DOKUMENTATION. Aktionswoche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DOKUMENTATION. Aktionswoche 27.6. 4.7.2014. www.wiesbaden.de/aktionswoche"

Transkript

1 DOKUMENTATION Aktionswoche

2 2

3 Inhalt Grußworte Seite 4/5 Engagement in neuem Format: die Aktionswoche 2014 Großes Presse-Echo und positives Feedback Jubiläum: Feste feiern, wie sie fallen Projektbörse: Startblock für engagierte Kooperationen Und los: Start der Aktionswoche Gut gelaunter Abschluss: After-Work-Fußball-Party Seite Seite Seite Seite Seite Seite Aktionswoche 2015 Fahrplan zu Mitmachen Seite 10 Ausgezeichnet! Wiesbaden gewinnt den Europäischen Unternehmensförderpreis 2014 Seite 11 Übersicht aller Projekte der Aktionswoche Projektpräsentationen der Einrichtungen Seite Seite Die engagierten Unternehmen stellen sich vor Die unterstützenden Unternehmen Seite 104 Seite 114 Impressum & Dank Seite 115 INHALT 3

4 Grußworte Mit Kopf, Hand und Herz Engagiertes Miteinander Oberbürgermeister Sven Gerich beim Projekt Grünes Labyrinth in der Wilhelm-Heinrich-von- Riehl-Schule in Biebrich. Hier arbeiteten Teams aus fünf verschiedenen Unternehmen mit dem Kollegium und Schülern Hand in Hand an der Schulhof-Umgestaltung. Die Wiesbadener Aktionswoche zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von Unternehmen ist die traditionsreichste und größte ihrer Art in Deutschland. Bereits seit 10 Jahren zeigen Wiesbadener Unternehmen und ihre gemeinnützigen Partnerorganisationen eindrucksvoll, was alles möglich ist, wenn engagierte Menschen sich neuen Herausforderungen stellen und gemeinsame Projekte vorantreiben. Der Startschuss für die Jubiläums-Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! 2014 fiel bereits im Februar mit einem Festakt zum 10-jährigen Bestehen. Im März folgte die traditionelle Projektbörse die Rekordbeteiligung auf allen Seiten ließ die Vorfreude wachsen. Und dann ging es an die Umsetzung: vom 27. Juni bis 4. Juli 2014 wurden in gemeinnützigen Einrichtungen in Wiesbaden und darüber hinaus 128 Einzelprojekte angepackt. Mehr als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 130 Unternehmen waren engagiert dabei. Diese Zahlen sind Ausdruck einer Engagementkultur, auf die wir in Wiesbaden stolz sein können! Als Oberbürgermeister und Schirmherr der Aktionswoche möchte ich den Teilnehmenden der Jubiläumsaktion sowohl den Unternehmen wie auch den gemeinnützigen Einrichtungen ein herzliches Dankeschön sagen. Sie alle haben sich mit Kopf, Hand und Herz für die gute Sache eingesetzt und so dazu beigetragen, unsere Stadt wieder ein Stück lebens- und liebenswerter zu machen. Nach jedem Wiesbaden Engagiert! -Tag sind die Köpfe voller neuer Ideen für das nächste Jahr!", schreibt eine Schulleiterin in ihrem Auswertungs-Fragebogen. Was so viel heißt wie: Nach dem Projekt ist vor dem Projekt! Und genau deshalb freuen wir uns bereits jetzt auf die Aktionswoche Die 11. Projektbörse ist für den 25. März 2015 geplant. Die nächste Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! läuft vom 26. Juni bis 3. Juli Nutzen Sie also diese Dokumentation als Inspirationsquelle und schreiben Sie 2015 mit an der Fortsetzung der Erfolgsgeschichte Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! Fröhliche, fleißige Menschen in strahlend-weißen T-Shirts, ausgestattet mit Hacken und Schaufeln, mit Farbrollen und Leitern, mit Kuli und Notebook, Spitzhacke und Bagger... treffen auf Kinder und Jugendliche, Omas und Opas, psychisch kranke Menschen, Familien mit Pflegekindern, Menschen mit Handicap oder Flüchtlinge. Sie arbeiten Hand in Hand mit Erzieherinnen und Sozialpädagogen, Lehrerinnen und Altenpflegern, Hausmeistern und vielen Ehrenamtlichen in Vorgärten und Schulhäusern, in Seminarräumen, Weidentipis und Bauwägen, auf Lama-Farmen und Abenteuerspielplätzen, in Seniorenheimen und auf Ausflugsschiffen. All das ist Wiesbaden Engagiert! Jedes Jahr begegnen sich im Rahmen dieser Aktion zwei Welten in unserer Stadt. Dabei gestalten die Akteurinnen und Akteure auf allen Seiten ein tatkräftiges und gut gelauntes Miteinander. In jedem einzelnen der insgesamt 128 Projekte der diesjährigen Aktionswoche hatten die Engagierten ein gemeinsames Ziel, auf das alle hinarbeiteten. So entwickelt sich aus der Kooperation der verschiedenen Akteure eine ganz besondere Dynamik, das konnte ich auch in diesem Jahr bei meinen vielen Projektbesuchen wieder feststellen. Und man sieht es eindrucksvoll auf den vielen Bildern in dieser Dokumentation. Erstmals zählten in diesem Jahr auch mein Team aus dem Dezernatsbüro und ich zu den engagierten Teilnehmern. Unser Engagementtag im Ludwig-Eibach-Haus war anstrengend, die Arbeit hat uns aber großen Spaß gemacht inklusive des Besuchs der After-Work-Party. Und obwohl es nur ein Tag war: das gemeinsame Erlebnis hat auch für unsere Zusammenarbeit im Büro viel verändert. Wir sind seitdem ein besseres Team. Es ist wirklich großartig, Jahr für Jahr wieder zu sehen und zu erleben, was Wiesbaden Engagiert! möglich macht. Und deshalb haben wir im Team schon beschlossen, auch 2015 wieder mit dabei zu sein. Bürgermeister Arno Goßmann und sein 10-köpfiges Team im Dezernatsbüro für Umwelt und Soziales engagierten sich gemeinsam im Ludwig- Eibach-Haus der EVIM. Wir packen mit an! lautete das Motto des vielseitigen Projekts in der Altenhilfeeinrichtung. Mein Team aus dem OB-Büro und ich werden diesmal auch mit dabei sein wir freuen uns schon darauf! Vielleicht sehen wir uns ja in einem gemeinsamen Projekt oder auf der After-Work-Party? Ich würde mich freuen! Oberbürgermeister Sven Gerich Schirmherr der Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! Bürgermeister Arno Goßmann Dezernent für Umwelt und Soziales 4 GRUSSWORTE GRUSSWORTE 5

5 6 Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! 2014 Engagement im neuen Format: die Aktionswoche 2014 Wiesbaden Engagiert! - Die Wiesbadener Aktion zur Förderung des sozialen Engagements von Unternehmen ist die größte und traditionsreichste ihrer Art in Deutschland. Im Jahr 2014 feierten die Aktiven das 10-jährige Jubiläum des seit 2005 stattfindenden lokalen Aktionstages für Unternehmensengagement. Aus Anlass des Jubiläums wurde der Zeitrahmen nun ausgedehnt auf eine ganze Woche: Am Freitag, 27. Juni fiel der Startschuss insgesamt 128 Einzelprojekte verteilten sich auf die folgenden 8 Tage bis zum 4. Juli Und am Abschluss-Freitag feierten fast 500 Gäste auf der zentralen After-Work-Party den Erfolg der Jubiläumsaktion Insgesamt waren es mehr als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus rund 130 Unternehmen, die sich im Rahmen der Aktionswoche engagierten. Sie setzten ihr Herzblut, ihre Arbeitskraft, Kreativität und ihr Know-how in die 128 durchgeführten Einzelprojekte und investierten allein bei der Umsetzung über Arbeitsstunden. Bei einem fiktiven Stundenlohn von 50 Euro ergibt sich daraus umgerechnet ein Wert von über einer halben Million Euro! 94 unterschiedliche gemeinnützige Einrichtungen in ganz Wiesbaden und darüber hinaus beteiligten sich mit kreativen, sinnstiftenden Projekten an der Aktionswoche. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter boten den Partnern aus den Unternehmen Einblick in ihre Arbeit und gaben ihnen die Gelegenheit zu einem Engagement mit Mehrwert. Vielerorts entwickelten sich neue, nachhaltige Partnerschaften, von denen die Nutzerinnen und Nutzer der Einrichtungen langfristig profitieren. 10 Jahre Wiesbaden Engagiert! in Zahlen Jahr Einrichtungen AKTIONSWOCHE 2014 Projekte Unternehmen (inkl. Unterstützer) Teilnehmer/-innen aus Unternehmen ca. 170 ca. 270 ca. 400 ca. 480 ca. 570 ca. 700 ca. 800 ca. 650 ca. 950 ca Auch in 2014 gilt: die Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! schafft Win-win-Situationen. Denn diese Form der Kooperation bedeutet einen Gewinn für alle Beteiligten, sie bietet spannende Herausforderungen und besondere Erlebnisse und stiftet neue Kontakte. Die vielen positiven Wirkungen zeigten sich auch 2014 wieder in der überwältigenden Zahl positiver Rückmeldungen: Fast alle waren sehr zufrieden oder zufrieden mit dem Ergebnis des eigenen Engagements. Und über 90 % der Unternehmen und Einrichtungen wollen im nächsten Jahr auf jeden Fall oder vielleicht wieder dabei sein. Auch das neue Format der Aktionswoche hat sich rundum bewährt. Es entstanden Spielräume, die kreativ genutzt wurden zum Beispiel, indem Projekte über mehrere Tage liefen. Alle Akteure und ihre Kooperationsprojekte profitierten von der größeren Flexibilität, den Termin für die Umsetzung innerhalb einer Woche individuell setzen zu können. Die Verlängerung der Aktion auf eine komplette Woche ist super. Das macht es flexibler, unsere Einrichtung kann sich einen passenden Termin suchen, und sogar mehrere Projekte mit Partnern sind möglich. Heupferd Erlebnisgarten Alle Mann ran Beschäftigte helfen zum zehnten Mal bei Wiesbaden Engagiert / Unternehmen dürfen Projekte vorschlagen FRANKFURTER RUNDSCHAU Wo soziale Projekte ihre Akteure finden BÖRSE 66 Einrichtungen bei Wiesbaden Engagiert! WIESBADENER KURIER Großes Presse-Echo und positives Feedback Engagement für alle Aktionswoche bringt 1300 Aktive zusammen FRANKFURTER RUNDSCHAU 21./ Erfolgsmodell macht Schule WIESBADEN ENGAGIERT Projekt beginnt zum zehnjährigen Bestehen mit einer Aktionswoche WIESBADENER TAGBLATT Bauen und feiern statt Bilanzen ESWE hilft einer Kita / Commerz-Real-Mitarbeiter organisieren ein Fest Grüner spielen und besser essen WIESBADEN ENGAGIERT 70 Mitarbeiter von SOKA-BAU rücken an der Carlo-Mierendorff-Schule an WIESBADENER TAGBLATT ALLGEMEINE ZEITUNG MAINZ Soziales Engagement ist keine Worthülse AKTION Wiesbaden Engagiert diesmal eine Woche WIESBADENER KURIER Was für eine tolle Idee Bei Tour auch Neues entdeckt 50 Senioren bei Mit dem Rolli auf die Rolle dabei BIERSTADTER NACHRICHTEN Einzelprojekte in einer Woche WIESBADEN ENGAGIERT Initiative auch im zehnten Jahr ein Erfolg WIESBADENER TAGBLATT Wiesbaden Engagiert! bietet interessante Einblicke in Bereiche, mit denen man im normalen Berufsalltag wenig in Berührung kommt! REGINA SIEPELMEYER Consulting & Coaching Mit so tollen und netten Helfern und Helferinnen macht Wiesbaden Engagiert! einfach Spaß! Familienzentrum MüZe Eine schöne Möglichkeit über den eigenen Tellerrand zu schauen. Gut für die Gruppe, gut für das Projekt! Amt für Soziale Arbeit, Betreuungsbehörde Es macht Spaß zu sehen, wie sich die Mitarbeiter im Unternehmen mit der Maßnahme identifizieren und auch großen Stolz entwickeln, ein Teil des Projektes zu sein. Baumstark GmbH Wiesbaden Engagiert! hat uns den Anstoß gegeben, einen lang gehegten Wunsch zu verwirklichen. Die externe Terminsetzung und Organisation und das große Interesse der Firmen an unserer Projektidee waren Anlass für uns, mit großem Engagement auch von Eltern und Lehrern, in sehr kurzer Zeit ein beeindruckendes Projekt zu realisieren. Freie Waldorfschule Dieser Tag war perfekt. Angefangen von einer sehr gut angeleiteten Projektarbeit, interessanten Gesprächen mit Kindern und Erzieherinnen und einem gut gelungenen Projektabschluss bei strahlendem Wetter, konnten wir als Vorbilder und Akteure zeigen, dass Engagement sich lohnt. Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft Tolle Aktion! Tolle Menschen! Der Projekttag war ein voller Erfolg! Schön, dass es Wiesbaden Engagiert! gibt und motivierte Menschen zusammenbringt, die gemeinsam so viel bewegen können. Kinderhaus Wiesbaden Alle Teams waren sehr zufrieden mit dem Tag und hatten Spaß, sich für andere zu engagieren. Bongrain Deutschland Eine tolle Aktion, die sowohl für die Einrichtung als auch für die Mitarbeiter der Unternehmen eine Bereicherung darstellt. Commerz Real AG Wiesbaden Engagiert! ist für uns jedes Jahr wieder ein besonderes Highlight. Es ist die perfekte Chance, mit Menschen in Kontakt zu treten, die normalerweise nicht unsere Gästezielgruppe sind. Crowne Plaza Hotel Wiesbaden Als Jubiläumsteilnehmer im 10. Jahr haben wir uns im Vorfeld besonders auf das Projekt gefreut. Für uns hat die Teilnahme einen Traditionscharakter, der jedoch jedes Jahr aufs Neue mit frischen und spannenden Projekten ein Stück tiefer in die Kultur unsers Unternehmens integriert wird. Dow Corning Das schönste Gefühl ist es, wenn man am Ende des Tages das Ergebnis und das Strahlen aller Beteiligten sieht. Dr. Freitäger AG Für die Kinder ist dieser Aktionstag immer ein besonderes Erlebnis, weil sie aktiv mitarbeiten dürfen. Sie fühlen sich und die Kindertagesstätte wertgeschätzt, weil die Erwachsenen sich für die Verschönerung ihres Spielumfeldes einsetzen und dabei Freude haben. KiTa Medenbach Gemeinsam mit Kollegen wieder an eine Schule zurückzukehren und dort mal auf anderer Ebene zusammenzuarbeiten war toll. Es nutzt der Teambildung und erfüllt gleichzeitig einen guten Zweck. Federal Mogul Wiesbaden Es war wieder schön zu sehen, dass man mit einem Tag engagierter Arbeit so viel verändern und erreichen kann. Ein rundum gelungener Aktionstag voller Spaß und neuer Bekanntschaften. M.B. Maschinenbau Müller Alles ging. Und noch mehr. Die Energie des Partnerunternehmens hat alle Beteiligten mitgerissen. Was unmöglich erschien, wurde möglich. Und: Wir hatten Spaß! Wiesbaden Engagiert! 2014 für uns eine tolle Erfahrung. KiTa Schatzinsel e.v. Ein schöner und harmonischer Tag für alle Akteure. Das Ergebnis begeistert täglich! Albert-Schweitzer-Schule Das handwerkliche Arbeiten in der freien Natur ist ein schöner Ausgleich zu unserem Bürojob. Die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen macht das Ganze doppelt so schön. Lotto Hessen AKTIONSWOCHE

6 Jubiläum: Feste Feiern, wie sie fallen Eingeläutet wurde das Jubiläumsjahr 2014 am 18. Februar mit einem großen Festakt im Wiesbadener Rathaus. 200 geladene Gäste aus teilnehmenden Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen feierten gemeinsam das 10-jährige Bestehen und die großartige Entwicklung der Aktion. Wiesbaden Engagiert! schafft ein besonderes Wir-Gefühl bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, so Oberbürgermeister Sven Gerich in seinem Grußwort. Engagierte Menschen aus verschiedensten Zusammenhängen packen gemeinsam mit an, lernen sich kennen und schätzen. So stiftet diese Maßnahme nicht selten dauerhafte Kooperationen, die weit über den Tag hinaus wirken. Und ermöglicht Jahr für Jahr vielfältige Win-win-Situationen auch für die gesamte Stadtgesellschaft. Und los: Start der Aktionswoche am 27. Juni 2014 Die Jubiläumsaktion startete am Morgen des 27. Juni 2014 im Stadtteil Mainz-Kostheim im Schulgarten der Wilhelm-Leuschner-Schule: Gemeinsam gaben Schulleiterin Inge Klein und Bürgermeister Arno Goßmann hier stellvertretend für die vielen anderen Projektorte in Wiesbaden den offiziellen Startschuss für die erste Aktionswoche Wiesbaden Engagiert!. Rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen Domino Deutschland, Huhle Stahl- und Metallbau sowie der M.B. Maschinenbau Müller waren in Kostheim angetreten, um bei der Umgestaltung des Schulgartens der Integrierten Gesamtschule mit anzupacken. Auch Schülerinnen und Schüler halfen den ganzen Tag über tatkräftig mit und so erfüllte sich am Ende des Tages das Motto: Es grünt so grün... Projektbörse: Startblock für engagierte Kooperationen Gut gelaunter Abschluss: After-Work-Fußball-Party Am 25. März 2014 trafen sich Wiesbadens Engagierte in der Christian-Bücher-Halle der ESWE zur 11. Projektbörse. 63 gemeinnützige Einrichtungen präsentierten rund 80 Projektideen und warben um Kooperationspartner. Von Unternehmensseite waren mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 75 Unternehmen gekommen, um für sich und ihr Team das passende Engagement zu sichern. Bereits eine Woche zuvor hatte den Unternehmen eine Online-Datenbank der verfügbaren Projekte zur Verfügung gestanden. Alle warteten gespannt darauf, dass Bürgermeister Arno Goßmann um Punkt 18:00 Uhr endlich das trennende Band zwischen Unternehmen und Einrichtungen zerschnitt Und bei so viel Angebot und ebenso großer Nachfrage liefen die Börsengeschäfte natürlich wie am Schnürchen: Die meisten Vorhaben fanden schnell die passenden Unternehmenspartner. Eine Reihe von Projekten konnte im Nachgang durch das CC-Servicebüro an interessierte Unternehmen vermittelt werden. Und rund 50 weitere Kooperationen kamen darüber hinaus unabhängig von der Börse im direkten Kontakt zwischen Unternehmen und Einrichtungen zustande. Am Ende wurden während der Aktionswoche 2014 insgesamt 128 Projekte umgesetzt. Nach acht engagierten Projekttagen trafen sich am Freitag, den 4. Juli rund 500 Engagierte aus sozialen Einrichtungen und Unternehmen zur After-Work-Party im Servicezentrum der Naspa in Wiesbaden-Biebrich. Nach der Begrüßung durch Oberbürgermeister Sven Gerich und Bürgermeister Arno Goßmann wurde bei kühlen Getränken und einem leckerem Grillbuffet gut gelaunt gefeiert. Die engagierten Fußballfans verfolgten auf der Großleinwand das WM-Viertelfinalspiel gegen Frankreich mit großer Spannung. Schließlich konnte das 1:0 bejubelt werden, das ja den deutschen Kickern bekanntlich den Weg ins Halbfinale und später zum Weltmeistertitel 2014 ebnete. Anschließend moderierte Bürgermeister Arno Goßmann launig die große Jubiläums-Verlosung mit tollen Sachpreisen. Das Improvisations-Theater Für Garderobe keine Haftung sorgte zum Abschluss noch mal für perfekt improvisierte Unterhaltung. 8 AKTIONSWOCHE 2014 AKTIONSWOCHE

7 Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! 2015 Ausgezeichnet! Nach dem Spiel ist vor dem Spiel Wiesbaden gewinnt den Europäischen Unternehmensförderpreis 2014 Diese alte Fußballweisheit gilt natürlich auch für die engagierten Wiesbadener Unternehmen und ihre Partner aus dem Feld der sozialen Arbeit und der Bildung: Die elfte Projektbörse Wiesbaden Engagiert! ist für den Mittwoch, 25. März 2015 geplant. Und nachdem das Format der Aktionswoche im Jubiläumsjahr so erfolgreich war, bleibt es natürlich dabei: Die kommende Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! läuft vom 26. Juni bis 3. Juli 2015 und wird koordiniert vom CC-Servicebüro im Amt für Soziale Arbeit. Alle engagierten Unternehmen und solche, die es werden wollen und alle gemeinnützigen Einrichtungen in Wiesbaden sind herzlich dazu eingeladen, im Sommer 2015 (wieder) mit spannenden Projekten dabei zu sein, wenn es heißt Wiesbaden Engagiert! Aktionswoche Kontakt: CC-Servicebüro im Amt für Soziale Arbeit, Karoline Deissner, Tel Information und Anmeldung im CC-Servicebüro und auf Die Landeshauptstadt Wiesbaden ist im Jubiläumsjahr zur europäischen Hauptstadt des Unternehmensengagements avanciert: Die Corporate-Citizenship-Strategie der Stadt unter dem Titel Wiesbaden Engagiert! wurde von der Europäischen Kommission mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis 2014 ausgezeichnet. Dachmarke Wiesbaden Engagiert! Die Stadt Wiesbaden hat in den letzten zehn Jahren fünf Maßnahmen umgesetzt, um das soziale Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen zu stärken und Win-win-Partnerschaften zwischen gemeinnützigen Einrichtungen und Unternehmen zu fördern. Neben der jährlich stattfindenden Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! gibt es inzwischen mit WiesPaten und gemeinsam aktiv. Unternehmen Schelmengraben zwei langfristig angelegte Engagementprojekte im Bereich Integration, Bildung und Stadtteilentwicklung. Mit der Goldenen Lilie würdigt die Stadt seit 2010 besonders engagierte Unternehmen, und die Beteiligung am bundesweiten Projekt CSR Regio.Net qualifiziert und vernetzt mittelständische Unternehmen im Bereich verantwortliche Unternehmensführung. Das CC-Servicebüro bietet Beratung für engagierte Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen. Ihr Fahrplan zum Mitmachen: 18. Februar 2015 Infoveranstaltung für interessierte Einrichtungen Amt für Soziale Arbeit, Konradinerallee 11, Wiesbaden, 3. OG, Seminarraum Neroberg Beginn: 17:00 Uhr (das CC-Servicebüro bittet um Anmeldung) 4. März 2015 Infoveranstaltung für interessierte Unternehmen Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden, Schlossplatz, Raum 022 Beginn: 17:00 Uhr (das CC-Servicebüro bittet um Anmeldung) 25. März 2015 Projektbörse in der Christian-Blücher-Halle der ESWE, Weidenbornstraße, Wiesbaden Beginn: 17:00 Uhr Anmeldung von Projekten zur Börse bis zum 6. März 2015 möglich 26. Juni bis 3. Juli 2015 Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! 2015 In der Woche vom Freitag, 26. Juni bis Freitag, 3. Juli finden alle geplanten Projekte statt. Die jeweiligen Koorperationspartner vereinbaren im Vorfeld, an welchem Tag innerhalb der Aktionswoche das gemeinsame Vorhaben umgesetzt werden soll. Auch mehrtägige Projekte sind möglich. Freitag, 3. Juli 2015 After-Work-Party für alle Engagierten, im Servicezentrum der Naspa in Wiesbaden-Biebrich Beginn: 18:00 Uhr Der Weg nach Neapel! Weitere Infos zu den verschiedenen Maßnahmen findensie im Internet unter Anfang 2014 hatte sich die Stadt Wiesbaden mit Wiesbaden Engagiert! um den Europäischen Unternehmensförderpreis beworben. Nach dem Gewinn des deutschen Vorentscheids schaffte man es unter europaweit mehreren hundert Teilnehmern ins Finale auf europäischer Ebene. Schließlich wurde Wiesbaden Engagiert! im Oktober 2014 in Neapel mit dem European Enterprise Promotion Awards 2014 in der Kategorie Verantwortungsvolle und integrationsfreundliche Unternehmensführung ausgezeichnet. Schon wieder was zu feiern: Im Rahmen eines Festakts im November 2014 wurde die Auszeichnung der Wiesbadener Stadtspitze überreicht (v.l.n.r.: Dr. Tom Sommerlatte, Arno Goßmann, Sven Gerich, Hildegunde Rech). 10 AKTIONSWOCHE 2015 AUSGEZEICHNET! 11

8 Die Einrichtungen und ihre Projekte im Überblick 1. APC Kinderhaus Wo die wilden Kinder spielen da gibt es immer was zu tun! ALBATROS e.v. Interessengemeinschaft von Eltern mit behinderten und nicht behinderten Kindern Ein besonderes Samstagstreffen Albert-Schweitzer-Schule Wir gestalten unseren Schulhof bunt Amt für Soziale Arbeit Abteilung Schulsozialarbeit SOKA-BAU-CUP 2014 Seite 33 Seite 43 Seite 77 Seite 30 Biberbau Lernen durch Tun Bibo s bunte Schatzkiste Tierspurenzaun Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft Region Rhein-Main Wir wollen wirken! Öffentlichkeitsarbeit für internationale Jugendbegegnungen im Übergangssystem Schule-Beruf Blücherschule Europaschule Grünschnitt auf dem Schulgelände Streichaktion Seite 23 Seite 23 Seite 29 Seite 35 Seite 35 Ev. Kindertagesstätte Königskinder Es gibt viel zu tun packen wir s an! Ev. Kindertagesstätte Salto Vitale Neues Außengelände für die Kita Salto Vitale Ev. Kindertagesstätte Bierstadt Fleißige Hände für den Anstrich unserer Holzspielgeräte Ev. Kindertagesstätte Sonneninsel Brotzeitecke auf dem Außengelände Seite 38 Seite 40 Seite 44 Seite 47 Freiherr-vom-Stein-Schule Bunte Schulhoflandschaft Unsere Pause wird bunter Neuer Anstrich für unsere Spielgeräte Wir geben unserer Schule einen bunten Namen Freiwilligen-Agentur Usinger Land e.v. Herzlich Willkommen! Ein neuer Eingang für die Freiwilligen-Agentur Förderverein der Kohlheckschule Frische Farben für fröhliche Früchtchen Unser Schulgarten wird begehbar! Seite 16 Seite 17 Seite 17 Seite 103 Seite 50 Seite 50 Amt für Soziale Arbeit Fachstelle Vollzeitpflege Bunter Erlebnistag für Pflegefamilien Amt für Soziale Arbeit Sozialdienst Asyl Wir verschönern den Hof der Gemeinschaftsunterkunft Anton-Gruner-Schule Für uns soll wieder die Sonne scheinen! Antoniusheim Altenzentrum GmbH Festliches Zusammensein bei sommerlichen Temperaturen! Arbeitsgemeinschaft Schelmengraben e.v. Heimische Tierwelt entdecken: wir besuchen die Fasanerie Arbeitskreis für Altenarbeit östliche Vororte Mit dem Rolli auf die Rolle Senioren entdecken Wiesbaden AWO Altenhilfezentrum Konrad-Arndt Ab ins Hochbeet! AWO Altenhilfezentrum Robert-Krekel-Haus Sommer... Wir wünschen uns einen erweiterten Außenbereich! AWO Kindertagesstätte Philipp-Holl Dreaming die bunte Seele unseres Hauses Seite 34 Seite 31 Seite 22 Seite 22 Seite 29 Seite 28 Seite 21 Seite 20 Seite 100 Carlo-Mierendorff-Schule Besser essen gesunde Ernährung praktisch erproben Grüner spielen unser Schulhof wird sommerfit Schöner lernen ein neuer Anstrich für die Klassenräume Schöner surfen Neugestaltung des Medienraums CASA e.v. Centrum für aktivierende Stadtteilarbeit Wir gestalten CASA im Grünen Verschönerung der Grünen Insel Die Kita Verein zur Betreuung von Kindern an der Hochschule RheinMain e.v. Einer für alle: Sand-Werkplatz für Klein und Groß Diltheyschule Anlage eines Natursteingartens Renovierung des Gartenhauses Entre Amigos e.v. Ein neues Kommunikationskonzept zur Steigerung des Bekanntheitsgrades Erich Kästner-Schule Ausflug zur Lama-Farm in Eltville Ev. Kindertagesstätte der Bergkirchengemeinde Den Wänden Farbe geben! Seite 24 Seite 24 Seite 25 Seite 25 Seite 36 Seite 36 Seite 26 Seite 86 Seite 86 Seite 38 Seite 37 Seite 39 EVIM Bildung ggmbh Kinderhaus Campus Klarenthal Vogelnestschaukel EVIM Jugendwohngruppe Fit for Life Gestaltung des Außenbereichs EVIM Ludwig-Eibach-Haus Wir packen mit an! EVIM Tagesstätte der Gemeindepsychiatrie Auf die Bretter, die die Welt bedeuten! Wie ein Sonnenschutz zur Bühne wird EVIM Wohnhaus Kapellenstraße Sozialpsychiatrisches Wohnhaus Tanztee: Vom gemeinsamen Planen zum Feiern Familienzentrum MüZe Taunusstein Ein Waldtag für die Minis Neuer Glanz für den Caféraum FIPS Förderung in Psychomotorik Kindersport Wiesbaden e.v. FIPS-Mitmach-Spielefest zum 25-jährigen Jubiläum Fitmacherclub Klarenthal Ein Spielmobil für die Kinder des Stadtteils Freie Waldorfschule Wiesbaden Spannender Kletter-Parcours für bewegungshungrige Kinder Seite 92 Seite 20 Seite 19 Seite 102 Seite 40 Seite 101 Seite 101 Seite 45 Seite 32 Seite 42 FRESKO e.v. Der erste Eindruck zählt... Online-Strategie und Web-Relaunch Friedrich-Ludwig-Jahn-Schule Kunterbuntes Klassenzimmer Farbkonzeptionelle Neugestaltung eines Flurs Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Sind die Rädchen nicht im Haus, kommen die Rollis leichter raus! Gerhart-Hauptmann-Schule Schulhofgestaltung Sportlich hoch hinaus! Wir renovieren im Schulhaus und bepflanzen den Brunnen Goetheschule Biebrich Das Spielgeräte-Haus Haus St. Hedwig der Caritas Altenwohnund Pflegegesellschaft mbh Schiffsfahrt auf dem Rhein Hermann-Ehlers-Schule Barfuß über den Schulhof Renovierung des grünen Klassenzimmers Heupferd Erlebnisgarten e.v. Stein auf Stein Wir bauen eine Trockensteinmauer Ausbau des Bauwagens Isolierung des Bauwagens Seite 45 Seite 46 Seite 46 Seite 64 Seite 61 Seite 61 Seite 65 Seite 49 Seite 41 Seite 62 Seite 62 Seite PROJEKTÜBERBLICK PROJEKTÜBERBLICK 13

9 Hortinitiative Kohlheck e.v. Kinderhort Peperoni Farbliche Umgestaltung des Hortes Seite 57 Kath. Kindertagesstätte St. Andreas Sicherungsgeländer für eine Empore im Gruppenraum Seite 89 Kindertagesstätte Zentrum Sauerland Bewegungslandschaft für unsere Krippenkinder Variable Wandkugelbahnen Seite 88 Seite 89 Psychosoziales Zentrum Süd Viva Brasil! die WRW im Rhythmus der WM Seite 75 iba individuelles betriebliches arbeiten e.v. Kommunikationstraining für unser Betreuerteam IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.v. Villa Brosius Schiff ahoi! Seite 59 Seite 67 Kath. Kindertagesstätte Elisabeth Lindenholzhausen Begrünung eines Hangs auf dem Außengelände KiEZ (KinderElternZentrum) Erbenheim Willkommen! Grünflächengestaltung vor der KiEZ-Wohnung Seite 103 Seite 91 Kindertreff Kostheim e.v. KiKo-Ballspielzeit ein Kinderfest Unser Flur soll schöner werden! Kinderzentrum Wellritzhof Alles im Fluss! Umgestaltung eines Bachlaufes Seite 68 Seite 68 Seite 74 Schatzinsel e.v. Auf die Plätze, Garten, LOS! Sektion Wiesbaden des Deutschen Alpenvereins e.v. Bergsport & Ehrenamt Ein Film über den DAV Wiesbaden Seite 80 Seite 27 IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.v. Känguru Kindertagesstätte Welfenstraße Alle Kinder an Bord Ausflug zur Rettbergsau Seite 67 Kinder- und Jugendzentrum Biebrich Der Laden Das Ladenfest Seite 66 KULTUR im PARK Image-Kampagne Für Umme. Für Alle. Für Euch! Seite 63 Sterntaler Betreuung der Brüder-Grimm-Schule Unser Schulhof wird zu einem großen Spielfeld Seite 78 IGS Kastellstraße Schulhofprojekt Grünes Klassenzimmer Renovierung im Schulhaus INTAKT Mädchenzuflucht Wir bauen eine neue Terrasse Johann-Hinrich-Wichern-Schule Der Lack ist ab und Ein Loch ist im Schuppen Neue Farbe braucht die Wand Aus alt mach neu Gartenpavillon Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Mittagstisch in der Seniorenwohnanlage Erbenheim Cafeteria sucht Ambiente: Renovierung des Speisesaals Mittagstisch in der Seniorenwohnanlage Parkfeld Verschönerung des Sitzplatzes im Außenbereich Jugendnaturzeltplatz Wiesbaden Wir bauen ein Fußballtor, einen Holzfahnenmast und Sitzgelegenheiten Bauwagen Gartenhütten und Schaukeln für den Jugendnaturzeltplatz Justus-von-Liebig-Schule Schule frisch Strich für Strich Projekt Ninja der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden/ Mittelhessischer Bildungsverband e.v. NINJA Strategien für die Öffentlichkeitsarbeit Kontakte und Ideen für NINJA Seite 56 Seite 56 Seite 57 Seite 60 Seite 58 Seite 58 Seite 59 Seite 55 Seite 55 Seite 52 Seite 52 Seite 53 Seite 95 Seite 54 Seite 54 Kinderhaus Wiesbaden e.v. Hochbeete für die Kindergruppen im Kinderhaus Kindertagesstätte Bertramstraße Sommerfest Zeit zum Reden, Spielen und Feiern Kindertagesstätte der Ev. Paulusgemeinde Schaffe, schaffe, Häusle baue Kindertagesstätte der Ev. Ringkirchengemeinde Eine Wiese für Schmetterlinge und Hasen Kindertagesstätte Europaviertel streichfähig streichfertig Frische Farben für den Flur Hüttenzauber Neue Spielhäuser im Außenbereich Kindertagesstätte Karl-Arnold-Straße WILLKOMMEN! Neugestaltung des Vorgartens Kindertagesstätte Medenbach Wir bauen eine Feuerstelle und verschönern das Gelände mit Baumgesichtern Kindertagesstätte Parkfeld Sinnvoll... sinnlich... ein Garten für die Sinne Kindertagesstätte TANDEM Hokuspokus Fidibus, Spielehaus verschwindibus Auch die Füße dürfen rein, barfuß laufen ist gar fein Internetfilm über die Verschönerung der Außenanlage der Kita TANDEM Seite 97 Seite 93 Seite 48 Seite 98 Seite 94 Seite 94 Seite 96 Seite 99 Seite 96 Seite 51 Seite 51 Les Canetons e.v. Endlich ein Garten! Lorenz-Werthmann-Haus der Caritas Altenwohn- und Pflegegesellschaft mbh Ausflug zur Kostheimer Maaraue Ludwig-Beck-Schule Grünes Klassenzimmer & Wohlfühlklassenzimmer Mädchentreff Wiesbaden e.v. Spielerisch im Kontakt Mini Amigos e.v. Tür und Tor für Kids 73 Montessori Kinderhaus Künstlerviertel Wir pflanzen ein Weidentipi und Kletterpflanzen als Sichtschutz Netzwerk Ariadne Vier Kommunikations-Workshops für gemeinnützige Einrichtungen Ökumenischer Kindergarten Gemeinsamer Kindergarten der kath. St. Mauritius-Gemeinde und der ev. Thomasgemeinde Sommerfeeling mit Farbe und Freude Peter-Rosegger-Schule 60 Jahre Peter-Rosegger-Schule: Eine Torte fürs Schulfest Seite 69 Seite 49 Seite 70 Seite 71 Seite 73 Seite 72 Seite 76 Seite 79 Seite 82 Terminal for Kids ggmbh/spaceship for Kids Eine Kletterschnecke für Kinder unter drei Tigerbär e.v. Renovierung der Räume der Bärengruppe Treffpunkt aktiv/seniorentreffs der Stadt Wiesbaden Danke sagen! Veranstaltung für unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer Werner-von-Siemens-Schule Wir verschönern den Pausenkiosk! Wir packen die Wand an! wfb Wiesbaden-Rheingau-Taunus Gemeinnütziger Verein für Behindertenhilfe Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis e.v. Gestaltung des Grünstreifens Lehren und Lernen Wiesbadener Musik- und Kunstschule Renovierung der Unterrichtsräume Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule Grünes Labyrinth Verborgene Plätze, verwunschene Orte Bau eines Insektenhotels Wilhelm-Leuschner-Schule Es grünt so grün Wolfram-von-Eschenbach-Schule INVENSITY Kinder-Ingenieurs-Akademie Seite 79 Seite 83 Seite 81 Seite 85 Seite 85 Seite 84 Seite 84 Seite 87 Seite 90 Seite 91 Seite 18 Seite PROJEKTÜBERBLICK PROJEKTÜBERBLICK 15

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand

Inhalt. Newsletter 01 / 2011. Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Newsletter 01 / 2011 Inhalt Freiwilligenporträt S.1 Anmeldung AWOday S.2 UNESCO-Preis für 1zu1 S.3 Seminarkalender S.4 Freiwillig Die Agentur in Frankfurt stellt vor: Ulla van de Sand Ulla van de Sand

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Fruchtig fit machen Sie mit!

Fruchtig fit machen Sie mit! EU-Schulfruchtprogramm in Baden-Württemberg Fruchtig fit machen Sie mit! Machen Sie mit: Als Schule, Kindertagesstätte oder Sponsor! Früchte sind bei Kindern und Jugendlichen beliebt: Sie sind bunt, knackig

Mehr

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing

Pausentraum. Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Pausentraum Patenschaften für den neuen Schulgarten der Grundschule Münsing Vorwort Idee Unterstützen Sie unseren Pausentraum! Patenschaft Die Idee Kinder brauchen Bewegung und Freiraum. Gerade in einer

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg AWO Seniorenzentrum»Bürgerstift«Landsberg Lechstraße 5 86899 Landsberg am Lech Tel. 08191 9195-0 Fax 08191 9195-33 E-Mail: info@sz-ll.awo-obb.de www.sz-ll.awo-obb-senioren.de Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren

Mehr

www.wiesbaden.de/upj DOKUMENTATION

www.wiesbaden.de/upj DOKUMENTATION www.wiesbaden.de/upj DOKUMENTATION Inhalt Grußwort des Oberbürgermeisters Sven Gerich Interview mit Bürgermeister Arno Goßmann Wiesbaden Engagiert! 2013 93 Unternehmen 75 Einrichtungen 90 Projekte Kleine

Mehr

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben NEWSLETTER No 7 Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben Herzlichen Dank an Ursula Bassüner! Leitung der Chöre und des Orchesters Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Informationen für die Presse

Informationen für die Presse Informationen für die Presse zum Freiwilligentag Wiesbaden am 3. September 2016 BESCHREIBUNG Unter dem Motto Ein Team. Ein Tag. Ein Ziel. findet auch dieses Jahr der Freiwilligentag statt. An diesem Aktionstag

Mehr

ir essen unser eigenes Gemüse. Aus Liebe zum Nachwuchs. Gemüsebeete für Kids. Vorschulkinder gärtnern im eigenen Hochbeet.

ir essen unser eigenes Gemüse. Aus Liebe zum Nachwuchs. Gemüsebeete für Kids. Vorschulkinder gärtnern im eigenen Hochbeet. Aus Liebe zum Nachwuchs. Gemüsebeete für Kids. ir essen unser eigenes Gemüse. Vorschulkinder gärtnern im eigenen Hochbeet. Eine Initiative der EDEKA Stiftung Patenschaft: So läuft s! Die Beteiligten: -

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN

Newsletter Mai 2015. Baden-Württemberg MINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALORDNUNG, FAMILIE, FRAUEN UND SENIOREN Newsletter Mai 2015 (1) Inklusive Stadtführungen Anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung organisierten wir Inklusive Stadtführungen. Begeisterte Teilnehmer

Mehr

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche

AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche AWO Stellenangebote für Ehrenamtliche Haben Sie Zeit und Lust uns bei unserer sozialen Arbeit zu unterstützen? Interessieren Sie sich für eine der nachstehenden Aufgaben? Dann wenden Sie sich bitte an:

Mehr

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge

nun ist es soweit und wir schauen mit einem weinenden und mit einem frohen Auge 1 von 8 28.08.2014 17:08 Der InteGREATer-Newsletter informiert Dich regelmäßig über das aufregende Leben der InteGREATer, die Neuigkeiten des Vereins sowie wichtige Termine! Unbedingt lesenswert! Sollte

Mehr

LAGE & ANBINDUNG ZAHLEN & FAKTEN. Christos. 11 Km zum Flughafen 5,0 Km zum Chamäleon Beach 417 Doppelzimmer

LAGE & ANBINDUNG ZAHLEN & FAKTEN. Christos. 11 Km zum Flughafen 5,0 Km zum Chamäleon Beach 417 Doppelzimmer FACTSHEET LAGE & ANBINDUNG Das Areal des Chamäleon Beach liegt zentral im Rhein-Main Gebiet und verfügt über die perfekte Anbindung für Gäste aus Nah und Fern. Neben dem Flughafen Frankfurt, sind die Stadtzentren

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

Schule im Augustental Grund- und Regionalschule Schönkirchen. Bildung Bewegung Betreuung Berufswahl Besonderheiten

Schule im Augustental Grund- und Regionalschule Schönkirchen. Bildung Bewegung Betreuung Berufswahl Besonderheiten Schule im Augustental Grund- und Regionalschule Schönkirchen Grußwort des Bürgermeisters Ich begrüße die Initiative unserer Schule im Augustental sehr, sich mit dieser Broschüre allen interessierten Erziehungsberechtigten,

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011

Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Wohnen nach UN-Konvention Angehörigentag BeB Fulda 16. April 2011 Auf Grund von Aussagen während eines Hilfeplangespräches, war ich der Meinung dass das Thema Wohnen nach UN-Konvention ein Vortrag an dem

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt

Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Gemeinsamer Spendenbericht der Stiftung Lebenshilfe Freising und Lebenshilfe Freising e. V. Familien bunt bewegt Christine Gediga Referentin Fundraising Stand: 20.7.15 Lebenshilfe Freising 08161-48 30

Mehr

Mainz, den 1. Juli 2014. Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr

Mainz, den 1. Juli 2014. Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr Pressemeldung SPERRFRIST 14:30 Uhr Mainz, den 1. Juli 2014 180.000 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland engagieren sich am Tag für Afrika : 620 Schulen unterstützen Aktion Tagwerk und fördern

Mehr

brücken bauen Aktionstag in der Region Braunschweig 13. September 2007 Projektbörse bei der IHK Braunschweig 26. Juni 2007 Unternehmen engagieren sich

brücken bauen Aktionstag in der Region Braunschweig 13. September 2007 Projektbörse bei der IHK Braunschweig 26. Juni 2007 Unternehmen engagieren sich brücken bauen Unternehmen engagieren sich Aktionstag in der Region Braunschweig 13. September 2007 Projektbörse bei der IHK Braunschweig 26. Juni 2007 braunschweig gifhorn salzgitter brücken bauen - unternehmen

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren.

Elternbrief Nr.4. Über einige schulische Höhepunkte und Termine, die noch vor uns liegen, möchte ich Sie nun in diesem Elternbrief informieren. Elternbrief Nr.4 Liebe Eltern, 01.04.2014 noch zwei Wochen, dann beginnen die Osterferien und wohl alle Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf diese Verschnaufpause.

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

JÄGER DIREKT JÄGER Fischer GmbH &Co KG, Reichelsheim. Elektrotechnische Produkte, Systeme und Dienstleitungen

JÄGER DIREKT JÄGER Fischer GmbH &Co KG, Reichelsheim. Elektrotechnische Produkte, Systeme und Dienstleitungen Interview mit Franz-Joseph Fischer, Geschäftsführer JÄGER DIREKT JÄGER Fischer GmbH &Co KG, Reichelsheim Elektrotechnische Produkte, Systeme und Dienstleitungen Schule fertig - und dann? Jahr für Jahr

Mehr

Premium-Wohnen und Komfortpflege

Premium-Wohnen und Komfortpflege Pflegeheim München Kursana Villa Information Premium-Wohnen und Komfortpflege Kursana Villa München Entdecken Sie die Dimensionen einer gehobenen Wohn- und Pflegekultur Herzlich willkommen in der Kursana

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

Selbstbestimmt leben in Großenhain

Selbstbestimmt leben in Großenhain Selbstbestimmt leben in Großenhain > Ambulante Alten- und Krankenpflege > Tagespflege > Pflege-Wohngemeinschaft > Service-Wohnen Im Alter nehmen die Kräfte ab. Aber nicht das Recht auf Selbstbestimmung.

Mehr

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh

in offenbach gibt es ca. 20.000 eh paten für kindergartenkinder wellco quartiersfamilie freiwilligenzentrum hos schaftsmodell statthaus marktplatz 'g selbsthilfegruppen repair café 36% engagieren sich ehrenamtlich in sportvereinen 11%,

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Schon oft gehört und vielfach bewundert: Unsere Büllgemeinden in Nordfriesland und unser Lebenshausprojekt

Mehr

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält:

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält: 5.5.1 Brückenjahr Kooperationskalender Die Brücke symbolisiert unsere gemeinsame Arbeit. Die oben aufgeführten vorschulischen Einrichtungen und wir arbeiten seit Jahren daran, den Vorschulkindern den Übergang

Mehr

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen 1 Pädagogisches Konzept Kita Weisslingen 2 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Leitgedanke 3 3 Sozialpädagogische Grundsätze 4 4 Alltagsgestaltung 4-5 5 Team der Einrichtung 5 6 Zusammenarbeit mit den Eltern 5-6 7

Mehr

Elternbrief Infos Vorstellung neue Mitarbeiter Einladung Elternabend und Elternbeiratswahl - Speiseplan

Elternbrief Infos Vorstellung neue Mitarbeiter Einladung Elternabend und Elternbeiratswahl - Speiseplan Herbst 2015 Elternbrief Infos Vorstellung neue Mitarbeiter Einladung Elternabend und Elternbeiratswahl - Speiseplan Glonn, Herbst 2015 Liebe Eltern des Kinderhortes und Kindergartens, erst einmal heiße

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

Projektteil: Fortbildungsfestival für ehrenamtlich/freiwillig engagierte Menschen

Projektteil: Fortbildungsfestival für ehrenamtlich/freiwillig engagierte Menschen Landesprojekt: Herausforderung und Chancen von Weiterbildung im Sozialraum Projektteil: Fortbildungsfestival für ehrenamtlich/freiwillig engagierte Menschen Regionalkonferenz Weiterbildung im Regierungsbezirk

Mehr

Vorwort des Diözesansekretärs:

Vorwort des Diözesansekretärs: Seite 2 von 16 Seite 3 von 16 Vorwort des Diözesansekretärs: Nun ist es vorbei, das erste Jahr als CAJ- Diözesansekretär. Ein Jahr mit einem spannende Neubeginn und vielen Begegnungen mit Euch. Du hältst

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal gehört nach dem

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Abschlussbericht zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Impressum: Dezember 2015 STADT FREIBURG IM BREISGAU Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung Amt für Kinder, Jugend und Familie Abteilung Jugendanliegen

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

Eine besondere Feier in unserer Schule

Eine besondere Feier in unserer Schule Eine besondere Feier in unserer Schule Kakshar KHORSHIDI Das Jahr 2009 geht zu Ende. Und wenn ich auf das Jahr zurückblicke, dann habe ich einen Tag ganz besonders in Erinnerung Donnerstag, den 24. September

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung

Breitenfelder Hof. Sie über uns. Hotel & Tagung Sie über uns Wir bekamen viele positive Reaktionen seitens unserer Tagungsteilnehmer, vor allem die Kollegen aus Übersee waren tief beeindruckt über den guten Service. Deutschland scheint also doch keine

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Ideen für Unternehmen zum Tag der Wertschätzung am 3.01. Thema: Zeit. Das Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung

Ideen für Unternehmen zum Tag der Wertschätzung am 3.01. Thema: Zeit. Das Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung Ideen für Unternehmen zum Tag der Wertschätzung am 3.01. Thema: Zeit Das Business-Netzwerk für Menschen mit Herz und Haltung Eins zwei drei, im Sauseschritt eilt die Zeit wir eilen mit. Wilhelm Busch (1832

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r Informationen für Jugendliche Mit Praktika Weitblick zeigen Freiwilliges Schülerpraktikum Freiwilliges Schülerpraktikum: "Dein erstes Spähen

Mehr

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft,

An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012. Organisation Eltern- Engagement. Liebe Schulgemeinschaft, An die Schulgemeinschaft am Katholischen Freien Gymnasium Abtsgmünd Im Juli 2012 Organisation Eltern- Engagement Liebe Schulgemeinschaft, am 12. Mai 2012 fand unser mit großer Spannung erwarteter 1. Gesamt-Eltern-Work-Shop

Mehr

Ein Erfolgsmodell. Kurzbeschreibung

Ein Erfolgsmodell. Kurzbeschreibung Ein Erfolgsmodell Kurzbeschreibung Projekt Büdelsdorf goes Multimedia Im Jahr 2001 starteten die Stadt Büdelsdorf und die mobilcom AG (heute freenet AG) ihr gemeinsames Zukunftsprojekt Büdelsdorf goes

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

eine stolze Summe von 251.230 US $ in verschiedene Einrichtungen unserer Zielländer spenden konnten!

eine stolze Summe von 251.230 US $ in verschiedene Einrichtungen unserer Zielländer spenden konnten! Spendenbericht 2014 Neben der Unterstützung unserer Teilnehmer, die mit ihrer Arbeitskraft und natürlich mit ihrem Engagement ihrem gewähltem Projekt helfen, unterstützen wir regelmäßig viele unserer Projekte

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Presse-Information. Erste Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder von WL BANK und WestLotto

Presse-Information. Erste Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder von WL BANK und WestLotto Zwei münsteraner Unternehmen machen mit einem Ferienprojekt Schule Erste Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder von WL BANK und WestLotto Sport und Spaß beim SV Blau-Weiß Aasee Münster, 26.8.2011 Den ganzen

Mehr

Projekttage der Schule Schlierbach

Projekttage der Schule Schlierbach Projekttage der Schule Schlierbach Thema: Rund ums Schulhaus Montag, 1. Juni Mittwoch, 3. Juni 201 Montag 1. Juni 2015 Am wunderschönen ersten Juni Montag beginnen die Projekttage der Schule Schlierbach

Mehr

Gemüsebeete für Kids. Eine Initiative der EDEKA-Stiftung

Gemüsebeete für Kids. Eine Initiative der EDEKA-Stiftung Gemüsebeete für Kids. Eine Initiative der EDEKA-Stiftung Patenschaft: So läuft s! Die Beteiligten: - je ein/e EDEKA-Einzelhändler/in ( EDEKA-Händler ) - eine Kindertagesstätte oder ein Kindergarten in

Mehr

Der Oberbürgermeister. 100 Jahre Internationaler Frauentag

Der Oberbürgermeister. 100 Jahre Internationaler Frauentag Der Oberbürgermeister 100 Jahre Internationaler Frauentag 100 Jahre Internationaler Frauentag 100 Jahre Internationaler Frauentag Liebe Kölnerinnen, seit 100 Jahren kämpfen und streiten Frauen weltweit

Mehr

NEWSLETTER September 2015

NEWSLETTER September 2015 NEWSLETTER September 2015 Liebe Pädagoginnen und Pädagogen, sehr geehrte Damen und Herren, was gibt es Neues im Ostbrandenburger Netzwerk Haus der kleinen Forscher? Unsere Themen heute: Auszeichnung der

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

23. Dezember 2008 no. 15

23. Dezember 2008 no. 15 Infobrief von Ihr Lieben! 23. Dezember 2008 no. 15 Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Vielleicht sind Sie noch damit beschäftigt, das eine oder andere für Weihnachten herzustellen oder basteln Sie

Mehr

Kindergroßtagespflege Nassenfels V i l l a R e g e n b o g e n

Kindergroßtagespflege Nassenfels V i l l a R e g e n b o g e n Kindergroßtagespflege Nassenfels V i l l a R e g e n b o g e n Qualifizierte Tagespflege für Kinder von ca. 1 12 Jahren Am Weiherfeld 2 85128 Nassenfels-Meilenhofen Tel. 08424-885793 Liebe Eltern, liebe

Mehr

1. EINFUHRUNG. Ein Buch für alle Fälle Das Handbuch zum Kinder-Plan-Bau-Wagen

1. EINFUHRUNG. Ein Buch für alle Fälle Das Handbuch zum Kinder-Plan-Bau-Wagen 5 1. EINFUHRUNG : Ein Buch für alle Fälle Das Handbuch zum Kinder-Plan-Bau-Wagen VORWORT 3 Liebe Mädchen und Buben, liebe Münchnerinnen und Münchner, Kinder planen nicht schlechter oder besser als Erwachsene,

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

Aus Lust am Leben! Die Behindertenhilfe in der Christuskirchengemeinde Othmarschen

Aus Lust am Leben! Die Behindertenhilfe in der Christuskirchengemeinde Othmarschen Aus Lust am Leben! Die Behindertenhilfe in der Christuskirchengemeinde Othmarschen Roosens Weg 28 22605 Hamburg Telefon: 040 / 854 00 393 Fax: 040 / 88 11 252 Internet: www.behindertenhilfe-othmarschen.de

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Unsere Schule Ein Ort zum Wohlfühlen

Unsere Schule Ein Ort zum Wohlfühlen Schule Grönauer Baum Reetweg 5-7, 23562 Lübeck, Tel.: 0451 5023030; schule-groenauer-baum.luebeck@schule.landsh.de Unsere Schule Ein Ort zum Wohlfühlen 195 Schülerinnen und Schüler in der zwei- bis dreizügige

Mehr

H O C K E Y C L U B E S S E N 1 8 9 9 45136 Essen Dinnendahlstraße 27 Telefon (0201) 261819

H O C K E Y C L U B E S S E N 1 8 9 9 45136 Essen Dinnendahlstraße 27 Telefon (0201) 261819 Ordentliche Mitgliederversammlung des HCE am Freitag, 06.11.2015 Bericht des Vorstandes Finanzen und Verwaltung für den Zeitraum vom 01.07.2014 30.06.2015 Agendapunkte und Themen * Mitgliederentwicklung

Mehr

Die Veranstaltung im South Beach Berlin. 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor

Die Veranstaltung im South Beach Berlin. 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor Die Veranstaltung im South Beach Berlin 365 Tage im Jahr! Indoor & Outdoor 2 Willkommen im South Beach Berlin Das South Beach Berlin ist mit 9 Spielfeldern Deutschlands größte Beachvolleyball-Halle. Neben

Mehr

Einrichtung /Projekt. Unternehmenspartner. TRAUERNDE ELTERN RHEIN-MAIN e.v. H & A medien gmbh. Kommunikation nach Maß

Einrichtung /Projekt. Unternehmenspartner. TRAUERNDE ELTERN RHEIN-MAIN e.v. H & A medien gmbh. Kommunikation nach Maß Einrichtung /Projekt Unternehmenspartner TRAUERNDE ELTERN RHEIN-MAIN e.v. Kommunikation nach Maß H & A medien gmbh ASB KV Mainz Bingen Sozialstation Fest für behinderte Schulkinder Die Jugendherbergen

Mehr

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit

Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Simone Strecker Referentin im Bundesministerium für Gesundheit Prävention und Gesundheitsförderung in Deutschland Anknüpfungspunkte für gemeinsames Handeln mit dem

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Azubiprojekt der Kulmbacher Bank eg

Azubiprojekt der Kulmbacher Bank eg Azubiprojekt der Kulmbacher Bank eg #Weltverbesserer ist das diesjährige Motto für den Ausbildungspreis des Arbeitskreis SchuleWirtschaft in Kulmbach. Wir, die Azubis der Kulmbacher Bank eg, das sind Julia,

Mehr

Sommerferienbetreuung ein Angebot des Jugendferienwerk Hannover e.v.

Sommerferienbetreuung ein Angebot des Jugendferienwerk Hannover e.v. Sommerferienbetreuung ein Angebot des Jugendferienwerk Hannover e.v. Für Eltern von Grundschulkindern, insbesondere für Eltern von Kindern in den Klassen 1 und 2, ergibt sich in den Sommerferien oftmals

Mehr

Unsere Konzeption. Parkkindergarten. Hockenheim

Unsere Konzeption. Parkkindergarten. Hockenheim Unsere Konzeption Parkkindergarten Hockenheim Herausgeber: Stadt Hockenheim Parkkindergarten Dresdner Straße 1 68766 Hockenheim Tel. 06205 / 922643 Fax 06205 / 922644 Unsere Konzeption Vorwort Wie sehen

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum

Klinikum Mittelbaden. Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Klinikum Mittelbaden Haus Fichtental Pflege- und Seniorenzentrum Herzlich willkommen Nach einer Generalsanierung in den Jahren 2009 und 2010 präsentiert sich das Haus Fichtental in neuem Glanz. 81 Heimplätze

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Name der Schule: Sonnenschule

Name der Schule: Sonnenschule Im Herbst 2015 wurden die Eltern zur Zufriedenheit in der OGS befragt. Von 100 ausgegebenen Fragebögen erhielten wir 50 Rückmeldungen. Die Bewertung erfolgte nach dem Prinzip der Schulnoten (1= sehr gut

Mehr

Verantwortungspartner- Regionen in Deutschland

Verantwortungspartner- Regionen in Deutschland Verantwortungspartner- Regionen in Deutschland Das Projekt Verantwortungspartner-Regionen in Deutschland wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr