Datenbanken mit ios einsetzen. FileMaker-How-to-Leitfaden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Datenbanken mit ios einsetzen. FileMaker-How-to-Leitfaden"

Transkript

1 Datenbanken mit ios einsetzen FileMaker-How-to-Leitfaden

2 Inhaltsverzeichnis FileMaker-How-to-Leitfaden: Einführung... 3 Optionen für den Einsatz... 3 Option 1 Übertragen auf das ios-endgerät... 3 Option 2 Bereitstellen mit FileMaker Server oder FileMaker Pro... 5 Option 3 Synchronisieren zwischen Endgerät und Host-Rechner... 9 Zusammenfassung... 9 Über die Autorin FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 2

3 FileMaker-How-to-Leitfaden: Einführung Datenbanken mit ios einsetzen Erfahren Sie mehr über den Einsatz der FileMaker Pro-Datenbank-Apps für ipad und iphone mit den besten Tipps aus der Praxis. Mit diesem Leitfaden stellen wir Ihnen die besten Praxisbeispiele vor, mit denen Sie Ihre FileMaker Pro-Datenbank-Apps mit FileMaker Go für ipad und FileMaker Go für iphone einsetzen. Optionen für den Einsatz Wenn Sie eine FileMaker Pro-Datenbank mit einem ipad oder iphone einsetzen und damit unterwegs auf Ihre Daten zugreifen möchten, haben Sie dafür drei Möglichkeiten: 1. Übertragen der Datenbank auf das ios-endgerät Sie speichern die Datenbank auf dem Endgerät und nutzen die Datenbankinhalte lokal. 2. Bereitstellen der Datenbank mit FileMaker Server oder FileMaker Pro Sie nutzen einen zentralen Host-Rechner, um die Datenbank bereitzustellen und deren Inhalte zu speichern. Der Datenbankzugriff erfolgt per Remote-Verbindung. 3. Synchronisieren der Datenbank zwischen Endgerät und Host-Rechner Sie stellen Datenbanken zentral bereit, der Zugriff darauf erfolgt jedoch immer lokal. Die Änderungen der Datenbankinhalte werden zwischen den zentral bereitgestellten und lokal genutzten Datenbankdateien synchronisiert. Hinweis: Wir setzen für diesen How-to-Leitfaden voraus, dass Sie bereits mit FileMaker Pro eine Datenbank erstellt haben, die Sie unterwegs nutzen möchten, und dass Sie bereits FileMaker Go auf Ihren mobil genutzten Endgeräten installiert haben. Option 1 Übertragen auf das ios-endgerät Indem Sie Ihre FileMaker-Datenbank-Apps direkt auf ein ios-endgerät übertragen, greifen Sie damit ausschließlich lokal auf die Datenbankinhalte zu. Die Datenbankdatei speichern Sie auf Ihrem ios-endgerät, und Sie benötigen keine Verbindung zu einem Host-Rechner, der diese bereitstellt. Die FileMaker-Datenbank übertragen Sie entweder per itunes oder . Ausgefeiltere Lösungen verwalten eine Datenbank eventuell mit einer Datei, die Sie bereits mit Ihrem Endgerät einsetzen. Die folgenden Schritte zeigen Ihnen, wie das geht: Übertragen mit itunes Diese Methode eignet sich am besten für Datenbankdateien bis zu einer maximalen Dateigröße von acht GB. 1. Starten Sie itunes, und verbinden Sie Ihr mobil genutztes Endgerät mit dem USB-Anschluss Ihres Rechners. 2. Wählen Sie im App-Bereich für Ihr Endgerät den File-Sharing-Bereich. 3. Klicken Sie in der App-Übersicht auf FileMaker Go. 4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen unter der Leiste mit dem Namen FileMaker Go-Dokumente. 5. Wählen Sie die Dokumente aus, und klicken Sie auf Öffnen. Die Dokumente werden automatisch auf Ihr Endgerät übertragen. 6. Alternativ ziehen Sie eine FileMaker-Datenbankdatei von Ihrem Rechner auf die Leiste mit den FileMaker Go-Dokumenten. Auch dann erfolgt die Übertragung auf das Endgerät automatisch. 7. Sobald die Übertragung beendet ist, werden die Dokumente in der FileMaker Go-Liste Dateien auf dem Endgerät angezeigt. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 3

4 Übertragen per Bevor Sie diese Übertragungsart verwenden, sollten Sie unbedingt die maximal zulässige Dateigröße prüfen, die Ihr -Provider für den -Versand zulässt. Versenden Sie Ihre FileMaker Pro-Datenbankdatei als Anhang einer an ein -Konto, auf das Sie mit Ihrem mobil genutzten Endgerät zugreifen können. 1. Öffnen Sie die , die Sie mit Ihrem mobil genutzten Endgerät empfangen haben. 2. Tippen Sie auf die an die angehängte Datei, und befolgen Sie die daraufhin angezeigten Anweisungen. Wählen Sie mit FileMaker Go den Befehl Öffnen. Die Datenbankdatei wird geöffnet und zudem in der Liste Dateien auf dem Endgerät angezeigt. Die ausgefeilte Lösung die Übertragung mit einer auf dem Endgerät gespeicherten FileMaker-Datenbankdatei Diese Methode eignet sich vor allem für versierte Anwender, und wenn die Größe der zu übertragenden Datei für die verwendete drahtlose Verbindung geeignet ist (ein 3G-Netz ist oft nicht zuverlässig genug für die Übertragung großer Dateien, zudem verursacht die dafür benötigte lange Übertragungsdauer möglicherweise hohe Verbindungskosten). Die Größe der Container-Felder von FileMaker ist begrenzt auf vier GB. 1. Speichern Sie eine Datenbankdatei in einem Container-Feld einer anderen FileMaker-Datenbank, die Sie mit FileMaker Server oder FileMaker Pro bereitstellen. 2. Öffnen Sie diese bereitgestellte Datenbank mit FileMaker Go. 3. Exportieren Sie den Inhalt des Container-Felds. Die darin enthaltene Datenbankdatei fügt FileMaker Go standardmäßig in die Dokumentenbibliothek Ihres ios-endgeräts ein, zudem wird sie in der Liste Dateien auf dem Endgerät angezeigt Weitere Übertragungsmöglichkeiten Viele Anwendungen erlauben es, die Dateistruktur eines ios-endgeräts zu durchsuchen und die dort enthaltenen Dateien zu verwalten. Dazu gehören DropBox, Box.net und DiskAid, um nur einige zu nennen. (Weitere finden Sie schnell und einfach, wenn Sie im Internet danach suchen. Sie müssen lediglich beachten, ob eine Anwendung alle von Ihnen verwendeten Endgeräte unterstützt.) Mit diesen Anwendungen laden Sie FileMaker Pro-Datenbankdateien hoch, verschieben sie mit der Maus oder kopieren sie und fügen sie ein als Ergebnis wird die Datei immer in der Dokumentenbibliothek der FileMaker Go-App gespeichert. FileMaker Go zeigt diese Datei in der Liste Dateien auf dem Endgerät an. Sie können eine FileMaker Pro-Datenbankdatei natürlich auch übertragen, indem Sie einen Link auf eine Website angeben, von der Sie die Datei mit Ihrem ios- Endgerät herunterladen. Für welche dieser Möglichkeiten Sie sich auch entscheiden: Sie sollten immer die Dateigröße, die zur Verfügung stehende drahtlose Verbindung und die eventuell anfallenden Kosten für die Datenübertragung berücksichtigen, bevor Sie loslegen. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 4

5 Auf eine übertragene Datenbankdatei zugreifen Haben Sie die FileMaker-Datenbank-App übertragen, greifen Sie mit FileMaker Go wie folgt darauf zu: 1. Führen Sie FileMaker Go auf Ihrem Endgerät aus: o o Ein ipad zeigt Ihnen den Datei-Browser sofort an. Tippen Sie zum Öffnen des Datei-Browsers auf die iphone- Schaltfläche. Tippen Sie auf Dateien auf dem Endgerät oder Kürzlich verwendete Dateien. 2. Tippen Sie auf eine Datei, um sie zu öffnen. 3. Wenn Sie Dateien öffnen, die Sie mit einem Kontonamen und Kennwort geschützt haben, zeigt FileMaker Go ein Fenster an, in dem Sie diese Anmeldeinformationen eingeben müssen. Nur mit der Eingabe der korrekten Zugangsdaten ist der Zugriff auf die Datenbankdatei möglich. Mit einer URL auf eine Datenbankdatei zugreifen ios-endgeräte, auf denen Sie FileMaker Go einsetzen, nutzen unter anderem auch das fmp7-protokoll. Das heißt, dass Sie entweder eine URL eingeben oder einen Link auf einer Webseite anklicken können, um damit entweder eine lokal gespeicherte oder eine von einem Host-Rechner bereitgestellte Datei zu öffnen. So würde beispielsweise eine URL wie FMP7Script://~/Client.fp7?script=ListClients mit einem Script namens ListClients eine lokal auf dem ios-endgerät gespeicherte Datenbankdatei mit dem Namen Client.fp7 öffnen. Zusätzlich öffnen Sie mit dem fmp7-protokoll auch gehostete Datenbankdateien. Eine URL wie fmp7://hostnameoripaddress/hostedfile.fp7 interpretiert jeder Browser als Befehl, um eine gehostete Datenbankdatei mit FileMaker Go (oder FileMaker Pro auf einem Arbeitsplatzrechner) zu öffnen. Weitere Informationen über das fmp7-protokoll finden Sie in der FileMaker-Hilfe und in dem FileMaker Knowledge Base-Artikel #7786. Option 2 Bereitstellen mit FileMaker Server oder FileMaker Pro Wenn Sie Ihre FileMaker-Datenbanken mit FileMaker Server oder FileMaker Pro bereitstellen, greifen Sie unterwegs mit FileMaker Go und Ihrem ios-endgerät per Fernzugriff remote darauf zu. Diese Methode eignet sich insbesondere, wenn Sie drahtlose WiFi-Verbindungen verwenden. Auch drahtlose 3G-Verbindungen eignen sich dafür, jedoch mit zwei Einschränkungen: Erstens sollte die Datenbankdatei unbedingt für die Verwendung mit FileMaker Go optimiert sein, und zweitens sollten die Gebühren, die Sie an Ihren Netzanbieter für die 3G-Nutzung zahlen, die Menge der zu übertragenden Daten beinhalten. Zudem sollten Sie unbedingt beachten, dass 3G-Verbindungen grundsätzlich unzuverlässiger sind und daher die Datenübertragung oft erschweren. (Weitere Informationen darüber, wie Sie Ihre FileMaker-Datenbanklösungen optimieren, finden Sie in dem FileMaker-How-to-Leitfaden Schnelleres Design von ios-business- Apps.) FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 5

6 Die folgenden vier Methoden sind sehr beliebt und werden sehr oft für die Bereitstellung von FileMaker-Datenbanken verwendet: 1. Bereitstellung mit FileMaker Pro Sie stellen die Datenbankdatei mit FileMaker Pro bereit; auf dem ios-endgerät wird keine dazugehörende Datei gespeichert. Weil FileMaker Pro lediglich den gleichzeitigen Zugriff von bis zu fünf Anwendern erlaubt, empfiehlt sich diese Art der Bereitstellung in kleineren lokalen Netzen (LANs). 2. Bereitstellung mit FileMaker Server Sie stellen die Datenbankdatei mit FileMaker Server bereit; auch hierbei werden keine dazugehörenden Dateien auf dem ios-endgerät gespeichert. Diese Methode eignet sich sowohl in einem LAN als auch für eine WAN- oder VPN-Verbindung. Wenn Sie dafür eine 3G-Verbindung nutzen möchten, ist dies zwar grundsätzlich möglich; Sie sollten jedoch unbedingt die weiter oben beschriebenen möglichen Einschränkungen berücksichtigen. 3. Bereitstellung mit mehreren Servern Mit dieser Methode lösen Sie das Problem, das oftmals entsteht, wenn Sie auf Datenbankdateien zugreifen möchten, die Sie innerhalb einer Firewall bereitstellen. Sie verwenden dabei mindestens zwei Dateien eine Master-Datei, die Sie mit FileMaker Server innerhalb einer Firewall, und eine externe Datei, die Sie mit FileMaker Server außerhalb der Firewall hosten. Die externe Datei ist dabei entweder identisch mit der Master-Datei oder verwendet bestimmte Hauptdatensätze davon. 4. Teilweise Bereitstellung Diese Lösung besteht aus mindestens zwei Datenbankdateien. Eine Master-Datei stellen Sie mit FileMaker Server bereit, eine (auch auszugsweise) identische Datei oder eine sogenannte Öffnungs-Datei speichern Sie auf Ihrem ios-endgerät. Eine FileMaker- Datenbankdatei, die Sie mit einem ios-endgerät verwenden, kann ein Script enthalten, mit dem Sie eine gehostete Datenbankdatei öffnen. Insbesondere technisch weniger versierte Anwender stellen damit die Remote-Verbindung zu einem Host-Rechner und der entsprechenden Datenbankdatei deutlich komfortabler und weniger fehleranfällig her. Ein weiterer Vorteil einer lokal gespeicherten Datenbankdatei ist die Konfigurationsmöglichkeit. Sie können damit festlegen, dass FileMaker Go- Anwender auch ohne Remote-Verbindung eine ansonsten gehostete Datenbank nutzen und die Inhalte immer dann damit synchronisieren, wenn das problemlos möglich ist. Datenbankdateien für die Bereitstellung konfigurieren Bevor Sie FileMaker Pro-Datenbankdateien bereitstellen, müssen Sie sie, wie nachfolgend beschrieben, in zwei Schritten konfigurieren: 1. Fügen Sie die erweiterten fmapp-zugriffsrechte den Berechtigungen jedes Kontos hinzu, das auf die gehosteten Dateien zugreifen soll. Sie ermöglichen damit den Zugriff innerhalb eines FileMaker-Netzes. Verwalten Sie die Konten und Berechtigungen im FileMaker Pro-Menü Datei Verwalten Sicherheit 2. Aktivieren Sie die gemeinsame Dateinutzung im FileMaker Pro-Menü Datei Sharing FileMaker-Netzwerk Wichtiger Hinweis: Schützen Sie Ihre bereitgestellten Datenbanken und deren Inhalte bestmöglich mit geeigneten Sicherheitsmaßnahmen. Erfahren Sie mehr über die FileMaker-Sicherheitsfunktionen, indem Sie die FileMaker-Hilfe nach Datenbanken schützen durchsuchen. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 6

7 Eine Bereitstellungsmethode umsetzen Eine Datenbankdatei mit FileMaker Pro bereitstellen Um eine Datenbank mit FileMaker Pro bereitzustellen, bereiten Sie Ihre Dateien, wie weiter oben beschrieben, vor. Öffnen Sie die Datenbankdatei mit FileMaker Pro und Ihrem Arbeitsplatzrechner. Mit FileMaker Go öffnen Sie die Datei, wie weiter unten beschrieben, in einem Netz. Eine Datenbankdatei mit FileMaker Server bereitstellen Laden Sie Ihre Datenbankdatei(en) mit der FileMaker Server Admin-Konsole hoch, und führen Sie die folgenden Schritte aus: 1. Klicken Sie auf Datenbank hochladen im Bereich Verwandte Aufgaben in der unteren linken Ecke der Konsolenansicht. 2. Mit dem Datenbankassistent für das Hochladen wählen Sie das FileMaker Server-Verzeichnis und die Datenbankdatei(en), die Sie hochladen möchten. 3. Bestätigen Sie, dass die Datenbankdateien in der Datenbankübersicht der Admin-Konsole geöffnet sind. 4. Öffnen Sie, wie weiter unten beschrieben, mit FileMaker Pro oder FileMaker Go die bereitgestellte Datenbankdatei in einem Netz. Eine Datenbankdatei mit mehreren Servern bereitstellen Übertragen Sie die Master-Datei auf den FileMaker Server innerhalb der Firewall. Laden Sie danach die externe Datei auf den FileMaker Server außerhalb der Firewall hoch. Führen Sie zusätzlich die folgenden Aktionen aus: 1. Ergänzen Sie die innerhalb der Firewall (im sicheren Netz) bereitgestellte Datei mit Referenzverweisen auf die außerhalb der Firewall (in einem externen Netz) bereitgestellte externe Datei. 2. Fügen Sie der Master-Datei ein Script hinzu, mit dem Sie Datensätze mit der externen Datei austauschen. 3. Planen Sie die Scriptausführung mit FileMaker Server, oder konfigurieren und verwenden Sie eine sogenannte Robot-Datei, mit der Sie das Script regelmäßig ausführen. Teilweise Bereitstellung kombinieren Sie eine lokale und eine gehostete Datei Jede mit einem ios-endgerät gespeicherte Datei, mit der Sie auf eine gehostete Datenbank zugreifen, benötigt einen Dateiverweis auf die bereitgestellte Datenbankdatei und/oder ein Script. Achten Sie auf ausreichende Sicherheitsvorkehrungen, wenn Sie mit FileMaker Go eine Datei verwenden, die eine gehostete Datenbankdatei öffnet. Wenn Sie zudem beim Design Ihrer Datenbanklösung die ios-plattform berücksichtigen, sorgen Sie für zusätzliche Bedienerfreundlichkeit. Über die Leistungsoptimierung Ihrer Lösung finden Sie in dem bereits weiter oben erwähnten FileMaker-How-to- Leitfaden Schnelleres Design von ios-business-apps ebenfalls viele weitere hilfreiche Informationen. Sobald Sie Ihre Datenbankdatei zentral bereitgestellt und für eine hohe Sicherheit konfiguriert haben, ist der Zugriff darauf mit einem ipad oder iphone und FileMaker Go möglich. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 7

8 Der Zugriff auf eine bereitgestellte Datenbankdatei Mit FileMaker Go greifen Sie auf bereitgestellte Datenbankdateien mit dem Datei- Browser zu. Die Ansichten unterscheiden sich zwar, je nachdem, ob Sie ein ipad oder ein iphone verwenden. Die grundlegende Nutzung ist aber gleich. 1. Führen Sie FileMaker Go auf Ihrem mobil genutzten Endgerät aus. o o Ein ipad zeigt Ihnen den Datei-Browser sofort an. Tippen Sie zum Öffnen des Datei-Browsers auf die iphone- Schaltfläche. 2. Verwalten Sie die Host-Rechner es handelt sich dabei um Rechner, die entweder FileMaker Pro oder FileMaker Server ausführen. a. Wenn der Host-Rechner in einem lokalen Netz verfügbar ist, tippen Sie auf das oben rechts auf dem ipad-bildschirm angezeigte Symbol Host hinzufügen oder, mit einem iphone, auf lokale Netzwerk- Hosts. b. Ist kein Host-Rechner im lokalen Netz verfügbar, i. fügen Sie ihn hinzu, indem Sie auf das ipad-symbol Host hinzufügen klicken oder, mit einem iphone, auf Host hinzufügen tippen. ii. iii. geben Sie die IP-Adresse des Host-Rechners und auf Wunsch zusätzlich den Host-Namen ein. klicken Sie auf Speichern. c. Haben Sie bereits einen Host-Rechner hinzugefügt, wird dieser in der Favoritenliste angezeigt. 3. Tippen Sie auf einen im Bereich Lokale Netzwerk-Hosts oder in der Favoritenliste angezeigten Host-Rechner und dann auf eine der in der Liste angezeigten Datenbankdateien. Oder Sie geben, falls Sie die Datenbankdatei so konfiguriert haben, dass sie nicht im Remote öffnen - Fenster angezeigt wird, den Dateinamen manuell ein. 4. Wenn Sie Ihre Datenbankdateien so konfiguriert haben, dass zum Öffnen ein Kontoname und ein Kennwort nötig sind, zeigt FileMaker Go ein Anmeldefenster an. Dort müssen Sie den Kontonamen und das Kennwort korrekt eingeben, um auf die Datei zuzugreifen. Mit einer lokalen auf eine gehostete Datei zugreifen Erleichtern Sie Anwendern den Zugriff auf bereitgestellte Datenbankdateien. Konfigurieren Sie dafür eine lokale Datei so, dass damit eine Remote-Verbindung und der Zugriff auf eine gehostete Datenbank erfolgen. 1. Erstellen Sie mit FileMaker Pro und dem Script-Schritt Datei öffnen ein Script in der lokalen Datei. 2. Wählen Sie in der Einblendliste Angeben FileMaker-Datenquelle hinzufügen 3. Wählen Sie im Datei öffnen -Fenster Hosts, den gewünschten Host- Rechner, und klicken Sie auf Öffnen. 4. Sichern Sie das Script, und verknüpfen Sie es mit einer Layout- Schaltfläche, die Anwender anklicken können. 5. Verwenden Sie die lokale Datei mit einem ios-endgerät. 6. Öffnen Sie diese Datei mit FileMaker Go, und klicken Sie auf die Schaltfläche, die Sie für das Layout (siehe Schritt 4) erstellt haben. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 8

9 FileMaker Go öffnet die gehostete Datenbankdatei. Wenn Sie die bereitgestellte Datei so konfiguriert haben, dass ein Kontoname und ein Kennwort für das Öffnen nötig sind, wird ein Anmeldefenster für die Eingabe dieser erforderlichen Informationen angezeigt. Option 3 Synchronisieren zwischen Endgerät und Host-Rechner FileMaker-Datenbank-Apps, die Sie mit FileMaker Go einsetzen, eignen sich bestens für das jeweilige Endgerät. Normalerweise besteht keine Notwendigkeit, sie mit weiteren Datensystemen zu synchronisieren. Dies ist jedoch optional möglich und kann in bestimmten Situationen durchaus hilfreich sein. Im folgenden Szenario erfahren Sie, was für eine solche Synchronisation nötig ist: 1. Eine gehostete Datenbankdatei, die in zusätzlichen Tabellen die Datensätze speichert, die Sie aus der FileMaker Go-Datei hochladen. 2. Eine Datei, die Sie mit FileMaker Go verwenden und die in zusätzlichen Tabellen die Datensätze speichert, die Sie von der gehosteten Datei herunterladen. Für die Synchronisation benötigt diese Datei keinen Dateiverweis auf oder irgendwelche anderen Tabellenauftreten in Verbindung mit der gehosteten Datenbankdatei. 3. Eine weitere Datei, die Sie mit dem ios-endgerät verwenden. Sie muss ein Script enthalten, mit dem Sie Datensätze, mit der Import-Funktion oder mit Datenbeziehungen, zwischen der gehosteten und der lokalen Datei austauschen. Diese Datei benötigt Dateiverweise auf die gehostete Datenbankdatei und die lokale FileMaker Go-Datei und zudem Hinweise auf das Tabellenauftreten der zusätzlichen Tabellen in den unter Punkt 1 und 2 beschriebenen Dateien. Natürlich können Sie jederzeit viel komplexere und ausgefeiltere Synchronisationsprozesse entwickeln, die etwa Datensatzänderungen berücksichtigen oder Datensätze, falls nötig, löschen. Damit gelingt es Ihnen, die Daten in beiden Dateien immer auf einem identischen Stand zu halten. Weitere Informationen über die Synchronisation finden Sie in dem Leitfaden FileMaker Go Sync Guide. Wir empfehlen Ihnen, zusätzlich einen versierten FileMaker-Entwickler um Unterstützung zu bitten denn selbst einfache Synchronisationsszenarios erfordern nicht nur eine fundierte Planung, sondern auch tiefer gehende FileMaker- Datenbankkenntnisse. Zusammenfassung Mit FileMaker Go für ipad und FileMaker Go für iphone greifen Sie sowohl auf lokal gespeicherte als auch auf in einem Netz bereitgestellte FileMaker Pro-Datenbankdateien zu. Sobald Sie Ihre Datenbankdateien an Ihre Anforderungen angepasst und entsprechend konfiguriert haben, steht dem Einsatz mit einem ios-endgerät nichts mehr im Weg. Selbstverständlich können Sie diese Dateien ebenso mit FileMaker Server oder FileMaker Pro und einem Host-Rechner für den Zugriff in einem Netz bereitstellen. Sie haben damit die Wahl: Entweder verwenden Sie Ihre Datenbanken ausschließlich als gehostete Version in einem Netz oder lokal mit einem ipad oder iphone. Oder Sie kombinieren beide Möglichkeiten und nutzen das Beste aus beiden Welten. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 9

10 Über die Autorin Katherine Russell ist Senior Consultant und Führungskraft bei NightWing Enterprises in Melbourne, Australien. Weitere Informationen über Katherine Russel finden Sie unter https://fmdev.filemaker.com/people/katherinerussell FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker ist registriertes Warenzeichen von FileMaker, Inc. in den Vereinigten Staaten von Amerika und anderen Ländern. Das Ablageordnersymbol ist ein Warenzeichen von FileMaker, Inc. Alle anderen Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Produktspezifikationen und -verfügbarkeit können ohne vorherige Ankündigung durch FileMaker, Inc. geändert werden. DIESES DOKUMENT STELLEN WIR OHNE JEGLICHE GARANTIE ODER GEWÄHRLEISTUNG ZUR VERFÜGUNG. FILEMAKER, INC. ÜBERNIMMT KEINERLEI GARANTIEN, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH IMPLIZIT. DAZU GEHÖREN, JEDOCH NICHT ALLEIN DARAUF BESCHRÄNKT, IMPLIZITE GARANTIEN BEZÜGLICH DER MARKTGÄNGIGKEIT ODER DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE GARANTIE DES NICHTVERSTOSSES GEGEN GESETZLICHE VORGABEN. FILEMAKER, INC. ODER FILEMAKER-NIEDERLASSUNGEN, -MITARBEITER UND -BERATER SIND IN KEINEM FALL VERANTWORTLICH ODER HAFTBAR FÜR SCHÄDEN, DIE DIREKT, INDIREKT, ZUFÄLLIG, VERSEHENTLICH ODER ALS FOLGE ANDERER AKTIONEN ZU UMSATZEINBUSSEN ODER SONSTIGEN FINANZIELLEN VERLUSTEN, SCHADENERSATZ- ODER ANDEREN ZAHLUNGEN FÜHREN; DAS GILT AUCH DANN, WENN FILEMAKER, INC. UND FILEMAKER- NIEDERLASSUNGEN, -MITARBEITER UND BERATER AUF DIE MÖGLICHKEITEN SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDEN. IN EINIGEN STAATEN IST DER AUSSCHLUSS ODER DIE EINGRENZUNG DER HAFTBARKEIT LAUT GESETZ NICHT MÖGLICH. BITTE BEACHTEN SIE: FILEMAKER BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, DIE INHALTE DIESES DOKUMENTS JEDERZEIT UND OHNE VORHERIGE ANKÜNDIGUNG ZU ÄNDERN. DIE IN DIESEM DOKUMENT VERWENDETEN DATEN UND FAKTEN KÖNNEN NACH DEM ZEITPUNKT DER DOKUMENTERSTELLUNG VERALTET SEIN FILEMAKER WIRD DIESE INFORMATIONEN NICHT AKTUALISIEREN. FileMaker-How-to-Leitfaden Datenbanken mit ios einsetzen 10

Schnelleres Design von ios-business-apps Ein FileMaker-How-to-Leitfaden

Schnelleres Design von ios-business-apps Ein FileMaker-How-to-Leitfaden Schnelleres Design von ios-business-apps Ein FileMaker-How-to-Leitfaden Inhaltsverzeichnis FileMaker-How-to-Leitfaden: Einführung... 3 Layout-Design... 3 Datenbank-Design... 5 Wide-Area-Network-Design...

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für ios (iphone / ipad) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365

1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 1.4 iphone/ipad mit ios 8: Anbindung an Exchange, SharePoint und Office 365 Wer das iphone oder ipad im Unternehmen einsetzt, sollte

Mehr

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird der folgende Hinweisstil verwendet: HINWEIS Hinweise informieren Sie, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation.

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Laden! Ausgabe 1 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Nokia tune ist eine Tonmarke der Nokia Corporation.

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART

OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART A OWNCLOUD DIENST AN DER STAATLICHEN AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE STUTTGART Owncloud ist ein Cloud-Service, der auf Servern der Kunstakademie betrieben wird. Er bietet die Möglichkeit der Nutzung einer

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Windows Phone Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten 4 Anzeigen

Mehr

Online veröffentlichen

Online veröffentlichen Online Share 2.0 2007 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Andere in diesem Handbuch erwähnte Produkt-

Mehr

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch

KIT-Teamseiten mit SharePoint 2013 Handbuch Bitte beachten Sie: die Inhalte dieser Datei werden nicht mehr aktualisiert. Die aktuelle Dokumentation haben wir auf einer Wiki-Teamseite veröffentlicht https://team.kit.edu/dokumentation/_layouts/15/start.aspx#/

Mehr

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich?

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich? Dropbox Schnellstart Was ist Dropbox? Dropbox ist eine Software, die alle deine Computer über einen einzigen Ordner verknüpft. Dropbox bietet die einfachste Art, Dateien online zu sichern und zwischen

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud

Anleitung Quickline Personal Cloud Anleitung Quickline Personal Cloud für Android Mobiltelefone/Tablets Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einstieg 3 So verwenden Sie die Anwendung 4 Verwalten der Inhalte 4 Manuelles Hinzufügen von Inhalten

Mehr

Alinof Key s Benutzerhandbuch

Alinof Key s Benutzerhandbuch Alinof Key s Benutzerhandbuch Version 3.0 Copyright 2010-2014 by Alinof Software GmbH Page 1/ Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Systemvoraussetzungen für Mac... 3 Login... 4 Änderung des Passworts...

Mehr

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch

BlackBerry Internet Service. Version: 4.5.1. Benutzerhandbuch BlackBerry Internet Service Version: 4.5.1 Benutzerhandbuch Veröffentlicht: 2014-01-08 SWD-20140108172218276 Inhalt 1 Erste Schritte...7 Informationen zu den Messaging-Serviceplänen für den BlackBerry

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen Fotos von Online-Speicher bereitstellen Da das hinzufügen von Fotos auf unsere Homepage recht umständlich und auf 80 Fotos begrenzt ist, ist es erforderlich die Dienste

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten?

Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Tutorial: Wie kann ich Dokumente verwalten? Im vorliegenden Tutorial lernen Sie, wie Sie in myfactory Dokumente verwalten können. Dafür steht Ihnen in myfactory eine Dokumenten-Verwaltung zur Verfügung.

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Vorbereiten des ReadyNAS Duo

Vorbereiten des ReadyNAS Duo Vorbereiten des ReadyNAS Duo In diesem Installationshandbuch wird beschrieben, wie das ReadyNAS Duo an ein Netzwerk angeschlossen wird ( RAIDar unter Windows installieren und Installieren des RAIDar-Assistenten

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0

Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Windows Mobile 5.0 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows

Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Konfiguration von Sophos Anti-Virus für Windows Diese Konfigurationsanleitung beschreibt die grundlegenden Einstellungen von Sophos Anti-Virus. Bei speziellen Problemen hilft oft schon die Suche in der

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0

e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner e-seal User Manual Doc. No.: e-seal_2_8_11_0096_ume Version: 1.0 e-seal Anwenderhandbuch für externe Partner Novartis Template IT504.0040 V.1.8 1 / 12 e-seal_usermanual_1.0_extern_deutsch.doc 1 Zielsetzung...3 2 Voraussetzungen...3 3 Be- und Einschränkungen...3 3.1

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

Sametime Meetings - Taskreferenz

Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz ii Sametime Meetings - Taskreferenz Inhaltserzeichnis Sametime Meetings - Taskreferenz... 1 iii i Sametime Meetings - Taskreferenz Sametime Meetings - Taskreferenz Mit

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Anleitung Quickline Personal Cloud. für Internet Client

Anleitung Quickline Personal Cloud. für Internet Client Anleitung Quickline Personal Cloud für Internet Client Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Nutzen der Cloud 3 2 Speichern und Freigeben Ihrer Inhalte 3 3 Verwalten der Inhalte 4 Browser-Unterstützung 4 Manuelles

Mehr

Replikation mit TeraStation 3000/4000/5000/7000. Buffalo Technology

Replikation mit TeraStation 3000/4000/5000/7000. Buffalo Technology Replikation mit TeraStation 3000/4000/5000/7000 Buffalo Technology Einführung Durch Replikation wird ein Ordner in zwei separaten TeraStations fast in Echtzeit synchronisiert. Dies geschieht nur in einer

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

iphone Habimat (Adapter - Lösung)

iphone Habimat (Adapter - Lösung) HABIMAT Bedienungsanleitung iphone Habimat (Adapter - Lösung) V2.0/1012 iphone Habimat Seite 1 «Habimat-App» im Ueberblick Die iphone App «Habimat» ermöglicht die komfortable Datensynchronisation zwischen

Mehr

Anleitung zum Homepage-Baukasten

Anleitung zum Homepage-Baukasten Anleitung zum Homepage-Baukasten Zur Hilfestellung sollten Sie diese Seiten ausdrucken. Besuchen Sie auch unsere Muster-Homepage unter http://beispielauftritt.maler-aus-deutschland.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

FileMaker Go kennenlernen

FileMaker Go kennenlernen FileMaker Go kennenlernen Herzlichen Dank an Marcel Moré für die Bereitstellung seines ipad2 Zur Person: -(Uni)Studium zum Dipl. Ing. Verfahrenstechnik chemische Industrie -EDV-Abteilung eines Düngemittelwerkes:

Mehr

Benutzeranleitung für Mobile App

Benutzeranleitung für Mobile App Benutzeranleitung für Mobile App Urheberrechtserklärung Copyright Acronis International GmbH, 2002-2012. Alle Rechte vorbehalten. 'Acronis', 'Acronis Compute with Confidence', 'Acronis Recovery Manager',

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

POP Email-Konto auf iphone mit ios 6 einrichten

POP Email-Konto auf iphone mit ios 6 einrichten POP Email-Konto auf iphone mit ios 6 einrichten Dokumenten-Name POP Email Konto Einrichten auf iphone.doc Version/Datum: Version 1.0, 01.02.2013 Klassifizierung Ersteller Für green.ch AG Kunden Stephan

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

MobiDM-App - Handbuch für ios

MobiDM-App - Handbuch für ios MobiDM-App - Handbuch für ios Dieses Handbuch beschreibt die Installation und Nutzung der MobiDM-App für ios Version: x.x Seite 1 Inhalt 1. WILLKOMMEN BEI MOBIDM... 2 1.1. VOR DER INSTALLATION... 2 2.

Mehr

Einrichtung der orgamax Mobile App

Einrichtung der orgamax Mobile App Einrichtung der orgamax Mobile App Einrichtung der orgamax Mobile App... 1 1. Einführung... 2 2. Installation der App-Schnittstelle... 3 3. Einrichtung der App-Schnittstelle... 4 4. Einrichtung in orgamax...

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

FileMaker Go 13 ohne Connects

FileMaker Go 13 ohne Connects Themen im Vortrag Gründe für diesen Vortrag Zwei Methoden werden vorgestellt Besprechung der verwendeten Techniken: - Netzwerkprotokolle - FileMaker CWP / XML - FileMaker URL Protokoll - XML parsen - E-Mail

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten

Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten Virtueller Seminarordner Anleitung für die Dozentinnen und Dozenten In dem Virtuellen Seminarordner werden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars alle für das Seminar wichtigen Informationen,

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients

File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients apple 1 Einführung File Sharing zwischen Mac OS X und Windows XP Clients Möchten Sie Dateien zwischen einem Macintosh Computer und Windows Clients austauschen? Dank der integralen Unterstützung für das

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

E-Mail Konfigurationen

E-Mail Konfigurationen Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG E-Mail Konfigurationen 1. Outlook Express.. 2 2. Outlook 2010 6 3. Windows Live Mail.. 8 4. Applemail. 12 5. iphone / ipad...16 6. Beschreibung des Posteingangsservers.21

Mehr

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe

Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Websense Secure Messaging Benutzerhilfe Willkommen bei Websense Secure Messaging, einem Tool, das ein sicheres Portal für die Übertragung und Anzeige vertraulicher, persönlicher Daten in E-Mails bietet.

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe. Produktversion: 1.3

Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe. Produktversion: 1.3 Sophos Mobile Encryption für Android Hilfe Produktversion: 1.3 Stand: Februar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Encryption...3 2 Home-Ansicht...5 3 Lokaler Speicher...6 4 Dropbox...7 5 Egnyte...10 6 Mediencenter...11

Mehr

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14

FileMaker Pro 14. Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 FileMaker Pro 14 Verwenden einer Remotedesktopverbindung mit FileMaker Pro 14 2007-2015 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054,

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Donnerstag, 06.

Mehr

5.3.5.4 Übung - Fernzugriff und Remoteunterstützung in Windows XP

5.3.5.4 Übung - Fernzugriff und Remoteunterstützung in Windows XP 5.0 5.3.5.4 Übung - Fernzugriff und Remoteunterstützung in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung stellen Sie eine Remoteverbindung zu einem Computer

Mehr

INHALT. nicht verschlüsselt bzw. kein SPA* *Ihr Passwort wird durch die SSL Verbindung bereits verschlüsselt übertragen!

INHALT. nicht verschlüsselt bzw. kein SPA* *Ihr Passwort wird durch die SSL Verbindung bereits verschlüsselt übertragen! INHALT Seite -1- Outlook 2013 / 2010 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 2 Outlook 2007 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 6 Outlook 2003 und 2000 - Ihr E-Mail-Konto einrichten... 11 Thunderbird - Ihr E-Mail-Konto

Mehr

NAS 259 Ihre Daten mit Remote Sync (Rsync) schützen

NAS 259 Ihre Daten mit Remote Sync (Rsync) schützen NAS 259 Ihre Daten mit Remote Sync (Rsync) schützen Einen Rsync-Sicherungsauftrag erstellen und ausführen A S U S T O R - K o l l e g Kursziele Nach Abschluss dieses Kurses sollten Sie: 1. Ü ber ein grundlegendes

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Windows Phone Registrierung Seite 2 iphone Registrierung Seite 10 Android Registrierung Seite 20 Windows Phone Registrierung Dokumentname: Kontakt:

Mehr

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip

2. Festlegen der Sicherungsart Seite 6 Sicherung 1:1, Überschreiben Sicherung 1:1, Neuer Ordner Sicherung komprimiert mit WinZip dsbüro: pcbackup Achtung: Dieses Programm versteht sich nicht als hochprofessionelles Datenbackup-System, aber es sichert in einfachster Weise per Mausklick Ihre Daten. Installation erfolgt durch Setup.

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Manual PocketBook LUX und ebookit. Cloud Dropbox. Verbindung PocketBook mit Dropbox für die Datensicherung und den Datenaustausch

Manual PocketBook LUX und ebookit. Cloud Dropbox. Verbindung PocketBook mit Dropbox für die Datensicherung und den Datenaustausch Manual PocketBook LUX und ebookit Cloud Dropbox Verbindung PocketBook mit Dropbox für die Datensicherung und den Datenaustausch Rolf Mérioz 07.10.2013 Inhalt Cloud Dropbox... 2 Einleitung... 2 DropBox

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Willkommen! Viel Erfolg bei Ihrem Start!

Willkommen! Viel Erfolg bei Ihrem Start! Erste Schritte... Willkommen! Schön, dass Sie sich für SyncMyTeam entschieden haben. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie SyncMyTeam auf unseren populärsten Clientplattformen einrichten können.

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

windream mit Firewall

windream mit Firewall windream windream mit Firewall windream GmbH, Bochum Copyright 2004 2006 by windream GmbH / winrechte GmbH Wasserstr. 219 44799 Bochum Stand: 08/06 1.0.0.3 Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Beschreibung

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

-Systemanforderungen:

-Systemanforderungen: Microsoft Windows Server Update Services (WSUS) 3.0 stellt eine umfassende Lösung für das Verwalten von Updates in Ihrem Netzwerk zur Verfügung. In diesem Dokument finden Sie Anweisungen zu grundlegenden

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de

Ein Meeting planen. Ein Meeting planen. www.clickmeeting.de Ein Meeting planen www.clickmeeting.de 1 In dieser Anleitung... Erfahren Sie, wie Sie Meetings und Webinare einrichten, Einladungen versenden und Follow-ups ausführen, um Ihren Erfolg sicherzustellen.

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Generieren von Nodelock Lizenzen. Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license

Generieren von Nodelock Lizenzen. Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license Generieren von Nodelock Lizenzen Hilfe für www.intergraph.com/sgi/license SG&I Lizenzen April 2010 2010 Intergraph SG&I Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses Dokuments ist urheberrechtlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3

Inhaltsverzeichnis. Allgemein... 2 Hochladen & Erstellen... 3 Dateien wiederherstellen... 3 Einführung: Unser Produkt «Hosted Drive» basiert auf der Cloud-Software OwnCloud. Mit OwnCloud stehen dem Benutzer unzählige Möglichkeiten offen, die Cloud Speichertechnik zu verwenden. Deshalb haben wir

Mehr