angebote FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND familien TUP MACHT SCHULE SPIELZEIT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "angebote FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND familien TUP MACHT SCHULE SPIELZEIT 2013 2014"

Transkript

1 angebote FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND familien TUP MACHT SCHULE SPIELZEIT

2 angebote FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND familien TUP MACHT SCHULE SPIELZEIT

3 EINFÜHRUNG Die TUP Sie halten das Kinder- und Jugendprogramm der Theater und Philharmonie Essen (TUP) in Ihren Händen. Die TUP mit ihren rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfasst die künstlerischen Sparten Aalto-Musiktheater, Aalto Ballett Essen, Essener Philharmoniker, Schauspiel Essen und Philharmonie Essen, die in drei großen Häusern (Grillo-Theater, Aalto-Theater, Philharmonie) beheimatet sind. Sie ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Stadt Essen. Wo finde ich was? Der Weg durchs Heft Den einleitenden Worten folgt der Hauptteil des Buches mit den konkreten Angeboten, den Inszenierungen und Konzerten. Sie sind nach Schul- und Altersstufen geordnet. Wobei die Altersangaben auf ab betont werden sollten, denn viele Aufführungen sind ähnlich wie bei Kinofilmen auch für ältere Besucher interessant. Innerhalb der Stufen wird nach Kunstgattungen unterschieden. Die Sparten (Schauspiel = magenta, Oper/Musiktheater = dunkelblau, Ballett = mittelblau, Philharmoniker = grün, Philharmonie = beige) erkennen Sie an ihren Farben. Es schließen sich an: weitere Projekte und die programmatischen Ausrichtungen der drei TUP-Häuser in ihrer Kinder- und Jugendarbeit, ein kurzer Serviceteil sowie ein kleiner Konzert- und Theaterknigge. Auf den letzten Seiten des Buches ermöglicht ein alphabetischer Index die zielgenaue Suche nach bestimmten Angeboten, Künstlern oder Veranstaltungen. KONTAKT Schauspiel Essen Katharina Feuerhake, Frank Röpke T Philharmonie Essen Merja Dworczak T Aalto-Theater & Essener Philharmoniker Marie-Helen Joël, T Karten & Service Nicole Momma, Inhalt Vorworte Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien Vorschulalter Grundschulalter Sekundarstufen I und II Generationsübergreifende Angebote Gemeinsam unterwegs Philharmonie Essen Aalto-Theater, Essener Philharmoniker Schauspiel Essen Karten & Service Theater- und Konzertknigge Index Impressum 2 3

4 Sehr geehrte Damen und herren, Unternehmen, die sich vielfältig engagieren, werden ab und an gefragt, warum man sich für vermeintlich so unterschiedliche Bereiche wie Sport und Kultur interessiere. Die Antwort ist einfach: Emotionale Entwicklung, seelischer Ausgleich, Gemeinschaftssinn vieles findet sich auf dem Platz und auf der Bühne. Daher unterstützt Evonik beides: den Fußballclub Borussia Dortmund und das Kinder- und Jugendprogramm der TUP. Jubelnde Massen, gefeierte Helden, Good Guys und Bad Guys, Lachen und Weinen, Liebe und Hass, Neid und Intrige auch beim Fußball gibt s die ganze Palette von Zauberflöte bis Götterdämmerung. Das sagte der Sänger und Fußballfan Jonas Kaufmann vor dem Champions League-Finale. Ein verbaler Volltreffer da sei Jonas Kaufmann auch verziehen, dass er Anhänger des FC Bayern München ist. Ihre Berger Bergmann, Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen GmbH Dr. Klaus Engel, Vorsitzender des Vorstandes der Evonik Industries AG Liebe jugendliche Theater- und Konzertfreunde, sehr geehrte Eltern und Lehrer, in neuer Aufstellung laden wir Sie ein, das Kinder- und Jugendprogramm der Spielzeit 2013/2014 für sich, Ihre Schüler oder Ihre Kinder zu entdecken. Das Aalto- Musiktheater und die Philharmonie Essen werden nun von einer gemeinsamen Intendanz geleitet. Und mit Tomáš Netopil übernimmt ein noch junger, aber schon international erfolgreicher Künstler die Aufgaben des Generalmusikdirektors der Essener Philharmoniker. Die neue Konstellation ermöglicht einerseits eine noch intensivere Zusammenarbeit der Sparten Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Orchester und Philharmonie sowie andererseits eine ausgewogene Mischung aus Bewährtem und Neuem. Aber blättern und schauen Sie selbst! Wir freuen uns sehr auf die Spielzeit 2013/2014 und alle, die uns ein Stück durch sie begleiten wollen ob groß oder klein, alt oder jung. Ihre Hein Mulders, Intendant Aalto-Musiktheater und Philharmonie Essen Christian Tombeil, Intendant Schauspiel Essen Ben Van Cauwenbergh, Intendant Aalto Ballett Essen 4 5

5 Das sollten Sie nicht verpassen... Don Quixote Das Landesjugendorchester NRW und WDR-Moderator Jörg Lengersdorf entführen in die Abenteuerwelt des Ritters Don Quixote. Vor dem Konzert werden zudem zwei Workshops für Kinder und Jugendliche angeboten, die die Thematik aufgreifen. Mehr dazu auf Seite 104. Der Karneval der Tiere Die Essener Philharmoniker präsentieren Camille Saint-Saëns zoologische Fantasie Der Karneval der Tiere. Die Moderation übernimmt KiKA-Moderator Juri Tetzlaff. Mehr dazu auf Seite 103. Rockin the stage LIVE im Aalto-Theater!!! Rock- und Popmusik und eine wild gewordene Bühne! In einer Crossover-Produktion mit klassischen Sängerinnen, Sängern und Musicaldarstellern bringen wir, begleitet vom United Rock Orchestra, eine sensationelle Rock-Pop- Technik-Revue auf die Bühne. Mehr dazu auf Seite 109. PTAH III PTAH ist die Reihe der Jungen Choreographen im Grillo- Theater. In der Spielzeit 2013/2014 bietet Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh den Tänzern bereits zum dritten Mal die Chance, ihre eigenen Choreographien zu kreieren und mit Solisten und dem Corps de ballet des Aalto Ballett Essen zu verwirklichen. Mehr dazu auf Seite 95. WESTWIND Vom 12. bis 18. Mai 2014 findet das Westwind-Festival das 30. Kinder- und Jugendtheatertreffen NRW am Schauspiel Essen statt! Neben den zehn besten Inszenierungen NRWs erwarten Sie internationale Gastspiele sowie ein großes Rahmenprogramm mit Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops. Mehr dazu auf Seite 140. Columbus & enter Unser Basisangebot für Klassen, Kurse und Gruppen: Schüler besuchen zwei Aufführungen für jeweils 5,00 im Grillo-Theater, in der Casa oder Box. Auf Wunsch organisieren wir Führungen, Nachgespräche mit dem Ensemble oder vor- und nachbereitende Workshops zu den Inszenierungen. Mehr dazu auf Seite

6 angebote FÜR KINDER ab dem vorschulalter 8 9

7 4+ Das versteckte Zimmer Interaktives Lese-Abenteuer für Kinder ab 4 Jahren Foto: Leonie Burgmer Vorschule geeignet für Kinder ab 4 Jahren Spielstätte Heldenbar Dauer ca. 1 Stunde Infos Katharina Feuerhake & Frank Röpke T Karten 4,00 p. P. Die Reihe Das versteckte Zimmer wurde in der Spielzeit 2010/2011 von Schauspielerin Laura Kiehne, Theaterpädagoge Frank Röpke und Ausstatterin Elena Ortega für die kleinen Zuschauer ab 4 Jahren entwickelt. In den letzten Spielzeiten haben Regisseure wie Thomas Ladwig und Siegfried Hopp und Absolventinnen des Studiengangs Physical Theatre der Folkwang Universität der Künste dieses Format weiterentwickelt, so dass die Heldenbar in immer wieder neuem Licht erstrahlte und von märchenhafter Vorlesezeit über Bewegungstheater bis hin zum packenden Erzähltheater ganz unterschiedliche Erlebnisse für die Kleinsten anzubieten hatte fantasievoll und ganz nah dran! Auch in dieser Spielzeit wird es wieder neue Abenteuer im versteckten Zimmer geben. Wann, verraten Euch unsere Monatsspielpläne. 10 Schauspiel Schauspiel 11

8 Foto: Saad Hamza Ein Schaf fürs Leben Nach dem Bilderbuch von Maritgen Matter Deutsch von Sylke Hachmeister Theaterfassung von Ingo Putz 5+ Inszenierung Siegfried Hopp Bühne und Kostüme Anne Koltermann Dramaturgie Carola Hannusch Mit knurrendem Magen und äußerst schlecht gelaunt stapft der Wolf durch den Schnee. Plötzlich entdeckt er einen Stall und noch besser! ein Schaf darin. Überraschend herzlich empfängt es den unerwarteten Gast, bietet saftiges Heu und heißen Tee an und wundert sich, warum der pelzige Besuch nicht zugreift. Der hat anderes im Sinn Ein Schaf fürs Leben ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. So werden die kleinsten Zuschauer mit dem großen Kosmos Freundschaft vertraut gemacht und erleben auf humorvolle und anrührende Weise, dass man manchmal Grenzen sprengt, indem man sie akzeptiert. Regisseur Siegfried Hopp hat bereits in der letzten Spielzeit mit Wir alle für immer zusammen einen unterhaltsamen und intelligenten Abend für ein junges Publikum inszeniert. Premiere 27. Februar 2014 Weitere Termine entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Monatsspielplänen oder unserer Homepage. Vorschule geeignet für Kinder ab 5 Jahren Spielstätte Box Infos Katharina Feuerhake & Frank Röpke T Karten 4,50 p. P. 12 Schauspiel Schauspiel 13

9 3+ Wie kommt der Ton in die Musik? Foto: istockphoto Vorschule geeignet für Kinder ab 3 Jahren Spielstätte Philharmonie Essen Dauer ca. 45 Minuten Infos Merja Dworczak T Karten ab 6,60 p. P. Bass, Gitarre, Schlagwerk Helmut Frommhold Klavier Ortrun Dreyer Moderation, Konzeption Christine Marx Wir sind fast immer von Tönen und Geräuschen umgeben. Aber wie wird daraus Musik? Was ist eine Melodie? Kann man Musik anfassen und Töne sehen? Diesen Fragen gehen wir in einem musikalischen Spaziergang nach. Wir sammeln die Noten-Blätter, die Takt-Zweige und Rhythmus-Äste und setzen das Ganze zu einem Melodie-Baum zusammen. Den Weg zum Melodie-Baum zeigt uns der Komponist, und schließlich ernten wir Musik. Durch eigene Musikinstrumente (Stimme, Hände, Füße) und durch fremde Instrumente (Klavier, Bass, Gitarre, Schlagwerk) machen die Kinder ihre ersten Erfahrungen mit klassischer Musik. Mit Hilfe von Kostümen und Requisiten wird dieser musikalische Spaziergang in eine Geschichte eingebettet und das Erzählkonzert zu einem hörbaren, greifbaren und sichtbaren Erlebnis. Termin 9. Oktober 2013, 11: :00 Uhr 14 Philharmonie Philharmonie 15

10 Foto: TUP Frühling, Sommer, Herbst und Winter 3+ Klavier Ortrun Dreyer Bass, Gitarre, Schlagwerk Helmut Frommhold Moderation, Konzeption Christine Marx Werke von Pjotr I. Tschaikowski, Claude Debussy, Robert Schumann, Sergej Prokofjew u. a. In der Klassik haben sich viele Komponisten mit den Jahreszeiten beschäftigt und versucht, die Natur musikalisch hörbar zu machen. Dieser Wunsch, Naturereignisse in der Musik nachzuahmen, entspricht dem kindlichen Impuls, Erlebtes durch Spiel zu begreifen. Ein Musikbaum wandelt sich auf der Bühne entsprechend den Jahreszeiten: Die (Noten-)Blätter bekommen (Noten-)Blüten und Früchte, bis der Wind sie wegweht, um nach der ruhigeren Wintermusik wieder einen neuen Melodienbaum wachsen zu lassen. Die Kinder hören die Vögel und das Wasser im Frühling, das Rennen der Pferde im Sommer, den Wind des Herbstes und die Schneeglöckchen im Winter. Die großen Komponisten sind die musikalischen Reiseführer durch das Jahr. Termin 30. März 2014, 11: :00 Uhr Vorschule geeignet für Kinder ab 3 Jahren Spielstätte Philharmonie Essen Dauer ca. 45 Minuten Infos Merja Dworczak T Karten ab 6,60 p. P. 16 Philharmonie Philharmonie 17

11 3+ Auf dem Mond ist alles besser Abenteuer Kleinlaut Die Bremer Stadtmusikanten und andere Spinner Abenteuer Kleinlaut 3+ Vorschule geeignet für Kinder ab 3 Jahren Konzeption/Gesang Marie-Helen Joël (Hexe Kleinlaut) Viola Niklas Schwarz Klavier Juriko Akimoto Konzeption Marie-Helen Joël Gesang/Erzählung Marie-Helen Joël (Hexe Kleinlaut), N. N. Klavier N. N. Vorschule geeignet für Kinder ab 3 Jahren Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 45 Minuten Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. Es ist wieder soweit! Einmal im Monat, bei Vollmond, darf Hexe Kleinlaut so lange aufbleiben, bis es draußen ganz dunkel ist. Dann schaut sie durch ihr Fenster und genießt die wunderbare Aussicht auf diesen großen, weißen Kreis. Zu Weihnachten wünscht sich Kleinlaut ein Fernrohr, denn damit kann man angeblich nicht nur Mondmeere und Hochebenen, sondern auch Gebirgszüge und Krater erkennen. Und wenn sie groß ist, dann will unsere kleine Opernhexe dort oben wohnen zumindest in den Ferien Schon jetzt sammelt sie fleißig Musik für ihr neues Zuhause. Natürlich nur Stücke, die irgendetwas mit dem Mond zu tun haben ist ja klar! Sie ist gespannt auf die vielen Sterngucker und Mondflieger, die gemeinsam mit ihr die Reise antreten. Termine 17. November, 11: :30 Uhr; 18., 19., 20. November 2013, jeweils 9: :15 Uhr Wenn doch dieser dumme Zauberstab nicht wäre! Schwupps, landet er immer wieder in Hexe Kleinlauts Händen und stellt Blödsinn an. Ja, richtig gelesen eigentlich kann Hexe Kleinlaut gar nichts dafür, dass ihr alles durcheinander gerät. Dieses Mal besteht ihr Problem in einem tierischen Durcheinander fantastischer Märchenwesen. Da gibt es einen Esel, dutzende Vögelchen, sieben Geißlein und wer weiß was noch. Kann vielleicht irgendjemand Hexe Kleinlaut verraten, welches Tier in welches Märchen gehört? Zum Glück hat sie viele kleine Freunde, die bestimmt genügend Märchenlieder kennen, um die herumstreunenden Spinner in ihre Geschichten zurückzubefördern. Termine 13., 14., 15. Januar, jeweils 9: :15 Uhr; 26. Januar 2014, 11: :30 Uhr Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 45 Minuten Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. 18 Oper Oper 19

12 Foto: Saad Hamza Ohren auf im StraSSenverkehr! Abenteuer Kleinlaut 3+ Konzeption Marie-Helen Joël Gesang/Erzählung Marie-Helen Joël (Hexe Kleinlaut), Stephanie Rodriguez (Freundin Steffi) Klavier N. N. Wie hat Hexe Kleinlaut denn das zu verstehen: Ohren auf im Straßenverkehr? Oma hat immer gesagt: Augen auf! Was gibt es denn auf der Straße neuerdings zu hören? Lärmende Menschen, Baustellenkrach, piepsende Ampeln das kennt sie alles schon. Vielleicht können die Busse jetzt singen oder die Verkehrsschilder steppen? Nein, diese Art von Straßenmusik wäre ihr bestimmt schon aufgefallen. Trotzdem wird unsere kleine Opernhexe ein bisschen nachdenklich: Warum klingen Omas Schuhe auf der Straße ganz anders als ihre? Gibt es Klang-Landschaften, die man nicht sehen kann? Aber sie kennt ja viele junge Verkehrsteilnehmer, die ihr aus dieser musikalischen Sackgasse heraushelfen können. Hexe Kleinlaut freut sich schon auf einen außergewöhnlichen Hörspaziergang. Termine 4. Mai, 11: :30 Uhr; 5., 6., 7. Mai 2014, jeweils 9: :15 Uhr Vorschule geeignet für Kinder ab 3 Jahren Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 45 Minuten Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. 20 Oper Oper 21

13 3+ Rumpeldipumpel Ein Stilzchen kommt selten allein! Oper Kleinlaut Foto: Saad Hamza Vorschule geeignet für Kinder ab 3 Jahren Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 50 Minuten Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. Buch/Konzept Marie-Helen Joël Musikalische Leitung Heribert Feckler Gesang/Erzählung Marie-Helen Joël (Hexe Kleinlaut), Christina Clark (Crizzy), Thomas Hohler und Matthias Koziorowski (zwei schräge Typen) Klex und ex so lautet dieser verflixte Zauberspruch, der Hexe Kleinlaut schon oft in Teufels Märchenküche gebracht hat. Ursprünglich war ihr Plan, die unglückliche Müllerstochter von dem unverschämten Rumpelstilzchen zu befreien. Ihr wisst schon: Rumpelstilzchen, dieser kleine Chaot, der zunächst der Müllerstochter hilft, aus Stroh Gold zu spinnen, und schließlich ihr Kind dafür haben will. Doch jetzt kommt alles anders: Kaum ist der Zauberspruch ausgesprochen rumpeldipumpel landen plötzlich zwei schräge Typen im Aalto-Foyer Es geht mal wieder drunter und drüber im Opernzelt unserer beiden kleinen Hexen. Mit viel Musik, Mitmach-Liedern und der Hilfe der jungen Zuschauer bekommen sie die Angelegenheit schnell geregelt. Termine 15. September, 14: :30 Uhr; 16., 17., 18. September 2013, jeweils 9: :15 Uhr; 4. Februar, 15: :00 Uhr; 5., 6. Februar 2014, jeweils 9: :15 Uhr 22 Oper Oper 23

14 angebote FÜR KINDER ab dem GRUNDSCHULalter 24 25

15 Foto: istockphoto Anton, das Mäusemusical Von Gertrud Pigor, Thomas Pigor und Jan Fritsch 6+ Inszenierung Christian Tombeil Musikalische Leitung Hajo Wiesemann Bühne und Kostüme Gabriele Wasmuth Choreographie Marcus Grolle Dramaturgie Vera Ring Wohnzimmer, ein wunderbarer Ort. Es gehört Familie Hoffmann, denkt Familie Hoffmann. Doch in Wirklichkeit gehört es den Mäusebrüdern Franz, Willi und Anton und ihrer Freundin, der Spinne. Hier, unter dem Sofa, lässt es sich prima leben und spinnen! Bis zu jenem folgenschweren Tag, an dem der Wunschzettel des Hoffmann-Kindes unter dem Sofa landet, das sich zu Weihnachten nichts mehr wünscht als eine Katze. Und tatsächlich: Am Heiligen Abend hält ein gefährlicher Mitbewohner Einzug ins Wohnzimmer... Mit einer gehörigen Portion Mut und gesundem Mäuseverstand trotzen die drei frechen Nager allen Gefahren, und am Ende wissen wir, dass Musik sogar die sprichwörtliche Feindschaft zwischen Katz und Maus überwinden kann... Premiere 16. November 2013 Weitere Termine entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Monatsspielplänen oder unserer Homepage. Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Grillo-Theater Infos Katharina Feuerhake & Frank Röpke T Karten ab 5,50 p. P. Gefördert von der Stadtwerke Essen AG. 26 Schauspiel Schauspiel 27

16 8+ Die Wanze Ein Insektenkrimi von Paul Shipton In einer Fassung von Karin Eppler, Daniela Merz und Gerd Ritter Foto: Martin Kaufhold Grundschule geeignet für Kinder ab 8 Jahren Spielstätte Box Dauer 1 Stunde, 15 Minuten Infos Katharina Feuerhake & Frank Röpke T Karten 4,50 p. P. Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung. Inszenierung Thomas Ladwig Bühne und Kostüme Ulrich Leitner Musik Tobias Sykora Dramaturgie Katharina Feuerhake und Frank Röpke Wanze Muldoon ist eigentlich ein Käfer und von Beruf Privatdetektiv. Sein Revier ist der Garten, den er wie seine Westentasche kennt. Nach getaner Arbeit sitzt Wanze auf seinem Stammplatz in Dixies Bar, in der allabendlich alle Insekten des Gartens zusammenkommen. Und genau hier beginnt es endlich mal wieder spannend zu werden! Von seinem Freund Jake, einer zuckerabhängigen Stubenfliege, wird Muldoon darauf hingewiesen, dass was mit den Ameisen nicht stimmt. Als im selben Augenblick zwei Ameisensoldaten in die Bar einmarschieren und ihn zur Königin zitieren, beginnt für unseren Helden das Abenteuer... Achtung: In dieser Spielzeit sucht Wanze Muldoon Verstärkung und hat deshalb einen Detektivclub gegründet. Wir freuen uns auf Schüler, die Lust haben, Mitglied zu werden, zu unseren monatlichen Clubtreffen zu kommen und mit uns ins Theater zu gehen. Termine entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Monatsspielplänen oder unserer Homepage. 28 Schauspiel Schauspiel 29

17 Foto: Saad Hamza Tschingderassa Bumm Kinderkonzert 6+ Kartenabreißerin Claudia Marie-Helen Joël Schlagzeug Lorris Dath Klavier Boris Gurevich Wer braucht denn schon ein großes Orchester? Mundtrommeln, Händerücken- Reiben, Unterarm-Patschen, Füße-Stampfen jeder von uns hat Rhythmus im Blut und genug Möglichkeiten, mit dem eigenen Körper viele abwechslungsreiche Klänge zu erzeugen. Kartenabreißerin Claudia, die bereits unzählige Konzerte in der Philharmonie Essen miterlebt hat, ist ganz aus dem Häuschen. Endlich steht ein Programm auf dem Plan, in dem sie ein paar Tipps bekommen wird, wie sie auch ohne Instrumente Musik machen kann. Teller, Gläser, Schreibmaschinen Schlagzeuger Lorris entlockt sogar Kochtöpfen zauberhafte Klänge und zeigt, wie man jeden Haushalt in einen Konzertsaal verwandeln kann. Termin 6. Oktober 2013, 11: :00 Uhr Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Philharmonie Essen Dauer ca. 1 Stunde Infos Merja Dworczak T Karten ab 6,60 p. P. 30 Philharmonie Philharmonie 31

18 6+ Schumann & Co. Kinderkonzert Licht und Schatten Kompositionsprojekt 6+ Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Kartenabreißerin Claudia Marie-Helen Joël Mannheimer Streichquartett: Andreas Krecher (Violine), Shinkyung Kim (Violine), Sebastian Bürger (Viola), Armin Fromm (Violoncello) Tuba, Klangobjekte Bernhard Petz Konzept, Workshop-Leitung Stephanie Riemenschneider Abschlusspräsentation des Kompositionsprojektes an Essener Schulen Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Philharmonie Essen Dauer ca. 1 Stunde Infos Merja Dworczak T Karten ab 6,60 p. P. Robert Schumann? Kartenabreißerin Claudia muss nicht lange überlegen: Von diesem deutschen Komponisten hat sie bereits viele Werke in der Philharmonie Essen gehört. Da gibt es dieses wunderbare Stück Träumerei. War das nicht ein Geschenk für Schumanns älteste Tochter Marie? Wie viele Kinder hatte Schumann überhaupt? Und seine Frau Clara? Sie war doch damals eine berühmte Pianistin! Das Zusammenleben mit diesem Robert war bestimmt nicht immer leicht. Man erzählt sich, dass in seiner Brust zwei Seelen wohnten. Er selbst gab diesem inneren Schelmenpaar die Namen Florestan und Eusebius Florestan, der mitreißende Draufgänger, und Eusebius, der verträumte und romantische Geist. Claudia freut sich nun auf das Mannheimer Streichquartett, das nicht nur viele Musikausschnitte präsentiert, sondern bestimmt auch viele Fragen über Schumann & Co. beantworten kann. Licht und Schatten, Tag und Nacht, Dunkelheit und plötzliche Lichtblitze. In der Dämmerung, im Halbdunkel und im Zwielicht, wenn der Sehsinn allein nicht ausreicht, schärft sich der Hörsinn. Leiseste Geräusche werden wichtig, bekommen eine neue Bedeutung. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich in diesem Projekt mit dem Phänomen von Helligkeit und Dunkelheit in den Klangfarben der Musik. Ausgangspunkt ist dabei zum einen das Werk Nacht und Dämmerung für Tuba solo des koreanischen Komponisten Hae-Kyung Choi. Der zweite Ansatzpunkt ist der Gegensatz von Licht und Schatten in der früheren Industrie Essens, im Bergbau und in der Stahlindustrie, in den Arbeitsrhythmen und der akustischen Umwelt der Kohle- und Stahlverarbeitung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Einbindung von Klangerzeugern aus Metall, aus Stein sowie auf der Klangerzeugung über Bewegung und Bodypercussion. Spielstätte Philharmonie Essen Dauer ca. 1 Stunde Infos Merja Dworczak T Karten ab 6,60 p. P. Termin 12. März 2014, 9: :30 Uhr Termin 26. Juni 2014, 15:00 Uhr 32 Philharmonie Philharmonie 33

19 6+ Die Zaubertröte Oper Vorlaut Foto: Saad Hamza Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren und Familien Spielstätte Aalto-Theater Dauer ca. 1 Stunde, 10 Minuten Infos Marie-Helen Joël T Karten 7,00 p. P. Musikalische Leitung Heribert Feckler Buch/Konzept Marie-Helen Joël Gesang/Erzählung Marie-Helen Joël (Fräulein Vorlaut), Christina Clark (Miss Betterknower), Michael Haag, Thomas Hohler, Matthias Koziorowski Musik u. a. Auszüge aus der Oper Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart TRÖÖÖÖT! Was für ein gemeiner Ton! Miss Betterknower und Fräulein Vorlaut schrecken auf. Jetzt aber schnell die Teekanne eingepackt, Kuchen ins Körbchen und los geht es! Bald ist die Störquelle gefunden: Tamino, der Originalprinz, dessen Leben Wolfgang Amadeus Mozarts Oper Die Zauberflöte beschreibt, hat sich in den alten Kostümfundus des Aalto-Theaters verirrt. Er ist verzweifelt, denn aus irgendeinem Grund gibt seine Zauberflöte nur noch merkwürdige Laute von sich so wird er Pamina nicht retten können! Die beiden Damen, die sich bestens in der Opernwelt auskennen, versprechen, ihm zu helfen. Aber dafür muss die Geschichte Die Zauberflöte zunächst einmal ganz von vorne erzählt werden... Termine 8., 9., 10. Januar, jeweils 10: :00 Uhr; 17. März, 17:00 Uhr; 18. März, 10: :00 Uhr; 30. März 2014, 14: :00 Uhr 34 Oper Oper 35

20 Foto: Saad Hamza Es war dreimal Ferienabenteuer Vorlaut 6+ Drei Dinge brauchen wir: Ausstattung, Musik und Szene wir malen Bühnenbilder, spielen Theater und bringen alles zum Klingen. Wir zeigen euch, wie man auf und hinter der Bühne arbeitet! Für die szenische und malerische Darstellung auf unserer kleinen Theaterplattform werden wir von märchenhafter Musik inspiriert. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Maske, des Malsaals und der Theaterpädagogik habt ihr die Gelegenheit, ein paar Tage eurer Herbstferien bei uns im Aalto-Theater zu verbringen. An drei Vormittagen bereiten wir eine spannende Performance zum Thema Es war einmal... für Freunde und Bekannte vor, die als Zuschauer zu unserem Bühnenspektakel eingeladen sind. Termine 28. bis 30. Oktober 2013, jeweils 9:00 13:00 Uhr Abschlussperformance 30. Oktober 2013, 12:00 Uhr Treffpunkt Bühneneingang Aalto-Theater Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Aalto-Theater Dauer 4 Stunden pro Tag Infos Marie-Helen Joël T Karten 15,00 p. P. 36 Oper Oper 37

21 6+ Mein lieber Scholli, der Pott klingt flott Abenteuer Vorlaut Einatmen, ausatmen Das ist der Trick Abenteuer Vorlaut 6+ Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 1 Stunde Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. Idee Marie-Helen Joël Mitwirkende Thomas Hohler, Marie-Helen Joël, Heribert Feckler Fördertürme, Loren, Steinkohle, Zeche Zollverein, Zoo, Kiosk, Autobahnen, Herbert Grönemeyer, Mesut Özil Glückauf! Fräulein Vorlaut ist bei ihren Schürfarbeiten durch die Ruhrgebietsgeschichte auf einen mächtigen Erzgang gestoßen. Was diese Gegend alles zu bieten hat! Den Baldeneysee, die Villa Hügel, ein Strandbad ohne Wasser, in dem man Licht und Luft tankt, und so viele Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern. Sogar James Bond stammt aus Bochum-Wattenscheid direkt um die Ecke. Das glaubt einem doch kein Mensch. Und dann diese lustige Sprache: Killefit, Tinnef, Spökes. Da weisse Bescheid! Nun muss unser Madämchen nur noch die Musik der Metropole Ruhr genau unter die Lupe nehmen und den Pott zum Kochen bringen. Idee Marie-Helen Joël Mitwirkende Harald Hendrichs, Clemens Stahmer-Ilgner, Andreas Hebeler, Alexander Kritikos, Andreas Trenk, Christian Bernhard, Marie-Helen Joël Eigentlich klingt alles so einfach: Man nehme das Blasinstrument in die Hand, halte es an den Mund und blase hinein. Und trotzdem will es Fräulein Vorlaut nicht so recht gelingen. Bei näherem Betrachten entdeckt sie einige merkwürdige Dinge: hier ein Schnabelmundstück mit einem einfachen Rohrblatt und dort ein Kesselmundstück, das nach dem Prinzip der Polsterpfeife angeblasen wird. Puh, wer soll sich denn da noch auskennen? Da muss es doch einen Trick geben, wie man diese Dinger zum Klingen bringt. Die Aaltokrainer, die haben es raus: Ob Klarinette, Trompete oder Tuba diese Musiker zaubern Klänge aus den Instrumenten, dass es Fräulein Vorlaut den Atem verschlägt. Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 1 Stunde Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. Termine 15. Dezember, 11: :30 Uhr; 16., 17., 18. Dezember 2013, jeweils 9: :15 Uhr Termine 16. Februar, 11: :30 Uhr; 24., 25., 26. Februar 2014, jeweils 9: :15 Uhr 38 Oper Oper 39

22 Foto: Mario Perricone Alle im gleichen Rhythmus die FuSSball-Weltmeisterschaft 2014 Abenteuer Vorlaut 6+ Idee Marie-Helen Joël Mitwirkende Oliver Kerstan (Schlagzeug), Marie-Helen Joël (Gesang), Boris Gurevich (Klavier) Juntos num só ritmo dies ist der offizielle Slogan der Fußball-WM 2014 in Brasilien. Fräulein Vorlaut hat bereits gelesen, dass uns eine farbenfrohe, lebendige Feier im brasilianischen Rhythmus erwartet. Sicher ist dieser Spruch als Einladung an alle internationalen Besucher zu verstehen, den brasilianischen Rhythmus zu entdecken und zu spüren. Nur schade, dass der Karneval in Rio gerade vorbei ist. Aber Samba? Bossa Nova? Da darf Fräulein Vorlaut natürlich nicht fehlen. Schon fangen die Füße an zu wippen, die Hände an zu schnippen aber halt! Sie will sich optimal vorbereiten. Vielleicht kann ihr ja der eine oder andere Fußballfan bereits etwas über Brasiliens Städte, Menschen und natürlich Musik erzählen! Termine 6. April, 11: :30 Uhr; 7., 8., 9. April 2014, jeweils 9: :15 Uhr Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Aalto-Foyer Dauer ca. 1 Stunde Infos Marie-Helen Joël T Karten 4,50 p. P. 40 Oper Oper 41

23 6+ Max und Moritz Ballettkomödie nach Wilhelm Busch von Edmund Gleede Foto: Mario Perricone Grundschule geeignet für Kinder ab 6 Jahren Spielstätte Aalto-Theater Dauer ca. 1 Stunde, 15 Minuten Infos Marie-Helen Joël T Karten 7,00 p. P. Gefördert von der Stadtwerke Essen AG und der Sparkasse Essen. Musik Gioacchino Rossini Choreographie Michael Kropf Bühne Manfred Waba Kostüme Friederike Singer Gekürzte Version für Schulklassen (Musik vom Band) Spannend und unterhaltsam bereiten vertraute Figuren aus Max und Moritz wie Witwe Bolte, Schneider Böck samt Frau, Lehrer Lämpel, Onkel Fritz, Meister Bäcker, Bauer Mecke, der Müller und die Titelhelden ein virtuos dargebotenes Tanzvergnügen. Zudem beleben Hühner und ein Hahn, Maikäfer, Schwäne, Heinzelmännchen und Enten die Menagerie. Die Bubengeschichte in sieben Streichen hat Wilhelm Busch nicht nur in Verse, sondern zu Nutz und eigenem Plaisir auch gar schön in Farbe gesetzt. Nun kann man sie erneut in einer rasanten und witzigen Choreographie vom Aalto Ballett Essen erleben. Vorstellungen 3., 4. Juni, jeweils 11: :30 Uhr; 1. Juli, 11:00 Uhr; 2. Juli 2014, 11: :30 Uhr Termine der abendfüllenden Version mit Live-Musik für Kinder ab 10 Jahren entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Monatsspielplänen oder unserer Homepage. 42 Ballett Ballett 43

24 angebote FÜR KINDER UND JUGENDLICHE DER SEKUNDARSTUFEN I UND II 44 45

25 Foto: Matthias Stutte Die Grönholm-Methode Von Jordi Galceran Deutsch von Stefanie Gerhold 14+ Inszenierung Jens Pesel Bühne und Kostüme Diana Pähler Dramaturgie Jörg Huwer/Vera Ring Vier Bewerber haben sich zur Endrunde des Auswahlverfahrens für eine hoch dotierte Managerposition im Konferenzraum einer international operierenden Firma eingefunden. Und nur sie ein Vertreter der Firma ist nicht in Sicht. Schnell wird klar: Nur einer wird gewinnen! Doch welche Soft Skills sind hier überhaupt gefragt? Team- oder doch eher Kampfgeist? Diplomatie und Einfühlungsvermögen oder knallharte Bandagen? Ohne wirklich zu wissen, was von ihnen erwartet wird, stellen sich die vier Manager der ungewöhnlichen Bewerbungssituation. Schon die erste Aufgabe sät Misstrauen unter den Kandidaten: Einer von ihnen soll ein Vertreter der Personalabteilung sein. Doch wer ist der Maulwurf? Und wer kommt ihm zuerst auf die Schliche? Im rücksichtslosen Kampf um den begehrten Posten scheint alles erlaubt zu sein. Doch wie weit wird jeder von ihnen gehen? Wiederaufnahme 13. Oktober 2013 Weitere Termine entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Monatsspielplänen oder unserer Homepage. Sek II geeignet für Jugendliche ab 14 Jahren Spielstätte Grillo-Theater Dauer ca. 1 Stunde, 45 Minuten Infos Katharina Feuerhake & Frank Röpke T Karten ab 9,00 p. P. 46 Schauspiel Schauspiel 47

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Bitte helfen Sie mir! Die verzweifelte Müllerstochter wendet sich an Privatdetektiv Pums: Wie heißt der Mann, der Stroh zu Gold spinnen kann? Pums

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Diese Liste umfasst 9 Seiten. Auf den

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Einschulung - Mozarts 1. Schultag Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Steckbrief:

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

S C H A US PI E L E S S E N

S C H A US PI E L E S S E N SCHAUSPIEL ESSEN 2013 2014 SPIELPLAN LIEBES PUBLIKUM! Die Unruhen des Widerstands haben wir hinter uns gelassen, mit Ihnen gemeinsam im vergangenen Jahr eine ganze Reihe schöner und nicht ganz so schöner

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Direktorenhaus the Food & Taste Projects

Direktorenhaus the Food & Taste Projects Direktorenhaus the Food & Taste Projects by Direktorenhaus contact: Katja Kleiss kleiss@illusrative.de Tel. +49 (0)30 275 955 86 www.direktorenhaus.com 2 Designer kulinarischer Events Das Direktorenhaus

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Materialien Das Gold der Makedonen

Materialien Das Gold der Makedonen Aristoteles Universität Thessaloniki Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie Masterstudiengang: Sprache und Kultur im deutschsprachigen Raum -----------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

www.pass-consulting.com

www.pass-consulting.com www.pass-consulting.com Das war das PASS Late Year Benefiz 2014 Am 29. November 2014 las der als Stromberg zu nationaler Bekanntheit gelangte Comedian und Schauspieler Christoph Maria Herbst in der Alten

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen Instrumentenratgeber der Winterthurer Musikschulen Liebe Kinder und Eltern Liebe Musik-Interessierte Für euch haben wir diesen Instrumentenratgeber gestaltet. Ihr findet darin Informationen über die Instrumente,

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Warum ist die Schule doof?

Warum ist die Schule doof? Ulrich Janßen Ulla Steuernagel Warum ist die Schule doof? Mit Illustrationen von Klaus Ensikat Deutsche Verlags-Anstalt München Wer geht schon gerne zur Schule, außer ein paar Grundschülern und Strebern?

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Phantasieren: Was tut der Wind, wenn er nicht weht?

Phantasieren: Was tut der Wind, wenn er nicht weht? Prof. Dr. Annette Dreier FH Potsdam, Studiengang Bildung und Erziehung in der Kindheit Fragen, Forschen, Phantasieren: Was tut der Wind, wenn er nicht weht? Mit herzlichem Dank an Christian Richter und

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Tolstoi s Schreiberlinge

Tolstoi s Schreiberlinge Preis pro Heft: Schüler 0,75 Radfahrer 1,00 Auch wenn dieser Sommer schon fast vorbei ist, der nächste Sommer mit schönen Ferien kommt bestimmt! Fußgänger 1,50 Autofahrer 2,00 1 Der Sommer ist zwar schon

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Wir wünschen allen Lehrern und Schülern erholsame Herbstferien!

Wir wünschen allen Lehrern und Schülern erholsame Herbstferien! Klasse 1a Klasse 1A Wir wünschen euch viel Erfolg beim Lernen in der Schule! Wenn ihr fleißig lernt, könnt ihr bald die Zeitung lesen und vielleicht auch von euren Erlebnissen berichten. Wir sind schon

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen

PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen PLAN M MEHR MUSIK MACHEN! Konzerte und Workshops für Jugendliche ab zehn Jahren und Schulklassen weiterführender Schulen August 2015 bis Juni 2016 NÄHERE INFORMATIONEN ZU ALLEN PROJEKTEN SOWIE ANMELDEFORMULARE

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Konzerte 2007 / 2008

Konzerte 2007 / 2008 Konzerte 2007 / 2008 THEATERFESTKONZERT 15. September 2007, 19.30 Uhr, Großes Haus Der Vorhang hebt sich, die Spielzeit beginnt! Ensemble und Chor des Mainfranken Theaters präsentieren zusammen mit dem

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch 1 BASIS Russisch Mandarin JUNI Türkisch APRIL Kroatisch FEBER Themengebiete: Begrüßung und Vorstellung, die Anwendung der Höflichkeitsform, Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen und Kulturen, Bedeutung

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr