Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2015"

Transkript

1 2.15 sprogramm 2. Halbjahr 2015 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz

2 zahnheilkunde 2016 zahnheilkunde und 09. April 2016 Hilton Hotel Mainz Paradigmenwechsel - wenn Dogmen zerbrechen Für Zahnärzte und zahnmedizinisches Fachpersonal Festredner: Rüdiger Nehberg Referenten (vorläufig): Prof. Dr. C. Benz, Sabine Christmann, Univ. Prof. J. Deschner, PD Dr. Dr. Christiane Gleissner, Christa Haas, Dr. E. Jacobi-Gresser, Tracey Lennemann (DH), Univ.-Prof. Dr. M. Noack, Dr. R. Nölken, OA Dr. S. Reich, Univ.-Prof. Dr. U. Schlagenhauf, MTRA M. Shokri, Dr. Dr. A. Strunz, Prof. Dr. R. Wessely, Martina Wiesemann, Sylvia Wuttig Wissenschaftlicher Leiter: Univ.-Prof. Dr. Bernd d`hoedt/mainz Veranstalter: Landeszahnärzekammer Rheinland-Pfalz Langenbeckstraße Mainz Organisation/Anmeldung: OEMUS MEDIA AG Holbeinstraße Leipzig Tel.: Fax:

3 Vorwort 2.15 Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege, liebes Praxisteam, die bereits im sheft 1/2015 angekündigten baulichen Veränderungen im Institut Bildung und Wissenschaft bei der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz sind bereits über die Planungsphase hinaus und alle Beteiligten freuen sich auf den Bezug der neuen Räumlichkeiten. Die Zeit dahin nutzen wir, um ein neues Konzept für die ZMP/ZMVund ZMF- anbieten zu können; auch diese Seminarart wird sicherlich von den neuen Räumlichkeiten mit praktischen Arbeitsplätzen profitieren. Im Januar und Februar 2015 konnten die curricularen en Implantologie und Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie erfolgreich gestartet werden, worüber wir uns sehr freuen. San.-Rat Dr. Michael Rumpf Neu in unserem Repertoire ist die Sonderserie Angewandte Kinesiologie (AK) mit 3 Wochenenden à 2 Tagen mit der österreichischen Referentin DDr. Riedl-Hohenberger, die im Juli 2015 startet. Informationen zu dieser hochinteressanten Thematik finden Sie in diesem Heft. Die inzwischen 8. Serie des Curriculums Parodontologie beginnen wir im Jahr 2016; selbstverständlich werden auch hier die Inhalte immer wieder nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auf den aktuellsten Stand gebracht. Dr. Peter Mohr Weiterhin bieten wir die neuesten Informationen in Sachen Hygiene und Qualitätsmanagement in altbewährter Form allen interessierten Praxen an. Die Informationen zu unseren en erhalten Sie ebenfalls unter Wir hoffen sehr, dass Ihnen auch unsere en im 2. Halbjahr 2015 gefallen und freuen uns, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. Mit besten kollegialen Grüßen Ihr San.-Rat Dr. Michael Rumpf Präsident Dr. Peter Mohr Vizepräsident 3

4 2.15 Ansprechpartner Inhalt Vorwort S. 3 Ansprechpartner S. 4 Zeichenerklärung / Impressum S. 5 Anmeldeformular S. 6 Dagmar Wepprich-Lohse Tel.: Anfahrt S. 7 Kalendarische Programmübersicht 2. Halbjahr 2015 S. 8 Terminvorankündigung S. 25 Themenbeschreibung der Kurse und Vorstellung der Referenten S. 32 sprogramm regional S. 84 Zivana Lazic Tel.: Ina Kuball Tel.:

5 2.15 Zeichenerklärung Zielgruppe Impressum Zahnärztliche Mitarbeiter/-innen Team Seminarinhalt Zahnärztliche Die so gekennzeichneten Veranstaltungen werden speziell für Zahnärztinnen und Zahnärzte angeboten. Mitarbeiter/-innen Diese Veranstaltungen sind inhaltlich auf das Praxispersonal ausgerichtet. Selbstverständlich können auch Zahnärztinnen und Zahnärzte teilnehmen. Teamfortbildung Teamfortbildung für das gesamte Praxisteam. Herausgeber: Institut Bildung und Wissenschaft der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz San.-Rat Dr. Michael Rumpf Redaktion: Gabriela Weber Anschrift: Institut Bildung und Wissenschaft der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Langenbeckstraße 2, Mainz Telefon Telefax Internet: Abrechnung Abrechnung Druck und Anzeigen: gzm Grafisches Zentrum Mainz Bödige GmbH Dekan-Laist-Straße 38, Mainz Telefon Telefax Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion. GESCHLECHTSNEUTRALITÄT: Das Angebot dieser skurse richtet sich an Frauen und Männer gleichermaßen. Personenbezeichnungen gelten deshalb sowohl in weiblicher als auch in männlicher Form. Jede in unserem sprogramm angebotene Veranstaltung ist mit den oben aufgeführten Piktogrammen gekennzeichnet, um Ihnen die Orientierung zu erleichtern. Das erste Piktogramm bezieht sich auf die Zielgruppe, die folgenden Piktogramme auf den Seminarinhalt. 5

6 2.15 Anmeldung Kopiervorlage Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Institut Bildung und Wissenschaft (Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen.) Kursnummer Kurs-Titel Für folgende sveranstaltung melde ich mich an: Kurs-Datum Betrag (pro Person) Praxis (Praxisstempel) Name Teilnehmer/-in Geburtsname/-datum: Name Teilnehmer/-in Geburtsname/-datum: Name Teilnehmer/-in Geburtsname/-datum: adresse: Einzugsermächtigung (Wir bitten um Verständnis, dass andere Zahlungsarten aufgrund des Buchungsaufwandes nicht möglich sind.) Kontoinhaber Kreditinstitut BIC IBAN Mit der Unterschrift werden die Allgemeinen Geschäftsbedingen (AGB) der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz akzeptiert (einzusehen unter Unterschrift Kontoinhaber Mit der Weitergabe meiner Adressdaten an mögliche Sponsoren (z. B. aus der Industrie) erkläre ich mich einverstanden (wenn nicht, diesen Satz bitte streichen). 6 Unterschrift Anmeldung per Fax unter oder per an und

7 2.15 Anfahrt Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Langenbeckstraße Mainz Telefon Telefax Mit dem Auto: Fahren Sie auf die A60 bis zum Autobahnkreuz Mainz-Süd (21). Folgen Sie den Schildern in Richtung Mainz. Sie fahren über die Pariser Straße (B40) und biegen an der Kreuzung entsprechend der Beschilderung in Richtung Unikliniken halblinks ab. Sie passieren dann die Fichteplatzstraße und erreichen die Uniklinik auf der Straße Am Römerlager (siehe Karte). Biegen Sie links auf die Ausfahrt zu den Parkplätzen der Uniklinik ab. Parken Sie Ihr Auto hier am einfachsten in der ausgeschilderten, kostenpflichtigen Tiefgarage am Augustusplatz. Von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zur Landeszahnärztekammer. Ab Mainzer Hauptbahnhof mit dem Bus (Linien 62, 63, 67, 71, 652, 660) bis zur Haltestelle Universitätsmedizin. 7

8 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 17. Juni Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 7 Bissfest bis ins hohe Alter Seniorengerechte Prophylaxe Referentin: Bianca Willems (Koblenz) siehe auch Seite 66 Team Kurs-Nr.: Fr., 19. Juni 2015 Sa., 20. Juni 2015 spunkte: 15 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul IV: Umwelt-ZahnMedizin-Umweltmedizin Referenten: Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser (Mainz), Dr. Hermann Kruse (Kiel), Peter Jennrich (Würzburg) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Di., 23. Juni Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team 8

9 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 24. Juni Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team AUSGEBUCHT Kurs-Nr.: Fr., 26. Juni 2015 Sa., 27. Juni 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul IV: Das Einzelzahnimplantat Referent: Dr. Gerhard Iglhaut (Memmingen) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: So., 28. Juni Uhr Gebühr: Euro 260,00 spunkte: 10 Sonntagsfortbildung (mit hands-on): Innovative Konzepte zur vorhersagbaren Therapie singulärer und multipler Rezessionen am Zahn und Implantat Das Berner Konzept Referent: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern) Team siehe auch Seite 70 9

10 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mo., 29. Juni 2015 bis Sa., 04. Juli Uhr Gebühr: Euro 970,00 Kursdauer: 66 Stunden Mitarbeiter/-innen Prophylaxe kompakt Intensivkurs für Prophylaxeeinsteiger/innen (ZFA s), Zahnklinik, Universitätsmedizin Mainz Referenten: PD Dr. Dr. Christiane Gleissner (Friedberg), Dr. Judith Jacob-Motschmann (Mainz), Bianca Willems (Koblenz), Christa Haas (Mainz), Brigitte Conrad (Bingen), Nina Düchting (Bad Lippspringe), Annette Hengstenberg (Mainz), Maria Semmler (Bingen) siehe auch Seite 76 Kurs-Nr.: Mi., 1. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team AUSGEBUCHT Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 Kurs-Nr.: Mi., 8. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team 10 Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 58

11 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 8. Juli Uhr Gebühr: Euro 270,00 spunkte: 10 Notfalltraining für die Zahnarztpraxis Referent: Dr. Roman Haessler (Mainz) siehe auch Seite 72 Team Kurs-Nr.: Sa., 10. Juli 2015 So., 11. Juli 2015 spunkte: 15 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul V: Toxische Belastungen/Mitochondriopathie/ Regenerationstherapien Referenten: Dr. Roby Thill (Beaufort, Luxemburg), Dr. Peter Germann (Worms), Dr. Wolfgang Baur (Vienenburg), Dr. Dirk Wiechert (Bremen), Dr. Kurt E. Müller (Memmingen) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Fr., 17. Juli 2015 Sa., 18. Juli 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul III: Diagnostik, Zugangspräparation, Gleitpfad, Wurzelkanalaufbereitung mit verschiedenen Feilensystemen (Biorace, Wave One, Reziprok), temporäre Einlagen, Verschluss (mit hands-on) Referent: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren) siehe auch Seite 34 11

12 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 22. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 29. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Ferienkurs: Hygiene-Workshop 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 61 Kurs-Nr.: Fr., 31. Juli Uhr Sa., 01. August Uhr Gebühr: Euro 550,00 spunkte: 20 Sonderkursreihe Applied Kinesiology (AK) Kurs I: Einführung Angewandte Kinesiologie Referentin: DDr. Margit A. Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 40 Zahnärztliche 12

13 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 5. August Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Team AUSGEBUCHT Ferienkurs: Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Ort: Frauenklinik Mainz - Seminarraum 2 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 26. August Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Ferienkurs: Hygiene-Workshop 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 61 Kurs-Nr.: Mi., 2. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Team AUSGEBUCHT Ferienkurs: Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 62 13

14 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 4. September 2015 Sa., 5. September 2015 spunkte: 15 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Kurs-Nr.: Fr., 11. September 2015 Sa., 12. September 2015 Curriculum Integrative (2) Modul VI: Orale Präventivmedizin 2/Homöopathie/Phytotherapie / Praxisorganisation Referenten: Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser (Mainz), Dr. René Sanderink (Rastatt) siehe auch Seite 32 Curriculum Implantologie (5) Modul V: Augmentation 1 Referent: Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz (Wiesbaden) Zahnärztliche AUSGEBUCHT siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Di., 15. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 61 Team Kurs-Nr.: Mi., 16. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team 14 Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57

15 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 16. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Oralchirurgisches Kompendium Der Tag des Oralchirurgen Behandlungsspektrum und Therpieverfahren in einer Landzahnarztpraxis Referent: Dr. Wilhelm M. Springer (Bitburg) Zahnärztliche Verpflichtend für alle Weiterbildungsassistenten/-innen siehe auch Seite 50 Kurs-Nr.: Teil 1 Mi., 16. September 2015 Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben Teil 2: 16. Dezember 2015 Gebühr: Euro 890,00 spunkte: 18 Zahnärztliche Kombinationskurs zur Erweiterung der Fachkunde (inkl. Sachkundeerwerb): Digitale Volumentomographie der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Teil 1 Ort: Kleiner Hörsaal im 2. OG., Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten, Augustusplatz 2, Mainz Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. B. Al Nawas OÄ PD Dr. A. Behneke Univ.-Prof. Dr. N. Behneke OA Dr. M. Burwinkel OA Dr. H. Dietrich Univ.-Prof. Dr. B. d Hoedt Prof. Dr. R. Schulze Univ.-Prof. Dr. B. Willershausen OÄ Dr. S. Wriedt Hauptreferent und Kursleitung: OA Dr. Matthias Burwinkel Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie siehe auch Seite 48 15

16 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 23. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Zahnärztliche Kinderbehandlung leicht gemacht Referent: Allard van Lunteren (Germersheim) siehe auch Seite 73 Team Kurs-Nr.: Mi., 30. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Aktuelle Rechtsprechung zum Patientenrechtegesetz (PatRG) Referent: RA Felix Schütz (HGF LZK, Mainz) siehe auch Seite 63 Team Kurs-Nr.: Mi., 30. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 16

17 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 7. Oktober Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 1 Ort: Frauenklinik Mainz - Hörsaal 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 61 Team Kurs-Nr.: Fr., 9. Oktober 2015 Sa., 10. Oktober 2015 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul IV: Review Kurs 3, 3D-Desinfektion, 3D-Obturation, Postendodontische Restauration, Anatomie der Wurzelkanäle, Dentalmikroskopie (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referent: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Mi., 14. Oktober Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) Team siehe auch Seite 58 17

18 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 14. Oktober Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Oralchirurgisches Kompendium Präoperative Diagnostik und perioperatives Notfallmanagement nicht nur bei kardiovakulären Risikopatienten Referentin: Dr. Susanne Berrisch-Rahmel (Düsseldorf) Zahnärztliche Verpflichtend für alle Weiterbildungsassistenten/-innen. siehe auch Seite 52 Kurs-Nr.: Fr., 16. Oktober 2015 Sa., 17. Oktober 2015 spunkte: 19 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul VII: Juristische Aspekte/Orthemolekularia/Angewandte Kinesiologie (AK) (hands-on) Referenten: Prof. Dr. jur. Martin Spaetgens (Trier), DDr. Margit Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Sa., 24. Oktober Uhr Gebühr: Euro 260,00 spunkte: 10 Periimplantitis: state of the art der PRÄVENTION und Nachsorge (mit hands-on), Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Maria Semmler (Bingen) Team siehe auch Seite 64 18

19 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 30. Oktober 2015 Sa., 31. Oktober 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul VI: Augmentation II und Univ.-Zahnklinik Mainz Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas (Mainz), Univ.-Prof. Dr. Dr. Heiner Wehrbein (Mainz) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Fr., 6. November 2015 Sa., 7. November 2015 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul V: Review Kurs 3 und 4 mit Schwerpunkt erschwerte Anatomie, Orthograde Revision, Indikationsstellung für WSR (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referent: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Mi., 11. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 19

20 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 13. November 2015 Sa., 14. November 2015 spunkte: 19 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul VIII: TCM/Akupunktur (hands-on) Referent: Prof. Dr. Matthias Kunth (Pfaffenhofen) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Mi., 18. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 58 Kurs-Nr.: Fr., 20. November Uhr Sa., 21. November Uhr Gebühr: Euro 550,00 spunkte: 20 Sonderkursreihe Applied Kinesiology (AK) Kurs II: Craniomandibuläre Diagnostik Referentin: DDr. Margit A. Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 40 Zahnärztliche 20

21 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Di., 24. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 25. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 2. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Friedberg), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 21

22 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 4. Dezember 2015 Sa., 5. Dezember 2015 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul VI: Adhäsive und Komposite State of the Art (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Ort: Unizahnklinik Marburg Referent: Prof. Dr. Roland Frankenberger (Marburg) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Sa., 5. Dezember Uhr Gebühr: Euro 25,00 (inkl. Verpflegung) spunkte: 5 Zahnärztliche Existenzgründungsseminar Perspektive Zahnarztpraxis Beste Chancen oder Risiken mit Nebenwirkungen? Referenten: Sanitätsrat Dr. Michael Rumpf (Mainz) Sanitätsrat Dr. Helmut Stein (Clausen) Marco Schneider (Mainz) Michael Lennartz (Mainz) Dr. Andreas Laux (Mainz) siehe auch Seite 54 Kurs-Nr.: Mi., 9. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 58 22

23 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 11. Dezember 2015 Sa., 12. Dezember 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul VII: Implantatprothetik und Zahnklinik Mainz Referenten: Dr. Karl-Ludwig Ackermann (Filderstadt) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Mi., 16. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team Kurs-Nr.: Do., 17. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team 23

24 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Teil 2 Mi., 16. Dezember Uhr Teil 1: siehe 16. September 2015 Zahnärztliche Kombinationskurs zur Erweiterung der Fachkunde (inkl. Sachkundeerwerb): Digitale Volumentomographie der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Teil 2 Ort: Kleiner Hörsaal im 2. OG., Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten, Augustusplatz 2, Mainz Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. B. Al Nawas OÄ PD Dr. A. Behneke Univ.-Prof. Dr. N. Behneke OA Dr. M. Burwinkel OA Dr. H. Dietrich Univ.-Prof. Dr. B. d Hoedt Prof. Dr. R. Schulze Univ.-Prof. Dr. B. Willershausen OÄ Dr. S. Wriedt Hauptreferent und Kursleitung: OA Dr. Matthias Burwinkel Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie siehe auch Seite 48 24

25 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 15. Januar Uhr Sa., 16. Januar Uhr Gebühr: Euro 550,00 spunkte: 20 Sonderkursreihe Applied Kinesiology (AK) Kurs III: Dentale Strategie, Störfelddiagnostik Referentin: DDr. Margit A. Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 40 Zahnärztliche Kurs-Nr.: Modul I Fr., 22. Januar 2016 Sa., 23. Januar 2016 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Modul I: Strukturelle Voraussetzungen für die parodontologische Praxis, Prophylaxe/Recall, Ätiologie, Klassifikation, Diagnostik Literaturrecherchen Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Dr. Hans-Georg Lambrecht (Ingelheim), Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Fr., 19. Februar 2016 Sa., 20. Februar 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul VII: Vollkeramische Restauration (mit hands-on) und Zahnklinik Mainz Referent: Prof. Dr. Thorsten Auschill, MBA, (Marburg) siehe auch Seite 34 25

26 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 26. Februar 2016 Sa., 27. Februar 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul VIII: Recall & Nachsorge Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Dr. Torsten Conrad (Bingen) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Modul II Fr., 04. März 2016 Sa., 05. März 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul II: Mikrobiologie, Immunologie Anatomie, Strukturbiologie, Parodontale Wundheilung Referenten: Prof. Dr. James Deschner (Köln), Prof. Dr. sc. nat. Dieter Bosshardt (Bern/CH) Zahnärztliche siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Fr., 15. April 2016 Sa., 16. April 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul IX: Klinische Fallbesprechung / Abrechnung Referenten: Priv.-Doz. Dr. Ata Anil (Istanbul), Dr. Henning Otte (Hannover) siehe auch Seite 36 26

27 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 22. April 2016 Sa., 23. April 2016 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul VIII: CAD/CAM und Volleramik für komplexe Zahn- und Implantat getragene Rekonstruktionen / Bildgebende Verfahren und diagnostische Methoden Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referenten: PD Dr. Dirk Schulze (Freiburg) Prof. Dr. Petra Gierthmühlen (Freiburg) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Modul III Fr., 29. April 2016 Sa., 30. April 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul III: Nichtchirurgische Therapie mit Hands-on Chirurgische PA-Therapie mit Hands-on Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) Zahnärztliche siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Fr., 20. Mai 2016 spunkte: 8 Kurs-Nr.: Sa., 21. Mai 2016 spunkte: 10 Kurs-Nr.: So., 22. Mai 2016 spunkte: 8 Gebühr: Euro 790,00 Curricula-Teilnehmerpraxen: Euro 690,00 SEMINAR Der PARO-Patient für das Praxisteam Teil I Grundlagen Teil II Hands-on Teil Teil III Abrechnung Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Tracey Lennemann (RDH BA/Registered Dental Hygienist), USA/Europe, Dr. Henning Otte (Hannover) siehe auch Seite 38 Team 27

28 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 10. Juni 2016 Sa., 11. Juni 2016 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul IX: Plastisch-ästhetische Parodontalchirurgie (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referent: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean, (Bern) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Mi., 25. Juni 2016 Curriculum Implantologie (5) Kollegiales Gespräch, Abschlussfeier Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Dr. Torsten Conrad (Bingen) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Modul IV Sa., 02. Juli 2016 So., 03. Juli 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul IV: Regenerative Therapie mit Hands-on Plastisch-ästhetische Chirurgie mit Hands-on Referent: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) siehe auch Seite 38 Zahnärztliche 28

29 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 9. September 2016 Sa., 10. September 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul X: Schnittstelle Kieferorthopädie / Ab- und Berechnung Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. Heinrich Wehrbein (Mainz), Dr. Henning Otte (Hannover) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Modul V Fr., 23. September 2016 Sa., 24. September 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul V Paro-Implantologie Abrechnung Referenten: Dr. Karl-Ludwig Ackermann (Filderstadt), Dr. Henning Otte (Hannover) Zahnärztliche siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Modul VI Fr., 28. Oktober 2016 Sa., 29. Oktober 2016 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Modul VI: Endo-Paro mit Hands-on Hygiene RKI Klinische Falldiskussion Referenten: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren), Dr. Christian Zinn (Ingelheim), Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 38 29

30 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 2. Dezember 2016 Sa., 3. Dezember 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul IX: Fallvorstellungen Referenten: Prof. Dr. Thorsten Auschill, MBA, (Marburg), Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Modul VII Sa., 14. Januar 2017 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Modul VII: Live-OP PAR-chirurgische Maßnahmen Referenten: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 38 30

31 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Sa., 11. März 2017 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Kollegiales Abschlussgespräch und Zertifikatsübergabe Referenten: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH), Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Sa., 11. Februar 2017 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Kollegiales Abschlussgespräch Zahnärztliche AUSGEBUCHT siehe auch Seite 34 31

32 Zahnärztliche Kurs-Nr.: Serie 2 Ort Institut Bildung und Wissenschaft der LZK Rheinland-Pfalz spunkte 139 (Gesamt) Module sind einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) (inkl. Seminarverpflegung und Arbeitsunterlagen) Seminarzeiten: Freitag, Uhr Samstag, Uhr Curriculum Integrative Immer mehr Patienten wünschen eine Beratung bzw. Behandlung in alternativen Behandlungsmethoden. Dieser Entwicklung trägt die Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz nicht zuletzt auch auf vielfältige Nachfrage aus den Reihen der Kollegenschaft mit ihrem Curriculum Integrative Rechnung. Überlegen Sie, Methoden/Therapien wie Craniofaciale Orthopädie, Laborwerkstoffproblematik, PA und internistische Erkrankungen, Homöopathie, Akupunktur sowie Cellsymbiose und orale Belastungen in Ihr Behandlungskonzept zu integrieren? Sprechen auch Ihre Patienten Sie zunehmend auf diese und andere alternative Behandlungen an? Nach erfolgreicher Teilnahme an der sreihe wird Ihnen ein Zertifikat verliehen, das neben dem Beleg einer nachhaltigen Tätigkeit in diesem Fachgebiet zum Führen des Tätigkeitsschwerpunktes Umweltzahnmedizin berechtigt. Modul IV (Kurs-Nr.: ) Fr., 19. Juni 2015 Sa., 20. Juni 2015 spunkte: 15 Modul IV: Umwelt-ZahnMedizin-Umweltmedizin Angewandte Umwelt-ZahnMedizin / Kasuistiken/Patientenvorstellung, Schnittstelle Umweltmedizin-, Umweltmedizinische Ausleittherapien Referenten: Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser (Mainz), Dr. Hermann Kruse (Kiel), Peter Jennrich (Würzburg) 32

Curriculum Parodontologie

Curriculum Parodontologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Parodontologie Mai 2012 bis Juni 2013 Mit Live-OP-Kurs! Fortbildungspunkte: 122 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Vorwort

Mehr

Curriculum Parodontologie

Curriculum Parodontologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Parodontologie Februar 2014 bis März 2015 NEU & separat buchbar für das Praxisteam: SEMINAR Der PARO-Patient Fortbildungspunkte: 124 LZK Institut Bildung und Wissenschaft

Mehr

ÖÄK-Diplom Komplementäre Medizin Applied Kinesiology. ÖÄK-Raster für den Nachweis der Fortbildung gemäß dem ÖÄK-Diplom-Curriculum

ÖÄK-Diplom Komplementäre Medizin Applied Kinesiology. ÖÄK-Raster für den Nachweis der Fortbildung gemäß dem ÖÄK-Diplom-Curriculum österreichische akademie der ärzte Weihburggasse 2/5 1010 Wien Telefon:++43/1/512 63 83-10, Fax: ++43/1/512 63 83-13 diplome@arztakademie.at, www.arztakademie.at ÖÄK-Diplom Komplementäre Medizin Applied

Mehr

Selbstredend werden die Bausteinkurse 1-6 Rheinland-Pfalz weit bei der BZKR anerkannt.

Selbstredend werden die Bausteinkurse 1-6 Rheinland-Pfalz weit bei der BZKR anerkannt. In einer modernen qualitätsorientierten Zahnarztpraxis braucht der Zahnarzt Mitarbeiter/ Mitarbeiter/-innen mit umfassendem Wissen über eine prophylaktisch ausgerichtete Zahnheilkunde. Der/die Mitarbeiter/-in

Mehr

Dental Curriculum. Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015

Dental Curriculum. Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015 Zwei Veranstaltungsorte: Hannover und Kassel Dental Curriculum Einladung zum Pluradent Dental Curriculum in Hannover und Kassel vom 24. Januar bis 14. November 2015 Herzlich willkommen zum Pluradent Dental

Mehr

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G TERMINE: 21.05 / 22.05 11.06 / 12.06 16.07 / 17.07 IN FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH // SIE SIND INTERNATIONALER ZAHNARZT?

Mehr

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN D I G I T A L E V O L U M E N T O M O G R A F I E SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, die diagnostischen Möglichkeiten der digitalen

Mehr

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen in 2012 Januar Ästhetik Plastisch-Ästhetische Parodontalchirurgie (Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde) Januar Integration der Lachgassedierung in

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 19. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Kassel und in der Praxis Dr. Andreas Koch in Witzenhausen

Mehr

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs >> 05. - 06. April 2013 + 05. Juli 2013 inkl. Hands-on-Training an vielen DVT- Datensätzen am eigenen Notebook! >> Kursleiter: Priv.-Doz. Dr. Ralf Schulze Co-Referent: Wolfgang Anderson, orangedental GmbH

Mehr

Curriculum Implantologie

Curriculum Implantologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Implantologie Februar 2015 bis Juni 2016 Mit Hands-on, Hospitationen und Supervisionen Fortbildungspunkte: 230 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Zahnmedizin STAATSPRÜFUNG. Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG Zahnmedizin Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: ZAHNMEDIZIN 2. ABSCHLUSS: Zahnarzt / Zahnärztin 3. REGELSTUDIENZEIT: 10 Semester und 6 Monate STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER:

Mehr

IMC Joint Degree Master Program. Zeitplan 2013/2014. M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache

IMC Joint Degree Master Program. Zeitplan 2013/2014. M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache IMC Joint Degree Master Program M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2013/2014 Bitte beachten Sie dass Änderungen möglich sind. Di 01.10.2013 Einführungsveranstaltung, 18-19

Mehr

F I T4 C L I N I C MODUL III

F I T4 C L I N I C MODUL III F I T4 C L I N I C MODUL III (PRÄPARATIONEN) SA. 23.01.2016 SO. 24.01.2016 FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE W ORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER

Mehr

DIE PLATTFORM. Ärzteplattform OrthomolekularMedizin www.dieplattform.info. Ausbildungsprogramm

DIE PLATTFORM. Ärzteplattform OrthomolekularMedizin www.dieplattform.info. Ausbildungsprogramm DIE PLATTFORM Ausbildungsprogramm Ausbildungsreihe Orthomolekularmedizin in Österreich Orthomolekularmedizin ist die Erhaltung von Gesundheit und Behandlung von Krankheiten durch Substanzen, die primär

Mehr

Liste der zulässigen Tätigkeitsschwerpunkte

Liste der zulässigen Tätigkeitsschwerpunkte Liste der zulässigen Tätigkeitsschwerpunkte Tätigkeitsschwerpunkt Adhäsive ästhetische Füllungen Adhäsive Füllungen Adhäsivtechnik Akupunktur Ästhetisch rekonstruktive Zahnheilkunde Ästhetische Gesichtschirurgie

Mehr

Wegweiser für Weiterbildungsausweis SSO in Allgemeiner Zahnmedizin

Wegweiser für Weiterbildungsausweis SSO in Allgemeiner Zahnmedizin Wegweiser für Weiterbildungsausweis SSO in Allgemeiner Zahnmedizin Stand: Oktober 2012 SSO-Anerkennung für Allgemeinpraktiker Der Weiterbildungsausweis SSO in Allgemeiner Zahnmedizin anerkennt eine kompetente

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Neue Perspektiven für die zahnärztliche Praxis

Neue Perspektiven für die zahnärztliche Praxis Pressemitteilung Heraeus Kulzer Symposien: Jetzt anmelden! Neue Perspektiven für die zahnärztliche Praxis Hanau, 10. März 2014 Der Gesundheitsmarkt der Zukunft verlangt von Zahnärzten aktuelles Know-how.

Mehr

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT.

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. FIX per FAX, FON oder Mail anmelden. Ich melde mich verbindlich für folgende EndoFIT Veranstaltung, jeweils von 14:00 bis 19:30 Uhr, an: 10. Februar 2016

Mehr

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT.

Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. Vorsprung durch Wissen. Fortbildung mit EndoFIT. 2 EndoFIT EndoFIT. Fortbildung, Inspiration, Training Der Stellenwert und die Anzahl von endodontischen Behandlungen wachsen seit Jahren enorm. Ein Grund

Mehr

Curriculum. Funktionsdiagnostik Therapie Prothetik. Für Zahnärzte & Zahntechniker. mit Zertifikat. Uniklinik Bonn Universität Greifswald.

Curriculum. Funktionsdiagnostik Therapie Prothetik. Für Zahnärzte & Zahntechniker. mit Zertifikat. Uniklinik Bonn Universität Greifswald. Curriculum Funktionsdiagnostik Therapie Prothetik Praxisorientierte mit Zertifikat Fortbildungsreihe Für Zahnärzte & Zahntechniker fundamental Das Curriculum Funktionsdiagnostik Therapie Prothetik wendet

Mehr

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele

PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele PD Dr. Jan-Frederik Güth ZA Stephan Rebele Workshop mit Hands-On Moderne implantat-prothetische Rehabilitationen Vorhersagbare, innovative Behandlungskonzepte für die funktionelle Zone 12. 13. Juni 2015

Mehr

ORALE MEDIZIN. Kraniofaziale Orthopädie (CMD) 2. Auflage. Curriculum. Curriculum

ORALE MEDIZIN. Kraniofaziale Orthopädie (CMD) 2. Auflage. Curriculum. Curriculum Curriculum Kraniofaziale Orthopädie (CMD) Eröffnen Sie Ihren Patienten neue Heilungschancen. Von Praktikern für Praktiker. Insgesamt 90 Fortbildungspunkte Curriculum ORALE MEDIZIN Auftakt: 04.07.2014 Grundlagen

Mehr

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2016

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2016 Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2016 Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Wir freuen uns darauf, Sie in den neu gestalteten Fortbildungsräumen der Landeszahnärztekammer

Mehr

Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken.

Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken. Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken. (Magellan, 1480-1521) Einladung Entdecken Sie die Möglichkeiten der Digitalen Volumentomographie (DVT) bei unserem exklusiven DVT-Symposium»science

Mehr

Zahnärztliche Fortbildung in Hessen

Zahnärztliche Fortbildung in Hessen Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH Zahnärztliche Fortbildung in Hessen Kursankündigungen April bis September 2015 mit Röntgenaktualisierungskursen www.fazh.de Fortbildungsakademie Zahnmedizin

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

» I ch vertraue medentis medical,

» I ch vertraue medentis medical, Das faire Premium- Implantat. P» I ch vertraue medentis medical, denn ICX-templant ist die Zukunft der Implantologie erschwinglich & hochwertig! «59 je IC X-I mpla ntat Alle Läng en, alle D urch mess *zzgl.

Mehr

Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München

Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH München Europäische Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung der BLZK GmbH Kursnummer 66139 Behandlung von Risikopatienten Theorie und praktische Übungen Dr. Dr. J. Handschel, Dr. Dr. R. Depprich, Dr.

Mehr

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6

Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3. Kurzbiographie...4 Gliederung...6 Materialliste...6 1/2008 Prof. Dr. Peter Eickholz... 2 Regenerative Therapie an Zahn 14 und 24... 2 Kurzbiographie...2 Gliederung...3 Materialliste...3 Dr. Detlef Hildebrand... 4 Insertion von zwei enossalen Implantaten

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Vielen Dank für Ihr Interesse an der DGZI-geprüften Fortbildungsreihe für

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Naturheilpraxis Sabine Herz

Naturheilpraxis Sabine Herz Naturheilpraxis Sabine Herz In der Dell 41 66424 Homburg An Interessierte Homburg, 17. Dezember 2014 Exklusive Wirbelsäulentherapie Kopfschmerzen, Migräne, Übelkeit, Magen-, Herz-, Rücken- oder Knieschmerzen.

Mehr

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2009

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2009 Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2009 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Vorwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, im Mittelpunkt des Fortbildungsherbstes 2009 der Landeszahnärztekammer

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015 MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass Sie nur an einem der aufgeführten Termine 2.+3. Woche klinisches Praktikum teilnehmen werden. Ihren

Mehr

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten DGOI-Workshop mit Hands-On am Zimmer Institute Dr. Georg Bayer und Dr. Frank Kistler 14. / 15. November 2014 Winterthur

Mehr

Datum Veranstalter Punkte

Datum Veranstalter Punkte Datum Veranstalter Punkte Beschreibung der Fortbildungsveranstaltung Ort der Veranstaltung Nachweis vorhanden 11.12.1992 Arbeitsschritte bei der Behandlung mit festsitzenden Apparaturen Leipzig Medicom

Mehr

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer

PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer PD Dr. Stefan Fickl Dr. Kai Fischer Workshop mit Hands-On Parodontologie und Implantologie ein parodontologisches Therapiekonzept 2. 3. Oktober 2014 (bei Zürich), Schweiz Herzlich Willkommen im Zimmer

Mehr

Einladung. Dental Curriculum

Einladung. Dental Curriculum Einladung Dental Curriculum Herzlich willkommen zum Pluradent Dental Curriculum vom 05. März bis 19. November 2016 in der Pluradent Niederlassung Hannover und in der MKG-Praxis Dr. Dr. Kim Redecker & Partner

Mehr

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein VERANSTALTUNGSORT EINLADUNG Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax.: +49 (0) 2 21-94 22 27 77 Anfahrt 8. Interdisziplinäres Symposium, Dermatologie und Gastroenterologie

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 11. Februar 2015, 15.00-18.45 Uhr Stuttgart, Theaterhaus Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir freuen uns, dass Sie heute

Mehr

F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN)

F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) F I T4 C L I N I C M O D U L I / I I / I I I (PROVISORIEN/ Z A H N T E C H N I K / PRÄPARATIONEN) SA. 02.04.2016 SO. 03.04.2016 VIERNHEIM / WIESLOCH NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN

Mehr

Zahnmedizinisches FortbildungsZentrum Stuttgart

Zahnmedizinisches FortbildungsZentrum Stuttgart Zahnmedizinisches FortbildungsZentrum Stuttgart Frau Gabriela Graz Im Heuleger 28 71696 Möglingen Teilnahmebestätigung I Fortbildungsnachweis Dem o.g. Adressaten wird die Teilnahme an folgender Fortbildungsveranstaltung

Mehr

Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA

Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA PROGRAMM 2014 www.ikom.unibe.ch Fähigkeitsausweis Klassische Homöopathie SVHA Klassische Homöopathie Eine Bereicherung im Praxisalltag Die Klassische Homöopathie ist ein seit über zweihundert Jahren weltweit

Mehr

www.fazh.de Zahnärztliche Fortbildung in Hessen Kursankündigungen Oktober bis Dezember 2010 Vorschau Januar 2011

www.fazh.de Zahnärztliche Fortbildung in Hessen Kursankündigungen Oktober bis Dezember 2010 Vorschau Januar 2011 www.fazh.de Zahnärztliche Fortbildung Vorschau Januar 2011 12./13. November 2010 in Frankfurt www.dtzt.de Fortbildungsakademie Zahnmediz GmbH Rhonestraße 4 60528 Frankfurt am Main Telefon 069 427275-0

Mehr

NEU AB FEBRUAR 2010 Kriterien zur Anerkennung der 3-jährigen Weiterbildungsberechtigung (Ausnahmeregelung) in der Praxis nach 16 a Absatz 1 WBO auf dem Gebiet der Oralchirurgie (zahnärztlichen Chirurgie)

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2010 / 2011 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

INFORMATIONSBLATT ZMF

INFORMATIONSBLATT ZMF Zahnmedizinische/r Fachassistent/in* Der Beruf des Zahnmedizinischen Fachangestellten/ der Zahnmedizinischen Fachangestellte des Zahnarzthelfers/ der Zahnarzthelferin*) gehört zu den staatlich anerkannten

Mehr

Curriculum Endodontie der Deutschen Gesellschaft für Endodontie e. V. 2009/2010 in München und Nordrhein-Westfalen

Curriculum Endodontie der Deutschen Gesellschaft für Endodontie e. V. 2009/2010 in München und Nordrhein-Westfalen Curriculum Endodontie der Deutschen Gesellschaft für Endodontie e. V. 2009/2010 in München und Nordrhein-Westfalen Der Schwerpunkt liegt in der Praxis www.dgendo.de Die Deutsche Gesellschaft für Endodontie

Mehr

Zahngesundheit und Ganzheitsmedizin. Integrative Medizin

Zahngesundheit und Ganzheitsmedizin. Integrative Medizin - 12 - - 1 - Praxis für Naturheilverfahren Dr. med. Astrid Kohl Reichsstraße 12, 14052 Berlin Tel.: 030/33979130 Fax: 030/33979188 Zahngesundheit und Ganzheitsmedizin F06_Zahngesundheit_5.pub Patienteninformation

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in der In Kooperation mit: Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 21. April 2015 bis

Mehr

Fortbildungs - programm. n Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung

Fortbildungs - programm. n Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung Fortbildungs - programm 2013 n Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung IUZ Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung Initiativkreis Umfassende Zahnerhaltung Christian Berger Vizepräsident der BLZK, Referent

Mehr

Karl-Häupl-Kongress 2016

Karl-Häupl-Kongress 2016 04./05. MRZ Fortbildungspunkte: 16 Karl-Häupl-Kongress 2016 Techniken und Instrumentarien in der modernen Zahnheilkunde Fortbildungstage für Zahnärzte und Praxismitarbeiter mit begleitender Dentalausstellung

Mehr

8 I Kontakt. Medizin& Ästhetik. Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie

8 I Kontakt. Medizin& Ästhetik. Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie 8 I Kontakt Medizin& Ästhetik Praxisklinik für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie Alte Börse Lenbachplatz 2 80795 München T +49.89.278586 F +49.89.584623 E medizin@aesthetik-muenchen.de www.medizinundaesthetik.de

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde LIFU INTERNATIONAL COLLEGE OF CHINESE MEDICINE (LICCM) Overseas Campus of the China Medical College, Taichung, Taiwan, R.O.C. Erste Europäische Private Hochschule für Chinesische Medizin Zhong-Yi- und

Mehr

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie Kurzprofil Dr. med. dent. Martin Emmel Fachzahnarzt für Oralchirurgie Persönliche Daten Name Dr. Martin Emmel Geburtstag 05. September 1981 Ausbildung Studium 2002-2007 Studium der Zahnmedizin an der Johannes

Mehr

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND:

Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Referenzliste Deutschland-Schweiz-Österreich DEUTSCHLAND: Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität Dresden Klinik für MKG Prof. Päßler Fetscherstr. 74 01307 Dresden (Flat Panel

Mehr

Applied Kinesiology (AK)

Applied Kinesiology (AK) Intensivschulung Heilpraktiker/in für Zahnärzte, Ärzte, Physiotherapeuten Applied Kinesiology Kursserie für Zahnärzte Teilnehmerzahl: 24 Kursgebühr: siehe einzelne Kursteile Kursserie Applied Kinesiology

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren 3. 4. Juni 2016 Berlin Ärztliche Fortbildung Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung Organe checken, Erfahrungen diskutieren Grußwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Mehr

hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui

hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui camlog ZERTIFIKAT hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui ilel am 09. November 2011 3-stündig

Mehr

Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie & Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie & Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie & Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Praxis! Als Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie & Zahn-, Mund-

Mehr

"ZAHN-BASIS-SEMINAR:

ZAHN-BASIS-SEMINAR: Sonderseminar Iso-Aktuell 4.-5. April 2014 "ZAHN-BASIS-SEMINAR: Zusammenarbeit in der Ganzheitsmedizin von Zahnarzt-Arzt- Heilpraktiker-Therapeut" Wir freuen uns Ihnen ein elementares Sonderseminar mit

Mehr

Systemdiagnose mit dem manuellen Muskeltest. Dr. Gerald Weiss Diplomate of the International Board of Applied Kinesiology (DIBAK)

Systemdiagnose mit dem manuellen Muskeltest. Dr. Gerald Weiss Diplomate of the International Board of Applied Kinesiology (DIBAK) Systemdiagnose mit dem manuellen Muskeltest Dr. Gerald Weiss Diplomate of the International Board of Applied Kinesiology (DIBAK) Ist ein Mechanorezeptoren-Challenge ein adäquater Reiz zur Muskelfazilitierung

Mehr

- Einzel-Seminare für Pferdebesitzer, Hundebesitzer und Therapeuten - Kinesiologie-Seminare für Human-Therapeuten

- Einzel-Seminare für Pferdebesitzer, Hundebesitzer und Therapeuten - Kinesiologie-Seminare für Human-Therapeuten Kursgebühren EHOS - Zusatzausbildung: Kursgebühr: 1400,00 (die Kosten sind nach 4 Ziffer 21 UstG von der Mehrwertsteuer befreit). Die Prüfungsgebühr ist in den Kursgebühren enthalten. In der Kursgebühr

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

Curriculum Integrative Zahnmedizin

Curriculum Integrative Zahnmedizin LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Integrative Zahnmedizin Januar bis November 2015 Fortbildungspunkte: 139 Module auch einzeln buchbar! LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz

Mehr

Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/ Endodontologie

Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/ Endodontologie LZK Fortbildung Curriculum Zwei in Eins Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/ Endodontologie 2012 bis 2014 Neu aufgelegt und überarbeitet! Fortbildungspunkte: 254 LZK Institut Bildung und Wissenschaft

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT?

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? INHALT 1. Titel von Zahnärzten verstehen 3 2. Praktische Tipps für die Suche 4 3. Zahnärzte für Kinder 5 4. Zahnärzte für Angstpatienten 6

Mehr

Ihr Ziel bestimmt den Weg

Ihr Ziel bestimmt den Weg Ihr Ziel bestimmt den Weg FRAU DR. GUNDA SCHROBSDORFF Jetzt habe ich mich doch endlich in die Selbstständigkeit gewagt und fühlte mich auf dem Weg dahin bestens beraten und unterstützt. DR. RAMA EGHBAL

Mehr

Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin

Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin Postgradueller Master-Studiengang Craniomandibuläre und muskuloskelettale Medizin Abschluss zum Master of Science Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskelettale Medizin ( DGMSM) und der

Mehr

KONSERVATIVE ORTHOPÄDIE MANUELLE

KONSERVATIVE ORTHOPÄDIE MANUELLE KONSERVATIVE ORTHOPÄDIE MANUELLE MEDIZIN bei schmerzhaften Störungen des Stütz- und Bewegungsapparates Klinische Diagnostik Therapie Prävention Lehrgang im Auftrag des Wiener Krankenanstaltenverbundes

Mehr

I. Abschnitt Inhalt und Ziel 1 Ziel der Fortbildung

I. Abschnitt Inhalt und Ziel 1 Ziel der Fortbildung Fortbildungsordnung für die Durchführung der beruflichen Aufstiegsfortbildung der Zahnmedizinischen Fachangestellten - früher Zahnarzthelferinnen und Zahnarzthelfer - zur Zahnmedizinischen Fachassistentin

Mehr

Zahnärztliche Fortbildung in Hessen

Zahnärztliche Fortbildung in Hessen Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH Zahnärztliche Fortbildung in Hessen Kursankündigungen Januar bis April 2016 www.fazh.de Fortbildungsakademie Zahnmedizin Hessen GmbH Eine Gesellschaft der Landeszahnärztekammer

Mehr

Einleitung. BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung. Arbeitsrecht aktuell

Einleitung. BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung. Arbeitsrecht aktuell Seminare 2010 5 6 7 8 10 11 12 13 14 Einleitung BilMoG: Erstes Jahr der Anwendung Praxisfragen für Bilanzierung und Gestaltung Arbeitsrecht aktuell Neue Versorgungsformen im Krankenhaus Erfolg durch Kooperation

Mehr

MasterVerband Implantologie

MasterVerband Implantologie Bitte einsenden an Dr. Henry Schneider MasterVerband Implantologie Rurstr. 47a 52441 Linnich MasterVerband Implantologie 01. Januar 2007 Gründungsurkunde mvi Aktuelle Infos unter www.master-implantologie.de

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 KURSBESCHREIBUNG 2 AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART UND WEICHGEWEBE KURS AM HUMANPRÄPARAT Durch die

Mehr

Pflegesachverständige SGB XI

Pflegesachverständige SGB XI Pflegesachverständige SGB XI Weiterbildung Telefon +49 761 200-1451 Fax +49 761 200-1496 E-Mail: iaf@kh-freiburg.de Karlstraße 63 79104 Freiburg www.kh-freiburg.de Weiterbildung zum zertifizierten Pflegesachverständigen

Mehr

GOÄ und UV-GOÄ Fortbildung 2. Halbjahr 2014

GOÄ und UV-GOÄ Fortbildung 2. Halbjahr 2014 GOÄ und UV-GOÄ Fortbildung 2. Halbjahr 2014 Vorwort Weiterbildungen mit Ihrer PVS Sachsen Guten Tag, Michael Penth Geschäftsführer auch im zweiten Halbjahr 2014 bieten wir Ihnen wieder ein umfassendes

Mehr

19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik

19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik 19. September 2015, Altes Rathaus, Linz Herz und Lunge - aktuelle Trends in Prävention, Therapie und Diagnostik Vorwort Sehr geehrte interessierte Kolleginnen und Kollegen, falls Sie erwarten, beim 12.

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

implantatprothetik DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

implantatprothetik DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum plus implantatprothetik Für Zahnärzte und Zahntechniker DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Das neue Curriculum Implantatprothetik - plus ist die neue Fortbildungsreihe

Mehr

Fortbildungsprogramm 1. Halbjahr 2010

Fortbildungsprogramm 1. Halbjahr 2010 sprogramm 1. Halbjahr 2010 LZK Institut Bildung und Wissenschaft LISTERINE: Stark in der Prophylaxe. Mild in der Langzeitwirkung. Biofilm als Ursache für Plaque und Gingivitis Antiseptische Maßnahmen gegen

Mehr

BFC FÜHRUNGSLEHRGANG 2016:

BFC FÜHRUNGSLEHRGANG 2016: BFC FÜHRUNGSLEHRGANG 2016: Speziell für Frauen und Männer mit hohem Potenzial für eine Fach- oder Führungskarriere die leistungsstark und karriereorientiert sind die bereit sind in ihre berufliche Zukunft

Mehr

Regionales Schmerzzentrum

Regionales Schmerzzentrum Regionales Schmerzzentrum DGS - Göppingen Praxisseminar: Kopfschmerz und Bewegungssystem - Wege aus dem Diagnose- und Therapie-Labyrinth 4. bis 6. September 2015 Beginn: Freitag, 18:30 Uhr Ende: Sonntag,

Mehr

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen R&D for you Research and Development 3-Tageskurs Fortgeschrittene Implantatbehandlungen Zürich 18. 20. Juni 2015 Veranstaltungsort: Universität Zürich Zentrum für Zahnmedizin Klinik für Kronen- und Brückenprothetik,

Mehr

Therapiezentrum. Nakaten & Kollegen. Osteopathische Therapie. Therapiezentrum

Therapiezentrum. Nakaten & Kollegen. Osteopathische Therapie. Therapiezentrum Therapiezentrum Nakaten & Kollegen Osteopathische Therapie Therapiezentrum Osteopathische Therapie Osteopathische Therapie - die Hilfe gegen Schmerzen Neben dem Schwerpunkt Manuelle Therapie führt unser

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Prof. Dr. Giovanni Zucchelli (Autor)... 2 Rezessionsdeckung mit koronalem Verschiebelappen... 2. Kurzbiographie...2 Materialliste...

Prof. Dr. Giovanni Zucchelli (Autor)... 2 Rezessionsdeckung mit koronalem Verschiebelappen... 2. Kurzbiographie...2 Materialliste... 4/2009 Inhalt Prof. Dr. Giovanni Zucchelli ()... 2 Rezessionsdeckung mit koronalem Verschiebelappen... 2 Kurzbiographie...2 Materialliste...3 Dr. med. dent. Robert Nölken ()... 4 Implantation mit Facilitate

Mehr

10. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE

10. STUTTGARTER MRT-KURSREIHE Titel, Vorname, Name Klinik, Institut, Praxis Straße WIR HALTEN SIE IN BEWEGUNG PLZ, Ort Telefon/Telefax E-Mail Teilnahmegebühr 320,00 EUR inkl. MwSt. / Kurs 1.450,00 EUR inkl. MwSt. für alle Kurse Bezahlung

Mehr

Inkontinenztherapie in der Facharztpraxis

Inkontinenztherapie in der Facharztpraxis Weiterbildung für Arzthelferinnen Inkontinenztherapie in der Facharztpraxis Die Weiterbildung beinhaltet 3 Module verteilt über 3 Monate Theorie: die Teilnehmer erhalten ein fundiertes Basiswissen über

Mehr

Im Mathematikon Berliner Straße Heidelberg Telefon /

Im Mathematikon Berliner Straße Heidelberg Telefon / Im Mathematikon Berliner Straße 41 69120 Heidelberg Telefon 0 62 21/9 06 99 88 www.drkorsch-heidelberg.de Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, auf dem Heidelberger Universitätsgelände Im Neuenheimer

Mehr

Die zukünftige Approbationsordnung Herausforderungen für die Zahnmedizin

Die zukünftige Approbationsordnung Herausforderungen für die Zahnmedizin Die zukünftige Approbationsordnung Herausforderungen für die Zahnmedizin H.-Ch. Lauer Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main Direktor: Prof. Dr. H.-Ch. Lauer

Mehr

Weiterbildungsordnung zum(r) "Fachpsychologen/inDiabetes (DDG)"

Weiterbildungsordnung zum(r) Fachpsychologen/inDiabetes (DDG) Arbeitsgemeinschaft Diabetesund Psychologie, DDG Verein Diabetesund Psychologie e.v. www.diabetes-psychologie.de Weiterbildungsordnung zum(r) "Fachpsychologen/inDiabetes (DDG)" 1.Präambel Die Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien

Merkblatt für das Nostrifizierungsverfahren ZAHNMEDIZIN an der Medizinischen Universität Wien STUDIEN- UND PRÜFUNGSABTEILUNG A- 1090 Wien, Spitalgasse 23 Curriculumdirektor für Zahnmedizin: Tel.: (01) 40160/21016 Univ. Prof. DDr. Michael Matejka Homepage: www.meduniwien.ac.at Stellvertretender

Mehr