Potenziale entdecken. Fachtagung Perspektive MINT. Potenziale entdecken! Berufsrückkehr rechnet sich. Göttingen, Andrea Brück-Klingberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Potenziale entdecken. Fachtagung Perspektive MINT. Potenziale entdecken! Berufsrückkehr rechnet sich. Göttingen, 05.06.2013. Andrea Brück-Klingberg"

Transkript

1 Potenziale entdecken Fachtagung Perspektive MINT Potenziale entdecken! Berufsrückkehr rechnet sich Andrea Brück-Klingberg IAB Niedersachsen-Bremen Göttingen,

2 MINT-Berufe im Fokus der Fachkräftediskussion Engpässe bei der Stellenbesetzung (Institut der deutschen Wirtschaft Köln 2008) steigender Bedarf an Fachkräften (Bonin et al. 2007; Biersack et al. 2008; Hummel et al. 2010; Anger et al. 2011) Ingenieure am häufigsten gesucht (Heckmann/Kettner/Rebien 2009) bis 2016 bundesweit voraussichtlicher Ersatzbedarf von rund Naturwissenschaftlern und Ingenieuren (Leszczensky/Gehrke/Helmrich 2011) 2

3 Frauen in MINT-Berufen Ausgangspunkt: MINT ist eine Männerdomäne Ziel: Frauenanteil in Ausbildung und Studium erhöhen, mögliche Fachkräfteengpässe abmildern Initiativen: z. B. Komm, mach MINT Nationaler Pakt zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien 3

4 Was verstehen wir unter MINT-Berufen? M athematiker/-innen I nformatiker/-innen und Datenverarbeitungsfachleute N aturwissenschaftler/-innen wie Biologen/-innen, Geografen/- innen und Geowissenschaftler/-innen sowie Chemiker/-innen und Chemieingenieure/-innen, Physiker/-innen und Physikingenieure/-innen T echniker/-innen, wie technische Sonderfachkräfte und Ingenieure/-innen Quelle: Bundesagentur für Arbeit (1988): Klassifizierung der Berufe; eigene Zuordnung (Anlehnung an Bonin et al, 2007). 4

5 Entwicklung der Studienanfänger an niedersächsischen Hochschulen 1999 bis Index Wintersemester 1999/2000 = MINT-Studienanfängerinnen MINT-Studienanfänger Alle Studienanfängerinnen Alle Studienanfänger Quelle: Hochschulstatistik des Statistischen Bundesamtes; eigene Berechnungen. 5

6 Top 10 der MINT-Studienfächer in Niedersachsen im Wintersemester 2011/2012 Studienfach Frauen Anzahl der Studienanfänger WS 2011/12 Anteil an allen MINT- Studienanfängern nach Geschlecht in % Anteil an allen Studienanfängern nach Geschlecht in % Mathematik ,0 3,7 Biologie ,8 3,4 Architektur 300 7,2 1,8 Bauingenieurwesen/Ingenieurbau 200 6,3 1,5 Maschinenbau/-wesen 200 5,6 1,4 Wirtschaftsingenieurwesen mit ingenieurwissenschaftl. Schwerpunkt 200 5,5 1,3 Chemie 200 5,3 1,3 Biotechnologie 200 5,3 1,3 Geografie/Erdkunde 100 3,0 0,7 Wirtschaftsinformatik 100 2,9 0,7 Quelle: Hochschulstatistik des Statistischen Bundesamtes; eigene Berechnungen. 6

7 Top 10 der MINT-Studienfächer in Niedersachsen im Wintersemester 2011/2012 Studienfach Männer Anzahl der Studienanfänger WS 2011/12 Anteil an allen MINT- Studienanfängern nach Geschlecht in % Anteil an allen Studienanfängern nach Geschlecht in % Maschinenbau/-wesen ,9 8,9 Elektrotechnik/Elektronik ,6 5,3 Informatik ,4 4,7 Bauingenieurwesen/Ingenieurbau ,3 3,5 Wirtschaftsingenieurwesen mit ingenieurwissenschaftl. Schwerpunkt ,0 3,4 Wirtschaftsinformatik ,3 3,0 Physik ,4 2,5 Mathematik ,1 2,3 Chemie ,7 2,1 Mechatronik ,4 1,3 Quelle: Hochschulstatistik des Statistischen Bundesamtes; eigene Berechnungen. 7

8 Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in MINT-Berufen in 1999 bis 2011 MINT-Berufe insgesamt Männer in MINT-Berufen Frauen in MINT-Berufen jeweils zum 30. Juni, in Prozent 19,7 19,2 16,1 15,4 11,5 9,9 Westdeutschland (ohne Berlin) Niedersachen Quelle: Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen. 8

9 Entwicklung der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in MINT-Berufen in Niedersachsen 1999 bis 2011 Alle Berufe MINT-Berufe 10,8 2,8 19,2 15,4 jeweils zum 30. Juni, in Prozent Frauen Männer Ingenieure 20,2 80,9 Chemiker, Physiker, Mathematiker -6,3 49,1 Techniker 10,5 0,6 Technische Sonderfachkräfte -8,8-5,3 Datenverarbeitungsfachleute 41,2 67,7 Naturwissenschaftler, a.n.g. 31,8 130, Quelle: Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen. 9

10 Entwicklung der Beschäftigung von Frauen insgesamt und in MINT-Berufen nach Arbeitszeit in Niedersachsen 1999 bis Index 1999 = Arbeitszeit insgesamt Vollzeit insgesamt Teilzeit insgesamt Arbeitszeit MINT Vollzeit MINT Teilzeit MINT Quelle: Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen. 10

11 Berufsspezifischer Arbeitslosenquotient von Frauen und Männern im Juni 2011 in Prozent 8,4 Insgesamt Männer Frauen 8,1 8,8 9,6 9,1 10,2 2,9 2,8 3,3 3,4 3,2 4,1 Berufe insgesamt MINT-Berufe Berufe insgesamt MINT-Berufe West (ohne Berlin) Niedersachsen Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen. 11

12 Berufsspezifischer Arbeitslosenquotient von Frauen und Männern in Niedersachsen Juni 2011 in Prozent Alle Berufe 9,1 10,2 Frauen Männer MINT-Berufe 3,2 4,1 Ingenieure 2,2 4,0 Chemiker, Physiker, Mathematiker 5,5 10,0 Techniker 2,2 2,3 Technische Sonderfachkräfte 3,9 3,8 Datenverarbeitungsfachleute 3,2 5,8 Naturwissenschaftler, a. n. g. 6,9 11, Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen. 12

13 Fazit: ein erster Schritt in die richtige Richtung, aber MINT-Berufe sind weiterhin eine Männerdomäne mehr Frauen in MINT-Studiengängen, aber bei den Männern wählt mehr als die Hälfte der Studienanfänger ein MINT- Studium, bei den Frauen lediglich knapp jede Vierte Frauen entscheiden sich für naturwissenschaftliche Fächer, Männer für technische Fächer Überdurchschnittlich positive Beschäftigungsentwicklung bei den Frauen, aber insgesamt stellen sie nur knapp ein Fünftel aller MINT-Beschäftigten besonders gute Beschäftigungsaussichten, deutlich niedrigere Arbeitslosigkeit 13

14 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Kontakt: Andrea Brück-Klingberg IAB Niedersachsen-Bremen Altenbekener Damm Hannover

15 Backup

16 Abgrenzung der MINT-Berufe 60 Ingenieure 601 Maschinen- und Fahrzeugbauingenieure 605 Bergbau-, Hütten-, Gießereiingenieure 602 Elektroingenieure 606 Übrige Fertigungsingenieure 603 Architekten, Bauingenieure 607 Sonstige Ingenieure 604 Vermessungsingenieure 61 Chemiker, Physiker, Mathematiker 611 Chemiker, Chemieingenieure 612 Physiker, Physikingenieure, Mathematiker 62 Techniker 621 Maschinenbautechniker 626 Chemietechniker 622 Techniker des Elektofaches 627 Übrige Fertigungstechniker 623 Bautechniker 628 Techniker, ohne nähere Angaben 624 Vermessungstechniker 629 Industriemeister, Werkmeister 625 Bergbau-, Hütten-, Gießereitechniker 16

17 Abgrenzung der MINT-Berufe 63 Technische Sonderfachkräfte 631 Biologisch-technische Sonderfachkräfte 634 Photolaboranten 632 Physikalisch- und mathematisch-technische Sonderfachkräfte 635 Technische Zeichner 633 Chemielaboranten 774 Datenverarbeitungsfachleute z. B. Systemanalytiker, Programmierer, Informatiker, Rechenzentrumsfachleute, Datenverarbeitungskaufleute, Anwendungsprogrammierer 883 Naturwissenschaftler, anderweitig nicht genannt z. B. Biologen, Agrarwissenschaftler, Geographen, Geowissenschaftler, Geophysiker, Astronomen, Meteorologen, Ernährungswissenschaftler Quelle: Bundesagentur für Arbeit (1988): Klassifizierung der Berufe; eigene Zuordnung (Anlehnung an Bonin et al, 2007). 17

18 Engpassanalyse nach Berufsfeldern in Niedersachsen 2012 Meldung der Arbeitsstelle Besetzungstermin Abmeldung der Arbeitsstelle Vakanzzeit = 84 Tage im Durchschnitt lange Vakanzzeiten signalisieren einen Engpass bei der Besetzung Elektroingenieure Maschinen- und Fahrzeugbauingenieure Sonstige Ingenieure Techniker des Elektrofaches Maschinenbautechniker Datenverarbeitungsfachleute Technisch-naturwissenschaftliche Berufe 148 Tage 132 Tage 125 Tage 116 Tage 110 Tage 106 Tage 103 Tage Anm.: Die Auswertungen basieren ausschließlich auf Daten der den Agenturen für Arbeit und Jobcentern in gemeinsamen Einrichtungen gemeldeten Arbeitsstellen. Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Gleitende Jahresergebnisse Dezember

19 Engpassanalyse nach Berufsfeldern in Niedersachsen 2012 Berufsordnung (KldB 1988) abgeschlossene Vakanzzeit in Tagen JD 2012 Zentrale Engpassindikatoren Veränd. zum Vorj.- zeitraum Anteil Stellen länger als 3 Monate vakant 2012 Veränd. zum Vorj.- zeitraum Arbeitsstellenzugang Ergänzungsgrößen Arbeitslose pro 100 Arbeitsstellen Anm.: Die Auswertungen basieren ausschließlich auf Daten der den Agenturen für Arbeit und Jobcentern in gemeinsamen Einrichtungen gemeldeten Arbeitsstellen. Quelle: Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Gleitende Jahresergebnisse Dezember Veränd. zum Vorj.- zeitraum 2012 Veränderung zum Vorjahreszeitr aum absolut absolut Anteil in % absolut absolut in % absolut absolut Insgesamt (alle Berufe ohne Helfer) ,1 +5, , Technischnaturwissenschaftliche Berufe ,7 +6, , Datenverarbeitungsfachleute ,3 +5, , Maschinen- und Fahrzeugbauingenieure ,8 +8, , Architekten, Bauingenieure ,9-0, , Technische Zeichner ,9 +7, , Maschinenbautechniker ,8 +7, , Elektroingenieure ,8 +2, , Sonstige Ingenieure ,2 +15, , Techniker des Elektrofaches ,2 +9, , Bautechniker ,2-0, , Techniker, o. n. A ,8 +9, , Industriemeister, Werkmeister ,4 +13, , Naturwissenschaftler, a. n. g ,3-3, ,

20 Entwicklung der Studienanfänger an niedersächsischen deutschen Hochschulen 1999 bis 2011 Studienanfänger insgesamt Studienanfänger 120,0 Studienanfängerinnen 112,7 112,2 123,7 80,8 90,4 71,0 95,5 71,6 84,0 88,1 59,7 Studienfächer insgesamt Deutschland Studienfächer MINT Studienfächer insgesamt Niedersachsen Studienfächer MINT Quelle: Hochschulstatistik des Statistischen Bundesamtes; eigene Berechnungen. 20

21 Anteil der MINT-Berufe an der Gesamtbeschäftigung in Niedersachsen und Bremen nach Kreisen am 30. Juni 2011 Cuxhaven Niederlande Schleswig- Holstein Grafschaft Bentheim Aurich Emden Leer Emsland in Prozent 4,3 (8) 5,9 (19) 9,1 (13) 10,8 (4) 17,1 (4) BS OS OL SZ WF WOB Wittmund Friesland Wesermarsch Osterholz Ammerland OL Bremen Delmenhorst Oldenburg Cloppenburg Vechta Osnabrück OS Braunschweig, Stadt Osnabrück, Stadt Oldenburg, Stadt Salzgitter, Stadt Wolfenbüttel Wolfsburg, Stadt Diepholz Nordrhein- Westfalen Rotenburg (Wümme) Verden Nienburg (Weser) Schaumburg Stade Hessen Harburg Region Hannover BS Helmstedt Wolfenbüttel Hameln- Pyrmont Holzminden Heidekreis Hamburg Celle Peine SZ Hildesheim WF Northeim Göttingen Lüneburg Goslar Osterode am Harz Uelzen Gifhorn WOB Thüringen Brandenburg Mecklenburg- Vorpommern Wilhelmshaven Bremerhaven Lüchow- Dannenberg Sachsen- Anhalt Quelle: Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit; eigene Berechnungen. 21

Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet

Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet Hamburg Stadtteile Erlaubnis & Register Telefon Internet Bezirk Altona http://www.hamburg.de/stadtteile/altona/ Handelskammer Hamburg 040 36138138 http://www.hk24.de Bezirk Bergedorf http://www.hamburg.de/stadtteile/bergedorf/

Mehr

Organisation der Abfallwirtschaft in Niedersachsen

Organisation der Abfallwirtschaft in Niedersachsen Städte Braunschweig MVA Staßfurt ruht Cuxhaven MVA Bremerhaven eingestellt Bringsystem PPP Delmenhorst Eigenbetrieb Eigengesellschaft nicht vorhanden Eigengesell. Eigeng. Eigengesell. Emden Eigenbetrieb

Mehr

Heike Döpke Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen. Fachforum II. Jugendberufsagentur. im Flächenland Niedersachsen. Seite 1

Heike Döpke Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen. Fachforum II. Jugendberufsagentur. im Flächenland Niedersachsen. Seite 1 Heike Döpke Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen Fachforum II Jugendberufsagentur im Flächenland Niedersachsen Seite 1 Inhalt 1) Situation Jugendlicher in Niedersachsen 2) Ausgangslage und Entwicklung

Mehr

Der Arbeitsmarkt in Deutschland

Der Arbeitsmarkt in Deutschland Der Arbeitsmarkt in Deutschland Arbeitsmarktberichterstattung Kurzinformation Frauen und MINT-Berufe Impressum Herausgeber: Zentrale Arbeitsmarktberichterstattung(CF 7) Regensburger Straße 104 90478 Nürnberg

Mehr

Holding. Willkommen bei der HBE-Gruppe

Holding. Willkommen bei der HBE-Gruppe Holding Willkommen bei der HBE-Gruppe Die Gruppe der Reinigungs- und Entsorgungsspezialisten Holding sammelt reinigt verbrennt kompostiert Stand: 06/05 Holding HBE Holding Bremer Entsorgung GmbH & Co.

Mehr

Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend. Landesjugendring Niedersachsen e.v. Zeynep Dogrusöz dogrusoez@ljr.de nextkultur.

Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend. Landesjugendring Niedersachsen e.v. Zeynep Dogrusöz dogrusoez@ljr.de nextkultur. Ehrenamt und Generation: Was macht eigentlich die Jugend aktive Jugendarbeit 500.000 Jugendliche in Niedersachsen aktiv in Jugendverbänden 50.000 Ehrenamtliche 50 Bildungsreferent-inn-en 1 Bildungsreferent=1000

Mehr

Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht -

Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht - Das Engagement der Niedersächsischen Kommunen an der Hilfe für Personen mit sozialen Schwierigkeiten nach 67ff. SGB XII - Eine Übersicht - Arbeitsgemeinschaft Zentrale Beratungsstellen in Niedersachen

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: November 2015 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im November 3 Arbeitslosenquote 4 Leistungsbezieher 5

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im Oktober 3 Arbeitslosenquote 4 Leistungsbezieher 5 Bedarfsgemeinschaften

Mehr

Frauen in MINT-Berufen in Bayern

Frauen in MINT-Berufen in Bayern IAB Regional 1/2009 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Frauen in MINT-Berufen in Bayern Stefan Böhme Pia Unte Daniel Werner ISSN 1861-4752 IAB Bayern in der Regionaldirektion Bayern

Mehr

Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung in Niedersachsen

Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung in Niedersachsen Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung in Niedersachsen - zuletzt aktualisiert zum 01.06.2007 - Öffentliche Abfallentsorgung in in Niedersachsen Cuxhaven Aurich Wittmund 8 Bremerhaven Stade Hamburg

Mehr

Der Arbeitsmarkt für Ingenieure heute und morgen

Der Arbeitsmarkt für Ingenieure heute und morgen Der Arbeitsmarkt für Ingenieure heute und morgen Demografie, Strukturwandel und Fachkräfteengpässe 4ING-Plenarversammlung Ingenieure im Wandel der Gesellschaft Dr. Oliver Koppel Hannover, 14. Juli 2011

Mehr

Fröhliche Betreuerpolonaise duch die Ostsee

Fröhliche Betreuerpolonaise duch die Ostsee Z e l t l a g e r z e i t u n g d e r J u g e n d f e u e r w e h r e n d e r S t a d t O s n a b r ü c k Ausgabe 5 25.07.2006 Noer aus dem Inhalt Seite 2-5 Aktuelles aus dem Lagerleben Seite 6 Interessantes,

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/5154

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/5154 Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/5154 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Drucksache 17/4799 - Schuldnerberatung in Niedersachsen Anfrage

Mehr

Das Komplettpaket für E-Payment 03.09.2015

Das Komplettpaket für E-Payment 03.09.2015 Herzlich Willkommen! Das Komplettpaket für E-Payment 03.09.2015 Rahmenbedingungen Elektronisches Bezahlen Kommunen bieten Bürger/-innen bereits viele Verwaltungsverfahren elektronisch an 2/3 der Dienstleistungen

Mehr

Regionalverbund Oldenburg-Bremen

Regionalverbund Oldenburg-Bremen Regionalverbund Oldenburg-Bremen Wittmund, Friesland, Wesermarsch, Wilhelmshaven, Ammerland, Bremen, Oldenburg, Cloppenburg, Vechta Fachklinik Oldenburger Land, Abteilung Ofener Straße Fachklinik Oldenburger

Mehr

Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland. Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse

Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland. Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland Möglichkeiten, Erfahrungen, Erkenntnisse Kommunale Wohnungsmarktbeobachtung im nördlichen Deutschland Hannover 8. November 2010 Achim Däbert,

Mehr

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende

Arbeitsmarktreport für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende für den Bereich des SGB II Grundsicherung für Arbeitsuchende Berichtsmonat: Mai 2016 Inhaltsverzeichnis Die Grundsicherung für Arbeitsuchende im Mai 2016 3 Arbeitslosenquote 4 Bedarfsgemeinschaften 5 Personen

Mehr

Anlage zur Frage IV. 1:

Anlage zur Frage IV. 1: Anlage zur Frage IV. 1: Welche Bildungsgänge und -abschlüsse sind (aufgeteilt nach der Region Hannover, den Landkreisen und kreisfreien Städten Niedersachsens) in den letzten fünf Jahren neu hinzugekommen

Mehr

Unternehmensgründungen ausländischer Staatsbürger in Niedersachsen

Unternehmensgründungen ausländischer Staatsbürger in Niedersachsen Franziska Rippin (Tel. 0511 9898-3320) Unternehmensgründungen ausländischer Staatsbürger in Niedersachsen Türkische Gemüsehändler, polnische Bauunternehmer, italienische, griechische, chinesische Restaurants,

Mehr

1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee 14 / 30169 Hannover / Telefon: 051126099-100 / Email: mail (at) bbs-me.de

1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee 14 / 30169 Hannover / Telefon: 051126099-100 / Email: mail (at) bbs-me.de SPRINT Projekt Teilnehmende / interessierte öffentliche berufsbildende Schulen (Dezernat 4 / Regionalabteilung Braunschweig / Stand 05/2016) SNR Schulname_Kurz Adresse 1 70087 BbS ME Otto-Brenner, H Lavesallee

Mehr

110-kV-Netzausbauplanung zur Aufnahme erneuerbarer Energien. Dr. Markus Obergünner, Leiter Netzplanung / Asset Management Hannover, 02.11.

110-kV-Netzausbauplanung zur Aufnahme erneuerbarer Energien. Dr. Markus Obergünner, Leiter Netzplanung / Asset Management Hannover, 02.11. 110-kV-Netzausbauplanung zur Aufnahme erneuerbarer Energien Dr. Markus Obergünner, Leiter Netzplanung / Asset Management Hannover, 02.11.2011 Agenda 1. Einleitung 2. DEWI II Potentialstudie als Grundlage

Mehr

Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort. Anfrage des Abgeordneten Dr. Gero Hocker (FDP), eingegangen am 20.09.

Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort. Anfrage des Abgeordneten Dr. Gero Hocker (FDP), eingegangen am 20.09. Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/1049 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Anfrage des Abgeordneten Dr. Gero Hocker (FDP), eingegangen am 20.09.2013 Windkraftanlagen

Mehr

Kleine Anfrage mit Antwort

Kleine Anfrage mit Antwort Niedersächsischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/3187 Kleine Anfrage mit Antwort Wortlaut der Kleinen Anfrage der Abgeordneten Marco Brunotte, Stefan Politze, Markus Brinkmann, Ulla Groskurt, Stefan

Mehr

Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen?!

Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen?! mit Bild oder wird Informationsveranstaltung für Arbeitgeber 17.10.2013 Referent - Datum - Version Fachkräfte aus dem Ausland gewinnen?! Bevölkerung schrumpft bis 2040 um fast 8 Millionen Rückgang der

Mehr

Der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in der Region Salzgitter

Der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in der Region Salzgitter Der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt in der Region Salzgitter im Rahmen einer Veranstaltung der Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter und des Jobcenter Salzgitter

Mehr

IAB Regional 1/2011. Niedersachsen- Bremen. Frauen in MINT-Berufen in Niedersachsen. IAB Niedersachsen Bremen in der Regionaldirektion

IAB Regional 1/2011. Niedersachsen- Bremen. Frauen in MINT-Berufen in Niedersachsen. IAB Niedersachsen Bremen in der Regionaldirektion IAB Regional 1/2011 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Frauen in MINT-Berufen in Niedersachsen Andrea Brück-Klingberg Jörg Althoff ISSN 1861-3586 IAB Niedersachsen Bremen in der Regionaldirektion

Mehr

Entwicklung Energiepflanzenanbau und Biogas in Niedersachsen

Entwicklung Energiepflanzenanbau und Biogas in Niedersachsen Entwicklung Energiepflanzenanbau und Biogas in Niedersachsen Workshop Basisdaten zum Flächendruck durch den Energiepflanzenanbau für die Biogasnutzung Berlin 15. November 2007 1 Küste 2 Heide 3 Bergland

Mehr

Frauen in MINT-Berufen in Bremen

Frauen in MINT-Berufen in Bremen IAB Regional 2/2011 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Frauen in MINT-Berufen in Bremen Andrea Brück-Klingberg Jörg Althoff ISSN 1861-3586 IAB Niedersachsen Bremen in der Regionaldirektion

Mehr

Niedersachsen. 2. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen

Niedersachsen. 2. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration 2. Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen Niedersachsen Vervielfältigung und Verbreitung,

Mehr

Niedersachsen. Statistische Berichte. Niedersachsen. Gesetzliche Pflegeversicherung. K II 6 - j / 09. Leistungsempfänger/Leistungsempfängerinnen

Niedersachsen. Statistische Berichte. Niedersachsen. Gesetzliche Pflegeversicherung. K II 6 - j / 09. Leistungsempfänger/Leistungsempfängerinnen Statistische Berichte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen Leistungsempfänger/Leistungsempfängerinnen 260.000 240.000 220.000 200.000 180.000 160.000 140.000

Mehr

ERSTINFOS Flüchtlingsrat

ERSTINFOS Flüchtlingsrat ERSTINFOS Flüchtlingsrat Niedersachsen e.v. Herzlich Willkommen! Die vorliegende Broschüre richtet sich speziell an Asylsuchende, die ganz neu in Deutschland sind. Zunächst werden erste Schritte im Asylverfahren

Mehr

Niedersachsen. Statistische Berichte. Niedersachsen. Schulden des Landes, der Gemeinden,

Niedersachsen. Statistische Berichte. Niedersachsen. Schulden des Landes, der Gemeinden, Statistische Berichte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen L III 1 j / 08 Schulden des Landes, der Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreise sowie der öffentlich

Mehr

Integrierte Gesamtschulen (grün) Kooperative Gesamtschulen (blau)

Integrierte Gesamtschulen (grün) Kooperative Gesamtschulen (blau) n (grün) Kooperative n (blau) NDS: n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen n (IGS) in Niedersachsen IGS-Neugründungen

Mehr

Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56

Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56 Nachkriegsdeutschland 1945-1953/56 Britische Besatzungszone/ Bundesrepublik Deutschland 1955 UZ Schlüsselnummern Verkehrsverwaltungsbezirk BR oder R Nordrhein-Westfalen Landesteil Nordrhein Bezirk Aachen

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/4932

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/4932 Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/4932 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort der Landesregierung - Drucksache 17/4700 - Unterrichtsversorgung an den öffentlichen

Mehr

NIEDERSACHSEN UND BREMEN

NIEDERSACHSEN UND BREMEN NIEDERSACHSEN UND BREMEN Starke Überalterung und ungewöhnlicher Kinderreichtum Im zweitgrößten Flächenland Deutschlands sind Wirtschaft und Bevölkerung sehr ungleichmäßig verteilt. Trotz acht Millionen

Mehr

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle. Rentenversicherung?

Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle. Rentenversicherung? Service Wo finde ich die nächste Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung? w Niedersachsen w Bremen w 2008 Sehr geehrte Damen und Herren! In dieser Broschüre finden Sie Anschriften

Mehr

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems

Creditreform Schuldneratlas 2014 Weser-Ems Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Creditreform Oldenburg Bolte KG Creditreform Leer Bolte KG Presseinformation Neue Donnerschweer Straße 36 26123 Oldenburg Telefon 0 44 1 / 9 73 99-88 E-Mail c.schulz-geffken@oldenburg.creditreform.de

Mehr

Niedersachsen. Statistische Berichte Niedersachsen. Insolvenzverfahren 2007. D III 1 j / 07

Niedersachsen. Statistische Berichte Niedersachsen. Insolvenzverfahren 2007. D III 1 j / 07 Statistische Berichte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen Unternehmensinsolvenzen 2007 nach Wirtschaftsbereichen Erbringung sonst. öff. u. pers. Dienstleistungen

Mehr

Ganzheitliche Versorgung zugunsten der Patienten Was kann Pharma leisten?

Ganzheitliche Versorgung zugunsten der Patienten Was kann Pharma leisten? Bundesverband Managed Care e.v. Ganzheitliche Versorgung zugunsten der Patienten Was kann Pharma leisten? 20.11.2014 Univ.-Prof. Dr. oec. Volker Eric Amelung Vorstandsvorsitzender, Bundesverband Managed

Mehr

Diese Broschüre kann keine persönliche Beratung ersetzen, daher liegt unser Schwerpunkt darauf, darzustellen, wer Sie beraten kann.

Diese Broschüre kann keine persönliche Beratung ersetzen, daher liegt unser Schwerpunkt darauf, darzustellen, wer Sie beraten kann. ERSTINFOS Überreicht durch: Herzlich Willkommen! Die vorliegende Broschüre richtet sich speziell an Asylsuchende, die ganz neu in Deutschland sind. Zunächst werden erste Schritte im Asylverfahren aufgezeigt

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2704. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2257 -

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2704. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2257 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2704 Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2257 - Wortlaut der Anfrage des Abgeordneten Jan-Christoph Oetjen (FDP), eingegangen

Mehr

Grenzen des Wachstums Sind Investitionen zukünftig noch rentabel?

Grenzen des Wachstums Sind Investitionen zukünftig noch rentabel? Grenzen des Wachstums Sind Investitionen zukünftig noch rentabel? 1. Rückblick: Entwicklung der Betriebe in der Region 2. Ausblick: Potentiale und Risiken 3. Mensch: Soziales Umfeld aktiv gestalten Entwicklung

Mehr

Stadt. Stade, Cuxhaven. Aurich, Wittmund

Stadt. Stade, Cuxhaven. Aurich, Wittmund Niedersachsen 8, 9, 10) Fläche in ha Betroffenes Schutzgebiet Unterelbe 16.715 NSG Allwördener Außendeich/ Brammersand NSG Vogelschutzgebiet Hullen NSG Außendeich Nordkehdingen I NSG Ostemündung NSG Außendeich

Mehr

Mediadaten 2008. in der 1. Klasse aller ICE-2 Züge bundesweit. über 100.000 Leserinnen und Leser. ist das führende Regionalmagazin in Niedersachsen

Mediadaten 2008. in der 1. Klasse aller ICE-2 Züge bundesweit. über 100.000 Leserinnen und Leser. ist das führende Regionalmagazin in Niedersachsen Das Regional-Journal für Niedersachsen Hannover Oldenburg Osnabrück Wolfsburg Braunschweig Salzgitter Hildesheim Göttingen 9. Jahrgang, 2008 www.regjo.de Mediadaten 2008 Auslage in der 1. Klasse aller

Mehr

Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen. Wittmund 8 Bremerhaven. Friesland. Wesermarsch. Osterholz. Ammerland.

Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen. Wittmund 8 Bremerhaven. Friesland. Wesermarsch. Osterholz. Ammerland. Statistische Berichte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen Veränderung der Bevölkerungszahlen während des Bevölkerungsvorausberechnungszeitraumes Aurich

Mehr

Demande de main-d oeuvre en Allemagne

Demande de main-d oeuvre en Allemagne Demande de main-d oeuvre en Allemagne Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X) Deutschland 2005 bis 2010 Dez 06 160 Dez 07 152 Dez 10 155 Dez 05 125 Dez 08 132 Dez 09 116 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2741. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2093 -

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2741. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2093 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2741 Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2093 - Wortlaut der Anfrage der Abgeordneten Björn Försterling, Almuth von Below-Neufeldt,

Mehr

Statistische Monatshefte Niedersachsen 7/2013. Aus dem Inhalt: Strukturveränderungen in den Gemeinden Niedersachsens: Das Durchschnittsalter

Statistische Monatshefte Niedersachsen 7/2013. Aus dem Inhalt: Strukturveränderungen in den Gemeinden Niedersachsens: Das Durchschnittsalter Statistische Monatshefte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen /0 Aus dem Inhalt: Strukturveränderungen in den Gemeinden Niedersachsens: Das Durchschnittsalter

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit der AOK

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit der AOK Betriebliches Gesundheitsmanagement mit der AOK - Notwendigkeit und Vorgehen Fachhochschule Hannover, 09.10.2007 Hannover, 31.10.2007 Dr. Volker Kirschbaum Projektleiter-Niedersachsen AOK-INQA-Kompetenznetzwerk

Mehr

Die 20 am stärksten besetzten Studienfächer

Die 20 am stärksten besetzten Studienfächer Die 20 am stärksten besetzten Studienfächer Deutsche und ausländische Studierende, in absoluten Zahlen und Anteile, Wintersemester 2012/2013 Deutsche und ausländische Studierende, in absoluten Zahlen und

Mehr

Die Position der Region Braunschweig im wirtschaftlichen und demographischen Wandel

Die Position der Region Braunschweig im wirtschaftlichen und demographischen Wandel NIEDERSÄCHSISCHES INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSFORSCHUNG Die Position der Region Braunschweig im wirtschaftlichen und demographischen Wandel Studie im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Braunschweig von

Mehr

geoport Markt- und Research-Berichte Aktueller Stand: März 2014

geoport Markt- und Research-Berichte Aktueller Stand: März 2014 geoport Markt- und Research-Berichte Aktueller Stand: März 2014 Bereits heute sind eine Vielzahl von Grundstücksmarktberichten der Gutachterausschüsse sowie Research-Berichte führender Immobiliendienstleister

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014)

Arbeitsmarkt in Zahlen. Beschäftigungsstatistik. Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Arbeitsmarkt in Zahlen Beschäftigungsstatistik Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 1. Halbjahr 2015 (Revidierte Daten 2013 und 2014) Impressum Reihe: Titel: Arbeitsmarkt in Zahlen - Beschäftigungsstatistik

Mehr

Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag in Niedersachsen

Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag in Niedersachsen Lars Böller Die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag in Niedersachsen Am 22. September 2013 waren knapp 62 Millionen Bürger in Deutschland aufgerufen, nach Ablauf der Legislaturperiode einen neuen Bundestag

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2816. Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2816. Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2816 Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort Anfrage des Abgeordneten Jan-Christoph Oetjen (FDP), eingegangen am 15.08.2014 Kooperation

Mehr

Bundesland 2010 2011 2012 2013 2014 Schleswig-Holstein, Hamburg 3,1 3 1,7 3,2 2,2 Niedersachsen, Bremen 2,3 2,4 2,1 2,8 2,1 Nordrhein-Westfalen 4,4 3 3,9 4,1 3,3 Hessen 1,8 1,8 2,1 1,8 1,8 Rheinland-Pfalz,

Mehr

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes für Akademiker/innen

Die Entwicklung des Arbeitsmarktes für Akademiker/innen Perspektiventag 2013 Arbeitsmarktberichterstattung 2012 Die Entwicklung des Arbeitsmarktes für Akademiker/innen Sabine Najib Beraterin für akademische Berufe Seite 0 I. Der Auftrag Was erwartet Sie heute?

Mehr

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Niedersachsen

Übersicht der benannten Einrichtungen als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Niedersachsen Übersicht der benannten en als Prüfstellen für den Einbürgerungstest in Niedersachsen Gifhorn Goslar Helmstedt Northeim KVHS Gifhorn 05371 82442 r.riedesel@kvhs-gifhorn.de KVHS Goslar 05321-76431 ute.lenz-ruehmann@landkreis-goslar.de

Mehr

Immobilienpreisentwicklung - Konsequenzen für Sparkassen und Banken

Immobilienpreisentwicklung - Konsequenzen für Sparkassen und Banken Immobilienpreisentwicklung - Konsequenzen für Sparkassen und Banken Referent: Guido Mönnecke Mitglied des Vorstandes Kreis-Sparkasse Northeim Agenda Angebots- und Nachfrageindikatoren des Immobilienmarktes

Mehr

Selbstanzeigen / Steuerdaten-CDs Perspektiven zur Bekämpfung der Steuerflucht

Selbstanzeigen / Steuerdaten-CDs Perspektiven zur Bekämpfung der Steuerflucht Selbstanzeigen / Steuerdaten-CDs Perspektiven zur Bekämpfung der Steuerflucht - Jahresbilanz 2014 und Ausblick - -1- Legale Steuergestaltung ist keine Steuerhinterziehung Zwischen Steuerhinterziehung und

Mehr

Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT Fächern an deutschen Technischen Universitäten

Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINT Fächern an deutschen Technischen Universitäten RWTH Aachen TU Berlin TU Braunschweig Ausgewählte hochschulstatistische Kennzahlen in den MINTFächern an deutschen Technischen Universitäten 08 TU Darmstadt TU Dresden Universität Hannover Auswertung und

Mehr

Ausbildung und Beschäftigung von Frauen in MINT-Berufen in Baden-Württemberg

Ausbildung und Beschäftigung von Frauen in MINT-Berufen in Baden-Württemberg IAB Regional 1/2009 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Ausbildung und Beschäftigung von Frauen in MINT-Berufen in Baden-Württemberg Maike Hohberg Silke Hamann ISSN 1861-2245 IAB Baden-Württemberg

Mehr

Bundesland Name der RegionalstelleZuständigkeitsbereich E-Mail-Adresse Fax-Nr.: Baden- Regierungspräsidium

Bundesland Name der RegionalstelleZuständigkeitsbereich E-Mail-Adresse Fax-Nr.: Baden- Regierungspräsidium BMF-Erlass vom 11.12.2006 zur Kontrolle von Verpackungsholz in Deutschland; Liste der für die Kontrollen am Bestimmungsort zuständigen Regionalstellen der Pflanzenschutzdienste der Länder in Deutschland

Mehr

Statistische Monatshefte Niedersachsen 8/2012. Aus dem Inhalt: Langfristige Entwicklung des Erwerbspersonenpotentials in Niedersachsen und Deutschland

Statistische Monatshefte Niedersachsen 8/2012. Aus dem Inhalt: Langfristige Entwicklung des Erwerbspersonenpotentials in Niedersachsen und Deutschland Statistische Monatshefte Niedersachsen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen 8/0 Aus dem Inhalt: Langfristige Entwicklung des Erwerbspersonenpotentials in Niedersachsen

Mehr

Beiträge der Hochschulen zur Fachkräftemigration. DAAD-Tagung, Bonn, 15. November 2012 Prof. Dr. Axel Plünnecke

Beiträge der Hochschulen zur Fachkräftemigration. DAAD-Tagung, Bonn, 15. November 2012 Prof. Dr. Axel Plünnecke Beiträge der Hochschulen zur Fachkräftemigration DAAD-Tagung, Bonn, 15. November 2012 Prof. Dr. Axel Plünnecke Agenda Geschäftsmodell Deutschland und Fachkräfteengpässe Fachkräftesicherung und Zuwanderung

Mehr

Niedersächsisches Landesamt für Statistik. zu Leer. Cloppenburg Emsland Diepholz. Vechta. Grafschaft Bentheim. Osnabrück

Niedersächsisches Landesamt für Statistik. zu Leer. Cloppenburg Emsland Diepholz. Vechta. Grafschaft Bentheim. Osnabrück Statistische Berichte Niedersachsen Niedersächsisches Landesamt für Statistik Aufgestellte Betten in Krankenhäusern je 1 000 der mittleren Jahresbevölkerung 2002 zu Leer Grafschaft Bentheim Cuxhaven Wittmund

Mehr

Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen

Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration Atlas zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Niedersachsen Herausgeber: Niedersächsisches Ministerium für

Mehr

Bericht zur Umfrage. unter Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in Niedersachsen zu den

Bericht zur Umfrage. unter Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in Niedersachsen zu den Bericht zur Umfrage unter Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe in Niedersachsen zu den Auswirkungen des GKV-Modernisierungsgesetzes auf die Hilfe gemäß 72 BSHG Wittmund Fries- 35 Aurich land 32 Leer Ammerland

Mehr

Cuxhaven. Wittmund 8 Hamburg. Friesland. Wesermarsch. Ammerland. Bremen. Oldenburg. Cloppenburg. Diepholz. Vechta. Osnabrück

Cuxhaven. Wittmund 8 Hamburg. Friesland. Wesermarsch. Ammerland. Bremen. Oldenburg. Cloppenburg. Diepholz. Vechta. Osnabrück 1 3 Gifhorn Göttingen Goslar Helmstedt Northeim Osterode am Harz Peine Wolfenbüttel Region Hannover Diepholz Hameln Pyrmont Hildesheim Holzminden Nienburg (Weser) Schaumburg Celle Cuhaven Harburg Lüchow

Mehr

Fachkräftesicherung - Unterstützung durch die Agentur für Arbeit -

Fachkräftesicherung - Unterstützung durch die Agentur für Arbeit - Agentur für Arbeit Saarland; Geschäftseinheit 3 Fachkräftesicherung - Unterstützung durch die Agentur für Arbeit - BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2340. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2121 -

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2340. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2121 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2340 Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2121 - Wortlaut der Anfrage der Abgeordneten Sylvia Bruns, Almuth von Below-Neufeldt,

Mehr

E-Government - Die Verwaltung der Zukunft 29.04.2016

E-Government - Die Verwaltung der Zukunft 29.04.2016 E-Government - Die Verwaltung der Zukunft 29.04.2016 Agenda 1) Vorstellung der GovConnect GmbH 2) pmpayment Das Komplettpaket für das Management von E-Payment Warum E-Payment? Was ist pmpayment? Wo wird

Mehr

Komplettpaket für das Management von E-Payment

Komplettpaket für das Management von E-Payment Komplettpaket für das Management von E-Payment Agenda 1) Vorstellung der GovConnect GmbH 2) pmpayment Das Komplettpaket für das Management von E-Payment 1) Warum E-Payment? 2) Was ist pmpayment? 3) Wo

Mehr

Menschen mit Migrationshintergrund in Niedersachsen Ergebnisse des Zensus 2011 auf regionaler Ebene

Menschen mit Migrationshintergrund in Niedersachsen Ergebnisse des Zensus 2011 auf regionaler Ebene Lars Rohrschneider, Gabriele Zufall (Tel. 0511 9898-1432) Menschen mit Migrationshintergrund in Niedersachsen Ergebnisse des Zensus 2011 auf regionaler Ebene Menschen, die ihre Heimat verlassen, um an

Mehr

Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein

Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein Duale Studiengänge an Studienorten in Niedersachsen, und Schleswig-Holstein Vechta Agrar- und Ernährungswirtschaft, 6 0 44 41 / 9 15-0 www.fhwt.de Buxtehude Buxtehude Buxtehude Buxtehude Vechta Oldenburg

Mehr

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene)

Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Tabelle 1: Zahlungsansprüche auf Bedarfsgemeinschaftsebene (BG-Ebene) Deutschland Ausgewählte Berichtsmonate Zahlungsansprüche der BG mit mindestens 1 Monat erwerbstätigen ALG II-Bezieher darunter: abhängig

Mehr

Herzlich Willkommen. Perspektive 50 plus 6 Jahre Jobs für best!agers in Frankfurt am Main

Herzlich Willkommen. Perspektive 50 plus 6 Jahre Jobs für best!agers in Frankfurt am Main Herzlich Willkommen Perspektive 50 plus 6 Jahre in Frankfurt am Main Perspektive 50plus Beschäftigungspakte für Ältere in den Regionen ist ein Programm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Sozialwesen 164 94 70 Sozialwesen/Geragogik

Mehr

Zur Lebenssituation und Arbeitsmarktlage von Alleinerziehenden im SGB II in Niedersachsen*

Zur Lebenssituation und Arbeitsmarktlage von Alleinerziehenden im SGB II in Niedersachsen* Dr. Henning Schridde, Statistik der BA, Hannover Zur Lebenssituation und Arbeitsmarktlage von Alleinerziehenden im SGB II in Niedersachsen* Um Alleinerziehende bei der Integration in möglichst Existenz

Mehr

Preisliste 2016 ffn-sendegebiet

Preisliste 2016 ffn-sendegebiet Preisliste 2016 ffn-sendegebiet Itzehoe Neumünster Norderney Cuxhaven Borkum Ostfriesland Meer Lüneburg Hamburg Ratzeburg Ludwigslust Emmen Oldenburg Bremen Heide Salzwedel Emsland Grafschaft Bentheim

Mehr

Unterrichtsversorgung (UV) nach Berufsfeldern und Schulen

Unterrichtsversorgung (UV) nach Berufsfeldern und Schulen Anlage 2 zur kleinen Anfrage 1280 UV BBS Unterrichtsversorgung (UV) nach Berufsfeldern und Schulen Schule: 70932 ( BbS Alfeld - Schulort: Alfeld (Leine) ) Berufsfeld: 01 ( Wirtschaft u. Verw.) 90,7% -

Mehr

Zusatzqualifikationen an öffentlichen berufsbildenden Schulen in Niedersachsen

Zusatzqualifikationen an öffentlichen berufsbildenden Schulen in Niedersachsen en an öffentlichen berufsbildenden Schulen in Niedersachsen (Quelle: http://www.ausbildung-plus.de) Insgesamt bieten 48 berufsbildende Schulen in Niedersachsen 120 en für an (Stand 1. Juli 2004, tagesaktueller

Mehr

Neuzuwendungen 2007 im Rahmen des Hauptschulprofilierungsprogramms der LSchB, Abteilung Braunschweig

Neuzuwendungen 2007 im Rahmen des Hauptschulprofilierungsprogramms der LSchB, Abteilung Braunschweig der LSchB, Abteilung Braunschweig 1. HS Hattorf am Harz, Landkreis Osterode am Harz 2. KGS Bad Lauterberg, Landkreis Osterode am Harz 3. HRS Aueschule Wendeburg, Landkreis Peine 4. HS Georg-Dietrichs Clausthal-Zellerfeld,

Mehr

Ingenieure in Deutschland Fachkräftemangel und Qualifizierungsbedarfe

Ingenieure in Deutschland Fachkräftemangel und Qualifizierungsbedarfe Ingenieure in Deutschland Fachkräftemangel und Qualifizierungsbedarfe Ingenieurmangel in Deutschland. Ältere Ingenieure als Potenzial? Neue Ansätze der Qualifizierung Workshop für Unternehmen Montag, 11.

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

Bevölkerungs- und Wohnungsmarktentwicklung im Kreis Oldenburg

Bevölkerungs- und Wohnungsmarktentwicklung im Kreis Oldenburg Bevölkerungs- und Wohnungsmarktentwicklung im Kreis Oldenburg Matthias Günther Tel: 0511/990 94 20 Eduard Pestel Institut für Systemforschung e.v. Hannover Februar 2016 Mein Programm: 1 Die Situation in

Mehr

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31.

Arbeitsmarkt in Zahlen. Arbeitnehmerüberlassung. Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Deutschland Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Arbeitsmarkt in Zahlen Arbeitnehmerüberlassung Bestand an Leiharbeitnehmern in Tausend Zeitreihe (jeweils zum Stichtag 31. Dezember) Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe 2. Halbjahr 2013 Impressum Reihe:

Mehr

Niedersächsisches Kultusministerium Lehramt an Gymnasien Schulstellen

Niedersächsisches Kultusministerium Lehramt an Gymnasien Schulstellen Niedersächsisches Kultusministerium Lehramt an Gymnasien Schulstellen Stellenverzeichnis Niedersächsische Landesschulbehörde Regionalabteilung Osnabrück der zum 08.09.2014 zu besetzenden Schulstellen für

Mehr

Frauen in MINT- Studienberufen

Frauen in MINT- Studienberufen Frauen sind in MINT - Studienberufen gefragt. Stab Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Dezember 2012 Frauen in MINT- Studienberufen Inhalt Allgemeine Trends MINT-Studienberufe Bruttoverdienste in MINT-Studienberufen

Mehr

ebusiness Personal erecruiting neue Wege der Personalgewinnung

ebusiness Personal erecruiting neue Wege der Personalgewinnung ebusiness Personal erecruiting neue Wege der Personalgewinnung Donnerstag, 14. November 2013, 17:30 20:00 Uhr Hannover Congress Centrum Programmablauf Begrüßung und Einführung: Peter v. Mitschke-Collande,

Mehr

Mobilität von Auszubildenden in Niedersachsen und Bremen

Mobilität von Auszubildenden in Niedersachsen und Bremen Berichte und Analysen IAB Niedersachsen-Bremen Nr. 01/2008 Mobilität von Auszubildenden in Niedersachsen und Bremen Uwe Harten ISSN 1861-3586 Regionaldirektion Niedersachsen - Bremen Bundesagentur für

Mehr

Adressen Beratungsstellen in Niedersachsen

Adressen Beratungsstellen in Niedersachsen Landkreis Ammerland Frauenärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. Susanne Schäfer Dr. med. Ulrike May Sabine von Dungern Auf der Wurth 12 26160 Bad Zwischenahn (0 44 03) 39 77 Ammerland Lange Straße 6 26160

Mehr

Zusatzqualifikationen an öffentlichen berufsbildenden Schulen in Niedersachsen (Quelle: www.ausbildung-plus.de)

Zusatzqualifikationen an öffentlichen berufsbildenden Schulen in Niedersachsen (Quelle: www.ausbildung-plus.de) en an öffentlichen berufsbildenden Schulen in Niedersachsen (Quelle: www.ausbildung-plus.de) In Niedersachsen bieten 47 berufsbildende Schulen insgesamt 117 en für Auszubildende an (Stand: 1. September

Mehr

Ausbildungsbehörden und Ausbildungsstätten für den Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste

Ausbildungsbehörden und Ausbildungsstätten für den Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste Ausbildungsbehörden und Ausbildungsstätten für den Ausbildungsberuf Fachangestellter/Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste im Bereich der zuständigen Stelle: Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Mehr

Eduployment ein Rezept gegen den Fachkräftemangel in der Industrie?

Eduployment ein Rezept gegen den Fachkräftemangel in der Industrie? Eduployment ein Rezept gegen den Fachkräftemangel in der Industrie? Treffpunkt Ernährungswirtschaft der Wirtschaftsvereinigung der Ernährungsindustrie in Berlin und Brandenburg e.v., Berlin, 24. September

Mehr