Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen und Adressen zur Berufsrückkehr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen und Adressen zur Berufsrückkehr"

Transkript

1 Kontakt Kreis Mettmann Der Landrat Wirtschaftsförderung Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) Internet: kreis-mettmann.de Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen und Adressen zur Berufsrückkehr ein Projekt: Die Informationsbroschüre Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann ist eine Publikation des Kreises Mettmann, Der Landrat, Wirtschaftsförderung Vervielfältigung, Reproduktion und Nachdruck - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung des Herausgebers Druckerei: Hitzegrad GmbH und Co. KG Gestaltung und Realisation: ERA Design Stand: September 2014 Auflage: 5.000

2 sich orientieren Sehr geehrte Damen und Herren, Frauen und Männer, die für die Kinder be treu ung oder Pflege eines Fami lien an ge hö ri gen ihre Berufs tätig keit unterbrochen haben, sind für den beruflichen Wie der ein stieg oftmals hoch motiviert und qualifiziert. Sie haben eine gute und vielfach lang andauernde Ausbildung absolviert und zeigen ein hohes Maß an Engagement in ihrem Beruf. Heut zutage bekommen Frauen später Kinder und kehren schneller in den Be ruf zurück. Die sogenannte Familienphase wird immer kürzer und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird sowohl für Frauen als auch für Män ner ein zentrales Thema. Was kommt nach dieser Familienzeit? Diese Frage stellen sich insbesondere viele Frauen im Laufe ihrer Lebens- und Erwerbsbiographie und die Antwort hat oft weitreichende Konse quenzen für die persönliche und berufliche Lebensbahn. Der Kreis Mettmann setzt sich konsequent für den be ruflichen Wie der einstieg ein. Es gilt, die Struktu ren für Berufsrückkehrende zu verbessern sowie die Zu sam menarbeit wichtiger Akteure und Akteurinnen aus Wirtschaft, Arbeits - markt, Gleichstellung, Familien- und Bildungspolitik voranzutreiben. 1

3 Um bei dieser Suche nach Neuorientierung weder die Nerven noch den Überblick zu verlieren und eine siche re Entscheidung treffen zu können, bietet Ihnen diese Broschüre Hilfestellung. Sie finden Kon takt adres sen, Ansprechpersonen, Anregun gen und Informa tionen. Mein besonderer Dank gilt allen Beteiligten, die sich beim Zustan de kommen dieser Publikation engagiert haben und die Berufsrück keh renden im Rahmen ihrer täglichen Arbeit beraten und unterstützen. Ich würde mich freuen, wenn diese Broschüre eine breite Resonanz findet und Berufsrückkehrenden prak tische Hilfen für ihre weitere Lebens planung bietet. Mit freundlichem Gruß Thomas Hendele Landrat Mettmann, im September 2014 Inhalt 1 Einleitung - Ihr Weg in den Job Der Blick auf den Arbeitsmarkt sich beruflich orientieren 3 Bewerbungen - werben in eigener Sache Berufliche Weiterbildung und Neuorientierung schulische und berufliche Abschlüsse Anerkennung von ausländischen Abschlüssen berufliche Fort- und Weiterbildung Existenzgründung individuelle Beratungsmöglichkeiten im Kreis Mettmann Finanzierungsmöglichkeiten Adressen 5 Anlaufstellen - vermitteln, beraten, fördern Agentur für Arbeit Mettmann Jobcenter ME-aktiv Gleichstellungsbeauftragte Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann Fachdienste für Migration und Integration 6 Vereinbarkeit Familie und Beruf Elternzeit und Elterngeld Kinderbetreuung Pflege von Angehörigen Hilfen in Notlagen 7 Das Netzwerk W im Kreis Mettmann Weiterführende Internetadressen

4 Ihr Weg in den Job Ihr Weg in den Job 1 Liebe Leserin, lieber Leser, wenn Frauen, und immer öfter auch Männer, nach einer Familien- oder Pflegephase in das Berufsleben zu rückkehren möchten, ist dies ein Schritt, der mit vielen Fragen verbunden ist: Was sind meine Ausbildung und Erfahrung noch wert? Welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es für mich? Wie organisiere ich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf? Der erfolgreiche Wiedereinstieg in den beruflichen Alltag ist ein Prozess, der sich über verschiedene Phasen von der Orientierung, Planung, Erstellung einer Bewerbung bis hin zu einer guten Vernetzung erstreckt - und manchmal auch mit Höhen und Tiefen verbunden ist. Frauen und Männer, die ihre Erwerbstätigkeit unterbrochen haben, um ihre Kinder zu betreuen oder Angehörige zu pflegen, brauchen zur Rückkehr in das Berufsleben neben allgemeinen Informa tionen konkrete Anlaufstellen und Ansprechpersonen, um ihre Planungen in die Tat umsetzen zu können. Die vorliegende Broschüre greift diesen Bedarf auf und stellt neben allgemeinen Grundlagen rund um das The ma beruflicher Wiedereinstieg Adressen und Anlauf stellen im Kreis Mettmann vor. Diese Broschüre wurde im Rahmen der Landesinitiative Netzwerk W - Förderungen der Aktivitäten regionaler Netz - werke zur Unterstützung der Berufsrückkehr des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW umgesetzt. Das Netzwerk W im Kreis Mettmann wird von der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann koordiniert, die Partnerinnen und Partner des Netzwerkes finden Sie in der Broschüre auf den Seiten Ergänzend zu dieser Bro schüre erhalten Sie weiterführende Informationen zur beruflichen Rückkehr im Kreis Mettmann auch im Internet unter: Wir wünschen Ihnen viel Erfolg auf Ihrem Weg in den Beruf und freuen uns, wenn dieser Wegweiser einen Beitrag dazu leisten kann. Ihr Netzwerk W im Kreis Mettmann 1 4 5

5 sich beruflich orientieren sich beruflich sich orientieren 2 2 Die Agentur für Arbeit stellt unter in der Rubrik Statistik regionale Ar beits markt be richte zur Verfügung. Nutzen Sie außer dem die Jobbörse der Bundes agentur für Arbeit. Dort bekommen Sie mit dem Suchlauf In wenigen Klicks zum Stellenangebot einen Über blick, welche Job pro file gefragt sind. Der Blick auf den Arbeitsmarkt sich beruflich orientieren Mit einer Einwohnerzahl von knapp Menschen und einer Fläche von 407 Quadratkilometern zählt der Kreis Mettmann zu einem der dichtest besiedelten Kreise deutsch landweit. Er setzt sich aus den zehn Städ ten Erk rath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langen feld, Mett mann, Monheim am Rhein, Ratingen, Velbert und Wülf rath zusammen. Der Wirt schaftsraum des Kreises Mettmann ist durch seine vielseitige, überwiegend mittelständische Struktur geprägt. Die un mittelbare Nähe vieler Großstädte erweitert die Möglich keiten der Arbeitsplatzsuche. Bei der beruflichen Orientierung ist der Blick auf den regionalen Arbeitsmarkt eine wichtige Grundvoraus setzung. Wenn Sie wissen, wie sich einzelne Branchen entwickeln, können Sie Ihre Chancen realistisch einschätzen und Kompetenzen gezielt aufbauen. Formen der Beschäftigung Viele Unternehmen haben Bedarf an Personal, das flexibel einsatzfähig ist. Viele Frauen und Männer wünschen sich, Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren zu können. Teilzeitbeschäftigung ist für beide Seiten Arbeit ge be rin nen wie ArbeitnehmerInnen ein Ansatz, der die jeweiligen In - te ressen decken kann. Ob Minijob, Midijob oder vollzeitnahe Teilzeit Teilzeitformen haben an Be deu tung ge wonnen. Möchten Sie möglichst schnell in das Berufsleben starten, kann auch die Vermittlung über eine Zeitarbeits firma eine Alternative darstellen. Als Alter native zur abhängigen Beschäftigung finden heute immer mehr Frauen und Männer den Weg in die berufliche Selbst ständig keit. Bereits heute wird in Nordrhein-West falen jedes dritte Unternehmen von einer Frau geführt. Informationen und Adressen zu den einzelnen Arbeits for - men finden Sie unter:

6 sich werben orientieren in eigener Sache werben in eigener sich orientieren Sache 3 Reflektieren Sie Ihre Potenziale Bevor Sie mit der Erstellung Ihrer Bewer bungs mappe starten, sollten Sie darüber nachdenken, wo Ihre Stärken und Kompe tenzen liegen. Diese können aus Ihrer Berufstätigkeit stammen. Aber auch in der Familien- oder Pflegephase haben Sie Fähigkeiten entwickelt, die auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind. 3 Bewerbungen werben in eigener Sache Die gezielte Vorbereitung auf eine neue Stelle bildet die Voraussetzung für einen neuen Arbeitsplatz. Bevor Sie mit Ihren Bewerbungsaktivitäten beginnen, sollten Sie sich über Ihre beruflichen Ziele bewusst werden und sich Fragen stellen: Wonach suche ich? Was kann ich bieten? Welche Branchen könnten interessant sein? Welche Fähigkeiten bringe ich mit? Welche Tätigkeiten könnte ich mir vorstellen? Hierzu gehört auch, mögliche Wege der Informations beschaffung zu kennen z. B. über Zeitungen, Internet, Homepages von Unternehmen, private Arbeitsvermitt lun gen, persönliche Kontakte, Messen, Arbeitsagentur und Jobcenter. Machen Sie sich erst ein Bild von Ihren Stärken und Ihren Schwä chen und begeben Sie sich dann auf die Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz. Fragen, die Sie sich stellen könnten sind: Mit welchen Tätigkeiten bin ich vertraut? Wie lange habe ich nicht in meinem Beruf gearbeitet? Welche Fähigkeiten wurden verlangt, z. B. EDV, Kom mu nikation, handwerkliches Geschick, Ver hand lungs ge schick, Verkaufstalent, Organisation? In welcher Branche habe ich Erfahrungen gesammelt? Zu welchen Veränderungen bin ich bereit? Wo liegen meine persönlichen Stärken und Schwächen? Was kann ich dem Unternehmen anbieten, z. B. Flexibilität, Mobilität, Führerschein? Bin ich ausreichend über die Bedingungen am Arbeits - markt informiert, z. B. Arbeitszeitmodelle, Vertragsbedingungen, befristete Verträge, Probe zeiten, geringfügige Beschäftigungen, Minijob, Zeitarbeit, etc.? 8 9

7 werben in eigener Sache werben in eigener Sache 3 Die Bewerbungsmappe Wie hoch sind meine Gehaltsforderungen? Die Bewerbungsmappe ist Ihre Visitenkarte für den Ein tritt 3 in ein Unternehmen. Eine einheitliche Gestal tung, Voll ständigkeit und vor allem fehlerfreie Texte erhöhen Ihre Chancen, im Bewerbungsverfahren berücksichtigt zu werden. Welche Fragen möchte ich stellen? Welche Informationen fehlen mir? Was ziehe ich an? Wie lange dauert die Fahrtzeit bis zu der Firma? In eine Bewerbungsmappe gehören: Bewerbungsanschreiben Deckblatt (wenn von Ihnen gewünscht) Lebenslauf (wenn von Ihnen gewünscht, mit Bewerbungsfoto) Zeugnisse/Zertifikate Das Vorstellungsgespräch Gehen Sie immer davon aus, dass man Sie gerne kennenlernen möchte, weil sich Ihr möglicher Arbeitgeber oder Ihre Arbeitgeberin entscheiden möchte, ob Sie die richtige Wahl für die zu besetzende Stelle sind. Ein Vorstellungs gespräch ist immer mit Aufregung und Nervosität verbunden. Seien Sie optimistisch und da von überzeugt, dass Sie der bevorstehenden Aufgabe gewachsen sind. Sie befinden sich auf dem richtigen Weg, wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Bereiten Sie sich auf dieses Gespräch gut vor. Planen Sie Ihre Vorbereitung: Gehen Sie Ihre Informationen zu diesem Unternehmen noch einmal durch. In welcher Branche ist das Unternehmen tätig; wie viele Beschäftigte sind dort; wie sieht die Unternehmensphilosophie aus? Welche Person wird gesucht, mit welchen Kompetenzen? Welche zusätzlichen Fähigkeiten bringe ich mit? Wo liegen meine persönlichen Stärken? Wir drücken Ihnen die Daumen für einen erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg! Broschüre & Die Broschüre Praxisnahe Bewerbungstipps für Frauen finden Sie unter: > Bürgerinnen&Bürger > Arbeit und Beruf > Arbeits-/Jobsuche > Bewerbung. Im für Jugendliche konzipierten Bewerbungstraining der Internetseite der Arbeitsagentur finden Sie viele hilfreiche Tipps und Anleitungen z. B. zu Bewerbungsmappen, Online-Bewerbungen oder Vorstellungsgesprächen

8 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren 4 4 Auf der Startseite der Agentur für Arbeit finden Sie unter der Rubrik Weitere Angebote im Netz alle Internetplattformen der Agentur für Arbeit rund um das Thema beruf liche Qualifikation: Berufliche Weiterbildung und Neuorientierung Wenn Sie bislang keine berufliche Ausbildung oder Qualifika tion erlangt haben, können Sie nach Möglichkeiten su - chen, dies nachzuholen. Auch wenn Ihre Ausbildung mehre re Jahre zurückliegt und Sie keine Berufserfahrung im erlernten Beruf erlangen konnten, ist eine Auffrischung sinnvoll. Sie haben im Ausland einen Bildungsabschluss erlangt? Unter bestimmten Voraussetzungen wird dieser in Deutschland anerkannt. Neben einer Arbeit im Angestelltenverhältnis könnte für Sie auch eine Existenzgründung von Interesse sein. Ob Sie einen Ab schluss nachholen möchten, Ihre berufliche Qualifikation auffrischen oder anerkennen lassen möchten oder den Weg in die berufliche Selbstständigkeit wählen, für alle Planungen ist es wichtig zu wissen, ob Sie Finanzierungshilfen erhalten können. Am Ende dieses Kapitels, auf Seite 19, finden Sie eine Auflistung nützlicher Adressen. BERUFENET, KURSNET, BERUFETV, BIZ, abi.de, planet-beruf.de, studienwahl.de Ein Blick lohnt sich! Schul- und Berufsabschlüsse nachholen In den zehn Städten des Kreises Mettmann bestehen bei einer Vielzahl von Anbie tern verschiedene Möglichkeiten, Schul- und Berufsabschlüsse nachzuholen. Auf eine abschließende Auflistung wird daher verzichtet. Regel mäßige Angebote zum Nachholen von Schul ab schlüs sen bieten die meisten Volkshochschulen des Kreises Mett mann. Erkundigen Sie sich über das aktuelle Angebot bitte bei der Volkshoch schule an Ihrem Wohnort. Neben dem Nachho len eines Schulab schlus ses können Sie bei den Berufs- und Weiter bildungs kol legs im Kreis Mettmann in verschiedenen Berufs feldern ausgebildet werden. Die Adres sen der Berufs- und Weiterbildungskollegs sowie der Volks hoch schu len finden Sie im Adressteil dieses Kapitels ab Seite

9 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren 4 Ausländische Schul- und Berufsabschlüsse Berufliche Fort- und Weiterbildung Informieren Sie sich über aktuelle Fort- und Weiter bil dungsangebote 4 Viele Menschen mit Zuwanderungsgeschichte haben ihren Schul- oder Berufsabschluss in ihrem Herkunftsland erworben. Um festzustellen, ob Ihre Abschlüsse in Deutsch land anerkannt werden, sollten Sie dies bei der zuständigen im Internet. Sollten Sie keinen privaten Internetzu- gang haben, finden Sie in den Arbeitsagenturen, in Büchereien und Internet-Cafes Computer, um sich einen Zugang zu den Angeboten zu verschaffen. Behörde prüfen lassen. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Migrationsberatungsdienste in Ihrer Stadt. Die Kontaktdaten zu den Migrationsberatungsdiensten und viele weitere allgemeine Informationen und Adressen zum Thema Migration und Integration finden Sie auf der Internetplattform: Viele unterschiedliche Einrichtungen führen Anerken nungsverfahren durch und einige Informationsportale helfen Ihnen, die richtige Stelle für Ihren Beruf an Ihrem Wohnort zu finden. Unter und erhalten Sie Informationen zum Anerken nungsverfahren in der Bundesrepublik. Einen umfassenden Überblick über Bildungsangebote erhalten Sie auf KURSNET, der Daten bank für Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit: Informationen zu einzelnen Berufsbildern finden sich auf der Datenbank BERUFENET unter: Sie haben die Möglichkeit, kostenfrei E-Learning Pro gramme zu nutzen. Informationen dazu und zur LERNBÖRSE exklusiv unter: > Bürgerinnen & Bürger > Weiterbildung 14 15

10 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren 4 Existenzgründung Individuelle Beratungsmöglichkeiten Wenn für Sie alternativ zu einer abhängigen Beschäftigung 4 der Weg in die berufliche Selbstständigkeit in Betracht kommt oder Sie sich mit einer beruflichen Selbstständigkeit gar Ihren Lebenstraum erfüllen möchten, steht Ihnen das STARTERCENTER NRW beim Kreis Mettmann vom ersten Moment an mit Rat und Tat zur Seite. Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann Der Firmen- und Gründungsservice bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann ist auch Anlaufstelle für Berufsrückkehrende. Hier erhalten Sie eine Informations- und Orientierungsberatung. Bei der Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit sind viele Dinge zu bedenken von der Geschäftsidee über die notwendigen Inhalte eines Unternehmenskonzeptes und die Finanzierung bis hin zu den Formalitäten. Das Team des STARTERCENTER NRW beim Kreis Mettmann unterstützt Gründungsinteressierte aus allen Branchen bei dem Einstieg in die berufliche Selbstständigkeit und ist zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Existenzgründung. Gemeinsam mit KooperationspartnerInnen werden gründungsvorbereitende Seminare angeboten. Das STARTERCENTER NRW ist bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann angesiedelt und verfügt über Standorte in Mettmann und Velbert. Die Kontaktdaten finden Sie im Adressteil dieses Kapitels auf Seite 27. Die STARTERCENTER NRW finden Sie unter: Weitere Informationen erhalten Sie unter: oder Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann Düsseldorfer Str. 26, Mettmann Tel.: , Fax: Förderprogramm Beratung zur beruflichen Entwicklung Das Beratungsprogramm Beratung zur beruflichen Entwicklung wurde vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW (MAIS) ins Leben gerufen und wendet sich auch an Berufsrückkehrende. Die Beratung kann bis zu neun Stunden umfassen und ist für die Ratsuchenden kostenlos. Beraten dürfen speziell ausgewiesene Beratungsstellen, z. B. die Volkshochschule Hilden-Haan. Die Beratungen werden nach persönlicher Terminabsprache durchgeführt. Ansprechperson: Monika Wetzler-Vogt VHS-Geschäftsstelle Hilden: Gerresheimer Str. 20, Hilden, Tel.: VHS-Geschäftsstelle Haan: Dieker Str. 49, Haan, Tel

11 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren 4 Beispiele für Fördermöglichkeiten: Beratungsstellen finden Sie im Internet unter: Bildungsgutschein fragen Sie bei dem jeweiligen Bildungs träger und bei der Arbeitsagentur Mettmann oder dem Job cen ter nach Fördermöglichkeiten durch den Bildungs 4 gutschein. Finanzierungsmöglichkeiten beruflicher Fort- und Weiterbildung Ein wichtiger Aspekt im Rahmen der Beratung bei den jeweiligen Anlaufstellen ist die Klärung der Kosten für die gewünschte Weiterqualifizierung. Bei einigen Bildungseinrichtungen kann eine Ermäßigung der Teilnahmegebühren beantragt werden. Im Adressteil dieses Kapitels finden Sie Anlaufstellen, bei denen Sie unter bestimmten Voraus setzungen finanzielle Hilfe erhalten können. Es bestehen verschiedene Fördermöglichkeiten. Da sich die Bedingungen stetig verändern, werden hier lediglich einige Förderformen genannt und es wird auf weiter führende Informa tionsquellen dazu verwiesen. Alle Fördermöglichkeiten un terliegen der individuellen Prüfung. Es besteht kein Rechts anspruch auf Förde rung. Ob die Voraussetzungen vorliegen, wird für jeden Einzelfall geprüft. Bildungsscheck NRW für ArbeitnehmerInnen, Wieder ein steige rinnen und GründerInnen. Unter finden Sie die Beratungs stellen in Ihrer Nähe. Bildungsprämie des Bundes im Netz unter: unter dem Menüpunkt Für Weiterbildungsinteressierte BAföG für Aufstiegsfortbildungen (MeisterBAföG) Ihre AnsprechpartnerInnen finden Sie bei der Hand - werks kammer in Düsseldorf oder bei der Bezirks regierung in Köln. Weitere Informationen erhalten Sie unter: Schüler- und Studenten-BAföG Informationen erhalten Sie unter: Bildungskredit Informationen erhalten Sie unter: unter dem Suchbegriff Bildungskredit Berufsausbildungsbeihilfe Fragen Sie Ihre Berufs bera tung vor Ort 18 19

12 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren Nützliche Adressen für Ihre weitere Orientierung: sich das Portal des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit Informationen, Anregungen 4 Agentur für Arbeit Mettmann und Servicetipps, die Ihnen den Jobeinstieg erleichtern 4 Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt und Ihre Chancen beim Wiedereinstieg verbessern. Barbara Cornelissen-Vetter und Sanja Blazeski Ötzbachstr. 1, Mettmann Berufskollegs im Kreis Mettmann: Tel.: oder Internet: Die Termine der regelmäßigen BCA-Informationsveranstaltungen finden Sie unter: > Bürgerinnen & Bürger > Chancengleichheit Jobcenter ME-aktiv Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Petra Baumbach Goldberger Str. 30, Mettmann Tel.: , Fax: Internet: Informationen zur beruflichen Rückkehr im Kreis Mettmann erhalten Sie unter: Unter finden Sie ein Internetportal der Landesregierung, das Sie auf dem Weg in die Arbeitswelt begleitet. Unter befindet Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg Ratingen Minoritenstr. 10, Ratingen Tel.: , Fax: Internet: Berufskolleg Neandertal des Kreises Mettmann Koenneckestr. 25, Mettmann Tel.: , Fax: Internet: Berufskolleg Hilden des Kreises Mettmann Am Holterhöfchen 34, Hilden Tel.: , Fax: Internet: Berufskolleg Niederberg des Kreises Mettmann Europaschule Langenberger Str. 120, Velbert Tel.: , Fax: Internet:

13 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren 4 4 Franz-Rath-Weiterbildungskolleg Schützenstr. 54, Ratingen Tel.: Internet: Berufskolleg für Sozial- und Gesundheitswesen Panner Str. 24, Velbert, Tel.: Internet: Bildungsträger im Kreis Mettmann: bfw - Unternehmen für Bildung GmbH Berufsbildungsstätte Erkrath Schimmelbuschstr. 55, Erkrath Tel.: , Fax: Internet: agentur familienzeit Marktplatz 16, Langenfeld Tel.: , Fax: Internet: E.D.B. Bildungsgesellschaft für erfolgreiche Berufe GmbH Donnenberger Str. 4-6, Velbert Tel.: , Fax: Internet: Bildungsakademie für Gesundheits- und Sozialberufe des Kreises Mettmann GmbH Jubiläumsplatz 19, Mettmann Tel.: , Fax: Internet: WIPA Wirtschafts- und Sprachenschule Kurt Paykowski GmbH / Bildungszentrum Velbert e. V. Sontumer Str. 71, Velbert Tel.: , Fax: Internet: Caritasverband für den Kreis Mettmann e. V. Fachdienst Beschäftigungsförderung Turmstr. 5a, Ratingen Tel.: , Fax: Internet: Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann NeanderDiakonie GmbH Berufs- und Beschäftigungsförderung Frau von der Heiden-Alfing Bismarckstr. 39, Mettmann Tel.: , Fax: Internet:

14 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren 4 4 Katholische Erwachsenen- und Familienbildung im Kreis Mettmann Geschäftsstelle Ratingen Kirchgasse 1, Ratingen Tel.: , Fax: Internet: SkF Langenfeld ARBEIT+INTEGRATION ggmbh ProDonna, Beschäftigungsförderung Solinger Str. 63, Langenfeld Tel.: , Fax: Internet: SKFM Velbert-Heiligenhaus gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft mbh Hauptstr. 95, Heiligenhaus Tel.: , Fax: Internet: Volkshochschulen im Kreis Mettmann: VHS Erkrath Sedentaler Str , Erkrath Tel.: , Fax: Internet: VHS Hilden-Haan Internet: Geschäftsstelle Hilden Gerresheimer Str. 20, Hilden Tel.: , Fax: Geschäftsstelle Haan Dieker Str. 49, Haan Tel.: , Fax: VHS Langenfeld Konrad-Adenauer-Platz 1, Langenfeld Tel.: , -4556, Fax: Internet: VHS-Haus Mettmann Schwarzbachstr. 28, Mettmann Tel.: , Fax: Internet: VHS Monheim Tempelhofer Str. 15, Monheim am Rhein Tel.: , Fax: Internet: VHS Ratingen Lintorfer Str. 3, Ratingen Tel.: , -4308, Fax: Internet:

15 weiterbilden und neuorientieren weiterbilden und neuorientieren VHS Velbert/Heiligenhaus Gleichstellungsbeauftragte Kreis Mettmann Internet: Sandra Leu, Düsseldorfer Str. 26, Mettmann Geschäftsstelle Velbert Tel.: , Fax: Nedderstr. 50, Velbert Mitte Internet: Tel.: , Fax: Geschäftsstelle Velbert-Langenberg Donnerstr. 13, Langenberg Tel.: , Fax: Geschäftsstelle Bürgerbüro Rathaus Heiligenhaus Hauptstr. 15, Heiligenhaus Tel.: , Fax VHS-Haus Wülfrath Wilhelmstr. 189, Wülfrath Tel.: , Fax: Internet: Besondere Beratungsstellen Kompetenzzentrum Frau und Beruf Düsseldorf und Kreis Mettmann c/o Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH Postfach: , Düsseldorf Telefon: Internet: Duesseldorf-Mettmann IHK zu Düsseldorf Zweigstelle Velbert Nedderstr. 6, Velbert Tel.: , Fax: Internet: Regionalagentur Düsseldorf Kreis Mettmann Georg-Schulhoff-Platz 1, Düsseldorf Tel.: , Fax: Internet: STARTERCENTER NRW beim Kreis Mettmann in Mettmann und Velbert Düsseldorfer Str. 26, Mettmann Tel.: , Fax: Internet: > Wirtschaft > Firmen- & Gründungsservice und Thomasstr. 1a, Velbert Tel.: , Fax: Internet:

16 vermitteln, beraten, fördern vermitteln, beraten, fördern 5 Agentur für Arbeit Mettmann Die Agentur für Arbeit hilft Arbeitsuchenden dabei, eine 5 geeignete Arbeitsstelle zu finden und unterstützt gleichzeitig Unternehmen darin, freie Stellen gut zu besetzen. Zu den Kernaufgaben der Agentur für Arbeit zählen: Anlaufstellen - vermitteln, beraten, fördern Wenn Sie wieder auf dem Arbeitsmarkt aktiv sein möchten, gibt es einige Anlaufstellen, an die Sie sich wenden können und sollten. Häufig ist nicht von Be ginn an klar, welche An sprüche Sie haben, auf welche Unterstützungen Sie zurückgreifen können, aber auch, welche Eigenleis tungen Sie erbringen müssen. Sie sollten sich daher auf jeden Fall von Beginn Ihrer Pla nun gen an darüber informieren, wer Ihnen am besten weiter helfen kann. Fragen, die Sie sich dabei stellen könnten, lauten: Wer kann mich bei meinem Vorhaben unterstützen? Wo erhalte ich eine kompetente Beratung? Wer versteht meine ganz persönliche Situation? Welche Eigenleistung kann ich erbringen, um meinem Ziel näher zu kommen? Arbeits- und Berufsberatung sowie Vermittlung von Arbeits- und Ausbildungsstellen Arbeitgeberberatung Zahlung von Lohnersatzleistungen bei Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit oder Insolvenz Gewährung von Leistungen zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung und der beruflichen Rehabilitation Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt Kontaktaufnahme Frauen und Männer in der Familien- oder Pflegephase wissen häufig nicht, dass die Agentur für Arbeit sie beim Wiedereinstieg ins Arbeitsleben unterstützt, un abhängig davon, ob sie in den letzten Jahren erwerbstätig waren oder nicht. Um ein individuelles Bera tungs gespräch zu erhalten, ist es erforderlich, sich bei der zuständigen Agentur für Arbeit zu melden

17 vermitteln, beraten, fördern vermitteln, beraten, fördern Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die kostenlose Service- 5 5 Rufnummer der Agentur für Arbeit unter: Arbeit interessante Informationen und Ange bote zu den Ihre Agentur für Arbeit vor Ort: vielfältigen Aspekten des Ar beits marktes. Mit der JOBBÖRSE der Agentur für Arbeit können Sie gezielt Agentur für Arbeit in Mettmann nach passenden Arbeits- und Ausbil dungsplätzen suchen, Ötzbachstr. 1, Mettmann Ihr Bewerberprofil erstellen und pflegen, sowie sich online Zuständig für die Städte Mettmann und Erkrath bei Unternehmen bewerben. Agentur für Arbeit in Hilden Warrington Platz 1, Hilden Zuständig für die Städte Hilden und Haan Agentur für Arbeit in Langenfeld Karl-Benz-Str. 3-5, Langenfeld Zuständig für die Städte Langenfeld und Monheim am Rhein Agentur für Arbeit in Ratingen Brunostr. 10a, Ratingen Zuständig für die Stadt Ratingen Agentur für Arbeit in Velbert Grünstr , Velbert Zuständig für die Städte Velbert, Heiligenhaus und Wülfrath Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) In jeder Agentur für Arbeit gibt es Ansprech personen für Chancen gleich heit am Ar beitsmarkt. Sie informieren Arbeitnehme rin nen, Arbeit neh mer und Unternehmen zu Fragen der beruflichen Ent wick lung nach einer Familien- oder Pflegephase sowie zu familienorientierter Personalpolitik. Die BCA bieten regelmäßig Informa tions veranstaltungen rund um das Thema Wieder einstieg nach der Familienphase für Berufsrückkehrende an. Die Teilnahme an den Veran stal - tungen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihre Ansprechpartnerinnnen in der Agentur für Arbeit Mettmann für die Städte Erkrath, Haan, Heiligenhaus, Hilden, Langenfeld, Mettmann, Monheim am Rhein, Ratingen, Wülfrath und Velbert: Barbara Cornelissen-Vetter und Sanja Blazeski Tel oder

18 vermitteln, beraten, fördern vermitteln, beraten, fördern 5 Die genauen Termine der Informationsveranstaltungen finden Erwerbsfähige Menschen, die ihren Lebensunterhalt und Jobcenter ME-aktiv 5 > Bürgerinnen & Bürger > Chancengleichheit oder > Veranstaltungen > Stichwort Wiedereinstieg > Mettmann den ihrer Familie derzeit nicht aus eigenen Mitteln bestreiten können, erhalten unter bestimmten Bedin gungen Leistungen der Grundsicherung für Arbeit suchende nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II). Oberstes Ziel der Grundsicherung für Arbeit suchende ist die Überwindung der individuellen Hilfebedürftigkeit. Die nach diesem Gesetz möglichen Hilfen bestehen aus: Information, Beratung und umfassender Unter stützung durch eine Ansprech person mit dem Ziel der Einglie derung in Arbeit oder des Ausbaus der Erwerbstätigkeit Leistungen zur Unterstützung der beruflichen Eingliederung durch Förderung der Arbeits auf nahme, der beruflichen Aus- und Fortbildung sowie der Heranführung an den Arbeitsmarkt Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und der mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen. Das Jobcenter ME-aktiv ist im gesamten Kreisgebiet für die Leistungen nach dem SGB II zuständig. Sie können sich im Jobcenter ME-aktiv auch an die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) wenden (Kontaktdaten S. 20 in dieser Broschüre). Sie informiert 32 33

19 vermitteln, beraten, fördern vermitteln, beraten, fördern Gleichstellungsbeauftragte 5 Die Gleichstellungsbeauftragte ist Anlaufstelle für Frauen 5 unter anderem über Fragen der beruflichen Entwicklung nach einer Familien- oder Pflegephase. Häufig verhindern nicht nur mangelnde berufliche Kenntnisse oder fehlende Stellenangebote eine Arbeitsaufnahme, sondern auch persönliche Probleme. Die Fachkräfte des Jobcenter ME-aktiv bieten Ihnen Unterstützung in den Bereichen: Kinderbetreuung Sucht- und Schuldenberatung Psychosoziale Betreuung Sie planen gemeinsam mit den Ihnen die notwendigen Schritte und bewilligen die erforderlichen Integrationsleistungen. Alle Förderangebote des Job center ME-aktiv richten sich sowohl an Frauen als auch an Männer. Weitere Informationen erhalten Sie von den Fachkräften in Ihrer Geschäftsstelle. Kontakt Sie erreichen Ihre Ansprechpartnerin oder Ihren Ansprechpartner von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter der zentralen Telefonnummer des Jobcenter ME-aktiv unter: Tel.: Weitere Informationen und die Anschrift Ihrer Geschäftsstelle finden Sie unter: und Män ner und steht Ihnen gerne für Informationen und Beratung zur Verfügung. Je nach Problemlage wird Ihnen der Kontakt zu anderen Beratungsstellen vermittelt. Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte sind eng miteinander und mit anderen sozialen Institutionen vernetzt. Ziel und Aufgabe der Gleich stel lungsbeauf tragten ist die Umsetzung des An spru chs im Grundgesetz: Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Hierzu gehört auch Personen, die sich nach einer Familien- oder Pflege pha se zurück in den Beruf begeben möchten, durch ge eignete Maßnahmen und Hilfe stel lungen zu unterstützen. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen direkt an die Gleich stellungsbeauftragte in Ihrer Stadt. Die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Mettmann auf einen Blick: Stadt Erkrath Annegret Pollmann, Bahnstr. 2, Kaiserhof, Erkrath Tel.: , Fax: Stadt Haan Marion Plähn, Kaiserstr. 85, Haan Tel.: , Fax:

20 vermitteln, beraten, fördern vermitteln, beraten, fördern Stadt Ratingen 5 5 Andrea Töpfer und Gaby Welsch-Schwalfenberg Minoritenstr. 5, Ratingen, Stadt Heiligenhaus Veronika Kautz, Hauptstr. 157, Heiligenhaus Tel.: , Fax: Stadt Hilden Monika Ortmanns, Am Rathaus 1, Hilden Tel.: , Fax: Stadt Langenfeld Diana Skrotzki, Konrad-Adenauer-Platz 1, Langenfeld Tel.: , Fax: Stadt Mettmann Astrid Ferl, Neanderstr. 85, Mettmann Tel.: , Fax: Stadt Monheim am Rhein Gisela Herforth, Rathausplatz 2, Raum 323, Monheim am Rhein Tel.: , Fax: Stadt Velbert Claudia Weiß, Rathaus, Velbert Tel.: , Fax: Postanschrift: Postfach , Ratingen Tel.: und -3431, Fax: Stadt Wülfrath Gudula Kohn, Am Rathaus 1, Wülfrath Tel.: , Fax: Kreis Mettmann Sandra Leu, Düsseldorfer Str. 26, Mettmann Tel.: , Fax: Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann Die Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann engagiert sich in verschiedenen Bereichen der Themen fel der Wirtschaft und Arbeit. Für Fragen rund um Ihren beruflichen Wiedereinstieg steht die Wirtschaftsförde rung als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung. Wenden Sie sich an: Wirtschaftsförderung Kreis Mettmann Düsseldorfer Str. 26, Mettmann Tel.: , Fax Internet:

Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen und Adressen zur Berufsrückkehr

Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen und Adressen zur Berufsrückkehr Ihre Ansprechpartner Kreis Mettmann Der Landrat Wirtschaftsförderung Telefon: +49 (0) 2104 99-2613 Telefax: +49 (0) 2104 99-5618 www.wiedereinstieg-me.de www.kreis-mettmann.de wirtschaftsfoerderung@kreis-mettmann.de

Mehr

So gelingt Ihr Wiedereinstieg ins Berufsleben

So gelingt Ihr Wiedereinstieg ins Berufsleben Chancengleichhheit am Arbeitsmarkt So gelingt Ihr Wiedereinstieg ins Berufsleben Beruf und Familie/Pflege vereinbaren Informationen für Frauen und Männer im Raum Regensburg Willkommen zurück Wie Ihr Wiedereinstieg

Mehr

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Beauftragte für Chancengleichheit Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Zurück in den Beruf Motiviert zurückkehren erfolgreich durchstarten! Haben Sie in letzter Zeit schon einmal

Mehr

RAN. Netzwerkpass. Angebote für Alleinerziehende. Auch im Internet unter: www.jobkompass-ran.de. JobKompass. Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk

RAN. Netzwerkpass. Angebote für Alleinerziehende. Auch im Internet unter: www.jobkompass-ran.de. JobKompass. Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk JobKompass RAN Netzwerkpass für Alleinerziehende Auch im Internet unter: www.jobkompass-ran.de JobKompass Remscheider Alleinerziehenden Netzwerk 1 Agentur für Arbeit Solingen Geschäftsstelle Remscheid

Mehr

Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen, Hilfen und Adressen zur Berufsrückkehr

Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen, Hilfen und Adressen zur Berufsrückkehr Fachstelle Frau+Beruf Kreis Mettmann Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann Informationen, Hilfen und Adressen zur Berufsrückkehr Kreis Mettmann Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, Frauen und

Mehr

BiZ & Donna 2015. Veranstaltungsprogramm. Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen. weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. PantherMedia A3174726

BiZ & Donna 2015. Veranstaltungsprogramm. Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen. weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. PantherMedia A3174726 Veranstaltungsprogramm Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne PantherMedia A3174726 weisse Linie Logo Frauen haben es am Arbeitsmarkt schwerer Der Arbeitsmarkt

Mehr

Wiedereinstieg in den Beruf

Wiedereinstieg in den Beruf Informationen für BerufsrückkehrerInnen Ingrid Tegeler Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Agentur für Arbeit Paderborn Wiedereinstieg in den Beruf Seite 0 Ziel der heutigen Veranstaltung

Mehr

Fragebogen an Alleinerziehende

Fragebogen an Alleinerziehende Fragebogen an Alleinerziehende Seit April 2011 gibt es im Landkreis Nordwestmecklenburg (NWM) ein Projekt mit dem Namen NWM NetzWerk- Mütter und Väter. Im Netzwerk arbeiten Landkreis, Jobcenter, Agentur

Mehr

Berufliche Orientierung-Beratung-Wiedereinstieg Expertinnen im Kreis Lippe

Berufliche Orientierung-Beratung-Wiedereinstieg Expertinnen im Kreis Lippe Berufliche Orientierung-Beratung-Wiedereinstieg Expertinnen im Kreis Lippe Sie wollen nach der Familienphase/Elternzeit in den Beruf zurückkehren? Sie möchten sich weiterbilden? Sie brauchen nach einer

Mehr

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de Informationen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de Einfach schnell eine Stelle finden Bundesagentur für Arbeit Neue Wege für Ihre Stellensuche Schneller die passende

Mehr

Angebote für (Allein-)Erziehende in Rheine

Angebote für (Allein-)Erziehende in Rheine Angebote für (Allein-)Erziehende in Rheine Beruf und Familie Berufstätigkeit und Familie miteinander zu vereinbaren, ist häufig keine leichte Sache - insbesondere wenn man den Lebensunterhalt für sich

Mehr

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE Vermittlungsunterstützende Leistungen Vorwort Dieses Merkblatt dient dazu, Sie mit vermittlungsunterstützenden Leistungen Ihrer Grundsicherungsstelle vertraut zu machen.

Mehr

Jugend in Arbeit plus

Jugend in Arbeit plus Jugend in Arbeit plus - Eine starke Marke seit 1998 in NRW und der Region Köln Seit 1998 beteiligt sich die Industrie- und Handelskammer erfolgreich an der Umsetzung des NRW-Programms Jugend in Arbeit

Mehr

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER Einfach und schnell eine Stelle finden Neue Wege für Ihre Stellensuche Schneller die passende Stelle finden: Mit der JOB - BÖRSE

Mehr

Beschäftigte werden Eltern Ein Praxis-Leitfaden für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Beschäftigte werden Eltern Ein Praxis-Leitfaden für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 1 Beschäftigte werden Eltern Ein Praxis-Leitfaden für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Begleitheft für die werdenden Eltern Inhalt Begleitheft für die werdenden Eltern Checkliste Vereinbarkeit Familie

Mehr

FRAUEN mittendrin statt nur dabei Informationstage mit einem vielfältigen Angebot für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen

FRAUEN mittendrin statt nur dabei Informationstage mit einem vielfältigen Angebot für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen FRAUEN mittendrin statt nur dabei Informationstage mit einem vielfältigen Angebot für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen Das Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön Zusammenschluss von Akteuren zur

Mehr

Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer. Erstausbildung junger Erwachsener

Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer. Erstausbildung junger Erwachsener Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer Erstausbildung junger Erwachsener NUTZEN SIE DIE CHANCE FÜR IHRE BERUFLICHE ZUKUNFT Das Erwerbspersonenpotenzial wird

Mehr

> Fit for Job. Angebote für junge Leute unter 25

> Fit for Job. Angebote für junge Leute unter 25 > Fit for Job Angebote für junge Leute unter 25 Herausgeber Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg Marketing und Strategische PR Stand: September 2004 www.arbeitsagentur.de > Starten Sie jetzt durch Sie sind

Mehr

Informationen und Termine 2014

Informationen und Termine 2014 Vereinbarkeit von Beruf und Familie Informationen und Termine 2014 Brosch_Dinlang_standard Programm der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Kundin mit Broschüre in der Hand vor Informationsständer

Mehr

Wechsel an der Spitze der Arbeitsagentur

Wechsel an der Spitze der Arbeitsagentur Seite 1 von 5 AUSGABE DEZEMBER 2012 / NR. 29 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur

Mehr

LOS. Alleinerziehender in Dülmen. Fragebogen zur Lebenswelt. Allgemeine Lebenswelt Kinderbetreuung Arbeit und Beruf Unterstützung. www.duelmen.

LOS. Alleinerziehender in Dülmen. Fragebogen zur Lebenswelt. Allgemeine Lebenswelt Kinderbetreuung Arbeit und Beruf Unterstützung. www.duelmen. Mit Glücks- LOS Mitmachen & gewinnen! Fragebogen zur Lebenswelt Alleinerziehender in Dülmen Allgemeine Lebenswelt Kinderbetreuung Arbeit und Beruf Unterstützung www.duelmen.de Ihr Glücks- Unser Dankeschön

Mehr

Informationen für Alleinerziehende, Mütter und Väter

Informationen für Alleinerziehende, Mütter und Väter Informationen für Alleinerziehende, Mütter und Väter Beratungsangebote und (Internet)Broschüren für Hagen Kompass für Alleinerziehende in Hagen Netzwerk 4B; Wirksame Hilfen für Alleinerziehende; 2012 http://www.alleinerziehende-hagen.de/kompass.html

Mehr

Grone. Bildung finanzieren. Es geht um Geld. Wissen, das Sie weiterbringt. n Welche Quellen Sie anzapfen können, wenn das eigene Budget nicht reicht.

Grone. Bildung finanzieren. Es geht um Geld. Wissen, das Sie weiterbringt. n Welche Quellen Sie anzapfen können, wenn das eigene Budget nicht reicht. Grone Wissen, das Sie weiterbringt informationen für berufstätige Bildung finanzieren Es geht um Geld. n Welche Quellen Sie anzapfen können, wenn das eigene Budget nicht reicht. Grone-Bildungszentren Stiftung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitslos und dann? - Von den Ursachen zu den persönlichen Strategien

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitslos und dann? - Von den Ursachen zu den persönlichen Strategien Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Arbeitslos und dann? - Von den Ursachen zu den persönlichen Strategien Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER. Einfach und schnell eine Stelle finden. Bundesagentur für Arbeit

Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER. Einfach und schnell eine Stelle finden. Bundesagentur für Arbeit Die JOBBÖRSE unter www.arbeitsagentur.de INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER Einfach und schnell eine Stelle finden Bundesagentur für Arbeit NEuE WEgE für IhRE STEllENSucHE Schneller die passende Stelle finden:

Mehr

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf?

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf? Der Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarkt 1. Die Entwicklung Mit der Arbeitsmarktreform 2005 konnten viele Arbeitslose erfolgreich in Arbeit vermittelt werden. Seitdem ist deren Zahl um 1,9 Millionen gesunken.

Mehr

Fragebogen Alleinerziehende

Fragebogen Alleinerziehende Fragebogen Alleinerziehende A. Fragen zur Lebenssituation/Betreuungssituation 1. Welche Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder nehmen sie derzeit häufig in Anspruch? (Mehrere Antworten möglich) o keine,

Mehr

Teilzeitausbildung in Hamburg. Ausbildung in Teilzeit Für junge Mütter, Väter und für Betriebe. Tipps und Informationen.

Teilzeitausbildung in Hamburg. Ausbildung in Teilzeit Für junge Mütter, Väter und für Betriebe. Tipps und Informationen. Familie mit Kind Ausbildung in Teilzeit Für junge Mütter, Väter und für Betriebe Tipps und Informationen Teilzeitausbildung in Hamburg Einklinker DIN lang Logo Gewusst wie - Ausbildung in Teilzeit Ausbildung

Mehr

Gleichstellung auf dem Kölner Arbeitsmarkt wie ist die Lage, was bleibt zu tun?

Gleichstellung auf dem Kölner Arbeitsmarkt wie ist die Lage, was bleibt zu tun? Gleichstellung auf dem Kölner Arbeitsmarkt wie ist die Lage, was bleibt zu tun? von Noomi Frommann Am 5. April 2013 durfte das Allerweltshaus die Referentin Eva Pohl zu dem Vortrag Gleichstellung auf dem

Mehr

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen 1. Halbjahr 2016 BiZ & Donna Informationsveranstaltungen für Frauen Gut informiert durchstarten! Sie planen Ihren Wiedereinstieg? Eine Weiterbildung? Oder vielleicht einen Berufswechsel? Sie möchten sich

Mehr

Teilzeitberufsausbildung: Umsetzungsstrategien von Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Teilzeitberufsausbildung: Umsetzungsstrategien von Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Teilzeitberufsausbildung: Umsetzungsstrategien von Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Ergebnisse aus der Fachveranstaltung Teilzeitberufsausbildung Gemeinsam gute Wege gehen 18. September

Mehr

Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen - Konzept zur Umsetzung des Bundesgesetezs im Land Bremen

Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen - Konzept zur Umsetzung des Bundesgesetezs im Land Bremen BREMISCHE BÜRGERSCHAFT Drucksache 18/942 Landtag (zu Drs. 18/243) 18. Wahlperiode 11.06.2013 Mitteilung des Senats vom 11. Juni 2013 Anerkennung von im Ausland erworbenen Abschlüssen - Konzept zur Umsetzung

Mehr

Ruhr/init e.v. Ausbilden, Weiterbilden, Umschulen. Kontakt: Silke Leifhold. Telefon: 0209 155210-0 Adresse: Feldhofstraße 1, 45879 Gelsenkirchen Mail:

Ruhr/init e.v. Ausbilden, Weiterbilden, Umschulen. Kontakt: Silke Leifhold. Telefon: 0209 155210-0 Adresse: Feldhofstraße 1, 45879 Gelsenkirchen Mail: Ruhr/init e.v. Kontakt: Silke Leifhold Telefon: 0209 155210-0 Adresse: Feldhofstraße 1, 45879 Gelsenkirchen Mail: info@reinit.de Web: www.reinit.de Ausbilden, Weiterbilden, Umschulen Stand: März 2015 Ruhr/init

Mehr

Orientierungs- und Bildungsangebote für Wiedereinsteiger/innen in der StädteRegion Aachen

Orientierungs- und Bildungsangebote für Wiedereinsteiger/innen in der StädteRegion Aachen Orientierungs- und Bildungsangebote für Wiedereinsteiger/innen in der StädteRegion Aachen Beispiele der Kooperationspartner StädteRegion Aachen, Jobcenter und Agentur für Arbeit Mit finanzieller Unterstützung

Mehr

Kooperationsvereinbarung. zwischen. der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und Jobcenter Vorderpfalz Ludwigshafen. und

Kooperationsvereinbarung. zwischen. der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und Jobcenter Vorderpfalz Ludwigshafen. und Kooperationsvereinbarung zwischen der Agentur für Arbeit Ludwigshafen und Jobcenter Vorderpfalz Ludwigshafen und den Trägern der Migrationsfachdienste der Freien Wohlfahrtspflege Arbeiterwohlfahrt Stadtkreisverband

Mehr

Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familienzeit Tipps und Hilfen der Agentur für Arbeit Freising

Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familienzeit Tipps und Hilfen der Agentur für Arbeit Freising Agentur für Arbeit Freising Juli 2015 Wiedereinstieg in den Beruf nach einer Familienzeit Tipps und Hilfen der Agentur für Arbeit Freising Mobilität Qualifikation Arbeitszeit Persönliche Situation Kinderbetreuung

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

Mit Teilzeitausbildung Perspektiven schaffen

Mit Teilzeitausbildung Perspektiven schaffen Frau mit Mobiltelefon und Ordner Informationen für Betriebe und Auszubildende Lab-Brosch_A5 Mit Teilzeitausbildung Perspektiven schaffen Logo weisses Feld Vorteile der Teilzeitausbildung Teilzeitberufsausbildung

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

Moderne Personalpolitik. Informationen für Arbeitgeber. Frau auf der Suche nach einem Taxi. Ausbildung in Teilzeit. Einklinker DIN lang.

Moderne Personalpolitik. Informationen für Arbeitgeber. Frau auf der Suche nach einem Taxi. Ausbildung in Teilzeit. Einklinker DIN lang. Frau auf der Suche nach einem Taxi Moderne Personalpolitik Informationen für Arbeitgeber Ausbildung in Teilzeit Einklinker DIN lang Logo Für die Zukunft planen Seit 2005 besteht die Möglichkeit der Teilzeitberufsausbildung.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 4. Jugendhilfe SGB VIII 4.1 Klientel/ gesetzliche Grundlagen 4.2 Maßnahmen 4.3 Ziele 5. Kurzes Resümee 6.

Inhaltsverzeichnis. 4. Jugendhilfe SGB VIII 4.1 Klientel/ gesetzliche Grundlagen 4.2 Maßnahmen 4.3 Ziele 5. Kurzes Resümee 6. Referatsthema Inhaltsverzeichnis 1. Das Übergangssystem 2. Bundesagentur für Arbeit 2.1 Allgemeines 2.2 Instrumente 2.3 SGB III 3. Arbeitsgemeinschaften SGB II 3.1 Klientel 3.2 Warum landen Personen im

Mehr

Berufliche Integration mit Hindernissen

Berufliche Integration mit Hindernissen Maren Bösel, Dipl. Sozialpädagogin (FH) Berufliche Integration mit Hindernissen Was heißt eigentlich berufliche Integration? Dauerhafte Eingliederung in Arbeit und Beruf. Die erforderlichen Hilfen haben

Mehr

Wichtige Tipps für werdende Mütter und Väter

Wichtige Tipps für werdende Mütter und Väter Wichtige Tipps für werdende Mütter und Väter Ihr Baby ist unterwegs, wir freuen uns mit Ihnen und wünschen alles Gute! Wir haben für Sie eine Checkliste mit Tipps und Hinweisen vorbereitet, die Ihnen helfen

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Wir suchen Sie

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen.

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Frau Abgeordnete Elke Breitenbach (Die Linke) über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - A n t w o r t auf die Kleine

Mehr

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung GRÜNDUNGSZUSCHUSS. Ein Wegweiser in die Selbständigkeit

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung GRÜNDUNGSZUSCHUSS. Ein Wegweiser in die Selbständigkeit Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung GRÜNDUNGSZUSCHUSS Ein Wegweiser in die Selbständigkeit Sich selbständig machen? Allgemeine Hinweise Es gibt verschiedene Wege aus der Arbeitslosigkeit. Ein interessanter,

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

Voraussetzungen für die Aufnahme (PDF) siehe 3 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Landes Hessen "Voraussetzungen für die Aufnahme".

Voraussetzungen für die Aufnahme (PDF) siehe 3 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung des Landes Hessen Voraussetzungen für die Aufnahme. 1 von 5 09.03.2015 16:45 Sie befinden sich hier: Chance/Quereinstieg / Quereinstiegsmöglichkeiten / Hessen Grundsätzlich bieten alle Fachschulen für Sozialwesen - Fachrichtung Sozialpädagogik Ausbildungsmöglichkeiten

Mehr

Thema kompakt Anerkennungsgesetz

Thema kompakt Anerkennungsgesetz Thema kompakt Anerkennungsgesetz Zentrum Kommunikation Pressestelle Caroline-Michaelis-Straße 1 10115 Berlin Telefon: +49 30 65211-1780 Telefax: +49 30 65211-3780 pressestelle@diakonie.de --------- Berlin,

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Arbeitspaket Teil 3 Vorbereitung Vermittlungsgespräch

Arbeitspaket Teil 3 Vorbereitung Vermittlungsgespräch Arbeitspaket Teil 3 Vorbereitung Vermittlungsgespräch Dieser Teil dient Ihrer Vorbereitung und der Ihres Vermittlers/Beraters. Um Sie bei Ihrer Stellensuche gezielt unterstützen zu können, benötigt Ihr(e)

Mehr

Feststellung und Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen

Feststellung und Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen Feststellung und Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen Roswitha Sopper-Bannert IHK Frankfurt am Main Aus- und Weiterbildung Bearbeitung bei den IHKs Bei den Mitgliedsunternehmen der IHKs werden

Mehr

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland TREFF PUNKT Initiativen Leitfaden Jobmesse -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland Sprachinstitut TREFFPUNKT, Alexandra von Rohr, A.vonRohr@learn-german.com, Bamberg / Germany

Mehr

Teilhabe am Arbeitsleben und Berufliche Rehabilitation

Teilhabe am Arbeitsleben und Berufliche Rehabilitation Teilhabe am Arbeitsleben und Berufliche Rehabilitation WirtschaftsForum der Sozialdemokratie in München e.v. 19.01.2015 Beratungs- und Förderangebote der Bundesagentur für Arbeit Bundesagentur für Arbeit

Mehr

Teilzeitausbildung in Freiburg. Ein Leitfaden für Betriebe

Teilzeitausbildung in Freiburg. Ein Leitfaden für Betriebe Teilzeitausbildung in Freiburg Ein Leitfaden für Betriebe Teilzeitausbildung! Es lohnt sich Ihre Vorteile: Teilzeitauszubildende sind besonders motiviert. Sie verfügen auf Grund der geleisteten Familienarbeit

Mehr

Berufsrückkehr gestalten, aber wie? Frau mit Smiley-Symbol. Wenn nicht jetzt, wann dann?! Einklinker DIN lang. Logo

Berufsrückkehr gestalten, aber wie? Frau mit Smiley-Symbol. Wenn nicht jetzt, wann dann?! Einklinker DIN lang. Logo Berufsrückkehr gestalten, aber wie? I n f o r m a t i o n s r e i h e 2 01 4 Frau mit Smiley-Symbol Wenn nicht jetzt, wann dann?! Einklinker DIN lang Logo Wenn nicht jetzt wieder einsteigen, wann dann?!

Mehr

Alleinerziehende in ländlichen Räumen

Alleinerziehende in ländlichen Räumen Alleinerziehende in ländlichen Räumen Ein Projekt des Diakonischen Werks Schleswig-Holstein Doris Scheer Imke Frerichs Dr. Volker Busch-Geertsema (GISS) Fotos Uwe Umstätter, Vladimir Godnik / Getty Images

Mehr

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse: Ein Weg zum passenden Job

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse: Ein Weg zum passenden Job Das IQ-Netzwerk Baden-Württemberg, Region Freiburg wird koordiniert durch: Herausgabe IQ Netzwerk Baden-Württemberg, Region Freiburg Büro für Migration und Integration, Stadt Freiburg Redaktion Arbeitskreis

Mehr

Auch 2014: Inklusionspreis für Unternehmen

Auch 2014: Inklusionspreis für Unternehmen Seite 1 von 5 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur Düsseldorf und des Jobcenters

Mehr

http://www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1986&article_id=6456&_psmand=8 Link

http://www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1986&article_id=6456&_psmand=8 Link 1 von 5 26.03.2012 18:23 ALLGEMEINES In der zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistent/in werden Schüler/innen, die mindestens den Realschulabschluss nachweisen, zunächst zur Zweitkraft qualifiziert.

Mehr

Umschulung. 1 von 5 09.03.2015 16:40

Umschulung. 1 von 5 09.03.2015 16:40 1 von 5 09.03.2015 16:40 Sie befinden sich hier: Chance/Quereinstieg / Quereinstiegsmöglichkeiten / Baden-Württemberg Informationen über die Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher/zur staatlich

Mehr

... Zukunft gesucht! Teilzeitausbildung im Münsterland. Betriebliche Ausbildung und familiäre Pflichten flexibel vereinbaren

... Zukunft gesucht! Teilzeitausbildung im Münsterland. Betriebliche Ausbildung und familiäre Pflichten flexibel vereinbaren Regionalagentur Münsterland Borken Coesfeld Münster Steinfurt Warendorf... Zukunft gesucht! Teilzeitausbildung im Münsterland Betriebliche Ausbildung und familiäre Pflichten flexibel vereinbaren Regionalagentur

Mehr

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung

Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung 1 Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, die Bundesregierung hat im Herbst 2007 die Initiative Kultur und Kreativwirtschaft gestartet. Mithilfe

Mehr

Finanzierung der Qualifizierung

Finanzierung der Qualifizierung Finanzierung der Qualifizierung Markt der Möglichkeiten, 25.11.2014 Veronika Erler, Regionalbüro für berufliche Fortbildung Stuttgart Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Beruflicher Aufstieg mit Berufsabschluss

Mehr

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Informationen auf einen Blick Sie suchen eine Beschäftigung? Ihre Agentur für Arbeit unterstützt Sie gern bei der

Mehr

Tagesmütter Tagesväter

Tagesmütter Tagesväter Tagesmütter Tagesväter Infos und Tipps Zur flexiblen Kinderbetreuung Tagesmütter väter Infobrosc doc Seite 1 von 25 Tagesmütter Tagesväter Herausgeberin: Ansprechpartnerin: Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 1 Elternumfrage 2013 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Berlin, März 2013 2 Ausgangslage und Einordnung Die Elternumfrage 2013 ist Teil des Unternehmensprogramms "Erfolgsfaktor

Mehr

Pflege unterstützen. Familienorientierte Personalpolitik INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Bildelement: Senioren vorm Laptop.

Pflege unterstützen. Familienorientierte Personalpolitik INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Bildelement: Senioren vorm Laptop. Bildelement: Senioren vorm Laptop Familienorientierte Personalpolitik INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER Bildelement Pflege unterstützen Bildelement: Logo Wie können Sie engagierte Fachkräfte halten? Ihr wirtschaftlicher

Mehr

Fragenkatalog Bildung. für. Migrantenorganisationen

Fragenkatalog Bildung. für. Migrantenorganisationen Fragenkatalog Bildung für Migrantenorganisationen Äthiopische Orthodoxe Kirchengemeinde Eritreischer Kulturverein e.v. Pohana e.v. Somalische Kultur und Integration e.v. Dieses Dokument wurde im Rahmen

Mehr

Ihr Weg zu uns. Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66

Ihr Weg zu uns. Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66 Ihr Weg zu uns Telefonische Erreichbarkeit: Telefon: 01801 / 66 44 66 Mo. Do. Fr. 8:00 18:00 Uhr 8:00 17:00 Uhr Fax: 06142 / 891 422 E-Mail: Rüsselsheim.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de Anschrift: Agentur

Mehr

1. Zielsetzung des Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetzes (BQFG)

1. Zielsetzung des Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetzes (BQFG) 1. Zielsetzung des Berufsqualifizierungsfeststellungsgesetzes (BQFG) Das BQFG soll Fachkräften, die im Ausland einen Berufsabschluss erworben haben, dabei helfen, in Deutschland eine Beschäftigung aufnehmen

Mehr

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung

Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Das Förderprogramm WeGebAU 2011 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung Business Trends Academy GmbH Exellence made in Berlin Maßnahme- Nr. 955-0642-09 Coaching Seminare & Trainings Personalberatung INTERNET:

Mehr

Elternabend zur Beruflichen Orientierung

Elternabend zur Beruflichen Orientierung Elternabend zur Beruflichen Orientierung 18. November 2013 Folie 1 Was ist und soll Berufs- und Studienorientierung? Jungen Menschen helfen, eigenverantwortlich und aktiv die Übergänge in Ausbildung und

Mehr

BiZ & Donna 2015. Veranstaltungsprogramm. Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen. weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. Ältere_33.

BiZ & Donna 2015. Veranstaltungsprogramm. Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen. weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. Ältere_33. Veranstaltungsprogramm 2015 Informationsveranstaltungen (nicht nur) für Frauen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Ältere_33.jpg weisse Linie Logo Logo Perspektive Wiedereinstieg Burnout und/oder Depression

Mehr

KOMPASS. für Berufsrückkehrende im Kreis Unna

KOMPASS. für Berufsrückkehrende im Kreis Unna KOMPASS für Berufsrückkehrende im Kreis Unna Netzwerk W Kreis Unna ist ein Bündnis von Akteurinnen und Akteuren im Fachgebiet Berufsrückkehr will die Informationslage von Berufsrückkehrenden verbessern

Mehr

Das Projekt und die Lösung. Kinder und Beruf

Das Projekt und die Lösung. Kinder und Beruf Das Projekt und die Lösung Kinder und Beruf Träger des Projekts ibw Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung Schmalkalden Reihersgasse 30 03683 408709/ 03683 402553 www.ibw-schmalkalden.de Serviceagentur

Mehr

Fachtag Kultursensible Pflege. Christa Assenheimer, Teamleiterin, 01. März 2012. Agentur für Arbeit Heilbronn

Fachtag Kultursensible Pflege. Christa Assenheimer, Teamleiterin, 01. März 2012. Agentur für Arbeit Heilbronn Fachtag Kultursensible Pflege Christa Assenheimer, Teamleiterin, 01. März 2012 Agentur für Arbeit Heilbronn Wie kann die Agentur für Arbeit bei der Gewinnung und Qualifizierung von interkulturellem Pflegepersonal

Mehr

Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch

Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch make-it-better (Hrsg.) Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch Ein gratis Bewerbungsbuch von make-it-better die Agentur für Bewerbung & Coaching Liebe Leserin, lieber Leser, ich erleben

Mehr

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Aufbau der Hilfen des SGB II Integration in Arbeit 16 I SGB II 16 II SGB II 16 III SGB II Eingliederungsvereinbarung - 15 SGB II Prinzip des Förderns und Fordern - 2

Mehr

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen

1. Ihre persönlichen Ziele, Interessen und Erwartungen Sie suchen Kurs- und Seminarangebote zu Ihrer Weiterbildung? Aber welches Angebot ist das richtige für Sie? Auf welche Kriterien ist zu achten, um Fortbildungsangebote miteinander zu vergleichen und ganz

Mehr

Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener beruflicher Qualifikationen und Abschlüsse

Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener beruflicher Qualifikationen und Abschlüsse Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener beruflicher Qualifikationen und Abschlüsse Eckpunkte der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration,

Mehr

Familienbewusst Fachkräfte sichern

Familienbewusst Fachkräfte sichern Familienbewusst Fachkräfte sichern Ausbildung in Teilzeit Ein zukunftsorientiertes, familienfreundliches Ausbildungsmodell Seija Rockstroh-Badinski, Heidelberger Dienste ggmbh 20. März 2014 Familienbewusste

Mehr

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Akademie Hanau Familienfreundlicher Betrieb des MKK

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Akademie Hanau Familienfreundlicher Betrieb des MKK Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Akademie Hanau Familienfreundlicher Betrieb des MKK Fakten Gegründet 1986 durch das Institut der deutschen Wirtschaft (IW), Köln Weitere Gesellschafter:

Mehr

Der Start ins Berufsleben

Der Start ins Berufsleben Der Start ins Berufsleben Wer sucht, der findet. Haben Sie soeben Ihre Ausbildung abgeschlossen oder stehen Sie kurz davor und suchen eine Stelle? Hier finden Sie einige Tipps für die Stellensuche sowie

Mehr

Jobcenter Junges Mannheim

Jobcenter Junges Mannheim Jobcenter Junges Mannheim Zentrales Förderinstrument: Jump Plus -Beitrag zum Ganztagsschulkongress 2011 in Berlin- Seit Mai 2005 in der Hebelstraße 1 erfolgreich für Arbeit Strategie des Jobcenters Junges

Mehr

Azubi Bachelor Trainee. Ausbildung und Karriere bei der BA

Azubi Bachelor Trainee. Ausbildung und Karriere bei der BA Azubi Bachelor Trainee Ausbildung und Karriere bei der BA ... suchen wir regelmäßig Mitarbeiter/innen mit den unterschiedlichsten Qualifikationen. Die Bundesagentur für Arbeit Wir wollen der erste Dienstleister

Mehr

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Vorstellung des Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Tipps für die Stellensuche

Mehr

Ein Weg, viele Lösungen" Fachtag der Lokalen Bündnisse für Familie am 5. November 2012 in Nürnberg

Ein Weg, viele Lösungen Fachtag der Lokalen Bündnisse für Familie am 5. November 2012 in Nürnberg Ein Weg, viele Lösungen" Fachtag der Lokalen Bündnisse für Familie am 5. November 2012 in Nürnberg Zentrale der BA, Heidi Holzhauser Workshop "Standorte gemeinsam stärken mit den BCA in den Jobcentern

Mehr

Frauen zurück in den Beruf Dortmunder Netzwerk Wiedereinstieg

Frauen zurück in den Beruf Dortmunder Netzwerk Wiedereinstieg Frauen zurück in den Beruf Dortmunder Netzwerk Wiedereinstieg Inhalt Fördermöglichkeiten...Seite 6 Berufliche Orientierung...Seite 8 Weiterbildungsberatung...Seite 9 Beratung für Berufsrückkehrerinnen...Seite

Mehr

DEINE ZUKUNFT ZEIGT GESICHT

DEINE ZUKUNFT ZEIGT GESICHT DEINE ZUKUNFT ZEIGT GESICHT TEILZEITAUSBILDUNG Der erste Schritt ins Berufsleben für Mütter, Väter und Pflegende. Bewerber-Info WAS IST TEILZEITAUSBILDUNG? Die Teilzeitausbildung ist eine anerkannte Berufsausbildung

Mehr

Vermittlung von Pflegepersonal aus Kroatien nach Deutschland ARBEITSMARKTZULASSUNG. Pflegepersonal

Vermittlung von Pflegepersonal aus Kroatien nach Deutschland ARBEITSMARKTZULASSUNG. Pflegepersonal Vermittlung von Pflegepersonal aus Kroatien nach Deutschland ARBEITSMARKTZULASSUNG Pflegepersonal Kroatische Pflegekräfte Informationen zur Vermittlung von Krankenpflegepersonal nach Deutschland Grundlagen

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.02.2015 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig)

Betreffzeile (nicht ausschreiben): Position, um die Sie sich bewerben, Stellenbezeichnung der Firma (linksbündig) Vor- und Nachname Straße und Hausnummer Postleitzahl und Wohnort Telefonnummer (evtl. Faxnummer und/oder E-Mail-Adresse) Firma mit richtiger Rechtsform Abteilung Titel und Name der Ansprechpartnerin/des

Mehr

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz

Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Anmeldung für den Kinderhort der Stadt Preetz Name, Vorname des Kindes: Straße: PLZ, Wohnort: Geburtsdatum: Name, Vorname der Eltern: Telefon (tagsüber): Geschlecht: männlich weiblich Mein/Unser Kind besucht

Mehr

NAH dran Lübeck Netzwerk für Alleinerziehende in der Hansestadt Lübeck

NAH dran Lübeck Netzwerk für Alleinerziehende in der Hansestadt Lübeck Fragebogen zur Erfassung der Lebenssituation von Alleinerziehenden in der Hansestadt Lübeck Liebe/r Alleinerziehende/r! Das Ziel von NAH dran Lübeck ist es die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Alleinerziehenden

Mehr

Tagung: Durch Nachqualifizierung erfolgreich zum Berufsabschluss

Tagung: Durch Nachqualifizierung erfolgreich zum Berufsabschluss Tagung: Durch Nachqualifizierung erfolgreich zum Berufsabschluss 31. März 2009 Im Rahmen des Projekts Pro-Beruf-Ostbrandenburg Abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung junger Arbeitnehmer und Arbeitsloser

Mehr

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT

BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT www.bmas.bund.de www.perspektive50plus.de BESCHÄFTIGUNG FÜR ÄLTERE ARBEIT-NEHMER AKTIONS-GEMEINSCHAFT Unterstützt und gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Auf der Grundlage des

Mehr