Fragebogen des Elternbeirats zur Homepage des SG. Präsentation der Auswertungsergebnisse der Erhebung durch den eigens hierfür gebildeten Arbeitskreis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fragebogen des Elternbeirats zur Homepage des SG. Präsentation der Auswertungsergebnisse der Erhebung durch den eigens hierfür gebildeten Arbeitskreis"

Transkript

1 Fragebogen des Elternbeirats zur Homepage des SG Erhebungszeitraum: Oktober/November 13 Präsentation der Auswertungsergebnisse der Erhebung durch den eigens hierfür gebildeten Arbeitskreis Mitglieder des AKs: Jutta Beck, Heike Carle, Jörg Eisfeld, Christine Kipper, Petra Schnitzler Dem Elternbeirat des Schlossgymnasiums Kirchheim vorgelegt am im Rahmen der Elternbeiratssitzung Auswertung der Fragebögen von Schülern

2 Rücklaufquoten der Befragung nach Zielgruppen Eltern: 471 von 88 58% Lehrer 1 : 4 von 8 3% Schüler: von % Frage 1: Wie oft besuchen Sie / besuchst du die Internetseiten des Schlossgymnasiums? Angaben zur Regelmäßigkeit der Besuche regelmäßig unregelmäßig k.a Angaben zur Häufigkeit der Besuche täglich wöchentlich monatlich seltener als monatlich nie k.a regelmäßig k.a. unregelmäßig täglich wöchentlich monatlich seltener als monatlich nie k.a. 1% 13% 1% 67% 1% 3% 9% 3% 38% 1 ohne Referendare Seite von 11

3 Frage : Sie besuchen / du besuchst die Internetseiten um Angaben zur Motivation der Besuche sich über Aktuelles zu informieren Beiträge zu lesen Termine einzusehen Dokumente herunterzuladen Mensa- Speiseplan einzusehen BOGY- Infos und -Unterlagen aus Spaß Bilder / Filme anzuschauen Skiland- heim- Informationen Unterrichtszeiten einzusehen Hausaufgaben Studienfahrt Studientag Motivation sich über Aktuelles zu informieren Beiträge zu lesen Termine einzusehen Dokumente herunterzuladen Mensa-Speiseplan einzusehen BOGY-Infos und -Unterlagen Bilder / Filme anzuschauen aus Spaß Skilandheim-Informationen Unterrichtszeiten einzusehen Hausaufgaben Studienfahrt Studientag Frage : Sie besuchen / du besuchst die Internetseiten um 3,4%,4%,4%,4% 17,9%,4% 1,5%,6%,4% 9,4% 14,7% 3,% 7,4% sich über Aktuelles zu informieren Beiträge zu lesen Termine einzusehen Dokumente herunterzuladen Mensa-Speiseplan einzusehen Skilandheim-Informationen aus Spaß Unterrichtszeiten einzusehen Bilder / Filme anschauen BOGY-Infos und -Unterlagen Hausaufgaben Studienfahrt Studientag Seite 3 von 11

4 Frage 3: Veröffentlichen Sie / veröffentlichst du Berichte, Informationen, Termine oder sonstige Inhalte auf den Internetseiten des Schlossgymnasiums? Aktive Teilhabe an Inhalten Eingabe und Veröffentlichung selbständig Möglichkeiten zur Veröffentlichung Berechtigter Eingabe selbständig, Veröffentlichung durch Dritte Eingabe und Veröffentlichung durch Dritte k.a % 1 Eingabe und Veröffentlichung selbständig Eingabe selbständig, Veröffentlichung durch Dritte Eingabe und Veröffentlichung durch Dritte k.a.,6%,5% 99% 99,3% Frage 4: Nutzen Sie / nutzt du andere Internetseiten oder Internet-Portale um Informationen oder sonstige Inhalte (z. B. Bilder, Dokumente) mit eindeutigem Bezug zur Schule bereitzustellen (z. B. Facebook um Fragen zu Hausaufgaben oder Stundenplanänderungen zu besprechen, Dropbox um Dateien auszutauschen)? Austausch mit schulischem Bezug über außerschulische Internetseiten, -portale % 97 45% Seite 4 von 11

5 Frage 5: Haben Sie / hast du Rechte vom Administrator erhalten, die Ihnen / dir den Zugang zur Verwaltungsebene der Internetseiten (= Backend...) ermöglichen? zugangsberechtigt (mit offensichtlichen Falschangaben!) Hier geben Schüler, die bei Frage 3 angaben, keine Beiträge auf der Internetseite des SGs zu veröffentlichen, an, dass sie (ugeschränkten) Zugang zum Backend hätten. Das kann nicht sein % 97% Seite 5 von 11

6 Frage 6: Wie ist Ihr / dein persönlicher Eindruck von den Internetseiten des Schlossgymnasiums? Was finden Sie / findest du gut? Übersichtlichkeit 57 14,69% Mensabereich / Speiseplan der Mensa 56 14,43% Bilder (von Aufführungen / Veranstaltungen) 7 6,96% Layout / Design / Farben 6 6,7% BOGY-Infos / Infos zur Kursstufe / Studientage A 3 5,93% dass es Infos gibt / dass alles da ist / dass es die Homepage überhaupt gibt 5,67% Aktualität der Inhalte / Termine 19 4,9% Aufbau / Struktur / Anordnung / Gliederung 17 4,38% Terminübersicht / Terminplaner 16 4,1% Vielseitigkeit der Inhalte / Informationen 13 3,35% alles 13 3,35% nichts 8,6% Dokumente zum Download 6 1,55% dass Eindruck des SG / die Bereiche des SG vermittelt werden 6 1,55% wichtige Informationen auf der Startseite,5% Informationen zu Austauschprogrammen,5% Benutzer- / Bedienerfreundlichkeit 1,6% k.a ,34% A inkl. Infos von Herrn Machoczek, der die Informationen in diesem Bereich aktualisiert Seite 6 von 11

7 Frage 6: Wie ist Ihr / dein persönlicher Eindruck von den Internetseiten des Schlossgymnasiums? Was finden Sie / findest du weniger gut? kein Stundenplan / Vertretungsplan 58 14,95% Themen sind für Schüler nicht von Interesse / Zielgruppe Schüler wird nicht erreicht / keine Infos von Schülern / Klassen 18 4,64% Aufbau / Struktur / Anordnung / Gliederung / Übersichtlichkeit 18 4,64% Benutzer- / Bedienerfreundlichkeit durch technische Mängel 1 1 5,41% Layout / Design / Farbe (veraltet, gefällt nicht, nicht zeitgemäß, zu verspielt etc.) 15 3,87% gesamte Website / Struktur gefällt nicht 3 6,% Aktualität fehlt / Inhalte (Beiträge, Fotos etc.) oder Termine nicht aktuell bzw. veraltet 31 7,99% zu wenig Aktivität 3,77% Informationen nicht detailliert genug 5 1,9% keine Informationen über Lehrer 4 1,3% Mensainfos fehlen bzw. sind verspätet online 3,77% zu wenig Bilder / Filme 6 1,55% zu wenig über Austauschprogramme,5% zu wenig über Skilandheim 1,6% bestimmte Themen / Fachbereiche fehlen 5 1,9% k.a ,67% Gesamtanzahl 1,% 1 schlechte Suchfunktion / Navigationsmenü in linker Spalte springt / nicht mobilefähig = mangelhafte Darstellung in Tablets u. Smartphones Seite 7 von 11

8 Frage 6: Wie ist Ihr / dein persönlicher Eindruck von den Internetseiten des Schlossgymnasiums? Haben Sie / hast du Verbesserungsvorschläge oder Wünsche? Stundenplan / -änderungen / Ausfallzeiten online ,31% Stundenplan fürs neue Schulhr bereits in den Ferien 8,6% Liste mit Schulmaterialien in den Ferien online stellen 3,77% Detailliertere Infos / mehr Infos ,61% mehr Bilder / mehr Filme 8,6% Aktualität der Beiträge verbessern / Beiträge etc. schneller online stellen 17 4,38% Lehrerprofile ( Übersicht Lehrkräfte, Funktion an der Schule, -adressen, ggf. Fotos) 4 1,3% Übersichtlichkeit verbessern 4 1,3% Layout / Design / Gestaltung überarbeiten / Relaunch 3 6 6,7% mehr Informationen / Themen / Bereiche für Schüler 4 1,58% k.a. 51,55% Gesamtanzahl 1,% 1 explizit zu AGs (), zu Austauschprogrammen (1) explizit wird u.a. frühere Publikation des Mensaplans genannt (7) 3 hier wird u.a. explizit ein Relaunch gewünscht, der berücksichtigt: Mobilefähigkeit = geräteunabhängig, tauglich für Smartphones und Tablets (7), eine SG-App (5), bessere Suchfunktion (), bessere Navigationsmenüs () 4 hier wird u.a. explizit genannt: Mitarbeit durch Schüler, z. B. elektronische Schülerzeitung (), Forum bzw. Austauschportal für Schüler / Klassen (6), mehr Inhalte für Schüler () Seite 8 von 11

9 Frage 7: Dürfen wir erfahren, ob, wie und wie häufig Sie / du und / oder Internet nutzen /nutzt? Nutzung von / Internet täglich unregelmäßig nie k.a ,333 1% 58,667 59% 4% , ,667 3 täglich unregelmäßig nie k.a. Frage 8: Dürfen wir erfahren, ob Sie / du Mitglied in sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn etc.) sind / bist oder waren / warst und in welchen? Mitglied in sozialen Netzwerken Mitglied kein Mitglied nicht mehr k.a. * % 91 57% 1% % Mitglied kein Mitglied nicht mehr k.a. * * Unter k.a. wird hier auch die Angabe gelistet, da es schwer zu beurteilen ist, ob damit gemeint war, dass wir es nicht erfahren dürfen, oder dass man nicht Mitglied ist. Hier war die Fragestellung wohl unglücklich explizit genannt werden Mitgliedschaften in Facebook Google+ Skype WhatsApp Twitter Instagramm andere Seite 9 von 11

10 Zusammenfassung nach Zielgruppen Befragtengruppe Schüler: Nur 3 % der Schüler gehen regelmäßig auf die Internetseiten des SG; 38 % seltener als einmal im Monat, 9 % nie! Die Auswertung der Gründe ergibt, dass Schüler auf den Internetseiten des SG nicht die Infos finden, die für sie interessant wären 18 Befragte kritisieren dies explizit! Die Schüler hätten u.a. Interesse an Stundenplan, Stundenplanänderung und Ausfallzeiten online, außerdem wünschen sie sich schneller interessantere und aktuelle Beiträge sowie Beiträge von und für Schüler eigene Schüler- / Klassenbereiche, eine eigene Plattform / Forum / Chatroom für Schüler sowie elektronische Schülerzeitung werden vorgeschlagen. 1 Interessanterweise nutzen fast 18 % der Schüler die Internetseiten des SG um den Speiseplan der Mensa und 3,4 % um BOGY-Informationen (betreffen hauptsächlich die Klassenstufe 1!) einzusehen. Diese Bereiche werden regelmäßig aktualisiert bzw. um Informationen erweitert. Eine grundsätzliche Bereitschaft, die Homepage zu nutzen, ist also erkennbar sofern Aktualität gewährleistet ist und zielgruppenspezifische Infos bereitgestellt werden ; nicht ganz außer Acht gelassen werden sollte ferner, dass viele Schüler via Smartphone ins Internet gehen, weshalb 1 der Befragten die Benutzer- bzw. Bedienerfreundlichkeit durch technische Mängel auf den Internetseiten des SGs eingeschränkt sehen (schlechte Suchfunktion / Steuerung des Navigationsmenüs in linker Spalte / mangelhafte Darstellung auf mobilen Endgeräten). Befragtengruppe Eltern: 14 % der Eltern gehen regelmäßig, 5 % unregelmäßig auf die Internetseite des SG; 4 % seltener als einmal im Monat, 16 % monatlich, 13 % wöchentlich und nur 8 % nie. Die Auswertung der Gründe ergibt, dass auch für die Zielgruppe der Eltern interessante Informationen nicht ausreichend vorhanden sind fehlende Stundenpläne / Ausfallzeiten und mangelnde Aktualität der Beiträge und Termine werden am häufigsten kritisiert. 4 % der Eltern besuchen die Internetseiten um Termine einzusehen, 38 % um sich über Aktuelles zu informieren als Außenstehende sind Eltern in besonderem Maße auf die Veröffentlichung von Informationen auf der Website des SG angewiesen, gerade wenn diese in Papierform über die Schüler nicht zuhause ankommen. Allerdings werden die gesuchten Informationen häufig nicht gefunden: 69 der Befragten bemängeln sogar explizit massive Defizite bei der Aktualität, Terminübersicht und Bekanntgabe von Terminen. 1 Dies würde voraussetzen, dass Schüler aktiv an der Publikation von Inhalten beteiligt und mit entsprechenden Zugangsberechtigungen ausgestattet werden; über 99 % der Schüler sind davon ausgenommen, einzig die SMV stellt Inhalte auf den Internetseiten des SG bereit (vgl. Frage 3). 55 % der Schüler nutzen andere Internetseiten und Internetportale um sich über Schulisches auszutauschen (vgl. Frage 4). Seite 1 von 11

11 Befragtengruppe Lehrer (ohne Referendare): 38 % der Lehrer gehen regelmäßig, 38 % unregelmäßig auf die Internetseiten des SG; 5 % wöchentlich, 1% monatlich, 8% täglich aber auch 8% nie. Ein Grund für die häufige Nutzung ist der nichtöffentliche Bereich für die Lehrerschaft mit zielgruppenrelevanten Informationen und Dokumenten. 33% der Befragten beteiligen sich aktiv an der inhaltlichen Gestaltung der Internetseiten, 67 % geben an, nicht zur Veröffentlichung berechtigt zu sein. Und 33 % der Lehrer nutzen auch andere Internetseiten / -portale um sich über Schulisches auszutauschen. Die Aktualität von Beiträgen, Inhalten oder Termine wird von rund 17 % bemängelt, 8 % halten die Fachbereiche bzw. Lehrerinformationen für unzureichend vertreten. Und auch in dieser Befragtengruppe werden Stundenpläne, Ausfallzeiten und Lehrerprofile online als Verbesserungsvorschläge genannt. Fazit Die Auswertung der Befragung aller Gruppen zeigt - Stundenplan / Stundenplanänderungen / Ausfallzeiten online, - Aktualität von Beiträgen und Terminen werden am häufigsten genannt als weniger gut oder Verbesserungsvorschläge. Das erklärte Ziel muss die Einbindung von Inhalten für alle Zielgruppen sein. Hierfür ist eine kontinuierliche Pflege und Aktualisierung der Homepage Pflicht. Lösung: Einbinden von Schülern z. B. in Form einer AG bzw. redaktionelle Einbindung aus Mitarbeitern aller Zielgruppen in Form von Redaktionssitzungen. Vision: - Relaunch (Neugestaltung) Überarbeitung mit zeitgemäßem Funktionsumfang (z.b. geräteunabhängige Zugänglichkeit, d. h. Darstellungsoptionen für Smartphones / Tablets; App für mobile Endgeräte; Möglichkeiten zur Interaktion durch entsprechend erweiterte Bereiche wie eigenständige Schüler-, Klassen-, AG- oder Fachbereiche-Blogs). - Infos, Termine etc. als Newsfeed oder Newsletter (Abonnement, keine Holschuld mehr direkt ohne Aufruf). - Entlastung der Elternvertreter, die bisher als Verteiler über die Klassenliste fungieren. Seite 11 von 11

Digitaler*Ausstellungsbegleiter*für*Mobilgeräte ** * * * Alter: Studiengang: Geschlecht: $ $ $ $ Datum: Falls%Ja,%welches? Falls%ja, %welches?

Digitaler*Ausstellungsbegleiter*für*Mobilgeräte ** * * * Alter: Studiengang: Geschlecht: $ $ $ $ Datum: Falls%Ja,%welches? Falls%ja, %welches? Konzept(Evaluation Digitaler*Ausstellungsbegleiter*für*Mobilgeräte ** * * * * * * Wir$ bitten$ Dich$ während$ des$ Tests$ einige$ Angaben$ zu$ machen.$ Alle$ Daten$ werden$ selbstverständlich$ anonym$

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Internet Seiten für Kinder Was machen gute Internetseiten für Kinder aus?

Internet Seiten für Kinder Was machen gute Internetseiten für Kinder aus? Internet Seiten für Kinder Was machen gute Internetseiten für Kinder aus? Leitfragen zu Beginn des Projektes: Nutzen Kinder das Internet so häufig, dass sich ein Angebot für sie lohnt? Warum eigentlich

Mehr

BERUF & SOZIALE NETZWERKE

BERUF & SOZIALE NETZWERKE KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 BERUF & SOZIALE NETZWERKE Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.studenten-meinung.de

Mehr

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht?

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? 1 Sie lechzen danach, täglich nach Neuem zu fragen... einige sind so schrecklich neugierig und auf Neue Zeitungen erpicht..., dass sie sich nicht

Mehr

Zwischen Katzenbildern und Selfies

Zwischen Katzenbildern und Selfies Zwischen Katzenbildern und Selfies Zur effektiven Nutzung von Social Media für Hostels Referent: Eno Thiemann physalis. Kommunikation & Design. eno@physalis-design.de Welche Menschen sind eigentlich online?

Mehr

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen. Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG. www.ocg.

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen. Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG. www.ocg. OCG Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG Inhalt 1. Über die OCG 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt

Mehr

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage!

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Osib.de wer sind wir? 2 Die Osib.de wurde im Frühling 2011 gegründet und hat sich auf die Suchmaschinen- und Conversionoptimierung von Webseiten spezialisiert.

Mehr

Internetprojekt AEG homepage. Zwischenstand: März 2015

Internetprojekt AEG homepage. Zwischenstand: März 2015 Internetprojekt AEG homepage Zwischenstand: März 2015 Internetprojekt AEG homepage Projektgruppe Arbeitstreffen in Gärtringen : 2-3h am Abend (~ monatlich) Ehningen Birgit Vollmer (bis 2014) birgitvollmer@web.de

Mehr

Junior Web Barometer 2014. SWITCH Zürich 25.11.2014

Junior Web Barometer 2014. SWITCH Zürich 25.11.2014 SWITCH Zürich 25..2014 Inhaltsübersicht 2 1. Studiendesign und Stichprobe 2. Internetzugang und Nutzungshäufigkeit 3. Mitgliedschaft und Nutzung von sozialen Plattformen - Kinder 4. Mitgliedschaft und

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr

LOS InS netz. Die Lösung für den professionellen Auftritt im Internet

LOS InS netz. Die Lösung für den professionellen Auftritt im Internet LOS InS netz Die Lösung für den professionellen Auftritt im Internet DIE VORTEILE EInER InTERnETPRÄSEnz Gefunden werden Zeitgemäße Präsenz zeigen Verfügbarkeit außerhalb der Geschäftszeiten Erreichen neuer

Mehr

IT an Schulen. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Lehrern in Deutschland. Auswertung Bayern. 6. November 2014 q4415/30830 Le

IT an Schulen. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Lehrern in Deutschland. Auswertung Bayern. 6. November 2014 q4415/30830 Le IT an Schulen Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Lehrern in Deutschland Auswertung Bayern 6. November 2014 q4415/30830 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Max-Beer-Str. 2/4

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC

Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Chart Medienverhalten der Jugendlichen Computer, Laptop, Tablet-PC Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen

Mehr

Umfrage Internetdienste. www.dlrg.de

Umfrage Internetdienste. www.dlrg.de Umfrage Internetdienste Übersicht 1) Ziele und Erwartungen der Umfrage 2) Aufbau der Umfrage 3) Allgemeine Abfragen 4) Mailsystem 5) TYPO3 6) Apps 7) Verschiedenes 8) Fazit 9) Diskussion 15.04.2014 Arbeitskreis

Mehr

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN ACCOUNT Account kommt aus dem Englischen und bedeutet Nutzerkonto. Wie auf der Bank gibt es auch im Internet ein Konto bei einem Internetdienst. Nach der Anmeldung erhälst du einen Benutzernamen und ein

Mehr

IT an Schulen. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Lehrern in Deutschland. 6. November 2014 q4415/30823 Le

IT an Schulen. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Lehrern in Deutschland. 6. November 2014 q4415/30823 Le IT an Schulen Ergebnisse einer Repräsentativbefragung von Lehrern in Deutschland 6. November 2014 q4415/30823 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin Telefon:

Mehr

IHR UNTERNEHMEN IN DER FLEISCHBRANCHE

IHR UNTERNEHMEN IN DER FLEISCHBRANCHE IHR UNTERNEHMEN IN DER FLEISCHBRANCHE KOPF-Banner überall sichtbar SKYSCRAPER überall sichtbar Unternehmensvideo auf der Startseite PREMIUM-Eintrag PLUS-Eintrag BASIS-Eintrag Internationale Suchmaschinenlistung

Mehr

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel

Dropbox - Cloud Computing Anleitung W.Barth - E.Völkel Technisches vorab: Auch wenn wir vom Cloud Computing noch nie etwas gehört haben, nutzen wir es mit Sicherheit schon: Wir schreiben Mails. Virtueller Briefverkehr ist Cloud Computing der klassischen Art:

Mehr

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder,

die Kinderjury gesucht! Junge Film- und Fernseh-Fans fur Was ist der GOLDENE SPATZ? Gesucht werden Kinder, .. Junge Film- und Fernseh-Fans fur Deutsches Kinder-Medien-Festival GOLDENER SPATZ: Kino-TV-Online 31. Mai - 6. Juni 2015 in Gera & Erfurt die Kinderjury gesucht! Gesucht werden Kinder, Was ist der GOLDENE

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Suchmaschinenoptimierung Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Gliederung Überblick Arbeitsweise von Suchmaschinen Internetseiten optimieren No-Gos Praxis Ein Überblick Suchmaschinen Google

Mehr

Mein Computerheft. www. Internet. Name:

Mein Computerheft. www. Internet. Name: Mein Computerheft Internet Name: Firefox oder der Internet Explorer sind Browser (sprich: brauser). Ein Browser zeigt dir die Seiten im Internet an. Suchmaschinen sind Internetseiten, mit denen man nach

Mehr

Immer gut informiert: Das Presseressort an der Universität Duisburg-Essen

Immer gut informiert: Das Presseressort an der Universität Duisburg-Essen Immer gut informiert: Das Presseressort an der Universität Duisburg-Essen Leistungsbilanz 2014 Teamstruktur Wer wir sind Leiterin: Beate Kostka Redakteurinnen: Ulrike Bohnsack und Katrin Koster Webredakteur/innen:

Mehr

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a

Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de. Realschule St. Martin Sendenhorst. Musterfrau, Eva Klasse 11a Einführende Informationen zur Lernplattform schulbistum.de Realschule St. Martin Sendenhorst Musterfrau, Eva Klasse 11a Stand: August 2014 2 Hier sind Deine persönlichen Zugangsdaten zur Lernplattform

Mehr

Elektronische Schulbücher Chance zur individuellen Förderung. Helmut Albrecht Dipl. Päd. Stefan Klinga Publishers' Forum 2013 22. April 2013, Berlin

Elektronische Schulbücher Chance zur individuellen Förderung. Helmut Albrecht Dipl. Päd. Stefan Klinga Publishers' Forum 2013 22. April 2013, Berlin Elektronische Schulbücher Chance zur individuellen Förderung Helmut Albrecht Dipl. Päd. Stefan Klinga Publishers' Forum 2013 22. April 2013, Berlin ipads im Unterricht Das Mannheimer Projekt Dipl. Päd.

Mehr

Case Studies. TYPO3, WordPress, Mobile Anwendungen/WebApps

Case Studies. TYPO3, WordPress, Mobile Anwendungen/WebApps Case Studies TYPO3, WordPress, Mobile Anwendungen/WebApps pitcom GmbH Bahnhofstraße 61 Deutschland 08523 Plauen www.pitcom.de Telefon +49 (0)3741 71971-13 TYPO3 Kommunen : Kommunen Kunde: Stadt Oelsnitz

Mehr

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei!

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Mit Ihrer eigenen Facebook-App für Apple und Android, Ihrer mobilen Website und Ihren eigenen RSS-Kanal: Jetzt ganz einfach mit tobit

Mehr

Ihr Webdesign-Angebot

Ihr Webdesign-Angebot Ihr Webdesign-Angebot Wunderbar, Sie haben den Stellenwert einer wunderschönen Website für Ihr Unternehmen erkannt. Weiter geht s! Als Grundlage des Angebotes für die Konzeption & Realisierung Ihrer Website,

Mehr

Für den Verein Mitglieder gewinnen und binden

Für den Verein Mitglieder gewinnen und binden Für den Verein Mitglieder gewinnen und binden Dr. Frank Weller Rechtsanwalt und Mediator Europäisches Institut für das Ehrenamt Dr. Weller Warum Mitglied in einem Verein? unterschiedliche Motivation, z.b.

Mehr

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site.

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. All-in-one Karrierewebseite Vorhang auf für Ihr Unternehmen: Kommen Sie als Arbeitgeber ins Rampenlicht. Erweitern Sie Ihren Online-Auftritt

Mehr

Neue Werbewelt. Websites

Neue Werbewelt. Websites Neue Werbewelt Neue Werbewelt Websites Neue Werbewelt Social Media Neue Werbewelt Mobile Neue Werbewelt Apps Technische Voraussetzungen Besitz im Haushalt: Computer Quelle: AWA 2001-2011, Basis: Deutsche

Mehr

Kurzanleitung Indiware online Stundenplan online Vertretungsplan online Indiware mobil

Kurzanleitung Indiware online Stundenplan online Vertretungsplan online Indiware mobil Kurzanleitung Indiware online Stundenplan online Vertretungsplan online Indiware mobil Stand: 26.11.2014 Kannenberg Software GmbH Nonnenbergstraße 23 99974 Mühlhausen Telefon: 03601/426121 Fax: 03601/426122

Mehr

Soziale Netzwerke in den Zeiten von Facebook & Co. am Beispiel des lokalen Veranstaltungsportals TwoTickets.de. BDIP Expertenforum 4.

Soziale Netzwerke in den Zeiten von Facebook & Co. am Beispiel des lokalen Veranstaltungsportals TwoTickets.de. BDIP Expertenforum 4. Soziale Netzwerke in den Zeiten von Facebook & Co. am Beispiel des lokalen Veranstaltungsportals TwoTickets.de BDIP Expertenforum 4. April2011 Über TwoTickets.de 2003 gegründet, 20 Mitarbeiter Alleiniger

Mehr

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN 1 MESSBAR MEHR ERFOLG FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH! 21.05.2012 GESTATTEN: MANDARIN MEDIEN 2 DAS SIND WIR Webprojekte erfolgreich umsetzen, ist eine Disziplin mit

Mehr

Social Media Effects 2010

Social Media Effects 2010 Social Media Effects 2010 Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Die künftig in regelmäßigen Abständen durchgeführte Studie soll Kunden und Agenturen künftig die Möglichkeit geben den Social Media Markt

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Salsabootcamp Franchising Programm

Salsabootcamp Franchising Programm Salsabootcamp Franchising Salsabootcamp Franchising Programm Du bist geübter/leidenschaftlicher Salsatänzer und möchtest unterrichten? Du möchtest deinen Schülern etwas Besonderes und einzigartiges anbieten?

Mehr

WELCOME TO WIN SETUP. (deine RZ-Kennung bekommst du bei erstmaliger Anmeldung auf dem QIS-Server)

WELCOME TO WIN SETUP. (deine RZ-Kennung bekommst du bei erstmaliger Anmeldung auf dem QIS-Server) WELCOME TO WIN SETUP Herzlich Willkommen auf der Quick-Start -Seite des Studiengangs Wirtschaftsinformatik der Universität Augsburg. Du hast deine RZ-Kennung bereits bekommen? Dann kannst du gleich starten

Mehr

EDMOND.NRW Anmeldung erfolgt und jetzt? Kleines EDMOND.NRW Handbuch

EDMOND.NRW Anmeldung erfolgt und jetzt? Kleines EDMOND.NRW Handbuch EDMOND.NRW Anmeldung erfolgt und jetzt? Kleines EDMOND.NRW Handbuch Inhaltsverzeichnis Warum muss ich mich beim Medienzentrum registrieren lassen?... 3 EDMOND NRW aufrufen... 3 Erste Schritte:... 4 Standort

Mehr

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Sie wollten schon immer einen Blog für Ihre Klasse einrichten, haben es sich jedoch bisher nicht zugetraut? Die folgenden Materialien ermöglichen

Mehr

Der Weg zur eigenen Website

Der Weg zur eigenen Website eigenen Website Grundlagen Die URL Die Internetseite Hosting Internetmarketing Kosten Grundsätzliche Überlegungen Das Ziel der Internetseite Firmenimage Information und Kommunikation Kundenbindung Neukundengewinnung

Mehr

Schulvisionen. eine Initiative der Klasse 4AL und 4BL des Sprachgymnasiums Sylos in Bitonto

Schulvisionen. eine Initiative der Klasse 4AL und 4BL des Sprachgymnasiums Sylos in Bitonto Schulvisionen eine Initiative der Klasse 4AL und 4BL des Sprachgymnasiums Sylos in Bitonto Aufgabe: Erstellung und Analyse einer Online-Umfrage mit anschließender Präsentation der Ergebnisse zum Thema

Mehr

Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web. Marke;ngstrategien für Gründer

Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web. Marke;ngstrategien für Gründer Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web Marke;ngstrategien für Gründer Ganz alleine auf der großen weiten Welt mit einem Koffer voller Ideen: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Portalen bist du. Wie schätzt du die persönlichen. online? Vollständiger Vorund Nachname, Amazon, ebay. kenne ich. Kleinanzeigen),

Portalen bist du. Wie schätzt du die persönlichen. online? Vollständiger Vorund Nachname, Amazon, ebay. kenne ich. Kleinanzeigen), 05.12.2011 19:17: e Wer-kennt-wen, Lokalisten, 46 26 2 30-60 min ja MySpace Interessen Nur für Freunde 2 0-5 mal überhaupt nicht ja aber eher selten Click'n'Buy 2 Einkaufszentren überhaupt nicht gar nicht

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen 17.03.2014. 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt

OCG OCG. Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen 17.03.2014. 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt Computerkenntnisse der ÖsterreicherInnen Studie Jänner/Februar 2014 im Auftrag der Österreichischen Computer Gesellschaft Inhalt 1. Über die 2. Studienbeschreibung 3. Ergebnisse 4. Kontakt 1 1. Über die

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Checkliste Webseiten-Relaunch

Checkliste Webseiten-Relaunch Checkliste Webseiten-Relaunch Bei der Realisierung eines neuen Internetauftritts sollten folgende Fragen bedacht bzw. Anforderungen umgesetzt werden: Fragen im Vorfeld Wer koordiniert auf Auftraggeberseite

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com

Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe. esberger@i-gelb.com Medienwerkstatt für Kommunen, Schulen und freie Träger der Jugendhilfe esberger@i-gelb.com Grundlagen Online Kommunikation Webseite als Grundlage Online-Maßnahmen Ständige Optimierung Blogs, Pressebereich,

Mehr

Wie wir damit umgehen können.

Wie wir damit umgehen können. Wie wir damit umgehen können. 20.05.2015 Die 5 Schritte zu einem aufgeräumten Alltag 1. Sich bewusst werden, welche Aufgaben alle anfallen. Es ist schlichtweg viel und mehr als vorab angenommen. 20.05.2015

Mehr

Tauschbörsen File Sharing Netze

Tauschbörsen File Sharing Netze 1 1. Urheberrecht beachten Tauschbörsen - Millionen von Usern verwenden täglich Programme wie Kazaa, Limewire oder BitTorrent, um Musik, Videos, Texte oder Software vom Internet herunterzuladen oder zu

Mehr

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site.

Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. Starten Sie Ihr eigenes Karriereportal mit der Start-up-Site. All-in-one Karrierewebseite Vorhang auf für Ihr Unternehmen: Stellen Sie sich als Arbeitgeber ins Rampenlicht. Erweitern Sie Ihren Online-Auftritt

Mehr

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013

WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK. Hannover, Februar 2013 WER NUTZT SOCIAL TV? ERSTE ERGEBNISSE EINER BEFRAGUNGSSTUDIE AM IJK Hannover, Februar 2013 Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin legt Befragung von Elternvertretungen zur Inklusion vor

Humboldt-Universität zu Berlin legt Befragung von Elternvertretungen zur Inklusion vor Humboldt-Universität zu Berlin legt Befragung von Elternvertretungen zur Inklusion vor In einer von der FDP-Landtagsfraktion in Auftrag gegebenen und von der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführten

Mehr

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt

Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Die optimierte Webseite Erfolgreiche Strategien für Ihren Online-Auftritt Professionelle Websites für kleine und mittelständische Unternehmen: aktuelle Entwicklungen und Trends, Empfehlungen für erfolgreiche

Mehr

Die Sportbergbetriebe

Die Sportbergbetriebe Die Sportbergbetriebe www.ski-goldeck.at info@ski-goldeck.at Werner Linder (Idee und Verkauf) Erwin Ambrosch (Programmierung und Hosting sowie Technik allgemein) Das Internetportal Die Sportbergbetriebe

Mehr

IT-Einsatz im Unterricht der Sekundarstufe I im Unterricht für Hausaufgaben zur Berufsorientierung für Portfolio-Arbeit + zur individuellen Übung

IT-Einsatz im Unterricht der Sekundarstufe I im Unterricht für Hausaufgaben zur Berufsorientierung für Portfolio-Arbeit + zur individuellen Übung IT-Einsatz im Unterricht der Sekundarstufe I im Unterricht für Hausaufgaben zur Berufsorientierung für Portfolio-Arbeit + zur individuellen Übung Stellt Beiträge der auf die Homepage Aktualisiert E-Learning-Bereich

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Thema. Die eigene VereinsApp im Handumdrehen ~1000 / 125 / 20 / 15 / 10 / VMB. Eigene Erfahrungen von Bernd Hafen Abteilungsleiter Turnen TV Wehingen

Thema. Die eigene VereinsApp im Handumdrehen ~1000 / 125 / 20 / 15 / 10 / VMB. Eigene Erfahrungen von Bernd Hafen Abteilungsleiter Turnen TV Wehingen Thema Die eigene VereinsApp im Handumdrehen Eigene Erfahrungen von Abteilungsleiter Turnen TV Wehingen ~1000 / 125 / 20 / 15 / 10 / VMB Warum eine eigene Vereins-App Modern ~50% sind über ein Smartphone

Mehr

Herzlich Willkommen zu unserem Webinar. Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage. Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung. Ernst Röbke Verlag

Herzlich Willkommen zu unserem Webinar. Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage. Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung. Ernst Röbke Verlag Herzlich Willkommen zu unserem Webinar Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung S. 2 Die Themen heute: 1. Die Homepage und ihre Ausführung 2. Der Internet-Service

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Erhöhung der Online-Präsenz mit Google My Business (GMB)

Erhöhung der Online-Präsenz mit Google My Business (GMB) Erhöhung der Online-Präsenz mit Google My Business (GMB) Zusammenfassung von Keepsmile Design, Castrop-Rauxel (www.keepsmile-design.com) Ein Beispiel Keepsmile Design 25.11.14 2 Vorteile Erhöhung der Online-Präsenz

Mehr

Gratis-Online-Speicher (z.b. )

Gratis-Online-Speicher (z.b. <Wuala>) Gratis-Online-Speicher (z.b. ) Diese Anleitung wurde unter Windows Vista und OpenOfficeOrg geschrieben. Es könnte sein, dass unter einem alternativen Betriebssystem und/oder Textprogramm die PrintScreens

Mehr

InfoSphere Schülerlabor Informatik an der RWTH Aachen

InfoSphere Schülerlabor Informatik an der RWTH Aachen Lehr- und Forschungsgebiet Informatik 9 Computerunterstütztes Lernen & Didaktik der Informatik Prof. Dr.-Ing. Ulrik Schroeder InfoSphere Schülerlabor Informatik an der RWTH Aachen Prof. Schroeder, Nadine

Mehr

Der einfache Weg zur professionellen Webseite

Der einfache Weg zur professionellen Webseite Exklusiv für Fleurop-Partner Der einfache Weg zur professionellen Webseite Ein Projekt des Fleurop Shops in Zusammenarbeit mit trimell Eine professionelle Webseite die Visitenkarte im World Wide Web Ob

Mehr

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause

14.03.08. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg 42 56075 Koblenz- Karthause .. Name: Ternes Vorname: Daniel Adresse: Am Spitzberg Koblenz- Karthause Ist es nicht schön mit seinen Freunden im Internet zu chatten, Spiele am PC zu spielen oder sich Videos im Internet anzuschauen?

Mehr

Gastfreundschaft mit System. protel Hotel App. protel Voyager. Produktinformation

Gastfreundschaft mit System. protel Hotel App. protel Voyager. Produktinformation Gastfreundschaft mit System protel Hotel App protel Voyager protel hotelsoftware GmbH 2012 protel Voyager Die protel Hotel-App für den aktiven Gast protel Voyager: Ihr Hotel auf dem Gast-Handy protel Voyager

Mehr

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben?

Wie verdienst Du Geld mit Facebook, Twitter, Xing & Co ohne Geld auszugeben? Agenda 1 Ziele dieses Trainings 2 3 4 5 Wie machst Du das Internet zu einer Kontaktmaschine? Wie machst Du andere schnell und sicher auf Deine Online Boutique aufmerksam? Wie verdienst Du Geld mit Facebook,

Mehr

2 SharePoint-Produkte und -Technologien

2 SharePoint-Produkte und -Technologien 7 SharePoint ist ein Sammelbegriff für einzelne Bestandteile der Microsoft Share- Point- und Windows-Server-Produkte und -Technologien. Erst die Verbindung und das Bereitstellen der einzelnen Produkte

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Smartbek 3.0 Unsere Klassenzimmer öffnen für die digitale Realität

Smartbek 3.0 Unsere Klassenzimmer öffnen für die digitale Realität Smartbek 3.0 Unsere Klassenzimmer öffnen für die digitale Realität Vorstellung des Konzepts zum Digitalen Lernen an der Hermann-Löns-Schule in Ellerbek Schulkonferenz am 26. März 2015 2 Opa, was war das

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015 smart online publishing 2 Über 15 Jahre tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte.

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Praxis-Check: Medienbildung an deutschen Schulen

Praxis-Check: Medienbildung an deutschen Schulen Praxis-Check: Medienbildung an deutschen Schulen ein Zwischenresümee im März 2014 Ein gemeinsames Projekt von in Trägerschaft der Initiative D21 1 Warum der Praxis-Check? Vor allem gilt es ( ), eine digitale

Mehr

Seminare & Veranstaltungen 2016

Seminare & Veranstaltungen 2016 Seminare & Veranstaltungen 2016 i Impressum: Landesgeschäftsstelle komba jugend nrw Norbertstraße 3 50670 Köln Tel.: (0221) 91 28 52-0 Fax: (0221) 91 28 52-5 www.komba-jugend-nrw.de komba-jugend-nrw@komba.de

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Auswertung des Fragebogens "Stuttgarter Sportvereine im Internet und in der digitalen Informationsgesellschaft"

Auswertung des Fragebogens Stuttgarter Sportvereine im Internet und in der digitalen Informationsgesellschaft !!!!!! Auswertung des Fragebogens "Stuttgarter Sportvereine im Internet und in der digitalen Informationsgesellschaft" Rücklauf der Befragung An der Befragung beteiligten sich 96 Stuttgarter Sportvereine.

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

PASCROMAG PRÄSENTIERT NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN

PASCROMAG PRÄSENTIERT NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN PASCROMAG PRÄSENTIERT 8 NÜTZLICHE TOOLS UM SCHNELL UND EINFACH EINE EIGENE WEBSEITE ZU ERSTELLEN FÜR PURISTEN - ALLYOU.NET - AllYou.net wird hauptsächlich von Designern, Fotografen und Stylisten genutzt

Mehr

Schulen in Nürnberg: Vortrag in einer Lehrerkonferenz im Schuljahr 2014/15

Schulen in Nürnberg: Vortrag in einer Lehrerkonferenz im Schuljahr 2014/15 Schulen in Nürnberg: Vortrag in einer Lehrerkonferenz im Schuljahr 2014/15 Überblick Datenschutz o im Unterricht o im Kontakt zu Eltern und Außenstehenden o zu Hause o Technische Hilfen 1. Eingrenzung

Mehr

Website-Check: Optimieren Sie Ihre Internetseiten

Website-Check: Optimieren Sie Ihre Internetseiten Website-Check: Optimieren Sie Ihre Internetseiten Dipl.-Ing. Eric Sturm Karlsruhe, 13.04.2015 Themenüberblick 1. Die richtige Internetadresse 2. Ihre Projekte sprechen NICHT für sich 3. Navigation: Keine

Mehr

Übersicht MDH-Web-Jubiläums-Paket

Übersicht MDH-Web-Jubiläums-Paket Übersicht MDH-Web-Jubiläums-Paket Inkl.: Erstellung für nur 499,- Hosting und E-Mail-Verwaltung Bild & Text Automatischer Aktualisierung der Titelseite Individueller Bilder-Show Lieferantenkataloge mit

Mehr

Kundenbefragung im April / Mai 2011 zur Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der paedml

Kundenbefragung im April / Mai 2011 zur Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der paedml Kundenbefragung im April / Mai 2011 zur Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der paedml Auftrag Mit dem Ziel der Qualitätssicherung und bedarfsorientierten Weiterentwicklung der

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum

Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 21.02.2015 Verwaltung der neuen Internetpräsenz des Gymnasium Carolinum 1) Zugang Der Internetauftritt unserer Schule befindet sich nach wie vor unter der Adresse www.gymnasium-carolinum.de Zur Webseitenadministration

Mehr

Der Aufbau einer erfolgreichen Website

Der Aufbau einer erfolgreichen Website Bremen, 24. Oktober 2013 Der Aufbau einer erfolgreichen Website Oliver Wächter Abraxas Medien, Bremen Berlin Otto-Gildemeister-Straße 43 28209 Bremen Bismarckstraße 108 10625 Berlin www.abraxas-medien.de

Mehr

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen Kreisverband Mettmann Kommunikationskonzept Deine Wege zu frischen Informationen Kommunikationskonzept - was ist das? Deine Wege zu frischen Informationen Immer schnell an die passenden Informationen zu

Mehr

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs

Checkliste zur Stärkung des Direktvertriebs 1. Wissen und Know How aufbauen: Wissen Sie, wie viele Buchungen und welchen Umsatz sie über die jeweiligen Onle Buchungsportale generieren? Können Sie identifizieren, woher die Buchung origär stammt,

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Fragebogen Social Intranets

Fragebogen Social Intranets Fragebogen Social Intranets Social Intranets erleichtern die Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Wir nutzen die Erfolgsmodelle im Internet für unser eigenes Unternehmen. Alle Informationen

Mehr

Projekt Homepage für Firma oder Verein mit dem CMS Plone

Projekt Homepage für Firma oder Verein mit dem CMS Plone Projekt Homepage für Firma oder Verein mit dem CMS Plone Fach: Kommunikationstechnik Netzwerktechnik Technische Informatik Stand: Wir haben uns bis jetzt ein bisschen in HTML und Javascript eingearbeitet

Mehr

Wie kommt das E in epartizipation?

Wie kommt das E in epartizipation? Wie kommt das E in epartizipation? Workshop 3: Diskussion & Erfahrungsaustausch 2014 AFET Fachtagung: Mediatisierung als neue Herausforderung der Kinder- und Jugendhilfe Die digitale Gesellschaft verändert

Mehr

Webseiten-Paket «Premium»

Webseiten-Paket «Premium» Webseiten-Paket «Premium» Druckerei Schüpfheim AG I Das Entlebucher Medienhaus Vormüli 2, Postfach 66, 6170 Schüpfheim Telefon 041 485 85 85, Fax 041 485 85 86, info@dsag.ch, www.dsag.ch Postcheckkonto

Mehr

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche -

Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 2014 - täglich/mehrmals pro Woche - 1 Aktivitäten im Internet Schwerpunkt: Kommunikation 201 - täglich/mehrmals pro Woche - Chatten Online-Communities wie z.b. Facebook nutzen E-Mails empfangen und versenden Über das Internet telefonieren,

Mehr

Uwes Wiests Training

Uwes Wiests Training Uwes Wiests Training So lernst du das 1 mal 1 im Nu. Versuch's mal. Jeden Tag drei Minuten. Das ist ist deine tägliche Arbeitszeit. Jeden Tag wirst du du etwas weiterkommen. von der Seite www.uwewiest.de

Mehr

Anleitung zur Nutzung von Mailingliste und Newsletter bei einem Projekt im Unperfekthaus

Anleitung zur Nutzung von Mailingliste und Newsletter bei einem Projekt im Unperfekthaus Unperfekthaus-Tutorial: Anleitung zur Nutzung von Mailingliste und Newsletter bei einem Projekt im Unperfekthaus Diese Anleitung ist für alle gedacht, für die das Thema völlig neu ist und die eine detaillierte

Mehr