Holzstapel in der Stadt. Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau Oktober. Mehrgeschossiger Holzbau. Schneesicherung Gitter gibt Garantie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Holzstapel in der Stadt. Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau. 10.2010 Oktober. Mehrgeschossiger Holzbau. Schneesicherung Gitter gibt Garantie"

Transkript

1 Oktober ISSN ,80 C= Unternehmermagazin für Holzbau und Ausbau Schneesicherung Gitter gibt Garantie Architektur Werkstatt will s wissen Positionierung Werte wirken Wunder Mehrgeschossiger Holzbau Holzstapel in der Stadt Organ von Europäische Vereinigung des Holzbaus

2 Da oben ist dick nicht unbedingt besser. BauderPIR AZS. Die 50 mm-zusatzdämmung für höchste Dämmleistung bei geringster Dicke. Das ideale Auf-/Zwischensparren-Dämmsystem Verbessert den Wärmeschutz, reduziert die Wärmebrücken Leicht, handlich und einfach zu verlegen Dämmung, Holzschalung und verklebte Unterdeckung in einem Arbeitsgang Weitere Informationen unter

3 Editorial Christoph Maria Dauner, Chefredakteur mikado Einfach zu verstehen Lassen Sie sich nicht von der mächtigen Fassade des Begriffs Corporate Design abschrecken. Denn dahinter steht eine ganz simple Erkenntnis: Wer erfolgreich Holzhäuser verkaufen will, muss sich klar positionieren. Der Weg zu einer unverwechselbaren Positionierung ist zwar kein Spaziergang, aber ein klares, strukturiertes Vorgehen bringt jede Betriebsgröße ans Ziel. Unser Praxisbeispiel ab Seite 42 zeigt, wie das im Tagesgeschäft eines Zimmereiunternehmers ablief. haltig und gesund. Seite 12. Bauernhof: Mehrgeschosser: Wirtschaftlich, nach- Es gibt keine bessere Lösung für das Grundproblem Zweieinhalb Jahre Arbeit machten einen der Hausbaubranche zu viele gleichartige historischen Baukörper zur zeitlosen Schönheit mit zeitgemäßem Komfort. Seite 32. Anbieter, zu ähnliche Angebote als eine saubere, trennscharfe Positionierung. Dass Sie als Holzbauer Wohnhaus: Effektive Dachkonstruktionen tadellose Ausführungsqualität abliefern, setzen die mit Nagelplattenbindern. Seite 70. Kunden einfach voraus. Deshalb spielen auf der Suche nach einem USP (Alleinstellungsmerkmal) Gefühle eine zentrale Rolle. Je stärker die emotionale Positionierung, desto stärker wirkt Ihre Marke. Auch wenn es dem Techniker in Ihnen jetzt wehtut: Hier siegt Emotion über Funktion. Sicher fragen Sie sich, was das nun für eine Zimmerei konkret bedeutet, wann ein Betrieb seine Kunden emotional überzeugt. Dafür gibt es eine ganze Reihe von Faktoren, von denen mir drei besonders wichtig scheinen: Ihre Marke ist einfach zu verstehen, sie hält ihre Versprechen ein und sie kommt als sympathische Persönlichkeit mit Charisma beim Kunden an. Beim Sympathiewert leisten übrigens Fotos enorm viel. Deshalb vertrauen Sie dafür auf Profis, denn ein Bild sagt noch immer mehr als tausend Worte. Ihr 3

4 mikado Inhalt Architekturbüro Frank Härder Florian Schreiber, Peter Glöckner und Felix Gallist Mehrgeschossiger Holzbau: Hoch hinaus in Holz Grundstücke und ihre Erschließung sind teuer. Das erfordert eine gute Ausnutzung der vorhandenen Fläche und macht mehrgeschossige Gebäude ökonomisch und ökologisch sinnvoll. Moderne Produkte wie Brettsperrholz, zeitgemäße Brandschutzkonzepte und vor allem eine Änderung der Landesbauordnungen eröffneten dem Holzbau diese neue Bauaufgabe. Seite Jahre schön Das 1564 erbaute Bauernhaus war stark sanierungsbedürftig. Doch die Blockbauweise mit den Grundmauern aus Naturstein und der Blick auf den Wendelstein verleiteten ein Ehepaar, das Anwesen zu kaufen. Sie ließen es zu einem Zuhause umwandeln, das hohen Ansprüchen genügt und historisches Flair versprüht. Seite 32 Thema des Monats: Mehrgeschossiger Holzbau 12 Wohn- und Geschäftshaus Das erste K60-Projekt, das von einem Holzbauer von der Werkplanung bis zur Genehmigung realisiert wurde. 16 Niedrigenergiehaus Der viergeschossige Holzrahmenbau soll der erste seiner Art in Deutschland sein Geschosser Der LifeCycle Tower ist ein 20-geschossiges Hochhaus in Holzbauweise. 24 Wohnhaus Beim Pilotprojet in Bad Aibling sind die Decken, Balkone und der Aufzugsbau aus Holz. 28 Wohnanlage Stadtpalais mit modernem Flair auf fünf Geschossen aus Massivholz in Berlin Sanierung und Ausbau 32 Bauernhof Restaurierung und Umbau eines 450 Jahre alten Bauernhofes haben sich mehr als gelohnt. Details im Griff 37 Schimmelbefall Bei mangelhafter Abdichtung wird es teuer. Management 42 Werbung Strategische Neupositionierung bringt mehr Erfolg. Architektur 48 Restaurierungswerkstatt Die neue Werkstatt des Restaurierungszentrums Berlin hebt sich mit ihrer offenen Gestaltung kontrastreich vom Altbaubestand ab. Sie beeindruckt mit zwei gegeneinander gedrehten Konstruktionsrastern und raffiniert gelösten Details. Produkt und Praxis 70 Nagelplattenbinder Ein Wohnhausdach muss nicht teuer sein. Nagelplattenbinder bergen große Vorteile. Ein unterfränkischer Fertighaushersteller hat das schon früh erkannt und arbeitet seit 20 Jahren damit. 4 mikado

5 Klare Positionierung bringt Erfolg Wirkungsvolle Werbung kann aus Interessenten begeisterte Kunden machen. Die strategische Neupositionierung und methodische Überarbeitung seiner Werbemittel verhalf einem Holzbaubetrieb zu mehr Erfolg. Seite 42 Zimmermeisterdach Titel: Lucas Peters; Klöber; Ulrich Schwarz Bild Downloadkasten: Bart Claeys, istockphoto.com Ein Magazin der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG 74 Schneesicherung Die Sicherung von Schnee auf dem Dach gehört in die Beratungspflicht des Zimmerers. 78 Kultur- und Kongresszentrum Ein Ziegel verbindet Tradition und Moderne. 3d-cad/cam für den holzsystembau auf der basis von autocad und autocad architecture Steigern Sie Ihre Produktivität mit hsbcad 2010! Denn hsbcad bietet Ihnen einen durchgängigen Datenfluss von der Skizze bis zur Produktion. Das umfassende intelligente 3D-Gebäudemodell (BIM = Building Information Modeling) ermöglicht Ihnen nicht nur kürzere Planungszeiten, mit der konsequenten 3D-Dynamik erreichen Sie zugleich eine höhere Planungsqualität und Fehler ver meidung. hsbcad die universelle Gesamtlösung für alle Bereiche des Holzbaus und der Fertighausindustrie. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne. Holzwelten 86 Wohnanlage Je widriger die Rahmenbedingungen sind, desto ungewöhnlichere Gebäude entstehen. Rubriken 3 Editorial 6 Kurz und bündig 40 Ihr gutes Recht 41 Bücher 46 Büro kompakt 53 Tipps und Termine 66 Verband aktuell 68 Produkte 82 Unternehmen 90 Vorschau/Impressum hsbcad eine marke der ITW Befestigungssysteme GmbH hohe buchleuthe 9a d kaufbeuren tel +49 (0) fax -20 Besuchen Sie uns auf folgenden Messen und Veranstaltungen: holz 2010, Basel (Schweiz), 12. bis SAIE 2010, Bologna (Italien), 27. bis Internationales Holzbau-Forum (IHF 2010), Garmisch Partenkirchen, 1. bis BAU 2011, München, 17. bis LIGNA 2011, Hannover, bis

6 kurz & bündig mikado-interview Zeigen, was der Holzbau zu leisten imstande ist Grundstücke und ihre Erschließung sind teuer. Mehrgeschossige Gebäude sind daher ökonomisch und ökologisch sinnvoll. Moderne Produkte wie Brettsperrholz und modifizierte Bauordnungen eröffneten dem Holzbau diese Bauaufgabe. mikado unterhielt sich darüber mit dem Architekten Arthur Schankula, der in Bad Aibling einen Viergeschosser baute und einen Achtgeschosser plant. mikado: Herr Schankula, wie kamen Sie dazu, mehrgeschossige Holzbauten zu planen? Arthur Schankula: Durch mein Interesse an effizienten Bauweisen. Vor einigen Jahren hatte ich ein rationelles Sanierungskonzept für Fassaden entwickelt, später ein System für den Neubau von Schulen beides mit vorgefertigten Holzelementen. Und da der Holzbau in Süddeutschland gut aufgestellt ist, ließ sich das auch gut umsetzen. Dann fragte die B&O-Gruppe, die bundesweit Wohnbauten saniert, bei mir an, ob ich für das Kasernengelände in Bad Aibling mehrgeschossige Holzgebäude entwickeln möchte. Ein absoluter Glücksfall, zumal B&O hervorragende Projektpartner ins Boot geholt hatte. Sind Mehrgeschosser nicht eine ganz andere Bauaufgabe? Schon, aber mein Ziel blieb das gleiche: durch einen hohen Vorfertigungsgrad eine möglichst kurze Bauzeit zu erreichen. Vorbilder gab es damals ja fast noch keine, weil das Baurecht erst seit Kurzem Mehrgeschosser in Holzbauweise erlaubt. Reihenhäuser in Massivholzbauweise hatte ich aber schon einige Jahre vorher im Büro von Thomas Herzog geplant. Deswegen war diese Bauaufgabe für mich nicht völliges Neuland. Demnächst bauen Sie einen Achtgeschosser. Was ist eigentlich der Sinn des Immer-höher? Bei dieser Gipfelstürmerei geht es natürlich vor allem darum, zu zeigen, was der Holzbau zu leisten imstande ist. Aus ökonomischer Sicht stößt man bei diesen Höhen sicher an Grenzen egal mit welchem Material man baut. Welche Bauweisen sind bei Mehrgeschossern sinnvoll? Da mir persönlich die Verkürzung der Bauzeiten ein wichtiges Anliegen ist, verzichten wir in Bad Aibling auf Mischbauweisen und realisieren nach Möglichkeit alles mit Holz. Die Geschossdecken sind als verleimte Brettstapelkonstruktion ausgeführt. So dauert im Rohbau jedes Geschoss nur einen Tag. Bei einer Verbundlösung mit Stahlbeton hätten wir für jedes Geschoss eine Woche gebraucht. Wie sieht es denn mit dem Brandschutz aus? Technisch ist der Brandschutz heute eigentlich gelöst. Aber bei den Regelwerken muss noch einiges geschehen, damit sich die Baubehörden mit der Genehmigung leichter tun. Momentan fehlt es auch noch an bauaufsichtlichen Zulassungen. Die Richtlinien für die Kapselung von Holzbauteilen gegen Brand z. B. sind so gefasst, dass sich an notwendiger Technik so gut wie gar nichts in die Bauteile integrieren Bei den Regelwerken muss noch einiges geschehen, damit sich die Baubehörden mit der Genehmigung leichter tun. lässt. Da sollte mehr Augenmaß herrschen, damit künftig eine sinnvolle Kombination von sichtbaren und gekapselten Holzoberflächen möglich wird. David Franck / COAST Office Das Siegerprojekt: vorher ein maroder Dachstuhl, nun ein schicker Atelierraum Velux-Architekturwettbewerb Scheune begeistert Publikum Zum Sieger des Velux-Architekturwettbewerbs 2010 kürten die Leser des Bauherrenmagazins house and more einen Umbau des jungen Stuttgarter Büros Coast Office Archtecture. Die denkmalgeschützte Scheune aus dem 17. Jahrhundert hatten die Architekten für sich selbst zum lichtdurchfluteten Atelier und Ausstellungsraum umgebaut und saniert. Hierzu wechselten sie den maroden Dachstuhl originalgetreu aus und arbeiteten die alten Bruchsteinwände auf. Zahlreiche Dachwohnfenster versorgen auch die neu entstandenen Atelierbereiche im Erdgeschoss mit Tageslicht. Der seit 2005 jährlich durchgeführte Wettbewerb sucht Gebäude, die mit Hilfe eines der Ausloberprodukte eine hochwertige Belichtungs- und Raumklimaqualität erzielen. I 6 mikado

7 kurz & bündig Und wie sieht es mit dem Schallschutz aus? Da haben wir bei Messungen gute Ergebnisse erreicht: erhöhten Schallschutz, also besser, als es die DIN vorschreibt. Zum Schlucken von Schall ist wichtig, dass die trennenden Bauteile viel Masse haben. Unsere Wände sind in Blockständerbauweise ausgeführt: Kanthölzer, die außen mit Gipsfaserplatten beplankt sind. Und auf die Decken in Brettstapelbauweise kam noch eine Schüttung, bevor die Fußböden verlegt wurden. Hat Holz eine Chance, sich als Bauweise für innerstädtische Lagen zu etablieren? Ja, durchaus. Neben den positiven Eigenschaften von Holz bezüglich Behaglichkeit und Nachhaltigkeit bringt die werkseitige Vorfertigung neben einer hohen Qualität drei weitere große Vorteile mit sich, die in dicht bebauten Stadtteilen sehr wichtig sind: erstens eine kurze Bauzeit, zweitens eine geringe Lärm- Baukonjunktur Architekt Arthur Schankula sieht für Mehrgeschosser in Holzbauweise gute Marktchancen und Staubbelästigung während der Bauzeit und drittens einen deutlich geringeren Baustellenverkehr. Der letzte Aspekt wird heute noch völlig unterschätzt, obwohl viele Städte unter hoher Verkehrs- und Feinstaubbelastung leiden. Wien hat meines Wissens aber schon angefangen, das bei seinen Genehmigungsverfahren zu berücksichtigen. Herr Schankula, herzlichen Dank für das interessante Gespräch. Fenster und Fassaden legen zu Nach Erhebungen des Verbands Fenster und Fassade (VFF) erzielte die Branche 2009 ein Mengenwachstum von 3,6 Prozent und kann für 2010 gar eines von über 4 Prozent erwarten. Holzfenster legten dabei überproportional zu, Holz-Metall- Fenster festigten ihren Marktanteil. Trotz der insgesamt guten Ergebnisse stellen sich die Hersteller auf schwierigere Zeiten ein, denn Investitionen der öffentlichen Hand fallen durch das Auslaufen des Konjunkturpakets II weg und das Volumen der KfW- Förderung verringert sich. Um das bisherige Niveau zu halten bzw. auszubauen, hat der VFF am 15. September 2010 eine umfangreiche Marketingkampagne gestartet, die Kunden von den Vorteilen moderner Energiesparfenster überzeugen soll. ı Die Nummer sicher für die Innendämmung. Mit Rigitherm Doublissimo 032 bietet Rigips nicht nur eine besonders funktionale, sondern nachweislich eine sichere Lösung für energetische Moder ni - sierung auf dem Gebiet der Innendämmung. Rigitherm Doublissimo 032 ist damit eine ideale Alternative zur Außendämmung und bietet für viele bauliche Anforderungen hohe Gestaltungsfreiheit, kurze Bauzeiten, leichte Montage, große Nutzungsflexibilität und besondere Wirtschaftlichkeit. Maximale Dämmleistung (λ = 0,032) für Energieeinsparungen gemäß den aktuellen Anforderungen der EnEV Nachweislich eine sichere Lösung für nachhaltigen Schutz vor Bauschäden durch Feuchtigkeit bzw. Schimmel bestätigt durch das e.u.[z]. Springe Einfache Verarbeitung dank optimiertem Plattenformat Sicheres System mit dem neuen Spezialkleber Rifix ThermoPlus (DIN EN 12004) Ideal für denkmalgeschützte Fassaden und Dämmungen einzelner Gebäudeabschnitte Nachhaltig bauen mit aufeinander abgestimmten Systemen aus einer Hand. Mehr erfahren Sie unter 7

8 kurz & bündig Leserbrief zu mikado Unternehmermagazin Hier könnte Ihre Anzeige stehen! Tel.: Fax: Hans Schmidt, Sachverständiger für Holz als Baustoff aus Bützfleth, schreibt zum Artikel Konzept Zukunftsmarkt über den neuen Rewe-Markt in Berlin: Ein interessantes Objekt und eine interessante Beschreibung. Nur hätte ich gerne das Holzschutz- Konzept erkannt. Die Stützen stehen in der Bewitterung. Nach DIN :1990 ist das Gefährdungsklasse GK 3, im Bereich der Anschlussfugen möglicherweise gar mit Tendenz zu GK 4. Auch E DIN stuft solche bewitterten Konstruktionen in GK 3.2 ein. Hat man dem Bauherrn gesagt, dass die bewitterten Brettschichtholzbauteile nach DIN :1990 Abschnitt regelmäßig kontrolliert und die Oberflächen einschließlich der nachträglich sich bildenden Schwindrisse nachgeschützt werden müssen? Und dass der erste Nachschutz im ersten Spätsommer durchzuführen und in Abständen von zwei Jahren zu wiederholen ist? Man muss also im Publikums-Bereich alle zwei Jahre einrüsten oder einen Hubwagen einsetzen und mit Bioziden hantieren! Interessiert hätte mich auch, wie die Fuge zwischen Dachriegel und Stütze dagegen geschützt ist, dass dort Regenwasser eindringt und die Hirnholzflächen belastet, die mit dem Nachschutz nicht erreicht wird. Und auch der Stützenfuß hätte mich im Detail interessiert. Täusche ich mich, oder steht die Fußplatte der Stütze auf Seite 24 unten tatsächlich etwas vor und stoppt den zügigen Abfluss des Regenwassers mit der Tendenz, auch hier Wasser an das Hirnholz der Stütze abzugeben? Was hohe Holzfeuchten bewirken, ist allgemein bekannt. Wenn die von mir vermuteten baulichen Mängel vorhanden sind, kann man wohl kaum von einem nachhaltigen Bauwerk sprechen. Eher im Gegenteil. Die Stellungnahmen von Architekt und Tragwerksplaner folgen in der nächsten mikado Frage des Monats Nachwachsende Rohstoffe Drei für innen Über die Innenausstattung von Wohnungen und Büros gab die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) drei Broschüren heraus: über Fußböden, Wandoberflächen und Farben. Sie erläutern, welche Vorteile natürliche Wohnprodukte bringen, welche es gibt, was die verschiedenen Zertifikate bedeuten, wie hoch Lebensdauer ist und was bei der Pflege zu beachten ist. Sie sind kostenfrei bestell- und downloadbar. Mediathek Meinen Sie auch, dass der neue Rewe-Supermarkt in Berlin (siehe Leserbrief, oben) alle zwei Jahre einzurüsten und mit Holzschutzmitteln zu behandeln ist? A) Ja B) Nein C) Weiß nicht Stimmen Sie ab im Internet: Schufa Gläserne Unternehmen Schufa-Auskünfte gibt es künftig auch über Unternehmen. Bisher beschränkte sich die Schufa darauf, Kreditgebern Auskunft über die Bonität von Privatpersonen zu liefern. Dieses Geschäftsmodell überträgt sie nun auf Gewerbetreibende. Dafür besitzt die Schufa ca. 500 Mio. Informationen über 66 Mio. Personen, die sie ständig aktualisiert. Nachfragen kann jeder, der ein berechtigtes Interesse hat: Kreditgeber, Lieferanten, Kunden, aber auch Mitarbeiter oder Bewerber, die wissen wollen, ob der Arbeitgeber das Gehalt zahlen kann. 8 mikado

9 kurz & bündig Knauf Diamant Award Spaciges Holzhaus überzeugt Jury Finckh Architekten Tief eingegraben ist das Siegerprojekt des Knauf Diamant Award An ein in Holzrahmenbauweise errichtetes Einfamilienhaus ging der Knauf Diamant Award 2010 in der Kategorie Design genauer gesagt: an das Stuttgarter Büro Finckh Architekten und an das Auenwalder Trockenbauunternehmen Vohmann. Das im schwäbischen Wolpertshausen stehende Bauwerk beeindruckte die Jury, weil es trotz eines engen Baubudgets eine hohe gestalterische Qualität aufweist und Umso überraschender ist der großzügige, streng weiße Innenraum auf Topografie und Klima überzeugend reagiert. Seine kraftvolle Wirkung ist das Resultat eines starken Schwarz-Weiß- Kontrastes zwischen außen und innen. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Wettbewerb, den Hersteller Knauf zum zweiten Mal durchführte, ist die Verwendung seiner hochfesten Diamantplatte beim Innenausbau. ı EGGER DHF PROFESSIONAL SIE KÖNNEN WIND UND WETTER NICHT AUFHALTEN DIESE PLATTE KANN ES! MIT EPD UMWELT PRODUKT DEKLARATION! feuchtebeständige, diffusionsoffene Unterdeckplatte äußere mittragende Wandbeplankung hinter Dach und Fassade 4- oder 2-seitig, winddichtendes Nut&Feder - Profil erfüllt Anforderungen RAL-UZ weil emissionsarm EGGER Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG Im Haffeld Wismar Deutschland

10 kurz & bündig Sägezentrum WBZ Multifunktionsbrücke WMS Plattenbearbeitungszentrum WMP Schmetterlingswender WTZ Bauen Sie auf individuelle Leistungen von Weinmann: - vielseitig - ausbaufähig - zuverläßig Über Häuser pro Jahr werden mit Weinmann Maschinen gefertigt. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH D St. Johann Tel (0) / Holzhäuser rationell, wirtschaftlich und marktgerecht fertigen Alles was das Handwerk braucht Gottfried Müller PK Odessa Architekturbiennale Venedig Sehnsucht des Bauens Der Rote Salon im Deutschen Pavillon zeigt statt der üblichen Pläne 181 Skizzen von Architekten und Künstlern zum Thema Sehnsucht Sehnsucht lautet das Thema des Deutschen Pavillons auf der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig. Eine der drei Kuratoren bei dieser Veranstaltung Generalkommissare genannt ist mikado-autorin Cordula Rau. Ihr Ziel ist, die unausgesprochenen Beweggründe des Bauens zu zeigen. Neben einem roten Salon, einem Spiegelkabinett und einem Zimmer mit Aussicht gibt es weitere kleine Räume mit akustischen und visuellen Reizen. Die sonst üblichen perfekten Pläne und Modelle sind hier nirgendwo zu sehen, stattdessen Skizzen von 181 deutschen Architekten und Künstlern zum Thema. Die 12. Architekturbiennale ist noch bis 21. November 2010 jeweils dienstags bis sonntags geöffnet. ı Severins Observatorium heißt der schwarzhumorige Beitrag des Münchner Grafikers Gottfried Müller 10 mikado

11

12 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Das viergeschossige Gebäude besteht ganz aus Holz. Ausnahmen sind die Tiefgarage und das Kellergeschoss aus Stahlbeton 12 mikado

13 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Wohn- und Geschäftshaus Vital gebaut Der Neubau ist der erste, der nach Musterholzbaurichtlinie mit Übereinstimmungsnachweis entstanden ist In Regensburg steht das erste K60-Projekt in Holzbauweise, das von einem Holzbaubetrieb von der Werkplanung bis zur Genehmigung inklusive der Erstellung der Brandschutzauflagen komplett realisiert worden ist. Regnauer Fertigbau hat es gebaut. Auto Zeiler rüstet benzinbetriebene Auto auf Gasbetrieb um. Mit wenigen Umbauten machen die Spezialisten Fahrzeuge fit für den Bi-Fuel-Betrieb, der bis zu 40 Prozent weniger Energieverbrauch verspricht und damit Geldbeutel und Umwelt schont. Markenzeichen Vitalgebäude Wer sich beruflich mit dem Schutz der Umwelt beschäftigt, ist in der Regel auch offen für andere Lösungen, die mit diesem Thema zu tun haben. Entsprechend einfach war es für Regnauer Fertigbau, die Bauherrin bei dem von ihr in Auftrag gegebenen Wohn- und Geschäftshaus in der Regensburger City für die ökologische und energiesparende Holzbauweise zu gewinnen. Schließlich hat auch Regnauer Erfahrung dabei, Menschen für innovative Gedankengänge zu begeistern. Seinen Beitrag zur Verbesserung der Umwelt hat der Holzbaubetrieb unter dem Begriff Vitalgebäude zusammengefasst. Ein Vitalgebäude beinhaltet unserer Devise nach drei Facetten, erläutert Michael Regnauer, Geschäftsführer von Regnauer Hausbau und Objektbau. Wir versuchen bei unseren Gewerbeprojekten einerseits, die Betriebsabläufe der Kunden durch optimale Raumaufteilungen effizienter zu machen. Diese Optimierung sei beim Projekt Zeiler entfallen, da hier der Architekt die Aufteilung übernommen habe. Darüber hinaus bemühen wir uns, angenehme Raumoberflächen und lichte Räume mit ökologischen Materialien zu gestalten. Abgerundet wird das Konzept durch eine extrem energiesparende Bauweise. Die beiden letzten Punkte fanden in das Wohn- und Geschäftshaus von Agneta Zeiler in Regensburg Eingang. Das viergeschossige Gebäude mit 5386 m² Bruttogeschossfläche besteht mit Ausnahme der in Stahlbeton errichteten Tiefgarage bzw. dem Kellergeschoss ganz aus Holz in Systembauweise. Und es stellt den ersten schlüsselfertigen Neubau in Deutschland dar, der nach der Musterholzbaurichtlinie mit Übereinstimmungsnachweis entstanden ist. Das in zwei Bauabschnitte einen Vier- und einen Dreigeschosser unterteilte Objekt bietet Platz für 1986 m² Büros und Ladennutzung sowie 928 m² Wohnnutzung respektive 14 Wohnungen. Die gewerblichen Flächen sind vorwiegend im Erdgeschoss platziert, die Wohnungen belegen die oberen Stockwerke. Blick hinter die Fassade Entsprechend den unterschiedlichen Höhen der Bauabschnitte ist der L-förmige Baukörper nach der Bayerischen Bauordnung teils der Gebäudeklasse 4 zugeordnet, teils der Gebäudeklasse 3. Daraus resultiert die unterschiedliche Bauweise beider Gebäudeteile, die allerdings im fertigen Zustand nicht mehr zu erkennen ist. Beide Bauabschnitte sind außen mit 5 mm Spritzputz auf 100 mm EPS- Dämmung der Wärmeleitgruppe 035 verputzt. Hinter der Dämmschicht befinden sich im viergeschossigen Bauteil zwei Lagen 18 mm GKF-Platten, im dreigeschossigen Bauteil eine Lage 12,5 mm Hartgipsplatten. Die damit bekleidete Tragkonstruktion besteht in beiden Fällen aus 165 mm schlanken Holzstützen mit dazwischen angeordneter Mineralwolledämmung und einer Dampfbremse 13

14 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau auf der Rauminnenseite der Konstruktion. Im viergeschossigen Bauteil folgen diesem Aufbau eine weitere Schicht aus 13 mm Hartgipsplatten und eine abschließende Deckschicht aus 25 mm GKF-Platten. Der dreigeschossige Bauteil begnügt sich mit 25 mm GKF-Platten. Bauen nach Muster-Richtlinie Entsprechend der BayBO müssen in Gebäuden der Gebäudeklasse 4 die tragenden und aussteifenden Bauteile hochfeuerhemmend ausgeführt werden, informiert Regnauer. Die Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise (M-HFHHolzR) fordert zudem, dass die Holzbauteile eine brandschutztechnisch wirksame Bekleidung erhalten müssen. Dabei legt sie die für solche Konstruktionen notwendigen Ausführungsweisen, Baumaterialien und Dicken genau fest. Entsprechend haben wir die tragenden Holzstützen und -balken des Viergeschossers mit Gipsbauplatten ummantelt, erzählt Regnauer. Im Fenster- und Türbereich laufen die Platten auch um die Stiele herum, sodass die Holzkonstruktion an keiner Stelle offen liegt. Die tragenden Innenwände sind in dem Bauabschnitt entsprechend den brandschutztechnischen Anforderungen ebenfalls in F60-Bauweise errichtet. Darüber hinaus sind sie schalltechnisch optimiert: 90 cm dicke Riegel dienen als Tragkonstruktion. Die Gefache sind mit Steinwolle gedämmt. Als Bekleidung dienen je zwei Lagen 18 mm GKF-Platten. Auch die Zwischendecken im Bauabschnitt der Gebäudeklasse 4 wurden entsprechend den Brandschutzbestimmungen optimiert. Die Tragkonstruktion stellen 140/360 mm Balken aus Brettschichtholz, deren Zwischenräume mit 80 mm Dämmung ausgefacht sind. 22 mm Spanplatten bilden die Deckschicht des Fußbodenaufbaus. Die Deckenunterseite ist mit zwei Lagen 18 mm GKF-Platten auf 60/10 mm Lattung beplankt. Zwischen der Lattung dämmen 10 mm Steinwolleplatten. Das Dach des Bauabschnitts der Gebäudeklasse 4 basiert auf 300 mm Tragbalken mit dazwischen angeordneter Mineralwolldämmung. Auf der Konstruktion aufliegende Keile garantieren das notwendige Gefälle des Daches. Die Folienabdichtung liegt auf 25 mm Sperrholzplatten auf. Auf Grundriss Erdgeschoss WC Flur WC Treppenhaus Küche Lager Waschen Technik Büro Aufzug Büro Büro Nach der BayBO müssen in Gebäuden der Gebäudeklasse 4 tragende und aussteifende Bauteile hochfeuerhemmend sein Büro Büro Büro Ablage WC WC Küche Flur WC Technik der Gebäudeinnenseite setzt sich der Aufbau mit der Dampfsperre, der Lattung und zwei Lagen 18 mm GKF- Platten fort. Knackpunkt Durchführungen Alle Holzbauteile wurden, soweit möglich, im Betrieb von Regnauer vorgefertigt. Entsprechend konnte der Rohbau mit Dachstuhl nur einen Monat nach Montagebeginn der Holzbauteile vor Ort fertiggestellt werden. Daraus resultiert die extrem kurze Bauzeit. Und das, obwohl sich die Arbeiten angesichts der mit der neuen Gesetzgebung zusammenhängenden Abnahmeproblematik unerwartet hinausgezögert hatten. Wir haben vor Jahren schon viergeschossig gebaut, betont Regnauer, damals haben wir von der Behörde die Zustimmung im Einzelfall ersucht. Das Projekt Treppenhaus Aufzug Ablage WC WC Büro Büro Flur Ladengeschäft Tiefgaragenzufahrt Aufenthaltsraum Büro Büro Büro 14 mikado

15 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Regnauer Zeiler sei hingegen als entsprechend der Musterbauordnung regulär abzunehmendes Projekt geplant gewesen. Allerdings legt die Bayerische Bauordnung fest, dass die K60-Bauweise nach der Musterbauordnung Holz überwacht werden muss. Es gab auch Allgemeine Bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (ABPs). Doch zum Zeitpunkt unseres Projekts war noch kein Institut für diese Überwachung akkreditiert. Die ABPs wurden unerwartet zurückgezogen und wir standen plötzlich ohne Abnahme da, moniert der Pionier in puncto K60- Bauweise. Entsprechend musste Regnauer wie schon zuvor die Zulassung im Einzelfall ersuchen und erhielt sie dank des Engagements von Prof. Stefan Winter von der TU München schließlich auch. Doch die dazwischenliegende Phase der Unsicherheit hätte sich Regnauer gerne erspart. Mittlerweile sei das Institut Grundriss Obergeschosse Zimmer Zimmer Zimmer Zimmer Balkon Zimmer Wohnen Küche Treppe Zimmer Zimmer Büro Büro Büro Balkon Büro Die Muster- Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise fordert eine brandschutztechnisch wirksame Bekleidung für Holzbauteile Büro Büro Ablage WC Küche WC Technik Braunschweig für die Baustellenüberwachung akkreditiert, weiß er. Doch auch jetzt noch ist die K60- Bauweise in Holz eine große Herausforderung für das ausführende Unternehmen. Die Problematik sieht der Profi allerdings nicht im Aufbau der verschiedenen Schichten, sondern bei den Verbindungen und Durchführungen. Wasser- und Abwasserleitungen, Elektro und Lüftung müssen so in das Bauwerk integriert werden, dass sich keine Brandschutzproblematik ergibt. Meist braucht es dazu Vorsatzschalen, erzählt er, und immer eine ausgeklügelte Dokumentation. Denn jede Durchführung muss vom Prüfer einzeln abgenommen werden. Gerade wenn gewerkeweise gebaut wird, gestalten sich solche Details als sehr schwierig, betont er. Entsprechend sei die K60- Holzbauweise zwar eine interessante Treppenhaus Aufzug Ablage WC WC Ausbildung Schulung Aufenthaltsraum Lösung zum Beispiel für Orte, in denen schwieriger Baugrund eine Bebauung erschwert, doch wer sich an ein solches Projekt wagt, muss alles genau planen, damit es keine Probleme gibt. Regnauer hat diese Pionierphase mit Bravour hinter sich gebracht. Christine Ryll, München Steckbrief Bauvorhaben: Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in D Regensburg Bauweise: Holzständerbau Bauzeit: Oktober 2009 bis März 2010 Baukosten: ca. 3,5 Mio. Euro Wohnfläche und Nutzfläche: 1986 m² Büro- und Ladenflächen sowie 1500 m² Wohnfläche Umbauter Raum: m³ Bauherr: Agneta Zeiler D Regensburg Architekt: Architekturbüro Heitzer D Regensburg Statik und schlüsselfertige Ausführung: Regnauer Fertigbau GmbH & Co. KG D Seebruck 15

16 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Niedrigenergiehaus Ein Klassiker als Pionier Ein klassischer Holzrahmenbau erregt Aufsehen: Er soll als viergeschossiger reiner Holzbau der erste seiner Art in Deutschland sein. Die drei Bauherren haben mit dem schmucken Niedrigenergiehaus in sich selbst und die Zukunft investiert. Die Bewohner des neuen Niedrigenergiehauses verbrauchen nur etwa ein Siebtel der Heizenergie eines vergleichbaren Hauses 16 mikado

17 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Anspruchsvolle Architektur und ökologisches Bauen mit nachhaltigen Materialien sind schon lange kein Widerspruch mehr. Das hat das Architekturbüro Härder + Partner aus Hofheim mit dem Neubau eines viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses in Holzbauweise einmal mehr bewiesen. Gelungene Investition in einen Viergeschosser aus Holz So sollten zukünftig alle Häuser gebaut werden, schwärmt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Axel Wintermeyer. Er ist einer von drei Bauherren und statuiert mit diesem Gebäude auch politisch ein Exempel. Zuerst haben wir überlegt, wie wir wohnen wollen, dann haben wir den Entwurf so gestaltet, dass unsere Wünsche weitgehend umgesetzt werden konnten. Wir sind außer Wintermeyer der Architekt Frank Härder und sein Bruder Jens. Gemeinsam haben sie in das 700-m²-Objekt investiert. Laut ihrer Recherchen handelt es sich sogar um Deutschlands ersten Viergeschosser komplett in Holz. Das heißt: Nicht nur Wände und Decken sind aus Holz, sondern auch Treppen- und Aufzugsturm. Bei der Planung achteten die Architekten auf hochmoderne Haustechnik. Hierfür holten sie sich das Knowhow der Eco-House International GmbH, die sowohl im ökologischen Holzbau als auch in der Heiz- und Lüftungstechnik erfahren ist. Ziel war ein energieoptimiertes Gebäude, das zeigen sollte, dass sich auch größere Objekte wie Stadthäuser durchgängig mit nachhaltig ökologischen Baustoffen realisieren lassen. Das unterkellerte Gebäude ist 13,50 m hoch und steht auf einer polygonförmigen Grundfläche. Die Grundrisse sowie die Lage der Balkone und Terrassen variieren in jedem Geschoss. Der Baukörper mit vielen Vor- und Rücksprüngen zeigt eine reizvolle Fassadenoptik. Die Holzrahmenbau-Wände des Gebäudes haben die beiden ausführenden Holzbauunternehmen Hunold und Kathe elementweise im Werk vorgefertigt. Die Außenwände wurden bereits als gedämmte und geschlossene Elemente auf die Baustelle geliefert. Das 20 cm dicke Ständerwerk erhielt eine beidseitige Beplankung aus 18 mm bzw. 15 mm dicken Gipsfaserplatten, um das vom Brandschutz geforderte Kapselkriterium K60 zu erfüllen. Auf der Außenseite folgen 5 cm dicke Holzweichfaserplatten als Putzträger. Die Innenwände wurden nur einseitig beplankt vorgefertigt und erst vor Ort mit Holzweichfaserplatten ausgedämmt und geschlossen. Auf der Raumseite der Außenwände haben die Planer von Eco- House eine 6 cm tiefe Vorsatzschale für Leitungen und Steckdosen angeordnet, um die luftdicht ausgeführte Außenhaut nicht zu durchbrechen. In dieser Ebene wurden auch 6 cm dicke Randbalken seitlich auf die Wände aufgebracht. Sie dienen als Auflagerkonsole für die BS-Holz-Deckenelemente, die hier stumpf gegen die nach oben durchgehenden Wände stoßen. Anders im Innenraum: Nach dem Prinzip Wand durchgehende Decke Wand stapeln sich die hölzernen Scheiben und Platten vier Geschosse übereinander. Dickes Deckenpaket sorgt für guten Schall- und Brandschutz Zwischen die Längsstöße der etwa 50 cm breiten und 18 bis 24 cm dicken Deckenelemente sollen Dichtungsbänder Schallfugen vermeiden. Darüber verbinden mittig in dafür vorgesehene Ausfräsungen eingelegte und aufgeschraubte Holzwerkstoffstreifen die Deckenelemente zu einer Scheibe. Zur Reduzierung des Trittschalls wählten die Planer einen Deckenaufbau aus starren und weichen Schichten. Auf der Oberseite folgen 3 cm gebundene Splittschüttung und 2 cm Trittschalldämmung. Den Abschluss bilden 6,5 cm Heizzementestrich und 1,5 cm Bodenbelag. Zusätzlich wurden an den Deckenunterseiten aus Brandschutzgründen Zementfaserplatten abgehängt, mit Einseitig offene Innenwände mit Holzfaserdämmung: Die Unterkonstruktion wartet auf Zementfaserplatten Vier Geschosse in Holzrahmenbauweise. Nur der Außenputz fehlt noch Bilder dieser seite: Architekturbüro Frank Härder 17

18 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Holzfaserdämmstoff hinterlegt und seitlich an den Wänden abgedichtet. Auch diese Maßnahme verbesserte den Schallschutz. Die Architekten nutzten die bis zu 20 cm hohe Ebene der Abhängung, um Lüftungsrohre zu verlegen. Alles in allem ergibt sich ein Deckenpaket von rund 50 cm Dicke. Damit sind alle Brand- und Schallschutzanforderungen erfüllt: Die Decke erreicht einen Schalldämmwert von 56 db. Treppenhaus und Aufzugsschacht Selbst für das Treppenhaus und den Aufzugsschacht kam Holz zum Einsatz. Der Erschließungsturm setzt sich aus turmhohen BS-Holz-Platten zusammen, die mit Zementfaserplatten beplankt sind. Zu den wenigen nicht hölzernen Bauelementen des Gebäudes gehören die stählernen Treppenläufe mit Granitstufen, was dem Brandschutz geschuldet ist. Anders als bei anderen Bauwerken, wo Treppenhaus oder Aufzugsschacht häufig in Stahlbeton ausgeführt und als Aussteifungselemente genutzt werden, war das hier nicht nötig. Das Gebäude ist in sich stabil und steift sich über die Wand- und Deckenscheiben selbst aus inklusive der Wandscheiben des Erschließungsturms. Die Grundrisse sind wegen vieler individueller Wünsche der Bauherren sehr unterschiedlich. Nicht alle Holzbau Hunold Holzbau Hunold Mit Zementfaserplatten beplankte Randbalken im Bereich der Wandkronen dienen an den Außenwänden als Auflagerkonsole für die Deckenelemente 50 cm breite BS-Holz-Elemente bilden die Geschossdecken. Holzwerkstoffstreifen verbinden sie zu einer Scheibe tragenden Wände der vier Stockwerke stehen übereinander. Dennoch konnten die Tragwerksplaner alle Wünsche mit Hilfe von BS-Holz- Stützen, -Unterzügen und -Abfangungen realisieren. Markantes Beispiel ist das in die Terrasse vorspringende Eck der zweigeschossigen Glasfassade der Maisonette-Wohnung. Die hieraus resultierenden Lasten waren groß, in der Wohnung darunter sollten in diesem Bereich jedoch keine Stützen stehen. Über BS-Holz-Unterzüge konnten die Lasten abgefangen und an anderer Stelle aufgenommen werden. Wärmeschutz im Vordergrund Neben der anspruchsvollen Architektur mit großzügigen Fensterflächen und hellen Räumen stand besonders der Wärmeschutz im Vordergrund. Natürliche Baumaterialien wie Holzfaser- und Zellulosedämmstoffe erreichen in Kombination mit den übrigen Bauteilschichten sehr gute Werte: Die mit Zellulose gedämmten Außenwände kommen auf einen U-Wert von 0,15 W/(m²K). Eine energiefressende Klimaanlage im Sommer ist überflüssig. Die aus der Dämmwirkung resultierende Phasenverschiebung von 18 Stunden und ein außen liegender Sonnenschutz vor den Fensterflächen verhindern, dass sich die Innenräume aufheizen. Gas und Heizöl brauchen die Bewohner im Winter ebenfalls nicht, denn es gibt keine Heizung. Lüftungsanlage sorgt für Strahlungswärme Geheizt wird mit einer Abluft- und Außenluftwärmepumpe und einem Wärmerückgewinnungssystem. Die Technik hat Eco-House speziell für das Haus entwickelt. Die Lüftungsanlage dient der kontrollierten Belüftung des Gebäudes. Dabei wird die zurückgewonnene Wärme in einer Wärmepumpe genutzt. Die Wärme der ihr zugeführten, relativ hohen Lufttemperaturen von etwa 20 C gibt sie an eine Wandstrahlungs- oder Fußbodenheizung in Form von Strahlungswärme 18 mikado

19 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Die Treppenhaushohen Wandscheiben für den Erschließungsturm werden eingehoben Holzbau Hunold Die in die Terrasse hineinragende Ecke bringt hohe Lasten auf die Geschossdecke. Dennoch konnte darunter auf Stützen verzichtet werden Architekturbüro Frank Härder ab. Die Flächenheizung schafft ein angenehmes Raumklima. Gleichzeitig lässt sich die Temperatur in den Räumen einzeln regeln. Die Bewohner verbrauchen nur etwa ein Siebtel der Heizenergie eines vergleichbaren konventionell gebauten Hauses. Also weniger als 2 Liter Heizöl pro Kubikmeter im Jahr anstelle von 15 Liter. Die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) fordert 7 Liter. Grün auf Dach und Terrassen Der Neubau erhielt ein Gründach und begrünte Terrassen. Das bringt ein Stück Natur in die eng besiedelten Innenstädte zurück, sagten die Architekten. Der Dachaufbau des Gründaches ist klassisch: Die mit einer Neigung versehenen Dachelemente erhielten eine Lage Dichtungsbahn, gefolgt von einer Drain- und Wasserspeicherplatte, einer Wurzelschutzfolie, Substrat und Sedumsprossen für die Bepflanzung. Die Entwässerung erfolgt zur Mittelachse des Daches. Materialien aus der Region Neben lösungsmittelfreiem Estrich verwendeten die Architekten für den Innenausbau nur heimische Hölzer und Steine. Als Terrassenbelag wählten sie Thermobuche, die so hochwertig ist wie Tropenholz. Auch die Fensterrahmen sind aus Holz. Haus der Zukunft: Mehrkosten amortisieren sich über die Jahre Die Baukosten liegen etwa 10 % höher als bei herkömmlichen Bauweisen. Die Mehrkosten amortisieren sich innerhalb von zehn Jahren, sind sich die drei Bauherren sicher. Zieht man in Betracht, dass der Heizölpreis weiter steigen wird, ist der Viergeschosser als Zukunftshaus ein Pilotprojekt. Auch die Medien fanden das Holzhaus spannend: RTL Hessen ließ es sich von Axel Wintermeyer und Frank Härder erklären und auch die Bildzeitung berichtete auf einer ganzen Seite von dem Projekt. Anfang 2010 ist Wintermeyer in seine Maisonettewohnung mit Dachterrasse eingezogen. Die übrigen vier Wohnungen füllten sich nach und nach. Bald findet man außerdem das Architekturbüro von Frank Härder im Erdgeschoss. Dipl.-Ing. (FH) Susanne Jacob-Freitag, Karlsruhe Downloadtipp: Ein Datenblatt mit Details des Gebäudes können sich mikado-abonnenten im Internet als PDF kostenlos herunterladen: Downloads Steckbrief Bauvorhaben: Viergeschossiges Wohn- und Geschäftshaus in Hofheim, Deutschland Bauweise: Holzrahmenbau mit BS-Holz-Decken Energiestandard: Niedrigenergie Bauzeit: Juni 2009 bis August 2010 Baukosten: 1,6 Mio. Euro Nutzfläche: 700 m² Umbauter Raum: 4000 m³ Bauherren: Axel Wintermeyer, Frank und Jens Härder D Hofheim Entwurfsplanung: Architekturbüro Frank Härder D Hofheim Ausführungsplanung, Statik und Haustechnik: Eco-House International GmbH D Calden Holzbauer: Holzbau Hunold GmbH & Co. KG D Leinefelde in Kooperation mit Fritz Kathe & Sohn GmbH D Vechta 19

20 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Die Planungen für den LifeCycle Tower sind schon weit gediehen. Mit 20 Geschossen wäre er doppelt so hoch wie das bisher höchste Holzgebäude Rhomberg Bau 20 mikado

21 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau 20-Geschosser Hoch hinaus und weit nach vorn Das vorarlbergische Unternehmen Rhomberg Bau entwickelte mit Projektpartnern ein 20-geschossiges Hochhaus in Holzbauweise: den LifeCycle Tower. mikado unterhielt sich darüber mit dessen Geschäftführer Dipl.-Ing. Hubert Rhomberg. mikado: Herr Rhomberg, warum plant ein Bauunternehmen, das bisher seinen Schwerpunkt im Massivbau hatte, ein Hochhaus mit bis zu 20 Geschossen in Holzbauweise? Hubert Rhomberg: Unser Unternehmen ist herausgewachsen aus dem klassischen Hoch- und Tiefbau, dessen Wertschöpfungskette sich erheblich verlängert hat: Wir decken heute von der Rohstoffgewinnung bis zur Errichtung und dem Betrieb die gesamte Kette im Bau bis zum Rückbau ab. Wir haben diskutiert, in welche Richtung der Markt geht. Und dazu muss man die Frage stellen, in welche Richtung sich die Gesellschaft entwickeln wird. Wir waren eines der ersten Unternehmen der Baubranche, das erkannt hat, dass zukunftsfähiges Bauen nur nachhaltiges Bauen sein kann. Wichtige Themen sind Energieeinsparung und Ressourceneffizienz. Unsere Produkte leben nun einmal bis zu 200 Jahre und verbrauchen entsprechend Ressourcen. Die Bauwirtschaft ist für % des Gesamtressourcenverbrauchs auf der Erde verantwortlich. Die Baubranche muss hierfür Verantwortung übernehmen. Die Verknappung der Ressourcen wird zu steigenden Rohstoffpreisen führen. Europa ist zu % von Rohstoffen abhängig, die es aus außereuropäischen Ländern importieren muss. Aktuelle militärische Konflikte zeigen die Brisanz dieser Entwicklung. Und warum führt das zum Hochhaus aus Holz? Wir brauchen intelligente und ressourcensparende Produkte. Also müssen wir unsere Gebäude daraufhin untersuchen, ob sich deren Ressourcenverbrauch reduzieren lässt. So kommt man zwangsläufig zum Holz und zu Hochhäusern. Bereits heute leben 50 % der Weltbevölkerung in Städten, in nächster Zeit werden es 75 % sein. Die Zukunft der Nachhaltigkeit wird de facto in den Städten entschieden. Wenn man den Baustoff Holz in die Stadt bringen will, muss man in der Lage sein, hoch zu bauen, denn der nutzbare Grund ist dort minimiert. Es hat Sinn, hohe Gebäude mit diesem Baustoff zu realisieren, weil der Holzbau in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht hat. Die Baubranche zeichnet sich aber nicht gerade durch Innovationsfreude aus. Da muss ich Ihnen leider zustimmen. Neben der Ressourcenfrage ist die Art und Weise, wie Gebäude errichtet werden, ein weiterer Aspekt: Trotz aller modernen Produkte erfolgt der Prozess der Herstellung heute noch Jörg Pfäffinger Dipl.-Ing. Hubert Rhomberg, geschäftsführender Inhaber der Rhomberg Bau, setzt verstärkt auf den Holzbau und treibt dessen technische Entwicklung und Markterschließung entschlossen voran Rhomberg Bau wie in der Steinzeit. Das führt zu Rückbauten und zu Schnittstellenproblemen. Planungen und Ausführungen müssen verändert werden. Der Bauprozess verläuft so chaotisch, weil bereits in der Planungsphase viele Akteure beteiligt sind, die häufig zum ersten Mal miteinander arbeiten und jedes Mal einen Prototyp erstellen. Deshalb der Schritt zum Systembau? Ja, aus diesem Grund bevorzugen wir einen Systembau aus Holz, der den Errichtungsprozess auf eine komplett andere Denkweise stellt, die mit dem Automobilbau vergleichbar ist. Dabei ist es wichtig zu unterscheiden, dass ein Gebäude aus einer Primärkonstruktion besteht, also einer tragenden Konstruktion aus Stützen und Decken, die ohne Änderungen 200 Jahre bestehen sollte. Die sekundäre Konstruktion jedoch besteht aus Fassaden, Zwischenwänden und der Haustechnik und wird etwa alle 20 bis 30 Jahre ausgewechselt. Damit Die Rhomberg-Gruppe gliedert sich in die Geschäftsbereiche Bau, Bahntechnik und Ressourcen. Das 1892 gegründet Familienunternehmen hat seinen Stammsitz in Bregenz und Standorte in Deutschland, der Schweiz, der Türkei und Australien machte es einen Umsatz von 282 Mio. Euro. Die Rhomberg Bau GmbH erwirtschaftete davon 138 Mio. Euro. Das Unternehmen leitet das interdisziplinäre Forschungsteam, das den LifeCycle Tower entwickelt. Beteiligt sind Arup Ingenieure und Planer, die Wiehag GmbH und die Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH. 21

22 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau lässt sich das Gebäude auf einen anderen Standard bringen und für die nächste Generation umnutzen, u. a. weil es keine tragenden Wände gibt. Heute werden viele Gebäude abgerissen, weil sich die Nutzungsverhältnisse geändert haben. Wenn ich aber ein Gebäude erst nach 100 Jahren statt nach 30 abreiße, ergibt sich der Faktor 3 bei der Ressourceneffizienz. Der Vorteil des Systembaus liegt auch darin, dass die Elemente präzise im Werk vorgefertigt werden. Auf der Baustelle wird lediglich zusammengesetzt. Daher gibt es kaum Baulärm, der Aufbau erfolgt wesentlich schneller, man braucht weniger Platz für die Baustelleneinrichtung, und der Rückbau und Abfall sind minimiert. Den komplexen Prozess will Ihr Unternehmen gestalten? Genau. Die Haustechnik und die Elemente sind bei diesem Projekt standardisiert. Unsere Fachplaner entwickeln nicht für jeden LifeCycle Tower neue Komponenten. Auch gibt es hier nur drei Beteiligte: den Investor, den Architekten und uns. Alle Planer sind in unserem Betrieb integriert und fast alle Details sind bei Baubeginn abgeklärt. Die Fassade ist als Systembau sehr flexibel. Trotzdem wollen wir keine Fertighäuser bauen, die alle gleich aussehen. Wir wollen Module und Möglichkeiten produzieren, mit denen der Kunde planen kann. Architektur, Gestaltung, Qualität im städtischen Raum sind uns wichtig. Daher arbeiten wir auch mit Architekt Hermann Kaufmann zusammen. Ist es überhaupt sinnvoll, so hoch zu bauen? Je höher ein Gebäude, desto höher die Lasten, desto dicker die Wände, desto niedriger die verbleibende Nutzfläche. Erst einmal muss ja immer die Frage gestellt werden, wieviel Fläche für das geplante Objekt überhaupt zur Verfügung steht. Bauland ist teuer. Der von Ihnen dargestellte Flächenverlust durch die Statik existiert in unserem Objekt nicht, denn das innere Statikelement weist überall die gleiche Wandstärke auf, auch bei 30 Geschossen. Auch die von uns konstruierten Systemdecken in Hybridbauweise sind platz- und materialsparend und wir benötigen auch keine abgehängten Decken. Durch die eingesparte Raumhöhe bringen wir alle sieben Stockwerke ein zusätzliches Stockwerk unter. Dank Holz wiegt das Gebäude nur 40 % eines normal gebauten Gebäudes. Das macht die Fundamentierung deutlich einfacher. Wie kommt Ihr Hochhaus mit den national und regional unterschiedlichen Brandschutzanforderungen zurecht? Grundsätzlich ist es bei allen Genehmigungsthemen so, dass man je nach Bundesland oder Kanton eigene Bauordnungen vorfindet, die gerade beim Brandschutz sehr unterschiedlich interpretiert werden. Das liegt an fehlenden Erfahrungswerten. Heute hängt der Brandschutz erstrangig von der Höhe des Gebäudes ab und ist meiner Meinung nach ein psychologisches Problem, denn Holz ist bezüglich Brandschutz nicht schlechter als andere Materialien. Sobald sich unsere Gebäude bewährt haben, werden auch die Brandschutzfragen anders beurteilt. Das entbindet uns nicht von unserer Pflicht, unsere Elemente aufwendigen Brandschutztests zu unterziehen. Die ersten Gebäude brauchen daher sicher einen größeren zeitlichen Vorlauf. Welchen Energiestandard wird denn Ihr LifeCycle Tower erreichen? Durch optimale Fassadendämmung und aktuelle Solartechnik werden wir ihn als Plus-Energie-Gebäude realisieren können, er erzeugt also mehr Energie, als er verbraucht. Welches Nachhaltigkeits-Label streben Sie an? Wir bevorzugen das österreichische ÖGNI-Label, das aber dem deutschen DGNB-Label entspricht. Wann und wo wird das erste Gebäude entstehen? Das wird in einem Land mit starker Affinität zum Holzbau sein, eventuell die Schweiz oder Österreich, denn hier ist der konstruktive Holzbau weit entwickelt. Ich hoffe, dass unser Land erkennen wird, dass es ein großes Potenzial für den Standort und die Wirtschaft hat. Herr Rhomberg, herzlichen Dank für das interessante Gespräch. Das Interview führte mikado-autor Jörg Pfäffinger, Tengen-Blumenfeld. Bauprinzip eines LifeCycle Towers Rhomberg Bau 22 mikado

23 Innovation, Präzision und Creation? Nennen Sie das einfach CREATON. CREATON MEINDL PFLEIDERER TROST Creative Dachgestaltung in erstklassiger Qualität. Als Schrittmacher der Branche bieten wir Dachdeckern und Verarbeitern beispielhafte Spitzenqualität und mit weit über tausend Form- und Farbvarianten ein einzigartiges Sortiment, das Ihre Kunden begeistert. Denn bei CREATON bündeln sich Kompetenz und Creativität zu einer innovativen Kraft, die in der Dachgestaltung immer wieder neue Maßstäbe setzt. Das beginnt bei den hervorragenden Rohstoffen, reicht über modernste und hochtechnische Produktionsanlagen und hört bei der lebenslangen Sicherheit noch lange nicht auf. Hinzu kommen viele Ideen und zahlreiche technische Vorteile, mit denen wir Ihnen die Arbeit, vor allem unter wirtschaftlichen Aspekten, deutlich erleichtern. Nutzen Sie diesen tonangebenden Vorsprung, setzen Sie auf höchste CREATON- Markenqualität und entscheiden Sie sich damit für grenzenlose Dachästhetik und qualitative Sicherheit bei jeder Eindeckung. CREATON AG Dillinger Straße 60 D Wertingen Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0)

24 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Wohnhaus Pilotprojekt kommt groß raus In Bad Aibling steht ein Pilotprojekt im Geschoss-Wohnungsbau, in dem sogar die Untersichten der Decken, die Balkone und der Aufzugsschacht aus Holz sind. 24 mikado

25 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Auf einem ehemaligen amerikanischen Militärstützpunkt im Bad Aiblinger Stadtteil Mietraching steht das erste von mehreren geplanten Mehrgeschossern in Holz. Der vierstöckige Geschosswohnungsbau mit sechs Wohnungen ist zudem das erste realisierte Gebäude eines Forschungsprojektes: Ziel der durch die DBU (Deutsche Bundesstiftung Umwelt) geförderten Forschung war die Entwicklung eines Bausystems, mit dem die wirtschaftliche Realisierung von bis zu achtstöckigen Geschosswohnungsbauten in Holzbauweise möglich ist. Neben der Schonung der Ressourcen durch die Verwendung von Holz als wesentlicher Baustoff stand der hohe Vorfertigungsgrad im Vordergrund, der eine erhebliche Verkürzung der Bauzeit ermöglicht. Als wesentliche Aspekte konnten umgesetzt werden Verwendung von Massivholzdecken und Massivholzwänden sichtbare Holzoberflächen der Deckenunterseiten in sich selbst ausgesteifte Holzkonstruktion ohne Betonbauteile Fassadenbekleidungen aus Holz Balkone aus Holz Aufzugsturm aus Holz Integration der HLSE-Installation Erfüllung der erhöhten Schallschutz- Anforderungen nach der Richtlinie VDI 4100 (Schallschutz in Wohnungen) Das Pilotprojekt ist als Punkthaus mit außen liegender Treppe und Aufzugturm umgesetzt geworden. Der Aufzugsschacht besteht aus Brettsperrholz und wurde vorgefertigt als ein Bauteil angeliefert und eingebracht. Die Balkone aus kesseldruckimprägnierten und lackiertem Auf die Elementierung kommt es an: Die Software steuert die CNC-Anlagen für den Abbund sowie für die Produktion der Wand- und Deckenelemente Der Holzbau steht für kurze Bauzeiten: In Bad Abling montierten die Holzbauer jeden Tag ein Geschoss Furnierschichtholz sind stützenfrei direkt an den Außenwänden befestigt. Ein Belastungstest an der TU München bestätigt für die filigran wirkenden Balkone die Tragfähigkeit gemäß der statischen Berechnung. Die geschossweise versetzt platzierten Loggien schaffen Privatsphäre und geben dem Gebäude ein unverwechselbares Aussehen. Die gesamte Tragstruktur des Gebäudes besteht aus Holz und ist ohne jegliche Betonteile in sich selbst ausgesteift. Jeden Tag ein Geschoss Ein entscheidender Vorteil des Bausystems ist die kurze Bauzeit: In nur vier Tagen wurden beim Pilotprojekt vier Geschosse mit fertiger Fassade und eingebauten Fenstern aufgestellt jeden Tag eine Etage. Die Wandelemente lieferte Huber & Sohn komplett vorgefertigt inklusive Fenster. Bei der Arbeitsvorbereitung war Elementierung gefragt. Dabei nutzten die Holzbauer die Software von hsbcad. Die durchgängige 3D-CAD/ CAM-Lösung für Zimmerei, Holzbau und Fertighaus-Industrie arbeitet auf der Basis von AutoCAD Architecture. hsbcad ist auf AutoCAD aufgesattelt und ermöglicht neben dem freien Konstruieren einen hohen Automatisierungsgrad bei der Elementierung von Dach, Decke und Wand. Mit der Software steuerten die Holzbauer auch die CNC-Anlagen für den Abbund sowie für die Produktion der Wand- und Deckenelemente an. Für eine effiziente und zuverlässige Arbeitsvorbereitung des patentierten Bausystems sorgt neben der Standardfunktionalität von hsbcad ein Paket von firmenspezifischen Software-Erweiterungen, die sog. Dynamischen Werkzeuge. 25

26 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Ein hoher Vorfertigungsgrad war gefragt: das Kapseln der Wandelemente in der Werkstatt in Bachmehring Auch der Fenstereinbau erfolgte im Holzbaubetrieb Die Holzmassivwand besteht aus zwei Lagen Gipsfaserplatten, einem 140 mm massiven Holzkern aus Kanthölzern, einer weiteren Gipsfaserplatte und Windkraftpapier. Als Wärmedämmung kamen Fassadendämmplatten aus Steinwolle mit einem Schmelzpunkt > 1000 C zum Einsatz. Auf einer UV-beständigen Fassadenbahn für Schattenfugen befestigten die Holzbauer bereits im Werk die Konterlattung und die Schalung. Die Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen in Leipzig (MFPA) hat die Wand hinsichtlich des Brandschutzes zur Erfüllung des Kapselkriteriums K 2 60 von außen getestet. Brand- und Schallschutz gehen Hand in Hand Detail Wandecke dreiseitig gekapselt mit 18 mm Gipsfaserplatte 200 mm Steinwolle (50 kg/m³) Wandverbinder Aufbau der Außenwand (von innen nach außen): 2 x 18 mm Gipsfaserplatte 140 mm Nadelholz Block stehend 18 mm Gipsfaserplatte Windkraftpapier 200 mm Wärmedämmung aus Steinwolle (50 kg/m³), Schmelzpunkt > 1000 C Fassadenmembran 40 x 100 mm Konterlattung Der Viergeschosser ist im Großen und Ganzen nach der Muster-Holzbaurichtlinie geplant und gebaut worden. Zwei Abweichungen davon sind die sichtbare Holzfassade und die Holzuntersicht der Decken aus Brettschichtholz. Deshalb entwickelte die Bauart Konstruktions GmbH ein eigenes Brandschutzkonzept. Die tragenden und aussteifenden sowie die raumabschließenden Wände sind beidseitig mit Gipsfaserplatten für eine Brandbeanspruchungsdauer von 60 Minuten gekapselt. Die Bekleidung stellt sicher, dass sich die Konstruktion innerhalb dieser Zeit in keiner Weise am Brandgeschehen beteiligt. Als Kompensation für die sichtbaren Holzunterseiten der Geschossdecken wurde das Gebäude mit einem gegenüber den Empfehlungen des Bayerischen Staatsministeriums verbesserten Brandfrüherkennungssystem ausgestattet. Darüber hinaus bietet der außen liegende offene Treppenturm in Verbindung mit vollwandigen, dicht- und selbstschließenden Wohnungseingangstüren eine erhöhte Sicherheit gegen Brand- und Raucheinwirkung. 26 mikado

27 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Die Rauchdichtigkeit ist ein wichtiges Thema bei Decken mit Fugen. Das ausgeklügelte Brandschutzkonzept kam auch dem Schallschutz zu Gute. Auch der massive Wandaufbau nutzt dem Schallschutz. Auch die Brettschichtholzdecken montieren die Holzbauer von Huber & Sohn im Rastermaß von 2,40 m vor. Jeder der vier Montagetage endete mit der Decke. Das Bauen im Team mit dem Bauherrn der B&O-Gruppe, dem Architekten Arthur Schankula und dem Planungsteam von Bauart und dem Holzbauer Josef Huber, Geschäftsführer von Huber & Sohn, funktionierte vorbildlich. Zusammen entwickelten die Bauschaffenden Konzepte und sprachen Details ab. Frische Luft für alle Für die Luftqualität sorgen dezentrale, bedarfsgesteuerte Komfortlüftungen mit Wärmerückgewinnung. Sie tauschen verbrauchte Raumluft gegen frische Außenluft. Integrierte Heizkörper oder Fußbodenheizung decken bei niedriger Vorlauftemperatur den verbleibenden Heizbedarf. Dem Bewohner stehen verschiedene Heizsysteme zur Verfügung: klassische Heizkörper und Fußbodenheizung, ab kommendem Jahr betrieben über eine Hackschnitzelheizung und Sonnenkollektoren. Das Gebäude hat einen Primärenergiebedarf von Selbst der Aufzugsschacht ist aus Holz Er wurde vorgefertigt angeliefert und auf der Baustelle eingepasst 22 kwh/(m²a) und einen Endenergiebedarf von 33kWh/(m²a) und ist an das Nahwärmenetz des Geländes angeschlossen. Die Nullenergiestadt Die Nullenergiestadt im Bad Aiblinger Stadtteil Mietraching ist eine Hochburg für Forschung und Energieeffizienz. Hochschulen und Technologieunternehmen planen ihre Ansiedlung auf dem Gelände. Die B&O-Gruppe entwickelte ein Energiekonzept für die energieeffiziente Verwandlung des ehemaligen amerikanischen Militärstützpunkts in eine energieeffiziente Stadt. Die energieeffiziente Stadt, kurz EnEff:Stadt, soll eine Garten-Stadt mit Wohngebäuden, Sporthallen, Kino, Hotel, Bowling-Bahn, Kindergarten, Schulund Klinikkomplex, Werkstätten, Lagerhallen und Bürogebäuden werden. Insgesamt summiert sich die Wohnund Nutzfläche auf rund m², verteilt auf 52 Gebäudeanlagen. Pilotprojekt beweist sich Die Erfahrungen aus den Pilotprojekten will die B&O-Gruppe in ihr Tagesgeschäft einfließen lassen. Neue Techniken und Materialien können sich beweisen und bewähren so wie das viergeschossige Holzhaus das Pilotprojekt im Geschoss-Wohnungsbau soll dann Huber& Sohn Steckbrief Projekt: Viergeschossiges Holzhaus in Bad Aibling Planung: SCHANKULA Architekten/ Diplomingenieure D München Realisierung: B&O-Gruppe D Bad Aibling Tragwerksplanung, Schallschutz und Brandschutz: bauart Konstruktions GmbH & Co. KG D München Holzbau: Huber & Sohn GmbH & Co. KG D Bachmehring Schalltechnische Beratung und Prüfung: ift Schallschutzzentrum D Rosenheim Wärmeschutztechnische Beratung Hochschule Rosenheim D Rosenheim Fremdüberwachung: Materialprüfanstalt der TU München Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Winter D München Heizung-Sanitär-Technik: AGT Anlagen- und Gebäudetechnik Consult GmbH D Dresden Elektrotechnik: Elektroplanungsbüro Künzel D Chemnitz Lüftungstechnik: Maico GmbH D Villingen- Schwenningen das achtgeschossige Holzhochhaus folgen mit knapp 25 Metern das höchste Holzhaus Deutschlands. Dipl.-Ing. (FH) Claudia Vielweib 27

28 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Wohnanlage Stadtpalais mit vielen Extras Ein ungewöhnliches Flair, individuelle Grundrisse und modernen Komfort bieten die Wohnungen der drei fünfgeschossigen Passivhäuser, die eine Bauherrengemeinschaft im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg in Massivholzbauweise realisierte. Die Baugruppe nennt sich Zur Börse nach der Straße, in der ihr Bauprojekt liegt. Alter Schlachthof heißt das Gelände im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg, auf dem sie für sich drei große Passivhäuser in Massivholzbauweise errichtete. Und geplant hat sie Müllers Büro, das allerdings nichts mit der Detektei des gleichnamigen Kultfilms aus den 1980er-Jahren zu tun hat, sondern das auf Niedrigenergie- und Passivhäuser spezialisierte Architektur- und Ingenieurbüro des Bauingenieurs Frank Müller ist. Müller war auch einer der 36 Bauherren, die sich zusammenschlossen, um für sich Wohnungen nach eigenen Vorstellungen zu realisieren. Wohnungen, die der Markt nicht bietet, zu einem Preis, der die reinen Baukosten darstellt ohne üppiges Marketing- und Vertriebsbudget, wie das bei vielen Bauträgern üblich ist. Auf der Suche nach einem passenden Bauplatz fanden und kauften sie 2008 mit Senatshilfe ein knapp 4000 m² großes Grundstück für ihr ungewöhnliches Projekt. Darauf entstanden drei fünfgeschossige Gebäude und 2500 m² Gartenanlagen mit eigenem Spielplatz. Die Faszination des Konzepts resultiert daher, dass die Vorteile des klassischen Einfamilienhauses mit den Vorteilen urbanen Wohnens kombiniert sind: individuelle Grundrissgestaltungen auf verschiedenen Wohnebenen. In den drei Stadthäusern 28 mikado

29 Thema des Monats befinden sich 41 verschiedene, ineinander verschachtelte Wohnungen in Größen zwischen 40 m² und 190 m². Fünf Bauherren realisierten gleich zwei Wohnungen mittelfristig zur Vermietung, langfristig für Familienmitglieder, und umgekehrt. Die Grundrisse sind deshalb koppelbar. Südausrichtung mit hohen Räumen Die Stadtplanungsbehörde hatte erlaubt, die Gebäude mit der Stirnseite zur Straße hin zu errichten. So ließen sich die Wohnungen nach Süden orientieren, was in den Aufenthaltsbereichen für eine gute Belichtung und für solare Energiegewinne sorgt. Die rechteckigen Grundflächen der Gebäude sind jeweils 25 m lang und 16,50 m breit. Das Sockelgeschoss besteht aus Kalksandsteinwänden mit einer Stahlbetondecke, weil hier Mit ihren Vor- und Rücksprüngen, großen Balkonen und verschieden hohen Räumen sehen die Südfassaden locker und verspielt aus Die Nordseiten der Gebäude besitzen einen geringeren Fensterflächenanteil und wirken streng die Genehmigungsbehörde ursprünglich Gewerbenutzung haben wollte, von diesem Wunsch aber im Laufe der Planung abrückte, sodass dann auch hier Wohnungen entstanden, ohne jedoch die Statik und Werkplanung nochmals neu zu starten. Die vier Stockwerke darüber bestehen aus Brettsperrholz-Elementen des österreichischen Herstellers KLH Massivholz GmbH. Nur die mittig an den Längsseiten gelegenen Treppenhaustürme und Aufzugsschächte sind aus Brandschutzgründen in Stahlbeton ausgeführt. Zusammen sind die fünf Geschosse etwa 17 m hoch. Die in Berlin übliche Traufhöhe von 22 m war hier baurechtlich nicht zwingend vorgeschrieben, weil es sich bei den Grundstücken nicht um Baulücken, sondern um neues Bauland handelte. Die Einordnung in die Gebäudeklasse IV ermöglichte den mehrgeschossigen Holzbau ohne Sonderauflagen, begrenzte aber die Anzahl der Geschosse auf die realisierten fünf. Die Möglichkeit, eine Wohnung über zwei Geschosse zu wählen, führte zu variablen Raumhöhen. Sie reichen von 2,50 m über 3,20 m bis zu 5,45 m. Eine Vielzahl maßgefertigter Wand- und Decken-Elemente bildet die Tragstruktur. Durch ihre unterschiedliche Gestaltung sind die meisten Unikate, sowohl was ihre Abmessungen als auch ihre Wandund Deckendicken betrifft eine besondere Herausforderung für Planung, Abbund und Montage. Holzbau lehnt sich an massiven Kern In dem tragwerksplanerischen Konzept fungiert der massive Treppenhausturm als aussteifender Kern. An ihn lehnt sich die gesamte Holzkonstruktion an, wobei sie horizontal fest und vertikal beweglich angeschlossen ist. So leiten die zu Deckenscheiben verbundenen Brettsperrholz- Elemente die horizontalen Windkräfte in den massiven Kern ein, während die vertikalen Eigenlasten über die Wände direkt ins Sockelgeschoss abgetragen werden. Zwar ist die viergeschossige Wabenstruktur der miteinander verschraubten und durch Stahlwinkel Aba Holz van Kempen 29

30 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau aba holz van kempen verbundenen Wand- und Deckenscheiben in sich sehr stabil, ihr Beitrag zur Aussteifung als Gesamtstruktur wird beim rechnerischen Nachweis jedoch nicht berücksichtigt, denn die Gebäudeaussteifung ist durch den massiven Kern ohnehin gewährleistet. Der Erschließungsturm erfüllt zudem ohne zusätzliche Schichten oder Anstriche die geforderte Feuerwiderstandsklasse F90. Ihn in Holz auszuführen wäre zwar möglich gewesen, hätte jedoch bedeutet, ihn rundum aufwendig mit Zementfaserplatten zu beplanken, um das Kapselkriterium K90 zu erreichen. Angesichts dieses Aufwands entschieden sich die Architekten für die wirtschaftlichere Lösung aus Stahlbeton. Präzision in Planung und Ausführung Die Stärke der Brettsperrholz-Wandelemente variiert je nach vertikaler Lasteinwirkung zwischen 9,5 cm und 16,2 cm. Die Geschossdecken dagegen sind durchgehend 20,8 cm und die Balkone 20 cm stark. Wo die Wand- und Decken-Elemente mit ihren jeweiligen Dicken und Abmessungen eingebaut werden müssen, haben die Planer mit dem Die bis zu 16 m langen und 3 m breiten Brettsperrholz- Platten sind millimetergenau vorgefertigt Der Erschließungsturm wurde aus Brandschutzgründen in Stahlbeton ausgeführt. An ihn docken sich die Wandund Deckenelemente an ausführenden Holzbauunternehmen in ihren Werk- und Positionsplänen genau festgelegt. Der Plattenzuschnitt erfolgte im Abbundzentrum des deutschen KLH-Vertriebspartners ABA Holz van Kempen GmbH mit Hilfe modernster CNC-Technologie. Drei bis sieben Lagen Holz werden zunächst als Grundplatten kreuzweise übereinander verleimt daher der Produktname Kreuzlagenholz (KLH). Danach wurden die speziellen Plattenformate in Zuschnittplänen am Computer so zusammengestellt, dass jede Grundplatte, aus der sie herausgeschnitten werden, maximal ausgenutzt ist. Ziel ist immer ein möglichst geringer Verschnitt. Er lag hier bei etwa 3 %. Zur Abbundplanung gehörten auch alle für die Anschlüsse notwendigen Ausfräsungen wie z.b. die für die eingelegten Holzwerkstoffstreifen über den Längsstößen zur Verbindung der Deckenelemente oder die Bohrungen für Durchbrüche aller Art. Auch die Logistik musste hundertprozentig stimmen. Bei der Bauteilnummerierung und dem Eintrag in die Positionspläne war höchste Konzentration gefragt, damit beim Verladen im Werk und beim Versetzen der Elemente vor Ort alles fehlerfrei und reibungslos läuft. Bis zu 16 m lang und 3 m breit waren die Brettsperrholz-Platten, die das Werk verließen. Ihr millimetergenauer Zuschnitt sorgte für eine passgenaue Montage ohne Zwängungen. Sie erfolgte nach dem Stapelprinzip Decke-Wand-Decke : die Wände stehen auf den Geschossdecken oder stoßen stumpf unter sie. Selbst die zwei Geschosse hohen Wandscheiben stehen zwischen den Decken. Ihre Dicken sind so dimensioniert, dass sie für diese Wandhöhe ohne seitliche Halterung einsetzbar waren. Die Holzoberflächen der Wände und Decken verschwinden nach dem Rohbau zwischen Brandschutzbekleidung und Vollwärmeschutz. Der Brandschutz spielt im mehrgeschossigen Holzbau eine wichtige Rolle. Deshalb werden die Holzelemente gekapselt, d.h. mit Gipsfaserplatten beplankt und beidseitig wärmegedämmt, Gesamtdicke knapp 50 cm, weiter möchte Müller den Schichtaufbau nicht beschreiben. Da stecken viele Jahre Entwicklungsarbeit drin, begründet er seine Zurückhaltung. Überhaupt sei das komplette Know-how, das er sich in 15 Jahren Spezialisierung auf den energieeffizienten Holzbau angeeignet hat, in das Projekt eingeflossen. 30 mikado

31 Thema des Monats Mehrgeschossiger Holzbau Schnelle Bauzeit bringt finanzielle Vorteile Durch die präzise Vorfertigung und den perfekt geplanten Bauablauf ließ sich pro Woche ein Geschoss errichten. So konnten nach dem Baubeginn im März 2009 bereits im April 2010 die ersten Bewohner einziehen. Die kurze Bauphase bedeutete für die Bauherren auch eine kurze Zeit finanzieller Doppelbelastung aus Miete für die alte Wohnung und den Finanzierungskosten für die neue. Das ganze Bauprojekt hat von der Gründung der Baugruppe im Mai 2008 über den Grundstückskauf im August 2008 und die Baugenehmigung im Januar 2009 bis zur kompletten Fertigstellung nicht einmal zwei Jahre gedauert. Die Wohnungen sind sowohl geschossweise als auch in der Ebene miteinander verschaltbar. Schon jetzt sind manche zusammengelegt, für eine mögliche Trennung aber vorgesehen, und angrenzende Wohnungen für eine spätere Verbindung vorbereitet. Innerhalb der unterschiedlichen Wohnungsgrößen und -typologien findet sich Wohnraum für jede Lebenslage und jeden Geldbeutel, sodass eine interessante Bewohnerstruktur mit jungen Familien, Singles, Rentnern, Freiberuflern und Studenten entstanden ist. Wirtschaftlich, nachhaltig und gesund Die drei Häuser sind für Passivhausstandard konzipiert. Die dafür erforderlichen 15 kwh/m² Jahresheizwärmebedarf und 120 kwh/m² Primärenergiebedarf erreichen sie vor allem aufgrund ihrer hochwärmegedämmten Fassade mit dreifach verglasten und edelgasgefüllten Fenstern. Eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung reduziert die Lüftungswärmeverluste erheblich. Den restlichen Wärmebedarf decken Wärmepumpen ab. Möchten die Bewohner ihre Fenster öffnen, ist das ohne Weiteres möglich: Riegelkontaktschalter schalten dann sofort die Lüftung und Heizung ab. Um in konventioneller Bauweise den gleichen Passivhausstandard zu erreichen, hätten die Wände um die Hälfte dicker werden müssen. Die durch die Holzbauweise eingesparten Zentimeter schufen Platz für eine zusätzliche Wohnung, erläutert Müller. Und gesund sind die verwendeten Brettsperrholz-Platten von KLH auch, denn sie sind völlig unbehandelt und auch der verwendete Leim ist lösemittel- und formaldehydfrei. Am Ende der Lebenszeit könnte man die Wand schreddern und aufessen, freut sich Müller und lacht. Ungewöhnlich hoch sind einzelne Räume geworden. Sie besitzen ein besonderes Flair, das sonst nur in alten Stadtpalais aus dem 19. Jahrhundert zu finden ist Natürlich haben derart intelligent geplante Häuser ihren Preis. Der liegt rund 25 % über dem eines herkömmlichen Baus. Die Mehrkosten sparen die Eigentümer im Laufe der Zeit dank geringerer Energiekosten wieder ein aktuelle Modellrechnungen gehen von 15 Jahren Amortisationszeit aus. So liegen die Baukosten der Baugruppe bei rund 2000 Euro/m². Aber die Investition in die Wohnqualität bereut keiner der Bauherren. Dipl.-Ing. (FH) Susanne Jacob-Freitag, Karlsruhe Steckbrief Bauvorhaben: Neubau von drei fünfgeschossigen Passivhäusern mit 41 Wohnungen Bauherren: Baugruppe Zur Börse GbR D Berlin Bauweise: Brettsperrholz mit massivem Erschließungskern Wärmeenergiebedarf: 15 kwh/(m 2 a) Passivhausstandard Bauzeit: März 2009 bis Juli 2010 Baukosten: 5,7 Mio. Euro (KG ) Nutzfläche: 5720 m² Umbauter Raum: m³ Planung: Müllers Büro Dipl.-Ing. (FH) Frank Müller D Berlin Statik: Ingenieurbüro Peter Wittig D Berlin Holzbau: Kreutner Schmälzlin Holzbau GmbH D Bahlingen Fertigung und Abbund der Massivholz elemente: ABA Holz van Kempen GmbH KLH Deutschland D Adelsried 31

32 Sanierung und Ausbau Bauernhof Wohnen zwischen Historie und Neuzeit Zweieinhalb Jahre dauerten Restaurierung und Umbau eines historischen Bauernhofes in ein Zuhause für gehobene Ansprüche. Es hat sich gelohnt. Der restaurierte Hof kommt überall gut an Zehn Jahre lang war ein Ehepaar im oberbayerischen Inntal auf der Suche nach dem idealen Zuhause. Zwanzig Objekte besichtigte es in dieser Zeit. Doch das richtige war nicht dabei. Erst ein leer stehendes Bauernhaus in Nußdorf am Inn zog die beiden zeitweise im Ausland tätigen Deutschen in seinen Bann. Zwar war das 1564 erbaute Anwesen sehr heruntergekommen und stark sanierungsbedürftig, doch die historische Blockbauweise mit den aus großen Dorfbachsteinen errichteten Grundmauern und nicht zuletzt der traumhafte Blick auf den nahen Wendelstein übertrumpften letztlich alle zweifelnden Gedanken: Das Ehepaar war fündig geworden. Wie zur Entstehungszeit des Hofes üblich, teilten sich Mensch und Tier damals das gemeinsame Dach. Im Erdgeschoss des Wohntrakts befanden sich daher auch einige Stallungen. Der rückwärtige Teil des Gebäudes diente ursprünglich als Tenne. Feuchtigkeit, der Holzwurm und Salze hatten diesem Trakt so zugesetzt, dass nur noch ein Abriss in Frage kam. Der Realität gegenüber stand der Wunsch der neuen Besitzer nach einem Zuhause, das gehobenen Wohnansprüchen genügt, aber den historischen Flair seiner fast vierhundertfünzigjährigen Geschichte weiter versprüht. Neues Dach aus altem Holz Voraussetzung dafür war auch ein ausgeklügeltes Architekturkonzept, das die Münchner Architekten Peter Glöckner und Felix Gallist für die Bauherren erarbeiteten. Um Platz für einen großen Wohnraum zu schaffen, ließen die beiden die marode Tenne abbauen. Noch verwendbare Hölzer wurden von einer Spezialfirma in einer Trockenkammer getrocknet und sorgfältig gereinigt, schadhafte 32 mikado

33 Sanierung und Ausbau Schnitt durch das sanierte Bauernhaus Stellen ausgebessert oder ergänzt. Die noch verwendbaren Teile der Dachkonstruktion glichen Zimmerer und Restaurateure anschließend an das gewünschte Neubaumaß an. Das Ursprungsdach war windschief gewesen, sodass die Balken nachgearbeitet wurden. Außerdem haben die Handwerker die alten Eichenstützen der Dachkonstruktion um 15 cm verlängert, da das Dach angehoben wurde, erklärt Architekt Glöckner. Anschließend setzten die Fachleute alt und neu so zusammen, dass der dabei entstehende Tennennachbau dem Vorbild zwar ähnelt, jedoch gleichzeitig der Moderne entspricht. Große Glasflächen mit Ausblick auf den Wendelstein Eine Aussparung in der Decke verbindet den Wohnraum und die darin integrierte Arbeitsecke im oberen Stockwerk mit dem Koch- und Essbereich im Erdgeschoss und erlaubt großzügige Blickbeziehungen in alle Bereiche des Hauses. Das im Vergleich zum Ursprungsbau etwas angehobene Dach schafft Raumhöhe. Eine große Glasfront auf der gen Südwesten ausgerichteten Giebelseite gewährt ungestörte Aussicht auf das nahe Wendelsteingebirge ohne dass dies von außen erkennbar ist. Sonnenschutz ahmt Scheunenfront nach Der individuell angefertigte Sonnenschutz aus mit Holzfurnier bekleideten Alulamellen sperrt zu viel Hitze und neugierige Blicke auf Wunsch aus. Reine Holzlamellen hatten sich im Test als zu schwer erwiesen. Die in Maschinenbautechnik individuell konstruierte Alujalousie lässt sich elektronisch steuern und wirkt im geschlossenen Zustand trotzdem wie die alte Scheunenfront. Die Erschließung des Hauses verlegten die Planer aus dem historischen Trakt in die Nahtstelle zwischen dem Alt- und dem Neubau, um so eine bessere Einteilung der Räume zu ermöglichen. Gleichzeitig setzten sie die historischen Bauteile die Blockwand und die alten Das Bauernhaus stammt aus dem Jahr Die rückwärtige Tenne wurde abgetragen Holzböden nach der Sanierung gezielt in Szene, um den Kontrast zur Moderne herauszuarbeiten. Wer im Haus steht, soll genau spüren: Hier bin ich im Altbau, hier im modernen Bereich, verdeutlicht Glöckner die Intention. Entsprechend wurden im historischen Trakt auch die Eselsrücken freigelegt, also die jahrelang 33

34 Sanierung und Ausbau Steckbrief Bauvorhaben: Restaurierung und Neubau eines Bauernhauses in D Nußdorf am Inn Bauweise: Blockwand, Holzständerwand, Mischbauweise Bauzeit: Februar 2006 bis Juni 2008 Kubatur: 2800 m³ Wohn- und Nutzfläche: ca. 625 m² Architekt: Peter Glöckner Architektur D München Team: Statik: IB Toni Staudacher D Tegernsee Holzbau (Rohbau, Zimmerer- und Dachdeckungsarbeiten sowie Rekonstruktion Binder in der Tenne): Isidor Kotter Hoch- und Tiefbau, Zimmerei D Frasdorf Restaurierung: Firma Montec Johannes Schindler und Stephanus Kirmayer D Kochel/Altjoch Sonnenschutz: Franz Limmer D Brannenburg Das Ursprungsdach war windschief gewesen, sodass die Balken nachgearbeitet wurden Der Tennennachbau ähnelt seinem Vorgänger, entspricht aber modernen Baustandards Die große Glasfront gewährt eine ungestörte Aussicht auf das Wendelsteingebirge hinter Nut- und Federbrettern versteckten Kielbögen. Zudem arbeiteten Restaurateure die aus Tuff gesetzten Bögen über der Küchen- und Ausgangstür auf. Zweieinhalb Jahre Bauzeit und viele Entdeckungen Um die intensive Sanierungsleistung zu vollbringen, musste das Gebäude zunächst komplett zurückgebaut werden. Nur die Außenmauern des vorderen Trakts und ein paar Deckenbalken blieben stehen, erzählt Glöckner. Alles andere, das Dach, Balken und Böden, Türen und Treppen, wurde Stück für Stück zerlegt, ausgebaut und nummeriert. In der Werkstatt kamen die Einzelteile zunächst in Trockenkammern, um anschließend gereinigt, saniert und repariert zu werden. Erst danach bauten die Handwerker sie wieder ein oder ersetzten sie falls sie zu marode waren durch möglichst originalgetreue Nachbildungen. So lieferte der Dorfbach, dem seinerzeit die historischen Bachbummerln entnommen worden waren, auch die neuen Steine. Andere passten in Form und Größe nicht zur vorhandenen Substanz. Die historischen Balkone wurden rekonstruiert. Die restaurierten Blockwände dokumentieren die Baugeschichte des Hauses: Einer der Vorbesitzer hatte Holzstifte als Putzträger einschlagen und die Wände verputzen lassen. Während der Putz entfernt wurde, blieben die Holzstifte im Holz. Die Moderne hält Einzug Wo die Rückführung in die historische Struktur aufgrund der maroden Substanz nicht mehr möglich war, hielt die Moderne Einzug. Schließlich sollte das Gebäude ja bautechnisch in den Neubauzustand versetzt werden. Statt der wurmstichigen Holzbalkendecken tragen nun Stahlbetondecken das obere Geschoss. Auch die Mauern wurden komplett untergraben, sodass neue Fundamente Meter für Meter darunterbetoniert werden konnten. Die neuen geschlossenen Außenwände basieren zum Teil auf einer 20 cm Stahlbetonwand innen und einer Holzverkleidung außen. Sie besteht aus 16 cm dicken Riegeln, die in den Gefachen mit Mineralfaserplatten gedämmt sind. Lattung und Querlattung tragen die Außenhaut aus unbehandelter Lärchenschalung. Das neue Dach stützt sich auf eine Unterkonstruktion aus 20/10 cm Sparren mit einer Zwischensparrendämmung aus Mineralfaserdämmplatten. Im vorderen Bereich haben wir daran alte Sparren angestückelt, 34 mikado

35 Sanierung und Ausbau Florian Schreiber, Peter Glöckner und Felix Gallist um deren historischen Köpfe zu zeigen, informiert Glöckner. Gedeckt ist das Dach mit Zedernschindeln auf einer Schalung. Zeitweise glichen die Arbeiten in Nußdorf eher archäologischen Ausgrabungen als einer Sanierung, erinnert sich Architekt Glöckner. Eine detaillierte theoretische Planung auf dem Papier war praktisch nicht machbar. Stattdessen entstanden alle Details vor Ort, um den ständig neuen Überraschungen beim Rück- und Wiederaufbau des beinahe 450 Jahre alten Hofes gerecht zu werden. Mal fand sich beim Rückbau unter Teppichboden, PVC und Teppich plötzlich eine Wasserburger Decke aus Fichtenbalken mit eingelegten Eichedielen, mal ein schöner, ehrlicher Blockbau. Mal musste eine Gebäudeecke aus statischen Gründen sicherheitshalber rückgebaut werden. Den Hof in Nußdof lieben alle So dauerte es beinahe drei Jahre, bis die Bauherren ihr neues Zuhause beziehen konnten. Doch diese Jahre haben sich mehr als gelohnt. Denn es gibt eigentlich niemanden, dem das Haus nicht gefällt, zieht Glöckner Bilanz, egal ob jemand die Moderne liebt oder Altbauten bevorzugt, den Hof in Nußdof lieben alle. Christine Ryll, München Ansicht und Schnitt Sonnenschutz offen halboffen geschlossen Schnitt vertikal von außen nach innen Drehbare Alulamellen mit Holzfurnier Holz-Glasfassade Hauptanlage Sonnenschutz Alulamellen mit Holzfurnier verdrehbar drehbar Tragkonstruktion Stahlträger 35

36 Fassaden ändern sich Technologien auch Kombinieren Sie im Außenbereich die Vorteile der Trockenbau- Technologie mit der Stabilität der Massiv-Bauweise AQUAPANEL Cement Board Outdoor ist die zementgebundene Bauplatte von KNAUF PERLITE für den Außenbereich. Sie ist robust, 100% wetterbeständig und damit die ideale Putzträgerplatte für alle Fassaden und Außendecken. Topprodukt für den Spitzensport: In der Fassadenkonstruktion der Allianz-Arena in München wurden m 2 AQUAPANEL Cement Board Outdoor verbaut. AQUAPANEL Cement Board Outdoor ist durch Ritzen & Brechen schnell und einfach zu verarbeiten: kein Vorbohren, keine Trocknungszeiten, universell einsetzbar. Im Vergleich zur Massiv-Bauweise sparen Sie mit dieser innovativen Technologie 65% Gewicht ein. Und das bei gleicher Feuerfestigkeit, Schall- und Wärmedämmung. AQUAPANEL Cement Board Outdoor stark und beständig wie Stein und Beton. Besuchen Sie uns KNAUF PERLITE GMBH, Postfach , Dortmund, Tel: (02 31) , Fax: (02 31) ,

37 Details im Griff Oktober 2010 Schimmelbefall Planlos gebaut Ohne kompetenten Bauleiter kann zwischen den Gewerken schnell Unklarheit über die Verantwortlichkeiten aufkommen. Beim Bau eines Einfamilienhauses führte das zu eklatanten Bauschäden. Objekt Das Einfamilienhaus in Holzrahmenbauweise erstellte in den Jahren 2005 bis 2006 in der Nähe von München eine örtliche Zimmerei. Anfang 2006 zog die sechsköpfige Bauherrenfamilie ein. Ein Architekturbüro hatte aus Kostengründen nur die Genehmigungsplanung erstellt auf weitere Planungsleistungen, Koordination und Bauüberwachung wurde verzichtet. Das führte so weit, dass sich alle Handwerksunternehmen ihre eigenen Ausführungspläne erstellen sollten. Das Gebäude ist nicht unterkellert. Eine Bodenplatte wurde auf Streifenfundamenten verlegt ohne Bodenaustausch oder Sauberkeitsschicht. Der Boden ist aber feinkörnig, stark bindig und somit schlecht wasserdurchlässig. Obwohl bei solchen Situationen eine gute Entwässerung besonders wichtig ist, wurden keine Dieses Einfamilienhaus in Holzrahmenbauweise war nach nur einem Jahr wegen Schimmel unbewohnbar Im Erdgeschoss zeigten sich hinter allen Fußbodenleisten dunkle Flecken Auf einen Blick Objekt Schaden Schadensursachen Schadensbeseitigung Schadensvermeidung Einfamilienhaus in Holzrahmenbauweise Extreme Schimmelbildung im Erdgeschoss führt nach nur einem Jahr zur völligen Unbewohnbarkeit Feuchtigkeitseintritt durch teilweise fehlende und teilweise mangelhafte Abdichtungen sowie Ausführungsfehler bei den Anschlüssen der Holzrahmenkonstruktion an die Bodenplatte Keine besonderen Maßnahmen zur Entwässerung trotz problematischer Bodenverhältnisse Mangelnde Ausführungskoordination und Überwachung Weitgehende Erneuerung des Erdgeschosses Fachgerechte Abdichtungen Entwässerungsmaßnahmen im Außenbereich entsprechend der vorhandenen Bodensituation und Sockelhöhe Fachmännische Isolierung des Gebäudes gegen Wassereintritt im Sockelbereich Hauptverantwortliche und fachlich kompetente Bauleitung 37

38 Details im Griff Oktober 2010 Drainagen oder Rigolen angelegt. Zudem liegt die Bodenplatte so tief, dass sich der Sockel des Holzhauses zum Teil unter dem Niveau des Geländes befindet. Schadensbild Schon im Frühjahr 2007 fiel der Bauherrenfamilie muffiger Geruch im Erdgeschoss auf. Erste dunkle Flecken bemerkte sie im Frühsommer und im Juli beauftragte sie einen Sachverständigen mit der fachgerechten Untersuchung. Der stellte beim Abnehmen der Sockelleisten an allen Außenwänden und etlichen Innenwänden starken Schimmelbefall fest und erklärte das Erdgeschoss sofort für unbewohnbar. Bei der Öffnung der Bauteile kamen weitere Mängel zum Vorschein, die oft auf die Vergabe der einzelnen Gewerke an verschiedene Unternehmer verbunden mit unzureichender Ausführungskoordination zurückzuführen waren. Die Unternehmen hatten sich gegenseitig für die Ausführung als zuständig betrachtet, aber entsprechende Aussagen unterlassen. Downloadtipp: Die Langfassung des Schadensfalls können mikado-abonnenten als PDF kostenlos herunterladen: Downloads Dabei hätten sie schriftlich Bedenken anmelden oder die Ausführung gar verweigern müssen. Das geschah hier nicht. So konnten die Handwerksunternehmen rechtlich zur Verantwortung gezogen und weitreichende Forderungen gegen sie gestellt werden. Und Mängel im Erfüllungsbereich sind nicht versicherbar. Schadensursachen Es existierte keine vertikale Abdichtung der Bodenplatte bzw. der darauf montierten Holzkonstruktion nach außen. Wegen des hohen Geländeniveaus und fehlender Entwässerung rund um das Gebäude konnte Wasser auf die Bodenplatte und damit in die Ohne flächige horizontale Abdichtung waren die Wände einfach auf den Beton der Bodenplatte gestellt worden Holzrahmenkonstruktion gelangen. Die Holzschwellen waren zwar mit Bitumenbahnen unterlegt, jedoch nicht fachgerecht seitlich überstehend. Und die Richtschwellen waren mit der Betonplatte ohne wirkungsvolle Abdichtungsmaßnahmen verdübelt. Eine flächige horizontale Abdichtung auf der Bodenplatte gab es nicht. Die Wände wurden einfach auf den Beton gestellt. Ohne zu zögern führten die anderen Handwerksunternehmen die weiteren Gewerke aus, ohne die Zuständigkeit und Verantwortung mit dem Bauherrn abzuklären. Schadensbehebung Die Sanierungsarbeiten an Böden und Wänden im Erdgeschoss, die Reparatur der vielen Schwachstellen und Ausführungsfehler sowie die Erstellung der eingesparten Drainage, Rigole und Abdichtung im Sockelbereich belaufen sich gemäß dem Angebot eines fachkundigen Sanierungsunternehmens auf Euro. Der Autor Die Kosten sind überwiegend von der Bauherrenfamilie und von den Handwerkern als Nachbesserung der Erfüllungsleistung aufzubringen. Etwa ein Drittel übernimmt die Betriebshaftpflichtversicherung der Zimmerei für Schäden an fremden Gewerken und für Folgeschäden, die bei Nachbesserungen anfallen. Schadensvermeidung Außenwände und Fundament sind vertikal bis 30 cm über der Geländeoberfläche gegen Feuchtigkeit abzudichten. Eine horizontale Abdichtung zwischen Bodenplatte und Wandaufbau ist unverzichtbar. Empfehlenswert ist eine fachgerechte Entwässerung auch bei günstigeren Bodenverhältnissen. Zwar ist es auf dem Lande heute noch oft üblich, ohne Architekten oder Bauleiter zu bauen, hier zeigte sich jedoch deutlich, welchen Konsequenzen die fehlende Schnittstellenüberwachung und Kontrolle der einzelnen Gewerke haben kann. Manfred Burgstaller ist Diplom-Betriebswirt (FH) und seit 1992 bei der IHG Versicherungsmakler GmbH & Co. KG für die Landesinnungsverbände des Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbes, DachKomplett und viele Zimmerer- und Holzbaubetriebe tätig. Beim Bayerischen Zimmerer- und Holzbaugewerbetag 2010 in Würzburg hält er einen Vortrag über Versicherungen für Holzbauunternehmen. Privat/Hartwig Schultze-Naumburg 38 mikado

39 10 Modelle, eine Klammer. Kleine Klammer, große Wirkung: Gerade mal ein Jahr ist es her, dass Koramic mit der Erfindung einer systemeigenen, integrierten Klammer namens Sturmfix das Thema sturmsichere Dachziegel neu definiert hat. Unserem ersten Sturmfix-Modell sollten bald weitere folgen. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage haben wir jetzt 10 Dachziegelmodelle mit dem Sturmfix-System ausgerüstet. Es kann also sturmfest gestaltet und geplant werden. Mit unterschiedlichen Falzziegelarten in insgesamt 65 Farben. Und für alle gilt: Maximale Sturmsicherheit: Tests dokumentieren unschlagbare Werte. Einfache Montage: Sturmfix einsetzen, schrauben, einrasten, fertig. Hohe Zeit- und Kostenersparnis: Eine Klammer für alle Modelle. Wienerberger GmbH Oldenburger Allee Hannover Telefon

40 Management Ihr gutes Recht Mangelbeseitigung Zuschussanspruch bei Planungsfehlern Weist ein Bauwerk Mängel auf, kann die Ursache in Planungsfehlern des vom Auftraggeber beauftragten Architekten liegen. Dann darf der Auftragnehmer vom Auftraggeber Sicherheit für seinen Zuschussanspruch verlangen. Ein Auftragnehmer muss das Bauwerk frei von Mängeln herstellen. Gelingt ihm das nicht, kann der Auftraggeber unter Fristsetzung Nachbesserung und nach einem ergebnislosen Fristablauf Schadenersatz fordern. Häufig wird allerdings übersehen, dass der Auftraggeber für den Mangel mitverantwortlich sein kann, wenn ein bauseitiger Planungsfehler vorliegt, der für den Mangel mitursächlich ist. In einem solchen Fall gilt nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH): Ist der Auftragnehmer zur Mangelbeseitigung verpflichtet und ist der Auftraggeber mitverantwortlich, so kann der Auftragnehmer vom Auftraggeber einen Zuschuss in Höhe der Mitverantwortungsquote verlangen. Auftragnehmer nutzen Anspruch auf Zuschuss selten In der Praxis machen Auftragnehmer von ihrem Zuschussanspruch allerdings noch viel zu selten Gebrauch. Dabei entschied der BGH schon mit seinem Urteil vom 22. März 2004 Der Zuschussanspruch bemisst sich nach den Kosten, die tatsächlich entstehen. VII ZR 286/82 BauR 1984, 401: Der zuschussberechtigte Auftragnehmer darf dem Mangelbeseitigungsverlangen des Auftraggebers ein Zurückbehaltungsrecht entgegensetzen und die Ausführung der Nachbesserungsarbeiten davon abhängig machen, dass ihm der Auftraggeber dafür eine angemessene Sicherheit übergibt z. B. in Form einer Bürgschaft. Die Zahlung oder verbindliche Zusage eines Zuschusses darf der Auftragnehmer dagegen nicht verlangen. Der Autor Zuschusshöhe hängt von den tatsächlichen Kosten ab Da blieb die Frage offen, wie denn die Höhe eines solchen Zuschussanspruchs genau zu ermitteln ist. Darüber entschied der BGH kürzlich mit seinem Urteil vom 27. Mai 2010 Az. VII ZR 182/09 IBR 2010, 441: Maßgeblich sind demnach nicht die vom Auftragnehmer kalkulierten Vertragspreise, sondern die Kosten, die ihm bei der Mangelbeseitigung dann auch tatsächlich entstehen. Dr. Burkhard Siebert ist Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Bauvertragsrechts und berät dabei u.a. die Mitgliedsunternehmen des Verbands Hessischer Zimmermeister. Ein Trend mit hohen Ansprüchen. Dauerhafte Freude an stilvollen Fassaden. COELAN Holzbeschichtung Eine großartige Innovation Individuelle Plattenformate Neue Akzente durch eine freie Farbgestaltung Höchste UV- und Lichtbeständigkeit Lange Wartungsintervalle KEMPER SYSTEM GmbH & Co. KG Service Center COELAN Boschstraße - Coesfeld Tel.: + ( ) mikado

41 Bücher Bernhard Lenz, Jürgen Schreiber, Thomas Stark Nachhaltige Gebäudetechnik Grundlagen, Systeme, Konzepte Institut für internationale Architekturdokumentation April 2010 ı 144 Seiten 21 x 30 cm ı 60 Euro ISBN R. Brunner, P. Jung, R. Steiger, T. Wenk, N. Wirz Erdbebengerechte mehrgeschossige Holzbauten Lignum Holzwirtschaft Schweiz Februar Seiten ı 22 x 31 cm 70 CHF (55 Euro) Artikel-Nr Walter Holzapfel Steildächer Anforderungen, Planung, Ausführung Fraunhofer IRB Verlag Juni Seiten 17 x 24 cm 59 Euro ISBN Gebäude brauchen heute neben einer gute Wärmedämmung auch moderne, energieeffiziente Anlagensysteme für Heizung, Kühlung, Lüftung und Stromversorgung. Gerade bei den im Buch ausführlich behandelten Gebäudesanierungen lassen sich durch die Modernisierung der Technik mit relativ wenig Aufwand große Mengen an Energie einsparen. Die Autoren erläutern in kompakter und verständlicher Form die wichtigsten Anlagenkonzepte und deren Komponenten. Sie gehen auf die Funktionsweisen der einzelnen Technologien ein und zeigen, wie sie innerhalb von komplexen Gesamtsystemen zusammenwirken. Ausführlich dargestellt ist auch der aktuelle Entwicklungsstand von Zukunftstechnologien wie z. B. Photovoltaik und Wärmepumpen. 15 aktuelle Beispiele illustrieren, wie die Gebäudetechnik individuell an unterschiedliche Nutzungen, Gebäudegrößen und Klimazonen anzupassen ist. Einen kompetenten Einstieg für die Planung von erdbebensicheren Mehrgeschossern in Holzbauweise bietet diese Fachpublikation der schweizerischen Lignum. Die einführenden Kapitel Grundlagen, Tragwerksanalyse und Bemessung geben einen Überblick über die Erdbeben-Thematik und deren konstruktive Umsetzung. Das Kapitel Erdbebengerechtes Entwerfen und Konstruieren zeigt die wichtigsten Grundsätze für die Planung robuster und zugleich wirtschaftlicher Holzbauwerke. Zentral ist das Kapitel Anwendungsbeispiel, in dem die einzelnen Entwurfs-, Berechnungs- und Bemessungsschritte bei einem viergeschossigen Holzbau exemplarisch dargestellt sind. Das Kapitel Bemessungshilfen erklärt, wie sich die maßgebende Gesamtsteifigkeit von Holzrahmenbauteilen effizient mit der Schubfeldtheorie berechnen lässt, und gibt Bemessungshilfen für typische Anwendungsfälle in der Praxis. Die vorhandenen Normen und Fachregeln stellen für die Planung und Ausführung von Steildächern nur Mindestanforderungen dar, reichen aber oft nicht mehr aus, wenn ungewöhnliche Standortbedingungen, bauliche Durchbildungen oder gehobene Ansprüche der Dachgeschossnutzer mit ins Spiel kommen. Das Buch präsentiert deshalb Lösungen, die über die Mindestanforderungen hinausgehen: für Neubauten, für die Umwandlung von Flachdächer in Steildächer und für den nachträglichen Ausbau von Dachgeschossen. Es weist auch auf häufig wiederkehrende Fehler hin und stellt weitverbreitete Irrtümer zum Wetterschutz, zur Befestigung von Dampf- und Luftsperren und zum Arbeiten mit Klebebändern richtig. Ausführlich behandelt der Autor auch die gängigen Deckmaterialien, Wärmedämmstoffe und Wärmedämmsysteme. Er berücksichtigt dabei die aktuellen Fachregeln des Dachdeckerhandwerks. 41

42 Management Werbung Aus anderem Holz geschnitzt Wirkungsvolle Werbung kann Interessenten in begeisterte Kunden verwandeln. Die strategische Neupositionierung und methodische Überarbeitung seiner Werbemittel verhalf einem Holzbauunternehmen zu mehr Erfolg. sie anzuordnen sind. Das Resultat dieses Vorgehens ist die Herleitung der Alleinstellungsmerkmale, die Entwicklung des USP (unique selling proposition). Wer seinen USP nicht finden kann, der muss ihn erfinden. Wer sich erfolgreich im Hausbau- Markt bewegen will, muss sich klar positionieren: Die Werbeagentur Riegg & Partner arbeitet gezielt mit Hausbau-Unternehmen. Der Holzfertigbau liegt dabei im Fokus. Die Marketing-Methode der Agentur, entwickelt von Geschäftsführer Jürgen Seiferth, beruht auf fünf Säulen: Säule 1: Positionierung Auf das Grundproblem der Hausbaubranche zu viele gleichartige Anbieter, zu ähnliche Angebote gibt es keine bessere Antwort als eine saubere, trennscharfe Positionierung durch Abgrenzung. Das ist durch intensive Grundlagenarbeit zu schaffen, auf deren Basis jede Form des Marketings stattfindet. Jürgen Seiferth schwört auf drei Analysephasen: Wir starten mit der Wettbewerbsanalyse. Dafür gibt es bei uns im Haus eine Datenbank. Wir haben über 500 relevante Hausbau-Unternehmen systematisch abgelegt inklusive Firmengröße, Slogan, Positionierung, Baustil, Einzugsgebiet und Zielgruppe. So können wir per Klick abrufen, welcher Mitbewerber in geografischer Nähe sitzt, wie er sich positioniert oder ob jemand am Markt schon die Nische besetzt, in die der Unternehmer will. Ein Werbemittel-Archiv ergänzt die Datenbank. Im Regal stehen Broschüren, Kataloge und Mailings. Mit einem Griff wird klar, wie sich die Mitbewerber ihren Kunden präsentieren. Auf den Datenbank-Check folgt die Marktanalyse: Wie sieht das Einzugsgebiet aus, welches Bau-Potenzial ist zu erwarten, welche Impulse setzen Kommunen, regionale und überregionale Mitbewerber? Marktforschung und Statistiken werden zu Rate gezogen, bevor der kreative Prozess der Markenentwicklung startet. Für viele Unternehmen wird erstmals in der Unternehmensgeschichte zu Papier gebracht, welche Kernwerte sie auszeichnen und in welcher Gewichtung Intelligente Häuser aus Holz: Intelligenz ist der neue Kernwert des Unternehmens Das Unternehmen Holzbau Korr mit Sitz in Aachen hat seine Wurzeln im traditionellen Zimmermannshandwerk. Es gilt als gute Adresse für professionellen Holzbau, Restaurierungen und Möbelbau. Olaf Korr, der das Unternehmen in dritter Generation führt, zeichnet für eine neue Weichenstellung verantwortlich: Korr als zukunftsorientierter Anbieter für moderne, schlüsselfertige Holzhäuser. In der Analysephase des Unternehmens stieß Seiferth immer wieder auf Beispiele besonderer Cleverness, z. B. auf smarte Lösungen mit deutlichem Mehrwert für die Baufamilien, überragende Interpretationen zeitgemäßer Architektur und auf außerordentliches Fachwissen der Mitarbeiter. Deshalb definierte er Intelligenz als den Kernwert des Unternehmens eine Aussage, die am Markt bis dato nicht vom Wettbewerb besetzt war. Gratis-Check für mikado-abonnenten Riegg & Partner bietet mikado-abonnenten einen kostenlosen Check vorhandener Werbemittel an: Der Check enthält eine Analyse mit schriftlichem Feedback von Broschüren, Hauskatalogen, Geschäftsausstattungen, Logos oder Websites. Bitte per anfordern bei 42 mikado

43 Management Säule 2: Kreation Name, Slogan und Logo Beim Thema Namensgebung, Slogan und Logo leben viele Unternehmen mit selbst ausgedacht, hat der Cousin meiner Frau gemacht oder das haben wir jetzt aber schon seit vier Jahrzehnten. Dabei ist der richtige Gedanke meist im Kern vorhanden, aber leider ist er häufig auf dem Weg zur sinnfälligen Darstellung verloren gegangen. Assoziationskraft, emotionale Qualität, Phonetik, Erkennbarkeit und nicht zuletzt die Schutzfähigkeit sollten beim Zusammenspiel von Logo und Slogan den Ton angeben. Intelligente Häuser aus Holz Im Falle Korr bot das vorhandene Logo alle Optionen für eine schonende Modernisierung. Sie lässt den Markennamen unangetastet und ihn dennoch klarer, plakativer und einprägsamer wirken. Der Zielsetzung tragen eine aufgeräumte Gestaltung, harmonischere Typografie und ein neues Farbklima Rechnung. Der Slogan greift die Konzept-Idee Intelligenz auf und bringt sie auf den Punkt: Intelligente Häuser aus Holz. Internet-Domains, die diese Aussage stützen und wiederholen, wurden rechtzeitig reserviert, z. B. intelligente-haeuser.de oder intelligente-haeuser-aus-holz.de. Die Leistungsbereiche sind ebenfalls per Claim definiert und mit Blick auf den USP formuliert: intelligent bauen, individuell einrichten, innovativ modernisieren. Säule 3: Corporate Design Sich im komplexen Wettbewerbsumfeld der Bau-Branche zu etablieren heißt, eine erkennbare Marke anzubieten. Das bedingt, dass ein Logo und sei es noch so ausgereift und symbolstark, nur ein einziger, wenn auch wichtiger Schritt im Gesamtkonzept sein kann. Die Logo und Angebotsmappe nach der Modernisierung: Korr wirkt klar, plakativ und einprägsam Buch statt Broschüre: Für das Korr-Imagebuch standen das Führungsteam und die Mitarbeiter vor der Linse Durchsetzbarkeit am Markt geht direkt mit der Durchgängigkeit eines zum Stil des Unternehmens passenden, immer aber markanten Corporate Designs einher. Bei der Definition von Formaten, Farben und Schriften sollten Unternehmen nichts dem Zufall überlassen. Hinter jeder Nuance, hinter jedem Gestaltungselement stecken durchdachte Konsequenz und beweisbare Wirkung, die sich auf jedes Medium übertragen lassen: von der Kleinanzeige bis zur Großfläche, von der Bautafel bis zum Messestand, von der gedruckten Broschüre bis zum Internetauftritt. Firmen können sich aus einem modularen Baukasten bedienen, der allen Anforderungen des Marketings gerecht wird. 43

44 Management Buch statt Broschüre Das Korr sche Leistungsportfolio wurde als kompaktes Buch gebunden ungewöhnlich, auffällig, zielgruppengerecht und überraschend günstig zu produzieren. Dem Bauherren, der vor einer der wichtigsten Entscheidungen seines Lebens steht, liefert das Buch eine Geste großer Wertschätzung. Aufmachung, Querformat und Liebe zum Detail führen zu einer intensiven Betrachtung des Inhalts. Die Wahrscheinlichkeit, beim Interessenten länger präsent zu sein, erhöht sich deutlich, weil die Hemmschwelle, ein Buch wegzuwerfen, hoch ist. Das Thema Intelligenz zieht mit eigenem Label durch alle Kommunikationsmittel. Zwölf Aspekte der Alleinstellungsstrategie erklären zwölf klar formulierte Vorteile, die schlüsselfertiges Bauen mit Korr als besonders clever, sicher und komfortabel charakterisieren. Säule 4: Bildsprache Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte: Glückliche Menschen und schöne Häuser sind nach Seiferths Erfolgsstrategien für Holzfertigbau-Unternehmen Auch durch die Anzeigenkampagne zieht sich das Alleinstellungsmerkmal (USP): intelligent bauen, individuell einrichten, innovativ modernisieren Jürgen Seiferth ist Geschäftsführer und Creativ Director der Werbeagentur Riegg & Partner. Seine Passion ist das Bauen, Wohnen und die Architektur. Die Full-Service Agentur unterhält eine Spezial-Unit Hausbau : Strategie, Design, Text, Fotografie, Internet, Public Relations, Media und Produktion sind unter einem Dach und unter einer konzeptionellen Federführung. Die Methode Printelligenz ist ein von Seiferth entwickeltes Vorgehen, mit dem Werbemittel und -maßnahmen im Hinblick auf Qualität, Wirksamkeit und Kosten optimiert werden. Seiferth hält Seminare zum Thema Erfolgsstrategien für Holzfertigbau-Unternehmen (Veranstalter: Deutscher Holzfertigbau-Verband e.v.) und bietet Workshops zum Thema Wie intelligente Werbung aus Ihren Interessenten Bauherren macht! (Veranstalter: Riegg & Partner, an. Auffassung das, was Baufamilien sehen wollen. Die Fotografie gehört in Profi-Hände. Es empfiehlt sich eine ganze Serie von Fotostrecken, etwa mit authentischen und bezahlbaren Models aus dem Amateurbereich. So entsteht eine individuelle Bildsprache. Auch die Hausmotive unterwerfen sich dem Gebot der Professionalität. Witterung, Außenanlagen, Lichtstimmung innen und Accessoires sind im Vorfeld wohlüberlegt und dann sorgsam inszeniert. Für das Korr-Imagebuch traten das Führungsteam und die Mitarbeiter vor die Linse. Wenn ein Shooting gut vorbereitet ist, kann kompakt durchfotografiert werden. Ein übersichtlicher Aufwand für ein Resultat, das mit frei verkäuflichen Archivbildern nicht zu erreichen ist. Säule 5: Der Text Für die Slogan-Formulierung lieferte Seiferth ein Booklet, in dem die Vorschläge der Texter nach Clustern geordnet und mit Wirkungsprognosen versehen sind. Einzigartigkeit durch Sprache und ein eigener Ton, der zum Baustil und zur Zielgruppe passt, machten das Corporate Design (CD) komplett. Nach der Pflicht kommt die Kür Nach den Basics geht es zur strategischen Kür: Es folgen Messeauftritt, vertriebsunterstützende Maßnahmen, Events oder PR je nachdem, was als sinnvoll erachtet wird. Ein virtuoser Maßnahmenmix erzielt gerade bei den oft schlanken Budgets kleinerer und mittelständischer Unternehmen gute Resultate. Messbar mehr Erfolg Geschäftsführer Olaf Korr sagt zu dem neuen CD: Wir haben mit den neuen Werbemitteln messbar mehr Erfolg: Unser eigenes Buch und das darin präsentierte Intelligenzprinzip kommt bei unserer Klientel extrem gut an. Wir finden uns so gut darin wieder, dass es bereits Teil unserer Unternehmensphilosophie geworden ist. Jessica Luh-Fuchs, Neudrossenfeld 44 mikado

45 Management Beispiel für eine Logomodifikation Analyse des existierenden Logos 1. Bildzeichen ZE ZE wird in seiner Bedeutung (Zimmerei Enßlin) nicht aufgelöst. Abkürzungen jeder Art sind im Firmennamen hinderlich. Die Darstellung des Zeichens durch Abwärtsperspektive löst eine subtile Negativwirkung auf den Betrachter aus. 2. Farbstreifen als i-punkt Der Farbstreifen ist überflüssig und ablenkend. Ein gutes Logo muss wie ein Verkehrszeichen gestaltet sein: klar, signalstark und eindeutig. Der Betrachter kann nur ein Zeichen oder ein Symbol innerhalb eines Logos erkennen, verstehen, erlernen. 3. ß Das ß ist über die Landesgrenzen hinaus schwer verständlich. Im alten Logo kann es auch als B fehlinterpretiert werden. 4. Namensschriftzug Der Schriftzug wirkt unnötig schwer. Eine aktuelle und zeitlose Formensprache verlangt nach Klarheit, Leichtigkeit und Ästhetik. 5. Unterzeile Häuser aus Holz Häuser aus Holz ist inhaltlich beliebig. Als Erklärung des Tuns okay, als Slogan zu schwach. Die Typografie ist zu nostalgisch. Neues Logo Das Logo wurde modernisiert und von Ballast befreit. Nun wirkt es eindeutig. Schriftart: serifenbetont = schlicht, gut lesbar, sympathisch Markenzeichen: Das scharfe s wurde als Baum herausgearbeitet. Symbolik analog der geschärften Positionierung Holz/Natur : Die geschwungene Linie, auf der der Baum-Buchstabe gründet, steht für Boden, Natur und die Welt. Neuer Slogan Ein Haus aus Holz berührt : Davon abgeleitet entstehen entsprechende Bilderwelten für Print und Internet. Es ergeben sich Analogien und Aktionen z. B. für Messeauftritte. Weich und nicht hautreizend Formaldehydfrei Weniger staubend Hochwärmedämmend Sehr gut schalldämmend Nicht brennbar Sensationell einzigartig! PureOne von URSA, die erste weiße, nichtbrennbare Mineralwolle in Europa, die mit allen Sinnen entwickelt wurde. Unverwechselbar weich, kaum staubend und völlig geruchsfrei. Entstanden aus den beiden natürlichsten Elementen der Welt: Wasser und Sand. Unverfälscht und rein setzt PureOne einen neuen Maßstab für die Zukunft des Dämmens. Denn PureOne besteht aus natürlichen Ressourcen, umweltschonendem Recyclingglas und einem wasserbasierten Bindemittel. Pure Dämmung für Wärme und Schall in nur einem reinen Produkt: PureOne sensationell einzigartig. Entdecke die reine Dämmleistung PureOne! Die reine Dämmleistung 45

46 Management Büro kompakt Dämmstoffnagel TYP II Turn Around Beratung Zuschüsse für Berater AUF HOLZ Kreditklemme? Eine professionelle Beratung kann Abhilfe schaffen. Seit Mai 2009 gibt es dafür sogar Zuschüsse: Für die Turn Around Beratung der KfW-Bankengruppe stehen bis 2013 rund 30 Mio. Euro zur Verfügung. Dämmstoffschraube DS patentiert Dämmputzschraube DPS patentiert Dämmstoffbefestiger VT Dämmstoffschraube DK DGBM-Nr AUF BETON + MAUERWERK GmbH AUF HOLZ AUF HOLZ AUF HOLZ Rahmedestr D Altena TEL +49(0)23 52 / FAX +49(0)23 52 / Bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) können Unternehmen, die sich in einer schwierigen Situation befinden, Zuschüsse zu einer Beratung beantragen. Die Beratung dient vor allem dazu, die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit wieder herzustellen. Das wird gefördert Turn Around Beratung beinhaltet Beratungsmaßnahmen zu wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen von Unternehmen, die in einer wirtschaftlich schwierigen Situation stecken. Gefördert werden Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft wie Handwerk, Handel und Industrie. Höhe der Zuschüsse Unternehmen erhalten im Geltungsbereich der neuen Bundesländer sowie in der Phasing-Out-Region Lüneburg einen Zuschuss von 75 Prozent des Beraterhonorars. Die Turn Around Beratung kann helfen, das Unternehen wieder auf Kurs zu bringen Anton Sokolov, istockphoto.com In den alten Bundesländern einschließlich Berlin wird ein Zuschuss von 50 Prozent des Beraterhonorars gewährt. Die maximale Bemessungsgrundlage liegt bei 8000 Euro. Das förderfähige Tageshonorar darf einen Betrag von 800 Euro nicht überschreiten. Ein Tagewerk umfasst acht Stunden pro Tag. Beispiel: Für eine Beratung werden fünf Beratungstage zu je 800 Euro angesetzt. In den alten Bundesländern können also 2000 Euro Zuschuss beantragt werden, in den neuen Bundesländern sogar 3000 Euro. Für seinen Eigenanteil, Reise- und Übernachtungskosten des Beraters und sonstige Nebenkosten muss das Unternehmen selbst aufkommen. Die Vorgehensweise Zuallererst muss der Unternehmer einen Regionalpartner aufsuchen und mit ihm zusammen einen Antrag stellen. Regionalpartner sind in den meisten Fällen die Handwerkskammern oder IHKs. Eine Übersicht darüber gibt es im Internet unter Vor Antragstellung führt der Unternehmer ein persönliches Gespräch mit dem Regionalpartner, in dem er seine aktuelle Schwachstellenanalyse vorlegt. Hierzu gibt es ein Schwachstellenanalyse-Formular mit der Nr Das Formular steht auf den Internetseiten der KfW als pdf zum Download bereit (www.kfw.de). Die Analyse muss von einem unabhängigen, fachlich kompetenten Berater erstellt werden. Sie muss die Leistungsfähigkeit des Unternehmens beinhalten und eine positive Fortführungsprognose bescheinigen. 46 mikado

47 Management Büro kompakt Sind alle Unterlagen vorhanden sowie die Fördervoraussetzungen gegeben, dann gibt der Regionalpartner eine Empfehlung für die Bezuschussung des Beraterhonorars ab und reicht den Antrag bei der KfW ein. Daraufhin entscheidet die KfW über den gestellten Antrag. Bei positiver Beurteilung über den Zuschuss bekommt das Unternehmen die Zusage übersandt. Jetzt kann sich das Unternehmen einen Berater aussuchen. Der Berater muss bei der Beraterbörse der KfW gelistet und für die Turn Around Beratung freigeschaltet sein, siehe Als weiteren Schritt muss der Unternehmer einen schriftlichen Beratervertrag mit dem Berater abschließen. Im Vertrag sind Beratungsinhalte, Beratungstage, die Höhe des Tageshonorars und der Beratungszeitraum geregelt. Tipp: Vor Beginn der Beratung kann der Unternehmer den Beratervertrag beim Regionalpartner einreichen. Er leitet den Vertrag ebenfalls an die KfW weiter. Die KfW prüft den Vertrag unter anderem auf Einhaltung der Fördervoraussetzung. Das Unternehmen erhält über die Vertragsprüfung eine schriftliche Bestätigung. Somit geht der Unternehmer kein Risiko ein. Die Beratung Die Beratung muss innerhalb von maximal acht Monaten nach Erteilung der Zusage durch die KfW durchgeführt werden. Nach Beendigung der Turn Around Beratung erstellt der Berater einen schriftlichen Abschlussbericht. Damit der Zuschuss ausbezahlt werden kann, müssen folgende Unterlagen beim Regionalpartner eingereicht werden: abgeschlossener Beratervertrag Rechnung des Beraters Kontoauszug des Unternehmens als Beleg für den Eigenanteil Abschlussbericht des Beraters Der Regionalpartner leitet diese Unterlagen an die KfW weiter. Nach Prüfung erfolgt die Auszahlung des Zuschusses. Der Blick von außen Manchmal braucht es einfach einen objektiven Berater, der dem Unternehmer unangenehme Entscheidungen abnimmt und Veränderungen im Unternehmen herbeiführt, die es wieder auf Vordermann bringen. Allzu oft führen Scheuklappen und Resignation in die Krise und vielleicht sogar auch in die Insolvenz. Das gilt es zu vermeiden. Unter www. kfw-mittelstandsbank.de stehen auf dem Merkblatt zur Turn Around Beratung alle Details zum Nachlesen. Herbert Reithmeir, Gersthofen 47

48 Architektur Restaurierungswerkstatt Ausbildung mit Ausblick Die neue Werkstatt des Restaurierungszentrums Berlin e.v. hebt sich mit ihrer offenen Gestaltung kontrastreich vom Altbaubestand ab und beeindruckt mit zwei gegeneinander gedrehten Konstruktionsrastern und raffiniert gelösten Details. 48 mikado

49 Architektur Architektur Dach, Rückwand und Bodenplatte der neuen Werkhalle wirken durch eine geschickte Detaillierung wie eine große gefaltete Hülle Weil es am alten Standort in Köpenick zu eng wurde, zog das Restaurierungszentrum Berlin e.v., eine Aus- und Fortbildungsstätte für Restauratoren und Tischler, auf ein altes Gut in Grünau um. Der Verein ließ das aus dem 19. Jahrhundert stammende ehemalige Gutshaus aufwendig sanieren und zu einem Verwaltungsund Schulungsgebäude umbauen. Für die praktische Ausbildung war jedoch ein weiteres Gebäude nötig. Fläche war genügend vorhanden, und so entstand neben dem Hauptgebäude eine neue Werkhalle in Holzskelett-Bauweise. Geplant hat sie das Berliner Büro UTArchitects. Neu und Alt bilden spannendes Ensemble Die Architekten mussten den Neubau in eine Umgebung aus Gründerzeit-Villen, DDR-Wohnhäusern und jüngeren Gewerbebauten integrieren. Um den Bezug zu betonen, griffen sie auf die ursprüngliche Bebauungsform des Geländes zurück: den Dreiseitenhof. Der neue, lang gestreckte Baukörper liegt im rechten Winkel zum Hauptgebäude. Zur Straße ist er weitgehend geschlossen. Das dient weniger dem Schutz vor dem Verkehrslärm, sondern dem Schutz der Nachbarn vor den Schallemissionen der Werkstatt. Die neue Halle ist niedriger als der Bestand. So bleibt das alte Gutshaus eindeutig als Kopf der Anlage erkennbar. Zum Hof öffnet sich eine Pfosten-Riegel-Fassade. So können die Restauratoren und Tischler von ihren Arbeitsplätzen aus nach draußen blicken. Gleichzeitig wirkt die Halle vom Hof aus betrachtet offen und einladend. Dach und Fassade verschmelzen zur Einheit Die äußere Form der 34 m langen, 10 m breiten und 8 m hohen Halle erinnert allenfalls auf den ersten Blick an einen der üblichen Zweckbauten mit Satteldach, spätestens beim zweiten springt die besondere Eleganz ins Auge. Die Symmetrie der langen Hoffassade ist raffiniert gestört : Die Traufe des weit auskragenden Dachs verläuft nicht parallel zur Glashaut, sondern leicht schräg. So vergrößert sich der Dachüberstand von 1 m auf 4 m. Auf der zur Straße hin gewandten Rückseite dient schokobraunes Wellblech als Bekleidung für die Außenwand und das Dach. Fünf vertikale Fensterbänder mit vorgesetzten Lärchenholzlamellen als Sonnenschutz reichen vom Boden bis weit in die Dachfläche hinein. Die Fassade geht nahtlos in die Dachfläche über. Beide umschließen die zweigeschossige Halle wie ein großzügiger, weit ausladender Unterstand. In der Seitenansicht entsteht so das Bild einer mehrfach gefalteten Hülle aus Bodenplatte, Wand und Dach. Zum Hof hin öffnet sich das Gebäude mit einer hohen Glasfassade. Die Rückseite zur Straße ist dagegen ziemlich geschlossen 49

50 Architektur Holzskelett-Bauweise war kostengünstig Das Holzskelett basiert auf einem Konstruktionsraster von 2,40 m in Längsrichtung. Der Innenraum ist auf zwei Ebenen organisiert: Im Erdgeschoss befinden sich die Holzbearbeitungsmaschinen, im Galeriegeschoss die Werkbänke. Eine Glaswand trennt die beiden Bereiche. Der Stützenabstand in Gebäudequerrichtung orientiert sich an der etwa 6 m breiten Galerie und dem knapp 3,40 m breiten Erschließungsgang im Erdgeschoss. Das Dach setzt sich aus 14 x 24 cm großen Sparren mit dazwischen gefügten 8 x 24 cm großen Füllhölzern zusammen. Im Bereich des Dachüberstands sind die Sparren mit Streben an der Pfosten- Riegel-Konstruktion abgestützt. In den Fassaden betragen die Stützenquerschnitte straßenseitig 18 x 18 cm und hofseitig 20 x 24 cm. Die Tragstruktur besteht überwiegend aus Brettschichtholz. Stützen und Träger sind sowohl über eingeschlitzte Bleche und Stabdübel als auch über Stahlblechformteile, Stahlwinkel und zimmermannsmäßige Verbindungen verbunden. Scheiben und massive Bauteile steifen aus Zur Aussteifung der Halle bildeten die Planer die Dachflächen, die Stahlbetondecken des gemauerten Gebäudekerns, die Treppenpodeste sowie die Galerieebene als Scheiben aus. In Längsrichtung werden die Horizontalkräfte sowohl über die massiven Kerne als auch über die Holzkonstruktion der geschlossenen Längsfassade aufgenommen und abgeleitet. Die Fensterbänder in Fassade und Dach sind über Gurte in der Traufkante so ausgebildet, dass sie die Scheibenwirkung dieser Flächen nicht beeinträchtigen. Die Queraussteifung erfolgt einerseits über die senkrecht zur Gebäudelängsrichtung stehenden Wandscheiben der massiven Kerne und über die Treppenläufe, andererseits über einen Aussteifungsverband im Wandbereich zwischen Galerieebene und Dachfläche, neben dem Treppenlauf an der verglasten Stirnseite. Die Wand erhielt oberhalb der Brüstung eine Auskreuzung und im Brüstungsbereich eine Art Fachwerk. Entwässerung verläuft versteckt Die Stützen der geschlossenen Fassadenseite besitzen außen eine 22 mm dicke OSB-Beplankung. Dazwischen wurde Mineralfaserdämmstoff eingelegt und das Ganze raumseitig mit weiß gestrichenen Gipskartonplatten geschlossen. Analog sind die Dachflächen ausgeführt. Das dunkelbraune Wellblech folgt als hinterlüftete Fassade bzw. Dacheindeckung. Ungewöhnlich ist die von Regenrinnen und Fallrohren freie Rückansicht. Die Elemente zur Dachentwässerung integrierten die Architekten geschickt in die Fassade. Die Fallrohre befinden sich Ulrich Schwarz Auf dem Galeriegeschoss stehen die Werkbänke. Über die Fassade weit aufs Dach gezogene Fenster versorgen den Raum mit viel Tageslicht Im Erdgeschoss stehen große Holzbearbeitungsmaschinen. Die hohe Glasfassade bietet wohltuende Ausblicke und Helligkeit in der Hinterlüftungsebene. Über die Querschnitte der Konterlattung haben die Planer den Zwischenraum so groß gewählt, dass die Rohre hier Platz fanden. Die dazugehörigen Regenrinnen liegen im selben Zwischenraum am Übergangsknick von Fassade und Dach, sodass es an der Kante eine regenrinnenbreite Fuge zwischen dem Wellblech der Fassade und dem des Daches gibt. Für den Betrachter erscheint der Übergang nahtlos. Sieben Fallrohre sind in der Fassade verteilt. In jedem Feld zwischen den vertikalen Fensterbändern befindet sich eines, im Endfeld zum Gutshaus zwei. Die Regenrinnen spannen sich dazwischen. Auch die Fensterbänder selbst erhielten an den Übergangskanten eine Art Regenrinne mit Wasserspeiern, damit das Wasser kontrolliert abfließen kann. So wurde aus einem kostengünstigen Holzskelettbau durch ungewöhnlich gelöste Details ein echter Hingucker. Seit Dezember 2009 ist die neue Werkhalle nun in Betrieb. Benannt wurde sie nach einem Schreiner, der in die deutsche Geschichte einging: nach Georg Elser, der 1939 im Münchener Bürgerbräukeller ein Bombenattentat auf Adolf Hitler verübte und dafür kurz vor Kriegsende hingerichtet wurde. Dipl.-Ing. (FH) Susanne Jacob-Freitag, Karlsruhe 50 mikado

51 Architektur Oktober 2010 Obergeschoss Steckbrief Bauprojekt: Neubau einer Ausund Weiterbildungswerkstatt Luftraum Bauherr: Restaurierungszentrum Berlin e.v. D Berlin Werkbänke Bauweise: Holzskelettbau Treppe Erdgeschoss Technik WC Maschinen Überdachte Außenfläche Energiestandard: EnEV 2007 Bauzeit: August 2008 bis September 2009 Nutzfläche: 1014 m² Umbauter Raum: 3040 m³ Planung: UTArchitects Tim Bauerfeind und Henning von Wedemeyer D Berlin Statik: Pichler Ingenieure GmbH D Berlin, Holzbau: AZS Abbundzentrum Seelow GmbH D Seelow Lackraum Heizungsraum Technik Treppe Zuluftanlage Lackraum Schnitt Werkhalle / Ansicht Hauptgebäude Werkbänke Maschinen 51

52 Architektur Oktober 2010 Fassadenschnitt Rückseite Dachaufbau Wellblech 18/70 mm Lattung 30/50 mm Konterlattung 30/50 mm Unterspannbahn OSB-Platte 25 mm Holzriegel 80/240 mm Mineralfaserdämmung 200 mm Dampfbremse Unterkonstruktion 48 mm Gipskartonplatte 12,5 mm Wandaufbau Wellblech 18/70 mm Lattung 40/60 mm Konterlattung 60/40 mm Unterspannbahn OSB-Platte 25 mm Holzständer 180/180 mm dazwischen Mineralfaserdämmung 180 mm Dampfbremse Unterkonstruktion OSB-Platte Gipskartonplatte 12,5 mm Deckenaufbau Ober-/Erdgeschoss OSB-Platte 25 mm Trennlage OSB-Platte 28 mm OSB-Platte 28 mm Holzbalken 160/300 mm Bodenaufbau Erdgeschoss OSB-Platte 25 mm Trennlage Zementestrich 70 mm Abdichtung Stahlbetonbodenplatte 150 mm Trennlage Perimeterdämmung 100 mm 52 mikado

53 Fortbildung Tipps und Termine Hannover EffizienzTagung Bauen und Modernisieren Im Fokus steht die nationale Umsetzung der für Energieberater relevanten europäischen Richtlinien und die praktische Anwendung der Förderprogramme von KfW und BAFA. Weitere Themen sind die novellierte Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und die DIN V Erstmals findet ein internationaler Workshop über Entwicklungen im Energieeffizienzbereich auf europäischer Ebene und deren Bedeutung für die Märkte statt. Veranstaltungsort: Hannover ı Termin: 19. und 20. November 2010 Teilnahmegebühr: 199 Euro ı Informationen: Berlin Deutscher Baugewerbetag Unser Auftrag ist die Zukunft! Nachhaltigkeit und Klimaschutz als Bauaufgabe lautet das Motto des Deutschen Baugewerbetags Hauptredner ist Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Veranstaltungsort: Berlin ı Termin: 28. Oktober 2010 Teilnahmegebühr Nachmittagsveranstaltung: kostenfrei Teilnahmegebühr Obermeistertag und Abendveranstaltung: 75 Euro Informationen: Termine Raesfeld Studiengang Betriebswirt Wer ein Unternehmen führen will, braucht aktuelles betriebswirtschaftliches Know-how. Der berufsbegleitende Studiengang vermittelt die Theorie praxisnah und anwendbar. Er findet in der Regel alle 14 Tage am Wochenende statt. Die jeweils zweitägigen Seminarveranstaltungen behandeln ein spezielles Themengebiet umfassend und in sich abgerundet. Schwerpunkte und Prüfungsfächer sind Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Personalführung, Recht und Steuern. Veranstaltungsort: Schloss Raesfeld Termin: 29. Oktober 2010 bis Dezember 2011 Teilnahmegebühr: 3240 Euro Informationen: Studiengänge Bern Messe Hausbau und Energie Rund 400 Aussteller beraten Bauherren, Handwerker und Planer über ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen. Verschiedene Veranstaltungen ermöglichen, bestehendes Wissen zu vertiefen und Kontakte zu knüpfen. Die Holzbaubranche ist stark präsent. Eine Architektur-Tour zeigt neues Bauen in Bern. Veranstaltungsort: CH-Bern ı Termin: 11. bis 14. November 2010 Eintritt: 9 Euro ı Informationen: 53

54 Promotion Dämmstoffe Moderner Hochleistungsdämmstoff von Ursa Vielfältig und hautfreundlich zu verarbeiten Die URSA Deutschland GmbH, Leipzig, ist als Tochterunternehmen der spanischen Uralita ein bundesweit tätiger Anbieter von technologisch ausgereiften Lösungen für die Wärme- und Akustikdämmung mit Glaswolle und XPS. Das umfangreiche Dämm stoff programm umfasst URSA GLASSWOOL, URSA XPS, das Unterspann- und Unter deck system URSA SECO sowie ein ausgewähltes Sortiment praxisbewährter Zu behörteile. Das Unternehmen ist zudem Mitglied im FMI Fachverband Mineralwolle in dustrie e.v., Berlin, in der FPX Fachververeinigung Polystyrol- Extruder schaum stoff, Frankfurt a.m., Der Hochleistungsdämmstoff lässt sich hautfreundlich verarbeiten, ist geruchsneutral und liefert ein sauberes Verarbeitungsergebnis und dem FVHF Fachverband Baustoffe und Bauteile für vorgehängte hinter lüftete Fassaden e.v., Berlin. Vereint sämtliche Vorteile von Mineralwolle Mit PureOne präsentiert URSA einen modernen Hochleistungsdämmstoff. Das Produkt weist sämtliche 54 mikado

55 Promotion Dämmstoffe Vor tei le der Mineralwolle auf und zeichnet sich unter anderem durch seine Ver ar bei tungsfähigkeit und Nach hal tig keit aus. Die neue, reine, weiße und weiche Mi ne ral wol le ist hoch wärme- und schalldämmend. Außerdem ist sie nicht brennbar und glimmt nicht (Euroklasse A1 nach DIN EN ). Ein zusätzlicher Vorteil liegt im hohen Ver ar bei tungskomfort des Materials: Denn die Mineralwolle zeigt sich weich und hautkomfortabel. Der nahezu staub freie Dämmstoff ist zudem geruchsneutral und liefert ein sauberes Verarbeitungsergebnis. Der Dämmfilz wird demnächst auch für das Au ßen wand- Innendämmsystem URSA CLICK als PureOne angeboten PureOne in der Spannfilzversion: Die Strichmarkierung erleichtert das Zuschneiden tungsdämmstoff eine beträchtliche Nach hal tigkeit. Eine der entscheidenden Neuerungen für die Hoch leistungs fähigkeit des Dämmmaterials ist das um welt freund liche Acryl - bindemittel auf Wasserbasis. Mit einer mehr als zehn jäh ri gen Einsatzerfahrung bei der Dämmung von Gebäuden in Amerika und Japan bie tet dieses in Deutschland neue Binde mittel sowohl Pra xiskompetenz als auch dauer hafte Funk tionssi cher heit. Das umweltfreundliche Bin demittel ist zu 100 Prozent recycelbar. Während des P r od u kt i o n sp r oz e s s e s e n t s t e h t b e i m Aushärten des Binde mit tels als einziges Nebenprodukt Was ser dampf. Darüber hinaus treten weder Emis sionen von Form al de hyd auf noch sind Lösungsmittel oder andere flüchtige Bestandteile (VOC) enthalten. Aus die sem Grund ist auch der Dämmstoff selbst form alde hyd frei und geruchsneutral. Vielfältige Anwendungsmöglichkeiten Ein weiterer Vorteil des Bindemittels: Es bietet Insekten, Bakterien oder auch Schim mel pilzen keinerlei Nährboden. Damit wird das Risiko eines entsprechenden Befalls grundlegend un ter bunden. Dank der Verwendung des neuen Acryl bin de mittels bleibt das Dämmmaterial natürlich weiß. Durch seine elastischen Eigenschaften verbessert es zudem die Rückstell- und Klemmkraft des Dämmstoffs. PureOne steht zurzeit als Pure 32 RN Spannfilz, Pure 32 RW Untersparrenfilz, Pure 35 RN Spannfilz, Pure 35 RN Dämmfilz, Pure 35 RW Untersparrenfilz und Pure 40 TN Trennwandplatte zur Verfügung. Der mit dem RAL-Gütezeichen gekennzeichnete Dämmstoff hat einen Be mes sungswert der Wärmeleitfähigkeit von = 0,032 bzw. = 0,035 bzw. 0,040 W/(m K) und einen längenbezogenen Strömungs wi der stand 5 kpa/s m². Er wird als Spann- und Dämmfilz sowie als Trenn wand platte unkaschiert (N) und als Unter sparrenfilz weiß kaschiert (W) an ge boten. Erhältlich als hoch komprimierte Dämm - stoffrolle ist der Spannfilz in den Dicken 100 bis 240 mm, der Dämmfilz in den Dicken 60 bis 200 mm sowie der Untersparrenfilz in den Dicken 30 bis 60 mm lieferbar. Die auf das baustellenübliche Rastermaß von 625 mm Breite abgestimmte Trennwandplatte gibt es in den Dicken 40 bis 120 mm. Demnächst wird auch der Dämmfilz für das Au ßen wand- Innendämmsystem URSA CLICK als PureOne angeboten. Mit seinen vielfältigen Eigenschaften bietet PureOne für Gebäude eine überzeugende Kombination aus hoher Ener gie ein sparung, Behaglichkeit und gesundem Raumklima. Umweltfreundlich und energieeffizient Als moderner Hochleistungsdämmstoff überzeugt das Produkt auch durch seine Nachhaltigkeit: Bei der Her stel lung liegt der Altglasanteil bei weit über 50 Prozent. Dies trägt insbesondere zum Schutz der natürlichen Ressourcen bei. Deshalb wurde der Dämmstoff auch mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet. Zudem ist die Herstellung des Bindemittels um 70 Prozent energieeffizienter. Ein Quadratmeter PureOne spart darüber hinaus mehr als das 200-Fache der für Herstellung, Transport und Einbau benötigten Ener gie ein. Damit beweist dieser Hochleis- Geprüfte Sicherheit Für die Innendämmung von Außenwänden hat der Hersteller unter anderem das oben erwähnte Außenwand- Innendämmsystem URSA CLICK in 60/80/100 mm im Programm. Speziell für diesen Anwendungsbereich entwickelt und geprüft, bietet es eine energiesparende Lösung für alle Bestandsgebäude, bei denen eine energetische Sanierung von außen nicht möglich ist. Alle notwendigen Systemkomponenten für die einfache und sichere Dämmung von 100 m² Wandfläche werden komplett in einem Paket geliefert. Das System ist jetzt auch mit effizienterem Dämmstoff URSA DF 32-h/V lieferbar und förderfähig nach KfW. 55

56 Promotion Dämmstoffe Dämmung aus einem Guss mit Puren Dämmelementen und -systemen Clevere Lösungen rund ums Haus Ständig wachsende Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden erfordern innovative Produkte. Durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung verbessert Puren ihr Dämmstoffprogramm und bietet Polyurethan-Hartschaum-Dämmelemente in den Wärmeleitfähigkeitsstufen 024 bis 030 an. Ob Neubau, Passivhausbau oder Modernisierung auf Neubauniveau, das Puren-Programm bietet nachhaltige Lösungen für die gesamte Gebäudehülle vom Keller bis zum Dach und zeichnet sich durch enorme Praxisnähe aus. Lösungen für neue Dächer Dachwohnräume mit sichtbarem Gebälk und optimaler Raumausnutzung lassen sich mit den vielseitigen Puren Aufsparrendämmsystemen einfach und bauphysikalisch korrekt herstellen. Gleichzeitig bieten die Produkte des Herstellers Lösungen für schlanke Dachkonstruktionen, die unter, zwischen und auf den Sparren gedämmt sind. So verbessert zum Beispiel die Puren-Dämmschalung als Holzschalungs-Ersatz den Dämmwert der Dachkonstruktion um bis zu 40%. Zudem verfügt die Dämmschalung oberseitig über eine regensichere, diffusionsoffene Unterdeckbahn mit zusätzlicher Reflektionsschicht, die sich positiv auf den sommerlichen Wärmeschutz auswirkt. Puren-Dachdämmsysteme mit aufkaschierten Unterdeckbahnen entsprechen auch den Vorgaben des ZVDH und sind mit Klasse UDB-A geeignet für Behelfsdeckungen. Hohe Dämmwirkung, wohngesundes Raumklima Sind erhöhte Anforderungen an den Schallschutz gefragt, ist eine Vollflä- Das Puren- Programm bietet Lösungen für die gesamte Gebäudehülle vom Keller bis zum Dach chendämmung auf den Sparren mit PavaPlus die ideale Lösung. Das Dämmsystem in den verbesserten Wärmeleitfähigkeitsstufen 027/028 erfüllt gleichzeitig mehrere Funktionen: Mit einem Schalldämmwert von RW 44 db bei einem U-Wert von 0,17 W/(m² K) und dies schon mit 170 mm Elementstärke kombiniert PavaPlus besten Schall- und Wärmeschutz. Außerdem erfüllt es wie alle Aufsparrensysteme des Herstellers in Kombination mit einer 19 mm Holzschalung die Anforderungen an den erhöhten Brandschutz. Ein weiteres Dachdämmsystem, Puren Plus, erhielt von der Fachzeitschrift Ökotest die Gesamtnote gut und ist im Vergleich mit anderen Dämmstoffen im Test unschlagbarer Spitzenreiter bei der Dämmwirkung. Puren Plus unterstützt ein wohngesundes Raumklima, verhindert bau- 56 mikado

57 Promotion Dämmstoffe physikalische Schäden und kann mit jeder Art von Zwischensparrendämmung kombiniert werden. Bei der Altbausanierung muss daher eine bauseits bereits vorhandene, unzureichende Dämmung nicht immer aufwendig entfernt werden. Verschnittarm und für flach geneigte Dächer Hat das Dach eine geringe Neigung, kann mit dem regensicheren Dämmsystem Puren PUR Unterdach ab einer Dachneigung von zwölf Grad schnell und optimal gedämmt werden. Lautet die Anforderung verschnittarme Dämmung bei komplizierten Dachlandschaften mit Kehlen und Graten, bieten Puren Protect ohne Unterdeckbahn und St-Blau praktische, beidseitig verwendbare Lösungen. Kurze Bauzeiten und einfaches Handling Die Verlegung der Puren Dachdämmelemente und -systeme auf den Sparren ist durch die spezielle Kantenausbildung mit Nut und Feder bzw. Stufenfalz rationell und einfach. Beim Verlegen der Dämmung entsteht so eine geschlossene Dämmhülle ohne Wärmebrücken. Die Dachdämmsysteme mit aufkaschierten Unterdeckbahnen sind umlaufend mit sicherer Selbstverklebung ausgerüstet und sorgen damit für Wind- und Regensicherheit sofort nach der Verlegung. Oberste Geschossdecken besser gedämmt Soll der unbewohnte Dachraum gedämmt und gleichzeitig begehbar Links: Verlegen der begehbaren Verbundelemente Puren DBV. Rechts: Puren Plus erhielt von Ökotest die Gesamtnote gut und war Spitzenreiter in der Dämmwirkung sein, sind mit den Dachbodenverbundelementen Puren DBV wirtschaftliche Lösungen möglich. Mit Beplankung aus hochwertigen Livingboardplatten können Dämmung und begehbarer Bodenbelag in einem Arbeitsgang verlegt werden. Handwerkerprofis garantieren damit ihren Auftraggebern beste Dämmwerte, kurze Einbauzeiten und zudem allerbeste Renditen: Ein Gutachten des Institutes für Vorsorge- und Finanzplanung belegt für die Dämmung der obersten Geschossdecke mit Polyurethan-Hartschaum eine Netto-Rendite von beispielsweise rund 25 %. Fassaden nachhaltig dämmen Schon heute hat die Gesetzgebung für 2020 die Zielsetzung, die Passivhausbauweise zum Standard zu machen. Und mit Blick auf die Nachhaltigkeit sollte die Dämmung in ihrer Leistung so vorausschauend geplant werden, dass diese auch künftigen gesetzlichen Anforderungen genügt. Mit Purenotherm lassen sich auch anspruchsvolle Fassadenkonstruktionen als klassisches Wärmedämmverbundsystem für den Passivhaus- und Nullenergiehausbau ausführen. Für hinterlüftete Vorhang-Fassadensysteme steht mit Puren HoltaFix eine ideale, wärmebrückenfreie Lösung in den WLS 027 bis 029 zur Verfügung. Die im Dämmsystem werkseitig bereits integrierte Unterkonstruktion ermöglicht eine zeitsparende Verlegung. HoltaFix ist für viele Untergründe geeignet und bietet neben dem hohen Wärmeschutz auch Langzeitschutz gegen Umwelt- und Witterungseinflüsse. Kompetenz im Flachdach Auch für die Wärmedämmung von Flachdächern bietet Puren optimale Neubau- und Sanierungslösungen, wie zum Beispiel für die Ausbildung von Terrassen-, Park- und Industrie- Leichtdächern, Kompakt- oder Gefälledächern. Passende Systembauteile aus dem Funktionswerkstoff Purenit können so einfach wie Holz bearbeitet werden. Zu den Vorteilen von Purenit zählen neben der Unverrottbarkeit der gute Wärmedämmwert und die hohe Lebensdauer. Mit dem neuen Purenit Attikaelement lassen sich beispielsweise dauerhaft sichere Anschlüsse am Flachdachrand herstellen, die feuchtigkeitsresistent und verrottungsfrei sind. Weitblick beweisen Puren Dämmstoffe sparen Energie, reduzieren deutlich den CO 2 -Ausstoß, schützen das Klima und tragen dazu bei, der globalen Erderwärmung entgegenzuwirken. Der bewusste und sorgfältige Umgang mit Ressourcen ist für Puren Aufgabe und Verpflichtung zugleich. So wurde ein Recyclingverfahren entwickelt, mit dem PUR/PIR-Dämmstoffe als Purenit Funktionswerkstoff einer weiteren, zusätzlichen Nutzung zugeführt werden können. Der Hersteller bietet damit nachhaltige Produkte und Lösungen, die langfristig wirkungsvoll sind und mit herausragendem Produktlebenszyklus überzeugen. Seine Produkte aus Polyurethan-Hartschaum sind durch die EPD des Instituts für Bauen und Umwelt zertifiziert. 57

58 Promotion Dämmstoffe Isocell: Lösungen für Fassade, Innendämmung & oberste Geschossdecke Zellulosedämmung für alle Gebäudebereiche Zellulose hat sich als Dämmstoff im Altbau längst bewährt. Anwendungsmöglichkeiten bieten sich in allen Gebäudebereichen. Isocell, der österreichische Spezialist für Zellulosedämmung und Luftdichtheit, stellt seine Kompetenz als Problemlöser in Sachen Sanierung von Fassaden, Dämmsystem für die oberste Geschossdecke und aufsprühbare Innendämmung weiter unter Beweis. Wärmebrückenfreie Fassaden Die Sanierung der Außenwand eröffnet ein Energieeinsparungspotenzial von 40 Prozent. Isocell propagiert jetzt bei Planern und Bauherren verstärkt Fassaden-Systeme in Holzbauweise, die zu herkömmlichen Plattendämmstoffen zahlreiche Vorteile bieten. So werden unebene Wandflächen ausgeglichen oder Vorsprünge problemlos überdämmt. Durch die lückenlose Befüllung der Konstruktion mit der diffusionsoffenen und kapillaraktiven Zellulosedämmung bleibt das Mauerwerk trocken. Zellulose fügt sich nahtlos an jeden Untergrund an somit entstehen keinerlei Wärmebrücken oder Konvektionsströme, die zu Kondensat und verminderter Wärmedämmung führen. Das Isocell-Fassadensystem ermöglicht auch große Dämmstärken für Sanierungen im Passivhausstandard. Für die Gestaltung der Fassade bieten sich viele Möglichkeiten: verputzte Oberflächen, Großtafeln, Sichtholzschalungen oder jede Kombination davon. Die Unterkonstruktion besteht im Neubau oft aus TJI-Trägern. Im Altbau haben sich Systeme mit Distanzhaltern bewährt. Neben Holzweichfaserplatten als Putzträger wurde bei einigen Objekten jetzt erfolgreich mit einer 8 mm starken Stukanet-Putz- Montage einer Fassade mit Stukanet-Putzarmierung. Die Zellulose passt sich beim Einblasen nahtlos an den Untergrund an, Schäden lassen sich später leicht reparieren armierung gearbeitet. Der Vorteil: Das Stukanet wird mit einem 15 mm Leichtgrundputz und einem Deckputz verputzt, der neben optischen Gründen (Schlemmputz) bei Schäden, z.b. durch Unwetter, ohne großen Aufwand durch einen neuen Anstrich repariert werden kann. Besonders gefragt werden Dickschichtputze in den von Hagelschlag stark betroffenen Gebieten, da EPS-Fassaden im Schadensfall äußerst kostenaufwendig neu gespachtelt, genetzt und verputzt werden müssen. Tragfähiges Modulsystem WoodyFix Für die Dämmung der obersten Geschossdecke bietet Isocell mit WoodyFix nun eine einfache und kostengünstige Lösung: Vorgefertigte passgenaue Steckelemente aus MFP-Platten werden auf der Geschossdecke 58 mikado

59 Promotion Dämmstoffe ausgelegt, durch Holzlatten verbunden und bilden so ein Auflagesystem für die Bodenplatten. Kleine Unebenheiten der Geschossdecke gleicht das System durch die Verbindungslatten aus, bei größeren Dimensionsunterschieden werden Unterlegeplättchen verwendet. Für den gesamten Verlegevorgang inklusive des Transports der Elemente auf den Dachboden wird eine Richtzeit von nur 14 Minuten pro Quadratmeter veranschlagt. Der so entstandene Hohlraum zwischen Geschossdecke und Bodenplatten wird lückenlos und frei von Wärmebrücken im Einblasverfahren mit Isocell-Zellulosedämmung befüllt. Bereits bei der Verwendung von nur 18 mm dicken Holzwerkstoffplatten stellt die Konstruktion ein begehbares und äußerst tragfähiges System dar. Standardmäßig ist WoodyFix in drei Konstruktionshöhen lieferbar: in 220 mm, 260 mm oder 320 mm. Weitere Stärken können auf Anfrage angefertigt werden. Aufsprühbare Innendämmung Einer effizienten Wärmedämmung von Altbauten steht nicht selten der Denkmalschutz im Weg. Wenn die Außenfassade nicht angerührt werden darf, bleibt nur der Weg der bis Links, Mitte: Aufstellen der WoodyFix Basismodule und Befüllen des Holhlraums. Rechts: Aufsprühen einer Renocell- Innendämmung Charakteristische Raummerkmale bleiben beim Renovieren von Altbauten mit Renocell erhalten jetzt problematischen Innendämmung: Durch Innendämmungen sinkt die Temperatur des bestehenden Mauerwerks. Platten- oder Mattendämmstoffe liegen oft nicht bündig auf, da das alte Mauwerk selten eine wirklich ebene Oberfläche bildet. Es entstehen Hohlräume, in denen sich Kondensat bildet. Die Folgen: Die Bausubstanz wird durchfeuchtet und nachhaltig geschädigt. Renocell, das tragfähige, verputzbare Wandsystem aus Zellulosefasern, wird aufgesprüht und passt sich jeder Unebenheit nahtlos an. So werden nicht nur Hohlräume zwischen Dämmung und Mauerwerk vermieden, es können auch Rundungen und schiefe Oberflächen beibehalten werden, die alten Bauwerken ihren typischen Charakter geben. Renocell bildet dabei ein kapillaraktives Dämmsystem, bei dem Tauwasser an bestimmten Stellen ausfallen und schnell wieder an den Innenraum abgegeben werden kann. So bleibt das Mauerwerk trocken und das bringt zahlreiche Vorteile: Die Oberflächentemperatur der Wand erhöht sich und die Räume werden behaglicher. Die Aufheizzeiten verkürzen sich, die Heizkosten sinken, der Wert des Gebäudes steigt. Unzählige Gebäude können wieder als Wohn-, Ausstellungs- oder Geschäftsräume ganzjährig genutzt und vor allem wirtschaftlich beheizt werden. Derzeit läuft die Entwicklung einer Kombination mit einem Flächen-Temperierungssystem, das ein Tiroler Unternehmen herstellt. Damit ist in der Renocell Innendämmung auch gleich ein Heiz- und Kühlsystem für absolutes Wohlfühlklima integriert. Das Unternehmen Die 1992 gegründete ISOCELL VertriebsGmbH hat sich mit einer innovativen Produktpalette in den Bereichen Zellulosedämmung und Luftdichtheitssysteme am Bausektor einen Namen gemacht. Auch bei der Entwicklung von Einblasmaschinen ist das Unternehmen führend. Die Firmenzentrale hat ihren Sitz in Neumarkt am Wallersee (Salzburg), die Produktion der Zellulosedämmstoffe erfolgt in den beiden Werken in Hartberg (Steiermark) und Schoppen (Belgien) und seit April 2010 auch im neuen Werk in Plourin-lès-Morlaix (Frankreich). Neben der Zellulosedämmung hat sich ISOCELL bei Handwerkern und Planern als Problemlöser in Sachen Luftdichtheit etabliert. Mehr unter 59

60 Promotion Dämmstoffe Moderne Dämmstoffe von Isover Dachmodernisierung mit der Generation 032 Meist bieten ältere Häuser viel Potenzial, um Energiekosten zu senken und den Wohnkomfort zu steigern. Rund 30 Prozent der Heizenergie gehen allein über alte, ungedämmte Dächer verloren. Dem wirken Dämmmaßnahmen entgegen, die bezogen auf die Energieeffizienz dem Mindeststandard von U = 0,24 W/ (m²k) der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) entsprechen müssen. Empfehlungen für zukunftsweisende Dämmung und die Bedingungen der Förderbanken legen darüber hinausgehend ein noch anspruchsvolleres Niveau nahe. Erreicht wird das mit modernen Mineralwolle-Dämmstoffen wie den Produkten der Generation 032 von Isover: Mit ihnen sind die hohen Anforderungen an Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz kompromisslos zu erfüllen. Dank niedriger Wärmeleitfähigkeit (0,032 W/(mK)) erhöht sich die Dämmleistung im Vergleich zu herkömmlichen Mineralwolle- Dämmstoffen gleicher Dicke. Dadurch lässt sich in der Modernisierung besonders wirtschaftlich und energieeffizient dämmen: Dank hoher Dämmwirkung lassen sich im Vergleich zu WLG 035 oder WLG 040 schlankere Konstruktionen mit gleicher Effizienz erstellen. Das spart oft eine teure Sparrenaufdopplung und garantiert bei der Innendämmung den Erhalt des Wohnraums. Alternativ kann mit der Generation 032 bei festgelegter Dämmdicke eine höhere Energieeinsparung realisiert werden. Die nichtbrennbaren Glaswolle-Filze der Generation 032 verfü- Angenehm: Bei der Dachmodernisierung von außen bleibt der Wohnraum nahezu unbeeinträchtigt gen zudem über ausgezeichnete Schall- und Brandschutz-Eigenschaften (Euroklasse A1). Und die feine Faserstruktur führt zu hoher Steifigkeit und angenehmer Haptik. Das Dämmmaterial erlaubt daher eine präzise Schnittführung mit sauberen Schnittflächen. Dachsanierung von innen oder von außen? Gerade bei Bestandgebäuden stellt sich bei einer energetischen Modernisierung die Frage, von welcher Seite die Dämmstoffe eingebracht werden sollen. Die Entscheidung hängt in der Regel davon ab, ob das Dachgeschoss bewohnt wird oder leer steht und ob die Dachkonstruktion (Balken, Ziegel ) erhalten bleibt oder auch saniert werden muss. 60 mikado

61 Promotion Dämmstoffe Wohnkomfort drinnen, Baustelle draußen Mit einer Dachmodernisierung von außen bleibt der bewohnte Raum weitestgehend unbeeinträchtigt vom Baustellengeschehen, denn die notwendigen Dämmschichten werden von außen zwischen die Sparren gebracht. Mit dem Zwischensparren-Sanierungsfilz Integra ZSF-032 lässt sich ein altes Dach mit niedrigen Sparren auf einen energetisch modernen Standard bringen. Dank hoher Dämmleistung bietet er nicht nur effektiven Schutz vor winterlicher Kälte: Auch im Sommer beeinflusst er das Wohlfühlklima positiv und sperrt die Hitze aus. Zudem wirkt er schalldämmend und bietet den Bewohnern durch seine Nicht-Brennbarkeit vorbeugenden Brandschutz (Baustoffklasse A1). Mit der feinen Faserstruktur und der einseitigen Vlieskaschierung weist das Produkt deutlich angenehmere Verarbeitungseigenschaften auf. Auch bietet der wasserabweisende Dämmstoff maximale Sicherheit gerade wenn s beim Einbau unvorhergesehen doch mal anfängt zu regnen und nicht schnell genug abgeplant werden kann. Schwierige Stellen bei der Dachmodernisierung von außen, von denen die Qualität der gesamten Arbeit abhängt, werden mit der Universal- Modernisierungsplatte Integra UMP- 032 gemeistert: Dampfbremsen vor alten herausstehenden Nägeln zu schützen, Luftzwischenräume und Folien-Falten an Laschen und Zangen zu verhindern, Dampfbremsen in enge Zwischenräume von Streichsparren und Giebelwand zu verlegen oder bei Dachfenstern die Laibungsdämmung fachgerecht bis an die Rahmendämmung zu führen. Die Platte in den Dicken 20 mm, 30 mm und 40 mm und der Wärmeleitstufe 032 lässt sich angenehm verarbeiten und durch die feste Struktur leicht zuschneiden. Das Dachsanierungssystem von Isover umfasst zusätzlich das intelligente Luftdichtheits- und Feuchteschutzsystem Vario, das dem beauftragten Handwerker die qualitativ hochwertige und sichere Ausführung erleichtert. So wie die Dämmstoffe für den Außenbereich sind natürlich auch Der Klemmfilz Integra ZKF erlaubt eine präzise Schnittführung mit sauberen Schnittflächen Ein ergänzender Untersparren- Klemmfilz steigert die Energieeffizienz einer Zwischensparrendämmung nochmals um bis zu 30 % die Klebebänder mit wasserbeständigen Klebersystemen versehen, sodass das Dachsanierungssystem konsequent auf die besonderen Bedingungen beim Außeneinsatz ausgerichtet ist und somit eine größtmögliche Sicherheit bietet. Starkes Duo für die Dachmodernisierung von innen Ist das Dachgeschoss zurzeit unbewohnt oder wird an der Dachkonstruktion keine Veränderung von außen vorgenommen, empfiehlt sich die Dämmung von innen. Die Kombination von Zwischensparren- und Untersparren-Klemmfilzen der Generation 032 ermöglicht dabei, die hohen Anforderungen der EnEV und der Förderbanken an die Energieeffizienz leicht zu realisieren. Die beiden Klemmfilze tragen wie übrigens alle Isover Mineralwolle-Dämmstoffe für innen die Auszeichnung Der Blaue Engel schützt die Gesundheit. Zusätzlich wurde der Zwischensparren- Klemmfilz Integra ZKF von Öko- Test (Heft 10/2009) mit der Note sehr gut getestet. Das breite Liefersortiment des Integra ZKF reicht von 100 mm bis 180 mm. Eine einlagige Verlegung kann somit auch bei großen Sparrentiefen erfolgen. Das reduziert den Zeitaufwand, denn Messen, Zuschneiden und Einlegen zwischen die Sparren ist bereits nach einem Arbeitsgang erledigt. Das Einbringen eines Untersparren-Klemmfilzes in die Zwischenräume der ohnehin für die nachfolgende Innenbekleidung notwendigen Traglattung stellt eine höchst energieeffiziente Ergänzung für die Steildach-Dämmung dar. Ein zusätzlicher Untersparren-Klemmfilz wie der Integra UKF in 60 mm oder der Integra UKF in den Dicken 30 mm und 40 mm steigert die Energieeffizienz einer Zwischensparrendämmung nochmals um bis zu 30 %. Auch bei der Dachmodernisierung von innen garantiert das Luftdichtheits- und Feuchteschutzssystem Vario mit feuchtevariabler Dampfbremse und perfekt abgestimmten Klebeund Dichtstoffen größtmögliche Sicherheit für Verarbeiter und Bauherr. 61

62 Promotion Dämmstoffe Denkmalgerechte Sanierung mit TecTem von Knauf Perlite Rathausbüros zum Wohlfühlen KNAUF PERLITE/Rainer Rehfeld Das Rathaus der Kreisstadt Saarlouis ist ein mit einem klassischen Fensterachsensystem gegliedertes Gebäude, das an die städtebaulichen Rahmenbedingungen des Großen Marktes anlehnt. In Folge der starken Kriegsschäden wurden wesentliche Bereiche in den fünfziger Jahren neu erstellt. Die Bebauung orientierte sich dabei am historischen Grundriss der 1680 gegründeten Vauban schen Festungsstadt. Das neue Rathaus wurde zwischen 1951 und 1954 errichtet. Der 27 Meter hohe Rathausturm gilt als Wahrzeichen der Stadt Saarlouis. Ein Steinschnitt-Zyklus an der Frontseite, gestaltet vom einheimischen Bildhauer Simon, führt durch die wechselvolle Geschichte der saarländischen Stadt. Denkmalgerechte Sanierung Der Große Markt als Platzfläche, die ihn umgebende Platanenallee und das Rathausgebäude sind als Einzeldenkmale in der Denkmalliste Saarland geführt. Das Rathaus präsentiert sich mit seinen großflächigen Jurakalk-Fassadenplatten und dem Arkadengang im Erdgeschoss auf der Schauseite zum Großen Markt als gestaltprägendes Bauwerk innerhalb der den Platz umgebenden Fassaden. Das neue Rathaus wurde zwischen 1951 und 1954 errichtet und verkörpert ein positives Beispiel der Architektur der fünfziger Jahre. Das denkmalgeschützte Bauwerk wurde von innen mit TecTem Insulation Board Indoor gedämmt Ab 2005 wurde das Gebäude schrittweise saniert. Neben Investitionen in die Haustechnik wurden Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz durchgeführt. Wesentlicher Bestandteil waren hier eine hochwertige Innendämmung und die Erneuerung der Fensterverglasung. Hochwertige Innendämmung der Büroräume Das 2. Obergeschoss, eine komplette Büroetage, ist 50 Meter lang und 15 Meter breit, mit einem Flur, von dem links und rechts die Büros abgehen. Für die Dämmung der Büroaußenwände wurde das mineralische, kapil- 62 mikado

63 Promotion Dämmstoffe laraktive System TecTem Insulation Board Indoor eingesetzt. Das robuste und einfach zu verarbeitende System von Knauf Perlite hat hervorragende thermische Kennwerte ( = 0,045 W/ (mk)) und sorgt für ein gesundes und angenehmes Raumklima: Mit dem ph-wert 10 und der Fähigkeit, die Luftfeuchtigkeit zu regulieren, ist die mineralische Platte ideal zur Dämmung und gleichzeitigen Schimmelpilzvermeidung geeignet. Sie nimmt Kondensat auf und gibt es zeitverzögert wieder ab (Wasseraufnahmekoeffizient AW = ca. 1,98 kg/m 2 s0,5, Wasserdampfdiffusionswiderstand µ = 5-6). Feuchtespitzen in der Raumluft werden abgepuffert und die Oberflächentemperatur der Wand erhöht. Nachhaltige und umweltgerechte Materialien Die Dämmung der Büroetage des Rathauses Saarlouis erfüllt alle Anforderung nachhaltigen und umweltgerechten Bauens: Die innovative Dämmplatte ist aus natürlichem Perlite und mineralischen Bindemitteln hergestellt und hat ein geringes Gewicht. Sie ist absolut faserfrei und ohne Gesundheitsrisiken einzusetzen. Außerdem enthält sie keine toxischen Materialien und ist daher baubiologisch unbedenklich. TecTem Insulation Board Indoor wurde vom eco-institut Köln auf Emissionen und Inhaltsstoffe geprüft und erfolgreich zertifiziert. Sicherer Brandschutz Das System ist nicht brennbar und bietet einen hohen Feuerschutz (Baustoffklasse A1 nach DIN EN ). Im Brandfall entstehen keine gefährlichen Dämpfe. KNAUF PERLITE/Rainer Rehfeld tergrund fachgerecht vorbereitet, indem der alte Gipsputz abgeschlagen und anschließend die Oberfläche mit Kalkmörtel geebnet und geglättet wurde: Die zu dämmenden Untergründe müssen eben sein. Die Normen DIN und (Toleranzen im Hochbau) sind dabei zu berücksichtigen. Vor dem Anbringen der ersten Platten wurde auf dem Fußboden ein Entkopplungsstreifen montiert, dann der Klebespachtel vollflächig auf TecTem Insulation Board Indoor aufgebracht und mit einer Zahntraufel durchkämmt. Die Platten wurden in waagerechten Reihen im Verband mit einem Mindestplattenversatz 20 cm Das Gebäude präsentiert sich mit seinen großflächigen Jurakalk- Fassadenplatten und dem Arkadengang im Erdgeschoss auf der Schauseite zum Großen Markt als gestaltprägendes Bauwerk innerhalb der den Platz umgebenden Fassaden Bild links: Auf der Büroetage sorgt das einfach zu handhabende, kapillaraktive Dämmsystem für ein gesundes und angenehmes Wohlfühlklima bei hoher Dämmleistung Bild rechts: Deckenscheite aus Holz wurden als Lehre angebracht, um den Kalk- Grundputz im Stahlbeton- Sturzbereich aufzubringen angesetzt, unter gleichmäßigem Druck schiebend angedrückt und lotwie fluchtgerecht ausgerichtet. Die Verlegung erfolgte dicht gestoßen. Passstücke wurden einfach mit einem feinzahnigen Fuchsschwanz auf benötigte Maße geschnitten. An Wandöffnungen wie z. B. Fenstern wurde ausgeschlossen, dass die Stoßfugen der Dämmplatten über den Eckpunkten der Öffnungen oder den Anschlusszonen unterschiedlicher Bauteile liegen. Eckbereiche und Innenecken wurden verzahnt ausgeführt. Zur Vermeidung von Wärmebrücken wurden die TecTem-Laibungsplatten als flankierende Dämmung an einbindende Innenwände und Decken montiert. Aus optischen Gründen kann man die Stirnseite nach dem Verlegen mit dem Trockenbauhobel anschrägen. In den Büros des Rathauses Saarlouis war dies nicht notwendig, da eine circa 20 cm abgehängte Mineralfaserdecke eingezogen wurde und auf den Innenwänden Gipsplatten montiert sind. Einfache Montage ohne Dampfsperre Zur Verbesserung der Haftfähigkeit der Oberflächenbeschichtung wurde die gesamte Fläche mit der TecTem- Grundierung vorbehandelt. Der anschließende Auftrag des Flächenspachtels erfolgte maschinell in Bahnenbreite des Gewebes, anschließend wurde das Material mit einer Kapillaraktives Komplettsystem Verarbeitet wurden von der Firma Köhler Putz GmbH die 60 mm dicke Dämmplatte und das ergänzende TecTem-Zubehör wie Laibungsplatten, Klebespachtel, Füllmörtel, Grundierung, Gewebe und Flächenspachtel, die optimal aufeinander abgestimmt sind und die Dämmleistung sowie die Kapillaraktivität des Gesamtsystems gewährleisten. Zur Vorbereitung der Montage wurde der Un- KNAUF PERLITE 63

64 Promotion Dämmstoffe und Kanten der Platten sind erstaunlich stabil. Und wir konnten die Platten dadurch sehr gut und sauber auf Maß schneiden. Das ging sogar hochkant, mit einem speziellen Fuchsschwanz. Und eventuell auftretende Lücken bzw. Löcher an den Ecken oder zwischen den Platten waren ganz einfach mit TecTem-Füllmörtel zu füllen. Zahntraufel durchkämmt und das Gewebe vollflächig in das obere Drittel der Armierungsschicht eingebettet. In den Stoßbereichen überlappt das Gewebe mindestens 10 cm. Hierauf wurde der TecTem-Flächenspachtel aufgetragen. Auf eine Dampfsperre kann bei TecTem Insulation Board komplett verzichtet werden, da das natürliche mineralische Material kapillaraktiv ist und große Mengen an Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben kann. Damit ist eine wesentliche Gefahrenquelle für Mängel bei der Innendämmung ausgeschlossen. Bei Dämmsystemen mit Dampfsperre muss diese absolut luftdicht ausgeführt werden, um keinen Tauwasserausfall in der Dämmebene zu verursachen. Schon wenige undichte Stellen (Steckdosen, Kabeldurchlässe etc.) machen eine Dampfsperre wirkungslos. Kapillaraktive System sind hier klar im Vorteil. Anschlüsse, Kanten und Fugen An den Ecken von Einschnitten in das Innendämm-System wie z. B. Fenster wurden zur Aufnahme von Kerbspannungen zusätzliche Armierungsstreifen (circa 50 x 30 cm) im Winkel von 45º in den Flächenspachtel eingebettet. An den Fenstern wurden die Anputzprofile auf die gewünschte Länge zugeschnitten und der Laibungsplattendicke entsprechend auf die sauberen Fensterrahmen aufgeklebt und fest angedrückt. Plattenüberstände an Ecken konnten nach der Montage einfach mit dem Messer oder Fuchsschwanz beseitigt werden Zur Vermeidung von Wärmebrücken wurden die TecTem- Laibungsplatten als flankierende Dämmung an die Fensterlaibungen montiert Teilansicht der mit TecTem Insulation Board gedämmten Büroetage im 2. Obergeschoss KNAUF PERLITE Das am Anputzprofil befestigte Gewebe wurde später in die Armierungsschicht eingebettet. Das Fugendichtband wurde entsprechend der Fugendimensionierung in die Anschlussbereiche eingepasst. Für stoßfeste Büroraumkanten bzw. -außenecken wurden Kantenprofile mit alkalibeständigem Glasfasergewebe in den Flächenspachtel eingearbeitet. Auch hier wurde das anschließend aufgebrachte Gewebe mindestens 10 cm überlappend auf das Gewebe des Kantenprofils gelegt. TecTem eignet sich sehr gut, weil die Platte härter ist als viele andere Platten zur Innendämmung, so Rainer Köhler vom Innendämmspezialisten Köhler Putz GmbH. Die Ecken KNAUF PERLITE/Rainer Rehfeld Ohne Wärmebrücken Das bei einer Innendämmung mögliche Risiko der Wärmebrücken konnte bei dieser hochwertigen und sachgerechten Verarbeitung komplett ausgeschlossen werden. Statt einzelner Steckdosen befinden sich jetzt auf der Dämmung Kabelkanäle aus Aluminium, die die Vielzahl der in den Büroräumen benötigten Kabel tragen und über kleine schmale Stahlträger direkt mit dem Mauerwerk verbunden wurden. Unterhalb der Kabelkanäle stehen die Heizkörper auf Konsolen, sind also mit der Außenwand nicht unmittelbar verbunden. Mitarbeiter fühlen sich wohl Die Außenwände der Büroetage des denkmalgeschützten Rathauses sind mit TecTem Insulation Board Indoor hervorragend von innen gedämmt. Das Ergebnis ist ein gesundes und angenehmes Raumklima für die täglich genutzten Büroräume, in dem sich die Mitarbeiter/innen rundum wohlfühlen. KNAUF PERLITE/Rainer Rehfeld 64 mikado

65 Promotion Dämmstoffe Gutex: Prüfzeugnisse im Brand- und Schallschutz für Holzfaserdämmplatten Ein Plus an Lebensqualität Das Hausmodell von Gutex verdeutlicht die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für Holzfaserdämmplatten wichtigeren Anliegen und ist u. a. ausschlaggebend für die Lebensqualität und damit den Verkaufswert einer Immobilie. Durch die hohe Porosität, ihr hohes Raumgewicht und ihre Biegeweichheit haben Holzfaserdämmplatten für den Schallschutz entscheidende Vorteile gegenüber anderen Dämmplatten. Im Fokus bei Gutex Holzfaserdämmplatten stehen nicht allein der Hitzeschutz im Sommer und der Kälteschutz im Winter. Eine weitere wichtige Schutzfunktion stellt die Schalldämmung dar. Lästige Geräusche, die vom Nachbarn oder von der Straße ins Gebäude dringen, werden von den offenporigen Holzfaserdämmplatten sehr stark geschluckt. Bei der Bauteilplanung kommt als zusätzlicher wichtiger Aspekt der Brandschutz hinzu. Daher hat Gutex in Zusammenarbeit mit anerkannten, unabhängigen Instituten kombinierte Brand- und Schallschutzprüfungen gemacht, deren Ergebnisse Architekten und Holzbaubetrieben Hilfestellung bei der Planung geben. Brand- und Schallschutz Konstruktionen mit Gutex Holzfaserdämmplatten sind sehr variabel. Geprüfte Aufbauten mit Gutex Dämmplatten erreichen die Feuerwiderstandsklasse F30-B bis F90-B. F90 bedeutet ein Standhalten der Konstruktion für 90 Minuten. Holzfaserdämmplatten bieten durch ihre bauphysikalischen Vorteile der natürlichen Feuchtigkeitsregulation und Diffusionsoffenheit hohe Wohngesundheit. Der Gesundheitsaspekt im Brandfall ist ebenso wichtig, da abgesehen von Kohlendioxid keine giftigen Dämpfe entstehen. Ein Weiterbrand wird durch Verkohlen der oberen Schicht verzögert. Abtropfen und Schmelzen, wie bei manchen anderen Materialien, sind bei Holzfaserplatten ausgeschlossen. Die Reduzierung der Schallbelastung im Innenraum wird gerade im Großstadtbereich zu einem immer Beispiel: Gebäudetrennwand Die DIN-Normen verlangen bei Gebäudetrennwänden Mindestwerte für Brand- und Schallschutz, gefordert ist die Feuerwiderstandsklasse F90 und ein Schallschutzwert R`w von 57 db am Bau (Schallschutzanforderung unter Laborbedingungen mindestens 64 db). Dies kann durch die Kombination von Gutex Holzfaserdämmplatten und anderen Baustoffen erreicht werden: Gutex bietet als einziger Hersteller mit zwei allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen ift Rosenheim (P ift) und MFPA Leipzig (P-SAC 02/III-321) ein Instrument, in dem gleichzeitig Schallund Brandschutzkennwerte für verschiedene Konstruktionsalternativen nachgewiesen werden. Die Tabellen links zeigen auf, wie flexibel die Konstruktion von Gebäudetrennwänden gestaltet werden kann. Bei jeder Kombinationsmöglichkeit sind die Anforderungen an den Schall- und Brandschutz (F90, 57 db) erfüllt. Unten die schematische Darstellung des Wandaufbaus Trennfuge Beplanung innen Gefachdämmung Beplanung innen Konstruktion 65

66 Promotion Dämmstoffe Zellulosedämmung von isofloc Energieeffizienter Mehrfachschutz Den ersten Behausungen der Menschen in Höhlen, Zelten und Jurten mit Holzleichtbaukonstruktion folgten Pfahlbauten und Holzhütten. Später kamen Lehm- und Steinbauten, oftmals mit einer Dachkonstruktion aus Holzteilen, hinzu. Die ersten Formteile waren noch baumstammlang, meist schlank und verjüngend. Bald manifestierte sich eine Bearbeitung des Grundmaterials, die in ihrer Ausprägung das Handwerk im westeuropäischen Fachwerkbau kultiviert hat. Der wichtigste Aspekt neben den soziologischen Effekten des Zusammenwohnens war der Schutz vor Umwelteinflüssen. Doch auch der Schutz der Konstruktion selbst war erstrebenswert. Kombination von Ästhetik, Wohngesundheit und Energieeffizienz In der weiteren Entwicklung von Gebäuden spielte der Schutzaspekt sowohl für die Bewohner als auch für die Konstruktion eine Rolle. Aus dieser Kombination erwuchs die Gebäudeplanung. Die sinnvolle Ergänzung der verwendeten Materialien wurde zur Basis des zeitgemäßen, sowohl energieeffizienten als auch wohngesunden Bauens. Dabei bietet sich Holz aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften in mehrfacher Hinsicht an: als konstruktives Material mit hoher technischer Leistungsfähigkeit und einer positiven CO 2 -Bilanz, als Verkleidungsmaterial für unsichtbare oder/und sichtbare Ebenen und als Rohstofflieferant für diverse Füllstoffe, an die hohe Ansprüche gestellt werden. Heutzutage entstehen modernste Gebäude in Holzbauweise, die völlig unterschiedlich die Eigenschaften von Holz zur Geltung bringen. Gerade beim energieeffizienten Bauen kommt es auf die intelligente Kombination von Materialien und Konstruktion an. Das System isofloc ein Recycling-Produkt mit hoher Dämmwirkung Beim Begriff Energieeffizienz wird häufig der Fokus auf die Energieer- Aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften bietet sich Holz am Bau als konstruktives Material, als Verkleidung oder als Rohstofflieferant für verschiedene Füllstoffe an Zellulose (im Bild bei einer Kuppeldämmung) verfügt neben hervorragenden Wärmeschutz- Eigenschaften über hohe diffusionstechnische Effekte zeugung gerichtet, nicht auf die Vermeidung von Energieverbrauch. Dabei muss unverbrauchte Energie gar nicht erst erzeugt werden, wie das System isofloc beweist. Das Material wird aus alten Tageszeitungen, ohne Emissionen, nur mit Strom aus Wasserkraft hergestellt und auf ein Drittel des späteren Hohlraums komprimiert. Auf der Baustelle wird es meist ebenerdig stationiert und pneumatisch zu den zu dämmenden Hohlräumen transportiert. Diese Technik gewährt sowohl Holzschutz als auch Bewohnerschutz. Denn neben seinen Kälte- und Wärmeschutzeigenschaften verfügt das Zellulosematerial wegen seinen Sorptionsfähigkeiten über hohe diffusionstechnische Effekte: etwa als Vollkonstruktionsdämmung im modernen Holzbau, nachträgliche Innendämmung in Fachwerkbauten, Kuppeldeckendämmungen in Kirchen, nachträgliche oder geplante Flachdachdämmungen auch unter dampfdichten Abdichtungen sowohl im Geschosswohnungsbau als auch im Objektbereich bis zum Passivhausstandard. So ergänzt die Zellulosefaser den Holzbau, nicht nur durch die Artverwandtschaft des Materials, sondern auch durch seine Mehrfachschutzwirkung. 66 mikado

67 Produkte Software Statik für Holzbauer Mit dem Modul HOLZ Pro in Kombination mit den Hauptprogrammen RSTAB oder RFEM ermöglicht Dlubal, statische Berechnungen im Holzbau nach den aktuellen Normen. Bei der Bemessung nach Eurocode 5 stehen nationale Anhänge zur Verfügung. Die Eingabe der Struktur- und Belastungsdaten erfolgt über ein Menü. Das Programm führt nach Ergänzung der erforderlichen Parameter automatisch die Nachweise von Tragfähigkeit, Gebrauchstauglichkeit und Brandschutz durch. Zusätzlich lassen sich mit den Programmen RX-HOLZ Brettschichtholzträger, Durchlaufträger, Stützen, Koppelpfetten und Rahmen bemessen. Kostenlose Demoversionen stehen zum Download bereit. Ing.-Software Dlubal GmbH D Tiefenbach ı Telefon / ı Die beiden Kataloge von Bierbach zeigen 2700 Produkte für Holzbauer Befestigungstechnik Die Qual der Wahl Über 2700 Produkte finden sich in den Katalogen Schraubentechnik und Holzbautechnik von Bierbach. Sie lassen sich kostenlos beim Hersteller anfordern oder als PDF von dessen Website herunterladen. Neben bewährten und bekannten Produkten finden sich darin auch viele Innovationen von der Allzweckschraube bis zum Zugankersystem. Alle technischen Daten wie Maße, Materialbeschaffenheit und Haltekräfte sind übersichtlich dargestellt. Ergänzend illustrieren zahlreiche Fotografien die Anwendungsmöglichkeiten. BiERBACH Befestigungstechnik GmbH & Co. KG D Unna ı Telefon / ı 67

68 Produkte Stehleitern Gerade in der Schräge Die Stehleitern Topic 1061 besitzen integrierte Holmverlängerungen bis zu 102 cm. Das ermöglicht den Niveauausgleich im unebenen Gelände. Gefertigt ist die Holmverlängerung aus einem speziellen innenverstärkten Strangpressprofil, was auch bei Arbeiten mit vollständig ausgefahrenen Verlängerungen für eine hohe Stabilität und Sicherheit sorgt. Reißfeste Gurtbänder aus Polyester dienen als Spreizsicherung, die Kunststofffüße wirken rutschhemmend. So ist auch bei unterschiedlichen Bodenniveaus ein professionelles und vor allem sicheres Arbeiten gewährleistet. Lieferbar sind vier verschiedene Ausführungen mit 5, 6, 7 und 8 Sprossen für Standhöhen von 0,80 m bis 1,60 m. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG D Güglingen-Eibensbach Telefon /70-0 Eine sichere Lösung nicht nur im Treppenhaus ist die Aluminium- Treppenstehleiter Topic 1061 von Layher Handy Kleiner Aufpasser Das neue Sentinel XP3 ist ein robustes Outdoor-Handy und damit auch für Baustellen geeignet. Aufgrund seines besonders leistungsfähigen Empfängers nimmt es ein Signal auch dann noch zuverlässig auf, wenn es unter mehreren Schichten Kleidung verborgen ist. Das Handy bietet umfangreiche Funktionen zur Notfallortung nach DIN-Norm und ist in Deutschland über die Fa. Presentec erhältlich. Für den Notfall verfügt es über eine sog. Totmann-Schaltung, die heftige Stöße und Schläge sowie freien Fall und Bewegungslosigkeit registriert. Darüber hinaus sorgt eine rot gekennzeichnete Notruf-Taste für schnelle Hilfe vor Ort. Presentec GmbH D Hamburg Telefon 0 40/ Mit der roten Notruf-Taste lässt sich mit dem Sentinel XP3 bei einem Unfall schnell Hilfe rufen 68 mikado

69 Produkte Dachziegel Geschichtsträchtige Form Die Hohlpfanne kommt als Klassiker unter den Dachziegeln besonders oft bei der Sanierung und Renovierung historischer Gebäude zum Einsatz. Laumans produziert sie mit Lang- und Kurzschnitt und mit umfangreichem Zubehör. Die Farbpalette ist breit. Durch ein besonderes Herstellungsverfahren entstehen spezielle Farbtöne. Beim Natur-Brand durchziehen die Farben den gesamten Ziegelkörper, weisen deutliche Farbnuancen auf und sorgen auf der Dachfläche für ein lebendiges Farbspiel. Gebr. Laumans GmbH & Co. KG D Brüggen-Bracht Telefon / Luftdichtungsmanschette Belastbare Verbindung Die hochelastischen EPDM-Luftdichtungsmanschetten legen sich als Tülle um das Rohr/Kabel und verkleben sich mit dem Material, das durchdrungen wird. Über 50 verschiedene Typen umfasst das Angebot des Herstellers. Verklebungen sind auf verschiedenen Untergründen möglich: auf Holzfaserplatten, OSB-Platten, Dampfbremsen, Dampfsperren, Unterspannbahnen, Mauerwerk, Beton und Metall. Die Manschetten besitzen die Zertifizierung der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in Anlehnung an die DIN DVGW und an die DIN 4108, Teil 7, mit Erfüllung der Anforderungen aus der Energieeinsparverordnung (EnEV) EISEDICHT Luftdichtungsmanschetten ı D Rinteln Telefon / ı Wir geben Holz eine neue Dimension BS-Holzbauteile für den Ingenieurholzbau Gerade und gekrümmte Träger bis 60 m Länge Bögen, keilgezinkte Rahmen und Sonderformen, CNC-Abbund Gerades Brettschichtholz aus dem Expressprogramm Alle Querschnitte bis 1 m Höhe und 18 m Länge Just-in-time-Lieferung frei Haus Auf Wunsch abgebunden als montagefertiger Bausatz W. u. J. Derix GmbH & Co Dam Niederkrüchten Tel 02163/89880 Fax 02163/ Internet: Industriestr Westerkappeln Tel 05456/ Fax 05456/ Internet: Die Gummitülle der Luftdichtungsmanschette liegt stets eng an und geht durch ihre Elastizität jede Materialarbeit mit Eine Auswahl unserer Referenzen finden Sie hier: Die ganze Bandbreite des Holzleimbaus 69

70 Produkt & Praxis Nagelplattenbinder Durchdachter Dachstuhl Ein Wohnhausdach muss nicht kompliziert und teuer sein. Der Einsatz von Konstruktionen aus Nagelplattenbindern bringt große Vorteile. Ein unterfränkischer Fertighaushersteller hat das schon früh erkannt und arbeitet seit 20 Jahren damit. Elegant und edel sieht das Einfamilienhaus von Wolf-Haus aus Vom Gerüst aus positionieren und befestigen die Zimmerer es mit Ankernägeln und Winkeln am Holzrähm, beim Ringanker mit Ankerbolzen und Halfenschiene. Anschließend montieren die Zimmerer die übrigen Binder. Montagelatten helfen ihnen beim richtigen Positionieren und halten die Konstruktion zunächst provisorisch. Regendichtes Dach in nur einem Arbeitstag Der Fertighaushersteller Wolf- Haus ist ein über 100 Jahre altes Familienunternehmen mit Sitz in der unterfränkischen Ortschaft Gefäll. Für die Dächer seiner individuell geplanten und in Holzrahmenbauweise erstellten Wohnhäuser setzt er seit 20 Jahren Nagelplattenbinder ein. So auch beim Bau eines Einfamilienhauses in Stadtlauringen. Kompletter Baukasten mit präziser Anleitung Der Montagetrupp geht entspannt zu Werke. Alle Bauteile des Dachstuhls hatte die Krug Holzsystembinder GmbH in ihrem Werk vorgefertigt, fix und fertig sortiert, gebündelt, beschriftet und nun per Lkw als Komplettpaket auf die Baustelle geliefert. Der Lkw-Fahrer übergibt dem verantwortlichen Zimmermeister Marco Lorenz die Montageanleitung. Darin erläuterte der Statiker des Herstellers auf Plänen und Zeichnungen gut verständlich, wie vorzugehen ist und was die Zimmerer alles zu beachten haben. Lorenz breitet sie aus und spricht mit seinen beiden Mitarbeitern alle wichtigen Arbeitsgänge und Knotenpunkte durch. Dann beginnt das Team, die Bauteile zusammenzufügen. Das läuft im Prinzip immer nach dem gleichen Schema ab. Hier beim Einfamilienhaus-Satteldach bauen die Zimmerer zuerst die Binderböcke, die aus einem Binderpaar mit aussteifenden Windverbänden bestehen, am Boden zusammen. Danach hebt ein Kran das aussteifende und stabilisierende Element auf das Wandrähm in der Nähe des Giebels. Die Giebelbinder liefert Krug verschalt und ausgesteift auf die Baustelle Bei Satteldächern liefert Krug auf Wunsch die Giebelbinder komplett verschalt und ausgesteift auf die Baustelle so auch hier. Lorenz schätzt diesen Service, weil das die Montagezeit deutlich verkürzt. Bei der kraftschlüssigen Verbindung aller Elemente vom Windverband zu Bindern, Druckstollen und Windrispenbändern fühlt er sich auf sicherem Terrain, denn Art, 70 mikado

71 Produkt & Praxis Axonometrie der Nagelplattenbinder-Dachkonstruktion Anzahl und Position der Nägel sind in der Montageanleitung vom Statiker exakt vorgegeben. Mit der Befestigung der Druckstollen werden die einzelnen Binder entlang des Firstes nochmals gerichtet und stabilisiert. Bohlen der Größe 4 x 10 cm und 5 x 14 cm leiten die Lasten vom Windverband das ist ein in der Dachebene liegender Fachwerkträger zu den Windrispen. Die spannen sich diagonal über die Dachflächen und leiten die Kräfte über Zug ins Auflager. Anschließend bringen die Zimmerer dann gleich Unterspannbahn, Konterlattung und Lattung für die später zu verlegende Ziegeldeckung auf. Die Kürze der Montage verblüfft selbst den erfahrenen Zimmermeister immer wieder aufs Neue. Innerhalb eines Tages sitzt die Dachkonstruktion, ist zudem regendicht und bereit für die weiteren Arbeiten. Wie ein Bausatz ließ sich die Montage mit drei Arbeitskräften schnell und passgenau erledigen, obwohl es sich um Unikate handelt, denn für jeden Grundriss und jede Dachform wird eine optimale Lösung entwickelt. Statisches System macht Grundrisse flexibel Der Windverband sitzt in Giebelnähe und stabilisiert den Dachstuhl Nach einem Tag ist der Dachstuhl montiert, regendicht und bereit für die Ziegeldeckung Wie die Dachkonstruktion konkret aussieht und welcher Bindertyp zum Einsatz kommt, hängt natürlich auch davon ab, wie der Dachraum später genutzt wird. Hier in Stadtlauringen dient er zum Wohnen, weshalb der sog. Studiobinder Verwendung fand. Der ist kein Fachwerkträger aus Obergurt, Untergurt und Füllstäben, sondern besitzt zur Lastabtragung entsprechend starke Holzprofile. Ab 8 m Spannweite hätte er ein Mittelauflager benötigt, doch das war hier noch nicht der Fall. Abends, am Ende eines langen Arbeitstages, kommt die Bauherrenfamilie vorbei und freut sich mit den Zimmerern über das gelungene Dach. Der lang gehegte Wunschtraum vom eigenen Haus hat in kurzer Zeit Gestalt angenommen. Der Anblick lässt die Sorgen und Zweifel verschwinden. Jetzt könnte es theoretisch ein paar Tage regnen. Das Dach ist ja dicht. Nichts kann passieren. Produkt in Kürze Produkt: KRUG Nagelplattenbinder Komponenten: Technisch getrocknetes Vollholz aus Fichte, Sortierklasse S10 nach DIN 4074, sägerau und imprägniert Alternativ: Konstruktionsvollholz (KVH) Nagelplatten M14 Einsatz: Preiswerte Lösung für Dachtragwerke Spannweiten: 5 bis 35 m Alle gängigen Dachformen möglich Hersteller: KRUG Holzsystembinder GmbH D Stadtlauringen Telefon / Das statische System ist immer klar und einfach: Zwischenwände oder Stützen braucht das Dach für die Abtragung der Lasten nicht es ruht allein auf den Außenwänden. Dadurch lässt sich der Grundriss frei gestalten und jederzeit umbauen, ohne dass dann neue statische Berechungen notwendig würden. 71

72 mikado Holzbau-Branchenführer Baustoffe Dämmstoffe Feuerschutz )HXHUVFKXW] Abdichtungen PLW :ROPDQLW )LUHVWRS Nagelplattenbinder *h7(h%(5:$&+7( -85$ 1$*(/3/$77(1%,1'(5 I U 9ROOKRO] +RO]ZHUNVWRIIH /HLWHQVWUD H 5LHGHQEXUJ 7 ) JHP (1 (XUR.ODVVH % V G ',1 % IDUEORV,QQHQ XQG $X HQEHUHLFK ELV P /lqjh (3'0 3ODQHQ ZZZ MXUD KRO]EDX GH LQIR#MXUD KRO]EDX GH -85$ +2/=%$8 *PE+ 5LHGHQEXUJ I U %DONRQH EHJU QWH 'lfkhu XVZ ',1 %DXGLFKWXQJHQ +RO] %U QHU *PE+ /DQJH 6WHLJ 7HO LQIR#KRO] EUXHQHU GH %UlXQOLQJHQ )D[ ZZZ KRO] EUXHQHU GH I U +RO]KlXVHU 1LOVVRQ ([SRUW,PSRUW *PE+ 7HO )D[ ZZZ QLOVVRQJPEK GH Bauteile,KU HUIDKUHQHU XQG VROLGHU 3DUWQHU Absturzsicherung Nagelplattenkonstruktionen Schweizer Holzfaserplatten. Baustoffe der Natur. PAVATEX GmbH Wangener Strasse 58 D Leutkirch Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) KLH Massivholzplatten für Decke, Dach und Wand Z Tel. ( ) Fax. ( ) Nahezu jede architektonische Form realisierbar! KERSCHBAUM HAUS Tel.: (09847) Triebweg 3, Buchheim Burgbernheim Betriebsmittel Werkzeuge Lager Brettschichtholz Kragarm-Regale Qualitätsprodukte für Handel & Handwerk,QWHUQHW ZZZ KRO]EDX MDQVVHQ GH ( 0DLO LQIR#KRO]EDX MDQVVHQ GH Neu und gebraucht Tel.: Fax Singer Regale & Hallenbau, Au HAAS-Massivholzplatte Paletten-Regale HAAS Holzprodukte GmbH Industriestraße 8 D Falkenberg Telefon / Telefax / Montage-/Transporthilfen =HUWLIL]LHUWH 1DJHOSODWWHQ %LQGHU DXV QDFK ',1 +RO]IHXFKWH %DKQKRIVWUD H ' :HUOWH 7HO )D[ Plattenträger, Türheber, Kantenzwingen, Uni-Zwingen, Korpuszwingen, Gehrungszwingen, Balkenzüge, Pressenputzer Schwaiger GmbH A-6130 Schwaz, Fiecht-Au 32 Tel. +43(0) , Fax-DW 5 / 72 mikado

73 mikado Holzbau-Branchenführer Dienstleistung Abbund Grafische und numerische Informationstechniken EINZIGARTIG. WIE IHRE AUFGABEN. Holzbau Ingenieurholzbau Aufstockungen leicht gemacht! Holzrahmenbau & Dachelemente - die geniale Kombination Wir liefern - Sie montieren! Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung! Wir freuen uns auf Ihre Anfragen. GranIT GmbH Uhlandstr. 73 D Pfullingen Tel. +49 (0)7121/ KOMPLETT- LÖSUNGEN FÜR DEN HAUSBAU CAD / CAM Fassade Profilholz direkt vom Hersteller. Ihr Partner in Sachen HOLZLEIMBAU Beratung Planung Konstruktion Statik Lieferung BS-Holz, konstruktiv und gerade Tel / Tel / HAMMER ABBUNDTECHNIK GMBH Fichtenberg Königshofen Tel / , Fax / Säge- und Hobelwerk Josef Falter & Sohn Machen Sie Markt mit unseren Systemen! Partner des Handwerks für Lohn-Abbund und Holzelementbau Einheimisches Lärchenholz für Hausverschalung Top-Rauteschalung verschiedene Maße Außenschalungen Dachelemente Deckenelemente Nagelplattenkonstruktionen Wandelemente High-Tech-Abbund Komplettbausätze Bei der Talmühle VS-Tannheim Tel / Fax 07705/ EDV Untertal Schuttertal Tel: / Fax: / Wetterkeilschalung roh + gehobelt Fußboden Lärche + Douglasie Dielen, Kantholz Bauholz nach Liste Neuruppin Philipp-Oehmigke-Str. 2 ( ) Fax: Elsnigk Scheudersche Str. 11 ( ) Fax: Mechernich Veynaustr. 9 ( ) Fax: OPITZ ww w. a l ph a- s of t ware.eu Alpha-Software GmbH Kapellenweg Bad Waldsee Fon: Fax: Ich möchte bei meinen Kunden immer präsent sein und nutze die Möglichkeit des Eintrages. Bestellung unter oder per Fax oder per Eintrag 45 x 30 mm 55, pro Ausgabe Eintrag 45 x 40 mm 75, pro Ausgabe Eintrag 45 x 50 mm 90, pro Ausgabe Weitere Formate und Rubriken auf Anfrage Bezugszeitraum mindestens 12 aufeinander folgende Ausgaben Firma: Name: Straße: PLZ/Ort: Tel./Fax: 73

74 Zimmermeisterdach Schneesicherung Schneesicherung Lawinenschutz am Dach Was den Wintersportler freut, kann für den Hausbesitzer zum Problem werden. Gerade bei Witterungswechsel bergen Schneemassen auf dem Dach ein hohes Risiko. Die Schneesicherung gehört in die Beratungspflicht des Zimmerers. Schnee und Eis können Dach schädigen Gletscher und Lawine machen es im Großen vor: Ohne Rücksicht nehmen sie auf dem Weg ins Tal alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Bezogen auf das Dach ergibt sich daraus die Anforderung, Schnee und Eis auf dem Dach zu halten und Bewegungen wie Abrutschen zu verhindern. Maßgebliche Einflussfaktoren auf die Größe der Schneelasten sind die lokale Klimazone und die topografische Höhe. Das Schneeklima zeigt im Eurocode 1 oder der DIN eine Schneelastzonenkarte. Die Karte gibt die Schneeintensität für verschiedene geografsche Regionen mit Bauwerksstandorten bis 1500 m über NN an. Die DIN gilt seit bauaufsichtlicher Einführung 2007 auch im jeweiligen Landesbaurecht. Mit dem Sicherheitskonzept der DIN wurden auch die Schneelastzonen überarbeitet. Das Normenwerk macht aber auch deutlich, dass nicht alle möglichen Sonderfälle wie außergewöhnliche Schneeereignisse abgedeckt werden können. Auch wenn die DIN die Beanspruchung des Daches durch Schnee- und Eislasten regelt, ergeben sich nur unzureichende Anhaltspunkte für die Betrachtung der komplexen Phänomene, die mit Schnee und Eis auf dem Dach verbunden sind. Universelle Elemente kommen bei fast allen Bedachungsmaterialien zum Einsatz Erwartete Schnee- und Eislasten führen zu entsprechenden Zusatzmaßnahmen und ausreichender Dimensionierung der Dachlattung. Dachdetails müssen so ausgeführt sein, dass abrutschender Schnee oder Eisschanzen keine Schädigungen an der Dachfläche anrichten. Darüber hinaus ist zu klären, ob und wie die eingebauten Systemteile den erhöhten Anforderungen gewachsen sind. Unter bestimmten Extremwetterlagen oder bei unzureichender Beachtung bauphysikalischer und konstruktiver Rahmenbedingungen können Schäden an der Deckung auftreten. Unterschiedlich temperierte Zonen können dazu führen, dass aufliegender Schnee teilweise antaut, an anderer Stelle wieder gefriert und sich zum Beispiel in Kehl- und Traufbereichen Eisschanzen bilden, die zu Schäden an der Deckung führen. Andere Schadensbilder zeigen gebrochene Pfannen unterhalb von eingebauten Schneefangsystemen. Auch hier führen unterschiedlich temperierte Zonen auf dem Dach zur Bildung von Eispanzern und in der Folge zu dynamischen Lasten, die die Dachdeckung schädigen können. Verkehrssicherungspflicht des Bauherren Auch wenn es keine eindeutigen Regeln für den Einbau von Schneefangsystemen gibt, soll der Schnee nach Möglichkeit auf der gesamten Dachfläche verbleiben und nicht abrutschen. Hier greifen die Landesbauordnungen mit ihren Hinweisen zur 74 mikado

75 Zimmermeisterdach Schneesicherung Verkehrssicherungspflicht des Bauherrn. Sie enthalten Regelungen, nach denen an Dächern an Verkehrsflächen und über Eingängen Vorrichtungen zum Schutz gegen das Herabfallen von Schnee und Eis haben müssen, wenn es die Verkehrssicherheit erfordert. So sollen Menschen davor geschützt werden, durch das Herabfallen von Schnee, Eis und Dachteilen verletzt zu werden. Die Regelungen können sich dabei sowohl auf öffentliche Wege und Straßen beziehen wie auch auf gemeinschaftlich genutzte Flächen wie Wege zu Müllbehältern oder auch Wege für Dienstleister wie z. B. Postboten. Vorschläge für Schneesicherung Häufig werden vom Planer einer Baumaßnahme oder vom ausführenden Betrieb Vorschläge für die Schneesicherung erwartet. Auch Bauaufsichtsbehörden können ergänzende Regelungen für den Einbau von Schneefang-Elementen aufstellen. Die Regelungen enthalten oftmals konkrete und praxisgerechte Angaben über die Art der Maßnahme, also der Höhe der Gitter oder auch den Durchmesser von Rundhölzern. Der ortskundige Zimmerer ist gefordert, seinen Kunden über entsprechende ortsübliche Vorschriften aufzuklären. Oft reicht hier ein Anruf bei der örtlichen Bauaufsichtsbehörde aus. Von den öffentlichen Verpflichtungen nicht erfasst sind die privaten Zonen eines Grundstücks. Aber auch hier kann z. B. zum Schutz von spielenden Kindern gegen herabfallende Dachlawinen eine entsprechende Sicherungsmaßnahme sinnvoll sein. Auch wenn Lawine nur mit einem e geschrieben wird, zeigt sich das Bedrohungspotenzial Trapac- Schneegittersystem Die Wirkung eines effektiven Rückhalts auf dem Dach: Links hält ein Schneefang die weiße Pracht, auf der rechten Seite fehlt er Schneesicherungsmaßnahmen Stabile Schneefangsysteme an der Traufe, auch in mehreren Reihen übereinander verlegt, können in Verbindung mit dem Einbau von Schneenasen Schnee und Eis auf der Dachfläche halten. Das betrifft gerade auch die kritischen Bereiche an der Kehle. Auch hier kann der Einbau einer größeren Anzahl Schneenasen die Sicherheit erhöhen. Die Schneenasen werden regelmäßig und versetzt über die Dachfläche verteilt. Zusätzliche Schneenasen erhöhen die Sicherheit gegen abrutschende Schneemassen. Universell einsetzbare Systeme wie Schneefanggitterhalter und Schneebalkenhalter bieten Schutz vor abrutschenden Schneemassen. Doch nur bei ordnungsgemäßer Befestigung kann die Druckbelastung in die Tragkonstruktion weitergeleitet werden. Enge Stützabstände der Schneefangsysteme und der Einbau einer Stützlatte verhindern zusammen mit der Befestigung der Dachpfannen bei hohen Anforderungen ein Verrutschen der Deckung bei Dachlawinen. Zur Reduzierung der Durchbiegung unter Schneelast können auch stärkere Dachlatten als üblich eingesetzt werden. Bei aufgeständerten solarthermischen und Photovoltaik-Elementen ergibt sich ein neues Sicherheitsrisiko. Aufgrund von Erfahrungswerten und den Schneelastzonen 1 bis 4 muss der Dachhandwerker vor Ort beurteilen, welche Abstände für die Halter zu wählen sind. Sie sollten nicht über 90 cm liegen. In schneereichen Regionen ist es sinnvoll, die Abstände zu verkleinern und ggf. zwei Reihen von Schneefangsystemen zu verwenden. Dabei können sie zum besseren Schutz durchaus auch in mehreren Reihen übereinander 75

76 Zimmermeisterdach Schneesicherung ETA-06/0138 Einfamilienhäuser Z Mehrfamilien- und Reihenhäuser AT - 3/ Mehrgeschossige Bauten Seniorenhäuser PCC AT.C 42.H00041 PCC AT.C 42.H00264 Bürogebäude Hallenbau Kommunalbau van Kempen GmbH D Adelsried Streitheimer Strasse 22 Tel +49 (8294) Fax +49 (8294) Das Trapac- System kann auch nachträglich in das Dach eingebaut werden angeordnet werden. Übliche Elemente sind Schneefanggitter und Rundbohlen mit entsprechenden Schneebalkenhaltern. Bei nachträglicher Montage ragen die Elemente über die vorhandenen Sicherheitselemente hinaus. Schneefanggitter können dann nicht mehr wie vorgesehen wirken. Die Verkehrssicherheit ist nicht gewährleistet. Ein Grund mehr, diese Arbeiten nicht gewerksfremden Monteuren zu überlassen, sondern als Beratungsleistung des Dachhandwerkers zu sehen. Belüftete Dachfläche sinnvoll Hier könnte Ihre Werbung stehen! Tel.: Fax: In schneereichen Gebieten hat es sich bewährt, die Belüftungsebene unterhalb einer Dachdeckung großzügig zu dimensionieren. So ist sichergestellt, dass die Dachdeckung keine größeren Temperaturunterschiede aufweist. Gerade in den Perioden des Frost-Tauwechsels reduziert sich so die Bildung von Eispanzern und deren Gefährdungspotenzial durch Abrutschen. Es kann sinnvoll sein, die regensichernde Zusatzmaßnahme zur Deckung über ein Tropfblech in die hochhängende Rinne zu führen, damit die Belüftungsebene sichergestellt ist. Bei dieser Konstruktion ist die Montage einer Schneesicherung sinnvoll, damit keine Schnee- oder Eispacken in die Rinne abrutschen. Zur Sicherheit von Personen und Sachen sowie zur Abwehr eventueller 76 mikado

77 Zimmermeisterdach GENERATION 032 KOMPROMISSLOS BESSER DÄMMEN Haftungsansprüche durch herabstürzenden Schnee und Eis hat sich der Bauherr für ein angemessenes, zum Dach passendes Schneesicherungssystem zu entscheiden. Beratung und Planung ist Aufgabe der beteiligten Fachleute und des Dachhandwerkers. Universell einsetzbare Systeme bieten Schutz vor abrutschenden Schneemassen. Die Halter eignen sich für ebene und profilierte Tondachziegel und Betondachsteine. Vorteilhaft ist auch die leichte Montage durch Einhängen in der Traglattung. Ohne Zusatzlatte eignen sie sich auch zum nachträglichen Einbau in die Dachdeckung. Dipl.-Ing. Hanns-Christoph Zebe, Kaiserslautern Die Schneefanggitter werden untereinander verbunden. Das erhöht die Stabilität des Systems In manchen Regionen sind auch Schneebalken oder Rundhölzer üblich Klöber Die clevere Wahl für EnergieEffizienz Klimaschützend dämmen Energiekosten senken Wohngesundheit und Komfort erleben Ob bei Modernisierung oder Neubau mit der Generation 032 treffen Sie immer die clevere Wahl. Alle Innendämmstoffe schützen zusätzlich Ihre Gesundheit: nur ISOVER trägt diesen Blauen Engel. Modernisierungsbeispiele und weitere Informationen erhalten Sie auf und So wird gedämmt 77 A Brand of Saint-Gobain

78 Zimmermeisterdach Kultur- und Kongress-Zentrum Kultur- und Kongress-Zentrum Ziegel krönt das Dach Bad Langensalza in Thüringen verfügt seit 1834 über ein eigenes Kultur- und Kongress-Zentrum. Den Kulturraum der Rosenstadt krönt nach erfolgreicher Sanierung ein neues Dach mit einem Reformziegel, der Tradition und Moderne verbindet. Die abwechslungsreiche Dachtopografie des Kulturund Kongresszentrums machte die Dachdeckerarbeit zu einer Herausforderung Das Schützenhaus war seit 1834 das Zentrum kultureller Veranstaltungen in Bad Langensalza. Ausgerechnet an Heiligabend 1906 brannte es bis auf die Grundmauern nieder. Nach Rekonstruktionsarbeiten übernahm die Stadtverwaltung das Schützenhaus. Es erhielt den Namen Volkshaus. Seit 1992 dient das Gebäude nun als Kultur- und Kongresszentrum für Bälle, Galas, Konzerte, Showprogramme, Modenschauen und Empfänge. Flickerlteppich auf dem Dach Die letzte Großveranstaltung fand allerdings auf dem Dach statt wurde der Dachstuhl des Baudenkmals saniert. Das Satteldach des prächtigen Mittelrisalits, die Mansarddachflächen und die Türme erhielten eine neue Eindeckung. Die Stadt Bad Langensalza, mittlerweile Eigentümer der Liegenschaft, hatte vom Freistaat Thüringen umfangreiche Fördermittel zur Verfügung gestellt bekommen, u. a. für die unumgängliche energetische Sanierung. Das Dach zeigte sich als Flickerlteppich verschiedener Dachziegelformen und -farben aus unterschiedlichen Epochen. Der größte Teil bestand noch aus den rund 80 Jahre alten gesinterten Reformziegeln des Aktienwerks Eisenach aus der Vorkriegszeit. In der DDR-Zeit wurden etwaige Fehlstellen immer mit dem geflickt, was gerade verfügbar war. Das war zum einen bauästhetisch unbefriedigend, zum anderen führte es zu immer neuen Undichtigkeiten. Für die Neugestaltung des Dachs entschied sich die Stadt für einen regionalen Ziegel, den naturroten Reformziegel Optima aus dem nahen Creaton-Werk Höngeda. Reformziegel ist universell einsetzbar Der Reformziegel in Nordwestdeutschland besser bekannt unter dem Namen Rheinlandziegel verbindet Tradition und Moderne. Der Verschiebeziegel mit Kopfverschluss gilt als formschön und funktional. Sanfte Mulden ergeben eine ruhige Dachstruktur. Mit Maßen von ca. 441 x 262 mm beläuft sich der Verbrauch pro m² im Schnitt auf 12,8 Stück. Die flexible Deckbreite von 3 mm 78 mikado

79 Zimmermeisterdach Kultur- und Kongress-Zentrum Harmonisches Deckbild: Reformziegel Optima mit Signum - Dunstrohrhaube und Schneefanggitter Der universell einsetzbare Reformziegel von Creaton kam in Naturrot zum Einsatz Creaton und Decklänge von 51 mm erlaubt die Anpassung an unterschiedliche Dachgegebenheiten, wie sie bei Sanierungen häufig vorkommen. Seine strömungstechnisch angepasste doppelte Verfalzung mit seitlichem Wasserablauf sorgt für eine ausgezeichnete Regeneintragssicherheit, die ihn bei Dachneigungen von 16 bis 90 universell einsetzbar macht. Spezialisten für die Dachsanierung Die Zimmerei Müller GmbH aus dem Bad Langensalzaer Ortsteil Waldstedt erhielt den Auftrag zur Ausführung der Dachsanierungsarbeiten. Für Zimmermeister Thomas Müller kein Neuland. Sein Betrieb hat sich bei zahlreichen historischen Objekten einen guten Ruf erarbeitet. In Langensalza erfolgte die vorgeschriebene energetische Sanierung gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht auf den Dachsparren, sondern auf der obersten Geschossdecke. Hier verlegten die Zimmerer eine 160 mm dicke Mineralwolldämmung. Das eigentliche Dach ist damit eine Kaltdachkonstruktion. Aufgrund der zahlreichen kleinen Undichtigkeiten im Bereich der schadhaften Ziegel hatte die Durchfeuchtung des Holzes stellenweise Reparaturarbeiten notwendig gemacht. In einem Bereich hatte der Befall des Holzes durch den Holzbock sogar die statische Sicherheit beeinträchtigt. Hier waren zusätzlich konstruktive Maßnahmen erforderlich. Die Lattung erneuerten die Dachhandwerker komplett. Unterschiedliche Dachformen Bei der Eindeckung der Ziegel bewährte sich, dass sich der Reformziegel dank des hohen Verschiebespiels und der Verfalzungstechnik sehr gut für Sanierungen eignet. Gerade bei Mansarddächern mit hoher Dachneigung und kurzen Sparren wie beim Kongresszentrum in Langensalza können die Handwerker die Ziegel leicht an die Lattenabstände anpassen. Dennoch machten die unterschiedlichen Dachformen (Mansarddach, Satteldach, Zeltdach auf dem Turm) die Arbeit zu einer handwerklichen Herausforderung. Im Mansarddachbereich beispielsweise waren die Dachgauben einzufassen, und in regelmäßigen Abständen mussten die Zimmerer Dachdurchdringungen mit Dunstrohrhauben einsetzen, außerdem Grundelemente für ein Schneefangsystem. Mit seinen hochwertigen Tondachziegeln inkl. passendem Originalzubehör hatte der Ziegelhersteller schon bei zahlreichen öffentlichen Gebäuden für Dachsicherheit gesorgt. So jetzt auch bei dieser Kulturmetropole in Bad Langensalza. Ivanka Burger, Wertingen Steckbrief Objekt: Sanierung Kultur- & Kongress-Zentrum D Bad Langensalza/ Thüringen Bauherr: Stadt Bad Langensalza/ Thüringen Ausführung: Zimmerei Müller GmbH D Bad Langensalza Produkte: Reformziegel Optima naturrot, Dunstrohrsystem Signum Typ 2, Schneefangsystem Hersteller: Creaton AG D-86637Wertingen 79

80 Unternehmermagazin Hier könnte Ihre Anzeige stehen! Tel.: Fax: ORIGINAL EICHEN-HOLZNÄGEL EICHEN-RUNDSTÄBE Auf den Nagel kommt es an, wenn es die optimale Verbindung sein soll! Keine mühsame Einzelanfertigung. Wir fertigen in Serie in verschiedenen Größen und Formen aus massivem Eichenholz. Holznagelproduktion Osterfeldstr Melle Tel.: / Fax: / Internet: Schnellmontage Turmdrehkran Maxlift kg bei Ausladung 19 m, 1200 kg max., BJ 1996, Funkanlage neu, Hubseil neu, FS-Klasse 3 (alt). VB MwSt. Telefon

81 Vorgefertigte Wand-, Dach-, Decken- und Gaubenelemente in allen Varianten mit U-Zeichen inklusiv Arbeitsvorbereitung liefert schnell - preiswert Salach Tel / Hirschfeld Tel /62349 Kragarmregale Palettenregale neu gebraucht feuerverzinkt lackiert DIREKT vom Hersteller Lothar Bruckamp GmbH Tel.: 05741/90209 Fax: 05741/90205

82 Unternehmen Unternehmen GH-HOLZBAU SCHRAUBEN Jetzt im gut sortierten Fachhandel erhältlich! Bauder Partner für s Leben Das Zusammenwirken von Dacheindeckung und den richtigen Unterdächern, Unterdeckungen oder Unterspannungen sichert langfristig die Dachkonstruktion. Mit der Broschüre Unterdach, Unterdeckung, Unterspannung mit BauderPIR-Wärmedämmelementen/BauderTOP-Bahnen will das Stuttgarter Unternehmen Planer und Verarbeiter bei der richtigen Verwendung der Materialien unterstützen. In sechs Klassen, eingestuft nach den empfohlenen Zusatzmaßnahmen gemäß den Fachregeln für Dachdeckungen mit Dachziegeln und Dachsteinen des ZVDH und dem Merkblatt für Unterdächer, Unterdeckungen und Unterspannungen, finden sich die passenden Systemlösungen für Dichten, Dämmen und Begrünen von Dächern. Paul Bauder GmbH & Co. KG D Stuttgart GH Kegelkopfschraube KF GH Holzbauschraube S GH Holzbauschraube S+ GH Scheibenkopfschraube SK Die Bauder-Broschüre Unterdach, Unterdeckung, Unterspannung schafft Überblick Vorteile Extra tiefer TX-Antrieb mit Ansatzfase Schaftfräsrippen für spannungsfreies Eindrehen Tiefes Gewinde für optimale Auszugswerte Schnelles Gewinde Fräsrippen am Kopf Kegelfräskopf Kerbbohrspitze, kein Vorbohren Gewinde bis zur Spitze Spezielle Gleitbeschichtung Pro VE 1 Torx-Bit Zulassung Z Vorsprung durch Spezialisierung! 82 Extra stabiler Karton! GH-Baubeschläge GmbH Austraße Weilheim/Teck Telefon 07023/ Telefax 07023/ mikado inkl. 1 Bit Rockwool Direktor mit frischen Ideen Am 1. September 2010 übernahm Ulrich Dahlhoff die neu geschaffene Position des Marketing Direktors bei der Deutschen Rockwool. Er verantwortet er alle strategischen und operativen Marketing-Themen. Neben der Leitung des Marketings gehören Produktentwicklung und Technischer Service sowie Produktmanagement zu seinem Bereich. Besonders wichtig sei dem 48-Jährigen das Innovationsmanagement. Deutsche Rockwool Mineralwoll GmbH & Co. OHG D Gladbeck Ulrich Dahlhoff ist neuer Marketing Direktor bei Rockwool

83 Unternehmen Für das Niedrigenergiehaus in Frankreich erhielt Homatherm den Passivhaus-Preis in Gold. Das Unternehmen unterhält im Nachbarland einen Produktionsstandort Homatherm Doppelt verkauft besser Homatherm hat das ehemalige Isoroy MDF-Werk im französischen Chamouilley/Saint-Dizier erworben. Damit verdoppelte der Komplettanbieter ökologischer Dämmstoffe aus Holzfasern und Zellulose seine Fertigungskapazitäten und kann den wachsenden französischen Markt bedienen. Bis Mitte 2011 will er das Werk zum Produktions- und Logistikstandort für Frankreich und angrenzende Märkte ausbauen. Frankreich ist für uns ein wichtiger Markt, mit zehn Mitarbeitern sind wir dort tätig und erwirtschaften rund 40 % unseres Umsatzes damit war die Expansion für uns eine logische Konsequenz, erklärt Horst Mosler, Geschäftsführer beim Dämmstoffhersteller aus Sachsen-Anhalt. Homatherm GmbH ı D Berga ı Roto Geld für Mutprobe Einen Scheck in Höhe von 6000 Euro überreichte Roto-Vorstand Erich Rosenkranz bei einem Besuch einer Delegation der Johanniter-Unfall-Hilfe im Werk in Bad Mergentheim. In diesem Jahr kommt die Spende des Kundenclubs des Herstellers von Dach- und Solartechnologie der Aktion Mutprobe Gemeinschaft zugute. Die hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder aus sozial schwachen Familien zu fördern. Die Johanniter ermöglichen Kindern unter anderem die Teilnahme an Ski- und Sommerfreizeiten und organisieren zahlreiche weitere Integrationsmaßnahmen, die ohne Spendengelder nicht realisierbar wären. Roto Dach- und Solartechnologie GmbH D Bad Mergentheim Wolf-Dieter Graf v. Degenfeld-Schonburg, Landesvorstand der Johanniter, Erich Rosenkranz, Vorstand Dach- und Solartechnologie, Katharina Schmid, Fachbereich Kinderund Jugendbetreuung des Landesverbandes, und Dr. Ulrike Öhm, Leiterin Kundenclub Roto ProfiLiga (v.l.n.r.) 83

84 Unternehmen Wienerberger Dreier ist Spitze Maßgeschneiderte Lösungen für Neubau und Sanierung Die Geschäftsführung bei Wienerberger setzt sich seit 1. September 2010 aus einem Dreierteam zusammen: Norbert Meyer-Oltmanns, zuletzt Bereichsleiter Vertrieb der Produktgruppe Wand in Deutschland, ist als Geschäftsführer Marketing & Vertrieb Wand für die Weiterentwicklung dieses Bereichs verantwortlich. Dominic Späth leitet als Geschäftsführer Marketing & Vertrieb Dach die Entwicklung der Unternehmensbereiche rund ums Dach. Ralf Schwung ist als Geschäftsführer Produktion und Verwaltung für alle technischen und finanziellen Belange zuständig. Durch seine langjährige Erfahrung als kaufmännischer Geschäftsführer konnte ein Experte für diesen Bereich gewonnen werden. Christian Göbel, seit Anfang 2008 Geschäftsführer der Wienerberger Deutschland, verließ das Unternehmen zum 1. September 2010 auf eigenen Wunsch und in gutem Einvernehmen. Wienerberger GmbH ı D Hannover ı Das neue Führungstrio (v.l.n.r.) Norbert Meyer-Oltmanns (50), Geschäftsführer Marketing & Vertrieb Wand, Dominic Späth (39), Geschäftsführer Marketing & Vertrieb Dach und Ralf Schwung (45), Geschäftsführer Produktion und Verwaltung Braun Silberne Hausmesse Ein ungedämmtes Dach über ausgebautem Wohnraum, die Abdichtung der Bauanschlussfuge, die Anbindung von Dampfbremsen an Ziegel und Beton, ein überputzbares Klebeband usw. Sie haben die Anforderung - wir haben die Zellulosedämmung und das Luftdichtheitssystem. 25 Jahre Hausmesse sind für die Firma Braun ein guter Grund, sich bei Kunden und Lieferpartnern mit einer großen Jubiläums-Ausstellung zu bedanken. Mehr als 2000 Besucher treffen dort an vier Tagen auf über 50 Aussteller. Von 19. bis 22. November 2010 wird auf einer großen Maschinen- und Werkzeugschau der neueste Stand der Holzbearbeitungstechnik gezeigt. Zahlreiche attraktive Jubiläumsangebote bieten die Gelegenheit zum günstigen Einkauf. BRAUN Maschinenvertrieb GmbH ı D Geretsried 84 mikado

Aus Holz für Holz. Fortbildungsstätte Ostfildern

Aus Holz für Holz. Fortbildungsstätte Ostfildern Aus Holz für Holz Das Forum Holzbau in Ostfildern dient gleich neun Verbänden als Domizil und fungiert auch als Seminargebäude. Der als Passivhaus konzipierte Neubau zeigt die Vielfalt des modernen Holzbaus.

Mehr

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Ralf Scheffler Leiter Projektmanagement Hamburg 27.11.2013 Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Powered by: Vom Altbau zum Effizienzhaus 09.12.2013 2

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz Pressemitteilung Fribourg im Dezember 2014 BAU 2015 in München Durchatmen - zuverlässige Dämmneuheiten bieten Sicherheit Seit Jahrzehnten vereint PAVATEX Qualität, Sicherheit und Komfort in ihren Holzfaser-Dämmprodukten

Mehr

Zukunftsweisender Hybridbau

Zukunftsweisender Hybridbau 09/15-07 Zukunftsweisender Hybridbau Neubau eines Bürogebäudes mit Werkhalle für den Messebau Im Auftrag des Messebauers Public Address realisierte Brüninghoff in den vergangenen Monaten ein Bürogebäude

Mehr

Heizen - Kühlen - Kosten Sparen

Heizen - Kühlen - Kosten Sparen Ihr Spezialist für Klimawände Wir setzen neue Maßstäbe In Zeiten stetig steigender Energiekosten ist die Entscheidung für Klimawände von Ecowall die richtige Wahl. Und nicht nur das: Sie setzen auch noch

Mehr

Werner Eckert Vorstand LIGNOTREND AG. Die ersten 4-geschossigen F60 BA Bauten Die Überbauung Lignopark

Werner Eckert Vorstand LIGNOTREND AG. Die ersten 4-geschossigen F60 BA Bauten Die Überbauung Lignopark Werner Eckert Vorstand LIGNOTREND AG Die ersten 4-geschossigen F60 BA Bauten Die Überbauung Lignopark 1 2 Die ersten 4-geschossigen F60 BA Bauten Die Überbauung Lignopark Die ersten 4-geschossigen Holzhäuser

Mehr

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Forum Holz Bau Energie Köln 10 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau J. Krug 1 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Jürgen Krug Prof. Dipl.-Ing. Architekt Fachhochschule

Mehr

Das Niedrigenergiehaus aus Holz. Natürlich aus dem Hause Buchner.

Das Niedrigenergiehaus aus Holz. Natürlich aus dem Hause Buchner. Das Niedrigenergiehaus aus Holz. Natürlich aus dem Hause Buchner. 2 BUCHNER HOLZ BAU MEISTER Sparen Sie bei der Energie, nicht bei der Qualität. In Zeiten ständig steigender Heizkosten ist Energiesparen

Mehr

Brandschutzkonzepte für mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen in Holzbauweise

Brandschutzkonzepte für mehrgeschossige Gebäude und Aufstockungen in Holzbauweise INGENIEURMETHODEN CFD-Rauchgassimulation Zonenmodellsimulation Plumemodelle Personenstromsimulation Finite-Elemente-Methode Probabilistische Ansätze BERATUNGSLEISTUNGEN Machbarkeitsstudien Brandschutzkonzepte

Mehr

BZ Binovabau - Bauen im Bestand

BZ Binovabau - Bauen im Bestand Quelle:www.horx.com Quelle immobilien01.de : FAZIT: IN ALLEN BALLUNGSRÄUMEN FEHLT (BEZAHLBARER) WOHNRAUM Innerstädtisches Wachstum - Typologie zur Nachverdichtung Aufstockung Anbau Baulücke Kombinationen

Mehr

Auf dem Weg nach oben

Auf dem Weg nach oben Auf dem Weg nach oben Bilder: Weberhaus bautafel Das neue fünfgeschossige Holzfertighaus in Kehl ist eines der ersten mehrgeschossigen Wohngebäude, die von einem deutschen Fertighaushersteller stammen.

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Energie bewusst gestalten Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Zimmermeister, Kaiserslautern, Mackenbach ö.b.u.v. Sachverständiger

Mehr

Solitärbau in besonderer Sichtbetonoptik

Solitärbau in besonderer Sichtbetonoptik PRESSEMITTEILUNG Pautzfeld, im Februar 2013 Villa Funken, Köln Solitärbau in besonderer Sichtbetonoptik Die in der gestockten Fassadenfläche sichtbaren Liapor-Blähtonkugeln verleihen der Villa Funken in

Mehr

Projektportfolio. Inhalt. Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch

Projektportfolio. Inhalt. Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch 1 ZOIX Design GmbH ur und Baurealisation Niederdorfstrasse 67 8001 Zürich Projektportfolio ur und Baurealisation T 044 515 18 96 M 078 775 27 37 W zoix.ch E bauen@zoix.ch Carsten Fischer carsten.fischer@zoix.ch

Mehr

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren,

Technik aktuell. Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten. KAI StT. Nr. 04 05/09 20. Mai 2009. Sehr geehrte Damen und Herren, Technik aktuell Brandschutzlösungen für Holzständerwände mit Rigips Platten KAI StT Nr. 04 05/09 20. Mai 2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Holzrahmenbauten gewinnen in Deutschland einen immer größeren

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

Projekt Nr. 3: la terrazza

Projekt Nr. 3: la terrazza Projekt Nr. 3: 2. Rang 2. Preis Architektur: von Ballmoos Krucker Architekten Badenerstrasse 156, 8004 Zürich Verantwortlich: Thomas von Ballmoos Mitarbeit: Sofia Pimentel, Marcello Concari, Sophie Savary,

Mehr

In unserem Projekt Zwillingsbuche im Erlenhof errichten wir Reihenhäuser mit viel Wohnfläche auf insgesamt drei Geschossen inklusive einem Staffelgeschoss. Die Häuser überzeugen durch ihre großzügige Raumgebung

Mehr

K33. Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen. Bayerische Bauordnung (BayBO)

K33. Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen. Bayerische Bauordnung (BayBO) Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen Bayerische Bauordnung (BayBO) Am 1. Januar 2008 trat die neue Bayerische Bauordnung (BayBO) in Kraft. Die bisherige Systematik im vereinfachten

Mehr

MiP AEngineering GmbH

MiP AEngineering GmbH Vorbereitung / Artikel GreenBuilding Corporate Partner Version 3.0, ausgestellt am 30.01.2015 AMiP Industrial Engineering GmbH Hauptsraße 2D 2372 Gießhübl Tel: 02236 / 892 407 Fax: 02236 / 865 161 office@amip.at

Mehr

Ihr individuelles Traumhaus ein solides Fundament

Ihr individuelles Traumhaus ein solides Fundament Ihr individuelles Traumhaus ein solides Fundament HOLZ ODER ZIEGEL? Der Grundstein für Ihre künftige Lebensqualität wird mit der Wahl des optimalen Baustoffs gelegt. Jeder Baustoff hat seine Vorteile.

Mehr

BAU-SYSTEME WOHNBAU/HOCHBAU LÄRMSCHUTZ

BAU-SYSTEME WOHNBAU/HOCHBAU LÄRMSCHUTZ WOHNBAU/HOCHBAU LÄRMSCHUTZ rasch einfach massiv wertbeständig VELOX Die Meilensteine 1956 Franz Steiner, Geschäftsführer, und Peter Steiner, Betriebsleiter und Entwickler der VELOX-Anlage, gründen das

Mehr

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670

GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de. Bauen im Bestand. Revitalisierung. Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 GOLDBECK Bauen im Bestand www.goldbeck.de Bauen im Bestand Revitalisierung Technische Änderungen vorbehalten 09/2015 05670 2 GOLDBECK Bauen im Bestand GOLDBECK Bauen im Bestand 3 Bauen im Bestand Entwurf

Mehr

Rigips-Ausbauberater für Heimwerker. Rigips-Ausbauberater. Das kostenlose Planungs-Tool für Heimwerker

Rigips-Ausbauberater für Heimwerker. Rigips-Ausbauberater. Das kostenlose Planungs-Tool für Heimwerker Rigips-Ausbauberater für Heimwerker Rigips-Ausbauberater Das kostenlose Planungs-Tool für Heimwerker Mit dem Rigips-Ausbauberater in vier Schritten zur Wunschkonstruktion Der Rigips-Ausbauberater, das

Mehr

Raumkonzepte mit System

Raumkonzepte mit System Raumkonzepte mit System NOVOCONT Modulbau Bedarfsgerecht. Erweiterbar. Clever. Räume für alle Anforderungen, stabil und variabel. NOVOCONT Systembau erstellt passgenaue Raummodule und realisiert damit

Mehr

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen

Ringstraße 15, Rankweil. Büro- und Handelsflächen Ringstraße 15, Rankweil Büro- und Handelsflächen Inhalt Ringstraße 15, Rankweil 3 Planunterlagen UG 5 Planunterlagen EG 7 Qualität und Ausstattung 9 Bleiben Sie im Gespräch 10 1 Ringstraße 15, Rankweil

Mehr

Passivhaus-Sanierung Frankfurt Rotlintstraße 116-128

Passivhaus-Sanierung Frankfurt Rotlintstraße 116-128 Passivhaus-Sanierung Frankfurt Rotlintstraße 116-128 Marc Großklos Umwelt, Darmstadt Grundprinzipien des Passivhauses Hervorragende Dämmung der Gebäudehülle Vermeidung von Wärmebrücken Ausnutzung solarer

Mehr

Energiesparen. beginnt mit der Wahl

Energiesparen. beginnt mit der Wahl Energiesparen beginnt mit der Wahl des richtigen Baustoffes CO2-Bilanz CO2-Emission bei der Produktion von Baustoffen Unverleimtes Vollholz, luftgetrocknet, nimmt CO2 aus der Atmosphäre auf Ziegel belastet

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller

Schallschutz in Gebäuden. Praxis-Handbuch für den Innenausbau. mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen. Guido Dietze. Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Schallschutz in Gebäuden Praxis-Handbuch für den Innenausbau mit 106 Abbildungen und 37 Tabellen Guido Dietze Dipl.-Ing. (FH) ~RUdOlf Müller Inhalt Vorwort... 5 1 1.1 1.1.1 1.1.2 1.1.3 1.1.4 1.1.5 1.1.6

Mehr

Checkliste Geschossdecken Seite 1 von

Checkliste Geschossdecken Seite 1 von Checkliste Geschossdecken Seite 1 von 1. Angaben zum Objekt Ortstermin Datum Teilnehmer Baustellenadresse Bauvorhaben/Projekt Straße/Hausnummer PLZ/Ort Gebäudeteil Geschoss Wohnung Bauherr/Auftraggeber

Mehr

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1

Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Muster-Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an hochfeuerhemmende Bauteile in Holzbauweise M-HFHHolzR (Fassung Juli 2004) 1 Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Allgemeines 3 Anforderungen an Wand-

Mehr

Sanierung Bürogebäude AGES

Sanierung Bürogebäude AGES Sanierung Bürogebäude AGES Bürogebäude AGES Fotos: Richard Tanzer Sanierung Bürogebäude AGES Pasettistraße 74/Traisengasse 5, 1200 Wien Helle Räume, eine zeitgemäße Technikausstattung und ein begrünter

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

mage purewall haben sie weitere fragen? Wir helfen ihnen sehr gern weiter! Jürgen lässig einfach harald schwendenmann qualitativ hochwertig

mage purewall haben sie weitere fragen? Wir helfen ihnen sehr gern weiter! Jürgen lässig einfach harald schwendenmann qualitativ hochwertig mehr raum für ihren traum Aufstockungssystem MAGE PureWall www.mage-roof.com MAGE PUREWALL MAGE PureWall ist ein einfaches Aufstockungssystem, das traditionelles Handwerk und die Vorteile der industriellen

Mehr

BernsteinCarré. Identität im Ensemble. Konzept: Ein Geschäftshaus in der Leipziger Innenstadt

BernsteinCarré. Identität im Ensemble. Konzept: Ein Geschäftshaus in der Leipziger Innenstadt BernsteinCarré Identität im Ensemble Ein Geschäftshaus in der Leipziger Innenstadt HTWK Leipzig Master Architektur Hannah Linck_62531 Georg Stein_62579 Letzte Ecke um das Museum Konzept: Zunächst galt

Mehr

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Verkaufsangebot Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Die Lage: Sasel gehört zu den Walddörfern im Nord-Osten von Hamburg. Die Walddörfer

Mehr

Naturstein-Verlegeprodukte. Wärme und Behaglichkeit auf höchstem Niveau. Damit wird gebaut.

Naturstein-Verlegeprodukte. Wärme und Behaglichkeit auf höchstem Niveau. Damit wird gebaut. Naturstein-Verlegeprodukte Wärme und Behaglichkeit auf höchstem Niveau Damit wird gebaut. Der Natur ganz nah Beläge aus Natursteinen verleihen Innenräumen und Außenflächen eine ganz besondere Atmosphäre.

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Risiko Innendämmung. Bauphysikalische Betrachtung

Risiko Innendämmung. Bauphysikalische Betrachtung Risiko Innendämmung Bauphysikalische Betrachtung Gliederung des Inhaltes: Vorstellung Gründe/Randbedingungen einer Innendämmung Risiko Oberflächentemperatur Risiko Tauwasserbildung in der Konstruktion

Mehr

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2

R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 R A U M D O K U M E N T A T I O N 1 2 Zeppelin Carré Stuttgart Bauherr: DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbh, Frankfurt am Main Architekten: Planungsgruppe Zeppelin Carré; Auer+Weber+Partner

Mehr

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen?

Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Du möchtest mehr über die Ausbildung zum Isolierer wissen? Quelle: www.handwerksbilder.de Werde jetzt aktiv! Ausbildung zum Isolierer für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutz. Mach aktiv mit beim Klimaschutz!

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Willkommen zu Steiner s Abendevent 05.09.2013

Willkommen zu Steiner s Abendevent 05.09.2013 Willkommen zu Steiner s Abendevent 05.09.2013 Gliederung Wohn- und Raumklima was heisst das in der heutigen Zeit Klima bei der Verarbeitung welche Eckpunkte müssen beachtet werden Modifizierte Türendecks

Mehr

schaller + sternagel architekten

schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller@schaller-sternagel.de sternagel@schaller-sternagel.de www.schaller-sternagel.de www.green-x.de büro allensbach im eez zum eichelrain

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN

resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN resonator COOP ARCHITEKTUR / DESIGN Bauen im Bestand Sanierung / Modernisierung / Wohnraumerweiterung 2 3 1 1 Bestand / Rückseite Garten 2 Bestand / Dachzimmer 3 Planung / Ansicht 6 Komplettsanierung,

Mehr

Wie finanzieren? Nehmen wir an, das Eigenkapital ist erschöpft und die Mehrinvestition muss durch einen höheren Hypothekenkredit finanziert werden.

Wie finanzieren? Nehmen wir an, das Eigenkapital ist erschöpft und die Mehrinvestition muss durch einen höheren Hypothekenkredit finanziert werden. Eine Analyse am Beispiel eines Einfamilienhauses Das Haus ganz oben in der linken Spalte ist ein gewöhnliches Einfamilienhaus mit 149 m² Wohnfläche. Es ist kein Passivhaus - es wäre aber ganz leicht als

Mehr

Schüco ThermoPlus. Energiesparfenster der neuen Generation. Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern

Schüco ThermoPlus. Energiesparfenster der neuen Generation. Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern Schüco ThermoPlus Energiesparfenster der neuen Generation Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern 2 Schüco ThermoPlus Inhalt Inhalt ThermoPlus Inhalt Schüco 3 4

Mehr

Brandschutz. bei energetischer Sanierung und energieeffizientem Bauen. Inhalt. Dipl.-Ing. Florian Ramsl. Einleitung. Wärmedämmung. Brandwände.

Brandschutz. bei energetischer Sanierung und energieeffizientem Bauen. Inhalt. Dipl.-Ing. Florian Ramsl. Einleitung. Wärmedämmung. Brandwände. Brandschutz bei energetischer Sanierung und energieeffizientem Bauen Dipl.-Ing. Florian Ramsl Seite 1 Inhalt 1 2 3 4 5 6 Einleitung Wärmedämmung Brandwände Holzbau Haustechnik Fragen, Anregungen, Diskussion

Mehr

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung.

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. Christian Stolte Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. 16. Oktober 2014, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin. 1 Endenergieverbrauch in Deutschland. 2 Verbraucherpreisindex [%] Entwicklung der Energiepreise

Mehr

Hohenstaufenring 62, Köln

Hohenstaufenring 62, Köln Hohenstaufenring 62, Köln Besuchen Sie uns auch unter www.hohenstaufenringkoeln.de Lebendiges Umfeld und zentrale Lage. Hohenstaufenring 62. Der Boulevard mit seinem lebendigen Umfeld und unterschiedlichsten

Mehr

Hoch hinaus - Mehrgeschossiger Holzbau

Hoch hinaus - Mehrgeschossiger Holzbau 1 Hoch hinaus - Mehrgeschossiger Holzbau Brandschutztechnische Aspekte und Konzepte für mehrgeschossige Holzhäuser Dr.-Ing. Mandy Peter Institut des Zimmerer- und Holzbaugewerbes e.v., Berlin Einführung

Mehr

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden Bau-Tipp Hyperdämm Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden W Ä R M E D Ä M M U N G Hyperdämm Die natürliche Wärmedämmung auf Perlite-Basis Um auf Dauer ein behagliches Wohnklima zu schaffen und die Heizkosten

Mehr

Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden. Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg

Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden. Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg Was macht die ZEBAU Energiekonzepte & Förderberatung Heizungsplanung Lüftungsplanung Projektentwicklung

Mehr

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar Presseinformation Town & Country Solarhaus Flair 113 solar Ökostrom vom eigenen Dach Das Flair 113 solar von Town & Country ist ein Haus, das sowohl von außen als auch von innen durch seine ganz besondere

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz

BRANDSCHUTZ DIPLOM. Inhalt. 5.0. Inhaltsverzeichnis. 5.1. Brandschutznachweis. 5.2. Positionspläne. Brandschutz DIPLOM BRANDSCHUTZ Inhalt 5.0. Inhaltsverzeichnis 5.1. Brandschutznachweis 5.2. Positionspläne Brandschutz Inhaltsverzeichnis: Seite 5.1. Brandschutznachweis nach DIN 4102 Pos.1 Rettungsweg 2 Pos.2 Dachhaut

Mehr

3. Kostensenkung, Kommunikation, Klimaschutz: weitere Vorteile für Projektteilnehmer

3. Kostensenkung, Kommunikation, Klimaschutz: weitere Vorteile für Projektteilnehmer Das Modellvorhaben Niedrigenergiehaus im Bestand der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) schafft bundesweit vorbildliche Projekte für die energetische Sanierung von Wohngebäuden. Die Gebäude zeigen beispielhaft,

Mehr

holz urban Seminar im SS 2011 Prof. P. Cheret, M. Arvidsson, F. Schäfer, S. Brech, M. Pettenpohl Einleitung

holz urban Seminar im SS 2011 Prof. P. Cheret, M. Arvidsson, F. Schäfer, S. Brech, M. Pettenpohl Einleitung Einleitung Die Entwicklungen im Holzbau verlaufen seit Jahren rasant. Dafür sind nicht nur ein sich wandelndes Bewußtsein Bauen mit Holz erfährt eine neue Wertschätzung, es gilt als zeitgemäß, ökologisch

Mehr

Holzbauanteil in Österreich?

Holzbauanteil in Österreich? Holzbauanteil in Österreich? Erhebung des Holzbauanteils aller österreichischen Bauvorhaben Alfred Teischinger, Robert Stingl, Viktoria Berger und Alexander Eder Institut für Holztechnologie und Nachwachsende

Mehr

Weitere Wettbewerbsbeiträge YKSI, KAKSI, KOLME

Weitere Wettbewerbsbeiträge YKSI, KAKSI, KOLME Weitere Wettbewerbsbeiträge Projekt Nr. 1: YKSI, KAKSI, KOLME Investoren und Projektentwicklung: Swisscanto Asset Management AG, Zürich Robert Haller Immobilienberatung AG, Winterthur Walter Wittwer Architektur:

Mehr

Rundum ökologisch Neues Verwaltungsgebäude des Landratsamts Göppingen nutzt erneuerbare Ressourcen

Rundum ökologisch Neues Verwaltungsgebäude des Landratsamts Göppingen nutzt erneuerbare Ressourcen Presseinformation (+ Bildmaterial S. 5 bis 6) Seite 1 von 7 Kommunalbau: Landkreis Göppingen setzt auf Hybridbautechnik und Erdwärmekollektoren Rundum ökologisch Neues Verwaltungsgebäude des Landratsamts

Mehr

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick 1 2 Ingenieure Wir bieten Ingenieur- und Architekturdienstleistungen rund ums Bauen, Modernisieren und Sanieren an. Von der Vorplanung über die Ausführungsplanung bis zur Bauüberwachung begleiten wir Bauherren

Mehr

Verwaltungszentrale HDI-Gerling, Hannover. Fortschritt baut man aus Ideen.

Verwaltungszentrale HDI-Gerling, Hannover. Fortschritt baut man aus Ideen. Verwaltungszentrale HDI-Gerling, Hannover Fortschritt baut man aus Ideen. 2 Zuvor auf sieben Standorte in Hannover verteilt, konzentriert Talanx, eine der größten Versicherungsgruppen Deutschlands, durch

Mehr

Brandabschnittsbildende Bauteile aus Holz. Fachbeitrag

Brandabschnittsbildende Bauteile aus Holz. Fachbeitrag Fachbeitrag Autor Dr. M. Teibinger Projektmitarbeiter (grafische Bearbeitung) Ing. M. Novacek Beteiligte Partner Fachverband der Holzindustrie Österreichs Österreichischer Fertighausverband Wien, Februar

Mehr

7. Seminar AK VB OWL+

7. Seminar AK VB OWL+ 7. Seminar 30.01.2008, Forum Miele Gütersloh Foto: pixelio.de 1 7. Seminar 30.01.2008, WF Miele Gütersloh Brandschutz im Holzbau - Perspektiven in NRW Dipl.-Ing. Sylwester Kabat Brandschutzdienststelle,

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

Energiewende als Bauaufgabe mit Innovation nachhaltig bauen

Energiewende als Bauaufgabe mit Innovation nachhaltig bauen Energiewende als Bauaufgabe mit Innovation nachhaltig bauen Ute Juschkus, RKW Kompetenzzentrum, RG Bau Berlin, 20.02.2014 Energieeffizienz ist der Schlüssel zur Energiewende Klimaziele der Bundesrepublik:

Mehr

7-8. Passiv-Holzhaus. Wärmebrücken. Bauschäden. Fachzeitschrift für die gewerkeübergreifende Bauausführung in Neubau und Sanierung.

7-8. Passiv-Holzhaus. Wärmebrücken. Bauschäden. Fachzeitschrift für die gewerkeübergreifende Bauausführung in Neubau und Sanierung. Fachzeitschrift für die gewerkeübergreifende Bauausführung in Neubau und Sanierung 7-8 Juli/August 2009 Passivholzhaus Wärmebrücken Bauschäden Passiv-Holzhaus Wärmebrücken 7-8 / 2 0 0 9 Bauschäden B a

Mehr

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen!

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Erstbezug nach umfassender Revitalisierung Hochwertige Ausstattung Verwendung bester Materialien Repräsentativer Empfangsbereich

Mehr

Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz

Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz Department Chemie der ETH Zürich, Hönggerberg, Schweiz Das 1990/91 aus einem zweistufigen Architekturwettbewerb hervorgegangene Projekt umfasst ein kammartiges Lehr- und Forschungsgebäude mit fünf Institutstrakten,

Mehr

Anhang 2. Beispielhafte bauökologische Sanierung am Umweltzentrum Tübingen. Teilbericht: Thermographie

Anhang 2. Beispielhafte bauökologische Sanierung am Umweltzentrum Tübingen. Teilbericht: Thermographie Ingenieurbüro für Energieberatung, Haustechnik und ökologische Konzepte GbR Reutlinger Straße 16 D-72072 Tübingen Tel. 0 70 71 93 94 0 Fax 0 70 71 93 94 99 www.eboek.de mail@eboek.de Anhang 2 Beispielhafte

Mehr

Leitfaden der MA 25. zur Berechnung der Nutzfläche nach dem MRG / WEG igf. Magistratsabteilung 25 Gruppe Miet- und Nutzwertberechnung

Leitfaden der MA 25. zur Berechnung der Nutzfläche nach dem MRG / WEG igf. Magistratsabteilung 25 Gruppe Miet- und Nutzwertberechnung Leitfaden der MA 25 zur Berechnung der Nutzfläche nach dem MRG / WEG igf Magistratsabteilung 25 Gruppe Miet- und Nutzwertberechnung Juni 2013 INHALTSÜBERSICHT Einleitung A) Begriffsbestimmungen A.1 Wohnungen

Mehr

Universität Siegen FB Bauingenieurwesen Prüfung Brandschutz Uni-/Master-Studiengang (2,0 h) Prof. Dr.-Ing. Falke 12.10.2007

Universität Siegen FB Bauingenieurwesen Prüfung Brandschutz Uni-/Master-Studiengang (2,0 h) Prof. Dr.-Ing. Falke 12.10.2007 Universität Siegen FB Bauingenieurwesen Prüfung Brandschutz Uni-/Master-Studiengang (2,0 h) Prof. Dr.-Ing. Falke 12.10.2007 Name, Vorname: Matr.-Nr.: Aufgabe 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Σ

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

Checkliste. Angaben zum Objekt: Untersuchung von feuchten und schimmelbelasteten Wänden. Gebäude. Lage. Nutzung. Objekt: Auftraggeber: Ortstermin:

Checkliste. Angaben zum Objekt: Untersuchung von feuchten und schimmelbelasteten Wänden. Gebäude. Lage. Nutzung. Objekt: Auftraggeber: Ortstermin: Checkliste Untersuchung von feuchten und schimmelbelasteten Wänden Objekt: Auftraggeber: Ortstermin: Datum: Teilnehmer: Angaben zum Objekt: Gebäude Einzelhaus Doppelhaus Reihenhaus Wohnblock Kirche Denkmalpflege

Mehr

Innovations-Hotspot aspern IQ

Innovations-Hotspot aspern IQ Innovations-Hotspot aspern IQ Plus-Energie Nachhaltigkeit ÖGNB* * TQB-Zertifizierung für Dienstleistungsgebäude der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen Das Technologiezentrum aspern IQ

Mehr

Gebäudebeschreibung und Bilder

Gebäudebeschreibung und Bilder Gebäudebeschreibung und Bilder Objektadresse: Heinz-Nixdorf-Str. 21, Mönchengladbach Nordpark Medien, Kommunikation oder Dienstleistungen ist ein Schwerpunkt bei den Firmen im historischen Teil des Nordparks,

Mehr

Sachverständigenbüro. Ausführungsplanung. Tragwerksplanung. Bauphysik. Statik B E R L I N K E M P F E R

Sachverständigenbüro. Ausführungsplanung. Tragwerksplanung. Bauphysik. Statik B E R L I N K E M P F E R Sachverständigenbüro Ausführungsplanung Tragwerksplanung Bauphysik Statik LEISTUNGSSPEKTRUM statik / tragwerksplanung Das Büro Baucon ist seit 1994 erfolgreich im Bereich Statik/ Tragwerksplanung in Berlin

Mehr

Gebäude zu schaffen, da Gespräche in kleinen Teams, lockere Arbeitsprozesse und offene Strukturen den Ablauf bei Protechnocard

Gebäude zu schaffen, da Gespräche in kleinen Teams, lockere Arbeitsprozesse und offene Strukturen den Ablauf bei Protechnocard Gewerbebau Hightech in perfektem Rahmen Einen Firmensitz, der sowohl produktive als auch kreative Arbeit zulässt, wünschte sich die Bauherrengemeinschaft Peters & Hilgenmeier vom Architektenteam Völse

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien WOHNEN IN BÜROHÄUSERN In vielen deutschen Großstädten gibt es nicht genug Wohnungen. In Frankfurt am Main wurde deshalb damit begonnen, leer stehende Bürogebäude in der Bürostadt Niederrad zu Wohnhäusern

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

energiearchitektur Holz, Holz, Holz.

energiearchitektur Holz, Holz, Holz. energiearchitektur Holz, Holz, Holz. Neubau Bürogebäude (FNR) in Gülzow Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen - Berlin 24. Februar 2012 GEGRÜNDET 2002 ORT Rostock PARTNER CLAUS SESSELMANN, BDA Entwurf Kostenmanagement

Mehr

Die Qualität unserer LED Technik

Die Qualität unserer LED Technik LED Information Als verantwortungsvoller und weitsichtiger Hersteller beschäftigt uns seit vielen Jahrzehnten jede neue lichttechnische Entwicklung. Das sorgfältige Abwägen, ob es sich um eine sinnvolle

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie

Name: Matr.-Nr.: Fachgebiet Entwerfen und Gebäudetechnologie Bauphysikprüfung 28.09.2007 Seite 1 TECHNISCHE Brandschutz / 30 Schallschutz / 31 Wärmeschutz / 30 Feuchteschutz / 31 Gesamtpunktzahl / 122 Um die Klausur zu bestehen müssen insgesamt mind. 60 Punkte erreicht

Mehr

Präsentation vom 17. Februar 2010 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH

Präsentation vom 17. Februar 2010 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH Modellbeispiel IBA Hamburg Arbeitskreis B: Modellvorhaben = Millionengräber? Wie sehen moderne Forschungsmethoden aus? Uli Hellweg Geschäftsführer der IBA

Mehr

HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH.

HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH. HEIZLEISTUNG BEGINNT BEIM ESTRICH. MAN LESE UND STAUNE: DER RICHTIGE ESTRICH KANN DIE WÄRME EINER FUSSBODEN- HEIZUNG BIS ZU 50 % BESSER LEITEN. Heizkosten sparen beginnt unterm Boden. Entscheidend dafür

Mehr

NACHHALTIGE BAUPRODUKTE AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN

NACHHALTIGE BAUPRODUKTE AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN nachwachsende-rohstoffe.de NACHHALTIGE BAUPRODUKTE AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN München 16.01.2013 Dipl.-Ing. Arch. Eckhard Klopp (FNR) Funktion: Zentrale Koordinierungsstelle für den Bereich Nachwachsende

Mehr

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche

19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche 19. - 21. Februar 2016 Augsburg im Mittelpunkt der Immobilienbranche Die Messe für den privaten Bauherren und Immobilienkäufer ERFOLGSKURS. 25.000 interessierte und investitionsbereite Besucher fanden

Mehr

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB

Dreidimensionale Wärmebrückenberechnung für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB für das Edelstahlanschlusselement FFS 340 HB Darmstadt 12.03.07 Autor: Tanja Schulz Inhalt 1 Aufgabenstellung 1 2 Balkonbefestigung FFS 340 HB 1 3 Vereinfachungen und Randbedingungen 3 4 χ - Wert Berechnung

Mehr

Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche

Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche 1 2 Beeindruckende Stärke und natürliche Ästhetik. Holzwolle-Produkte von Heraklith für Tiefgaragen und Parkdecks Holzwolle-Produkte

Mehr

Konzepte. Produkte. Service. Kreuzbauten Bonn

Konzepte. Produkte. Service. Kreuzbauten Bonn Konzepte Produkte Service Kreuzbauten Bonn 1 Projekt Report Kreuzbauten Bonn Bürogebäude mit Effektivität Der moderne und hochwertige Innenausbau der Lindner AG in der von Grund auf sanierten bundeseigenen

Mehr

landau + kindelbacher architekten innenarchitekten

landau + kindelbacher architekten innenarchitekten landau + kindelbacher architekten innenarchitekten Anzüge nach Maß mit Vectorworks Architektur geplant Grundrissausschnitt Wellnessbereich Hotel Bayern, Tegernsee Weitere Informationen erhalten Sie bei

Mehr