Mit der Gruppe ins OTTER-

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mit der Gruppe ins OTTER-"

Transkript

1 Mit der Gruppe ins OTTER- ZENTRUM Gruppenangebote

2 Inhalt Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Aktion Fischotterschutz e. V. OTTER-ZENTRUM Sudendorfallee Hankensbüttel Tel.: Fax: Gruppeninformation und -anmeldungen: Tel.: Restaurant im OTTER-ZENTRUM: Tel.: Bankdaten für alle Veranstaltungen mit Vorauszahlung (Bitte beachten Sie die Überweisungsdauer, Ihre Anmeldung wird erst beim Eingang der Teilnahmegebühr gültig): Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg BLZ: Kto.: IBAN: DE BIC: NOLADE21GFW Impressum Text: Thomas Lucker Fotos: Aktion Fischotterschutz, Jan Piecha (Titelbild) DTP: Matthias Hofmann 9. Auflage, OTTER-ZENTRUM in Kürze...4 Urlaub vom Alltag Indivi dueller Service Die Aktion Fischotterschutz Regionales Umweltbildungszentrum Tipps Auf eigene Faust Das Restaurant Erwachsene Genießer-Tour Gruppen-Angebot Einführung Erlebnis-Tour Begleiteter Rundgang Marder-Meisterschaft Räuber der Nacht Kinder Kindergeburtstag Ferienaktion Vorschule und Kindergarten Marder-Geheimnisse Grundschule Die Marder erleben Fritz, der Flohkrebs Lebensraum Wald Wasserwerkstatt Vom Korn zum Brot Tiere im Winter Förderschule Marderland-Tour Weiterführende Schulen Wenn ich ein Otter wär GPS-Otter- Track Überleben wie ein Fischotter Tiere im Winter Traces Lebensraum Wald Wasser-Detektive Secrets Marder-Challenge Fishbanks Ltd.

3 Das OTTER-ZENTRUM in Kürze Auf dem Wasserspielplatz vor dem OTTER-ZENTRUM können Kinder die Eigenschaften des Wassers spielerisch erkunden. Erlebnis, Spaß und Information Das in Europa einzigartige OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel bietet mit seinem kinder- und familienfreundlichen Spiel-, Experimentierund Freizeitangebot den idealen Rahmen für einen erlebnisreichen Tagesausflug. In dem qm großen Freigelände werden in zehn naturnahen Gehegen einheimische Raubtiere aus der Familie der Marder präsentiert. Hier können Sie den dicken Dachsen, den wieselflinken Hermelinen, den schlanken Iltissen, den tollkühnen Nerzen, den geschickten Steinmardern, den sprunggewaltigen Baummardern, den verspielten Fischottern und den seltenen Otter-Hunden in die Augen schauen. Die alle 15 Minuten stattfindenden Schaufütterungen sowie die informativen Spielinstallationen gewähren ungewöhnliche Einblicke und lassen die Natur zu einem spannenden Erlebnis werden. Auf dem Baummarder-Spielplatz, der Steinmarder-Klettermühle, dem Eisvogel- Ansitz, der Seilfähre am Seeufer oder im Niederseilgarten können sich die Jüngsten und alle Junggebliebenen austoben und ein bißchen Abenteuerluft schnuppern. Das rund 3 km lange Wegenetz ist rollstuhlgeeignet und führt durch vielfältige Lebensräume, in denen eine Fülle von Naturbeobachtungen möglich ist. Die neue Naturerlebnis- Brücke über den Isenhagener See ist nur eine der vielen Attraktionen. Sie ist auch außerhalb unserer Öffnungszeiten zugänglich und steht für unser Verständnis von Naturschutz. Urlaub vom Alltag Rund um die einheimischen Marder, ihre typischen Lebensräume und die interessanten Lernspiele haben wir betreute Naturerlebnis- und Unterrichtsprogramme für die unterschiedlichsten Anlässe und Zielgruppen entwickelt. Das ist genau das Richtige, um den Stress des Alltags abzustreifen. Ob Schulausflug, Klassenfahrt, Kindergeburtstag, Busreise, Betriebsausflug, Ferien-Aktion, Vereinsfahrt oder Familienfeier. Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung eines abwechslungsreichen und gelungenen Ausflugs. Schauen Sie sich doch einmal unser Pauschal angebot auf Seite 11 an. Zu einem attraktiven Preis bekommen Sie einen Besuch des OTTER-ZENTRUMs mit kompetenter Begleitung und zusätzlich ein Mittagsmenü oder Kaffeegedeck in unserem Restaurant geboten. Wir wurden für unsere Kinderfreundlichkeit ausgezeichnet! Individueller Service inklusive Natürlich beraten wir Sie auch gern ganz individuell und gestalten nach Ihren Wünschen einen unvergesslichen Tag im OTTER- ZENTRUM und im gemütlichen Restaurant mit Blick über den idyllischen Isenhagener See. Im Hauptgebäude aus Holz und Glas befindet sich der Otter- Shop, der eine große Auswahl an geschmackvollen Souvenirs, umweltfreundlichen Büroartikeln, Stofftieren, Naturschutzliteratur, Unterrichtsmaterialien, Schreibwaren und vielen Kinderbüchern bereit hält und zum Stöbern einlädt. Das Restaurant, der Otter-Shop, der Wasserspielplatz und die neu errichtete Naturerlebnisbrücke befinden sich außerhalb des Freigeländes und können ohne Eintritt genutzt werden. 4 Aktion Fischotterschutz Aktion Fischotterschutz 5

4 Die Schutzbemühungen der Aktion Fischotterschutz e. V. und anderer sind erfolgreich: Der Fischotter breitet sich in einigen Teilen Deutschlands wieder aus. Das Freiluftklassenzimmer im OTTER- ZENTRUM bietet ideale Voraussetzungen, um Teiche, Wiesen und Bäche zu erforschen. Die Aktion FISCHotterschutz e.v. Die Aktion Fischotterschutz e. V. wurde 1979 in Braunlage/Harz gegründet und wird aktuell von rund Mitgliedern und Förderern unterstützt. Sie ist ein gemeinnütziger, eingetragener und nach 63 Bundesnaturschutzgesetz staatlich anerkannter Naturschutzverband. Ein Hauptziel des Vereins ist die Erhaltung und Wiederherstellung von typischen Lebensräumen, insbesondere für den stark bedrohten Fischotter. Das praktische Wirken des Vereins geht jedoch weit über den reinen Fischotterschutz hinaus. Die drei wesentlichen Aufgabenfelder bilden die Forschung, die nachhaltige Regional- und Biotopentwicklung sowie die Naturschutzbildung. Das wohl erfolgreichste Bildungsprojekt der Aktion Fischotterschutz ist das OTTER-ZENTRUM, das jährlich von rund Gästen besucht wird. Die Aktion Fischotterschutz orientiert sich mit ihrer Arbeit an den Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung und engagiert sich für einen innovativen, ganzheitlichen und professionellen Naturschutz. Das engagierte Team des Vereins besteht aus rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Darunter befinden sich 12 Bundesfreiwilligendienstleistende und eine Teilnehmerin am Freiwilligen Ökologischen Jahr. Die Aktion Fischotterschutz finanziert sich ohne institutionelle Förderung des Staates. Mitgliedsbeiträge, Eintrittsgelder aus dem OTTER-ZENTRUM, Spenden, Sponsoring Kooperationen sowie die Erlöse aus dem Restaurant, der Marder-Klause und dem Otter-Shop tragen zur Förderung von Forschungs-, Biotopentwicklungs- und Naturschutzbildungsprojekten bei. Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) Das OTTER-ZENTRUM ist ein Regionales Umweltbildungszentrum (RUZ) und von der niedersächsischen Landesregierung als außerschulischer Lernort anerkannt. Für Kindergruppen, Schulklassen aller Schulformen, Lehrkräfte, Studierende sowie andere interessierte Gruppen bieten wir Programme an, die sich mit vielfältigen Themen auseinandersetzen. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Bildung für nachhaltige Entwicklung unter Berücksichtigung der Gestaltungskompetenz. Die Angebote umfassen: Methoden und Verfahren zum Erwerb fachspezifischer Kompetenzen laut Kerncurricula Selbstständige Erarbeitung der Lerninhalte mit allen Sinnen Spielerische und originale Naturbegegnung Elemente aus der Erlebnispädagogik Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenzen. Das RUZ-Team, das eigene pädagogische Materialien entwickelt hat (S. 36), besteht aus abgeordneten Lehrkräften sowie aus pädagogischen Fachkräften des OTTER-ZENTRUMs. Für Schulklassen und andere Gruppen stehen zwei überdachte Pavillons als Freiluftklassenzimmer sowie ein multifunktionaler Seminarraum für Arbeitseinheiten oder Veranstaltungen zur Verfügung. Darüber hinaus bietet eine Präsenzbibliothek umfangreiche Fachliteratur sowie Unterrichtsmaterialien zu den Themen Umweltbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen, Naturschutz, Ökologie, Botanik und Zoologie. Kontakt Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr Tel.: Fax: Aktion Fischotterschutz Aktion Fischotterschutz 7

5 Die neue Seilfähre ist ein Spaß für Groß und Klein. Tipps für einen gelungenen Besuch im OTTER-ZENTRUM Anmeldung Anmeldungen für ein betreutes Programm sollten so frühzeitig wie möglich erfolgen. Auch Gruppen, die auf eigene Faust das OTTER-ZENTRUM erkunden, sollten sich anmelden, damit das Team des Naturerlebnis-Zentrums sich optimal auf die Gäste einstellen kann. Für Beratungen und Anmeldungen steht Ihnen das Team des OTTER-ZENTRUMs gern zur Verfügung. Kontakt: Montag bis Freitag von 8:00 bis 17:00 Uhr Tel.: Fax: Anreise Hankensbüttel erreichen Sie mit dem PKW von Norden bzw. Süden kommend über die B4 und von Westen bzw. Osten kommend über die B 244 (S. 40). Folgen Sie einfach der Beschilderung in Richtung Wittingen und Hankensbüttel. Gut ausgeschildert finden Sie das OTTER- ZENTRUM am östlichen Ortsrand Hankensbüttels, direkt an der B 244 in Richtung Wittingen. Die kostenlosen Parkflächen vor dem OTTER-ZENTRUM bieten Platz für mehrere Busse und über 100 PKW s. Der nächste Bahnhof liegt 10 Kilometer entfernt in Wittingen. Anschlussbusse fahren ab Wittingen Bahnhof nach Hankensbüttel. Die nächstgelegene Bushaltestelle ( Schulzentrum ) ist nur 10 Minuten Fußweg vom Haupteingang des OTTER-ZEN- TRUMs entfernt. Wenn unter Hankensbüttel als Zielort eingeben wird, erscheint die Busverbindung Wittingen Hankensbüttel. Zeitplanung Die meisten der betreuten Angebote für Gruppen sind so angelegt, dass sie mehrere Schaufütterungen enthalten und eine Auswahl an Tieren besucht wird. Günstig ist es, über das Programm hinaus ca. zwei Stunden Zeit einzuplanen, um alle Tiere und ggfs. weitere Schaufütterungen anzusehen sowie die Lernspiele auszuprobieren. Gruppen, die auf eigenen Pfaden das OTTER-ZENTRUM erkunden möchten, sollten einen halben Tag für ihren Besuch einplanen. Auch die neu errichtete Naturerlebnisbrücke, der Wasserspielplatz und das Restaurant im OTTER-ZENTRUM sind lohnende Ziele für einen Besuch. OTTER-ZENTRUM auf eigene Faust Fütterungen, Rallyes und Lernspiele Neben den von unseren pädagogischen Fachkräften betreuten Gruppen-Programmen bieten sich verschiedene Möglichkeiten an, das Freigelände auf eigenen Pfaden zu entdecken. Fütterungen In viertelstündigen Abständen finden Schaufütterungen statt, bei denen die vorwiegend nachtaktiven Marder in Aktion zu beobachten sind. Die Tierbetreuer informieren während der Fütterungen über die Biologie der Tiere, die Lebensräume sowie über das Zusammenleben von Menschen und Mardern. Dabei werden keine Fragen offen gelassen. Rallyes Für unterschiedliche Altersstufen bietet das OTTER-ZENTRUM ausgearbeitete Rallyes an, die einzeln oder in Kleingruppen absolviert werden können. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten 28 und 30. Lernspiele und Klapptafeln Mit den im Freigelände befindlichen Lernspielen können sich alle kleinen und großen Gäste des OTTER-ZENTRUMs interessante Informationen über die Marder, ihre Lebensräume und den Naturschutz erschließen. Darüber hinaus präsentieren grüne Klapptafeln Wissenswertes auf unterhaltsame Art und Weise. Ergänzt werden diese Installationen durch den Parcours Überleben wie ein Fischotter mit 5 Erlebnis-Stationen (S. 28). Spezielle Aktionsbereiche wie die Seilfähre, der Baummarder- Spielplatz, der Niederseilgarten, der Fuß- und Baumtastpfad und die Steinmarder-Klettermühle laden zum Ausprobieren ein. Benachbart zum Baummarder- Spielplatz befindet sich ein Kreativbereich mit Fußspuren von Mardern und Otterhunden. An der Eintrittskasse ist eine Kiste entleihbar, die alles Notwendige für das Erstellen von Gipsabdrücken dieser Spuren enthält. Erlebnislandschaft Nerz-Moor Die neue Moorlandschaft ermöglicht erstaunliche Einblicke in das Leben der seltenen Nerze und multimediale Lernspiele in der Moor-Kate laden zu faszinierenden Entdeckungen ein. 8 Aktion Fischotterschutz Aktion Fischotterschutz 9

6 Zeit haben und genießen im Restaurant im OTTER-ZENTRUM. 1 Erwachsene Das restaurant im OTTER-ZENTRUM Gut versorgt in bester Gesellschaft Ein Besuch im Restaurant mit seiner großen Sonnenterrasse direkt am See rundet das garantiert nachhaltige Natur-Erlebnis ab. Im lichtdurchfluteten Wintergarten oder auf der Terrasse direkt am Isenhagener See bietet es Raum für jede Gruppengröße und unterschiedlichste Anlässe. Vom Frühstück über den kleinen Imbiss oder das reichhaltige Mittagsmenü bis zu Kaffee und dem berühmten selbst gebackenen Kuchen aus unserer eigenen Backstube: Sie werden immer gesund, frisch und freundlich versorgt. Garantiert, denn wir beziehen unser Fleisch von der ISE-LAND Vermarktungsgemeinschaft, deren Rinder auf den Naturschutzflächen in der Ise-Niederung weiden und deren Schweine artgerecht auf Stroh gehalten werden. Und natürlich stammt auch unser Kaffee aus biologischem und nachhaltigem Anbau. Sie planen eine Familienoder Betriebsfeier? Das Team unseres Restaurants steht Ihnen gern mit einem speziellen Angebot zur Verfügung. Kontakt: Gerlinde Jantz Tel.: Fax: GenieSSer-Tour Komplettangebot: Begleiteter Rundgang mit Restaurantbesuch Bei einem einstündigen leichten Spaziergang besuchen Sie in Begleitung einer Fachkraft des OTTER-ZENTRUMs unsere Dachse, Hermeline, Steinmarder, Baummarder, Fischotter, Nerze sowie Iltisse und erfahren Wissenswertes, Erstaunliches und Unerwartetes über diese einheimischen Marderarten und die seltenen Otter-Hunde. Während der Schaufütterungen sind die faszinierenden Marder in Aktion zu beobachten. Damit die Gemütlichkeit an diesem Tag nicht zu kurz kommt, geht es vor oder nach dem Rundgang in das Restaurant im OTTER-ZENTRUM. Hier können Sie mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen auf der Terrasse den schönen Ausblick auf den idyllischen Isenhagener See und die Naturerlebnisbrücke genießen. Oder Sie kombinieren den Rundgang im OTTER-ZENTRUM mit einem Mittagessen und stärken sich mit Schnitzel, Beilagen und hausgemachter Roter Grütze. Begleiteter Rundgang: ca. 60 Minuten Kaffee-Tour: 14,90 pro Person (inkl. Eintritt, Begleitung, 2 kleine Stücke Kuchen und Kaffee satt) Schnitzel-Tour: 19,90 pro Person (inkl. Eintritt, Begleitung, 1 Schnitzel mit Beilagen und zum Nachtisch Rote Grütze) ab 15 Personen 10 Aktion Fischotterschutz Gruppenangebot: Erwachsene 11

7 Rustikales Fr hst cksbuffet Wurst-, Käse-, Lachsplatte Eierplatte mit Remoulade Rühreier verschiedene Brot- und Brötchensorten Butter, Marmelade, Honig Müsli, Naturjoghurt Kaffee / Tee / Milch Orangensaft Alle Rundgänge verbinden interessante Informationen aus dem Leben der Tiere mit Besuchen der Schaufütterungen. 13,90 pro Person Ab 20 Personen Gruppenangebot Gruppen - Individuell Sie möchten mit einem eigenständigen Rundgang einen unvergesslichen Tag im OTTER- ZENTRUM erleben und sich vorab mit einem rustikalen Frühstücksbuffet in unserem idyllischen, gemütlichen Restaurant am Isenhagener See stärken, oder sich nach der Erkundungstour mit unserem Kartoffelbuffet und/oder einem Stück selbst gebackenem Kuchen verwöhnen? Dann ist unser spezielles Angebot Gruppen - Individuell genau das Richtige für Sie! Falls Sie eine andere Form der Bewirtung wünschen, sprechen Sie uns an. Gerne senden wir Ihnen unsere Speisekarte(n) für Gruppen mit bzw. ohne Bedienung oder erstellen Ihnen ein, speziell auf Ihre Wünsche abgestimmtes, Angebot. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Buchung unter: Tel.: Fax: Kartoffelbuffet Das Kartoffelbuffet erfreut sich besonderer Beliebtheit. Wir servieren Ihnen die ganze kulinarische Brandbreite leckerer Kartoffelrezepte. Kartoffelsuppe vegetarisch kleines Schnitzel kleine Bratwurst Brathering Matjes mit Hausfrauensauce Matjes natur Speckstippe Pellkartoffeln mit leckeren Dips Bratkartoffeln Kartoffelgratin nach Art des Hauses Warmer Kartoffelsalat mit Speck Dessert (selbstgekochte Rote Grütze mit Vanillesoße) Kartoffelkuchen 15,50 pro Person Ab 20 Personen Einführung Kurz und knackig In ca. 20 Minuten erfahren Sie viel Wissenswertes über die Arbeit der Aktion Fischotterschutz e.v. und die Konzeption des OTTER-ZENTRUMs. Dazu gibt es viele Tipps, damit Ihr Besuch zu einem ganz besonderen Erlebnis wird. ca. 20 Minuten 1,50 pro Person zusätzlich Ab 15 Personen Erlebnis-Tour Zeit für Entdeckungen Die Erlebnis-Tour verbindet Wissenswertes über das OTTER- ZENTRUM und seine Bewohner mit Besuchen der Fütterungen ausgewählter Marder und ihrer Lebensräume. So bleibt genügend Zeit für individuelle Erlebnisse. ca. 1 Stunde 2,50 pro Person zusätzlich Ab 15 Personen Begleiteter Rundgang Informationen aus 1. Hand Bei dem von einer Fachkraft begleiteten Rundgang durch das 6 ha große Freigelände erfahren Sie viele interessante Details über die heimischen Marderarten und ihre Lebensräume. Sie werden exklusiv zu den Schaufütterungen der nachtaktiven Marder geführt und können z. B. die verspielten Fischotter beim Tauchen beobachten. ca. 2 Stunden 3,50 pro Person zusätzlich Ab 15 Personen 12 Gruppenangebot: Erwachsene Gruppenangebot: Erwachsene 13

8 Nur wer im Team harmoniert kann Marder-Meister werden. Das Beobachten der faszinierenden Hermeline im Fackelschein ist ein Erlebnis der besonderen Art. Marder- Meisterschaft Betriebsausflug Erhöhung der Firmentreue, Förderung der Teamarbeit und Verbesserung des Betriebsklimas das sind Anforderungen, die an einen gelungenen Betriebsausflug gestellt werden. Die Marder-Meisterschaft im OTTER-ZENTRUM bietet hierfür einen hervorragenden Rahmen. Sie besteht aus einem begleiteten Rundgang durch das OTTER-ZENTRUM und der Beobachtung der einheimischen Marder in ihren Lebensräumen. Dieser Rundgang bereitet auf den anschließenden Meisterschafts-Parcours mit 5 Stationen vor. Bei der Enträtselung verschiedener Aufgaben werden alle Sinne und der ganze Körper angesprochen. Die Teilnehmenden können sich entsprechend ihrer Fähigkeiten beteiligen und Ungewohntes wagen. Das Gewinnerteam wird nach Abschluss des Parcours als Marder-Meister gekürt und jeder erhält ein T-Shirt mit passendem Aufdruck. Empfohlen wird die Verbindung dieses aktiven Programms mit leiblichen Genüssen im Restaurant des OTTER-ZENTRUMs, etwa mit Frühstücksbuffet, Mittagessen oder Nachmittagskaffee. Begleiteter Rundgang: 90 Minuten plus Meisterschafts- Parcours: 120 Minuten Gruppen bis 25 Personen 16,50 pro Person, Gruppen ab 26 Personen 14,50 pro Person (inklusive Eintritt, begleiteter Rundgang, Betreuung des Parcours und T-Shirts) Ab 15 Personen Abendführung R uber der Nacht Erwachsene, Familien Angepasst an die natürlichen Aktivitätszeiten der Marder beginnt diese reizvolle Erkundungstour durch das OTTER- ZENTRUM bei einsetzender Dunkelheit. Die versteckt lebenden Räuber können während der Dämmerung in den naturnahen Gehegen besonders gut beobachtet werden. Der Tierbetreuer verteilt eine letzte Ration Futter und berichtet erstaunliche Details aus dem Leben der heimischen Raubtiere. Außerhalb der normalen Öffnungszeiten können in entspannter Atmosphäre Fragen zum Zusammenleben von Mardern und Menschen geklärt und einige Geheimnisse gelüftet werden. Exklusiv wird auch ein Blick in die Schlafzimmer von Hermelinen geworfen und Frettchen können gestreichelt werden. Erkundungen und Beobachtungen in der Dämmerung und bei Dunkelheit 19:30 22:00 Uhr Erwachsene 14,00 (Mitglieder 11,00) Kinder 11,00 (Kinder eines Mitglieds 8,00) Ab 20 Personen 14 Gruppenangebot: Erwachsene Gruppenangebot: Erwachsene 15

9 2 Kinder Beim Otter- Geburtstag werden die Jungtiere ins Wasser getragen, um schwimmen zu lernen Jahre Kindergeburtstag Wir feiern bei Otter, Dachs und Co. Je nach Vorlieben und Alter verwandelt sich die Geburtstagsgesellschaft in Fischotter, Baummarder oder Dachse und lernt spielerisch die Lebensweise dieser Tiere kennen. Der Besuch einer Schaufütterung ist ebenso Bestandteil der drei verschiedenen Angebote wie ein kleines Erinnerungsgeschenk für jedes Kind. Für Kinder von 11 bis 13 Jahren kann als besondere Aktion auch die GPS-Rallye Traces (auf S. 30) als Geburtstagsaktion gebucht werden. Hinweis: Das Team des Restaurants nimmt gerne Ihre Reservierung entgegen, wenn Sie vor oder nach der Geburtstagsaktion noch etwas essen möchten (Reservierung siehe S. 10). Baummarder-Geburtstag Bei einer Baummarder-Olympiade prüfen die Kinder, ob auch sie wie die Baummarder den Aufgaben im Wald gewachsen sind. Zudem wird das Geburtstagskind mit der Seilwinde in die schwindelerregende Höhe einer Baummarderhöhle gehoben und kann aus der Perspektive des Waldmarders seine Freunde betrachten. Für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Anfangszeiten: Sommerzeit:...11:45, 14:30 Uhr Winterzeit:...11:00, 13:00 und 15:00 Uhr siehe Otter-Geburtstag siehe Otter-Geburtstag siehe Otter-Geburtstag Dachs-Geburtstag Dieser Geburtstag eignet sich besonders für jüngere Kinder. Als Dachs-Forscher machen sich die Kinder auf die Suche nach einem Dachs-Schatz quer durchs OTTER-ZENTRUM und erleben auf spielerische Weise die wichtigsten Fähigkeiten und Gewohnheiten von Meister Grimmbart. Aufgrund der Winterruhe unserer Dachse bieten wir den Dachsgeburtstag nur von März bis Oktober an. Für Kinder von 5 bis 6 Jahren. Anfangszeiten: Sommerzeit:...9:30, 12:30 Uhr oder 15:30 Uhr siehe Otter-Geburtstag siehe Otter-Geburtstag siehe Otter-Geburtstag Otter-Geburtstag Beim Otter-Geburtstag werden die Kinder zu Otteragenten ausgebildet, indem sie mehrere Prüfungen quer durch das OTTER-ZENTRUM bestehen müssen. Zum Schluss wird das Diplom der Otteragenten-Akademie Hankensbüttel verliehen und eine Belohnung muss aufgespürt werden. Für Kinder von 7 bis 10 Jahren. Anfangszeiten: Sommerzeit:...12:00, 13:00 Uhr, 14:45, 15:30 Uhr Winterzeit:... 12:30, 13:30 Uhr, 14:15, 14:45 Uhr Spielen, beobachten und mit allen Sinnen erleben werden hierbei ganz groß geschrieben ca. 2 Stunden 85,- pauschal bis max. 10 Pers., jede weitere Person 8,00 16 Gruppenangebot: Kinder Gruppenangebot: Kinder 17

10 Wer springt soweit wie ein Iltis? Vorschule und 3 Kindergarten 7 12 Jahre FerienAKTIONen Die Ferienaktionen werden in verschiedenen Varianten angeboten, die spannende Erlebnisse versprechen. Bei der Marder- Rallye stehen die heimischen Marder und ihre Lebensräume im Mittelpunkt. Es werden Schaufütterungen besucht und mit viel Spaß lernen die Kinder bei Naturerlebnisspielen die Fähigkeiten der Tiere kennen. Bei der Ferienaktion Entdecke die Vielfalt im Bach wird zusätzlich die Kleintierwelt im Bach unter die Lupe genommen. In dem Ferienprogramm Entdecke die Vielfalt im Wald erforschen die Kinder die Laubstreu im Wald. Für Kinder von 11 bis 13 Jahren kann auch die Kombination mit der GPS- Rallye Traces (auf S. 30) als Ferienaktion gebucht werden. Bei allen Varianten begeben wir uns auf Spurensuche und lernen, wie die Fußspuren von Otter und Co. mit Gips haltbar gemacht werden. Die Gipsabdrücke können natürlich mit nach Hause genommen werden. Erkundungen, Gestalten, Naturerlebnis-Spiele und Beobachtungen lassen die Wissensvermittlung in den Hintergrund treten 10:00 16:00 Uhr Kinder 13,00 (Kinder eines Mitglieds 11,00) (inklusive Eintritt, Material und Betreuung) Ab 15 Personen Hinweis: Das Restaurant im OTTER- ZENTRUM bietet allen Ferienspaß-Kindern ein besonderes Kinder-Menü an (Nudeln mit Tomatensoße und ein 0,3 l Getränk für 4,90 zusätzlich) Marder-Geheimnisse Das Leben der nachtaktiven Fischotter, Dachse und Baummarder ist auf den ersten Blick sehr geheimnisvoll. Geheimnisbeutel helfen den jüngsten Gästen des OTTER-ZENTRUMs, die Rätsel zu lüften und ermöglichen ihnen ein erstes Kennenlernen der einheimischen Marder sowie der seltenen Otterhunde. Was ein Wecker mit dem Dachs zu tun hat, eine Taucherbrille mit dem Fischotter oder ein Frosch mit dem Iltis, das erfahren die Kinder anhand von Erinnerungsgegenständen vis à vis von Fischotter, Dachs, Steinmarder, Iltis und Otterhund. So gilt es beispielsweise, die Balancierkünste des Steinmarders zu erproben und anhand von Fotos herauszufinden, wie der Dachs lebt. Ein fester Bestandteil des Programms ist die Teilnahme an mehreren Schaufütterungen der Tiere. Im Vordergrund stehen bei diesem Programm spielerisches Erleben und Körpererfahrungen ca. 90 Minuten Ab 15 Personen 18 Gruppenangebot: Kinder Gruppenangebot: Vorschule und Kindergarten 19

11 4 Grundschule 3 Die Kinder erkunden den Bach beim Gruppenangebot Lebensraum Gewässer in Eigenregie. Klasse 1 4 Die Marder erleben Die Kinder lernen die Marderarten Dachs, Hermelin, Otter und Baummarder samt ihres jeweiligen Lebensraumes und der Lebensweise kennen. Zusätzlich wird für jeden dieser Marder eine Fähigkeit vorgestellt, die er besonders gut beherrscht. Die Kinder werden während der Schaufütterungen zu Beobachtungen der einheimischen Marder in den naturnah gestalteten Gehegen angeregt. Dabei werden insbesondere Fähigkeiten der einzelnen Arten angesprochen und nachempfunden. Beispielsweise wird der hervorragende Geruchssinn der Dachse in einem Riechspiel vorgestellt. Der Otter kann mit seinen Tasthaaren (Vibrissen) Beutetiere unter Wasser erspüren. Die Kinder erfahren dies durch Tastbeutel, in denen verschiedene Gegenstände aus seinem Lebensraum zu erfühlen sind. Dem geschickten Kletterkünstler Baummarder versuchen es die Kinder auf einem Balancierparcours, ausgestattet mit Löffel und Ei, gleich zu tun. Das spielerische Erleben mit allen Sinnen und eigene Beobachtungen sind hier die Hauptelemente ca. 2 Stunden Die besten Zeiten für den Programmbeginn sind um 9:45 Uhr und um 12:45 Uhr Ab 15 Personen Klasse 1 4 Fritz, der Flohkrebs In Kleingruppen machen sich die Schülerinnen und Schüler an einem Bach im OTTER-ZENTRUM auf die Suche z. B. nach Flohkrebsen, Libellen- und Eintagsfliegenlarven. Beim Keschern bieten sich vielfältige Beobachtungsmöglichkeiten und die Wahrnehmung wird beim ersten Bestimmen von Kleinstlebewesen geschult. Neben der Erweiterung von Artenkenntnissen gewinnen die Kinder erste Einsichten in ökologische Zusammenhänge des Lebensraums Fließgewässer (Nahrungsnetz) und in den Einfluss menschlichen Handelns. Abgerundet wird das Programm durch die Teilnahme an einer Otterfütterung. Kompetenzen: Benennen und beschreiben typischer Tiere und Pflanzen der Umgebung Erläutern der Auswirkungen menschlicher Eingriffe in Ökosysteme Beschreiben von Nahrungsbeziehungen in einem Ökosystem ca. 2 Stunden 20 Gruppenangebot: Grundschule Gruppenangebot: Grundschule 21

12 3 Der Baummarder kann nicht nur unglaublich gut klettern. Aus dem Stand springt er über 2,20 m weit. Kooperation wird beim selbstständigen Forschen groß geschrieben. Klasse 1 4 Lebensraum Wald In detektivischer Kleinarbeit sind die Kinder dem Leben in der Laubstreu auf der Spur. Beispielsweise gilt es, sich auf die Suche nach Springschwänzen und Saftkuglern zu machen. Wer wird den ersten Steinkriecher entdecken? Haben Tausendfüßler wirklich tausend Füße? Neben dem Bestimmen typischer Bodentiere werden ihre zentrale Bedeutung für das Ökosystem Wald herausgestellt und Auswirkungen menschlicher Eingriffe diskutiert. Natürlich führt der Weg auch zu unseren Baummardern, den Botschaftern für ausgedehnte naturnahe Mischwälder. Kompetenzen: Benennen und beschreiben typischer Tiere und Pflanzen der Umgebung Erläutern der Auswirkungen menschlicher Eingriffe in Ökosysteme Beschreiben von Nahrungsbeziehungen in einem Ökosystem ca. 3 Stunden Klasse 2 4 Wasserwerkstatt Gibt es eckige Seifenblasen? Wie funktioniert eine Wasserlupe? Warum sinkt eine Eisenkugel, aber ein Schiff aus Eisen kann schwimmen? Diesen und vielen anderen Fragen gehen die Kinder in der Wasserwerkstatt nach. Die Kinder erkunden anhand eines Forschungstagebuches selbstständig an 12 Stationen das Element Wasser. Dort werden z. B. die Geheimnisse der Baby-Windeln gelüftet und Gummibärchen aus dem Packeis befreit. Ausgehend von einem Phänomen werden die Schülerinnen und Schüler an wissenschaftliche Arbeitsweisen herangeführt und lernen selbsttätiges Arbeiten. In der abschließenden Forschungskonferenz stellen die Kinder ihre Ergebnisse dar und diskutieren sie. Das Programm leistet einen Beitrag zur naturwissenschaftlichen Grundbildung. Kompetenzen: Erkennen grundlegender Eigenschaften von Stoffen Technische Lösungen ausgewählter Probleme entwickeln, anwenden und übertragen Vernetztes Denken ca. 3 Stunden 22 Gruppenangebot: Grundschule Gruppenangebot: Grundschule 23

13 Die Gewinnung der Getreidekörner mit dem alten bäuerlichen Dreschflegel ist eine anstrengende Tätigkeit. 3 Fischotter sind auch im Winter aktiv. Klasse 3 4 Vom Korn zum Brot Das Wissen über die Entstehung unserer Lebensmittel scheint immer mehr verloren zu gehen. An 8 Stationen zeigt dieses Programm den Weg eines Getreidekorns vom Acker bis zum Lebensmittel Brot auf. Die gesamte Produktionskette von der Ernte bis zum Endprodukt wird nachvollzogen. In einem Forschungstagebuch dokumentieren die Kinder ihre u.a. an folgenden Stationen erworbenen Erkenntnisse: Dreschen mit Dreschflegeln Mahlen mit Mahlsteinen, Handund Elektromühle Schmeck-Fühl-Riech-Test Beobachten gekeimter Getreidekörner unter dem Binokular Vergleichen verschiedener Produkte in Bezug auf das beinhaltende Mehl Die Kinder erhalten einen alle Sinne ansprechenden Zugang zum Grundnahrungsmittel Brot. Sie erleben, wie viel Arbeit und Zeit es kostet, bis aus gesäten Getreidekörnern Brot entsteht und können auf diese Weise eine größere Wertschätzung für dieses Lebensmittel entwickeln. Den stimmungsvollen Abschluss kann ein Lagerfeuer mit selbst hergestelltem Stockbrot bilden. Kompetenzen: Grundlegende Kenntnisse bzgl. einer gesunden Lebensführung Bewertung von Konsumprodukten nach ausgewählten Kriterien Vergleichen der eigenen Lebensbedingungen mit denen der Menschen aus einem ausgewählten Zeitraum Herstellen von Zusammenhängen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ca. 4 Stunden, zzgl. 0,50 für Lagerfeuer und Stockbrot Klasse 2 4 Tiere im Winter Zu keiner anderen Jahreszeit verändert sich das Leben so grundlegend wie im Winter. Die Natur und ihre Bewohner stehen ganz unter dem Einfluss von Kälte, Eis und Schnee. In Kleingruppen setzen sich die Kinder selbsttätig mit den unterschiedlichen Formen der Überwinterung der heimischen Tierwelt auseinander und begeben sich auf Spurensuche in das Freigelände des OTTER- ZENTRUMs. Mit einem selbst hergestellten Gipsabdruck ihres Lieblingstiers im Rucksack wird zum Abschluss das schöne weiße Winterfell der Hermeline bestaunt. Kompetenzen: Typische Tiere und Pflanzen der Umgebung benennen und beschreiben Erkennen und Erklären wechselseitiger Abhängigkeiten zwischen Lebewesen untereinander und deren Lebensräumen Kenntnisse über Formen der Zeiteinteilung ca. 3 Stunden 24 Gruppenangebot: Grundschule Gruppenangebot: Grundschule 25

14 5 Förderschule Weiterführende 6 Schule Kinder und Jugendliche mit Handicaps Marderland-Tour Mit allen Sinnen entdecken die Teilnehmenden das Freigeländes des OTTER-ZENTRUMs und verbringen eine gemeinsame Zeit mit Spaß und ungewohnten Erlebnissen. Entlang des Weges quer durch das Freigelände gibt es spannende Aufgaben zu lösen. So ist z. B. die Nase gefordert, um beim Dachs Riechproben zu identifizieren und auszuprobieren, ob man es mit dem hervorragenden Geruchssinn von Meister Grimmbart aufnehmen kann. Der Tastsinn wird beim Erkennen von Naturschätzen angeregt, wenn es gilt, Weiches, Hartes oder Kantiges zu erfühlen. Vertrauen und Mut müssen die Teilnehmenden aufbringen, um blind einen Balancierparcours zu überwinden und es dem nachtaktiven Baummarder gleich zu tun. Natürlich bleibt genügend Zeit, um die einheimischen Marder zu beobachten und eine Schaufütterung, beispielsweise bei den verspielten Fischottern oder den temperamentvollen Otterhunden, zu erleben. Die Wissensvermittlung tritt bei diesem Programm in den Hintergrund, um Platz für das Erleben mit allen Sinnen zu schaffen. Die Programme Marder erleben, Lebensraum Wald und Lebensraum Gewässer eignen sich ebenfalls für die Förderschule. Das spielerische Erleben mit allen Sinnen und eigene Beobachtungen sind hier die Hauptelemente ca. 2 Stunden Ab 10 Personen Klasse 4 6 Wenn ich ein Otter wär... Pauschalprogramm für eine Klassenfahrt Nach einer einführenden medialen-präsentation, verwandeln sich die Schülerinnen und Schüler im OTTER-ZENTRUM in einen Fischotterbestand, der verschiedene Gefahren überstehen muss. Die Kinder tauchen beispielsweise in eine überdimensionale Fischreuse ab. Die Erforschung der Kleinlebewesen im Bach mit Keschern und Becherlupen stellt eine Beziehung zum Nahrungsnetz des Otters her. In einem nicht betreuten Programmteil werden Gipsabdrücke von Marderspuren angefertigt. Leistungen: 2x Übernachtung/Vollpension in der Jugendherberge Hankensbüttel, 2x Eintritt OTTER-ZENTRUM plus Programmbetreuung. Buchung über die Jugendherberge Hankensbüttel: Tel Klasse 6-8 GPS-Otter-Track Das Outdoor-Teamtraining Nach einer einführenden medialen-präsentation erkunden die Kinder das Freigelände und seine tierischen Bewohner im Rahmen einer GPS-geführten Rallye (s. S. 30). Am zweiten Tag werden in unterschiedlichen Gruppengrößen und im Rahmen spezieller Herausforderungen Teamarbeit sowie Kooperationsund Kommunikationsfähigkeit trainiert (s. S. 33). In einem nicht betreuten Programmteil werden Gipsabdrücke von Marderspuren angefertigt. Leistungen: 2x Übernachtung/Vollpension in der Jugendherberge Hankensbüttel, 2x Eintritt OTTER-ZENTRUM plus Programmbetreuung. Buchung über die Jugendherberge Hankensbüttel: Tel Beide Programme bieten wir ab 15 Personen an 26 Gruppenangebot: Förderschule Gruppenangebot: Weiterführende schulen 27

15 Das Krabbeln durch die Reuse macht besonders viel Spaß. Die stolzen Eichhörnchen vor ihrer wärmenden Höhle. Klasse 4 6 Rallye: Überleben wie ein Fischotter Fischotter haben es nicht leicht in unserer modernen Kulturlandschaft. In diesem als Rallye konzipierten Programm schlüpfen die Kinder in die Rolle eines wild lebenden Otterbestands, der 3 Gefahren überstehen muss. Hierbei gilt es, nicht in einer Fischreuse zu ertrinken, eine Spundwand zu erklimmen und eine Straße zu überqueren, ohne überfahren zu werden. Nach jeder absolvierten Station wird ausgewertet welcher Fischotter die Gefahr überlebt hat und wie stark die Fischottergemeinschaft am Ende des Programms geschrumpft ist. Selbstverständlich werden im Rahmen der Fischotter-Schaufütterungen die Lebensweise und die Lebensräume dieser faszinierenden Marderart angesprochen. Die Kinder thematisieren die Eingriffe des Menschen und entwickeln Handlungsalternativen. Da sich dieses Programm schwerpunktmäßig mit dem Fischotter beschäftigt, ist es ratsam, Zeit für die Erkundung der anderen Marder, Lernspiele und Aktivitätsbereiche (z. B. Niederseilgarten, Baummarder- Spielplatz) einzuplanen. Beobachtungen, Informationsvermittlung und Körpererfahrungen machen dieses Programm aus ca. 2 Stunden Hinweis: Das Rallye-Heft Überleben wie ein Fischotter ist eine ideale Ergänzung des Programms und dient ebenfalls der Nachbereitung im Unterricht, siehe S. 36 Kosten Rallye-Heft: 1,50 zusätzlich Klasse 5 6 Tiere im Winter Anhand von Sachinformationen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen zunächst verschiedene Überwinterungsmethoden heimischer Wildtiere und überprüfen diese anschließend an den Mardern im OTTER-ZEN- TRUM. Anschließend schlüpfen sie in die Rolle eines Eichhörnchens, das in der winterlichen Landschaft ein warmes Nest bauen muss. Eine Filmdose, gefüllt mit heißem Wasser, zeigt an, wie gut die Höhlen isoliert sind. Um in der Kälte überleben zu können, sind darüber hinaus Nussvorräte anzulegen und wiederzufinden. Kompetenzen: Beschreiben des Einflusses der Jahreszeiten auf Lebewesen Einordnen von Tieren als gleich- oder wechselwarm Nennen der Notwendigkeit der Energieaufnahme zur Erhaltung der Lebensfunktionen ca. 4,5 Stunden 28 Gruppenangebot: Weiterführende schulen Gruppenangebot: Weiterführende schulen 29

16 Die GPS-Geräte weisen den Weg zum Schatz. Die Untersuchung von Saftkuglern und Tausendfüßlern begeistert alle Teilnehmenden. Klasse 5 8 Traces Schatzsuche 2.0 im Reich der Marder Das Programm Traces, verbindet die Naturerfahrung rund um die nachtaktiven Marder mit dem immer beliebteren Geocaching. Dies ist die moderne Form der altbekannten Schnitzeljagd mit GPS-Geräten. GPS-gestützte Bildungsrouten besitzen einen enormen Aufforderungscharakter durch die Verknüpfung von herausfordernden und unbekannten Situationen mit relevanten Bildungsinhalten Nachdem die Jugendlichen mit Losen in vier Gruppen aufgeteilt wurden, bekommen sie eine Einführung in die Bedienung der GPS-Geräte. Die vier Gruppen folgen unterschiedlichen Routen zum Schatz. Auf dem Weg müssen die Jugendlichen verschiedene Geheimnisse der nachtaktiven Raubtiere in ihrer Kleingruppe lüften. Hierbei sind kommunikative Fähigkeiten und Teamwork gefragt. Den Schatz können die Jugendlichen nur heben, wenn im großen Finale alle vier Gruppen Informationen austauschen und die Ergebnisse ihrer Rätsel zusammentragen. Anschließend wird der Verlauf noch einmal in der gesamten Gruppe besprochen. Bei der Buchung des Programms ist es ratsam, Zeit für die Erkundung der naturnahen Lebensräume und den Besuch der Schaufütterungen der Marder einzuplanen, da diese während der GPS-Rallye nicht besucht werden können. Beobachtungen, Informationsbeschaffung und -verarbeitung sind wesentliche Elemente dieses Programms. Kommunikations- und Teamfähigkeit werden trainiert. ca. 3 Stunden 4,00 pro Person zusätzlich Ab 15 Personen Klasse 5 10 Lebensraum Wald Das Programm kann mit zwei unterschiedlichen Schwerpunkten gewählt werden. Bei der 1. Variante werden Kenntnisse über Baumarten in Form einer Baumrallye erworben, die Lebensansprüche des Baummarders thematisiert und die vielfältige Tierwelt der Laubstreu entdeckt und untersucht. Die Variante 2 behandelt die Angepasstheiten von Pflanzen und Tieren an ihren Lebensraum. Die Schülerinnen und Schüler erwerben an verschiedenen Stationen Fachkenntnisse und erläutern diese als Experten ihren Mitschülern. Bei beiden Programmangeboten reflektieren die Schülerinnen und Schüler ihre erworbenen Kenntnisse und setzen sie in Beziehung zu ihrem eigenen Lebensstil. Kompetenzen: Erklären der Koexistenz von verschiedenen Arten anhand unterschiedlicher Lebensraumansprüche Erklären der Anpassung in Populationen an die Lebensbedingungen durch Selektionsprozesse Erläutern der Auswirkungen menschlicher Eingriffe in Ökosysteme Beschreiben von Nahrungsbeziehungen in einem Ökosystem ca. 4,5 Stunden 30 Gruppenangebot: Weiterführende schulen Gruppenangebot: Weiterführende schulen 31

17 Naturerfahrung ist eine gute Grundlage für späteres Umwelthandeln. Nur wenn alle mitarbeiten, kann der Turmbau gelingen. Klasse 5 10 Wasserdetektive Der Schwerpunkt des Programms liegt auf der Bestimmung der Gewässergüte von Fließgewässern. Hierbei werden drei verschiedene Herangehensweisen angewendet. Das Keschern und die Bestimmung von Kleinstlebewesen erbringt die biologische Gewässergüte (Saprobienindex). Die chemischen Parameter, wie Nitrat und Phosphat, ermitteln die chemische Gewässergüte. Schließlich ergibt der Aufbau des Gewässers mit Uferstruktur, Sohlenbeschaffenheit und Abflussverhalten die Gewässerstrukturgüte. Die Arbeitsergebnisse aus den Gruppen werden mittels Computerprogramm überprüft, und zum Abschluss erfolgt die Präsentation und der Vergleich der verschiedenen Ergebnisse. Die Schülerinnen und Schüler diskutieren den Einfluss des Menschen auf die Gewässergüte und entwickeln Handlungsalternativen. Kompetenzen: Beschreiben einfacher Wechselwirkungen zwischen Populationen Erläutern der Auswirkungen menschlicher Eingriffe in Ökosysteme Beschreiben von Nahrungsbeziehungen in einem Ökosystem Erklären der Koexistenz von verschiedenen Arten anhand unterschiedlicher Lebensraumansprüche ca. 3 Stunden Klasse 5-10 Secrets Das Outdoor-Teamtraining Mit dem Bildungsprogramm Secrets werden nicht nur Kenntnisse über die heimischen Marder erworben, sondern auch die persönlichen soft skills der Schülerinnen und Schüler trainiert. Bei der GPS-gestützten Rallye durch das OTTER-ZEN- TRUM wird unmittelbares Natur erleben im Reich der nachtaktiven Marder mit Geocaching kombiniert (s. Seite 30). Im zweiten Teil des Programms bilden Partner- und Vertrauensübungen, wie z. B. einen Baum wiederfinden, den Einstieg. Danach werden in kleineren Gruppen und jeweils unter speziellen Bedingungen eine Rohrleitung und ein Turm aus Holzklötzen gebaut, mit Bällen jongliert und eine Partie Rasenski gespielt. Als abschließende Herausforderung muss die Gruppe gemeinsam ein imaginäres Moor überqueren ohne zu versinken. Nach den Übungen sichern gemeinsame Reflektionsrunden den Lernerfolg. Was hat gut geklappt? Was war nicht so gut, und warum? Haben sich alle gut aufgehoben gefühlt? Bei der Buchung des Programms ist es ratsam, Zeit für die Erkundung der naturnahen Lebensräume und den Besuch der Schaufütterungen der Marder einzuplanen, da diese während des Programms nicht besucht werden können. Im Mittelpunkt stehen der Aufbau von Vertrauen, gegenseitige Rücksichtnahme, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Motivation, selbstständiges und kreatives Handeln, Teamwork sowie Problemlösungs- und Kommunikationskompetenzen. ca. 4 Stunden 10,- pro Person zusätzlich zum Eintrittspreis Ab 15 Personen 32 Gruppenangebot: Weiterführende schulen Gruppenangebot: Weiterführende schulen 33

18 Geschickt wie ein Baummarder kommen die Jugendlichen ans Ziel. Bei der Simulation Fishbanks Ltd. geht es um das Thema Nachhaltige Entwicklung und das Nachdenken über unser Konsumverhalten. Klasse 7 10 Marder-Challenge Die einheimischen Marder müssen unterschiedlichste Herausforderungen bestehen, um das tägliche Überleben in der Natur zu meistern. Die Jugendlichen schlüpfen in die Rolle der Marder und müssen sich in kleinen Teams ausreichend Nahrung sichern sowie ein Revier suchen. In einem Wettkampf müssen sie sich gegen die Konkurrenten durchsetzen, ohne die Lebensgrundlagen anderer zu zerstören. Nach einer Einstimmung müssen die Jugendlichen im Lebensraum des Baummarders mit Geschicklichkeit einen Kletterparcours im Niederseilgarten absolvieren. Die innerartliche Konkurrenz erfahren sie beim Steinmarder, wenn sie ihre Nahrung gegen Artgenossen verteidigen müssen. Darüber hinaus werden die Wechselbeziehungen in Ökosystemen anhand einer weiteren Aktivität verdeutlicht. Beim abschließenden Quiz vertiefen die Schüler die neuen Erfahrungen und haben nochmals die Chance zu punkten. Die Teilnahme an einer Schaufütterung ist ein fester Bestandteil des Programms. Beobachtungen und Erkundungen an Gehegen, aufgelockert durch erlebnispädagogische Aktivitäten, machen dieses Angebot aus ca. 2 Stunden Ab 15 Personen Klasse Simulation Fishbanks Ltd. Fishbanks Ltd. ist ein von Dennis Meadows entwickeltes computergestütztes Simulationsspiel, das die Konsequenzen eigener Handlungen erleben lässt. Die Schulklasse teilt sich in kleine Teams auf, welche jeweils ein Fischereiunternehmen gründen. Sie konkurrieren um die nachwachsende Ressource Fisch. Für jedes Wirtschaftsjahr wird eine Firmenstrategie und ein Umsetzungsplan entwickelt. In der ausführlichen Auswertungsphase werden die ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen dieses Beispiels beleuchtet. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten in Form eines Ethikrates unter Berücksichtigung der Ziele einer nachhaltigen Entwicklung Handlungsalternativen bei der Nutzung der Ressource Fisch. Fishbanks eignet sich als Ergänzung zum Schulunterricht in den Fächern Biologie, Politik, Arbeit-Wirtschaft-Technik, Erdkunde, Religion sowie Werte und Normen. Kompetenzen: Erläutern der Auswirkungen menschlicher Eingriffe in Ökosysteme Erkennen der Notwendigkeit nachhaltiger Naturnutzung Einbeziehung ökologischer, ökonomischer und sozialer Faktoren in wirtschaftliches Handeln Kommunikationskompetenzen ca. 1,5 Stunden Vorbereitung (optional) + 5,5 Stunden Durchführung 34 Gruppenangebot: Weiterführende schulen Gruppenangebot: Weiterführende schulen 35

19 Pädagogische Materialien 3 SEHENS - W rdigkeiten Rallye-Heft Kreuz und Quer durchs OTTER-ZENTRUM Alter: 7 9 Jahre Dieses Rallye- Heft unterstützt die Kinder beim Ken nenlernen der einheimi schen Marder sowie ihrer Lebensräume und führt durch das Freigelände des OTTER-ZEN- TRUMs. Darüber hinaus lädt es dazu ein, verschiedene Dinge am Weg mit allen Sinnen wahrzunehmen. 1,50 (zzgl. 2,00 Vers.) Rallye-Heft Überleben wie ein Fischotter Alter: Jahre Das Rallye-Heft begleitet die Kinder bei einem Parcours, auf dem sie spielerisch die Gefahren für den Fischotter in der Landschaft kennen lernen. Außerdem vermittelt es altersgerechte Hintergrundinformationen ü ber die Biologie, Gefährdungen und Schutz mög lichkeiten unserer heimischen Fischotter. 1,50 (zzgl. 2,00 Vers.) Arbeitsmaterialien Spurensuche in Dorf und Stadt Klasse 4 6 und Kindergruppen Informationen zum Lebensraum Siedlungsbereich und zum Erkennen sowie Auffinden von Tierspuren werden ergänzt durch Bausteine für die Unterrichtsgestaltung mit Arbeitsblättern sowie organisatorische und rechtliche Hinweise. 7,50 (zzgl. 2,00 Vers.) Arbeitsmaterialien Unser Bach unter der Lupe Klasse 3 7 und Jugendgruppen Naturschutz im Unterricht Nr. 2 Arbeitsmaterialien für den Aufbau von Bachpatenschaften in der Schule (Klasse 3 7) und in der freien Jugendarbeit Projektbausteine Fließgewässer untersuchen Bachpatenschaften übernehmen Ergebnisse im Internet präsentieren Aktion Fischotterschutz e.v. OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel Naturschutz im Unterricht Nr. 3 Unterrichtsmaterialien für die Klassenstufen 1-4 Fischotter, Dachs & Co Ẹinheimische Raubtiere stellen sich vor! Lebensweise Lebensräume Naturschutz Aktion Fischotterschutz e.v. OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel Fließgewässer und Bachpatenschaften sind die Themen der Unterrichtsmaterialien. Kopiervorlagen und Arbeitsblätter. 7,50 (zzgl. 2,00 Vers.) Arbeitsmaterialien Fischotter, Dachs & Co. Klasse 1 4 und Kindergruppen Arbeitsmaterialien veranschaulichen das Thema Biologische Vielfalt am Beispiel der Marderartigen. Eine CD-ROM mit über 60 Arbeitsblättern und Folien ist beigefügt. 7,50 (zzgl. 2,00 Vers.) Unterrichtsmaterialien Bienen und Imkerei Vernetzung von Natur und Kultur Klasse 1 4 und Kindergruppen Unterrichtsmaterialien zeigen die Bedeutung der Bienen für intakte Naturkreisläufe. Sachtexte und Arbeitsblätter erleichtern die Unterrichtsgestaltung. 7,50 (zzgl. 2,00 Vers.) Alle Materialien sind an der Eintrittskasse des OTTER-ZENTRUMs zu erwerben oder zu beziehen bei der: Gruppe Naturschutz, Sudendorfallee 1, Hankensbüttel, Tel.: , Sehensw rdigkeiten und Unterk nfte Der Landkreis Gifhorn bietet neben seiner von Wäldern, Mooren, Heiden und Seen geprägten landschaftlichen Vielfalt eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten. Deshalb kann hier nur eine Auswahl vorgestellt werden. In der näheren Umgebung des OTTER-ZENTRUMs befinden sich u. a. das Waldbad, Spiel- und Grillplätze sowie eine Kneipp-Anlage. Ehemaliges Zisterzienser Kloster Isenhagen Nur 10 Minuten Fußweg vom OTTER-ZENRUM entfernt befindet sich das Kloster aus dem 13. Jahrhundert mit sehenswerten Kunstschätzen. Gruppen-Anmeldungen unter Tel.: Klosterhofmuseum Isenhagen Direkt neben dem Kloster liegt das im Jahre 1436 erbaute Klosterhof-Museum. Die Ausstellung steht unter dem Thema Wirtschaftsbetrieb Kloster. Gruppen-Anmeldungen unter Tel.: Jagdmuseum Wulff Ca. 6 km von Hankensbüttel entfernt befindet sich in Oerrel eine der größten deutschen Sammlungen von Jagdtrophäen. Gruppen-Anmeldungen unter Tel.: Internationales Mühlenmuseum 35 km vom OTTER-ZENTRUM entfernt liegt in Gifhorn das Windund Wassermühlen-Museum mit originalgetreuen Mühlen aus aller Welt. Tel Jugendherberge In ca. 20 Fußminuten Entfernung zum OTTER-ZENTRUM befindet sich die behindertengerechte Jugendherberge mit 138 Betten. Jugendherberge Hankensbüttel Helmrichsweg Hankensbüttel Tel Fax: Weitere Informationen über Ausflugsziele, Übernachtungsmöglichkeiten und Gastronomie in der Region erhalten Sie bei der Touristinformation Hankensbüttel Bahnhofstr. 29a Hankensbüttel Tel.: Fax: Aktion Fischotterschutz Aktion Fischotterschutz 37

20 Öffnungszeiten und Preise Öffnungszeiten ich will zur "Otter-Familie" gehören und jederzeit Ja, freien Eintritt im OTTER-ZENTRUM haben! BEITRITTSERKLÄRUNG Ich (wir) werde(n) Mitglied der Aktion Fischotterschutz e.v. mit einem Jahresbeitrag von: (bitte ankreuzen und ausfüllen) Schüler, Studenten, Azubis (Mindestjahresbeitrag 25,-) Einzelmitglieder (Mindestjahresbeitrag 60,-) Familien (Mindestjahresbeitrag 80,-) 1 OTTER-ZENTRUM Sommerzeit :30 18:00 Uhr Winterzeit :30 17:00 Uhr (Dezember und Januar geschlossen). Letzter Einlass eine Stunde vor Schließung. Vorname, Name: Straße: PLZ/Wohnort: Restaurant im OTTER-ZENTRUM Preise Eintrittspreise 38 Aktion Fischotterschutz Sommerzeit :00 18:00 Uhr Winterzeit :00 max. 17:00 Uhr (Dezember und Januar geschlossen). ** Während der Winteröffnungszeit wird das Restaurant wetterabhängig früher geschlossen. 1 Sommerzeit = Letzter Sonntag im März... (ab 02:00 Uhr) bis letzter Sonntag im Oktober... (bis 03:00 Uhr) 2 Winterzeit = Letzter Sonntag im Oktober... (ab 03:00 Uhr) bis letzter Sonntag im März...(bis 02:00 Uhr) * Mitglieder der Aktion Fischotterschutz e. V....frei Erwachsene... 10,00 Erwachsenen-Gruppen*... 9,00 Kinder (4 17 Jahre)... 6,50 Kinder-Gruppen (3 17 Jahre)*... 5,50 Familienkarte (2 Erw. + bis zu 3 Kinder)... 30,00 Ermäßigt (mit Ausweis): Behinderte, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Freiwilligendienstleistende... 8,50 ** Eine Gruppe besteht aus mindestens 15 Personen. Jede 15. Person erhält freien Eintritt. Ausgenommen von der 15- Personen - Regel beim Eintrittspreis sind spezielle Gruppenprogramme, wie z. B. Ferien-Aktion oder Genießer-Tour. Tel.: Geburtsdatum, Beruf: Datum/Unterschrift: Der Beitrag ist von dem u.g. Konto abzubuchen (bitte ankreuzen): monatl. viertelj. halbjährl. jährlich zum Zu meiner Familie gehören: (falls Platz nicht ausreicht, bitte Extrablatt beifügen) Vorname Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats 1. Einzugsermächtigung Ich ermächtige/wir ermächtigen die Aktion Fischotterschutz e. V., Sudendorfallee 1, Hankensbüttel (Gläubiger- ID: DE 80 ZZZZ ) widerruflich, die von mir/uns zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem/unserem Konto einzuziehen. 2. SEPA-Lastschriftmandat Ich ermächtige/wir ermächtigen die Aktion Fischotterschutz e. V. Zahlungen von meinem/ unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein/weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der Aktion Fischotterschutz e. V. auf mein/unser Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann/wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Kreditinstitut des Zahlers Fax: BIC IBAN: D E Unterschrift (en) Geb.-Datum Vor dem ersten Einzug einer SEPA-Basis-Lastschrift wird mich/uns die Aktion Fischotterschutz e. V. über den Einzug in dieser Verfahrensart unterrichten.

Mit der Gruppe ins OTTER-

Mit der Gruppe ins OTTER- Mit der Gruppe ins OTTER- ZENTRUM Gruppenangebote Inhalt Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Aktion Fischotterschutz e. V. OTTER-ZENTRUM Sudendorfallee 1 29386 Hankensbüttel Tel.: 05832-9808-0 Fax:

Mehr

Küste zum Miterleben

Küste zum Miterleben Niederelbe VS Angebote für Gruppen Küste zum Miterleben www.natureum-niederelbe.de innen Freizeit entdecken Für Ihren Betriebsausflug, die alljährlich anstehende Vereinsfahrt oder die geplante Familienfeier

Mehr

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V.

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche junge Menschen miteinander

Mehr

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax:

Aufnahmeantrag. Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Aufnahmeantrag Name: Vorname: Straße: PLZ, Wohnort: Geb.-Datum: Tel.: Mobil-Nr.: E-Mail: Fax: Art der Mitgliedschaft: Aktiv: Passiv: Jugend: Versicherung vorhanden?: Ja: (bitte Nachweis beifügen) Nein:

Mehr

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016

Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 Ananda Ausbildungsvertrag für 2-jährige Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in 2015 / 2016 (Exemplar für die Kursleitung) Hiermit melde ich mich verbindlich zu den unten genannten Bedingungen zur Ausbildung

Mehr

Erlebnispädagogische Klassenfahrt. Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik. Schullandheimaufenthalt

Erlebnispädagogische Klassenfahrt. Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik. Schullandheimaufenthalt Schullandheimaufenthalt Schwerpunkt Erlebnis- und Umweltpädagogik Der nachfolgend aufgeführte Aufenthalt für das Schullandheim Landjugendhaus Kienberg richtet sich an Schulklassen, die ihren Aufenthalt

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.!

Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.! Herzlich willkommen als neues Mitglied der APOLLO e. V.! Tel.: 030-47 59 91 59 Fax: 030-47 53 15 39 info@apollo-online.de www.apollo-online.de Ausführlich beantworten gerne die alten Hasen im Verein alle

Mehr

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule

Anmeldung Schuljahr 2015/2016 (Stand April 2015) Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule Mittagsbetreuung Volksschule Obernzenn - Grundschule 1. Name, Vornamen: Straße, Haus-Nr.: PLZ, Ort: Telefon: während der Betreuung: Hiermit melde ich / melden wir für das Schuljahr 2015/2016 mein / unser

Mehr

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular

Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Formular für den Verein Beitrittserklärung und Aufnahmeformular Hiermit erkläre ich meinen Beitritt zum Verein Tagesmütter und väter Stormarn e. V. Name. Vorname: Geburtsdatum: Straße: Postleitzahl / Ort:

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur Tage voller Vielfalt Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt Ein Leben mit der Natur Preise: Zielgruppe/Angebot Allgemeinbildende Schulen, gleichwertige Einrichtungen

Mehr

Wissenswertes für Schulen rund um den Besuch bei TOP SECRET

Wissenswertes für Schulen rund um den Besuch bei TOP SECRET Wissenswertes für Schulen rund um den Besuch bei TOP SECRET Anfahrt / Mit dem Auto, Bus Autobahn A42 bis Ausfahrt Neue Mitte, dann folgen Sie der Beschilderung Marina. Beim Autohaus 'Opel, Ford, Renault'

Mehr

Allgemeiner Sport-Club Theresianum Mainz e.v.

Allgemeiner Sport-Club Theresianum Mainz e.v. Mitgliedsantrag - Seite 1 Hiermit beantrage/n ich/wir meinen/unseren Beitritt zum ASC : Nr. Nachname Vorname m/w Geb.-Datum Sportgruppe 1 2 3 4 5 Straße / Hausnummer PLZ / Wohnort Telefon Handy email Eltern

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate.

Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. Schenken Sie Zukunft, werden Sie Pate. für die Kinder Kinder brauchen unsere Hilfe. Überall in den ärmsten Ländern unserer Welt gibt es Kinder, die in größter Armut leben, weil Krisen, Krieg und Katastrophen

Mehr

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de.

Betreute Grundschule der Philipp-Schubert-Schule Blasbacherstraße 14, 35586 Wetzlar Betreute-Grundschule-Hermannstein@gmx.de. Zehnerkarte Anmeldung Hiermit kaufe ich bzw. wir für meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn E-mail-Adresse Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz DE28ZZZ00000322863 10er Karte 1 60,00 Euro Gültig

Mehr

Legasthenie Ratgeber zum Thema Legasthenie Erkennen und Verstehen

Legasthenie Ratgeber zum Thema Legasthenie Erkennen und Verstehen 1 Legasthenie Ratgeber zum Thema Legasthenie Erkennen und Verstehen 02 03 Vorwort Prof. Dr. med. Gerd Schulte-Körne c/o EZB Bonn 04 05 Inhaltsverzeichnis 03 05 10 12 13 14 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

Mehr

Name des Erziehungsberechtigten. Beruf... Weitere Ansprechpartner, bzw. Abholpersonen... Ab Monat :. Betrag:... Kurs-Nr.. bei

Name des Erziehungsberechtigten. Beruf... Weitere Ansprechpartner, bzw. Abholpersonen... Ab Monat :. Betrag:... Kurs-Nr.. bei Blatt 1 / Seite 1 Anmeldung / Vertrag für einen Jahreskurs bei Kind und Werk e.v. für das Schuljahr... Geschwisterkind Vor- und Zuname des Kindes: Straße: Geboren am:.. Mobil: PLZ. Ort. Email:.. Tel:.

Mehr

Die Ausstellung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Die Ausstellung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Baudenkmale in Deutschland Seht, welch kostbares Erbe! Die Ausstellung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Besucher der Ausstellung Seht, welch kostbares Erbe die Ausstellung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Mehr

Projekt Verantwortung

Projekt Verantwortung Projekt Verantwortung Spüren, wie es ist, gebraucht zu werden Verantwortung zu tragen heißt an den Aufgaben zu wachsen. Verfasserin: Christiane Huber Stand 13.07.2015 "Unser erzieherisches Ziel ist im

Mehr

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014

Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 Kinder- und Jugendtennisprogramm 2014 1. Kinder- und Jugendtennis (nur für Mitglieder): Der Anmeldeschluss für das diesjährige Jugend für Clubmitglieder ist Freitag, der 11.04.2014. Die Gruppeneinteilung

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Anmeldung. Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern):

Anmeldung. Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern): Formular 04/2014 Erfasst: KITA Eingang Kindertagesstätte:... Anmeldung Kindergarten Purzelbaum Angaben zu den Personensorgeberechtigten (Eltern): Name Vorname Straße u. Hausnr. PLZ / Ort Ortsteil Telefon

Mehr

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege in Form der Gewährung einer laufenden Geldleistung. Name: Vorname: Geb.-Datum 1. bereits gewährt: ja nein

Antrag auf Förderung in Kindertagespflege in Form der Gewährung einer laufenden Geldleistung. Name: Vorname: Geb.-Datum 1. bereits gewährt: ja nein Diesen Antrag spätestens 4 Wochen nach Ausgabe wieder einreichen, ansonsten verfällt der Anspruch!!! Fachbereich Jugend Elisabethstr. 14-16 49808 Lingen (Ems) Ausg.-Datum: Eing.-Datum: Antrag auf Förderung

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm!

Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm! Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm! Auch die Landeshauptstadt Bayerns lockt mit vielen Angeboten. Wir haben hier für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt. Dass München neben Oktoberfest,

Mehr

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg,

das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, Die Hutzelhof-Tüte das Bio-Obst- und Gemüseangebot zum Studententarif * Liebe Studierende der WiSo Nürnberg, sneep Nürnberg hat für euch, in enger Zusammenarbeit mit dem Hutzelhof, die Hutzelhof-Tüte ins

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Freude Bringen am leben und Genuss

Freude Bringen am leben und Genuss vivaclara.de Freude Bringen am leben und Genuss viva clara Professioneller Catering- und Lieferservice lust auf leben viva clara Qualifizierter Gastronomiebetrieb der Condrobs Beschäftigungs GmbH ERLEBEN

Mehr

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort

Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort P Odysseum Köln Bildungspartner und außerschulischer Lernort Michael Cremer SK-Stiftung CSC Cologne Science Center Rotary Forum des Berufsdienstes im Distrikt 1810 8. Mai 2010 in der Rhein-Erft Akademie

Mehr

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule

Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Anmeldung zur flexiblen Nachmittagsbetreuung der Kinder-Stadtkirche e.v. für Schüler der Südendschule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter (Stand: September 2015) Name, Vorname Geburtsdatum Strasse

Mehr

seit 1868 uugewöhnlich persönlich!

seit 1868 uugewöhnlich persönlich! seit 1868 uugewöhnlich persönlich! 2/3 Wir begrüßen Sie aufs Herzlichste im Hotel Schneider am Maar! Seit 1868 besteht unser Familienbetrieb. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was wir für Sie

Mehr

erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen

erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen Idee und Konzept Unsere Klassenfahrten sind keine Aneinanderreihung von einzelnen Programmbausteinen. Unsere Klassenfahrten an sich

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn

Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Anerkennung des Betreuungsangebotes Hiermit melde ich bzw. melden wir meine(n) (unser/e) Tochter / Sohn Name, Vorname geboren am PLZ Ort Telefon Gläubiger- Identifikationsnummer Mandatsreferenz E-Mail

Mehr

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v.

Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. Sportfreunde Pinneberg 1945 e.v. DER Fußballverein in Pinneberg-Nord an der Müssenwiete Herrenfußball Jugendfußball Kinderfußball A u f n a h m e a n t r a g Hiermit beantrage ich die Aufnahme in den Verein

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6623.1-01/29 vom 13. April 2010 Lehrplan für das Berufskolleg für Praktikantinnen und Praktikanten Erziehung und Betreuung gestalten

Mehr

Der Schulbauernhof als Lebensschule

Der Schulbauernhof als Lebensschule Der Schulbauernhof als Lebensschule Ein Modellprojekt für Nachhaltigkeitsbildung Stefanie Nordmann LandWert Schulbauernhof e.v. 19.07.2011 11. Vilmer Sommerakademie: Das Gute Leben mit der Natur Lebensstile

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 195

SEPA-LASTSCHRIFT 195 SEPA-LASTSCHRIFT 195 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

Anmeldung zur Ganztagsgrundschule, den Nachmittagskursen, dem Mittagessen und der kommunalen Zusatzbetreuung in der Ganztagsgrundschule Oberweissach

Anmeldung zur Ganztagsgrundschule, den Nachmittagskursen, dem Mittagessen und der kommunalen Zusatzbetreuung in der Ganztagsgrundschule Oberweissach SERVICESTELLE KINDERBETREUUNG Frau Sara Meier Telefon: 07191/3531-40 Email: sara.meier@weissach-im-tal.de Anmeldung zur Ganztagsgrundschule, den Nachmittagskursen, dem Mittagessen und der kommunalen Zusatzbetreuung

Mehr

» Mobilität für. Fortgeschrittene. 12 Monate fahren, 10 Monate bezahlen: nur 56,- im Monat!

» Mobilität für. Fortgeschrittene. 12 Monate fahren, 10 Monate bezahlen: nur 56,- im Monat! Nordhessenkarte 60plus 12 Monate fahren, 10 Monate bezahlen: nur 56,- im Monat!» Mobilität für Fortgeschrittene Die Nordhessenkarte 60plus: Für alle ab 60, die mehr erleben wollen. Gemeinsam mehr bewegen.

Mehr

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildungsvertrag zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie zwischen der, Kruppstraße 105, 60388 Frankfurt am Main, und Name... Vorname... Straße... PLZ... Ort...

Mehr

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE Ein variables Raumkonzept, moderne Veranstaltungstechnik und unser KOMPETENTES TEAM garantieren beste Voraussetzungen für Ihr Firmen-Event ganz gleich, ob Sie eine Tagung, ein Seminar, einen kleineren

Mehr

Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak. Vereinsbeitritt. Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten.

Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak. Vereinsbeitritt. Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten. Abs. Wühlmäuse - Schleswig - Holstein e.v. Joachim Podworny Kampweg 10 25715 Eddelak Vereinsbeitritt Ich/wir, möchte/n den Wühlmäusen beitreten. Anbei: Aufnahmeantrag Erklärung Einzugsermächtigung Mit

Mehr

Sporttaucher Berlin e.v. Geschäftsstelle, c/o I. Feilhaber, Duisburger Str. 18, 10707 Berlin Tel: 8572 9627 Email: I.Feilhaber@t-online.

Sporttaucher Berlin e.v. Geschäftsstelle, c/o I. Feilhaber, Duisburger Str. 18, 10707 Berlin Tel: 8572 9627 Email: I.Feilhaber@t-online. Sporttaucher Berlin e.v. Geschäftsstelle, c/o I. Feilhaber, Duisburger Str. 18, 10707 Berlin Tel: 8572 9627 Email: I.Feilhaber@t-online.de Für die Anmeldung im Sporttaucher Berlin e.v. ist folgendes nötig:

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum

Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Landjugend Berlin-Brandenburg e. V. Ausbildung zum Konfliktmanager und Partizipationsberater im ländlichen Raum Informationen zur Ausbildung Hallo ins Land, wir sind die Teilnehmenden der Ausbildung zum

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Winkelwiese/Waldhäuser Ost Verlässliche Grundschule Standort Waldhäuser Ost Klasse 3 und 4 für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt

Mehr

An die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler. Ochsenfurt, 06.02.2015. Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

An die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler. Ochsenfurt, 06.02.2015. Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, MITTELSCHULE OCHSENFURT, FABRIKSTRAßE 1, 97199 OCHSENFURT An die Eltern und Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler Mittelschule Ochsenfurt Mittlere Reife Zug offene und gebundene Ganztagesschule

Mehr

Der Teufelhof Basel 2. Weindegustationen 3. Whiskey-Degustation 6. Grappa-Degustation 7. Cocktail mixen 8. Wein und Essen: die richtige Kombination 9

Der Teufelhof Basel 2. Weindegustationen 3. Whiskey-Degustation 6. Grappa-Degustation 7. Cocktail mixen 8. Wein und Essen: die richtige Kombination 9 Rahmenprogramme im Teufelhof Basel Inhalt Der Teufelhof Basel 2 Weindegustationen 3 Whiskey-Degustation 6 Grappa-Degustation 7 Cocktail mixen 8 Wein und Essen: die richtige Kombination 9 Malkurs «Portait»

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

l Auftrag mit Einzugsermächtigung

l Auftrag mit Einzugsermächtigung Beitragsvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung l Auftrag mit Einzugsermächtigung Bitte füllen Sie diesen Fragebogen vollständig aus und senden Sie ihn mit der unterzeichneten Einzugsermächtigung (am

Mehr

GEMEINSAM LERNEN UND LEBEN INTERNAT SRH SCHULEN

GEMEINSAM LERNEN UND LEBEN INTERNAT SRH SCHULEN GEMEINSAM LERNEN UND LEBEN INTERNAT SRH SCHULEN Rund um gut versorgt Das Leben im Internat ist etwas ganz Besonderes. Das Zusammenleben, das gemeinsame Lernen und viele weitere gemeinschaftliche Aktivitäten

Mehr

Tagungen, Seminare und Events

Tagungen, Seminare und Events Tagungen, Seminare und Events 2 Willkommen zu einer erlebnisreichen Zeit! Ob Tagungen im engsten Kreis oder Firmenpräsentationen mit bis zu 300 Personen, wir bieten Ihnen mit unseren Veranstaltungsräumen

Mehr

Legden im Münsterland

Legden im Münsterland Herzlich willkommen Legden im Münsterland Tradition & Herzlichkeit seit 1884 Herzlich willkommen seit 1884 bei uns auf HermannsHöhe. Ehemals das Landgasthaus an der Zollstation, heute ein modern ausgestattetes

Mehr

Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier

Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier Die Intension von ProServ für eine Bildungspartnerschaft mit der Schwarzwaldschule Appenweier beruht auf mehreren Gesichtspunkten. Zum einen ist

Mehr

ABITURKURS ERfolgREIchE ABITURvoRBEREITUng In den osterferien

ABITURKURS ERfolgREIchE ABITURvoRBEREITUng In den osterferien ABITURKURS Erfolgreiche Abiturvorbereitung in den Osterferien Das sagen unsere Schüler: Danke noch mal für den tollen Matheunterricht, und auch das Skript war der Hammer! :) 10 Punkte im Mathe-Abi nur

Mehr

Informationswege im Web 2.0

Informationswege im Web 2.0 Informationswege im Web 2.0 Ein Schulprojekt mit integrierter Lehrerfortbildung über Portale, Wikis, Twitter und Co. Einblick in Nachrichtenwege des Web 2.0 Projekt mit Journalisten und Medienpädagogen

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006

Praktikumsbericht. von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Praktikumsbericht von Katrin Albert Praktikum von 1. August 2005 bis zum 28. Februar 2006 Nach sieben Monaten Praktikum ist es Zeit kurz zurück zu blicken. Der folgende Bericht soll daher Antwort auf vier

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem.

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. SEPA Single Euro Payments Area Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. Das ist neu im europäischen Zahlungsverkehr. Sind Ihnen auf Ihrem Kontoauszug die Begriffe IBAN und BIC aufgefallen? Sie

Mehr

Erlebnispädagogische Angebote

Erlebnispädagogische Angebote Klassenfahrt in die Jugendherberge Hankensbüttel Erlebnispädagogische Angebote Programmbausteine Erlebnispädagogik, Teambildung, Bewegung und Spaß geeignet für 3. - 11. Klasse Aufenthalt 3-5 Tage Leistungen,

Mehr

Geschäftsstelle: Fax: 0711-23 60 296 Hohenheimer Str. 5 70184 Stuttgart. Aufnahme Antrag

Geschäftsstelle: Fax: 0711-23 60 296 Hohenheimer Str. 5 70184 Stuttgart. Aufnahme Antrag Anschrift: Verein der Gehörlosen Stuttgart e.v. E-Mail: 1.Vorsitzender@vdg-stuttgart.de Geschäftsstelle: Fax: 0711-23 60 296 Aufnahme Antrag Hiermit erkläre ich meine Bereitschaft, Mitglied im Verein der

Mehr

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events

Richtig gutes essen. für kleine Feste und grosse Events Richtig gutes essen für kleine Feste und grosse Events einfach Auswählen www.vivaclara.de Genuss mit Full-Service Fair, Freundlich, Gut Erstklassiger Service, Kompetenz und Zuverlässigkeit, eine reichhaltige

Mehr

Lernen zu lernen. Sekundarstufe I

Lernen zu lernen. Sekundarstufe I Lernen zu lernen Sekundarstufe I EINFÜHRUNG Dort wo Menschen sind, gibt es immer etwas zu tun, gibt es immer etwas zu lehren, gibt es immer etwas zu lernen. Paulo Freire TIPPS FÜR DEN UNTERRICHT Pflege

Mehr

Mission Zukunft gestalten Machen Sie mit!

Mission Zukunft gestalten Machen Sie mit! Mission Zukunft gestalten Machen Sie mit! Gemeinsam Zukunft gestalten! Komplexe Fragen erfordern wissenschaftlich umfassende Antworten Sie können Einfluss nehmen: auf die gesellschaftlichen Lebensbedingungen,

Mehr

Ausflugsziele für. Kindergärten

Ausflugsziele für. Kindergärten Natur - Tiere Ausflugsziele für 1. Freilandlabor Britz e.v. Kindergärten Auskunft / Information: http://www.freilandlabor-britz.de/ Telefon: 030/703 30 20 Fax: 030/701 312 32 E-mail: Freilandlabor labor-britz@t

Mehr

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52

Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen. H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 Lloydstraße 4-6 Überseestadt Bremen H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) Lloydstraße 4-6 28217 Bremen T: 0421-800 47-18 F: 0421-800 47-52 www.siedentopf.de info@siedentopf.de SCHÖNER ARBEITEN IN DER ÜBERSEESTADT

Mehr

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesund sein. Durch unsere Essgewohnheiten und wie oft wir uns bewegen, können wir viel für unsere Gesundheit tun. Nachfolgend einige

Mehr

Naturwissenschaft in der Oberstufe

Naturwissenschaft in der Oberstufe Naturwissenschaft in der Oberstufe an der Dietrich-Bonhoeffer-Schule, Bedburg-Hau, Förderschule für Körperliche und motorische Entwicklung Der naturwissenschaftliche Unterricht in der Oberstufe umfasst

Mehr

Sachbericht. Sachbericht Inhalte:

Sachbericht. Sachbericht Inhalte: Sachbericht Sachbericht Inhalte: Aus- und Fortbildung von Teamer-innen und Jugendleiter-inne-n, speziell für blinde, sehbehinderte und sehende Jugendliche; Durchführung einer integrativen Ferienfreizeit;

Mehr

Lädt alle Freunde und Förderer des Schießsports zum Mitmachen ein!

Lädt alle Freunde und Förderer des Schießsports zum Mitmachen ein! Lädt alle Freunde und Förderer des Schießsports zum Mitmachen ein! Besuchen Sie uns in unserem vereinseigenen, gemütlichen Schützenhaus oder besuchen sie unsere Website. Steinbrink 5, 30880 Laatzen www.sv-laatzen.de

Mehr

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1

New World. Englisch lernen mit New World. Informationen für die Eltern. English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Englisch lernen mit New World Informationen für die Eltern New World English as a second foreign language Pupil s Book Units 1 Klett und Balmer Verlag Liebe Eltern Seit zwei Jahren lernt Ihr Kind Französisch

Mehr

Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15

Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15 Fachveranstaltungen Herbst /Winter 2014/15 In dem komplexen und sensiblen Feld der sexuellen Gewalt bieten Sie durch ihre klare Haltung und transparente und ruhige Herangehensweise konkrete und praxistaugliche

Mehr

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Antrag auf Fördermitgliedschaft lifenotes e.v. - - Verwaltungsrat - c/o Wolfgang Naegele Mönckebergstraße 31 20095 Hamburg Mitgliedsnummer: Antrag auf Fördermitgliedschaft Ich/Wir, Frau/Herr/Firma beantrage/n hiermit die Aufnahme als

Mehr

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen

s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen s Sparkasse SEPA Lastschrift: Euro paweit und zu Hause bequem per Lastschrift bezahlen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen SEPA Lastschrift bezahlen Sie fällige Forderungen in Euro

Mehr

Freundeskreis DB Museum Weichen stellen. Mitglied werden. Unterstützen Sie mit uns das älteste Eisenbahnmuseum der Welt.

Freundeskreis DB Museum Weichen stellen. Mitglied werden. Unterstützen Sie mit uns das älteste Eisenbahnmuseum der Welt. Gemeinsam sichern wir die Zukunft des DB Museums Wir bedanken uns herzlich bei allen Unternehmen und Privatpersonen, die unsere Arbeit mit Spenden, Sponsoring und Förderung unterstützen. Kontakt Frank

Mehr

MFA on Tour. Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis und auf Hausbesuchen. Samstag, 1. März 2014 von 9 bis 17 Uhr in Rendsburg

MFA on Tour. Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis und auf Hausbesuchen. Samstag, 1. März 2014 von 9 bis 17 Uhr in Rendsburg MFA- Thementag 0 3 o t MFA on Tour Medizinische Fachangestellte in der Hausarztpraxis und auf Hausbesuchen Samstag, 1. März 2014 von 9 bis 17 Uhr in Rendsburg in Kooperation mit dem Programm Ab 8:00 Uhr

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 187

SEPA-LASTSCHRIFT 187 SEPA-LASTSCHRIFT 187 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (Vordruck S.189, S.191)

Mehr

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule

Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung an der Pestalozzischule Hiermit melde ich meinen Sohn / meine Tochter zur Betreuung durch die Kinder-Stadtkirche an: Name, Vorname Straße PLZ, Ort E-Mail Telefon Geburtsdatum

Mehr

Classic Cadillac Club Deutschland e.v.

Classic Cadillac Club Deutschland e.v. Willkommen im Club! Vielen Dank, dass Sie Mitglied im Classic Cadillac Club Deutschland e.v. werden wollen. Wir freuen uns sehr Sie in unserem Club begrüßen zu dürfen. Sollten Sie fragen zu diesem Antrag

Mehr

bvv Messe der Frau am 25. und 26. April 2015

bvv Messe der Frau am 25. und 26. April 2015 bvv Messe der Frau am 25. und 26. April 2015 Kurzinfo und Übersicht Ort und Öffnungszeiten Saal und weitere Räume des Bad Bramstedter Schlosses; mitten im Zentrum Bad Bramstedts geöffnet an beiden Tagen

Mehr

soziale magazin V e r a n t w o r t u n G Stiftung Bahn-Sozialwerk AuSgAbe 4/2014 Zugestellt durch die deutsche Post

soziale magazin V e r a n t w o r t u n G Stiftung Bahn-Sozialwerk AuSgAbe 4/2014 Zugestellt durch die deutsche Post AuSgAbe 4/2014 Stiftung Bahn-Sozialwerk magazin Zugestellt durch die deutsche Post soziale V e r a n t w o r t u n G l e b e n Geschichten der hilfe titel Die Solidarität einer großen Gemeinschaft Seiten

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT 1. In eigener Sache: rauf aufs Rad Natur erleben 2. Mitfeiern: Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld 3. Schulwander-Wettbewerb 2015 jetzt mitmachen! 4. Link-Tipps

Mehr

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte mit allen Sinnen Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte-Projekttag An einem Kinderrechtetag haben die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die Kinderrechte mit allen

Mehr

Leitbild Ferienpass-Städte

Leitbild Ferienpass-Städte Leitbild Ferienpass-Städte Stand: 3. Dezember 2013 FVFS Fachverband Ferienpass - Städte Der FVFS ist ein Zusammenschluss deutscher und österreichischer Fachkräfte, der überwiegend in Kommunen Ferienprogramme

Mehr

Genießertage im Winzerhotel

Genießertage im Winzerhotel Bio-Weingut und Winzerhotel Therese & Lothar Schenkel Westerschooss 4 55239 Gau-Odernheim Telefon 06733 / 8644 Fax 06733 / 96 10 85 therese@weingut-schenkel.de www.weingut-schenkel.de Genießertage im Winzerhotel

Mehr

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme Rudolf-Breitscheid-Straße 14 Antrag auf Mitgliedschaft in der SG Friedrichsgrün e. V. Hiermit beantrage ich für mein Kind die Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft Friedrichsgrün e.v. Ich erkenne die

Mehr

Rehabilitation mit Kindern als Begleitpersonen

Rehabilitation mit Kindern als Begleitpersonen Rehabilitation mit Kindern als Begleitpersonen > Angebote > Unterkunft > Organisation der Kinderbetreuung Zu unserer Klinik Die Mittelrhein-Klinik ist eine moderne Rehabilitationklinik mit 178 Betten in

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Durchführung: Anfang April bis Anfang November, Termin auf Vereinbarung, Dauer der Veranstaltung mindestens 4 Stunden, buchbar ab 10 Personen.

Durchführung: Anfang April bis Anfang November, Termin auf Vereinbarung, Dauer der Veranstaltung mindestens 4 Stunden, buchbar ab 10 Personen. Umweltbildung mit CALUMED Natur Erfahren und begreifen Im Rahmen der Internationalen UN-Dekade für Biodiversität und in Anlehnung an das UNESCO Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Mehr

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten?

Was unterscheidet schlemmerinfo von anderen Angeboten? Was ist schlemmerinfo? Schlemmerinfo ist ein tagesaktueller Restaurantführer im Internet. Er verbindet die klassische Gastronomie mit der Online-Welt und bietet Ihnen die Möglichkeit sowohl Einheimische

Mehr

Wussten Sie schon, dass ein 60-minütiges Mitarbeitergespräch, einmal im Jahr durchgeführt, die Zusammenarbeit wesentlich verbessert?

Wussten Sie schon, dass ein 60-minütiges Mitarbeitergespräch, einmal im Jahr durchgeführt, die Zusammenarbeit wesentlich verbessert? Lösung Mitarbeitergespräch Wussten Sie schon, dass ein 60-minütiges Mitarbeitergespräch, einmal im Jahr durchgeführt, die Zusammenarbeit wesentlich verbessert? Das Mitarbeitergespräch bietet der Führungskraft

Mehr

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte

Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte Faszination Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Informationen für Lehrkräfte Faszination Materialien und Werkstoffe Wie müssen Werkstoffe gestaltet sein, um starkem Druck in der Tiefsee standzuhalten?

Mehr