Herzlich willkommen zum. Workshop: Prozessarbeit und Schleifenarbeit im Ericksonschen, Systemischen und Lösungsorientierten Vorgehen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen zum. Workshop: Prozessarbeit und Schleifenarbeit im Ericksonschen, Systemischen und Lösungsorientierten Vorgehen"

Transkript

1 Herzlich willkommen zum Workshop: Prozessarbeit und Schleifenarbeit im Ericksonschen, Systemischen und Lösungsorientierten Vorgehen

2 Expertentum der Therapeutin Expertentum der Klientin Systemisch T K Ericksonian Lösungsorientiert Systemische Vernetzung mit relevanten Systemmitgliedern

3 Prinzipien konstruktivistischer Veränderungsarbeit: Prozess vor Inhalt Fokus und Wirklichkeitsschaffung Ressourcen liegen im Klienten und seinem System- innere Suchprozesse Aufweichen von reduzierenden Konstrukten Neue Erfahrungen zur Aufweichung von Muster und Glaubensannahmen

4 Indikationen: Psychosomatik (Migräne, Morbus Crohn), Zwang, Bulimie/ Magersucht, Eltern-Jugendlichen- Verflechtungen, Alleinerziehende/Jugendliche Eheprobleme usw. Besonders indiziert bei Chronifizierung mit langer Vorgeschichte und Problemtrance auf das Symptom fokussiert und ihm ausgeliefert Nicht das Symptom bestimmt das Vorgehen, sondern das Besondere und seine Utilisation in Angeboten der Therapeutin (Menschen, ihre Ressourcen, ihre Antworten auf Angebote, das was sonst noch ist und geschieht)

5 Prozessarbeit Beginn und immer wieder: Prozessführung mit dem Fokus: Zielklärung, Zieldiskussion, Auftragsklärung, Ausnahmebefragung, Sprung in den Lösungsraum und dortiger Aufbau Dazwischen und zurückführend: Schleifenführung mit dem Fokus: Narrationen und was daraus an Besonderheit einbezogen werden kann, Klärungen, alle therapeutisch günstigen Interventionen wie Skulpturen Ericksonsche Arbeit in Suchprozessen:

6 Prozessarbeit heißt: Prozessführung und Schleifenführung

7 Prozessführung heißt: Tappe nicht in die Falle des Inhalts- Konzentriere Dich auf den Prozess Den Prozessfaden fokussieren Den Prozessfaden bildet das (immer wieder neu aktualisierende) Ziel des Klienten Prozessführung reduziert und zentriert Komplexität Prozessführung Erhebung von Ambivalenzen Arbeit mit Stagnation und Rückfällen Narrationen sind in ihrer Bedeutung zu erweitern und damit zu verändern dadurch, dass der Fokus auf das Anzustrebende, verschiedenen Perspektiven, innere Ressourcen, das Entstehende gelegt wird,

8 Schleifenführung heißt u.a. Aufweichen von festen Konstrukten Innere Suchprozesse auslösen Abreichern mit Ideen, Geschichten, Analogem

9 So tragen die 3 Methoden mit ihren Stärken in ihrer Kombination dazu bei: Sie bringen eine Metaebene, eine Beobachtungebene ein. Damit ermöglichen sie Bewältigung. Sie bringen eine Prozessebene ein. Damit fokussieren sie Entwicklung. Sie bringen eine kreative suchende Ebene ein. Damit ermöglichen sie Aufweichung. Unterbrechung, Erweiterung

10 So unterstützen sie die Selbstorganisation der Klientin: Sie schicken sie in innere Suchprozesse Sie lenken den Blick auf Ausfiltriertes, Nichtbeachtetes wie Ressourcen, Ausnahmen, Möglichkeiten Sie ermöglichen ihr neue Erfahrungen Sie transportieren die Implikation von Fähigkeit und Selbstwirksamkeit

11 Benennen schafft Wirklichkeit Kontexte schaffen Wirklichkeit über ihr Dasein- Der Behandlungskontext schafft Wirklichkeit Metarahmen: Wie geht Veränderung Wohin geht Veränderung Wozu geht Veränderung Wodurch geht Veränderung Wer macht Veränderung Welchen Selbstorganisationszustand benötigt Veränderung (bewusst und unbewusst) Fragen im Kontext Psychotherapie Vom Modell zur Auswahl der Anamnese Von der Anamnese zur Diagnose Von der Diagnose zur Behandlung nach einem Modell Modellvorgaben: Warum ist es so Woher kommt das Problem Wie hat es sich entwickelt Wie wird es behandelt

12 Arbeit mit Ist- Situation Prozessevaluation Zielarbeit mit Zielklärung: erreichbares Ziel Zieldiskussion: Ambivalenzen, Vor- Nachteile Zieletappen: Skalierung, Zwischenziele Ambivalenzenklärung Konstruktivistische Arbeit Fokusarbeit mit Unterschieden Aufmerksamkeiten schaffen Systemische Arbeit mit Relevanten Zirkeln, Spiralen Sich bedingenden Kreisen Veränderungsarbeit mit Skalierungen Prognosen Rückfallprophylaxe Stabilisierung Glaubensannahmen Arbeit mit dem Problemsystem Beginn und Ende Ressourcenarbeit Ausnahmebefragung Perspektivenerweiterung Umdeutung Zielnahe Situation die schon erreicht wurde

13 Konstruktivismus Die Möglichkeit des Anderssseins Kybernetik selbstreferentiell Selbstorganisation Geschlossenes System, sich selbst immer wieder erzeugend Kommunikation Bateson Unterschiede Systemisches Denken Strategien Umdeutungen Paradoxien Ordeals Hypnose Definitionen: Aufmerksamkeitsarbeit Fokusarbeit Zielarbeit Milton Erickson Geschichten und Metaphern Sprachphilosophie De Shazer- Lösungsorientierung Worte waren ursprünglich Zauber Metasprache Milton Sprache Suggestionen, Implikationen, Vorstellungen

14 Demonstration Supervisionsfragen

15 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Folien auf meiner Homepage: Kontakt:

Ressourcencoaching - wie Coachees ihre Kompetenzen nutzen

Ressourcencoaching - wie Coachees ihre Kompetenzen nutzen Ressourcencoaching - wie Coachees ihre Kompetenzen nutzen M.E.G. Seminarplan: 30 Minuten Einführung 40 Minuten Demonstration 15 Diskussion M.E.G. Coachee und sein Anlass: Wer kommt? Wer kommt auf mich

Mehr

12te DGSF- Jahrestagung 2012 Freiburg. Hypnosystemisches Vorgehen: Modelle, Erweiterungen, Verstärkungen

12te DGSF- Jahrestagung 2012 Freiburg. Hypnosystemisches Vorgehen: Modelle, Erweiterungen, Verstärkungen 12te DGSF- Jahrestagung 2012 Freiburg Hypnosystemisches Vorgehen: Modelle, Erweiterungen, Verstärkungen Workshop mit Anne M. Lang AML Institut Systeme DGSF Milton Erickson Institut Bonn MEG www.institut-systeme.de

Mehr

Systemische, Lösungsorientierte und Ericksonsche Psychotherapie auf konstruktivistischem Hintergrund gesehen. Die Stärke der Kombination

Systemische, Lösungsorientierte und Ericksonsche Psychotherapie auf konstruktivistischem Hintergrund gesehen. Die Stärke der Kombination Systemische, Lösungsorientierte und Ericksonsche Psychotherapie auf konstruktivistischem Hintergrund gesehen Die Stärke der Kombination M.E.G.-Jahrestagung Bad Orb 2006 1. Konstruktivistischer Hintergrund

Mehr

Die Kombination Systemischen, Lösungsorientierten, Ericksonschen Vorgehens

Die Kombination Systemischen, Lösungsorientierten, Ericksonschen Vorgehens Die Kombination Systemischen, Lösungsorientierten, Ericksonschen Vorgehens Anne M. Lang Institut Systeme Bonn www.institut-systeme.de Institut Systeme Anne M. Lang Milton Erickson Institut Warum gerade

Mehr

5. Kongress für Wirtschaftspsychologie - Hamburg 2004. Wie wirkt konstruktivistische Beratung?

5. Kongress für Wirtschaftspsychologie - Hamburg 2004. Wie wirkt konstruktivistische Beratung? 1. Vorstellung und Hinführung Person Thema 2. Prinzipien und Haltungen 3. Konsequenz daraus für den Beratungsprozess 4. 2te Folie dazu 5. 3 Verfahren kombiniert 6. Prozessführung als wichtige Beratungsaufgabe

Mehr

Ressourcenorientierung als professionelle Haltung für die Supervision Anne M. Lang

Ressourcenorientierung als professionelle Haltung für die Supervision Anne M. Lang Ressourcenorientierung als professionelle Haltung für die Supervision Anne M. Lang Institut Systeme Anne M. Lang Milton Erickson Institut M.E.G.- Bonn Was heißt Ressourcenorientierung?.in den Zeiten von

Mehr

Was sind Konstruktivistische Modelle: Zentrale Themen aus konstruktivistischer Herleitung:

Was sind Konstruktivistische Modelle: Zentrale Themen aus konstruktivistischer Herleitung: Was sind Konstruktivistische Modelle: Zentrale Themen aus konstruktivistischer Herleitung: Wirklichkeit erster Ordnung / Wirklichkeit 2ter Ordnung Prinzip der Selbstorganisation Beobachterabhängigkeit

Mehr

Lösungstrancen für Kinder, Eltern und TherapeutInnen Anne M. Lang Bonner Ressourcen Modell

Lösungstrancen für Kinder, Eltern und TherapeutInnen Anne M. Lang Bonner Ressourcen Modell Kindertagung 2009 Heidelberg Lösungstrancen für Kinder, Eltern und TherapeutInnen Anne M. Lang Bonner Ressourcen Modell MILTON ERICKSON INSTITUT M.E.G. BONN Freitag 30.10.09 15:00-18:00 www.institut-systeme.de

Mehr

Hypnosystemisches Democoaching- aus Beobachtung lernen

Hypnosystemisches Democoaching- aus Beobachtung lernen M e n t a l e s S t ä r k e n T a g u n g 2 0 1 4 Hypnosystemisches Democoaching- aus Beobachtung lernen AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn Vorstellung der Institute- Arbeit 1. Weiterbildungen

Mehr

M.E.G.- Jahrestagung Bad Orb 2007 Hypnotherapie und Hypnose bei Ängsten, Depressionen und Zwängen

M.E.G.- Jahrestagung Bad Orb 2007 Hypnotherapie und Hypnose bei Ängsten, Depressionen und Zwängen Ericksonsche Hypnotherapie und Verhaltenstherapie - was den Unterschied macht Anne M. Lang M.E.G.- Jahrestagung Bad Orb 2007 Hypnotherapie und Hypnose bei Ängsten, Depressionen und Zwängen Ericksonsche

Mehr

Einführung in Hypno-Systemisches Coaching Das Bonner Ressourcen Modell

Einführung in Hypno-Systemisches Coaching Das Bonner Ressourcen Modell Hochschule RheinMain Wiesbaden am 1.9.2015 Einführung in Hypno-Systemisches Coaching Das Bonner Ressourcen Modell AML Institut Systeme DGSF Milton Erickson Institut Bonn MEG www.institut-systeme.de Einführung

Mehr

Vortrag. Haltung und Tools Handwerk und Kunst. der Ericksonschen-Systemischen-Lösungsorientierten Kombination

Vortrag. Haltung und Tools Handwerk und Kunst. der Ericksonschen-Systemischen-Lösungsorientierten Kombination Vortrag Haltung und Tools Handwerk und Kunst der Ericksonschen-Systemischen-Lösungsorientierten Überblick Die 3er in Haltung, Handwerk, Tools und Coachingkunst Ericksonsches- Systemisches-Lösungsorientiertes

Mehr

Was heißt eigentlich Hypno-Systemisch?

Was heißt eigentlich Hypno-Systemisch? 16 wissenschaftliche Jahrestagung der DGSF in Frankfurt 2016 Anne M. Lang Dipl. Psych. PP Was heißt eigentlich Hypno-Systemisch? Die neue Systemische Entwicklung Anne M. Lang AML Institute Bonn AML Institut

Mehr

Coaching- Ressourcenorientiert

Coaching- Ressourcenorientiert Coaching- Ressourcenorientiert Input: 1. Was heißt Ressourcenorientiertes Coaching? 2. Was machen wir im R.-Coaching? 3. Wie sieht das konkret aus? 4. Die Theorien dahinter 5. Die R.-Coaching-Sitzung 6.

Mehr

Ressourcencoaching beruflíches und privates Selbstmanagement! M. Ericksons Fall und Ihr Anliegen Metapher für... Veränderung

Ressourcencoaching beruflíches und privates Selbstmanagement! M. Ericksons Fall und Ihr Anliegen Metapher für... Veränderung Ressourcencoaching beruflíches und privates Selbstmanagement! Gliederung: M. Ericksons Fall und Ihr Anliegen Metapher für... Veränderung Trance- Induktion: Du bist mehr... Ihr Anliegen wird zum Ziel Lösungsorientierte

Mehr

Ressourcenorientierte Kommunikation als zentrales Element im Case Management. wie die Frage nach Ausnahmen Ressourcen weckt

Ressourcenorientierte Kommunikation als zentrales Element im Case Management. wie die Frage nach Ausnahmen Ressourcen weckt Ressourcenorientierte Kommunikation als zentrales Element im Case Management oder wie die Frage nach Ausnahmen Ressourcen weckt Dipl. Sozialarbeiterin Psychodramaleiterin Case Management Ausbilderin Angelica

Mehr

Ericksonsche Hypnotherapie - eine Herausforderung für die Psychotherapie

Ericksonsche Hypnotherapie - eine Herausforderung für die Psychotherapie Ericksonsche Hypnotherapie - eine Herausforderung für die Psychotherapie Anne M. Lang AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn www.institut-systeme.de MILTON ERICKSON INSTITUT BONN M.E.G. Anne.

Mehr

Die Hypnose der Depression und ihre De-Hypnose Anne M. Lang

Die Hypnose der Depression und ihre De-Hypnose Anne M. Lang MEH Jahrestagung Bad Kissingen 2016 Die Hypnose der Depression und ihre De-Hypnose AML Institut Systeme und Milton Erickson Institut Bonn www.institut-systeme.de Anne.M.Lang@t-online.de Hintergrund meiner

Mehr

Hypnose-Weiterbildung M.E.G.-Curriculum

Hypnose-Weiterbildung M.E.G.-Curriculum Hypnose-Weiterbildung M.E.G.-Curriculum Klinische Hypnose Hypnotherapie Milton Erickson KliHyp M.E.G. Dipl. Psych. Anne M. Lang PP PT-Kammer NRW und RLP Zertifizierte und kammerakkreditierte Weiterbildung

Mehr

Milton Erickson Institut Bonn AML Institut Systeme Anne M. Lang

Milton Erickson Institut Bonn AML Institut Systeme Anne M. Lang Bad Kissingen MEG-Jahrestagung 2014 Was das Komhyp-Curriculum an ericksonscher und hypnosystemische Spezialität lehrt Milton Erickson Institut Bonn AML Institut Systeme Anne M. Lang Dipl. Psych. PP Senior

Mehr

Nicht "ob" sondern "wie"... - lösungsorientierte Kommunikation in der Schule

Nicht ob sondern wie... - lösungsorientierte Kommunikation in der Schule Vom kreativen Umgang mit Herausforderungen J. Johnen, Diplompädagogin, ZAP Mainz Dr. K. Waligora, Diplompsychologin, SpBz Mainz Feb 3 17:46 1 Vom kreativen Umgang mit Herausforderungen Wunderfrage: Der

Mehr

Systemische Konzepte. Grundhaltung, Ansätze, Methoden, Techniken. André Klinkenstein

Systemische Konzepte. Grundhaltung, Ansätze, Methoden, Techniken. André Klinkenstein Systemische Konzepte Grundhaltung, Ansätze, Methoden, Techniken André Klinkenstein Theoretischer Hintergrund Klienten werden mit ihren Problemen nicht isoliert, sondern auch das Drumherum, das sogenannte

Mehr

Schwierige Elterngespräche erfolgreich gestalten

Schwierige Elterngespräche erfolgreich gestalten 11. Fachsymposium im Landkreis Fürth: Notlagen früh erkennen und wirksam handeln Herzlich willkommen zum Workshop Schwierige Elterngespräche erfolgreich gestalten Referent: Jörn Harms Dipl.-Päd. (Univ.)

Mehr

Grundprinzipien und Ebenen von hypnosystemischen Interventionen Dr.G.Schmidt, Milton-Erickson-Institut Heidelberg,

Grundprinzipien und Ebenen von hypnosystemischen Interventionen Dr.G.Schmidt, Milton-Erickson-Institut Heidelberg, Grundprinzipien und Ebenen von hypnosystemischen Interventionen Dr.G.Schmidt, Milton-Erickson-Institut Heidelberg, www.meihei.de Interventionen werden aus hypnosystemischer Sicht immer verstanden als Maßnahmen

Mehr

Suggestionen im Systemischen Coaching Anne M. Lang - Bonn - 14.Wissenschaftliche DGSF- Jahrestagung

Suggestionen im Systemischen Coaching Anne M. Lang - Bonn - 14.Wissenschaftliche DGSF- Jahrestagung Suggestionen im Systemischen Coaching Anne M. Lang - Bonn - 14.Wissenschaftliche DGSF- Jahrestagung AML Institut Systeme - DGSF-Mitgliedsinstitut gegründet 1995 Milton Erickson Institut Bonn - MEG- Institut

Mehr

Konstruktivistisches Coaching und Anforderungsmangement

Konstruktivistisches Coaching und Anforderungsmangement Konstruktivistisches Coaching und Anforderungsmangement Anne M. Lang info@institut-systeme.de ------------------------------------------------------------------------------------------- Frankfurt 4./5.

Mehr

Hypnose-Grammatik und psychosomatische Heilung. Dirk Revenstorf, Dipl. Psych. Wolfgang Weitzsäcker, Dr. med. Universität Tübingen

Hypnose-Grammatik und psychosomatische Heilung. Dirk Revenstorf, Dipl. Psych. Wolfgang Weitzsäcker, Dr. med. Universität Tübingen Hypnose-Grammatik und psychosomatische Heilung Dirk, Dipl. Psych. Wolfgang Weitzsäcker, Dr. med. Universität Tübingen Vier nicht-reduzierbare Formen von Wissen (nach Wilber) Unbewusstes Bewusstes Individuelle

Mehr

Inhalt. Teil I: Grundsätzliche Aspekte... 87

Inhalt. Teil I: Grundsätzliche Aspekte... 87 Inhalt Geleitwort... 10 Vorwort... 12 Einführung... 15 Der Weg vom systemischen zum hypnosystemischen Ansatz... 15 Zum Titel des Buches... 16 Grundannahmen des hypnosystemischen Ansatzes.,.17 Teil I: Grundsätzliche

Mehr

FAMILIEN STÄRKEN DAS POTENZIAL LÖSUNGSORIENTIERTER KURZZEITTHERAPIE

FAMILIEN STÄRKEN DAS POTENZIAL LÖSUNGSORIENTIERTER KURZZEITTHERAPIE FAMILIEN STÄRKEN DAS POTENZIAL LÖSUNGSORIENTIERTER KURZZEITTHERAPIE Was ich mag und was mich stärkt Lieblingsfarbe Lieblingstier Lieblingsgeschichte/buch Lieblingsfernsehserie Lieblingskinofilme Lieblingsmärchen/figur

Mehr

Hypnotherapie trifft Sucht

Hypnotherapie trifft Sucht Hypnotherapie trifft Sucht Jahrestagung MEG 2014 Hypnotherapie: Sucht, Sehnsucht und Visionen Psychologische Psychotherapeutin Systemische Therapeutin DGSF Hypnotherapeutin MEG Arbeitskontexte Psychotherapie:

Mehr

Diplomlehrgang Systemisches Coaching intensiv

Diplomlehrgang Systemisches Coaching intensiv Diplomlehrgang Systemisches Coaching intensiv ReferentInnen: Mag.a Dr.in Gundi Mayer-Rönne Gottfried Rosenthaler Mag.a Sabine Kresa 10. September 2015 bis 11.Juni 2016 Verein zur Förderung von Arbeit und

Mehr

Das besondere Thema: Iatrogene Fallstricke und Effekte in der Psychotherapie

Das besondere Thema: Iatrogene Fallstricke und Effekte in der Psychotherapie MEG Jahrestagung 2010 Das besondere Thema: Iatrogene Fallstricke und Effekte in der Psychotherapie Anne M. Lang AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn MEG MILTON ERICKSON INSTITUT BONN M..E.G.

Mehr

LÖSUNGEN. Lösungen gehören zu einer anderen Kategorie als Probleme. (Wittgenstein) Joachim Hinsch

LÖSUNGEN. Lösungen gehören zu einer anderen Kategorie als Probleme. (Wittgenstein) Joachim Hinsch LÖSUNGEN Joachim Hinsch Lösungen gehören zu einer anderen Kategorie als Probleme (Wittgenstein) 1 Systemisches Denken Definition System: Ein in sich geordneter Zusammenhang von Elementen, der sich durch

Mehr

Inhalt. 1 Lösungsorientiert beginnen! 17 2 Von den Anfängen der systemischen Therapie Woran erkennt man einen lösungsorientierten Berater?

Inhalt. 1 Lösungsorientiert beginnen! 17 2 Von den Anfängen der systemischen Therapie Woran erkennt man einen lösungsorientierten Berater? 28226-0 http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-621-28226-0 Geleitwort 15 1 Lösungsorientiert beginnen! 17 2 Von den Anfängen der systemischen Therapie 27 2.1 Grundbausteine

Mehr

Grundlagen systemischer Therapie

Grundlagen systemischer Therapie 17 Grundlagen systemischer Therapie l Welche naturwissenschaftlichen Beispiele zeigen die Angemessenheit einer systemischen Sicht- weise anstelle monokausaler Ursachenzuschreibung? l Was bedeutet Zirkularität

Mehr

Weiterbildungscurriculum»Klinische Hypnose«

Weiterbildungscurriculum»Klinische Hypnose« Weiterbildungscurriculum»Klinische Hypnose« Weiterbildungscurriculum für Klinische Hypnose Fachliche Leitung: Michael E. Harrer und Eva Pollani Organisation: Geschäftsstelle der ÖGATAP Veranstalter: ÖGATAP

Mehr

Dr. Peter Hermann ISIS Institut Köln BLOCKADEN LÖSEN GRUNDLAGEN DER SYSTEMISCHEN BERATUNG UND PÄDAGOGIK

Dr. Peter Hermann ISIS Institut Köln BLOCKADEN LÖSEN GRUNDLAGEN DER SYSTEMISCHEN BERATUNG UND PÄDAGOGIK Dr. Peter Hermann ISIS Institut Köln BLOCKADEN LÖSEN GRUNDLAGEN DER SYSTEMISCHEN BERATUNG UND PÄDAGOGIK PROGRAMM 1. Einführung in die systemischlösungsorientierte Pädagogik und Beratung 2. Konflikte und

Mehr

fe ifecellence NLP-Master-Practitioner Ausbildung

fe ifecellence NLP-Master-Practitioner Ausbildung NLP-Master-Practitioner Ausbildung Mit NLP zur Meisterschaft mit Jürg Wilhelm Für mich war es immer ein Traum, einen Schritt weiterzugehen. Dieser Traum hält mich wach. Die Ausbildung für alle Führungskräfte,

Mehr

Jetzt hilft nur noch Hypnose! Anne M. Lang und Claudia Kerp

Jetzt hilft nur noch Hypnose! Anne M. Lang und Claudia Kerp Institut Systeme Anne M. Lang Milton Erickson Gesellschaft - Bonn www.institut-systeme.de info@institut-systeme.de Bad Orb 08 Jahrestagung der Milton Erickson Gesellschaft Workshop Jetzt hilft nur noch

Mehr

Drumherumreden oder Klartext? Lösungs- und ressourcenorientierte Gesprächsführung in der Schule

Drumherumreden oder Klartext? Lösungs- und ressourcenorientierte Gesprächsführung in der Schule Drumherumreden oder Klartext? Lösungs- und ressourcenorientierte Gesprächsführung in der Schule Studien- und Mentorentag 2013 Universität Kassel Kassel, 28.Februar 2013 Helm Stierlin Institut Heidelberg

Mehr

Hypnose-Weiterbildung Medizinische Hypnose nach Milton H. Erickson hypnosystemisch in Bonn

Hypnose-Weiterbildung Medizinische Hypnose nach Milton H. Erickson hypnosystemisch in Bonn Hypnose-Weiterbildung izinische Hypnose hypnosystemisch in Bonn Hyp MEG- Curriculum für Ärzte aller Fachrichtungen Anne M. Lang Dipl. Psych. PP, Senior Coach Lehrende und Ausbilderin MEG- zertifizierte,

Mehr

Einbezug von Angehörigen in die Therapie

Einbezug von Angehörigen in die Therapie Zwangsstörungen Fortschritte in der Therapie 20 Jahre Deutsche Gesellschaft für Zwangserkrankungen Kongress in Prien am Chiemsee, 25.-26.09.2015 Einbezug von Angehörigen in die Therapie Prof. Dr. Michael

Mehr

Einführung Zum Aufbau des Buches Zu den Verfassern Zum Manuskript Teil I: Systemische Lösungsdynamik in der Schule...

Einführung Zum Aufbau des Buches Zu den Verfassern Zum Manuskript Teil I: Systemische Lösungsdynamik in der Schule... Inhalt Einführung... 11 Zum Aufbau des Buches... 13 Zu den Verfassern... 15 Zum Manuskript... 16 Teil I: Systemische Lösungsdynamik in der Schule... 17 1.1 Probleme und Lösungen in der Schule... 17 1.2

Mehr

Empowerment - Perspektiven für eine ressourcenorientierte Praxis

Empowerment - Perspektiven für eine ressourcenorientierte Praxis Empowerment - Perspektiven für eine ressourcenorientierte Praxis Diplom-Psychologe Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen Abteilung Paderborn Institut für Gesundheitsforschung und Soziale Psychiatrie

Mehr

Infomappe www.hypnoseausbildung-scheer.de zertifizierter HypnoCoach HYPNOCOACH. Hypnosausbildung zum zertifizierten HypnoCoach

Infomappe www.hypnoseausbildung-scheer.de zertifizierter HypnoCoach HYPNOCOACH. Hypnosausbildung zum zertifizierten HypnoCoach HYPNOCOACH Hypnosausbildung zum zertifizierten HypnoCoach Hier lernen Sie Hypnose Wir bieten Ihnen eine zertifizierte Hypnoseausbildung nach nationalen und internationalen Standards. Wir bieten Ihnen die

Mehr

Milton H. Erickson der große Neuerer

Milton H. Erickson der große Neuerer Milton H. Erickson der große Neuerer Milton Erickson und die traditionelle Hypnose Als Begründer der modernen Hypnotherapie ist der amerikanische Arzt und Psychotherapeut Milton H. Erickson allgemein anerkannt.

Mehr

Heiltherapeutische Praxis

Heiltherapeutische Praxis Heiltherapeutische Praxis Herr Anton Berger ist seit 1996 Heilpraktiker für Psychotherapie. 1997 wurde ihm die Leitung der Heilpraktikerschulen von Rosenheim und Landshut übertragen. 2005 entschied er

Mehr

Gunther Schmidt. Hypnosystemische Arbeit mit Teams und Führungskräften FERRARIMEDIA

Gunther Schmidt. Hypnosystemische Arbeit mit Teams und Führungskräften FERRARIMEDIA Gunther Schmidt Hypnosystemische Arbeit mit Teams und Führungskräften FERRARIMEDIA Referent Dr. Gunther Schmidt ist Mitbegründer des Heidelberger Instituts für systemische Forschung und Beratung, der internationalen

Mehr

Kompaktausbildung zum Business Coach IHK. Kompaktausbildung zum Business Coach IHK. Curriculum. Zertifizierte Ausbildung in Kooperation mit:

Kompaktausbildung zum Business Coach IHK. Kompaktausbildung zum Business Coach IHK. Curriculum. Zertifizierte Ausbildung in Kooperation mit: Kompaktausbildung zum Business Coach IHK Curriculum Zertifizierte Ausbildung in Kooperation mit: Modul 1 hema Lernziel Lerninhalt Unterrichtsform,, N 1. ag Einführung Möglichkeiten und Grenzen eines Business

Mehr

Lösungstrancen für Kinder, Eltern und TherapeutInnen Anne M. Lang Bonner Ressourcen Modell

Lösungstrancen für Kinder, Eltern und TherapeutInnen Anne M. Lang Bonner Ressourcen Modell Kindertagung 2009 Heidelberg Lösungstrancen für Kinder, Eltern und TherapeutInnen Anne M. Lang Bonner Ressourcen Modell MILTON ERICKSON INSTITUT M.E.G. BONN Freitag 30.10.09 15:00-18:00 www.institut-systeme.de

Mehr

AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ

AUSBILDUNGSINHALTE GTH SCHWEIZ erische Gesellschaft für Therapeutische Hypnose und Hypnoseforschung AUSBILDUNGSINHALTE SCHWEIZ Diplom zum/zur TherapeutIn in tiefenpsychologisch- analytischer Hypnose () Voraussetzung: Diplom zum Seminarleiter

Mehr

Curriculum. Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und - beratung

Curriculum. Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und - beratung Curriculum Weiterbildung in Gestalt- und Körpertherapie und - beratung - 2 - Curriculum Basistraining Gestalt- und Körpertherapie und -beratung 1. Jahr: Entwicklung der eigenen Person Im ersten Jahr steht

Mehr

Zwang und Hypnose in der Praxis

Zwang und Hypnose in der Praxis Zwang und Hypnose in der Praxis Definition Hypnose Mit Hypnose bezeichnet man das Herstellen eines Trancezustandes. Trance kommt vom lateinischen transire = hinübergehen und meint den Übergang von einem

Mehr

Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit Einleitung 18

Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit Einleitung 18 Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit 16 1 Einleitung 18 2 Klinisches Erscheinungsbild 20 2.1 Vom Phänomen zur Diagnose (und zurück) 20 2.1.1 Ängste in der Kindheit 20

Mehr

Resilienz Die Kraft in der Krise. Dipl.-Psych. Anke Uhlemann AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn MEG

Resilienz Die Kraft in der Krise. Dipl.-Psych. Anke Uhlemann AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn MEG Resilienz Die Kraft in der Krise Dipl.-Psych. Anke Uhlemann AML Institut Systeme Milton Erickson Institut Bonn MEG Der Mensch als ein sich ständig entwickelndes Wesen Humanistische Perspektive M. Erickson

Mehr

NLP- Master- Ausbildung 2009 DVNLP-zertifiziert

NLP- Master- Ausbildung 2009 DVNLP-zertifiziert Was du heute bist, ist ein Hinweis darauf, was du gelernt hast und nicht, was dein Potenzial ist. Virginia Satir NLP- Master- Ausbildung 2009 DVNLP-zertifiziert W as ist NLP? (Neuro-Linguistisches-Programmieren)

Mehr

Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument

Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument Seite 1 von 10 Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument Seite 2 von 10 Lehrgang: Coaching als modernes Führungsinstrument Coaching ist ein lösungs- und zielorientierter Prozess im beruflichen

Mehr

Konzept-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität

Konzept-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität Konzept-, Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität PD Dr. Rainer Strobl Universität Hildesheim Institut für Sozialwissenschaften & proval Gesellschaft für sozialwissenschaftliche Analyse, Beratung und

Mehr

Gesundheit von Menschen mit Behinderung Die Menschenrechtsperspektive. Vergessene Patienten, Düsseldorf, 17. April 2013 Susanne Schwalen 1

Gesundheit von Menschen mit Behinderung Die Menschenrechtsperspektive. Vergessene Patienten, Düsseldorf, 17. April 2013 Susanne Schwalen 1 Vergessene Patienten, Düsseldorf, 17. April 2013 Susanne Schwalen 1 Vergessene Patienten, Düsseldorf, 17. April 2013 Susanne Schwalen 2 Prof. Dr. med. Susanne Schwalen Geschäftsführende Ärztin der Ärztekammer

Mehr

Die Rolle der Sozialen Arbeit international am Beispiel der USA

Die Rolle der Sozialen Arbeit international am Beispiel der USA Die Rolle der Sozialen Arbeit international am Beispiel der USA Agenda 1.Historische Entwicklung Soziale Arbeit in USA & Deutschland 2.Strukturen und Organisation der Sozialen Arbeit 3.Beispiel Stärkenorientiere

Mehr

Lehrplan NLP Practitioner-Ausbildung

Lehrplan NLP Practitioner-Ausbildung Lehrplan NLP Practitioner-Ausbildung 1. WE: Einführung in die Kommunikation - Pacen und Leaden An diesem Wochenende wird vermittelt, was man unter NLP versteht, welche Grundannahmen im NLP gelten und wie

Mehr

Leitung: Dr. Reinhold Bartl

Leitung: Dr. Reinhold Bartl Dr. Reinhold Bartl Claudiastraße 4 A-6020 Innsbruck Tel. und Fax: 0043/664/3805072 e-mail: mei.ibk@tirol.com Weiterbildungscurriculum Hypno-Systemische Konzepte Leitung: Dr. Reinhold Bartl zum Führen und

Mehr

2 Systemorientiert-ganzheitliches Unternehmensmodell

2 Systemorientiert-ganzheitliches Unternehmensmodell 8. Oktober 2004 Bärbel Springer, Organization Studies, Abschlusspräsentation 1 2 Systemorientiert-ganzheitliches Unternehmensmodell Betrieb: Gebilde mit Eigenleben Leistende Elemente erfüllen Funktionen

Mehr

AML Institut Systeme DGSF Mitgliedsinstitut Milton Erickson Institut Bonn MEG

AML Institut Systeme DGSF Mitgliedsinstitut Milton Erickson Institut Bonn MEG AML Institut Systeme DGSF Mitgliedsinstitut Milton Erickson Institut Bonn MEG Reuterstraße 20, 53113 Bonn Tel.0228/ 9493120 info@institut-systeme.de; www. institut-systeme.de 1 Historie: Coaching-Tradition

Mehr

Hypnosystemische Herangehensweise an narzisstische Zeitgeist-Phänomene

Hypnosystemische Herangehensweise an narzisstische Zeitgeist-Phänomene Ich will berühmt werden - Narzisstische Balancen in der Medienwelt Hypnosystemische Herangehensweise an narzisstische Zeitgeist-Phänomene Anne M. Lang, Bonn Vortrag Workshop Hypno- Systemische Prämissen

Mehr

Rainer Sachse, Thomas A. Langens, Meike Sachse Klienten motivieren Therapeutische Strategien zur Stärkung der Änderungsbereitschaft

Rainer Sachse, Thomas A. Langens, Meike Sachse Klienten motivieren Therapeutische Strategien zur Stärkung der Änderungsbereitschaft Rainer Sachse, Thomas A. Langens, Meike Sachse Klienten motivieren Therapeutische Strategien zur Stärkung der Änderungsbereitschaft Prof. Dr. Rainer Sachse, geb. 1948, ist Leiter des Instituts fur Psychologische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Störungsübergreifende Aspekte funktioneller und somatoformer Störungen

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Störungsübergreifende Aspekte funktioneller und somatoformer Störungen Inhaltsverzeichnis Einführung... 13 Erster Teil Störungsübergreifende Aspekte funktioneller und somatoformer Störungen 1 Beschreibung des Störungsbildes... 21 1.1 Einführung... 21 1.2 Biologische Krankheit,

Mehr

Gruppentherapie in der Traumabehandlung

Gruppentherapie in der Traumabehandlung Gruppentherapie in der Traumabehandlung die Gruppe als Ressource nutzen Luise Reddemann Grundsätze Ausgewogenheit bzgl. Ressourcen und Probleme Zukunftsorientierung I. Einleitung I. Einleitung Hilfreich

Mehr

Resilienz-Workshop II: Förderung von Resilienz durch Ressourcenorientierung in der Psychotherapie

Resilienz-Workshop II: Förderung von Resilienz durch Ressourcenorientierung in der Psychotherapie Resilienz-Workshop II: Förderung von Resilienz durch Ressourcenorientierung in der Psychotherapie Birgit Kleim, PhD Universität Zürich München, 20. Juni 2012 6/25/12 Title of the presentation, Author Page

Mehr

Therapeutisches Chaos

Therapeutisches Chaos Systemische Praxis Therapeutisches Chaos Strunk Schiepek Eine Einführung in die Welt der Chaostheorie und der Komplexitätswissenschaften 18 Kapitel 3 meinen Selbstwert meinen Selbstwert Klientin Klientin

Mehr

hilfreiche Beziehung die Unterstützung annehmen lässt Veränderung, Motivation und Beziehung Herzlich Willkommen! Margret Kleine Kracht Ulrich Nolte

hilfreiche Beziehung die Unterstützung annehmen lässt Veränderung, Motivation und Beziehung Herzlich Willkommen! Margret Kleine Kracht Ulrich Nolte Wie gelingt eine hilfreiche Beziehung die Unterstützung annehmen lässt Herzlich Willkommen! Margret Kleine Kracht Ulrich Nolte Begrüßung: Kleine Kracht oder Nolte Wovon haben Sie sich angesprochen gefühlt?

Mehr

Motivierende Gesprächsführung Motivational Interviewing (Miller & Rollnick) Dr. phil. Anja Frei Psychologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin IHAMZ

Motivierende Gesprächsführung Motivational Interviewing (Miller & Rollnick) Dr. phil. Anja Frei Psychologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin IHAMZ Motivierende Gesprächsführung Motivational Interviewing (Miller & Rollnick) Dr. phil. Anja Frei Psychologin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin IHAMZ 1 Hintergrund Entwickelt für Menschen mit Suchtproblemen,

Mehr

Vortrag 6.März, STLP. vortrag depression karin e. dreier, 03/08 www.systemische-kunsttherapie.at

Vortrag 6.März, STLP. vortrag depression karin e. dreier, 03/08 www.systemische-kunsttherapie.at Vortrag 6.März, STLP Danke für die Einladung Vorstellen: Ich bin Systemische Psychotherapeutin und Mal- und Gestaltungstherapeutin, arbeite in freier Praxis in Wien und Graz und leite mit meinem Mann die

Mehr

Schuld, Scham und schlechtes Gewissen

Schuld, Scham und schlechtes Gewissen Schuld, Scham und schlechtes Gewissen Durch übersteigerte Schuld- und Schamgefühle können u. a. permanenter Stress, Überforderung, Schlaflosigkeit, Zwänge und soziale Ängste ausgelöst werden. Es können

Mehr

Institut für Integrative Paarentwicklung

Institut für Integrative Paarentwicklung Fabian Lenné Institut für Integrative Paarentwicklung kontakt@iip-berlin.com 030 6904 1279 M1-16 Vom Anfang bis zum Ende 20.-22.05.2106 Fr 17 Uhr - So 15:30 Uh Referenten: Fabian Lenné und Kerstin Mantey

Mehr

Bevor Sie die Trance-Sitzung anwenden, ein paar praktische Tipps:

Bevor Sie die Trance-Sitzung anwenden, ein paar praktische Tipps: Bevor Sie die Trance-Sitzung anwenden, ein paar praktische Tipps: Diese Hypnosesitzung bitte mit Kopfhörern abhören! Achten Sie beim Anhören nicht auf den Text, sondern konzentrieren Sie sich auf sich

Mehr

Störungs- oder Phasenorientierung? Wie kann stationäre Psychotherapie von Traumafolgestörungen gelingen?

Störungs- oder Phasenorientierung? Wie kann stationäre Psychotherapie von Traumafolgestörungen gelingen? Störungs- oder Phasenorientierung? Wie kann stationäre Psychotherapie von Traumafolgestörungen gelingen? oder: vom Was zum Wann und Wie DGTD-Tagung 19. und 20. September 2014 in Bad Honnef Dr. med. Harald

Mehr

Neuere Strömungen und Ansätze in der Kognitiven Verhaltenstherapie

Neuere Strömungen und Ansätze in der Kognitiven Verhaltenstherapie Wolf-Ulrich Scholz Neuere Strömungen und Ansätze in der Kognitiven Verhaltenstherapie Konzepte - Methoden - Beispiele Pfeiffer bei Klett-Cotta Inhalt Vorwort 11 1) (R)Evolutionen in der Entwicklung der

Mehr

NLP im Vergleich zu ausgewählten humanistischen Coaching-Ansätzen

NLP im Vergleich zu ausgewählten humanistischen Coaching-Ansätzen Schaumburg Klaus Coaching Supervision Beratung NLP im Vergleich zu ausgewählten humanistischen Coaching-Ansätzen Inhaltsübersicht Was ist NLP? Einflüsse auf das NLP? Das Menschenbild der humanistischen

Mehr

Keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit - 10 Folien zum 10. Geburtstag am

Keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit - 10 Folien zum 10. Geburtstag am Keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit - 10 Folien zum 10. Geburtstag am 10.10. Dr. Thomas Götz Landesbeauftragter für Psychiatrie Q: Eames Office Keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit aber

Mehr

Die Wirkung sozialarbeiterischer Interventionen erhöhen: Empowermentprozesse in der sozialen Arbeit

Die Wirkung sozialarbeiterischer Interventionen erhöhen: Empowermentprozesse in der sozialen Arbeit Die Wirkung sozialarbeiterischer Interventionen erhöhen: Empowermentprozesse in der sozialen Arbeit Vortrag: Forschungsforum Soziale Arbeit 2. 12. 2010 Mag. Marianne Roessler 1 In meiner Dissertation zur

Mehr

HYPNOTHERAPEUTISCHE KOMMUNIKATION 2015 2016

HYPNOTHERAPEUTISCHE KOMMUNIKATION 2015 2016 Ausbildung HYPNOTHERAPEUTISCHE KOMMUNIKATION 2015 2016 SySt -Institut für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung Lehrgang 11 (21.09.2015 04.12.2016) Ausbildung HYPNOTHERAPEUTISCHE KOMMUNIKATION

Mehr

Exzellenz in der Beratung

Exzellenz in der Beratung Dr. P. Wolf 15./16.06.2007 1 Exzellenz in der Beratung Paul Bürkler Hochschule Luzern Wirtschaft Institut für Betriebs- und Regionalökonomie paul.buerkler@hslu.ch Beraternetzwerk hotelleriesuisse und CURAVIVA

Mehr

Ausbildungprogramm. 1. Jahr: Systemische Kompetenz und Selbsterfahrung

Ausbildungprogramm. 1. Jahr: Systemische Kompetenz und Selbsterfahrung Ausbildungprogramm 1. Jahr: Systemische Kompetenz und Selbsterfahrung A Seminare Einstimmung und Selbsterfahrung Modul 1 Einführung, Vorstellung und Einstimmung, Selbsterfahrung Modul 2 Selbsterfahrung

Mehr

Pferdgestützte systemische Pädagogik

Pferdgestützte systemische Pädagogik Imke Urmoneit Pferdgestützte systemische Pädagogik Mit einem Geleitwort von Arist von Schlippe Mit 6 Abbildungen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dipl.-Sozialpäd. Imke Urmoneit ist Systemische Familientherapeutin,

Mehr

VERÄNDERUNG RISKANTEN GESUNDHEITSVERHALTENS

VERÄNDERUNG RISKANTEN GESUNDHEITSVERHALTENS VERÄNDERUNG RISKANTEN GESUNDHEITSVERHALTENS Eine Einführung in die motivierende Gesprächsführung (Motivational Interviewing) Dipl.-Psych. A. Boese, Psychologische Psychotherapeutin Literatur: Miller, W.R.

Mehr

Systemische Prinzipien - ein kurativer Ansatz zur Förderung. von Ressourcen in Organisationen. Harald Heinrich Systeme gut beraten

Systemische Prinzipien - ein kurativer Ansatz zur Förderung. von Ressourcen in Organisationen. Harald Heinrich Systeme gut beraten Systemische Prinzipien - ein kurativer Ansatz zur Förderung von Ressourcen in Organisationen Harald Heinrich Systeme gut beraten Wien, 25. November 2015 Herzlich Willkommen zum Vortrag Systemische Prinzipien

Mehr

Die Stärke im Anderssein entdecken

Die Stärke im Anderssein entdecken 6 Schriftenreihe Einfach, aber nicht leicht Die Stärke im Anderssein entdecken 6 Der lösungsorientierte Ansatz in der Begleitung von Menschen mit einer kognitiven oder psychischen Beeinträchtigung von

Mehr

Psychosoziale Beratung und Psychotherapie im Alter

Psychosoziale Beratung und Psychotherapie im Alter Meinolf Peters Psychosoziale Beratung und Psychotherapie im Alter Mit einer Abbildung Vandenhoeck & Ruprecht Vorwort 9 Grundlagen - Anforderungen und Chancen 13 Altern zwischen Abschied und Neubeginn -

Mehr

Wann führt Psychotherapie zu Frühen Hilfen wann resultiert aus Frühen Hilfen Psychotherapie?

Wann führt Psychotherapie zu Frühen Hilfen wann resultiert aus Frühen Hilfen Psychotherapie? Wann führt Psychotherapie zu Frühen Hilfen wann resultiert aus Frühen Hilfen Psychotherapie? Eva Sandner wissen. Referentin im Nationales Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) am Deutschen Jugendinstitut (DJI) DGVT-Kongress,

Mehr

Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress Zeyer

Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress Zeyer Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress von Reinhold Zeyer 1., Auflage Hypnotherapeutische Strategien bei akutem und chronischem Stress Zeyer schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

NLP Master. Mit Sicherheit meisterlichen Erfolg

NLP Master. Mit Sicherheit meisterlichen Erfolg NLP Master Mit Sicherheit meisterlichen Erfolg MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 NLP Master nach den Richtlinien des Schweizerischen NLP-Verbandes, HANLP und des DVNLP Berufsbild / Einsatzgebiet Therapie, Führung,

Mehr

Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie 14. Hypnotherapiekurs in Hamburg

Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie 14. Hypnotherapiekurs in Hamburg Lizenziert von der Dt. Gesellschaft für Autosystemhypnose, e.v. Anerkannt durch die Ärztekammer Hamburg als Veranstalter von Fortbildungsmaßnahmen Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie

Mehr

Hypnose und wingwave im Coaching

Hypnose und wingwave im Coaching Hypnose und wingwave im Coaching Sie haben bestimmt schon mal etwas über Hypnose gehört. Manche finden es spannend, andere habe so ihre Bedenken, denn leider haben die meisten Menschen eine völlig falsche

Mehr

Universitätsklinikum Regensburg PSYCHOONKOLOGIE. Krebs und Psyche wie kann psychoonkologische Unterstützung helfen? Manja Girbig, Dipl.-Psych.

Universitätsklinikum Regensburg PSYCHOONKOLOGIE. Krebs und Psyche wie kann psychoonkologische Unterstützung helfen? Manja Girbig, Dipl.-Psych. PSYCHOONKOLOGIE Krebs und Psyche wie kann psychoonkologische Unterstützung helfen? Manja Girbig, Dipl.-Psych. Psycho - Onkologie Psychoonkologie ist ein Teilgebiet der Onkologie in der Behandlung von Patienten/innen

Mehr

Was kann dieses Buch? 9 Was dieses Buch nicht leisten will 11

Was kann dieses Buch? 9 Was dieses Buch nicht leisten will 11 Was kann dieses Buch? 9 Was dieses Buch nicht leisten will 11 Veränderung wagen 13 Frau A.:»Brauche ich wirklich eine Psychotherapie?«13 Wann ist eine Psychotherapie sinnvoll? 18 Die Angst, psychisch krank

Mehr

Diagnostik von Traumafolgestörungen bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Diagnostik von Traumafolgestörungen bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Diagnostik von Traumafolgestörungen bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen Sabine Korda Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Mehr

Konzeption. Systemisches Rückführungsmanagement. im LWL-Heilpädagogischen Kinderheim Hamm

Konzeption. Systemisches Rückführungsmanagement. im LWL-Heilpädagogischen Kinderheim Hamm LWL Heilpädagogisches Kinderheim Hamm Lisenkamp 27-59071 Hamm www.lwl-heiki-hamm.de Konzeption Systemisches Rückführungsmanagement im LWL-Heilpädagogischen Kinderheim Hamm Stand: 01.04.2014 Systemisches

Mehr

Die Pupille des Bettnässers.... Siegfried Mrochen/ Karl L. Holtz Bernhard Trenkle (Hrsg.) Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Die Pupille des Bettnässers.... Siegfried Mrochen/ Karl L. Holtz Bernhard Trenkle (Hrsg.) Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Die Pupille des Bettnässers... Siegfried Mrochen/ Karl L. Holtz Bernhard Trenkle (Hrsg.) Hypnotherapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Achte Auflage, 2015 Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats

Mehr

Frageformen im Vergleich

Frageformen im Vergleich Frageformen im Vergleich Geschlossene Frage Offene Frage Lösungsorientierte offene Frage War die Urlaubsaktion ein Erfolg? Kommst du mit dieser Situation alleine zurecht? War der Kunde schon immer schwierig?

Mehr