Vorlesungsplan für Zusatzmodule Bachelor Gruppe 1 Sommersemester 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorlesungsplan für Zusatzmodule Bachelor Gruppe 1 Sommersemester 2015"

Transkript

1 Kalenderwoche: 13 Datum: 23/3/15 bis 29/3/15 Stand: 13/03/15 Hr. hs Schritte

2 Kalenderwoche: 14 Datum: 30/3/15 bis 5/4/15 Stand: 13/03/15 Schritte-ÜL-2 Waller XWIA- Karfreitag Hr. Schukies Schramm Samberg Rinder Hr. Rieper

3 Kalenderwoche: 15 Datum: 6/4/15 bis 12/4/15 Stand: 13/03/15 Rinder Hr. Rieper Ostermontag Hr. Riedel Herr Rieber Dr. Richter Rethmeier Waller XWIA- Hr. hs

4 Kalenderwoche: 16 Datum: 13/4/15 bis 19/4/15 Stand: 13/03/15 Schritte-ÜL-2 Waller XWIA- Hr. hs

5 Kalenderwoche: 17, 21 Datum: 20/4/15 bis 24/5/15 Stand: 13/03/15 Schritte-ÜL-1 Waller XWIA- Hr. hs

6 Kalenderwoche: 18 Datum: 27/4/15 bis 3/5/15 Stand: 13/03/15 Schritte-ÜL-2 Waller XWIA- 1._Mai: Gesetzlicher_Feiertag Hr. Schukies Schramm Samberg Rinder Hr. Rieper Hr. Riedel Herr Rieber

7 Kalenderwoche: 22 Datum: 25/5/15 bis 31/5/15 Stand: 13/03/15 Dr. Zwanzig Zur. Zur Vera Draack Pfingstmontag Tony Hodson Sumi Kannan Rob West Nancy nard Hr. hs

8 Kalenderwoche: 23, 25, 27 Datum: 1/6/15 bis 5/7/15 Stand: 13/03/15 Schritte-ÜL-1 Hr. hs

9 Kalenderwoche: 24, 26 Datum: 8/6/15 bis 28/6/15 Stand: 13/03/15 Schritte-ÜL-2 Hr. hs

Vorlesungsplan für Master ET Schwerpunkt Kommunikation Sommersemester 2015

Vorlesungsplan für Master ET Schwerpunkt Kommunikation Sommersemester 2015 Kalenderwoche: 12 Datum: 16/3/15 bis 22/3/15 Stand: 01/04/15 8:15 8:30 8:45 9:00 9:15 9:30 9:45 10:00 10:15 10:30 10:45 :00 :15 :30 :45 12:00 12:15 12:30 12:45 13:00 13:15 13:30 13:45 14:00 14:15 14:30

Mehr

Vorlesungsplan für Elektrotechnik - Energie 4. Sem. Gruppe 1a (EE4.1a) Sommersemester 2015

Vorlesungsplan für Elektrotechnik - Energie 4. Sem. Gruppe 1a (EE4.1a) Sommersemester 2015 Kalenderwoche: 13 Datum: 23/3/15 bis 29/3/15 Stand: 13/03/15 Grundl. Projektmanagement 217 C02-0.07 Hörs.7 Kalenderwoche: 14 Datum: 30/3/15 bis 5/4/15 Stand: 13/03/15 Grundl. Projektmanagement 24 C13-0.04

Mehr

Vorlesungsplan für Master ET Schwerpunkt Energietechnik Gruppe 1 Sommersemester 2015

Vorlesungsplan für Master ET Schwerpunkt Energietechnik Gruppe 1 Sommersemester 2015 Vorlesungsplan für Master ET Schwerpunkt Gruppe 1 Sommersemester 2015 Kalenwoche: 12 Datum: 16/3/15 bis 22/3/15 St: 13/03/15 8:15 8:30 8:45 :00 :15 :30 :45 10:00 10:15 10:30 10:45 11:00 11:15 11:30 11:45

Mehr

Vorlesungsplan für 5. Sem TMM-RE- Gruppe 1 Wintersemester 2014/2015

Vorlesungsplan für 5. Sem TMM-RE- Gruppe 1 Wintersemester 2014/2015 Vorlesungsplan 5. Sem TMM-RE- Gruppe Wintersemester 204/205 Kalenderwoche: 40 Datum: 29/9/4 bis 5/0/4 Stand: 02/0/4 Prof. Hinrichs au ritz (ÜL)-Einführung Feiertag - Tag_der_Deutschen_Einheit Hr. Rieper

Mehr

Vorlesungsplan für Raum: C02-0.06 Hörs.6 IuE Sommersemester 2015

Vorlesungsplan für Raum: C02-0.06 Hörs.6 IuE Sommersemester 2015 Vorlesungsplan für Raum: C02-0.06 Hörs.6 IuE mmersemester 2015 Kalenderwoche: 14 Datum: 30/3/15 bis: 5/4/15 Stand: 02/04/15 Prof. Dr Geisler Dr. Stolzmann Dr. Richter Prof. Dr. ldenhauer etze derne Kostenrechnung

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEEN/GEDENKSTÄTTEN OSTERN, MAIFEIERTAG, HIMMELFAHRT, PFINGSTEN 2012

ÖFFNUNGSZEITEN MUSEEN/GEDENKSTÄTTEN OSTERN, MAIFEIERTAG, HIMMELFAHRT, PFINGSTEN 2012 KARFREITAG, 06.04.2012 Kunstgewerbemuseum wegen Umbau bis 2014 10 19 Uhr Museum Berggruen wegen Umbau bis Juni 2012 OSTERSONNTAG, 08.04.2012 Kunstgewerbemuseum wegen Umbau bis 2014 10 19 Uhr Museum Berggruen

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Vorlesungsplan für Master Information Engineering Compulsory Courses Wintersemester 2015/2016

Vorlesungsplan für Master Information Engineering Compulsory Courses Wintersemester 2015/2016 Kalenderwoche: 38 Datum: 14/9/15 bis 2/9/15 Stand: 1/9/15 Master IT dulvorstellung C13-.1 Kalenderwoche: 4, 42, 44 Datum: 28/9/15 bis 1/11/15 Stand: 1/9/15 Software_ -ÜL-1 -ÜL-3 Kalenderwoche: 41 Datum:

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. T4 03.01. W2 einegen 04.01. 05.01. 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T2 W2 zur Bank 08.01. T3 09.01. T4 10.01. W3 11.01. 12.01. 13.01. T1 W3 zur Bank 14.01. T2 15.01. T3 16.01.

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Publikumszeitschriften Auflage: 312'871 Erscheinungsweise: 26x jährlich

Medienart: Print Medientyp: Publikumszeitschriften Auflage: 312'871 Erscheinungsweise: 26x jährlich Ausschnitt Seite: 1/10 Bericht Seite: 8/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite: 2/10 Bericht Seite: 9/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite: 3/10 Bericht Seite: 10/28 Datum: 28.05.2010 Ausschnitt Seite:

Mehr

Raiffeisen News Unsere aktuellen Angebote im Januar 2014

Raiffeisen News Unsere aktuellen Angebote im Januar 2014 richten sich an Anleger, die ein richten sich an Anleger, die ein richten sich an Anleger, die ein richten sich an Anleger, die ein richten sich an Anleger, die ein richten sich an Anleger, die ein richten

Mehr

Vorlesungsplan für 3. Sem. Elektrotechnik - Energie - Gruppe 1 Wintersemester 2016/2017

Vorlesungsplan für 3. Sem. Elektrotechnik - Energie - Gruppe 1 Wintersemester 2016/2017 Kalenderwoche: 38 Datum: 19/9/16 bis 25/9/16 Stand: 16/09/16 8: 8:30 8:45 9:00 9: 9:30 9:45 10:00 10: 10:30 10:45 11:00 11: 11:30 11:45 12:00 12: 12:30 12:45 13:00 13: 13:30 13:45 14:00 14: 14:30 14:45

Mehr

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2013 1. 2. Woche 7 3. 4 4. Woche 21 5. Woche 28 Neujahr 2 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 8 9 10 11 12 13 15 16 17 18 19 20 22 23 24 25 26 27 29 30 31 Mit den besten Wünschen vom Finanzrechnerportal

Mehr

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2016 53. Neujahr 1. Woche 4 2. 1 5 6 Heilige Drei Könige 2 3 7 8 9 10 12 13 14 15 16 17 3. 8 4. Woche 25 19 20 21 22 23 24 26 27 28 29 30 31 Februar 2016 5. 6. Woche 8 7. 5 8. Woche 22 2 3 4 5 6

Mehr

Vorlesungsplan für 3. Sem. Elektrotechnik - Energie - Gruppe 2 Wintersemester 2015/2016

Vorlesungsplan für 3. Sem. Elektrotechnik - Energie - Gruppe 2 Wintersemester 2015/2016 Kalenderwoche: 40 Datum: 28/9/ bis 4/10/ Stand: 10/09/ Prof. Patz Hr. Totzek Laboreinführung 60 C08-1.05 Hörsaal 5 Kalenderwoche: 41, 43, 45 Datum: 5/10/ bis 8/11/ Stand: 10/09/ (ÜL)-4 60 C08-1.05 Hörsaal

Mehr

Belegungsplan für die Willi Sauer Halle Bergtheim

Belegungsplan für die Willi Sauer Halle Bergtheim Belegungsplan für die Willi Sauer Halle Bergtheim Übersicht vom 01.01.2016 bis 26.06.2016 18.02.2016 Bitte wählen Sie die jeweilige Kalenderwoche über die unten aufgeführten Reiter aus! Grundplan 10:00

Mehr

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2015 1. 2. Woche 5 3. 2 4. 9 5. Woche 26 6 Heilige Drei Könige 7 Neujahr 2 3 4 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 27 28 29 30 31 Februar 2015 5. 6. Woche 2 7. Woche 9 8. 6 9. Woche 23

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Terminübersicht Puppentheater Sterntaler, Feiertage in Deutschland, Wetter, Wochennummern

Terminübersicht Puppentheater Sterntaler, Feiertage in Deutschland, Wetter, Wochennummern Do 3. Apr. 2014 Fr 4. Apr. 2014 Sa 5. Apr. 2014 So 6. Apr. 2014 Mo 7. Apr. 2014 Di 8. Apr. 2014 Pettersson und Findus - die Geburtstagsmaschine (ab 4 Jahren; Theater Fingerhut Frank Schenke) Pettersson

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2015 Dienstplan Normalstunden 01.01.2015 Do Neujahrstag 02.01.2015 Fr 03.01.2015 Sa 04.01.2015 So 05.01.2015 Mo 06.01.2015

Mehr

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck:

Ja, ich möchte ab (Datum) Förderspender im Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Dresden e.v. werden. Ich zahle einen Beitrag von: Verwendungszweck: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum: Unterschrift: Newsletter: ja nein e-mail:* Datum: _ Unterschrift: Datum:

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Inhalte der Zellen A1 bis A3 addieren

Inhalte der Zellen A1 bis A3 addieren Grundrechenarten 10 und 5 addieren =10+5 3 von 10 subtrahieren =10-3 11 mit 2 multiplizieren =11*2 12 durch 4 dividieren =12/4 Excelspezifische Grundrechenarten Inhalte der Zellen A1 bis A3 addieren =SUMME(A1:A3)

Mehr

Januar 2014. Donnerstag Freitag Samstag Sonntag 1 2 3 4 5. Neujahr Ferien Ferien. 17:15 FinPersImm. 19:30 StadtGrün

Januar 2014. Donnerstag Freitag Samstag Sonntag 1 2 3 4 5. Neujahr Ferien Ferien. 17:15 FinPersImm. 19:30 StadtGrün Januar 204 2 3 4 5 Neujahr 6 7 8 9 0 2 20/ 7:5 ArbSozGesSen 7:5 SchulSp 9:30 KultWeiter 9:30 Int 9:30 StadtGrün 3 4 5 6 7 8 9 20/2 7:30 Forts. 9. BVV 7:5 EiBE/UmNat 9:30 BüWoGo 20 2 22 23 24 25 26 20/3

Mehr

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht

Mehr

Studiengang BWL-Industrie IV

Studiengang BWL-Industrie IV Studiengang BWL-Industrie IV Vorlesungsverzeichnis Kurs 2013 IN4 (A-Phase), 4. Semester 23.03.2015 06.06.2015 Stand: 27.02.2015 Alle Vorlesungen im Raum 124 am Marienplatz, sofern kein gesonderter Hinweis!

Mehr

Mi, 05.02. Fr, 07.02.14 Di, 01.04. Do, 03.04.14 Mi, 14.05. Fr, 16.05.14 Mi, 02.07. Fr, 04.07.14. Do, 15.05. Fr, 16.05.14 1.250,- Ingrid Motyka

Mi, 05.02. Fr, 07.02.14 Di, 01.04. Do, 03.04.14 Mi, 14.05. Fr, 16.05.14 Mi, 02.07. Fr, 04.07.14. Do, 15.05. Fr, 16.05.14 1.250,- Ingrid Motyka Seminarprogramm 2014 Termine 2014 Seminar Ort Datum Preis Ihre Trainer Produktmanagement Der Produktmanager 12-tägiger Lehrgang Hotel, Bamberg Mi, 05.02. Fr, 07.02.14 Di, 01.04. Do, 03.04.14 Mi, 14.05.

Mehr

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal

BOKU-Zeiterfassung für Allgemeines Personal BOKU-eiterfassung für Allgemeines Personal eitmodell: eit-modus: Monat: Jänner 2016 Dienstplan Normalstunden 01.01.2016 Fr Neujahrstag 02.01.2016 Sa 03.01.2016 So 04.01.2016 Mo 05.01.2016 Di 06.01.2016

Mehr

Datum Spalte1 Spalte2 Name (ev.) Name (kath.)

Datum Spalte1 Spalte2 Name (ev.) Name (kath.) Bibelleseplan 2017 1 von 12 Datum Spalte1 Spalte2 Name (ev.) Name (kath.) Sonntag, 1. Januar 2017 Psalm 104 Neujahr Neujahr Montag, 2. Januar 2017 Lukas 3,1-6 Dienstag, 3. Januar 2017 Lukas 3,7-14 Mittwoch,

Mehr

Bestimmungsmethoden für die Generierung einer Zeitdimension

Bestimmungsmethoden für die Generierung einer Zeitdimension Dieses Dokument wurde erstellt von Dr. Rolf Becker, SP Integration GmbH. Bestimmungsmethoden für die Generierung einer Zeitdimension In den Projekten von SP Integration kam von Kundenseite immer wieder

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE Stromerzeugung aus lar- und Windenergie im Jahr 2013 Prof. Dr. Bruno Burger aunhofer-institut für lare Energiesysteme ISE eiburg, den 03.04.2014 www.ise.fraunhofer.de

Mehr

Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17

Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17 Abgabetermine zur Intrahandelsstatistik 2016/17 Die Meldungen zur Intrahandelsstatistik sind spätestens am 10. Arbeitstag nach Ablauf eines Berichtsmonats an das Statistische Bundesamt zu senden. Eine

Mehr

Studiengang BWL-Industrie II

Studiengang BWL-Industrie II Studiengang BWL-Industrie II Vorlesungsverzeichnis Kurs 2014 IN2 (B-Phase), 3. Semester 04.01. 26.03.2016 Stand: 18.11.2015 Alle Vorlesungen im Raum 405 (Marktstr. 28), sofern kein gesonderter Hinweis!

Mehr

Montag 09.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht BP, Raum 1.63 Dienstag 10.11. 09.00 12.00 13.00 16.00. AK I - Zivilprozessrecht AK I - Strafrecht

Montag 09.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht BP, Raum 1.63 Dienstag 10.11. 09.00 12.00 13.00 16.00. AK I - Zivilprozessrecht AK I - Strafrecht November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation BP, Raum 1.63 Mittwoch 04.11. 09.00

Mehr

FloorPoster U-Bahn 2008 Ihr Ansprechpartner:

FloorPoster U-Bahn 2008 Ihr Ansprechpartner: Format: 1800 x 1200 mm Mobil: 0173. 616 14 15 Produktionskosten/ Stück 127,00 108,25 105,25 101,75 98,25 95,50 60,00 pro Stück/ Woche 1800 x 1200 mm / 2 Kalenderwochen Mietpreis/ Stück 120,00 120,00 120,00

Mehr

Gesamtschule Hollfeld September 2015 (1.9. bis 30.9.2015)

Gesamtschule Hollfeld September 2015 (1.9. bis 30.9.2015) Gesamtschule Hollfeld September 2015 (1.9. bis 30.9.2015) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 16 Gottes-dienst danach stunden-planmäßig bis 13:00 h 17 18 19 20 21 Start OGS und ggts 22 23 18:30 h Info-Abende

Mehr

Vorlesungsverzeichnis

Vorlesungsverzeichnis DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG Ravensburg Vorlesungsverzeichnis 31.03.14-21.06.14 Finanzdienstleistungen 4. Semester (FD 12) Studiengangsleiter Finanzdienstleistungen: Prof. Dr. F. Then Bergh FD12

Mehr

Februar 2016. Kompensationstag Tag der offenen Tür. Montag, 8. Februar 2016. Dienstag, 23. Februar 2016 Mittwoch, 24. Februar 2016

Februar 2016. Kompensationstag Tag der offenen Tür. Montag, 8. Februar 2016. Dienstag, 23. Februar 2016 Mittwoch, 24. Februar 2016 Februar 2016 Montag, 1. Februar 2016 Dienstag, 2. Februar 2016 Mittwoch, 3. Februar 2016 Donnerstag, 4. Februar 2016 Freitag, 5. Februar 2016 Samstag, 6. Februar 2016 Sonntag, 7. Februar 2016 Montag, 8.

Mehr

Klasse 7a (Pep)

Klasse 7a (Pep) Klasse 7a (Pep) 26.01.2015 02 Mo 02 Mo 02 Do 02 Sa 02 Di Aufführungen Großer Chor 02 Do 04 Mi 04 Mi 04 Sa 04 Mo 04 Do Aufführungen Großer Chor 04 Sa 05 Do 05 Do Ostersonntag 05 Di Deutsch 05 Fr 08 So 08

Mehr

Jahresterminplan Schuljahr 2015 / 2016

Jahresterminplan Schuljahr 2015 / 2016 HEINRICH-BÖLL-SCHULE Gesamtschule des Main-Taunus-Kreises mit Gymnasialer Oberstufe in Hattersheim Jahresterminplan Schuljahr 2015 / 2016 Hinweis: alle Abendveranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr!!! Teamsitzungen

Mehr

Schuljahresplaner 2015 / 2016

Schuljahresplaner 2015 / 2016 Schuljahresplaner 2015 / 2016 Schulferien Deutschland Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz arland chsen

Mehr

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht Inhaltsverzeichnis Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2015... 1 Zeitzuschläge nach Anlage 30 zu den AVR für Feiertage im Jahr 2015... 5 Zeitzuschläge nach den Anlagen 31, 32 und 33 zu den

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE Stromerzeugung aus lar- und Windenergie im Jahr 2014 Prof. Dr. Bruno Burger aunhofer-institut für lare Energiesysteme ISE eiburg, den 07.01.2015 www.ise.fraunhofer.de

Mehr

INVESTRO Newsletter. Aufgeber/Empfänger. Nr. 1

INVESTRO Newsletter. Aufgeber/Empfänger. Nr. 1 INVESTRO Newsletter Aufgeber/Empfänger Nr. 1 Seite 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1. Zusammenfassung 2 2. Änderungen WSAI EP / Zwischengewinn 3 3. Geänderte Verarbeitung in WSAI AP 4 4. Abwicklungsstelle

Mehr

SEMINARPROGRAMM 2016

SEMINARPROGRAMM 2016 Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik Nordrhein-Westfalen e.v. Rainer Sturm / pixelio.de SEMINARPROGRAMM 2016 FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE Seminarkalender 2016 Stand Juni 2016 Januar Donnerstag, 21.01.2016,

Mehr

Einwohnergemeinde Bremgarten bei Bern

Einwohnergemeinde Bremgarten bei Bern Einwohnergemeinde Bremgarten bei Bern Betriebsbestimmungen für die Kindertagesstätte "Stärnschnuppe" Bremgarten ab. Januar 06 . Sinn und Zweck - Ziele und Grundsätze Die Einwohnergemeinde Bremgarten bei

Mehr

26 JUL 2013 S592 EKXNFF2 EZY :30 16:00. (ZRH) Zürich. (LTN) London Luton. Bitte kommen Sie nicht zu spät, es kann nicht auf Sie gewartet werden

26 JUL 2013 S592 EKXNFF2 EZY :30 16:00. (ZRH) Zürich. (LTN) London Luton. Bitte kommen Sie nicht zu spät, es kann nicht auf Sie gewartet werden 26 JUL 2013 FR EZY2046 S592 16:00 6A 16:30 BOEGE, MICHAEL Hr. E1273404 (I) 26 JUL 2013 FR EZY2046 S593 16:00 16:30 6B BRUNNER, HANS-PETER Hr. C3968598 (I) 31 JUL 2013 MI EZY2045 S582 12:30 7A 13:00 BOEGE,

Mehr

Studienkalender 2016/17

Studienkalender 2016/17 Studienkalender 2016/17 Pädagogische Hochschule Thurgau. Lehre Weiterbildung Forschung Studiengang Sekundarstufe II (31.12.15 - Änderungen vorbehalten) lang lang kurz kurz 1. Semester HS 2016/17 Regulärer

Mehr

Die App der Ärzte Zeitung

Die App der Ärzte Zeitung 2016 Die App der Ärzte Zeitung Die App der Ärzte Zeitung 2 Die App der Ärzte Zeitung Die Ärzte Zeitung gibt es 3x pro Woche gedruckt (Montag, Mittwoch, Freitag), aber 5x als digitale Ausgabe. Diese digitalen

Mehr

Sonn- und Feiertagsgesetz: Auswirkungen auf gewerbliche Tätigkeiten

Sonn- und Feiertagsgesetz: Auswirkungen auf gewerbliche Tätigkeiten GEWERBERECHT - G10 Stand: Juli 2012 Ihr Ansprechpartner Thomas Teschner E-Mail thomas.teschner@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-200 Fax (0681) 9520-690 Sonn- und Feiertagsgesetz: Auswirkungen auf gewerbliche

Mehr

Gesuch um Eheschutzmassnahmen nach Art. 175 f. ZGB

Gesuch um Eheschutzmassnahmen nach Art. 175 f. ZGB KANTONSGERICHTSPRÄSIDIUM Gesuch um Eheschutzmassnahmen nach Art. 175 f. ZGB Gesuchstellende Partei Name: Vorname: Telefon (tagsüber erreichbar): Heimatort und Nationalität: Beruf und Arbeitsort: Dolmetscher/in

Mehr

Soziale Betreuung - Jahresplan 2015

Soziale Betreuung - Jahresplan 2015 Monat Januar Soziale Betreuung - Jahresplan Interne und externe Veranstaltungen 01.01.Neujahr 30.01. Gottesdienst Themen für die Wochenplanung Winterfreuden., Geschichten vom Winter Geplante Dekoration

Mehr

Universitätslehrgang Aufbaustudium Optoelektronik/Photovoltaik Fürstenfeld

Universitätslehrgang Aufbaustudium Optoelektronik/Photovoltaik Fürstenfeld Universitätslehrgang Aufbaustudium Optoelektronik/Photovoltaik Fürstenfeld LG 2 1. Semester Lehrveranstaltungsverzeichnis LG 2 WS 2013/2014 Fürstenfeld Seite 1 von 8 Vortragende 08.30-09.00 Einführung

Mehr

Das ändert sich 2016 für Auto-, Motorrad- und LKW- Fahrer

Das ändert sich 2016 für Auto-, Motorrad- und LKW- Fahrer Das ändert sich 2016 für Auto-, Motorrad- und LKW- Fahrer Auch in 2016 ändern sich Bestimmungen und Gesetze, über die Auto-, Motorrad- und LKW-Fahrer Bescheid wissen sollten. Verkürzte Kfz-Besteuerung

Mehr

Terminkalender Humboldt-Gymnasium Schuljahr 2015/16

Terminkalender Humboldt-Gymnasium Schuljahr 2015/16 Terminkalender Humboldt-Gymnasium Schuljahr 2015/16 Datum Wochentag Beginn Termine Dauer Enddatum Ende 06.08.2015 Donnerstag 10:00 Uhr Termin Jahresplanung 11:00 Uhr 07.08.2015 Freitag Biobliotheks-AG

Mehr

Das Schuljahr besteht aus - dem Unterrichtsjahr (dieses besteht aus zwei Semestern und den Semesterferien) und - den Hauptferien.

Das Schuljahr besteht aus - dem Unterrichtsjahr (dieses besteht aus zwei Semestern und den Semesterferien) und - den Hauptferien. SCHULZEIT Schuljahr Ferien Schultag Unterrichtsstunden und Pausen SCHULZEIT Schuljahr Das Schuljahr beginnt in den Bundesländern - Burgenland, Niederösterreich und Wien am ersten Montag im September, -

Mehr

Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Zivilrecht (13) Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Zivilrecht (13) Einführungslehrgang Zivilrecht. Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.30 13.00 Einführungslehrgang Zivilrecht Dienstag 03.11. 09.30 13.00 Einführungslehrgang Zivilrecht

Mehr

Prüfungstermine 2015 (Mittlere Reife und Abitur)

Prüfungstermine 2015 (Mittlere Reife und Abitur) Festlegung der Termine für den Beginn und den Abschluss der Schulhalbjahre in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe in den Gymnasien, Gesamtschulen und Abendgymnasien im Schuljahr 2014/ und

Mehr

Konzept 2013. 08.01. Besuch der Krippe mit E.Schulz (Gemeindereferentin) alle Kinder

Konzept 2013. 08.01. Besuch der Krippe mit E.Schulz (Gemeindereferentin) alle Kinder Terminplanung: Januar 07.01. erster Kita Tag nach der Winterschließung 08.01. Besuch der Krippe mit E.Schulz (Gemeindereferentin) alle Kinder 14.01. Beginn Würzburger Sprachtraining täglich 08.30 Uhr-

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE Stromerzeugung aus lar- und Windenergie im Jahr 2012 Prof. Dr. Bruno Burger aunhofer-institut für lare Energiesysteme ISE eiburg, den 08.02.2013 www.ise.fraunhofer.de

Mehr

53A Hütteldorf U Unter St. Veit,Verbindungsbahn

53A Hütteldorf U Unter St. Veit,Verbindungsbahn 53A Hütteldorf 54B,58 5 30 55 6 15 35 50 7 00 10 17 23 29 36 44 52 8 00 10 25 40 55 9 15 35 55 10 15 35 55 11 15 35 55 12 15 35 50 13 05 20 35 50 14 05 20 35 50 15 05 20 35 50 16 05 20 35 50 17 05 20 35

Mehr

Datum (MO-FR) Zeit Was = Agronomia = Zähringia Wo Details

Datum (MO-FR) Zeit Was = Agronomia = Zähringia Wo Details Herbst-Semester 2015-16 / Version 10.06.2015 Datum (MO-FR) Zeit Was = Agronomia = Wo Details 37 07. - 11.09.15 Inoffizieller Beginn Herbst-Semester 15-16 HAFL Zollikofen Details siehe www.hafl.bfh.ch /

Mehr

von Portofino bis Portovenere

von Portofino bis Portovenere Holger Klaes Ligurische Küste von Portofino bis Portovenere klaes-regio 1 Am Strand von Chiavari Holger Klaes 1/1 2 3 4 5/2 6 7 8 9 10 11 12/3 13 14 15 16 17 18 19/4 20 21 22 23 24 25 26/5 27 28 29 30

Mehr

Muster für die Berechnung des Zuschlagsatzes für Lohnzusatzkosten

Muster für die Berechnung des Zuschlagsatzes für Lohnzusatzkosten Muster für die Berechnung des Zuschlagsatzes für Lohnzusatzkosten Westdeutschland Stand: 01. Januar 2015 A. Ermittlung der tatsächlichen Arbeitstage Tage 1. Samstage 52 2. Sonntage 52 3. Gesetzliche Feiertage,

Mehr

P R O T O K O L L. der Sitzung der Kommission für Gesundheit und Soziales

P R O T O K O L L. der Sitzung der Kommission für Gesundheit und Soziales Grosser Rat Teilrevision des Gesetzes über die öffentlichen Ruhetage (Botschaften Heft Nr. 13/2014-2015, S. 703) P R O T O K O L L der Sitzung der Kommission für Gesundheit und Soziales Datum: Ort: Präsenz:

Mehr

Gottesdienstplan der 4 Kooperationsgemeinden Stand 24.07.2015

Gottesdienstplan der 4 Kooperationsgemeinden Stand 24.07.2015 Beginn: Sommergottesdienste kleiner Odenwald 02.08.2015 9. Sonntag nach Trinitatis Pfrin. S. Bayreuther 09.08.2015 10. Sonntag nach Trinitatis Pfrin A. Schmidt Pfrin. N. Jung-Gleichmann 16.08.2015 11.

Mehr

Anstellungsreglement für Beschäftigte in Teillohnbetrieben zur Integration in den Arbeitsmarkt (ATA)

Anstellungsreglement für Beschäftigte in Teillohnbetrieben zur Integration in den Arbeitsmarkt (ATA) 177.180 Anstellungsreglement für Beschäftigte in Teillohnbetrieben zur Integration in den Arbeitsmarkt (ATA) Stadtratsbeschluss vom 8. Juli 2009 (929) Der Stadtrat erlässt, gestützt auf Art. 12 Abs. 2

Mehr

VoIP Interkonnektion

VoIP Interkonnektion Version 1-1 Ausgabedatum 23.11.2015 Ersetzt Version 1-0 Gültig ab 01.01.2016 Vertrag Vertrag betreffend Verbindung von VoIP Fernmeldeanlagen und -diensten Gültig ab 01.01.2016 1/7 Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst 80327 München Per E-Mail An alle Schulämter (per

Mehr

- Sitzungskalender 2016/2017 -(Stand: 29.01.2016)

- Sitzungskalender 2016/2017 -(Stand: 29.01.2016) - Sitzungskalender 2016/2017 -(Stand: 29.01.2016) Ihre Veranstaltung im Online-Veranstaltungskalender Sie haben die Möglichkeit, Ihre Veranstaltung für den Veranstaltungskalender des Tourismus-Service

Mehr

Industriemeister Metall Schramberg Stand: 01.07.2016. Juni 2015

Industriemeister Metall Schramberg Stand: 01.07.2016. Juni 2015 2015 Januar Februar März April Mai Juni 01 Do Neujahr 01 So 01 So 01 Mi 01 Fr Tag der Arbeit 01 Mo 02 Fr 02 Mo 02 Mo 02 Do 02 Sa 02 Di 03 Sa 03 Di 03 Di 03 Fr Karfreitag 03 So 03 Mi 04 So 04 Mi 04 Mi 04

Mehr

Personalentwicklung 2.0. Community Manager

Personalentwicklung 2.0. Community Manager Vom Personalentwickler zum Community Manager: Ein Rollenbild im Wandel Personalentwicklung 2.0 Social CompuOng Evangelist Dr. Jochen Robes Otzenhausen, 26.10.2011 Unsere Geschichte Geschichte der CS Lernwerkzeuge

Mehr

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Informationen zum 2. Semester Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Master of Public Health (120 ECTS) Pflichtmodule 90 ECTS Modulübersicht Biometrie I und II

Mehr

Nutzungsrichtlinien für die Anschlagflächen der Studentenschaft (SHSG) an der Universität St.Gallen (HSG)

Nutzungsrichtlinien für die Anschlagflächen der Studentenschaft (SHSG) an der Universität St.Gallen (HSG) Nutzungsrichtlinien für die Anschlagflächen der Studentenschaft (SHSG) an der Universität St.Gallen (HSG) 1. Zweck Die vorliegenden Richtlinien regeln die Nutzung der Anschlagflächen an der HSG, welche

Mehr

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG)

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Feiertagsgesetz Rheinland-Pfalz LFtG RP 987 Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Vom 15. Juli 1970 (GVBl. S. 225) zuletzt geändert am 27. Oktober 2009 (GBVl. S. 358)

Mehr

Kreishandwerkerschaft Remscheid Körperschaft des öffentlichen Rechts 1

Kreishandwerkerschaft Remscheid Körperschaft des öffentlichen Rechts 1 1 RAHMENTERMINPLAN 2015 Kreishandwerkerschaft Remscheid und angeschlossene Innungen (einschließlich Sonderveranstaltungen, Ferientermine, Feiertage) 2 Januar 2015 Montag, 19. Januar 2015, 18.00 Uhr Seminar

Mehr

Vorlesungsverzeichnis MK DP 14 B MK DOM 14 B, 3. Halbjahr. 07. Januar 2016 bis 31. März 2016

Vorlesungsverzeichnis MK DP 14 B MK DOM 14 B, 3. Halbjahr. 07. Januar 2016 bis 31. März 2016 KW 01 04.01.2016 05.01.2016 06.01.2016 07.01.2016 08.01.2016 09.01.2016 Praxisphase Praxisphase Hl. 3 Könige 8.30-9.30 9.15-12.30 8.00-13.45 Feiertag Begrüßung Herr Hartfel Gr- 9.45-13.00 theorie Buß züge

Mehr

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013

Fragen & Antworten zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Fragen & en zur Einführung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) mit Wirkung ab dem 22. Juli 2013 Anlagen in Offene Immobilienfonds grundbesitz europa (RC) und grundbesitz global (RC) vor dem 22. Juli 2013

Mehr

klaes-regio Holger Klaes Düsseldorf 2015

klaes-regio Holger Klaes Düsseldorf 2015 klaes-regio Holger Klaes Düsseldorf 1 Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Thursday Friday

Mehr

Januar 2016 Sonntag 9 14

Januar 2016 Sonntag 9 14 Knechtsteden 2016 Januar 2016 53 1 2 1 Neujahr 2 3 Quartalsgottesdienst 4 5 6 7 8 9 10 Neujahrs- Hl. Dreikönige empfang Förderverein 11 12 13 14 15 16 17 3 18 19 20 21 22 23 24 4 25 26 27 28 29 30 31 Februar

Mehr

Klassen-Kalender 2013-2014

Klassen-Kalender 2013-2014 Klassen-Kalender -4 Foto: HS Pöllau/Klasse a Impressum Hauptschule Pöllau, Naturparkschule Inhalt & Gestaltung: Klasse a, KV Theresia Weiglhofer Der Kalender ist im Rahmen eines Medienbildungsprojekts

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT.

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT. Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 Gesetzliche Feiertage sind: ERSTER ABSCHNITT Allgemeines 1 Neujahr, Erscheinungsfest (6.

Mehr

Industriemeister Metall Villingen Stand:

Industriemeister Metall Villingen Stand: 2015 Stand: 11.07.2016 Januar Februar März April Mai Juni 01 Do Neujahr 01 So 01 So 01 Mi 01 Fr Tag der Arbeit 01 Mo 02 Fr 02 Mo 02 Mo 02 Do 02 Sa 02 Di 03 Sa 03 Di 03 Di 03 Fr Karfreitag 03 So 03 Mi 04

Mehr

2002/2004 2050 2050 Veränderungen gegenüber 2002/2004 Deutschland Ost und West Basisanahme Basisanahme Annahme hoher Anstieg Annahme hoher Anstieg Mittelwert in % pro Jahr Männer 20,0 25,3 27,2 5,3 7,2

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG)

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Feiertagsgesetz FTG 700.400 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) In der Fassung vom 8. Mai 1995 (GBl. S. 540) zuletzt geändert am 25. November 2014 (GBl. S. 548) Erster Abschnitt

Mehr

Rosenmontag Faschingsdienstag

Rosenmontag Faschingsdienstag 1. Mo Vorspiel Frau Renaud Krampe in 241, Prakt. Abiturpr. "Turnen", 8:00-9:30 Uhr 2. Di DE1(WEI), 3.- 5. Std. 18.00 Uhr Diskussionsveranstaltung mit Herr Hitschler, MdB (Politik-AG) 3. Mi Probephase Oberst.

Mehr

Organische Chemie. Physikalische Chemie. Struktur- Aufklärung ECTS 3,50 4,50 4,50 4,50 1,00 1,00 3,00 1,00

Organische Chemie. Physikalische Chemie. Struktur- Aufklärung ECTS 3,50 4,50 4,50 4,50 1,00 1,00 3,00 1,00 LVA Analytische Chemie Chemie Organische Chemie Chemie PS Proseminar PS Rechenübunge Struktur- Aufklärung ECTS 3,50 4,50 4,50 4,50 1,00 1,00 3,00 1,00 Einheiten/Woche 2,33 3,00 3,00 3,00 1,00 1,00 2,00

Mehr

Projekt- & Baumanagement

Projekt- & Baumanagement Projekt- & Baumanagement Kompetenz in Generalplanung, Gesamtleitung Projekt- & Baumanagement Bauherrenvertretung Stefano Ghisleni Architekt SIA Geschäftsführer Quelle: S.24, Paul Arden Es kommt nicht darauf

Mehr

E6 Wexstraße Floridsdorfer Markt

E6 Wexstraße Floridsdorfer Markt E6 Jägerstraße U Floridsdorf U 01 0 49 1 05 19 34 49 2 19 34 49 3 19 34 49 4 19 34 40 51 59 5 06 14 27 40 57 6 12 27 42 57 7 08 19 29 39 49 59 8 09 19 29 37 40 49 57 9 12 19 27 34 42 49 57 10 12 19 27

Mehr

Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen des grundständigen Fernstudiums Elektro- und Informationstechnik - Bachelor of Engineering (B.Eng.

Anerkennung der Präsenzveranstaltungen im Rahmen des grundständigen Fernstudiums Elektro- und Informationstechnik - Bachelor of Engineering (B.Eng. Fernstudiums - Bachelor of Engineering (B.Eng.) die Präsenzveranstaltungen innerhalb Elektro- und (Anerkennungsnummer: 4030/2855/15), 1. Semester Zeitraum: Veranstaltungsort: HS Darmstadt und HS Aschaffenburg

Mehr

Niedersächsisches Gesetz über die Feiertage (NFeiertagsG)

Niedersächsisches Gesetz über die Feiertage (NFeiertagsG) Nds. Feiertagsgesetz NFeiertagsG 253 Niedersächsisches Gesetz über die Feiertage (NFeiertagsG) In der Fassung vom 7. März 1995 (Nds. GVBl. 1995 S. 50), zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. Juni 2005 (Nds.

Mehr

Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Auszug

Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Auszug Brandenburgisches Feiertagsgesetz FTG 822 Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Auszug Vom 21. März 1991 (GVBl. S. 44; 1, 2, 4, 5, 7, 8, 9 12 geändert durch Gesetz vom 19. Dezember

Mehr

Aachen Bushof Aachen Hbf. Diepenbenden (Hauset) Eynatten (Raeren) Eupen Bushof

Aachen Bushof Aachen Hbf. Diepenbenden (Hauset) Eynatten (Raeren) Eupen Bushof Aachen Hbf. (Hauset) Eynatten (Raeren) Zum AVV zählt nur der Streckenabschnitt von bis Köpfchen Grenze. Für grenzüberschreitende Fahrten gilt der region3tarif. Haltestellen: Haltestellen (Fortsetzung):

Mehr

Hinweise zur Abwicklung des unbaren Zahlungsverkehrs bei der Deutschen Bundesbank im Zusammenhang mit bundeseinheitlichen und regionalen Feiertagen

Hinweise zur Abwicklung des unbaren Zahlungsverkehrs bei der Deutschen Bundesbank im Zusammenhang mit bundeseinheitlichen und regionalen Feiertagen Hinweise zur Abwicklung des unbaren Zahlungsverkehrs bei der Deutschen Bundesbank im Zusammenhang mit bundeseinheitlichen und regionalen Feiertagen (Merkblatt unbarer Zahlungsverkehr an Feiertagen) Stand:

Mehr

ayern 3-dimensional indruecke aus laserscanning-daten der bayerischen vermessungsverwaltung

ayern 3-dimensional indruecke aus laserscanning-daten der bayerischen vermessungsverwaltung ayern 3-dimensional indruecke aus laserscanning-daten der bayerischen vermessungsverwaltung Der Jahreskalender Bayern 3-dimensional präsentiert Eindrücke aus den Laserscanning-Daten der Bayerischen Vermessungsverwaltung.

Mehr

Arbeits- und Ruhezeiten

Arbeits- und Ruhezeiten Arbeits- und Ruhezeiten Dieses Merkblatt richtet sich insbesondere an Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es gibt Auskunft über die wesentlichen Bestimmungen der Arbeits- und Ruhezeiten gemäss dem Arbeitsgesetz.

Mehr

Gesamtschule Hollfeld September 2016 (1.9. bis 30.9.2016)

Gesamtschule Hollfeld September 2016 (1.9. bis 30.9.2016) Gesamtschule Hollfeld September 206 (.9. bis 30.9.206) 2 3 4 5 6 7 8 9 0. Lehrerkonferenz 0:00 Uhr ab 3:30 Uhr organisatorische Fachsitzungen 2.-4. Stunde: Klassleiter- Stunden neue Fünftklässler: Feier

Mehr

Termine Theodor-Fliedner-Schule Schuljahr 2015/2016. Termine Theodor-Fliedner-Schule Schuljahr 2015/2016. Gesamtkonferenz 9.00 Uhr - 12.

Termine Theodor-Fliedner-Schule Schuljahr 2015/2016. Termine Theodor-Fliedner-Schule Schuljahr 2015/2016. Gesamtkonferenz 9.00 Uhr - 12. Termine Theodor-Fliedner-Schule Schuljahr 2015/2016 Termine Theodor-Fliedner-Schule Schuljahr 2015/2016 Datum WoTa KW 24/ Aug./ Mo Sommerferien 2015 25/ Aug./ Di 27.07.-05.09 26/ Aug./ Mi 27.07.-05.09

Mehr