Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konditionenübersicht für Endkreditnehmer"

Transkript

1 Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: Bestellnr die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie: KonditionenFaxabruf unter Programm KP (Effektivzins)1) Allgemeine Unternehmensfinanzierungen Unternehmerkredit außerhalb Fenster Unternehmerkredit außerhalb Fenster Unternehmerkredit außerhalb Fenster Unternehmerkredit außerhalb Fenster Unternehmerkredit Fenster 2/ 2/ 2 Unternehmerkredit Fenster Unternehmerkredit Fenster Unternehmerkredit Fenster Unternehmerkredit Fenster ERP Regionalförderprogramm ERP Regionalförderprogramm ERP Regionalförderprogramm ERP Regionalförderprogramm ERP Regionalförderprogramm ERP Regionalförderprogramm 37 12) 37 12) 37 12) 37 12) 47 12) 47 12) 47 12) 47 12) 47 12) ,55 ( 1,56 ) ( 1,86 ) 1,05 ( 1,05 ) 1,15 ( 1,15 ) 2,25 ( 2,27 ) 1,55 ( 1,56 ) ( 1,86 ) 2,25 ( 2,27 ) 1,75 ( 1,76 ) ( 1,86 ) 2,75 ( 2,78 ) 2,25 ( 2,27 ) ( ) 2,35 ( 2,37 ) ( 3,39 ) ( ) 3,30 2,95 ( 2,98 ) ( 3,29 ) 4,05 ( 4,11 ) 4,35 ( 4,42 ) 5,00 ( 5,09 ) 3,55 ( ) 4,95 ( 5,04 ) ( ) ( 4,01 ) 4,55 ( 4,63 ) 4,85 ( 4,94 ) 5,50 ( 5,61 ) 4,05 ( 4,11 ) 4,15 ( 4,22 ) 4,45 ( 4,52 ) 5,65 ( 5,77 ) 5,95 ( 6,08 ) 6,60 ( 6,77 ) 5,15 ( 5,25 ) 5,60 ( 5,72 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,55 ( 6,71 ) 5,25 ( ) 5,55 ( 5,67 ) 7,95 ( 8,19 ) 8,25 ( 8,51 ) 8,90 ( 9,20 ) 7,45 ( 7,66 ) 7,90 8,20 ( 8,46 ) 8,85 ( 9,15 ) 7,55 ( 7,77 ) 7,85 ( 8,08 ) 100 0, , , ,25 KfW Palmengartenstr. 59, Frankfurt Postfach , Frankfurt Tel.: Fax:

2 KP ERP Regionalförderprogramm Fenster ERP Regionalförderprogramm Fenster ERP Regionalförderprogramm Fenster ERP Regionalförderprogramm Fenster ERP Regionalförderprogramm Fenster ERP Regionalförderprogramm Fenster ERP Beteiligungsprogramm ERP Beteiligungsprogramm 13/ 13/ ) 31) Finanzierung von Gründungsvorhaben ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 StartGeld StartGeld Universell außerhalb Universell außerhalb Universell außerhalb Universell außerhalb Universell außerhalb Universell außerhalb Universell außerhalb Universell außerhalb im Jahr 1 3 der Kreditlaufzeit ab dem 4. Jahr der Kreditlaufzeit 10) im Jahr 1 3 der Kreditlaufzeit ab dem 4. Jahr der Kreditlaufzeit 10) ( ) ( 1,11 ) ( 1,87 ) ( 2,58 ) ( 1,87 ) ( 2,58 ) ( 2,89 ) ( 2,89 ) 2,60 ( 2,63 ) ( ) ( ) 0,60 2,60 ( 3,02 ) 0,85 ( 3,27 ) ( 2,84 ) ( 2,94 ) 3,90 ( 3,96 ) ( 3,56 ) ( 3,66 ) 4,65 ( 4,75 ) 4,65 ( 4,75 ) 4,40 ( 4,47 ) ( 4,07 ) ( 4,18 ) 4,45 ( 4,54 ) 5,15 ( 5,27 ) 4,45 ( 4,54 ) 5,15 ( 5,27 ) 5,20 ( ) 5,50 ( 5,61 ) ( 5,22 ) 5,20 ( 5,33 ) 5,55 ( 5,69 ) 6,25 ( 6,43 ) 5,55 ( 5,69 ) 6,25 ( 6,43 ) 7,50 ( 7,71 ) 7,80 ( 8,03 ) ( 7,66 ) 7,50 ( 7,76 ) 7,85 8,55 ( 8,89 ) 7,85 8,55 ( 8,89 ) 100 0, , , , , , , ,25 2

3 KP Universell Universell Universell Universell Universell Universell Universell Universell Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit Universell außerhalb mit ERP Gründerkredit Universell mit ERP Gründerkredit Universell mit ERP Gründerkredit Universell mit ERP Gründerkredit Universell mit ( 1,11 ) ( 1,87 ) ( 2,58 ) ( 1,87 ) ( 2,58 ) ( 1,97 ) 2,75 ( 2,78 ) ( 1,97 ) 2,75 ( 2,78 ) ( 2,89 ) ( 2,89 ) ( 1,97 ) 2,75 ( 2,78 ) ( ) ( ) ( 2,84 ) ( 2,84 ) ( 3,92 ) ( 3,92 ) ( 2,84 ) ( 2,94 ) ( 2,84 ) ( 2,84 ) ( 3,92 ) ( 3,56 ) ( 3,56 ) ( 3,82 ) 4,55 ( 4,65 ) ( 3,82 ) 4,55 ( 4,65 ) ( 3,56 ) ( 3,66 ) 4,65 ( 4,75 ) 4,65 ( 4,75 ) ( 3,56 ) ( 3,56 ) ( 3,82 ) 4,55 ( 4,65 ) ( 4,07 ) ( 4,07 ) ( 4,33 ) 5,05 ( 5,17 ) ( 4,33 ) 5,05 ( 5,17 ) ( 4,07 ) ( 4,18 ) 4,45 ( 4,54 ) 5,15 ( 5,27 ) 4,45 ( 4,54 ) 5,15 ( 5,27 ) ( 4,07 ) ( 4,07 ) ( 4,33 ) 5,05 ( 5,17 ) ( 5,22 ) ( 5,22 ) ( 5,48 ) 6,15 ( 6,33 ) ( 5,48 ) 6,15 ( 6,33 ) ( 5,22 ) 5,20 ( 5,33 ) 5,55 ( 5,69 ) 6,25 ( 6,43 ) 5,55 ( 5,69 ) 6,25 ( 6,43 ) ( 5,22 ) ( 5,22 ) ( 5,48 ) 6,15 ( 6,33 ) ( 7,66 ) ( 7,66 ) ( 7,92 ) 8,45 ( 8,79 ) ( 7,92 ) 8,45 ( 8,79 ) 100 0, , ,25 3

4 KP ERP Gründerkredit Universell mit ERP Gründerkredit Universell mit ERP Gründerkredit Universell mit ERP Gründerkredit Universell mit Finanzierung von Innovationsvorhaben Unternehmerkredit Plus außerhalb Unternehmerkredit Plus außerhalb 7/ 2/ 7 Unternehmerkredit Plus Unternehmerkredit Plus 7/ 2/ Fremdkapitaltranche Fremdkapitaltranche, Bonitätskategorie 1, Bonitätskategorie 2, Bonitätskategorie 3, Bonitätskategorie 4, Bonitätskategorie 1, Bonitätskategorie 2, Bonitätskategorie 3, Bonitätskategorie 4 reine Fremdkapitalfinanzierung reine Fremdkapitalfinanzierung ( ) ( ) ( 1,97 ) 2,75 ( 2,78 ) 1,55 ( 1,56 ) 1,55 ( 1,56 ) ( 3,92 ) 6,70 ( 6,87 ) 6,70 ( 6,87 ) ( 3,82 ) 4,55 ( 4,65 ) ( 3,39 ) ( 3,39 ) ( 4,33 ) 5,05 ( 5,17 ) ( 3,91 ) ( 3,91 ) ( 5,48 ) 6,15 ( 6,33 ) 4,95 ( 5,04 ) 4,95 ( 5,04 ) 4

5 KP Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fenster Fremdkapitaltranche Fremdkapitaltranche, Bonitätskategorie 1, Bonitätskategorie 2, Bonitätskategorie 3, Bonitätskategorie 4, Bonitätskategorie 1, Bonitätskategorie 2, Bonitätskategorie 3, Bonitätskategorie 4 reine Fremdkapitalfinanzierung reine Fremdkapitalfinanzierung Finanzierung von Energie und Umweltvorhaben BMU Umweltinnovationsprogramm BMU Umweltinnovationsprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm 230 für natürliche Personen ( ) 1,35 ( 1,36 ) 2,25 ( 2,27 ) ,35 ( 1,36 ) 1,75 ( 1,76 ) 1,75 ( 1,76 ) 2,95 ( 2,98 ) 3,45 ( 3,49 ) 6,70 ( 6,87 ) 6,70 ( 6,87 ) 3,30 4,05 ( 4,11 ) ( 3,91 ) 4,75 ( 4,84 ) 4,90 ( 4,99 ) ( 3,91 ) 4,35 ( 4,42 ) 5,25 ( ) 5,40 ( 5,51 ) 4,35 ( 4,42 ) 5,80 ( 5,93 ) 5,20 ( ) 5,60 ( 5,72 ) 5,80 ( 5,93 ) 6,35 ( 6,50 ) 6,50 ( 6,66 ) 8,10 ( 8,35 ) 7,50 ( 7,71 ) 7,75 ( 7,98 ) 7,90 8,10 ( 8,35 ) 8,65 ( 8,93 ) 8,80 ( 9,09 ) 7,75 ( 7,98 ) 5

6 KP Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Einzelmaßnahmen Sanieren Einzelmaßnahmen Sanieren Einzelmaßnahmen Sanieren ( ) 2,25 ( 2,27 ) ,25 ( 2,27 ) ,95 ( 2,98 ) 2,95 ( 2,98 ) ( 3,39 ) 3,45 ( 3,49 ) 3,45 ( 3,49 ) 3,30 ( 4,01 ) 4,05 ( 4,11 ) 3,30 4,05 ( 4,11 ) 4,90 ( 4,99 ) 3,80 ( ) 4,65 ( 4,73 ) 4,75 ( 4,84 ) 4,75 ( 4,84 ) 5,40 ( 5,51 ) 5,15 ( 5,25 ) 5,25 ( ) 5,25 ( ) 5,80 ( 5,93 ) 6,50 ( 6,66 ) 5,20 ( ) 5,40 ( 5,51 ) 5,60 ( 5,72 ) 6,25 ( 6,40 ) 6,35 ( 6,50 ) 5,60 ( 5,72 ) 6,35 ( 6,50 ) 8,10 ( 8,35 ) 8,80 ( 9,09 ) 7,50 ( 7,71 ) 7,70 ( 7,93 ) 7,90 8,55 ( 8,83 ) 8,65 ( 8,93 ) 7,90 8,65 ( 8,93 ) 6

7 KP "Standard" "Standard" "Standard" "Standard" "Standard" Photovoltaik ,60 ( 2,63 ) 2,60 ( 2,63 ) ( ) ( ) 3,30 4,95 ( 5,04 ) 4,95 ( 5,04 ) 3,80 ( ) 3,80 ( ) 5,00 ( 5,09 ) 4,60 ( 4,68 ) 4,60 ( 4,68 ) 5,20 ( ) 5,20 ( ) 5,50 ( 5,61 ) 5,70 ( 5,82 ) 6,55 ( 6,71 ) 5,70 ( 5,82 ) 6,55 ( 6,71 ) 5,40 ( 5,51 ) 6,30 ( 6,45 ) 5,40 ( 5,51 ) 6,30 ( 6,45 ) 5,60 ( 5,72 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,60 ( 6,77 ) 8,00 ( 8,24 ) 8,85 ( 9,15 ) 8,00 ( 8,24 ) 8,85 ( 9,15 ) 7,70 ( 7,93 ) 8,60 ( 8,88 ) 7,70 ( 7,93 ) 8,60 ( 8,88 ) 7,90 8,20 ( 8,46 ) 8,90 ( 9,20 ) 7

8 KP "Standard" Photovoltaik "Standard" Photovoltaik "Standard" Photovoltaik Energien Speicher Energien Speicher Energien Speicher Energien Speicher Geothermie Geothermie Geothermie Energien Fenster Programmteil Energien Fenster Programmteil Energien Fenster Programmteil für natürliche Personen für natürliche Personen für natürliche Personen ,35 ( 2,37 ) 2,35 ( 2,37 ) 3,30 3,30 3,45 ( 3,49 ) 3,45 ( 3,49 ) 5,00 ( 5,09 ) 5,00 ( 5,09 ) 3,80 ( ) 4,15 ( 4,22 ) 3,80 ( ) 4,15 ( 4,22 ) 5,50 ( 5,61 ) 5,50 ( 5,61 ) 4,65 ( 4,73 ) 4,65 ( 4,73 ) 4,60 ( 4,68 ) 5,60 ( 5,72 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,60 ( 6,77 ) 5,60 ( 5,72 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,60 ( 6,77 ) 5,40 ( 5,51 ) 5,75 ( 5,88 ) 5,40 ( 5,51 ) 5,75 ( 5,88 ) 5,70 ( 5,82 ) 7,90 8,20 ( 8,46 ) 8,90 ( 9,20 ) 7,90 8,20 ( 8,46 ) 8,90 ( 9,20 ) 7,70 ( 7,93 ) 8,05 ( 8,30 ) 7,70 ( 7,93 ) 8,05 ( 8,30 ) 8,00 ( 8,24 ) 8

9 KP Energien Fenster Programmteil Geothermie Energien Fenster Programmteil Geothermie Energien Fenster Programmteil Geothermie Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Investitionen Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen 10/ 2/ 5 Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen 20/ 3/ 5 Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen 30/ 5/ 5 Altersgerecht Umbauen Ergänzungskredit 20/ 3/ ) ) ( ) ) ) ( ) ) ) ( ) ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) Effizienzhaus 70 11) Effizienzhaus 70 11) Effizienzhaus 70 11) Effizienzhaus 70 11) ) 1,75 ( 1,76 ) ) ( 1,11 ) 4,60 ( 4,68 ) 5,70 ( 5,82 ) 8,00 ( 8,24 ) 100 0, , , , ,

10 KP 35/ 5/ 5 35/ 5/ 10 20/ 3/ ) ) ( 1,11 ) ) ) 1,75 ( 1,76 ) ) ( 1,11 ) ) Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben Bankdurchgeleitet I Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen I Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen I Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen I Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen I Investitionskredit Kommunale und Soziale Unternehmen 30/ 5/ 20 I Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung I Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung I Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung I Kommunale Energieversorgung I Kommunale Energieversorgung I Kommunale Energieversorgung I Energieeffizient Sanieren I Energieeffizient Sanieren I Energieeffizient Sanieren I I ,95 ( 2,98 ) ,95 ( 2,98 ) ( 3,39 ) 2,60 ( 2,63 ) ( 3,29 ) ( ) 4,15 ( 4,22 ) 2,60 ( 2,63 ) 4,35 ( 4,42 ) 3,80 ( ) 4,75 ( 4,84 ) 4,40 ( 4,47 ) 5,05 ( 5,15 ) 3,90 ( 3,96 ) 4,60 ( 4,68 ) 4,90 ( 4,99 ) 5,55 ( 5,67 ) 5,00 ( 5,09 ) 5,95 ( 6,08 ) 4,40 ( 4,47 ) 5,70 ( 5,82 ) 6,00 ( 6,14 ) 6,65 ( 6,82 ) 6,10 ( 6,24 ) 7,05 ( 7,24 ) 5,50 ( 5,61 ) 5,80 ( 5,93 ) 5,90 ( 6,03 ) 8,00 ( 8,24 ) 8,30 ( 8,56 ) 8,95 ( 9,25 ) 8,40 ( 8,67 ) 9,35 ( 9,68 ) 7,80 ( 8,03 ) 8,10 ( 8,35 ) 8,20 ( 8,46 ) 100 0, , , , , , , , , , ,25 10

11 KP I I Barrierearme Stadt I Barrierearme Stadt Finanzierung kommunaler Vorhaben Direktkredit IKK Energetische Stadtsanierung Quartiersversorgung 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 IKK Investitionskredit Kommunen 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 IKK 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 IKK Energieeffizient Sanieren 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 BMU Umweltinnovationsprogramm IKK Barrierearme Stadt 10/2/10, 20/3/10 Geothermie Geothermie Geothermie Wissenskredite KfW Studienkredit 174 Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Variabler Zins Höchstzinssatz 9,71 21) 22) 2 3,74 ( 3,81 ) 100 0,

12 KP KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 KfW Studienkredit 174 Bayerisches Gebührendarlehen 169 Bildungskredit 173 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 BAföG Bankdarlehen 170 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre Variabler Zins Höchstzinssatz 7,75 22) 2 28) Variabler Zins 2 26) Variabler Zins 2 27) 1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre Variabler Zins Jahr 2 Jahre 3 Jahre 3,28 ( 3,33 ) 3,29 3,33 ( 3,38 ) 3,44 ( 3,49 ) 3,51 ( 3,57 ) 3,59 3,67 ( 3,73 ) 3,76 ( 3,83 ) 3,84 ( 3,91 ) 4,04 ( 4,12 ) 1,78 ( 1,77 ) 1,03 ( 1,03 ) 1,03 ( 1,03 ) 1,11 ( 1,12 ) 1,08 ( 1,09 ) 1,18 ( 1,19 ) 1,43 ( 1,44 ) 1,43 ( 1,44 ) 1,84 ( 1,86 ) 2,01 ( 2,03 ) 2,54 2,54 1,73 1,81 ( 1,83 ) 1,78 ( ) 1,88 ( ) 12

13 KP AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG Jahre 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre Ausgelaufene Programme und Programmvarianten Direktkredit IKK Kita Ausbau 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 IKK Energetische Stadtsanierung Stadtbeleuchtung Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Ausgelaufene Programme und Programmvarianten Bankdurchgeleitet ,35 ( 1,36 ) ,35 ( 1,36 ) ,75 ( 1,76 ) 1,75 ( 1,76 ) ( ) ( ) 2,13 ( ) 2,13 ( ) 2,54 2,71 ( 2,74 ) 3,24 ( 3,29 ) 3,24 ( 3,29 ) ( 3,91 ) 4,95 ( 5,04 ) ( 3,91 ) 4,95 ( 5,04 ) 4,35 ( 4,42 ) 4,35 ( 4,42 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,55 ( 6,71 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,55 ( 6,71 ) 7,75 ( 7,98 ) 8,20 ( 8,46 ) 8,85 ( 9,15 ) 7,75 ( 7,98 ) 8,20 ( 8,46 ) 8,85 ( 9,15 )

14 KP ,35 ( 2,37 ) ,35 ( 2,37 ) ,15 ( 1,15 ) ,75 ( 2,78 ) 2,75 ( 2,78 ) 1,55 ( 1,56 ) ( 1,86 ) 3,55 ( ) 3,55 ( ) 2,35 ( 2,37 ) 4,15 ( 4,22 ) 4,15 ( 4,22 ) 2,95 ( 2,98 ) 4,85 ( 4,94 ) 4,85 ( 4,94 ) ( ) 4,15 ( 4,22 ) 4,60 ( 4,68 ) 4,60 ( 4,68 ) 5,80 ( 5,93 ) 6,45 ( 6,61 ) 5,80 ( 5,93 ) 6,45 ( 6,61 ) 5,25 ( ) 5,70 ( 5,82 ) 6,40 ( 6,56 ) 5,70 ( 5,82 ) 6,40 ( 6,56 ) 8,10 ( 8,35 ) 8,75 ( 9,04 ) 8,10 ( 8,35 ) 8,75 ( 9,04 ) 7,55 ( 7,77 ) 8,00 ( 8,24 ) 8,70 ( 8,99 ) 8,00 ( 8,24 ) 8,70 ( 8,99 ) 1) Effektivzinssatz für die Dauer der sfrist. Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Effektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche szeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 2) beginnend zwei Bankarbeitstage und einen Monat (vier Monate in den Programmen Wohneigentum, Altersgerecht Umbauen und Ergänzungskredit bzw. zwölf Monate in den Programmen Energieeffizienzprogramm und Sanieren, Energieeffizienzprogramm /Premiumstandard, und Sanieren sowie I Energetische Stadtsanierung ) nach Zusagedatum für noch nicht ausgezahlte Kreditbeträge. die Ermittlung der Preisklassen ist in der Anlage zur Konditionenübersicht für den Endkreditnehmer zum Risikogerechten Zinssystem erläutert. Beihilfefreier Zinssatz. 6) Zinssatzfixierung bei. 10) Mischeffektivzinssatz für die Dauer der Gesamtlaufzeit (bei 30 Jahren Gesamtlaufzeit erfolgte die Berechnung auf den maximal möglichen szeitraum). Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Mischeffektivzinssätze unter programmspezifischen 14

15 KP Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche szeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Mischeffektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 11) sofern bei Antragseingang bei der KfW ein günstigerer Zinssatz galt als zum Zeitpunkt der Zusage durch die KfW, kommt dieser zur Anwendung. 12) Bei Vorhaben in Griechenland reduziert sich der satz in den entsprechenden Programmvarianten um 0,25 p.a. 1 Die genannten Konditionen gelten nur für Bestandsverträge mit einer die entsprechende sfrist nicht übersteigenden Restlaufzeit. (Ausnahme: Die sfrist von 10 Jahren ist auch für Restlaufzeiten von mehr als 10 Jahren beantragbar.) Die Zinsanpassung kann nur mit Wirkung zum oder eines Jahres erfolgen. Des Weiteren müssen sich die Darlehen zum entsprechenden Gültigkeitszeitpunkt bereits in der Tilgungsphase befinden. Eine Beantragung ist nur nach Maßgabe der Programmbedingungen möglich. 14) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz über die gesamte Restlaufzeit des Darlehens gilt. 1 Zinsen in der s und Karenzphase übernimmt der Bund. 21) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die sphase 30 Monate (5 Semester), die Karenzphase 20 Monate, die Tilgungsphase 120 Monate beträgt, ein monatlicher Darlehensbetrag von 500 EUR in Anspruch genommen wird und die Option des Zinsaufschubs nicht gewählt wird. Die entsprechenden Programmbedingungen sind dem Merkblatt und den ergänzenden Informationen zum Studienkredit zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. Die genannten Konditionen gelten für Neuverträge. Bei bereits bestehenden Verträgen sind hiervon abweichende Konditionen möglich. 22) Der garantierte Darlehenshöchstsollzinssatz wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für einen Zeitraum von 15 Jahren festgeschrieben. Nach dem Auslaufen der 15Jahresfrist werden die Konditionen für das Darlehen neu festgelegt. 2 Variabler Zinssatz auf der Basis des 6MonatsEURIBOR. Die Zinsanpassung erfolgt zum und jedes Jahres. 26) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode 24 Monate und der monatliche sbetrag 300 EUR beträgt. 27) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode 12 Monate und der monatliche sbetrag 650 EUR beträgt. 28) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt jeweils für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode 10 Semester und die Tilgungsphase 20 Jahre beträgt, der Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die aufgeschobenen Zinsen zum Beginn der Rückzahlung dem Kapital zugeschlagen werden. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 31) Eine Marge des durchleitenden Kreditinstitutes ist im ausgewiesenen Zinssatz nicht enthalten. Die Gestaltung des Zinssatzes für den Beteiligungsgeber obliegt dem refinanzierten Vertragspartner der KfW. 3 Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt bei einer für den Darlehensnehmer zinsfreien s und Karenzphase von 4 Jahren und einer anschließenden Tilgungsphase von 10 Jahren sowie für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt. Darüber hinaus wurde ein Gesamtdarlehensbetrag in Höhe von EUR unterstellt, der sich aus der Zahlung eines monatlichen Unterhaltsbetrags in Höhe von 400 EUR über 24 Monate, Lehrgangs und Prüfungsgebühren in Höhe von EUR und den Kosten für die Erstellung einer fachpraktischen Arbeit in Höhe von EUR zusammensetzt. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 15

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 22.03.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: ) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.01.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 12.12.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.11.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 20.11.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 03.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 07.03.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Bestellnr. 600 000

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.10.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 14.10.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 14.04.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.03.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 06.03.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.12.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

KfW-Information für Multiplikatoren

KfW-Information für Multiplikatoren Information für Multiplikatoren 28.11.2014 Themen dieser Ausgabe: Inhalt Innovation, Gründen, Erweitern und Festigen Produkte Themen Innovation, Gründen, Erweitern und Festigen 1. Unternehmerkredit Plus

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 12.05.2017) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.07.2016) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 11.02.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 17.08.2010) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 08.01.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.07.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.05.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.11.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.07.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.02.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 02.02.2009) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.05.2009) Bestellnr.:140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.09.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.11.2012) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 09.10.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.09.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: ) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch

Mehr

Mikrodarlehen 5/0, ,35 9,68 - StartGeld 10/ ,90 9,05 0,25 Unternehmerkredit

Mikrodarlehen 5/0, ,35 9,68 - StartGeld 10/ ,90 9,05 0,25 Unternehmerkredit Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: 069/74 31-42 14 Bestell-Nr. 140021 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank -die Festlegung des Zinssatzes

Mehr

Mikrodarlehen 5/0, ,35 9,68 - StartGeld 10/ ,90 9,05 0,25 3)

Mikrodarlehen 5/0, ,35 9,68 - StartGeld 10/ ,90 9,05 0,25 3) Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: 069/74 31-42 14 Bestell-Nr. 140021 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank -die Festlegung des Zinssatzes

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.2011) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 01.07.2008) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 22.01.2008) Bestellnr.: 140021 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.08.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 08.06.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema:

Mehr

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v.

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Rundschreiben A01207 HW/gl 297 14.06.2007 : AZ: Tel.Dw.: 79 19 Datum: Textnachdruck mit Quellenangabe gestattet Belegexemplar erwünscht

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur Projektwerkstatt Altersgerecht umbauen Infrastruktur 8. - 9. Oktober 2010 in Bremen Herzlich

Mehr

INVESTITIONSKREDITE FÜR KOMMUNALE UNTERNEHMEN. Sie möchten als kommu nales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

INVESTITIONSKREDITE FÜR KOMMUNALE UNTERNEHMEN. Sie möchten als kommu nales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? INVESTITIONSKREDITE FÜR KOMMUNALE UNTERNEHMEN Sie möchten als kommu nales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer

Mehr

Kommunale Unternehmen Die KfW-Förderung für Ihre Investitionen

Kommunale Unternehmen Die KfW-Förderung für Ihre Investitionen Kommunale Unternehmen Die KfW-Förderung für Ihre Investitionen Investitionen in die Zukunft Mit unseren speziell auf die Bedürfnisse kommunaler Unterneh- men zugeschnittenen Förderprogrammen können Sie

Mehr

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen:

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen: An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen Datum: 22.12.2004 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

KfW Kommunalfinanzierung

KfW Kommunalfinanzierung KfW Kommunalfinanzierung KfW Förderprogramme zur Finanzierung von Sportanlagen Frankfurt am Main, 15.11.2012 KfW Bankengruppe Geschäftsbereich KfW Kommunalbank Falk Nitzsche, Prokurist Bank aus Verantwortung

Mehr

Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung GuW Gründung und Festigung Herkömmliche Vorhaben A A B B C C D D E E F F G G H H I I 5 1 5 96 1,10 2,46 1,35 2,72 1,75 3,14 2,05 3,46 2,55 3,99

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Kommunaler Breitband Marktplatz 2012 Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen Osterholz-Scharmbeck, 07. Juni 2012 Ute Hauptmann

Mehr

Aufgaben und Tätigkeiten von Sanierungsmanagern aus Sicht der KfW

Aufgaben und Tätigkeiten von Sanierungsmanagern aus Sicht der KfW Aufgaben und Tätigkeiten von Sanierungsmanagern aus Sicht der KfW 3. Workshop Energetischer Umbau im Quartier Dr. Kay Pöhler Prokurist Produktmanagement Infrastruktur KfW Potsdam, 18. November 2013 Bank

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 01. April 2015 Wirtschaftsförderung Zinssenkung in

Mehr

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v.

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Rundschreiben A00207 MS 295 26.01.07 Nr.: AZ: Tel.Dw.: 79 19 Datum: Textnachdruck mit Quellenangabe gestattet Belegexemplar erwünscht

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur 148 Kredit Finanzierungen von Investitionen kommunaler Unternehmen und gemeinnütziger Organisationen im Bereich der kommunalen und sozialen Infrastruktur in Deutschland. Förderziel Der " " ermöglicht kommunalen

Mehr

Aktuelle Zinsinformationen (Stand Januar 2018)

Aktuelle Zinsinformationen (Stand Januar 2018) 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand Januar 2018) Auch im Januar 2018: Die Zinsen bleiben weiterhin unverändert. Kontokorrentkredite* Kreditart Zinssatz Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Mehr

Auslandsgeschäfte im Mittelstand wir finanzieren: KfW!

Auslandsgeschäfte im Mittelstand wir finanzieren: KfW! Auslandsgeschäfte im Mittelstand wir finanzieren: KfW! Greifswald, 4.11.2010 FINANZA 2010 Eckard v. Schwerin Agenda 1. Überblick über die KfW Bankengruppe 1. Investitionen im Ausland 2. Betriebsmittelfinanzierung

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank Energieeffizienzförderung in Kommunen und kommunalen Unternehmen 3E-Initiative Hamburg, 18.03.2010 David Michael Näher, KfW Ihr Referent David Michael Näher Key Account

Mehr

Aktuelle Zinsinformationen (Stand September 2010)

Aktuelle Zinsinformationen (Stand September 2010) 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand September 20) Kurzfristig sind keine Zinsbeschlüsse zu erwarten. Das Zinsniveau bleibt weiterhin unverändert. Kontokorrentkredite* Kreditart Zinssatz

Mehr

Förderzahlen. per 31. Dezember 2014

Förderzahlen. per 31. Dezember 2014 Förderzahlen per 31. Dezember 2014 KfW Bankengruppe per 31. Dezember 2014 1. Überblick über das Gesamtgeschäft 2. Geschäftsfeld Mittelstandsbank 3. Geschäftsfeld Kommunal- und Privatkundenbank/Kreditinstitute

Mehr

KfW-Förderprogramme für Kommunen

KfW-Förderprogramme für Kommunen KfW-Förderprogramme für Kommunen 9. Fachkongress Demographie Forum V: Altersgerechte Kommune Berlin, den 27. August 2014 KfW Bankengruppe Geschäftsbereich Kommunal- und Privatkundenbank / Kreditinstitute

Mehr

IFB-Ergänzungsdarlehen

IFB-Ergänzungsdarlehen IFB-Ergänzungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 01.07.2016 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit Kreditinstituten,

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank 2. SHGT Fachkonferenz Klimaschutz und Energieeffizienz für Kommunen Rendsburg, 04. Oktober 2010 Ihre Referentin Isabella Büllesbach ff Handlungsbevollmächtigte KfW Bankengruppe

Mehr

Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften Überziehungskredite 5,02 % Kredite an private Haushalte Überziehungskredite 10,53 %

Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften Überziehungskredite 5,02 % Kredite an private Haushalte Überziehungskredite 10,53 % 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand Januar 20) Die Zinsen bleiben zunächst noch unverändert niedrig. Da die EZB den Märkten noch keine Liquidität entzieht, gibt es auch noch keinen

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen

aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 17.07.2015 Zinsanpassung in den Programmkrediten der

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser Bankdurchgeleitete Kreditvergabe für kommunale Unternehmen und gemeinnützige

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

KfW-Förderprogramme für Kommunen. 1. Bayerisches InfrastrukturForum. München, den 10. März 2016

KfW-Förderprogramme für Kommunen. 1. Bayerisches InfrastrukturForum. München, den 10. März 2016 KfW-Förderprogramme für Kommunen 1. Bayerisches InfrastrukturForum München, den 10. März 2016 KfW Bankengruppe Geschäftsbereich Kommunal- und Privatkundenbank / Kreditinstitute Sylvia Bischoff-Salim, Key

Mehr

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Sabine Großmann Abteilungsdirektorin, Geschäftsbereich Kommunalbank 27.04.2010, Berlin Forum IX: ÖPP II: Fördermittel wirkungsvoll nutzen neue Chancen

Mehr

Leerrohre, Kabel (z.b. Lichtwellenleiter, CAT 7), Schalttechnik. Leerrohre, Kabel (z.b. Lichtwellenleiter, CAT 7), Schalttechnik

Leerrohre, Kabel (z.b. Lichtwellenleiter, CAT 7), Schalttechnik. Leerrohre, Kabel (z.b. Lichtwellenleiter, CAT 7), Schalttechnik Übersicht KfW-Programme zur Förderung der Breitbandverkabelung in Wohn- und Nichtwohngebäuden (Inhouse- Verkabelung) Details siehe Merkblätter Stand: März 2017 KfW Programm (Titel /Programm-Nr.) IKK Investitionskredit

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

KfW Förderprogramme für Architekten und Planer

KfW Förderprogramme für Architekten und Planer KfW Förderprogramme für Architekten und Planer Initiative Besser mit Architekten Energieeffiziente Gebäude Veranstaltung der Architektenkammer Baden-Württemberg Stuttgart, 02. Oktober 2012 Petra Borisch

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.05 Die Zinsen betragen bei 00 %iger Auszahlung: 0.-0. Jahr ab. Jahr mit Zinsverbilligung Zinsverbilligung Betriebsmittel/ Preisklasse A 5 / 5,0./.,0

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen. Die Programme der KfW-Förderbank

Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen. Die Programme der KfW-Förderbank Finanzierungsmöglichkeiten für Photovoltaikanlagen Die Programme der KfW-Förderbank Solartagung Rheinland-Pfalz, Umwelt-Campus Birkenfeld, 20.10.2005 2 Markenstruktur. KfW Förderbank. Zielgruppe: Unternehmen,

Mehr

Aktuelle Zinsinformationen (Stand Dezember 2016)

Aktuelle Zinsinformationen (Stand Dezember 2016) 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand Dezember 2016) Die Zinsen bleiben auf Niedrigniveau. Der Anleihenankauf der EZB wird unverändert fortgesetzt und pumpt jeden Monat 80 Mrd. in die

Mehr

Grenzenlos innovativ am 22. Februar 2017 in Bielefeld. NRW.BANK.Innovative Unternehmen

Grenzenlos innovativ am 22. Februar 2017 in Bielefeld. NRW.BANK.Innovative Unternehmen Grenzenlos innovativ am 22. Februar 2017 in Bielefeld NRW.BANK.Innovative Unternehmen Zeit für etwas neues 2 oder besseres? Quelle: de.webfail.com 3 Förderansatz für Innovationsprogramme niedriger Innovationsgrad

Mehr

Konjunktur on Tour Das Sonderprogramm 2009 der KfW

Konjunktur on Tour Das Sonderprogramm 2009 der KfW Konjunktur on Tour Das Sonderprogramm 2009 der KfW Heilbronn, 07. Juli 2009 Dr. Burkhard Touché Abteilungsdirektor Beratungsförderung KfW-ifo-Geschäftsklima 40 Saldo, mittelwertbereinigt [Prozentpunkte]

Mehr

Aktuelle Zinsinformationen (Stand Mai 2017)

Aktuelle Zinsinformationen (Stand Mai 2017) 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand Mai 2017) Von der Zinsfront nichts Neues. Trotz Euro-Inflationsanstieg auf 2 %: Die EZB bleibt bei Niedrigstzinsen. Kontokorrentkredite* Kreditart

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Hamburg, 28. April 2010 Impulse für Erfolg - Moderne Investitionsförderung für Arztpraxen Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Aktuelle Zinsinformationen (Stand April 2016)

Aktuelle Zinsinformationen (Stand April 2016) 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand April 2016) Mario Draghi hält Wort! Negativzinsen und Mega-Interventionen sollen die Inflationsrate ankurbeln. Der Mann tut deutschen Sparern richtig

Mehr

Samstags-Forum Regio Freiburg. Die Energiewende lohnt sich!

Samstags-Forum Regio Freiburg. Die Energiewende lohnt sich! Samstags-Forum Regio Freiburg Die Energiewende lohnt sich! Durchblick im Förder-Dschungel für Stadtteil-/Quartierskonzepte. Beispiele 16.11.2013 Dr. Georg Löser, ECOtrinova e.v. http://kommunen.klimaschutz.de/foerderung/bundesfoerderung.html

Mehr