Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konditionenübersicht für Endkreditnehmer"

Transkript

1 Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: ) Bestellnr die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie: KonditionenFaxabruf unter Programm Anmerkung maximaler Zinssatz EKN (effektiv)1) Kreditfinanzierung für Gründer und Mittelstand KfW StartGeld KfW StartGeld Unternehmen 3/ 3/ 3 Unternehmen 5/ 1/ 3 Unternehmen Unternehmen 8/ 1/ 3 Unternehmen 8/ 1/ 5 Unternehmen 8/ 1/ 8 Unternehmen 20/ 5/ 3 Unternehmen 20/ 5/ 5 Unternehmen 20/ 5/ 8 3/ 3/ 3 5/ 1/ ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( 4,23 ) ( 4,33 ) ( 5,93 ) ( 6,19 ) 5,70 ( 5,93 ) 7,30 ( 7,50 ) 7,65 ( 7,87 ) 7,30 ( 7,50 ) 8,40 ( 8,67 ) 100 0, , KfW Palmengartenstr. 59, Frankfurt Postfach , Frankfurt Tel.: Fax:

2 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 8/ 1/ 3 8/ 1/ 5 8/ 1/ 8 20/ 5/ 3 20/ 5/ 5 20/ 5/ 8 "Standard" 3/ 3/ 3 "Standard" 5/ 1/ 3 "Standard" "Flexibel" 5/ 2/ 3 "Flexibel" 5/ 2/ 5 "Flexibel" 5/ 5/ 3 "Flexibel" 5/ 5/ 5 Betriebsmittel "Standard" 3/ 3/ 3 Betriebsmittel "Standard" 5/ 1/ 3 Betriebsmittel "Standard" Betriebsmittel "Flexibel" 5/ 2/ ,40 ( 3,44 ) ( ) 3,40 ( 3,44 ) 3,65 ( ) ( ) 3,65 ( ) ( ) ( ) ( ) ( 4,16 ) ( 4,89 ) ( ) ( ) 4,35 ( 4,52 ) 4,35 5,45 ( 5,56 ) ( 5,67 ) 5,45 ( 5,56 ) ( 6,19 ) 5,70 ( 5,93 ) 6,15 ( 6,29 ) 6,25 ( 6,40 ) 6,90 ( 7,08 ) ( 5,93 ) 6,15 ( 6,29 ) 7,30 ( 7,50 ) 6,65 ( 6,82 ) 6,75 ( 6,92 ) 6,65 ( 6,82 ) 7,65 ( 7,87 ) 7,30 ( 7,50 ) 8,40 ( 8,67 ) 7,75 ( 7,98 ) 7,80 ( 8,03 ) 7,85 ( 8,08 ) 8,50 ( 8,77 ) 7,75 ( 7,98 ) 2

3 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN Betriebsmittel "Flexibel" 5/ 2/ 5 Betriebsmittel "Flexibel" 5/ 5/ 3 Betriebsmittel "Flexibel" 5/ 5/ 5 3/ 3/ 3 5/ 1/ 3 8/ 1/ 3 8/ 1/ 5 8/ 1/ 8 20/ 5/ 3 20/ 5/ 5 20/ 5/ 8 außerhalb KMU Fenster außerhalb KMU Fenster außerhalb KMU Fenster 12/ 12/ 12 außerhalb KMU Fenster außerhalb KMU Fenster 20/ 3/ 20 außerhalb KMU Fenster 20/ 20/ 20 KMU Fenster KMU Fenster KMU Fenster 12/ 12/ 12 KMU Fenster KMU Fenster 20/ 3/ ( ) 1,70 ( 3,22 ) ( 3,98 ) ( ) ( 4,26 ) 1,20 ( 2,57 ) ( 2,96 ) ( 3,82 ) ( 3,38 ) ( 3,74 ) ( ) ( ) ( 3,48 ) ( 4,24 ) ( 4,53 ) 1,45 ( 2,83 ) ( 3,22 ) ( 4,08 ) ( ) ( 4,16 ) ( 4,89 ) ( ) ( ) ( ) ( 3,77 ) ( ) ( 4,66 ) ( 4,33 ) ( 4,64 ) 4,55 ( ) ( ) ( 3,64 ) ( 4,51 ) ( 4,07 ) ( 4,43 ) ( 4,52 ) ( 4,09 ) 3,40 ( 4,98 ) ( ) ( 4,96 ) ( 5,27 ) ( 3,56 ) ( 4,82 ) ( 4,38 ) ( ) ( 4,62 ) ( ) ( 5,52 ) ( 5,18 ) ( 5,49 ) ( 5,81 ) ( 4,09 ) 3,65 ( 4,49 ) ( 5,36 ) ( 4,91 ) ( 5,28 ) ( 5,67 ) ( 5,26 ) ( 5,39 ) ( 6,16 ) ( 6,14 ) 5,95 ( 5,12 ) ( 6,00 ) ( ) 5,30 ( 5,92 ) 6,25 ( 6,40 ) 6,90 ( 7,08 ) ( 5,93 ) ( 6,19 ) 5,70 ( 6,01 ) 5,20 ( 6,14 ) 6,25 ( 6,91 ) ( 6,57 ) ( 6,89 ) 6,65 ( 7,21 ) ( 5,47 ) ( 5,87 ) ( 6,75 ) ( ) 6,00 ( 6,68 ) 6,75 ( 6,92 ) 7,30 ( 7,50 ) ( 6,54 ) 5,70 ( 6,68 ) 6,75 ( 7,45 ) ( 7,11 ) ( 7,44 ) 7,15 ( 7,75 ) ( 6,01 ) 5,45 ( 6,41 ) 6,60 ( 7,29 ) ( 6,84 ) 6,50 ( 7,22 ) 7,80 ( 8,03 ) 7,85 ( 8,08 ) 8,50 ( 8,77 ) 7,65 ( 7,87 ) 7,30 ( 7,50 ) 8,40 ( 8,67 ) ( 7,73 ) ( 7,87 ) 7,85 ( 8,65 ) ( 8,31 ) 7,80 ( 8,64 ) 8,25 ( 8,96 ) ( 7,19 ) ( 7,60 ) 7,70 ( 8,49 ) 7,15 ( 8,03 ) 7,60 ( 8,42 ) 96 0,

4 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN KMU Fenster 20/ 20/ 20 Regionalförderprogramm außerhalb Regionalförderprogramm außerhalb Regionalförderprogramm außerhalb 20/ 5/ 10 Regionalförderprogramm außerhalb 20/ 5/ 10 Regionalförderprogramm KU Fenster Regionalförderprogramm KU Fenster Regionalförderprogramm KU Fenster 20/ 5/ 10 Regionalförderprogramm KU Fenster 20/ 5/ Nachrangkapital für Gründer und Mittelstand Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 Kapital für Arbeit und außerhalb KMU Fenster Kapital für Arbeit und KMU Fenster Kapital für Arbeit und Kapital für Arbeit und Kapital für Arbeit und Kapital für Arbeit und im Jahr 1 3 der Kreditlaufzeit ab dem 4. Jahr der Kreditlaufzeit 10) im Jahr 1 3 der Kreditlaufzeit ab dem 4. Jahr der Kreditlaufzeit 10) Ergänzungsfinanzierung Unternehmerkredit zu KfAI Ergänzungsfinanzierung Unternehmerkredit zu KfAI ( 4,16 ) 1,55 ( 1,56 ) 1,80 ( 1,81 ) 1,30 ( 1,31 ) 1,55 ( 1,56 ) 3,19 ( 3,23 ) 2,93 ( 2,96 ) 1,80 ( 1,81 ) 2,05 ( 2,07 ) 1,55 ( 1,56 ) 1,80 ( 1,81 ) 3,44 ( 3,48 ) 3,18 ( 3,22 ) ( ) 3,84 ( ) 3,58 ( 3,63 ) ( 5,17 ) ( 2,52 ) ( 2,52 ) ( 3,39 ) 4,14 ( ) 3,88 ( 3,94 ) ( 5,70 ) 3,00 ( 3,03 ) ( 3,29 ) ( 4,16 ) 4,35 3,00 ( 3,03 ) ( 4,16 ) 0,80 ( 3,22 ) 1,05 ( 3,47 ) 4,64 ( 4,72 ) 4,38 ( ) 6,90 ( 7,08 ) 9,40 ( 9,74 ) ( 3,39 ) ( 4,52 ) 5,24 ( 5,34 ) 4,98 ( 5,07 ) ( 7,10 ) 4,55 ( 4,63 ) ( 5,51 ) 5,65 ( 5,77 ) 5,15 ( ) ( 5,51 ) 5,94 ( 6,07 ) 5,68 ( ) 7,05 ( 7,65 ) ( 4,89 ) 5,05 ( 5,15 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,15 ( 6,29 ) 4,55 ( 4,63 ) ( 4,89 ) 5,65 ( 5,77 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,44 ( 6,60 ) 6,18 ( 6,32 ) 8,15 ( 8,85 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,15 ( 6,29 ) 7,00 ( 7,19 ) 7,25 ( 7,45 ) 5,65 ( 5,77 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,75 ( 6,92 ) 7,00 ( 7,19 ) 7,54 ( 7,76 ) 7,28 ( 7,48 ) 4

5 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN ,,,,,,,,,,,,,,, 7,45 ( 7,66 ) 3,40 ( 3,44 ) 5,20 ( 5,30 ) 7,70 ( 7,93 ) 7,45 ( 7,66 ) 3,40 ( 3,44 ) 5,20 ( 5,30 ) ( ) ( ) 6,35 ( 6,50 ) 6,35 ( 6,50 ) 5

6 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil II Programmteil II Programmteil II Programmteil II Programmteil II Programmteil II Programmteil II Programmteil II ,,,,,,,,,,,,,,, 7,70 ( 7,93 ) 1,70 ( 1,71 ) 7,45 ( 7,66 ) 1,70 ( 1,71 ) ( ) ( ) 6,35 ( 6,50 ) 6,35 ( 6,50 ) 6

7 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN Programmteil II Programmteil II Programmteil I Programmteil I Programmteil II Programmteil II ,, Beteiligungskapital für Gründer und Mittelstand Beteiligungsprogramm 10/ 10/ 10 Beteiligungsprogramm 15/ 15/ ) 31) Finanzierung von Umweltinvestitionen ( 1,66 ) 1,90 ( 1,91 ) 1,15 ( 1,15 ) 1,40 ( 1,41 ) ( 1,86 ) 1,90 ( 1,91 ) ( 3,39 ) 1,40 ( 1,41 ) ( 1,66 ) 2,30 ( 2,32 ) 2,55 ( 2,57 ) 3,00 ( 3,03 ) ( 3,29 ) ( ) ( ) 1,80 ( 1,81 ) 2,05 ( 2,07 ) ( 2,52 ) 3,00 ( 3,03 ) ( 2,83 ) 7,45 ( 7,66 ) 2,74 ( 2,77 ) 2,74 ( 2,77 ) ( 3,39 ) 4,55 ( 4,63 ) 5,15 ( ) 4,60 ( 4,68 ) 5,15 ( ) 6,35 ( 6,50 ) 6,00 ( 6,14 ) 6,25 ( 6,40 ) 6,95 ( 7,13 ) 7,45 ( 7,66 ) 5,75 ( 5,88 ) 6,45 ( 6,61 ) 7

8 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN Sonderfonds Sonderfonds Sonderfonds Sonderfonds ,40 ( 1,41 ) ( 1,66 ) ( ) 1,15 ( 1,15 ) 1,60 ( 1,61 ) ( 1,86 ) ( 2,83 ) 248 1,25 ( 1,26 ) ( 1,66 ) 1,90 ( 1,91 ) 1,25 ( 1,26 ) 1,40 ( 1,41 ) ( 1,86 ) ( 3,29 ) 2,05 ( 2,07 ) 2,30 ( 2,32 ) 3,00 ( 3,03 ) ( 3,29 ) ( ) ( 1,66 ) 1,80 ( 1,81 ) ( 2,52 ) 3,00 ( 3,03 ) 1,90 ( 1,91 ) 2,55 ( 2,57 ) ( 2,83 ) ( ) 3,65 ( ) 3,65 ( ) ( ) 4,35 4,60 ( 4,68 ) ( 5,67 ) 5,45 ( 5,56 ) ( 6,19 ) 6,95 ( 7,13 ) 5,75 ( 5,88 ) 6,00 ( 6,14 ) 6,45 ( 6,61 ) 6,95 ( 7,13 ) 5,95 ( 6,08 ) 6,45 ( 6,61 ) 7,15 ( 7,34 ) 100 0,

9 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN Sonderfonds Sonderfonds "Standard" "Standard" "Standard" Geothermie Geothermie Geothermie Energien Programmteil Energien Programmteil Energien Programmteil Energien Programmteil Geothermie ,55 ( 2,57 ) 270 9) 0,90 ( ) 270 9) ( ) 270 9) ( 3,38 ) 271 für natürliche Personen für natürliche Personen für natürliche Personen 271 ( ) ( ) 281 0,75 ( ) 281 1, ( 2,39 ) 282 0,75 ( ) ( 2,83 ) 1,15 ( 2,51 ) ( 3,17 ) 1,25 ( 2,62 ) ( 2,49 ) ( 2,91 ) 1,25 ( 2,62 ) ( 2,49 ) ( 2,91 ) ( ) 1,55 ( 3,59 ) ( 4,07 ) ( 3,04 ) ( ) ( 3,33 ) ( 3,04 ) ( ) ( 3,33 ) 1,40 1,90 ( 2,64 ) ( 3,07 ) 1,40 ( ) ( ) ( ) ( 4,38 ) ( ) ( 3,22 ) ( ) ( 3,22 ) 1,70 ( 2,96 ) ( 3,38 ) 1,70 3,40 ( 3,44 ) ( 3,77 ) ( 4,43 ) ( 4,91 ) ( 3,88 ) ( 3,74 ) ( ) ( 4,17 ) ( 3,88 ) ( 3,74 ) ( 4,17 ) ( 3,62 ) ( 3,48 ) ( 3,62 ) 4,60 ( 4,68 ) ( 4,41 ) ( 5,07 ) ( ) ( 4,51 ) ( 4,38 ) ( 4,81 ) ( 4,51 ) ( 4,38 ) ( 4,81 ) ( ) ( 4,54 ) ( ) 5,30 ( 5,41 ) 3,65 ( 5,15 ) ( ) ( 5,26 ) ( 5,12 ) ( ) ( 5,26 ) ( 5,12 ) ( ) ( 4,86 ) 4,60 ( 5,29 ) 5,20 ( 5,30 ) ( 5,93 ) ( 5,69 ) ( 6,84 ) ( 5,79 ) ( 5,66 ) ( 6,09 ) ( 5,79 ) ( 5,66 ) ( 6,09 ) ( 5,53 ) ( 5,39 ) ( 5,53 ) 6,90 ( 7,08 ) 6,50 ( 7,54 ) 7,15 ( 8,03 ) ( 6,84 ) 6,45 ( 7,27 ) ( 6,84 ) 6,45 ( 7,27 ) ( 6,57 ) ( 7,00 ) 96 0, , , , , ,

10 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN Energien Programmteil Geothermie Energien Programmteil Geothermie BMU Umweltinnovationsprogramm BMU Umweltinnovationsprogramm 282 1, ( 2,39 ) 230 für natürliche Personen 230 ( 3,39 ) Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Wohnraum Modernisieren 10/ 2/ 5 Wohnraum Modernisieren Wohnraum Modernisieren 20/ 3/ 5 Wohnraum Modernisieren Wohnraum Modernisieren 30/ 5/ 5 Wohnraum Modernisieren Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Bauen Energieeffizient Bauen Energieeffizient Bauen 20/ 3/ 5 20/ 3/ 15 35/ 5/ 5 35/ 5/ 10 35/ 5/ 15 ( ) 1,90 ( 2,64 ) ( 3,07 ) ( 2,96 ) ( 3,38 ) ( 3,48 ) ( 4,89 ) ) ( 2,62 ) ) ( ) ) 1,80 ( ) ) ( 3,47 ) ) ( 2,74 ) ) ( 3,59 ) ) 34) ) 34) ) 34) ) 34) 2,30 ( 2,32 ) ) 34) ) 34) ) 34) 2,30 ( 2,32 ) ) 34) ) 34) ) 34) ) 34) ) 34) ( 3,39 ) ) ) ) ) ) ) ( 4,54 ) ( 5,51 ) ( 4,86 ) 4,60 ( 5,29 ) ( 5,39 ) 6,60 ( 6,77 ) ( 6,57 ) ( 7,00 ) 7,70 ( 7,93 )

11 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 20/ 3/ 5 20/ 3/ ) ) ) Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben Bankdurchgeleitet Sozial Investieren Sozial Investieren 20/ 3/ 20 Sozial Investieren Sozial Investieren 30/ 5/ 20 Sozial Investieren Investitionsoffensive Infrastruktur 30/ 5/ 5 Sozial Investieren Energetische Gebäudesanierung Sozial Investieren Energetische Gebäudesanierung 20/ 3/ 20 Sozial Investieren Energetische Gebäudesanierung Sozial Investieren Energetische Gebäudesanierung 30/ 5/ 20 Kommunal Investieren Kommunal Investieren 20/ 3/ 20 Kommunal Investieren Kommunal Investieren 30/ 5/ 20 Kommunal Investieren Investitionsoffensive Infrastruktur 30/ 5/ ,10 ( 1,10 ) ) 30) ( 2,69 ) ) 30) ( 3,07 ) ,20 ( 1,21 ) Finanzierung kommunaler Vorhaben Direktkredit Kommunalkredit Investitionsoffensive Infrastruktur 30/ 5/ 5 Kommunalkredit Investitionsoffensive Infrastruktur 30/ 5/ 5 Investitionskredit Kommunen Investitionskredit Kommunen flexibel Energieeffizient Sanieren Kommunen Energieeffizient Sanieren Kommunen Jahr 6) 3.5. Jahr 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind auf einsehbar. Individuelle Zinsanfragen stellen Sie bitte unter der Hotline 030/ ( 4,16 ) 1,35 ( 1,36 ) ( 2,52 ) ( 2,94 ) ( 2,52 ) ( 3,32 ) 1,45 ( 1,46 ) ( 3,72 ) ( 4,52 ) 4,35 4,60 ( 4,68 ) ( 1,86 ) 4,55 ( 4,63 ) ( 4,89 ) 2,05 ( 2,07 ) ( 3,64 ) ( 4,02 ) 5,05 ( 5,15 ) 5,30 ( 5,41 ) 2,55 ( 2,57 ) ( ) ( 4,53 ) ( ) 5,15 ( ) ( 5,51 ) 0,00 ( 0,00 ) 0,75 ( 0,75 ) 218 6) 218 6) 5,65 ( 5,77 ) 5,90 ( 6,03 ) ( 4,76 ) ( 5,13 ) 5,75 ( 5,88 ) 6,00 ( 6,14 ) ( 3,29 ) ( 6,19 ) 6,35 ( 6,50 ) ( 6,19 ) 6,60 ( 6,77 ) 5,15 ( 5,47 ) ( ) 6,45 ( 6,61 ) 6,85 ( 7,03 ) 7,10 ( 7,29 ) 4,35 5,65 ( 5,99 ) 5,90 ( 6,36 ) 7,05 ( 7,24 ) 6,95 ( 7,13 ) ( 4,52 ) 7,65 ( 7,87 ) 7,95 ( 8,19 ) 7,65 ( 7,87 ) 8,20 ( 8,46 ) 5,45 ( 5,56 ) 6,60 ( 6,77 ) 6,75 ( 7,12 ) 6,60 ( 6,77 ) 7,00 ( 7,49 ) 8,15 ( 8,40 ) 8,05 ( 8,30 ) 8,30 ( 8,56 ) ( 5,67 ) 100 0, , , , , ,

12 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN BMU Umweltinnovationsprogramm Geothermie Geothermie Geothermie Wissenskredite KfW Studienkredit 174 Niedersachsen Studienbeitragsdarlehen Bayerisches Studienbeitragsdarlehen Höchstzinssatz 8,35 21) 22) 25) Höchstzinssatz 7, ) 25) Höchstzinssatz 7,75 22) 24) 25) ( ) ( ) 3,29 3,06 ( 2,94 ) 2,69 ( 2,61 ) Bildungskredit 173 1,96 25) ( 1,99 ) BAföG Bankdarlehen 170 1,96 25) ( 1,99 ) AFBG Meister BAföG 172 2,66 25) 96 0, , ) Effektivzinssatz für die Dauer der sfrist. Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Effektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche szeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 2) beginnend zwei Bankarbeitstage und einen Monat (vier Monate in den Programmen Wohneigentum und Wohnraum Modernisieren) nach Zusagedatum für noch nicht ausgezahlte Kreditbeträge. die Ermittlung der Preisklassen ist in der Anlage zur Konditionenübersicht für den Endkreditnehmer zum Risikogerechten Zinssystem erläutert. 6) Zinssatzfixierung bei. 9) Für Unternehmen mit einem Gruppenumsatz von mehr als EUR 500 Mio. und Unternehmen an denen Kommunen, Kirchen oder karitative Organisationen mehrheitlich beteiligt sind, gelten die Konditionen der entsprechenden Programmvarianten des Unternehmerkredits außerhalb KMUFenster. 10) Mischeffektivzinssatz für die Dauer der Gesamtlaufzeit (bei 30 Jahren Gesamtlaufzeit erfolgte die Berechnung auf den maximal möglichen szeitraum). Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Mischeffektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche szeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Mischeffektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 11) sofern bei Antragseingang bei der KfW ein günstigerer Zinssatz galt als zum Zeitpunkt der Zusage durch die KfW, kommt dieser zur Anwendung. 21) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte Nominalzinssatz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode zehn Semestern und die Tilgungsphase 25 Jahre beträgt, der monatliche Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die Option des Zinsaufschubs ab dem Beginn des 6. Semesters wahrgenommen wird. Die entsprechenden Programmbedingungen sind dem Merkblatt und den ergänzenden Informationen zum Studienkredit zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 22) Der garantierte Darlehenshöchstzinssatz nom. wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für einen Zeitraum von 15 Jahren festgeschrieben. Nach dem Auslaufen der 15Jahresfrist werden die Konditionen für das Darlehen neu festgelegt. 2 Der garantierte e Darlehenshöchstzinssatz wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für die Darlehenslaufzeit festgeschrieben. Nach dem Auslaufen einer Frist von 15 Jahren werden die sonstigen Konditionen des Darlehens neu festgelegt. 24) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt jeweils für den Fall, dass der genannte Nominalzinssatz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode zehn Semester und die Tilgungsrate 150 pro Monat beträgt, der Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die aufgeschobenen Zinsen zum Beginn der Rückzahlung dem Kapital zugeschlagen werden. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 25) Variabler Zinssatz auf der Basis des 6MonatsEURIBOR. Die Zinsanpassung erfolgt zum und jedes Jahres. 30) Der e Zinssatz ist fest für die ersten 10 Jahre, danach gelten die bei Zusage aktuellen Konditionen des Programms Sozial Investieren (147) 31) Eine Marge des durchleitenden Kreditinstitutes ist im ausgewiesenen Zinssatz nicht enthalten. Die Gestaltung des Zinssatzes für den Beteiligungsgeber obliegt 12

13 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN dem refinanzierten Vertragspartner der KfW. 3 Bei Zusagen in den Kombinationen Bonitätsklasse / Besicherungsklasse 7/2 und 6/3 (in der Betriebsmittelvariante (Programme 82 und 84) mit Haftungsfreistellung nicht zusagefähig) erhöht sich der maximale e Endkreditnehmerzinssatz der Preisklasse I um 2,30 Prozentpunkte. 34) Die Abruffrist beträgt 12 Monate nach Darlehenszusage. Sie ist bereitstellungsprovisionsfrei. Wird die Abruffrist danach verlängert, wird mit Beginn des 13. Monats nach Darlehenszusage eine von 0,25 pro Monat fällig. 13

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.02.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.09.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 09.10.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: ) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 08.01.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.2011) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.07.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.05.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.09.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.11.2012) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 01.07.2008) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 22.01.2008) Bestellnr.: 140021 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.11.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 08.06.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.08.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur Projektwerkstatt Altersgerecht umbauen Infrastruktur 8. - 9. Oktober 2010 in Bremen Herzlich

Mehr

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Sabine Großmann Abteilungsdirektorin, Geschäftsbereich Kommunalbank 27.04.2010, Berlin Forum IX: ÖPP II: Fördermittel wirkungsvoll nutzen neue Chancen

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser Bankdurchgeleitete Kreditvergabe für kommunale Unternehmen und gemeinnützige

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.v. 29. Juni 2009 Josefine Lange Direktorin der KfW Bankengruppe Abteilungsleiterin Vertrieb KfW-Bankengruppe

Mehr

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Kommunaler Breitband Marktplatz 2012 Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen Osterholz-Scharmbeck, 07. Juni 2012 Ute Hauptmann

Mehr

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 Günther Reithmeir Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 07/2009 Agenda 1. Aktuelle Zahlen 2. Antragsstellung und Unsere Leistungen 3. Überblick Fördermöglichkeiten 4. Umweltförderung Abteilung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.05 Die Zinsen betragen bei 00 %iger Auszahlung: 0.-0. Jahr ab. Jahr mit Zinsverbilligung Zinsverbilligung Betriebsmittel/ Preisklasse A 5 / 5,0./.,0

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen

Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Energieeffizienzmaßnahmen für die Schifffahrt Finanzierung mit KfW-Programmen Praxisforum Green Shipping Empire Riverside Hotel, Hamburg 13. April 2011 Jens Rohleder Senior Projektmanager Agenda 1. Grundlegendes

Mehr

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)

Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Öffentliche Finanzierungshilfen Teil 1 Kreditprogramme der KfW-Mittelstandsbank und der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) Wolfgang Miethke Betriebswirtschaftlicher Berater Telefon: 05121

Mehr

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW!

Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Sie wachsen wir finanzieren: Ihre KfW! Lübeck, 9. August 2007 Erfolg ist die beste Existenzsicherung Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind der beratungsstarke Finanzpartner für erfolgreiche

Mehr

Finanzierungsangebote der KfW Bankengruppe

Finanzierungsangebote der KfW Bankengruppe Finanzierungsangebote der KfW Bankengruppe Freiburg, 25. März 2009 Klinergie 2020 - Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in deutschen Kliniken Markus Schlömann Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur 148 Kredit Finanzierungen von Investitionen kommunaler Unternehmen und gemeinnütziger Organisationen im Bereich der kommunalen und sozialen Infrastruktur. Förderziel Der " " ermöglicht kommunalen Unternehmen

Mehr

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Günter Beggel München, 01.10.2015 Inhalt 1. Wer kann Anträge stellen? 2. Was wird gefördert? 3. Was ist von der Förderung ausgeschlossen 4. Kreditbetrag

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee?

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? ERP-INNOVATIONSPROGRAMM Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? Die Zukunftsförderer Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finanziellen

Mehr

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt.

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt. Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige bei Unternehmensgründungen, Unternehmensnachfolgen und - festigungen (bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel-

Mehr

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren?

Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? SOZIAL INVESTIEREN Sie möchten als gemeinnützige Institution investieren? Die Zukunftsförderer Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung.

Mehr

KfW-Aktionsplan Energiewende

KfW-Aktionsplan Energiewende An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.12.2011 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Merkblatt Erneuerbare Energien

Merkblatt Erneuerbare Energien Programmnummer 270 Programmnummer 274 (Photovoltaik-Anlagen) Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien Förderziel Das ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben zur Nutzung

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Eckpunkte des risikogerechten KfW-Zinssystems Wie funktioniert das risikogerechte Zinssystem im Detail? Informationen für Endkreditnehmer

Mehr

Bremer Unternehmerkredit (BUK)

Bremer Unternehmerkredit (BUK) Der Bremer Unternehmerkredit dient Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen (siehe KfW-Merkblatt KMU-Definition, KfW-Formular-Nr. 142 291) zur langfristigen Finanzierung von Investitionen

Mehr

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen

Merkblatt Unternehmen in strukturschwachen Gebieten unterstützen Programmnummer 062 (KMU) Programmnummer 072 (KU) Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten Förderziel Das dient der

Mehr

Berlin Kredit - Merkblatt -

Berlin Kredit - Merkblatt - Berlin Kredit - Merkblatt - Der Berlin Kredit dient der langfristigen Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln. Beantragen können ihn kleine und mittlere Unternehmen in der Wachstumsphase, welche

Mehr

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme

Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Risikogerechtes Zinssystem für gewerbliche Förderkreditprogramme Agenda Warum ändert die KfW die Zinssystematik für ihre Förderkredite? Eckpunkte des neuen KfW-Zinssystems Wie funktioniert das neue Zinssystem

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit Rheinland-Pfalz (RLP)

Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit Rheinland-Pfalz (RLP) Mittelstandsförderungsprogramm Unternehmerkredit Rheinland-Pfalz (RLP) Ein Programm des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung in Kooperation mit der Investitions- und Strukturbank

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Frankfurt, 23. Juni 2009 Praxistag Money Inga Schauer Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer!

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Hamburg-Kredit Wachstum. Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln

Hamburg-Kredit Wachstum. Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln Hamburg-Kredit Wachstum Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Investitionen in Hamburg sowie der Finanzierung von Betriebsmitteln Gültig ab 1. Januar 2015 1. Was ist Ziel der Förderung?...

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur Programmnummer 200 Finanzierung von Investitionen zum Ausbau und zur Sicherung von Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren Förderziel Das Förderprogramm ist Bestandteil des 10-Punkte-Plans "Kindertagesbetreuung

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften Überziehungskredite 5,02 % Kredite an private Haushalte Überziehungskredite 10,53 %

Kredite an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften Überziehungskredite 5,02 % Kredite an private Haushalte Überziehungskredite 10,53 % 1 Martin Dieter Herke Aktuelle Zinsinformationen (Stand Januar 20) Die Zinsen bleiben zunächst noch unverändert niedrig. Da die EZB den Märkten noch keine Liquidität entzieht, gibt es auch noch keinen

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Eberswalde, 11. März 2008 Das ERP-Energieeffizienzprogramm und weitere Förderprogramme für die Finanzierung von Umweltinvestitionen im gewerblichen Bereich Eckard

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen 124/134 Kredit Förderziel Förderziel Das unterstützt den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Deutschland sowie den Erwerb von Genossenschaftsanteilen für selbstgenutzten

Mehr

Kommunal Investieren PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich

Kommunal Investieren PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich PPP-Fördermöglichkeiten im kommunalen Bereich Sabine Großmann Abteilungsdirektorin Geschäftsbereich Kommunalbank Frankfurt, 23. Juni 2010 - Arbeitskreis Finanzierung Bundesverband Public Private Partnership

Mehr

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge

Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Fördermöglichkeiten für Gründer/innen im Rahmen der Unternehmensnachfolge Referent: Thomas Nabein IHK Aschaffenburg Telefon: 06021 880-134 Telefax: 06021 880-22134 E-Mail: nabein@aschaffenburg.ihk.de 15.

Mehr

Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme)

Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige (ab 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel- und langfristigen Finanzierung von Investitionen sowie Betriebsmitteln.

Mehr

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau!

Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Hochschule und was dann? Selbst ist die Frau! Erfolgreich selbstständig mit einer wissensorientierten Dienstleistung Info-Nachmittag, 13. November 2008, Trier Wer soll das bezahlen? Tipps & Hilfen zur

Mehr

Merkblatt Infrastruktur

Merkblatt Infrastruktur Zinsgünstige Darlehen zur Finanzierung von Investitionen in den Bau und die Modernisierung von Schulen im Land Brandenburg Förderziel Mit dem steht den kommunalen Schulträgern und kommunalen Schulzweckverbänden

Mehr

Langfristig planen. Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer Unternehmerkredit mit Haftungsfreistellung

Langfristig planen. Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer Unternehmerkredit mit Haftungsfreistellung Langfristig planen Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer Unternehmerkredit mit Haftungsfreistellung Langfristig planen Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Saarbrücken, 27. Mai 2009 Clever saniert Inga Schauer Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch zusätzlich

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur 208 Kredit Finanzierung von Investitionen der Kommunen in die kommunale und soziale Infrastruktur sowie im Bereich der Wohnwirtschaft Förderziel Mit dem erhalten Kommunen eine langfristige Finanzierungsmöglichkeit

Mehr

Merkblatt Ökologisch Bauen

Merkblatt Ökologisch Bauen Merkblatt Ökologisch Bauen Merkblatt - Ökologisch Bauen Datum: 10/2008 Finanzierung des Neubaus von KfW-Energiesparhäusern 40, Passivhäusern und KfW-Energiesparhäusern 60 sowie des Einbaus von Heizungstechnik

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots der L-Bank zum 01. Dezember 2006

L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots der L-Bank zum 01. Dezember 2006 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Karlsruhe, den 29. November 2006 L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Unternehmerforum 2010

Unternehmerforum 2010 Unternehmerforum 2010 Unternehmensfinanzierung nach der Finanzkrise Fördermittel der KfW-Mittelstandsbank: nutzen Sie die Finanzierungsmöglichkeiten des Sonderprogramms 2010 für Investitionen und Betriebsmittel

Mehr

Der Brandenburg-Kredit Erneuerbare Energien wird in Kooperation mit der KfW Bankengruppe (KfW) angeboten.

Der Brandenburg-Kredit Erneuerbare Energien wird in Kooperation mit der KfW Bankengruppe (KfW) angeboten. Mit dem werden Windkraftanlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien zur Stromerzeugung im Land Brandenburg gefördert. Förderziel Der dient der langfristigen Finanzierung von Investitionen in Brandenburg.

Mehr

Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen

Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen Sanierung und Modernisierung öffentlicher Gebäude Das Förderangebot der KfW für Kommunen und kommunale Unternehmen Mehr Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden Ulm, 16. November 2006 Ihr Referent: Steffen

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr

Neue Finanzierungsmöglichkeiten und verbesserte Konditionen für Handwerksunternehmen

Neue Finanzierungsmöglichkeiten und verbesserte Konditionen für Handwerksunternehmen Neue Finanzierungsmöglichkeiten und verbesserte Konditionen für Handwerksunternehmen 04. Juni 2012 Referent: Karl Lehmann Bereichsleiter Vertriebsmanagement Agenda I. Einführung II. III. IV. Kreditfinanzierung

Mehr

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes

IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010. Walter Steffes IHK für Oberfranken Bayreuth Informationsveranstaltung Landratsamt Hof 29. Juni 2010 Walter Steffes KfW Sonderprogramm Situation Frühjahr 2010: Mittelständische Unternehmen haben sich relativ gut behauptet

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank Saarbrücken, 22. November 2012 Fördermöglichkeiten für kommunale Unternehmen und Kommunen Silke Apel Prokuristin KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor KfW 5.063 (einschließlich

Mehr

Langfristig planen. Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer Unternehmerkredit mit Haftungsfreistellung

Langfristig planen. Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer Unternehmerkredit mit Haftungsfreistellung Langfristig planen Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer Unternehmerkredit mit Haftungsfreistellung Langfristig planen Bremer Gründerkredit ERP, Bremer Unternehmerkredit und Bremer

Mehr

Niedersachsen-Kredit Energieeffizienz Produktion

Niedersachsen-Kredit Energieeffizienz Produktion PRODUKTINFORMATION (STAND 13.08.2015) Niedersachsen-Kredit Energieeffizienz Produktion Ein Darlehen der NBank Als kleines und mittleres Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft oder Freiberufler in

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank

Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Möglichkeiten der Sportstättenfinanzierung mit Finanzierungsangeboten der KfW-Förderbank Fachtagung Bäder in Vereinsregie Essen, 11. November 2006 Ihr Referent: Steffen Seiffert Handlungsbevollmächtigter

Mehr

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen

Merkblatt Energieeffizienz im Unternehmen Anlage 2 zur KfW-Information für Banken 10/2015 vom 24.03.2015 Merkblatt 292, 293 Kredit Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen gewerblicher Unternehmen. Förderziel Das KfW-Energieeffizienzprogramm

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau Bankengruppe

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau Bankengruppe Deutscher Bundestag Drucksache 16/11534 16. Wahlperiode 23. 12. 2008 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Frank Schäffler, Rainer Brüderle, Jens Ackermann, weiterer Abgeordneter

Mehr

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen

Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen Umweltfinanzierungen mit KfW-Programmen» VR-FörderMittel Jochen Oberlack Energiesparinvestitionen sind... Alle Investitionen zur Verbesserung der Umweltsituation Verminderung oder Vermeidung von Luftverschmutzung

Mehr

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem Thema:

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem Thema: An unsere Geschäftspartner KfW-Aktionsplan Hochwasser 2013 Bankenrundschreiben: 15/2013 10.06.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem

Mehr