Bayerische Staatsministerien für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie Unterricht und Kultus FÜR BERUFE DES GESUNDHEITSWESENS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bayerische Staatsministerien für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie Unterricht und Kultus FÜR BERUFE DES GESUNDHEITSWESENS"

Transkript

1 Bayerische Staatsministerien für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie Unterricht und Kultus SCHULEN FÜR BERUFE DES GESUNDHEITSWESENS Download möglich unter: -> Publikationen -> allgemein oder

2 HERAUSGEBER: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Rosenkavalierplatz 2 Briefanschrift: Postfach München München Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Salvatorstraße München Briefanschrift: München Stand: Mai 2006

3 VORBEMERKUNG Für die Schulen für Berufe des Gesundheitswesens gelten die Bestimmungen des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Mai 2000 (GVBl S. 414, ber. S. 632; KWMBl I S. 210, ber. S. 384), zuletzt geändert durch Gesetz vom 26. Juli 2005 (GVBl S. 272, KWMBl I S. 356), sowie die einschlägigen Schulordnungen in der jeweils geltenden Fassung. Diese rechtlichen Bestimmungen stehen auch unter zur Verfügung. Den einzelnen Abschnitten des Verzeichnisses ist jeweils eine Übersicht für die Berufe vorangestellt, deren Ausbildung gesetzlich geregelt ist (Zulassungsvoraussetzungen, Ausbildungsdauer, Rechtsgrundlagen). Informationen über die Aufgaben, Tätigkeiten, Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Situation (Berufsaussichten, Einkommensverhältnisse) in den einzelnen Berufen geben die von der Bundesagentur für Arbeit (Nürnberg) herausgegebenen "Blätter zur Berufskunde". Diese Informationen sind auch unter abrufbar. Eine Zusammenfassung der wesentlichen Vorschriften des einschlägigen Berufsrechts enthält die Textsammlung "Recht der Gesundheitsfachberufe und Heilpraktiker" (Jehle-Rehm Verlag, München). Die einzelnen Vorschriften stehen auch unter zum Abruf bereit. Bewerbungen um die Aufnahme in eine der in diesem Verzeichnis genannten Schulen sind unmittelbar an die jeweilige Schule zu richten. Diese gibt auch nähere Auskunft. Adressen der Schulen finden Sie in dieser Broschüre oder im Internet unter (hier sind auch die -Adressen der Schulen aufgeführt). Im Online-Dokument sind Verknüpfungen zu anderen Internetseiten als blau unterlegter und unterstrichener Text erkennbar. Für die Inhalte und Aktualität der einzelnen Internet- Verknüpfungen wird keine Gewähr übernommen.

4

5 INHALTSVERZEICHNIS Seite Altenpflegerin/Altenpfleger Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer Diätassistentin/Diätassistent Ergotherapeutin/Ergotherapeut Hebamme/Entbindungspfleger Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/ Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger Gesundheits- und Krankenpflegerin/ Gesundheits- und Krankenpfleger Krankenpflegehelferin/Krankenpflegehelfer Logopädin/Logopäde Masseurin und medizinische Bademeisterin/ Masseur und medizinischer Bademeister Orthoptistin/Orthoptist Pharmazeutisch-technische Assistentin/ Pharmazeutisch-technischer Assistent Physiotherapeutin/Physiotherapeut Podologin/Podologe Rettungsassistentin/Rettungsassistent Technische Assistentin in der Medizin/ Technischer Assistent in der Medizin Lehrpläne/Lehrplanrichtlinien Anschriften der Regierungen in Bayern Staatliche Schulberatungsstellen in Bayern Anerkennung von Zeugnissen für allgemein bildende Schulabschlüsse Anerkennung von Berufsabschlüssen

6

7 - 1 - Altenpflegerin/Altenpfleger 1. Berufsbezeichnung und Berufsausübung Wer die Berufsbezeichnung "Altenpflegerin" oder "Altenpfleger" führen will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde; das ist in Bayern die Regierung (Anschriften der Regierungen siehe S. 69). Die Erlaubnis setzt die Teilnahme an einer i. d. R. dreijährigen Ausbildung mit theoretischem und fachpraktischem Unterricht und praktischer Ausbildung an einer öffentlichen oder staatlich genehmigten Berufsfachschule für Altenpflege und das Bestehen der daran anschließenden Prüfung voraus. Darüber hinaus sind gesundheitliche Berufseignung und Zuverlässigkeit erforderlich. Der Beruf wird hauptsächlich in Alten- und Pflegeheimen, ambulanten Diensten, Altenbegegnungsstätten, Seniorenanlagen, Kurheimen und sonstigen geriatrischen Pflegeeinrichtungen ausgeübt. 2. Zulassungsvoraussetzungen Mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss und eine mindestens zweijährige, erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder Hauptschulabschluss und einen erfolgreichen Abschluss als Altenpflegerhelfer/-in oder Krankenpflegehelfer/-in Gesundheitliche Berufseignung 3. Zulassungsantrag Dem Antrag an die Schule sind beizufügen: Lebenslauf Nachweise über die geforderte Vorbildung Ärztliches Zeugnis Amtliches Führungszeugnis 4. Rechtsgrundlagen Lehrpläne nicht älter als 3 Monate Gesetz über die Berufe in der Altenpflege (Altenpflegegesetz - AltPflG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 25. August 2003 (BGBl I S. 1690), zuletzt geändert durch Artikel 3a des Gesetzes vom 8. Juni 2005 (BGBl I S. 1530) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für den Beruf der Altenpflegerin und des Altenpflegers (Altenpflege-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung - AltPflAPrV) vom 26. November 2002 (BGBl I S. 4418), geändert durch Artikel 5 Nr. 10 des Gesetzes vom 23. März 2005 (BGBl I S. 931) Schulordnung für die Berufsfachschulen für Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Altenpflege, Krankenpflegehilfe, Altenpflegehilfe und Hebammen (Berufsfachschulordnung Pflegeberufe - BFSO Pflege) vom 19. Mai 1988 (GVBl S. 134; KWMBl I S. 286), zuletzt geändert durch Verordnung vom 29. Oktober 2004 (GVBl S. 445, KWMBl I S. 471) Lehrplanrichtlinien für die Berufsfachschule für Altenpflege, herausgegeben vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Download möglich unter

8 - 2 - Berufsfachschulen für Altenpflege Oberbayern je Baldham Brunnenstraße / Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V Eichstätt Reichenaustraße 13 a 08421/40 01 Landkreis Eichstätt Erding Bajuwarenstraße / Schwesternschaft München vom BRK e.v Griesstätt Altenhohenau /878 Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V Ingolstadt Große Rosengasse / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Landsberg a. Lech Obere Wiesen / Berufsfachschule für Altenpflege Heimerer ggmbh Markt Indersdorf Gut Häusern / Franziskuswerk Schönbrunn ggmbh für Menschen mit Behinderung Miesbach Haidmühlstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Mühldorf a. Inn Innstraße /385-0 Freistaat Bayern München Seidlstraße 3 089/ Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh München Bayerstraße / Berufsfachschule für Altenpflege Heimerer ggmbh München Industriestraße / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e.v Beginn des Schuljahres

9 - 3 - Berufsfachschulen für Altenpflege je München Landshuter Allee 38 b 089/ Innere Mission München Diakonie in München und Oberbayern e. V München Mitterfeldstraße / Stiftung Kath. Familien-Altenpflegewerk Neuburg a. d. Donau Bahnhofstraße / Stiftung Behindertenwerk St. Johannes Neuötting Herzog-Georg-Platz / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e.v Penzberg Seeshaupter Straße / Die Rummelsberger Dienste für Menschen ggmbh Rosenheim Gießereistraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Ruhpolding Brandstätter Straße / Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Vinzenz von Paul Schongau Karmeliterstraße / Berufsfachschule für Altenpflege Heimerer ggmbh Strub Insulaweg / Evang.-Luth. Diakoniewerk Hohenbrunn Beginn des Schuljahres

10 - 4 - Berufsfachschulen für Altenpflege Niederbayern je Aiterhofen Schulgasse / Franziskanerinnenkloster St. Josef Arnstorf Schönauer Straße / Parkwohnstift Arnstorf GmbH Bad Griesbach Max-Köhler-Straße / Kuratorium Wohnen im Alter gemeinnützige AG Grafenau Koeppelstraße / Pflegeschulen Grafenau ggmbh i.g Landshut Freyung / Caritasverband für die Diözese Regensburg e.v Landshut Obere Länd / Volkshochschule Landshut e. V Obernzell Klosterweg / Provinzialat der Schwestern vom Heiligsten Heiland e. V Passau Neuburger Straße / Priv. Berufsakademie für Aus- und Weiterbildung Passau ggmbh Pfarrkirchen Franz-Stelzenberger-Str / Kuratorium Wohnen im Alter gemeinnützige AG Plattling Luitpoldstraße / BRK Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz Zwiesel Theresienthaler Straße / Mädchenwerk Zwiesel e.v Beginn des Schuljahres

11 - 5 - Berufsfachschulen für Altenpflege Oberpfalz je Erbendorf Bräugasse / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Kötzting Holzapfelstraße / VHS im Landkreis Cham e. V Neumarkt i. d. OPf. Kerschensteiner Straße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Neumarkt i. d. OPf. Badstraße / Schwestern vom Göttlichen Erlöser, Neumarkt Regensburg Von-der-Tann-Straße / Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Schwandorf Klosterstraße /72 60 Hubert Döpfer, Schwandorf Schwandorf Dresdner Straße / Peter Hiebl GmbH Sulzbach-Rosenberg Bayreuther Straße / Caritasverband für die Diözese Regensburg e.v Weiden i. d. OPf. Ulrich-Schönberger-Straße / BRK Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz Zeitlarn-Regendorf Waldheimstraße /35 39 Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz e.v Beginn des Schuljahres

12 - 6 - Berufsfachschulen für Altenpflege Oberfranken je Bamberg Hainstraße / Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim e.v Bamberg Heumarkt / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Bamberg Schützenstraße / Caritasverband der Erzdiözese Bamberg e.v Bayreuth Dr.-Franz-Straße / BRK Bezirksverband Ober- und Mittelfranken Bayreuth Eduard-Bayerlein-Straße / Diakonisches Werk, Stadtmission Bayreuth e. V Coburg Parkstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Coburg Gustav-Hirschfeld-Ring / Schwesternschaft Coburg vom BRK - Marienhaus - e. V Ebermannstadt Kirchenplatz / Seni Vita Bildungsakademie ggmbh Forchheim Egloffsteinstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Hof Hofer Straße / Diakonisches Werk Hof e. V Marktredwitz Dörflaser Hauptstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Münchberg Schützenstraße / Landkreis Hof Beginn des Schuljahres

13 - 7 - Berufsfachschulen für Altenpflege Mittelfranken je Erlangen Rathenaustraße / GAW-Institut für berufliche Bildung ggmbh Fürth Hirschenstraße / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e. V Neuendettelsau Heilsbronner Straße / Evang.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau Neunkrichen a. S. Bahnhofstraße / Evang.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau Nürnberg Bogenstraße / Caritasverband Nürnberg e.v Nürnberg Zollhausstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste -DAA - mbh Nürnberg Pilotystraße / Stadt Nürnberg Roth Münchner Straße / Evang.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau Scheinfeld Goethestraße /593 Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim Schwarzenbruck Rummelsberg / Rummelsberger Anstalten der Inneren Mission e. V Weißenburg Wülzburg / Rummelsberger Anstalten der Inneren Mission e.v Beginn des Schuljahres

14 - 8 - Berufsfachschulen für Altenpflege Unterfranken je Aschaffenburg Berliner Allee / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e. V Erlenbach a. Main Krankenhausstraße /61 29 BRK Bezirksverband Unterfranken Hofheim Rügheimerstraße /3 38 Caritas-Schulen ggmbh Marktheidenfeld Spessartstraße 1a 09391/ Landkreis Main- Spessart Münnerstadt Schützenstraße / Landkreis Bad Kissingen Schweinfurt Geschwister-Scholl-Str / Landkreis Schweinfurt Würzburg Juliuspromenade / Stiftung Juliusspital Würzburg Würzburg Mergentheimer Straße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Würzburg Königsberger Straße / Verein HALMA e. V Beginn des Schuljahres

15 - 9 - Berufsfachschulen für Altenpflege Schwaben je Augsburg Auf dem Kreuz 58a 0821/ Caritasverband der Diözese Augsburg e.v Augsburg Frölichstraße / , 780 Ev. Diakonissenanstalt Augsburg Augsburg Ludwigstraße / Berufsbildungsinstitut Heimerer ggmbh Günzburg Otto-Geiselhart-Straße / BRK Bezirksverband Schwaben Immenstadt Hornstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Kaufbeuren Adolph-Kolping-Straße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Kempten (Allgäu) Salzstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Lindenberg im Allgäu Jägerstraße / Schwesternschaft München vom BRK e. V Memmingen Altvaterstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh 24 * Mering Luitpoldstraße / Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe ggmbh Nördlingen Bgm.-Reiger-Str / Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nördlingen * Beginn des Schuljahres Schulbetrieb ruht

16 Berufsfachschulen für Altenpflege je Ursberg Dominikus-Ringeisen-Str / Dominikus-Ringeisen- Werk 25 * Wertingen Pestalozzistraße /49 46 BRK Bezirksverband Schwaben * Beginn des Schuljahres Schulbetrieb ruht

17 Altenpflegehelferin/Altenpflegehelfer 1. Berufsbezeichnung und Berufsausübung Die einjährige Ausbildung mit theoretischem und fachpraktischem Unterricht sowie einem Praktikum erfolgt an einer öffentlichen oder staatlich genehmigten Berufsfachschule für Altenpflegehilfe mit abschließender Prüfung. Der Beruf qualifiziert zur Mitarbeit bei der Pflege hauptsächlich in Alten- und Pflegeheimen, ambulanten Diensten, Altenbegegnungsstätten, Seniorenanlagen, Kurheimen und sonstigen geriatrischen Pflegeeinrichtungen. 2. Zulassungsvoraussetzungen Mindestalter von 17 Jahren bei der Ausbildung in Vollzeitform bzw. Mindestalter von 21 Jahren bei der Ausbildung in Teilzeitform Hauptschulabschluss Gesundheitliche Berufseignung 3. Zulassungsantrag Dem Antrag an die Schule sind beizufügen: Lebenslauf Nachweise über die geforderte Vorbildung Ärztliches Zeugnis Amtliches Führungszeugnis 4. Rechtsgrundlage Lehrpläne nicht älter als 3 Monate Schulordnung für die Berufsfachschulen für Krankenpflege, Kinderkrankenpflege, Altenpflege, Krankenpflegehilfe, Altenpflegehilfe und Hebammen (Berufsfachschulordnung Pflegeberufe - BFSO Pflege) vom 19. Mai 1988 (GVBl S. 134; KWMBl I S. 286), zuletzt geändert durch Verordnung vom 29. Oktober 2004 (GVBl S. 445, KWMBl I S. 471) Lehrplanrichtlinien für die Berufsfachschule für Altenpflegehilfe, herausgegeben vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (Download möglich unter

18 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe Oberbayern je Baldham Brunnenstraße / Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V Eichstätt Reichenaustraße 13 a 08421/40 01 Landkreis Eichstätt Griesstätt Altenhohenau /8 78 Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e. V Ingolstadt Große Rosengasse / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Markt Indersdorf Gut Häusern / Franziskuswerk Schönbrunn ggmbh für Menschen mit Behinderung Miesbach Haidmühlstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh München Seidlstraße 3 089/ Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh München Bayerstraße / Berufsfachschule für Altenpflege Heimerer ggmbh München Industriestraße / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e. V München Mitterfeldstraße / Stiftung Kath. Familien- Altenpflegewerk München Landshuter Allee 38 b 089/ Innere Mission München Diakonie in München und Oberbayern e. V Beginn des Schuljahres

19 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe je Neuötting Herzog-Georg-Platz / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e.v Rosenheim Gießereistraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Schongau Karmeliterstraße / Berufsfachschule für Altenpflege Heimerer ggmbh Strub Insulaweg / Evang.-Luth. Diakoniewerk Hohenbrunn Niederbayern Arnstorf Schönauer Straße / Parkwohnstift Arnstorf GmbH Bad Griesbach Max-Köhler-Straße /87958 Kuratorium Wohnen im Alter gemeinnützige AG Landshut Freyung / Caritasverband für die Diözese Regensburg e. V Landshut Obere Länd / Volkshochschule Landshut e.v Obernzell Klosterweg / Provinzialat der Schwestern vom Heiligsten Heiland e. V Passau Neuburger Straße / Priv. Berufsakademie für Aus- und Weiterbildung Passau ggmbh Pfarrkirchen Franz-Stelzenberger-Str / Kuratorium Wohnen im Alter gemeinnützige AG Plattling Luitpoldstraße / BRK Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz Beginn des Schuljahres

20 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe Oberpfalz je Erbendorf Bräugasse / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Kötzting Holzapfelstraße /94150 Volkshochschule im Landkreis Cham e. V Neumarkt i. d. OPf. Kerschensteiner Straße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Regensburg Von-der-Tann-Str / Berufsfortbildungswerk des DGB GmbH Schwandorf Klosterstraße /72 60 Hubert Döpfer, Schwandorf Schwandorf Dresdner Straße / Peter Hiebl GmbH Sulzbach-Rosenberg Bayreuther Straße / Caritasverband für die Diözese Regensburg e. V Zeitlarn-Regendorf Waldheimerstraße /35 39 Arbeiterwohlfahrt- Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz e. V Beginn des Schuljahres

21 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe Oberfranken je Bamberg Heumarkt / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste -DAA - mbh Bamberg Geisfelder Straße / Förderverein für Schule, Wirtschaft und Kultur e. V Bayreuth Dr.-Franz-Straße / BRK Bezirksverband Ober- und Mittelfranken Bayreuth Eduard-Bayerlein-Straße / Diakonisches Werk Stadtmission Bayreuth e. V Coburg Parkstraße / Gemeinn. Gesellschaft für sozial Dienste - DAA - mbh Coburg Gustav-Hirschfeld-Ring / Schwesternschaft Coburg vom BRK - Marienhaus - e. V Forchheim Egloffsteinstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Hof Luitpoldstraße / Diakonisches Werk Hof nur Teilzeitform Marktredwitz Dörflaser Hauptstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Beginn des Schuljahres

22 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe Mittelfranken je Ansbach Karolinenstraße /13054 Evang.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau Erlangen Rathenaustraße / GAW-Institut für berufliche Bildung ggmbh Fürth Hirschenstraße / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e. V. auch Teilzeitform Nürnberg Zollhausstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste - DAA - mbh Scheinfeld Goethestraße /593 Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim Schwabach Stadtparkstraße /50 15 GAW-Institut für berufliche Bildung ggmbh Weißenburg Wülzburg / Die Rummelsberger Dienste für Menschen ggmbh auch Teilzeitform Unterfranken Aschaffenburg Berliner Allee / Hans-Weinberger- Akademie der Arbeiterwohlfahrt e. V. nur Teilzeitform Bad Neustadt a. d. S. Kurhausstraße / ESB - Gemeinnützige Gesellschaft für berufliche Bildung mbh Hofheim Rügheimerstraße /338 Caritas-Schulen ggmbh Würzburg Königsberger Straße / Verein HALMA e. V Beginn des Schuljahres

23 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe Schwaben je Augsburg Auf dem Kreuz 58a 0821/ Caritasverband der Diözese Augsburg e.v Augsburg Frölichstraße / , 780 Ev. Diakonissenanstalt Augsburg Augsburg Peter-Henlein-Straße / Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe ggmbh Augsburg Ludwigstraße / Berufsbildungsinstitut Heimerer ggmbh Günzburg Otto-Geiselhart-Straße / BRK Bezirksverband Schwaben Immenstadt Hornstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Kaufbeuren Adolph-Kolping-Straße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste -DAA - mbh Kempten (Allgäu) Salzstraße / Gemeinn. Gesellschaft für soziale Dienste -DAA - mbh Lindenberg im Allgäu Jägerstraße / Schwesternschaft München vom BRK e. V. 20 * Memmingen Altvaterstraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Nördlingen Bgm.-Reiger-Straße / Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nördlingen * Beginn des Schuljahres Schulbetrieb ruht

24 Berufsfachschulen für Altenpflegehilfe je Ursberg Dominikus-Ringeisen-Str / Dominikus-Ringeisen- Werk 25 * Wertingen Pestalozzistraße /49 46 BRK Bezirksverband Schwaben 25 * 25 * Beginn des Schuljahres Schulbetrieb ruht

25 Diätassistentin/Diätassistent 1. Berufsbezeichnung und Berufsausübung Wer die Berufsbezeichnung "Diätassistentin" oder "Diätassistent" führen will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde; das ist in Bayern die Regierung (Anschriften der Regierungen siehe S. 69). Die Erlaubnis setzt die Teilnahme an einer dreijährigen Ausbildung mit theoretischem und praktischem Unterricht und praktischer Ausbildung an einer öffentlichen oder staatlich genehmigten Berufsfachschule für Diätassistenten und das Bestehen der daran anschließenden Prüfung voraus. Darüber hinaus sind gesundheitliche Berufseignung und Zuverlässigkeit erforderlich. Der Beruf wird hauptsächlich in Krankenhäusern, Heilstätten, Kurheimen und -hotels sowie Diätküchen ausgeübt. 2. Zulassungsvoraussetzungen Mittlerer Schulabschluss oder nach Hauptschulabschluss oder gleichwertigem Abschluss eine mindestens zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung Gesundheitliche Berufseignung 3. Zulassungsantrag Dem Antrag an die Schule sind beizufügen: Lebenslauf Nachweise über die geforderte Vorbildung Ärztliches Zeugnis Amtliches Führungszeugnis 4. Rechtsgrundlagen Lehrpläne nicht älter als 3 Monate Gesetz über den Beruf der Diätassistentin und des Diätassistenten (Diätassistentengesetz - DiätAssG) vom 8. März 1994 (BGBl I S. 446), zuletzt geändert durch Artikel 30 der Verordnung vom 25. November 2003 (BGBl I S. 2304) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Diätassistentinnen und Diätassistenten (DiätAss-APrV) vom 1. August 1994 (BGBl I S. 2088), zuletzt geändert durch Artikel 5 Nr. 8 des Gesetzes vom 23. März 2005 (BGBl I S. 931) Schulordnung für die Berufsfachschulen für technische Assistenten in der Medizin, Zytologieassistenten, Diätassistenten und pharmazeutisch-technische Assistenten (Berufsfachschulordnung Technische Assistenten Medizin/Pharmazie - BFSO MTA PTA) vom 3. September 1987 (GVBl S. 325; KWMBl I S. 242), zuletzt geändert durch Verordnung vom 7. August 1998 (GVBl S. 616; KWMBl I S. 438, ber. KWMBl I 1999 S. 12) Lehrpläne für die Berufsfachschule für Diätassistenten, herausgegeben vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (zu beziehen vom Verlag Alfred Hintermaier, Nailastraße 5, München, Tel , Fax )

26 Berufsfachschulen für Diätassistenten Oberbayern je München Antonienstraße 6 089/ Landeshauptstadt München Niederbayern Vilshofen Kapuzinerstraße / Berufsschulverband der Stadt und des Landkreises Passau Oberfranken Bayreuth Leuschnerstraße / Institut für Wissen und Bildung Rainer und Elisabetha Hofmann GmbH Mittelfranken Neuendettelsau Waldsteig 11 e 09874/ Ev.-Luth. Diakoniewerk Neuendettelsau Unterfranken Würzburg Reisgrubengasse / Freistaat Bayern Schwaben Schwabmünchen Feyerabendstraße / Freistaat Bayern Beginn des Schuljahres

27 Ergotherapeutin/Ergotherapeut 1. Berufsbezeichnung und Berufsausübung Wer die Berufsbezeichnung "Ergotherapeutin oder Ergotherapeut" führen will, bedarf der Erlaubnis der zuständigen Behörde; das ist in Bayern die Regierung (Anschriften der Regierungen siehe S. 69). Die Erlaubnis setzt die Teilnahme an einer dreijährigen Ausbildung mit theoretischem und praktischem Unterricht und praktischer Ausbildung an einer öffentlichen oder staatlich genehmigten Berufsfachschule für Ergotherapie und das Bestehen der daran anschließenden Prüfung voraus. Darüber hinaus sind gesundheitliche Berufseignung und Zuverlässigkeit erforderlich. Der Beruf wird hauptsächlich in orthopädischen Kliniken, Unfallkrankenhäusern, Nervenkrankenhäusern, Altenpflegeheimen und Rehabilitationszentren ausgeübt. 2. Zulassungsvoraussetzung Mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss mit anschließender abgeschlossener mindestens zweijähriger Berufsausbildung Gesundheitliche Berufseignung 3. Zulassungsantrag Dem Antrag an die Schule sind beizufügen: Lebenslauf Nachweise über die geforderte Vorbildung Ärztliches Zeugnis Amtliches Führungszeugnis 4. Rechtsgrundlagen Lehrpläne nicht älter als 3 Monate Gesetz über den Beruf der Ergotherapeutin und des Ergotherapeuten (Ergotherapeutengesetz - ErgThG) vom 25. Mai 1976 (BGBl I S. 1246), zuletzt geändert durch Artikel 24 der Verordnung vom 25. November 2003 (BGBl I S. 2304) Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten (Ergotherapeuten-Ausbildungs- und Prüfungsverordnung - ErgThAPrV) vom 2. August 1999 (BGBl I S. 1731), geändert durch Artikel 5 Nr. 13 des Gesetzes vom 23. März 2005 (BGBl I S. 931) Schulordnung für die Berufsfachschulen für Beschäftigungs- und Arbeitstherapie, Physiotherapie, Logopädie, Massage und Orthoptik (Berufsfachschulordnung nichtärztliche Heilberufe - BFSO HeilB) vom 18. Januar 1993 (GVBl S. 35; KWMBl I S. 146), zuletzt geändert durch 6 der Verordnung vom 4. Juli 1997 (GVBl S. 401; KWMBl I S. 230) Lehrpläne für die Berufsfachschule für Ergotherapeuten, herausgegeben vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (zu beziehen vom Verlag Alfred Hintermaier, Nailastraße 5, München, Tel , Fax ) (Download möglich unter heute Ergotherapie

28 Berufsfachschulen für Ergotherapie Oberbayern je Altötting Martin-Moser-Straße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Ingolstadt Krumenauerstraße / Krankenhauszweck- Verband Ingolstadt München Schlierseestraße / Landeshauptstadt München Rosenheim Gießereistraße / Berufl. Fortbildungszentren der Bayer. Wirtschaft (bfz) ggmbh Niederbayern Deggendorf Franz-Josef-Strauß-Str / Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk (DEB) e.v., Bamberg Vilshofen Pacherstraße / ZB-Privatschule ggmbh Oberpfalz Regenstauf Dr.-Robert-Eckert-Straße / Private Lehranstalten Eckert ggmbh Schwandorf Klosterstraße /72 60 Döpfer-Schulen GmbH Beginn des Schuljahres

Bayerische Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerische Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerische Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst SCHULEN FÜR BERUFE DES GESUNDHEITSWESENS Download möglich unter: http://www.stmgp.bayern.de ->

Mehr

Bereitschaftspraxis Erlangen Bauhofstraße 6 91052 Erlangen. Tel.: 09131 816060 www.notfallpraxis-erlangen.de

Bereitschaftspraxis Erlangen Bauhofstraße 6 91052 Erlangen. Tel.: 09131 816060 www.notfallpraxis-erlangen.de Mittelfranken Erlangen Fürth Hersbruck Lauf Bereitschaftspraxis Erlangen Bauhofstraße 6 91052 Erlangen Tel.: 09131 816060 www.notfallpraxis-erlangen.de Notfallpraxis am Klinikum Fürth (Untergeschoss ehemalige

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR UNTERRICHT UND KULTUS Anfrage des Abgeordneten Thomas Gehring, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, zum Plenum am 17.03.2011 Welche konkreten privaten Schulneugründungen (Schulen in

Mehr

Mitglieder des Hauptausschusses. der Bayerischen Krankenhausgesellschaft 2015-2018

Mitglieder des Hauptausschusses. der Bayerischen Krankenhausgesellschaft 2015-2018 Mitglieder des Hauptausschusses der Bayerischen Krankenhausgesellschaft 2015-2018 Stand: 01.04.2015 I. Bayerischer Landkreistag 1) Landrätin Jochner-Weiß Landratsamt Weilheim-Schongau Landrat Niedergesäß

Mehr

Sozialpädagogische und sozialpflegerische Berufe in Bayern

Sozialpädagogische und sozialpflegerische Berufe in Bayern Sozialpädagogische und sozialpflegerische Berufe in Bayern - Ausbildung - Tätigkeitsfelder Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium

Mehr

Gesundheitsfachberufe im Überblick

Gesundheitsfachberufe im Überblick WISSENSCHAFTLICHE DISKUSSIONSPAPIERE Maria Zöller Gesundheitsfachberufe im Überblick Neues Serviceangebot des BIBB WISSENSCHAFTLICHE DISKUSSIONSPAPIERE Heft 153 Maria Zöller Gesundheitsfachberufe im Überblick

Mehr

17. Wahlperiode 27.03.2015 17/5348

17. Wahlperiode 27.03.2015 17/5348 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.03.2015 17/5348 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 01.12.2014 Dienstwohnungen des Freistaats Bayern im Regierungsbezirk Oberbayern

Mehr

Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009

Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 Investitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung" 2003-2009 Geförderte Schulen in den Jahren 2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 (Stand: Dezember 2010) Land Bayern Abenberg Mädchenrealschule Abenberg

Mehr

Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen

Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen Alle Veröffentlichungen im Internet unter www.statistik.bayern.de/veroeffentlichungen Kostenlos ist der Download von allen Statistischen Berichten (meist PDF- und Excel-Format) sowie von Bayern Daten und

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/12186 03.07.2012

16. Wahlperiode Drucksache 16/12186 03.07.2012 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/12186 03.07.2012 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 09.01.2012 Schulen in kirchlicher Trägerschaft Ich frage die

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit PRESSEMITTEILUNG Nr. 428/08 15. Dezember 2008 Umweltminister Söder: Gutes Klima - Europäisches ''Umweltdiplom'' für 73 bayerische Schulen +++ Die Auszeichnung 'Umweltschule in Europa - Internationale Agenda

Mehr

für die Zusatz-Weiterbildung INTENSIVMEDIZIN Stand: 14. Mai 2011 (Anfrage bitte direkt an den Weiterbilder richten)

für die Zusatz-Weiterbildung INTENSIVMEDIZIN Stand: 14. Mai 2011 (Anfrage bitte direkt an den Weiterbilder richten) L i s t e w e i t e r b i l d u n g s b e f u g t e r Ä r z t i n n e n / Ä r z t e (gemäß 5 der Weiterbildungsordnung für die Ärzte Bayerns vom 24.04.2004) für die Zusatz-Weiterbildung INTENSIVMEDIZIN

Mehr

Beiträge zur Statistik Bayerns

Beiträge zur Statistik Bayerns Mit Bayern rechnen. Beiträge zur Statistik Bayerns Heft 546 Auszug für e Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Bayern bis 2032 Demographisches Profil für den Bamberg Herausgegeben im Juni 2014

Mehr

IAB Regional 1/2014. Bayern. Pendlerbericht Bayern 2013. IAB Bayern in der Regionaldirektion. Stefan Böhme Lutz Eigenhüller Xenia Kirzuk Daniel Werner

IAB Regional 1/2014. Bayern. Pendlerbericht Bayern 2013. IAB Bayern in der Regionaldirektion. Stefan Böhme Lutz Eigenhüller Xenia Kirzuk Daniel Werner IAB Regional 1/2014 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Pendlerbericht Bayern 2013 Stefan Böhme Lutz Eigenhüller Xenia Kirzuk Daniel Werner ISSN 1861-4752 IAB Bayern in der Regionaldirektion

Mehr

Schnelles Internet für Bayern

Schnelles Internet für Bayern Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Schnelles Internet für Bayern Bilanz des Bayerischen Breitbandförderprogramms 2008 bis 2011 Schnelles Internet für

Mehr

Anerkennungsstellen in Bayern bzw. Oberbayern für die berufliche Anerkennung

Anerkennungsstellen in Bayern bzw. Oberbayern für die berufliche Anerkennung Aus- und Weiterbildung Anerkennungsstellen in Bayern bzw. Oberbayern für die berufliche Anerkennung Die Anerkennungsstellen sind für ganz Bayern zuständig, sofern nichts Gegenteiliges vermerkt wurde. Reglementierte

Mehr

4431 VII a 9384/2005. Vollstreckungsplan. für das Land Bayern. (BayVollstrPl)

4431 VII a 9384/2005. Vollstreckungsplan. für das Land Bayern. (BayVollstrPl) 4431 VII a 9384/2005 Vollstreckungsplan für das Land Bayern (BayVollstrPl) in der Fassung vom 1. Januar 2006 - II - Lieferung Stand eingeordnet am Grundlieferung 1. Januar 2006 - III - Inhaltssicht Erster

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Realschulen Abendrealschulen Wirtschaftsschulen Fachoberschulen Berufsoberschulen

Mehr

Inaktiv Schulnummer Name1 Name2 Ort Schulart12 Status Träger Träger1

Inaktiv Schulnummer Name1 Name2 Ort Schulart12 Status Träger Träger1 Inaktiv Schulnummer Name Name2 Ort Schulart2 Status Träger Träger 0 500 Regens-Wagner-Schule, Priv. Förderzentrum, Förderschwerpunkt geist. Entwicklung Burgkunstadt Burgkunstadt 2 22 23 kirchlich 0 204

Mehr

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes.

Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden. von Berufsangehörigen mit dem Ziel der Interessenvertretung des Berufsstandes. 7Seiten über Ihren Berufsverband 1 auf Wort Ihr Verband stellt sich vor Der Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e.v. ist ein Zusammenschluss von Berufsangehörigen

Mehr

PRIVATE BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V.

PRIVATE BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V. BERUFSFACHSCHULEN FÜR PHYSIOTHERAPIE UND MASSAGE DES SCHULVEREINS FÜR PHYSIOTHERAPIE ERLANGEN E.V. Die Ausbildung zum/r Masseur/in und med. Bademeister/in Voraussetzung: Ausbildungsdauer: Beginn der Ausbildung:

Mehr

HVB Motiv eckarte mit Chip

HVB Motiv eckarte mit Chip bestellen sie für 7 euro ihre Wunsch- Motivkarte Seite 1 / 11 00001 München Frauenkirche 00002 München Alpenblick 00003 München Friedensengel 00004 München Olympiapark 00005 München Oktoberfest 00006 München

Mehr

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (592 halbe Stellen in 551 Vorhaben)

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (592 halbe Stellen in 551 Vorhaben) Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (592 halbe Stellen in 551 Vorhaben) 09.08.2013 Förderwelle Evang.-Luth. Kirchengemeinde Altdorf

Mehr

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (546 halbe Stellen in 506 Vorhaben)

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (546 halbe Stellen in 506 Vorhaben) Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (546 halbe Stellen in 506 Vorhaben) Stand: 14.07.2014 Förderwelle Evang.-Luth. Kirchengemeinde

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst ABDRUCK G:\StMBW\M-Schreiben ab 1.8.2014\Abteilung I\I.4\2015-06-ECDL_Felbinger\SchrAnfr-Felbinger-ECDL-e2_a.docx Bayerisches

Mehr

Liste der Induktionsanlagen, die bei staatlichen Baumaßnahmen seit 2001 eingebaut wurden.

Liste der Induktionsanlagen, die bei staatlichen Baumaßnahmen seit 2001 eingebaut wurden. Andechs Wallfahrtskirche Bereich Kirchengestühl Ansbach Hochschule Ansbach Neubau Erweiterung Nordgelände, Hörsaal Mittelfranken Ansbach Orangerie Gesamtsanierung, Vortragssaal Mittelfranken Aschaffenburg

Mehr

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG vom 26. Mai 1994

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG vom 26. Mai 1994 Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG vom 26. Mai 1994 1 Wer eine der Berufsbezeichnungen 1. "Masseurin und medizinische Bademeisterin" oder "Masseur

Mehr

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (486 halbe Stellen in 447 Vorhaben)

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (486 halbe Stellen in 447 Vorhaben) Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration - Gesamtübersicht - Geförderte Vorhaben in Bayern (486 halbe Stellen in 447 Vorhaben) Stand: 09.06.2015 Förderwelle Katholische Pfarrkirchenstiftung

Mehr

Wie werde ich staatlich anerkannte/r Erzieher/in?

Wie werde ich staatlich anerkannte/r Erzieher/in? Berufsinformationszentrum Ludwig-Quellen-Str. 20 90762 Fürth Tel. 0911 / 2024 480 Merkblatt 2.17 Stand: Oktober 2014 Wie werde ich staatlich anerkannte/r Erzieher/in? Erzieher und Erzieherinnen werden

Mehr

300-3-1-J. Verordnung

300-3-1-J. Verordnung 300-3-1-J Verordnung über gerichtliche Zuständigkeiten im Bereich des Staatsministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (Gerichtliche Zuständigkeitsverordnung Justiz - GZVJu) Vom. Mai 2012 Auf Grund

Mehr

Digitale Medienwelt für Anfänger: Basics rund um die Themen E-Medien, E-Reader etc. Buch- und Medieninformationstag Herbst 2013

Digitale Medienwelt für Anfänger: Basics rund um die Themen E-Medien, E-Reader etc. Buch- und Medieninformationstag Herbst 2013 Digitale Medienwelt für Anfänger: Basics rund um die Themen E-Medien, E-Reader etc. Buch- und Medieninformationstag Herbst 2013 Eva Donhauser, Dipl.-Betr. wirt (FH) Landesfachstelle Regensburg Oktober

Mehr

Bildungsangebot 2008/2009

Bildungsangebot 2008/2009 Bildungsangebot 2008/2009 Berufliche Bildung Altenpflege Ergotherapie Heilerziehungspflege Erzieher/in Sozialpflege Hochschulstudien Fernlehrgänge Übersicht der Bildungsangebote Bayreuth Coburg Ingolstadt

Mehr

In sechs Jahren. schuldenfrei. Ein Überblick über das Verbraucherinsolvenzverfahren. Bayerisches Staatsministerium der Justiz

In sechs Jahren. schuldenfrei. Ein Überblick über das Verbraucherinsolvenzverfahren. Bayerisches Staatsministerium der Justiz Bayerisches Staatsministerium der Justiz In sechs Jahren schuldenfrei Ein Überblick über das Verbraucherinsolvenzverfahren Eine Information des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz Von dem Problem

Mehr

Wellenspiegel 2012/13 Sende- und Verbreitungsverzeichnis privater Rundfunkangebote in Bayern

Wellenspiegel 2012/13 Sende- und Verbreitungsverzeichnis privater Rundfunkangebote in Bayern Wellenspiegel 2012/13 Sende- und Verbreitungsverzeichnis privater Rundfunkangebote in Bayern 1 Vers.2.0 Inhaltsverzeichnis 03 :: Editorial 04 :: Private Hörfunkangebote in Bayern 06 :: Landesweiter Hörfunk

Mehr

Bayerische Staatsregierung

Bayerische Staatsregierung Bayerische Staatsregierung www.bayern.de Informationen zur Verwaltungsreform (Paket 2) Die nachfolgende Darstellung gibt einen Überblick über Ziele und Leitvorstellungen des Projekts Verwaltung 21 sowie

Mehr

Bedarf an Fachlehrern an beruflichen Schulen 2014 / Stand 10.01.2014 (angesprochen mit den Stellenzeigen sind jeweils Bewerberinnen und Bewerber)

Bedarf an Fachlehrern an beruflichen Schulen 2014 / Stand 10.01.2014 (angesprochen mit den Stellenzeigen sind jeweils Bewerberinnen und Bewerber) 1. Regierungsbezirk Oberbayern Bedarf an Fachlehrern an beruflichen Schulen 2014 / Stand 10.01.2014 (angesprochen mit den Stellenzeigen sind jeweils Bewerberinnen und Bewerber) 1 Berufsschule Eichstätt

Mehr

Mit Poster und Kopiervorlage. Für Musik begeistern!

Mit Poster und Kopiervorlage. Für Musik begeistern! Mit Poster und Kopiervorlage IDEL O ür Musik begeistern! I Doppelt gut: IDELIO 1 und 2 jetzt als Doppelband Vielfältige Themen aus der Erlebnis- und Erfahrungswelt der Kinder sowie spannende Jahreszeitenkapitel

Mehr

BERUFE MIT ZUKUNFT UND PERSPEKTIVE

BERUFE MIT ZUKUNFT UND PERSPEKTIVE GESUNDHEITS- UND PFLEGEBERUFE: BERUFE MIT ZUKUNFT UND PERSPEKTIVE Pflege- und Gesundheitsberufe: Berufe mit Zukunft und Perspektive Vorwort Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN BERUFSBEGLEITEND 1 WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN

WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN BERUFSBEGLEITEND 1 WEITERBILDUNG FÜR LEITUNGSAUFGABEN IN PFLEGEEINRICHTUNGEN DEB-GRUPPE FORT- UND WEITERBILDUNG BERUFSBEGLEITEND 1 2 4 5 DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK gemeinnützige GmbH Zentrales Informations- und Beratungsbüro der DEB-Gruppe. Pödeldorfer Straße 81. 96052

Mehr

Tabelle 2-1a. Anzahl der Schüler an den Privatschulen in Oberbayern seit dem Schuljahr 2007/2008

Tabelle 2-1a. Anzahl der Schüler an den Privatschulen in Oberbayern seit dem Schuljahr 2007/2008 Volksschulen Jenaplanschule München priv. Grundschule der - - - - 23 Jenaplanschule München gemeinnützige GmbH Isar-Volksschule München Priv. Grundschule - - - - 249 Montessori-Schule Grassau, Priv. Grund-

Mehr

Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend

Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München. Veröffentlichung. betreffend Bayerische Landesregulierungsbehörde 80525 München Veröffentlichung betreffend die Festlegung der Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus für die zweite Regulierungsperiode

Mehr

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft

Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft Ausbildung im Gesundheitswesen: Chancen und Perspektiven für die Zukunft DRK Krankenhaus GmbH Saarland Vaubanstraße 25 66740 Saarlouis Tel. (0 68 31) 171-0 Fax (0 68 31) 171-352 www.drk-kliniken-saar.de

Mehr

Rechtliche Aspekte und Konsequenzen eines Direktzugangs zu Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie

Rechtliche Aspekte und Konsequenzen eines Direktzugangs zu Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie Rechtliche Aspekte und Konsequenzen eines Direktzugangs zu Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie Dr. Christian Link-Eichhorn Rechtsanwalt und Arzt Prof. Schlegel Hohmann & Partner Kanzlei für Medizinrecht

Mehr

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration Übersicht - 2. Förderwelle Geförderte Vorhaben in Bayern (169 halbe Stellen in 160 Vorhaben)

Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration Übersicht - 2. Förderwelle Geförderte Vorhaben in Bayern (169 halbe Stellen in 160 Vorhaben) Bundesprogramm Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration Übersicht - 2. Geförderte Vorhaben in Bayern (169 halbe Stellen in 160 Vorhaben) Stand: 10.07.2012 2.Welle 266 2.Welle 3111 2.Welle 1055 2.Welle

Mehr

Informationen zum Krankenpflegedienst im Rahmen des Medizinstudiums

Informationen zum Krankenpflegedienst im Rahmen des Medizinstudiums Informationen zum Krankenpflegedienst im Rahmen des Medizinstudiums Stand 01.07.2013 Allgemeine Informationen zum Krankenpflegedienst Die ärztliche Ausbildung umfasst u.a. einen Krankenpflegedienst von

Mehr

Aktivitäten in Regionen und Kommunen Bayerns zu Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Beispiele für kommunales Energiemanagement

Aktivitäten in Regionen und Kommunen Bayerns zu Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Beispiele für kommunales Energiemanagement Aktivitäten in Regionen und Kommunen Bayerns zu Energiesparen, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Beispiele für kommunales Energiemanagement Das Referat für Energie und Klimaschutz des BUND Naturschutz

Mehr

Zertifikat GÖTZ. M7 WMMJquaWty Services

Zertifikat GÖTZ. M7 WMMJquaWty Services LGA\H InterCert Zertifikat Die LGA InterCert bescheinigt hiermit als akkreditierte und anerkannte Zertifizierungsstelle für Qualitätsmanagementsysteme, dass das Unternehmen GÖTZ M7 WMMJquaWty Services

Mehr

WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER/IN BERUFSBEGLEITEND

WEITERBILDUNG ZUM/ZUR PRAXISANLEITER/IN BERUFSBEGLEITEND DEB-GRUPPE FORT- UND WEITERBILDUNG BERUFSBEGLEITEND 1 1 2 3 4 5 6 DEUTSCHES ERWACHSENEN-BILDUNGSWERK gemeinnützige GmbH Zentrales Informations- und Beratungsbüro der DEB-Gruppe. Pödeldorfer Straße 81.

Mehr

Autismus Diagnostik in Oberbayern Fragebogen

Autismus Diagnostik in Oberbayern Fragebogen Autismus Diagnostik in berbayern Sehr geehrte Damen und Herren, wir beraten Betroffene, Angehörige und Bezugspersonen über Stellen, die eine qualifizierte und anerkannte Diagnose aus dem Formenkreis der

Mehr

Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom 10.01.2012. Schriftliche Anfrage. Bayerischer Landtag

Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom 10.01.2012. Schriftliche Anfrage. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/10973 24.02.2012 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom 24.11.2011 Unterstützung von Flüchtlingen in den Gemeinschaftsunterkünften

Mehr

Die Versichertenberater

Die Versichertenberater Service Die Versichertenberater stehen Ihnen in Niederbayern, Oberbayern und der Oberpfalz bei allen Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung mit kompetentem Rat zur Seite. Auch Rentenanträge können

Mehr

SONDER THEMEN GEZIELT. werben in unseren Sonderveröffentlichungen

SONDER THEMEN GEZIELT. werben in unseren Sonderveröffentlichungen SONDER THEMEN 2016 Passauer Neue Presse Vilshofener Anzeiger Grafenauer Anzeiger Der Bayerwald-Bote Viechtacher Bayerwald-Bote Deggendorfer Zeitung Osterhofener Zeitung Plattlinger Zeitung Landauer Neue

Mehr

Betreuungsgeld in Bayern

Betreuungsgeld in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Betreuungsgeld in Bayern Liebe Eltern, Ziel der bayerischen Familienpolitik ist es, Familien zu ermöglichen, nach ihren Vorstellungen

Mehr

Der Geschäftsführer. Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg

Der Geschäftsführer. Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg Der Geschäftsführer Rundschreiben Nr. 2/2005 (H) München, den 17. Januar 2005 ro/gg An die an der berufsgenossenschaftlichen Heilbehandlung beteiligten H-ÄrztInnen in Bayern und Sachsen Modellprojekt Verbesserung

Mehr

Fahrschule Wendl GmbH Vilstalstr. 183 92245 Kümmersbruck Telefon: 09624/2142 Fax: 09624/922852 E-Mail: 096241242@t-online.de

Fahrschule Wendl GmbH Vilstalstr. 183 92245 Kümmersbruck Telefon: 09624/2142 Fax: 09624/922852 E-Mail: 096241242@t-online.de SERVICE konkret Berufskraftfahrerqualifikation - Liste der Ausbildungsstätten Folgende Veranstalter führen - lt. IHK-Umfrage - Lehrgänge nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz in Schulungsstätten

Mehr

Amtsblatt. der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst

Amtsblatt. der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst Amtsblatt der Bayerischen Staatsministerien für Unterricht und Kultus und Wissenschaft, Forschung und Kunst Nummer 22 München, den 6. Dezember 2011 Jahrgang 2011 Inhaltsübersicht Datum Seite I. Rechtsvorschriften

Mehr

Ausbildungswege an der Vinzenz-von-Paul-Schule

Ausbildungswege an der Vinzenz-von-Paul-Schule Ausbildungswege an der Vinzenz-von-Paul-Schule Du bist bereit, Menschen in verschiedenen Lebens- und Krankheitssituationen zu begleiten? Du interessierst Dich für soziale und pfl egerisch-medizinische

Mehr

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG)

Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG) 1 von 10 202011 11:26 Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur- und Physiotherapeutengesetz - MPhG) MPhG Ausfertigungsdatum: 26.05.1994 Vollzitat: "Masseur- und Physiotherapeutengesetz vom

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammenarbeiten

Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammenarbeiten Bildung und Sport nformation der Bildungsberatung Liste der Realschulen mit Heim in Bayern und der Realschulen, die mit Heimen zusammenarbeiten Stand: Schuljahr 2014/15 Die nformationen wurden von den

Mehr

Teilnahmeberechtigte Schulen 2015/2016

Teilnahmeberechtigte Schulen 2015/2016 Teilnahmeberechtigte Schulen 2015/2016 Ort PLZ Schule Adelsried 86477 Volksschule Adelsried (Grundschule) Adelzhausen 86559 Volksschule Adelzhausen-Tödtenried (Grundschule) Affing 86444 Grundschule Affing

Mehr

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Berufsfelder Berufsbezeichnung Ausbildung Weiterqualifizierung Akademische Qualifizierung

Berufsfelder Berufsbezeichnung Ausbildung Weiterqualifizierung Akademische Qualifizierung Therapeutische Berufe: Gesundheitsfachberufe: Gesamt-Übersicht nach Berufsgruppen und Berufsfeldern - 1 - R:\Fachberufe u-a-berufe im Gesundheitswesen\856son-gre\856.060\Tabellen-Berufsanalyse 3 stand180204.doc

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 6 - j / 14 Ausbildungsstätten für Fachberufe des Gesundheitswesens im Land Brandenburg 2014 statistik Berlin Brandenburg Auszubildende in den Ausbildungsjahren 2005/06 bis 2014/15

Mehr

Massage-, Bäder. Elektrotherapieschule

Massage-, Bäder. Elektrotherapieschule Staatlich anerkannte Massage-, Bäder und Elektrotherapieschule Der Beruf des Masseurs und med. Bademeisters Der Beruf des Masseurs und medizinischen Bademeisters gehört zu den medizinischen Fachberufen

Mehr

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege

Berufe mit Zukunft. Fachbereich Pflege. Fachschule Heilerziehungspflege Berufsbildende Schulen II Regionales Kompetenzzentrum des Landkreises Osterode am Harz BBS II Osterode Ihr Partner für berufliche Bildung Berufe mit Zukunft Fachbereich Pflege Fachschule Heilerziehungspflege

Mehr

Kindertagesstätten Landkreis Ebersberg November 2013

Kindertagesstätten Landkreis Ebersberg November 2013 Art Name der Kindertagesstätte Adresse PLZ Ort KiTa-Telefon E-Mail KiTa BRK- Baiern Angerweg 2 85625 Antholing 08093 / 3218 schwaiger@kvebersberg.brk.de Kinderhort im AWO- im AWO- Evang. Arche Noah Am

Mehr

Mechatroniktechniker. - staatlich geprüft - technische weiterbildung

Mechatroniktechniker. - staatlich geprüft - technische weiterbildung S TA AT L I C H G E P R Ü F T E R M E C H AT RO N I K T E C H N I K E R Mechatroniktechniker staatlich geprüft Mecha011.indd 1 technische weiterbildung W W W. S A B E L. C O M 4.10.11 10:5 W W W. S A B

Mehr

50 Ideen für Deine Zukunft Berufliche Perspektiven in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft

50 Ideen für Deine Zukunft Berufliche Perspektiven in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft 50 Ideen für Deine Zukunft Berufliche Perspektiven in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft Caritas im Erzbistum Köln Impressum Diese Übersicht ist ein Ergebnis des Projekts JobMotor Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Mehr

Projektverlauf und Portalkonzept. Christiane Manthey 23. Oktober 2015

Projektverlauf und Portalkonzept. Christiane Manthey 23. Oktober 2015 Projektverlauf und Portalkonzept Christiane Manthey 23. Oktober 2015 Bildungsportal Bayern - Historie o 2009 BiPo Kaufbeuren Ostallgäu LRA Ostallgäu und Stadt Kaufbeuren o April 2011 Vergrößerung auf BiPo

Mehr

Die Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag

Die Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag Die Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag (Stand: Oktober 2014) Fritz Schäffer 30.08.1949-13.09.1953 Franz Josef Strauß 20.09.1949-13.09.1953 geschäftsführend 13.09.1953-29.10.1957 22.01.1963-19.01.1967

Mehr

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen

Qualifizierung. 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG. im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Qualifizierung 1 Weiterbildung zur DiabetesassistentIn DDG 1 2015 im Diabetes-Schulungszentrum Hohenmölsen Das Diabetesschulungszentrum Hohenmölsen bietet als bundesweit anerkannte Weiterbildungsstätte

Mehr

GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG. Ausbildungsberufe Gesundheit. Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort für Berufe im Gesundheitswesen

GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG. Ausbildungsberufe Gesundheit. Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort für Berufe im Gesundheitswesen GESUNDHEITSBERICHTERSTATTUNG Ausbildungsberufe Gesundheit Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort für Berufe im Gesundheitswesen Kurzbericht Der Kreis Recklinghausen als Ausbildungsstandort von

Mehr

Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer München

Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer München Unsere Kandidaten für die Wahl des Präsidenten und des Vorstands der Steuerberaterkammer Bezirk Süd Wahl am 13. November 2015 www.lswb.bayern Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden

Mehr

Fachakademien in München

Fachakademien in München Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Fachakademien in München (Stand: November 2014) Zugang mittlerer Schulabschluss und i.d.r. berufliche Vorbildung z.zt. erhält jeder erfolgreiche Absolvent

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B II 6 - j / 13 Ausbildungsstätten für Fachberufe des Gesundheitswesens im Land Brandenburg 2013 statistik Berlin Brandenburg Auszubildende in den Ausbildungsjahren 2000/01 bis 2013/14

Mehr

Fachschulverordnung - Altenpflege

Fachschulverordnung - Altenpflege Fachschulverordnung - Altenpflege konsolidierte Fassung der Änderungen ohne rechtliche Gewähr) Stand: 28. Juli 2000 Abschnitt 1 Geltungsbereich... 2 1... 2 Abschnitt 2 Bildungsgang Altenpflege... 2 2 Zielsetzung

Mehr

Listen der zuständigen Stellen nach Art. 56 Abs. 3 der RL 2005/36/EG für sektorale Berufe (Baden-Württemberg)

Listen der zuständigen Stellen nach Art. 56 Abs. 3 der RL 2005/36/EG für sektorale Berufe (Baden-Württemberg) Ärzte Listen der zuständigen Stellen nach Art. 56 Abs. 3 der RL 2005/36/EG für sektorale Berufe (Baden-Württemberg) Regierungspräsidium Stuttgart, Abteilung 9, Nordbahnhofstr.135, 70191 Stuttgart Tel.:

Mehr

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben-

Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten AltenpflegerIn -Ein Beruf für`s Leben- Quelle: Fotolia.com Vorstellung Joachim Gruttmann Gesundheits- und Krankenpfleger Lehrer für Pflegeberufe Fachseminarleiter

Mehr

Schweizerische Sanitätsdirektorenkonferenz (SDK)

Schweizerische Sanitätsdirektorenkonferenz (SDK) Schweizerische Sanitätsdirektorenkonferenz (SDK) Gegenstand Verordnung der SDK über die Anerkennung kantonaler Ausbildungsabschlüsse im Gesundheitswesen in der Schweiz vom 0. Mai 999 Anerkennungsverordnung

Mehr

Informationsdienst. Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006. Inhalt

Informationsdienst. Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006. Inhalt Praktikanten Letzte Aktualisierung: September 2006 Inhalt 1 Allgemeines... 2 2 Vorgeschriebene Praktika... 2 2.1 Vorgeschriebene Zwischenpraktika (während des Studiums)... 2 2.1.1 Kranken-, Pflege- und

Mehr

Vereinbarung über den Betrieb eines Bayerischen Hochschulzentrums für Mittel-, Ost- und Südosteuropa an der Universität Regensburg

Vereinbarung über den Betrieb eines Bayerischen Hochschulzentrums für Mittel-, Ost- und Südosteuropa an der Universität Regensburg Vereinbarung über den Betrieb eines Bayerischen Hochschulzentrums für Mittel-, Ost- und Südosteuropa an der Universität Regensburg vom 10.11.2006 zwischen der Universität Regensburg, vertreten durch den

Mehr

Physiotherapie. Ausbildung

Physiotherapie. Ausbildung Physiotherapie Ausbildung Infos zum Berufsbild Physiotherapie Physiotherapeut werden! Menschen, die sich dem Wohlergehen ihrer Mitmenschen widmen, sind gefragter denn je. Warum also nicht einen Beruf wählen,

Mehr

der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- KINDERGARTEN / SCHULE / TAGESSTÄTTE 3

der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- KINDERGARTEN / SCHULE / TAGESSTÄTTE 3 der LEBENSHILFE für Menschen mit geistiger Behinderung - Landesverband Bayern e.v. -LANDESBERATUNGSSTELLE- KINDERGARTEN / SCHULE / TAGESSTÄTTE 3 Lebenshilfe-Landesverband Kitzinger Str. 6 91056 Erlangen

Mehr

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1 Bildung ist Zukunft 1 Bildung ist Zukunft Unser Berufskolleg Unsere Gebäude und Räume Unsere Ausstattung Unsere Bildungsangebote 2 Wir sind ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Unser Berufskolleg

Mehr

Verzeichnis der Abgeordneten des Bayerischen Landtags

Verzeichnis der Abgeordneten des Bayerischen Landtags Verzeichnis der Abgeordneten des Bayerischen Landtags 17.Wahlperiode (Stand: 29.10.2015) Abgeordnete nach Alphabet BAYERISCHER LANDTAG Telefon (089) 41 26 0 Landtagsamt Telefax (089) 41 26 1392 Maximilianeum

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Verordnung der SDK über die Anerkennung kantonaler Ausbildungsabschlüsse im Gesundheitswesen in der Schweiz

Verordnung der SDK über die Anerkennung kantonaler Ausbildungsabschlüsse im Gesundheitswesen in der Schweiz AnerkennungsV Inland 419.901 Verordnung der SDK über die Anerkennung kantonaler Ausbildungsabschlüsse im Gesundheitswesen in der Schweiz Vom 0. Mai 1999 Anerkennungsverordnung Inland (AVO Inland) Gestützt

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

Geschäftsführer. 1. Eine eventuelle psychotherapeutische Behandlung erstreckt zunächst auf bis zu 5 probatorische

Geschäftsführer. 1. Eine eventuelle psychotherapeutische Behandlung erstreckt zunächst auf bis zu 5 probatorische Geschäftsführer Rundschreiben Nr. 3/2003 (D) 24. April 2003 An die Damen und Herren Durchgangsärzte Modellverfahren Einbindung von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten in das berufsgenossenschaftliche

Mehr

Anlage 2 zu den AVR Vergütungsgruppen für Mitarbeiter (allgemein)

Anlage 2 zu den AVR Vergütungsgruppen für Mitarbeiter (allgemein) Vergütungsgruppen für Mitarbeiter (allgemein) Vergütungsgruppe 1 1 Ärzte, die als ständige Vertreter des leitenden Arztes durch ausdrückliche Anordnung bestellt, wenn dem leitenden Arzt mindestens neun

Mehr

Eine passende Zeitung für Ihren Business! Mediadaten 2015

Eine passende Zeitung für Ihren Business! Mediadaten 2015 Eine passende Zeitung für Ihren Business! Mediadaten 2015 Preisliste Nr. 8 gültig ab 12. November 2014 2 3 Allgemeine Verlagsangaben Allgemeine Verlagsangaben Anschrift: Mix-Markt-Zeitung Hertzstraße 3/1,

Mehr

Geburtstag von Wilhelm Löhe

Geburtstag von Wilhelm Löhe 01-Januar-11-1800 01-Januar-11-1903 01-Januar-11-1951 02-Februar-14-1895 02-Februar-15-1113 Das erste Diakonissen-Mutterhaus weltweit Fliedner-Kulturstiftung, Düsseldorf Gründungsdatum Berufsorganisation

Mehr

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt

Regierung der Oberpfalz Amtsblatt Seite 33 Regierung der Oberpfalz Amtsblatt 71. Jahrgang Regensburg, 16. April 2015 Nr. 4 Inhaltsübersicht Wirtschaft, Landesentwicklung, Verkehr Bekanntgabe nach 3a des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen

Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Mittlerer Schulabschluss an beruflichen Schulen (Stand: November 2013) Inhalt: 1. An welchen beruflichen Schulen in Bayern kann man den mittleren Schulabschluss

Mehr

Altenpflegehelfer/ Altenpflegehelfer/in

Altenpflegehelfer/ Altenpflegehelfer/in Staatlich anerkannte Ausbildung Altenpflegehelfer/ Altenpflegehelfer/in Berufsfachschule für Altenpflege/-hilfe: Ausbildung in Vollzeit oder berufsbegleitend Rhein-Main-Neckar ggmbh Schulen Hochschulen

Mehr