FondsInvestor. Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt. Financial Services. Oktober 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FondsInvestor. Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt. Financial Services. Oktober 2011"

Transkript

1 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Oktober 2011 Financial Services Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt

2 02 FondsInvestor / Oktober 2011 MÄRKTE IM ÜBERBLICK Liebe Leserin, lieber Leser, die Euro-Schuldenkrise schickt nicht nur die Märkte auf Achterbahnfahrt, sondern versetzt auch viele Anleger in Angst und Schrecken. Daher haben uns in den letzten Wochen viele Fragen unserer besorgten Anleger erreicht. Um Ihnen die Verunsicherung zu nehmen, haben wir die wichtigsten Kernfragen und unsere Antworten hierauf in diesem Magazin ab Seite 6 abgedruckt. Ihre Fragen sind noch nicht beantwortet oder Sie haben einen Themenwunsch für die nächste Ausgabe? Wir freuen uns auf Ihre an Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Johanna Spicker Redaktion FondsInvestor INHALT Märkte im Überblick Fonds im Überblick Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt Fit für Fonds Kontakt Die Schuldenkrise setzt sich weiter fort Die Schuldenkrise stellt die Eurozone auf eine erneute Zerreißprobe. Außerdem befürchten viele Finanzmarktakteure ein erneutes Abgleiten der USA und Europas in die Rezession. Im dritten Quartal kam es zu erneuten Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten, da die Euro-Schuldenkrise wieder in den Fokus der Investoren geraten ist. So sank der deutsche Leitindex DAX von 7400 Punkten Ende Juni zwischenzeitlich auf unter 5000 Punkte. Auch der Euro musste stark abgeben und sank zum USD bis auf 1,32, gegenüber dem Schweizer Franken sogar fast bis auf Parität, also 1,00. Dadurch sah sich die Schweizer Nationalbank gezwungen, der extremen Aufwertung entgegenzuwirken, und führte eine Obergrenze für den Franken bei 1,20 zum Euro ein. Seitdem verteidigt sie dieses Niveau standhaft. Bundesanleihen wurden dagegen in ihrer Funktion sicherer Hafen von vielen Investoren nachgefragt, was die Rendite der zehnjährigen Anleihen zwischenzeitlich auf 1,64% sinken ließ. Neben den bekannten Brennpunkten Griechenland, Irland und Portugal kamen nun verstärkt Spanien und sogar Italien unter Druck. Die Renditen der italienischen Anleihen stiegen deutlich an, was die Refinanzierungskosten für neue Schulden deutlich erhöht. Die Probleme Italiens, ein ineffizientes Steuer- und Rentensystem sowie der unflexible Arbeitsmarkt, sind aber nicht neu. Auch die Tatsache, dass Italien mit seinen 1,9 Bio. der drittgrößte Schuldner der Welt ist und damit nicht mehr unter den aufgespannten Rettungsschirm EFSF passt, ist nicht neu. Interessanterweise sind diese Probleme sehr spontan in den Fokus des Finanzmarktes geraten. Erst die Wiederaufnahme der Anleihekäufe durch die EZB konnte die Renditen italienischer Staatsanleihen wieder stabilisieren. Zu diesen Käufen war die EZB jedoch erst bereit, nachdem Italien tiefgreifende Strukturreformen versprach. Um die Eurokrise zu lösen, hat sich der Fokus der Weltöffentlichkeit nun vor allem auf Deutschland gerichtet. Von der deutschen Politik wird in diesem Kontext mehr Führungsstärke verlangt. Hierbei stellt sich die Frage, ob Deutschland die notwendige Solidarität aufbringen und Europa vor dem Finanzkollaps retten kann oder ob sich das eigene Staatsinteresse zulasten Europas durchsetzen wird. Zuletzt konnte das Gesetz zum erweiterten Rettungsschirm den Bundestag zwar mit einer breiten Mehrheit passieren. Dieses Paket hilft jedoch nur, die Finanzmärkte temporär zu stabilisieren. Was Europa nun mittelfristig unbedingt braucht, sind Strukturreformen. Einerseits müssen die Länder der Euro-Peripherie ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken, um ihre Schulden in den Griff zu bekommen. Zusätzlich sind auf der gesamteuropäischen Ebene Reformen notwendig, um die Häufigkeit zukünftiger Krisen zu reduzie-

3 FondsInvestor / Oktober Devisenmärkte Währung Euro in US-Dollar Euro in Jap. Yen Wert Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr 1,35 103,79-6,6% -6,3% -6,1% -22,1% Geldmarkt + Rentenmärkte Region Euroland Deutschland USA Kategorie EZB-Leitzins 10 J Staatsanleihen 10 J Treasury Bonds Wert in % 1,50 1,86 1,93 Veränderung in %-Punkten 1 Monat Lfd. Jahr 0, 0,5-0,3-1,52% -0,29% -1,91% Aktienmärkte Region Deutschland Europa USA Japan Index Dax30 Stoxx50 DowJones30 Topix30 Wert in Punkten Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr -4,9% -3,5% -6, -3,2% -7,6% -16,5% 4,7% -25,7% Stand: ren. Damit dies wiederum auf gesamteuropäischer Ebene durchgeführt, kontrolliert und erreicht werden kann, müssen die bestehenden Institutionen (z.b. EZB, EFSF) weiterentwickelt und mit den nötigen Kompetenzen ausgestattet werden. Der Eigennutz Deutschlands bei der Euro-Rettung kann dabei nicht stark genug betont werden. Denn sollte der Euro auseinanderbrechen, wird dies noch weit größere volkswirtschaftliche Schäden nach sich ziehen. Deutschland kann nur in einem starken Europa erfolgreich sein. Autor Dr. Oliver Poetsch, CFA FRM SKAG Portfoliomanager Aber nicht nur diesseits des Atlantiks wütet eine Schuldenkrise. Auch die USA stecken in einem fiskalpolitischen Dilemma. Im Zuge der Bekämpfung der Finanzkrise und der Rezession wurden das Staatsdefizit enorm ausgeweitet und neue Schulden angehäuft. So belief sich das Defizit der USA zuletzt auf 9,8% des BIPs und die Schuldenquote stieg auf 98,6% des BIPs. Die Nachhaltigkeit dieser auf Pump finanzierten Wirtschaftspolitik wurde zuletzt von den Finanzmärkten mit Recht in Frage gestellt. Die USA erhoffen sich, durch Wachstum und Inflation der Krise zu entgehen. Jedoch wurde in den vergangenen Monaten immer deutlicher, dass die USA diese Wachstumserwartungen nicht erfüllen können. Der politische Streit um die in der Verfassung verankerte Schuldenbremse hat die Märkte weiter stark verunsichert. Die Demokraten unter Obama auf der einen Seite und die Republikaner auf der anderen Seite konnten sich nur in letzter Sekunde auf einen Minimal-Konsens einigen. Zwischenzeitlich schien sogar ein vorübergehender Default des größten Schuldners der Welt nicht ausgeschlossen. Die Ratingagentur Standard & Poor s (S&P) senkte im Zuge des Disputs sogar das Rating amerikanischer Staatsanleihen von der Höchstnote AAA auf AA+. Das politische Tauziehen wird sich voraussichtlich noch bis zur Präsidentschaftswahl im November 2012 fortsetzen und das ganze Land lähmen; andere wichtige politische Maßnahmen werden dadurch verdrängt und auf die lange Bank geschoben. Aber wie könnte der Weg aus der internationalen Krise aussehen? Zuerst sollten die internationalen Wirtschaftspolitiker verstehen, dass es sich bei der aktuellen Krise nicht nur um eine tiefe Rezession handelt, sondern, wie es der Ökonom Kenneth Rogoff darstellt, um eine große Kontraktion. Rogoff bezeichnet so einen simultanen Einbruch des globalen Handels, des globalen Wachstums und der globalen Kreditvergabe. Die bisher getroffenen monetären und fiskalpolitischen Maßnahmen haben die Krise nur verschleppt, aber nicht gelöst. Denn mit normalen Maßnahmen ist einer solchen Kontraktion auch nicht Herr zu werden. Um die aktuelle Krise zu lösen, ist es unbedingt erforderlich die Bilanzen der Banken ins Reine zu bringen. Außerdem müssen die überschuldeten Staaten und Konsumenten ihre Schuldenquote durch Verzicht zurückführen. Und schließlich müssen wir damit rechnen, dass die Überwindung einer solchen Krise länger als gewöhnlich dauert. Mit einer fortschreitenden Verschleppung der Krise wird eine Lösung jedoch immer schwieriger. Letzten Endes können die aufgebauten Ungleichgewichte nur noch durch eine starke Geldentwertung mittels Inflation oder durch einen weitgehenden Schuldenschnitt abgebaut werden. Sie wollen regelmäßig über die Situation an den Kapitalmärkten informiert werden? Schreiben Sie uns eine an und wir senden Ihnen kostenlos unseren wöchentlichen Marktkommentar per zu. Natürlich können Sie den Marktkommentar problemlos jederzeit abbestellen.

4 04 FondsInvestor / Oktober 2011 FONDS IM ÜBERBLICK Ihre SKAG-Fonds SKAG Balanced Mischfonds Laut dem Magazin uro (Ausg. 04/11) gehört der SKAG Balanced zu den besten Mischfonds der letzten drei Jahre. Erfolgreich investieren mit den Fonds der Siemens Kapitalanlagegesellschaft. Überzeugen Sie sich selbst! Es gibt viele gute Gründe für eine Anlage in Investmentfonds. Dazu gehören: Einzigartige Konkurssicherheit Weitreichender Anlegerschutz Umfassende Transparenz Klare Kostenstruktur Verteiltes Risiko Faire Preisermittlung Hohe Vergleichbarkeit Damit sind Investmentfonds in der Summe ihrer Eigenschaften das überlegene Instrument und insbesondere für den langfristig ausgerichteten Anleger unverzichtbar. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere Investmentfonds der Siemens Kapitalanlagegesellschaft vor und beschreiben, wie das Management jeweils auf die aktuelle Marktlage reagiert hat. Die Aktienmärkte unterlagen starken Schwankungen und verloren deutlich an Wert. Der Aktienanteil lag hierbei etwas über der Benchmark. Die Unternehmensanleihen des Fonds verloren zwar weniger als die Benchmark, trugen aber dennoch negativ zum Gesamtergebnis des Fonds bei. Positiv wirkte sich dagegen der Verzicht auf ein Investment in Anleihen von Banken und Versicherungen aus. Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 43,2 Mio. SKAG Balanced 5 Vergleichsindex /06 03/07 09/07 03/08 09/08 03/09 09/09 03/10 09/10 03/11 09/11 Mischfonds DE000A0KEXM ,44 Euro (zum ) 3% 0,3 Outperformancevergütung 20,0 12,12 Euro

5 FondsInvestor / Oktober SKAG Euroinvest Corporates* Rentenfonds Unternehmensanleihen Aufgrund der dramatischen Zuspitzung der Griechenlandkrise und zunehmender Rezessionsängste in den Industrienationen war das letzte Quartal von fallenden Zinsen und stark steigenden Risikoaufschlägen für Unternehmensanleihen, insbesondere für Finanztitel, geprägt. Dank seiner eher defensiven Ausrichtung, dem Verzicht auf Finanztitel, sowie der Untergewichtung von Titeln aus der Eurozonen-Peripherie konnte sich der Fonds in diesem Umfeld jedoch sehr gut entwickeln. Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 44,8 Mio. SKAG Euroinvest Corporates 4 35% 3 25% 2 15% 1 5% 01/09 07/09 01/10 07/10 01/11 07/11 09/11 letzte Ausschüttung Rentenfonds DE000A0MYQX ,56 Euro (zum ) 3% 0,4 12,46 Euro SKAG EuroCash Rentenfonds Euro geldmarktnah Der Anlageschwerpunkt des Fonds liegt nach wie vor auf liquiden und namhaften Titeln unternehmerischer Schuldner guter Bonität. Der Anteil an Festgeldern wurde etwas erhöht. Die konservative Grundstrategie der Vergangenheit blieb erhalten, dennoch wirkte die starke Zunahme von Risikoaufschlägen, insbesondere bei den variabel verzinslichen Papieren, etwas belastend. Die Lage am Geldmarkt ist generell im Zuge der Eurokrise wieder angespannt Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 111,0 Mio. SKAG EuroCash 40 % 35 % 30 % 25 % 20 % 15 % 10 % 5 % 0 % 07/00 07/02 07/04 07/06 07/08 07/10 09/11 Geldmarktfonds DE ,12 Euro (zum ) 0,4 12,40 Euro SKAG Euroinvest Renten Rentenfonds Europäische Staatsanleihen Aufgrund der anhaltenden Unsicherheit über das Vorgehen in Bezug auf die europäische Staatsschuldenkrise ist das Zinsniveau der Bundesanleihen im abgelaufenen Quartal weiter deutlich gesunken. Die Risikoaufschläge der Peripherieländer haben sich mit Ausnahme von Irland abermals deutlich ausgeweitet. Aufgrund der nach wie vor bestehenden Untergewichtung dieser Länder konnte hieraus ein positiver Beitrag generiert werden. Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 184,7 Mio. SKAG Euroinvest Renten 8 JPM EMU /99 06/01 06/03 06/05 06/07 06/09 09/11 Rentenfonds DE ,41 Euro (zum ) 2% 1,0 14,25 Euro SKAG Euroinvest Aktien Aktienfonds Europa SKAG Weltinvest Aktien Aktienfonds International SKAG Global Growth Aktienfonds Internationale Wachstumsmärkte Im dritten Quartal 2011 verschärfte sich die Euro-Schuldenkrise insbesondere in Italien und Griechenland. Die Marktteilnehmer zweifeln sogar an der Auszahlung der nächsten Hilfsgelder an die Hellenen, nachdem sich die Troika (EU-Kommission, EZB, IWF) vorübergehend zurückgezogen hat. So verlor der DJ Stoxx50 Index im dritten Quartal nach volatiler Bewegung -15,2%, der Fonds verbilligte sich um -17,8%. In einem turbulenten Marktumfeld verloren die Aktienmärkte im letzten Quartal weltweit an Wert. Belastend wirkten neben der Euro-Schuldenkrise auch Sorgen wegen einer möglichen US-Rezession und deren Ansteckungsgefahr für andere Länder. Ein weiterer Paukenschlag war die Herabstufung der US-Kreditwürdigkeit durch S&P. Im dritten Quartal entwickelte sich der Fonds mit -15,8% Kursverlust negativ; der Vergleichsindex verlor -7,8% an Wert. Auch die weltweiten Wachstumsmärkte konnten sich im dritten Quartal der belastenden Stimmung an den Kapitalmärkten nicht entziehen allerdings fielen die Kursverluste in den USA deutlich geringer aus. Außerdem litt insbesondere der Bereich regenerativer Energien so verloren mehrere Unternehmen in diesem Sektor zwischen 4 und 6. Im dritten Quartal entwickelte sich der Fonds mit -11,8% Wertverlust negativ. Die Benchmark verlor rund -8,6%. Wertentwicklung der letzten 5 Jahre 40 % 3 20 % 10 % 0 % -10 % -20 % -30 % -40 % -50 % -60 % Fondsvolumen 175,0 Mio. SKAG Euroinvest Aktien Stoxx-50 * Das Morningstar Gesamtrating ist erst ab einer Laufzeit von 3 Jahren erhältlich. Wertentwicklung der letzten 5 Jahre 3 20 % 10 % 0 % -10 % -20 % -30 % -40 % -50 % -60 % Fondsvolumen 16,7 Mio. SKAG Weltinvest Aktien Vergleichsindex Wertentwicklung der letzten 5 Jahre ** 10 Rabatt auf den bei den Kooperationspartnern Augsburger Aktienbank AG (AAB) und European Bank for Fund Services GmbH (ebase) über den Vermittler Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh (SKAG) Fondsvolumen 5,1 Mio. SKAG Global Growth Vergleichsindex 09/06 09/07 09/08 09/09 09/10 09/11 09/06 09/07 09/08 09/09 09/10 09/11 09/06 09/07 09/08 09/09 09/10 09/11 Aktienfonds DE ,24 Euro (zum ) 4% 1,25% 7,32 Euro Aktienfonds DE ,13 Euro (zum ) 4% 1,5 6,96 Euro Aktienfonds DE ,00 Euro (zum ) 4% 1,5 3,20 Euro

6 06 FondsInvestor / Oktober 2011 ANLEGER IN SORGE: MÄRKTE AUF ACHTERBAHNFAHRT Unsere Anleger fragen wir antworten Autor Redaktion FondsInvestor Anita Ogris Andreas Stanglmaier Johanna Spicker Die Euro-Schuldenkrise erreicht nahezu wöchentlich neue Eskalationsstufen und hat die Märkte in Angst und Schrecken versetzt. Zusätzlich kamen Befürchtungen vor einer nahenden weltweiten Rezession auf. In dieser Zeit der Verunsicherung erreichen uns vermehrt Fragen besorgter Anleger. Die Kernfragen lesen Sie hier. Ich bin mit meiner Anlage in Investmentfonds in letzter Zeit leider ins Minus geraten. Wäre es jetzt besser, umzuschichten, um die Verluste wieder an anderen Märkten auszugleichen? Umschichten sollten Sie im Grunde nur, wenn Sie dadurch mit ziemlicher Gewissheit Ihr langfristiges Anlageziel besser erreichen beispielsweise durch eine breitere Streuung. Denn für den Anlageerfolg ist vor allem die richtige Kombination der verschiedenen Anlageklassen entscheidend. Wenn Sie bisher noch keine Diversifikation vorgenommen haben, empfiehlt sich eine Aufteilung auf verschiedene Anlageklassen, wie z.b. Aktien, Renten, Rohstoffe oder Immobilien, da hierdurch Kursverluste in einer Anlageklasse durch Kursgewinne einer anderen ausgeglichen werden können. Wenn Sie eine geeignete Mischung der Anlageklassen, z.b. mittels Mischfonds, bereits vorgenommen haben, dann sollten Sie diese für einen längeren Zeitraum beibehalten, selbst wenn es vorübergehend zu Marktturbulenzen kommt. Bestimmte Handlungen können aber nötig werden, wenn sich Ihre persönlichen Rahmenbedingungen geändert haben. Häufig lässt man sich als Anleger dazu verleiten, zu versuchen durch kurzfristige und meist riskante Anlagen in sogenannte Trendprodukte Verluste auszugleichen. Jedoch ist dies nicht immer von Erfolg gekrönt. Denn dann, wenn Sie von einem vermeintlich vielversprechenden Trend hören, hat dieser sehr oft seine besten Tage schon hinter sich. Und gerade wenn Sie die Tage mit der stärksten Wertentwicklung versäumen, wirkt sich dies sehr deutlich auf Ihre Gesamterträge aus. Die turbulenten Phasen an den Aktienmärkten verunsichern mich. Sollte ich meinen Fondssparplan jetzt lieber kündigen? Einen Fondssparplan aktuell aufzugeben, ist vermutlich nicht ratsam, da man durch den Cost-Average-Effekt vom aktuell niedrigeren Kursniveau der Aktien profitiert. Sie legen bei einem Sparplan jeden Monat den gleichen Betrag in Aktienfonds an, erhalten dafür aber mehr Anteile wenn der Fondskurs gesunken ist. Wenn es dann an den Börsen wieder aufwärts geht, profitieren Sie mit mehr Anteilen und somit stärker vom Kursanstieg. Mit einem Fondssparplan lassen sich die starken Schwankungen an den Börsen also auch vorteilhaft nutzen. Ist es ratsam, gerade jetzt in Aktien oder Aktienfonds zu investieren? Man soll Aktien kaufen, wenn die Kanonen donnern, so lautet eine alte Börsenweisheit. Und von donnernden Kanonen kann man aktuell tatsächlich sprechen. So haben fast alle Indizes in den letzten Monaten beachtliche Talfahrten hingelegt. Ist dies also nun der richtige Zeitpunkt, um in Aktien zu investieren? Für eine Anlage in Aktien in Zeiten der Krise spricht: Experten raten, antizyklisch zu handeln immer genau das zu tun, was die Mehrheit nicht tut also im Moment günstig Aktien kaufen. Viele Aktien notieren zurzeit deutlich unter Wert und lassen Spielraum für Kurssteigerungen. Bessere Zeiten nahen bisher konnte sich die Weltwirtschaft nach jeder Rezession und Depression wieder erholen Was gegen Aktienkäufe spricht: Wertpapiere wie Aktien leiden unter jeglicher Form von Unsicherheit. Insofern ist der Aktienmarkt derzeit aufgrund der Schuldenkrise extrem volatil. Der Anlagehorizont sollte nicht zu knapp sein, da man bei dieser Anlageklasse sicherlich die größten Kursschwankungen aushalten muss. Wie Sie sich vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Lage an den Aktienmärkten verhalten, hängt also entscheidend von Ihrer persönlichen Risikobereitschaft, Strategie und Vermögenssituation ab. Sollte ich jetzt vielleicht lieber in Immobilien investieren? Viele betrachten eine eigene Immobilie als sicheren Hafen, insbesondere vor dem Hintergrund der starken Börsenschwankungen in den letzten Jahren. Allerdings ist das Kapital in einer Immobilie gebunden und nicht mehr flexibel veräußerbar. Darüber hinaus leiden auch Immobilien unter Wertschwankungen, die allerdings nicht so offensichtlich sind, wie die Wertschwankungen von Aktien, da nicht börsentäglich, sondern erst wieder bei Veräußerung ein Preis für die Immobilie ermittelt wird. Dennoch kann eine eigene Immobilie ein sehr sinnvoller und wertstabiler Baustein für die Altersvorsorge sein. Bei Selbstnutzung spart man sich die Miete, wenn das Haus / die Wohnung abbezahlt ist. Jedoch können immer hohe Aufwendungen für Renovierung oder Instandhaltung ein Immobilien-Investment belasten. All diese Faktoren müssen vor einem Investment in eine Immobilie abgewogen und vor allem muss die Immobilie selbst sehr gründlich unter die Lupe genommen werden.

7 FondsInvestor / Oktober Oder sogar lieber mein Geld in Gold anlegen? Gerade in Krisenzeiten ist das Edelmetall gefragter denn je, was auch hierbei den Preis stetig nach oben treibt. Das Edelmetall wird derzeit bereits zu Höchstpreisen gehandelt. Sollten sich die inflationären Tendenzen weltweit verstärken, wird der Goldpreis weiterhin profitieren. Ebenso kann eine Eskalation der Staatsschuldenkrisen wegen der Furcht vor einer Währungsreform Goldkäufe stark antreiben. Sollte sich jedoch die Krisenstimmung abschwächen, könnte sich dies negativ auf den Goldpreis auswirken und einen starken Preisverfall nach sich ziehen. Außerdem sollte bedacht werden, dass man als Goldanleger auf Zinsen und Dividenden verzichtet, die andere Anlageformen abwerfen. Zusätzlich fallen Gebühren für die sichere Lagerung des Edelmetalls (z.b. im Tresor bei der Bank) an. Fazit: Die Vor- und Nachteile der einzelnen Anlagemöglichkeiten sollten individuell abgewogen werden. Entscheidend für den Anlageerfolg ist in erster Linie die richtige Kombination der verschiedenen Anlageklassen. Es empfiehlt sich grundsätzlich eine breite Streuung, auch Diversifikation genannt, d.h. eine Aufteilung auf verschiedene Anlageklassen. Aus der Praxis weiß man, dass sich einzelne Anlageklassen, z.b. Aktien, Renten, Rohstoffe oder Immobilien selten gleichgerichtet entwickeln. Bei einem idealen Anlagemix können Kursverluste der einen Anlageklasse durch Kursgewinne einer anderen kompensiert werden. Je breiter das Vermögen gestreut wird, umso weniger ist man dem spezifischen Risiko einer einzelnen Anlageklasse ausgesetzt. Warum gibt es auch bei Rentenfonds Schwankungen und Verluste? Ist hierbei kein stetiger Wertzuwachs zu erwarten? Auch bei Rentenfonds gibt es aufgrund diverser Einflussfaktoren Wertschwankungen. Diese fallen in der Regel zwar geringer als bei Aktienfonds aus, sind jedoch nicht zu vermeiden. Rentenfonds investieren überwiegend in festverzinsliche Wertpapiere (z.b. Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, etc). Die wichtigsten Ertragskomponenten eines Rentenfonds sind Zinseinnahmen und die Kursveränderung der einzelnen Papiere. Aber auch Wechselkurse können eine wichtige Rolle für die Wertentwicklung eines Rentenfonds spielen. Weitere Chancen und Risiken bei Rentenfonds hängen von der Anlageregion, dem Anlagehorizont (Restlaufzeiten) und der Sicherheit der Emittenten ab. Als vergleichsweise sicher gelten z. B. Staats- und Unternehmensanleihen von Unternehmen mit sehr guter Bonität, da sie ein geringeres Ausfallrisiko aufweisen. All diese Faktoren nehmen Einfluss auf die Wertentwicklung des Rentenfonds. So kann eine abweichende Einschätzung der Zinsentwicklung zur tatsächlich eingetretenen, eine nicht optimale Länderauswahl (z.b. Papiere von Krisenstaaten wie Griechenland, Portugal, etc.) oder ein hohes Währungsengagement zu einem erhöhten Risikopotenzial des Rentenfonds mit eventuell negativen Auswirkungen auf die Wertentwicklung führen. Nimmt eine eventuelle Griechenland-Pleite direkt Einfluss auf meinen Staatsanleihen-Fonds? Losgelöst davon, dass ein derartiges Ereignis Einfluss auf die komplette Euro-Zone nehmen kann, ist eine eventuell unmittelbare Auswirkung davon abhängig, ob im Investmentfonds griechische Staatsanleihen enthalten sind. Sie finden diese Information zum Beispiel auf dem Factsheet oder in der Vermögensaufstellung eines Investmentfonds. Der Staatsanleihen-Fonds der Siemens Kapitalanlagegesellschaft, SKAG Euroinvest Renten, verfügt bereits seit langer Zeit über keinen Bestand an griechischen Staatsanleihen. Ich hätte gerne öfter ein Update über die aktuellen Entwicklungen. Zu Finanzthemen ist eine nahezu unüberschaubare Anzahl von Informationen in Zeitungen, Fernsehsendungen und im Internet verfügbar. Die Siemens Kapitalanlagegesellschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre Anleger transparent und pointiert über relevante Themen zu informieren. Die aktuelle Entwicklung von Aktien, Renten und Währungen reflektieren wir in unserer wöchentlichen Publikation Marktkommentar, welche Sie gratis als -Abonnement beziehen können. Unter anderem veröffentlichen wir börsentäglich auf unserer Internetseite die aktuellen Anteilspreise der Investmentfonds. Ebenso stehen dort, monatlich aktualisiert, detaillierte Übersichten zu den Produkten zur Verfügung. Sie wollen regelmäßig von uns über die Situation an den Kapitalmärkten informiert werden? Schreiben Sie eine an und wir senden Ihnen kostenlos unseren wöchentlichen Marktkommentar per zu. Natürlich können Sie den Marktkommentar problemlos jederzeit abbestellen.

8 08 FondsInvestor / Oktober 2011 FIT FÜR FONDS Einlagensicherung Nicht erst seit der Finanzkrise sind viele Anleger vorsichtiger geworden und wollen ihr angespartes Geld in Sicherheit wissen. Damit die Anlagen der Bankkunden auch im Falle einer Insolvenz oder finanziellen Notlage der Bank nicht verloren gehen, wurde die Einlagensicherung eingerichtet. Was das genau ist, lesen Sie hier. Es gibt für private Anleger in Deutschland zwei Varianten der Einlagensicherung, welche in einem gewissen Umfang die Rückzahlungsansprüche der Kunden eines Kreditinstituts gewährleistet, falls das Kreditinstitut nicht in der Lage sein sollte die Einlagen (z.b. Guthaben auf Spar- und Kontokorrentkonten, Festgeld, Inhaberschuldverschreibungen) des Kunden zurückzuzahlen. Die gesetzliche Einlagensicherung ist verpflichtend für Banken und sichert seit eine Rückzahlung von mindestens je Anleger. Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Landesbanken sind von dieser Regelung ausgenommen, da Sie über eigene Entschädigungseinrichtungen verfügen. Daneben existiert das System der freiwilligen Sicherungseinrichtungen verschiedener Bankengruppen. Diese werden von den Spitzenverbänden der Kreditwirtschaft getragen. Der freiwillige Einlagensicherungsfonds privater Banken sichert Einlagen der Kunden in Höhe von bis zu 3 des maßgeblichen haftenden Eigenkapitals des betreffenden Kreditinstituts. Die genaue Höhe der aktuellen Absicherung kann dort erfragt werden. Die Kundengelder öffentlich-rechtlicher Kreditinstitute (z.b. Sparkassen) und Genossenschaftsbanken werden indirekt, jedoch unbegrenzt gewährleistet. Anlagen in Wertpapieren, die Sie in einem Depot bei einem Kreditinstitut verwahren, z.b. Aktien, Investmentfonds, Renten etc. sind generell dadurch geschützt, dass die Werte nicht zum Vermögen des Instituts zählen, sondern lediglich treuhänderisch verwahrt werden. Die Titel bleiben im Eigentum des Anlegers. Impressum FondsInvestor Oktober 2011 Herausgeber: Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Otto-Hahn-Ring 6 D München Redaktion: Johanna Spicker Hinweise Der FondsInvestor ist eine Werbemitteilung. Der öffentliche Vertrieb der Investmentfonds der SKAG ist nur in Deutschland zulässig. Der Erwerb von Investmentanteilen durch Steuerausländer kann mit erheblichen steuerlichen Nachteilen verbunden sein. Ein Erwerb von Investmentanteilen durch US-Bürger oder in den USA ansässigen Personen ist ausgeschlossen. Genaue Informationen zu den einzelnen Fonds der SKAG entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Verkaufsprospekt. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen ausschließlich der Produktbeschreibung. Jede Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des vereinfachten bzw. ausführlichen Verkaufsprospekts, ergänzt durch den jeweils aktuellen Jahres- bzw. Halbjahresbericht getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Der jeweilige Verkaufsprospekt enthält überdies ausführliche Risikohinweise. Die genannten Unterlagen erhalten Sie in gedruckter Form bei der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh (SKAG), München, sowie in elektronischer Form unter Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Prognosen und Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung der SKAG bzw. der Verfasser wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Mitteilung ändern. Alle Angaben beziehen sich falls nicht anders vermerkt auf den Stichtag Die Angaben zur bisherigen Wertentwicklung beruhen auf der BVI-Methode. Vergangenheitswerte sind keine Gewähr für die Zukunft. Vermögenswerte können sowohl steigen als auch fallen. Privatanlegern bietet die SKAG derzeit sieben Publikumsfonds an, deren Anteile direkt über die Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh erworben werden können. Jede Form der Veröffentlichung dieses Dokuments, auch in Teilen, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SKAG. Bestellung Sie möchten den FondsInvestor an Ihre -Adresse gesendet bekommen oder den Bezug des FondsInvestor abbestellen? Kurze an genügt. KONTAKT Wir sind gerne für Sie da! Ihre Fragen beantworten wir gerne: Telefon: , Fax: Dieser FondsInvestor wurde durch ein zertifiziertes Druckverfahren klimaneutral hergestellt.

FondsInvestor. Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm. Financial Services. Juli 2011

FondsInvestor. Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm. Financial Services. Juli 2011 FondsInvestor Juli 2011 Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Financial Services Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm 02 FondsInvestor

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

FF Privat Invest Strategien

FF Privat Invest Strategien FF Privat Invest Strategie Stetige Rendite in jeder Marktlage: die zwei FF Privat Invest Strategien Frank Finanz Mühlengasse 9 36304 Alsfeld 06639 919065 www.frankfinanz.de FF Privat Invest Strategien

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

FondsInvestor. Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Financial Services. April 2011

FondsInvestor. Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Financial Services. April 2011 FondsInvestor April 2011 Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Financial Services Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? 02 FondsInvestor

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

FondsInvestor. Anlegerfehler und wie Sie sie vermeiden. Financial Services. Juli 2012

FondsInvestor. Anlegerfehler und wie Sie sie vermeiden. Financial Services. Juli 2012 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Juli 2012 Financial Services Anlegerfehler und wie Sie sie vermeiden 02 FondsInvestor /

Mehr

FondsInvestor. Wege des Aufschwungs. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite:

FondsInvestor. Wege des Aufschwungs. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: FondsInvestor 03 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick SKAG Musterportfolios Fondsglossar

Mehr

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie

Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Bausteine einer langfristigen Anlagestrategie Teil 1: Welche Anlagestrategie passt zu mir? Teil 2: Welche Formen der Geldanlage gibt es? Teil 3: Welche Risiken bei der Kapitalanlage gibt es? Teil 4: Strukturierung

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Ausg. 01 2011 Financial Services In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 Märkte

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

FondsInvestor. Bleiben Sie finanziell flexibel. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick.

FondsInvestor. Bleiben Sie finanziell flexibel. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. FondsInvestor 02 2008 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 07 08 Märkte im Überblick Meine SKAG-Fonds SKAG Musterportfolios Fit

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

2000 : 73 Mrd Netto-Mittelaufkommen in Aktienfonds

2000 : 73 Mrd Netto-Mittelaufkommen in Aktienfonds 2000 : 73 Mrd Netto-Mittelaufkommen in Aktienfonds 1 Erfahrungswerte seit 2-2011 43 Kundenveranstaltungen 27 Mio. Neugeschäft (38 Partner) Ca. 30 % Neukundengewinnung Ca. 40 % Neugeschäft aus dem Bestand

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Eurozone Die Geldmarktzinsen der Eurozone dürften noch über einen längeren Zeitraum im negativen Bereich verharren. Dafür

Mehr

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS?

WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? WIE FUNKTIONIERT EIN INVESTMENTFONDS? Egal, ob Anleger fürs Alter oder für den Autokauf sparen. Ob sie einmalig oder ab und zu etwas auf die Seite legen wollen. Für jeden Sparer gibt es den passenden Investmentfonds.

Mehr

FondsInvestor. Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! Financial Services. Januar 2014

FondsInvestor. Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! Financial Services. Januar 2014 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Fonds Invest GmbH www.siemens.de/fonds Januar 2014 Financial Services Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! 02 FondsInvestor / Januar

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Deutsche Asset & Wealth Management Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Weniger statt mehr Warum Ihre Geldanlage schmilzt statt wächst Wer Geld anlegt, möchte sein Vermögen vermehren.

Mehr

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert

PPS Vermögenspolice. 8 Fonds für individuelle Anlegerprofile. Von rendite- bis wertzuwachsorientiert 8 Fonds für individuelle e Von rendite- bis wertzuwachsorientiert PPS Vermögenspolice bietet Ihnen je nach Ihrer Anlagementalität die Wahl zwischen 8 Fonds. In einem individuellen Gespräch beraten wir

Mehr

LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen.

LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen. LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen. Die Investmentspezialisten der LBBW Der LBBW RentaMax ist ein aktiv gemanagter Unternehmensanleihen-Fonds. Ziel des Fondsmanagements ist es,

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Ausg. 02 2010 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick

Mehr

Vermögensverwaltung. Der andere Weg.

Vermögensverwaltung. Der andere Weg. Vermögensverwaltung. Der andere Weg. KEPLER Portfolio Management (KPM) Roland Himmelfreundpointner Leiter Asset Allokation KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Neues Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Das Fondsprinzip. 5-10 Jahre, die sich für Ihre Brieftasche lohnen! Finanzdienstleister für Europa.

Das Fondsprinzip. 5-10 Jahre, die sich für Ihre Brieftasche lohnen! Finanzdienstleister für Europa. Das Fondsprinzip 5-10 Jahre, die sich für Ihre Brieftasche lohnen! Finanzdienstleister für Europa. Was ist ein Fonds? Ein Investmentfonds, kurz als Fonds bezeichnet, ist ein Konstrukt zur Geldanlage. Eine

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Charttechnik: Rückschau und Gegenwart "MET Fonds-Perle" des Monats Entwicklung des MET Fonds VermögensMandat 4 Charttechnischer Marktausblick 2011

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Ausg. 01 2010 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

Exchange Traded Funds

Exchange Traded Funds Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial Ganz einfach... ETFs bei ebase Clever kombinieren Exchange Traded Funds (ETFs) sind

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

FondsInvestor. Vorfahrt für Unternehmensanleihen. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite:

FondsInvestor. Vorfahrt für Unternehmensanleihen. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: FondsInvestor 02 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick Vorfahrt für Unternehmensanleihen

Mehr

FondsInvestor. Ein langer Atem lohnt sich nicht nur im Sport. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. 02 Märkte im Überblick

FondsInvestor. Ein langer Atem lohnt sich nicht nur im Sport. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. 02 Märkte im Überblick Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 Märkte im Überblick 04 Meine SKAG-Fonds 06 Langer Atem lohnt sich 07 Fit für Fonds 07 Leser im Dialog

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

> Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher.

> Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher. > Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher. Beste Perspektiven für Ihren Nachwuchs mit dem JuniorDepot! Jetzt Wertpapiersparplan abschließen und 60 Euro Gutschrift sichern! 1 > Eine gute Ausbildung

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

Kaufmanns Casino ARTUR WUNDERLE DER F INANZ BERATER

Kaufmanns Casino ARTUR WUNDERLE DER F INANZ BERATER Herzlich willkommen im Kaufmanns Casino ARTUR WUNDERLE DER F INANZ BERATER Das Thema 2 Unser Referent Andreas Rau staatl. gepr. Betriebswirt CeFM, EFA Prokurist Andreas Rau (36) ist seit Juli 2007 als

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Euro-Zone Die Geldmarktzinsen der Eurozone dürften noch über einen längeren Zeitraum auf einem rekordtiefen Niveau bleiben.

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.)

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.) Lahnau, 10.11.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe Lehmann, Lilienweg 8, 35633 Lahnau Vermögensübersicht Stand: 10.11.2015 Wertentwicklung seit Depoteröffnung: 02.01.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

FondsInvestor. Anlegen in stürmischen Zeiten. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. Fonds im Überblick

FondsInvestor. Anlegen in stürmischen Zeiten. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. Fonds im Überblick FondsInvestor 01 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 Märkte im Überblick Fonds im Überblick Anlegen in stürmischen Zeiten Anlegen

Mehr

Investmentfonds. nur für alle. IHr fonds-wegweiser

Investmentfonds. nur für alle. IHr fonds-wegweiser Investmentfonds. nur für alle. IHr fonds-wegweiser DAs sind FonDs Welche FonDs gibt es? Investmentfonds sammeln das Geld vieler Einzelner in einem Topf und legen es in verschiedene Werte an. Das können

Mehr

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 11. Februar 2016

Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 11. Februar 2016 Gothaer Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 11. Februar 2016 Agenda 1. Studiendesign 2. Studienergebnisse 3. Fazit 1. Studiendesign Repräsentative Studie über das

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. August 2011 US-Ökonomie der Schwung fehlt US-Konjunkturdaten BIP-Veränderung QoQ in % (linke Skala), US-Verbrauchervertrauen

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15

MACK & WEISE. 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 150,86 +++ 30. November 2011 +++ M&W Privat 15 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Aktien schneiden am besten ab

Aktien schneiden am besten ab Veröffentlicht als Gastkommentar (26. Mai 2015) bei und 12.000 Dax-Punkte sind nicht das Ende Aktien schneiden am besten ab Ein Gastbeitrag von Carsten Riehemann Trotz Rekordniveaus bleiben Aktien unter

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel.

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel. Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden Zinsen im Wandel. Niedrige Zinsen können zum Umdenken aufrufen. Wer sparen möchte, greift hierzulande noch immer bevorzugt zum Sparbuch oder zur Bundesanleihe. Die

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 2: Anlagewissen - Grundlagen

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 2: Anlagewissen - Grundlagen Börsen- und Anlage-Workshop Modul 2: Anlagewissen - Grundlagen Modul 2 Anlagewissen - Grundlagen Inhalt: Anlagegrundsätze Das Magische Dreieck der Geldanlage Anlagepyramide Finanzmärkte und Zinsen Fit

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen

Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen S Finanzgruppe Fragen und Antworten zur Sicherheit von Geldanlagen Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Im Zusammenhang mit der internationalen Finanzmarktkrise stellen sich Kunden

Mehr

Maxxellence Invest. Ändert alles.

Maxxellence Invest. Ändert alles. Maxxellence Invest. Ändert alles. Wenn der Markt den Kurs ändert, steuern wir gegen. Wer heute mehr für später will, muss in die Altersvorsorge investieren. Daran hat sich nichts geändert. Die Herausforderung

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

Fondsüberblick 11. Dezember 2013

Fondsüberblick 11. Dezember 2013 Fondsüberblick 11. Dezember 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung GECAM Adviser Funds Assetquoten GECAM Adviser Fund Global Chance Global Balanced Aktien; 100,05% Aktien; 89,22% Renten; 12,28%

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015. Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016. Andreas Brauer, DKM

14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015. Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016. Andreas Brauer, DKM 14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015 Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016 Andreas Brauer, DKM Überblick Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 Erwartungen der DKM

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 info@ajourgmbh.de www.ajourgmbh.de Köln, 20.03.2007

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Anlagenrichtlinie der Muster GmbH (Empfehlung der Caritas-Trägerwerk im Bistum Essen GmbH vom 12.11.2014)

Anlagenrichtlinie der Muster GmbH (Empfehlung der Caritas-Trägerwerk im Bistum Essen GmbH vom 12.11.2014) Anlagenrichtlinie der Muster GmbH (Empfehlung der Caritas-Trägerwerk im Bistum Essen GmbH vom 12.11.2014) Präambel Als gemeinnützige GmbH obliegt der Muster GmbH eine besondere Verantwortung bei der Verwaltung

Mehr

Investment Einfach Anders. Vor der Krise, nach der Krise, in der Krise: Qualitätsinvestments zahlen sich aus

Investment Einfach Anders. Vor der Krise, nach der Krise, in der Krise: Qualitätsinvestments zahlen sich aus Investment Einfach Anders Vor der Krise, nach der Krise, in der Krise: Qualitätsinvestments zahlen sich aus Carsten Gerlinger Berlin, den 23. März 2012 Inhaltsverzeichnis 1. Konjunkturelles Umfeld 2. Rentenmärkte

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Ausg. 03 2010 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen

Das Weltportfolio. Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends. Die Welt in Ihren Händen Das Weltportfolio Die intelligente Vermögensverwaltung des neuen Jahrtausends Die Welt in Ihren Händen Europa 40,00% 4,50% Aktien Large Caps 50,00% USA / Nordamerika 40,00% 4,50% Aktien Entwickelte Märkte

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

VOLKSBANK SICHERHEIT IN DER KRISE

VOLKSBANK SICHERHEIT IN DER KRISE VOLKSBANK SICHERHEIT IN DER KRISE Fragen und Antworten zur aktuellen Situation. REGIONALE VERANKERUNG VOLKSBANK Welche Vorteile haben Sie mit der Volksbank als Hausbank? Die Stärken der Volksbanken sind

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld NEWSLETTER // ANLAGEMÖGLICHKEITEN // MÄRZ 2016 Ausgabe für Personen mit Wohnsitz in Deutschland ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld Geldmarktzinsen, die unterhalb der Inflationsrate liegen,

Mehr

Personal Financial Services Anlagefonds

Personal Financial Services Anlagefonds Personal Financial Services Anlagefonds Investitionen in Anlagefonds versprechen eine attraktive bei kontrolliertem. Informieren Sie sich hier, wie Anlagefonds funktionieren. 2 Machen auch Sie mehr aus

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012 Update Oliver Eichmann, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Dezember 2011 Anlageziel

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr