden hat. Nur gemeinsam kann es gelingen, die Begabungs- und Begabtenförderung in Niederösterreich in bewährter Weise voranzutreiben und immer mehr talentierte junge Menschen anzusprechen. Für das Team der Begabtenakademie Mag. Dr. Martin Peter Projektleitung Niederösterreichische Begabtenakademie Mag. a (FH) Christina Gansberger Projektorganisation Niederösterreichische Begabtenakademie Mag. Rafael Ecker Geschäftsführung NÖ KREATIV GmbH

4 INHALTSVERZEICHNIS 20 Technikwissen unplugged: So funktioniert der Computer NATUR & TECHNIK SCHULSTUFE 1 Faszination Roboter: Erkunde die Welt mit dem Bienenroboter! Faszination Roboter: Erkunde die Welt mit dem Bienenroboter! Technical Girls Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid Technical Girls wir lassen es zischen und krachen Technical Girls unsere Bienenroboter lernen tanzen Amphibien eine Reise in die Welt der Frösche, Molche und Kröten Insekten was krabbelt denn da? Kräuterhexen sind längst vergessen! Sterne und Planeten die Sonne Sterne und Planeten der Mars Das Geheimnis der Pyramiden und das Sternbild des Orion Scratch: Abenteuer mit der Katze Karla Scratch: Memory 4 Bilder 1 Wort und Co Scratch: Memory 4 Bilder 1 Wort und Co Geocachen die elektronische Schatzsuche Experimente: Gesetze der Bewegung wir heben ab! Comic-Workshop Vorsicht Blitze! Workshop Elektrizität Mit der Natur Ostern feiern SCHULSTUFE 21 Technikwissen unplugged: So funktioniert der Computer Technikwissen unplugged: So funktioniert das Internet Technikwissen unplugged: So funktioniert das Internet Faszination Roboter: Übernimm das Kommando über ein Roboterfahrzeug! Faszination Roboter: Übernimm das Kommando über ein Roboterfahrzeug! Trickfilme selbst herstellen Trickfilme selbst herstellen Trickfilme selbst herstellen Trickfilme selbst herstellen Wasserforscher unterwegs Technical Girls wir erkunden das Licht Technical Girls wir bauen und programmieren eine Spieluhr Technical Girls wir lassen es zischen und krachen Super Mario und Co.: Spiele programmieren künstliche Intelligenz Vulkane von der Erde zu den Planeten im Sonnensystem Vulkane von der Erde zu den Planeten im Sonnensystem Die Physik von The Big Bang Theory Die Physik von The Big Bang Theory Fremde Planeten und ferne Sterne auf der Suche nach Leben im Universum: ein Intensivwochenende Fremde Planeten und ferne Sterne auf der Suche nach Leben im Universum: ein Intensivwochenende Wilde Kräuter wilde Kerle Nature style natürlich schön! Scratch: Geschichten erzählen einmal anders Scratch: Computerspiele selbst gemacht Scratch: Computerspiele selbst gemacht VWUHQJJHKHLP Wer knackt den Code? VWUHQJJHKHLP Wer knackt den Code? Rette Alex, die Schildkröte! (Mädchenkurs) Rette Alex, die Schildkröte! (Mädchenkurs) Faszination Roboter: Baue und programmiere LEGO Mindstorms EV3-Roboter Einsteigerkurs Faszination Roboter: Baue und programmiere LEGO Mindstorms EV3-Roboter Einsteigerkurs Faszination Roboter: Baue und programmiere LEGO Mindstorms EV3-Roboter Fortgeschrittenenkurs 61

5 SCHULSTUFE Faszination Roboter: Baue und programmiere LEGO Mindstorms EV3-Roboter Fortgeschrittenenkurs 54 Faszination Roboter: Programmiere LEGO Mindstorms-Roboter mit Java Faszination Roboter: Programmiere LEGO Mindstorms-Roboter mit Java Literatur Philosophie & Kunst 56 Erweitere Minecraft durch eigene, in Java entwickelte Mods Erweitere Minecraft durch eigene, in Java entwickelte Mods Faszination Roboter: Bring die Superroboter Frank und Naomi zum Sprechen und Tanzen! Faszination Roboter: Bring die Superroboter Frank und Naomi zum Sprechen und Tanzen! Die Physik von The Big Bang Theory ab Die Physik von The Big Bang Theory ab SCHULSTUFE 80 Abenteuer Kunstgeschichte ein Erlebnis für alle Sinne Abenteuer Kunstgeschichte ein Erlebnis für alle Sinne Blau wie das Meer, Rot wie der Mohn Lass Farben sprechen! Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen Logik & Mathematik Fremd- Sprachen SCHULSTUFE 62 Mathematik einmal anders 1 Rechenmauern Mathematik einmal anders 2 knobelige Sachaufgaben Mathematik einmal anders 3 Geometrie Mathematische Spielereien der wandernde Turm Mathematische Spielereien Pentomino-Kalender Mathematische Spielereien der magische Rechenmeister Bilder mit Zahlen errechnen Mathe einmal anders! Matherätsel und Knobeleien Statistisch unterwegs Knobelige Mathematik 1 Sachaufgaben Knobelige Mathematik 2 Textaufgaben selbst erstellen Knobelige Mathematik 3 Zahlenrätsel und Kopfnüsse Mathematische Spielereien wir bauen einen SOMA-Würfel Mathematische Spielereien der wandernde Turm Knobeleien und magische Tricks SCHULSTUFE 86 English children s literature Cooking kids: Guy Fawkes und Feuerwerk Cooking kids: Hallowe en Cooking kids: Thanksgiving Cooking kids: Irland und der Topf voll Gold Archäologie auf Englisch Wild, wild West! A journey through the great west past and present Africa, Africa! A journey through the great continent past and present Story, story, story! ab Story, story, story! ab Geschichte & Gesellschaft 77 Knobeleien und magische Tricks Spielen macht schlau 1 Kami, Flow Free, Trainyard Spielen macht schlau 2 Clash of Clans SCHULSTUFE 96 Das wünsch ich mir vom Christkind! Ein Eltern-Kind-Kurs

6 1 2 Faszination Roboter Erkunde die Welt mit dem Bienenroboter! Faszination Roboter Erkunde die Welt mit dem Bienenroboter! Schulstufe Schulstufe 10 Interessierst du dich für die Steuerung von Robotern? Dann bist du in diesem Talentförderangebot genau richtig! Unsere Bienenroboter sind über Tasten programmierbar das ist recht einfach und macht großen Spaß! Lass uns gemeinsam mit den Bienen auf Erkundungstour gehen und dabei jede Menge knifflige Aufgaben auf kreative Art und Weise lösen. Am letzten Kurstag findet eine Abschlusspräsentation für Eltern, Freundinnen und Freunde statt. Interessierst du dich für die Steuerung von Robotern? Dann bist du in diesem Talentförderangebot genau richtig! Unsere Bienenroboter sind über Tasten programmierbar das ist recht einfach und macht großen Spaß! Lass uns gemeinsam mit den Bienen auf Erkundungstour gehen und dabei jede Menge knifflige Aufgaben auf kreative Art und Weise lösen. Am letzten Kurstag findet eine Abschlusspräsentation für Eltern, Freundinnen und Freunde statt. 11 Kursleitung: Lena Kuchling Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Kursleitung: Lena Kuchling Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Schreibsachen, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 5, Materialbeitrag Schreibsachen, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 5, Materialbeitrag Termin: Freitag, 9., Samstag, 10. und Sonntag, 11. Jänner 2015 Anmeldeschluss: 22. Dezember Einheiten, Freitag von bis Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von bis Uhr Termin: Freitag, 27. und Samstag, 28. Februar, sowie Sonntag, 1. März 2015 Anmeldeschluss: 9. Februar Einheiten, jeweils von bis Uhr 45, (zzgl. Materialbeitrag) 45, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10 Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10

7 3 4 Technical Girls Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid Technical Girls wir lassen es zischen und krachen Schulstufe Schulstufe 12 Kennst du diesen Zungenbrecher? Aber wieso Blaukraut, heißt es nicht eigentlich Rotkraut oder Rotkohl? Genau das wollen wir in diesem Talentförderangebot untersuchen. Rotkraut kann nämlich, je nachdem mit welchen Stoffen es in Berührung kommt, seine Farbe verändern, mal ist es rosarot, dann violett oder bläulich, es kann sogar gelb werden! Warum es eine Farbe verändert, werden wir mit Hilfe eines Indikatorpapiers (einem Hilfsstoff aus der Chemie) genauer erkunden. Später bleibt uns sicher genügend Zeit, um noch weitere Versuche zu machen und miteinander ein paar lustige Spiele zu spielen. Mädchen sind genauso neugierig wie Buben und wollen auch wissen, wie das mit dem Feuer eigentlich genau funktioniert! In diesem Talentförderangebot hast du die Möglichkeit, mit anderen Mädchen das Phänomen Feuer zu erkunden und mehr darüber zu lernen. Natürlich beachten wir dabei unsere Sicherheitsvorkehrungen, denn wer sich richtig gut mit Feuer auskennt, kann sich auch besonders gut davor schützen. So kannst du in Zukunft auch zuhause noch besser auf dich selbst aufpassen. Gut geschützt bringen wir zum Schluss noch einiges zum Knallen damit du auch selbst erforschen kannst, wie Explosionen zustande kommen. Du wirst sehen, wie viel Spaß das macht. 13 Kursleitung: Katja Higatzberger MA MA Gifted Education, ECHA-Diplom Specialist in Pre-School Gifted Education Federpennal, Schere, Hausschuhe, 5, Materialbeitrag (es wird eine Jause bereitgestellt) Termin: Dienstag, 17. Dezember 2014 Anmeldeschluss: 27. November Einheiten, von bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule Böheimkirchen Am Berg Böheimkirchen Kursleitung: Katja Higatzberger MA MA Gifted Education, ECHA-Diplom Specialist in Pre-School Gifted Education Federpennal, Schere, Hausschuhe, 5, Materialbeitrag (es wird eine gesunde Jause Obst, Saft, Wasser bereitgestellt) Termin: Dienstag, 14. April 2015 Anmeldeschluss: 25. März 2015 teilnehmer: 8 4 Einheiten, von bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule Böheimkirchen Am Berg Böheimkirchen

8 5 6 Technical Girls unsere Bienenroboter lernen tanzen Amphibien eine Reise in die Welt der Frösche, Molche und Kröten Schulstufe Schulstufe Den Bienenrobotern kann man über Tasten am Rücken sagen, wohin sie sich bewegen sollen. Zunächst werden wir ihnen verschiedene Aufgaben zum Bewältigen geben, damit wir sie besser kennenlernen können. Anschließend werden wir uns einen Tanz ausdenken und diesen den Bienenrobotern beibringen. Vielleicht gelingt es uns sogar, diesen Tanz gemeinsam mit den Bienenrobotern deinen Eltern zum Abschluss zu präsentieren? Amphibien sind ganz besondere Tiere. Sie leben in zwei Welten, sowohl im Wasser als auch auf dem Land. Leider sind sie in ihrem Leben bedroht und stehen daher auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. Daher geht es in diesem Talentförderangebot einerseits darum, diese interessanten Tiere kennenzulernen, anderseits aber auch darum, wie sie besser geschützt werden können Kursleitung: Katja Higatzberger MA MA Gifted Education, ECHA-Diplom Specialist in Pre-School Gifted Education Koreferent: Johannes Higatzberger Kursleitung: Mag. a Eva Csarmann Biologin, Verein Amphibienschutz Wienerwald Koreferentin: Veronika Uhlik BSc Biologin, Verein Amphibienschutz Wienerwald evtl. Getränk und Jause, Hausschuhe dem Wetter entsprechende Kleidung, Getränk und Jause Termin: Freitag, 15. bis Sonntag, 17. Mai 2015 Anmeldeschluss: 27. April 2015 Termin: Mittwoch, 6. Mai 2015 Anmeldeschluss: 16. April Einheiten, jeweils von bis Uhr 4 Einheiten, von bis ca Uhr 45, teilnehmer: 10 20, Volksschule Böheimkirchen Am Berg Böheimkirchen Treffpunkt: Wiese hinter dem Restaurant Seedose Dr.-Adolf-Schärf-Straße 21 Die Telefonnummern der Referentinnen werden im Zusagebrief für Rückfragen bekannt gegeben.

9 7 8 insekten was krabbelt denn da? Kräuterhexen sind längst vergessen! Schulstufe Schulstufe 16 Dieses Talentförderangebot setzt sich mit dem geheimnisvollen Leben der Insekten auseinander. Unter dem Motto Was krabbelt denn da? werden wir diese sechsbeinigen Tiere im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe nehmen. Die Teilnehmenden werden einerseits von zwei Biologinnen fachkundig angeleitet und haben andererseits die Möglichkeit, selbstständig die Insektenwelt zu erforschen! Spielerisch und mit viel Begeisterung werden die Themen auf kindgerechte Weise präsentiert. Was haben eigentlich die Hexen im Mittelalter wirklich gemacht? Ihr werdet in diesem Talentförderangebot an einem Hexentopf stehen und verschiedene alte Rezepte kennenlernen sogar ein Originalrezept aus der Zeit des Mittelalters! Die Kunst dabei ist, sich keine Vergiftung zu holen sonst brauchen wir ein Gegenmittel! Keine Angst, nach diesem Talentförderangebot dürft ihr euch echte Kräuterhexen nennen! Du kannst auch eines unserer Experimente mit nach Hause nehmen ob sich jemand traut, es zu essen? 17 Kursleitung: Mag. a Eva Csarmann Biologin, Verein Amphibienschutz Wienerwald Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Koreferentin: Veronika Uhlik BSc Biologin, Verein Amphibienschutz Wienerwald dem Wetter entsprechende Kleidung, Gummistiefel, Getränk und Jause Termin: Mittwoch, 10. Juni 2015 Anmeldeschluss: 21. Mai , Treffpunkt: 4 Einheiten, von bis ca Uhr Wiese hinter dem Restaurant Seedose Dr.-Adolf-Schärf-Straße 21 Die Telefonnummern der Referentinnen werden im Zusagebrief für Rückfragen bekannt gegeben. Koreferent: Dr. Andreas Heindl Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Filzstifte, DIN A3-Zeichenblock, ein kleines leeres Glas, ein kleines Glas mit Öl gefüllt, Jausenbox mit Butterbrot, Hausschuhe Termin: Sonntag, 26. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 6. Oktober , teilnehmer: 15 4 Einheiten, von bis Uhr SPZ St. Pölten Nord Treffpunkt vor dem Schulgebäude Heinrich-Schneidmadl-Straße 10

10 9 10 Sterne und Planeten die Sonne Sterne und Planeten der Mars Schulstufe Schulstufe 18 Tauch ein in unsere Milchstraße und fliege mit uns durch unser Sonnensystem. Dort lernst du den wichtigsten Stern kennen: die Sonne. Als gute Beobachterinnen und Beobachter schauen wir sie uns ganz genau an, wie sie aussieht, woraus sie besteht, welche Einflüsse sie auf die Erde und auf uns Menschen hat. Als Menschen unter der Sonne fragen wir uns auch, wie ihre Zukunft aussieht und was wir mit ihrer Kraft alles machen können! Tauch ein in unsere Milchstraße und fliege mit uns durch unser Sonnensystem. Als Weltraumforscherin oder -forscher lernst du als ersten Planeten den Mars kennen. Auf unserer Reise werden wir herausfinden, welch interessanter Planet mit welch unglaublichen Geheimnissen er ist! In verschiedenen Filmen, zum Beispiel in Terminator, leben die Menschen schon am Mars. Aber ob du dir ein Stück Land dort kaufen könntest bzw. ob wir dort überhaupt nach unserer Landung überleben könnten und was wir dazu bräuchten, werden wir auch herausfinden. Lass uns gemeinsam auf die Expedition zum roten Planeten gehen! 19 Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Koreferent: Dr. Andreas Heindl Koreferentin: Elfriede Plank Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Taschenlampe mit rotem Seidenpapier abgedeckt, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause Falls möglich: 2 nicht gleich große Styroporkugeln (klein) Termin: Samstag, 25. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 6. Oktober 2014 Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Wasserfarben, Taschenlampe mit rotem Seidenpapier abgedeckt, 1 Rolle WC-Papier, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause Falls möglich: eine beliebig große Styroporkugel Termin: Freitag, 31. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 13. Oktober Einheiten, von 8.00 bis Uhr 4 Einheiten, von bis Uhr 20, Privathaus Fam. Plank Hauptstraße Perschling 20, Privathaus Fam. Plank Hauptstraße Perschling

11 Das Geheimnis der Pyramiden und das Sternbild des Orion Schulstufe Tauch ein in unsere Milchstraße und fliege mit uns durch unser Sonnensystem. Was es genau mit dem Zusammenhang zwischen den Pyramiden und dem Sternbild des Orion auf sich hat, wirst du in diesem Talentförderangebot erfahren. Als Astronautin oder Astronaut lernst du das Band des Orions kennen: Es ist ganz einfach am Himmel zu finden und zu erklären. Es ist so berühmt, dass es sogar in dem Film Men in Black vorkommt! Wir werden dir auch veranschaulichen, wieso Sterne im Teleskop nebeneinander liegen und eigentlich in Raum und Zeit quer durchs Weltall verstreut sind. Dazu bauen wir unser eigenes Orionteleskop, das du danach herzeigen kannst! Scratch Abenteuer mit der Katze Karla Schulstufe Schwerpunkt thema Katze Karla ist auf der Suche nach ihrem Freund Benny, dem Hund. Welche Abenteuer sie dabei erlebt, liegt ganz in deiner Hand! Mit Hilfe von Scratch, einer eigens für Kinder entwickelten Programmiersprache, kannst du dein erstes Computerprogramm anwenden und selbst die Geschichte von den Abenteuern der Katze Karla schreiben. Dabei wirst du auch noch viel Spaß haben! Überlege dir lustige Geschichten, entwirf Figuren und Hintergründe und lerne dabei ganz nebenbei, wie sich das alles am Computer zu einer spannenden Geschichte verknüpfen lässt. Natur & Technik Literatur, Philosophie & Kunst 21 Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Kursleitung: Elisabeth Weißenböck Bakk. Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Koreferentin: Elfriede Plank Federpennal mit Inhalt, Mappe mit linierten Blättern, kleine spitze Schere, Klebstoff, Taschenlampe mit rotem Seidenpapier abgedeckt, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause Termin: Samstag, 1. November 2014 Anmeldeschluss: 13. Oktober 2014 Hausschuhe, Getränk und Jause Termin: Samstag, 7. März 2015 Anmeldeschluss: 16. Februar , 10 Einheiten, von bis Uhr 4 Einheiten, von bis Uhr 20, Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10 Privathaus Fam. Plank Hauptstraße Perschling

12 13 14 Scratch 4 Bilder 1 Wort und Co Scratch 4 Bilder 1 Wort und Co Schulstufe Schulstufe Du spielst gern Spiele am Handy oder am Computer? Dann bist du bei diesem Talentförderangebot richtig! Nutze die Chance und erstelle selbst ein einfaches Computerspiel wie z. B. Memory oder die App 4 Bilder 1 Wort mit Hilfe von Scratch, einer eigens für Kinder und Jugendliche entwickelten Programmiersprache. Klingt schwierig? Ist es aber nicht! Probier es aus es macht wahnsinnigen Spaß! Du spielst gern Spiele am Handy oder am Computer? Dann bist du bei diesem Talentförderangebot richtig! Nutze die Chance und erstelle selbst ein einfaches Computerspiel wie z. B. Memory oder die App 4 Bilder 1 Wort mit Hilfe von Scratch, einer eigens für Kinder und Jugendliche entwickelten Programmiersprache. Klingt schwierig? Ist es aber nicht! Probier es aus es macht wahnsinnigen Spaß! Kursleitung: Elisabeth Weißenböck Bakk. Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Kursleitung: Elisabeth Weißenböck Bakk. Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Hausschuhe, Getränk und Jause Hausschuhe, Getränk und Jause Termin: Samstag, 22. November 2014 Anmeldeschluss: 3. November 2014 Termin: Samstag, 9. Mai 2015 Anmeldeschluss: 20. April Einheiten, von bis Uhr 10 Einheiten, von bis Uhr 50, 50, Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10 Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10

13 15 16 Geocachen die elektronische Schatzsuche Experimente Gesetze der Bewegung wir heben ab! Schulstufe Schulstufe 24 Du hast keine Ahnung, wie Geocaching funktioniert? Kein Grund zur Sorge! Wenn du die richtigen Vorkehrungen triffst, steht einer aufregenden Schatzsuche nichts mehr im Wege! Auf diese Weise entdeckst du mit uns die Natur auf eine ganz andere Art! Für uns ist Geocaching nicht nur eine Freizeitbeschäftigung, sondern ein Zugang zu einer Welt voller Rätsel, die du selbst aufgeben kannst! Wir haben für euch hilfreiche Tipps zusammengetragen, damit das erste Geocaching-Abenteuer spannend bleibt und nicht als langweiliger Abstecher in den Wäldern endet! Auch Einstein hat sich für die Anziehungskraft der Erde interessiert. Diese unsichtbare Kraft wollen wir erforschen und stützen uns dabei auf die Erkenntnisse des englischen Naturforschers Sir Isaac Newton. Du darfst selbst Experimente durchführen, Vermutungen anstellen und diese dann beweisen. Newtons drittes Gesetz der Bewegung ist ziemlich laut aber keine Sorge, wir werden es in großer Entfernung aufbauen und anschauen. Bist du neugierig geworden? Dann komm in dieses Talentförderangebot! 25 Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Koreferent: Dr. Andreas Heindl Koreferent: Dr. Andreas Heindl Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Filzstifte, A3-Zeichenblock, Hausschuhe, gute Straßenschuhe, Regenjacke, Getränk und Jause, Wanderausrüstung Termin: Sonntag, 26. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 6. Oktober 2014 Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Filzstifte, A3-Zeichenblock, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause Falls möglich: 1 Zündholzschachtel, 2 Zahnstocher Termin: Montag, 27. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 7. Oktober Einheiten, von bis Uhr 4 Einheiten, von bis Uhr 20, teilnehmer: 15 20, teilnehmer: 15 SPZ St. Pölten Nord Treffpunkt vor dem Schulgebäude Heinrich-Schneidmadl-Straße 10 NNöMS Pottenbrunn Treffpunkt vor dem Schulgebäude Weiglstraße Pottenbrunn

14 17 18 Comic-Workshop Schulstufe Vorsicht Blitze! Workshop Elektrizität Natur & Technik Literatur, Philosophie & Kunst Bist du interessiert daran, wie man Comics zeichnet und animiert oder wie man Filme produziert? Möchtest du so ein Musikvideo selbst drehen? Soll es ein Schattentheater oder Slow Motion auf Papier sein? In diesem Talentförderangebot kannst du entweder auf Papier oder mit dem PC deinen Film mit selbstkomponiertem Soundwerk zusammenschneiden. Als dein eigener Filmproduzent und Regisseur entscheidest du, wie dein Meisterwerk aussehen soll! Schulstufe Was ist eigentlich elektrischer Strom? In diesem Talentförderangebot gestaltest du deinen eigenen Stromkreis, und wenn du möchtest, kannst du auch deine Eltern unter Spannung setzen, indem du ein Spiel baust, das du mit nach Hause nehmen darfst. Danach kannst du deinen Freundinnen und Freunden alles zum Thema Strom erklären! Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Kursleitung: Dipl.-Päd. in Manuela Plank BEd, MA Lehrerin, Kursleiterin der Sommerakademie am Semmering Koreferentin: Elfriede Plank Koreferentin: Elfriede Plank Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Filzstifte, A3-Zeichenblock, Kamera oder Fotoapparat, eigenes Instrument (falls vorhanden), Bastelschachtel mit Inhalt (Ölkreiden, Buntpapier, Wasserfarben, Klebeband usw.), evtl. Malhemd, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause Termin: Mittwoch, 29. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 9. Oktober 2014 Federpennal mit Inhalt, Mappe mit 15 linierten Blättern, Schere, Klebstoff, Filzstifte, A3-Zeichenblock, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause Termin: Donnerstag, 30. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 10. Oktober Einheiten, von bis Uhr 4 Einheiten, von bis Uhr 20, 20, teilnehmer: 15 teilnehmer: 10 NNöMS Pottenbrunn Treffpunkt vor dem Schulgebäude Weiglstraße Pottenbrunn NNöMS Pottenbrunn Treffpunkt vor dem Schulgebäude Weiglstraße Pottenbrunn

15 19 20 Mit der Natur Ostern feiern Schulstufe Technikwissen unplugged So funktioniert der Computer Schulstufe In diesem Talentförderangebot schmückst du Ostereier mit Naturmaterialien und stellst aus den Farbresten Malkreide her. Zugleich lernst du einige Wildkräuter kennen, mit denen wir einen leckeren Aufstrich zubereiten werden! Du interessierst dich für den Computer und willst wissen, wie er funktioniert? Dann bist du in diesem Talentförderangebot richtig! Gemeinsam schlüpfen wir in die Rolle eines winzigen Bits und machen uns auf die Reise durch den Computer. Es erwarten dich dabei viele interessante Spiele und Aufgaben. Achtung: Bei diesem Kurs wird jedoch kein Computer eingeschaltet! Aber trotzdem verstehst du nachher besser, wie er funktioniert Kursleitung: Dipl.-Päd. in Susanne Steueregger Lehrerin an der International School St. Pölten, Kräuterpägagogin 3 ausgeblasene Eier, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 4, Materialbeitrag Termin: Donnerstag, 26. März 2015 Anmeldeschluss: 6. März 2015 teilnehmer: 8 Treffpunkt: 5 Einheiten, von bis Uhr 25, (zzgl. Materialbeitrag) International School St. Pölten Dr.-Karl-Renner-Promenade 8 Kursleitung: Thomas Winkler Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 2, Materialbeitrag Termin: Sonntag, 30. November 2014 Anmeldeschluss: 10. November Einheiten, von bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10

16 21 22 Technikwissen unplugged So funktioniert der Computer Schulstufe Schulstufe Technikwissen unplugged So funktioniert das Internet Du interessierst dich für den Computer und willst wissen, wie er funktioniert? Dann bist du in diesem Talentförderangebot richtig! Gemeinsam schlüpfen wir in die Rolle eines winzigen Bits und machen uns auf die Reise durch den Computer. Es erwarten dich dabei viele interessante Spiele und Aufgaben. Achtung: Bei diesem Kurs wird jedoch kein Computer eingeschaltet! Aber trotzdem verstehst du nachher besser, wie er funktioniert. Du interessierst dich für das Internet und willst wissen, wie es funktioniert? Dann bist du in diesem Talentförderangebot richtig! Gemeinsam erforschen wir, was beim Aufruf einer Webseite, Versenden eines s oder Absetzen einer Suchabfrage passiert. Es erwarten dich dabei viele interessante Spiele und Aufgaben. Achtung: Bei diesem Kurs wird jedoch kein Computer eingeschaltet! Kursleitung: Thomas Winkler Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 2, Materialbeitrag Termin: Sonntag, 10. Mai 2015 Anmeldeschluss: 20. April Einheiten, von bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10 Kursleitung: Mag. DI Bernhard Löwenstein IT-Trainer und Consultant, Gründer und Obmann des Instituts zur Förderung des IT-Nachwuchses IFIT Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 2, Materialbeitrag Termin: Sonntag, 7. Dezember 2014 Anmeldeschluss: 17. November Einheiten, von 9.30 bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10

17 23 24 Technikwissen unplugged So funktioniert das Internet Schulstufe Schulstufe Faszination Roboter Übernimm das Kommando über ein Roboterfahrzeug! Du interessierst dich für das Internet und willst wissen, wie es funktioniert? Dann bist du in diesem Talentförderangebot richtig! Gemeinsam erforschen wir, was beim Aufruf einer Webseite, Versenden eines s oder Absetzen einer Suchabfrage passiert. Es erwarten dich dabei viele interessante Spiele und Aufgaben. Achtung: Bei diesem Kurs wird jedoch kein Computer eingeschaltet! Junge Roboterfreundinnen und -freunde aufgepasst! In diesem Talentförderangebot kannst du das Kommando über ein LEGO Mindstorms-Roboterfahrzeug übernehmen und dieses mit Hilfe einfacher Programmierblöcke durch die Gegend steuern! Es erwarten dich viele spannende Missionen, zu deren Bewältigung viel Grips und Kreativität erforderlich sind Kursleitung: Mag. DI Bernhard Löwenstein IT-Trainer und Consultant, Gründer und Obmann des Instituts zur Förderung des IT-Nachwuchses IFIT Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 2, Materialbeitrag Termin: Sonntag, 22. März 2015 Anmeldeschluss: 2. März Einheiten, von 9.30 bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10 Kursleitung: Georg Schrattenholzer Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 5, Materialbeitrag Termin: Freitag, 9., Samstag, 10. und Sonntag, 11. Jänner 2015 Anmeldeschluss: 22. Dezember Einheiten, Freitag von bis Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 9.30 bis Uhr 50, (zzgl. Materialbeitrag) wird noch bekannt gegeben (Raum St. Pölten)

18 25 26 Faszination Roboter Übernimm das Kommando über ein Roboterfahrzeug! Schulstufe Trickfilme selbst herstellen Schulstufe Schwerpunkt thema 34 Junge Roboterfreundinnen und -freunde aufgepasst! In diesem Talentförderangebot kannst du das Kommando über ein LEGO Mindstorms-Roboterfahrzeug übernehmen und dieses mit Hilfe einfacher Programmierblöcke durch die Gegend steuern! Es erwarten dich viele spannende Missionen, zu deren Bewältigung viel Grips und Kreativität erforderlich sind. Bei diesem Talentförderangebot hast du die Möglichkeit, deinen eigenen Trickfilm zu produzieren. Wir begeben uns ins Trickfilmstudio, wo ihr Wissenswertes über die Illusion von Bewegung, verschiedene Animationstechniken und die Handhabung der Trickfilmsoftware erfahrt. In Kleingruppen entwerft, zeichnet oder modelliert ihr dann eure eigenen Figuren (Darstellerinnen und Darsteller) und Kulissen. Diese erweckt ihr anschließend mit Computer und Digitalkamera zum Leben. Am Ende schauen wir uns die entstandenen Kurzanimationen gemeinsam an. Ihr bekommt sie dann ein paar Tage später auf DVD zugeschickt, damit ihr sie auch eurer Familie, euren Freundinnen und Freunden zeigen könnt. 35 Kursleitung: Georg Schrattenholzer Institut zur Förderung des IT-Nachwuchses (IFIT) Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 5, Materialbeitrag Kursleitung: Mag. a art. Eva Leutgeb Tätig unter dem Künstlernamen Evi Leuchtgelb, Leiterin von Kunst- und Medienworkshops/-projekten Termin: Freitag, 27. und Samstag, 28. Februar, sowie Sonntag, 1. März 2015 Anmeldeschluss: 9. Februar Einheiten, jeweils von bis Uhr leerer DVD-R-Rohling (kein CD-Rohling!), evtl. Getränk und Jause Termin: Dienstag, 18. November 2014 Anmeldeschluss: 29. Oktober , (zzgl. Materialbeitrag) 5 Einheiten, von bis Uhr 25, Volksschule St. Pölten Franz-Jonas-Straße 10 teilnehmer: 10 Fachhochschule St. Pölten Herzogenburger Straße 68

19 27 28 Trickfilme selbst herstellen Schulstufe Trickfilme selbst herstellen Schulstufe Schwerpunkt thema Schwerpunkt thema 36 Bei diesem Talentförderangebot hast du die Möglichkeit, deinen eigenen Trickfilm zu produzieren. Wir begeben uns ins Trickfilmstudio, wo ihr Wissenswertes über die Illusion von Bewegung, verschiedene Animationstechniken und die Handhabung der Trickfilmsoftware erfahrt. In Kleingruppen entwerft, zeichnet oder modelliert ihr dann eure eigenen Figuren (Darstellerinnen und Darsteller) und Kulissen. Diese erweckt ihr anschließend mit Computer und Digitalkamera zum Leben. Am Ende schauen wir uns die entstandenen Kurzanimationen gemeinsam an. Ihr bekommt sie dann ein paar Tage später auf DVD zugeschickt, damit ihr sie auch eurer Familie, euren Freundinnen und Freunden zeigen könnt. Bei diesem Talentförderangebot hast du die Möglichkeit, deinen eigenen Trickfilm zu produzieren. Wir begeben uns ins Trickfilmstudio, wo ihr Wissenswertes über die Illusion von Bewegung, verschiedene Animationstechniken und die Handhabung der Trickfilmsoftware erfahrt. In Kleingruppen entwerft, zeichnet oder modelliert ihr dann eure eigenen Figuren (Darstellerinnen und Darsteller) und Kulissen. Diese erweckt ihr anschließend mit Computer und Digitalkamera zum Leben. Am Ende schauen wir uns die entstandenen Kurzanimationen gemeinsam an. Ihr bekommt sie dann ein paar Tage später auf DVD zugeschickt, damit ihr sie auch eurer Familie, euren Freundinnen und Freunden zeigen könnt. 37 Kursleitung: Mag. a art. Eva Leutgeb Tätig unter dem Künstlernamen Evi Leuchtgelb, Leiterin von Kunst- und Medienworkshops/-projekten Kursleitung: Mag. a art. Eva Leutgeb Tätig unter dem Künstlernamen Evi Leuchtgelb, Leiterin von Kunst- und Medienworkshops/-projekten leerer DVD-R-Rohling (kein CD-Rohling!), evtl. Getränk und Jause leerer DVD-R-Rohling (kein CD-Rohling!), evtl. Getränk und Jause Termin: Dienstag, 2. Dezember 2014 Anmeldeschluss: 12. November 2014 Termin: Dienstag, 19. Mai 2015 Anmeldeschluss: 29. April Einheiten, von bis Uhr 5 Einheiten, von bis Uhr 25, teilnehmer: 10 25, teilnehmer: 10 wird noch bekannt gegeben (Raum St. Pölten) Fachhochschule St. Pölten Herzogenburger Straße 68

20 29 30 Trickfilme selbst herstellen Schulstufe Wasserforscher unterwegs Schulstufe Schwerpunkt thema 38 Bei diesem Talentförderangebot hast du die Möglichkeit, deinen eigenen Trickfilm zu produzieren. Wir begeben uns ins Trickfilmstudio, wo ihr Wissenswertes über die Illusion von Bewegung, verschiedene Animationstechniken und die Handhabung der Trickfilmsoftware erfahrt. In Kleingruppen entwerft, zeichnet oder modelliert ihr dann eure eigenen Figuren (Darstellerinnen und Darsteller) und Kulissen. Diese erweckt ihr anschließend mit Computer und Digitalkamera zum Leben. Am Ende schauen wir uns die entstandenen Kurzanimationen gemeinsam an. Ihr bekommt sie dann ein paar Tage später auf DVD zugeschickt, damit ihr sie auch eurer Familie, euren Freundinnen und Freunden zeigen könnt. Wolltest du schon immer wissen, was man mit Wasser noch alles machen kann, außer es zu trinken? Wolltest du schon immer selbst Experimente durchführen, ein Forscherprotokoll führen und mit anderen über deine Versuche sprechen? Dann freu dich darauf, endlich einmal selbst als Wasserforscherin oder -forscher aktiv werden zu können! In diesem Talentförderangebot führen wir die verschiedensten Versuche zum Thema Wasser durch. 39 Kursleitung: Mag. a art. Eva Leutgeb Tätig unter dem Künstlernamen Evi Leuchtgelb, Leiterin von Kunst- und Medienworkshops/-projekten leerer DVD-R-Rohling (kein CD-Rohling!), evtl. Getränk und Jause Termin: Dienstag, 9. Juni 2015 Anmeldeschluss: 20. Mai 2015 Kursleitung: Verena Obritzberger BEd. Volksschullehrerin, Studierende des Masterlehrgangs Gifted Education Schreibsachen, Hausschuhe, evtl. Getränk und Jause, 1,50 Materialbeitrag Termin: Samstag, 25. Oktober 2014 Anmeldeschluss: 6. Oktober Einheiten, von bis Uhr 5 Einheiten, von bis Uhr 20, (zzgl. Materialbeitrag) 25, teilnehmer: 10 Fachhochschule St. Pölten Herzogenburger Straße 68 Volksschule Grafenwörth Seebarner Straße Grafenwörth

BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE

BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE industrieviertel Baden Mödling Neunkirchen Wiener Neustadt SCHULJAHR 2014 15 HALLO TALENTE! HALLO ELTERN! Impressum MEDIENINHABER UND HERAUSGEBER: NÖ KREATIV GmbH

Mehr

TALENTFÖRDER ANGEBOTE

TALENTFÖRDER ANGEBOTE BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE industrieviertel Baden Mödling Neunkirchen Wiener Neustadt SCHULJAHR 2015 16 Foto skynesher liebe TALENTE! liebe ELTERN! Hinweis! Die Anzahl der Kurse, für die man

Mehr

TALENTFÖRDER ANGEBOTE

TALENTFÖRDER ANGEBOTE BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE Weinviertel Hollabrunn Korneuburg Mistelbach GÄNSERNDORF SCHULJAHR 2015 16 Foto skynesher liebe TALENTE! liebe ELTERN! Hinweis! Die Anzahl der Kurse, für die man

Mehr

TALENTFÖRDER ANGEBOTE

TALENTFÖRDER ANGEBOTE BEGABTENAKAdEMIE TALENTFÖRDER ANGEBOTE mostviertel Amstetten Waidhofen an der Ybbs SCHULJAHR 2015 16 Foto skynesher liebe TALENTE! liebe ELTERN! Hinweis! Die Anzahl der Kurse, für die man sich anmelden

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Vorwort. Wir wünschen euch in diesem Sinne viel Freude mit den neuen Angeboten!

Vorwort. Wir wünschen euch in diesem Sinne viel Freude mit den neuen Angeboten! Vorwort Über 12.000 Anmeldungen in zehn Regionen Niederösterreichs das ist die erfolgreiche Bilanz der Begabtenakademie NÖ nach elf Semestern. Ein großer Zuspruch, der uns zeigt, wie viele junge Talente

Mehr

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe)

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) Projektbeschreibung 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) An fünf spannenden Tagen, die über das Jahr 2015 verteilt sind, erlebst du jeweils eine

Mehr

TALENTFÖRDER ANGEBOTE Sommersemester 2014

TALENTFÖRDER ANGEBOTE Sommersemester 2014 AMSTETTEN WAIDHOFEN AN DER YBBS GMÜND WAIDHOFEN AN DER THAYA HORN MISTELBACH HOLLABRUNN KORNEUBURG TULLN KREMS STADT UND LAND ST. PÖLTEN STADT UND LAND WIEN-UMGEBUNG BADEN MÖDLING NEUNKIRCHEN WR. NEUSTADT

Mehr

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

talente Hochbegabtenförderung OÖ

talente Hochbegabtenförderung OÖ talente Hochbegabtenförderung OÖ GRUNDSTUFE II SOMMERAKADEMIE ohne Nächtigung 2013 für besonders begabte Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Schulstufe 8. 12. Juli 2013 talente Hochbegabtenförderung

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

http://scratch.mit.edu/!

http://scratch.mit.edu/! Scratch in 3 Stunden Hallo, ich bin Minti Mint, und in diesem Heft zeige ich dir, wie du ganz einfach dein eigenes Computerspiel programmieren kannst! Bernd Gärtner Scratch ist eine Programmiersprache,

Mehr

KJL Erzählende Literatur

KJL Erzählende Literatur KJL Erzählende Literatur Bilderbücher Erstes Lesen Erstes Lesen Lesestufe 1 Erstes Lesen Lesestufe 2 Erstes Lesen Lesestufe 3 Abenteuer ab 6 Magisches Baumhaus Abenteuer ab 10 Andere Länder ab 10 Comics

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Wieder in der Schule

Wieder in der Schule Wieder in der Schule Lies die Sätze deinem Sitznachbar vor! war im Sommer schwimmen war im Sommer wandern war im Sommer zelten Erlebnis: Erinnerungsgegenstände an den Sommer mitbringen Verbalisierung:

Mehr

Impressum: NÖ Landesakademie GF Dr. Christian Milota Neue Herrengasse 17A 3109 St. Pölten

Impressum: NÖ Landesakademie GF Dr. Christian Milota Neue Herrengasse 17A 3109 St. Pölten Impressum: NÖ Landesakademie GF Dr. Christian Milota Neue Herrengasse 17A 3109 St. Pölten Herausgeber: Begabtenakademie NÖ c/o NÖ Landesakademie Landhausboulevard Haus 5, Top 29 30 3109 St. Pölten Verlags-

Mehr

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen 1/5 Power Matrix Game Mit Energie gewinnen Der Schülerwettbewerb für die Energieversorgung von morgen im Kreis Gütersloh Wer ist die beste Energiemanagerin oder der beste Energiemanager? Wem gelingt es,

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

KinderUNI 2015 Universität Salzburg, Mozarteum & FH Salzburg

KinderUNI 2015 Universität Salzburg, Mozarteum & FH Salzburg KinderUNI 2015 Universität Salzburg, Mozarteum & FH Salzburg MITTWOCH, 8. April VORLESUNG 09:00 09:45 (Techno Z) Ramses und Co mit Mag. Maria Erker (Universität Was ist eigentlich eine Mumie? Und wieso

Mehr

Begabten- und Begabungsförderung in NÖ

Begabten- und Begabungsförderung in NÖ Begabten- und Begabungsförderung in NÖ Vortrag bei den ECHA-Tagen 13. 15. Mai 2009 Dipl.-Päd. Petra Summer, MSc, LSR f. NÖ Dr. Martin Peter, Begabtenakademie NÖ Begabtenförderung in NÖ Schulischer Bereich

Mehr

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg

PIRLS & TIMSS 2011. Schülerfragebogen. Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg PIRLS & TIMSS 2011 Schülerfragebogen Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens Alpenstraße 121 A-5020 Salzburg IEA, 2011 Im Auftrag des BMUKK Anleitung In diesem Heft

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Schulformbezogene Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen

Schulformbezogene Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Liebe Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Schule, auch in diesem Schuljahr bieten wir Euch ein breites Angebot mit 50 Kursen für den Nachmittag und viele Förderangebote. Sucht Euch etwas Interessantes

Mehr

Hector-Kinderakademie Nagold

Hector-Kinderakademie Nagold Schuljahr 2013/14 (2. Halbjahr) Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Hohenbergerstr. 1 72202 Nagold Telefon: 07452-3177 Email: Lembergschule.nagold@t-online.de

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM Vor wort Willkommen in der großen Welt des Internets! Auch so hätte man dieses Buch nennen können, da du hier alles erfahren wirst, um selber

Mehr

STADTTEILSCHULE RICHARD-LINDE-WEG

STADTTEILSCHULE RICHARD-LINDE-WEG Profilklasse Berufsmanagement Die Schülerinnen und Schüler, die dieses Profil wählen, bekommen am Profiltag einen intensiven Einblick in die Berufswelt. Dieser besteht aus einem praktischen und einem theoretischen

Mehr

Kursangebote April 2016 bis Juli 2016

Kursangebote April 2016 bis Juli 2016 STAATLICHES SCHULAMT PFORZHEIM Hector-Kinderakademie -Mühlacker Kursangebote April 2016 bis Juli 2016 Kurs- Nr. Gebiet Thema Zielgruppe Zeit Datum Ort Kursleiter Max. Teilnehmerzahl C001 Chinesisch Chinesisch

Mehr

Staatliches Schulamt Offenburg. Kursangebote für das Wintersemester 2015/16

Staatliches Schulamt Offenburg. Kursangebote für das Wintersemester 2015/16 Hector Kinderakademie an der Weingartenschule, Grund- und Werkrealschule Rebland, Schulstr. 22, 77654, kakado@gmx.net Kursangebote für das Wintersemester 2015/16 Das neue Programm liegt nun vor und Sie

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Nummer 25 Dezember 2014 KABI-ZIITIG RÄTSEL BILDER WISSEN

Nummer 25 Dezember 2014 KABI-ZIITIG RÄTSEL BILDER WISSEN KABI-ZIITIG Nummer 25 Dezember 2014 BILDER WISSEN RÄTSEL HALLO! Wie viele Sterne gibt es am Himmel? Kabi macht in dieser Ausgabe eine Entdeckungstour mit dem Fernrohr und sieht am Nachthimmel viele funkelnde

Mehr

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an!

Was sind Soziale Netzwerke? Stelle dazu selbstständig Überlegungen an! Erkundungsbogen Datenspionage Klassenstufen 7-9 Spionage gibt es nicht nur in Film und Fernsehen, sondern hat über viele Jahrhunderte auch unser Leben sehr beeinflusst! Mit den neuen, digitalen Medien

Mehr

Leitung: Information: Ansprechpartner Baden: Impressum:

Leitung: Information: Ansprechpartner Baden: Impressum: Leitung: Kreativ-Verein zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung kreativer Potenziale gemeinsam mit der Stadtgemeinde Baden Landhausboulevard Haus 5, Top 29 30, 3109 St. Pölten Stadtgemeinde Baden, Rathaus,

Mehr

in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst.

in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst. Hey, in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst. Wie ich bereits sagte - meine Philosophie ist eine andere.

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

PROGRAMM. KURSE SEMINARE GESPRÄCHSGRUPPEN für Menschen mit individuellem Lerntempo. März 2016 bis Juli 2016. Verein TAfIE Projekt FreiRaum

PROGRAMM. KURSE SEMINARE GESPRÄCHSGRUPPEN für Menschen mit individuellem Lerntempo. März 2016 bis Juli 2016. Verein TAfIE Projekt FreiRaum KURSE SEMINARE GESPRÄCHSGRUPPEN für Menschen mit individuellem Lerntempo PROGRAMM März 2016 bis Juli 2016 Verein TAfIE Projekt FreiRaum Seite 1 www.tafie.at Vorwort Liebe Bildungsinteressierte! Wir freuen

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow)

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow) Angebotskatalog für das Schuljahr 2010/11 Universum/Wald u. Wiese Die Angebote werden teilweise vom Förderverein finanziert. Junge Naturforscher Jahrgang 1/2/3 Wie lange braucht die Spinne um ihr Netz

Mehr

Unterrichtseinheit»Kinder im Krieg«

Unterrichtseinheit»Kinder im Krieg« Thema: Kinder im Krieg Zeit: 90 Minuten Schwierigkeitsstufe I Schlagwörter: Leben eines Kindes im Krieg, Comic, Plakat gestalten, Friedenspädagogik Kurzbeschreibung Diese Unterrichtseinheit bietet einen

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Programmablauf und Inhalt KinderUni Gruppe III 1./2. Hauptschule

Programmablauf und Inhalt KinderUni Gruppe III 1./2. Hauptschule Montag, 23. Juli 2012 Programmablauf und Inhalt KinderUni Gruppe III 1./2. Hauptschule 8.00 08.30 Begrüßung, Einführung in die Woche Das sind die Themen des Tages Mag. Martina Hammer- Wostal, ZAMG Bevor

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Was ist die Friendzone?

Was ist die Friendzone? Was ist die Friendzone? Friendzone vermeiden In die Friendzone oder auch "Kumpelschublade" rutschst Du immer dann, wenn eurer Beziehung die sexuelle Dimension fehlt. Deine Mutter ist zum Beispiel in Deiner

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Familientag am 20. November 2013

Familientag am 20. November 2013 Liebe Studentinnen und Studenten, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Passau, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studentenwerks Niederbayern-Oberpfalz, die Universität Passau

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de SommerferienSommerferienprogramm programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 Fachbereich Jugend und Soziales Samstag, 02.07.2016

Mehr

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge Wocher-Koffer Wocher-Koffer 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama Aufträge Impressum Der Wocher-Koffer wurde 2009 von Myriam Aline Loepfe mit Studierenden der PHBern und Schüler_innen des Gymnasiums Seefeld

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Lebenslauf und Bewerbung

Lebenslauf und Bewerbung LehrerInneninfo 3. Anwendungen 3.1 Erstellt von Fachbezug Schulstufe Informatik, Deutsch, Berufsorientierung 8. Schulstufe Handlungsdimension Anwenden und Gestalten Wissen und Gestalten Relevante(r) Deskriptor(en)

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

Mein Computerheft 3/4

Mein Computerheft 3/4 Mein Computerheft 3/4 Schreiben, Informieren und Gestalten Jahrgangsstufen 3 und 4 Lern- und Arbeitsheft Impressum Hinweis für Lehrerinnen und Lehrer: Die für dieses Buch benötigten Übungsdateien können

Mehr

Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem

Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem Facts zum Weltall und unserem Sonnensystem Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein [1879 1955]

Mehr

Fragebogenauswertung

Fragebogenauswertung Fragebogenauswertung Bamberger Informatik Tag (BIT) 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3. Anmeldung, Programm und Ablauf... 3. Evaluation... 3 Persönliche Daten... 4. Alter... 4. Geschlecht... 4.3 Geburtsland...

Mehr

Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke. Seite 1

Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke. Seite 1 Geburtsstätte neuer Sterne: die Region LH 95 der grossen Magellanischen Wolke Seite 1 Die Sterne von A bis Z Seite Alamak-Doppelstern 26 Albireo-Doppelstern 21 Andromeda 27 Andromeda-Galaxie 26 Cassiopeia

Mehr

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt!

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt! Internationaler Mädchentag Aktionstag in Gießen am 12. Oktober Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! Internationaler Mädchentag das ist unser Tag, denn wir sind die Hälfte der Weltbevölkerung! Wir

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Hey, mein Name ist Jesco und ich kläre Frauen über die Wahrheit über Männer auf. Über das was sie

Mehr

Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung (IMST-Fonds)

Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung (IMST-Fonds) Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung (IMST-Fonds) S7 Sunny side up Actionday Ticket to the sun Actionday Ticket to the sun Um das, was in den einzelnen Klassen unterrichtet wurde, mehr Kindern zugänglich

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten

Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Schauen oder spielen: Das mache ich am liebsten Bei Sturm und Regen ist es vor dem Bildschirm besonders gemütlich. Dann sich einkuscheln und einen Film angucken! Oder etwas am Computer spielen! Das ist

Mehr

DIE SCHOKOLADENSEITE DER BUSTOURISTIK. Mit Storytelling zu neuem Erfolg im Gruppenreisegeschäft

DIE SCHOKOLADENSEITE DER BUSTOURISTIK. Mit Storytelling zu neuem Erfolg im Gruppenreisegeschäft DIE SCHOKOLADENSEITE DER BUSTOURISTIK Mit Storytelling zu neuem Erfolg im Gruppenreisegeschäft WAS BUSREISEN BESONDERS MACHT Von der Kunst das Glück auf Rädern zu bewegen WIE FÜHLT SICH DAS GLÜCK AN? Kinder

Mehr

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0

Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange Dein Fenster auf Orange 94.0 Stadt radio Orange ist ein Projekt vom Radio sender Orange 94.0. Es ist ein Projekt zum Mit machen für alle Menschen in Wien. Jeder kann hier seinen eigenen

Mehr

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR

FERIENAKTIVITÄTEN SCHULKULTUR SCHULKULTUR FERIENAKTIVITÄTEN Sich kennen lernen bei einer nicht alltäglichen Aktivität Rhythmen und Musik erleben und weitergeben Emo tio nen wecken Naturerlebnisse erfahren und dabei lernen, die Natur

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 6. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Sterne. Andrea Behnke

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 6. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Sterne. Andrea Behnke DOWNLOAD Andrea Behnke Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 6 Ein spannender Sachtext mit differenzierten Arbeitsblättern zum Thema Sterne Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes

Mehr

1. Schulhalbjahr 2014/2015

1. Schulhalbjahr 2014/2015 AG-Angebot 1. Schulhalbjahr 2014/2015 Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern! Die im AG Verzeichnis vorliegenden Arbeitsgemeinschaften finden an verschiedenen Tagen statt und dauern in der Regel zwei Schulstunden.

Mehr

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Liebes Schülerfirmenteam, wir laden Euch zum 1. Berlinweiten Fortbildungstag der Koordinierungsstelle für Schülerfirmen ein. Am 29.März 2012, von 09:00 bis

Mehr

1. Was ihr in dieser Anleitung

1. Was ihr in dieser Anleitung Leseprobe 1. Was ihr in dieser Anleitung erfahren könnt 2 Liebe Musiker, in diesem PDF erhaltet ihr eine Anleitung, wie ihr eure Musik online kostenlos per Werbevideo bewerben könnt, ohne dabei Geld für

Mehr

Cubetto verlässt die Erde. Buch 5

Cubetto verlässt die Erde. Buch 5 Cubetto verlässt die Erde Buch 5 Tipps und Tricks zum Anwenden von Büchern und Karten findest du auf primotoys.com/resources Erzählt von Erin Eby Illustrationen von Momo Heute ist Cubetto sehr müde,

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN

LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN LESEGEWOHNHEITEN FRAGEBOGEN Bitte kreuze das entsprechende Kästchen an: 1. Geschlecht: Junge Mädchen 2. In welche Klasse gehst du? 3. Welche Sprache wird bei dir zu Hause gesprochen? 4. Ich lese gerne

Mehr

Die Märchenmäuse stellen sich vor

Die Märchenmäuse stellen sich vor Herbst 2014 1 Die Märchenmäuse stellen sich vor Nach den ersten turbulenten Wochen haben wir uns endlich gefunden! Unsere Gruppe besteht zurzeit aus 16 Kindern, die alle noch in diesem Kindergartenjahr

Mehr

Veranstaltungskalender Aura-Soma lebendige Farben Gabriele Glas

Veranstaltungskalender Aura-Soma lebendige Farben Gabriele Glas Veranstaltungskalender 2016 Aura-Soma lebendige Farben Gabriele Glas FEBRUAR 2016 Freitag 05.02.2016 Meditieren und Malen mit Aura-Soma 20,00 sofort ins Hier und Jetzt - und das Beste sind die schönen

Mehr

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder Grundschule Königslutter Das Lernen lernen Materialien für Eltern und Kinder Diese Informationen wurden von der Driebeschule entwickelt und zusammengestellt, um insbesondere die Eltern für den Bereich

Mehr

Erstes Experimentieren für kleine Forscher

Erstes Experimentieren für kleine Forscher Erstes Experimentieren für kleine Forscher von PH Vorarlberg Seite 1 Eva Forscherauftrag Nr. 1 Regeln zur Arbeitssicherheit Damit beim Experimentieren alles glatt läuft, sollte man bestimmte Regeln beachten.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt für die Klassen 5 bis 6: Magnetismus Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Mein Aktionsheft. Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Name:

Mein Aktionsheft. Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Name: Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Mein Aktionsheft Herausgeber: Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. Welserstr. 23, 81373 München Tel. 089/7696025 oekoprojekt@mobilspiel.de www.mobilspiel.de/oekoprojekt Name:

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Warum Üben großer Mist ist

Warum Üben großer Mist ist Warum Üben großer Mist ist Kennst Du das? Dein Kind kommt aus der Schule. Der Ranzen fliegt in irgendeine Ecke. Das Gesicht drückt Frust aus. Schule ist doof! Und dann sitzt ihr beim Mittagessen. Und die

Mehr

Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du eine Freundin hast/ hättest? Auch wenn sie bei euch übernachtet?

Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du eine Freundin hast/ hättest? Auch wenn sie bei euch übernachtet? INFO ACTION KARTENSATZ JUNGEN 1/5 Meinst du, deine Eltern könnten gut damit auskommen, wenn du eine Freundin hast/ hättest? Auch wenn sie bei euch übernachtet? Wer erledigt bei euch zu Hause die anfallenden

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es 1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es darin geht. Versuche eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben,

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Lola. J e d e r Me n s c h m u s s k a c k e n...

Lola. J e d e r Me n s c h m u s s k a c k e n... Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Angebote für den Wahlpflichtbereich. Jahrgang. an der IGS Sassenburg

Angebote für den Wahlpflichtbereich. Jahrgang. an der IGS Sassenburg Angebote für den Wahlpflichtbereich Jahrgang an der IGS Sassenburg Schuljahr 2015/2016 Inhalt Allgemeine Informationen 3 Wahlpflichtkurse an der IGS 4 Bereich Naturwissenschaften Chemie: Feuer und Flamme

Mehr

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden 1 : Hallo Coaching-Leitfaden zum Kinder- und Jugendprogramm des HaSi e.v. Dein Hackspace in Siegen http://hasi.it/kiju 2 : Was wollen wir machen Was wollen wir machen? Du möchtest bei einem Workshop des

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Forschertagebuch. Mischen & T r e n n e n VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina. cc _ haemmerlenina

Forschertagebuch. Mischen & T r e n n e n VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina. cc _ haemmerlenina Forschertagebuch Mischen & T r e n n e n cc _ haemmerlenina VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina Materialliste Forschungsauftrag 1: - Gläser mit Wasser - Löffel - Salz, Reis, Staubzucker, Sand, Mehl,

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Luftballons. Einführung. Scratch. Wir wollen ein Spiel machen, bei dem man Luftballons platzen lässt! Activity Checklist.

Luftballons. Einführung. Scratch. Wir wollen ein Spiel machen, bei dem man Luftballons platzen lässt! Activity Checklist. Scratch 1 Luftballons All Code Clubs must be registered. Registered clubs appear on the map at codeclubworld.org - if your club is not on the map then visit jumpto.cc/ccwreg to register your club. Einführung

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr