Ladenöffnungszeiten in Hessen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ladenöffnungszeiten in Hessen"

Transkript

1 Ladenöffnungszeiten in Hessen Stand: Dezember 2006 Allgemeines Hessen hat seit dem 1. Dezember 2006 ein eigenes Ladenöffnungsgesetz. Es hat damit eine durch die Föderalismusreform geschaffene Option genutzt. Eine bundeseinheitliche Regelung existiert seit der Aufhebung des Ladenschlussgesetzes im November 2006 nicht mehr. Das neue hessische Ladenöffnungsgesetz (HLöG) sieht die komplette Freigabe der Öffnungszeiten an Werktagen (Montag bis Samstag) vor. Gleichzeitig stellt das Gesetz die mit vier Ausnahmen pro Jahr und Gemeinde unter Schutz. Während der erlaubten Öffnungszeiten steht es dem Gewerbetreibenden frei, ob und wieweit seine Verkaufsstelle erreichbar ist. Verkaufsstellen sind Ladengeschäfte aller Art, insbesondere Apotheken, Tankstellen, Verkaufseinrichtungen auf Bahnhöfen und Flughäfen, Ladengeschäfte von Genossenschaften, von landwirtschaftlichen Betrieben und Hofläden sowie Verkaufsstände und buden, Kioske, Basare und ähnliche Einrichtungen, falls in ihnen von einer festen Stelle aus ständig Waren zum Verkauf an jedermann feilgehalten werden. Keine Verkaufsstellen in diesem Sinne sind: a) Gast- und Speisewirtschaften b) Dienstleistungsbetriebe wie etwa Reisebüros oder Reparaturstellen, da keine Waren angeboten werden c) Tische und Handwagen, da es an einer Verbindung mit dem Boden fehlt d) Reine Großhandelsbetriebe, da kein Verkauf an jedermann erfolgt. Der Zugang muss in geeigneter Weise kontrolliert werden. e) Geschlossene Veranstaltungen, da kein Verkauf an jedermann erfolgt (Eine geschlossene Veranstaltung liegt vor, wenn nur ein genau abgegrenzter Personenkreis Einlass erhält (z.b. Betriebsangehörige zur Betriebskantine). Eine geschlossene Veranstaltungen liegt hingegen nicht vor, wenn zwar nur Besitzer von Eintrittskarten Zutritt haben, eine Eintrittskarte aber von jedermann erworben werden kann.) Frankfurter Straße Offenbach am Main Tel Fax Internet 1/5

2 Folgende Öffnungszeiten erlaubt das hessische Ladenöffnungsgesetz: Grundsätzlich ( 3 Abs. 1 HLöG) Heiligabend ( 3 Abs. 2 Nr. 2 HLöG) Silvester 0:00 bis 24:00 Uhr 0:00 bis 14:00 Uhr 0:00 bis 14:00 Uhr Verkaufsstellen für Backwaren ( 4 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 3 HLöG) sechs Stunden zur Abgabe frischer Back- und Konditorwaren. Verkaufsstellen sollen (keine Mussvorschrift) am 1. Weihnachtstag, Oster- und geschlossen bleiben. Verkaufsstellen landwirtschaftlicher Betriebe, Hofläden sowie genossenschaftliche Verkaufsstellen ( 4 Abs. 1 Nr. 6 HLöG) sechs Stunden zur Abgabe selbst erzeugter landwirtschaftlicher Produkte. Verkaufstellen sollen (keine Mussvorschrift) am 1. Weihnachtstag, Oster- und geschlossen bleiben. Frankfurter Straße Offenbach am Main Tel Fax Internet 2/5

3 Verkaufsstellen für Blumen ( 4 Abs. 1 Nr. 5, Abs. 3 HLöG) sechs Stunden für Verkaufsstellen, in denen in erheblichem Umfang Blumen feilgehalten werden Verkaufsstellen sollen (keine Mussvorschrift) am 1. Weihnachstag, Oster- und geschlossen bleiben Apotheken ( 4 Abs. 2 HLöG) an n ist nur die Abgabe von Arznei-, Krankenpflege-, Säuglingspflege- und Säuglingsnahrungsmitteln, Medizinprodukten, hygienischen Artikeln sowie Desinfektionsmitteln gestattet. Allerdings dürfen innerhalb einer Gemeinde nicht alle Apotheken gleichzeitig geöffnet haben, sondern es gilt ein sogenannter Notdienstplan der Landesapothekerkammer Hessen. Auch Apotheken dürfen an verkaufsoffenen Sonntagen teilnehmen. Kioske ( 4 Abs. 1 Nr. 3 HLöG) sechs Stunden zur Abgabe von Zeitungen, Zeitschriften, Tabakwaren, Lebensund Genussmitteln in kleineren Mengen Ausnahme: Gemäß 7 Gaststättengesetz dürfen Gewerbetreibende mit Gaststättenkonzession während der Ladenschlusszeiten Zubehörwaren (Süßwaren, Obst, Tabakwaren, Streichhölzer, Postkarte, Zeitungen, Fahrkarten und ähnliches) verkaufen. Frankfurter Straße Offenbach am Main Tel Fax Internet 3/5

4 Tankstellen ( 4 Abs. 1 Nr. 1 HLöG) an n ist nur die Abgabe von Betriebsstoffen, Ersatzteilen für die Erhaltung oder Widerherstellung der Fahrbereitschaft von Kraftfahrzeugen sowie die Abgabe von Reisebedarf (Presseerzeugnisse, Bücher, Straßenkarten, Stadtpläne, Schreibmaterialien, Bild- und Tonträger aller Art, Reiseandenken, Spielzeug, Bedarf für die Reiseapotheke und Reisetoilette, Tabakwaren, Blumen, Lebens- und Genussmittel sowie ausländische Geldsorten und Zubehörartikel, sofern diese eine Nebenleistung der aufgeführten Waren darstellen) gestattet. Verkaufsstellen auf Personenbahnhöfen ( 4 Abs. 1 Nr. 2 HLöG) 0:00 bis 24:00 Uhr an allen Tagen; an n ist jedoch nur die Abgabe von Reisebedarf (siehe oben) gestattet Verkaufsstellen auf Flughafen Frankfurt ( 4 Abs. 1 Nr. 2 HLöG) 0:00 bis 24:00 Uhr an allen Tagen Kur-, Ausflugs- und Wallfahrtsorte ( 5 HLöG) an Verkaufsstellen dürfen bestimmte Artikel (Reisebedarf, Sportartikel, Devotionalien, Waren, die für diese Orte kennzeichnend sind, Gegenstände des touristischen Bedarfs) an jährlich höchstens vierzig n bis zur Dauer von acht Stunden verkauft werden. Die Festsetzung der, an denen ein Verkauf zulässig ist, sowie die Öffnungszeiten erfolgt in Hessen in kreisfreien Städten durch den Magistrat, in den Landkreisen durch den Kreisausschuss. Frankfurter Straße Offenbach am Main Tel Fax Internet 4/5

5 Verkaufsoffener Sonntag ( 6 HLöG) an jährlich höchstens vier Sonn- oder Feiertagen für sechs zusammenhängende Stunden (sollen außerhalb der Zeit des Hauptgottesdienstes liegen) bis längstens 20:00 Uhr aus Anlass von Märkten, Messen, örtlichen Festen oder ähnlichen Veranstaltungen. Die Freigabe erfolgt durch die Gemeinden. Die Regelung stellt klar, dass je Stadt oder Gemeinde und nicht je Stadt- oder Ortsteil maximal vier verkaufsoffene Sonntage möglich sind. Die Adventssonntage, der 1. und 2. Weihnachtstag, Karfreitag, die Osterfeiertage, die Pfingstfeiertage, Fronleichnam, der Volkstrauertag und der Totensonntag dürfen nicht freigegeben werden. Ausnahmen siehe unter Kurorte. Tag der offenen Tür an einem Sonntag Durchführung ist grundsätzlich zulässig und nicht anzeigepflichtig. Die Verkaufsstelle darf jedoch nur zur Besichtigung von Waren geöffnet sein, ohne geschäftlichen Verkehr mit dem Kunden; lediglich Bewachungspersonal darf anwesend sein. Weitere Informationen beinhaltet das Merkblatt Tag der offenen Tür. Als gesetzliche Feiertage in Hessen ( 1 Hessisches Feiertagsgesetz) gelten: der Neujahrstag, der Karfreitag, der Ostermontag, der 1. Mai, der Himmelfahrtstag, der Pfingstmontag, der Fronleichnamstag, der Tag der Deutschen Einheit und der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag Ansprechpartner Geschäftsbereich Recht und Fair Play Daniel Kühn Tel Hinweis: Dieses Merkblatt soll Ihnen erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für die Richtigkeit und Aktualität der enthaltenen Angaben können wir trotz sorgfältiger Prüfung leider keine Gewähr übernehmen Frankfurter Straße Offenbach am Main Tel Fax Internet 5/5

IHK-Merkblatt Stand: 04.11.2015

IHK-Merkblatt Stand: 04.11.2015 IHK-Merkblatt Stand: 04.11.2015 HINWEIS: Dieses Merkblatt soll als Service Ihrer IHK nur erste Hinweise geben und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Obwohl es mit größter Sorgfalt erstellt

Mehr

Ladenöffnungszeiten in NRW

Ladenöffnungszeiten in NRW Ladenöffnungszeiten in NRW Dieses Merkblatt erläutert das Gesetz zur Regelung der Ladenöffnungszeiten in Nordrhein-Westfalen (LÖG-NRW). Eine bundeseinheitliche Regelung existiert seit der Aufhebung des

Mehr

NRW. 4. Verkauf an. 7. Verkauf im 10.

NRW. 4. Verkauf an. 7. Verkauf im 10. Ein Merkblatt Ihrerr IHK Ladenöffnungszeiten in NRW 1. Allgemeines 2. Verkaufsstellen 3. Ladenöffnungszeiten 4. Verkauf an Sonn- und Feiertagen 5. Weitere Verkaufsonntage undd -feiertage 6. Regelungen

Mehr

Ladenöffnung in Baden-Württemberg Stand: März 2007

Ladenöffnung in Baden-Württemberg Stand: März 2007 Ladenöffnung in Baden-Württemberg Stand: März 2007 Rechtsgrundlagen: 1. Gesetz über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG) vom 14.02.2007 (GBl. S. 135) 2. Sonn- und Feiertagsgesetz des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Gesetz über den Ladenschluß

Gesetz über den Ladenschluß Gesetz über den Ladenschluß LadSchlG Ausfertigungsdatum: 28.11.1956 Vollzitat: "Gesetz über den Ladenschluß in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Juni 2003 (BGBl. I S. 744), das zuletzt durch Artikel

Mehr

Sächsisches Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (Sächsisches Ladenöffnungsgesetz SächsLadÖffG)

Sächsisches Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (Sächsisches Ladenöffnungsgesetz SächsLadÖffG) Ladenöffnungsgesetz Sachsen SächsLadÖffG 1047 Sächsisches Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (Sächsisches Ladenöffnungsgesetz SächsLadÖffG) Vom 16. März 2007 (GVBl. S. 42), geändert durch Gesetz vom 17.

Mehr

Niedersächsisches Gesetz über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten (NLöffVZG) Vom 8. März 2007 *)

Niedersächsisches Gesetz über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten (NLöffVZG) Vom 8. März 2007 *) Voris - Vollversion: Gesamtes Gesetz Amtliche Abkürzung: NLöffVZG Ausfertigungsdatum: 08.03.2007 Gültig ab: 01.04.2007 Dokumenttyp: Gesetz Quelle: Fundstelle: Gliederungs- Nr: Nds. GVBl. 2007, 111 81610

Mehr

7128-2. Gesetz über die Ladenöffnungszeiten für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Ladenöffnungsgesetz - LöffG M-V) Vom 18.

7128-2. Gesetz über die Ladenöffnungszeiten für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Ladenöffnungsgesetz - LöffG M-V) Vom 18. 7128-2 Gesetz über die Ladenöffnungszeiten für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Ladenöffnungsgesetz - LöffG M-V) Vom 18. Juni 2007 * * Verkündet als Artikel 1 des Gesetzes zur Neuregelung der Ladenöffnungszeiten

Mehr

Gesetz über die Ladenöffnungszeiten im Freistaat Sachsen (SächsLadÖffG)

Gesetz über die Ladenöffnungszeiten im Freistaat Sachsen (SächsLadÖffG) MERKBLATT Gesetz über die Ladenöffnungszeiten im Freistaat Sachsen (SächsLadÖffG) Stand: 07/2016 Ansprechpartner: Nora Mehlhorn +49 371 6900-1350 +49 371 6900-1399 nora.mehlhorn@chemnitz.ihk.de Regina

Mehr

Verwaltungsvorschrift

Verwaltungsvorschrift VwV zu 0 bis 16 des Gesetzes über den Ladenschluß 1 Zu 0 Ladenschlussgesetz 1.1 Nach Nr. 1 der der Sächsischen Staatsregierung über die Zuständigkeiten auf dem Gebiet des sozialen und medizinischen Arbeitsschutzes

Mehr

ArbZ 1.3.2 Gesetz über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG)

ArbZ 1.3.2 Gesetz über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG) Gesetz über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg (LadÖG) Vom 14. Februar 2007 (GBl. Nr. 4, S. 135); zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 29. Dezember 2015 (GBl. Nr. 25, S. 1184) In Kraft

Mehr

12. Feiertagsschutz und Ladenöffnungszeiten

12. Feiertagsschutz und Ladenöffnungszeiten 12. Feiertagsschutz und Ladenöffnungszeiten 12.1 Bundesrepublik Deutschland Gesetz über den Ladenschluss 1 Vom 28.11.1956 (BGBl. I S. 875), in der Neufassung der Bekanntmachung vom 02.06.2003 (BGBl. I

Mehr

Neuregelung des gesetzlichen Ladenschlusses in Baden-Württemberg

Neuregelung des gesetzlichen Ladenschlusses in Baden-Württemberg Erzbischöfliches Seelsorgeamt Abteilung Sozialpastoral Referat Arbeitnehmerpastoral -ANP- Bearbeitung: Dr. jur. Astrid Deusch Tel.: 0761/5144-230 Fax: 0761/5144-229 astrid.deusch@seelsorgeamt-freiburg.de

Mehr

Verkaufsoffene Sonntage

Verkaufsoffene Sonntage Niedersachsen im Bundesländervergleich Hannover, Oktober 2016 Impressum: Industrie- und Handelskammer Hannover Abteilung Handel und Dienstleistungen Schiffgraben 49 30175 Hannover Autor/Ansprechpartner:

Mehr

Datum des Originals: 27.11.2012/Ausgegeben: 03.12.2012 (29.11.2012)

Datum des Originals: 27.11.2012/Ausgegeben: 03.12.2012 (29.11.2012) LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/1572 29.11.2012 Neudruck Gesetzentwurf der Landesregierung Gesetz zur Änderung des Ladenöffnungsgesetzes A Problem und Regelungsbedürfnis Nordrhein-Westfalen

Mehr

Sächsisches Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (Ladenöffnungsgesetz - SächsLadÖffG) (vom 16. März 2007)

Sächsisches Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (Ladenöffnungsgesetz - SächsLadÖffG) (vom 16. März 2007) Seite 1 von 17 Sächsisches Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (Ladenöffnungsgesetz - SächsLadÖffG) (vom 16. März 2007) A. Zielstellung Im Rahmen der Förderalismusreform wurde zum 1. September 2006 die

Mehr

Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 8/2007. Sonntagsschutz. herausgegeben vom Bischöflichen Rechtsamt Speyer

Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 8/2007. Sonntagsschutz. herausgegeben vom Bischöflichen Rechtsamt Speyer Beilage zum Oberhirtlichen Verordnungsblatt Nr. 8/2007 Sonntagsschutz herausgegeben vom Bischöflichen Rechtsamt Speyer verantwortlich für den Inhalt: Dr. jur. Markus Frhr. v. Thannhausen Justitiar des

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/5177

16. Wahlperiode Drucksache 16/5177 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/5177 17.06.2010 Gesetzentwurf der Abgeordneten Hubert Aiwanger, Tanja Schweiger, Alexander Muthmann, Prof. (Univ. Lima) Dr. Peter Bauer, Dr. Hans Jürgen

Mehr

Sonn- und Feiertagsgesetz: Auswirkungen auf gewerbliche Tätigkeiten

Sonn- und Feiertagsgesetz: Auswirkungen auf gewerbliche Tätigkeiten GEWERBERECHT - G10 Stand: Juli 2012 Ihr Ansprechpartner Thomas Teschner E-Mail thomas.teschner@saarland.ihk.de Tel. (0681) 9520-200 Fax (0681) 9520-690 Sonn- und Feiertagsgesetz: Auswirkungen auf gewerbliche

Mehr

12. Feiertagsschutz und Ladenöffnungszeiten

12. Feiertagsschutz und Ladenöffnungszeiten 464 12. Feiertagsschutz und Ladenöffnungszeiten 12.1 Bundesrepublik Deutschland Gesetz über den Ladenschluss 110 Vom 28.11.1956 (BGBl. I S. 875), in der Neufassung der Bekanntmachung vom 02.06.2003 (BGBl.

Mehr

Erster Abschnitt Allgemeines

Erster Abschnitt Allgemeines Hessisches Feiertagsgesetz Vom 17. September 1952 (GVBI. S. 145) In der Fassung vom 29. Dezember 1971 (GVBI. I S. 344) Zuletzt geändert am 11. Oktober 1994 (GVBl. I S. 596) Erster Abschnitt Allgemeines

Mehr

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG)

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Feiertagsgesetz Rheinland-Pfalz LFtG RP 987 Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz LFtG) Vom 15. Juli 1970 (GVBl. S. 225) zuletzt geändert am 27. Oktober 2009 (GBVl. S. 358)

Mehr

1 Allgemeines. (1) Die Sonntage, die gesetzlichen Feiertage und die kirchlichen Feiertage sind nach Maßgabe dieses Gesetzes geschützt.

1 Allgemeines. (1) Die Sonntage, die gesetzlichen Feiertage und die kirchlichen Feiertage sind nach Maßgabe dieses Gesetzes geschützt. Gesetz über die Sonn- und Feiertage Vom 18. Februar 1976 (Amtsbl. S. 213) Zuletzt geändert durch Artikel 1 Abs. 4 des Gesetzes vom 15. Februar 2006 (Amtsbl. S. 474) 1 Allgemeines (1) Die Sonntage, die

Mehr

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Vom 15. Juli 1970 Zuletzt geändert durch Gesetz vom (GVBl. 2003, S.

Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Vom 15. Juli 1970 Zuletzt geändert durch Gesetz vom (GVBl. 2003, S. Landesgesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Vom 15. Juli 1970 Zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.12.2003 (GVBl. 2003, S. 396) 1 Allgemeines (1) Die Sonntage, die gesetzlichen Feiertage und die

Mehr

Merkblatt zu den Auswirkungen des nordrheinwestfälischen Sonn- und Feiertagsgesetzes (FTG NW) auf gewerbliche Tätigkeiten

Merkblatt zu den Auswirkungen des nordrheinwestfälischen Sonn- und Feiertagsgesetzes (FTG NW) auf gewerbliche Tätigkeiten Merkblatt zu den Auswirkungen des nordrheinwestfälischen Sonn- und Feiertagsgesetzes (FTG NW) auf gewerbliche Tätigkeiten Sonn- und Feiertage sind Tage allgemeiner Arbeitsruhe. Um dies zu gewährleisten,

Mehr

Thüringer Feiertagsgesetz Vom 21. Dezember 1994 (GVBl. S. 1221) Geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 24. Oktober 2001 (GVBl. S.

Thüringer Feiertagsgesetz Vom 21. Dezember 1994 (GVBl. S. 1221) Geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 24. Oktober 2001 (GVBl. S. Thüringer Feiertagsgesetz Vom 21. Dezember 1994 (GVBl. S. 1221) Geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 24. Oktober 2001 (GVBl. S. 265) 1 Allgemeines (1) Die Sonntage, die gesetzlichen Feiertage nach

Mehr

Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Auszug

Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Auszug Brandenburgisches Feiertagsgesetz FTG 822 Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Auszug Vom 21. März 1991 (GVBl. S. 44; 1, 2, 4, 5, 7, 8, 9 12 geändert durch Gesetz vom 19. Dezember

Mehr

Niedersächsisches Gesetz über die Feiertage (NFeiertagsG)

Niedersächsisches Gesetz über die Feiertage (NFeiertagsG) Nds. Feiertagsgesetz NFeiertagsG 253 Niedersächsisches Gesetz über die Feiertage (NFeiertagsG) In der Fassung vom 7. März 1995 (Nds. GVBl. 1995 S. 50), zuletzt geändert durch Gesetz vom 23. Juni 2005 (Nds.

Mehr

Thüringer Feiertagsgesetz (ThürFtG)

Thüringer Feiertagsgesetz (ThürFtG) Feiertagsgesetz Thüringen ThürFtG 1041 Thüringer Feiertagsgesetz (ThürFtG) Vom 21. Dezember 1994 (GVBl. S. 1221), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 20. Dezember 2007 (GVBl. S. 267) Der

Mehr

Erläuterungen zum Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (LÖG) vom 27. Februar 2002

Erläuterungen zum Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (LÖG) vom 27. Februar 2002 Departement für Justiz und Sicherheit des Kantons Thurgau Erläuterungen zum Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (LÖG) vom 27. Februar 2002 I. Allgemeines Das neue Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (LÖG),

Mehr

Existenzgründer/-innen

Existenzgründer/-innen Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen GESUND UND SICHER STARTEN für Existenzgründer/-innen und Übernehmer/-innen zum Das Projekt wird im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter

Mehr

Stellungnahme der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz zum Entwurf eines Landesladenschlussgesetzes für das Land Rheinland-Pfalz

Stellungnahme der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz zum Entwurf eines Landesladenschlussgesetzes für das Land Rheinland-Pfalz Ministerium für Arbeit, Soziales, Familie und Gesundheit Herrn Lothar Schuster Postfach 3180 55021 Mainz Trier, 20. September 2006 Stellungnahme der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz zum Entwurf

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1992 Ausgegeben am 24. Jänner Stück

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1992 Ausgegeben am 24. Jänner Stück P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 501 Jahrgang 1992 Ausgegeben am 24. Jänner 1992 22. Stück 50. Kundmachung: Wiederverlautbarung des

Mehr

Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW)

Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) Feiertagsgesetz NRW FeiertG-NRW 195 Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) Vom 23. April 1989 (GV. NW. S. 222), zuletzt geändert am 20. Dezember 1994 (GV. NRW. S. 1114) 1 Allgemeines

Mehr

Gesetz über Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW)

Gesetz über Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) Feiertagsgesetz NRW 220 Gesetz über Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) In der Fassung der Bekanntmachung vom 23. April 1989 1 (GV. NW. S. 222) zuletzt geändert durch Gesetz vom 20. Dezember 1994

Mehr

Merkblatt Alkoholverkauf an Tankstellen

Merkblatt Alkoholverkauf an Tankstellen LANDRATSAMT ANSBACH Landratsamt Ansbach Crailsheimstraße 1 91522 Ansbach Ihr Ansprechpartner: Herr Breidenstein Telefon (0981) 468-3200 Telefax (0981) 468-18 3200 E-Mail: gewerberecht@landratsamt-ansbach.de

Mehr

ArbZ 1.3.1 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG)

ArbZ 1.3.1 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) in der Fassung vom 8. Mai 1995 (GBl. Nr. 17, S. 450) zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 1. Dezember 2015 (GBl. Nr. 22, S. 1034)

Mehr

ratgeber Brückentage 2016 Clever planen - Auszeit sichern!

ratgeber Brückentage 2016 Clever planen - Auszeit sichern! Mit Brückentagen meint es der Kalender für 2016 aus Sicht der Arbeitnehmer nicht allzu gut. Zudem ist 2016 ein Schaltjahr und zählt 366 statt 365 Tage. Trotzdem lassen sich durch cleveres Planen ein paar

Mehr

Bekanntmachung der Neufassung des Gesetzes über die Sonn- und Feiertage Vom 23. April 1989

Bekanntmachung der Neufassung des Gesetzes über die Sonn- und Feiertage Vom 23. April 1989 Bekanntmachung der Neufassung des Gesetzes über die Sonn- und Feiertage Vom 23. April 1989 Aufgrund des Artikels II des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Sonn- und Feiertage vom 14. Februar 1989(GV.

Mehr

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger

Zebra-Fahrschule Axel Reichenberger Januar 2015 Do 1 Neujahrstag Fr 2 Durl 12 Sa 3 Nelke 7 So 4 Mo 5 Nelke 11 Durl 13 / 3 Nord 13 Di 6 Heilige drei Könige Mi 7 Durl 14 / 4 Nord 14 Do 8 Nelke 13 / 2 Durl 1 Dax 8 Fr 9 Durl 2 Sa 10 Nelke 9

Mehr

Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2017 52. Neujahr 1. Woche 2 2. Woche 9 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 7 8 10 11 12 13 14 15 3. 6 4. Woche 23 5. Woche 30 17 18 19 20 21 22 24 25 26 27 28 29 31 Februar 2017 5. 6. Woche 6 7. 3 8. Woche

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG)

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) Feiertagsgesetz FTG 700.400 Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz FTG) In der Fassung vom 8. Mai 1995 (GBl. S. 540) zuletzt geändert am 25. November 2014 (GBl. S. 548) Erster Abschnitt

Mehr

Terminplan für die Freiwillige Feuerwehr Coesfeld - Stand Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Terminplan für die Freiwillige Feuerwehr Coesfeld - Stand Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2009 1 2 3 4 Neujahr 5 6 7 8 9 10 11 Generalv. Zug 3 Winterfest Zug 1 Dienst Zug 3 12 13 14 15 16 17 18 Atemschutzlehrgang Atemschutzlehrgang Dienst Zug 1 Dienst Zug 3 19 20 21 22 23 24 25 Atemschutzlehrgang

Mehr

1 bleibt unverändert. 2 bleibt unverändert

1 bleibt unverändert. 2 bleibt unverändert Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. April 1989 Kommentare Gesetz über die Sonn- und Feiertage (Feiertagsgesetz NW) Neufassung 1 Allgemeines

Mehr

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 05.12.2012

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 05.12.2012 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/16027 02.04.2013 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 05.12.2012 Ladenschluss-Thematik und Einzelhandel in den bayerischen

Mehr

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2013. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2013 1. 2. Woche 7 3. 4 4. Woche 21 5. Woche 28 Neujahr 2 3 4 5 6 Heilige Drei Könige 8 9 10 11 12 13 15 16 17 18 19 20 22 23 24 25 26 27 29 30 31 Mit den besten Wünschen vom Finanzrechnerportal

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Bad Lippspringe

Amtsblatt für die Stadt Bad Lippspringe für die 13. Jahrgang 25. Juli 2013 Nummer 09 / Seite 1 Inhaltsverzeichnis 23/2013 Bekanntmachung der Ordnungsbehördlichen Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen an Sonn- und Feiertagen in

Mehr

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2016 53. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2016 53. Neujahr 1. Woche 4 2. 1 5 6 Heilige Drei Könige 2 3 7 8 9 10 12 13 14 15 16 17 3. 8 4. Woche 25 19 20 21 22 23 24 26 27 28 29 30 31 Februar 2016 5. 6. Woche 8 7. 5 8. Woche 22 2 3 4 5 6

Mehr

Landtag von Baden-Württemberg. Gesetzesbeschluss. Drucksache 14 / 934. 14. Wahlperiode. des Landtags

Landtag von Baden-Württemberg. Gesetzesbeschluss. Drucksache 14 / 934. 14. Wahlperiode. des Landtags Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 934 Gesetzesbeschluss des Landtags Gesetz über die Ladenöffnung in Baden-Württemberg und zur Änderung anderer Vorschriften Der Landtag hat

Mehr

Feiertagsrecht - Stille Feiertage -

Feiertagsrecht - Stille Feiertage - Feiertagsrecht - Stille Feiertage - Stille Feiertage Einige der in Bayern gesetzlich festgelegten Feiertage genießen einen besonderen Schutz. Die Reglementierungen übertreffen hierbei die allgemeinen Regelungen,

Mehr

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT.

Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 ERSTER ABSCHNITT. Gesetz über die Sonntage und Feiertage (Feiertagsgesetz - FTG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. Mai 1995 Gesetzliche Feiertage sind: ERSTER ABSCHNITT Allgemeines 1 Neujahr, Erscheinungsfest (6.

Mehr

Arbeitszeitgesetz KOMMENTAR. von. Vizepräsident des Bundesarbeitsgerichts a. D. und DR. JOSEF BIEBL. Richter am Arbeitsgericht

Arbeitszeitgesetz KOMMENTAR. von. Vizepräsident des Bundesarbeitsgerichts a. D. und DR. JOSEF BIEBL. Richter am Arbeitsgericht Arbeitszeitgesetz KOMMENTAR DR. DIRK von NEUMANN Vizepräsident des Bundesarbeitsgerichts a. D. und DR. JOSEF BIEBL Richter am Arbeitsgericht 13., neubearbeitete Auflage des von J. DENECKE begründeten und

Mehr

Theorieplan Januar 2015

Theorieplan Januar 2015 Theorieplan Januar 2015 Donnerstag 01.01.2015 Freitag 02.01.2015 Samstag 03.01.2015 Sonntag 04.01.2015 Montag 05.01.2015 9 6 Dienstag 06.01.2015 1 11 Mittwoch 07.01.2015 10 7 Donnerstag 08.01.2015 2 12

Mehr

Rheinland-Pfälzisches Landesgesetz über Messen, Ausstellungen und Märkte

Rheinland-Pfälzisches Landesgesetz über Messen, Ausstellungen und Märkte Landesgesetz über Messen, Ausstellungen und Märkte (RP) LMAMG 987b Rheinland-Pfälzisches Landesgesetz über Messen, Ausstellungen und Märkte Vom 3. April 2014 (GVBl. S. 40) Inhaltsübersicht Teil 1 Allgemeine

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. W2 03.01. 04.01. 05.01. T1 W2 zur Bank 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T3 08.01. T4 09.01. W3 10.01. 11.01. 12.01. T1 W3 zur Bank 13.01. T2 14.01. T3 15.01. T4 16.01. M2 17.01.

Mehr

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag

Januar 2015. 2. Woche 5. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag Januar 2015 1. 2. Woche 5 3. 2 4. 9 5. Woche 26 6 Heilige Drei Könige 7 Neujahr 2 3 4 8 9 10 11 13 14 15 16 17 18 20 21 22 23 24 25 27 28 29 30 31 Februar 2015 5. 6. Woche 2 7. Woche 9 8. 6 9. Woche 23

Mehr

Theorieplan Januar 2014

Theorieplan Januar 2014 Januar 2014 Mittwoch 01.01.2014 Neujahr Donnerstag 02.01.2014 13 9 Freitag 03.01.2014 Samstag 04.01.2014 Sonntag 05.01.2014 Montag 06.01.2014 6 3 Dienstag 07.01.2014 14 10 Mittwoch 08.01.2014 7 4 Donnerstag

Mehr

Ss (OWi) 464/01 Leitsatz:

Ss (OWi) 464/01 Leitsatz: Ss (OWi) 464/01 Leitsatz: Auch eine sogenannte "Elektro-Tankstelle" ist eine Tankstelle im Sinne des Ladenschlussgesetztes. 2 Aktenzeichen: Ss (OWi) 464/01 72 OWi 601 Js 16690/00 AG Leipzig 0berlandesgericht

Mehr

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht

RefArbR Zeitzuschläge 2015 Übersicht Inhaltsverzeichnis Zeitzuschläge nach Anlage 6a zu den AVR im Jahr 2015... 1 Zeitzuschläge nach Anlage 30 zu den AVR für Feiertage im Jahr 2015... 5 Zeitzuschläge nach den Anlagen 31, 32 und 33 zu den

Mehr

Montag - Freitag RE30 RE98 RB41 RE98 R38 RB41 RE30 R38 RB41 R39 RE98 RB41 IC 26 RE30 R39 RE98

Montag - Freitag RE30 RE98 RB41 RE98 R38 RB41 RE30 R38 RB41 R39 RE98 RB41 IC 26 RE30 R39 RE98 Linie Frankfurt (Main) Hbf ab Gießen an Gießen ab SchwalmstadtWiera SchwalmstadtTreysa an SchwalmstadtTreysa ab NeuentalSchlierbach, Bahnhof NeuentalZimmersrode Singlis FelsbergGensungen FelsbergAltenbrunslar

Mehr

Arbeitszeit. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. Arbeitsrecht. 1 Arbeitszeitschutz

Arbeitszeit. Zusammenfassung. Begriff. Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung. Arbeitsrecht. 1 Arbeitszeitschutz TK Lexikon Arbeitsrecht Arbeitszeit Arbeitszeit HI520312 Zusammenfassung LI1096996 Begriff Arbeitszeit im Sinne des Arbeitszeitgesetzes ist die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne die Ruhepausen.

Mehr

Datensicherungskalender

Datensicherungskalender Tätigkeit 01.01. Neujahr 02.01. T4 03.01. W2 einegen 04.01. 05.01. 06.01. Hl. Drei Könige 07.01. T2 W2 zur Bank 08.01. T3 09.01. T4 10.01. W3 11.01. 12.01. 13.01. T1 W3 zur Bank 14.01. T2 15.01. T3 16.01.

Mehr

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte

Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 20.3. Programmiertes Entwerfen 1 KG1 Götte 14.3. 0.3.016 1. Woche Montag, 14.3 Dienstag, 15.3 Mittwoch, 16.3 Donnerstag, 17.3 Freitag, 18.3 Samstag, 19.3 Sonntag, 0.3, IGErasmus Interface Design 1, IGErasmus WP Interface Design, KGErasmus4, KGErasmus6

Mehr

Das Volk des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 53 und Artikel 90 Absatz 1 der Kantonsverfassung 2, beschliesst:

Das Volk des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 53 und Artikel 90 Absatz 1 der Kantonsverfassung 2, beschliesst: GESETZ über den Ladenschluss und die Sonntagsruhe (LSG) (vom 9. Februar 2003 1 ; Stand am 1. Januar 2007) Das Volk des Kantons Uri, gestützt auf Artikel 53 und Artikel 90 Absatz 1 der Kantonsverfassung

Mehr

ARBEITSZEIT IM HANDEL ARBEITSFREIE SAMSTAGE

ARBEITSZEIT IM HANDEL ARBEITSFREIE SAMSTAGE ARBEITSZEIT IM HANDEL ARBEITSFREIE SAMSTAGE Bericht zum Schwerpunkt der Arbeitsinspektion 2015 IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, Zentral-Arbeitsinspektorat,

Mehr

Informationen zur Aufbewahrung und zum Verkauf pyrotechnischer Gegenstände für Gewerbetreibende

Informationen zur Aufbewahrung und zum Verkauf pyrotechnischer Gegenstände für Gewerbetreibende Der Bürgermeister SILVESTER FEUERWERK Informationen zur Aufbewahrung und zum Verkauf pyrotechnischer Gegenstände für Gewerbetreibende Stand 18.11.2011 Pyrotechnische Gegenstände Definition Unter pyrotechnischen

Mehr

Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage

Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Gesetz über den Schutz der Sonn- und Feiertage Zuletzt geändert am 9.5.2006 (GVBl. S. 190) Art. 1 Gesetzliche Feiertage (1) Gesetzliche Feiertage sind 1. im ganzen Staatsgebiet Neujahr, Heilige Drei Könige

Mehr

Satzung über Märkte im Markt Ottobeuren

Satzung über Märkte im Markt Ottobeuren Satzung über Märkte im Markt Ottobeuren (Marktsatzung ) i. d. F. der Änderungssatzung v. 19.4.2010 Der Markt Ottobeuren erlässt nach Art. 23 Satz 1 und 24 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 2 der Gemeindeordnung folgende

Mehr

Das Jugendschutzgesetz. wesentliche Regelungen zum Jugendschutz in der Öffentlichkeit

Das Jugendschutzgesetz. wesentliche Regelungen zum Jugendschutz in der Öffentlichkeit Das Jugendschutzgesetz wesentliche Regelungen zum Jugendschutz in der Öffentlichkeit Geschützter Personenkreis Minderjährige Kinder noch nicht 14 Jahre alt Jugendliche 14 aber noch nicht 18 Jahre Ausnahme:

Mehr

Reglement über die Öffnungszeiten von gastgewerblichen Betrieben und die Dauer von Veranstaltungen zur Wahrung der Nachtruhe

Reglement über die Öffnungszeiten von gastgewerblichen Betrieben und die Dauer von Veranstaltungen zur Wahrung der Nachtruhe Reglement über die Öffnungszeiten von gastgewerblichen Betrieben und die Dauer von Veranstaltungen zur Wahrung der Nachtruhe Erlassen durch den Gemeinderat der Gemeinde Vaduz Erstfassung: 5. Februar 00

Mehr

A54 A57 5 5 A54 Dortmund Hbf ab 12.13

A54 A57 5 5 A54 Dortmund Hbf ab 12.13 Bitte beachten Sie die aktuellen Aushänge am. montags bis freitags A54 A57 5 5 A54 12.13 5.05 5.14 6.03 6.12 7.13 8.13 9.13 10.13 10.38 11.13 12.13 9.22 10.22 10.48 11.22 12.22 13.13 13.38 14.13 13.22

Mehr

Sommerferien Bayern Wann 1. August 12. September 2012 Beschreibung Alle Termine auf www.schulferien.org

Sommerferien Bayern Wann 1. August 12. September 2012 Beschreibung Alle Termine auf www.schulferien.org 1 von 14 10.06.2013 11:01 Sommerferien Bayern 1. August 12. September 2012 Alle Termine auf www.schulferien.org Anfangsgottesdienst 14.09.2012, 10:00 12:00 Kennenlernfest 14.09.2012, 15:00 18:00 D6-Jahrgangsstufentest

Mehr

Tourismus in Irland. Reisepass:

Tourismus in Irland. Reisepass: Tourismus in Irland Einreise Reisepass: EU-Bürger können ungehindert von und nach Irland reisen, wenn sie einen offiziellen Ausweis mit Lichtbild bei sich führen. Überprüfen Sie jedoch immer die Allgemeinen

Mehr

Jugend und Soziales 5.510

Jugend und Soziales 5.510 Satzung über die Benutzung von städtischen Spiel- und Bolzplätzen, Skateanlagen, Jugendtreffpunkte und die außerschulische Benutzung von Schulhöfen in der Stadt Greven vom 29.03.2012 Der Rat der Stadt

Mehr

Abfahrt Departure Limburg Süd 14.12.2014-13.06.2015

Abfahrt Departure Limburg Süd 14.12.2014-13.06.2015 Abfahrt Departure Limburg Süd.2.20-3.06.205 : ICE 827 5:08 ICE 52 :00 5:00 Frankfurt(M) Airport :35 Frankfurt(Main)Hbf :8 Aschaffenburg Hbf 5:22 Würzburg Hbf 6:02 Nürnberg Hbf 6:59 Ingolstadt Hbf 7:29

Mehr

S A T Z U N G. über die Durchführung von Wochenmärkten (Marktordnung)

S A T Z U N G. über die Durchführung von Wochenmärkten (Marktordnung) S A T Z U N G über die Durchführung von Wochenmärkten (Marktordnung) Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 23.5.1985 aufgrund von 4 Abs. 1 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der Fassung vom

Mehr

Gesetz über die öffentlichen Ruhetage (Ruhetagsgesetz) (Erlassen von der Landsgemeinde am 6. Mai 2012) Begriffe und Geltungsbereich

Gesetz über die öffentlichen Ruhetage (Ruhetagsgesetz) (Erlassen von der Landsgemeinde am 6. Mai 2012) Begriffe und Geltungsbereich Gesetz über die öffentlichen Ruhetage (Ruhetagsgesetz) Vom 6. Mai 2012 (Stand 1. Januar 2014) (Erlassen von der Landsgemeinde am 6. Mai 2012) 1. Öffentliche Ruhetage Art. 1 Zweck 1 Die öffentlichen Ruhetage

Mehr

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl als Person/Erwachsener berücksichtigt.

3.1.4 Mitgeführte entgeltpflichtige Hunde werden bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl als Person/Erwachsener berücksichtigt. Beförderungsbedingungen und Beförderungsentgelte des Aktionsangebots Gültig ab 09.06.0. Grundsatz Es gelten die Beförderungsbedingungen für durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB verkehr), die

Mehr

Lübeck Hbf Neustadt Puttgarden und zurück. gültig vom 12. Dezember Dezember 2011

Lübeck Hbf Neustadt Puttgarden und zurück. gültig vom 12. Dezember Dezember 2011 2011 140 Lübeck Neustadt Puttgarden und zurück gültig vom 12. Dezember 20. Dezember 2011 Um einen besseren Überblick über die Fahrzeiten zu erhalten, können Sie diese Seite einfach an die gewünschte Tabellenzeile

Mehr

Antwort der Landesregierung

Antwort der Landesregierung Landtag Brandenburg Drucksache 4/5239 4. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 1998 der Abgeordneten Barbara Richstein Fraktion der CDU Landtagsdrucksache 4/5083 Bisherige

Mehr

Tariftabellen Urlaub [2] Anlagen 3, 3a [3 8] Anlage 30 [9] Anlagen 31 [10 15] Anlage 32 [18 21] Bereitschaftsdienstentgelt.

Tariftabellen Urlaub [2] Anlagen 3, 3a [3 8] Anlage 30 [9] Anlagen 31 [10 15] Anlage 32 [18 21] Bereitschaftsdienstentgelt. AVR Tariftabellen 2016 Urlaub [2] Anlagen 3, 3a [3 8] Anlage 30 [9] Anlagen 31 [10 15] Anlage 32 [18 21] Bereitschaftsdienstentgelt [22 23] Anlage 33 [24 28] Feiertagszuschläge (Anl. 30 33) [29 31] Stand:

Mehr

Arbeitszeitregelung am 24. und und Feiertagsregelung für das Jahr 2016

Arbeitszeitregelung am 24. und und Feiertagsregelung für das Jahr 2016 Universität Erlangen-Nürnberg Postfach 3520 91023 Erlangen An alle Departments, alle Lehrstühle und an alle sonstigen Einrichtungen der Universität Erlangen-Nürnberg (ohne Referate und Sachgebiete der

Mehr

S8/S9. Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof. Wiesbaden Hauptbahnhof. Rüsselsheim Opelwerk. - Römisches Theater. Mainz-Bischofsheim.

S8/S9. Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof. Wiesbaden Hauptbahnhof. Rüsselsheim Opelwerk. - Römisches Theater. Mainz-Bischofsheim. S8/S9 Wiesbaden Hbf Mainz Hbf (S8) / Mainz-Kastel (S9) Flughafen Frankfurt Hbf Offenbach Marktplatz Hanau Hbf Kundendialog DB Regio Hessen, Tel.: (01805) 99 66 33 (0,14 Euro/Min. aus dem dt. Festnetz)

Mehr

Infos zum Auswärtsspiel in Köln

Infos zum Auswärtsspiel in Köln Anreise PKW: Über den er Autobahnring West (A1) die Ausfahrt -Lövenich nutzen. Von dort den Ausschilderungen Stadion folgen zum Parkplatz P4 (Navi: Aachener Str. 999, siehe Abbildung) Bus: Die Busse Parken

Mehr

Amtsblatt der Stadt Beckum

Amtsblatt der Stadt Beckum Amtsblatt der Stadt Beckum Jahrgang 2010 Beckum, den 19. Juli 2010 Nr.: 19 Inhaltsverzeichnis Lfd. Nr. Bezeichnung 1. 2. 3. Ordnungsbehördliche Verordnung der Stadt Beckum über das Offenhalten von Verkaufsstellen

Mehr

S7/907 Floridsdorf / Hauptbahnhof - Flughafen Wien (VIE) - Wolfsthal

S7/907 Floridsdorf / Hauptbahnhof - Flughafen Wien (VIE) - Wolfsthal S7/907 / - Flughafen ien (VIE) - olfsthal Flughafen S-Bahn VERKEHRSHINEIS olkersdorf ien Mitte an ien Mitte ab Flughafen ien (VIE) an Flughafen ien (VIE) ab ildungsmauer olfsthal 27165 4.06 4.09 4.11 4.14

Mehr

OF-64 Offenthal Weibelfeld Sprendlingen Bürgerhaus

OF-64 Offenthal Weibelfeld Sprendlingen Bürgerhaus Offenthal Neckarstraße - Mainzer Straße Stadtbus Dreieich Dreieich OF-96 61 AST OF-66 653 OF-99 61 661 OF-99 AST OF-66 OF-99 661 662 663 OF-67 AST OF-68 S3 S4 61 S3 S4 61 OF-65 Ffm Elly-Beinhorn-Str. -

Mehr

Arbeits- und Ruhezeiten

Arbeits- und Ruhezeiten Arbeits- und Ruhezeiten Dieses Merkblatt richtet sich insbesondere an Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Es gibt Auskunft über die wesentlichen Bestimmungen der Arbeits- und Ruhezeiten gemäss dem Arbeitsgesetz.

Mehr

SEMINARPROGRAMM 2016

SEMINARPROGRAMM 2016 Bildungswerk Verkehr Wirtschaft Logistik Nordrhein-Westfalen e.v. Rainer Sturm / pixelio.de SEMINARPROGRAMM 2016 FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE Seminarkalender 2016 Stand Juni 2016 Januar Donnerstag, 21.01.2016,

Mehr

Niedernhausen Hofheim Frankfurt Hbf

Niedernhausen Hofheim Frankfurt Hbf Niedernhausen Hofheim Frankfurt Hbf Offenbach Ost Dietzenbach DB Regio AG, Region Hessen, Lyoner Str.5, 60528 Frankfurt a.m., Tel.: (0805) 94 95 (0,2 Euro/Min.) Niedernhausen Niederjosbach Bremthal Eppstein

Mehr

Aachen Bushof Aachen Hbf. Diepenbenden (Hauset) Eynatten (Raeren) Eupen Bushof

Aachen Bushof Aachen Hbf. Diepenbenden (Hauset) Eynatten (Raeren) Eupen Bushof Aachen Hbf. (Hauset) Eynatten (Raeren) Zum AVV zählt nur der Streckenabschnitt von bis Köpfchen Grenze. Für grenzüberschreitende Fahrten gilt der region3tarif. Haltestellen: Haltestellen (Fortsetzung):

Mehr

Lübeck Hbf Eutin Plön Kiel Hbf und zurück

Lübeck Hbf Eutin Plön Kiel Hbf und zurück 20 45B Lübeck Eutin Plön Kiel und zurück gültig vom 2. Dezember 200 0. Dezember 20 Um einen besseren Überblick über die Fahrzeiten zu erhalten, können Sie diese Seite einfach an die gewünschte Tabellenzeile

Mehr

Unbeschadet der gesetzlichen Regelung in 30 Abs. 3 StVO bitte ich ab sofort wie folgt zu verfahren.

Unbeschadet der gesetzlichen Regelung in 30 Abs. 3 StVO bitte ich ab sofort wie folgt zu verfahren. Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, 40190 Düsseldorf 28. August 2013 Bezirksregierungen Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster Seite 1 von

Mehr

Freibad Markt Erkheim e.v.

Freibad Markt Erkheim e.v. Haus-Ordnung Freibad Markt Erkheim Die Hausordnung des Freibades Erkheim regelt nachstehend aufgeführte Punkte im Einzelnen. Die Hausordnung ist für alle Vereinsmitglieder verbindlich. Bei Zuwiderhandlungen

Mehr

(Hamburg ) Neumünster Flensburg und zurück

(Hamburg ) Neumünster Flensburg und zurück WWW.NAH.SH 2015 131 (RE 7, RE 70, RE 74, RB 75) (Hamburg ) Neumünster Flensburg und zurück gültig vom 14. Dezember 2014 bis 13. Dezember 2015 Um einen besseren Überblick über die Fahrzeiten zu erhalten,

Mehr

Hamburg Hbf Büchen Schwerin und zurück

Hamburg Hbf Büchen Schwerin und zurück www.nah-sh.de 20 00 Hamburg Hbf Büchen Schwerin und zurück gültig vom 2. Dezember 200 0. Dezember 20 Um einen besseren Überblick über die Fahrzeiten zu erhalten, können Sie diese Seite einfach an die gewünschte

Mehr

Hessisches Sozialministerium. Information für Gaststätten. Hessisches Nichtraucherschutzgesetz (HessNRSG)

Hessisches Sozialministerium. Information für Gaststätten. Hessisches Nichtraucherschutzgesetz (HessNRSG) Hessisches Sozialministerium Information für Gaststätten Hessisches Nichtraucherschutzgesetz (HessNRSG) Die Regelungen des Hessischen Nichtraucherschutzgesetzes für Gaststätten gültig ab 1. Oktober 2007

Mehr

Verordnung über den Arbeitszeitschutz - AZSchVO (Anlage 7d zur AVO)

Verordnung über den Arbeitszeitschutz - AZSchVO (Anlage 7d zur AVO) Verordnung über den Arbeitszeitschutz - AZSchVO (Anlage 7d zur AVO) (VO vom 9. Dezember 1997 ABl. 1997, S. 253, geändert durch VO vom 29. November 2005, ABl. 2005, S. 228, 27. Juni 2008, ABl. 2008, S.

Mehr

Tariftabellen Für die Regionen Nord/Nordrhein- Westfalen/Mitte/ Baden-Württemberg/Bayern

Tariftabellen Für die Regionen Nord/Nordrhein- Westfalen/Mitte/ Baden-Württemberg/Bayern AVR Tariftabellen 2013 Urlaub [2] Anlagen 3, 3a [3 7] Anlage 30 [8 9] Anlagen 31/32 [10 14] Anlage 33 [15 16] Feiertagszuschläge (Anlagen 30/31/32/33) [17 19] 1 Für die Regionen Nord/Nordrhein- Westfalen/Mitte/

Mehr

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14)

AK I - Zivilprozessrecht AK I - Verkehrsrecht. AK I Strafrecht Besprechung Klausurenkurs Strafrecht (14) November 2015 Montag 02.11. 08.30 13.30 Klausurenkurs Strafrecht (14) Abgabe bis 04.11. Bekanntgabe 28.10. 09.00 16.00 AK I - Methodik/Stil/Mediation Dienstag 03.11. 09.00 16.00 AK I - Zivilprozessrecht

Mehr