Aspekte Siemens Schweiz AG. Siemens Schweiz AG Änderungen vorbehalten Siemens Schweiz AG,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aspekte 2010. Siemens Schweiz AG. Siemens Schweiz AG Änderungen vorbehalten Siemens Schweiz AG, 2009. www.siemens.ch"

Transkript

1 Aspekte 2010 Siemens Schweiz AG Siemens Schweiz AG Änderungen vorbehalten Siemens Schweiz AG, 2009

2 Editorial Aspekte 2010 Auf Zielkurs Siemens in der Schweiz Die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2009 zurückblicken. Die 3289 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten einen Umsatz von 1,681 Mrd. Franken. Der Auftragseingang beläuft sich auf 1,405 Mrd. Franken. Den schlechten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zum Trotz haben wir die meisten Ziele erreicht oder sogar übertroffen. Gründe für dieses positive Resultat gibt es mehrere: Siemens ist hervorragend aufgestellt und verfügt in allen drei Sektoren (Industrie, Energie, Gesundheitswesen) sowie bei IT Solutions and Services über ein erstklassiges Portfolio an Produkten, Systemen und Dienst leistungen. Insbesondere im wachstumsträchtigen Markt rund um das Thema Umwelt stehen wir hervorragend da. Das grösste Kapital sind jedoch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbei ter, die jederzeit ihr bestes geben, um die Wünsche und Anliegen unserer Kunden und Partner zu erfüllen. Ihnen gebührt mein ausdrücklicher Dank. Danken möchte ich vor allem aber unseren Kunden, die mit ihrem Vertrauen diese Erfolge erst ermöglichen. Getreu unseren Werten «innovativ exzellent verantwortungsvoll» werden wir auch weiterhin alles daran setzen, um auch in Zukunft gemeinsam mit unseren Partnern erfolgreich im Markt agieren zu können. Die zunehmende Urbanisierung und der demographische Wandel bringen zahlreiche Herausforderungen mit sich. An die öffentliche und private Verkehrsinfrastruktur genauso wie ans Gesundheitswesen und an die Umwelt. Ein weiteres zentrales Thema ist die Energie, die es auch in Zukunft möglichst umweltschonend in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen gilt. Unser Ziel ist es, massgeblich an der Bewältigung dieser Herausforderungen mitzuwirken. Die Siemens-Gesellschaften in der Schweiz erarbeiteten im Geschäftsjahr 2009 einen Auftragseingang von mehr als 2,6 Mrd. Franken. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande rund 6500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gehört damit zu den grössten industriellen Arbeitgebern. Siemens ist seit mehr als 110 Jahren in der Schweiz aktiv und hat sich einen festen Platz in der hiesigen Wirtschaftslandschaft er arbeitet. Die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz koordiniert alle Verkaufs- und Vertriebsaktivitäten für die drei Siemens-Sektoren Industry, Energy und Healthcare. Eine starke Marktpräsenz hat Siemens insbesondere in den Bereichen Energie- und Gebäudetechnik, Industrieautomatisierung, Bahnsicherungssysteme, Medizintechnik und IT-Dienstleistungen. Die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz ist in allen Landesteilen präsent und beschäftigt rund 3300 Mitarbeitende. Die gesamte Siemens Schweiz AG setzt sich aus der Regionalgesellschaft sowie der in der Schweiz ansässigen Siemens-Division Building Technologies zusammen. Zudem sind hierzulande weitere Tochter- und Schwestergesellschaften aktiv (siehe Seite 16). Die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz Auftragseingang (in Mio. CHF) Energy 154,9 183,7 Healthcare 135,8 108,0 Industry 890,3 1377,9 Industry Automation and Drive Technologies 205,6 379,6 Building Technologies 362,1 348,3 Mobility 322,6 650,0 IT Solutions and Services 197,5 124,7 Übrige 26,0 136,9 Regionalgesellschaft 1404,5 1931,2 Eckwerte der Regionalgesellschaft Auftragseingang Mio. CHF 1404,5 1931,2 Umsatz Mio. CHF 1680,8 1871,8 2 Siegfried Gerlach, CEO und Delegierter des Verwaltungsrates Mitarbeiter (Stand 30.9.)

3 Industry Zentrale Teile der Tunnel- und Bahnleit technik für den neuen Gotthard-Basis - tunnel werden von Siemens geliefert. Im Juli 2009 wurde der letzte Doppelstock- Triebzug für die S-Bahn Zürich an den Kunden abgeliefert. Das Gepäcksortier system am Flughafen Zürich gehört zu den zuver lässigsten weltweit nicht zuletzt dank modernster IT-Technologie von Siemens. 4 Mobility Das Rückgrat einer gut funktionierenden Volkswirtschaft sind effiziente und zuverlässige Verkehrs- und Logistiksysteme. Siemens Mobility verfügt über ein breites Portfolio an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen für die Bahnindustrie, den öffentlichen Personenverkehr sowie für Logistikund Flughafenbetreiber. Dank unserem breiten Know-how sind wir in der Lage, unterschiedliche Verkehrssysteme miteinander zu vernetzen, um Menschen und Güter effizient und sicher zu transportieren. SBB Die Mobility-Division hat den grössten Einzelauftrag ihrer Geschichte erfolgreich abgeschlossen. Im Juli wurde der Letzte der 60 von der SBB bestellten Doppelstocktriebzüge in Betrieb genommen. Die SBB hat uns zudem mit der Realisierung des grössten Simis W-Stellwerks der Schweiz beauftragt. Die Anlage in Genf-La Praille soll 2012 in Betrieb genommen werden. Das Projekt beinhaltet u.a. auch die Vorbereitungen für die Bahnverbindung Cornavin-Eaux-Vives-Annemasse. Privatbahnen Die Südostbahn hat sich als erste Schweizer Privatbahn dafür entschieden, die bestehenden mechanischen durch elektronische Stellwerke des Typs Simis W zu ersetzen. Bei der Modernisierung der Sicherungsanlagen der AAR bus+bahn kommen Stellwerke des Typs Simis IS zum Einsatz, welche mit dem Iltis- Leitsystem von Aarau aus gesteuert werden. Unsere Leistungen reichen von der Projektleitung bis hin zur Lieferung der Zugsicherung, der Bahnübergänge und der Aussenanlagen. Gotthard Basistunnel Der längste Bahntunnel der Welt wird 2017 in Betrieb genommen. Im Auftrag des Transtec-Gotthard-Konsortiums hat Siemens Schweiz die Anforderungen und Spezifikationen für die Bahnund Tunnelleittechnik erarbeitet. Eine wichtige Rolle spielt dabei unser Leitsystem Iltis-Netz, dessen Aufgabe es ist, die Züge mittels ETCS Level 2 optimal zu führen. Stadttangente Bern Im Bereich der Strassenverkehrstechnik können wir für die Dauer der Sanierungsarbeiten am Autobahnabschnitt «Stadttangente Bern» eine unserer Anlagen installieren. Der Auftrag umfasst u.a. die Erstellung eines Systems für die dynamische Verkehrsbeeinflussung. Flughafen Zürich-Koten In Zürich-Kloten hat Mobility einen Folgeauftrag zur Aufrüstung der gesamten IT-Einrichtung für die Gepäcksortieranlage erhalten. Das neue System ersetzt die vorhandene, 2001 von Siemens gelieferte IT-Infrastruktur. Die Anlage am Flughafen Zürich zählt zu den zuverlässigsten Gepäcksortiersystemen weltweit. 5

4 Industry Die von HME Trading AG modernisierte Dübelmaschine verbraucht viel weniger Energie (links). Profinet im Einsatz bei der Firma Weidmann Electrical Technology AG (rechts). Innovative Technik an Bord der schwimmenden Kläranlage «Bibo Regio». Industry Automation and Drive Technologies Siemens Industry Automation and Drive Technologies (IA&DT) verfügt über ein breit gefächertes, konsistentes Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für die Fertigungs- und die Prozessautomatisierung sowie die Antriebstechnik. Ergänzt wird dieses Spektrum mit innovativen und auf unsere Kunden zugeschnittenen Dienstleistungen über den gesamten Lebenszyklus einer Maschine oder Anlage hinweg. Energieeffiziente Dübelproduktion Ein Projekt zur Energieoptimierung hat die Firma HME Trading AG realisiert. Für eine Dübel-Produktionsanlage in China rüstet das Unternehmen 30-jährige Transfermaschinen mit neuster Antriebs- und Steuerungstechnologie aus. Hierbei spielen dezentrale, rückspeisefähige Frequenzumrichter von Siemens eine zentrale Rolle. Der Erfolg dieses Projekts liegt nicht allein beim Energiegewinn, sondern auch im einfachen Bremskonzept. Die eingesetzten Sinamics-Geräte haben zudem den Vorteil, dass sie bereits ab kleinen Leistungen von 1,5 kw rückspeisefähig sind, also die beim Bremsen freigesetzte Energie zurück ins Netz speisen. Umweltschonende Innovation Das «Bibo Regio», das bisher einzige Bilgenentölungsboot auf Schweizer Gewässern, ist für die Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) im Einsatz. Diese mobile, schwimmende Kläranlage dockt an Schiffen an und reinigt und rezykliert deren angesammeltes Wasser-Ölgemisch aus der «Bilge» (Raum zwischen dem begehbaren Boden des Maschinenraums und dem Schiffsboden), bis es die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und wieder in den Rhein eingeleitet werden darf. Durch die Reinigung auf der «schwimmenden Kläranlage» entfällt die Überbringung auf eine stationäre Abwasserreinigungsanlage. Diese neuartige Technologie wurde von IA&DT in Zusammenarbeit mit der Firma Aquasant AG entwickelt. Automatisierungskomponenten aus einer Hand Weidmann Electrical Technology AG der weltweit führende Hersteller von Transformerboard für die Hochspannungs- und Transformatorenisolation setzt bei der Automatisierung der neuen 100 Meter langen Boardmaschine BM9 ausschliesslich auf Siemens-Technik. Das Automatisierungskonzept Totally Integrated Automation (TIA) sorgt für die Produktionsopti mierung entlang des gesamten Lebenszyklus einer Anlage, ermöglicht ein perfektes Zusammenspiel aller Automatisierungskomponenten und erlaubt so eine kontinuierliche Steigerung der Produktivität. 6 7

5 Industry Die offline Zu trittslösung im Berner Bundes haus sorgt für grösstmögliche Sicherheit bei gleichzeitig hoher Flexibilität. Das Home Automation System Synco living ist sehr einfach zu bedienen (links). Advantage Service-Dienstleistungen von Siemens sind sehr gefragt (rechts). Building Technologies Die Division Building Technologies (BT) hat das Geschäftsjahr 2009 sehr erfreulich abgeschlossen. Trotz Wirtschaftskrise hat sich das Geschäft in den Bereichen Ge bäude - automation, Sicherheit und Brandschutz als überaus stabil erwiesen. Durch laufende Verbesserungen des Produktportfolios und die konsequente Orientierung an den Themen Sicherheit und Energieeffizienz ist es BT in einem hart umkämpften Markt gelungen, seine Spitzenposition als Ge - samtanbieter zu behaupten. Erfolgreiche Einbruchmeldezentrale Ein Erfolg ist die von Building Technologies im vergangenen Jahr eingeführte Einbruchmeldezentrale Guarto Dank hoher Bedienungsfreundlichkeit und Zuverlässigkeit hat sie schon viele Kunden, wie zum Beispiel die Basellandschaftliche Kantonalbank überzeugt. Sicherheit im Gebäudeinnern, trotz grosser Flexibilität beim Einlass verschiedener Interessensgruppen wie Parlamentariern oder Medienschaffenden. Prämierte Gebäudeautomation Unser Home Automation System Synco Living hat sich sehr gut auf dem Markt etabliert. Ein Höhepunkt war die Auszeichnung mit dem KNX Swiss Award 2009 im Bereich Wohnbau für ein Siemens-Projekt in Bäretswil. Dort regelt Synco Living in einem Einfamilienhaus individuell die Raumtemperaturen, stellt die Aufbereitung des Warmwassers sicher und steuert bedarfsgerecht die Wärmeerzeugung sowie das Licht. Dadurch werden bis zu 30 Prozent Energie gespart. Bedient und überwacht wird das Einfamilienhaus direkt mit der im Wohnzimmer installierten Wohnungszentrale oder via PC. Solare Kühlanlage Die Privatbank Pictet & Cie. hat in Genf im vergangenen Jahr die grösste solare Kühlanlage der Schweiz in Betrieb genommen. Mit dieser lassen sich jährlich Liter Heizöl einsparen und im Sommer 4000 m 2 Bürofläche kühlen. Die Kühlanlage befindet sich auf dem Dach des Pictet-Hauptsitzes. Die Regelung und Steuerung der gesamten Anlage übernimmt unser Gebäudeautomationssystem Desigo. Kernkraftwerk Leibstadt Erhöhte Sicherheit im Bundeshaus Ende März 2009 unterzeichnete Siemens einen Rahmenvertrag Seit November 2008 sorgt eine Offline Zutrittslösung von BT mit den Betreibern des Kernkraftwerkes Leibstadt. Es handelt für mehr Sicherheit im Bundeshaus in Bern. Vor einigen Jahren sich um die Erneuerung der Brandmeldeanlagen sowie haben wir bereits die Online Version SiPass installiert. Unsere des Sicherheitsleitsystems inklusive sämtlicher Netzwerke und kombinierte Online-Offline-Lösung sorgt für grösstmögliche Steuerungen. Den Zuschlag haben wir aufgrund unseres 8 funktionalen Gesamtkonzeptes erhalten. 9

6 Energy Die fünfzigjährige Renfile-Hochspannungsstation ersetzte Siemens durch eine neue, gasisolierte GIS-Anlage (links). Mit dem integrierten Gesamt - system AMIS können die Verteilnetze intelligent gestaltet werden (rechts). Das untere Wasserbecken ist Teil des Pumpkraftwerks Ova Spin im Engadin. Energy Systems Lösungen in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien waren im vergangenen Geschäftsjahr die dominierenden Themen bei Energy Systems. Mit AMIS können wir im Bereich Energieeffizienz eine intelligente Lösung mit Potenzial präsentieren. Vor allem als Gesamtanbieter von innovativen und energieeffizienten Lösungen in der Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung überzeugt Energy Systems und kann deshalb auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Erneuerbare Energien Künftig will die Arbon Energie AG die Stromverteilnetze intelligent gestalten und setzt dabei auf unser integriertes Gesamtsystem AMIS (Automated Metering and Information System). Das Zusammenwachsen der Kernaufgaben «Metering» und «Verteilnetzautomatisierung» in einem Smart Grid steht dabei im Vordergrund. An die Engadiner Kraftwerke AG (EKW) lieferte Energy Systems einen Anfahrumrichter für den Pumpbetrieb. Dank dieser Anlage im Pumpspeicherkraftwerk Ova Spin können nun beide Maschinengruppen am regionalen 60-kV-Netz anstelle des leistungsfähigeren Höchstspannungsnetzes angefahren werden. Hoch- und Mittelspannungsanlagen Im Bereich Hochspannung konnten wir bei den Services Industriels de Genève (SIG) die fünfzigjährige Renfile-Hochspannungsstation durch eine Siemens-Anlage der neuesten Generation ersetzen. Die Firma Alpiq InTec AG erteilte uns den Auftrag für die Erweiterung der Elektroanlagen im Credit Suisse- Geschäftshaus Uetlihof. Wir überzeugten den Kunden mit einer gasisolierten, wartungsfreien Mittelspannungsanlage NX Plus C und gewannen damit einen der grössten je erhaltenen Mittelspannungsaufträge. Unterwerk Schosshalde Ein besonderes Highlight im Geschäft mit Unterwerken war die Gesamterneuerung des Unterwerks Schosshalde, welches teilweise unter Denkmalpflege steht. Die Lieferung umfasste eine 132 kv-hochspannungsanlage, eine 10 kv-mittelspannungsanlage, zwei 40 MVA-Transformatoren mit Wasserkühlung und Wärmerückgewinnung sowie ein Stationsleitsystem und weitere Anlagen für Rundsteuerung und Eigenbedarf. Kombikraftwerk Das Unternehmen Cimo in Monthey stellt Energie für die umliegenden Chemiewerke zur Verfügung. Dafür hat die Firma Kraftanlagen München den Auftrag für die Errichtung eines Kombikraftwerkes erhalten. Das Herzstück der Anlage ist eine Siemens-Gasturbine vom Typ SGT-800, welche bei Volllast 47 MW elektrische Energie liefert. Der produzierte Dampf erzeugt in einer Siemens-Dampfturbine vom Typ SST-300 zusätzliche 15 MW

7 Healthcare Das Kardio- Angiographiesystem Artis zee Magnetic Navigation ist das neuste seiner Art (links). Der Biograph molecular CT (mct) setzt neue Standards in der integrierten diagnostischen Bildgebung. Komplette Thorax- Aufnahmen schafft der CT Somatom Definition Flash in nur 0,6 Sekunden (rechts). Healthcare Siemens Healthcare konnte auch dieses Jahr seine starke Position als einer der grössten Anbieter im Gesundheitswesen weiter festigen. Unser Portfolio deckt bildgebende Systeme für Diagnose, Therapieanlagen, Labordiagnostik und Audiologie bis hin zu moderner Informations technologie, Service- und Wartungsleistungen ab. Hinzu kommen professionelle Beratungsleistungen, insbesondere im Bereich der Prozessoptimierung und bei der Spitalplanung. Integrierte diagnostische Bildgebung Erstmals in der Schweiz konnten im vergangenen Geschäftsjahr je ein Biograph molecular CT (mct) an das Inselspital Bern und das Kantonsspital Aarau verkauft werden. Mit diesem System setzt Siemens Healthcare einen neuen Standard in der integrierten diagnostischen Bildgebung. Der mct integriert zwei verschiedene diagnostische Verfahren in einem Gerät. Nebst dem wirtschaftlichen Vorteil liegt die Stärke des Biograph mct in seinen Möglich keiten zur frühen und schnellen Erkennung von Krebser krankungen. Kardio-Angiographiesystem Ein weiterer Erfolg war die Inbetriebnahme des Kardio-Angiographie systems Artis zee Magnetic Navigation im Universitätsspital Basel. Dieses innovative System ist das neuste seiner Art sowie das erste in der Schweiz mit zwei Darstellungsebenen. Dank der magnetischen Navigation lassen sich Herzkatheter präzise und schonend via Computersteuerung mit einer Art Joystick durch das Herz bewegen, um Gewebeherde zu veröden, die Rhythmusstörungen verursachen. Computertomographie Mit dem Somatom Definition Flash haben wir einen Computertomographen (CT) im Portfolio, der weltweit neue Massstäbe bei Geschwindigkeit und Dosis-Reduktion setzt. Der Somatom Definition Flash ist ein neuer Dual Source CT, bei dem zwei Röntgenröhren gleichzeitig um den Körper rotieren. Von diesen Vorzügen liessen sich auch die zur Hirslanden-Gruppe ge hörende Klinik Beausite und das Universitätsspital Zürich überzeugen und installierten im vergangenen Geschäftsjahr je ein solches Gerät. Klinikinformationssystem 2010 wird unser Klinikinformationssystem Soarian in Lausanne am CHUV (Centre Hospitalier Universitaire Vaudois) sowie beim FHV (Fédération des Hôpitaux Vaudois) live geschaltet. Mit Soarian sind neben Laborwerten, OP-Berichten, Pathologie- Befunden und ärztlichen Dokumentationen auch radiologische Bild- und Textbefunde an jedem Ort im Krankenhaus und zu jeder Zeit online verfügbar. Das System bildet langfristig die gesamte patientenorientierte Prozesskette ab und sorgt für mehr Effizienz und Transparenz

8 Cross-Sector Business Bei der Erstellung der neuen biometrischen Pässe kommen u.a. auch Softwarelösungen von Siemens zum Einsatz (links). Die Technologie- Firma Feintool lagert für fünf Jahre ihre SAP- Basis infrastruktur an Siemens aus (rechts) wird die Polizei schweizweit mit Polycom kommunizieren. Siemens IT Solutions and Services Vom Consulting über Systemintegration bis zum Management von IT-Infrastrukturen: Siemens IT Solutions and Services bietet komplette IT-Lösungen aus einer Hand. Das IT-Powerhouse von Siemens Schweiz blickt trotz schwierigen Marktbedingungen auf ein gutes Jahr zurück. So haben wir beispielsweise einige wichtige IT-Outsourcing- Aufträge gewinnen und das 10 Jahres- Jubiläum des digitalen Funknetzes Polycom feiern können. Biometrischer Pass Mit der Zustimmung des Schweizer Stimmvolkes zur Einführung des biometrischen Passes kann Siemens IT Solutions and Services diverse Leistungen im Bereich der Infrastruktur und Softwarelösungen erbringen. Der Auftrag umfasst das notwendige Equipment, das zur Erfassung, Verifikation und Bearbeitung der biometrischen Daten benötigt wird. Die neue Infrastruktur wird in allen kantonalen Passbüros, aber auch am Zoll und in den Schweizer Vertretungen im Ausland eingesetzt. Polycom Das digitale Funknetz Polycom wird in der Schweiz flächendeckend bis zum Jahr 2012 eingeführt. Es besteht aus mehreren regionalen Funknetzen, in welchem sich wiederum viele Organisationen bewegen. Im Notfall werden die Organisationen oder einzelne Teams innert Sekunden zusammengeschaltet. So können die Einsatz-Teams von Sanität, Zivil- und Katastrophenschutz in derselben Gruppe direkt miteinander kommunizieren. IT-Security Im Geschäftsjahr 2009 übernahm Siemens IT Solutions and Services das IT-Security-Team der Siemens Enterprise Communications AG. Mit diesem Schritt können wir nun Lösungen im Bereich IT-Security anbieten und unsere Kunden in den Bereichen Public Sector, Industry, Healthcare und Financials Services noch kompetenter beraten. Mit der Integration des Teams sind nun Security-Lösungen aus einer Hand möglich. Feintool Im Service-Geschäft konnten wir u.a. den SAP-Outsourcing- Auftrag von Feintool gewinnen. Das Unternehmen hat den Betrieb seiner SAP Basisinfrastruktur für fünf Jahre an uns ausgelagert. Bucher Municipal hat seinen SAP-Basisvertrag mit uns um drei weitere Jahre verlängert. Ausschlaggebend waren ein attraktives Preis-/Leistungsangebot sowie unsere Kompetenz im Betreuungsbereich. Credit Suisse Im Bereich Procurement haben wir mit der Credit Suisse einen Fünfjahresvertrag abgeschlossen. Damit ist Siemens IT Solutions and Services als globaler «Catalog Management Provider» bei der 14 zweitgrössten Schweizer Bank als bevorzugter Lieferant eingetragen. 15

9 Das Geschäftsjahr 2009 Siemens in der Schweiz Siemens ist seit mehr als 110 Jahren in der Schweiz aktiv und gehört mit rund 6500 Mitarbeitenden zu den grössten industriellen Arbeitgebern im Land. Die Siemens Schweiz AG setzt sich aus der Regionalgesellschaft sowie der in Zug ansässigen Siemens-Division Building Technologies zusammen. Zudem sind hierzulande weitere Tochter- und Schwestergesellschaften aktiv. Die Siemens Leasing AG bietet als Teil der global tätigen Siemens Financial Services, sowohl Grosskunden als auch kleinen Betrieben unkomplizierte Finanzierungsmöglichkeiten. Osram, der weltweit führende Lampenhersteller ist ein 100-prozentiges Siemens-Unternehmen und hat in der Schweiz eine starke Marktpräsenz. Der Hauptsitz befindet sich in Winterthur. Mit einem breiten Markenportfolio gehört Bosch-Siemens Hausgeräte zu den weltweit grössten Hausgeräteherstellern. Die Marke Siemens trägt wesentlich zur Marktführung in Europa bei. Die Schweizer Aktivitäten werden von der BSH Hausgeräte AG in Geroldswil geführt. Die Siemens Audiologie AG bietet erstklassige Hörgerätetechnologie. Das Unternehmen ist weltweit führend und verfügt über eine breite Palette innovativer Produktlösungen. Die Vertriebsaktivitäten in der Schweiz werden von Adliswil (ZH) aus koordiniert. Die Firma Huba Control AG in Würenlos ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Siemens Schweiz AG. Huba Control fertigt und verkauft Komponenten zur Erfassung der physikalischen Grösse Druck. Die weltweit tätige Siemens-Tochterfirma Trench stellt Spannungs wandler für die Hochspannungsenergieübertragung her. Die Aktivitäten in der Schweiz werden von der Trench Switzerland AG mit Sitz in Basel geführt. Nokia Siemens Networks AG ist einer der global führenden Anbieter von Infrastrukturprodukten und -diensten für die Kommunikationsbranche. Hervorgegangen ist das Unternehmen aus der Netzwerksparte von Nokia und dem Siemens-Geschäft mit Carrier-Netzwerken. Die Marke Gigaset gehört zur Gigaset Communications GmbH, einer Gesellschaft an der Arques und Siemens beteiligt sind. Die Geschäfte in der Schweiz werden von Solothurn aus geführt. Die Produktepalette beinhaltet u.a. Schnurlostelefone und Voice-over-IP-Geräte. Siemens Enterprise Communications ein Joint Venture von The Gores Group und Siemens gehört zu den führenden Anbietern von Kommunikationslösungen für Unternehmen jeder Grösse. Auftragseingang 2009 Mitarbeiter (in Mio. CHF) Siemens Schweiz AG Regionalgesellschaft Headquarters Building Technologies Osram AG BSH Hausgeräte AG Siemens Leasing AG 8 9 Siemens Audiologie AG 8 17 Trench Switzerland AG Huba Control AG Total

10 Das Geschäftsjahr 2009 Siemens weltweit Siemens hat in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld im Geschäftsjahr 2009 operativ Stärke gezeigt. Das Unternehmen hat dabei die Konzentration auf das Kerngeschäft weiter vorangetrieben. Das Umweltportfolio als einer der wichtigen Wachstumstreiber von Siemens wurde weiter ausgebaut. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete Siemens einen Umsatz von 76,7 Milliarden Euro nach 77,3 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Auftragseingang belief sich auf 79 Milliarden Euro und lag damit 14 Prozent unter dem Vorjahreswert. Insgesamt stabilisierend wirkte sich das Umweltportfolio aus, das sich aus Produkten und Lösungen des gesamten Unternehmens zusammensetzt. Der diesem Portfolio zugeordnete Umsatz legte im Geschäftsjahr 2009 um elf Prozent auf 23 Milliarden Euro zu. Das Ergebnis der Sektoren, massgebliche Kenngrösse für die Entwicklung des operativen Geschäfts, stieg im Geschäftsjahr 2009 um 13 Prozent auf 7,5 Milliarden Euro. Das Ergebnis der fortgeführten Aktivitäten kletterte von 1,9 Milliarden Euro auf 2,5 Milliarden Euro. Der Gewinn nach Steuern betrug im ab gelaufenen Geschäftsjahr 2,5 Milliarden Euro. Der Vorjahres wert von 5,9 Milliarden Euro enthielt einen Ertrag von rund 5,5 Milliarden Euro in Verbindung insbesondere mit dem Verkauf von Siemens VDO Automotive. Unternehmenskennzahlen (in Mio. EUR) Auftragseingang Umsatz Gewinn (nach Steuern) Forschungs- und Entwicklungskosten Eigenkapital Mitarbeiter 2 (in Tsd.) Siemens Schweiz AG Zürich Freilagerstrasse Altenrhein Dornierstrasse Tel. +41 (0) Bern Belpstrasse Camorino In Tirada Chur Comercialstrasse 22 Tel. +41 (0) Dättwil Täfernstrasse 5 Tel. +41 (0) Gossau Industriestrasse 149 Tel. +41 (0) Granges-Paccot 2, impasse des Ecureuils Tel. +41 (0) Hünenberg Bösch 35 Tel. +41 (0) Le Mont-sur-Lausanne B4a, en Budron Tel. +41 (0) Ostermundigen Obere Zollgasse 73 Tel. +41 (0) Plan-les-Ouates 109, ch. du Pont-du-Centenaire Tel. +41 (0) Reinach Duggingerstrasse Renens 5, avenue des Baumettes 1852 Roche Zone industrielle la Coche Root Längenbold D4 Platz 3 Tel. +41 (0) St. Blaise 12, route de Soleure Tel. +41 (0) Sion 100, avenue de Tourbillon Tel. +41 (0) Steinhausen Sennweidstrasse 47 Tel. +41 (0) Urdorf Heinrich Stutz-Strasse Vevey 31, rue des Bosquets Tel. +41 (0) Volketswil Industriestrasse 22 Tel. +41 (0) Wallisellen Hammerweg 1 Tel. +41 (0) Siemens Schweiz AG Building Technologies Group International Headquarters 6301 Zug Gubelstrasse 22 Tel. +41 (0) buildingtechnologies Osram AG 8401 Winterthur In der Au 6 Tel. +41 (0) Siemens Leasing AG 8047 Zürich Freilagerstrasse 42 Tel. +41 (0) Siemens Audiologie AG 8134 Adliswil Soodstrasse 57 Tel. +41 (0) BSH Hausgeräte AG 8954 Geroldswil Fahrweidstrasse 80 Tel. +41 (0) Huba Control AG 5436 Würenlos Industriestrasse 17 Tel. +41 (0) Trench Switzerland AG 4052 Basel Lehenmattstrasse 353 Tel. +41 (0) Geschäftsjahr: 1. Oktober bis 30. September 2 Fortgeführte Aktivitäten 18 19

11 Aspekte 2010 Die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz Geschäftsleitung Siegfried Gerlach, CEO Rolf Renz, CFO Der Verwaltungsrat Industry Sector Energy Sector Healthcare Sector Cross Sectors Dr. Heinrich Hiesinger, Erlangen Präsident Industry Automation and Drive Technologies Max Würmli Beat Voegeli Energy Systems Reto Nauli Urs Schöni Imaging & IT Workflow & Solutions Urs Suter Marco Gargiulo Siemens IT Solutions & Services Reto Gutmann Rolf Lichtin Siegfried Gerlach, Ermatingen Dr. Johannes Milde, Cham Building Technologies Thomas Fischer Richard Götschi Siemens Medical Solutions & Diagnostics Willy Tillmann Marco Gargiulo Siemens Real Estate José Manuel Romero Philipp Kündig Global Services Industries Ronny Weinig Denis Kälin Links: Head of Division Rechts: Head of Business Administration Mobility Gerhard Greiter Joachim Rizzo Corporate Units Accounting, Finance and Taxes Philipp Kündig Human Resources Markus Büchi Business Excellence Dr. Markus Elmiger Integrated Risk & Control Urs Wälti Compliance Office Thomas K. Hauser Intellectual Property Dr. Michael Fischer Corporate Communications Charles Breitenfellner Legal Switzerland Konrad Meyer Corporate Information and Operations Michael Merschroth Quality, Environmental Management Peter Perl Corporate Procurement and Logistics Hubert Scharbach Représentation Suisse Romande Frédéric Riva Stand 1. Oktober

Aspekte 2014. Siemens Schweiz AG. www.siemens.ch

Aspekte 2014. Siemens Schweiz AG. www.siemens.ch Aspekte 204 Siemens Schweiz AG www.siemens.ch Das Geschäftsjahr 203 Siemens in der Schweiz Das Geschäftsjahr 203 ist für die Regionalgesellschaft Siemens Schweiz insgesamt erfolgreich verlaufen. Wir haben

Mehr

Aspekte 2013. Siemens Schweiz AG. www.siemens.ch

Aspekte 2013. Siemens Schweiz AG. www.siemens.ch Aspekte 2013 Siemens Schweiz AG www.siemens.ch Das Geschäftsjahr 2012 Siemens in der Schweiz Der Regionalgesellschaft Siemens Schweiz ist es im Geschäftsjahr 2012 gelungen, die meisten der gesteckten Ziele

Mehr

Aspekte 2015. Siemens Schweiz AG. www.siemens.ch

Aspekte 2015. Siemens Schweiz AG. www.siemens.ch 1 Aspekte 2015 Siemens Schweiz AG www.siemens.ch 2 Editorial Siemens in der Schweiz 3 Das Geschäftsjahr 2014 Siemens Schweiz schaut auf ein Geschäftsjahr 2014 zurück, in dem die meisten der gesteckten

Mehr

ie wirtschaftliche Bedeutung von yber-physical Systems aus der icht eines Global Players

ie wirtschaftliche Bedeutung von yber-physical Systems aus der icht eines Global Players Siemens AG 2010. Alle Rechte vorbehalten ie wirtschaftliche Bedeutung von yber-physical Systems aus der icht eines Global Players laus Beetz iemens AG catech Symposium Cyber-Physical Systems ünchen, 2.2.2010

Mehr

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Uwe-Armin Ruttkamp Industrial Automation Systems Director Product Management SIMATIC 1 05/2009 IA AS Siemens AG, 2009. All

Mehr

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens

Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens ERASMUS Regionaltagung des DAAD 17.09. Praktikanten- und Werkstudenteneinsätze bei Siemens Siemens AG 2009. Alle Rechte vorbehalten. Siemens : Historisches und Kennzahlen 1847 in Berlin gegründet, von

Mehr

Siemens liefert das weltweit größte Direktantrieb-Förderbandantriebssystem

Siemens liefert das weltweit größte Direktantrieb-Förderbandantriebssystem Presse Nürnberg 6. Oktober 2015 Siemens liefert das weltweit größte Direktantrieb-Förderbandantriebssystem Direktantriebstechnik ermöglicht den Einsatz einer Bandanlage in Peru mit insgesamt 12.000 Kilowatt

Mehr

Daten und Fakten zum Siemens-Standort Nürnberg Vogelweiherstraße

Daten und Fakten zum Siemens-Standort Nürnberg Vogelweiherstraße Press Presse Press Presse Industry Sector Drive Technologies Division Nürnberg, 23. Februar 2011 BACKGROUND PAPER Daten und Fakten zum Siemens-Standort Nürnberg Vogelweiherstraße Anzahl Mitarbeiter: 3100

Mehr

Tunnelleittechnik mit integriertem Maintenance Management Tool

Tunnelleittechnik mit integriertem Maintenance Management Tool Tunnelleittechnik mit integriertem Maintenance Management Tool 06.03.2014 / SAP Agenda: 1. Siemens Schweiz AG 2. Projekt AlpTransit Gotthard 3. Projekt LP60 Tunnelleittechnik 4. Maintenance Management

Mehr

Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014

Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014 Industry Sector Presse Drive Technologies Division Nürnberg, 10. März 2014 Neue Seilbahn der Silvrettaseilbahn AG in Ischgl läuft mit Antriebs- und Elektrotechnik von Siemens Integrated Drive System (IDS)

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

Roger Karner in den Dachverband der internationalen KNX Association gewählt

Roger Karner in den Dachverband der internationalen KNX Association gewählt Roger Karner in den Dachverband der internationalen KNX Association gewählt Soeben wurde Roger Karner, CEO der Feller AG und gleichzeitig Country President des Feller-Mutterkonzerns Schneider Electric

Mehr

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011

Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, Siemens AG München, 29. März 2011 Rede Telefonkonferenz Siemens Organisationsentwicklung Peter Löscher Vorstandsvorsitzender, München, 29. März 2011 Es gilt das gesprochene Wort. Siemens rüstet sich für Sprung über 100-Milliarden-Euro-Marke

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Siemens-Aktie. Börsenkurs (XETRA Schlusskurse, Frankfurt, in Euro) Siemens DAX Dow Jones Stoxx. 2004 *per 19.1.2004

Siemens-Aktie. Börsenkurs (XETRA Schlusskurse, Frankfurt, in Euro) Siemens DAX Dow Jones Stoxx. 2004 *per 19.1.2004 Siemens-Aktie Börsenkurs (XETRA Schlusskurse, Frankfurt, in Euro) 200 180 160 Indiziert Tiefst: 32,05 Höchst*: 68,60 Siemens DAX Dow Jones Stoxx 140 120 100 80 Nov. Jan. März Mai Juli Sept. Nov. Jan. 2003

Mehr

Wie Sie Effizienz und Kosten optimieren. Und damit die Gebäuderentabilität sichern.

Wie Sie Effizienz und Kosten optimieren. Und damit die Gebäuderentabilität sichern. Wie Sie Effizienz und Kosten optimieren. Und damit die Gebäuderentabilität sichern. Lassen Sie Ihre Gebäudetechnik nicht ruhen... Gebäudetechnik mit Wartung, regelmässigen Optimierungen und kontinuierlichen

Mehr

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie

ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie ICT - Enabler für Smart Energy & Smart Grids. Gabriele Riedmann de Trinidad, Leiterin Konzerngeschäftsfeld Energie Klimawandel Marktliberalisierung Umweltbewusstsein Der Energie Sektor im Wandel. Atomausstieg

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Your gateway to automation in the Digital Enterprise Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Digital Workflow Integra Engine 2 TIA Portal mehr als ein Engineering-Framework Das Totally

Mehr

«Industrie 4.0 Visionen und Chancen für mein Unternehmen» Beispiele meiner ersten Schritte in der Welt der Industrie 4.0

«Industrie 4.0 Visionen und Chancen für mein Unternehmen» Beispiele meiner ersten Schritte in der Welt der Industrie 4.0 «Industrie 4.0 Visionen und Chancen für mein Unternehmen» Beispiele meiner ersten Schritte in der Welt der Industrie 4.0 1 Actemium Netzwerk, Regional präsent International verbunden 20.000 Mitarbeitende

Mehr

Corporate Responsibility 2013

Corporate Responsibility 2013 www.pwc.de/verantwortung Corporate Responsibility 2013 Ziele und Kennzahlen Markt Einführung Im Rahmen unseres Stakeholderdialogs definieren wir in regelmäßigen Abständen Ziele, die wir im Sinne einer

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010

SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010 Basel, 12. November 2010 SAUTER erhält GebäudeEffizienz Award 2010 SAUTER wurde an der diesjährigen Kongressmesse GebäudeEffizienz in der Kategorie beste Dienstleistung/ Energy Service ausgezeichnet. Für

Mehr

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell

Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Urs Gribi, Geschäftsführer ABB Turbo Systems AG ABB Kurzporträt Futura-Anlass 18. September 2014 Energieeffizienz als Geschäftsmodell Sammelplatz Meeting point Group September 15, 2014 Slide 2 ABB Vision

Mehr

Smart Buildings: Energieeffizienz durch Automation

Smart Buildings: Energieeffizienz durch Automation Smart Buildings: Energieeffizienz durch Automation Dr. Siemens AG 2011. All rights reserved. Agenda 1 Ausgangslage 2 Energieeffizienz durch Technik 3 Energie-Dienstleistungen 4 Solare Mobilität 2 Herausforderung

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Erfolgsgeschichte geht weiter Die Erfolgsgeschichte geht weiter Osys und UMB gehen den gemeinsamen Weg Gemeinsam erfolgreich sein Während den vergangenen zwei Jahren ist es uns gelungen, mit unserem Team organisch von 100 auf 140 kompetente

Mehr

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Embedded Systems Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Intelligente Embedded Systems revolutionieren unser Leben Embedded Systems spielen heute in unserer vernetzten

Mehr

Jahresmedienkonferenz

Jahresmedienkonferenz Jahresmedienkonferenz Geschäftsjahr 2011/2012 Zürich, 5. Dezember 2012 Agenda Begrüssung Andreas Hammer, Head of Public Relations & Public Affairs Herausforderungen und Highlights Roger Neininger, CEO

Mehr

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten

GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten GESCHÄFTSZAHLEN SCHMACKHAFT ZUBEREITET Franke Kitchen Systems erhöht mit IBM Cognos die Flexibilität bei der Analyse von SAP-Daten Thomas Ehret, Franke Kitchen Systems Group (Aarburg, Schweiz), email:

Mehr

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau

Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Unsere Rechenzentren IT auf höchstem Niveau Die Anforderungen der Wirtschaft bezüglich IT-Kapazität, Verfügbarkeit und Sicherheit der Daten steigen. Neue Konzepte wie Dynamic Computing lassen Unternehmen

Mehr

International Automation Technology Swiss Quality

International Automation Technology Swiss Quality International Automation Technology Swiss Quality Inautec Ihr Partner weltweit Anspruchsvolle Steuerungs- und Antriebssysteme für Personentransportanlagen : Inautec verfügt über fast vierzigjährige Erfahrung

Mehr

AXA WINTERTHUR. Die Nummer 1 im Versicherungsmarkt Schweiz. Firmenprofil AXA Winterthur

AXA WINTERTHUR. Die Nummer 1 im Versicherungsmarkt Schweiz. Firmenprofil AXA Winterthur AXA WINTERTHUR Die Nummer 1 im Versicherungsmarkt Schweiz Die AXA Gruppe Fakten AXA Gruppe 2015 Einer der grössten Versicherer der Welt 103 Millionen Kunden weltweit 99 Milliarden Euro Geschäftsvolumen

Mehr

Schneller, besser, kostengünstiger: Systemkompetenz Industrie 4.0

Schneller, besser, kostengünstiger: Systemkompetenz Industrie 4.0 Schneller, besser, kostengünstiger: Systemkompetenz Industrie 4.0 Dr. Reinhard Ploss Vorstandsvorsitzender Infineon Technologies AG Wien, 3. April 2014 Degree of complexity Industrielle Kompetenz: Europa

Mehr

talents careers Your business technologists. Powering progress

talents careers Your business technologists. Powering progress talents careers Your business technologists. Powering progress ÜberAtos Atos ist ein internationaler Anbieter von IT-Dienstleistungen mit einem Jahresumsatz für 2012 von 8,8 Milliarden Euro und 76.400

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz am 29. April 2015 Pressebilder

Bilanz-Pressekonferenz am 29. April 2015 Pressebilder Bilanz-Pressekonferenz am 29. April 2015 Pressebilder 1-RB-21093 Industrie 4.0 der Nutzer steht im Fokus Bosch ist auf dem Weg zur vernetzten Produktion sowohl Leitanbieter als auch Leitanwender. In seinen

Mehr

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015

ARCONDIS Firmenprofil. ARCONDIS Gruppe, 2015 ARCONDIS Firmenprofil ARCONDIS Gruppe, 2015 Seit 2001 managen wir für unsere Kunden Herausforderungen und Projekte in den Bereichen Compliance, Business Process Transformation, Information Management und

Mehr

Herzlich Willkommen im Siemens Industriepark Karlsruhe

Herzlich Willkommen im Siemens Industriepark Karlsruhe Herzlich Willkommen im Siemens Industriepark Karlsruhe Manufacturing Karlsruhe, I IA SC MF-K siemens.com/answers Business Unit Sensors and Communications F. Rethfeldt, B. Völker, F. Kellenberger siemens.com/answers

Mehr

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe PRESSEMITTEILUNG Erfolgreicher Einstieg in Wachstumsmarkt ECM KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe Bielefeld, 17.09.2015 KYOCERA Document Solutions Inc. übernimmt die in Bielefeld ansässige

Mehr

Daten und Fakten. Präsentation vom Real Estate Award 2012 Bewerbung in der Kategorie Bewirtschaftung

Daten und Fakten. Präsentation vom Real Estate Award 2012 Bewerbung in der Kategorie Bewirtschaftung Präsentation vom Real Estate Award 2012 Daten und Fakten Gründung: 01. August 2008 Geschäftssitz: Alte Winterthurerstrasse 14, 8304 Wallisellen Rechtsform: Aktiengesellschaft Aktienkapital: CHF 100 000.00

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

M2M-Kommunikation_. Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

M2M-Kommunikation_. Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge M2M-Kommunikation_ Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge Kurs auf ein neues Zeitalter_ 2005 2013 Unser leistungsstarkes Netz_ 20 Mrd. Investitionen in Telefónica Deutschland bis

Mehr

Logition Wir halten Ihr Material in Fluss

Logition Wir halten Ihr Material in Fluss Logition Wir halten Ihr Material in Fluss Integrierte Intralogistik-Lösungen Zuverlässig, wirtschaftlich und maßgeschneidert. Industrial Technologies 1 2 Logition logische Konsequenz des Siemens Solutions

Mehr

Die Kraft von Siemens nutzen

Die Kraft von Siemens nutzen Elektromobilität der Übergang vom Öl- zum Stromzeitalter Reportage 3 Die Kraft von Siemens nutzen Welches Potenzial ein ganzheitlicher Ansatz bietet, zeigt das Beispiel Elektro mobilität. Konzernübergreifend

Mehr

Kordoba KG realisiert Outsourcing-Lösung für Cortal Consors in Deutschland

Kordoba KG realisiert Outsourcing-Lösung für Cortal Consors in Deutschland Ein Unternehmen der BNP Paribas Presseinformation Nürnberg, 5. April 2004 Kordoba KG realisiert Outsourcing-Lösung für Cortal Consors in Deutschland Mehr als 100 Mio. Euro Vertragsvolumen Gemeinsames Angebot

Mehr

A Glob Al SolUTIoN. O R L D. A G R E A T W

A Glob Al SolUTIoN. O R L D. A G R E A T W A GREAT WORLD. A Global SOLUTION. EURO SKY PARK Satellitenkommunikation für Unternehmen Wir verbinden Standorte Information und Kommunikation sind für Unternehmen heute erfolgsentscheidend. Wie abgelegen

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn.

Medienmitteilung. CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn. Medienmitteilung Zürich, 16. März 2010 CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/2010 (1.7.- 31.12.2009)

Mehr

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt

Die GE 2.5-120. GE Power & Water Renewable Energy. Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt GE Power & Water Renewable Energy Wir stellen vor: Die effizienteste Binnenland- Windenergieanlage der Welt Die GE 2.5-120 Eine intelligente Maschine GE 2.5-120 Mit der Kraft des Windes Evolution statt

Mehr

Das Schweizer Übertragungsnetz. Auftrag und Herausforderung für Swissgrid

Das Schweizer Übertragungsnetz. Auftrag und Herausforderung für Swissgrid Das Schweizer Übertragungsnetz Auftrag und Herausforderung für Swissgrid 2 Auftrag an Swissgrid Versorgungssicherheit als Auftrag für Swissgrid Wer ist Swissgrid? Die nationale Netzgesellschaft Mit dem

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Agenda Citrix Solutions Seminar Seite 2 Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe

Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe 18 1. Die VP Bank Gruppe Geschäftsbericht 2013 Die Organisationsstruktur der VP Bank Gruppe Die VP Bank Gruppe ist in die vier Geschäftssegmente «Liechtenstein», «Client Business International», «Chief

Mehr

Anwenderbericht LUEG AG. Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM

Anwenderbericht LUEG AG. Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM Anwenderbericht LUEG AG Erweiterung des Dealer-Management-Systems CARBON um Premium CRM-Funktionalität auf Basis von SugarCRM Herausforderungen Die Fahrzeug-Werke LUEG AG ist mit 16 Mercedes-Benz Centern

Mehr

ABB-Service Kompetenz und Flexibilität zu Ihrem Vorteil

ABB-Service Kompetenz und Flexibilität zu Ihrem Vorteil ABB-Service Kompetenz und Flexibilität zu Ihrem Vorteil ABB-Service Zuverlässig, schnell, kundennah Das ABB-Serviceteam vereinfacht Ihnen die tägliche Arbeit: Rund 800 Mitarbeitende bieten in der Schweiz

Mehr

Fallstudie. Siemens-Brandmeldetechnik schützt Düsseldorfer Kraftwerk Fortuna

Fallstudie. Siemens-Brandmeldetechnik schützt Düsseldorfer Kraftwerk Fortuna Siemens-Brandmeldetechnik schützt Düsseldorfer Kraftwerk Fortuna Frankfurt, 8. Februar 2016 Das Gas- und Dampfturbinen(GuD)-Kraftwerk Fortuna" am Standort Lausward im Düsseldorfer Hafen ist am 22. Januar

Mehr

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin Smart Grid Intelligente Netzwerke Johann Strama Gliederung 1.Motivation 2.Was ist ein Smart Grid 3.Definition eines Smart Grid 4.Technologien 5.Beispiele

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Markus Oeschger, Gruppenleitung markus.oeschger@steffeninf.ch Facts & Figures In Kürze > Seit 1989 ein erfolgreicher und verlässlicher Partner > Rund 100 kompetente Mitarbeitende >

Mehr

Krankenhaus- Informationssysteme

Krankenhaus- Informationssysteme 2010 Tieto Corporation Krankenhaus- Informationssysteme IT im Gesundheitswesen Jost Netze Director Business Development Outsourcing Tieto, HCCE jost.netze@tieto.com Agenda Das Unternehmen Tieto im Gesundheitswesen

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat

Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat Auswahlverfahren und Standardisierung RBW-LIMS CI/CES4 Ronald Weikinat CI Corporate Sector Information Systems and Services 1 CI/CES4 26.10.2010 Labor Management Konferenz 2010 Robert Bosch GmbH 2010.

Mehr

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Siemens PLM Software, Markus Prüfert & Ralf Nagel Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Answers for industry. Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Mehr

FUJITSU Globale Storage-Lösungen

FUJITSU Globale Storage-Lösungen FUJITSU Globale Storage-Lösungen Dr. Helmut Beck Vice President Storage Fujitsu, 8. Juni 2009 0 Fujitsu auf einen Blick Hauptsitz: Tokio, Japan Präsident: Kuniaki Nozoe Gründung: Juni 1935 Nettoumsatz:

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange

Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015. ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Bilanz-Medienkonferenz der Burkhalter Holding AG 13. April 2015 ConventionPoint der SIX Swiss Exchange Die Burkhalter Gruppe Führende Anbieterin von Elektrotechnik-Leistungen am Bauwerk 2015 Burkhalter

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Modernisierung und Erweiterung ohne Betriebsunterbrechung

Modernisierung und Erweiterung ohne Betriebsunterbrechung Lösungen für Life Science Modernisierung und Erweiterung ohne Betriebsunterbrechung Siemens unterstützt Johnson & Johnson in Le Locle, Schweiz, eine sichere und effiziente Arbeitsumgebung zu schaffen.

Mehr

Smarte Energie- und Gebäudetechnik Cleantec par excellence

Smarte Energie- und Gebäudetechnik Cleantec par excellence Seite 1 Smarte Energie- und Gebäudetechnik Cleantec par excellence Prof. Dr. Hanspeter Eicher VR Präsident Dr. Eicher + Pauli AG Seite 2 Was ist smarte Gebäudetechnik?. Smarte Gebäudetechnik genügt folgenden

Mehr

Einladung. 25. März 2015 Haus zum Rüden, Zürich

Einladung. 25. März 2015 Haus zum Rüden, Zürich INSIGHT Einladung 25. März 2015 Haus zum Rüden, Zürich Wir freuen uns, Sie zu unserem Seminar IST INSIGHT am Mittwoch, 25. März 2015 im Haus zum Rüden, Limmatquai 42 in Zürich einzuladen. Melden Sie sich

Mehr

Mit Somatom Definition Edge wird Dual Energy zur Routine in der CT-Bildgebung

Mit Somatom Definition Edge wird Dual Energy zur Routine in der CT-Bildgebung Presse Healthcare Erlangen, 30. November 2014 RSNA 2014: Gebäude Süd, Halle A, Stand 1934 Mit Somatom Definition Edge wird Dual Energy zur Routine in der CT-Bildgebung Neues Verfahren für die Single-Source-Computertomographie

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

MIT MBC ERFOLGREICH UND PROFESSIONELL KOMMUNIZIEREN.

MIT MBC ERFOLGREICH UND PROFESSIONELL KOMMUNIZIEREN. MIT MBC ERFOLGREICH UND PROFESSIONELL KOMMUNIZIEREN. Hat Ihnen unser Portfolio gefallen? Möchten Sie gern Zeit und Geld sparen? Ist es Zeit für Sie zu handeln? Dann freuen wir uns, Sie näher kennenlernen

Mehr

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft

Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Presseinformation 18.11.2015 Henkel Adhesive Technologies vergibt Supplier Awards 2015 an Kaneka, Dow Corning und Covestro Auszeichnungen für hervorragende Partnerschaft Die enge Zusammenarbeit mit seinen

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. tatort.be Ausgezeichnete Partnerschaft Polycom Country Partner Award Switzerland

Mehr

Energiesysteme der Zukunft, 13. September 2010 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Smart Grids Erfahrungen mit Pilotprojekten

Energiesysteme der Zukunft, 13. September 2010 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Smart Grids Erfahrungen mit Pilotprojekten Energiesysteme der Zukunft, 13. September 2010 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Smart Grids Erfahrungen mit Pilotprojekten 13.09.2010 BMWi_EnSysZuk_20100913.ppt PMS 1 Smart Grids Besonderheiten und Herausforderungen

Mehr

Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation. Unternehmensprofil, 2013

Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation. Unternehmensprofil, 2013 Wir sichern den Erfolg unserer Kunden durch Innovation Unternehmensprofil, 2013 Comarch Zahlen und Fakten Ein globales Softwarehaus und Anbieter von innovativen IT-Produkten und Dienstleistungen. Mit polnischen

Mehr

Firmensitz in Bempflingen (Deutschland)

Firmensitz in Bempflingen (Deutschland) ENDRESS Power Generators Firmensitz in Bempflingen (Deutschland) Endress entwickelt, fertigt und vertreibt erstklassige Stromerzeugungsaggregate für den Weltmarkt. Durch innovative Technologien und die

Mehr

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage

Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis. Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Medien-Information Carlo Gavazzi mit erfreulichem Halbjahresergebnis Umsatz- und Ertragssteigerung und weiterhin solide Finanzlage Steinhausen, 23. November 2010 Die Zuger Elektronikgruppe Carlo Gavazzi

Mehr

Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft

Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft Uwe Borges Vorsitzender der Geschäftsleitung Gebiet Hamburg Hamburg, 1.Juni 01 Agenda 1 Vorstellung der Mittelstandsbank

Mehr

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP

Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Die Finanzfunktion als Treiber des Wandels am Beispiel SAP Luka Mucic, CFO, COO und Mitglied des Vorstands, SAP SE SAP-Forum für Finanzmanagement und GRC, 13. 14. April 2015 Public SAP s Line of Business

Mehr

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte

Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Model-based ALM Arbeitsumgebungen à la carte Insight 2013, Nürnberg November 2013 Jens Donig, Dr. Martin Künzle Agenda 01 Einleitung 02 Model-based ALM 03 Demo 04 Lernende Plattform November 2013 Jens

Mehr

FAR MORE THAN FINANCE

FAR MORE THAN FINANCE FAR MORE THAN FINANCE Möchten Sie Ihr Geschäft ausbauen? Ihren Umsatz steigern? Haben Sie Investitionsprojekte? Gemeinsam können wir Ihre Entwicklung beschleunigen. Sie sind Hersteller von Investitionsgütern

Mehr

Kredite. Barkredit Ziele erreichen

Kredite. Barkredit Ziele erreichen Kredite Barkredit Ziele erreichen Jeder Mensch hat Ideen oder Pläne, die er in die Tat umsetzen möchte. Und jeder kann unerwartet mit aussergewöhnlichen Herausfor derungen und plötzlichem Geldbedarf konfrontiert

Mehr

Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland

Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland Smart Grids und das Maßnahmen- Puzzle der Energiewende Rudolf Martin Siegers, Leiter Siemens Deutschland Seite 1 Die Energiewende eine Jahrhundertaufgabe Weltweite Aufgabe Die Energiesysteme der Welt müssen

Mehr

Unternehmenspräsentation Danfoss

Unternehmenspräsentation Danfoss Unternehmenspräsentation Danfoss Danfoss entwickelt Technologien, die es der Welt von morgen ermöglichen, mehr mit weniger zu erreichen. Wir decken den wachsenden Bedarf an Infrastruktur, Nahrungsmittelversorgung,

Mehr

Inova Intercity Kundige Lotsen am Bau.

Inova Intercity Kundige Lotsen am Bau. Inova Intercity Kundige Lotsen am Bau. 70 Mietwohnungen im Glattpark / Opfikon-Zürich. Auftraggeber: Credit Suisse Anlagestiftung. Bauherrenvertretung durch Inova Intercity. Sie haben ein Ziel vor Augen

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Energie Monitoring & Controlling EMC

Energie Monitoring & Controlling EMC Energie Monitoring & Controlling EMC Freigabe der EMC Lösung für die CPS Solution Partner Die Einbindung erfolgt als PDF-Download über die Applikation aktuelles. Autor: Jens Dieses Dokument hat analog

Mehr

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015

herzlich willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 herzlich willkommen Sicherheitslösungen von Cisco 23. April 2015 Silver Rella, Consulting & Sales silver.rella@steffeninf.ch Agenda Begrüssung Steffen Informatik AG Cisco ASA Next Generation Firewall mit

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Dr. Kurt Hofstädter, Head of Sector Industry CEE Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten. siemens.com/answers Zeitungsartikel Page Page 3 3 20XX-XX-XX

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr