Campusgrün-Newsletter 3/2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Campusgrün-Newsletter 3/2015"

Transkript

1 Campusgrün-Newsletter 3/2015 Seminar zur zivilen Uni in Bayreuth vom 10. bis 12. April An deiner Uni werden Forschungsaufträge von Rüstungsfirmen angenommen? Du hast mitbekommen, dass Forschende an deiner Uni für militärische Zwecke forschen? Dir geht nicht nur die Geheimhaltung dieser Projekte auf den Wecker, sondern auch die Tatsache, dass solche Projekte an Unis überhaupt in Angriff genommen werden? In Zeiten, in denen die Drittmitteleinwerbung eine immer wichtigere Säule der Universitätsfinanzierung ist, tritt immer deutlicher zutage, dass die Verschränkung von Forschung und Wirtschaft stark ist und noch stärker werden wird. Aber können wir uns nicht dagegen wehren, dass ausgerechnet militärische Forschung an öffentlichen Universitäten betrieben wird, bei der Fragen der Ethik? Genau das sieht eine sogenannte Zivilklausel vor, nämlich eine juristische Klausel in der Grundordnung der Universität, die festschreibt, dass Forschung ausschließlich zu zivilen Zwecken betrieben werden darf. Um ebendiese Probleme und Vorzüge einer Zivilklausel zu diskutieren, findet vom 10. bis 12. April das Seminar des Campusgrün-Bildungswerks "Zivilklausel an Universitäten statt Militärforschung?" in Bayreuth statt. Wir diskutieren Pro und Contra und beschäftigen uns mit den größeren Zusammenhängen zwischen Politik, der Rüstungsindustrie und den Ausgaben für Militärforschung. Interesse geweckt? Die Anmeldung ist auch noch kurzfristig auf der Website des Campusgrün- Bildungswerks möglich: (ce) Telefonkonferenz zur Campusgrün-Mitgliederbefragung Nach den Diskussionen der Bundesmitgliederversammlung konnten wir die Ergebnisse der Mitgliederbefragung nicht mehr in dem Maße besprechen, wie es angemessen gewesen wäre. Immerhin geht es darum, worauf Bundesverband und Bundesvorstand in Zukunft besonderen Wert lesen sollen, welche Verbesserungsideen wir haben und wie wir noch mehr engagierte Menschen für unsere Arbeit begeistern können. Aus diesem Grund werden wir die Ergebnisse der Befragung in einer gemeinsamen Telefonkonferenz in den nächsten Wochen besprechen und konkrete Ideen für die Zukunft des Verbandes entwickeln. Hierzu sind alle Interessierten herzlich eingeladen! Tragt euch bitte

2 für die Terminfindung bis zum 12. April hier ein: Schickt bitte außerdem eine Mail an um Zugang zum Pad der Tagesordnung zu bekommen. Bei Bedarf schicken wir euch auch gerne noch einmal die Ergebnisse der Mitgliederbefragung in grafischer Form zu. (hr) Einladung zur Klausurtagung des Campusgrün Bildungswerks Am Samstag, den 25. April 2015 wird in Berlin die Klausurtagung des Campusgrün-Bildungswerk e.v. stattfinden. Das Campusgrün Bildungswerk wurde vor über fünf Jahren gegründet, um den Aktivitäten und der Bildungsarbeit von Campusgrün einen formelleren Rahmen zu geben. In dieser Zeit ist viel passiert und es gab - nicht nur personell - einige Umbrüche. Nun möchten wir gemeinsam mit allen Interessierten und Engagierten über die Zukunft des Vereins beraten und neue Ideen und Schwerpunkte für die nächste Zeit entwickeln. Das Bildungswerk ist ein Verein, der allen offen steht, die sich für grün-alternative Bildungsarbeit einsetzen wollen - und wir sind auf der Suche nach neuen Aktiven! Die Klausurtagung beginnt am 25. April um 10 Uhr in den Räumen der Bundesgeschäftsstelle (Hessische Str. 10, Berlin). Im Anschluss findet ab 15 Uhr die Mitgliederversammlung des Campusgrün Bildungswerk e.v. statt, zu der ihr sehr gerne auch bleiben könnt. Für eine Übernachtung in Berlin können wir bei Bedarf sorgen. Wir freuen uns sehr über Interessierte und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung! Meldet euch einfach direkt bei Christine unter (ch) 31. Bundesmitgliederversammlung in Schwanewede Zugegebenermaßen etwas abgelegen traf sich der Campusgrün-Verband in Schwanewede bei Bremen vom 21. bis zum 22. März zur 31. Bundesmitgliederversammlung. Keine noch so weite Anreise wurde gescheut, um angeregt über die neuesten Entwicklungen der (Hochschul-)Politik zu diskutieren. Folgende Anträge wurden angenommen: Kein Fußbreit für Rassist*innen Pegida und seine Ableger stoppen Überflüssige Tierversuche abschaffen Für eine echte Auswahl vegetarisch-vegane Angebote in allen Mensen Mehr Raum für Studierende Gegen die Entpolitisierung der Hochschulen Mit uns kein TTIP, TiSA et CET(er)A Solidarität mit Studierenden in Südeuropa Kein Friedenswinter Gegen Antisemitismus und Verschwörungstheorie Freie Drogen für freie Bildung Die vollständigen Beschlüsse werden demnächst auf unserer Website veröffentlicht. Auf der Mitgliederversammlung wurde zudem durch eine Gender Watch dokumentiert, wie sich die Redeanteile zwischen den Geschlechtern verteilt haben und in einem Fragebogen wurden festgehalten, wie die Teilnehmenden die Diskussionsatmosphäre wahrnahmen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und werden diese sobald wie möglich veröffentlichen. Neben grünen Hochschulaktiven aus ganz Deutschland waren auch Gäste der Grünen Jugend, von DieLinkte.SDS, vom Freien Zusammenschluss von StudentInnenschaften (fzs) sowie der Grünen & Alternativen StudentInnen (GRAS) aus Österreich anwesend. (hr)

3 Bericht vom Seminar Hochschulfinanzierung Vom 20. auf den 21. März fand im Vorfeld zu unserer Bundesmitgliederversammlung unser Seminar zum Thema Hochschulfinanzierung in Schwanewede bei Bremen statt. Dort setzten wir uns mit den Problemen in der derzeitigen Finanzierungssituation der Hochschulen sowie mit möglichen Lösungsvorschlägen auseinander. Dazu hatten wir uns zwei Referent*innen eingeladen: Silvia Schön, Mitglied der Bremer Bürgerschaft und Sprecherin für Wissenschaftspolitik, referierte über die Hochschulfinanzierung auf Landesebene. Kai Gehring, der Sprecher für Hochschule, Wissenschaft und Forschung machte einen Workshop zu den Möglichkeiten der bundesweiten Hochschulfinanzierung insbesondere nach der Grundgesetzänderung, die eine Auflockerung des Kooperationsverbotes für den Hochschulbereich mit sich brachte. Mit beiden Referent*innen wurde kontrovers diskutiert, wodurch die Teilnehmer*innen die Chance hatten, die studentische Perspektive in die Debatte mit einzubringen. Gemeinsam wurden Verbesserungsvorschläge auf dem Weg hin zur Ausfinanzierung des Hochschulbereiches erarbeitet. (rl) demo zum Frauen * kampftag am 8. März Alljährlich finden am 8. März weltweit Aktionen zum Frauen*Kampftag statt und auch dieses Jahr haben viele Campusgrüne daran teilgenommen. Der Bundesvorstand nahm beispielsweise Seite an Seite mit der Grünen Jugend, Parteien, Verbänden, Gewerkschaften, zahlreichen zivilgesellschaftlichen Gruppen und unzähligen anderen engagierten Menschen in Berlin für eine echte Gleichstellung der Geschlechter und gegen Diskriminierung. Der Zug begann im strahlenden Sonnenschein vor der Volksbühne und führte über den Alexanderplatz, die Museumsinsel und Unter den Linden zur Abschlusskundgebung am Brandenburger Tor. Insgesamt waren rund Menschen versammelt. Weitere Eindrücke gibt es hier: Damit die Aufmerksamkeit, die Sexismus und Diskriminierung anlässlich des Internationalen Frauen*Kampftags erfahren, über das Datum des 8. März hinaus erhalten bleibt, möchten wir innerhalb von Campusgrün einen gruppenübergreifenden Arbeitskreis einrichten, der die Möglichkeit bietet, intensiv über diese Themen und Fragen zu diskutieren. Auf diese Weise soll eine Plattform entstehen, auf der sich alle interessierten Campusgrün-Mitglieder über aktuelle Entwicklungen zu Feminismus, Queer und Gender austauschen und gemeinsame Themenpapiere und Dossiers erarbeiten können. Darüber hinaus könnt ihr, wenn ihr mit eurer Gruppe bereits eine Veranstaltung oder Aktion zum Thema Sexismus gemacht habt, eure Ideen, die Materialien und euer Know-how mit anderen Interessierten teilen. Wenn ihr interessiert seid oder jemensch aus eurer Gruppe kennt, die*der Interesse hat, schreibt einfach an oder leitet diesen Text an die betreffende Person weiter. Wir freuen uns auf eure Rückmeldung! (ce/hr)

4 Campusgrün - c/o Bündnis 90/Die Grünen - Hessische Straße Berlin - - Tel.: Der ideale Start: Das Campusgrün-Starterkit für Hochschulpolitik Was lange währt wird endlich gut: das Campusgrün-Starterkit für Hochschulpolitik ist fertig! Dabei handelt es sich um eine Broschüre, die Grundlagen und Abkürzungen der Hochschulpolitik erklärt, eine Einführung in die Strukturen von Campusgrün und Ideen für die Arbeit einer Hochschulgruppe vor Ort liefert. Sowohl für Hochschuleinsteiger*innen als auch für erfahrene Hochschulgruppen sollten einige tolle Tipps und Informationen dabei sein und es eignet sich sehr gut um neue Mitglieder für eure Hochschulgruppe zu werben. Schaut doch einfach mal unter Downloads auf unserer Homepage rein: Oder bestellt einige Exemplare kostenlos bei unserer Bundesgeschäftsstelle unter Über Feedback und Anregungen für ähnliche Projekte freuen wir uns natürlich immer! (cw) Der Abschluss der 31. Bundesmitgliederversammlung von Campusgrün in Schwanewede

5 Stimmen aus den Mitgliedsgruppen Neu und voller Engagement in Passau Am Anfang des letzten Wintersemesters standen wir vor der Herausforderung, dass uns viele langjährig Aktive verlassen haben und wir uns intern neu strukturieren mussten. Dabei hatten wir einiges zu tun: Im Studierendenparlament und im AStA-SprecherInnenrat haben wir eine stabile grünrote Mehrheit, wir stellen eine von zwei SenatorInnen und vier studentische Beauftragte. Dazu kommt das gesellschaftliche Engagement der Passauer GHG - auch außerhalb der Uni. So haben wir uns viel mit den geflüchteten Menschen in Passau beschäftigt, z.b. Kleiderspenden gesammelt und gingen Schlittschuh laufen mit den unbegleiteten Minderjährigen. Diese Aktionen werden nun in ein breit aufgestelltes und nachhaltig arbeitendes Bündnis eingebracht. In der Uni verbesserten unsere Beauftragte die Situation der Studierenden Stück für Stück, während der AStA-SprecherInnenrat sich erfolgreich gegen verheerende Einsparungen im Mittelbau eingesetzt hat. Dennoch bleibt die Betreuungssituation an der Universität Passau katastrophal nirgendwo sonst in Bayern kommen so wenige MitarbeiterInnen auf so viele Studierende. In diesem Semester müssen wir unsere Arbeit intensivieren und uns besser vernetzen, um auch weiterhin eine starke Stimme für alle Studierenden in Passau zu sein. Aktuelle grüne Infos von Donau, Inn und Ilz gibt es hier: https://www.facebook.com/ghgpassau (GHG Passau) Ökostrom und Recyclingpapier in Heidelberg Nach einem holprigen Start im letzten Semester, konnten doch etliche Erfolge gefeiert werden und wir sind mit neuen Mitglieder ein wenig wachsen. So wurden wir wieder stärkste Kraft bei der Wahl zum Studierendenrat (StuRa). Im November richteten wir zudem ein BMBF-finanziertes Campusgrün- Seminar zum Thema studentische Mobilität aus. Nach der konstituierenden Sitzung des StuRa wurden drei unserer Mitglieder zu Referent*innen gewählt und sitzen nun auch im Exekutivorgan der Verfassten Studierendenschaft. Wir setzten außerdem unsere erfolgreiche Arbeit im Senat fort und arbeiten mit verschiedenen anderen Organen der Universität zusammen um einzelne Projekte umzusetzen. So verwendet die Universität jetzt in umfangreichen Rahmen Recyclingpapier und bezieht in Zukunft sogar Ökostrom vielen Dank an dieser Stelle an die Landesregierung ;-) Hier geht es direkt an den Neckar: (GHG Heidelberg)

Arbeit in den Landesarbeitskreisen- Wie funktioniert das eigentlich? 1. Was ist ein LAK?- Aufgaben

Arbeit in den Landesarbeitskreisen- Wie funktioniert das eigentlich? 1. Was ist ein LAK?- Aufgaben Landesarbeitskreise in der Grünen Jugend Niedersachsen Inhalt: Aufgaben eines LAKs Mitarbeit meine eigene Mitarbeit andere zur Mitarbeit bewegen Gründung Koordination Zusammenarbeit Kommunikation ein Seminar

Mehr

AStA-Plenum Protokoll. Dienstag, 04.11.2014 14:00 Uhr AStA-Konferenzraum

AStA-Plenum Protokoll. Dienstag, 04.11.2014 14:00 Uhr AStA-Konferenzraum Dienstag, 04.11.2014 14:00 Uhr AStA-Konferenzraum 1. Weitere Punkte für TO 2. Gäste (Ohne TOP: AStA-HS) 1. Awarenessgruppe (Hochschulgruppe) Die Awarenessgruppe hat sich im Zuge der Reclaim Your Brain-Party

Mehr

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Inhalt 1. Das Motto der AWO-Aktionswoche... 3 2. Ziele der begleitenden Kampagne... 3 3. Die Kampagnen-Bestandteile... 4 4. Pressearbeit und Medienansprache...

Mehr

Protokoll der 18. Sitzung

Protokoll der 18. Sitzung Seite 1 von 7 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 18. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Festlegung: ProtokollantIn... 1 3. Beschlussfassung zum Protokoll

Mehr

Wahlprogramm zur StuPa-Wahl 2014

Wahlprogramm zur StuPa-Wahl 2014 Wer ist Die Linke.SDS Paderborn? Wahlprogramm zur StuPa-Wahl 2014 Die Linke.SDS Paderborn gehört einem Bundesverband von rund 50 Hochschulgruppen an, mit dem Ziel, eine starke linke Bewegung an den Universitäten

Mehr

Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015

Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015 Protokoll der 12. Sitzung des Sprecherkollegiums des 25. Studierendenrates vom 04.05.2015 Anwesend: Raik Fischer, Lena Bonkat, Jenny Kock, Norman Köhne, Valerie Groß Entschuldigt: Michel Kleinhans, Carl

Mehr

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen Kreisverband Mettmann Kommunikationskonzept Deine Wege zu frischen Informationen Kommunikationskonzept - was ist das? Deine Wege zu frischen Informationen Immer schnell an die passenden Informationen zu

Mehr

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 27.01.2015

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 27.01.2015 FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 27.01.2015 Zeit: Ort: 18:00 Uhr Haus 4 1.15, PAP Teilnehmer/innen: Stimmberechtigte Mitglieder: Anwesend:

Mehr

Fachschaftsordnung der Fachschaft Physik (am Karlsruher Institut für Technologie)

Fachschaftsordnung der Fachschaft Physik (am Karlsruher Institut für Technologie) Fachschaftsordnung der Fachschaft Physik (am Karlsruher Institut für Technologie) Version 0.1 Stand: 12. November 2013 1 Inhaltsverzeichnis 1 Die Fachschaft..................................... 2 2 Aufgaben........................................

Mehr

Wir bestimmen mit! JAV-Wahlen nach BPersVG

Wir bestimmen mit! JAV-Wahlen nach BPersVG Wir bestimmen mit! JAV-Wahlen nach BPersVG Was macht die JAV? Die JAV Jugend- und Auszubildendenvertretung ist eure Interessenvertretung: Wir kümmern uns um die Belange von jungen Beschäftigten und Auszubildenden.

Mehr

Jahresbericht des Hochschulinformationsbüros Magdeburg 2007

Jahresbericht des Hochschulinformationsbüros Magdeburg 2007 Jahresbericht des Hochschulinformationsbüros Magdeburg 2007 1. Ausgangslage Nachdem das Büro an der Universität aufgrund von Problemen mit der Verwaltung im Februar geräumt werden musste, konnte das HIB

Mehr

RMV Jugendleiter Infobrief Nr. 2/10. an die Jugendleiter der Mitgliedsvereine im Regionalmusikverband Emsland/ Grafschaft Bentheim

RMV Jugendleiter Infobrief Nr. 2/10. an die Jugendleiter der Mitgliedsvereine im Regionalmusikverband Emsland/ Grafschaft Bentheim Regionalmusikverband Emsland/Grafschaft Bentheim e. V. F a c h b e r e i c h J u g e n d Jugendleiter Anne Konken Frank Schmitz Kettelerstraße 12 26871 Aschendorf Mail: JugendleiterRMV@gmx.de RMV Jugendleiter

Mehr

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein.

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein. Bewerbungen bis zum 1.05. 2015 an artland@freakstock.de oder an Tim Gerspach Neue Kasseler Str. 9 35039 Marburg Hallo, hiermit wollen wir euch gerne zum artland 2015 einladen! Das Freakstock findet dieses

Mehr

FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA)

FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 24.02.2015 Zeit: 13:00 Ort: Haus 4 1.15, PAP Teilnehmer/innen: Stimmberechtigte Mitglieder: Anwesend: Benjamin

Mehr

Satzung der Fachschaft Sozialversicherung mit Schwerpunkt Unfallversicherung

Satzung der Fachschaft Sozialversicherung mit Schwerpunkt Unfallversicherung Fachbereich Sozialversicherung Fachschaftsrat Sozialversicherung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Gemäß 56 Absatz 1 Gesetz über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen vom 31. Oktober 2006 (GV.

Mehr

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 10.06.2014

Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 10.06.2014 FH Potsdam Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) Protokoll der Sitzung des AStA der FHP am 10.06.2014 Zeit: Ort: 18:00 Uhr Haus 4 1.15, PAP Teilnehmer/innen: Stimmberechtigte Mitglieder: Anwesend:

Mehr

Protokoll der AStA Sitzung vom 05.02.2014

Protokoll der AStA Sitzung vom 05.02.2014 Protokoll der AStA Sitzung vom 05.02.2014 Beginn: 17:45 Uhr erstellt von: Imke Kummer Ende: 19:05 Uhr Beschlüsse werden gezählt durch Ja / Nein / Enthaltungen [x/y/z] und durch fortlaufende Nummerierung

Mehr

Newsletter Mai 2014. Liebe Interessierte!

Newsletter Mai 2014. Liebe Interessierte! Newsletter Mai 2014 Liebe Interessierte! Nun, da die Autodidaktische Initiative und deren öffentliche Räume startklar sind, versuchen wir den Newsletter etwas regelmäßiger erscheinen zu lassen. Seit der

Mehr

Newsletter Mai / Juni 2016 Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch

Newsletter Mai / Juni 2016 Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch Newsletter Mai / Juni 2016 Ein lernendes Transition Netzwerk im Aufbruch Liebe Transition-Engagierte und Interessierte, die Eisheiligen und auch die Kalte Sophie haben nochmal für frischen Wind gesorgt.

Mehr

Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen

Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen Satzung der vertretenden Studierendenschaft des Fachbereichs 6 der Universität Bremen I. StugA 1 Mitgliedschaft Mitglied des Studiengangausschusses (im Folgenden StugA) kann jede*r immatrikulierte Student*in

Mehr

Einladung zum Firmenlauf - Vorlagen

Einladung zum Firmenlauf - Vorlagen Einladung zum Firmenlauf - Vorlagen Du bist Teamcaptain und möchtest Deine KollegInnen zum Laufen motivieren? Diese Aufgabe können wir Dir zwar nicht abnehmen, aber doch zumindest erleichtern. Auf den

Mehr

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Greifswald Stand: 18.03.2010 1 Name (1) Die Gruppierung trägt den Namen Liberale Hochschulgruppe Greifswald, kurz LHG Greifswald. Ihre Tätigkeit erstreckt sich auf

Mehr

Einladung zum Firmenlauf - Vorlagen

Einladung zum Firmenlauf - Vorlagen Einladung zum Firmenlauf - Vorlagen Du bist Teamcaptain und möchtest Deine KollegInnen zum Laufen motivieren? Diese Aufgabe können wir Dir zwar nicht abnehmen, aber doch zumindest erleichtern. Auf den

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2 0.2 Offene Aufgaben... 2. 1 Bericht Stura 2. 3 Wahl 3. 6 Kellerumzug 3 8 IT 4

0 TOP 0 2 0.1 Protokollkontrolle... 2 0.2 Offene Aufgaben... 2. 1 Bericht Stura 2. 3 Wahl 3. 6 Kellerumzug 3 8 IT 4 Sitzungsprotokoll Fachschaftsrat Elektrotechnik Moderation Roy Protokollant Christoph Sitzungsdatum 04.11.2014, 18:30 bis 19:57 Fassung 7. November 2014 um 17:24 Anwesende Markus, Christoph, Hendrik, Theresa,

Mehr

Infoblatt zur Fanclub-Gründung

Infoblatt zur Fanclub-Gründung SV Werder Bremen GmbH & Co KG aa Fan- und Mitgliederbetreuung Franz-Böhmert-Str. 1c 28205 Bremen Bremen, 4. Januar 2011 Infoblatt zur Fanclub-Gründung Anbei findet Ihr die wichtigsten Informationen zur

Mehr

5117/J XXIV. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.

5117/J XXIV. GP. Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich. 5117/J XXIV. GP - Anfrage 1 von 5 5117/J XXIV. GP Eingelangt am 22.04.2010 Anfrage der Abgeordneten Glawischnig-Piesczek, Brosz, Freundinnen und Freunde an den Bundesminister für Gesundheit betreffend

Mehr

Landesverband Campusgrün Hessen

Landesverband Campusgrün Hessen Satzung 17. Juni 2014 Landesverband Campusgrün Hessen Präambel Der Landesverband Campusgrün Hessen versteht sich als Organisation zur Vernetzung unabhängiger grüner Hochschulgruppen an den Hochschulen

Mehr

Protokoll der 31. Sitzung

Protokoll der 31. Sitzung Seite 1 von 6 stura@fh-erfurt.de Protokoll der 31. Sitzung Inhalt A: Begrüßung und Formalia... 1 1. Anwesenheit/ Beschlussfähigkeit... 1 2. Beschlussfassung zu den Protokollen der 27., 28., 29. und 30.

Mehr

Entwicklung Vereinsmitglieder

Entwicklung Vereinsmitglieder ALUHH-Newsletter 02/2016 1000 Entwicklung Vereinsmitglieder 900 800 700 600 500 400 300 200 100 0 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Neues aus dem Verein Wir wollen dieses Jahr die 1.000 knacken das schaffen

Mehr

Protokoll der 12. Sitzung

Protokoll der 12. Sitzung Seite 1 von 8 Protokoll der 12. Sitzung 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Ergänzungsvorschläge zur Tagesordnung/Beschluss der Tagesordnung... 1 TOP 1 Berichte aus den Referaten... 2 TOP 2 Sitzungsordnung...

Mehr

Jetzt schlägt s dreizehn! - Für ein gebührenfreies Studium mit Demokratie und Mitbestimmung.

Jetzt schlägt s dreizehn! - Für ein gebührenfreies Studium mit Demokratie und Mitbestimmung. Konferenz Sächsischer Studierendenschaften Einladung Sitzung am 11.11.07 Jetzt schlägt s dreizehn! - Für ein gebührenfreies Studium mit Demokratie und Mitbestimmung. Am 13. Dezember, 13 Uhr findet in Dresden

Mehr

Netzwerk klimagerechte Hochschule. 02.05.2009 Matthias Germeroth 1

Netzwerk klimagerechte Hochschule. 02.05.2009 Matthias Germeroth 1 02.05.2009 Matthias Germeroth 1 1. Idee und Gründung Auszug aus der Pressemitteilung vom 01.Dezember 2008: [ ] An diesem Wochenende trafen sich in Leipzig VertreterInnenaus sieben Bundesländern, um über

Mehr

Kompetenzlandkarte. Gewerkschaftliche Studierendenarbeit im Bezirk Niedersachsen Bremen - Sachsen-Anhalt

Kompetenzlandkarte. Gewerkschaftliche Studierendenarbeit im Bezirk Niedersachsen Bremen - Sachsen-Anhalt Kompetenzlandkarte Gewerkschaftliche Studierendenarbeit im Bezirk Niedersachsen Bremen - Sachsen-Anhalt Kompetenzlandkarte Niedersachsen Bremen Sachsen-Anhalt DGB Jugend Bezirk Niedersachsen Bremen - Sachsen-

Mehr

ChemikerInnen-Newsletter

ChemikerInnen-Newsletter ChemikerInnen-Newsletter Liebe ChemikerInnen, Wieder einmal ist ein Semester vorbei und wir hoffen ihr habt alle Prüfungen gut hinter euch gebracht. Wir, die IV Chemie, möchten euch nur einige wenige Infos

Mehr

Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen

Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen 10. Februar 2016 SchülerInnen übernehmen soziale Verantwortung! Mittwoch vor den Semesterferien

Mehr

Protokoll zur 1. Sitzung des Sprachenbeirats im Amtsjahr 2009/2010

Protokoll zur 1. Sitzung des Sprachenbeirats im Amtsjahr 2009/2010 Protokoll zur 1. Sitzung des Sprachenbeirats im Amtsjahr 2009/2010 Datum: 13. Juli 2009 Zeit: Ort: 16.00 bis 18.30 Uhr Büro des Sprachenbeirats Studentenloge K 17b 1. Allgemeines 1.1. Feststellen der Anwesenheit

Mehr

Kandidat_innen der Studierendenvertretung des Studiengangs Gender, culture and social change

Kandidat_innen der Studierendenvertretung des Studiengangs Gender, culture and social change Kandidat_innen der Studierendenvertretung des Studiengangs Gender, culture and social change Liebe Studierende, wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen haben dürftet, stehen die ÖH-Wahlen vor der Tür.

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Feststellung der ordentlichen Einladung, Anwesenheit und Beschlussfähigkeit

Feststellung der ordentlichen Einladung, Anwesenheit und Beschlussfähigkeit Protokoll zur 2. ordentlichen Sitzung der Universitätsvertretung der Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der TU-Wien am Dienstag, 26. Jänner 2010, um 14:00 Uhr im Fachgruppenraum Physik, 1040 Wien,

Mehr

Reclaim the School! SV-Seminar für Schülerinnen und Schüler

Reclaim the School! SV-Seminar für Schülerinnen und Schüler August Bebel Institut Müllerstraße 163 13353 Berlin Manuela Bauche Tel. (030) 4692 129 Fax (030) 4692 124 bauche@august-bebel-institut.de Berlin, 3. September 2013 Veranstaltung V 12 vom Sa 9. bis So 10.

Mehr

Tag des Guten Lebens

Tag des Guten Lebens Tag des Guten Lebens Ko lner Sonntag der Nachhaltigkeit Transfer Workshop Eine Welt Netz NRW, Landeskonferenz 2014 14. und 15. März 2014 im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn Einstiegs-Fragen Wie viel

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

Einladung zum BHSA-Kombiseminar

Einladung zum BHSA-Kombiseminar Einladung zum BHSA-Kombiseminar vom 10.-12. Juni 2016 in Mainz Seminar 1: Einführungsseminar für gehörlose und hörbehinderte studieninteressierte Schüler/-innen, Studienbewerber/-innen und Studienanfänger/-innen

Mehr

a) Job bei Karstadt b) Jobs für die Semesterferien bei Randstad Deutschland GmbH & Co. KG

a) Job bei Karstadt b) Jobs für die Semesterferien bei Randstad Deutschland GmbH & Co. KG Liebe Studierende! Hoffentlich haben wir das endlose April-Wetter endlich hinter uns gelassen und können in den Sommer starten. Zum Beginn der neuen Woche haben wir im Newsletter Folgendes für euch: 1.

Mehr

StuRa-Glossar IN ARBEIT VORFASSUNG. Du vermisst eine Erläuterung? Wende dich an stura@uni-hd.de

StuRa-Glossar IN ARBEIT VORFASSUNG. Du vermisst eine Erläuterung? Wende dich an stura@uni-hd.de StuRa-Glossar Dieses Glossar erläutert Begriffe und Abkürzungen aus der Arbeit in der Verfassten Studierendenschaft und in den Gremien der Universität Heidelberg IN ARBEIT VORFASSUNG Du vermisst eine Erläuterung?

Mehr

JDAV Newsletter 2-2015

JDAV Newsletter 2-2015 1 von 5 15.04.2015 08:30 Keine Bilder sichtbar? Probleme mit der Darstellung? Zur Webseitenansicht JDAV Newsletter 2-2015 Liebe Freundinnen und Freunde der JDAV, mit dem Frühling kommt auch der zweite

Mehr

Newsletter März 2014. Inhalt. Rückblick Februar 2014. Bekanntmachungen. Events im März 2014. Kontakt. Liebe ELSAner,

Newsletter März 2014. Inhalt. Rückblick Februar 2014. Bekanntmachungen. Events im März 2014. Kontakt. Liebe ELSAner, Newsletter März 2014 Liebe ELSAner, wie bereits angekündigt gestaltete sich der Februar bei ELSA Frankfurt am Main e.v. etwas ruhiger, damit sich alle auf die Klausurvorbereitung konzentrieren konnten.

Mehr

T O RS T E N W E I G E LT Referat für Finanzen E-Mail: weigelt@asta-uhh.de Tel.: 040 / 45 02 04-24 Fax: 040 / 45 02 04-53.

T O RS T E N W E I G E LT Referat für Finanzen E-Mail: weigelt@asta-uhh.de Tel.: 040 / 45 02 04-24 Fax: 040 / 45 02 04-53. T O RS T E N W E I G E LT Referat für Finanzen E-Mail: weigelt@asta-uhh.de Tel.: 040 / 45 02 04-24 Fax: 040 / 45 02 04-53 Finanzrichtlinien 2 Vorwort In jedem Semester wird mit dem Semesterbeitrag auch

Mehr

PRIA Anmelde-Tutorial

PRIA Anmelde-Tutorial PRIA Anmelde-Tutorial Im Folgenden wird Schritt für Schritt beschrieben, wie Robotikteams auf pria.at ein Team anlegen und sich für die ECER 2016 registrieren können. Beides muss entweder vom jeweiligen

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Meisterstück Karin Gangl, BA Literatur- und Ressourcenplattform für den Studiengang Angewandtes Wissensmanagement

Meisterstück Karin Gangl, BA Literatur- und Ressourcenplattform für den Studiengang Angewandtes Wissensmanagement Meisterstück Karin Gangl, BA Literatur- und Ressourcenplattform für den Studiengang Angewandtes Wissensmanagement Fragebogen zur Onlinebefragung Mastertudiengang Angewandtes Wissensmanagement FH Burgenland,

Mehr

Newsletter 02/2014 Aktuelle Informationen aus dem DGB Bildungswerk Hessen e.v.

Newsletter 02/2014 Aktuelle Informationen aus dem DGB Bildungswerk Hessen e.v. Aktuelle Informationen aus dem DGB Bildungswerk Hessen e.v. Liebe Bildungsurlaubsteilnehmerin, lieber Bildungsurlaubsteilnehmer, liebe Interessierte! Im aktuellen Newsletter findet Ihr diese Themen: Unser

Mehr

Fragebogen für Organisationen, soziale Einrichtungen, Betriebe u.a.

Fragebogen für Organisationen, soziale Einrichtungen, Betriebe u.a. Fragebogen für Organisationen, soziale Einrichtungen, Betriebe u.a. Sehr geehrte Damen und Herren, Sie sind in einer sozialen Einrichtung, einer Gesundheitseinrichtung, einem Betrieb, in dem überwiegend

Mehr

Noch eben kurz die Welt retten - Zukunftswerkstatt Entwicklungspolitik

Noch eben kurz die Welt retten - Zukunftswerkstatt Entwicklungspolitik Noch eben kurz die Welt retten - Zukunftswerkstatt Entwicklungspolitik 18. Oktober 2014 im Rathaus Bremen Dokumentation 1 M it Beschluss vom 25. September 2014 hat die Bremische Bürgerschaft (Drs. 18/1438)

Mehr

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Neema e.v.! Neuigkeiten aus Kamerun

Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Neema e.v.! Neuigkeiten aus Kamerun Hallo liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Neema e.v.! In den vergangenen Monaten hat sich viel in unserem Verein bewegt, wir möchten euch daher mit dem vorliegenden Rundbrief einen aktuellen Überblick

Mehr

STATUTEN. 1. Name und Sitz. 2. Zweck des Vereins. 3. Mitgliedschaft

STATUTEN. 1. Name und Sitz. 2. Zweck des Vereins. 3. Mitgliedschaft STATUTEN 1. Name und Sitz Unter dem Namen Fachverband Sozialpädagogische Familienbegleitung Schweiz besteht seit dem 30. Oktober 1998 ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB. Der Verband ist politisch unabhängig

Mehr

Freitag Samstag Sonntag

Freitag Samstag Sonntag Interviewer/-in Tag des Interviews Nr. Freitag Samstag Sonntag 1. Bitte nenne uns dein Alter: Jahre 2. Bist du weiblich männlich 3. Welche Staatsbürgerschaft hast du? Wenn du die Staatsbürgerschaft mehrerer

Mehr

meine jugendgruppe meine aktion mein online-büro nextpixi 5

meine jugendgruppe meine aktion mein online-büro nextpixi 5 meine jugendgruppe meine aktion mein online-büro nextpixi 5 Die ganze Welt der Jugendarbeit myjuleica.de ist die Community, in der sich alle treffen, die in der Jugendarbeit aktiv sind, die an Aktionen

Mehr

7 Jahresziele Kommissionen - de AD/DV 161 VSS-UNES-USU

7 Jahresziele Kommissionen - de AD/DV 161 VSS-UNES-USU Implementierung der internationalen Strategie Ziel: Die im letzten Jahr erarbeitete Strategie wird in allen Bereichen der internationalen Arbeit umgesetzt. Mittel: Der inhaltliche Fokus bei der Mitarbeit

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

Material zu. Die Schülerzeitung

Material zu. Die Schülerzeitung Material zu Die Schülerzeitung 125 Zuwanderung und Integration Szenario Die Schülerzeitung In Eurer Schule wird eine Schülerzeitung herausgegeben. Dank der großzügigen Unterstützung durch einen Feinkosthändler

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Initiative Sportverein 2020

Häufig gestellte Fragen zur Initiative Sportverein 2020 Häufig gestellte Fragen zur Initiative Sportverein 2020 1. An wen richtet sich die Initiative Sportverein 2020 und wer kann daran teilnehmen? Die Initiative Sportverein 2020 richtet sich an alle Sportvereine

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr

STV STV Webseite STV Email Webseite des Fachbereich (inoffizielle) Facebook Englisch Gruppe

STV STV Webseite STV Email Webseite des Fachbereich (inoffizielle) Facebook Englisch Gruppe Von: stv.anglistik@oeh-salzburg.at Betreff: MailChimp Template Test - "Newsletter Ende SoSe 2014" Datum: 9. Juli 2014 00:05 An: stv.anglistik@oeh-salzburg.at STV STV Webseite STV Email Webseite des Fachbereich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Informationen von Studierenden für solche, die gerade anfangen mitzumachen

Inhaltsverzeichnis. Informationen von Studierenden für solche, die gerade anfangen mitzumachen Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Wie bewirbt der StuRa? Seite 4 2. Checkliste Was muss, was nicht Seite 5 3. Wie und wo das RÖF Hilfe bietet Seite 6 4. Ein Druckauftrag? Seite 7 5. Rund um s Drucken Seite

Mehr

Bezirksgruppe Rhein-Neckar

Bezirksgruppe Rhein-Neckar DVW Deutscher Verein für Vermessungswesen Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement Landesverein Baden-Württemberg Bezirksgruppe Rhein-Neckar DVW BW Bezirksgruppe Rhein-Neckar Keplerstraße

Mehr

Statuten Alumni ZHAW MSc BA

Statuten Alumni ZHAW MSc BA I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Alumni ZHAW MSc BA besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB, der die ehemaligen Studierenden der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Mehr

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v.

Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. Satzung für den Verein Deutsche Gesellschaft für Mechatronik e.v. 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen "Deutsche Gesellschaft für Mechatronik". Er soll in das Vereinsregister eingetragen

Mehr

- Wahlprogramm der Jungsozialistischen Hochschulgruppe 2014 -

- Wahlprogramm der Jungsozialistischen Hochschulgruppe 2014 - 1 - Wahlprogramm der Jungsozialistischen Hochschulgruppe 2014 - Warum solltest Du vom 2.- 4. Dezember zu den Hochschulwahlen gehen? Deine Stimme bei der Wahl entscheidet mit, wer die Studierendenschaft

Mehr

AKTIONSTAG AM 05.06.2014

AKTIONSTAG AM 05.06.2014 AKTIONSTAG AM 05.06.2014 WAS IST DIR WICHTIG? WAS BEWEGT DICH IN DER AUSBILDUNG? WELCHE WÜNSCHE HAST DU AN EIN GUTES DUALES STUDIUM? IM RAHMEN DER KAMPAGNE REVOLUTION BILDUNG HAT DIE IG METALL JUGEND BAWÜ

Mehr

Komm rein in die Sportlerfamilie

Komm rein in die Sportlerfamilie Komm rein in die Sportlerfamilie Werde Teil der Sportlerfamilie Der wichtigste Aspekt der Sportlerfamilie ist die Kommunikation im familiären Rahmen mit anderen Athleten, um Erfahrungen auszutauschen.

Mehr

BM Balance Moderne Prävention und Rehabilitation für Blase, Beckenboden und Prostata

BM Balance Moderne Prävention und Rehabilitation für Blase, Beckenboden und Prostata **************************************************************** Informationsservice für alle an BM Balance Interessierten BM Balance Moderne Prävention und Rehabilitation für Blase, Beckenboden und Prostata

Mehr

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK

Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Safer Internet Day 2014: DER KLASSEN HANDYCHECK Macht eure eigene Umfrage. Der Fragebogen wird zunächst von jedem einzelnen anonym ausgefüllt. Die Auswertung für eure gesamte Klasse (oder Schule) erfolgt

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. 1 Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure Sehr geehrte Damen und Herren, 26.10.2014 der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.v. ist der Berufsverband

Mehr

Toolkit Team-Seite TIPPS & TRICKS FÜR DIE GESTALTUNG EURER TEAM-SEITE. Anmelden... 2. Daten ändern... 2 Eure Team-Seite... 3

Toolkit Team-Seite TIPPS & TRICKS FÜR DIE GESTALTUNG EURER TEAM-SEITE. Anmelden... 2. Daten ändern... 2 Eure Team-Seite... 3 Für eine gerechte Welt. Ohne Armut. Toolkit Team-Seite TIPPS & TRICKS FÜR DIE GESTALTUNG EURER TEAM-SEITE Inhalt Anmelden... 2 Daten ändern... 2 Eure Team-Seite... 3 Team-seite bearbeiten... 4 Online-SPENDEN

Mehr

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen, lagfa NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen lagfa NRW - Am Rundhöfchen 6-45879 Gelsenkirchen Koordinationsbüro Am Rundhöfchen 6 45879 Gelsenkirchen Telefon: 0209

Mehr

Protokoll der 47. AStA-Sitzung vom 02.11.2011

Protokoll der 47. AStA-Sitzung vom 02.11.2011 Protokoll der 47. AStA-Sitzung vom 02.11.2011 Beginn: 14:30 Uhr Ende: 15:30 Uhr Anwesende: Benjmain, Susanne, Maxx, Christian, Lina, Gianmarco, Abdul, Christian, Hendrik, Lisa K. Redeleitung: Gianmarco

Mehr

Audiomitschnitt [83 MB; 2,3 h]: http://occupyosnabrueck.de/protokolle/occupyger-versammlung- 111218.mp3

Audiomitschnitt [83 MB; 2,3 h]: http://occupyosnabrueck.de/protokolle/occupyger-versammlung- 111218.mp3 Protokoll 18.12.2011 Occupy Germany Audiomitschnitt [83 MB; 2,3 h]: http://occupyosnabrueck.de/protokolle/occupyger-versammlung- 111218.mp3 1. Wollen wir / gibt es eine zentrale Seite für die deutsche

Mehr

VHW. Verband Hochschule und Wissenschaft. Niedersachsen. im dbb Beamtenbund und Tarifunion Landesverband Niedersachsen. Satzung

VHW. Verband Hochschule und Wissenschaft. Niedersachsen. im dbb Beamtenbund und Tarifunion Landesverband Niedersachsen. Satzung Verband Hochschule und Wissenschaft VHW Niedersachsen im dbb Beamtenbund und Tarifunion Satzung Stand: 15.04.2005 Satzung des Verbandes Hochschule und Wissenschaft Niedersachsen (vhw) im dbb Beamtenbund

Mehr

1 Name und Sitz. 2 Zweck

1 Name und Sitz. 2 Zweck 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Kinderbildungswerk Magdeburg. Sitz des Vereins ist Magdeburg. Er soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Magdeburg eingetragen werden. Geschäftsjahr ist

Mehr

16.09.2011. Projektevaluation Auswertung der Feedbackbögen der Show Racism the Red Card- Workshops. Show Racism the Red Card Deutschland e.v.

16.09.2011. Projektevaluation Auswertung der Feedbackbögen der Show Racism the Red Card- Workshops. Show Racism the Red Card Deutschland e.v. 16.09.2011 Projektevaluation Auswertung der Feedbackbögen der Show Racism the Red Card- Workshops Show Racism the Red Card Deutschland e.v. Show Racism the Red Card Deutschland e.v. Projektevaluation Auswertung

Mehr

Team Heidenheim. Startbereit für bessere Bildungschancen. Mit Bildung erfolgreich sein. Seminare für die Jugend- und Auszubildendenvertretung

Team Heidenheim. Startbereit für bessere Bildungschancen. Mit Bildung erfolgreich sein. Seminare für die Jugend- und Auszubildendenvertretung Team Heidenheim. Startbereit für bessere Bildungschancen. Mit Bildung erfolgreich sein Seminare für die Jugend- und Herzlich Willkommen bei der BIKO Ute Kieninger führt die Geschäfte Das»Mehr«bei unseren

Mehr

Arbeitsrichtlinien. Jugendabteilung der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten- Kunst, Medien, Sport, freie Berufe

Arbeitsrichtlinien. Jugendabteilung der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten- Kunst, Medien, Sport, freie Berufe Arbeitsrichtlinien Jugendabteilung der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten- Kunst, Medien, Sport, freie Berufe 1 Allgemeine Bestimmungen 1) Die Arbeitsrichtlinien sind bei weiblicher Bezeichnung geschlechtsneutral

Mehr

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise

Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Einrichten eines Klassenblogs Inhaltsverzeichnis und Hinweise Sie wollten schon immer einen Blog für Ihre Klasse einrichten, haben es sich jedoch bisher nicht zugetraut? Die folgenden Materialien ermöglichen

Mehr

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen

Power Matrix Game Mit Energie gewinnen 1/5 Power Matrix Game Mit Energie gewinnen Der Schülerwettbewerb für die Energieversorgung von morgen im Kreis Gütersloh Wer ist die beste Energiemanagerin oder der beste Energiemanager? Wem gelingt es,

Mehr

Einladung. zum Fortbildungsseminar der dsj dsj academy advanced vom 03.06. 05.06.2016 in Vöhl-Harbshausen (Edersee)

Einladung. zum Fortbildungsseminar der dsj dsj academy advanced vom 03.06. 05.06.2016 in Vöhl-Harbshausen (Edersee) Einladung zum Fortbildungsseminar der dsj dsj academy advanced vom 03.06. 05.06.2016 in Vöhl-Harbshausen (Edersee) Liebe dsj-juniorteamer/-innen, liebe Sportkolleg/-innen, liebe/-r Interessierte/-r, hiermit

Mehr

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle

Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Name : Besucherbefragung im Kinder- und Jugendzentrum Mühle Worum geht es? Das Mühleteam möchte mit Euch eine kurze Befragung durchführen. Wir haben das Ziel, die Arbeit im Jugendzentrum ständig zu verbessern.

Mehr

Unternehmenstag an der technischen Hochschule Mittelhessen (THM)

Unternehmenstag an der technischen Hochschule Mittelhessen (THM) Unternehmenstag an der technischen Hochschule Mittelhessen (THM) Perspektiven für junge Ingenieure des Bauingenieurwesen und der Umwelttechnik Am 24. März fand an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

1/6. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über unsere nächsten Veranstaltungen sowie unsere Planungen für das Jahr 2010 informieren.

1/6. Mit diesem Schreiben möchten wir Sie über unsere nächsten Veranstaltungen sowie unsere Planungen für das Jahr 2010 informieren. 1/6 BIB LG HH c/o Ines Wanke ZBW Standort Hamburg D-20345 Hamburg Berufsverband Information Bibliothek e.v. Rundschreiben 1/2010 Landesgruppe Hamburg Ines Wanke (Vorsitzende) c/o Deutsche Zentralbibliothek

Mehr

Kantonale Beauftragte für Jugendarbeit Newsletter Dezember 2012 Aktuelle Informationen aus dem Bereich Jugend ZS SSB

Kantonale Beauftragte für Jugendarbeit Newsletter Dezember 2012 Aktuelle Informationen aus dem Bereich Jugend ZS SSB Kantonale Beauftragte für Jugendarbeit Newsletter Dezember 2012 Aktuelle Informationen aus dem Bereich Jugend ZS SSB 1. Informationen aus dem Samariterbund 1.2 Austausch- und Skiweekend Jugend-SRK Mit

Mehr

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe. Düsseldorf.

Satzung der Liberalen Hochschulgruppe. Düsseldorf. Satzung der Liberalen Hochschulgruppe Düsseldorf 21.11.2011 1 Name 1. Die Gruppierung, ein nicht rechtsfähiger Verein, trägt den Namen Liberale Hochschulgruppe Düsseldorf, kurz LHG Düsseldorf. Ihre Tätigkeit

Mehr

Unser Grünkehlchen 16.11.2015 WAHLAUSGABE ZUM SENAT. der Uni, welche im Zuge des neuen. nun überarbeitet werden

Unser Grünkehlchen 16.11.2015 WAHLAUSGABE ZUM SENAT. der Uni, welche im Zuge des neuen. nun überarbeitet werden Jusos und Grüne Hochschulgruppe der Universität Osnabrück Unser Grünkehlchen 16.11.2015 WAHLAUSGABE ZUM SENAT Themen in dieser Ausgabe: Warum überhaupt wählen gehen? Das Studierendenzentrum Anerkennung

Mehr

Gemeinsamer Forderungskatalog der Studierenden Mecklenburg-Vorpommerns

Gemeinsamer Forderungskatalog der Studierenden Mecklenburg-Vorpommerns Gemeinsamer Forderungskatalog der Studierenden Mecklenburg-Vorpommerns Präambel Finanzausstattung der Hochschulen verbessern Demokratische Hochschulen Stärkung der Studentenwerke Studentinnen und Studenten

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik: Anfangsplenum

Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik: Anfangsplenum Bundesfachschaftentagung Elektrotechnik: Anfangsplenum Christian Lehmann May 1, 2014 Contents 1 TOP Feststellung der Anwesenheit 1 2 TOP Protokollant 1 3 TOP 2 4 TOP Satzungs- und GO Änderungen aus der

Mehr

Satzung der Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Test-Entwicklung e. V. (g.a.s.t.)

Satzung der Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Test-Entwicklung e. V. (g.a.s.t.) Satzung der Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Test-Entwicklung e. V. (g.a.s.t.) (10.11.2000, in der Fassung vom 23. Mai 2014) 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen

Mehr

Protokoll der 17. AStA-Sitzung vom 14.03.2012

Protokoll der 17. AStA-Sitzung vom 14.03.2012 Protokoll der 17. AStA-Sitzung vom 14.03.2012 Beginn: 10:15 Ende: ca. 15:00 Anwesende: Abdul, Benni, Ismail, Jule, Frauke, Christian, Georg, Christoph, Nuri, Anna, Redeleitung: Ismail Protokoll: Christian

Mehr