Festakt im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Festakt im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt"

Transkript

1 Donnerstag, 4. Oktober 2012 Festakt im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt Donnerstag, , Uhr, Kleiner Saal, Einlass Uhr* 100 Jahre Deutsche Sportmedizin Sportmedizin im Wandel Wandel durch Sportmedizin Eröffnung und Begrüßung Prof. Dr. H. Löllgen, Präsident Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention seit 1912 (Dt. Sportärztebund) (DGSP) e.v. Musikeinlage Ensemble der Internationalen Musikakademie Berlin Grußworte Dr. H. P. Friedrich, Innenminister der Bundesrepublik Deutschland, Berlin Frau A. Widmann-Mauz, Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Berlin Frank Henkel, Bürgermeister und Senator für Inneres und Sport, Berlin Musikeinlage Grußworte Dr. Th. Bach, Präsident Deutscher Olympischer Sportbund, Frankfurt Prof. Dr. F. Pigozzi, Präsident des Weltverbandes für Sportmedizin (FIMS), Rom (Italien) Historische Anmerkungen Prof. Dr. K.H. Arndt, Vorsitzender der AG Geschichte der DGSP, Erfurt Festvortrag Bewegung und Sport: Schrittmacher für die Evolution der Medizin Prof. Dr. D. Ganten, Präsident des World Health Summit, Charité, Berlin Musikeinlage Sport und Sportmedizin: Historische Anmerkungen M. von Richthofen, Präsident Deutscher Sportbund , Berlin Ehrung für das Lebenswerk: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Hollmann, Köln Laudatio: Prof. Dr. H. Löllgen, Präsident der DGSP, Remscheid Schlusswort und Dank Dr. J. Wismach, Vorsitzender des Berliner Sportärztebundes, Berlin Empfang im Beethovensaal des Konzerthauses Uhr *Die aktuellsten Informationen zum Jubiläumskongress finden Sie im Internet unter 190 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012)

2 Thursday/Saturday, October 04/ PROGRAMME 1 st Exercise is Medicine Congress Europe (Estrel Convention Center, Berlin) 4 th October 2012, 9-12 am* (part 1) 6 th October 2012, 3:00-4:30 pm* (part 2) Introduction Jürgen Steinacker, Ulm (Germany), Chair Greetings and Addresses Fabio Pigozzi, President of the International Federation of Sports Medicine (FIMS), Rome (Italy) Joe Cummiskey, President of the European Federation of Sports Medicine Associations (EFSMA), Dublin (Ireland) Siegmund Loland, President of the European College of Sport Science (ECSS), Oslo (Norway) Willem van Mechelen, Chairman of European Network for the Promotion of Health-Enhancing Physical Activity (HEPA), Amsterdam (The Netherlands) Population based approaches in health promotion Chairs: Kriemler, Susi (Basel); Steinacker, Jürgen M. (Ulm) Physical activity and public health Ainsworth, Barbara, School of Nutrition and Health Promotion, Arizona State University, (Phoenix, AZ, USA) Physical activity in metabolic syndrome Graf, Christine, Institute of Movement and Neurosciences, German Sport University Cologne (Cologne) Physical activity promotion in childhood Drenowatz, Clemens Sport and Rehabilitation Medicine, University of Ulm (Ulm) Herbert Löllgen, President of the German Association for Sports Medicine and Prevention (DGSP), Remscheid (Germany) Barbara Ainsworth, President of the American College of Sports Medicine (ACSM), Phoenix, Arizona (USA) Scientific Lectures Fields of Action in Exercise is Medicine Europe Promotion of physical activity in the occupational setting: Willem van Mechelen, Amsterdam (The Netherlands) Physical activity promotion in primary care settings: Illka Vuori, Tampere (Finland) Promotion of physical activity exercise in the hospital setting: Mats Börjesson, Stockholm (Sweden) Exercise in Kindergarten and School: Susi Kriemler, Basel (Switzerland) Physical activity in Ageing: Martine Duclos, Clermont-Ferrand (France) Conclusion Jürgen M. Steinacker, Ulm Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012) Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 191

3 freitag/samstag, 5./6 Oktober 2012 International Sessions Sport cardiology Chair: Löllgen (Remscheid), Panhuyzen-Goedkoop (Nijmegen, NL) Sports induced vascular regulation and adaptations Laufs, Ulrich (Homburg) Cardiovascular effects of exercise training: molecular mechanisms Gielen, Stephan (Halle) ECG: A usefull tool in preparticipation screening Panhuyzen-Goedkoop, Nicole (Nijmegen, The Netherlands) Orthopedics and traumatology Chair: Mayer (Potsdam), Schmitt (Heidelberg) Tendinopathia Khan, Karim (Vancouver, Canada) ACL-Ruptur Mandelbaum, Bert R. (Santa Monica, USA) The IOC and injury prevention Engebretsen, Lars (Oslo, Norway) Oncology and exercise Chair: Nieß (Tübingen) Physical activity and cancer prevention Leitzmann, Michael (Regensburg) Physical activity and cancer control Galvão, Daniel (Joondalup, Australia) Pre-training risk assessment and training prescription for cancer patients Jones, Lee W. (Durham, USA) Physiology and sports medicine Chair: Schmidt (Bayreuth), Mooren (Giessen) Cardiovascular effects of exercise training: molecular mechanisms Adams, Volker (Leipzig) Training influences on diabetes van Hall, Gerrit (Copenhagen, Denmark) Protein availability and muscle hypertrophy van Loon, Luc (Maastricht, The Netherlands) Cognitive function and physical activity Chair: Bloch (Köln) The interactive actions of exercise and diet impact brain plasticcity, cognition and emotions Gomez-Pinilla, Fernando (Los Angeles, USA) Physical activity and the regulation of adult neurogenesis Kempermann, Gerd (Dresden) Physical activity influence structure and function of the brain Hillmann, Charles (Illinois, USA) Ageing and exercise Chair: Steinacker (Ulm) Ageing in tendons and connective tissues Kjaer, Michael (Copenhagen, Denmark) Mitochondrial and autophagy dysfunction in muscles and nerves with age Leeuwenburgh, Christiaan (Florida, USA) Epidemiological aspects of aging Keil, Ulrich (Münster) Pediatrics and exercise Chair: Beneke (Marburg), Kriemler (Basel, Switzerland) Fetal programming by disturbed intrauterine environment: What are fundamental mechanisms? Plagemann, Andreas (Berlin) Accelerometry in childhood Trost, Stewart (Corvallis, USA) European youth Heart Study Cardiovasvular Disease Risk Factors in Children Froberg, Karsten (Denmark) Ethische und legale Aspekte Vorsitz: Röcker (Freiburg), Meyer (Saarbrücken) Sportärztliche Entscheidungen aus rechtlicher Sicht Vieweg, Klaus (Erlangen) Doping und ärztliche Ethik Birnbacher, Dieter (Düsseldorf) Die sachliche Legitimation der ärztlichen Sportbetreuung im Kontext der Dopingproblematik Striegel, Heiko (Stuttgart) 192 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012)

4 freitag/samstag, 5./6 Oktober 2012 PROGRAMM Fortbildung: Innere Medizin, Pädiatrie u.a. Themen Krebs und Sport Vorsitz: Baumann (Köln) Sportinterventionsprogramme in der pädiatrischen Onkologie Winter, Corinna (Münster) Therapiebegleitendes Sensomotorik-Training beeinflusst Gleichgewichtskontrolle und PNP bei Lymphompatienten Streckmann, Fiona (Freiburg) Körperliches Training bei Patienten mit einer Krebserkrankung Knols, Ruud (Zürich, Schweiz) Sport im Kindes- und Jugendalter Vorsitz: Korsten-Reck (Freiburg), Völker (Münster) Die Wertigkeit der Accelerometrie als Messverfahren der körperlichen Aktivität im Schulkindalter - Befunde und Konsequenzen Uhlenbrock, Kathrin (Münster) Quantitative und qualitative Analyse der körperlichen Aktivität im Vorschulalter ein Dreiländervergleich Röttger, Katrin (Freiburg) Sitzende Lebensweise als Risikofaktor für Adipositas im Kindesalter Huber, Gerhard (Heidelberg) Betriebliche Gesundheitsförderung Vorsitz: Mooren (Giessen) Unternehmensziel Gesundheit Mooren, Frank, C. (Giessen) Betriebliches Gesundheitsmanagement - Herausforderungen und Lösungsstrategien vor dem Hintergrund demografischer und psychosozialer Veränderungsprozesse in der Arbeitswelt Uhle, Thorsten (Leverkusen) Muskel-/ Skeletterkrankungen im betrieblichen Umfeld Gröben, Ferdinand (Frankfurt) Plötzlicher Herztod beim Sport Vorsitz: Niebauer (Salzburg, Österreich) Kardiale Ereignisse beim Sport Burgstahler, Christof (Tübingen) Inhalt und Evidenz der sportkardiologischen Untersuchung Scharhag, Jürgen (Heidelberg) Das EKG: was ist sportbedingt, was gehört abgeklärt? Niebauer, Josef (Salzburg, Österreich) Auge und Sport Vorsitz: Schnell, D. (Ruppichteroth) Braucht die Sportmedizin die Sportophthalmologie? Schnell, Dieter (Ruppichteroth) Fehlsichtigkeit, visuelle Defizite und motorische Leistungsfähigkeit Jendrusch, Gernot (Bochum) Sehbehinderung und Sport Schnell, Hans-Jürgen (Waldbröl) Schutz und Korrektur (bei Fehlsichtigkeit) der Augen im Sport Katlun, Thomas (Heidelberg) Kontaktlinsen, Stoffwechsel und Sport Schnell, Dieter (Ruppichteroth) Die Medizin ist weiblich die Sportmedizin männlich Vorsitz: Korsten-Reck (Freiburg) Was muß die Sportmedizin künftig für Mädchen und Frauen leisten? Impulsreferate und Round-Table Diskussion mit dem Auditorium Sport und Geschlecht aus sozialwissenschaftlicher Perspektive Grimminger, Elke (Freiburg) Gewichts- und Genderproblematik aus medizinischer Sicht Korsten-Reck, Ulrike (Freiburg) Körperakzeptanzprobleme von Mädchen in der Pubertät Wie könnte die Sportmedizin die präventiven Angebote von bundesweiten Mädchen-Sprechstunden in Frauenarztpraxen unterstützen? Gille, Gisela (Lüneburg) Diabetes / Metabolisches Update Vorsitz: Halle (München) Welche Bedeutung hat Intensität des Trainings bei Diabetes? Halle, Martin (München) Zur Bedeutung körperlicher Fitness und Trainierbarkeit bei der Prävention des Typ 2 Diabetes Nieß, Andreas (Tübingen) Verbesserung kardiovaskulärer Parameter durch Training bei Diabetes Niebauer, Josef (Salzburg, Österreich) Sport als Medikament: eine gemeinsame Herausforderung für Arzt und Trainer Vorsitz: Boldt (Berlin) Was ist gesund am Sport? Boldt, Folker (Berlin) Gesundheitssport: Beginn, Dabeibleiben, Abbrechen!? Motivationale Aspekte des Gesundheitstrainings Heißel, Andreas (Berlin) Neue Trends im gesundheitsorientierten Fitnesstraining Alex, Sven (Berlin) Rezept für Bewegung: der Einstieg in das Gesundheitstraining / Sport pro Gesundheit Stegemann, Christoph (Berlin) Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012) Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 193

5 freitag/samstag, 5./6 Oktober 2012 Fortbildung: Sportorthopädie Traumatologie Sprunggelenk im Sport (in Kooperation mit GOTS) Vorsitz: Schmitt (Heidelberg), Engelhardt (Osnabrück) Bandverletzungen am Sprunggelenk Muschol, Matthias (Bremen) Knorpelverletzungen am Sprunggelenk Siebert, Christian (Hannover) Stressreaktionen und -frakturen rund um das Sprunggelenk und Fuß Engelhardt, Martin (Osnabrück) Arthrose und Sport (in Kooperation mit IvfAM) (N.N.) Wirbelsäule und Sport Vorsitz: Schneider (München), Duda (Berlin) Grundlagen der Belastung und Belastbarkeit der Wirbelsäule Duda, Georg (Berlin) Konservative Therapiekonzepte und Prävention von Wirbelsäulenbeschwerden im Sport Mayer, Frank (Potsdam) Die operative Therapie von Wirbelsäulenbeschwerden im Sport Indikationen und Nutzen Schneider, Christian (München) Kniegelenk im Sport Vorsitz: Schmitt (Heidelberg), Haas (Berlin) Aktuelle Therapiekonzepte bei Bandverletzungen des Kniegelenkes Mayr, Hermann (München) Operative Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk Schmitt, Holger (Heidelberg) Aktuelle Trends in der Behandlung von Meniskusschäden Becker, Roland (Magdeburg) Die Werferschulter Ursachen und Therapie Algorithmus Vorsitz: N.N. Pathophysiologie und Therapiealgorithmus (Skapuladyskinesie, sek. Impingement, Tendinopathie) Kasten, Philip (Dresden) Evidenz basierte konservative Therapie (Skapuladyskinesie, Muskelverkürzungen) Kopkow, Christian (Dresden) Operative Therapie (SLAP Rekon vs Bicepstenodese, partielle RM Rekonstruktion vs. Debridement, posteriores Release) Liem, Dennis (Münster) Kinderorthopädie Vorsitz: Mellerowicz (Berlin) Skoliose und Sport Liljenqvist, Ulf (Münster) Fußdeformitäten im Kindes- und Jugendalter Multerer, Christel (Chiemgau) Kooperationssitzungen und Spezialthemen Bewegungstherapie (T. 1) (in Kooperation mit DVGS, DGRW & dvs) Die Rolle der Bewegungstherapie in der Sportmedizin Braumann, K. M. (Hamburg) Bewegungstherapie in der Rehabilitation Pfeifer, K. (Erlangen), Sudeck, G. (Tübingen), Brüggemann, S. (Berlin), Huber, G. (Heidelberg) Update Sportmedizinische Aspekte in der Kinderorthopädie: Epidemiologie von Verletzungen, Apophysen-, Trampolin- und Quadverletzungen, Geschlechtsspezifische Unterschiede beim Fußball an der unteren Extremität sowie Prävention von Verletzungen des vorderen Kreuzbandes im Mädchen-Fußballsport, Doping im Fitnessstudio, Langzeitfolgen von Sportverletzungen im Kindes- und Jugendalter Mellerowicz, Holger (Berlin) Rehabilitation von Verletzungen Return to Sport Vorsitz: Jöllenbeck (Bad Sassendorf), Freiwald (Wuppertal) Ansätze und Konzepte aus sportmedizinischer Perspektive (N.N.) Ansätze und Konzepte aus sportwissenschaftlicher Perspektive Freiwald, Jürgen (Wuppertal) Ansätze und Konzepte aus sportphysiotherapeutischer Perspektive Gokeler, Alli (Groningen) Interessante Fälle aus der Sportorthopädie Vorsitz: Mayer (Potsdam), Schmitt (Heidelberg) Verhaltensorientierung in der Bewegungstherapie Göhner, W. (Freiburg), Sudeck, G. (Tübingen) Bewegungstherapie (T. 2) (in Kooperation mit DVGS, DGRW & dvs) Patientenorientierte Bewegungstherapie aus Sicht der Sportwissenschaft Huber, G. (Heidelberg), Sudeck, G. (Tübingen) 194 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012)

6 freitag/samstag, 5./6 Oktober 2012 PROGRAMM Bewegungstherapie in der Neurologie Schupp, W. (Herzogenaurach) Bewegung und Gesundheitsförderung bei Kindern und Jugendlichen Gruber, W. (Berlin) Bewegungstherapie in Disease Management Programmen Eckert, K. (Leipzig), Baldus, A. (Köln), Huber, G. (Heidelberg) PASTOR Bewegungs- und Verhaltensorientierung in der Rehabilitation chronischer Rückenschmerzen Hofmann, J., Meng, K., Buchmann, J., Vogel H., Pfeifer K. (Erlangen/ Würzburg) Herzgruppen 2012 (in Kooperation mit DGPR) Aktivität von Herzgruppenteilnehmer/Innen in Deutschland Haberecht, Olaf (Aschersleben) Vergleich von Herzgruppen in Europa/Deutschland-Österreich und Schweiz Ziele und Realität Bjarnason-Wehrens, Birna (Köln) Bedeutung der Sportmedizin für die kardiologische Rehabilitation der Zukunft Halle, Martin (München) Symposium Bewegte Schwangerschaft Bewegung in der Schwangerschaft und kindliche Gewichtsentwicklung Perinatale Programmierung und Prävention (in Kooperation mit PEB) Symposium der Plattform Ernährung und Bewegung e.v. (peb) Perinatale Programmierung und gesundheitliche Entwicklung Plagemann, Andreas (Berlin) Bewegung in der Schwangerschaft Chance für Übergewichtsprävention Korsten-Reck, Ulrike (Freiburg) Prävention in der Praxis Pilotprojekt 9+12 Gemeinsam gesund Schulz, Inga-Marie (Ludwigsburg) Diskussion: Schlussfolgerungen für die Präventionspraxis Lambeck, Andrea (Berlin) Sportpsychiatrie: Training, Depression und Burnout (in Kooperation mit DGPPN) Depression bei Leistungssportlern Vernetzte Versorgung Schneider, Frank (Aachen) Neurobiologische Ergebnisse zur Sporttherapie bei psychisch Kranken Malchow, Berend (Göttingen) Übertraining und Burn-out eine Analogie? Sportmedizinische Konzepte Steinacker, Jürgen Michael (Ulm) Immunantwort bei übertrainierten Sportlern Velders, Martina (Ulm) Sportmedizin und IGEL in der Allgemein-Praxis (N.N.) Antidoping-Seminar des DOSB (Teil 1) Aktuelle Verbotsliste Thormann, Sebastian (NADA) No needle policy Wohlfart, Bernd (München) Risiken der Hormonbehandlung im Leistungssport Schubert, Markus (Köln) Antidoping-Seminar des DOSB (Teil 2) Hinweis: Ethische und legale Aspekte im Saal 1 Neurologie (in Kooperation mit DGN) Poster-Kurzpräsentationen (Je 3 Minuten Präsentation und 2 Minuten Diskussion) Orthopädie und Traumatologie: P 1-18 Kardiologie und Kreislaufsystem: P :45 15:15 Physiologie: P :00 17:30 Onkologie, Endokrinologie und Hämatologie: P Poster-Präsenzzeiten (in der eposter-ausstellung) 10:45 11:15 13:15 13:45 P 1-18 P P :30 16:00 17:45 18:00 P P Pädiatrie und Alter: P Training und Diagnostik: P :45 15:15 Freie Themen: P Poster-Präsenzzeiten (in der eposter-ausstellung) 10:45 11:15 P P :15 13:45 15:30 16:00 P P Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012) Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 195

7 freitag/samstag, 5./6 Oktober 2012 DGSP Workshops, Kurse, Seminare WS 1 Sensomotorisches Training Zech, Astrid (Hamburg) WS 2 Muskelverletzungen: Konservativ Infiltrationen, operativ Konservative Behandlung von Muskelverletzungen-Rehabilitation u. Limits Partenheimer, Axel (Hannover) Infiltrationen bei Muskelverletzungen: fact or fiction Gille, Justus (Lübeck) Operative Versorgung von Muskelverletzungen: Sinn oder Unsinn? Riepenhof, Helge (Hamburg) 13:45 15:15 WS 3 Interessante Fallbeispiele aus der sportmedizinischen Praxis der Spiroergometrie Brechtel (Berlin), Krüll (Berlin) 16:00 17:30 WS 4 Marathonmedizin Laufen im Ausdauersport mit Fokus auf den Breitensport Brechtel (Berlin), Krüll (Berlin) Firmen Workshops, Kurse, Seminare F-1 N.N. F-2 Gesundheitspolitische Defizite in der Prävention Praktische Umsetzung seriöser IGEL-Leistungen in der Sportmedizin Grebe, Wolfgang (Internist, Sportmediziner) 13:00 14:00 F-3 Evidenz trifft Erfahrung in der Sportmedizin Therapiemöglichkeiten bei Verletzungen am Sprunggelenk Müller, Norbert / Lichtenthal, Andrew Biologische Heilmittel Heel GmbH F-4 Effektivität der zusätzlichen Anwendung von neuromuskulärer Elektrostimulation des Quadriceps in der Rehabilitation nach vorderer Kreuzband Rekonstruktion. Eine kontrollierte, prospektive, randomisierte, einfach-blinde Studie. Veröffentlichung beim American Journal of Sports Medicine 06/11 neurotech Bio-Medical Research GmbH F-5 (N.N.) WS 5 Untersuchungskurs Knie Jung, Tobias (Berlin) WS 6 Untersuchungskurs Schulter Scheibel, Markus (Berlin) 13:45 15:15 WS 7 Muskulatur die am häufigsten verletzte Struktur im Sport Triggerpunkt, Zerrung und Muskelriss wissenschaftliche Erkenntnisse der Muskelverletzung Team Prof. Bloch (Köln) Diagnostik und Therapie von Muskelverletzungen im Sport aus ärztlicher Sicht Müller-Ehrenberg, Hannes (Münster) Untersuchung und Behandlung von Muskelverletzungen bei Athleten im Leistungssport aus physiotherapeutischer Sicht (N.N.) 16:00 17:30 WS 8 Akupunktur und Sport energetische Konzepte (in Kooperation mit Deutsche Akupunktur Gesellschaft) Vorsitz: Wismach (Berlin) Energetische und psychische Aspekte nach den Konstitutionstypen, Vitalität und deren Beeinfl ussbarkeit, Regeneration Stux, Gabriel (Düsseldorf), Wismach, Jürgen (Berlin) F-6 Die neue aerolution Anwendung ermöglicht erstmals eine individuelle, integrierte Bewegungs-, Trainings-, und Ernährungsplanung vom Adipositas-Patienten bis hin zum Leistungssportler und das innerhalb von 20 Minuten! Kusch, Martin (Fürth) aerolution c/o ACEOS GmbH 10:45 11:30 F-7 Enzyme in der Sportmedizin Pabst, Helmut (München) MUCOS Pharma GmbH & Co. KG 11:45 13:15 F-8 Optimierung des Ernährungszustandes von Sportlern. Verbesserung von Leistungsfähigkeit und Regeneration mit Aminosäuren und Mikronährstoffen. Nutzen der vektoriellen Impedanzanalyse BIVA Dr. Manfred Claussen, Niels Schulz-Ruhtenberg BESTFORM by INSUMED GmbH F-9 Rauchen und Sport ein Widerspruch in sich? Wege zur Rauchentwöhnung Pfizer F-10 (N.N.) *Die aktuellsten Informationen zum Jubiläumskongress finden Sie im Internet unter 196 Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin Jahrgang 63, Nr. 7-8 (2012)

100 Jahre Deutsche Sportmedizin 100 Years of German Sports Medicine

100 Jahre Deutsche Sportmedizin 100 Years of German Sports Medicine VORPROGRAMM 100 Jahre Deutsche Sportmedizin 100 Years of German Sports Medicine Sportmedizin im Wandel Wandel durch Sportmedizin Sports Medicine in Change Change through Sports Medicine Jubiläumskongress

Mehr

Kommen Sie mit uns nach Berlin und entdecken Sie die brandneuen Seminare!

Kommen Sie mit uns nach Berlin und entdecken Sie die brandneuen Seminare! Kommen Sie mit uns nach Berlin und entdecken Sie die brandneuen Seminare! www.dkou.org DKOU Teaser !!NEU AB 2015!! ZWEI SEMINARSTRÄNGE PARALLEL: BASICS + FORTGESCHRITTENE ORTHO UND TRAUMA VON KOPF BIS

Mehr

Gesundheitsorientierte Bachelorstudiengänge in der Sportwissenschaft

Gesundheitsorientierte Bachelorstudiengänge in der Sportwissenschaft Gesundheitsorientierte Bachelorstudiengänge in der Sportwissenschaft Bachelor- Hauptfach 1 Universität Bochum/ Fakultät für Sportwissenschaft Prävention und Rehabilitation durch Sport Ansprechpartner:

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

ViT A LES. BERLIN 2012 Sport und Gesundheit für die Hauptstadt Konferenz am 27. September 2012

ViT A LES. BERLIN 2012 Sport und Gesundheit für die Hauptstadt Konferenz am 27. September 2012 OLYMPIASTADION BERLIN Bitte begeben Sie sich zum Osttor unter den olympischen Ringen. Von dort werden Sie zum Konferenzort geleitet. Kostenfreie Parkplätze finden Sie auf dem Olympischen Platz vor dem

Mehr

Programm Sport und Medizin 2015 Gardasee

Programm Sport und Medizin 2015 Gardasee Programm Sport und Medizin 2015 Gardasee SÄW SPORTÄRZTESCHAFT WÜRTTEMBERG e.v. Mittwoch 10.06.2014 13:00 17:00 Sportpraxis (Mountainbike, Rennrad, Klettern, Canyoning, Bergwandern, Tennis, Golf, Stand-Up-Paddling,

Mehr

E.O.Münch Sportärztliche Betreuung der alpinen Skirennläufer 18. Wissenschaftliche Tagung des Bayerischen Sportärzteverbandes. München 23. 25.11.

E.O.Münch Sportärztliche Betreuung der alpinen Skirennläufer 18. Wissenschaftliche Tagung des Bayerischen Sportärzteverbandes. München 23. 25.11. Vorträge: Die Schulterluxation und ihre Folgen Ski- und Eislaufseminar für Sportärzte. Oberstdorf 16. 22.1.83 Sportärztliche Betreuung der alpinen Skirennläufer 18. Wissenschaftliche Tagung des Bayerischen

Mehr

MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: viel Prominenz beim `Who-is-who des Sport- und Vitaldatenmonitorings

MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: viel Prominenz beim `Who-is-who des Sport- und Vitaldatenmonitorings Pressemeldung MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: viel Prominenz beim `Who-is-who des Sport- und Vitaldatenmonitorings Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr wird die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE

Mehr

Gesundheitsorientierte Studiengänge in der Sportwissenschaft in Deutschland

Gesundheitsorientierte Studiengänge in der Sportwissenschaft in Deutschland Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft Gesundheitsorientierte Studiengänge in der Sportwissenschaft in Deutschland September 2010 Autoren: Alexander Woll, Jasmin Gageur, Hagen Wäsche (Universität Konstanz),

Mehr

Weitere Termine und Standorte im In- und Ausland werden in Kürze ergänzt.

Weitere Termine und Standorte im In- und Ausland werden in Kürze ergänzt. Lehrplan 2012 Weitere Termine und Standorte im In- und Ausland werden in Kürze ergänzt. Basisausbildung K-Taping Pro Grundanlagen und Indikationsanlagen der K-Taping Therapie und Lymphanlagen 07.-09. Januar

Mehr

Mit Schwung gegen den Krebs Alle Chancen nutzen! Petra Jansen Institut für Sportwissenschaften, Universität Regensburg

Mit Schwung gegen den Krebs Alle Chancen nutzen! Petra Jansen Institut für Sportwissenschaften, Universität Regensburg Mit Schwung gegen den Krebs Alle Chancen nutzen! Petra Jansen Institut für Sportwissenschaften, Universität Regensburg Gliederung Sport als Prävention Sport während der Krebstherapie Zusammenfassung/Schlusswort

Mehr

Seminar 1a/1b OS Functional Assessment/ Functional Training. Lerneinheiten zu 45 Minuten: Seminar 1a 9 LE, Seminar 1b 9 LE

Seminar 1a/1b OS Functional Assessment/ Functional Training. Lerneinheiten zu 45 Minuten: Seminar 1a 9 LE, Seminar 1b 9 LE Seminar 1a/1b OS Functional Assessment/ Functional Training 30./31.01.2016 in Oberhaching/München Lerneinheiten zu 45 Minuten: Seminar 1a 9 LE, Seminar 1b 9 LE Anmeldung unter: /seminare/anmeldung Im Seminar

Mehr

Gesundheitsorientierte Studiengänge in der Sportwissenschaft in Deutschland

Gesundheitsorientierte Studiengänge in der Sportwissenschaft in Deutschland ü Gesundheitsorientierte Studiengänge in der Sportwissenschaft in Deutschland Januar 2011 Autoren: Jasmin Gageur, Alexander Woll, Hagen Wäsche (Universität Konstanz), Gorden Sudeck (Universität Bern) 2

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Seminar Prävention und Gesundheitsförderung. Universität Hamburg

Seminar Prävention und Gesundheitsförderung. Universität Hamburg Seminar Prävention und Gesundheitsförderung www.sportmedizin-hamburg.com Prüfung Dienstag, 20.12.05; HS Frauenklinik 8:30 h Abschnitt 1 [80 Fragen]: 09:00 11:00 Uhr Pause: 11:00 11:30 Uhr Abschnitt 2 [40

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: das Highlight des Jahres für die Fachszene der Sportmediziner

MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: das Highlight des Jahres für die Fachszene der Sportmediziner Pressemeldung MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: das Highlight des Jahres für die Fachszene der Sportmediziner Die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE hat sich als zentrale Plattform für Innovationen

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

TAGUNGSPROGRAMM. Schirmherrschaft: Olaf Scholz, Bundesminister für Arbeit und Soziales

TAGUNGSPROGRAMM. Schirmherrschaft: Olaf Scholz, Bundesminister für Arbeit und Soziales Schirmherrschaft: Olaf Scholz, Bundesminister für Arbeit und Soziales TAGUNGSPROGRAMM Festveranstaltung 25 Jahre Deutscher Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie e.v. an der Deutschen Sporthochschule

Mehr

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein VERANSTALTUNGSORT EINLADUNG Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax.: +49 (0) 2 21-94 22 27 77 Anfahrt 8. Interdisziplinäres Symposium, Dermatologie und Gastroenterologie

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Vorab-Pressekonferenz zum DKOU 2012. Highlights des DKOU 2012

Vorab-Pressekonferenz zum DKOU 2012. Highlights des DKOU 2012 Vorab-Pressekonferenz zum DKOU 2012 Highlights des DKOU 2012 Termin: Freitag, 19. Oktober 2012, 11.00 bis 12.00 Uhr Ort: Tagungszentrum im Haus der Bespressekonferenz, Haupteingang, Raum 4 Anschrift: Schiffbauerdamm

Mehr

Christa Pleyer Susan Kühne. Marcus Hecke marcus.hecke@klinikum fuerth.de 2 Jahre. Maria Fickenscher Maria fickenscher@uk erlangen.

Christa Pleyer Susan Kühne. Marcus Hecke marcus.hecke@klinikum fuerth.de 2 Jahre. Maria Fickenscher Maria fickenscher@uk erlangen. Unterliegt Akademie Städtisches Klinikum München GmbH Fort und Weiterbildungen http://www.akademieklinikum muenchen.de Christa Pleyer Susan Kühne Christa.pleyer@akademie stkm.de; Susan.kuehne@akademie

Mehr

3. Universitätslehrgang Neuroorthopädie Disability Management 6. Modul

3. Universitätslehrgang Neuroorthopädie Disability Management 6. Modul 2015 Rummelsberger Orthopädentag Biomechanik und Gelenkerhalt 10. Januar 2015, Krankenhaus Rummelsberg bei Nürnberg 3. Universitätslehrgang Neuroorthopädie Disability Management 6. Modul 21.- 25. Januar

Mehr

Referenten. PD Dr. Ibrahim Akin. Universitätsklinikum Mannheim. I. Medizinische Klinik, Kardiologie. Theodor-Kutzer-Ufer 1 3, Mannheim

Referenten. PD Dr. Ibrahim Akin. Universitätsklinikum Mannheim. I. Medizinische Klinik, Kardiologie. Theodor-Kutzer-Ufer 1 3, Mannheim Referenten PD Dr. Ibrahim Akin Universitätsklinikum Mannheim I. Medizinische Klinik, Kardiologie Theodor-Kutzer-Ufer 1 3, 68167 Mannheim Dr. Edda Bahlmann II. Medizinische Klinik Kardiologie Asklepios-Klinik

Mehr

Teilnehmergebühr: 70,- inkl. Mittagessen Anmeldung bis 5. Juni 2013 per Email an: info@sportschuleruit.de Weitere Informationen unter:

Teilnehmergebühr: 70,- inkl. Mittagessen Anmeldung bis 5. Juni 2013 per Email an: info@sportschuleruit.de Weitere Informationen unter: Tagung am Dienstag, 18.6.2013 SPIELST DU NOCH ODER BIST DU SCHON IN THERAPIE? Depression, Ängste, Essstörungen Wie lassen sich psychische Erkrankungen im Leistungssport vermeiden? 9.00 Uhr Was ist normal?

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

Experten rund um die Olympischen Spiele Ihre Ansprechpartner an der Deutschen Sporthochschule Köln

Experten rund um die Olympischen Spiele Ihre Ansprechpartner an der Deutschen Sporthochschule Köln Presse-Informationen Experten rund um die Olympischen Spiele Ihre Ansprechpartner an der Deutschen Sporthochschule Köln Köln, 19. Juli 2012 Nach der Fußball-EM startet mit den Olympischen Spielen am 27.

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Das Patellofemoral Gelenk IV

Das Patellofemoral Gelenk IV u l i e t b A Sp o r t o r n th g op ä und P T o l i M U k l in i k n e h c n ü Das Patellofemoral Gelenk IV TEIL I Vorträge Workshops Live OPs TEIL II diecadaver Lab 29./30. Mai 2015 04. Juli 2015 Liebe

Mehr

Ihr Plus als Großkunde

Ihr Plus als Großkunde Ihr Plus als Großkunde Exklusive Vorteile Hier könnte Ihr Logo stehen! Ihr Erfolg ist unser Erfolg! Herzlich Willkommen als Großkunde Wir begrüßen Sie als Großkunde und möchten Ihnen auf den folgenden

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

Adipositasprävention in der Arztpraxis

Adipositasprävention in der Arztpraxis Kurs: Prävention in der Arztpraxis Adipositasprävention in der Arztpraxis David Fäh Inhalt Adipositas Schweiz: Häufigkeit & Trends Gewichtskontrolle in der Arztpraxis atavola: hausärztliche Kurzintervention

Mehr

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter

Kriminalistik-Veranstaltungskalender. Zeit Ort Thema / Veranstalter 1 Kriminalistik-Veranstaltungskalender Zeit Ort Thema / Veranstalter 19. 21.01.2015 Dubai 23. Congress of the International Academy of Legal Medicine 04.- 06.03.2015 Lippstadt- Eickelborn 30. Eickelborner

Mehr

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Einladung Ärztliche Fortbildungsveranstaltung Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Samstag, 19. Juni 2010 09:30 14:00 Uhr Radisson BLU Hotel Hamburg Marseiller Straße 2 20355 Hamburg Ärztliche

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

10 Jahre Postgraduierten-Studiengang Master of Medical Education (MME) Deutschland: Ein Überblick Heidelberg, 01.04.2014

10 Jahre Postgraduierten-Studiengang Master of Medical Education (MME) Deutschland: Ein Überblick Heidelberg, 01.04.2014 10 Jahre Postgraduierten-Studiengang Master of Medical Education (MME) Deutschland: Ein Überblick Heidelberg, 01.04.2014 Jana Jünger Medizinische Fakultät, Universität Heidelberg Martin Fischer Medizinische

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen. Andrea Reusch Universität Würzburg

Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen. Andrea Reusch Universität Würzburg Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen Andrea Reusch Universität Würzburg John Hattie, 2008 800 Metaanalysen aus 50.000 Einzelstudien mit 250 Mio. Schülern Effektstärken von 136 Einflussfaktoren

Mehr

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation

GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN. Entdecken Sie Ihr Leben neu. Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation Entdecken Sie Ihr Leben neu Ihr ganz persönlicher Weg zu mehr Vitalität und Lebensfreude GESUNDHEITSZENTRUM TEUCHERN Prävention Physiotherapie Fitness Ernährung Entspannungstraining Rehabilitation GESUNDHEIT

Mehr

Sportbiologie. Jürgen Weineck. 6. Auflage. Spitta Verlag GmbH Ammonitenstraße 1 72336 Baiingen. spitta

Sportbiologie. Jürgen Weineck. 6. Auflage. Spitta Verlag GmbH Ammonitenstraße 1 72336 Baiingen. spitta Sportbiologie Jürgen Weineck 6. Auflage spitta Spitta Verlag GmbH Ammonitenstraße 1 72336 Baiingen Vorwort Teil I: Allgemeine Begriffsbestimmungen Begriffsbestimmung, Ziele und Inhalte der Sportbiologie

Mehr

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit

Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten. Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Internet-Kosten in den 50 größten deutschen Städten Durchschnittliche Preise für Tarife mit 16 MBit/s und 50 MBit/s Surfgeschwindigkeit Stand: August 2015 CHECK24 2015 Agenda 1. Zusammenfassung 2. Methodik

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

ZIR. Zeitschrift Interne Revision. Jahresinhalts- verzeichnis- 38. Jahrgang. Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis ERICH SCHMIDT VERL AG

ZIR. Zeitschrift Interne Revision. Jahresinhalts- verzeichnis- 38. Jahrgang. Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis ERICH SCHMIDT VERL AG Zeitschrift Interne Revision 38. Jahrgang 2003 ZIR Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis Jahresinhalts- verzeichnis- ERICH SCHMIDT VERL AG ISSN 0044-3816 Alle Rechte vorbehalten Erich Schmidt Verlag

Mehr

Autoren und Herausgeber

Autoren und Herausgeber Dr. Norbert Arnold Leiter des Teams Gesellschaftspolitik, Konrad-Adenauer- Stiftung e. V. Prof. Dr. Hartwig Bauer Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Prof. Dr. Dr. Klaus Bergdolt Direktor

Mehr

5. Internationaler Sport-Kongress. Dr. med. Dirk Lümkemann Sportmediziner und Diplom-Sportlehrer

5. Internationaler Sport-Kongress. Dr. med. Dirk Lümkemann Sportmediziner und Diplom-Sportlehrer 5. Internationaler Sport-Kongress Gesundheitsmanagement in Unternehmen Dr. med. Dirk Lümkemann Sportmediziner und Diplom-Sportlehrer 1995 1996 Sportmedizinisches Institut Uni Saarbrücken 1997 1999 Gesundheitsmanagement

Mehr

Dierk, O. Vorlesung Sportmedizin 1996 Kniebandverletzungen Diagnose und Therapie

Dierk, O. Vorlesung Sportmedizin 1996 Kniebandverletzungen Diagnose und Therapie Sportorthopädie Stand 03/2014 Prof. Dr. med Oliver Dierk VERÖFFENTLICHUNGEN, VORTRÄGE, PRESSE Vorlesung Sportmedizin 1996 Kniebandverletzungen Diagnose und Therapie 6. Barmbeker Sportsymposion 01.09.1996,

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

prâvent gruppe Individuelles Gesundheitsmanagement

prâvent gruppe Individuelles Gesundheitsmanagement prâvent gruppe Individuelles Gesundheitsmanagement prâvent gruppe Individuelles Gesundheitsmanagement Die moderne Gesellschaft ist von Leistungs- und Zeit- Therapie. Dazu gehört nicht nur eine haus- und

Mehr

DGPPN-EXPERTENLISTE SPORTPSYCHIATRIE UND SPORTPSYCHOTHERAPIE

DGPPN-EXPERTENLISTE SPORTPSYCHIATRIE UND SPORTPSYCHOTHERAPIE DGPPN-EXPERTENLISTE SPORTPSYCHIATRIE UND SPORTPSYCHOTHERAPIE DEUTSCHLAND Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn)

Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn) Studie zur Kundenfreundlichkeit der deutschen Fernbusbahnhöfe (Auftraggeber FlixBus GmbH, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Heilbronn) Über 70 % nutzen für die An- und Abreise öffentliche Verkehrsmittel

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch

Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch Curriculum vitae Prof. Dr. med. M. Wabitsch Persönliche Daten Name: Prof. Dr. med. Martin Wabitsch Familienstand: verheiratet, 2 Kinder Geburtsdatum: 12.06.1963 Nationalität: Deutsch Anschrift: Sektion

Mehr

GENDERMED-KONGRESS: 2. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für geschlechtsspezifische Medizin (ÖGGSM) Infos auf: www.gendermedizin.

GENDERMED-KONGRESS: 2. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für geschlechtsspezifische Medizin (ÖGGSM) Infos auf: www.gendermedizin. GENDERMED-KONGRESS: 2. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für geschlechtsspezifische Medizin (ÖGGSM) Infos auf: www.gendermedizin.at 24. 25. April 2009 Nö Gebietskrankenkasse, Großer Sitzungssaal,

Mehr

Curriculum vitae. Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Wolfarth

Curriculum vitae. Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Wolfarth Curriculum vitae Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Wolfarth Beruflicher und akademischer Werdegang 2003 - heute Leitender Oberarzt der Abteilung Präventive und Rehabilitative Sportmedizin am Klinikum rechts der

Mehr

Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014

Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014 Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014 Das zentrale adhs-netz (zan) ist ein bundesweites, interdisziplinäres Netzwerk zu ADHS hat die Unterstützung eines umfassenden Gesundheitsmanagements für Menschen

Mehr

IGV Sport als Therapie

IGV Sport als Therapie IGV Sport als Therapie Training Motivation IGV-Vertrag Motivation TK Rekrutierung Coaching Motivation Ambulante Rehazentren Klinikum Rechts der Isar TU-München Anamnese Planung Motivation Supervision 2

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

DEUTSCHES FORUM FÜR PROGRAMM. 25. 26. September 2015. Chefarzt Kardiologie/Innere Medizin Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus

DEUTSCHES FORUM FÜR PROGRAMM. 25. 26. September 2015. Chefarzt Kardiologie/Innere Medizin Medical Park Bad Wiessee St. Hubertus DFSK DEUTSCHES FORUM DEUTSCHES FORUM FÜR SPORT SPORT 3. KARDIOLOGIE PROGRAMM 25. 26. September 2015 Bad Wiessee am Tegernsee Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. med. Christian Firschke Chefarzt Kardiologie/Innere

Mehr

Schweizer Tag der Narkolepsie

Schweizer Tag der Narkolepsie Schweizer Tag der Narkolepsie Grosser Hörsaal NORD1 D Frauenklinikstrasse 10, 8091 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen Die Narkolepsie gilt als eine der faszinierendsten Erkrankungen

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Geleitwort der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)... 11. Vorwort der Herausgeber... 13

Geleitwort der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)... 11. Vorwort der Herausgeber... 13 Inhaltsverzeichnis Geleitwort der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM)............................................................ 11 Vorwort der Herausgeber................................................

Mehr

3. Seminar Sportmedizin

3. Seminar Sportmedizin 3. Seminar Sportmedizin für Trainer, Übungsleiter, Betreuer, Sportlehrer, Physiotherapeuten und Mediziner im Nachwuchsleistungssport Termin : 24. Oktober 2015 Ort: Campus Jahnallee, Universität Leipzig,

Mehr

PROGRAMM INNERE MEDIZIN

PROGRAMM INNERE MEDIZIN PROGRAMM INNERE MEDIZIN 14. 18. Juni 2016 Technopark Zürich Änderungen vorbehalten Programm Dienstag, 14. Juni 2016 07:45 Uhr Anmeldung am Tagungsort Nephrologie 08:30 Uhr Akutes Nierenversagen 09:15 Uhr

Mehr

1. Erhardt, T. (2000). Stressmanagement, Bewegung und Entspannung. 50 Jahre Sportbund Pfalz. Universität Landau.

1. Erhardt, T. (2000). Stressmanagement, Bewegung und Entspannung. 50 Jahre Sportbund Pfalz. Universität Landau. Vorträge und Kongresse (Auszüge) Prof. Dr. phil. Tobias Erhardt 1. Erhardt, T. (2000). Stressmanagement, Bewegung und Entspannung. 50 Jahre Sportbund Pfalz. Universität Landau. 2. Erhardt, T. (2003). Die

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

BASV Meisterschaft 2014

BASV Meisterschaft 2014 Meisterschaft des Bayerischen Armbrustschützen Verbandes 2014 und Wilhelm-Ruf-Wanderpreis Scheibe Einzel Juniorenklasse 1 Herold Korbinian 113 Ringe 2 Schmidt Teresa 10 Ringe 3 Soyer Martin 103 Ringe 4

Mehr

PHYSIOTHERAPEUTISCHE ZUM ERFOLG

PHYSIOTHERAPEUTISCHE ZUM ERFOLG VORSTAND: PRIM. UNIV.-PROF. DR.DR. JOSEF NIEBAUER, MBA PHYSIOTHERAPEUTISCHE UNTERSTÜTZUNG AUF DEM WEG ZUM ERFOLG Christoph Schwarzl, BSc. Physiotherapeut Zu meiner Person Studium Abgeschlossenes Physiotherapiestudium

Mehr

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015

Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells. Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Digitalisierung eines erfolgreichen Geschäftsmodells Finanzdienstleistungs-Workshop Lüneburg, 21.10.2015 Willkommen bei MLP! MLP ist der Gesprächspartner in allen Finanzfragen vom Vermögensmanagement über

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Teil I - Referate und wissenschaftliche Vorträge

Teil I - Referate und wissenschaftliche Vorträge Inhaltsverzeichnis Vorwort der Bundesministerin für Gesundheit Vorbemerkungen der wissenschaftlichen Redaktion Teil I - Referate und wissenschaftliche Vorträge Eröffnungsrede Bundesministerin für Gesundheit

Mehr

Homepage der dvs-sektion Trainingswissenschaft

Homepage der dvs-sektion Trainingswissenschaft Homepage der dvs-sektion Trainingswissenschaft ÜBER DIE DVS GREMIEN VERANSTALTUNGEN PUBLIKATIONEN STELLENBÖRSE SERVICE dvs-sektion Trainingswissenschaft Sektionsversammlung Sektionsversammlung am 2. September

Mehr

Kongress. VIP-Einladung

Kongress. VIP-Einladung Kongress VIP-Einladung Einladung zum 4. medicalsportsnetwork Kongress 12. Oktober 2013 Einladung zum 4. medicalsportsnetwork Kongress Der Veranstalter succidia Verlag Auffällig überraschend kompetent Die

Mehr

Easy Drain. Waterstop. Waterstop

Easy Drain. Waterstop. Waterstop Easy Drain 2 WA duschbereich 100 % wasserdicht Einbauvideo Einbauvideo Die Easy Drain Duschrinne ist immer eine komplette Einheit bestehend aus: Rinnenkörper, Abdeckung, Siphon und vormontiertem Abdichtungsvlies

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich

Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Sparen mit Ökostrom - der große toptarif.de Städtevergleich Hinweise zur Tabelle/ Informationen Datenstand: 09. Juli 2008 Zu Grunde gelegt wird ein Verbrauch von 4000 kwh pro Jahr (vierköpfige Familie).

Mehr

ECLSSYMPOSIUM PROGRAMM

ECLSSYMPOSIUM PROGRAMM Chirurgie Perfusion Kardiologie Anästhesie Workshop Temporäre Herz- und Lungenunterstützung in Kooperation mit dem, LMU Schloss Hohenkammer, 14. 15. Juli 2014 PROGRAMM VORWORT S e h r g e e h rt e K o

Mehr

Besser weniger als gar nicht

Besser weniger als gar nicht Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung 21. November 2012 Besser weniger als gar nicht Institut für Bewegungstherapie und bewegungsorientierte Prävention und Rehabilitation der Deutschen Sporthochschule

Mehr

Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer

Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer 24. EXIST-Workshop in Wuppertal, 29. und 30. März 2012 Gastgeber: Bergische Universität

Mehr

Studie: Kosten Führerschein in Deutschland

Studie: Kosten Führerschein in Deutschland Studie: Kosten Führerschein in Deutschland 800 Fahrschulen im Preischeck - Preisunterschiede von mehr als 1.000 Euro Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Redaktionsdienst Preisvergleich.de Studienkontakt:

Mehr

AGSB Ziel, Aufgabe und Geschichte. Von: Dr. J. Schiffer

AGSB Ziel, Aufgabe und Geschichte. Von: Dr. J. Schiffer AGSB Ziel, Aufgabe und Geschichte Von: Dr. J. Schiffer 1 AGSB-Gründung und erste Tagung! Gründung im Jahre 1979 auf Initiative des BISp und der ZBS der DSHS.! Erste Tagung am 23.-25. April 1979 im Hockey-Judo-Zentrum

Mehr

Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir?

Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir? Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir? Workshop: Chronische Krankheiten: Welche Daten haben wir, welche brauchen wir? Session A3: Burden of Disease (Definition) Der Indikator misst die Folgen

Mehr

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie 13. bis 16. Mai 2016 Pörtschach, Kärnten, Österreich

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

Arthrose& Gelenkverschleiß

Arthrose& Gelenkverschleiß Einladung Arthrose& Gelenkverschleiß vorbeugen frühzeitig erkennen erfolgreich behandeln Gesprächs- und Informationsforum mit vielen Experten im Foyer der Raphaelsklinik Samstag, 26. November 2011 von

Mehr

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik

Next Generation Sequencing. Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Next Generation Sequencing Mit Roche auf dem Weg in die Diagnostik Leonardo Royal Hotel München 22. 23.5.2012 22. Mai 2012 Programm Bis 12.00 Uhr Individuelle Anreise der Teilnehmer 12.00 13.00 Uhr Mittagsimbiss

Mehr

FORUM KINDERSPRACHE VORTRÄGE UND FORTBILDUNG

FORUM KINDERSPRACHE VORTRÄGE UND FORTBILDUNG WAS BISHER THEMATISIERT WURDE Freitag/Samstag, 19./20. Januar 2007 Dr. Barbara Zollinger Zentrum für kleine Kinder, Winterthur Die Entdeckung der Sprache Früherfassung von Spracherwerbsstörungen 12. September

Mehr

Prof. Dr. Dr. Frank Schneider Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologischer Psychotherapeut

Prof. Dr. Dr. Frank Schneider Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologischer Psychotherapeut DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen

KFZ-Versicherer erhöhen 2012 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 637 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen KFZ-Versicherer erhöhen 0 um durchschnittlich 9% - dennoch lassen sich im Schnitt 67 Euro mit Versicherer-Wechsel sparen Studie vergleicht Preise in den 0 größten Städten: Berlin, Saarbrücken, München,

Mehr

Ärztliche Weiterbildung persönlich und exzellent Weiterbildungsermächtigungen der AGAPLESION gag

Ärztliche Weiterbildung persönlich und exzellent Weiterbildungsermächtigungen der AGAPLESION gag Ärztliche Weiterbildung persönlich und exzellent Weiterbildungsermächtigungen der AGAPLESION gag Die Weiterbildung unserer Ärzte ist für AGAPLESION ein wesentlicher Baustein für medizinische Exzellenz.

Mehr

Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013

Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013 Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013 DEUTSCHLAND sortiert nach Bundesland Baden-Württemberg LCC Ulm Universitätsklinikum Ulm Studienzentrale Innere

Mehr