Nr. 15 Donnerstag, 11. April Jahrgang

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nr. 15 Donnerstag, 11. April 2013 50. Jahrgang"

Transkript

1 Nr. 15 Donnerstag, 11. April Jahrgang Einladung zur Sitzung des Gemeinerats Ertingen am Montag, Am Montag, findet um Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Ertingen eine öffentliche Sitzung des Gemeinderats statt. Zu TOP 3 der öffentlichen Sitzung sind zusätzlich die Ortschaftsräte aus Binzwangen und Erisdorf anwesend. Tagesordnung TOP 1 Information durch den Bürgermeister TOP 2 TOP 3 Bürgerfragestunde Renaturierung der Donau unterhalb Binzwangen auf Gemarkung Binzwangen und Erisdorf Vorstellung der Planung durch den Landesbetrieb Gewässer, Regierungspräsidium Tübingen TOP 4 Erweiterung des Fernwärmenetzes Bauabschnitt 6 a) Vergabe Tiefbauarbeiten b) Vergabe Rohrverlegearbeiten c) Vergabe Heizungsinstallation/Übergabestationen TOP 5 TOP 6 TOP 7 TOP 8 TOP 9 Erweiterung des Fernwärmenetzes Bauabschnitt 7 - Anschluss Bauhofgebäude, Grundschule, Kinderkrippe und Kindergarten Pestalozzi a) Vorstellung der Entwurfsplanung und der aktuellen Kostensituation b) Ausschreibung der Bauarbeiten c) Darstellung vom derzeitigen Auslastungsgrad des Fernwärmenetzes Einvernehmen zu Baugesuch Neubau eines Wohnhauses mit zwei Garagenstellplätze im Untergeschoss, Flst. Nr. 4156, Krähbrunnenstraße 20, Ertingen Neuverlegung einer Hauptwasserleitung zum Pumpwerk Buchauer Bäumle in Richtung Erisdorf a) Beauftragung Ingenieurbüro b) Ausschreibung der Bauarbeiten Fahrzeugersatzbeschaffung für den Bauhof Überörtliche Prüfung der Bauausgaben in den Jahren 2010 bis 2011 Abschluss des Prüfungsverfahrens TOP 10 Bekanntgaben, Verschiedenes, Wünsche, Anregungen Zu dieser Sitzung ergeht recht herzliche Einladung. Die Sitzungsinformation liegt im Sitzungssaal aus. Unmittelbar vor und nach der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats findet eine nicht-öffentliche Beratung statt. Ertingen, gez. Alexander Leitz, Bürgermeister

2 Seite 2 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Notdienstplan der Apotheken Von Donnerstag, bis Mittwoch, (Wechsel täglich um Uhr) Hohenzollern Apotheke Krauchenwies 07576/96060 Storchen Apotheke Herbertingen 07586/ Laizer Apotheke Laiz 07571/4455 Apotheke Selbherr Bad Saulgau 07581/ Schwaben Apotheke Bad Saulgau 07581/8138 Neue Apotheke am Schloß Sigmaringen 07571/ Kreuz Apotheke Mengen 07572/8035 Kloster - Apotheke Zwiefalten 07373/ Bahnhof Apotheke Bad Saulgau 07581/6266 Bilharz Apotheke Sigmaringen 07571/ DocMorris - Apotheke Sigmaringen 07571/ Marien Apotheke Ertingen 07371/ Apotheke Selbherr Bad Saulgau 07581/8799 Apotheke Leopold Sigmaringen 07571/13665 Notdienste Ärztlicher Notfalldienst: 0180/ für Ertingen, Herbertingen, Mengen, Scheer, Göge Kinderärztlicher Notdienst (Kreis Biberach): 0180/ Kinderärztlicher Notdienst (Kreis Sigmaringen): 0180/ Augenärztlicher Notdienst: 0180/ Hals-, Nasen-, Ohrenärztlicher Notdienst: 0180/ Zahnärztlicher Notdienst für Bad Saulgau, Riedlingen und Umgebung 01805/ (0,14 Euro/min.) Frühjahrsstraßenreinigung 2013: Gehwege kehren Nachdem die Räum- und Streuperiode hoffentlich zu Ende geht, werden voraussichtlich von Dienstag, bis einschließlich Donnerstag, die Straßen in der Gemeinde Ertingen wieder mit einer Kehrmaschine gereinigt. Wir bitten die Anlieger deshalb, den Kehricht und den Streusplitt vom Gehweg auf die Fahrbahn zu kehren. Außerdem sollten die Fahrzeuge so geparkt werden, dass die Kehrmaschine allen Kehricht aufnehmen kann, damit ein bestmöglicher Reinigungseffekt erzielt wird. Gleichzeitig weisen wir alle Straßenanlieger daraufhin, ihrer satzungsgemäßen Verpflichtung zum Reinigen der Gehwege nachzukommen. Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe. Glascontainer beim Kreisverkehr an der alten B 311 Die Glascontainer bei der alten B 311 werden von der Bevölkerung sehr gut angenommen. Leider wird von einigen Anlieferern bei den Container immer wieder Müll bzw. Behältnisse, mit denen das Glas angeliefert wird, dort abgelagert. Wir bitten die Benützer der Container, dort keinen Müll abzustellen und ihre Transportbehältnisse wieder mitzunehmen. Oftmals handelt es sich um Kartons oder Kunststoffverpackungen, die kostenlos über die Blaue Tonne oder den gelben Sack entsorgt werden können. Fundbüro (gefunden) 1 Schlüssel Mittwoch, Änderungen des Redaktionsschlusses Voranzeige Aufgrund von verschiedenen Feiertagen (Maifeiertag, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam) wird es in einigen der kommenden Mitteilungsblättern Änderungen des Redaktionsschlusses geben: Donnerstag, Erscheinen des Mitteilungsblattes Nr. 18, Redaktionsschluss am Montag, um Uhr Mittwoch, Erscheinen des Mitteilungsblattes Nr. 19, Redaktionsschluss am Montag, um Uhr Erscheinen des Mitteilungsblattes Nr. 22, Redaktionsschluss am Montag, um Uhr Der Redaktionsschluss für das am Donnerstag, bzw. Donnerstag, erscheinende Mitteilungsblatt bleibt am Dienstag, bzw. am Dienstag, jeweils um Uhr. Jugendfeuerwehr Am kommenden Dienstag, findet um Uhr eine Jugendprobe statt. Das Ausbilderteam Aktive Wehr Am kommenden Mittwoch, findet um Uhr eine Gesamtprobe statt. Der Kommandant Brückentage geschlossen Voranzeige Aufgrund der beiden Brückentage nach den Feiertagen Christi Himmelfahrt bzw. Fronleichnam bleiben an den beiden Freitagen, und Freitag, die Gemeindeverwaltung, die Ortsverwaltungen Binzwangen und Erisdorf, der Bauhof und die Gemeindekiesgrube geschlossen. Achtung Am Mittwoch, findet das letzte Vorlesen für Klasse 1 bis 3 vor der Sommerpause statt. Wie angekündigt, erhält jedes Kind, das an allen Vorleseterminen teilnahm, eine kleine Überraschung. Auf Euer Kommen freut sich das Büchereiteam!

3 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Seite 3 Bei folgenden Kurse im Monat April sind noch Plätze frei: E 4601 Tanzen leicht gemacht - steif war gestern! Walzer / Fox Crashkurs Dauer: 3 Abende, Uhr bis Uhr Beginn: Dienstag, Ort: Michel-Buck-Schule, Hausaufgabenraum, Dürmentinger Straße 61 Leitung: Joachim Frick Gebühr: 26,00 Euro pro Person An drei Abenden geht es hier zur Sache: Sie lernen schnell und spielend die wichtigsten Tänze, so dass Sie bei der nächsten Betriebsfeier oder Hochzeit auch richtig das Tanzbein schwingen können. Für einen Preis beim Tanzwettbewerb reicht es nach diesem Crash-Kurs sicherlich nicht, aber bei Walzer und Fox gibt es auf alle Fälle kein Halten mehr. E 4602 Wellfit-Salsa Dauer: 2 Termine: und Beginn: Samstag, von Uhr Uhr Sonntag, von Uhr Uhr Ort: Michel-Buck-Schule, Hausaufgabenraum, Dürmentinger Straße 61 Leitung: Thomas Roth Gebühr: 28,00 Euro pro Person Ein Tanz- und Bewegungskurs für gute Körperbewegung und Ausdruck. Bestens geeignet zum Stressabbau von Beruf und Alltag. Zu cubanischer Salsa, aber auch Son, Merengue, Cumbia und Bachata bewegen wir uns mit viel Spaß auf machbare, gesunderhaltende Art und Weise und erspüren das besondere Feeling dieser Musik und unser eigenes Körpergefühl. Für Einzelpersonen und Paare. Wellfit-Salsa ist eine gute Vorbereitung auf beabsichtigtes Paartanzen oder einfach als tägliches Fitnesselement. Wellness und Fitness im Kombi-Pack. Für Anfänger und für Geübte zur Erhaltung und Koordination der Beweglichkeit. Falls Paare teilnehmen, wird auf Wunsch auch paarweise geübt. Ganz individuell wird der Unterricht auf die Teilnehmer und Situation abgestimmt sowie machbarer Men- bzw. Ladystyle praktiziert. Dieser Kurs eignet sich auch zur mehrmaligen Teilnahme. Bitte bequeme Schuhe und Kleidung tragen E 4506 Dauer: Erlebnisort Wald für Kinder von 6 bis 10 Jahren Uhr bis Uhr Samstag, : Rund um Wald und See - Treffpunkt: Parkplatz Blinder See Samstag, : Rund um Wald und See - Treffpunkt: Parkplatz Blinder See Samstag, : Schmetterlinge - Treffpunkt: Wundertanne Samstag, : Schnitzen + Stockbrot - Treffpunkt: Wundertanne Leitung: Barbara Bertrand Gebühr: Gebühr für alle Kurstage: 20,00 Euro, Gebühr für einen Kurstag: 7,00 Euro Bitte Rucksack mit Vesper und Getränk mitgeben (Treffpunkt beachten!). Anmeldungen sind ab sofort möglich unter Tel.: 07371/ oder per an Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Frau Walburga Holl, Mühläckerstraße 15, Ertingen zum 76. Geburtstag Frau Katharina Roth, Tamarstraße 9, Ertingen zum 81. Geburtstag Herr Eugen Ribitsch, Vogesenstraße 1, Ertingen zum 86. Geburtstag Herr Willy Cornelius Hoffmann, Riedlinger Straße 23, Ertingen zum 78. Geburtstag Frau Adelheid Homburger, Georgstraße 5, Ertingen zum 87. Geburtstag Herr Ortwin Orth, Erisdorfer Weg 12, Ertingen zum 72. Geburtstag Für das neue Lebensjahr wünschen wir allen alles Gute, besonders Gesundheit. Ganz herzlich gratulieren wir auch den Jubilarinnen und Jubilaren, die ihren Geburtstag feiern können, aber nicht genannt werden möchten. Pfarrer Dr. Peter Häring Tel.: 07371/ Pfarrvikar Dr. Jules Kienga Pfarrhaus Dürmentingen, Kirchbergstraße 11 Tel.: 07371/ Gemeindereferentin Andrea Hoffmann Tel.: 07371/ Sekretariat Seelsorgeeinheit Ertingen Ertingen Tel.: 07371/6474, Fax: 07371/ Dürmentingen Tel.: 07371/6389 Es sind Rufumleitungen installiert, damit Sie möglichst oft eine unserer Sekretärinnen erreichen.

4 Seite 4 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Öffnungszeiten des Sekretariats Ertingen Dienstag, Mittwoch, Freitag von Uhr bis Uhr und Mittwoch von Uhr bis Uhr Dürmentingen Dienstag von Uhr bis Uhr und Donnerstag von Uhr bis Uhr Mesner Herr Theodor Wilkowski, Danziger Straße 8, Tel.: 01577/ Gottesdienste vom bis zum Sonntagseucharistie in der Seelsorgeeinheit Samstag, um Uhr in Heudorf Sonntag, um Uhr in Hailtingen Sonntag, um Uhr Erstkommunion in Dürmentingen Familienkreuzweg am Karfreitag Eine unserer sechs Erstkommuniongruppen gestaltete den Familienkreuzweg am Karfreitag mit. Die Kinder lasen einzelne Personen aus der Passion, welche aus ihrer Sicht erzählten, was beim Kreuzweg Jesu alles passierte. Samstag: Uhr Eucharistiefeier 1. Jahrtag von Rosa App; Stille Gedenken Uhr Beichtgelegenheit Uhr Rosenkranz Uhr Vorabendmesse zum 3. Sonntag der Osterzeit mitgestaltet von der Sozialstation Riedlingen Sonntag: Sonntag der Osterzeit Eucharistiefeier am Vorabend Montag: Uhr bis Uhr Offener Gebetskreis in der Pfarrkirche Dienstag: Uhr Schülermesse Uhr Eucharistiefeier im Seniorenzentrum Uhr Frauenkreis: Infoabend über den Oberschwäbischen Pilgerweg im Abt-Bischof-Spies- Haus Mittwoch: Uhr Laudes in der Pfarrkirche Uhr Probe des Kirchenchores Donnerstag: Uhr Rosenkranz in der Marienkapelle Uhr Eucharistiefeier in der Marienkapelle Gedenken für Maria und Josefine Weiß; Stille Gedenken Freitag: Hl. Leo IX, Papst Uhr Friedensgebet in der Pfarrkirche Samstag: Uhr Eucharistiefeier Stilles Gedenken Uhr Beichtgelegenheit mit Pfarrer Dr. Häring Sonntag: Sonntag der Osterzeit Weltgebetstag um Geistliche Berufe Uhr Eucharistiefeier Kollekte Kirchliche Berufe Kollektenergebnisse Caritas 282,10 Euro für das Hl. Land 263,67 Euro Bischof-Moser-Kollekte (Ostern) 738,94 Euro Misereor 535,70 Euro Diaspora (Erstkommunion) 946,19 Euro Allen Spendern ein herzliches Vergelt s Gott! Ebenso sei ein herzliches Vergelt s Gott den Kranken für ihre Spenden gesagt. Offener Frauenkreis Ertingen Liebe Frauen, herzliche Einladung zum Informationsabend Oberschwäbischer Pilgerweg am Dienstag, , um Uhr im Abt-Bischof-Spies-Haus in Ertingen. Das Ehepaar Rita und Egon Oehler, die Initiatoren des Oberschwäbischen Pilgerweges, werden uns in einem Bildvortrag den Pilgerweg vorstellen, der zahlreiche Wallfahrtsorte, Klöster und geistliche Zentren in der reizvollen Landschaft Oberschwabens verbindet, die Zeugnisse christlichen Lebens und Glaubens sind. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme zu diesem sehr interessanten Vortragsabend, auch interessierte Männer sind herzlich eingeladen. Ihr Vorbereitungsteam.

5 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Seite 5 Erstkommunion am Weißen Sonntag: Mit Jesus auf dem Weg Gottesdienste und Veranstaltungen Samstag: Uhr Morgenlob - ökumenisches Morgengebet in der Christuskirche in Riedlingen Sonntag: Uhr Gottesdienst in Riedlingen Uhr Gottesdienst in Dürmentingen Uhr Gottesdienst in Ertingen Uhr Musikalisches Märchen Peter und der Wolf Unsere diesjährigen Erstkommunikanten durften am Weißen Sonntag, dem , zum ersten Mal zum Tisch des Herrn hinzutreten, um die Kommunion zu empfangen. Die Kinder zeigten damit, dass sie sich von Jesus haben einladen lassen, sich trauen in und aus der Verbindung mit Jesus zu leben und mit ihm auf dem Weg sein wollen durch ihr Leben. Pfarrer Dr. Häring feierte mit den 38 Erstkommunionkindern den Gottesdienst, der von Gemeindereferentin Frau Hoffmann vorbereitet und von den Kindern mitgestaltet wurde. Musikalisch mitgestaltet wurde die Erstkommunion von der Band Joyce und der Orgel. Zum Gottesdienst wurden die Kinder vom Musikverein am Seniorenzentrum abgeholt und zur Kirche begleitet. Am Schluss des Gottesdienstes bedankten sich die Kinder bei allen, die mitgeholfen hatten, dass ihr Fest der Erstkommunion in einem so schönen Gottesdienst statt gefunden hat. Gebet für den Frieden der Welt Dazu laden wir Sie, liebe Gemeinde, wiederum recht herzlich am Freitag, um Uhr in die Kirche St. Georg in Ertingen ein. Die Situation des Unfriedens in unserer Welt bedarf immer noch dringend unseres Gebetes. Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe. Der nächste Termin der Heiligkreuztaler Taizé-Andacht ist am Freitag, um Uhr im Kloster Heiligkreuztal. Es lädt ein: Geistliches Zentrum, Heiligkreuztal Sonntag, Uhr Christuskirche Riedlingen Ein musikalisches Märchen op. 67 für Orgel Bearbeitung für Orgel Heinrich Grimm Flöte Judith Eber Fagott Martin Hölzle Sprecherin Hans-Martin Rieger Orgel Jügen Berron Eintritt: 3,00 Euro Recht herzliche Einladung! Mittwoch: Uhr Konfirmandenunterricht mit anschließender Probe in der katholischen Pfarrkirche Donnerstag: Uhr Öffentliche Sitzung des Kirchengemeinderats in Riedlingen, Johannes-Zwick-Haus -riedlingen.de Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. Johannes 10, Mannschaft SG Ertingen/Binzwangen : SG Ersingen 1:0 Am vergangenen Sonntag empfingen die Spieler der SG Ertingen/Binzwangen den abstiegsbedrohten Gegner aus Ersingen. Die ersten zehn Minuten gehörten den Ersingern ohne wirklich Gefahr außer einem Lattentreffer auszustrahlen. Danach übernahm die SG das Spielgeschehen, jedoch blieb auch die SG ohne große Torchancen. Nach der Pause startete die SG besser in die Partie und war besser im Spiel, jedoch blieben Torchancen Mangelware. Kurz vor Ende der Partie konnte die SG dennoch den umjubelten Siegtreffer erzielen. Ausführlicher Spielbericht auf

6 Seite 6 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Es spielten: Stephan Jäggle, Markus Fensterle, Rene Recker, Dimitri Heinz, Manuel Steinborn, Andreas Ihbe, Arthur Mann, Lukas Hecht, Dominik Reck, Steffen Kanthak, Christian Jäggle, Johannes Jäggle, Frank Schulz, Manuel Binder Torschütze: Dominik Reck 2. Mannschaft SG Ertingen/Binzangen II : SG Ersingen II 4:1 Es spielten: Fabian Hermanutz, Simon Enderle, Manuel Binder, Martin Schneider, Andreas Herrmann, Patrick Müller, Tobias Laaser, Sebastian Schirmer, Rudolf Soukup, Christian Mittnacht, Fabian Bronner, Alexander Hecht, Patrick Vogt, Markus Fensterle sen., Matthias Jäggle Torschützen: Alexander Hecht 2x, Tobias Laaser, Andreas Herrmann AH Info Verschiebung Training Am Freitag, findet die TSV-Hauptversammlung statt, daher trainiert die AH in dieser Woche am Donnerstag, um Uhr. Alle sind herzlich zu beiden Termine eingeladen. Desweiteren findet das Training auch am Donnerstag, statt, da in dieser Woche die AH sich sehr gern beim italienischen Abend der Aktiven am Freitag, bekochen lässt. Gerne können noch Anmeldungen hierzu bei Bernd Rumpel erfolgen. Die AH trainiert seit April wieder draußen und freut sich über jeden, der schon da war und wieder kommt und aber auch einfach neu dazukommen will. In dieser Woche also am ist ganz normal Training am Freitag um Uhr. Grüße vom Deutschen Meister! Vorschau Am kommenden Sonntag, reisen die Spieler der SG Ertingen/Binzwangen zur TSG Ehingen II. In der Vorrunde trennten sich beide Mannschaften 0:0, wobei die SG wohl in dem Spiel die beste Saisonleistung abrufen konnte. Nach dem Kampfsieg gegen Ersingen müssen die Spieler wieder alles geben und hochkonzentriert ins Spiel gehen, um die nötigen Punkte der Verbandsliga Reserve aus Ehingen zu entführen. TSG Ehingen II : SG Ertingen/Binzwangen Uhr in Ehingen zweite Mannschaft hat spielfrei Jugendfußball Spielgemeinschaft Ergebnisse C-Junioren FV Bad Schussenried - SGM Ertingen/Binzwangen I 2:0 A-Junioren Spfr Hundersingen - SGM Unlingen/Ertingen/Binzw. 5:2 Vorschau Freitag, C-Junioren SGM Ertingen/Binzwangen II - SGM Schelklingen-Hausen II um Uhr in Binzwangen Samstag, E-Junioren SGM Ertingen/Binzwnagen I - VfL Munderkingen I um Uhr in Ertingen D-Junioren SF Kirchen - SGM Ertingen/Binzwangen um Uhr in Ehingen-Kirchen, Am Semmelbühl C-Junioren SGM Ölkofen - SGM Ertingen/Binzwangen I um Uhr in Scheer Frauen SGM Ertingen/Binzwangen - FV Weithart um Uhr in Binzwangen Sonntag, C-Juniorinnen FC Mengen - SGM Ertingen/Binzwangen um B-Junioren Uhr in Mengen, Meßkircher Straße 40 SGM Hoßkirch - SGM Ertingen/Binzwangen/ Altheim um Uhr in Hoßkirch Mittwoch, C-Junioren SGM Ertingen/Binzwangen I - SGM Schelklingen-Hausen I um Uhr in Ertingen Frauen SV Bingen/Hitzkofen - SGM Ertingen- Binzwangen um Uhr in Bingen Einladung zur Mitgliederversammlung Herzliche Einladung an alle Mitglieder des Vereins sowie an alle sportinteressierten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Ertingen zur 143. ordentlichen Mitgliederversammlung des TSV Ertingen 1864 e.v. am Freitag, um Uhr im Kultursaal der Kultur- und Sporthalle. Tagesordnung TOP 1 Eröffnung durch die Vorsitzende TOP 2 Totenehrung TOP 3 Ehrungen TOP 4 Berichte aus den Abteilungen TOP 5 Bericht des Hauptkassiers TOP 6 Bericht der Kassenprüfer TOP 7 Aussprache TOP 8 Grußworte TOP 9 Entlastung TOP 10 Wahlen TOP 11 Beschlussfassung über eingegangene Anträge TOP 12 Wünsche und Anregungen TOP 13 Schlusswort Anträge, über die Beschluss gefasst werden muss, müssen laut Satzung schriftlich mit Begründung bis Dienstag, bei der Vorstandschaft eingegangen sein. Karin Frick, 1. Vorsitzende Abteilungshauptversammlung Am morgigen Freitag, findet um Uhr im Vereinsheim Ertingen die diesjährige Abteilungshauptversammlung der Volleyballabteilung des TSV Ertingen statt. Tagesordnung TOP 1 Begrüßung TOP 2 Ehrungen TOP 3 Rückblick

7 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Seite 7 TOP 4 Bericht der Übungsleiter TOP 5 Bericht des Kassiers TOP 6 Bericht der Kassenprüfer TOP 7 Entlastung der Vorstandschaft und des Kassiers TOP 8 Wahlen der Vorstandschaft TOP 9 Planung der Vorhaben und Termine TOP 10 Sonstiges/Wünsche und Anträge Wir würden uns freuen, wenn wir zu dieser Versammlung recht viele Mitglieder und Freunde der Volleyballabteilung begrüßen könnten. Die Abteilungsleitung Vororchester Freitag, Donnerstag, Montag, Donnerstag, Freitag, Freitag, Uhr bis Uhr Probe Singstunde wie gewohnt Singstunde, anstelle von Donnerstag Singstunde Country Singstunde wie gewohnt Singstunde wie gewohnt TOP 5 Neuwahlen TOP 6 Ehrungen TOP 7 Verschiedenes Anträge an die Hauptversammlung müssen bis spätestens Donnerstag, an den Zunftmeister gerichtet werden. Ergebnisse Rundenwettkämpfe Gebrauchspistole Bezirksliga Beim ersten Rundenwettkampf haben die Schützen von Ertingen 1 hervorragende Ergebnisse geschossen und den Wettkampf gegen Ennetach 4 mit über 100 Ringen Vorsprung gewonnen. Ertingen 2 war nicht so erfolgreich und verlor ihren Wettkampf doch deutlich. Ertingen 1 - Ennetach Ringe Ertingen 2 - Bad Saulgau Ringe Tabelle Mannschaften (49 Starter) 13. Ertingen 1, 37. Ertingen 2 In der Einzelwertung hat sich Andreas Arnold mit hervorragenden 375 Ringen auf den siebten Platz der Einzelwertung unter 240 Startern geschossen. Jahreshauptversammlung Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung durften wir verdiente Mitglieder der Schützengilde ehren. Ehrennadel des Württembergischen Schützenverbandes in Gold für 50jährige Mitgliedschaft erhält Rudi Buck Ehrennadel des Württembergischen Schützenverbandes in Silber für 25jährige Mitgliedschaft erhält Erwin Eitel Kreisehrenzeichen in Gold des Schützenkreises Saulgau Markus Igel und Erwin Eitel Nächster Auftritt Country in der Landscheune in Erisdorf. An alle Mitglieder und Freunde der Narrenzunft Gloggasäger haben wir eine Bitte: um unser im nächsten Jahr 50jähriges Bestehen zu feiern, möchte ich jetzt schon Sie alle bitten, in Ihren Bildersammlungen zu forschen, ob dort noch Bilder aus der Gründerzeit 1964 bis heute zu finden sind. Es können alle Arten wie Papierbilder oder Dias sein, diese Bilder werden gescannt und zurückgegeben. Sollten Sie noch solche Schätze haben, wenden Sie sich bitte an Thomas Schmid, Fichtenstraße 32, Ertingen, Tel.: Jahreshauptversammlung Die diesjährige Hauptversammlung der Narrenzunft findet am Samstag, statt. Der Beginn ist um Uhr im Schützenhaus. Tagesordnung TOP 1 Begrüßung und Bericht Zunftmeister TOP 2 Bericht Schriftführer, Kassier, Abteilungen TOP 3 Bericht Kassenprüfer TOP 4 Entlastung der Vorstandschaft Unsere diesjährige Hauptversammlung findet am morgigen Freitag, um Uhr im Bergstüble in Erisdorf statt. Tagesordnung TOP 1 Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden TOP 2 Totenehrung TOP 3 Tätigkeit der Schriftführerin

8 Seite 8 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 TOP 4 Bericht der Kassiererin TOP 5 Kassenrevisionsbericht und Entlastung der Vorstandschaft TOP 6 Wahlen TOP 7 Diaschau TOP 8 Wünsche und Anregungen Nach einem Vortrag mit Lichtbildern des Gartenbauvereins findet noch eine Vorführung für richtige Pflanzung und Pflege von Orchideen statt. Die Teilnehmer sollen Orchideen zum Verpflanzen mitbringen. Töpfe, Erde und Insektenspray können käuflich erworben werden. Bernhard Christ, 1. Vorsitzender Sommertraining 2013 Der Tennisclub Ertingen bietet auch in dieser Saison für Neueinsteiger/Fortgeschrittene Kinder/Jugendliche oder Erwachsene ein Tennistraining mit unserem erfahrenen Tennistrainer Simon Finlayson an. Bei Interesse oder weiteren Fragen können Sie sich gerne an mich wenden oder am Freitag, um Uhr im Tennisheim in Ertingen vorbeischauen. Susanne Vogel, Jugendwartin (Tel.: 07371/4207) Jahrgänger 1943 Familienabend der Albvereinsgruppe Am Samstag, finden wir uns im Schützenhaus zu unserem Familienabend zusammen. Wir wollen diesen Abend in gemütlicher und geselliger Runde miteinander verbringen. Ein abwechslungsreiches Programm ist in Vorbereitung. Vorträge, Gedichte und Lieder werden im Wechsel vorgetragen bzw. gemeinsam gesungen. Ebenso stehen Ehrungen an. Einen kleinen Rückblick in die Geschichte der Ortsgruppe bietet eine Diaschau mit alten Aufnahmen, sicherlich ein ganz interessanter Programmpunkt. Beginn ist um Uhr. Auf viele Teilnehmer freut sich die Vorstandschaft. Gäste sind bei uns immer herzlich willkommen. Ein kleiner Blick nach vorne: Unsere nächste Halbtagswanderung findet am Sonntag, statt. Es ist eine fremdgeführte Wanderung unter Leitung von W. Rössler zum Thema der Wanderung Alte Wege, interessante Geschichten und findet in der Gegend um Beuron statt. Näheres dann an gleicher Stelle im Gemeindeblatt am Erinnerung an die Jahreshauptversammlung des TC Ertingen e.v. Wie bereits angekündigt, lädt der TC Ertingen e.v. alle aktiven und passiven Mitglieder, Freunde und Gönner zur Jahreshauptversammlung am morgigen Freitag, ab Uhr ins Tennisheim Ertingen ein. Anträge müssen vor Versammlungsbeginn bei der ersten Vorsitzenden Irene Quade eingereicht werden. Über eine rege Teilnahme freut sich der TC Ertingen. Jugendsitzung/Saison 2013 Liebe Tenniskids, liebe Eltern, am Freitag, um Uhr findet im Tennisheim eine Jugendsitzung für alle Kinder und Jugendliche des TCE statt. Folgende Punkte sind zu besprechen: Verbandsrunde 2013, Termine sowie Sommertraining. Hinweis: Das Sommertraining wird ab Anfang Mai, jeweils donnerstags und freitags, starten. Wer nicht zu dieser Sitzung kommen kann, sollte sich vorher bei mir melden! Der Jahrgang 1943 trifft sich am Freitag, um Uhr im Café am Schwarzachtalsee (Palm Beach) zur Besprechung des Jahrgangsfestes. W. Leichtle Jahrgänger 1953 Der Jahrgang 1953 trifft sich am heutigen Donnerstag, um Uhr im Café am Schwarzachtalsee (Palm Beach) zur Besprechung des Jahrgängerfestes. Höheres Hartz IV wegen Laktoseintoleranz Hartz-IV-Bezieher, die wegen einer Laktoseunverträglichkeit höhere Kosten für ihre Ernährung haben, können einen höheren Hartz-IV-Satz erhalten. So entschied das Bundessozialgericht (BSG) in seiner Entscheidung AZ: B 14 AS 48/12 R. Im zugrundeliegenden Fall hatte eine damals Zwölfjährige wegen ihrer Unverträglichkeit von Milchzucker einen monatlichen Mehrbedarf von 20 Euro bis 50 Euro geltend gemacht. Die BSG-Richter, die dies dann anerkannten, hatten in ihrer Entscheidung hervorgehoben, dass hier das Jobcenter den Mehrbedarf berücksichtigen müsse, auch wenn die Krankheit nicht im Katalog der Mehrbedarfe für eine kostenaufwendige Ernährung enthalten sei. VdK-Mitglieder können sich bei Streitfällen um Hartz IV oder auch bei anderen sozialrechtlichen Streitigkeiten von den hauptamtlichen VdK-Sozialrechtsreferenten beraten und vertreten lassen. Geschäftsstellen und Sprechstunden finden sich unter im Internet. Sie können auch unter Tel: 0711/ erfragt werden. Am Dienstag, um Uhr ist unsere nächste Wanderung. Treffpunkt wie immer in der Bahnhofstraße.

9 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Seite 9 Die Erstkommunionkinder treffen sich um Uhr an der Binsenberghalle. Von dort werden sie mit dem Pfarrer und den Ministranten unter den Klängen der Musikkapelle zur Kirche ziehen. Einen recht schönen Tag wünschen wir allen Kommunionkindern, den Eltern, den Geschwistern und den Festgästen. Freiwillige Feuerwehr Binzwangen Abteilungsversammlung Am fand die Abteilungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Binzwangen statt. Zunächst wurden die Kameraden von Kommandant Klaus König und Ortsvorsteher Wolfgang Gaber begrüßt. Danach wurde die Tagesordnung bekannt gegeben und es folgte die Totenehrung. Schriftführer Sebastian Blatter verlas seinen Bericht über das vergangene Jahr, während Kassier Karl-Heinz Hecht über die Ein- und Ausgaben des vergangenen Jahres berichtete. Im Anschluss erfolgte die Entlastung des Kassiers durch Ortsvorsteher Gaber. Kommandant Klaus König berichtete von den Einsätzen des vergangenen Jahres und sprach die außerplanmäßige Probe der Beaverschläuche an. Markus Barth und Sebastian Blatter besuchten im letzten Jahr den Truppmann und Sprechfunkerlehrgang, während Hendrik Hinderhofer und Johannes Grom den Atemschutzgeräteträgerlehrgang erfolgreich absolvierten. Franz Baur, Marcus Dürhold und Andreas Figel wurden zum Oberfeuerwehrmann sowie Karl Blatter, Rudi Brach, Karl-Heinz Hecht, Oliver Leiprecht, Horst Schmid und Ulrich Vögele zum Hauptfeuerwehrmann und Klaus Münst zum Hauptlöschmeister befördert. Morgen 7. Binokeltreff Am morgigen Freitag, treffen wir uns ab Uhr wieder im Gasthaus Eck in Binzwangen zum Binokel spielen. Wer Spaß am Kartenspielen in gemütlicher Runde hat, ist herzlich willkommen. Katholische Kirchengemeinde Binzwangen Pfarrbüro-Öffnungszeiten im Pfarrhaus in Binzwangen Donnerstags von Uhr bis Uhr, oder EButscher Uhr Dankandacht Kollekte: Diasporaopfer der Erstkommunionkinder Mittwoch: Uhr Rosenkranz Uhr Eucharistiefeier 2. Opfer für Frieda Vogel; Gedenken für Hans Geißelmann Sonntag: Sonntag der Osterzeit Weltgebetstag für Geistliche Berufe Uhr Eucharistiefeier Kollekte Geistliche Berufe Uhr Rosenkranz Liebe Senioren Am Dienstag, kommt Diakon Rahn zu uns zum Thema Wenn das Wunder ausbleibt. Wir treffen uns im Landjugendraum. Beginn ist wie immer um Uhr. Wir freuen uns auf Euer Kommen. Das Vorbereitungsteam Offener Frauenkreis Ertingen Liebe Frauen, herzliche Einladung zum Informationsabend Oberschwäbischer Pilgerweg am Dienstag, um Uhr im Abt-Bischof-Spies-Haus in Ertingen. Nähere Informationen unter Kirchliche Nachrichten Ertingen. Vereinsnachrichten Gottesdienste vom bis zum Freitag: Uhr Probe für die Erstkommunion Achtung: geänderte Uhrzeit! Samstag: Uhr Probe für die Erstkommunion Sonntag: Sonntag der Osterzeit Erstkommunion Uhr Treffen der Erstkommunionkinder vor der Binsenberghalle Uhr Feierlicher Gottesdienst zur Erstkommunion Musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor und den Musikverein Kollekte für unsere Kirche Bike & Run Starter-Gruppe: Saison hat begonnen - Einsteiger willkommen Hollandrad fahren gibt Dir keinen Kick mehr? Aber mit dem Rennrad auf der Straße permanent die Abgase der Autos einzuatmen spricht Dich auch nicht an? Also hast du Dich fürs Mountainbiken entschieden, weil Du schon immer mal über Stock und Stein durch den Wald heizen wolltest!? Wenn das alles zutrifft, dann bist du bei uns richtig. Auch dieses Jahr gibt es für Mountainbiker bei SVB eine Starter- Gruppe. Wir treffen uns immer dienstags von Uhr bis Uhr an der Kreuzung Kapellengasse/Kreuztalerstraße und drehen dann gemeinsam eine Runde. Geschlechterkampf oder Generationenkonflikt?! Wir tragen alles auf dem Bike aus - will sagen Alter und Geschlecht spielt keine Rolle. Du brauchst nur einen Helm und ein Montainbike. Nähere Infos unter oder unter Tel.:

10 Seite 10 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Für das neue Lebensjahr wünschen wir allen alles Gute, besonders Gesundheit. Ganz herzlich gratulieren wir auch den Jubilarinnen und Jubilaren, die ihren Geburtstag feiern können, aber nicht genannt werden möchten. Jugendschutz bei der Outback-Party Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes: Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren erhalten keinen Einlass. Jugendliche unter 18 Jahren müssen einen Partypass (Download) zusammen mit dem Ausweis vorzeigen, den Partypass und 10,00 Euro als Pfand hinterlegen und das Fest um Uhr verlassen. Dann erhalten sie ihren Partypass und die 10,00 Euro Pfand zurück. Wird der Partypass nicht rechtzeitig abgeholt, werden die 10,00 Euro nicht mehr zurückgegeben, der Partypass wird der örtlichen Polizeibehörde übergeben und es folgt ein Gespräch mit Eltern und Polizei. Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Konsum von Spirituosen und Getränke mit Spirituosen (Mixgetränke) sowie der Konsum von Tabak strikt untersagt. Dies wird laufend von unseren Securities kontrolliert. Ihre KLJB Binzwangen e.v. An die Anwohner Wir bitten die Anwohner um Verständnis, dass es in der Outback-Party-Nacht am etwas lauter werden könnte. Herzlichen Dank! Bei der Jahreshauptversammlung am wurde die Vorstandschaft neu gewählt und setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Kurt Käser 2. Vorsitzender Andreas Geißelmann Kassierer Markus Vogel Schriftführer Marcell Käser Häswart Beisitzer gez. Kurt Käser, 1. Vorsitzender Jutta Scherer Sigmund Vogel, Hubert Käser, Marina Falz und Oliver Fechter Katholische Kirchengemeinde Erisdorf Gottesdienste vom bis zum Freitag: Uhr Probe für die Erstkommunion in Binzwangen Achtung: geänderte Uhrzeit! Samstag: Uhr Probe für die Erstkommunion in Binzwangen Sonntag: Sonntag der Osterzeit Uhr Eucharistiefeier Uhr Feierlicher Gottesdienst zur Erstkommunion in Binzwangen Uhr Dankandacht in Binzwangen Freitag: Leo IX, Papst Uhr Eucharistiefeier Samstag: Uhr Vorabendmesse zum 4. Sonntag der Osterzeit Kollekte Geistliche Berufe Sonntag: Sonntag der Osterzeit Weltgebetstag für Geistliche Berufe Eucharistiefeier am Vorabend Offener Frauenkreis Ertingen Liebe Frauen, herzliche Einladung zum Informationsabend Oberschwäbischer Pilgerweg am Dienstag, um Uhr im Abt-Bischof-Spies-Haus in Ertingen. Nähere Informationen unter Kirchliche Nachrichten Ertingen. Standesamtliche Nachrichten Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Frau Adolfine Maria Stotz, Riedsteige 2, Erisdorf zum 80. Geburtstag Herr Felix Rieber, Bergstraße 38, Erisdorf zum 72. Geburtstag Haus- und Straßensammlung 2013 Vom bis bittet das Rote Kreuz um die Unterstützung der Bevölkerung bei der Haus- und Straßensammlung. Fragen zur DRK-Jahressammlung 2013 unter Tel.: 07351/ IHK berät Existenzgründer Am Dienstag, findet im Riedlinger Rathaus von Uhr bis Uhr ein Beratungstag der IHK Ulm für Unternehmensgründer statt. Die Beratungstermine (45,00 Euro) werden individuell vereinbart unter Tel.: 0731/

11 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Seite 11 Informationen der DRV Neue Seminare zur Sozialversicherung für Arbeitgeber Versicherungsrechtliche Beurteilung von besonderen Personengruppen bei der Betriebsprüfung am 03./ von Uhr bis Uhr in Ulm und am von Uhr bis Uhr in Bad Buchau Was ändert sich bei den Minijobs und in der Gleitzone? Am 10./ von Uhr bis Uhr in Ulm sowie am von Uhr bis Uhr in Bad Buchau Alarmierender Rückgang der Anträge auf Kinder- Rehabilitation Rund 11 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren leben in Deutschland. Davon leiden rund 1,8 Millionen an Übergewicht, eine Million an psychischen Erkrankungen und an Asthma: Gleichzeitig gingen in den letzen fünf Jahren die Anträge für Rehabilitation von Kinder und Jugendlichen bei der DRV um 22 % zurück. Informationen unter Tel.: 0721/ Zukunftstag für Jungen und Mädchen Der Zukunftstag für Jungen und Mädchen findet am statt. Interessierte können sich bis spätestens unter Tel.: 0731/ anmelden. Am Freitag gingen über sechs Tonnen Hilfsgüter nach Ungarn. Damit es am wieder klappt, benötige ich ab sofort wieder Wäsche und Kleidung für alle Altersklassen. Sommer- und Wintersachen brauchen Sie nicht zu trennen, Schuhe aus Verpackungsgründen nicht bündeln. Anlieferung grober Sachen gerne im Sack. Feine Sachen wie Damenblusen oder Herrenhemden bitte möglichst gefaltet und lose oder im Karton. Alte und kranke Menschen warten auf Gehstöcke, Krücken, Rolllatoren, Rollstühle - auch Krankenstühle. Wolldecken und Betten sind hochwillkommen. Artikel zur Körperpflege wie auch Einlagen für Körper und Betten sind heißbegehrt und auch angebrochene Packungen werden angenommen. Bei umfangreichen Anlieferungen aus Nachlässen bitte den Unkostenbeitrag nicht vergessen. Machen Sie sich selbst Freude, wenn Sie bei der Auswahl der Güter daran denken, dass hier nichts verkauft, sondern gezielt und schnell geholfen wird. Terminabsprache bitte unter Tel.: 07371/6466. Rudolf Alber, Mesnerweg 1, Ertingen Besuchen Sie uns am STIHL Test-Tag: Samstag, den 13. April 2013 von 9 bis 16 Uhr. Probieren Sie Gartengeräte von STIHL und VIKING unverbindlich aus. Für beste Laune werden auch unsere günstigen Aktions-Angebote sorgen. Jeder Kunde erhält hausgemachte Gulaschsuppe scharf wie die Geräte von STIHL! (Solange Vorrat reicht) Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Einsteiger- Berufsunfähigkeitsversicherung: Voller Schutz, günstiger Preis.... und des koscht nix... Zimmermann Motorgeräte GmbH Albert-Einstein-Straße Ertingen Tel / , Fax Sichern Sie Ihr Einkommen und Ihre Existenz. Wir bieten Top-Schutz bei Berufsunfähigkeit für Schüler, Auszubildende, Studenten und Berufseinsteiger bis 30 Jahre. Bezirksvertretung Ernst Herter Dürmentinger Str Ertingen Telefon wuerttembergische.de

12 Seite 12 Mitteilungsblatt Ertingen / Nr. 15 Von der Grundschule bis zum Schulabschluss. Jetzt Termin vereinbaren! Einfach gute Noten! Studienkreis Riedlingen, Inh. U. Conzelmann Marktplatz 13, /78 10 Krähbrunnenstraße Zum Mühlbach 152, Ertingen Tel.: , Betzenweiler Fax: Tel / Angebot vom Februar 2012 Wochenangebot vom 11. bis 17. April 2013 **zarter Schweinebraten** **Krustenbraten** vom Schlegelbraten mager 100 gr 0,89 **Rinderbraten** **zarte Rinderrouladen** 100 g 0,62 b auch gefüllt für Sie 100 gr 1,09 leckere Aus unserer Käsetheke: von der Keule 100 g 1,09 b **Wurstspieße** **Allgäuer Bärlauchideal zum Grillen**Aufschnitt** Sennerei-Käse** fertig gewürzt für vielfach Sie 100 gr sortiert 0,99 für Sie würzig 100 im g Geschmack 1,19 b 50% F.i.Tr. 100 gr 1,99 **Fleischkäse **Bauernbratwurst** fein u. grob** Aus unserer Salattheke: auch in der Aluform ideal zum heiß machen 100 g 0,99 b zum Selberbacken Aus 100 unserer gr 0,79 Käsetheke: **Ochsenmaulsalat** hausgem., ideal zum Sauermachen 100 gr 0,79 **Bonifaz alle Sorten** 48% F.i.Tr. Öffnungszeiten 100 g 0,99 b Montag - Aus Freitag unserer 7.30 Salattheke: Uhr / Uhr Samstag Uhr hausgemachter **Karotten- Weitere Filialen Apfel-Meerrettich finden Sie in Betzenweiler, Salat** Uttenweiler, Altheim, Zwiefalten, Hayingen und Bad Buchau. 100 g 0,89 b Nur in Betzenweiler erhältlich: Knacken Sie unsere KG-Preise! **Schweinehals** wie gewachsen, ohne Knochen ab kg 5,50 b **Fleischkäse zum selber backen** fein, grob, Pizza, Zwiebel ab kg 5,50 b Aus unserer Bäckertheke: **3 Amerikaner** 2,00 b Knüller der Woche: **10 Paar Landjäger** für nur 8,00 b Unsere Filialen ganz in Ihrer Nähe: Uttenweiler Küferweg 1 (07374) 1080 Altheim Hauptstr. 24 (07371) 2830 Bad Buchau Hauptstr. 8 (07582) Zwiefalten Beda-Sommerberg-Str. 1 (07373) 2819 Hayingen Marktstr. 4 (07386) Dach sanieren Energie sparen Verlässlich, preiswert und termingerecht! Instandsetzung Wärmedämmung Aufstockung Gauben/Dachfenster Energieberatung Arnold Haus GmbH Zwiefaltendorf &

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow

Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow Gemeinde - Mitteilungen - Hl. Kreuz, Waren - Maria Königin des Friedens, Röbel - Hl. Familie, Malchow 15.August - 30. September 2015 PASTORALER RAUM NEUSTRELITZ WAREN MARIA, HILFE DER CHRISTEN & HEILIG

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Kultur- und Sporthalle am Sonntag, 06.11.2011 zur Besichtigung geöffnet

Kultur- und Sporthalle am Sonntag, 06.11.2011 zur Besichtigung geöffnet Nr. 44 Freitag, 04. November 2011 48. Jahrgang Kultur- und Sporthalle am Sonntag, 06.11.2011 zur Besichtigung geöffnet Da die Nachfrage am vergangenen Einweihungswochenende sehr groß war, möchte die Gemeinde

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Nr. 48 Donnerstag, 28. November 2013 50. Jahrgang. Adventsbazar. Einladung zur Binzwanger Senioren-Adventsfeier 2013. Einladung zur Herbergssuche

Nr. 48 Donnerstag, 28. November 2013 50. Jahrgang. Adventsbazar. Einladung zur Binzwanger Senioren-Adventsfeier 2013. Einladung zur Herbergssuche Nr. 48 Donnerstag, 28. November 2013 50. Jahrgang Adventsbazar Einladung zur Binzwanger Senioren-Adventsfeier 2013 Einladung zur Herbergssuche Seite 2 Mitteilungsblatt Ertingen 28.11.2013 / Nr. 48 Notdienstplan

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum

Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde. St. Clemens Amrum Ratgeber zur Taufe in der Kirchengemeinde St. Clemens Amrum Guten Tag, Sie haben Ihr Kind in der Kirchengemeinde St. Clemens zur Taufe angemeldet. Darüber freuen wir uns mit Ihnen und wünschen Ihnen und

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Amtsanzeiger Lupsingen Seite 13 April 2013 Amtsanzeiger Lupsingen April 2013 Seite 14 KOMPOST ANLEGEN RICHTIG KOMPOSTIEREN KOMPOSTHAUFEN Weil wir vom "Selber Kompostieren" überzeugt sind, zeigen wir unter

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

GOTT LÄDT. für die Arbeit im Kindergarten. Alle sollen EINS SEIN Miteinander handeln im Osten Europas! Materialien für Schule und Pfarrgemeinde

GOTT LÄDT. für die Arbeit im Kindergarten. Alle sollen EINS SEIN Miteinander handeln im Osten Europas! Materialien für Schule und Pfarrgemeinde GOTT LÄDT Impulse UNS ALLE EIN für die Arbeit im Das Kreuz ist eines der wichtigsten Symbole des christlichen Glaubens. Es steht für den Tod Jesu. In der katholischen Kirche wird das sogenannte lateinische

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott

Zum Schluss Unsere Vision Unser Grundverständnis: Gemeinsam ... mit Leidenschaft unterwegs... für Gott Gemeinsam unterwegs... ... mit Leidenschaft für Gott Gemeinsam unterwegs mit Leidenschaft für Gott Katholische Kirche für Esslingen Unsere Vision Unser Grundverständnis: Wir freuen uns, dass wir von Gott

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Satzung Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsen 1.4.22. Satzung. der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v.

Satzung Ev.-Luth. Bekenntnisgemeinschaft Sachsen 1.4.22. Satzung. der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v. Satzung der Evangelisch-Lutherischen Bekenntnisgemeinschaft Sachsen e.v. Vom 16. Mai 1998 (ABl. 1999 S. A 224) Inhaltsübersicht * Präambel... 1 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr... 2 2 Zweck des Vereins...

Mehr

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie.

Oskars Wirtshaus. Im Folgenden haben wir ein kleines Hauslexikon von A-Z für Sie. Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kinder, recht herzlich möchten wir Sie in unserem Haus begrüßen. Wir sind stets darum bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Sollten Sie

Mehr

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Herzlich Willkommen! Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Bericht des Protollführers 4. Bericht des Pressewartes 5. Bericht des Kassierers 6. Bericht der Kassenprüfer

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

April 2010. Monatsspruch im April

April 2010. Monatsspruch im April April 2010 Monatsspruch im April Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr durch ihn berufen seid. (Epheser 1,18) An den Fuchs musste ich bei diesem Bibelwort

Mehr

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union

Übersicht. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH Nr. 43 vom 26. Oktober 2008 Guten Morgen liebe

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012

S VA. Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis. April 2012 S VA Sportverein 1925 e.v. Althengstett Abteilung Tennis April 2012 v.l.n.r.: Jürgen Rheinsberg, Frank Hesse, Markus Widmayer, Bürgermeister Dr. Götz es fehlen Berry Kopilas, Jeffry van de Vijver, Georg

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Öffentliche Bekanntmachung Einziehung des öffentlichen Feldweges Flst. Nr. 2735/1, bei der Zuckerbruck, Gemarkung Ertingen

Öffentliche Bekanntmachung Einziehung des öffentlichen Feldweges Flst. Nr. 2735/1, bei der Zuckerbruck, Gemarkung Ertingen Nr. 39 Donnerstag, 24. September 2015 52. Jahrgang Öffentliche Bekanntmachung Einziehung des öffentlichen Feldweges Flst. Nr. 2735/1, bei der Zuckerbruck, Gemarkung Ertingen Aufgrund des Gemeinderatsbeschlusses

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Schule für Uganda e.v.

Schule für Uganda e.v. Februar 2015 Liebe Paten, liebe Spender, liebe Mitglieder und liebe Freunde, Heute wollen wir Euch mal wieder über die Entwicklungen unserer Projekte in Uganda informieren. Nachdem wir ja schon im November

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v.

Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v. Jahreshauptversammlung Förderverein zur Erhaltung des Freibads Weiler e.v. Datum: 11.02.2009 19.30 Uhr Ort: Kelter in Weiler Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Bericht des Vorstandes 3. Bericht des Kassiers

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Monatsbericht Januar 2014

Monatsbericht Januar 2014 Llipin Yahuar-Todas las Sangres Allerlei Herzblut - Lifeblood Monatsbericht Januar 2014 Inhalt Überblick... 1 Details... 2 Training zum Thema Persönliche Hygiene... 2 Gesundheitsversorgung... 3 Artesanía...

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009

Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Grußwort Hauptgeschäftsführer Heinrich Metzger Es gilt das gesprochene Wort. Begrüßung Heilbronn 24. September 2009 Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer IHK-Bestenehrung.

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Fragebogen für Jugendliche

Fragebogen für Jugendliche TCA-D-T1 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen schwarzen oder blauen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

PLAY Conference Programm

PLAY Conference Programm PLAY Conference Programm Donnerstag, 17. September 2015, 9 bis 18 Uhr Tag 1: System Computerspiel // Digital Games as Systems Uhrzeit Programm Ort 08:30 09:00 Eintreffen und Registrierung 2. Stock 09:00

Mehr

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal

Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Mittwoch, 29.02.2012 Raum: Hauptcampus Marienburger Platz 22, Gebäude K Musiksaal Ab 13:00 Uhr Anmeldung Tagungsbüro im Foyer I. Lernen älterer Menschen im akademischen Kontext Moderation des Tages: Prof.

Mehr

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen

24.04.2015 MARITIM Hotel & Congress Centrum Bremen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 Koordination: Melanie Kanter Tel.: 0221 6 777 50 0 Fax: 0221 6 777 50 50 m.kanter@isv-devk.de Liebe Kolleginnen und Kollegen, der ISV Bundesvorstand möchte Sie

Mehr

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein

II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein II. Wir stärken das Ehrenamt Ehrenamtstreff B Organisation im Verein 1 Möglichkeiten der Vereinsorganisation und ihre Darstellung im Organigramm Wer tut Was mit Wem Wie und Wann 2 1. Vorstand 2. Vorstand

Mehr