Veranstaltungen. Saison 2011 / Vorträge. Weiterbildungsseminare. Leitung - Wien: Univ.-Prof. Dr. H. P. Lenz. Steyr: Dr. H.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungen. Saison 2011 / 2012. Vorträge. Weiterbildungsseminare. Leitung - Wien: Univ.-Prof. Dr. H. P. Lenz. Steyr: Dr. H."

Transkript

1 ÖSTERREICHISCHER KRAFTFAHRZEUGTECHNIK ÖSTERREICHISCHER VEREIN VEREIN FÜR FÜR KRAFTFAHRZEUGTECHNIK AUSTRIANSOCIETY SOCIETY OF AUTOMOTIVE AUSTRIAN AUTOMOTIVE ENGINEERS ENGINEERS We drive innovation Veranstaltungskalender Veranstaltungskalender Saison2007/ / 2012 Saison MAGNA WERBUNG Oktober 2011 Oktober 2007 Di Spitzenleistungen in Forschung und in Österreich Di Entwicklung AMG: Die Performance-Marke der Mercedes Car Group Mi Antriebsstrangkonzepte im Spannungsfeld der Graz Do PKW-Antriebstechnik Steyr nachhaltigen Mobilität gestern, heute, morgen Do Dieselmotoren-Entwicklung: Gestern, Heute, Morgen Steyr Do Evolution Trends of Automotive Powertrains Graz der Audi Rennmotoren für Le Mans Di Highlights from a Global OEM Point-of-View Saison 2007/2008 Vorträge Symposien / Tagungen Vertiefungsvorlesungen an der TU Vertiefungsvorlesungen an der TU Weiterbildungsseminare des ÖVK Weiterbildungsseminare des ÖVK Mi Formula Formula Student Graz Mi Student Racing mit Verbrennungs- Graz für Studenten oder doch etwas mehr? undmotorsport Elektromotor Di CO2Die Welt Klimawandel auf den Karosseriebau Di und dieim Auswirkungen Ursachen Auswirkungen Mi Fahrfreude und Nachhaltigkeit Graz Do BMW Feinstaub Nanopartikel Steyr Dieselmotoren im Kontext aktueller bei Dieselmotoren undabgasnachbehandlung zukünftiger Anforderungen Dezember Di Neue Chromjuwelen Autosund mit Fahrerassistenzsysteme Steyr Geschichte Do Sicherheitstechnik herausragende Technik Berücksichtigung bei Die Mercedes unter besonderer Österreich vonumfeld E-Mobilität und Hybridtechnik Mi Beherrschung der Variantenvielfalt Di Energie und Mobilität in der Zukunft durch das MAN-Produktionssystem Graz Jänner 2012 Jänner 2008 Mi Luftfahrt Quo Vadis? Graz Di Der Diesel siegt Die zukünftige Entwicklung des weltweiten Di Mi Gütertransportes Nutzung weitererund Potentiale zur Erhöhung des Graz ihre Auswirkungen auf von Dieselmotor-Antrieben die Wirkungsgrades Antriebe Di Motoren und Getriebe Steyr Do Jahre Elektromobilität wer verwendet Als Wer der baut Strom zu fahren begann Veranstaltungsprogramm Saison 2011 / 2012 Symposien / Tagungen November November Veranstaltungen Vorträge Weiterentwicklung des Graz Mi Di Konsequente Herausforderung Formula Student Entwicklung variablen Ventiltriebsin 6 Monaten eines Rennboliden Do ÖSTERREICHISCHER ÖSTERREICHISCHERVEREIN VEREINFÜR FÜRKRAFTFAHRZEUGTECHNIK KRAFTFAHRZEUGTECHNIK AUSTRIANSOCIETY SOCIETYOFOFAUTOMOTIVE AUTOMOTIVEENGINEERS ENGINEERS AUSTRIAN Diesel versus Hybrid? Lösungswege für verbrauchsoptimale PKW-Antriebe MAGNA International ist einer der führenden Automobilzulieferer weltweit, mit einem Produkt- und Leistungsspektrum, das von der Entwicklung und Produktion von Teilen, Komponenten und Modulen über die Systemintegration bis zur Entwicklung und Fertigung von Gesamtfahrzeugen im Kundenauftrag reicht. Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen MAGNA beschäftigt ca Mitarbeiter in 256 Produktionsstandorten und 82 Entwicklungs- und Engineeringzentren in 26 Ländern. Leitung - : Univ.-Prof. Dr. H. P. Lenz Das Unternehmen gilt als der meistdiversifizierte Automobilzulieferer der Welt und bietet Produkte in den folgenden Bereichen an: Sitzsysteme / Magna Seating Außen- & Innenausstattungen / Magna Exteriors & Interiors Spiegel- & Schließsysteme / Magna Mirrors & Magna Closures Karosserie- & Fahrwerksysteme / Cosma International Automobilentwicklung & -produktion / Magna Steyr Dachsysteme & Tanksysteme / Magna Steyr Antriebssysteme / Magna Powertrain Elektroniksysteme / Magna Electronics Hybrid- & Elektrofahrzeuge & Systeme / E-Car Systems (J.V.) Leitung - Leitung - Graz: Steyr: Dr. H. Kordon Univ.-Prof. Dr. H. Eichlseder Leitung - Steyr: Dr. H. Kordon Institut derder Institutfür fürverbrennungskraftmaschinen Verbrennungskraftmaschinenund undthermodynamik Thermodynamik TechnischenUniversität UniversitätGraz Graz Technischen März Juni 2012 bitte wenden! Februar - Juni 2008 bitte wenden! Österreichischer Kraftfahrzeugtechnik(ÖVK), (ÖVK),Elisabethstraße Elisabethstraße26, 26, Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik Tel.:+43/1/ , +43/1/ ,Fax: Fax:+43/1/ , +43/1/ , Internet: Internet:www.oevk.at Tel.: Leitung - Graz: Univ.-Prof. Dr. H. Eichlseder Leitung - : Univ.-Prof. Dr. H. P. Lenz Institut und Kraftfahrzeugbau der Institutfür fürverbrennungskraftmaschinen Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TechnischenUniversität Universität Technischen Steyr Details finden Sie auf Details finden Sie auf Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen ÖsterreichischerVerein VereinfürfürKraftfahrzeugtechnik Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK), Elisabethstraße 26, 1010 Österreichischer (ÖVK), Elisabethstraße 26, /1/ , +43/1/ , Internet:www.oevk.at Tel.:Tel.:+43/1/ , Fax:Fax: +43/1/ , Internet:

2 INHALT Seite ÖVK-Vorträge in in Graz in Steyr Internationales er Motorensymposium ÖVK-Fachexkursionen und ÖVK-Seminare Vertiefungsvorlesungen an der TU Weiterbildungsseminare des ÖVK Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen AVL List GmbH FH Joanneum Gesellschaft mbh KOMPETENZZENTRUM Das virtuelle Fahrzeug, Forschungsgesellschaft mbh RWTH Aachen University Technische Universität Dresden Technische Universität Graz Verein Deutscher Ingenieure VDI Vorteile der ÖVK-Mitgliedschaft Wegen des langen Vorlaufs sind Änderungen möglich! ÖSTERREICHISCHER VEREIN FÜR KRAFTFAHRZEUGTECHNIK Vorstand: Univ.-Prof. Dr. H. P. Lenz, (Vorsitzender) Dr. W. Böhme, OMV AG, Dr. I. Bruner, Dr. H. Demel, MAGNA Vehicle and Powertrain Group, Oberwaltersdorf Univ.-Prof. Dr. H. Eichlseder, Technische Universität Graz Brigadier Prof. Dipl.-Ing. G. Hohl, Prof. Dr.-Ing. h. c. Dipl.-Ing. H. List, AVL List GmbH, Graz Dipl.-Ing. DDr.h.c. P. Mitterbauer, Miba AG, Laakirchen Prof. Dr.-Ing. R. Schöneburg, VDI, Düsseldorf 1

3 Eine Marke der Daimler AG Rückseite von der Inhaltsangabe Werbung Mercedes Benz Schönheit liegt im Auge des Betrachters dieser Anzeige. Der neue CLS. Jetzt bei Ihrem Mercedes-Benz Partner. Kraftstoffverbrauch (NEFZ) 5,1 9,0 l/100 km, CO2-Emission g/km. 2

4 ÖVK-Vorträge mit anschließender Diskussion: WIEN SPITZENLEISTUNGEN IN FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG IN ÖSTERREICH: Automobilstandort Österreich attraktiver Standort oder unzeitgemäßer Luxus? Dipl.-Ing. Günther Apfalter, President MAGNA Europe & Magna Steyr, Oberwaltersdorf Entwicklung neuer Antriebssysteme in einem globalen Umfeld Professor Dr.h.c. Helmut List, Vorsitzender der Geschäftsführung, AVL List GmbH, Graz Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 HIGHLIGHTS DER AUDI RENNMOTOREN FÜR LE MANS Dipl.-Ing. Ulrich Baretzky, Leiter Audi Sport Motorenentwicklung, Audi AG, Neckarsulm Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 CO2 UND DIE AUSWIRKUNGEN AUF DEN KAROSSERIEBAU Dr. Michael Krämer, Leiter Programm-Management C-/E-Klasse, Daimler AG, Sindelfingen Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 ENERGIE UND MOBILITÄT IN DER ZUKUNFT Professor Dr.-Ing. Wolfgang Steiger, Leiter Zukunftstechnologien, Konzern-Außenbeziehungen, Volkswagen AG, Wolfsburg Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 DIE ZUKÜNFTIGE ENTWICKLUNG DES WELTWEITEN GÜTERTRANSPORTES UND IHRE AUSWIRKUNGEN AUF DIE ANTRIEBE Dr. Georg Pachta-Reyhofen, Sprecher des Vorstands, MAN SE / MAN Truck & Bus AG, München Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 3

5 ÖVK-Vorträge mit anschließender Diskussion: WIEN ELEKTRIFIZIERUNG DER GENERAL MOTORS FAHRZEUGE Ein Portfolio von Lösungen Professor Dr. Uwe Dieter Grebe, Executive Director Advanced Technology Work and Alternative Propulsion Europe, General Motors Europe, Rüsselsheim Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 HÖCHSTLEISTUNGSFAHRZEUGE DES VW-KONZERNS Bentley, Bugatti, Porsche Besondere Herausforderungen für Entwicklung und Produktion Wolfgang Dürheimer, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG, Konzern Motorsport, CEO Bentley Motors Ltd., President Bugatti, Volkswagen AG, Wolfsburg Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4 ELEKTROFAHRZEUGE MIT UND OHNE RANGE-EXTENDER Wer bestimmt den Weg die Technik, der Kunde oder die Gesetzgebung? Univ.-Prof. Dr.techn. Christian Beidl, Institutsleiter, Institut für Verbrennungskraftmaschinen, Technische Universität Darmstadt und Univ.-Prof. Dr.-Ing. Günter Hohenberg, Geschäftsführer, IVD-Prof. Hohenberg GmbH, Graz 4 Dienstag, , Uhr Großer Festsaal im Haus der Industrie 1030, Schwarzenbergplatz 4

6 ÖVK-Vorträge mit anschließender Diskussion: GRAZ ANTRIEBSstrangKONZEPTE IM SPANNUNGSFELD DER NACHHALTIGEN MOBILITÄT Professor Dr. Burkhard Göschel, Chief Technology Officer, MAGNA International, Oberwaltersdorf Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 1 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 18 KONSEQUENTE WEITERENTWICKLUNG DES VARIABLEN VENTILTRIEBS Dr. Kurt Kirsten, Leiter Entwicklung Unternehmensbereich Motorsysteme, Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d FORMULA STUDENT RACING MIT VERBRENNUNGS- UND ELEKTROMOTOR Cornelius Bittersoll, Martin Matzer, Teamleiter, TU Graz Racing Team, Graz Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d FAHRFREUDE UND NACHHALTIGKEIT BMW Dieselmotoren im Kontext aktueller und zukünftiger Anforderungen Dr. Nikolai Ardey, Leiter Entwicklung Dieselmotoren, BMW Motoren GmbH, Steyr Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d LUFTFAHRT QUO VADIS? Wolfgang Mayrhuber, ehemaliger Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d ELEKTROMOBILITÄT MIT LITHIUM-IONEN-TECHNOLOGIE Univ.-Prof. Dr. Martin Winter, Institut für Physikalische Chemie, Batterieforschungslabor, Westfälische Wilhelms-Universität Münster Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d 5

7 ÖVK-Vorträge mit anschließender Diskussion: GRAZ Länderspezifische anforderungen an einen pkw für die internationalen märkte Dipl.-Ing. Karl Hofer, Leiter Anforderungsmanagement und Erprobung internationaler Märkte in der Technischen Entwicklung, Audi AG, Ingolstadt Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d MECHATRONISCHE FAHRZEUGENTWICKLUNG IM SPANNUNGSFELD VON KOMFORT, SICHERHEIT UND (ENERGIE-) EFFIZIENZ Dr.techn. Walter Rosinger, Funktionsbereichsleiter Fahrdynamikregel- und Fahrerassistenzsysteme, MAGNA Powertrain AG & Co KG, Lannach Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d HUSQVARNA MOTORCYCLES Entwicklungen und Innovationen Dipl.-Ing. Josef Honeder, Leiter Entwicklung, Husqvarna Motorcycles s.r.l., Varese Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d VIRTUALTRUCK.BASIC Einheitliche Simulationsmethoden und zentrale Parameterverwaltung zur Beherrschung der Produktvarianz eines Nutzfahrzeugherstellers Dipl.-Ing. Dr. techn. Jan Fleischhacker, Projektleitung Prozessoptimierte Simulationsmethoden, MAN Truck & Bus AG, München 6 Mittwoch, , Uhr Hörsaal i 7 der Technischen Universität Graz 8010 Graz, Inffeldgasse 25d

8 ÖVK-Vorträge mit anschließender Diskussion: STEYR DIESELMOTOREN-ENTWICKLUNG: Gestern, Heute, Morgen Professor Dr. Franz X. Moser, Executive Delegate of the Management Board, AVL List GmbH, Graz Donnerstag, , Uhr Redtenbachersaal, HTL Steyr 4400 Steyr, Schlüsselhofgasse 63 NEUE SICHERHEITSTECHNIK UND FAHRERASSISTENZSYSTEME BEI MERCEDES unter besonderer Berücksichtigung von E-Mobilität und Hybridtechnik Professor Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg, Director Passive Safety, Durability and Vehicle Functions, Daimler AG, Sindelfingen Donnerstag, , Uhr Redtenbachersaal, HTL Steyr 4400 Steyr, Schlüsselhofgasse JAHRE ELEKTROMOBILITÄT Als der Strom zu fahren begann Brigadier i.r. Professor Dipl.-Ing. Günter Hohl, Mitglied des Vorstands, Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik, Donnerstag, , Uhr Redtenbachersaal, HTL Steyr 4400 Steyr, Schlüsselhofgasse 63 SCHLÜSSELTECHNOLOGIEN UND ERFOLGSFAKTOREN IN DER FORMEL 1 Dr. Peter Schöggl, Deputy Vice President Business Field Racing, AVL List GmbH, Graz Donnerstag, , Uhr Redtenbachersaal, HTL Steyr 4400 Steyr, Schlüsselhofgasse 63 E-FAHRZEUGE MIT UND OHNE RANGE EXTENDER Univ.-Prof. Dr.techn. Christian Beidl, Institutsleiter, Institut für Verbrennungskraftmaschinen, Technische Universität Darmstadt Donnerstag, , Uhr Redtenbachersaal, HTL Steyr 4400 Steyr, Schlüsselhofgasse 63 7

9 Technologieführer Miba Die Miba ist einer der führenden strategischen Partner der internationalen Motoren- und Fahrzeugindustrie. Unsere Produkte Sinterformteile, Gleitlager, Reibbeläge, LeistungselektronikKomponenten und Beschichtungen sind weltweit in Fahrzeugen, Zügen, Schiffen, Flugzeugen und Kraftwerken zu finden. Technologie von Miba macht sie leistungsstärker, sicherer und umweltfreundlicher. Gemeinsam arbeiten wir an unserem Ziel: Kein Antrieb ohne Miba Technologie. Miba Group 4663 Laakirchen, Österreich 8

10 SYMPOSIUM 33. INTERNATIONALES WIENER MOTORENSYMPOSIUM neueste Ergebnisse der Motoren- und Getriebeentwicklung aus aller Welt zukünftige Gesetzgebung neue Motoren, neue Antriebskonzepte Kraftstoffe und Getriebe Komponenten Elektrifizierung des Antriebsstranges Hybrid-Technik CO 2 -Verminderung Abgasreinigung mit Fachausstellung und kulturellem Rahmenprogramm Donnerstag, , Uhr Freitag, , Uhr Kongresszentrum Hofburg 1014, Heldenplatz Leitung: Univ.-Prof. Dr. H. P. Lenz Teilnahmegebühr! Auskunft: Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) 1010, Elisabethstraße 26 Telefon: +43/1/ Telefax: +43/1/ Details zu Programm und Anmeldeformular ab Dezember 2011 auf unserer Homepage! 9

11 ÖVK-Fachexkursionen und ÖVK-Seminare Seminar FORMULA STUDENT WORKSHOP Donnerstag, Veranstaltungsort: Frank Stronach Institut, Technische Universität Graz Teilnahme nur für FS-Teams! Automobiltechnische Fachexkursion nach ITALIEN Frühjahr 2012 mehrtägig Anmeldung Rückfragen: ZT-Büro Dr. Kordon, Steyr oder Seminar DER VERKEHRSUNFALL Dipl.-Ing. Dr. Hubert Kordon, Kraftfahrzeug- und Unfall-Sachverständiger Dipl.-Ing. Dr. Josef Plank, Kraftfahrzeug- und Unfall-Sachverständiger Dipl.-Ing. Michael Plank, MEng, Kraftfahrzeug- und Unfall-Sachverständiger Samstag, , Uhr Veranstaltungsort: TIC Steyr, Im Stadtgut A1 Teilnahmegebühr! Nähere Informationen zu diesen Veranstaltungen ab Herbst 2011 auf der ÖVK-Homepage Anmeldungen zu diesen Veranstaltungen unbedingt erforderlich! 10

12 Vertiefungsvorlesungen an der Technischen Universität Weiterbildungsseminare des ÖVK Auskunft: Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik Telefon: +43/1/588 01/31501 Telefax: +43/1/588 01/ Geländegängige Fahrzeuge mit Exkursion für Vorlesungsteilnehmer Brigadier i.r. Professor Dipl.-Ing. Günter Hohl, Mitglied des Vorstands, Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik, Wintersemester (Oktober Jänner) ab Mittwoch, jeden Mittwoch, Uhr Kraft- und Schmierstoffe Dr. Wolfgang Zeiner, ehem. OMV AG, Schwechat Wintersemester (Oktober Jänner) Vorbesprechung am Donnerstag, , Uhr, Besprechungsraum des Instituts, Maschinenbaugebäude, 2. Stock, REIFENTECHNIK Dr. Reinhard Mundl, Konsulent, Continental AG, Hannover Wintersemester (Oktober Jänner) Vorbesprechung am Dienstag, , Uhr Seminarraum 325/1, Institut für Mechanik und Mechatronik, Freihaus 1040, Wiedner Hauptstraße 8-10 Nutz- und Sonderfahrzeuge Professor Dr.-Ing. Hans Hagen, München Montag, , Uhr Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr 11

13 Vertiefungsvorlesungen an der Technischen Universität Weiterbildungsseminare des ÖVK Kriterien zukünftiger Kraftfahrzeuge I Professor Dr.-Ing. Dr.-Ing. e.h. Hans-Joachim Schöpf, ehem. DaimlerChrysler AG, Sindelfingen Donnerstag, , Uhr Freitag, , Uhr Innovationsmanagement I Professor Dr. h.c. Dipl.-Ing. Ferdinand Piëch, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Volkswagen AG, Wolfsburg (Teilnehmerzahl begrenzt Anmeldung erforderlich!) Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Prechtl-Saal der Technischen Universität 1040, Karlsplatz 13 Wechselbeziehung Mensch und KFZ Professor Dr. Ernst Fiala, ehem. Vorstandsmitglied der Volkswagen AG, Wolfsburg (Mindestteilnehmerzahl erforderlich! Anmeldung erbeten!) Montag, , Uhr Dienstag, , Uhr AUSGEWÄHLTE KAPITEL DER REIFENTECHNOLOGIE Dr. Reinhard Mundl, Konsulent Continental AG, Hannover Sommersemester (März Juni) Vorbesprechung am Dienstag, , Uhr Seminarraum 325/1, Institut für Mechanik und Mechatronik, Freihaus 1040, Wiedner Hauptstraße 8-10 PROZESSRECHNUNG THERMODYNAMISCHE AUSLEGUNG VON VERBRENNUNGSMOTOREN Professor Dr. Thomas Lauer, Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr 12

14 Vertiefungsvorlesungen an der Technischen Universität Weiterbildungsseminare des ÖVK Der Transport gefährlicher Güter Professor Dr. Ernst Zeibig, Zivilingenieur, Sommersemester (März bis Juni) Vorbesprechung am Montag, , Uhr Knoller Hörsaal der Technischen Universität Rennmotoren und Rennfahrzeuge Professor Dr. Friedrich Indra, ehem. GM Global Powertrain Engineering, Rüsselsheim und Detroit Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Dieselmotorentechnik Professor Dr. Franz X. Moser, Executive Delegate of the Management Board, AVL List GmbH, Graz Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Kriterien zukünftiger Kraftfahrzeuge II Professor Dr.-Ing. Dr.-Ing. e.h. Hans-Joachim Schöpf, ehem. DaimlerChrysler AG, Sindelfingen Montag, , Uhr Dienstag, , Uhr DESIGN OF AUTOMOTIVE SUSPENSION SYSTEMS (in englischer Sprache) Professor Dipl.-Ing. Dr. h.c. Jürgen Stockmar, Mittwoch, , Uhr Donnerstag, , Uhr 13

15 Vertiefungsvorlesungen an der Technischen Universität Weiterbildungsseminare des ÖVK ZUKÜNFTIGE ANTRIEBSKONZEPTE Professor Dr. Leopold Mikulic, Vice President Cooperation Coordination Renault/Nissan, Daimler AG, Stuttgart Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Besprechungsraum des Instituts, Maschinenbaugebäude, 2. Stock, Innovationsmanagement II Professor Dr. h.c. Dipl.-Ing. Ferdinand Piëch, Vorsitzender des Aufsichtsrats, Volkswagen AG, Wolfsburg (Teilnehmerzahl begrenzt Anmeldung erforderlich!) Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Festsaal, 1040, Karlsplatz 13 Umweltschutz in der Automobilindustrie Professor Dr. Dusan Gruden, ehem. Dr.Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr HYBRIDANTRIEBE Professor Dr. Peter Hofmann, Donnerstag, , Uhr Freitag, , Uhr 14

16 Vertiefungsvorlesungen an der Technischen Universität Weiterbildungsseminare des ÖVK CRASHSICHERHEIT UND REPARATURTECHNIK VON PKW Professor Dr.-Ing. Dieter Anselm, ehem. Direktor, Allianz Versicherungs-AG, Ismaning bei München (Mindestteilnehmerzahl erforderlich! Anmeldung erbeten!) Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Besprechungsraum des Instituts, Maschinenbaugebäude, 2. Stock Weiterentwicklung des Ottomotors Professor Dr. Uwe Dieter Grebe, Executive Director Advanced Technology Work and Alternative Propulsion Europe, General Motors Europe, Rüsselsheim Montag, , Uhr Dienstag, , Uhr 15

17 Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen AVL List GmbH 8020 Graz, Hans-List-Platz 1 Telefon: +43/316/ Telefax: +43/316/ Internationale AVL-Tagung Motor & Umwelt ANTRIEBSVIELFALT BEHERRSCHEN Donnerstag, Freitag, Veranstaltungsort: Helmut-List-Halle, Graz FH JOANNEUM Gesellschaft mbh Fahrzeugtechnik 8020 Graz, Alte Poststraße 147 Telefon: +43/316/ Telefax: +43/316/ Vortragsreihe: Innovationen in der Fahrzeugtechnik Alle Vorträge finden um Uhr im Hörsaal 15 der FH Joanneum statt. Der Eintritt ist frei. ENTWICKLUNG EINES KLEINSERIENSPORTWAGENS Martin Wiesmann, Wiesmann Manufaktur Dülmen, Dülmen Mittwoch, Thermodynamik-Baugruppen für 2- u. 4-Takt Hochleistungsmotoren Entwicklung und Großserienfertigung Franz Laimböck, Thomas Herb, Rainer Ulrich, Elko Mahle König, Rankweil Mittwoch, TECHNISCHE HÖCHSTLEISTUNGEN AUS FORMULA STUDENT Innovationen der Grazer Teams Teammitglieder von TUG Racing und joanneum racing, Graz 16 Mittwoch,

18 Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen FH JOANNEUM Gesellschaft mbh Fahrzeugtechnik DIE DIESELMOTORISIERUNG VON AUDI FÜR DIE 24 STUNDEN VON LE MANS Hartmut Diel, Audi Sport, Ingolstadt Mittwoch, SPAREN MIT 4, SPASS MIT 8 Motorenkonzepte von AMG Telse Tschamon, Mercedes AMG, Affalterbach Mittwoch, ZUKUNFTSMOBILITÄT MADE IN GRAZ Leistung, Reichweite und Umwelt Erfahrungen aus der Praxis Gerald Teuschl, MAGNA E-Car Systems, Graz Mittwoch, FORMEL 1 Neuheiten, Technologien, Serienrelevanz Peter Schöggl, AVL List, Graz Mittwoch, TRENDS IN DER AUTOMOBILBELEUCHTUNG Jürgen Antonitsch, ZKW Group, Wieselburg Mittwoch, CFK-MONOCOQUE der Rohbau der Zukunft? Christoph Renner, Mubea Carbo Tech, Salzburg Mittwoch, das 250 ccm-moto3-rennmotorrad von KTM eine Entwicklung für die GP-Saison 2012 Wolfgang Felber, KTM, Mattighofen Mittwoch,

19 Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen KOMPETENZZENTRUM Das virtuelle Fahrzeug, Forschungsgesellschaft mbh 8010 Graz, Inffeldgasse 21 A/1 Telefon: +43/316/ Telefax: +43/316/ th International Styrian Noise, Vibration & Harshness Congress Competitive NVH design & optimization for the global market Mittwoch, Freitag, Veranstaltungsort: Congress Graz RWTH AACHEN university Institut für Kraftfahrzeuge Aachen, Steinbachstraße 7 Telefon: +49/241/ Telefax: +49/241/ Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen Aachen, Schinkelstraße 8 Telefon: +49/241/ Telefax: +49/241/ AACHENER KOLLOQUIUM FAHRZEUG- UND MOTORENTECHNIK (mit begleitender Fachausstellung) Montag, Mittwoch, Veranstaltungsort: EUROGRESS AACHEN 18

20 Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen TECHNISCHE UNIVERSITÄT DRESDEN Lehrstuhl Verbrennungsmotoren Prof. Dr.-Ing. H. Zellbeck Dresden, Helmholtzstraße 10 Telefon: +49/351/ Telefax: +49/351/ AUFLADETECHNISCHE KONFERENZ 2011 Donnerstag, Freitag, Veranstaltungsort: Internationales Congress Center Dresden, Dresden, Ostra-Ufer 2 TECHNISCHE UNIVERSITÄT Graz Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Thermodynamik 8010 Graz, Inffeldgasse 21 A Telefon: +43/316/ Telefax: +43/316/ Tagung DER ARBEITSPROZESS DES VERBRENNUNGSMOTORS (mit begleitender Fachausstellung) Donnerstag, Freitag, Veranstaltungsort: Congress Graz, 8010 Graz, Sparkassenplatz Internationale Konferenz SICHERHEIT UND BELÜFTUNG VON TUNNELANLAGEN Montag, Mittwoch, Veranstaltungsort: Messecenter Graz 19

21 Empfohlene Veranstaltungen anderer Organisationen Verein Deutscher Ingenieure VDI VDI Wissensforum GmbH Düsseldorf, VDI-Platz 1 Telefon: +49/211/ Telefax: +49/211/ FAHRZEUGSICHERHEIT FOKUS ELEKTROMOBILITÄt Tagung mit Fachausstellung Mittwoch, Donnerstag, Veranstaltungsort: Berlin 27. VDI/VW Gemeinschaftstagung 2011 AUTOMOTIVE SECURITY Tagung mit Fachausstellung Dienstag, Mittwoch, Veranstaltungsort: Berlin ELEKTRONIK IM KRAFTFAHRZEUG 2011 Tagung mit Fachausstellung Mittwoch, Donnerstag, Veranstaltungsort: Baden-Baden DER FAHRER IM 21. JAHRHUNDERT Tagung mit Fachausstellung Dienstag, Mittwoch, Veranstaltungsort: Braunschweig GETRIEBE IN FAHRZEUGEN 2012: Leicht Kompakt Effizient Tagung mit Fachausstellung Dienstag, Mittwoch, Veranstaltungsort: Friedrichshafen 20

VERANSTALTUNGEN Saison 2015 / 2016

VERANSTALTUNGEN Saison 2015 / 2016 ÖSTERREICHISCHER VEREIN FÜR KRAFTFAHRZEUGTECHNIK AUSTRIAN SOCIETY OF AUTOMOTIVE ENGINEERS VERANSTALTUNGEN Saison 2015 / 2016 Vorträge Symposien / Tagungen Vertiefungsvorlesungen an der TU Wien Weiterbildungsseminare

Mehr

Jörg Grotendorst Hannover, 15. Dezember 2011

Jörg Grotendorst Hannover, 15. Dezember 2011 Jörg Grotendorst Hannover, 15. Dezember 2011 Wir gestalten die Megatrends der Automobilindustrie Sicherheit, Umwelt, Information, erschwingliche Fahrzeuge Sicherheit. Sichere Mobilität. Umwelt. Clean Power.

Mehr

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5 Ahmad Al-Sayed Wohnort: Doha, Qatar Geboren: 5. Juli 1976 Ausbildung: LLB Bachelor of Law LLM Master of Law Master of Business Administration (MBA) Berufliche Tätigkeit: Chief Executive Officer der Qatar

Mehr

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs.

LEICHtBAUGIPFEL 2013. 26. 27. Februar 2013. Management des Leichtbaus. Strategien technologien Perspektiven. www.vogel.de. www.carhs. Leichtbau City Campus LEICHtBAUGIPFEL 2013 Management des Leichtbaus Strategien technologien Perspektiven 26. 27. Februar 2013 V E R A N S TA LT E R www.carhs.de www.vogel.de Leichtbau fordert Management

Mehr

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen

Pressemitteilung. Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Pressemitteilung Businessplattformen und Wissenstransfer zu Trendthemen Fachprogramm der 8. Internationale Zuliefererbörse (IZB) startet mit Internationalen Automobil Kongress ASEAN Wolfsburg, 19. September

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Die Mission der Miba lautet: Innovation in Motion - Miba Technologie ermöglicht Ressourcen schonende Mobilität.

Die Mission der Miba lautet: Innovation in Motion - Miba Technologie ermöglicht Ressourcen schonende Mobilität. BASISTEXT MIBA ALLGEMEIN (2012) Innovation in Motion Die Vision für die Zukunft ist klar. Ob wir mit dem Auto fahren, eine Kreuzfahrt machen oder eine Flugreise antreten: Immer ist Technologie von Miba

Mehr

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität.

Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Sparkassen-Finanzgruppe Einladung zum 3. Produktionsforum Göppingen, 26. April 2010, Elektromobilität. Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbh Kompetenznetzwerk Mechatronik BW

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012 Christian Frederik Merten, April 2012 Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugantriebstechnik www.fh-aachen.de Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugintegration/ Karosserietechnik www.fh-aachen.de Aachen Aachen

Mehr

Entwicklungen des Managements bei deutschen Automobilherstellern, -zulieferern und Autohändlern

Entwicklungen des Managements bei deutschen Automobilherstellern, -zulieferern und Autohändlern CALL FOR PAPERS 7. Wissenschaftsforum Mobilität National and International Trends in Mobility 18. Juni 2015 im InHaus II an der Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg Seit 2008 findet jährlich das

Mehr

Mit dem Blick für Details Den Antrieb von morgen gestalten

Mit dem Blick für Details Den Antrieb von morgen gestalten Mit dem Blick für Details Den Antrieb von morgen gestalten Automotive Engineering FMEA, XiL, OBD oder FFT die Automobilentwicklung ist abwechslungsreich. Dabei stehen immer komplexe, mechatronische Systeme

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion:

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Verbrennungsmotor gegen Elektromotor Dr. Amin Velji, Dr. Heiko Kubach, Prof. Dr. Ulrich Spicher Karlsruher Institut für Technology Karlsruher Innovationsabend

Mehr

Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt)

Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt) NQuE - Netzwerk Qualifizierung Elektromobilität Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt) Prof. Dr. Thomas Doyé Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein Prof.

Mehr

www.bmwgroup.jobs www.bmwgroup.com/studentambassador STUDENT AMBASSADORS. MIT UNS FINDEST DU BEI BMW DEN RICHTIGEN EINSTIEG.

www.bmwgroup.jobs www.bmwgroup.com/studentambassador STUDENT AMBASSADORS. MIT UNS FINDEST DU BEI BMW DEN RICHTIGEN EINSTIEG. www.bmwgroup.jobs STUDENT AMBASSADORS. MIT UNS FINDEST DU BEI BMW DEN RICHTIGEN EINSTIEG. BMW GROUP STUDENT AMBASSADOR PROGRAMME. VORSTELLUNG UNSERER AMBASSADORS. Sirid Ryba TU Darmstadt, Politikwissenschaften

Mehr

DIN Ausschuss Normenpraxis (ANP)

DIN Ausschuss Normenpraxis (ANP) Ausschuss Normenpraxis (ANP) www.anp.din.de Stand: 2014-11-25 ANP_GS_N039 Mitglieder des Beirates und Vorsitzende/Obleute der Gremien des ANP gemäß Geschäftsordnung (GO) des ANP A: Beirat des ANP (Vorstand)

Mehr

Investitions-Outsourcing in der Automobilindustrie

Investitions-Outsourcing in der Automobilindustrie Investitions-Outsourcing in der Automobilindustrie Lösungsansätze für Entwicklungsprojekte von Automobilzulieferern Automotive Rheinland: Workshop Finanzierungen Dienstag, 13. November 2007, 16.30 Uhr,

Mehr

Statement Greenpeace. AVL Software and Functions GmbH, Oktober 2010, Dr. Georg Schwab

Statement Greenpeace. AVL Software and Functions GmbH, Oktober 2010, Dr. Georg Schwab Ein fast emissionsfreier Verkehr kann realisiert werden mit einer Verkehrsverlagerung auf öffentliche Verkehrsmittel, Verbrauchssenkungen und emissionsneutralen Antrieben bei PKW z.b. mit Elektromobilität

Mehr

Online Automotive SPICE Kompakt Kurs

Online Automotive SPICE Kompakt Kurs Besuchen Sie den Online Automotive SPICE Kompakt Kurs www.ecqa.org Wie? In diesem Online Kurs werden Sie in den Aufbau und die Inhalte von Automotive SPICE eingeführt. Sie befassen sich aktiv anhand einer

Mehr

Automobilindustrie. Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent

Automobilindustrie. Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent Bayerns umsatzstärkste Industriebranche. Ort, Datum, ggf. Referent Motor der globalen Wirtschaft. Die weltweite Automobilproduktion fährt im stabilen Aufwärtstrend. Bayern partizipiert daran überdurchschnittlich

Mehr

Der automotive CAPA-Ansatz. Dipl.-Ing. Bredt Peter Head of quality project support

Der automotive CAPA-Ansatz. Dipl.-Ing. Bredt Peter Head of quality project support Der automotive CAPA-Ansatz Dipl.-Ing. Bredt Peter Head of quality project support Globale Präsenz MAGNA International Kanada 19.150 Mexiko 21.775 29 1 46 10 60 17 USA 20.250 Westeuropa 33.750 Osteuropa

Mehr

Wärme- und Stoffübertragung für CBI, LSE, ET, CE und MB

Wärme- und Stoffübertragung für CBI, LSE, ET, CE und MB Wärme- und Stoffübertragung für CBI, LSE, ET, CE und MB Andreas Paul Fröba Michael Rausch Prof. Dr.-Ing. A. P. Fröba und Dr.-Ing. Michael Rausch Wärme- und Stoffübertragung Folie 1 Erreichbarkeit, Ortsplan

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Grundlagen der Informatik

Grundlagen der Informatik Grundlagen der Informatik Unter Verwendung von Folien von Prof. Helmut Balzert MICHAEL M. RESCH (HLRS) :: Motivation :: Kapitel 1 :: Kapitel 1: Motivation MICHAEL M. RESCH (HLRS) :: Motivation :: Kapitel

Mehr

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe

Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride Fahrzeugantriebe Gegenwärtige und zukünftige Problematik der Verbrennungsmotoren für reine und hybride e Woche der Energie 2006 Prof. Dr.-Ing. Victor Gheorghiu HAW-Hamburg, Fakultät TI, Dept. M+P Problematik des Ottomotors

Mehr

In Kapitel I finden Sie die Profile der zehn umsatzstärksten Unternehmen

In Kapitel I finden Sie die Profile der zehn umsatzstärksten Unternehmen 9 Vorwort Vor Ihnen liegt das erste Jahrbuch zu den IT-Fakten der größten Unternehmen Deutschlands. Es bündelt die langjährigen Recherche-Ergebnisse der CIO-Redaktion und ermöglicht Ihnen einen Einblick

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. Bruno Wiesler

TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. Bruno Wiesler TAKE OFF QUALIFIZIERUNGSMASSNAHMEN FOKUS LUFTFAHRT D.I. 1 2 3 4 5 6 Seite 1, TAKE OFF, 19.März 2007 Inhaltsübersicht Fokus Luftfahrt Ziele und Durchführung Fokus Luftfahrt Studierende und Lehre Fokus Luftfahrt

Mehr

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by

Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung. 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe. Powered by FUTURE MACHINERY 1. ke NEXT-Kongress Industrie 4.0 Zukunftsfähige Maschinenentwicklung 29. und 30. Oktober 2014 in Karlsruhe Future Machinery Powered by 2014 der erste ke NEXT-fachKongress Industrie 4.0

Mehr

Das Mercedes-Benz Produktionssystem

Das Mercedes-Benz Produktionssystem Firmenseminar der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» Das Mercedes-Benz Produktionssystem Lean Production in der Automobilindustrie www.erfa-pim.ethz.ch Dienstag/Mittwoch, 15./16.

Mehr

Wir machen das! elektrisch mobil! Wir halten Autos auch

Wir machen das! elektrisch mobil! Wir halten Autos auch ZDK-Technikforum Die Rolle des Kfz-Gewerbes bei der Einführung alternativer Antriebe und Kraftstoffe Wir machen das! Wir halten Autos auch elektrisch mobil! Samstag, 5. Mai 2012, 10:00 Uhr 16:00 Uhr Vogel

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2011 3. November 2011, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2011 3. November 2011, 10:00 Uhr 03. November 2011 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2011, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die BMW Group ist auf

Mehr

Akademische Bildungsinitiative Elektromobilität Bayern-Sachsen

Akademische Bildungsinitiative Elektromobilität Bayern-Sachsen Akademische Bildungsinitiative Elektromobilität Bayern-Sachsen Technische Hochschule Ingolstadt / Institut für Akademische Weiterbildung SchaufensterKonferenz 2014: Qualifizierung Elektromobilität 10.

Mehr

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche

Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche Big Data Vernetzung E-Mobilität Der Megatrend in der Autobranche München, 16. Mai 2013 - Kempinski Airport Hotel München Sponsoren: 21.02.2013 Die zentralen Konferenzthemen Braucht das neue Automobil einen

Mehr

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06.

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06. Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Institut für Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Fahrzeugtechnik aus Leidenschaft Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANM DER ÜBERBLICK 1. Ziele

Mehr

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie

PROGRAMM. 11. Qualitäts-Gipfeltreffen der Automobilindustrie PROGRAMM AUF DEM GIPFEL AUTOMOTIVE QUALITY ALLIANCE GEMEINSAM FÜR QUALITÄT ENTLANG DER LIEFERKETTE AGENDA KURZÜBERSICHT Beim stehen die drei strategischen Schwerpunkte des Qualitätsmanagements in Bezug

Mehr

BILD. Service Knowledge Management. Wissensmanagement im globalen Einsatz Uwe Speh, Volkswagen AG

BILD. Service Knowledge Management. Wissensmanagement im globalen Einsatz Uwe Speh, Volkswagen AG BILD Service Knowledge Management Wissensmanagement im globalen Einsatz Uwe Speh, Volkswagen AG Volkswagen Das Auto Volkswagen Passat - Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 1,6 5,4; CO2-Emissionen

Mehr

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel

EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel EVVA-Pressemitteilung >>> Das Handy wird zum Schlüssel Datum: 30. August 2012 AirKey: Jetzt wird das Handy zum Schlüssel. Der erste große Feldtest von EVVA und A1 ist erfolgreich abgeschlossen! Von der

Mehr

4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS am 20. und 21. September in der Schwabenlandhalle Fellbach

4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS am 20. und 21. September in der Schwabenlandhalle Fellbach 4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS am 20. und 21. September in der Schwabenlandhalle Fellbach 4. VIRTUAL EFFICIENCY CONGRESS Bei diesem anwenderorientierten Fachkongress zum Thema Virtual Engineering dreht

Mehr

Schwerpunkte der Veranstaltung:

Schwerpunkte der Veranstaltung: PIREM FACHTAGUNG FÜR USER UND INTERESSENTEN 1. PIREM FACHTAGUNG F Ü R U S E R U N D I N T E R E S S E N T E N am 23. Mai 2014 in Salzburg Schwerpunkte der Veranstaltung: Berichte über erfolgreiche Einführungsprojekte

Mehr

Die Individual Mobilität von Morgen

Die Individual Mobilität von Morgen Rudolf W. Die Individual Mobilität von Morgen Fahren wir bald elektrisch oder hat der Verbrennungsmotor eine Zukunft Rudolf W. Thom Consultant for Automotive Regulations 1 Rudolf W. Inhalte und Gliederung

Mehr

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos

Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Einflussfaktoren auf die Akzeptanz von Hybridautos Der Klimawandel rückt immer mehr in den Mittelpunkt der medialen Berichterstattung und ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Österreich hat sich in Kyoto

Mehr

Ferdinand Porsche Privatstiftung, Salzburg, Österreich*; Ferdinand Porsche Holding GmbH, Salzburg, Österreich*;

Ferdinand Porsche Privatstiftung, Salzburg, Österreich*; Ferdinand Porsche Holding GmbH, Salzburg, Österreich*; Rechtsanwalt Dr. Markus Stephanblome, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt am Main, hat uns, der MAN SE, am 11. Juni 2012 nach 21 Abs. 1 WpHG folgendes mitgeteilt: "Hiermit teile ich Ihnen im

Mehr

Bild: Visenso. Einladung. 1. VDC-ViProSim-Technologieforum Virtuelle Produktentstehung für Serienfertiger

Bild: Visenso. Einladung. 1. VDC-ViProSim-Technologieforum Virtuelle Produktentstehung für Serienfertiger Bild: Visenso Einladung 1. VDC-ViProSim-Technologieforum Virtuelle Produktentstehung für Serienfertiger Fellbach / Mittwoch / 26. März 2014 Vorwort Virtuelle Technologien für den Produktentstehungsprozess

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

New signals! Do., 16.und Fr., 17. Oktober 2008. Festo TechnologieCenter Ruiter Straße 82 73734 Esslingen

New signals! Do., 16.und Fr., 17. Oktober 2008. Festo TechnologieCenter Ruiter Straße 82 73734 Esslingen New signals! 4. Internationale Automobil Fachtagung 2008 Willkommen zum Erfahrungsaustausch für intelligenteres Automatisieren in der Automobilindustrie! Do., 16.und Fr., 17. Oktober 2008 Festo TechnologieCenter

Mehr

Success Stories: OVERSEE

Success Stories: OVERSEE Success Stories: OVERSEE André Osterhues Security Engineer escrypt GmbH Embedded Security LiseMeitnerAllee 4 44801 Bochum Germany Phone: +49 234 43870219 info@escrypt.com ESCRYPT Auf einen Blick Profil:

Mehr

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 9.-10.6. 2015 TAKE YOUR BUSINESS TO THE NEXT LEVEL IN N RNBERG, GERMANY AUTOMOTIVE-ENGINEERING-EXPO.COM AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 PROZESSKETTE KAROSSERIE VOM KONZEPT ZUR ENDMONTAGE Powered by Automotive

Mehr

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN!

SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! SO WEHREN SIE ANGRIFFE AB! SO SCHÜTZEN SIE IHR UNTERNEHMEN! Einladung zum CEO-Briefing Internationale Wirtschaftsund Industriespionage Mi, 30.09.2015 Haus der Industrie Schwarzenbergplatz 4 1030 Wien WIRTSCHAFTS-

Mehr

FUNKTIONSAUSLEGUNG/ SIMULATION (CAE)

FUNKTIONSAUSLEGUNG/ SIMULATION (CAE) Bertrandt AG Zentrale Birkensee 1 71139 Ehningen Telefon +49 7034 656-0 Telefax +49 7034 656-4100 www.bertrandt.com www.sahara.de Fotos: Andreas Körner, Stuttgart; Bertrandt-Archiv, istockphoto, Fotolia

Mehr

Karriereforum Wirtschaftsinformatik

Karriereforum Wirtschaftsinformatik Institutioneller Partner Karriereforum Wirtschaftsinformatik Operational excellence in finance & insurance Dienstag, 17. November 2009 Forum Messe Frankfurt Programm Jetzt anmelden unter www.eurofinanceweek.com/wirtschaftsinformatik

Mehr

Aufbau von Studium und Lehre am LME

Aufbau von Studium und Lehre am LME Aufbau von Studium und Lehre am LME Vorlesungen (Kurs-) Praktikum Promotion Ansprechpartner: Dr. M. Brischwein (Projekt-) Praktikum Forschungspraxis Seminare Master / Diplom Vorlesungen (Kurs-) Praktikum

Mehr

DIE ZUKUNFT DER E/E-ARCHITEKTUR IM KRAFTFAHRZEUG. FUNKTIONALE, TECHNISCHE UND METHODISCHE HERAUSFORDERUNGEN.

DIE ZUKUNFT DER E/E-ARCHITEKTUR IM KRAFTFAHRZEUG. FUNKTIONALE, TECHNISCHE UND METHODISCHE HERAUSFORDERUNGEN. Dr. Matthias Traub, 26. November 2014. 7. Vector Kongress in Stuttgart. DIE ZUKUNFT DER E/E-ARCHITEKTUR IM KRAFTFAHRZEUG. FUNKTIONALE, TECHNISCHE UND METHODISCHE HERAUSFORDERUNGEN. HERAUSFORDERUNGEN UND

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

Systemintegration erneuerbarer Energien

Systemintegration erneuerbarer Energien Systemintegration erneuerbarer Energien Fachgespräch zu Stromnetzen und Energiespeicherung Ort: Mövenpick Hotel Hamburg Termin: 01. Juli 2010 Die erneuerbaren Energien leisten heute schon einen erheblichen

Mehr

Aachener Ingenieurpreis 2015 Das Porträt: Prof. Dr. techn. Franz Pischinger

Aachener Ingenieurpreis 2015 Das Porträt: Prof. Dr. techn. Franz Pischinger Aachen, 21. Mai 2015 Aachener Ingenieurpreis 2015 Das Porträt: Prof. Dr. techn. Franz Pischinger Es geht in erster Linie um die inneren Werte Der Motorenforscher und -entwickler Professor Franz Pischinger

Mehr

Zukunft in der Technik

Zukunft in der Technik Zukunft in der Technik Partnerschaft Industrie - Hochschule - Gymnasien Prof. Reinhard Keller Fachbereich Informationstechnik Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik Prof. Reinhard Keller Partnerschaft

Mehr

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, Entwicklung und Produktion mit Design for Six Sigma & Lean Six Sigma für

Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, Entwicklung und Produktion mit Design for Six Sigma & Lean Six Sigma für Vorträge der Fachtagung Six Sigma & Design for Six Sigma im Automotive, Entwicklung und Produktion mit Design for Six Sigma & Lean Six Sigma für Standard- und Prozessfertigung 19. Juni 2012 im Veranstaltungsforum

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Verantwortung hat viele Seiten

Verantwortung hat viele Seiten Verantwortung hat viele Seiten Wirtschaftlicher Erfolg, um weltfreundliches und nachhaltiges Verhalten sowie Verantwortungs bewusstsein gegenüber Mitarbeitern und Gesellschaft prägen unser Handeln. Corporate

Mehr

VORTRAG DESIGN UND DEVELOPMENT OF A COMMERCIAL RACING CAR

VORTRAG DESIGN UND DEVELOPMENT OF A COMMERCIAL RACING CAR 02/07 Newsletter VORTRAG DESIGN UND DEVELOPMENT OF A COMMERCIAL RACING CAR Am 15. November 2006 fand im Hörsaal 15 der FH JOANNEUM ein Vortrag von Andrea Toso zum Thema Design and development of a commercial

Mehr

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott Ministerialrat Dr. Peter Braumüller Vortragende Leiter des Bereichs Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), Wien Mitglied des Management Boards

Mehr

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere.

POLE POSITION. Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. POLE POSITION Mit dem VDI drei Längen voraus: Technik.Netzwerk.Karriere. VDI: Ihr Sprungbrett für die Zukunft Ingenieure, Naturwissenschaftler, Informatiker mit fast 150.000 Mitgliedern ist der VDI Europas

Mehr

MINITAB Anwender-Workshop.

MINITAB Anwender-Workshop. Six Sigma Konferenz. Montag, 18. April 2005 MINITAB Anwender-Workshop. Dienstag, 19. April 2005 Fachhochschule Wiener Neustadt Johannes Gutenberg-Straße 3 2700 Wiener Neustadt Die Methode»Six Sigma«. Six

Mehr

Mercedes-Benz Busse. Technologieforum. Virtual Reality im Marketing

Mercedes-Benz Busse. Technologieforum. Virtual Reality im Marketing Mercedes-Benz Busse Technologieforum Virtual Reality im Marketing Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund (ZfP) Donnerstag, 7. Mai 2015 Vorwort Die Herausforderungen im Marketing reichen heute von

Mehr

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan Advanced Propulsion Systems Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan 1. Wärmekraftmaschinen: Arten, Prozessführung, Energieumsetzung 1.1 Einsatzszenarios von Wärmekraftmaschinen in Energiemanagementsystemen

Mehr

Virtuelle Produktionsplanung. Erstellt: Beck Reinhard / Magna Powertrain

Virtuelle Produktionsplanung. Erstellt: Beck Reinhard / Magna Powertrain Virtuelle Produktionsplanung Erstellt: Beck Reinhard / Magna Powertrain Inhalt der Präsentation Digitale Fabrik vs. Virtuelle Produktion Aufbau einer virtuellen Produktionsplanung Projektphasen der virtuellen

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

9. Kongreß christlicher Führungskräfte 2015. Mitwirkung von AEU-Mitgliedern

9. Kongreß christlicher Führungskräfte 2015. Mitwirkung von AEU-Mitgliedern 9. Kongreß christlicher Führungskräfte 2015 Mitwirkung von AEU-Mitgliedern vom 26. bis 28. Februar 2015 im Congress Center Hamburg Mittwoch, den 25. Februar 2015 - Vorkongreß 10.00 Uhr Tagesseminar Geber

Mehr

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen

Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen 2-Tage Experten-Seminar 1249 SEM-Q-INNO1-2 Strategisches Technologie- und Innovationsmanagement Antriebsfeder erfolgreicher Unternehmen Top Executive Seminar mit Dr.-Ing. Peter Klose Dieses 2-tägige Seminar

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

Ulrich Kranz, Leiter project i DIE ANTWORT DER BMW GROUP AUF DIE HERAUSFORDERUNGEN NACHHALTIGER UND INDIVIDUELLER MOBILITÄT.

Ulrich Kranz, Leiter project i DIE ANTWORT DER BMW GROUP AUF DIE HERAUSFORDERUNGEN NACHHALTIGER UND INDIVIDUELLER MOBILITÄT. Ulrich Kranz, Leiter project i DIE ANTWORT DER BMW GROUP AUF DIE HERAUSFORDERUNGEN NACHHALTIGER UND INDIVIDUELLER MOBILITÄT. DIE ZUKUNFT DER MOBILITÄT. Umwelt Klimawandel und die Folgeschäden Urbanisierung

Mehr

Modulare Produktarchitekturen gestalten und managen Fit für globale Märkte und Industrie 4.0

Modulare Produktarchitekturen gestalten und managen Fit für globale Märkte und Industrie 4.0 consult EINLADUNG ID-Consult Managementkonferenz 2015 Modulare Produktarchitekturen gestalten und managen Fit für globale Märkte und Industrie 4.0 Mittwoch 17. Juni 2015 10:00-18:00 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung

Mehr

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team

NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team NoAE Innovation Initiative Content for Connected Car h Core Team H. Köpplinger h.koepplinger@ewf-institute.com Dr. Jan Rehm jan.rehm@iteratec.de Günter Zettler gunter.zettler@tieto.com Christian Waas waas@beauty-locator.de

Mehr

Qualifikationstests für Automotive-Komponenten

Qualifikationstests für Automotive-Komponenten AUTOMOTIVE INFOKOM MOBILITÄT, ENERGIE & UMWELT LUFTFAHRT RAUMFAHRT VERTEIDIGUNG & SICHERHEIT Qualifikationstests für Automotive-Komponenten Christoph Hauck emobility 17.03.2014 CoC SAFETY Agenda Nr. Thema

Mehr

guten Abend! Quo vadis Elektromobilität? - Aspekte nachhaltiger Mobilität Impulsvorträge, gemeinsamer Austausch und Testfahrten mit Elektrofahrzeugen

guten Abend! Quo vadis Elektromobilität? - Aspekte nachhaltiger Mobilität Impulsvorträge, gemeinsamer Austausch und Testfahrten mit Elektrofahrzeugen guten Abend! Quo vadis Elektromobilität? - Aspekte nachhaltiger Mobilität Impulsvorträge, gemeinsamer Austausch und Testfahrten mit Elektrofahrzeugen Die fesa-veranstaltung im Solar Info Center Freiburg

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

Programm. 1. Anwendersymposium 2014. 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau

Programm. 1. Anwendersymposium 2014. 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau Programm 1. Anwendersymposium 2014 3D-Druck Metall: Generative Fertigung im Werkzeug- und Formenbau Donnerstag, 02.10.2014 09:00 bis 18:00 Uhr Campus Wels www.fh-ooe.at/3d_druck_metall 1. Anwendersymposium

Mehr

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration

SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Terminübersicht für den FH Lehrgang zur Weiterbildung SIM - SALES- UND INNOVATIONSMANAGEMENT MBA Master of Business Administration Seminarzeiten: Freitag oder Tag 1 von 13.00 bis 21.00 Uhr und Samstag

Mehr

VDA QMC Regionalkonferenz 25. Februar 2015 Budapest

VDA QMC Regionalkonferenz 25. Februar 2015 Budapest VDA QMC Regionalkonferenz 25. Februar 2015 Budapest Tagungsort: Continental Hotel Budapest H-1074 Budapest Dohány utca 42-44 +36 1 815 1000 www.continentalhotelbudapest.com Entfernungen: Entfernung vom

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

Identifikation von neuen Anwendungen für bestehende Technologien mit der Lead User-Methode

Identifikation von neuen Anwendungen für bestehende Technologien mit der Lead User-Methode Identifikation von neuen Anwendungen für bestehende Technologien mit der Lead User-Methode Florian Jell / Joachim Henkel Stiftung Industrieforschung Forum Junge Spitzenforscher und Mittelstand 23. Juni

Mehr

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Tierforschungszentrum Universitäts -klinika Hochschule Ulm Universität West Daimler Forschungszentrum Energon Science Park II Telekom RKU Bundeswehrkrankenhaus Siemens,

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011

Konzept für Festveranstaltung Schumpeter School Preis am 30. Juni 2011 und Freitag 01. Juli 2011 1 Preliminary Program for the Schumpeter School Award for Business and Economic Analysis. This prize is awarded every two years (in odd years, so that there is no overlap with the conference of the International

Mehr

emorail Integrated emobility Service for Public Transport

emorail Integrated emobility Service for Public Transport Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der 2. Ausschreibung des Programms Technologische Leuchttürme der Elektromobilität durchgeführt. Powered by: emorail

Mehr

Manufacturing Execution Systems in der Praxis

Manufacturing Execution Systems in der Praxis Einladung zum Anwender-Workshop Manufacturing Execution Systems in der Praxis Marktüberblick und Branchenbeispiele von der Automations- bis zur ERP-Ebene Kongresshalle Böblingen I 21.03.2013 + 22.03.2013

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

«DAS MERCEDES-BENZ PRODUKTIONSSYSTEM»

«DAS MERCEDES-BENZ PRODUKTIONSSYSTEM» «DAS MERCEDES-BENZ PRODUKTIONSSYSTEM» Lean Production in der Automobilindustrie Firmenseminar der Erfa-Gruppe PIM bei der Daimler AG in Sindelfingen Am 15./16. März 2011 fand das Firmenseminar zum Thema

Mehr

Use your Illusion Augmented Reality Scope MKT AG Olching Axel Haschkamp

Use your Illusion Augmented Reality Scope MKT AG Olching Axel Haschkamp Use your Illusion Augmented Reality Scope MKT AG Olching Axel Haschkamp Zeit für Kaffee und Kommunikation MKT AG seit 1981 Inhaber geführt 60 Mitarbeiter eigene Werkstätten 5.000 qm Produktions- und Lagerflächen

Mehr

Potentiale zur CO 2 -Reduktion im PKW-Bereich und Nachhaltigkeitsstrategien der Automobilindustrie

Potentiale zur CO 2 -Reduktion im PKW-Bereich und Nachhaltigkeitsstrategien der Automobilindustrie Potentiale zur CO 2 -Reduktion im PKW-Bereich und Nachhaltigkeitsstrategien der Automobilindustrie Dr. Marko Gernuks, Umweltarena Zürich, 17.10.2014 Konzernforschung Umwelt Der Konzern in Zahlen 2013 Modelle

Mehr

Perfekte Antriebe für die Autos der Zukunft kommen aus Graz VIRTUAL VEHICLE und AVL revolutionieren Fahrzeugentwicklung

Perfekte Antriebe für die Autos der Zukunft kommen aus Graz VIRTUAL VEHICLE und AVL revolutionieren Fahrzeugentwicklung Perfekte Antriebe für die Autos der Zukunft kommen aus Graz VIRTUAL VEHICLE und AVL revolutionieren Fahrzeugentwicklung Graz, 6. Mai 2015 - Vom neuen Antrieb bis zum automatisierten Fahren - in Graz entwickelt

Mehr

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Innovationsmanagement. Unser Angebot für die produzierende Industrie

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Innovationsmanagement. Unser Angebot für die produzierende Industrie Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen Innovationsmanagement Unser Angebot für die produzierende Industrie Herausforderung Innovationsmanagement Die Mikrosegmentierung der Märkte bewirkt sinkende Projekt-ROIs

Mehr