California State University Fullerton. August 2011 bis Mai Erfahrungsbericht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "California State University Fullerton. August 2011 bis Mai 2012. Erfahrungsbericht"

Transkript

1 CSU Fullerton 2011/12 S. 1 California State University Fullerton August 2011 bis Mai 2012 Erfahrungsbericht Fullerton einige Fakten Fullerton hat ca Einwohner und liegt im Orange County, einer der reichsten Gegenden der USA. Los Angeles liegt ca. eine Stunde entfernt, Huntington Beach 30min, San Diego zwei Stunden Las Vegas vier Stunden und San Francisco sieben Stunden. An der California State University Fullerton studieren ca Studenten, davon kommen ca aus dem Ausland. Ungefähr die Hälfte aller internationalen Studenten kommt aus Deutschland. Aufgrund der hohen Mietpreise pendelt ein relativ hoher Anteil der Studenten nach Fullerton und lebt nicht in der näheren Umgebung des Campus. Informationen für Austauschstudenten findet man auf der Internetseite edu/international/ Vorbereitung Nach der Bewerbung für das Austauschprogramm, für die man genug Zeit einplanen sollte (nachdem man sich für eine Uni entschieden hat würde ich mir für die Zusammenstellung der Unterlagen ein halbes Jahr Zeit nehmen), muss man sich um eine Krankenversicherung, das Visum, den Flug und gegebenenfalls um einen Zwischenmieter und eine Kreditkarte kümmern. Die CSU Fullerton verlangt ausnahmslos, dass man die Campuskrankenversicherung kauft. Diese kostet 695$ für ein Jahr und deckt eine Grundversorgung im Health Center der Universität ab. Außerdem habe ich eine Grundversicherung vom Fulbright Stipendium, über das ich zusätzlich eine Restkostenversicherung für ca. 200 abgeschlossen habe. Arztbehandlungen sind in den USA sehr teuer und es lohnt sich auf jeden Fall, eine Zusatzversicherung abzuschließen. In der Zeitschrift Finanztest kann man eine Bewertung der verschiedenen Auslandskrankenversicherungen finden. Die Beantragung des Visums war zwar zeitaufwändig aber problemlos. Man muss ein biometrisches Passbild machen lassen, das dem ganz normalen Format entsprechen kann (nicht zwingend quadratisch wie auf der Webseite angegeben). Die Bewerbung ist online, das Interview findet am

2 CSU Fullerton 2011/12 S. 2 Konsulat in Frankfurt statt. Die Universität Heidelberg bietet rechtzeitig eine Visums Informationsveranstaltung an, bei der alle Details erklärt werden und ein Beispielinterview gezeigt wird. Des Weiteren habe ich ein kostenloses Konto bei der Deutschen Kreditbank eröffnet, die kostenfreies Abheben am Geldautomat (nicht am Schalter!) im Ausland anbietet. Das Konto eröffnet man online und lässt es bei einem Postamt verifizieren. Leider werden bei mir immer 2$ Gebühren erhoben, wenn ich Geld abhebe, aber diesen Betrag kann man reklamieren. Ich das Glück, beim Fulbright Reisekostenstipendium angenommen zu werden, das die Kosten für den Flug, das Visum und eine Krankenversicherung übernimmt. Ansonsten hätte ich wahrscheinlich mit Air Berlin gebucht, die Direktflüge von Düsseldorf nach Los Angeles anbieten. Vom Flughafen kommt man am günstigsten per Supershuttle nach Fullerton, einer Art Großraumtaxi, das man sich mit anderen Leuten teilt. Da Fullerton in der Nähe von Disneyland liegt, gibt es immer genug Passagiere nach Orange County. Ich möchte jeden ermutigen, sich für das Reisekostenstipendium zu bewerben, auch wenn es einen einmaligen zusätzlichen Aufwand bedeutet. Zusätzlich zu den obengenannten Leistungen bietet Fulbright seinen Stipendiaten tolle Veranstaltungen in der Region an, bei denen man Studenten aus der ganzen Welt kennen lernt. Außerdem hat man die Möglichkeit, kostenlos an zwei Enrichment Seminaren teilzunehmen, die in den ganzen USA stattfinden. Die ersten Tage Für den Anfang kann ich auf jeden Fall das Gastfamilienprogramm, das die Uni organisiert, empfehlen. Es wird zwar angegeben, dass es nur für die ersten drei Tage gedacht ist ( temporary housing ), aber die meisten Familien bieten an, dass man etwas länger bleiben kann. In den ersten Tagen ist es sehr hilfreich, jemanden zu haben, der sich auskennt und der ein Auto zur Verfügung hat. Auch für die spätere Zeit ist es schön, Kontakt zu einer Familie zu haben, mit der man etwas zusammen unternehmen und Feiertage verbringen kann. Am ersten Tag meldet man sich bei der Uni an. Die Mitarbeiter vom International Office sind sehr hilfsbereit, insbesondere Jessica Hammond hat viele Tipps zur Wohnungssuche. Danach habe ich ein Bankkonto bei der Bank of America eröffnet. Es ist einfach, kostenlos und bietet den Vorteil, eine amerikanische Kreditkarte zu bekommen, mit der man gebührenfrei bargeldlos bezahlen kann. Außerdem habe ich einen Handyvertrag abgeschlossen. Ich bin bei Metro PCS, dem günstigsten Anbieter. In den USA macht es auf jeden Fall Sinn, einen Vertrag mit unbegrenzten Minuten und SMS zu wählen, da man hier auch für eingehende Anrufe und Nachrichten bezahlen muss. Bei Metro PCS kostet dies 40$ im Monat. Ich bezahle insgesamt 60$ weil bei mir zusätzlich unbegrenzte internationale Anrufe und SMS beinhaltet sind, was wegen der großen Zeitverschiebung von 9h nach Deutschland sehr praktisch ist. Wenn man jemanden findet, mit dem man zusammen einen Vertrag abschließen kann, wird der Tarif bei beiden 5$ günstiger (es können verschiedene Verträge sein). Leider ist der Service bei Metro PCS nicht gut, ich habe z.b. oft schlechten Empfang und muss 10$ für Internet bezahlen, obwohl ich es mit dem Handy, das mir dort angeboten wurde, nicht nutzen kann. Eine Alternative ist AT&T, die 250min und unbegrenzte SMS für 25$ im Monat anbieten. Wenn man

3 CSU Fullerton 2011/12 S. 3 sein deutsches Handy benutzen möchte, muss man zu den teureren Anbietern Verizon, T Mobile oder Sprint gehen. Wohnungssuche Für die Wohnungssuche braucht man unbedingt ein Telefon, denn auf e Mails wird nur selten geantwortet. Generell gibt es hier drei Möglichkeiten zu wohnen. Man kann im Studentenwohnheim unterkommen, das sehr schön und neu ist. Man bezahlt ca. 1000$ im Monat, was sich im ersten Moment viel anhört. Allerdings ist drei Mal tägliches Essen in der (guten!) Mensa enthalten und dies macht bei den hohen Lebensmittelpreisen im Supermarkt einen großen Unterschied für die Gesamtkosten. Außerdem spart man viel Zeit, wenn man nicht immer selbst einkaufen und kochen muss. Weitere Vorteile sind, dass man direkt auf dem Campus lebt und kurze Wege zur Uni, den Sport und Freizeitangeboten und dem Health Center hat. Es werden neben den Residence Halls, in denen man sich zu zweit ein Zimmer teilt und keine Küche hat, zum ähnlichen Preis auch voll ausgestattete 4er Appartments angeboten, die aus einer Küche, einem Wohnzimmer, zwei Bädern und vier Schlafzimmern bestehen. Viele Austauschstudenten wohnen in Apartmentkomplexen, sogenannten gated communities, die wie eine Ferienanlage aussehen. Dort werden Einzimmer und Zweizimmerwohnungen ab ca. 1100$ angeboten. Den Bewohnern steht ein Poolbereich, ein Fitnesszentrum und ein Waschraum zur Verfügung. Der Vorteil ist, dass man sich die Zimmer teilen kann, wodurch es viel günstiger wird. Nachteilig ist, dass man sich um die komplette Ausstattung der Wohnung kümmern muss. So muss man zusätzliche Ausgaben für Möbel, Küchenutensilien, Geschirr etc. einrechnen. Die meisten Studenten an der Cal State Fullerton pendeln von zu Hause, was die Suche nach einer WG etwas erschwert. In Privathäusern bieten Familien freie Zimmer an, was dem Bild einer deutschen Studenten WG nicht ganz entspricht. Es gibt eine Facebook Gruppe names CSUF Roommate Needed Database, die man nutzen kann, wenn man in Fullerton Mitbewohner sucht. Ich habe mein Zimmer über craigslist.com gefunden, einer Seite, auf der alles erdenklich Mögliche angeboten wird. Ich wohne in einem großen privaten Haus, das meinem 30 jährigen Mitbewohner gehört und bezahle 850$ im Monat. Ich finde es schön, mit einem Amerikaner zusammen zu wohnen, weil man so mehr von der amerikanischen Kultur mitbekommt. Generell ist es hier eher unüblich, dass Frauen und Männer zusammen in einer Wohnung wohnen, deswegen steht in den Anzeigen oftmals male bzw. female only. Mein Zimmer war bis auf einen Einbauschrank unmöbliert, aber ich musste mich nur um ein Bett und einen Schreibtisch kümmern, während die Küche und das restliche Haus schon komplett ausgestattet waren. Außerdem kann ich den Garten, den Pool und die Garage, wo ich z.b. mein Fahrrad abstellen kann, mitbenutzen. Bevor ich in mein neues Zimmer einziehen konnte, habe ich übergangsweise eine Nacht im Hostel in Fullerton geschlafen. Es ist sehr klein und besteht aus nur zwei 6er Schlafsälen, zwei Badezimmern und einer Küche. Mir hat es dort nicht so gut gefallen und ich war froh, für die restlichen Tage meine Gastfamilie gehabt zu haben. Abschließend möchte ich dazu raten, den Mietvertrag gut durchzulesen und vorher zu klären, ob die Nebenkosten ( utilities ) beinhaltet sind und ob es eine Kündigungsfrist gibt, was für den Auszug wichtig ist.

4 CSU Fullerton 2011/12 S. 4 Transportation Obwohl Orange County ein recht gutes Bussystem hat und man es mit dem Studentenausweis kostenlos nutzen kann, ist es nicht sehr komfortabel mit dem Bus zu fahren. Je nach dem wo man wohnt, muss man mit dem Fahrrad zur Bushaltestelle fahren, die meisten Busse fahren nur im 30min oder 60min Takt und die Anschlüsse sind schlecht. Ein Fahrrad macht das Leben leichter und wenn man nicht in den Hauptstraßen fährt, kann man ganz schöne Strecken mit Fahrradwegen finden, auf denen man geschützt ist. Ich hatte zuerst ein Fahrrad von Walmart, was ich allerdings keineswegs weiterempfehlen kann. Es war zwar sehr billig, ist aber schon nach wenigen Tagen auseinandergefallen. Andere Austauschstudenten haben ähnliche Erfahrungen gemacht. Das gute ist, dass man bei Walmart alles 90 Tage lang umtauschen kann. Ich bin dann beim Jax Bicylce Center in der Nähe der Uni fündig geworden und bin sehr zufrieden mit meinem gebrauchten Rennrad. Wofür auch immer ihr euch entscheidet, ihr solltet euch auf jeden Fall ein gutes Schloss kaufen, da Fahrräder hier oft geklaut werden. Anfangs hoffte ich, dass ich kein Auto brauchen würde, aber mittlerweile habe ich mir eins gekauft. Es macht das tägliche Leben viel einfacher, da hier die Entfernungen sehr groß sind und in den Supermärken so große Mengen verkauft werden, dass man sie kaum auf dem Fahrrad transportieren kann. Außerdem kann mal mit einem Auto leichter Dinge unternehmen, Freunde besuchen und reisen. Zur Uni fahre ich weiterhin mit dem Fahrrad, weil die Parkgebühren 250$ pro Semester betragen und es morgens lange dauert einen Parkplatz zu finden. Ich habe viel Zeit mit der Autosuche verbracht und viele Erfahrungen gemacht. Nach meiner ersten Besichtigungsrunde habe ich mich entschlossen, etwas mehr für den Wagen auszugeben und dafür hoffentlich weniger Ärger mit Reparaturen zu haben als die meisten anderen Austauschstudenten. Letztendlich habe ich mein Auto bei autotrader.com gefunden, wo die Angebote oft seriöser sind als bei craigslist.com. Wenn ihr euch für ein Auto entscheidet, solltet ihr es vor dem Kauf auf jeden Fall von einem Mechaniker überprüfen lassen um euch böse Überraschungen zu ersparen! Die Vertragshändler oder unabhängige Werkstätten wie Pepboys bieten einen solchen Check für ca. 80$ 100$ an. Auf kbb.com kann man sich über den aktuellen Wert eines Autos herausfinden und carfax.com informiert für ca. 35$ darüber, ob das Auto schon mal einen Unfall hatte (was hier bei vielen günstigen Autos der Fall ist). Für die Anmeldung des Autos beim DMV, dem Kraftfahrtsamt, werden 7,75% Steuern berechnet und man muss einen Smogtest vorlegen, der ca. 40$ kostet. Bei der Versicherung des Autos sollte man nach Möglichkeit nicht die günstigste Variante abschließen, da das Versicherungsminimum in Kalifornien bei nur $ liegt (in Deutschland 2 Millionen ) und es hier viele Autos gibt, die gar nicht versichert sind, gegen die man sich zusätzlich absichern sollte. Ich habe ein Maximum von $ gewählt und bezahle 175$ pro Monat. Außerdem ist eine Mitgliedschaft bei AAA, dem Äquivalent zum ADAC, sinnvoll. Der Jahresbeitrag von 68$ ist viel preiswerter als die Gebühr, die für Nichtmitglieder im Falle einer Panne erhoben wird. Ich habe den kalifornischen Führerschein gemacht, weil dadurch die Versicherung viel günstiger wurde. Der Anforderungen für den Führerschein sind nicht hoch, er kostet nur 31$ und man braucht keine Social Security Number, allerdings können die Besuche beim DMV manchmal ganz schön anstrengend sein, weil die Mitarbeiter schlecht ausgebildet sind. Für den Führerschein muss man einen theoretischen Test ablegen, bei dem man sechs von 36 Fragen falsch beantworten darf, und

5 CSU Fullerton 2011/12 S. 5 einen praktischen Führerscheintest, bei dem man vor allem durch Wohngebiete fährt. Ein weiterer Vorteil des kalifornischen Führerscheins liegt darin, dass man nicht immer seinen Reisepass mitnehmen muss, wenn man abends ausgeht. Der deutsche Personalausweis wird nicht akzeptiert als Beleg, dass man über 21 Jahre alt ist. Mietwagen sind teuer wenn man unter 25 Jahre alt ist, da pro Tag 25$ extra berechnet werden. Alamo bietet preisgünstige Tarife für junge Fahrer an, wobei es immer günstiger ist, von Deutschland aus zu buchen. Auch mietwagen usa.de bietet gute Konditionen an. Universität Alle Einrichtungen der Universität befinden sich auf dem Campus. Neben den Vorlesungs und Verwaltungsgebäuden gibt es Sportanlagen, eine Bibliothek, ein neues Fitnesszentrum mit Pool, ein Health Center, wo man kostenlos zum Arzt gehen kann, sowie die Studentenwohnheime mit der Mensa. Diese liegt etwas versteckt, sodass ich erst nach einigen Wochen in ihren Genuss kommen konnte. Für 9,70$ kann man dort so viel essen und trinken wie man möchte. Es werden viele verschiedene Gerichte angeboten, die alle frisch zubereitet werden; außerdem gibt es ein Salat und ein Dessertbuffet. Das Herz des Campus ist die Titan Student Union (TSU), ein Gebäude mit verschiedensten Räumen zur studentischen Verfügung, einem Freizeitzentrum mit Bowlingbahn und Billardtischen sowie mehreren Fastfood Anbietern. In der TSU kann man auch deutlich günstigere Tickets für verschiedene Attraktionen wie z.b. Disneyland, Sixflags, Universal Studios und Sea World San Diego kaufen. Was die Kurswahl betrifft, muss man sich keine Sorgen machen, wenn man nicht gleich alle Kurse bekommt, die man möchte. Wenn ein Seminar voll ist, lohnt es sich am ersten Vorlesungstag hinzugehen und mit dem Dozenten zu sprechen. Man hat bis zu zwei Wochen nach Vorlesungsbegin Zeit, seinen Stundenplan endgültig festzulegen. Wenn man sich vorher über den genaueren Inhalt und die Art der Leistungsbeurteilung eines Kurses informieren möchte, kann man dem Dozenten eine E Mail schreiben und um den Syllabus (Semesterplan) bitten. Die meisten Kurse finden zwei Mal wöchentlich für je 75min statt, entweder montags und mittwochs oder dienstags und donnerstags. Nachmittags und abends gibt es aber auch Seminare, die ein Mal wöchentlich für 2h 45min gehalten werden. Je höher die Nummer des Kurses ist, desto spezieller sind sie und desto höher ist das Niveau. Die 100er und 200er Kurse gehören zur General Education, die die Studenten unabhängig von ihrem Hauptfach machen müssen. Es handelt sich dabei um allgemeinbildende Kurse, die mit der Oberstufe am Gymnasium vergleichbar sind. Insgesamt ist der Arbeitsaufwand hier viel höher, da man regelmäßig Hausaufgaben bekommt und Tests, Hausarbeiten sowie Klausuren nicht nur am Ende, sondern auch während des Semesters schreibt. Dafür ist es im Allgemeinen aber leicht, gute Noten zu bekommen. Wer ein Essay schreiben muss, findet beim Writing Center in der Bibliothek Hilfe. Hier bieten andere Studenten kostenlos Unterstützung beim Schreibprozess. Zum Ausgleich möchte ich jedem empfehlen, einen der vielen Sportkurse zu belegen, die im Vorlesungsverzeichnis unter dem Kinesiology Department zu finden sind, und so einfach eine neue Sportart auszuprobieren. Für fast alle Seminare und Vorlesungen braucht man Bücher, die je nach Fach sehr teuer sein können. Man bekommt sie im neuen oder gebrauchten Zustand im Textbook Store auf dem Campus oder bei Little Professor in der Nähe der Uni. Es lohnt sich, die Preise mit denen der Webseite half.com zu vergleichen. Diese funktioniert wie ebay, ist allerdings speziell für Unterrichtsbücher

6 CSU Fullerton 2011/12 S. 6 ( Textbooks ) gemacht. Ich hatte das Glück, viele meiner Bücher in der Bibliothek ausleihen zu können. An der CSU Fullerton gibt es eine große Auswahl an studentischen Organisationen. Diese stellen sich alle beim Discoverfest vor, das in den ersten Semesterwochen auf dem Campus stattfindet. Es gibt Sportteams, verschiedenste Interessengruppen sowie Clubs der einzelnen Fächer. Ich bin dem Adventure Club beigetreten, der tolle Ausflüge in die Umgebung organisiert. So war ich schon in der Mojavewüste campen und im Joshua Tree Nationalpark klettern. Einkaufen Lebensmittel sind hier leider teuer, besonders wenn man versucht, sich gesund zu ernähren. Die Supermärkte sind aber sehr gut ausgestattet und man findet eigentlich alles, was man sucht. In den Läden Ralphs und Albertsons sowie bei der Bäckereikette Panera Bread kann man sogar gutes Brot kaufen. Obst und Gemüse sind auf den wöchentlichen Märkten in Downtown Fullerton und neben dem DMV am günstigsten. Ansonsten bieten Trader Joe s (gehört zur Aldi Gruppe) und der Fresh&Easy Neighborhood Market gute Preise für Lebensmittel. Walmart ist das günstigste Geschäft, allerdings lässt manchmal die Qualität zu wünschen übrig, besonders bei frischen Produkten. Ich kaufe vor allem Drogerieprodukte dort, weil die Drogeriemärkte CVS und Walgreens sehr teuer sind. Im Allgemeinen sind die Preisschilder in den Supermärkten teilweise irreführend, da z.b. gleiche Produkte in unterschiedlichen Maßeinheiten angegeben sind, sodass man schlecht vergleichen kann. Außerdem darf man sich von Angeboten wie 10 for 10$ nicht verwirren lassen, man kann auch nur 1 für 1$ kaufen (außer es steht ein Schild dabei, das besagt must buy 10 ). Fast alle Supermärkte bieten kostenlosen Kundenkarten an, die man an der Kasse bekommt. Wenn man diese nutzt, kann man viel Geld sparen, weil die Preise ohne Karte deutlich höher sind (die Preisschilder geben den Preis mit Karten an). Im Gegensatz zu Lebensmitteln ist Kleidung hier sehr preiswert, besonders in der Outletcentern. Das nächste befindet sich an der I 5 Richtung Los Angeles (Citadel Outlet), ansonsten gibt es mehrere Premium Outlets ab ca. 1,5h Entfernung, z.b. in Carlsbad, Camarillo, San Diego und Palm Springs. Wenn man Möbel braucht, bietet sich der ca. 30min entfernte IKEA in Costa Mesa an. Darüber hinaus organisiert die Kirchengemeinde der Ev Free jedes Jahr eine Möbelspende für Austauschstudenten. Dort kann man sich zwei Möbelstücke aussuchen, die sogar kostenlos geliefert werden. Eine tolle Gelegenheit, wenn man knapp bei Kasse ist und kein Auto zum transportieren hat. Kleinere Einrichtungsgegenstände findet man günstig bei Walmart oder Target (ähnlich wie Kaufhof). Außerdem gibt es Goodwill, ein Geschäft in dem gespendete Gegenstände weiterverkauft werden. Wenn man Glück hat, kann man dort durchaus Schnäppchen machen. Hier kann man am Ende des Auslandsjahrs auch die Sachen abgeben, die man nicht mit nach Deutschland nehmen kann. Flöhmärkte werden in den USA individuell von Familien organsiert, die sogenannten Garage oder Yard Sales. Datums und Ortangaben darüber findet man in der kostenlosen Zeitschrift Pennysaver, die jeden Mittwoch zugestellt wird. Ich hoffe, euch mit meinem Erfahrungsbericht weitergeholfen zu haben. Wenn ihr weitere Fragen habt, könnt ihr mich gerne über Frau Trnka Hammel kontaktieren, ich helfe sehr gerne weiter!

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel

Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Erfahrungsbericht Doshisha Women s College of Liberal Arts, Kyoto, Japan im Winter-Semester 2003/2004 Stephanie Appel Vor der Abreise Vor der Abreise nach Japan gibt es noch jede Menge zu planen und zu

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013

ERASMUS Erfahrungsbericht. University of Oulu, Finland - Spring 2013 ERASMUS Erfahrungsbericht University of Oulu, Finland - Spring 2013 Univerität von Oulu Vorbereitungen in Deutschland Die Vorbereitungen für das Auslandssemester von Januar bis Mai 2013, fingen im Mai

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu

Erfahrungsbericht: San Diego, USA. trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San Diego hat fast alles zu Erfahrungsbericht: San Diego, USA San Diego Nicht nur aufgrund des tollen Wetters ist San Diego für viele eine absolute Traumstadt und so trifft man dort Leute aus allen Teilen der USA bzw. der Welt. San

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012 University of California, Berkeley Erfahrungsbericht 2011/2012 Eine der besten Universitäten der Welt Die University of California at Berkeley zählt zweifelsohne zu den besten Universitäten der Welt. Wen

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside

Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside DHBW MANNHEIM Erfahrungsbericht Spring 2011 UC Riverside 21.3.-17.6.2011 Dominik Harz & Daniel Kokoschka International Business Information Technology (B.S.) 4. Semester Vorbereitung Man kann in einem

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

The University of Georgia

The University of Georgia The University of Georgia Fallsemester 2013 und Springsemester 2014 Die University of Georgia ist die älteste öffentliche Universität in Amerika und wurde im Jahr 1785 gegründet. Nur knapp 1 ½ Stunden

Mehr

Fragebogen. Community of International Business Students e.v.

Fragebogen. Community of International Business Students e.v. Fragebogen Community of International Business Students e.v. 1. Unterbringung Wo bist du gemeldet?!ich bin in Aachen gemeldet Wann sollte man mit der Wohnungssuche beginnen? Wie hast du gesucht?!man sollte

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009 San Jose State University of California, USA Von Cordula Knüppel, Student der Betriebswirtschaftslehre Tower Hall, San Jose State University of California

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien)

Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Erfahrungsbericht über ein Erasmus Auslandssemester an der Universidad de la Laguna (Santa Cruz de Tenerife, Spanien) Dieter Schade Fakultät I V Abteilung Wirtschaft Wirtschaftsinformatik WS 2009/2010

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide

Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide Name: Lisa Speyer Gastuniversität: University of Adelaide Fach: Physik Zeit: 2006/07 Zwischenbericht zum zweisemestrigen Studienaufenthalt in Adelaide 1. Planung vor der Abreise Vor der Abreise nach Adelaide,

Mehr

Erfahrungsbericht Duke University 2007/08

Erfahrungsbericht Duke University 2007/08 Erfahrungsbericht Duke University 2007/08 Im akademischen Jahr 2007/08 habe ich als Graduate Studentin am Political Science Department der Duke University studiert. Im Folgenden habe ich einige Hinweise

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

University of Oregon Zwischenbericht- Auslandsaufenthalt 2013/2014

University of Oregon Zwischenbericht- Auslandsaufenthalt 2013/2014 University of Oregon Zwischenbericht- Auslandsaufenthalt 2013/2014 Liebe zukünftige "exchange students" bzw. DUCKS!! Ich kann euch jetzt schon sagen, dass es die beste Zeit eures Lebens sein wird. Und

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

E R A S M U S I N S P A N I E N

E R A S M U S I N S P A N I E N E R A S M U S I N S P A N I E N Aufenthalt an der Universidad de Huelva, Februar bis Juni 2010 Anreise: Wir drei Mädels sind nach der ersten Prüfungswoche an der PH Feldkirch von München nach Sevilla geflogen.

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid

Erfahrungsbericht. zum Studium an der. in Brisbane, Australien. Februar Juni 2011, Julia Schmid Erfahrungsbericht zum Studium an der in Brisbane, Australien Februar Juni 2011, Julia Schmid Good day from Brisbane In meinem Erfahrungsbericht von meinem Auslandssemester in Brisbane an der Grifftith

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia

Erfahrungsbericht Auslandssemester an der. in Brisbane, Australia Erfahrungsbericht Auslandssemester an der in Brisbane, Australia Kontakt: Student: Viktoria Zott Universität: Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Studiengang: Master in Marketing Weitere

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 6 Da mein Studiengang sehr mit dem Studiengang an der Universidade de Coimbra übereinstimmt, hatte ich keine Probleme mit der Annerkennung meiner Kurse bzw. mit der Zustimmung meiner Studiengangkoordination

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

c) Auslandskrankenversicherung

c) Auslandskrankenversicherung Tec de Monterrey, Campus Guadalajara Zeitraum: Januar bis Mai 2013 Vorbereitungen in Deutschland a) Visum Als deutscher Staatsbürger kann man 180 Tage ohne Visum in Mexiko wohnen und auch studieren. Verlässt

Mehr

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule

Vorbereitung Allgemeine Informationen zur Partnerhochschule Vorbereitung Die Frage wie viel Vorbereitungszeit man braucht ist schwierig zu beantworten, das muss jeder individuell entscheiden. Dennoch würde ich sagen, dass ein halbes bis ein ganzes Jahr Vorbereitungszeit

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Erfahrungsbericht Pepperdine University Malibu 2015

Erfahrungsbericht Pepperdine University Malibu 2015 Erfahrungsbericht Pepperdine University Malibu 2015 Herzlichen Glückwunsch an alle, die es geschafft haben und für ein Semester an der School of Law der Pepperdine University studieren dürfen. Vor Euch

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft Gast Universität: University of Durham Johannes Guzy Johannes-guzy@web.de Studiengang: Mathematik Semester: 5 Aufenthalt: Oktober 2010 bis Juni 2011 Aufenthaltsort: Durham, Großbritannien 1. Vorbereitung

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitungen & Allgemeines. University of Connecticut August - Dezember 2012. Studiengang: Physik (Master)

Erfahrungsbericht. Vorbereitungen & Allgemeines. University of Connecticut August - Dezember 2012. Studiengang: Physik (Master) Erfahrungsbericht Studiengang: Physik (Master) Zeitraum: August - Dezember 2012 Gastuniversität: University of Connecticut Land: USA Die University of Connecticut, kurz UCONN genannt, ist eine große öffentliche

Mehr

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 -

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 - Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007 Sebastian Wittig - 1 - Vorbereitung Im Gegensatz zu meinen Vorgängern will ich meinen Erfahrungsbericht eher

Mehr

Erfahrungsbericht Singapore Management University

Erfahrungsbericht Singapore Management University Erfahrungsbericht Singapore Management University Name: Austauschprogramm: Studienfach: Austauschjahr: Land: Gastuniversität: Anton Mayr Fakultätspartnerschaft TUM- BWL SS2014 (Januar- Mai) Singapur Singapore

Mehr

Checkliste (Vor der Reise abhaken)

Checkliste (Vor der Reise abhaken) Checkliste (Vor der Reise abhaken) Kopien Personalausweis (Vor- und Rückseite) gültiger Personalausweis 4 Passbilder Krankenversicherungsnachweis: europäische Versicherungskarte Sport- und Arbeitsattest

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Name Vorname Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Einverständniserklärung Soll der Bericht anonym veröffentlicht werden?

Mehr

Austauschprogramm zwischen der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der University of New Mexico, USA

Austauschprogramm zwischen der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der University of New Mexico, USA Erfahrungsbericht Saskia Jung jung-saskia[at]web.de Diplomstudium Übersetzen am IÜD (Institut für Übersetzen und Dolmetschen) 1. Fremdsprache Englisch 2. Fremdsprache Spanisch 7. Semester Austauschprogramm

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12

Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 Erfahrungsbericht ERASMUS in Alicante 2011/12 1. Ein Auslandssemester in Alicante bedeutet eine spannende und erlebnisreiche Zeit erleben zu können und diese sollte vorab gut organisiert sein. Nachdem

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Southern Cross University in Coffs Harbour

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Southern Cross University in Coffs Harbour Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Southern Cross University in Coffs Harbour 1. Motivation Den Studenten der FK 10 (BWL), wird schon ab dem ersten Semester nahe gelegt einen Auslandsaufenthalt

Mehr

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012

Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Erasmus-Erfahrungsbericht Kopenhagen SoSe 2012 Ich verbrachte das Sommersemester 2012 als Austauschstudentin an der Universität Kopenhagen, bevor ich genauer auf bestimmte Aspekte eingehe, möchte ich festhalten,

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht. zum Studium an der UCSB. UCSB University of California Santa Barbara. 5. & 6. Theoriesemester. Zeitpunkt: September 2010 März 2011

Erfahrungsbericht. zum Studium an der UCSB. UCSB University of California Santa Barbara. 5. & 6. Theoriesemester. Zeitpunkt: September 2010 März 2011 Erfahrungsbericht zum Studium an der UCSB Name, Vorname: Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Ulrike Meyer DHBW Mannheim UCSB University of California Santa Barbara Projekt

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15

Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der Universidad de Sevilla 2014/15 1.) Vorbereitung des Aufenthalts Sobald ihr von der FH Münster nominiert worden seid, müsst ihr nur noch darauf warten, dass ihr

Mehr

UMass Boston. Spring Semester. Erfahrungsbericht. Hessen- Massachusetts Exchange Program

UMass Boston. Spring Semester. Erfahrungsbericht. Hessen- Massachusetts Exchange Program Erfahrungsbericht UMass Boston 2013 Spring Semester Rebekka Georgi Master Studiengang Psychologie Justus-Liebig-Universität Gießen rebekka.georgi@psychol.uni-giessen.de Hessen- Massachusetts Exchange Program

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Erfahrungsbericht über zwei Auslandssemester an der. Northwood University. in West Palm Beach / Florida / USA. von. Marek Mader

Erfahrungsbericht über zwei Auslandssemester an der. Northwood University. in West Palm Beach / Florida / USA. von. Marek Mader Erfahrungsbericht über zwei Auslandssemester an der Northwood University in West Palm Beach / Florida / USA von Marek Mader Matrikel Nummer: 30892764 Bewerbung und Vorbereitung Meine Bewerbung für ein

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Auslandssemester an der California State University Long Beach

Auslandssemester an der California State University Long Beach Auslandssemester an der California State University Long Beach Nachdem ich mich im November 2012 kurz nach Studienanfang auf gut Glück mit einem Motivationsschreiben und meinem Lebenslauf bei dem International

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Erfahrungsbericht. Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam

Erfahrungsbericht. Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam Erfahrungsbericht Clarkson University Fall Semester 2011 USA, New Yok, Potsdam 1 Vorbereitung des Auslandsaufenthalts Auf der Internetseite für Hochschulpartnerschaften der Universität Potsdam befindet

Mehr

Study Abroad in Australien

Study Abroad in Australien Study Abroad in Australien Royal Melbourne Institut of Technology (RMIT) 07/2014-11/2014 Bewerbungsablauf 1.Unterlagen Die Frage die ich mir als erstes gestellt habe war Auslandssemester? Das ist bestimmt

Mehr

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.gwg-halle.de

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.gwg-halle.de Die junge Adresse in Halle-Neustadt Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger Deine Wohnung in Halle! www.gwg-halle.de Alle Ausgaben im Blick günstig wohnen in Halle für Studenten, Schüler und Azubis

Mehr

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde WORTSCHATZ WOHNUNGSSUCHE die Ablöse (meist nur Singular): In Deutschland gehört die Küche normalerweise nicht dem Vermieter, sondern dem Mieter. Manchmal muss man als Mieter die Küche in der Wohnung kaufen,

Mehr

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de Die junge Adresse in Halle-Neustadt Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de günstig wohnen in Halle für Studenten, Schüler und Azubis Erst gab es ein

Mehr