2 Die Highlights der V9 im Überblick

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "2 Die Highlights der V9 im Überblick"

Transkript

1

2 2 Die Highlights der im Überblick Mit Version 9 kommt wieder eine Vielzahl neuer Features zur innovaphone PBX hinzu, die aus ihr eine noch leistungsstärkere und vielseitigere Telefonanlage machen. So steht mit mypbx ein flexibler Unified Communications Client zur Verfügung, der das Telefon und noch mehr Kommunikation auf ihren PC bringt und das ganz einfach über einen beliebigen Webbrowser. Ebenfalls neu: Die innovaphone PBX kann jetzt als Virtual Appliance betrieben werden dies bedeutet erhöhte Flexibilität, insbesondere für Hosted-PBX- Anbieter. Mit der neuen Application Platform können Linux-Applikationen jetzt auch ganz einfach direkt auf der innovaphone PBX-Hardware betrieben werden. Die Experimente können also losgehen: Individuelle Applikationen oder 3rd Party-Anwendungen lassen sich ganz leicht ohne separaten Server einbinden. Erfahren Sie mehr über die Highlights der innovaphone PBX Version 9! Das erwartet Sie in Version 9... :: Die innovaphone PBX wird mit noch sicherer! :: Neue innovaphone Gateway-Palette :: Die innovaphone Virtual Appliance (IPVA) :: Neues IP-Telefon IP241 :: innovaphone mypbx: der Unified Communications Client :: Das innovaphone Softwarephone ist zurück! :: Linux Application Platform :: innovaphone Reporting :: Call Completion - Rückruf bei Besetzt :: Konfigurator mit neuen Features :: Neuerungen in my.innovaphone Die innovaphone PBX wird mit noch sicherer! Um die Sicherheit der innovaphone PBX noch weiter zu erhöhen, kommen mit der weitere Security Features hinzu, die die Telefonanlage vor mutwilligen Angriffen schützt. Falsche Passworteingabe 20 Sekunden Sperrung Bei einem Registrierungsversuch mit falschem Passwort an der PBX, werden 20 Sekunden lang alle weiteren Registrierungen zu dem jeweiligen Objekt abgelehnt. Auf diese Weise erschwert man Hacker-Programmen, die unentwegt Passwörter austesten, erheblich die Arbeit und vermeidet ungeliebte Brute Force Attacken. Registrierungen nur mit Admin Passwort zulassen Nutzt man für einen Rollout die Funktionen des Zero Configuration Deployments, ist es jetzt möglich, zu bestimmen, dass für eine Anmeldung das Admin Passwort verwendet werden kann. So vermeidet man, dass man im Falle der unknown registrations Externen vorübergehend eine Registrierung ohne weitere Angabe von User und Passwort erlaubt man muss den Admin-Login kennen. Außerdem kann man generell für Geräte festlegen, dass sich diese nur mit dem Admin Passwort am Objekt registrieren können. Registrierungen an Objekt verbieten Teilweise gibt es in einer PBX Objekte, die aus verschiedenen Gründen gebraucht werden, aber nicht dazu gedacht sind, dass sich Geräte daran anmelden. Dies kann zum Beispiel ein Mobiltelefon-Nutzer sein, der kein Festnetz-Telefon besitzt. Man kann nun die Möglichkeit, sich an solchen Objekten anzumelden, vollständig unterbinden. Definition von zulässigen IP-Adressen-Bereichen Auch schon vor war es möglich, für Geräte IP Adressen-Bereiche festzulegen, denen es erlaubt ist, sich ohne Passwort an

3 3 Features innovaphone AG Böblinger Straße Sindelfingen Tel Fax der PBX anzumelden. Jetzt kann man diese IP-Adressen-Bereiche auch für Anmeldungen mit Passwort festlegen. Auch sind. Sie können separat und daher je nach Bedarf freigeschaltet Amtsleitungen und 2 weitere für den Einschleifbetrieb geeignet wenn sich ein Hacker mit richtigem Passwort an einer Anlage werden. Zusätzlich hat die IP6010 noch eine ISDN Schnittstelle registrieren möchte, gelingt es ihm nicht, weil er sich außerhalb (BRI) und 2 separate Ethernet Schnittstellen. des definierten IP-Adressen-Bereiches befindet. Der Unterschied zur IP6000 besteht im Wesentlichen im erhöhten Bestimmung von mehreren konfigurationsberechtigten Netzen Speichervolumen und in der stärkeren Prozessorleistung: Ein 512 In der Vergangenheit konnte man ein Netz definieren, das Zugriff MB DDR2 RAM-Speicher sorgt für ausreichend Kapazität und ein auf die PBX hatte. Reichte dieses eine Netz nicht aus, hatte man Dual Core Prozessor mit je 800 MHz garantiert die Arbeitsleistung. die Möglichkeit, dass alle Netze beliebig auf die PBX zugreifen konnten ohne Einschränkungen. Theoretisch stellte dies eine Gelegenheit dar, unbefugt eine fremde PBX zu hacken und diese zu administrieren. Nun ist es möglich, mehrere Netze anzugeben, denen es erlaubt ist, auf die Konfigurationsoberfläche der PBX zuzugreifen. Auf diese Weise können beispielweise Administratoren aus verschiedenen Netzen Änderungen an der PBX vornehmen und es ist gewährleistet, dass kein Unbefugter aus einem fremden Netz die PBX administrieren kann. Minimale Informationsweitergabe durch die innovaphone PBX Sollten sogenannte SIP Scan Tools im Einsatz sein, die Netzwerke scannen und Produktinformationen einer Telefonanlage wie beispielsweise Softwarestand, Hardwaredetails etc. ausspähen, ist die innovaphone PBX nun noch besser geschützt, weil nun nur noch minimale Informationen ausgegeben werden. Man kann fast sagen, die innovaphone PBX ist weniger geschwätzig und spielt Hackern kaum noch Informationen in die Hand, die diese ihrerseits für Attacken verwenden können. Das Thema Security wurde auch schon in den innovaphone News 10/2010 behandelt. Lesen Sie darin mehr zu einem optimalen Passwortschutz, der die innovaphone PBX vor Brute Force Attacken schützen kann und erfahren Sie weitere hilfreiche Security-Tipps. Neue innovaphone Gateway-Palette Zusätzliche Leistung zahlt sich vor allem bei größeren Installationen aus. Außerdem ist die IP6010 die perfekte Basis für die Linux Application Platform, so dass weitere Anwendungen direkt auf dem Gateway ohne separaten Server betrieben werden können (siehe innovaphone Reporting). Die Stromversorgung des Gateways erfolgt ausschließlich über Power over Ethernet. Die IP6010 ist wie alle anderen innovaphone VoIP-Gateways konstruiert und kommt vollständig ohne rotierende Teile wie Festplatten oder Lüfter aus. Dank der schlanken Maße des Gateways, können mit dem passenden Einbaurahmen bis zu zwei Geräte auf einer 19-Zoll Höheneinheit Platz finden das sind bis zu 120 Kanäle auf einer HE. Eine Compact Flash Karte kann als Fileserver für Ansagen, Voic und Music on Hold genutzt werden. IP3010 Das VoIP-Gateway IP3010 schließt die Lücke zwischen der IP800 und dem großen PRI-Gateway IP6010. Es hat nur eine PRI Schnittstelle und ist ideal für den Einsatz in PBX-Szenarien, die von der Installationsgröße her auch mit einem oder mehreren IP800 Gateways realisiert werden könnten, bei denen aber nur ein PRI-Anschluss zur Verfügung steht. Die IP3010 kann nicht im Einschleif-Modus betrieben werden. Bei entsprechender Lizenzensierung sind bis zu 60 DSP- Kanäle für eine leistungsfähige Konferenzfunktionalität aktivierbar. IP0010 Das VoIP-Gateway IP0010 ist die reine PBX-Plattform unter den innovaphone Boxen, denn auf eine Vielzahl von Schnittstellen wur- Zur wird es eine ganz neue Palette an PRI-Gateways für die de verzichtet. Die IP0010 besitzt weder Primärmultiplexanschlüsse innovaphone PBX geben. Vom einfachen Mediagateway bis zur (PRI) noch ISDN-Schnittstellen (BRI). Zwei Ethernet Schnittstellen leistungsstarken IP6010 ist für alle Szenarien ein passendes realisieren die Verbindung über SIP bzw. H.323 somit ist die Gateway vorhanden. IP6010 Das innovaphone VoIP-Gateway IP6010 ist der würdige und leistungsstarke Nachfolger der bisherigen IP6000. Die bewährten Leistungsmerkmale der IP6000 werden aufgegriffen: So ist die IP6010 das VoIP-Gateway mit der höchsten Portdichte: sie besitzt 4 Primärmultiplexanschlüsse (PRI), wovon 2 zum Anschluss an die VoIP-Gateway IP6010

4 4 Features Sollte es zu einem Fehlerfall kommen, ist nur die entsprechende VMware-Instanz betroffen die sonstigen PBXen bleiben davon un- IP0010 ideal zur Anbindung an einen SIP-Carrier oder als leistungsstarke Plattform für die PBX in großen Installationen geeignet. Wie dem Software-Service ändert sich mit der innovaphone Virtual Appliberührt und sind in vollem Maße verfügbar. An der Lizenzierung und bei der IP3010 sind bei entsprechender Lizensierung bis zu 60 DSP- ance in Version 9 nichts. Es werden die gleichen Lizenzen verwendet, wie für eine innovaphone PBX, die auf einem Gateway läuft. Die Kanäle für eine leistungsfähige Konferenzfunktionalität aktivierbar. Ansonsten entsprechen die Features der IP0010 denen der IP6010. Lizenzen können ebenso über my.innovaphone verwaltet werden wie bisher. Einen Unterschied gibt es allerdings: Die Lizenzen sind an die IP1060 MAC-Adresse der VMware-Instanz gebunden und können nicht (!) Die IP1060 ist ein reines Mediagateway. Es verfügt über zwei PRI- wieder freigegeben werden. Anschlüsse, die wie gewohnt einzeln lizensiert werden können. Die innovaphone PBX kann auf der IP1060 nicht betrieben werden. Ebenso ist sie nicht als Application Platform nutzbar. Beson- ders interessant ist die IP1060 im Zusammenhang mit der innovaphone Virtual Appliance (IPVA) wenn die innovaphone PBX in einer VMware Umgebung installiert ist, und dennoch ein ISDN-Anschluss genutzt werden soll. Aber natürlich kann hierfür auch ein beliebiges anderes innovaphone Gateway genutzt werden. Die innovaphone Virtual Appliance (IPVA) Ab der Version 9 kann die innovaphone PBX als Virtual Appliance in einer VMware-Umgebung installiert werden. Ist in einem Unternehmen bereits eine VMware-Installation vorhanden, ist es nun möglich, auch die innovaphone PBX als eigenständige Instanz darauf laufen zu lassen ohne zusätzliches Betriebssystem. Mit Hilfe der Virtual Appliance können große Installationen realisiert und auch Testumgebungen mit einfachen Mitteln eingerichtet werden. Wird die innovaphone PBX in einer VMware-Umgebung installiert und soll dabei dennoch ein ISDN-Anschluss genutzt werden, kann dies über das neue Mediagateway IP1060 oder ein beliebiges anderes innovaphone Gateway realisiert werden. Insbesondere die Anbieter zentralisierter Telefonanlagen wie PBX- Hoster, Provider und andere Dienstleister, profitieren von der Virtual Appliance. Die Installation einer neuen Kundenlösung beschränkt sich auf das Einrichten einer PBX in einer neuen VMware-Instanz. Neues IP-Telefon IP241 Die innovaphone Telefonfamilie hat Zuwachs durch die IP241 bekommen. Das Gigabit Ethernet Telefon besticht durch sein hoch auflösendes TFT-Farbdisplay (3,45, 320 x 240 Pixel), das Anruferlisten, Telefonverzeichnisse und das Telefonmenü brillant darstellt. Durch die hohe Auflösung können nun viel mehr Informationen auf dem Display abgebildet werden. Zudem ist bei der IP241 jetzt auch eine individuelle Anpassung des Hintergrundbildes möglich. Dafür wird lediglich ein Web Browser benötigt, so dass auf das Web Interface des Telefons zugegriffen werden kann. Dort hat man die Möglichkeit, eine beliebige Grafik hochzuladen. Sie muss nur die Maße des Telefondisplays haben (320 x 240 Pixel) und im PNG Format angelegt sein. Dieser individuelle Hintergrund ist dann im Ruhezustand und während Gesprächen zu sehen ein nützliches Feature also, um die CI Farben auch in das Telefondisplay einfließen zu lassen. Durch das graphische Display ist die IP241 auch für weitere Sprachen und Zeichensätze wie beispielsweise Kyrillisch, Griechisch oder Türkisch gerüstet. Hierfür bedarf es lediglich einer Übersetzung der Menü-Textbausteine. In punkto Hardware steht das IP-Telefon IP241 seiner Schwester IP240 in nichts nach. Dank der alphanumerischen Tastatur ist ein schnelles und einfaches Wählen mittels Namenauflösung oder auch das unkomplizierte Verfassen von Textnachrichten möglich. Im Zusammenspiel mit der innovaphone PBX ist das breite Spektrum an Gruppen-, Partner- und Vermittlungsfunktionalitäten geblieben und Seit Version 8 sind die PBXen der einzelnen Kunden sicher voneinander getrennt und können einfach verwaltet und abgerechnet werden. Auch bei Anwendung der innovaphone Virtual Appliance gibt es reicht vom Aktivieren von Rufumleitungen und Durchsagen über das diese klare Trennung. Beispielsweise kann beim Einsatz eines Lizenzmasterkonzepts für jede einzelne Virtual Appliance / PBX eine penfeld für die Chef-Sekretär-Funktion. Abschalten des Klingeltons bis hin zur Partnertaste mit Besetztlam- Lizenzanzahl bestimmt werden, die von einem Kunden erworben wurde. Sind alle Lizenzen genutzt worden, müssen dem Kunden neue zugewiesen werden. Der Betreiber hat somit die vollständige Kontrolle über die Lizenzen, die einem Kunden zur Verfügung stehen. IP-Telefon IP241

5 5 Features Auch am Heimarbeitsplatz macht die IP241 eine gute Figur, ohne die Notwendigkeit eines separaten Routers, Switches oder Hubs. Angeschlossen an ein DSL-Modem, baut die IP241 mit dem implementierten PPPoE-Protokoll eine VPN-Verbindung zum Firmennetz auf und meldet sich über den Tunnel an der Telefonanlage an. Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch und Tschechisch verfügbar. Weitere Sprachen auf Anfrage. innovaphone Reporting Das innovaphone Reporting ist ein Tool mit dem man sich ganz unkompliziert einen Überblick über die Rufe in einer Firma verschaf- Das innovaphone Softwarephone ist zurück! fen kann. Es basiert auf dem Betriebssystem Linux, das entweder Das innovaphone Softwarephone erfährt ein Revival und ist ab auf den innovaphone Gateways IP6010, IP3010 oder IP0010 oder sofort in Kombination mit dem Unified Communications Client aber in einer VMware-Umgebung läuft. Das innovaphone Reporting mypbx verfügbar. Alle Funktionen stehen also mit dem innovaphone Softwarephone zur Verfügung und können zentral und be- (CDR) verarbeitet werden. Zu den Features gehören arbeitet auf Basis einer Datenbank, in der die Call Detail Records folgende: quem aus mypbx gesteuert werden. Daneben wird lediglich ein Headset benötigt, das an den PC angeschlossen wird Tischoder Schnurlostelefon werden somit hinfällig. Das innovaphone Softwarephone kann mit der altbewährten Softwarephone Lizenz aktiviert werden und wird in Zukunft an die entsprechenden Versionen der innovaphone PBX angepasst. innovaphone AG Böblinger Straße Sindelfingen Tel Fax innovaphone mypbx: der Unified Communications Client Linux Application Platform Mit der innovaphone Version 9 steht der flexible Unified Commu- Bereits über die vorhandenen Standardschnittstellen wie TAPI, VoIP- nications Client mypbx zur Verfügung, der die computerbasier- te Bedienung des Telefons möglich macht und auf allen Plattformen (Windows, Mac OS X, etc.) funktioniert. Das Einzige, das benötigt wird, ist ein Web Browser aufwendiges Installieren von umfangreicher Software entfällt. Über einen einfachen Link kann ein Benutzer auf mypbx zugreifen und sich mit seinem Telefonlogin anmelden. Er kann dann darüber alle Telefone bedienen, die für ihn in der innovaphone PBX hinterlegt sind, ganz gleich ob Tischtelefon oder Handy. Nach der Anmeldung an mypbx können zahlreiche Funktionen genutzt werden: :: Presence Status setzen, anzeigen und mit einer Notiz versehen :: Favoritenlisten und individuelle Profile erstellen für eine flexible Kontaktverwaltung :: Rufumleitungen setzen und verwalten :: Alphanumerische Suche von Kontakten :: Telefonieren, chatten oder en :: Ruflisten einsehen :: Eröffnung einer Collaboration Session aus mypbx heraus :: Schutz der Privatsphäre :: Click to Dial: Anwählen von Telefonnummern über einen Windows- Hotkey (Windows) :: Schnellzugriff auf mypbx über ein Icon in der Taskleiste (Windows) :: Popup-Fenster für den Betrieb von mypbx im Hintergrund (Windows) innovaphone mypbx ist bislang in Deutsch, Dänisch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Lettisch, Niederländisch, CAPI und XML SOAP-API hatte man bisher schon vielfältige Freiheiten, um unterschiedlichste Applikationen einfach und kostengünstig in die innovaphone PBX einzubinden. Mit der Version 9 gibt es eine neue und leistungsstarke Application Platform für die innovaphone PBX. Diese ermöglicht es, auf der neuen Hardware IP6010, 3010 oder IP0010 parallel zur innovaphone PBX Firmware das Open-Source-Betriebssystem Linux zu betreiben. Wer jetzt denkt: innovaphone PBX und Linux? Was soll denn das? Keine Angst! Auch weiterhin läuft die innovaphone PBX unter dem innovaphone-eigenen Betriebssystem. Jedoch hat man ab sofort die Möglichkeit, 3rd Party-Applikationen bzw. bestehende Programme parallel über die Linux Application Platform zu betreiben. Das Tolle daran: Sie brauchen für Ihre Linux-Applikationen keinen separaten Server, sondern betreiben die Anwendung direkt auf der Compact Flash Karte der innovaphone Box. Es eröffnen sich also völlig neue Möglichkeiten für diejenigen, die mit eigenen Linux-Applikationen experimentieren möchten. Von eigenen Billing-Anwendungen bis hin zu Konferenzapplikationen bleibt kein Wunsch mehr offen. Auch innovaphone selber nutzt die Application Platform: mit dem innovaphone Reporting steht die erste Linux-basierte Anwendung zur Verfügung. Wir sind gespannt auf IHRE Ideen! Falls Sie Interesse oder Anregungen für Linux-Applikationen haben, würden wir uns sehr über Ihr Feedback unter freuen.

6 6 Features :: Rufabfragen für einzelne PBX Teilnehmer oder aber Gruppen Seit Version 8 sind neue Funktionen hinzugekommen, denn der Konfigurator :: Genaue Definition des Auswertungstages bzw. -zeitraums wird stetig weiterentwickelt, wobei auch Anregungen der :: Auflistung aller Rufe und beliebige Gruppierung der Ergebnisliste nach Datum oder Objekt User berücksichtigt werden. Es ist jetzt möglich, Projekte jederzeit auf dem Server zu sichern. Die abgespeicherten Projekte werden auf der :: Generieren von individuellen Filtern, insbesondere für häufig durchgeführte Abfragen Startseite des Konfigurators übersichtlich aufgeführt und können mit einem Klick wieder aufgerufen, verändert, neu abgespeichert oder :: Genauere Bestimmung von berücksichtigten Rufstatus innerhalb einer Abfrage (keine Antwort, verbunden, besetzt, keine Verbindung) aber auch gelöscht werden. Selbstverständlich sind die gespeicherten Projekte nur für den angemeldeten Nutzer verfügbar. :: Genauere Bestimmung von berücksichtigten Rufrichtungen innerhalb einer Abfrage (eingehende, ausgehende, vermittelte Alternativ hat der Benutzer wie bisher die Möglichkeit eine XML- oder weitergeleitete Rufe) :: Abspeichern der Auswertungen zu jeder Zeit möglich über eine PDF- oder XML-Datei :: Sowohl zeitgesteuerte als auch manuelle Sicherung der Reporting-Datenbank und Webserver-Konfigurationsdateien über die allgemeine Web Server Administration möglich Call Completion - Rückruf bei Besetzt Mit sind mehrere kleine Features hinzugekommen, die die Leistungsfähigkeit der innovaphone PBX weiter abrunden. Ein wichtiges PBX-Feature ist Call Completion : Wenn man jemanden anrufen will, bei dem besetzt ist, ist dieses Leistungsmerkmal sehr willkommen. Über den Druck auf eine Taste signalisiert man dem Telefon, dass es diese Nummer anrufen soll, sobald der entsprechende Teilnehmer wieder frei ist. Diese Funktion gab es in der innovaphone PBX in früheren Versionen auch schon. Neu in der ist nun, dass es auch ins Amt und vor allem auch bei ankommenden Rufen verfügbar ist abhängig vom öffentlichen Telefonnetz natürlich, das diese Funktion auch unterstützen muss, damit die innovaphone PBX davon Gebrauch machen kann. Konfigurator mit neuen Features Der in my.innovaphone integrierte Konfigurator ist das perfekte Tool, um innovaphone PBX Projekte zu planen und sich Klarheit über deren Struktur und Umfang zu verschaffen. Es können Projekte mit Datei des Projekts zentral auf das eigene System zu speichern. Bei der nächsten Anmeldung an den Konfigurator kann diese Datei dann wieder hochgeladen und weiter bearbeitet werden. Zu guter Letzt ist der innovaphone Konfigurator seit Kurzem auch auf Italienisch in vollem Umfang verfügbar. Neuerungen in my.innovaphone Ein gutes Jahr ist es nun her, dass my.innovaphone online ging. Seitdem wurde das Kundenportal stetig weiterentwickelt, wobei auch viele Anregungen der User in diese Arbeiten mit eingeflossen sind. Hier kommt eine kleine Zusammenfassung aller Änderungen: Simulierte my.innovaphone Spielwiese: myplay Mit innovaphone myplay kann man sich auf einer simulierten my.innovaphone Spielwiese tummeln und die Funktionalitäten des Lizenzmanagers testen bzw. erlernen. In myplay können Projekte, Geräte, Lizenzen und Software Service Credits (SSCs) zentral verwaltet, Aktivierungen eingespielt und Software Service Agreements (SSA) für Projekte abgeschlossen werden jedoch alles nur simuliert und ohne wirkliche Konsequenzen! myplay ist somit ideal geeignet, um sich oder auch Andere im Umgang mit my.innovaphone zu schulen oder aber Musterberechnungen durchzuführen. Es ist möglich, neue Lizenzkombinationen für bestimmte Szenarien zu testen und dann auch ein entsprechendes SSA hinzuzufügen. einem oder mehreren Standorten zusammengestellt werden. Dafür SSA-Berechnung bei Umstellung von einem dezentralen auf kann man die benötigten Komponenten, Lizenzen und das Zubehör ein zentrales Szenario über die Floating-Lizenzierung je nach Bedarf hinzufügen und wieder entfernen. Früher waren Lizenzen in einem Master-Slave-Konzept an die entsprechende lokale PBX gebunden, auch dann noch, wenn Sie dort nicht mehr effektiv genutzt wurden. Die überflüssigen Lizenzen einer Slave-PBX konnten nicht an eine andere lokale PBX weitergegeben werden. Dank der Floating-Lizenzierung und dem Lizenz-Master- Konzept ist dies inzwischen anders: Alle Lizenzen befinden sich auf dem Lizenz-Master und bei Bedarf holen sich die lokalen PBXen dynamisch die benötigten Lizenzen von dort. In my.innovaphone hat VoIP-Gateway IP0010

7 7 Features innovaphone AG Böblinger Straße Sindelfingen Tel Fax man nun die Möglichkeit, die SSA-Kalkulation für eine derartige Umstellung von dezentral auf zentral vorzunehmen. Dafür wählt man un- mehr unterstützen, können V8 Lizenzen erworben und weiterhin mit werden. Auch für Installationen mit Geräten, die die V8 eigentlich nicht ter Lizenzen / Projekte einfach das entsprechende Projekt aus und V6 oder V7 betrieben werden. Dies betrifft beispielsweise die Geräte wechselt dann in Lizenzen / Geräte. Dort bestimmt man das Berechnungsdatum und das finale SSA-Datum und gibt den Master und die IP3000, IP400, IP202 oder IP21. dazugehörigen Slavegeräte an. Falls gewünscht, kann das Szenario sogar noch um weitere Port-Lizenzen ergänzt werden. Startet man Gibt man unter Lizenzen / Geräte / Geräte einer Bestellung als Geräte einer Bestellung als CSV Datei dann die Berechnung, gibt my.innovaphone den notwendigen SSC- CSV herunterladen eine Bestellnummer ein, kann man alle Geräte der Bestellung in einer CSV Datei erhalten. Diese kann dann Wert für die Umstellung an. beispielsweise genutzt werden, um die Artikel in ein Warenwirt- User aus einer Firma entfernen Der Company Admin kann unter Lizenzen / Firma / Benutzer, eingetragene User einer Firma entfernen. Diese User besitzen auch weiterhin ihren my.innovaphone Account, werden nur nicht länger der Firma zugeordnet. Aktivierungsschlüssel Zertifikat Jeder hinzugefügte Aktivierungsschlüssel kann jetzt unter Lizenzen / Aktivierungen als Zertifikat heruntergeladen werden. Ein PDF enthält dann den Key und gibt den jeweiligen Inhalt an. Geräteeingabe per innovaphone Auftrags- oder Bestellnummer Von Anfang an war es möglich, Geräte einzeln, per MAC-Adressen Bereich oder mit Hilfe eines Textdatei Uploads zu einem Projekt hinzuzufügen. Inzwischen hat man in my.innovaphone auch noch die Option, Geräte per Eingabe der innovaphone Auftragsoder Bestellnummer zu ergänzen. Soll diese Funktion genutzt werden, ist darauf zu achten, dass man eine projektbezogene Bestellung beim Distributor tätigt. Vereinfachter SSA-Mechanismus Der SSA Mechanismus wurde erheblich vereinfacht. So ist beispielsweise die Mindestlaufzeit weggefallen ein SSA wird nun Tag genau ab Lizenz-Bindungsdatum berechnet. Versäumt man, ein SSA rechtzeitig bei der Lizenzbindung abzuschließen, wird der Zeitraum vom Lizenz-Bindungsdatum bis zum SSA-Abschlussdatum mit 100% Aufschlag berechnet. Lizenzen innerhalb eines Projekts können nun abweichende SSA-Laufzeiten haben und nicht alle Lizenzen eines Gerätes müssen zwingend unter SSA gestellt werden. Außerdem wurde ein optionales SSA-Abschlussdatum in die Kalkulation eingebaut, mit dessen Hilfe man berechnen kann, wie viele SSCs benötigt werden, um ein SSA zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Zukunft abzuschließen. Freie Wahl der Software Version Wenn Sie V8 Lizenzen besitzen, können diese auch als V6 oder V7 Lizenzen auf einem Gerät genutzt werden. Eine V6 oder V7 Installation kann somit problemlos mit V8 Einzel-Port-Lizenzen erweitert schaftssystem einzupflegen. Aktualisierung von eigenen Aktivierungsschlüsseln Unter Lizenzen / Eigene Aktivierungen / Aktualisieren können Angaben zu Aktivierungsschlüsseln noch abgeändert werden. Außerdem steht es einem frei, die Anzahl eines hinzugefügten Lizenztyps noch anzupassen. Macadressen Import aus altem Lizenzmanager Es ist möglich, einzelne Macadressen aus dem alten Lizenzmanager in my.innovaphone zu importieren, ohne dass man die Logindaten des alten Accounts benötigt werden.! Neue Oldies Die IP6000 und IP2000 gehen in Kürze in den wohlverdienten Ruhestand! Beide Geräte können weiterhin unter der betrieben werden. Allerdings ist es nicht möglich, die Linux Application Platform über sie zu nutzen. Hierfür ist ein Gateway der IPxx10 Reihe nötig. Auch das innovaphone Gigabit-Telefon IP sowie das PBX Softwarephone Bria wird es in Zukunft nicht mehr geben. Restbestände dieser Produkte sind aber noch erhältlich solange der Vorrat reicht.!

8 02/11 Copyright 2010 innovaphone AG. Irrtümer, Liefermöglichkeiten und technische Änderungen vorbehalten. Foto Seite 1: Fotolia Copyright Zsolt Nyulaszi. All rights reserved.

2 Die Highlights der V9 im Überblick

2 Die Highlights der V9 im Überblick 2 Die Highlights der im Überblick Mit Version 9 kommt wieder eine Vielzahl neuer Features zur innovaphone PBX hinzu, die aus ihr eine noch leistungsstärkere und vielseitigere Telefonanlage machen. So steht

Mehr

Unified Communications by innovaphone

Unified Communications by innovaphone Unified Communications by innovaphone Michael Draxler Area Sales Manager CH / AUT mdraxler@innovaphone.com Das Unternehmen Das Unternehmen Produktphilosophie Der mypbx UC Client - LIVE Partnerprogramm

Mehr

Wussten Sie schon... ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet?

Wussten Sie schon... ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet? ...dass sich innovaphone hervorragend zur sanften Migration eignet? Nicht immer soll gleich im ersten Schritt die komplette Telefonanlage ersetzt werden. Aus ökonomischen Gesichtspunkten heraus kann es

Mehr

IP TELEPHONY & UNIFIED COMMUNICATIONS

IP TELEPHONY & UNIFIED COMMUNICATIONS IP TELEPHONY & UNIFIED COMMUNICATIONS Deutsch GET IN TOUCH innovaphone AG Böblinger Str. 76 71065 Sindelfingen Tel. +49 7031 73009 0 Fax +49 7031 73009-9 info@innovaphone.com www.innovaphone.com IHR SPEZIALIST

Mehr

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Benjamin Starmann Sales Manager Das Unternehmen Das Unternehmen Positionierung am Markt Ohne Produkte keine Lösung Lösungsszenarien mit innovaphone Empfohlene Partnerprodukte

Mehr

ias Lizenzleitfaden Beispiel

ias Lizenzleitfaden Beispiel ias Lizenzleitfaden Beispiel Wählen Sie einen für Ihr Projekt relevanten Amtsanschluss aus. Beispiel für ISDN-Amtsanschluss Beispiel für IP-Amtsanschluss Beispiel für analogen Amtsanschluss Beispiel ISDN

Mehr

Abgesetzte Nebenstelle TECHNIK-TIPPS VON per VPN

Abgesetzte Nebenstelle TECHNIK-TIPPS VON per VPN Abgesetzte Nebenstelle VPN Nachfolgend wird beschrieben, wie vier Standorte mit COMfortel 2500 VoIP Systemtelefonen an eine COMpact 5020 VoIP Telefonanlage als abgesetzte Nebenstelle angeschlossen werden.

Mehr

innovaphone Lizenzmodell

innovaphone Lizenzmodell Lizenzleitfaden V10 Seite 1 innovaphone Lizenzmodell Die innovaphone PBX ist eine technisch ausgereifte VoIP-Telefonanlage, die die klassischen Telefoniefunktionen mit modernen Unified Communications Funktionalitäten

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Stand 22.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Lizenzleitfaden für die innovaphone PBX (V12r1)

Lizenzleitfaden für die innovaphone PBX (V12r1) Lizenzleitfaden für die innovaphone PBX (V12r1) Seite 1 Lizenzleitfaden für die innovaphone PBX (V12r1) Die innovaphone PBX ist eine leistungsstarke und durchdachte VoIP Telefonanlage für das Geschäftsumfeld.

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider easybell

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider easybell Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider easybell Allgemeines Stand 01.06.2015 Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind

Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Anleitung für Kaufkunden, bei denen der CLIQ Web Manager nicht permanent mit dem CLIQ Data Center (DCS) verbunden sind Bitte anklicken: Wozu brauche ich das CLIQ DATA Center (DCS)? Wie erhalte ich Zugang?

Mehr

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Philipp Truckenmüller Channel Manager Switzerland

innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Philipp Truckenmüller Channel Manager Switzerland innovaphone AG PURE IP TELEPHONY Philipp Truckenmüller Channel Manager Switzerland Agenda Das Unternehmen und Positionierung Ohne Produkte keine Lösung Lösungsszenarien mit innovaphone Hosting mit der

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone (Stand: Juni 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Installation... 3 2 TAPI-Gerät im CTI-Client einrichten...

Mehr

Virtual PBX Quick User Guide

Virtual PBX Quick User Guide Virtual PBX Quick User Guide Seit 1 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 IHRE VIRTUAL PBX VERWALTEN...4 3 DIE SAMMELNUMMERN...5 3.1 HINZUFÜGEN/KONFIGURIEREN EINER TELEFONNUMMER... 5 4 DIE GRUPPEN...7

Mehr

AND Directory 5.4. Überblick. Vorteile. Datenblatt

AND Directory 5.4. Überblick. Vorteile. Datenblatt Datenblatt AND Directory 5.4 AND Directory bietet die Einbindung von Unternehmensressourcen in das Kommunikationsnetz und den Zugriff über Telefon, Web und über den Computer. Der Zugriff erfolgt schnell,

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG Allgemeines Stand 23.06.2015 Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches

Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches Hochschule Darmstadt - Fachbereich Informatik - Fachschaft des Fachbereiches Verwendung der bereitgestellten Virtuellen Maschinen»Einrichten einer Virtuellen Maschine mittels VirtualBox sowie Zugriff auf

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung

Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Optionale Umstellung der Intranet-Version von Perinorm auf wöchentliche Aktualisierung Perinorm Online wurde im Dezember 2013 auf eine wöchentliche Aktualisierung umgestellt. Ab April 2014 können auch

Mehr

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit ansit-com

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit ansit-com Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit ansit-com Stand 09.12.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar mit den SIP-Trunk

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit peoplefone

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit peoplefone Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit peoplefone Stand 09.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar mit den

Mehr

WufooConnector Handbuch für Daylite 4

WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 WufooConnector Handbuch für Daylite 4 1 Allgemeines 1.1 Das WufooConnector Plugin für Daylite 4 4 2 Einrichtung 2.1 2.2 2.3 Installation 6 Lizensierung 8 API Key einrichten

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem Provider easybell

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem Provider easybell Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem Provider easybell Stand 29.06.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2

Inhaltsverzeichnis. 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Vers. 1.1 Seite 2/2 Anmeldung Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung...3 2 Registrierung...3 2.1 Registrierung...3 2.2 Die Aktivierung...4 2.3 Profildaten angeben...6 3 www.rolvoice.it...7 4 Die Headset-Bestellung...7 4.1 Wer

Mehr

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit HFO Telecom

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit HFO Telecom Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit HFO Telecom Stand 06.10.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar mit den SIP-Trunk

Mehr

Damals & Wie sich die Sicherheit und Anwendbarkeit in VoIP-Netzen

Damals & Wie sich die Sicherheit und Anwendbarkeit in VoIP-Netzen Damals & Heute Wie sich die Sicherheit und Anwendbarkeit in VoIP-Netzen (un)verändert hat 59. DFN-Betriebstagung: VoIP-Forum Norfried Kulawik Leiter ZRBV Heiko Abmeyer Vertrieb Ein paar Fakten zur Hochschule

Mehr

PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU?

PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU? PTV MAP&GUIDE INTRANET WAS IST NEU? Inhalt Inhalt 1 Was bietet Ihnen das neue PTV Map&Guide intranet?... 3 2 Was ändert sich bei der Lizenzierung?... 3 2.1 Sie haben eine Standard-Lizenz map&guide intranet

Mehr

Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 6. Astimax (SIP) an RT1202 (ISDN) 6.1

Mehr

Integration des Microsoft Office Communications Server

Integration des Microsoft Office Communications Server Integration des Microsoft Office Communications Server Alternative Möglichkeiten der Nutzung und Einbindung in die Unternehmens-Infrastruktur von Dipl. Math. Cornelius Höchel-Winter Integration des Microsoft

Mehr

innovaphone Case Study

innovaphone Case Study innovaphone Case Study Aartesys kommuniziert mit einer maßgeschneiderten und erweiterbaren VoIP- und UC-Lösung von innovaphone Aartesys: Seit über 10 Jahren entwickelt das Schweizer Unternehmen Aartesys

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider inopla

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider inopla Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider inopla Stand 10.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

Guide DynDNS und Portforwarding

Guide DynDNS und Portforwarding Guide DynDNS und Portforwarding Allgemein Um Geräte im lokalen Netzwerk von überall aus über das Internet erreichen zu können, kommt man um die Themen Dynamik DNS (kurz DynDNS) und Portweiterleitung(auch

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

MVB3. Einrichtungsvarianten und Update auf v3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001

MVB3. Einrichtungsvarianten und Update auf v3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001 V3.05.001 MVB3 Admin-Dokumentation Einrichtungsvarianten und Update auf v3.5 Inhalt Serveranpassung für die Lizenzverwaltung (v3.5)... 1 Updates der Clients auf die neue Version... 1 Einrichtungsvarianten...

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box

Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box 1.0 IP Konfiguration Unter ftp://beronet:berofix!42@213.217.77.2/tools/bfdetect_win_x86 gibt es das Netzwerkkonfigurationsol bfdetect.exe. Diese.exe muss einfach

Mehr

Anlagenkopplung mit VPN-Tunnel via dyndns

Anlagenkopplung mit VPN-Tunnel via dyndns Anlagenkopplung mit VPN-Tunnel via dyndns VPN Internet VPN Öffentl. Netz ISDN ISDN Öffentl. Netz ICT & Gateway ICT & Gateway IP-S400 CA50 IP290 CS 410 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Seite 1 von

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Deutsche Telefon Standard AG Stand 29.06.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

telpho10 Update 2.1.6

telpho10 Update 2.1.6 telpho10 Update 2.1.6 Datum: 31.03.2011 NEUERUNGEN... 2 STANDORTANZEIGE GESPERRTER IP ADRESSEN... 2 NEUE SEITE SYSTEM STATUS IN DER ADMINISTRATOR WEB-GUI... 2 NEUE SEITE SNOM FIRMWARE IN DER ADMINISTRATOR

Mehr

Installationsanleitung Webhost Windows Flex

Installationsanleitung Webhost Windows Flex Installationsanleitung Webhost Windows Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Webconnect xdsl Tool V 4.0

Webconnect xdsl Tool V 4.0 * Webconnect xdsl Tool V 4.0 Allgemeine Informationen www.camguard-security.com *CamGuard ist eingetragenes Warenzeichen der Fa. DVS-Gröger 89129 Langenau Inhalt 1. Beschreibung - Wichtig - Daten IMPORT

Mehr

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12

MindPlan 4. Installations- u. Update-Hinweise. MindPlan 4. Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 MindPlan 4 Stand: 24. März 2014 Seite: 1/12 Inhalt 1. Informationen zu MindPlan 4... 3 1.1. Neue Funktionen neues Layout... 3 1.2. Lizenzverwaltung (!! Neue Lizenzschlüssel erforderlich!!)... 3 1.2.1.

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS

Digitale Kreuzschiene mit EBÜS Hardo Naumann Digitale Kreuzschiene mit 02.10.2006 Digitale Kreuzschiene mit Live-Bilder und Lagepläne auf beliebige Monitore schalten AE 1 AE 2 AE 3 AE 4 VA 1 IP-Netz VA 2 BQ 1 BQ 2 BQ 3 BQ 4 BQ 5 Status:

Mehr

Technical Note 0606 ewon

Technical Note 0606 ewon Technical Note 0606 ewon M2Web Copyright by Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG, Industriestraße 7,, Tel.: 06722/9965-20, Fax.: -78-1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2

Mehr

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

sys-alarm Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich) Was erwarten Kunden von einer CTI? Einfache Installation Wählen aus allen PC Applikationen Namenwahl Automatisches Anpassen der Rufnummer (keine einheitliche Eingabe im kanonischen Format erforderlich)

Mehr

v2.2 Die innovative Softwarelösung für kundenspezifisches Anrufmanagement Administrator-Handbuch

v2.2 Die innovative Softwarelösung für kundenspezifisches Anrufmanagement Administrator-Handbuch v2.2 Die innovative Softwarelösung für kundenspezifisches Anrufmanagement Administrator-Handbuch ice.edv David Horst Im Marxberg 32 D-54552 Mehren Telefon: +49 6592 633130 Mobil: +49 176 11133322 Fax:

Mehr

innovaphone IP232 IP-Telefon mit Touch-Display für die innovaphone PBX DATENBLATT

innovaphone IP232 IP-Telefon mit Touch-Display für die innovaphone PBX DATENBLATT innovaphone IP232 IP-Telefon mit Touch-Display Farbdisplay, 480 x 272 Pixel (4,3 Zoll) Touchscreen Vier-Wege-Wippe zur Navigation Maße: 21,5 x 15 x 3 cm (Basis) Gewicht: ca. 430 g 2 x Gigabit Ethernet:

Mehr

ANDTEK Software Bundle für grenzenlose UC Kommunikation. Softwarepaket für die Cisco Business Edition 6000

ANDTEK Software Bundle für grenzenlose UC Kommunikation. Softwarepaket für die Cisco Business Edition 6000 ANDTEK Software Bundle für grenzenlose UC Kommunikation Softwarepaket für die Cisco Business Edition 6000 ANDTEK Application Bundle BE6000 Die Lösung auf einen Blick Alle Funktionen für verbesserte Kommunikation

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Peoplefone Business SIP Trunk

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Peoplefone Business SIP Trunk Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Peoplefone Business SIP Trunk Allgemeines Stand 29.07.2015 Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 1. Fax over IP (T.38)

Mehr

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT

INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT INSTALLATION ABACUS ABAWEBCLIENT Mai 2005 / EMO v.2005.1 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen,

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit iway Business SIP Trunk

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit iway Business SIP Trunk Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit iway Business SIP Trunk Stand 29.07.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

Virtual PBX Installationsanleitung für X-Lite

Virtual PBX Installationsanleitung für X-Lite Virtual PBX Installationsanleitung für X-Lite Einrichten eines X-Lite Softphones für Virtual PBX: 1 Einrichten der Software... 3 1.1 Download... 3 1.2 Installation... 4 2 Einrichten eines Virtual PBX-Accounts...

Mehr

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client

Univention Corporate Client. Quickstart Guide für Univention Corporate Client Univention Corporate Client Quickstart Guide für Univention Corporate Client 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Voraussetzungen... 5 3. Installation des UCS-Systems... 6 4. Inbetriebnahme des Thin

Mehr

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox.

Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. MultiCard Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. Was ist die MultiCard? Mit der MultiCard sind Sie unter einer Rufnummer auf bis zu

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise ProCall 5 Enterprise Konfigurationsanleitung Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mehr

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG The Communication Engine Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung Swyx Solutions AG TOP10-Entscheidungskriterien für Swyx! 1 Komplettlösung Swyx passt sich

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

Als erstes besuchen wir nun also dyndns.org, das auf dyndns.com umleitet. Dort klicken wir nun oben rechts auf den Reiter: DNS & Domains.

Als erstes besuchen wir nun also dyndns.org, das auf dyndns.com umleitet. Dort klicken wir nun oben rechts auf den Reiter: DNS & Domains. Wie bereite ich SmartLaw für die Online-Arbeit Damit Sie SmartLaw aus dem Internet und nicht nur lokal nutzen können muss gewährleistet werden, dass der Datenbankserver vom Internet aus zu erreichen ist.

Mehr

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem IP-basierten Anschluss der Telekom

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem IP-basierten Anschluss der Telekom Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit dem IP-basierten Anschluss der Telekom Stand 08.12.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

Installationsanleitung Webhost Linux Flex

Installationsanleitung Webhost Linux Flex Installationsanleitung Webhost Linux Flex Stand März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Zugangsdaten & Login... 3 2. Passwort ändern... 4 3. Leistungen hinzufügen / entfernen... 6 4. Datenbanken anlegen / entfernen...

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern

6.1.2 Beispiel 118: Kennwort eines Benutzers ändern Herzlich willkommen zum Kurs "Windows XP Home & Professional" 6 Windows XP und die Sicherheit Sicherheit beim Arbeiten am Computer ist einer der wichtigsten Themen. Windows XP wurde von Microsoft mit zahlreichen

Mehr

Der CTI-Client Pro von Placetel. Hinweise zur Einrichtung

Der CTI-Client Pro von Placetel. Hinweise zur Einrichtung Der CTI-Client Pro von Placetel Hinweise zur Einrichtung INHALTSVERZEICHNIS 1. INSTALLATION - 3-2. TAPI-GERÄT IM CTI-CLIENT EINRICHTEN - 4-3. HANDLING DES CTI-CLIENTS VON PLACETEL - 7-4. OUTLOOK-KONTAKTE

Mehr

Installationsanleitung X-TAPI Software-Telefon 1. Benutzerkonto erstellen. 2. X-TAPI Software-Telefon herunterladen. 3. Outlook Plugin installieren

Installationsanleitung X-TAPI Software-Telefon 1. Benutzerkonto erstellen. 2. X-TAPI Software-Telefon herunterladen. 3. Outlook Plugin installieren Installationsanleitung X-TAPI Software-Telefon 1. Benutzerkonto erstellen Wählen Sie auf unserer Website den Menüpunkt Anmelden und folgen Sie Schritt für Schritt den Anweisungen zur Erstellung Ihres sipcall

Mehr

Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD

Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Einrichtung Ihres Tiptel-IP-Telefons... 3 2 Call

Mehr

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss

Kinderschutzsoftware fragfinn-kss Kinderschutzsoftware fragfinn-kss bereitgestellt von Cybits AG Inhalt 1 Was ist zu beachten?...2 1.1 Eigenes Nutzerprofil für Ihr Kind...2 2 Installation der Software...3 2.1 Hinweise bei bereits installierter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3

Inhaltsverzeichnis. I. Einrichtungassistent 3 Inhaltsverzeichnis I. Einrichtungassistent 3 II. Aufbau & Ersteinrichtung Assistent 3 Möglichkeit 1 - Netzwerk Verbindung mit Ihrem Computer 3 Möglichkeit 2 - Die Monitor Konsole 4 III. Der Kamera Konfigurator

Mehr

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0

Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 CFX Software GmbH Karl-Marx-Allee 90 A 10243 Tel.: 030 293811-30 Fax: 030 293811-50 Email: info@cfx-berlin.de Installationsanleitung für ANSYS Electromagnetics Suite Release 17.0 1 Vorbereitung der Installation

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box Allgemeines Stand 23.07.2015 Einige Anbieter von Internet-und Sprachdiensten erlauben dem Kunden nicht die freie Auswahl eines

Mehr

Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011

Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011 Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. Release: Januar, 2011 Kerio Operator VoIP-Telefonie einfach gemacht. IP-PBX / Telefonanlage basierend auf Asterisk Software, virtuelle Appliance und Kerio

Mehr

opticlient Attendant V8 und opticlient BLF V2

opticlient Attendant V8 und opticlient BLF V2 opticlient Attendant V8 und opticlient BLF V2 Der Vermittlungsplatz inkl. Besetztlampenfeld (BLF) für HiPath 3000 V8 Copyright Siemens Enterprise Communications GmbH & Co. KG 2010. All rights reserved.

Mehr

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net

transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Erste Schritte mit transfer.net Der transfer.net Speed Guide zeigt Ihnen in 12 kurzen Schritten anschaulich alles Wichtige vom Erwerb und Registrierung bis zur allgemeinen Nutzung von transfer.net. Es

Mehr

EveryWare CloudBox User Manual

EveryWare CloudBox User Manual EveryWare CloudBox User Manual Kontakt EveryWare AG Zurlindenstrasse 52a 8003 Zürich T +41 44 466 60 00 F +41 44 466 60 10 E-Mail: info@everyware.ch Datum 25. März 2015 Version V 4.0 / rho, cdo Inhaltsverzeichnis

Mehr

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst.

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1 Benutzerhandbuch Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1.1 Installation des Umfragetools - entfernt nicht für Öffentlichkeit

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin

Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout bintec XAdmin Software-Tool für den zentral gesteuerten Massen-Rollout Client-Server-System Management von digitalen Zertifikaten Ausfallsicherheit durch ''Hot Stand-by'' Flexibles Benutzerkonzept, mehrbenutzerfähig

Mehr

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden

Was ist VoIP. Nachteile: - Sicherheitsfragen müssen stärker betrachtet werden Was ist VoIP Unter Internet-Telefonie bzw. IP-Telefonie (Internet Protokoll-Telefonie; auch Voice over IP (VoIP)) versteht man das Telefonieren über Computernetzwerke, die nach Internet-Standards aufgebaut

Mehr

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen

MultiCard. So funktioniert s. Los geht s: SIM-Karten aktivieren und einlegen Mit einer Rufnummer bis zu 3 mobile Endgeräte nutzen mit nur einem Vertrag, einer Rechnung und einer Mailbox. + + = Was ist die? Mit der bist du unter einer Rufnummer auf bis zu 3 mobilen Endgeräten erreichbar

Mehr

Installationsanleitung für den Online-Backup Client

Installationsanleitung für den Online-Backup Client Installationsanleitung für den Online-Backup Client Inhalt Download und Installation... 2 Login... 4 Konfiguration... 5 Erste Vollsicherung ausführen... 7 Webinterface... 7 FAQ Bitte beachten sie folgende

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net

Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Stand: 7. Juni 2012 2012 Virthos Systems GmbH www.pixtacy.de Anbindung an Wer-hat-Fotos.net Einleitung Einleitung Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihren Pixtacy-Shop an

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

elmeg DECT150 Neue und geänderte Funktionen

elmeg DECT150 Neue und geänderte Funktionen Neue und geänderte Funktionen Neue und geänderte Funktionen Der Funktionsumfang des Geräts ist nach Fertigstellung der Bedienungsanleitung erweitert worden. Die Änderungen und Ergänzungen sind in diesem

Mehr

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015

webbank+ Handbuch Module & Rechner, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 // Ein Passwort für alle odule - Single Sign-on Rollen & Rechte, Bank-Admin, Applikations-Admin, Benutzer anlegen & verwalten, Applikationen verwalten, Kapitel 1 Version 5.2 29. Januar 2015 2 // Ein Passwort

Mehr