Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2015"

Transkript

1 2.15 sprogramm 2. Halbjahr 2015 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz

2 zahnheilkunde 2016 zahnheilkunde und 09. April 2016 Hilton Hotel Mainz Paradigmenwechsel - wenn Dogmen zerbrechen Für Zahnärzte und zahnmedizinisches Fachpersonal Festredner: Rüdiger Nehberg Referenten (vorläufig): Prof. Dr. C. Benz, Sabine Christmann, Univ. Prof. J. Deschner, PD Dr. Dr. Christiane Gleissner, Christa Haas, Dr. E. Jacobi-Gresser, Tracey Lennemann (DH), Univ.-Prof. Dr. M. Noack, Dr. R. Nölken, OA Dr. S. Reich, Univ.-Prof. Dr. U. Schlagenhauf, MTRA M. Shokri, Dr. Dr. A. Strunz, Prof. Dr. R. Wessely, Martina Wiesemann, Sylvia Wuttig Wissenschaftlicher Leiter: Univ.-Prof. Dr. Bernd d`hoedt/mainz Veranstalter: Landeszahnärzekammer Rheinland-Pfalz Langenbeckstraße Mainz Organisation/Anmeldung: OEMUS MEDIA AG Holbeinstraße Leipzig Tel.: Fax:

3 Vorwort 2.15 Liebe Frau Kollegin, lieber Herr Kollege, liebes Praxisteam, die bereits im sheft 1/2015 angekündigten baulichen Veränderungen im Institut Bildung und Wissenschaft bei der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz sind bereits über die Planungsphase hinaus und alle Beteiligten freuen sich auf den Bezug der neuen Räumlichkeiten. Die Zeit dahin nutzen wir, um ein neues Konzept für die ZMP/ZMVund ZMF- anbieten zu können; auch diese Seminarart wird sicherlich von den neuen Räumlichkeiten mit praktischen Arbeitsplätzen profitieren. Im Januar und Februar 2015 konnten die curricularen en Implantologie und Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie erfolgreich gestartet werden, worüber wir uns sehr freuen. San.-Rat Dr. Michael Rumpf Neu in unserem Repertoire ist die Sonderserie Angewandte Kinesiologie (AK) mit 3 Wochenenden à 2 Tagen mit der österreichischen Referentin DDr. Riedl-Hohenberger, die im Juli 2015 startet. Informationen zu dieser hochinteressanten Thematik finden Sie in diesem Heft. Die inzwischen 8. Serie des Curriculums Parodontologie beginnen wir im Jahr 2016; selbstverständlich werden auch hier die Inhalte immer wieder nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auf den aktuellsten Stand gebracht. Dr. Peter Mohr Weiterhin bieten wir die neuesten Informationen in Sachen Hygiene und Qualitätsmanagement in altbewährter Form allen interessierten Praxen an. Die Informationen zu unseren en erhalten Sie ebenfalls unter Wir hoffen sehr, dass Ihnen auch unsere en im 2. Halbjahr 2015 gefallen und freuen uns, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. Mit besten kollegialen Grüßen Ihr San.-Rat Dr. Michael Rumpf Präsident Dr. Peter Mohr Vizepräsident 3

4 2.15 Ansprechpartner Inhalt Vorwort S. 3 Ansprechpartner S. 4 Zeichenerklärung / Impressum S. 5 Anmeldeformular S. 6 Dagmar Wepprich-Lohse Tel.: Anfahrt S. 7 Kalendarische Programmübersicht 2. Halbjahr 2015 S. 8 Terminvorankündigung S. 25 Themenbeschreibung der Kurse und Vorstellung der Referenten S. 32 sprogramm regional S. 84 Zivana Lazic Tel.: Ina Kuball Tel.:

5 2.15 Zeichenerklärung Zielgruppe Impressum Zahnärztliche Mitarbeiter/-innen Team Seminarinhalt Zahnärztliche Die so gekennzeichneten Veranstaltungen werden speziell für Zahnärztinnen und Zahnärzte angeboten. Mitarbeiter/-innen Diese Veranstaltungen sind inhaltlich auf das Praxispersonal ausgerichtet. Selbstverständlich können auch Zahnärztinnen und Zahnärzte teilnehmen. Teamfortbildung Teamfortbildung für das gesamte Praxisteam. Herausgeber: Institut Bildung und Wissenschaft der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz San.-Rat Dr. Michael Rumpf Redaktion: Gabriela Weber Anschrift: Institut Bildung und Wissenschaft der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Langenbeckstraße 2, Mainz Telefon Telefax Internet: Abrechnung Abrechnung Druck und Anzeigen: gzm Grafisches Zentrum Mainz Bödige GmbH Dekan-Laist-Straße 38, Mainz Telefon Telefax Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion. GESCHLECHTSNEUTRALITÄT: Das Angebot dieser skurse richtet sich an Frauen und Männer gleichermaßen. Personenbezeichnungen gelten deshalb sowohl in weiblicher als auch in männlicher Form. Jede in unserem sprogramm angebotene Veranstaltung ist mit den oben aufgeführten Piktogrammen gekennzeichnet, um Ihnen die Orientierung zu erleichtern. Das erste Piktogramm bezieht sich auf die Zielgruppe, die folgenden Piktogramme auf den Seminarinhalt. 5

6 2.15 Anmeldung Kopiervorlage Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Institut Bildung und Wissenschaft (Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen.) Kursnummer Kurs-Titel Für folgende sveranstaltung melde ich mich an: Kurs-Datum Betrag (pro Person) Praxis (Praxisstempel) Name Teilnehmer/-in Geburtsname/-datum: Name Teilnehmer/-in Geburtsname/-datum: Name Teilnehmer/-in Geburtsname/-datum: adresse: Einzugsermächtigung (Wir bitten um Verständnis, dass andere Zahlungsarten aufgrund des Buchungsaufwandes nicht möglich sind.) Kontoinhaber Kreditinstitut BIC IBAN Mit der Unterschrift werden die Allgemeinen Geschäftsbedingen (AGB) der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz akzeptiert (einzusehen unter Unterschrift Kontoinhaber Mit der Weitergabe meiner Adressdaten an mögliche Sponsoren (z. B. aus der Industrie) erkläre ich mich einverstanden (wenn nicht, diesen Satz bitte streichen). 6 Unterschrift Anmeldung per Fax unter oder per an und

7 2.15 Anfahrt Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Langenbeckstraße Mainz Telefon Telefax Mit dem Auto: Fahren Sie auf die A60 bis zum Autobahnkreuz Mainz-Süd (21). Folgen Sie den Schildern in Richtung Mainz. Sie fahren über die Pariser Straße (B40) und biegen an der Kreuzung entsprechend der Beschilderung in Richtung Unikliniken halblinks ab. Sie passieren dann die Fichteplatzstraße und erreichen die Uniklinik auf der Straße Am Römerlager (siehe Karte). Biegen Sie links auf die Ausfahrt zu den Parkplätzen der Uniklinik ab. Parken Sie Ihr Auto hier am einfachsten in der ausgeschilderten, kostenpflichtigen Tiefgarage am Augustusplatz. Von hier aus sind es nur wenige Schritte bis zur Landeszahnärztekammer. Ab Mainzer Hauptbahnhof mit dem Bus (Linien 62, 63, 67, 71, 652, 660) bis zur Haltestelle Universitätsmedizin. 7

8 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 17. Juni Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 7 Bissfest bis ins hohe Alter Seniorengerechte Prophylaxe Referentin: Bianca Willems (Koblenz) siehe auch Seite 66 Team Kurs-Nr.: Fr., 19. Juni 2015 Sa., 20. Juni 2015 spunkte: 15 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul IV: Umwelt-ZahnMedizin-Umweltmedizin Referenten: Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser (Mainz), Dr. Hermann Kruse (Kiel), Peter Jennrich (Würzburg) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Di., 23. Juni Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team 8

9 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 24. Juni Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team AUSGEBUCHT Kurs-Nr.: Fr., 26. Juni 2015 Sa., 27. Juni 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul IV: Das Einzelzahnimplantat Referent: Dr. Gerhard Iglhaut (Memmingen) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: So., 28. Juni Uhr Gebühr: Euro 260,00 spunkte: 10 Sonntagsfortbildung (mit hands-on): Innovative Konzepte zur vorhersagbaren Therapie singulärer und multipler Rezessionen am Zahn und Implantat Das Berner Konzept Referent: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern) Team siehe auch Seite 70 9

10 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mo., 29. Juni 2015 bis Sa., 04. Juli Uhr Gebühr: Euro 970,00 Kursdauer: 66 Stunden Mitarbeiter/-innen Prophylaxe kompakt Intensivkurs für Prophylaxeeinsteiger/innen (ZFA s), Zahnklinik, Universitätsmedizin Mainz Referenten: PD Dr. Dr. Christiane Gleissner (Friedberg), Dr. Judith Jacob-Motschmann (Mainz), Bianca Willems (Koblenz), Christa Haas (Mainz), Brigitte Conrad (Bingen), Nina Düchting (Bad Lippspringe), Annette Hengstenberg (Mainz), Maria Semmler (Bingen) siehe auch Seite 76 Kurs-Nr.: Mi., 1. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team AUSGEBUCHT Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 Kurs-Nr.: Mi., 8. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team 10 Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 58

11 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 8. Juli Uhr Gebühr: Euro 270,00 spunkte: 10 Notfalltraining für die Zahnarztpraxis Referent: Dr. Roman Haessler (Mainz) siehe auch Seite 72 Team Kurs-Nr.: Sa., 10. Juli 2015 So., 11. Juli 2015 spunkte: 15 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul V: Toxische Belastungen/Mitochondriopathie/ Regenerationstherapien Referenten: Dr. Roby Thill (Beaufort, Luxemburg), Dr. Peter Germann (Worms), Dr. Wolfgang Baur (Vienenburg), Dr. Dirk Wiechert (Bremen), Dr. Kurt E. Müller (Memmingen) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Fr., 17. Juli 2015 Sa., 18. Juli 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul III: Diagnostik, Zugangspräparation, Gleitpfad, Wurzelkanalaufbereitung mit verschiedenen Feilensystemen (Biorace, Wave One, Reziprok), temporäre Einlagen, Verschluss (mit hands-on) Referent: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren) siehe auch Seite 34 11

12 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 22. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 29. Juli Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Ferienkurs: Hygiene-Workshop 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 61 Kurs-Nr.: Fr., 31. Juli Uhr Sa., 01. August Uhr Gebühr: Euro 550,00 spunkte: 20 Sonderkursreihe Applied Kinesiology (AK) Kurs I: Einführung Angewandte Kinesiologie Referentin: DDr. Margit A. Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 40 Zahnärztliche 12

13 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 5. August Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Team AUSGEBUCHT Ferienkurs: Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Ort: Frauenklinik Mainz - Seminarraum 2 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 26. August Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Ferienkurs: Hygiene-Workshop 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 61 Kurs-Nr.: Mi., 2. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Team AUSGEBUCHT Ferienkurs: Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 62 13

14 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 4. September 2015 Sa., 5. September 2015 spunkte: 15 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Kurs-Nr.: Fr., 11. September 2015 Sa., 12. September 2015 Curriculum Integrative (2) Modul VI: Orale Präventivmedizin 2/Homöopathie/Phytotherapie / Praxisorganisation Referenten: Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser (Mainz), Dr. René Sanderink (Rastatt) siehe auch Seite 32 Curriculum Implantologie (5) Modul V: Augmentation 1 Referent: Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz (Wiesbaden) Zahnärztliche AUSGEBUCHT siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Di., 15. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 61 Team Kurs-Nr.: Mi., 16. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team 14 Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57

15 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 16. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Oralchirurgisches Kompendium Der Tag des Oralchirurgen Behandlungsspektrum und Therpieverfahren in einer Landzahnarztpraxis Referent: Dr. Wilhelm M. Springer (Bitburg) Zahnärztliche Verpflichtend für alle Weiterbildungsassistenten/-innen siehe auch Seite 50 Kurs-Nr.: Teil 1 Mi., 16. September 2015 Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben Teil 2: 16. Dezember 2015 Gebühr: Euro 890,00 spunkte: 18 Zahnärztliche Kombinationskurs zur Erweiterung der Fachkunde (inkl. Sachkundeerwerb): Digitale Volumentomographie der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Teil 1 Ort: Kleiner Hörsaal im 2. OG., Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten, Augustusplatz 2, Mainz Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. B. Al Nawas OÄ PD Dr. A. Behneke Univ.-Prof. Dr. N. Behneke OA Dr. M. Burwinkel OA Dr. H. Dietrich Univ.-Prof. Dr. B. d Hoedt Prof. Dr. R. Schulze Univ.-Prof. Dr. B. Willershausen OÄ Dr. S. Wriedt Hauptreferent und Kursleitung: OA Dr. Matthias Burwinkel Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie siehe auch Seite 48 15

16 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 23. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Zahnärztliche Kinderbehandlung leicht gemacht Referent: Allard van Lunteren (Germersheim) siehe auch Seite 73 Team Kurs-Nr.: Mi., 30. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Aktuelle Rechtsprechung zum Patientenrechtegesetz (PatRG) Referent: RA Felix Schütz (HGF LZK, Mainz) siehe auch Seite 63 Team Kurs-Nr.: Mi., 30. September Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 16

17 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 7. Oktober Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 1 Ort: Frauenklinik Mainz - Hörsaal 1 Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 61 Team Kurs-Nr.: Fr., 9. Oktober 2015 Sa., 10. Oktober 2015 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul IV: Review Kurs 3, 3D-Desinfektion, 3D-Obturation, Postendodontische Restauration, Anatomie der Wurzelkanäle, Dentalmikroskopie (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referent: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Mi., 14. Oktober Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) Team siehe auch Seite 58 17

18 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Mi., 14. Oktober Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Oralchirurgisches Kompendium Präoperative Diagnostik und perioperatives Notfallmanagement nicht nur bei kardiovakulären Risikopatienten Referentin: Dr. Susanne Berrisch-Rahmel (Düsseldorf) Zahnärztliche Verpflichtend für alle Weiterbildungsassistenten/-innen. siehe auch Seite 52 Kurs-Nr.: Fr., 16. Oktober 2015 Sa., 17. Oktober 2015 spunkte: 19 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul VII: Juristische Aspekte/Orthemolekularia/Angewandte Kinesiologie (AK) (hands-on) Referenten: Prof. Dr. jur. Martin Spaetgens (Trier), DDr. Margit Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Sa., 24. Oktober Uhr Gebühr: Euro 260,00 spunkte: 10 Periimplantitis: state of the art der PRÄVENTION und Nachsorge (mit hands-on), Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Maria Semmler (Bingen) Team siehe auch Seite 64 18

19 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 30. Oktober 2015 Sa., 31. Oktober 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul VI: Augmentation II und Univ.-Zahnklinik Mainz Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas (Mainz), Univ.-Prof. Dr. Dr. Heiner Wehrbein (Mainz) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Fr., 6. November 2015 Sa., 7. November 2015 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul V: Review Kurs 3 und 4 mit Schwerpunkt erschwerte Anatomie, Orthograde Revision, Indikationsstellung für WSR (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referent: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Mi., 11. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 19

20 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 13. November 2015 Sa., 14. November 2015 spunkte: 19 Zahnärztliche Dieses Modul ist einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) Curriculum Integrative (2) Modul VIII: TCM/Akupunktur (hands-on) Referent: Prof. Dr. Matthias Kunth (Pfaffenhofen) siehe auch Seite 32 Kurs-Nr.: Mi., 18. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 58 Kurs-Nr.: Fr., 20. November Uhr Sa., 21. November Uhr Gebühr: Euro 550,00 spunkte: 20 Sonderkursreihe Applied Kinesiology (AK) Kurs II: Craniomandibuläre Diagnostik Referentin: DDr. Margit A. Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 40 Zahnärztliche 20

21 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Di., 24. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 25. November Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 Hygiene-Workshop 2 MPG-Instrumentenaufbereitung und Klassifizierung Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) Team AUSGEBUCHT siehe auch Seite 62 Kurs-Nr.: Mi., 2. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Einsteiger-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Friedberg), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 57 21

22 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 4. Dezember 2015 Sa., 5. Dezember 2015 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul VI: Adhäsive und Komposite State of the Art (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Ort: Unizahnklinik Marburg Referent: Prof. Dr. Roland Frankenberger (Marburg) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Sa., 5. Dezember Uhr Gebühr: Euro 25,00 (inkl. Verpflegung) spunkte: 5 Zahnärztliche Existenzgründungsseminar Perspektive Zahnarztpraxis Beste Chancen oder Risiken mit Nebenwirkungen? Referenten: Sanitätsrat Dr. Michael Rumpf (Mainz) Sanitätsrat Dr. Helmut Stein (Clausen) Marco Schneider (Mainz) Michael Lennartz (Mainz) Dr. Andreas Laux (Mainz) siehe auch Seite 54 Kurs-Nr.: Mi., 9. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 6 Team Z/QMS Fortgeschrittenen-Workshop Ort: Handwerkskammer Wiesbaden Bildungs- und Technologiezentrum, (BTZ) Wiesbaden II, Robert-Werner-Haus, Moltkering 17, Wiesbaden Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim), Dr. Holger Dausch (Mainz) siehe auch Seite 58 22

23 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Fr., 11. Dezember 2015 Sa., 12. Dezember 2015 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul VII: Implantatprothetik und Zahnklinik Mainz Referenten: Dr. Karl-Ludwig Ackermann (Filderstadt) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Mi., 16. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team Kurs-Nr.: Do., 17. Dezember Uhr Gebühr: Euro 160,00 spunkte: 5 BuS-Workshop Arbeitssicherheit für Praxisinhaber und das Team Referenten: Sabine Christmann (Neustadt/Weinstraße), Archibald Salm (Bad Nauheim) siehe auch Seite 68 Team 23

24 2.15 Programmübersicht Kurs-Nr.: Teil 2 Mi., 16. Dezember Uhr Teil 1: siehe 16. September 2015 Zahnärztliche Kombinationskurs zur Erweiterung der Fachkunde (inkl. Sachkundeerwerb): Digitale Volumentomographie der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz Teil 2 Ort: Kleiner Hörsaal im 2. OG., Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten, Augustusplatz 2, Mainz Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. B. Al Nawas OÄ PD Dr. A. Behneke Univ.-Prof. Dr. N. Behneke OA Dr. M. Burwinkel OA Dr. H. Dietrich Univ.-Prof. Dr. B. d Hoedt Prof. Dr. R. Schulze Univ.-Prof. Dr. B. Willershausen OÄ Dr. S. Wriedt Hauptreferent und Kursleitung: OA Dr. Matthias Burwinkel Poliklinik für Zahnärztliche Chirurgie siehe auch Seite 48 24

25 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 15. Januar Uhr Sa., 16. Januar Uhr Gebühr: Euro 550,00 spunkte: 20 Sonderkursreihe Applied Kinesiology (AK) Kurs III: Dentale Strategie, Störfelddiagnostik Referentin: DDr. Margit A. Riedl-Hohenberger (Innsbruck) siehe auch Seite 40 Zahnärztliche Kurs-Nr.: Modul I Fr., 22. Januar 2016 Sa., 23. Januar 2016 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Modul I: Strukturelle Voraussetzungen für die parodontologische Praxis, Prophylaxe/Recall, Ätiologie, Klassifikation, Diagnostik Literaturrecherchen Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Dr. Hans-Georg Lambrecht (Ingelheim), Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Fr., 19. Februar 2016 Sa., 20. Februar 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul VII: Vollkeramische Restauration (mit hands-on) und Zahnklinik Mainz Referent: Prof. Dr. Thorsten Auschill, MBA, (Marburg) siehe auch Seite 34 25

26 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 26. Februar 2016 Sa., 27. Februar 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul VIII: Recall & Nachsorge Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Dr. Torsten Conrad (Bingen) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Modul II Fr., 04. März 2016 Sa., 05. März 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul II: Mikrobiologie, Immunologie Anatomie, Strukturbiologie, Parodontale Wundheilung Referenten: Prof. Dr. James Deschner (Köln), Prof. Dr. sc. nat. Dieter Bosshardt (Bern/CH) Zahnärztliche siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Fr., 15. April 2016 Sa., 16. April 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Implantologie (5) Modul IX: Klinische Fallbesprechung / Abrechnung Referenten: Priv.-Doz. Dr. Ata Anil (Istanbul), Dr. Henning Otte (Hannover) siehe auch Seite 36 26

27 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 22. April 2016 Sa., 23. April 2016 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul VIII: CAD/CAM und Volleramik für komplexe Zahn- und Implantat getragene Rekonstruktionen / Bildgebende Verfahren und diagnostische Methoden Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referenten: PD Dr. Dirk Schulze (Freiburg) Prof. Dr. Petra Gierthmühlen (Freiburg) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Modul III Fr., 29. April 2016 Sa., 30. April 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul III: Nichtchirurgische Therapie mit Hands-on Chirurgische PA-Therapie mit Hands-on Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) Zahnärztliche siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Fr., 20. Mai 2016 spunkte: 8 Kurs-Nr.: Sa., 21. Mai 2016 spunkte: 10 Kurs-Nr.: So., 22. Mai 2016 spunkte: 8 Gebühr: Euro 790,00 Curricula-Teilnehmerpraxen: Euro 690,00 SEMINAR Der PARO-Patient für das Praxisteam Teil I Grundlagen Teil II Hands-on Teil Teil III Abrechnung Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Tracey Lennemann (RDH BA/Registered Dental Hygienist), USA/Europe, Dr. Henning Otte (Hannover) siehe auch Seite 38 Team 27

28 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 10. Juni 2016 Sa., 11. Juni 2016 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul IX: Plastisch-ästhetische Parodontalchirurgie (mit hands-on) Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referent: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean, (Bern) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Mi., 25. Juni 2016 Curriculum Implantologie (5) Kollegiales Gespräch, Abschlussfeier Zahnärztliche AUSGEBUCHT Referenten: Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen), Dr. Torsten Conrad (Bingen) siehe auch Seite 36 Kurs-Nr.: Modul IV Sa., 02. Juli 2016 So., 03. Juli 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul IV: Regenerative Therapie mit Hands-on Plastisch-ästhetische Chirurgie mit Hands-on Referent: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) siehe auch Seite 38 Zahnärztliche 28

29 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 9. September 2016 Sa., 10. September 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul X: Schnittstelle Kieferorthopädie / Ab- und Berechnung Referenten: Univ.-Prof. Dr. Dr. Heinrich Wehrbein (Mainz), Dr. Henning Otte (Hannover) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Modul V Fr., 23. September 2016 Sa., 24. September 2016 Curriculum Parodontologie (8) Modul V Paro-Implantologie Abrechnung Referenten: Dr. Karl-Ludwig Ackermann (Filderstadt), Dr. Henning Otte (Hannover) Zahnärztliche siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Modul VI Fr., 28. Oktober 2016 Sa., 29. Oktober 2016 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Modul VI: Endo-Paro mit Hands-on Hygiene RKI Klinische Falldiskussion Referenten: Dr. Josef Diemer (Meckenbeuren), Dr. Christian Zinn (Ingelheim), Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 38 29

30 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Fr., 2. Dezember 2016 Sa., 3. Dezember 2016 Zahnärztliche AUSGEBUCHT Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Modul IX: Fallvorstellungen Referenten: Prof. Dr. Thorsten Auschill, MBA, (Marburg), Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 34 Kurs-Nr.: Modul VII Sa., 14. Januar 2017 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Modul VII: Live-OP PAR-chirurgische Maßnahmen Referenten: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH) Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 38 30

31 2.15 Terminvorankündigung Kurs-Nr.: Sa., 11. März 2017 Zahnärztliche Curriculum Parodontologie (8) Kollegiales Abschlussgespräch und Zertifikatsübergabe Referenten: Prof. Dr. Dr. Anton Sculean (Bern/CH), Prof. Dr. Ralf Rössler (Ludwigshafen) siehe auch Seite 38 Kurs-Nr.: Sa., 11. Februar 2017 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/Endodontologie (5) Kollegiales Abschlussgespräch Zahnärztliche AUSGEBUCHT siehe auch Seite 34 31

32 Zahnärztliche Kurs-Nr.: Serie 2 Ort Institut Bildung und Wissenschaft der LZK Rheinland-Pfalz spunkte 139 (Gesamt) Module sind einzeln buchbar (Gebühr: Euro 550,00) (inkl. Seminarverpflegung und Arbeitsunterlagen) Seminarzeiten: Freitag, Uhr Samstag, Uhr Curriculum Integrative Immer mehr Patienten wünschen eine Beratung bzw. Behandlung in alternativen Behandlungsmethoden. Dieser Entwicklung trägt die Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz nicht zuletzt auch auf vielfältige Nachfrage aus den Reihen der Kollegenschaft mit ihrem Curriculum Integrative Rechnung. Überlegen Sie, Methoden/Therapien wie Craniofaciale Orthopädie, Laborwerkstoffproblematik, PA und internistische Erkrankungen, Homöopathie, Akupunktur sowie Cellsymbiose und orale Belastungen in Ihr Behandlungskonzept zu integrieren? Sprechen auch Ihre Patienten Sie zunehmend auf diese und andere alternative Behandlungen an? Nach erfolgreicher Teilnahme an der sreihe wird Ihnen ein Zertifikat verliehen, das neben dem Beleg einer nachhaltigen Tätigkeit in diesem Fachgebiet zum Führen des Tätigkeitsschwerpunktes Umweltzahnmedizin berechtigt. Modul IV (Kurs-Nr.: ) Fr., 19. Juni 2015 Sa., 20. Juni 2015 spunkte: 15 Modul IV: Umwelt-ZahnMedizin-Umweltmedizin Angewandte Umwelt-ZahnMedizin / Kasuistiken/Patientenvorstellung, Schnittstelle Umweltmedizin-, Umweltmedizinische Ausleittherapien Referenten: Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser (Mainz), Dr. Hermann Kruse (Kiel), Peter Jennrich (Würzburg) 32

Curriculum Implantologie

Curriculum Implantologie LZK Fortbildung Curriculum Curriculum Implantologie Februar 2015 bis Juni 2016 Mit Hands-on, Hospitationen und Supervisionen Fortbildungspunkte: 230 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Landeszahnärztekammer

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

IMC Joint Degree Master Program. Zeitplan 2013/2014. M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache

IMC Joint Degree Master Program. Zeitplan 2013/2014. M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache IMC Joint Degree Master Program M.Sc. Aesthetic and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2013/2014 Bitte beachten Sie dass Änderungen möglich sind. Di 01.10.2013 Einführungsveranstaltung, 18-19

Mehr

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/

Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden. http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Interdisziplinäre Weiterbildungskurse in der Region Rhein-Main Frankfurt - Mainz - Wiesbaden http://www.unimedizin-mainz.de/mkg/ Ultraschalldiagnostik im Kopf-Hals-Bereich (A- und B-Bild-Verfahren) Grundkurs

Mehr

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie Kurzprofil Dr. med. dent. Martin Emmel Fachzahnarzt für Oralchirurgie Persönliche Daten Name Dr. Martin Emmel Geburtstag 05. September 1981 Ausbildung Studium 2002-2007 Studium der Zahnmedizin an der Johannes

Mehr

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2009

Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2009 Fortbildungsprogramm 2. Halbjahr 2009 LZK Institut Bildung und Wissenschaft Vorwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, im Mittelpunkt des Fortbildungsherbstes 2009 der Landeszahnärztekammer

Mehr

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs >> 05. - 06. April 2013 + 05. Juli 2013 inkl. Hands-on-Training an vielen DVT- Datensätzen am eigenen Notebook! >> Kursleiter: Priv.-Doz. Dr. Ralf Schulze Co-Referent: Wolfgang Anderson, orangedental GmbH

Mehr

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015 MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass Sie nur an einem der aufgeführten Termine 2.+3. Woche klinisches Praktikum teilnehmen werden. Ihren

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/ Endodontologie

Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/ Endodontologie LZK Fortbildung Curriculum Zwei in Eins Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde/ Endodontologie 2012 bis 2014 Neu aufgelegt und überarbeitet! Fortbildungspunkte: 254 LZK Institut Bildung und Wissenschaft

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

Fortbildungsprogramm 1. Halbjahr 2010

Fortbildungsprogramm 1. Halbjahr 2010 sprogramm 1. Halbjahr 2010 LZK Institut Bildung und Wissenschaft LISTERINE: Stark in der Prophylaxe. Mild in der Langzeitwirkung. Biofilm als Ursache für Plaque und Gingivitis Antiseptische Maßnahmen gegen

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT?

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? INHALT 1. Titel von Zahnärzten verstehen 3 2. Praktische Tipps für die Suche 4 3. Zahnärzte für Kinder 5 4. Zahnärzte für Angstpatienten 6

Mehr

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde LIFU INTERNATIONAL COLLEGE OF CHINESE MEDICINE (LICCM) Overseas Campus of the China Medical College, Taichung, Taiwan, R.O.C. Erste Europäische Private Hochschule für Chinesische Medizin Zhong-Yi- und

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

botiss academy Leipzig

botiss academy Leipzig dental bone & tissue regeneration botiss biomaterials botiss academy Leipzig Weichgewebemanagement Aufbaukurs in 4 Modulen Adrian Kasaj / Univ. Mainz Olaf Daum / Leimen Fabian Hirsch / Zeuthen Rasmus Sperber

Mehr

1. Mainzer Infektiologie-Tage

1. Mainzer Infektiologie-Tage Zertifizierung bei LÄK, DGI beantragt Veranstalter Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit: Gilead Sciences GmbH Veranstaltungsort Wasem Kloster Engelthal Ingelheim

Mehr

ISCD INTERNATIONAL SOCIETY OF COMPUTERIZED DENTISTRY

ISCD INTERNATIONAL SOCIETY OF COMPUTERIZED DENTISTRY ISCD INTERNATIONAL SOCIETY OF COMPUTERIZED DENTISTRY Liebe CEREC Freunde, wir alle haben das Bestreben, in unserem Tun besser zu werden. Dies gilt besonders für unsere berufliche Arbeit und hier ganz besonders

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems

31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems 2003 / Nr. 23 vom 05. August 2003 31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems 1 31. Verordnung

Mehr

Fortbildung zum/r Praxismanager/in

Fortbildung zum/r Praxismanager/in Anbieter, Webadresse Voraussetzungen/Vorkenntnisse Studienbeginn Haranni Academie, Herne qualifizierte Fachausbildung empfohlen für Angestellte, die sich beruflich weiterentwickeln, Verantwortung übernehmen

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2014

YOUNG ITI Meeting 2014 YOUNG ITI Meeting 2014 Update Implantologie Samstag, 25. Oktober 2014 in München Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, eine der ersten frühen Veranstaltungen

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

STRAUMANN AKADEMIE EXPERT MEETINGS 2014

STRAUMANN AKADEMIE EXPERT MEETINGS 2014 STRAUMANN AKADEMIE EXPERT MEETINGS 2014 1 2 HERZLICH WILLKOMMEN ZUR STRAUMANN AKADEMIE EXPERT MEETINGS 2014 Die Straumann Akademie setzt in diesem Jahr ein neues Zeichen, das zugleich Anfang und Altbewährtes

Mehr

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Curriculum zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Marienhospital Stuttgart Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Zentrum für Innere Klinik

Mehr

AMEOS Klinikum Haldensleben

AMEOS Klinikum Haldensleben AMEOS Klinikum Haldensleben k Fort- und Weiterbildungsplan 2012 Willkommen Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich zu niedrig ausgewählt Herbert von Karajan Zu unseren Weiterbildungsveranstaltungen

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 26. 29.3.2015 sponsored by Budapest 26. 29. März 2015 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik

Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik Kurs am Humanpräparat Augmentative Verfahren der Hart- und Weichgewebe, Sofortversorgung und Prothetik 2. 5.10.2014 sponsored by Budapest 2. 5. Oktober 2014 Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH

Patienteninformation. MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Patienteninformation MVZ Gesundheitszentrum Schmalkalden GmbH Inhalt Unsere Versorgung auf einen Blick 4 Wissenswertes 6 Standort Schmalkalden 7 Standort Suhl 10 2 3 Germar Oechel Regine Bauer Sehr geehrte

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

Zahnheilkunde Fachkunde bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz

Zahnheilkunde Fachkunde bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz Zahnheilkunde Fachkunde bzw. Kenntnisse im Strahlenschutz 1. Fachkunde im Strahlenschutz (z. B. Absolventen der Hochschulen) 2. Kenntnisse im Strahlenschutz (Praxismitarbeiterinnen) 3. Aktualisierung Fachkunde/Kenntnisse

Mehr

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart WINTER AKADEMIE 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart 2013 Fortbildungspunkte BZÄK / KZBV / DGZMK Nanotechnologie in der Zahnmedizin Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Landeszahnärztekammer

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen R&D for you Research and Development 3-Tageskurs Fortgeschrittene Implantatbehandlungen Zürich 20. 22. November 2014 Veranstaltungsort: Universität Zürich Zentrum für Zahnmedizin Klinik für Kronen- und

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

Dental Informer. . Unsere Praxis stellt sich vor!. Implantate die sichere Alternative!. Rückenschmerzen? Dr. Poth & Partner

Dental Informer. . Unsere Praxis stellt sich vor!. Implantate die sichere Alternative!. Rückenschmerzen? Dr. Poth & Partner Ausgabe 1 Ästhetik in Funktion Dental Informer Aktuelle Themen dieser Ausgabe:. Unsere Praxis stellt sich vor!. Implantate die sichere Alternative!. Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Praxis für

Mehr

1. Ärzte / 1.33.2. Zahnärzte

1. Ärzte / 1.33.2. Zahnärzte Praxis für Kinderzahnheilkunde Dr. med. dent. Elke Bergert Sophienstr. 40, Tel. 563 989, Fax 342 253 26, www.kinderzähne-stuttgart.de, info@kinderzähne-stuttgart.de Mo. 9.00-17.00 Di. 9.00-17.00 Mi. 9.00-16.00

Mehr

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh

Präparationskurs und Symposium. Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum Klinikum St. Georg ggmbh 10 Jahre Leipziger Handchirurgischer Operationskurs Präparationskurs und Symposium 30. Juli bis 1. August 2009 Klinik für Plastische und Handchirurgie mit Brandverletztenzentrum In Zusammenarbeit mit der

Mehr

KURSVORSCHAU 2015 / 2016

KURSVORSCHAU 2015 / 2016 Deutsche Akademie für Akupunktur DAA e.v. Führend in der Akupunktur. in Kooperation mit: Europäische Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin e.v. Initiative für Medizin ohne Nebenwirkungen e.v.

Mehr

Studienablauf I. VI. Studienjahr

Studienablauf I. VI. Studienjahr 4 Studienablauf I. VI. Studienjahr Ab dem 1. Semester des Studienjahres 2010/11 gültiger Musterstudienplan (in aufsteigender Ordnung) 1. Studienjahr (Theoretisches Modul) 1. Semester 2. Semester punkte

Mehr

Hands On Hands Vienna

Hands On Hands Vienna OP-WORKSHOP Hands On Hands Vienna Theorie & Praxis // Handchirurgie fotolia.com/sebastian Kaulitzky Rhizarthrose von der Stabilisierung bis zur Endoprothese 19. und 20. November 2015 // Orthopädisches

Mehr

KURS AM HUMANPRÄPARAT

KURS AM HUMANPRÄPARAT KURS AM HUMANPRÄPARAT AUGMENTATIVE VERFAHREN DER HART- UND WEICHGEWEBE, SOFORTVERSORGUNG UND PROTHETIK 01. 04.11.2012 IN BUDAPEST sponsored by BUDAPEST 01. 04. NOVEMBER 2012 Sehr geehrte Frau Kollegin,

Mehr

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse

3D-Diagnostik M KG. Dr. Dr. Stephan Roth. Presse Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGZI) Computernavigierte Implantologie Dentale 3D-Röntgendiagnostik

Mehr

Kölner ABC-Risiko-Score für die Implantatbehandlung

Kölner ABC-Risiko-Score für die Implantatbehandlung 7. Europäische Konsensuskonferenz des BDIZ EDI Februar 2012 Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa (BDIZ EDI) An der Esche 2 53111 Bonn Tel. 0228/935 92 44 Fax 0228/935 92 46 office-bonn@bdizedi.org

Mehr

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand

33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 33. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand 24. 26.09.2014, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirugie, Universitätsklinikum Gießen

Mehr

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen!

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Möglichkeiten und Grenzen der modernen zahnärztlichen Implantologie Dr. med. dent. Thomas Seitner Dental Synoptics e.v. Dr. med. dent. Ralf Quirin, Freiburg Dr. med. dent. Marcus Simon,

Mehr

1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC)

1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC) 1. Europäische Konsensuskonferenz Implantologie (European Consensus Conference, EuCC) Kriterien definiert zur Sofortversorgung und Sofortbelastung von oralen Implantaten Der auf Initiative des von namhaften

Mehr

Praxismarketing für Zahnmediziner

Praxismarketing für Zahnmediziner Praxismarketing für Zahnmediziner classic online mobile Professionelles Praxismarketing Leistungsspektrum Corporate Design Keine Praxis ist wie die Ihre, kein Leistungsangebot ist mit dem Ihren vergleichbar

Mehr

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung...

Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3. Kurzbiographie... 4 Gliederung... 5. Kurzbiographie... 6 Kurzbiographie... 8 Gliederung... 1/2009 Dr. Nikolaos Kopsahilis (Autor)... 2 Veneerpräparation bei starken keilförmigen Defekten... 2 Kurzbiographie... 2 Gliederung... 3 Materialliste... 3 Priv. - Doz. Dr. med. dent. Alexander Hassel

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

>Viele Zähne stören maximal<

>Viele Zähne stören maximal< DDr. Margit A. Riedl Hohenberger >Viele Zähne stören maximal< Welche Zähne sollten unbedingt entfernt werden? Herd- und Störfelddiagnostik 1. AK- Meridiantherapie (AKMT) Dank der Graduierung der Muskelschwäche

Mehr

21. JAHRESTAGUNG SGDMFR

21. JAHRESTAGUNG SGDMFR 21. JAHRESTAGUNG SGDMFR Radiologische Diagnostik in der Praxis: Probleme und deren Optimierung 28. Mai 2008, Hotel Royal Plaza, Montreux LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN Die Radiologie tritt immer mehr in

Mehr

Seminar am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern

Seminar am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern Seminar am Fraunhofer-Zentrum Benediktbeuern Bauphysik und Denkmalpflege Das Seminar bietet Einblicke in die Grundlagen der Bauphysik, insbesondere in das Feuchtemanagement und die Einwirkung des Klimas

Mehr

Die rot-weiß Ästhetik bei der Implantologie ( Priv. Doz. Dr. Christgau, Düsseldorf )

Die rot-weiß Ästhetik bei der Implantologie ( Priv. Doz. Dr. Christgau, Düsseldorf ) Fortbildungen Dr. Jürgen Wagner im Detail 2007 Die rot-weiß Ästhetik bei der Implantologie ( Priv. Doz. Dr. Christgau, Düsseldorf ) Erste Hilfe Training ( Malteser Hilfsdienst ) Dritter Parodontologietag

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

Seminare im 2. Halbjahr 2015

Seminare im 2. Halbjahr 2015 Seminare im 2. Halbjahr 2015 Fortbildung in Ihrer Abrechnung GOÄ nach Fachrichtung Vorstellung von fachgruppenspezifischen Feinheiten der GOÄ-Abrechnung. Sie erfahren, wie man Leistungen der jeweiligen

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

Wahlstudienjahr / PJ. Innere Medizin internistische Fächer. Unterassistenten-Stellen im ambulanten und stationären Bereich

Wahlstudienjahr / PJ. Innere Medizin internistische Fächer. Unterassistenten-Stellen im ambulanten und stationären Bereich Ressort Lehre, Innere Medizin Direktion Forschung und Lehre USZ Wahlstudienjahr / PJ Innere Medizin internistische Fächer Unterassistenten-Stellen im ambulanten und stationären Bereich Ausbildungs- und

Mehr

Das Medizinstudium an der Universität Bern

Das Medizinstudium an der Universität Bern Medizinische Fakultät Institut für Medizinische Lehre IML Studienplanung Das Medizinstudium an der Universität Bern Überblick über die Berufsausbildung Das Medizinstudium ist eine eidgenössisch geregelte

Mehr

KURS-KONZEPT: PSYCHOLOGIE, COACHING & MEDIATION

KURS-KONZEPT: PSYCHOLOGIE, COACHING & MEDIATION Hinweis: Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird in den folgenden Texten der Einfachheit halber nur die männliche Form verwendet. Die weibliche Form ist selbstverständlich immer mit eingeschlossen. KURS-KONZEPT:

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Qualifizierung 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG 1 2015 im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Das Diabetesschulungszentrum Hohenmölsen bietet als bundesweit anerkannte Weiterbildungsstätte

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

Dental Informer. Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt!

Dental Informer. Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Ausgabe 2011 Dental Informer Unsere Praxis stellt sich vor! Implantate die sichere Alternative! Rückenschmerzen? Fragen Sie Ihren Zahnarzt! Ein Lächeln verzaubert Unser Team Wir sind für Sie da Unser Ziel

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H INNERE MEDIZIN Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz 1998, i.d.g.f., / (Zutreffendes

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

8. POSTGRADUATE-LEHRGANG FÜR TCM 2015-2018. mit Schwerpunkt Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie

8. POSTGRADUATE-LEHRGANG FÜR TCM 2015-2018. mit Schwerpunkt Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie 8. POSTGRADUATE-LEHRGANG FÜR TCM 2015-2018 mit Schwerpunkt Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie 8. POSTGRADUATE-LEHRGANG FÜR CHINE SISCHE DIAGNOSTIK UND ARZNEITHERAPIE Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Mehr

Zusatzversicherungen für die Zähne

Zusatzversicherungen für die Zähne Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg Zusatzversicherungen für die Zähne Information für den Zahnarzt Information Zusatzversicherungen für die Zähne 2 Zum Thema Sie sind sicher von einigen

Mehr

Neue Herausforderungen für die Ausbildung zum Mediator (IM) 4. Kongress integrierte Mediation 31.10.2008 - Dr. Margot Klinkner, ZFH

Neue Herausforderungen für die Ausbildung zum Mediator (IM) 4. Kongress integrierte Mediation 31.10.2008 - Dr. Margot Klinkner, ZFH Neue Herausforderungen für die Ausbildung zum Mediator (IM) 4. Kongress integrierte Mediation 31.10.2008 - Dr. Margot Klinkner, ZFH Neue Herausforderungen für die Ausbildung zum Mediator (IM) Anlass ZFH

Mehr

Forschungsschwerpunkte und Chancen

Forschungsschwerpunkte und Chancen Dr. Public Health Forschungsschwerpunkte und Chancen Kongress Armut und Gesundheit Berlin, 5. März Dr. Rugzan Hussein AQUA Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen,

Mehr

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern

Zahnimplantate: Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern Zahnimplantate: Heutige Möglichkeiten und Grenzen Prof. Dr. Daniel Buser Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie Zahnmedizinische Kliniken der Universität Bern T O P I C S Was sind Zahnimplantate? Heutige

Mehr

Chirurgischer Fallbericht mit zehn IMPLA Implantaten nach generalisierter, schwerer chronischer Parodontitis

Chirurgischer Fallbericht mit zehn IMPLA Implantaten nach generalisierter, schwerer chronischer Parodontitis Chirurgischer Fallbericht mit zehn IMPLA Implantaten nach Ausgangssituation des Patienten: Im Januar 2013 stellte sich ein 60-jähriger männlicher Patient vor. Die allgemein-medizinische Anamnese war unauffällig,

Mehr

Ich beantrage die Zulassung zum Praktischen Jahr und zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zum Abschluss des Winter-/Sommersemesters 20_

Ich beantrage die Zulassung zum Praktischen Jahr und zum Zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung zum Abschluss des Winter-/Sommersemesters 20_ Rheinlandpfalz www.lsjv.rlp.de Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung Landesprüfungsamt für Studierende der Medizin und der Pharmazie Schießgartenstraße 6 55116 Mainz Antrag auf Zulassung zum Praktischen

Mehr

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie EINLADUNG Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie Neuroanatomie und Funktion 28. September 1. Oktober 2015 INHALTE Theoretischer Teil Funktionelle Neuroanatomie MRT und Makroanatomie

Mehr

Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und. Interventionelle Radiologie. Institut für Diagnostische und

Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und. Interventionelle Radiologie. Institut für Diagnostische und Fortbildungsveranstaltungen des Instituts für Diagnostische und 2015 2016 Institut für Diagnostische und der Uniklinik Köln Direktor: Prof. Dr. med. David Maintz Stand: 01.05.2015 Einladung Programm Sehr

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

Überweisung ist Vertrauenssache!

Überweisung ist Vertrauenssache! Überweisung ist Vertrauenssache! Verhaltenskodex für Überweisungsfälle zur endodontischen (Weiter-)Behandlung Erster Diskussionsentwurf der AGET Präambel Die Überweisung eines Patienten von einem Zahnarzt

Mehr

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, spätestens seit Publikation der S3-Leitlinie zur Sedierung in der gastrointestinalen Endoskopie durch die Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen

Mehr

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester)

Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Christian-Albrechts-Platz 5, 24118 Kiel Telefon: 0431/880-4840, Telefax: 0431/880-7326 Merkblatt zum Studienplatztausch / Humanmedizin (höhere Fachsemester) Eine Antragstellung auf Studienplatztausch ist

Mehr

Richtlinien für die Ernennung von Zahntechnikern zum Spezialisten für Zahntechnik der EDA

Richtlinien für die Ernennung von Zahntechnikern zum Spezialisten für Zahntechnik der EDA Richtlinien für die Ernennung von Zahntechnikern zum Spezialisten für Zahntechnik der EDA Präambel: Die European Dental Association (EDA) e.v. ernennt nach Beschluss des Vorstandes vom 10.04.2006 besonders

Mehr

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie

4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin Onkologie/Endokrinologie Vorarlberger Gesellschaft für Allgemeinmedizin (VGAM) 4. Kongress der VGAM Kritische Allgemeinmedizin nkologie/endokrinologie Samstag, 14. März 2015 Panoramahaus Dornbirn Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte

Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte Seminar I Pneumologisches Repetitorium für Assistenzärzte 09.00 13.00 Uhr Prüfungsrelevante Themenpräsentation, Inhalte entsprechend Curriculum Pneumologicum 2005 (Pneumologie 60, Heft 1-4) Assistenzärzte

Mehr

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung

Stundenablaufplan - Zweiter Abschnitt der Ärztlichen Ausbildung 5. Semester Klinische Propädeutik und Untersuchungstechniken UAK 42 Seminar zum UAK 8,4 Hygiene, Mikrobiologie, Virologie Klinische Chemie, Laboratoriumsdiagnostik Pathologie P/K 42 Vorlesung 42 P/K 42

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln Implantate Informationen für Patienten Was sind Implantate? Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingebracht

Mehr

7. Würzburger Infektiologisches Symposium

7. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 14. Juli 2012 7. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2012 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

FORTBILDUNGSKALENDER 15 Schmerzmedizin

FORTBILDUNGSKALENDER 15 Schmerzmedizin INHALTSVERZEICHNIS KALENDER 2015 3 Jahresübersicht FORTBILDUNGSKALENDER 15 Schmerzmedizin MULTIMODALE SCHMERZTHERAPIE Interdisziplinäre nzen Qualitätszirkel Akupunktur Journal Club/ Aktuelles aus der Schmerzliteratur

Mehr