Programm. Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia. 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia. 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost. www.angacable."

Transkript

1 C O N V E N T I O N Programm Kongress für Kabel, Satellit und Multimedia 30. Mai- 01. Juni 2006 Köln, Messegelände Congress-Centrum Ost Mit freundlicher Unterstützung des OFFICIAL INTERNATIONAL PUBLICATION

2 Dienstag, 30. Mai 2006 Eröffnung Alle Veranstaltungen werden deutsch/ englisch simultan übersetzt Uhr Grußwort Thomas Braun Präsident, ANGA Verband Privater Kabelnetzbetreiber e.v. Eröffnungsdiskussion Uhr Der Breitbandmarkt im Wettbewerb: Wer schafft den Anschluss? Moderation: Frank Thomsen, Ressortleiter Politik & Wirtschaft, Stern Thomas Braun Präsident, ANGA Verband Privater Kabelnetzbetreiber e.v. Werner Hanf Geschäftsführer, NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbh Georg Hofer Vorsitzender der Geschäftsführung, Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Dr. Herbert Leifker Geschäftsführer, Unity Media GmbH Harald Rösch Geschäftsführer, HanseNet Telekommunikation GmbH Marc Schröder Bereichsleiter T-Home, T-Online International AG Christof Wahl Sprecher der Geschäftsführung, Kabel Deutschland GmbH Programmteil Strategie Programmteil Technik Europa-Saal Uhr Plattformen, Pricing und Promotion: Neue Content- Strategien im Breitbandkabel? Moderation: Petra Vohn, Kommunikations- und Medienberaterin Prof. Hansjörg Pätz Mitglied der Geschäftsleitung, Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG Manfred Preuß Vorstand, PrimaCom AG Richard Pohl Geschäftsführer, ewt GmbH Dr. Tobias Schmid Vizepräsident, Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.v. (VPRT) Uhr DOCSIS Seamless Services Moderation: Marco Syma, Sales Director Central Europe, BigBand Deutschland GmbH Die nächste Generation DOCSIS-basierter Kabelkommunikationssysteme Volker Leisse, Consultant - Program Manager IP, EuroCableLabs PacketCable TM Der Schlüssel für die Übertragung von erweiterten IP-Diensten im Kabelnetz Erhard Roppelt, Leiter Entwicklung Elektrik, Breitbandsysteme und Netze, KATHREIN-Werke KG Der Weg zur grenzenlosen Mobilität Mike Gannon, Senior Market Manager, Motorola Broadband Communications Sector Uhr Geschäftsmodelle via Satellit: Wachsender Wettbewerb am Himmel? Moderation: Werner Lauff, Publizist und Unternehmensberater Wolfgang Elsäßer Geschäftsführer, ASTRA Deutschland GmbH Martina Rutenbeck Geschäftsführerin, Eutelsat visavision GmbH Markus Schmid Vorstand, Premiere AG N. N Uhr Next Generation Networks: Video, SIP und Packet Cable Moderation: Gerhard Greiner, Geschäftsführer, BearingPoint INFONOVA GmbH IPTV over DOCSIS 3.0 Daniel Etman, Product Manager, Cisco Systems GmbH Converged Multimedia Services Helmut Oehl, Senior Manager MSO Network Solutions Architect, Nortel Networks Germany GmbH & Co. KG NGN für mehr Anwenderfreundlichkeit Dr. Bernhard Kaiser, Vice President Sales Support Fixed Networks, Alcatel SEL AG Die Aussteller der ANGA Cable 2006 freuen sich auf Ihren Besuch Zusammenfassungen der Technik-Vorträge finden Sie unter

3 Mittwoch, 31. Mai 2006 Alle Veranstaltungen werden deutsch/ englisch simultan übersetzt Programmteil Strategie Programmteil Technik Europa-Saal Uhr Marketingstrategien für interaktive Kabelangebote: Bis an die Haustür? Moderation: Jens-Uwe Rehnig, Vorstand, ANGA Verband Privater Kabelnetzbetreiber e.v. Volker Belz Direktor Strategie, ewt GmbH Christian Dahlen Direktor Kabel Internet und Phone, Kabel Deutschland GmbH Dietmar Schickel Geschäftsführer, Tele Columbus GmbH & Co. KG N. N Uhr Ausbaukonzepte lokaler Kabelnetzbetreiber: All business is local? Moderation: Lutz Mahnke, Medienberater Achim Martens Geschäftsführer, Martens Antennen- und Kabelanlagen GmbH Heinz-Peter Labonte Beiratsvorsitzender, Pepcom GmbH Theo Weirich Geschäftsführer, wilhelm.tel GmbH N. N Uhr Voice over IP: Rechtliche und ökonomische Aspekte für Kabelnetzbetreiber Moderation: Dr. Dorothea von Wichert-Nick, Manager, Solon Management Consulting GmbH & Co. KG Produkt- und Marktentwicklung im Überblick Dr. Ernst-Olav Ruhle, Vorstand, Piepenbrock Schuster Consulting AG Regulatorische Rahmenbedingungen für Voice over IP Dr. Dirk Stolz, Rechtsanwalt, Heuking Kühn Lüer Wojtek Geschäftsmodelle für Kabeltelefonie Michael Rohbeck, Geschäftsführer, MR.NET services GmbH & Co. KG Uhr Telemetrie und andere Zusatzdienste Vom Medienzum Mieterdienst? Moderation: Dr. Claus Wedemeier, Referent für Multimedia, Statistik und Research, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.v. Hermann Braunsberg Geschäftsführer, STG GmbH Dr. Norbert Lenge Geschäftsführer, ewt GmbH Hans Trümper Area Sales Manager, Siemens Building Technologies Ned Wiley Vice President Marketing, Gist Communications Europe GmbH Uhr HDTV in der Bewährung: Im Kabel optimal Moderation: Dr. Norbert Thöry, Chief Technology Officer, Kabel Deutschland GmbH Befindet sich der europäische HD-Markt auf dem richtigen Weg? Ian Weightman, Vice President & Director of Research, IMS Research HDTV praktisch im Kabel Ralf Schmitz, Entwicklungsleiter, ASTRO Strobel Kommunikationssysteme GmbH HDTV im ganzen Haus Dr. Paul Entwistle, Chief Technologist Intellectual Property, Pace Micro Technology plc Uhr Flexible Anwendungen im Kabel: More Fun for the Customers Moderation: Jürgen Sewczyk, JS Consult Zukunftssichere Gestaltung von Kopfstellen für neue Anwendungen Tim DeVreese, Market Manager Cable Headends, Scientific Atlanta Bringt eine neue IPTV-Plattform Kabelnetzen Vorteile? Peter Bett, Vice President, Teleste Corporation Neue Produkte und Technologien Dr. André Schneider, Business Development Manager, Samsung Electronics GmbH Uhr Kabelnetze, die Infrastruktur: Durch Migration zu mehr Leistung! Moderation: Klaus Lohse, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Netzausbau im Forum ANGA/ZVEI Erhöhung der Bandbreite im Rückkanal durch Segmentierung Amy Arden Cook, Product Manager, Harmonic Inc. FTTH: Welche wirtschaftlichen Lösungen zur Weiterentwicklung von HFC-Netzen gibt es? Dr. Dietmar Biere, Head of Product Management, Wilhelm Sihn Jr. GmbH & Co. KG (WISI) FTTH: Erfahrungen aus der Praxis Jörg Strötzel, Vertriebsleiter, Bktel communications GmbH Die Aussteller der ANGA Cable 2006 freuen sich auf Ihren Besuch Zusammenfassungen der Technik-Vorträge finden Sie unter

4 Donnerstag, 01. Juni 2006 Alle Veranstaltungen werden deutsch/ englisch simultan übersetzt Programmteil Technik Europa-Saal Praxisteil Handel/ Handwerk Uhr Video on Demand: Alles was (R)echt ist! Moderation: Carsten Engelke, Technischer Leiter, ANGA Offene Standards für VoD Dr. Paul Stallard, Senior System Architect, TANDBERG Television Content Protection, CA und DRM Challenges Philippe Stransky, CTO & Senior Vice President, Nagravision SA, Kudelski Group Netzinfrastruktur: Betriebskosten für VoD minimieren Dr. Joe Matarese, Chief Technical Officer, C-COR Solutions Uhr in Kooperation mit Plattformen: Europa von oben betrachtet Moderation: Professor Dr. Claus Adams, Präsident, SCTE-Central Europe Offene CA Plattform am Beispiel Italien Michael Schacht für Conax AS PrimaCom der multimediale Plattformbetreiber Thomas Eibeck, Direktor Technik der PrimaCom-Gruppe, PrimaCom AG APS ASTRA Platform Services Vielfalt für alle: Digital, HDTV, FTA, Pay Wolfgang Schürmann, Business Development Manager, ASTRA Deutschland GmbH Uhr Innovationen in der Praxis Moderation: Jürgen R. Grobbin, IDEE MEDIEN Ltd. Brandschutz aus der Praxis und in der Praxis Bernd Prümer, Inhaber, brandschutz.org DVB-T vs. Kabel: Einstrahlung und Abschirmung Dr. Claus Hartung, ewt GmbH Inhalte und Programme Plug & Play digitalisieren Dirk Müller, Vertriebsleiter, BLANKOM Antennentechnik GmbH Kabelnetz-Upgrade Helmut Schweizer, dibkom Auditor, Fachdozent für Nachrichtentechnik, Fachjournalist Auch für Messebesucher frei zugänglich Uhr IP-Services: Immer neue Anwendungen! Moderation: Ralph Pütz, Network Consultant, Extreme Networks Qualitätssicherung für fortschrittlichen IP Video Service Bruce Seawood, Product Marketing Manager, JDSU Video Service Management: Der Schlüssel zu intelligenteren, schlankeren Netzen Moses Zelniker, AVP Business Development, Scopus Video Networks Kostengünstiger und schneller Netzzugang zu IP Diensten Michael Witt, Geschäftsleitung Vertrieb, Braun Telecom Parallel zur ANGA Cable Convention findet die Fachmesse ANGA Cable 2006 statt. Der Eintritt ist für Convention- Teilnehmer frei. Ort: Halle 10.2, Messegelände Osthallen, Köln Die Aussteller der ANGA Cable 2006 freuen sich auf Ihren Besuch Öffnungszeiten: Dienstag, bis Uhr Mittwoch, bis Uhr Donnerstag, bis Uhr Messe-Eintrittspreise: Tageskarte: 15 Euro Dauerkarte: 20 Euro Für Convention-Teilnehmer ist der Eintritt frei. Weitere aktuelle Informationen unter

5 Aussteller der ANGA Cable 2006 Halle 10.2 A A.S.SAT-Antennenzubehör A2B Electronics AB AB-COM s.r.o. Adams Consult GmbH ADD Europe GmbH ADRENIO GmbH AGIS ALCAD, S.A. ALCATEL Alpha Technologies GmbH ANEDIS GmbH ANKARO Otto Wolf KG Antenna Europe Antnet Comuniocacoes.S.A. Appear TV AS arcon gmbh communications electronic ARD DIGITAL ARION Technology Inc. ARRIS ASTRA Deutschland GmbH ASTRO Strobel Kommunikationssysteme GmbH Atelmo GmbH ATMACA ELEKTRONIK ATX Networks AXING AG B Bauckhage Sat-Fachgroßhandlung Bedea Berkenhoff & Drebes GmbH Berthold Sichert GmbH BETA CAVI s.r.l Bieffe Cavi S.R.L. BigBand Networks BKAV GmbH BKtel communications GmbH BLANKOM Antennentechnik GmbH BLANKOM Digital GmbH Blossoms Digital Technology Co., Ltd. BNS Precision Industry Co., Ldt BOTECH Elektr. San. Tic. Ltd. StI Brandschutztechnik ZZ GmbH braun telecom GmbH C Cablesat International Co., LTD. CableWorld Ltd. CAVEL - Italiana Conduttori SRL C-COR CDS GmbH Cedar Point Communication, Inc. China Wuhan Changjiang Christian Schwaiger GmbH CIRPACK - THOMSON Cisco Systems Cixi Weishi Equipment Co., Ltd. CommScope Conax AS CONSORZIO CAP Corning Cabelcon A/S creata Solutions GmbH CTDI Nethouse Services GmbH D DANLAB Electronics A/S Daphne S.A. DARI TECH Co., LTD DCT-DELTA GmbH DeltaOhm DEV Systemtechnik GmbH & Co. KG DGStation Co., Ltd. DigiWave Electronics GmbH DINH-TELECOM DKT A/S Doebis GmbH & Co. KG Draka Comteq Gemany GmbH & Co. KG E e&s Engineering & Software GmbH ECHO Broadband GmbH EDISION EFB-Elektronik EGIS EQUIPMENT GmbH EGT EMC Electronic Media Communication SA emme esse s.p.a. EMP-Centauri s.r.o. ENERVATION GmbH EQ Photonics GmbH Erwin Weiß GmbH Eutelsat Services + Beteiligungen GmbH Eventis Software Solutions BV EVOLVE EYCOS Multimedia Systems Co., Ltd F F.T.A. Communication Technologies S.à.r.l. FAGOR Electronica, S. Coop. Firma Andreas Muth SEV FORCE Inc. Fortec Communications Inc. Fracarro Radioindustrie SPA Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS FTEmaximal, BCN Distribuciones SA FUBA Vertriebs-GmbH G Genexis B.V. GES Elektronik Otomotive San. Tic. A.S. Gibertini SRL Global Communications UK Ltd. Global Technologies GLOBO Electronic GmbH & Co. KG GLOBO Polska Sp. zo.o. Golden Interstar GmbH GSERTEL GSS Grundig Sat Systems GmbH GTN Kommunikations- und Sicherungssysteme GmbH GT-SAT International s.a.r.l. H H+E Dresel e.k. HANDAN BROADINFOCOM Co. Ltd. Hangzhou Linan Tongda Cable Co., Ltd. Hangzhou Linan Wanpeng Telecom Cable Co., Ltd. HANSEN INDUSTRIES CORPORATION Harmonic Inc. Heuking Kühn Lüer Wojtek Hirschmann Multimedia Electronics GmbH Home Shopping Europe GmbH & Co. KG HOMECAST CO., LTD. Hüthig & Pflaum GmbH & Co. HUMAX-Digital GmbH Hyundai Digital Technology Europe GmbH I IET-Holding GmbH IKUSI - Ángel Iglesias S.A. INFOSAT Verlag & Werbe GmbH INTERKABEL GmbH INTERNATIONAL DATACASTING CORPORATION EUROPE InventCon Europe GmbH Inverto Digital Labs J Jaeger Industrial Co. Ltd. JDSU/Acterna Germany GmbH JM-DATA Inh. Jürgen Meixner K K1 Electronic GmbH Kabel-Tec-Hauch GmbH KABELWERK EUPEN AG Kaonmedia Co., LTD KATHREIN-Werke KG Kjaerulff 1 A/S Korea Electronics Association KREILING Technologien GmbH KWS-Electronic GmbH L Lemon LIC LANGMATZ GmbH M Macab AB Macrosystem Digital Video AG Matrixx Systems GmbH max-communication GmbH Microtune, Inc. mobil only Moteck Electric Corp. Motorola M-TEC Müller Satelliten- und Antennentechnik GmbH N NAGASIMA ELECTRONIC EQUIPMENT CO., LTD. Nagravision S.A. NDS Limited NEC Electronics (Europe) GmbH NEOTION Net2Phone NetCologne GmbH Nordix S.A. NORMANN ENGINEERING GmbH Novotronik GmbH NSE Integrations O Ocilion IPTV Technologies GmbH ORTEL, a division of Emcore Outstanding Electronics, Co., Ltd P Pace Micro Technology plc Pacific Satellite International Ltd. PALCOM AG PCT International, Inc. PHILIPS Content Protection Pircher Data Pixelmetrix Corporation Pte Ltd. Plisch Polytron-Vertrieb GmbH PONT SUR SEINE INDUSTRIES (PSI) Powertech Electronics Inc. PPC Denmark Premiere Fernsehen GmbH & Co. KG Profline BV PROMAX Deutschland GmbH Proxilliant Systems AB Q QVC R Radix Electronic Vertriebs GmbH Recber Cable Industry Ltd. Co. Reel Multimedia Vertriebs GmbH Reichle & De-Massari GmbH Resch Electronic Innovation GmbH rfe Huss-Medien GmbH RF-DESIGN RF Systems Nachrichtentechnik GmbH Ripley Company RO.VE.R. Laboratories SpA ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG ROTEK microelectronic GmbH & Co. KG RTL Shop GmbH Ruwido Austria GmbH S SAB Trading BV Samsung Electronics GmbH SATFORCE Kommunikationstechnik GmbH SAT-Kabel GmbH SATVISION Scientific Atlanta Central Europe GmbH Scopus Video Networks see telecom Shanghai Qianjin Electr. Equipment Co., Ltd. SHARP Microelectronics Europe Shenzhen Coship Electronics Co. Ltd. SHM Broadcast GmbH SIEMENS Home and Office Communication Devices GmbH & Co. KG Siemens AG Communications Sigma Systems Simac Broadcast BV S-Impuls Handels GmbH Sky Vision Satellitentechnik GmbH Skyline Communications Skytronic GmbH SKYWORKS INC. Skyworth Digital Technology Sojitz Europe plc. sonnenklartv Soontai Tech Co., Ltd. South Wold Enterprises Co., LTD. SPAUN electronic GmbH & Co. KG STAB S.R.L. STMicroelectronics STN BV Strong Deutschland GmbH Sumec Machinery & Electric Co., Ltd. SYTRONIC Kabel GmbH T Tai Tin Enterprise Co., Ltd. Taikan Company, Inc. Tandberg Television Tatlidiller Elektronik San. Ve Tic. Ltd. Sti. TCC Corporation tcomlabs Technetix Group LTD Technisat Digital GmbH TechnoTrend AG TeleBilling A/S TeleDis GmbH Telefónica Deutschland GmbH Teleste GmbH Teletronik GmbH Televés, S.A. Telewire SRL TELKOM-TELMOR TERRA UAB Thomas & Betts Thomson ThüCom GmbH Kommunikationssysteme TONNA ELECTRONIQUE Topfield Co., Ltd. Toshiba Electronics Europe GmbH transmedia GmbH TRIAX GmbH TURBOSAT INTERNATIONAL LTD TV1.DE GmbH TV5 Twentsche Kabelfabriek BV Tyco Electronics Raychem GmbH U Unaohm Start SRL UNITRON NV - Johansson Universal Electronics BV Unity Media GmbH V Valvecs Holding AD VCD Visual-Communication-Design GmbH VCom Inc. VECTOR sp. z o.o. VESTEL Visiosat/Maec Visoduck Discount GmbH W Wela electronic Handels GmbH Werner GmbH Wilhelm Sihn Jr. GmbH & Co. KG Y Yarkin Elektronik Ltd. Stand: 20. Februar 2006

6 Anmeldung Ich bestelle folgenden Eintrittsausweis: Dauerkarte (30. Mai 01. Juni 2006) zum Preis von 150,00 Tageskarte für den 30. Mai 2006 zum Preis von 120,00 Tageskarte für den 31. Mai 2006 zum Preis von 120,00 Tageskarte für den 01. Juni 2006 zum Preis von 70,00 Alle Preise einschließlich gesetzlicher USt. in Höhe von 16% Wenn Sie weitere Teilnehmer anmelden möchten, verwenden Sie bitte eine Kopie dieses Formulars. Bei Zahlung per Kreditkarte: (bei Auslandssitz verpflichtend) Bitte per Fax an +49-(0) Name Vorname Position/Titel Firma Herr Frau Straße PLZ/ Ort VISA American Express MasterCard Diner's Club Land Karteninhaber Telefon/Telefax Kartennummer Gültig bis Datum/ Unterschrift Ich bin damit einverstanden, dass Sie den Rechnungsbetrag über die angegebene Kreditkartennummer abbuchen. Datum/ Unterschrift Eintrittsausweis und Rechnung erhalten Sie per Post. Anmeldeschluss für Voranmeldungen: 22. Mai Die Eintrittsausweise sind personengebunden und nicht übertragbar. Kreditkartenabbuchungen erfolgen durch die DVB Multimedia Bayern. Der Besuch der Fachmesse ANGA Cable 2006 ist in der Convention-Teilnahmegebühr enthalten. Termin und Ort: 30. Mai Juni 2006 Congress-Centrum Ost, Koelnmesse, Deutz-Mülheimer-Straße, Köln Veranstalter: ANGA Services GmbH, Sebastianstraße 189, Bonn, Telefon: +49-(0) , Fax: +49-(0) , Anreise: Flughafen Köln/Bonn: Es besteht eine Direktverbindung vom Flughafen-Bahnhof zum Messebahnhof Köln-Deutz, z.b. die S-Bahn S-13. Vom Hauptbahnhof Köln: Mit Straßenbahn Linie 18 (Richtung Brühl) bis Haltestelle Poststraße, dort umsteigen in Straßenbahn Linie 4 (Richtung Leverkusen- Schlebusch) bis Haltestelle Koelnmesse Osthallen. Oder mit der DB RB 25 (Richtung Marienheide) bis Haltestelle Köln-Deutz Bahnhof, dort umsteigen in Straßenbahn Linie 3 (Richtung Dellbrück Thielenbruch) bis Haltestelle Koelnmesse Osthallen. PKW: Über die Stadtautobahn Ost (A3/A57), Abfahrt Koelnmesse, Beschilderung zum Eingang Osthallen (Innenhof Halle 10) folgen. Mit der Straßenbahn: Linie 3 oder Linie 4, Haltestelle Koelnmesse Osthallen. Teilnahmebedingungen: Für Teilnehmer mit Wohn- bzw. Firmensitz im Ausland ist ausschließlich Zahlung per Kreditkarte möglich. Für Teilnehmer aus Deutschland ist der Teilnahmebetrag nach Erhalt der Rechnung fällig. Im Preis enthalten sind je Teilnehmer ein Exemplar der Convention-CD und der Eintritt zur Messe. Der Veranstalter behält sich Programmänderungen vor.

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln. www.angacable.de

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln. www.angacable.de Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Fachmesse und Kongress 3. bis 5. Mai 2011 Köln www.angacable.de mehr als 380 Ausstelleranmeldungen 15.400 Fachbesucher in 2010 1.500 Kongressteilnehmer

Mehr

Das deutsche Breitbandkabel

Das deutsche Breitbandkabel Einmal um die ganze Welt. Mit Telefon, Internet und Fernsehen. Alles über Kabel. Das deutsche Breitbandkabel Infrastruktur der Zukunft Fakten und Perspektiven 2012 Deutschland ist Europas größter Kabelmarkt

Mehr

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren

Cable. Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit. Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Cable Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Fachmesse und Kongress 12. bis 14. Juni 2012 Köln + 400 Aussteller

Mehr

Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit. 4. bis 6. Juni 2013, Köln. www.angacom.de

Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit. 4. bis 6. Juni 2013, Köln. www.angacom.de Europas führende Business-Plattform für Breitband und Content seit mehr als 10 Jahren Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit 4. bis 6. Juni 2013, Köln 440 Aussteller aus 33 Ländern 16.000

Mehr

breitband fernsehen online

breitband fernsehen online 2014 20. bis 22. Mai 2014 FachMesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 20. - 22. Mai 2014 köln/messegelände www.angacom.de 17.000 1.700 450 andere

Mehr

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel

Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV. 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Die aktuelle Entwicklung des deutschen Kabelmarktes Medienfrühstück PROdigitalTV 10. Februar 2015 Dietmar Schickel Tätigkeitsfelder Telekommunikation und Medien Energiewirtschaft Immobilienwirtschaft Consulting,

Mehr

Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber. DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt

Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber. DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt Fachtagung für Kabel-TV-Betreiber DVB-C2 am deutschen Kabelmarkt von Carsten Engelke Technischer Leiter ANGA Spielberg bei Knittelfeld, am 7. März 2012 ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.v. Spielberg

Mehr

Wird die Set-Top-Box der Zugang zur multimedialen Welt? Dr. Dr. Werner Trattnig Quelle: Microsoft P w C

Wird die Set-Top-Box der Zugang zur multimedialen Welt? Dr. Dr. Werner Trattnig Quelle: Microsoft P w C ird die Set-Top-Box der Zugang zur ultimedialen Welt? r. Dr. Werner Trattnig elle: Microsoft P w C genda Budget der Haushalte / ARPU. Integrierte Zugangstechnologien I. Home Entertainment Center Trend.

Mehr

breitband fernsehen online

breitband fernsehen online 2014 20. bis 22. Mai 2014 FachMesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 20. - 22. Mai 2014 köln/messegelände www.angacom.de 17.000 1.700 450 andere

Mehr

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen

OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen OSGi Technologieforum - Ein offener Standard für Telematikund Flottenmanagementlösungen EuroCargo 2004 Dr. Susan Schwarze Marketing Director, ProSyst Software Board Member and VP Marketing, OSGi Alliance

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. FDDI: Bestandsaufnahme Dr. George E. Mityko, Ascom AG

Inhaltsverzeichnis. FDDI: Bestandsaufnahme Dr. George E. Mityko, Ascom AG FDDI - High Speed Networks FDDI: Bestandsaufnahme Dr. George E. Mityko, Ascom AG 11 FDDI: Too Littie too Late or a Solution in Search ofa Problem Timothy K. Cahall, AT&T Network Systems 25 FDDI-High-Speed-Transmission

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob

Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob Reichweite als Problem der kritischen Masse am Beispiel von TV-Angeboten -Ein Erfahrungsbericht - Prof. Dr. Jürgen Krob 1. Kölner Symposium zur Informationswirtschaft Köln, 31. Oktober 2008 Ankündigung

Mehr

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München

MUNICH NETWORK FORUM. munichnetwork.com. Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str. 5, München Vom Technologieunternehmen zum Wissensunternehmen die ökonomischen Herausforderungen und die neue Rolle der Intellectual Property Dienstag, 07. Juli 2009 Haus der Bayerischen Wirtschaft Max-Joseph-Str.

Mehr

High-Speed Internet via SAT-Technologie

High-Speed Internet via SAT-Technologie High-Speed Internet via SAT-Technologie Uhingen, 21. Februar 2013 Dirk Metz Sales Manager Tooway Feb. 2013 1 Eutelsat Communications Einer der drei weltweit führenden Satellitenbetreiber Über 30 Jahre

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Ist Swisscom bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen?

Ist Swisscom bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen? voiptv Ist Swisscom bereit, sich dieser Herausforderung zu stellen? Investorenanlass der ZKB Ueli Dietiker, CEO Swisscom Fixnet AG 25. August 2006 IP was heisst das? 2 Das Internet Protocol (IP) ist ein

Mehr

Facts & Figures Aussteller

Facts & Figures Aussteller Facts & Figures Aussteller LEADING THE GLOBAL DIGITAL INDUSTRY dmexco Web : dmexco.com dmexco App dmexco Facebook: facebook.com/dmexco dmexco Google+: dmexco.com/googleplus dmexco Twitter: twitter.com/dmexco

Mehr

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013

BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs PIM. Mittwoch, 6. November 2013 Offenes Abendgespräch der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» BRICS-Staaten als Zukunftsmärkte fü r Schweizer KMUs Potentiale erkennen Herausforderungen überwinden www.erfa-pim.ethz.ch

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66

VOICE»IT Applied«auf der CeBIT 2014 Halle 4 Stand A66 Aufgabe Der Workstream XI soll eine Detaillierung der Governance Thematik im SOA Maturity Model Themenfelder SOA Governance Maturity Model Ziele De Au Bas VOICE»IT Applied«auf der Sehr geehrte Damen und

Mehr

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend

MEDIA BROADCAST. Informationen zum Thema IPTV-Headend MEDIA BROADCAST Informationen zum Thema IPTV-Headend Informationen zum Thema IPTV-Headend. Inhalt. Firmenprofil von. Begriffsdefinition. IPTV Platform. IPTV Headend. Fragen. Seite 1 Informationen zum Thema

Mehr

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos

Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Nachhaltigkeit und Qualität bei Corporate Videos Media Mundo Kongress Berlin, 5. Mai 2010 Dr. Nikolai A. Behr Vorsitzender der CTVA Wer bin ich? Nikolai A. Behr Fernsehjournalist u.a. bei ARD, Bayer. FS,

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009

taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 taraneon Consulting Group Kurzprofil Frankfurt am Main, November 2009 Wer wir sind taraneon auf einen Blick Fokussiert auf Unternehmensentwicklung und transformation in dynamischen Märkten Consulting,

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

ETK networks Discover Event 2010 IST und Fiktion in der multimedialen Welt 03. Mai 2010 17.02.2009

ETK networks Discover Event 2010 IST und Fiktion in der multimedialen Welt 03. Mai 2010 17.02.2009 ETK networks Discover Event 2010 IST und Fiktion in der multimedialen Welt 03. Mai 2010 1 17.02.2009 Agenda 03. Mai 2010 16:00 18:30 ETK networks IST und Fiktion in der multimedialen Welt Richard J. Alexy,

Mehr

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm 6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm Donnerstag, 05.11.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, der Termin für das 6. Forum der

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«

Programm. our business is communication. Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen« Programm Kooperationspartner: our business is communication Business Intelligence & Data Warehousing»Wissen über Kunden und Märkte effektiv nutzen«14. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt

Mehr

ASTRA2Connect. Grenzenlos Surfen mit Breitband via Satellit. Volker Leyendecker Potsdam, 26. Juni 2009

ASTRA2Connect. Grenzenlos Surfen mit Breitband via Satellit. Volker Leyendecker Potsdam, 26. Juni 2009 ASTRA2Connect Grenzenlos Surfen mit Breitband via Satellit Volker Leyendecker Potsdam, 26. Juni 2009 SES ASTRA: Wer wir sind SES ASTRA ist ein 100%iges Tochterunternehmen der global operierenden SES-Gruppe

Mehr

Dr. Frank Morich. Berufliche Laufbahn. Ausbildung. Geburtsjahr 1953. Berlin, Deutschland

Dr. Frank Morich. Berufliche Laufbahn. Ausbildung. Geburtsjahr 1953. Berlin, Deutschland Dr. Frank Morich Geburtsjahr 1953 Deutsch Berlin, Deutschland Selbstständiger Unternehmensberater für die Branchen Life Sciences und Health Care 2011 2014 Chief Commercial Officer und, Takeda Pharmaceutical

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Sponsoringpaket drupa cube 2012

Sponsoringpaket drupa cube 2012 Sponsoringpaket drupa cube 2012 Vom 3.-16. Mai 2012 Düsseldorf, Germany Halle 7a 50% Rabatt für Aussteller Jetzt buchen! zanetti altstoetter & team agentur für starke medien und verbände drupa cube 2012

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont

Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Der Weg des digitalen Fernsehens - Meilensteine bis zum Horizont Andreas Kunigk Referent digitale Medien 16.06.2011 Informationsveranstaltung "DigitalTV und Perspektiven für die Werbewirtschaft" Seite

Mehr

Das richtige Signal (1): IPTV für jeden Anspruch

Das richtige Signal (1): IPTV für jeden Anspruch Das richtige Signal (1): IPTV für jeden Anspruch Herzlich Willkommen. Fernand Suter, Projektleiter NGN www.wisi.ch 1 Inhalt Was versteht man unter IPTV? Arten von Streaming IP-TV Lösungen Hilfsmittel Chancen

Mehr

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten:

Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Informationen zu Punkt 5 der Tagesordnung Nachwahlen zum Aufsichtsrat Angaben über die zur Wahl vorgeschlagenen Aufsichtsratskandidaten: Franz Fehrenbach, Stuttgart, Vorsitzender der Geschäftsführung der

Mehr

Strategieberatung: Nachhaltiges Wachstum für Agenturen

Strategieberatung: Nachhaltiges Wachstum für Agenturen Strategieberatung: Nachhaltiges Wachstum für Agenturen Kurzinhalt Goldmedia GmbH Media Consulting & Research Prof. Dr. Klaus Goldhammer/ Christian Veer/ Dr. Katrin Penzel Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin

Mehr

2. Autogipfel Baden-Württemberg 2007

2. Autogipfel Baden-Württemberg 2007 2. Autogipfel Baden-Württemberg 2007 VERTRETER DER AUTOMOBILBRANCHE: EINTRITT FREI! 9. Mai 2007 Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße 19 70174 Stuttgart Einladung des Ministerpräsidenten Das Automobil

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

breitband 17.000 1.900 450 9. bis 11. Juni 2015 www.angacom.de für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.

breitband 17.000 1.900 450 9. bis 11. Juni 2015 www.angacom.de für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom. 2015 9. bis 11. Juni 2015 Fachmesse & kongress breitband fernsehen online fachmesse & kongress für breitband, kabel & satellit 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.de 17.000 1.900 450 andere

Mehr

Zusatz Medienmitteilung 2. Juli 2015. Geplante designierte Konzernleitung dorma+kaba Gruppe

Zusatz Medienmitteilung 2. Juli 2015. Geplante designierte Konzernleitung dorma+kaba Gruppe Geplante designierte Konzernleitung dorma+kaba Gruppe Riet Cadonau designierter Chief Executive Officer Schweizer Staatsbürger Lic. oec. publ. Universität Zürich (CH); Advanced Management Program INSEAD

Mehr

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler

Scheduling Workshop. Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Scheduling Workshop Dienstag, 18. Februar 2014 und Dienstag, 25. Februar 2014 (09.00 bis 17.00 Uhr) Amprion GmbH Systemführung Netze Brauweiler Sehr geehrte Damen und Herren, zu unseren deutschsprachigen

Mehr

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE

BREITBAND FERNSEHEN ONLINE 2015 9. bis 11. Juni 2015 FACHMESSE & KONGRESS BREITBAND FERNSEHEN ONLINE FACHMESSE & KONGRESS FÜR BREITBAND, KABEL & SATELLIT 9. - 11. Juni 2015 Köln / Messegelände www.angacom.de 17.000 1.900 450 ANDERE

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation.

Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Agenda Gastvortrag Kundenvorträge IBM GTO IBM Vorträge Anmeldung / Kontakt Willkommen auf der 3. Plattform! Social, Mobile, Cloud und Analytics als Treiber von Innovation und Transformation. Willkommen

Mehr

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions

Neue BUGLAS-Mitglieder. COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Neue BUGLAS-Mitglieder COMSOF NV Partner für Advanced Solutions Comsof wurde 1998 als Spin-off der IT-Abteilung der Universität von Gent gegründet. Das Unternehmen kombiniert Technologie-Knowhow aus den

Mehr

DOAG Oracle Jahrbuch 2007/2008 Praxisleitfaden und Partnerkatalog für die Oracle-Community Herausgegeben von DOAG e.v.

DOAG Oracle Jahrbuch 2007/2008 Praxisleitfaden und Partnerkatalog für die Oracle-Community Herausgegeben von DOAG e.v. DOAG Oracle Jahrbuch 2007/2008 Praxisleitfaden und Partnerkatalog für die Oracle-Community Herausgegeben von DOAG e.v. ISBN-10: 3-446-41375-8 ISBN-13: 978-3-446-41375-7 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31.

Zukunft der Versicherungsportale. European Insurance Forum. European Insurance Forum FRANKFURT EURO FINANCE WEEK. Mittwoch, 31. 26. Oktober - 2. November 2001 Zukunft der Versicherungsportale Mittwoch, 31. Oktober 2001 Messe Frankfurt Arena Europa Halle 6.1 Medienpartner Sehr geehrte Damen und Herren, das Angebot an Internetportalen

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?»

Executive Information. «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Executive Information «Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt?» Microsoft Lync Server 2010 was will Microsoft eigentlich im Telekommunikationsmarkt? Hintergrund

Mehr

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v.

An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. An die Mitglieder des Verbandes Fenster + Fassade und der Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren e.v. Walter-Kolb-Str. 1-7 D-60594 Frankfurt am Main T: 069 9550540 F: 069-95505411 E-mail: vff@window.de

Mehr

Internationales Symposium Datenschutz beim digitalen Fernsehen Berlin, 03. September 2007 Dr. Ralf Heublein Deutscher Kabelverband e.v.

Internationales Symposium Datenschutz beim digitalen Fernsehen Berlin, 03. September 2007 Dr. Ralf Heublein Deutscher Kabelverband e.v. Neuere Entwicklungen beim digitalen Kabelfernsehen Internationales Symposium Datenschutz beim digitalen Fernsehen Berlin, 03. September 2007 Dr. Ralf Heublein Deutscher Kabelverband e.v. Kabelnetzbetreiber

Mehr

Evolution beim Sat-Empfang Stuttgart, 11. November 2014

Evolution beim Sat-Empfang Stuttgart, 11. November 2014 Evolution beim Sat-Empfang Stuttgart, 11. November 2014 Ein kurzer Blick auf ASTRA Ein kurzer Blick auf ASTRA (SES) 54 geostationäre Satelliten 99% Abdeckung der Weltbevölkerung Über 6.400 TV- Programme

Mehr

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015

Megatrend Digitalisierung. Einladung. IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg. Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung IT-Forum Oberfranken 2015 Coburg Einladung Dienstag, 10. Februar 2015 Megatrend Digitalisierung Oberfranken ist eine innovationsstarke und zukunftsweisende IT-Region. Kleine und

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT

TOP 4 DER TAGESORDNUNG ERGÄNZENDE INFORMATIONEN LEBENSLÄUFE VON VORSTAND UND AUFSICHTSRAT VORSITZENDER DES VORSTANDS (CEO) seit 2012, bestellt bis August 2016 Dr. Thomas Vollmoeller Jahrgang: 1960 2008-2012: Vorsitzender des Vorstands, Valora AG 2003-2008: Vorstand Finanzen & Non-Food, Tchibo

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps

Besucherinformation. Answers for automation. Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Nürnberg, 26. 28.11.2013 mesago.de/sps Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform

Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform Hard- und Software Entwicklung von Videogames zur Entertainment-Plattform Manfred Gerdes Senior Vice President Sony Computer Entertainment Europe Biografie Manfred Gerdes kam am 1. Januar 1996 als Verkaufsdirektor

Mehr

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV

Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Pressekonferenz Die Zukunft von IPTV Dr. h. c. Rudolf Gröger Mitglied des BITKOM-Präsidiums Dr. Klaus Goldhammer Geschäftsführer Goldmedia 20. September 2007 BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft,

Mehr

Damit Signale ankommen

Damit Signale ankommen Damit Signale ankommen Das Ziel. Das Netz. Das Signal. Die Infra-Com Swiss AG plant und realisiert Kommunikationsnetze und sorgt an 365 Tagen während 24 Stunden dafür, dass sie reibungslos funktionieren.

Mehr

WIR LEBEN WERTE. Leitbild der HOMAG Group. HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild. MARTINI-werbeagentur.de 05/2013

WIR LEBEN WERTE. Leitbild der HOMAG Group. HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild. MARTINI-werbeagentur.de 05/2013 MARTINI-werbeagentur.de 05/2013 WIR LEBEN WERTE HOMAG Group AG www.homag-group.com/leitbild Leitbild der HOMAG Group Leitgedanke 02 03 Gerhard Schuler, Firmengründer Eugen Hornberger, Firmengründer Der

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Das Breitbandkabel. Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden. Erfurt, 24. Juni 2015

Das Breitbandkabel. Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden. Erfurt, 24. Juni 2015 Das Breitbandkabel Infrastruktur für Kommunen, Wohnungswirtschaft und Endkunden Erfurt, 24. Juni 2015 1 Tele Columbus im Überblick Aktivität nach Regionen ca.20% West ca.80% Ost Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich

Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Pressemitteilung 26.02. Digitale Transformation im vollen Gange Internet und TV befruchten sich Das Internet wird TV nicht verdrängen. TV ist nach wie vor das beliebteste Medium der Deutschen. Auch Digital

Mehr

IPTV & rich media content enabling Network Infrastructure IP & Network Summit, 22. Oktober 2008

IPTV & rich media content enabling Network Infrastructure IP & Network Summit, 22. Oktober 2008 IPTV & rich media content enabling Network Infrastructure IP & Network Summit, 22. Oktober 2008 Jochen Mogalle, Vice President Sales 22.10.2008 01 Potentielle Triple Play Plattformen Netzunabhängige Konvergenz

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32

Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32 Invest 2012 Programm am Stand der Börse Stuttgart: Halle 1 Stand 1 G32 Samstag, 28. April 2012 10:00 10:05 Uhr Eröffnung & Warm Up Teilnehmer: Dr. Friedhelm Busch, Börsenkommentator Dietmar Deffner, N24,

Mehr

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress

Besucherinformation. Answers for automation. Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Elektrische Automatisierung Systeme und Komponenten Internationale Fachmesse und Kongress Besucherinformation Answers for automation Willkommen zur SPS IPC Drives 2014! Wenn Nürnberg zum Dreh- und Angelpunkt

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010

ETK networks Discover Event 2010. 3. Mai 2010 ETK networks Discover Event 2010 3. Mai 2010 Agenda Integration Vision Avaya Nortel Portfolio Vision Strategie Avaya Kommunikation Portfolio Strategie Avaya Aura Produktportfolio 2 Avaya Nortel Integration

Mehr

Einsatz des IMS im Home Entertainment

Einsatz des IMS im Home Entertainment Einsatz des IMS im Home Entertainment 14. VDE/ITG Fachtagung Mobilkommunikation, Falk Stapf, Torsten Wiens und Michael Massoth Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik 14. Mai 2009 Agenda 1. Motivation

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team H. Köpplinger h.koepplinger@ewf-institute.com Dr. Jan Rehm jan.rehm@iteratec.de Günter Zettler gunter.zettler@tieto.com Christian Waas waas@beauty-locator.de

Mehr

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010

WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 WABCO Sprecher auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010 Jacques Esculier Chairman und Chief Executive Officer Herr Esculier leitet WABCO seit 2004, als er zum Vice President bei American Standard ernannt wurde und

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! security-zone 2015 versteht sich als Hochschulen informieren in hochwertigen Plattform für Informationssicherheit und ist Vorträgen eine Informationssicherheit. Aktion Anbieter. engagierter

Mehr

Wer wir sind und für was wir stehen

Wer wir sind und für was wir stehen Wer wir sind und für was wir stehen @ pantamedia communications GmbH, Berlin Der Verband 71 Über den BTW Mobilität und Reisen spielen in Deutschland eine wichtige Rolle. Seit Jahren sind die Deutschen

Mehr

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse

forum Karriere 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Workshop und Informationsbörse forum Karriere Workshop und Informationsbörse Teilnahme für Studenten 10,- Teilnahmegebühr inkl. Eintritt zur Messe, Snacks & Getränke 21.02.2008 in der MESSE ESSEN Online-Bewerbung Informationen im Heft

Mehr

Rundschreiben V 03/2008

Rundschreiben V 03/2008 Rundschreiben V 03/2008 An die Mai 2008 zur Durchführung von arbeitsmedizinischen 614.31/049 - LV02 - Vorsorgeuntersuchungen ermächtigten bzw. beteiligten Damen und Herren Ärzte Inhaltsverzeichnis 01.

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1

copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1 copyright 2012 update software AG 27.08.2014 1 Herzlich Willkommen zur außerordentlichen Hauptversammlung» Unsere Kunden sind erfolgreicher. Tagesordnung 1. Annahme des Rücktritts von 5 (fünf) Aufsichtsratsmitgliedern

Mehr

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video,

Web Video. Video Webcasting, Webcasting, Broadcast Internet, IPVBI, TinyTV, Switched Digital Video, Fernsehen und Video auf Abruf - Kannibalisierung oder Wachstumschance für die Entertainment-Branche? München, 9. November 2007 Wovon sprechen wir eigentlich? TV-based VOD, VoD, On-Demand Television, Movies-on-Demand,

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation April 2014 Unternehmenspräsentation Die QSC AG im Überblick Die QSC AG, Köln, zählt zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Dienstleistungen in Deutschland QSC bietet Unternehmen und Partnern

Mehr

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014

Swisscom: «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO Swisscom ZKB Event in Zürich 13. November 2014 : «Das Beste bieten» Urs Schaeppi, CEO ZKB Event in Zürich 13. November 2014 Agenda 2 Fakten als Innovationsführer Markt- Trends Strategie 2020 in Zahlen Finanziell solide und wachsend 3 In Millionen Franken

Mehr

Workshop Zukunft der Netze

Workshop Zukunft der Netze Workshop Zukunft der Netze ITG-Fachausschuss 5.2 Kommunikationsnetze und systeme 01.10.2004, TU Kaiserslautern 26.10.2004 / 1 ITG-Fachausschuss 5.2 und Fachgruppen VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik

Mehr