GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera"

Transkript

1 GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 36

2 Phraseologie Eine Einführung am Beispiel des Deutschen von Harald Burger 4., neu bearbeitete Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG

3 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/ Umschlaggestaltung unter Verwendung von Pieter Bruegels Die niederländischen Sprichwörter, bpk/gemäldegalerie, SMB/Jörg P. Anders 1. Auflage: Auflage: Auflage: Auflage: 2010 ISBN Alle Rechte vorbehalten Erich Schmidt Verlag GmbH & Co., Berlin Dieses Papier erfüllt die Frankfurter Forderungen der Deutschen Nationalbibliothek und der Gesellschaft für das Buch bezüglich der Alterungsbeständigkeit und entspricht sowohl den strengen Bestimmungen der US Norm Ansi/Niso Z als auch der ISO-Norm Satz: H & P, Bielefeld Druck und Bindung: Danuvia Druckhaus, Neuburg

4 Inhalt Vorwort Einführung und Grundbegriffe Erste Beobachtungen und Grundbegriffe Polylexikalität Festigkeit Gebräuchlichkeit Psycholinguistische Festigkeit Strukturelle Festigkeit Irregularitäten Restriktionen Relativierung der strukturellen Festigkeit Variation Modifikation Fehler Pragmatische Festigkeit Idiomatizität Klassifikation und Terminologie Methodische Probleme Basisklassifikation und -terminologie Syntaktische Klassifikation Spezielle Klassen Modellbildungen Zwillingsformeln Komparative Phraseologismen Kinegramme Geflügelte Worte Autorphraseologismen Onymische Phraseologismen Phraseologische Termini Klischees Mischklassifikationen Kollokationen Routineformeln Semantik I: Hauptprobleme Die freie Bedeutung der Komponenten Die Lesarten des Phraseologismus Motiviertheit Semantische Autonomie der Komponenten

5 Inhalt 3.5. Semantische Besonderheiten von Phraseologismen Polysemie Synonymie Komplexität Vagheit Expressivität Phraseologie als sekundäres semiotisches System Semantik II: Idiom und Metapher Die kognitive Perspektive Das idiomatische Bild Idiom und Wortmetapher Sprichwort Hauptmerkmale Funktionen des Sprichworts im Wandel Verbürgung von Wahrheit Belehrung Kontextuelle Funktionen Die heutige Situation Sprichwörter andere Phraseologismen: Unterschiede und Gemeinsamkeiten Geschichtliche Aspekte Motive für die Frage nach der Historizität Phraseologie in älteren Texten Identische Phraseologismen Ausgestorbene Phraseologismen Phraseologismen mit anderer lexikalischer Besetzung Phraseologismen mit morphosyntaktischen Differenzen Phraseologismen mit gleicher (oder fast gleicher) Form, aber anderer Bedeutung Phraseologismen mit unikalen Komponenten, die damals noch durchsichtige Phraseologismen waren Phraseologismen, die damals noch freie Wortverbindungen oder nur schwach phraseologisierte Verbindungen waren Univerbierte Phraseologismen Fazit Phraseologismen im Text Der Ort des Phraseologismus im Text Einbettung in den Kontext Kohäsion Modifikation

6 Inhalt Typen von Modifikationen Grenzen der Modifikation Semantische Steuerung durch den Kontext Phraseologismen und Textsorten Idiome und Bilder im Fernsehen Phraseologische Termini in Fachtexten Phraseologie in Kinderbüchern Phraseologismen im Wörterbuch Theorie und Praxis Fragen der Benutzer an das einsprachige Wörterbuch Woran erkennt der Benutzer, dass eine bestimmte Wortverbindung phraseologisch ist? Unter welchem Stichwort findet man den Phraseologismus? An welcher Stelle im Artikel findet man den Phraseologismus? Welches ist die normale Form des Phraseologismus? Externe Valenz Morphosyntaktische Restriktionen Was bedeutet der Phraseologismus? In welchen Situationen und unter welchen Bedingungen kann man den Phraseologismus [nicht] verwenden? Stilschichten und zeitliche Zuordnungen Sprechereinstellungen Illokutionen Phraseologische Spezialwörterbücher onomasiologisch geordnet Anordnung nach Sachgebieten Anordnung nach Begriffen (Zielbereich) Regionale Differenzen Der Bestand an regionalen Differenzen Syntaktische Klassen von Helvetismen Strukturelle Besonderheiten der Helvetismen und Austriazismen Regionale Differenzen als Varianten Eigenständige regionale Bildungen Soziolinguistische Aspekte Stilistische Funktionen Bereicherung des phraseologischen Bestandes Hinweis auf Landestypisches Reflex von Mündlichkeit im geschriebenen Text Fazit

7 Inhalt Literatur Sachregister

8 Vorwort 1973 habe ich, zusammen mit dem Slavisten Harald Jaksche, unter dem Titel Idiomatik des Deutschen eine Einführung in den Bereich der Linguistik verfasst, den wir in heutiger Terminologie eher Phraseologie nennen würden 1. Wir haben damals versucht, die im Bereich der slavischen Sprachen schon sehr intensive Phraseologie- Forschung fürs Deutsche fruchtbar zu machen. Das bereits 1909 publizierte grundlegende Werk von Charles Bally, Traité de stylistique française, das erstmals ein konzeptuelles Gerüst für die Untersuchung phraseologischer Phänomene schuf, wurde in der Sowjetunion rezipiert, doch fand die Phraseologie der germanischen und romanischen Sprachen für ungefähr ein halbes Jahrhundert kaum mehr Beachtung. In den 70er und 80er Jahren wurde dann zunehmend auch die deutsche Phraseologie zum Gegenstand größerer Forschungsunternehmen publizierten Annelies Buhofer, Ambros Sialm und ich das in Zürich entstandene Handbuch der Phraseologie, und im gleichen Jahr erschien in Leipzig Wolfgang Fleischers Phraseologie der deutschen Gegenwartssprache. In den letzten Jahren ist das Interesse an Phraseologie noch einmal sprunghaft gewachsen, wie die Vielzahl an neuen Publikationen in den verschiedensten Teilbereichen des Gebietes zeigt. Jetzt gibt es ein neues Handbuch Phraseologie (hrsg. von Harald Burger, Dmitrij Dobrovol skij, Peter Kühn, Neal R. Norrick, 2007) in der Reihe Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft. (Die 1997 erschienene zweite Auflage von Fleischers Buch bietet zwar in einem neuen Kapitel einen knappen Überblick über die Entwicklung der neueren Forschung, doch bleibt die Konzeption des Buches im Wesentlichen diejenige der ersten Auflage.) In der gegenwärtigen Situation scheinen mir einführende Darstellungen besonders wichtig zu sein, die denjenigen, die sich mit Phraseologie befassen wollen, eine aktuelle Orientierung im unübersichtlich gewordenen Forschungsfeld ermöglichen. Christine Palm hat 1995 eine Darstellung ( Phraseologie eine Einführung, 2. Aufl. 1997) veröffentlicht, die mit anschaulichem Beispielmaterial einen ersten Einblick in die vielfältigen Fragestellungen der heutigen Phraseologieforschung gibt. Donalies (2009) vermittelt in gut lesbarer Form Basiswissen zu einigen Aspekten der Phraseologie. Was mir nach wie vor zu fehlen scheint und das möchte das vorliegende Buch leisten, ist eine systematische und auf dem aktuellen Erkenntnisstand basierende Einführung in Grundbegriffe, Analysekriterien und Kategorienbildung einerseits, in die Haupterscheinungen der Verwendung von Phraseologie in heutiger gesprochener und geschriebener Sprache andererseits. Wer diese Einführung gelesen hat, sollte in der Lage sein, phraseologische Phänomene in der Kommunikation wahrzunehmen, ihre Funktion zu begreifen und zu sehen, wo es sich lohnt, weiterzufragen und neuen Wegen zu folgen. Die systematischen Aspekte werden dabei nur soweit differenziert, wie es im Rahmen einer Einführung nötig und sinnvoll ist, und die eingeführten Begriffe werden durchweg an soweit wie möglich authentischen Beispieltexten erläutert. 1 Zur Geschichte der germanistischen Phraseologieforschung vgl. Burger (2004a und 2005), Kühn in Burger/ Dobrovol skij/ Kühn/ Norrick (Hrsg., 2007), Bd. 2, Art

9 Vorwort Als Germanist beziehe ich mich im Wesentlichen auf die deutsche Sprache. Doch sind Grundbegriffe und Analysekriterien nicht an eine einzelne Sprache gebunden. Jede Einführung in ein Forschungsgebiet muss ihre eigenen Schwerpunkte wählen. Hauptakzente meiner Darstellung liegen im Bereich der Semantik des Phraseologismus und der Verwendung von Phraseologismen in Texten. Aus ganz praktischen Erwägungen scheint mir ferner gerade für jemanden, der sich mit Phraseologie zu beschäftigen beginnt, die Frage wichtig zu sein, wie Phraseologie in Wörterbüchern zur Geltung kommt, wo und wie man Auskunft erhält über einen bestimmten Ausdruck. Besonderes Gewicht lege ich auch auf die historische Dimension der Phraseologie: Den heutigen Sprachgebrauch zu beschreiben, muss sicher das primäre Ziel einer Einführung sein. Doch kann man auch der heutigen Sprache nur gerecht werden, wenn man sie als ein Gebilde im Wandel begreift und wenn man sieht, wie die Phraseologie sich zu ihrem heutigen Zustand hin entwickelt hat. Dass die deutsche Phraseologie nicht eine uniforme Größe ist, möchte ich schließlich an den beträchtlichen Unterschieden demonstrieren, die sich innerhalb der Regionen des Sprachgebietes zeigen. Ein Wort zur allgemeinen Terminologie: Geläufige sprachwissenschaftliche Grundbegriffe (wie Valenz, Pragmatik u. ä.) aus anderen Teilbereichen der Linguistik können jeweils nur knapp erklärt oder umschrieben werden; man konsultiere dafür gängige Nachschlagewerke wie H. Bußmann (Hrsg.), Lexikon der Sprachwissenschaft, 4. Aufl. Stuttgart 2008, oder Th. Lewandowski, Linguistisches Wörterbuch, Heidelberg 1990, oder A. Linke/ M. Nussbaumer/ P. R. Portmann/ U. Willi, Studienbuch Linguistik, 5. Aufl. Tübingen Zur graphischen Gestaltung des Textes: Phraseologismen und Wörter, über die im Text gesprochen wird, sind kursiv gesetzt. Hervorhebungen in Beispieltexten, die von mir vorgenommen werden, sind gleichfalls kursiv gesetzt. Schlüsselbegriffe im Text sind durch Fettdruck hervorgehoben. Kleine Exkurse zu Forschungskontroversen oder zu terminologischen Problemen werden, wo sie mir unbedingt nötig erscheinen, als Fußnoten vermittelt. Bei Bedeutungsangaben für Phraseologismen halte ich mich, soweit möglich, an Duden 11. Die Bedeutungsangaben sind in einfache Anführungszeichen gesetzt. Danken möchte ich Annelies Häcki Buhofer, die meinen Text in erster Fassung kritisch gelesen hat und der ich zahlreiche hilfreiche Hinweise verdanke, sowie Annette Sabban und Peter Zürrer, die mir Anregungen für die Überarbeitung der weiteren Auflagen gegeben haben. Hiloko Kato und Peter Zürrer danke ich für die kritische Durchsicht der Änderungen für die dritte bzw. vierte Auflage. Meine Studierenden, mit denen ich erste Versionen des Textes diskutieren konnte, haben dazu beigetragen, dass die vorliegende Fassung eine so hoffe ich wenigstens vertretbare Balance zwischen Fachlichkeit und Lesbarkeit erreicht hat. 10

Phraseologie. Eine Einführung am Beispiel des Deutschen ERICH SCHMIDT VERLAG. von Harald Burger. 3., neu bearbeitete Auflage

Phraseologie. Eine Einführung am Beispiel des Deutschen ERICH SCHMIDT VERLAG. von Harald Burger. 3., neu bearbeitete Auflage Phraseologie Eine Einführung am Beispiel des Deutschen von Harald Burger 3., neu bearbeitete Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

Phraseologie. Eine Einführung am Beispiel des Deutschen. von Harald Burger ERICH SCHMIDT VERLAG. 3., neu bearbeitete Auflage

Phraseologie. Eine Einführung am Beispiel des Deutschen. von Harald Burger ERICH SCHMIDT VERLAG. 3., neu bearbeitete Auflage Phraseologie Eine Einführung am Beispiel des Deutschen von Harald Burger 3., neu bearbeitete Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG Vorwort 9 1. Einführung und Grundbegriffe 11 1.1. Erste Beobachtungen und Grundbegriffe

Mehr

Phraseologie. Eine Einfuhrung am Beispiel des Deutschen ERICH SCHMIDT VERLAG. von Harald Burger. 2., überarbeitete Auflage

Phraseologie. Eine Einfuhrung am Beispiel des Deutschen ERICH SCHMIDT VERLAG. von Harald Burger. 2., überarbeitete Auflage Phraseologie Eine Einfuhrung am Beispiel des Deutschen von Harald Burger 2., überarbeitete Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG Vorwort 9 1. Einführung und Grundbegriffe 11 1.1. Erste Beobachtungen und Grundbegriffe

Mehr

Phraseologie der deutschen Gegen warts sprache

Phraseologie der deutschen Gegen warts sprache Wolfgang Fleischer Phraseologie der deutschen Gegen warts sprache 2., durchgesehene und ergdnzte Auflage Max Niemeyer Verlag Tubingen 1997 Inhaltsverzeichnis Vorwort IX 1. Geschichte und Hauptprobleme

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Detlef Kremer, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Detlef Kremer, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Detlef Kremer, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 34 Deutsch als Fremdsprache Eine Einführung von Hans-Werner Huneke und Wolfgang

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 57 Historische deutsche Fachsprachen Von den Anfängen bis zum Beginn der Neuzeit.

Mehr

Phraseologismen im Spielfilm

Phraseologismen im Spielfilm Germanistik Tim Fischer Phraseologismen im Spielfilm Eine theoretische Einführung und exemplarische Analysen Magisterarbeit Leibniz Universität Hannover Philosophische Fakultät Deutsches Seminar Phraseologismen

Mehr

Sprachhistorische Entwicklungsprozesse der Idiomatik

Sprachhistorische Entwicklungsprozesse der Idiomatik Phraseologie und Parömiologie 31 Sprachhistorische Entwicklungsprozesse der Idiomatik An Beispielen von realhistorisch motivierten verbalen Idiomen des Deutschen Bearbeitet von Barbara Komenda-Earle 1.

Mehr

Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Finanzwirtschaft

Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Finanzwirtschaft Die Prinzipal-Agenten-Theorie in der Finanzwirtschaft Analysen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis Herausgegeben von Prof. Dr. Reinhard Heyd und Dr. Michael Beyer Mit Beiträgen von Dr. Michael Beyer

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 48 Typologische Variation im Deutschen Grundlagen Modelle Tendenzen von Thorsten

Mehr

Taschenbuch Arbeitssicherheit

Taschenbuch Arbeitssicherheit Taschenbuch Arbeitssicherheit Von Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Günter Lehder Em. Universitätsprofessor für Sicherheitstechnik/Arbeitssicherheit an der Bergischen Universität Wuppertal Begründet von Dr.-Ing.

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Detlef Kremer, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Detlef Kremer, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Detlef Kremer, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 42 Literaturdidaktik Deutsch Eine Einführung von Ulf Abraham und Matthis Kepser

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 61

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 61 GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 61 Deutschdidaktik Grundschule Eine Einführung von Anja Pompe, Kaspar H. Spinner

Mehr

Grundl agen der Anglistik und Amerikanistik

Grundl agen der Anglistik und Amerikanistik Grundl agen der Anglistik und Amerikanistik Herausgegeben von Rüdiger Ahrens und Edgar W. Schneider Band 20 Englische Fachdidaktik Theorien, Praxis, Forschendes Lernen 3., völlig neu bearbeitete und erweiterte

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 44 Mediendidaktik Deutsch Eine Einführung von Volker Frederking Axel Krommer

Mehr

Wie ethisches Handeln Wettbewerbsvorteile schafft. James Bruton. Unternehmensstrategie. und Verantwortung

Wie ethisches Handeln Wettbewerbsvorteile schafft. James Bruton. Unternehmensstrategie. und Verantwortung James Bruton Unternehmensstrategie und Verantwortung Wie ethisches Handeln Wettbewerbsvorteile schafft Leseprobe, mehr zum Buch unter ESV.info/978 3 503 13001 6 ES erich schmidt verlag Unternehmensstrategie

Mehr

Einführung in die Systematische Filmanalyse Ein Arbeitsbuch

Einführung in die Systematische Filmanalyse Ein Arbeitsbuch Helmut Korte Einführung in die Systematische Filmanalyse Ein Arbeitsbuch Mit Beispielanalysen von Peter Drexler, Helmut Korte, Hans-Peter Rodenberg und Jens Thiele zu ZABRISKIE POINT (Antonioni 1969) MISERY

Mehr

DIIR-SCHRIFTENREIHE. Band 21

DIIR-SCHRIFTENREIHE. Band 21 DIIR-SCHRIFTENREIHE Band 21 Revision des externen Rechnungswesens Prüfungsleitfaden für die Revisionspraxis Herausgegeben vom DIIR Deutsches Institut für Interne Revision e.v. Erarbeitet im Arbeitskreis

Mehr

Buchführung und Jahresabschlusserstellung nach HGB Klausurtraining

Buchführung und Jahresabschlusserstellung nach HGB Klausurtraining Buchführung und Jahresabschlusserstellung nach HGB Klausurtraining Von o. Univ.-Prof. Dr. Torsten Mindermann, StB Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre sowie Unternehmensprüfung und -besteuerung

Mehr

Internationale Rechnungslegung

Internationale Rechnungslegung Internationale Rechnungslegung Die wesentlichen Vorschriften nach IFRS und HGB mit Aufgaben und Lösungen Von Prof. Dr. Rainer Buchholz Steuerberater Hochschule für angewandte Wissenschaften, Würzburg-Schweinfurt

Mehr

Die Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft

Die Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft Die Transaktionskostentheorie in der Finanzwirtschaft Analysen und Anwendungsmöglichkeiten in der Praxis Herausgegeben von Prof. Dr. Reinhard Heyd und Dr. Michael Beyer Mit Beiträgen von Dr. Michael Beyer

Mehr

Kinderliteratur im Medienzeitalter

Kinderliteratur im Medienzeitalter Kinderliteratur im Medienzeitalter Grundlagen und Perspektiven für den Unterricht in der Grundschule von Anja Ballis und Mirjam Burkard Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die

Mehr

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 42

GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK. Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 42 GRUNDLAGEN DER GERMANISTIK Herausgegeben von Christine Lubkoll, Ulrich Schmitz, Martina Wagner-Egelhaaf und Klaus-Peter Wegera 42 Literaturdidaktik Deutsch Eine Einführung von Matthis Kepser und Ulf Abraham

Mehr

Quality Control und Peer Review in der Internen Revision

Quality Control und Peer Review in der Internen Revision Quality Control und Peer Review in der Internen Revision Verbessertes Qualitätsmanagement durch ein integriertes System Von Dr. Oliver Bungartz und Prof. Dr. Michael Henke ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische

Mehr

Storm-Briefwechsel. Herausgegeben von Heinrich Detering und Gerd Eversberg. Band 19

Storm-Briefwechsel. Herausgegeben von Heinrich Detering und Gerd Eversberg. Band 19 Storm-Briefwechsel Herausgegeben von Heinrich Detering und Gerd Eversberg Band 19 Theodor Storm Theodor Fontane Briefwechsel Kritische Ausgabe Herausgegeben von Gabriele Radecke ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische

Mehr

Phraseologie. Ein internationales Handbuch der zeitgenössischen Forschung/Phraseology.

Phraseologie. Ein internationales Handbuch der zeitgenössischen Forschung/Phraseology. Phraseologie. Ein internationales Handbuch der zeitgenössischen Forschung/Phraseology. An International Handbook of Contemporary Research (2007). Hrsg. von/ed. by Harald Burger, Dmitrij Dobrovol skij,

Mehr

Sportmanagement 01. Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie

Sportmanagement 01. Management im Sport. Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie Sportmanagement 01 Management im Sport Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der modernen Sportökonomie Bearbeitet von Prof. Dr. Gerd Nufer, Prof. Dr. André Bühler, Prof. Dr. Christoph Breuer,

Mehr

Handbuch Stakeholderkommunikation

Handbuch Stakeholderkommunikation Handbuch Stakeholderkommunikation Grundlagen Sprache Praxisbeispiele Von Prof. Dr. Florian Menz und Prof. Dr. Heinz K. Stahl ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die

Mehr

Einführung in die Systematische Filmanalyse Ein Arbeitsbuch

Einführung in die Systematische Filmanalyse Ein Arbeitsbuch Helmut Korte Einführung in die Systematische Filmanalyse Ein Arbeitsbuch Mit Beispielanalysen von Peter Drexler, Helmut Korte, Hans-Peter Rodenberg und Jens Thiele zu ZABRISKIE POINT (Antonioni 1969) MISERY

Mehr

Management der touristischen Servicekette

Management der touristischen Servicekette Management der touristischen Servicekette Strategische Grundlagen Innovative Gestaltungskonzepte Von Prof. Dr. Georg Westermann, Ilka Sehl, Beatrice Pohle, Manuela Koch-Rogge, Martin Freund Bibliografische

Mehr

Lärmmessung im Betrieb

Lärmmessung im Betrieb Lärmmessung im Betrieb Anleitung zur normgerechten Ermittlung der Lärmexposition am Arbeitsplatz und der Geräuschemission von Maschinen Von Dr.-Ing. Jürgen H. Maue IFA Institut für Arbeitsschutz der Deutschen

Mehr

Fantastik in Literatur und Film

Fantastik in Literatur und Film Grundlagen der Germanistik (GrG) 50 Fantastik in Literatur und Film Eine Einführung für Schule und Hochschule Bearbeitet von Prof. Dr. Ulf Abraham 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 256 S. Paperback ISBN 978

Mehr

Mediendidaktik Deutsch

Mediendidaktik Deutsch Grundlagen der Germanistik (GrG) 44 Mediendidaktik Deutsch Eine Einführung von Prof. Dr. Volker Frederking, Dr. Axel Krommer, Prof. Dr. Klaus Maiwald 1. Auflage Mediendidaktik Deutsch Frederking / Krommer

Mehr

Klassiker-Lektüren. Band 13

Klassiker-Lektüren. Band 13 Klassiker-Lektüren Band 13 Heinrich Heine Gedichte und Prosa von Renate Stauf E R I C H SC H M I D T V E R LAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese

Mehr

Management und Marketing im Sport

Management und Marketing im Sport Management und Marketing im Sport Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendungen der Sportökonomie Bearbeitet von Prof. Dr. Gerd Nufer, Dr. André Bühler, Prof. Dr. Christoph Breuer, Markus Breuer,

Mehr

St. Galler Schriften für Tourismus und Verkehr. Band 4

St. Galler Schriften für Tourismus und Verkehr. Band 4 St. Galler Schriften für Tourismus und Verkehr Band 4 Nachhaltigkeit im alpinen Tourismus Schweizer Jahrbuch für Tourismus 2012 Herausgegeben von Prof. Dr. Thomas Bieger Prof. Dr. Pietro Beritelli Prof.

Mehr

TA Lärm. Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm mit Erläuterungen. Von Dr. Christian Beckert und Dr. Sabine Fabricius

TA Lärm. Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm mit Erläuterungen. Von Dr. Christian Beckert und Dr. Sabine Fabricius TA Lärm Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm mit Erläuterungen Von Dr. Christian Beckert und Dr. Sabine Fabricius Mitbegründet von Dr. Iwan Chotjewitz 2., neu bearbeitete Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG

Mehr

Kommunales Finanzmanagement

Kommunales Finanzmanagement Kommunale Verwaltungssteuerung 4 Kommunales Finanzmanagement Möglichkeiten und Grenzen moderner Finanzinstrumente Bearbeitet von Prof. Dr. Jörg Prokop, Prof. Dr. Keno Borde 1. Auflage 2010. Taschenbuch.

Mehr

Lexikalische Semantik, Phraseologie und Lexikographie

Lexikalische Semantik, Phraseologie und Lexikographie Lexikalische Semantik, Phraseologie und Lexikographie Abgründe und Brücken Festgabe für Regina Hessky Herausgegeben von Rita Brdar-Szabö und Elisabeth Knipf-Komlösi PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften

Mehr

SchwbVWO. Wahlordnung Schwerbehindertenvertretungen ERICH SCHMIDT VERLAG. Kommentar

SchwbVWO. Wahlordnung Schwerbehindertenvertretungen ERICH SCHMIDT VERLAG. Kommentar SchwbVWO Wahlordnung Schwerbehindertenvertretungen Kommentar von Bernd Wiegand, Rechtsanwalt, Präsident des Hessischen Landessozialgerichts a.d. und Roger Hohmann, Rechtsanwalt, Ministerialrat a.d. 2.,

Mehr

BOKraft Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr

BOKraft Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr BOKraft Verordnung über den Betrieb von Kraftfahrunternehmen im Personenverkehr Kommentar Begründet von Dr. Helmuth Bidinger ehemals Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt am Main Fortgeführt von Dr. Rita

Mehr

Universität Hamburg Institut für Germanistik I Seminar Ib Wort, Name, Begriff, Terminus Sommersemester 2006 (Prof. Dr. Walther v.

Universität Hamburg Institut für Germanistik I Seminar Ib Wort, Name, Begriff, Terminus Sommersemester 2006 (Prof. Dr. Walther v. Universität Hamburg Institut für Germanistik I Seminar Ib Wort, Name, Begriff, Terminus Sommersemester 2006 (Prof. Dr. Walther v.hahn) Lexikologie Wort- und Wortschatzwissenschaft Sonja Pfeiffer Gliederung

Mehr

Mit Sinn zum nachhaltigen Erfolg

Mit Sinn zum nachhaltigen Erfolg Anna Maria Pircher-Friedrich Mit Sinn zum nachhaltigen Erfolg Anleitung zur werte- und wertorientierten Führung 2., neu bearbeitete Auflage Erich Schmidt Verlag Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Studienbücher zur Kommunikationsund Medienwissenschaft

Studienbücher zur Kommunikationsund Medienwissenschaft Studienbücher zur Kommunikationsund Medienwissenschaft Herausgegeben von G. Bentele, Leipzig, Deutschland H.-B. Brosius, München, Deutschland O. Jarren, Zürich, Schweiz Herausgeber und Verlag streben mit

Mehr

Faltungen Fiktion, Erzählen, Medien

Faltungen Fiktion, Erzählen, Medien Faltungen Fiktion, Erzählen, Medien von Remigius Bunia ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

PHILOLOGISCHE STUDIEN UND QUELLEN. Herausgegeben von Jürgen Schiewe, Hartmut Steinecke und Horst Wenzel. in Zusammenarbeit mit Jens Pfeiffer.

PHILOLOGISCHE STUDIEN UND QUELLEN. Herausgegeben von Jürgen Schiewe, Hartmut Steinecke und Horst Wenzel. in Zusammenarbeit mit Jens Pfeiffer. PHILOLOGISCHE STUDIEN UND QUELLEN Herausgegeben von Jürgen Schiewe, Hartmut Steinecke und Horst Wenzel in Zusammenarbeit mit Jens Pfeiffer Heft 236 Andersschreiben Formen, Funktionen, Traditionen Herausgegeben

Mehr

Anforderungen an die Interne Revision

Anforderungen an die Interne Revision Anforderungen an die Interne Revision Grundsätze, Methoden, Perspektiven Herausgegeben von Mit Beiträgen von Tobias Albrecht, Christine Brand-Noé, Dr. Oliver Bungartz, Dr. Oliver Engels, WP/StB Hans-Jürgen

Mehr

Kosten-Nutzen-Analyse

Kosten-Nutzen-Analyse Kosten-Nutzen-Analyse Einführung und Fallstudien Von Prof. Dr. Georg Westermann Unter Mitarbeit von Sabine Finger, Sandra Giereth, Stefanie Hoffmann, Malte Kähler, Veronika Kölle, Martin Popall, Dewi Reimers,

Mehr

Fachwörterbuch Sozialrecht und Arbeitsschutz

Fachwörterbuch Sozialrecht und Arbeitsschutz Fachwörterbuch Sozialrecht und Arbeitsschutz Deutsch Englisch Französisch Italienisch Mit Internationaler Systematik der wirtschaftlichen Tätigkeiten und deutscher, britischer, französischer und italienischer

Mehr

Einführung in die Medienwissenschaft

Einführung in die Medienwissenschaft Einführung in die Medienwissenschaft Entwicklungen und Theorien Bearbeitet von Peter Ludes, Jochen Hörisch überarbeitet 2003. Taschenbuch. 216 S. Paperback ISBN 978 3 503 06178 5 Format (B x L): 14,4 x

Mehr

Theodor Storm Neue Dokumente, neue Perspektiven

Theodor Storm Neue Dokumente, neue Perspektiven Husumer Beiträge zur Storm-Forschung (HuB) 06 Theodor Storm Neue Dokumente, neue Perspektiven Mit 35 unveröffentlichten Briefen Bearbeitet von Professor Dr. Karl Ernst Laage 1. Auflage 2007. Buch. 139

Mehr

Pflege Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz

Pflege Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz Pflege Erfolgsfaktor Arbeits- und Gesundheitsschutz Von Prof. Dr. Stephan Brandenburg, Kerstin Palsherm, Sven Warmke und Erhard Weiß ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Korruption als internationales Phänomen

Korruption als internationales Phänomen Korruption als internationales Phänomen Ursachen, Auswirkungen und Bekämpfung eines weltweiten Problems Herausgegeben von Prof. Dr. Matthias S. Fifka Prof. Dr. Andreas Falke Mit Beiträgen von Prof. Dr.

Mehr

Sprachliche Unikalia im Phraseolexikon des Deutschen und Rumänischen

Sprachliche Unikalia im Phraseolexikon des Deutschen und Rumänischen Sprachliche Unikalia im Phraseolexikon des Deutschen und Rumänischen Mihai Crudu Sprachliche Unikalia im Phraseolexikon des Deutschen und Rumänischen Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Einführung in die feministische Sprachwissenschaft

Einführung in die feministische Sprachwissenschaft Einführung in die feministische Sprachwissenschaft von Ingrid Samel 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Erich Schmidt Verlag Die Deutsche Bibliothek CIP-Einheitsaufnahme Samel, Ingrid : Einführung

Mehr

Die Erzeugung des dramatischen Textes

Die Erzeugung des dramatischen Textes Die Erzeugung des dramatischen Textes Ein Beitrag zur Theorie des Sujets Von Zaal Andronikashvili ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

Kosten-Nutzen-Analyse

Kosten-Nutzen-Analyse ESVbasics Kosten-Nutzen-Analyse Einführung und Fallstudien Bearbeitet von Prof. Dr. Georg Westermann 1. Auflage 2012 2012. Taschenbuch. VIII, 234 S. Paperback ISBN 978 3 503 13814 2 Format (B x L): 14,4

Mehr

Typen und Funktionen von Phrasemen im belletristischen Text - in Marie von Ebner-Eschenbachs Autobiographie MeineKinderjahre

Typen und Funktionen von Phrasemen im belletristischen Text - in Marie von Ebner-Eschenbachs Autobiographie MeineKinderjahre Katedra germanistiky Filozofická fakulta Univerzita Palackého v Olomouci Hana Hulínová Typen und Funktionen von Phrasemen im belletristischen Text - in Marie von Ebner-Eschenbachs Autobiographie MeineKinderjahre

Mehr

Zentrale Tätigkeitsbereiche der Internen Revision

Zentrale Tätigkeitsbereiche der Internen Revision Zentrale Tätigkeitsbereiche der Internen Revision Aktuelle und zukünftige Schwerpunkte erfolgreicher Revisionsarbeit WP StB Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Lück (Hrsg.) mit Beiträgen von Reinhart Bubendorfer,

Mehr

Sozialversicherungsrecht

Sozialversicherungsrecht Sozialversicherungsrecht und sonstige Bereiche des Sozialrechts Leitfaden für Praxis und Ausbildung mit Schaubildern und Beispielen Herausgegeben von Prof. Dr. Hans-Dieter Braun Hochschule der Bundesagentur

Mehr

Corporate Governance in der Finanzwirtschaft

Corporate Governance in der Finanzwirtschaft Corporate Governance in der Finanzwirtschaft Aktuelle Herausforderungen und Haftungsrisiken Herausgegeben von Prof. Dr. Reinhard Heyd und Dr. Michael Beyer Mit Beiträgen von Dr. Michael Beyer Prof. Dr.

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Timo Hebeler Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Kommunale Verwaltungssteuerung Band 4

Kommunale Verwaltungssteuerung Band 4 Kommunale Verwaltungssteuerung Band 4 Kommunales Finanzmanagement Möglichkeiten und Grenzen moderner Finanzinstrumente Von Prof. Dr. Jörg Prokop und Keno Borde E R I C H S C H M I D T V E R L A G Bibliografische

Mehr

IFRS auf einen Blick

IFRS auf einen Blick IFRS auf einen Blick Praktische Bild-Text-Darstellung übersichtlich nach Bilanzposten Von Prof. Dr. Isabel von Keitz WP/StB Rainer Grote Marc Hansmann Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Theodor Storm - Constanze Esmarch

Theodor Storm - Constanze Esmarch Storm - Briefwechsel (StBw) 15 Theodor Storm - Constanze Esmarch Briefwechsel (1844-1846). Kritische Ausgabe. Bearbeitet von Regina Fasold 1. Auflage 2002. Buch. 1076 S. Hardcover ISBN 978 3 503 06147

Mehr

CMR. Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr. Kommentar

CMR. Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr. Kommentar CMR Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr Kommentar Von Dr. Timo Didier Rechtsanwalt und Dr. Bernd Andresen Rechtsanwalt 8., völlig neu bearbeitete und wesentlich

Mehr

Biogasanlagen im EEG

Biogasanlagen im EEG Biogasanlagen im EEG Herausgegeben von Dr. Helmut Loibl, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht Prof. Dr. Martin Maslaton, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht Hartwig Freiherr von

Mehr

Hotel Real Estate Management

Hotel Real Estate Management Hotel Real Estate Management Grundlagen, Spezialbereiche, Fallbeispiele Bearbeitet von Dr. Jörg Frehse, Prof. Dr. Klaus Weiermair, Jürgen Baurmann, Prof. Dr. Thomas Bieger, Prof. Dr. Christian Buer, Axel

Mehr

Trends, Instrumente und Strategien im alpinen Tourismus

Trends, Instrumente und Strategien im alpinen Tourismus St. Galler Schriften für Tourismus und Verkehr 01 Trends, Instrumente und Strategien im alpinen Tourismus Schweizer Jahrbuch für Tourismus 2009 Bearbeitet von Prof. Dr. Thomas Bieger, Prof. Dr. Christian

Mehr

Band II Heinz-Hermann Krüger Einführung in Theorien und Methoden der Erziehungswissenschaft

Band II Heinz-Hermann Krüger Einführung in Theorien und Methoden der Erziehungswissenschaft Einführungskurs Erziehungswissenschaft Herausgegeben von Heinz-Hermann Krüger Band II Heinz-Hermann Krüger Einführung in Theorien und Methoden der Erziehungswissenschaft Die weiteren Bände Band I Heinz-Hermann

Mehr

Aktuelle Forschungsfragen der Phraseodidaktik

Aktuelle Forschungsfragen der Phraseodidaktik Dr. Erla Hallsteinsdóttir: Aktuelle Forschungsfragen der Phraseodidaktik Deutsch bewegt Sprache und Kultur: Deutsch als Fremdsprache weltweit XIV. IDT Jena-Weimar 3.- 8. August 2009 Aktuelle Forschungsfragen

Mehr

DIIR-SCHRIFTENREIHE. Band 43

DIIR-SCHRIFTENREIHE. Band 43 DIIR-SCHRIFTENREIHE Band 43 Zusammenarbeit der Internen Revision mit Risikocontrolling und Compliance Empfehlungen auf Basis der MaRisk VA Erarbeitet von Mitgliedern des Arbeitskreises Interne Revision

Mehr

Einführung in die Semantik

Einführung in die Semantik ~ J.B. METZLER Jürgen Pafel / Ingo Reich Einführung in die Semantik Grundlagen Analysen Theorien Mit Grafiken und Abbildungen J. B. Metzler Verlag Die Autoren: Jürgen Pafel ist Professor für germanistische

Mehr

Neues europäisches Chemikalienrecht (REACH)

Neues europäisches Chemikalienrecht (REACH) Neues europäisches Chemikalienrecht (REACH) 23. Trierer Kolloquium zum Umwelt- und Technikrecht vom 2. bis 4. September 2007 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Reinhard Hendler ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische

Mehr

Linguistische Gesprächsanalyse

Linguistische Gesprächsanalyse Grundlagen der Germanistik (GrG) 30 Linguistische Gesprächsanalyse Eine Einführung Bearbeitet von Prof. Dr. Klaus Brinker, Prof. Dr. Sven F. Sager 5., neu bearbeitete Auflage 2010 2010. Taschenbuch. 204

Mehr

Wellnessmanagement ERICH SCHMIDT VERLAG. Angebote, Anforderungen, Erfolgsfaktoren. Von Professor Dr. Knut A. Wiesner

Wellnessmanagement ERICH SCHMIDT VERLAG. Angebote, Anforderungen, Erfolgsfaktoren. Von Professor Dr. Knut A. Wiesner Wellnessmanagement Angebote, Anforderungen, Erfolgsfaktoren Von Professor Dr. Knut A. Wiesner ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

Erfolgreiche Wirtschaftsförderung

Erfolgreiche Wirtschaftsförderung Erfolgreiche Wirtschaftsförderung Strategien Chancen Best Practices Herausgegeben von Prof. Dr. Detlef Stronk Mit Beiträgen von Prof. Dr. Bettina Burger-Menzel, Dr. Peter Eulenhöfer, Prof. Dr. Hans Georg

Mehr

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0 Wetterderivate Funktionsweise rechtlicher Rahmen MiFID Ultra-vires-Doktrin Von Dr. Mike Rinker Rechtsanwalt in Frankfurt am Main ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Mehr

Poetogenesis 7. Die Metapher. Kognition, Korpuslinguistik und Kreativität. Bearbeitet von Ralph Müller

Poetogenesis 7. Die Metapher. Kognition, Korpuslinguistik und Kreativität. Bearbeitet von Ralph Müller Poetogenesis 7 Die Metapher Kognition, Korpuslinguistik und Kreativität Bearbeitet von Ralph Müller 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 260 S. Paperback ISBN 978 3 89785 457 4 Format (B x L): 15,4 x 23,3 cm

Mehr

Das neue HGB. Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) Kurzkommentierung

Das neue HGB. Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) Kurzkommentierung Das neue HGB Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) Kurzkommentierung Von Prof. Dr. Carsten Padberg, Dr. Thomas Padberg und Prof. Dr. Thomas Werner 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Erfolgsstrategien im Gesundheitstourismus

Erfolgsstrategien im Gesundheitstourismus Erfolgsstrategien im Gesundheitstourismus Analyse zur Erwartung und Zufriedenheit von Gästen Von Prof. Dr. Monika Rulle, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann und Prof. Dr. Karin Kraft Unter Mitarbeit von Karina

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Bernd Hecker Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Die Pflegesatzverhandlung

Die Pflegesatzverhandlung Die Pflegesatzverhandlung Praxisleitfaden für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen von Ralf Kaminski 1. Auflage ESV Berlin 2015 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 503 15833 1

Mehr

Industrie und Tourismus

Industrie und Tourismus Industrie und Tourismus Innovatives Standortmanagement für Produkte und Dienstleistungen Herausgegeben von Professor Dr. Harald Pechlaner Eva-Maria Hammann Elisabeth Fischer Mit Beiträgen von Anke Bockstedt,

Mehr

XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Jena-Weimar, 3.-8. August 2009

XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Jena-Weimar, 3.-8. August 2009 TAMÁS KISPÁL (UNIVERSITÄT SZEGED) DIE METAPHORISCHE MOTIVIERTHEIT BEIM ERLERNEN VON IDIOMEN XIV. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer Jena-Weimar, 3.-8. August 2009 1 INHALT 1.

Mehr

Kommunale Verwaltungssteuerung Band 7

Kommunale Verwaltungssteuerung Band 7 Kommunale Verwaltungssteuerung Band 7 Kommunales Gemeinkostenmanagement Teil-, Prozess- und Plankostenrechnung in der Praxis Von Rainer Isemann Christian Müller-Elmau und Prof. Dr. Stefan Müller ERICH

Mehr

Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft

Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft Annette Endruschat Jürgen Schmidt-Radefeldt Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft Gunter Narr Verlag Tübingen Inhalt Vorwort 9 Abkürzungen und Abbildungsverzeichnis 12 1 Weltsprache Portugiesisch

Mehr

Leitfaden zur Prüfung von Projekten

Leitfaden zur Prüfung von Projekten DIIR-Schriftenreihe 45 Leitfaden zur Prüfung von Projekten Erläuterungen und Empfehlungen zum DIIR Standard Nr. 4 Bearbeitet von DIIR Deutsches Institut für Interne Revision e. V 1. Auflage 2010 2010.

Mehr

Phraseologismen im Wörterbuch und im deutschen und tschechischen Sprachgebrauch

Phraseologismen im Wörterbuch und im deutschen und tschechischen Sprachgebrauch Sprache - System und Tätigkeit 62 Phraseologismen im Wörterbuch und im deutschen und tschechischen Sprachgebrauch Am Beispiel von Phraseologismen mit dem Bild von Mann und Frau Bearbeitet von Eva Cieslarová

Mehr

Einführung in die spanische Sprachwissenschaft

Einführung in die spanische Sprachwissenschaft Grundlagen der Romanistik (GrR) 15 Einführung in die spanische Sprachwissenschaft Ein Lehr- und Arbeitsbuch Bearbeitet von Wolf Dietrich, Horst Geckeler Neuausgabe 2006. Taschenbuch. 201 S. Paperback ISBN

Mehr

Namenkunde und Namengeschichte

Namenkunde und Namengeschichte Grundlagen der Germanistik (GrG) 51 Namenkunde und Namengeschichte Eine Einführung Bearbeitet von Prof. Dr. Friedhelm Debus 1. Auflage 2012. Taschenbuch. 280 S. Paperback ISBN 978 3 503 13718 3 Format

Mehr

Phraseologie Die Phraseologie ist ein relativ neuer Bereich der Linguistik, der sich mit festen Wortkomplexen oder mit Phraseologismen einer Sprache b

Phraseologie Die Phraseologie ist ein relativ neuer Bereich der Linguistik, der sich mit festen Wortkomplexen oder mit Phraseologismen einer Sprache b Phraseologie Шакирова Л.Р., канд.пед.наук,, доц. каф. ЛиП Phraseologie Die Phraseologie ist ein relativ neuer Bereich der Linguistik, der sich mit festen Wortkomplexen oder mit Phraseologismen einer Sprache

Mehr

Strategische Unternehmungsführung

Strategische Unternehmungsführung Strategische Unternehmungsführung Eine Einführung Mit zahlreichen Abbildungen, Aufgaben und Lösungen Von Professor Dr. Fred G. Becker und Professor Dr. Michael J. Fallgatter 3., neu bearbeitete Auflage

Mehr

Unternehmensbewertung der Mittel- und Kleinbetriebe

Unternehmensbewertung der Mittel- und Kleinbetriebe Unternehmensbewertung der Mittel- und Kleinbetriebe Betriebswirtschaftliche Verfahrensweisen Von Dr. Stefan Behringer 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information

Mehr

DIIR-SCHRIFTENREIHE Band 19

DIIR-SCHRIFTENREIHE Band 19 DIIR-SCHRIFTENREIHE Band 19 Revision von Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI) Herausgegeben vom DIIR Deutsches Institut für Interne Revision e.v. Erarbeitet im Arbeitskreis Bau, Betrieb und Instandhaltung

Mehr

Umwelt- und Technikrecht

Umwelt- und Technikrecht Umwelt- und Technikrecht Schriftenreihe des Instituts für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier Herausgegeben von Prof. Dr. Timo Hebeler Prof. Dr. Reinhard Hendler Prof. Dr. Alexander Proelß Prof.

Mehr

Verwertung medialer Rechte der Fußballunternehmen

Verwertung medialer Rechte der Fußballunternehmen KulturKommerz 08 Verwertung medialer Rechte der Fußballunternehmen Vermarktung und Refinanzierung im Sport Bearbeitet von Dr. Vera-Carina Elter 1. Auflage 2003. Taschenbuch. 447 S. Paperback ISBN 978 3

Mehr

Phraseologismen im Wörterbuch und im deutschen und tschechischen Sprachgebrauch

Phraseologismen im Wörterbuch und im deutschen und tschechischen Sprachgebrauch Sprache - System und Tätigkeit 62 Phraseologismen im Wörterbuch und im deutschen und tschechischen Sprachgebrauch Am Beispiel von Phraseologismen mit dem Bild von Mann und Frau Bearbeitet von Eva Cieslarová

Mehr

ArbEG. Gesetz über Arbeitnehmererfindungen und deren Vergütungsrichtlinien Kommentar. Begründet von Professor Dr. Eduard Reimer.

ArbEG. Gesetz über Arbeitnehmererfindungen und deren Vergütungsrichtlinien Kommentar. Begründet von Professor Dr. Eduard Reimer. ArbEG Gesetz über Arbeitnehmererfindungen und deren Vergütungsrichtlinien Kommentar Begründet von Professor Dr. Eduard Reimer weitergeführt von Dr. Dr. Hans Schade Professor Dr. Helmut Schippel und Gernot

Mehr