Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -PGM Pumpengruppe für gemischte Heizkreise

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -PGM Pumpengruppe für gemischte Heizkreise"

Transkript

1 Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGM Pumpengruppe für gemischte Heizkreise

2

3 Inhalt 1 Allgemeine Hinweise Verwendungszweck Sicherheitshinweise Mitgeltende Unterlagen Lieferung und Transport Aufbau Technische Daten Allgemein Abmessungen / Platzbedarf Druckverlust Mischeinrichtung Montage Allgemein Wandmontage Stellmotor der Mischeinrichtung Hydraulischer Anschluss Elektrischer Anschluss Umbau von Vorlauf links auf Vorlauf rechts Bedienung Umwälzpumpe Bypass und Schwerkraftbremse Schwerkraftbremse im Rücklaufkugelhahn Inbetriebnahme Dichtheitsprüfung und Füllen der Anlage Inbetriebnahme der Umwälzpumpe Störungen Fehlerbehebung Wartung / Service Stand 09/

4 1 Allgemeine Hinweise Diese Anleitung beschreibt die Montage, Betrieb und Wartung der Heizkreisstation tubra - PGM. Die Installation und Inbetriebnahme darf nur durch ausgebildetes Fachpersonal vorgenommen werden. Die Pumpengruppe tubra -PGM darf nur in frostgeschützten, trockenen Räumlichkeiten montiert und betrieben werden. Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Beginn der Montagearbeiten sorgfältig durch. Bei Nichtbeachtung entfallen sämtliche Garantie- und Gewährleistungsansprüche. Abbildungen sind symbolisch und können vom jeweiligen Produkt abweichen. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. 1.1 Verwendungszweck Die Pumpengruppe tubra -PGM dient zur Mischung und Umwälzung von Heizungswassers zum Betrieb eines Heizkreislaufes. Die Pumpengruppe tubra -PGM darf nur mit Heizungswasser gemäß VDI 2035 betrieben werden. 1.2 Sicherheitshinweise Neben länderspezifischen Richtlinien und örtlichen Vorschriften sind folgende Regeln der Technik zu beachten: DIN VDI 2035 VDE 0100 VDE 0190 BGV Heizanlagen und zentrale Wassererwärmungsanlagen Steinbildung in Trinkwassererwärmungsanlagen und Warmwasserheizungsanlagen Errichtung elektrischer Betriebsmittel Hauptpotentialausgleich von elektrischen Anlagen. Berufsgenossenschaftliche Vorschrift (Unfallverhütungsvorschriften UVV) Da Temperaturen an der Anlage > 60 C entstehen können, besteht Verbrühungsgefahr und eventuell Verbrennungsgefahr an den Komponenten. 1.3 Mitgeltende Unterlagen Beachten Sie auch die Montage- und Bedienungsanleitungen der verwendeten Komponenten wie z.b. der Stellmotoren. 1.4 Lieferung und Transport Bitte überprüfen Sie unmittelbar nach Erhalt der Lieferung die Ware auf Vollständigkeit und Unversehrtheit. Eventuelle Schäden oder Reklamationen sind umgehend zu melden. Stand 09/

5 2 Aufbau Pos. Benennung Pos. Benennung 1 Kugelhahn Heizungsvorlauf (HV) 11 Halteplatte für Stellmotor roter Griff 12 Stellmotor 2 Kugelhahn Heizungsrücklauf (HR), 13 Umwälzpumpe mit integrierter Schwerkraftbremse, 14 Blende blauer Griff 15 Dämmung bestehend aus 3 DN 25: Zwischenstück Vorder- und Hinterschale, 3 DN 32: Zwischenstück mit Abdeckung und Einsätzen Doppelnippel und Blindscheibe 4 DN 25: Kappe 4 DN 32: Stopfen 5 Zeigerthermometer 6 Überwurfmutter Kugelhahn 7 Passrohr HVL Heizungsvorlauf 8 Überwurfmutter Mischer HRL Heizungsrücklauf 9 Drossel Bypass KVL Kesselvorlauf 10 Spindel Schwerkraftbremse KRL Kesselrücklauf Stand 09/

6 3 Technische Daten 3.1 Allgemein Bezeichnung / Typ tubra -PGM tubra -PGM Nenngröße DN 25 DN 32 Nennleistung (bei dt 10K; v max 1m/s) k vs Mischer k vs 4,0: 8 kw k vs 6,3: 14 kw k vs 10: 22 kw k vs 16: 35 kw Nennleistung (bei dt 20K; v max 1m/s) k vs 8,0: 18 kw k vs 4,0: 17 kw k vs 6,3: 28 kw k vs 8,0: 37 kw k vs 10: 42 kw k vs 16: 70 kw Anschlüsse heizkreisseitig Rp1 Rp1¼ kesselseitig G1½ AG G2 AG Max. Betriebsdruck 3 bar 3 bar Max. Betriebstemperatur 95 C 95 C Medium Heizungswasser nach VDI 2035 Heizungswasser nach VDI 2035 Öffnungsdruck je Schwerkraftbremse 20 mbar 20 mbar Umwälzpumpe Grundfos Alpha Grundfos Alpha optional ohne Pumpe ohne Pumpe optional Wilo Yonos Para RS 25/6 RKA Wilo Yonos Para RS 32/6 RKA Elektrischer Anschluss 230 V AC/ Hz 230 V AC/ Hz Mischeinrichtung mit Stellmotor Laufzeit Mischer / Drehwinkel 105 s / s / 90 Zul. Umgebungstemperatur 0-60 C 0-60 C Elektrischer Anschluss 230 V AC/ Hz 230 V AC/ Hz Leistungsaufnahme 3,5 W 3,5 W Gehäuseschutzart/ Schutzklasse P 44 IEC 529 P 44 IEC 529 Schutzklasse II VDE 0631 II VDE Abmessungen / Platzbedarf Abmessungen und Mindestplatzbedarf für Montage- und Wartungsarbeiten Stand 09/

7 3.3 Druckverlust Mischeinrichtung PGM DN 25 PGM DN 32 Stand 09/

8 4 Montage 4.1 Allgemein Die Heizkreisstation kann in vielen beliebigen Einbaulagen installiert und betrieben werden, vorausgesetzt die Welle der Pumpe steht waagrecht. 4.2 Wandmontage Für die Wandmontage ist optionales Zubehör erforderlich. (darauf wird hier nicht weiter eingegangen). 4.3 Stellmotor der Mischeinrichtung B 12 Markierung Nach dem Entfernen der Schutzkappe [A] ist die Sicherungsschraube [B] zugänglich. Nach dem Lösen der Schraube kann der Stellmotor [12] abgenommen werden. A E Achtung Bei Montage des Stellmotors muss der Stellgriff [C] des Antriebes in Position max stehen und die Markierung auf dem Mitnehmer des 3-Wege-Mischers nach oben weisen! C D Richtungspfeil [D] F F Stellmotor [12] mit den rückseitigen Nocken [F] auf die Fassonschrauben [E] des 3- Wege-Mischers aufsetzen und fest aufdrücken, bis der Motor einrastet. Stellmotor mit Sicherungsschraube [B] fixieren und Öffnung mit Kappe [A] verschließen. Stand 09/

9 4.4 Hydraulischer Anschluss HVL HRL HVL HRL KVL KRL Heizungsvorlauf Heizungsrücklauf Kesselvorlauf Kesselrücklauf KVL KRL Beispieldarstellung, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt keine fachmännische Planung. 4.5 Elektrischer Anschluss Arbeiten an der elektrischen Anlage sowie das Öffnen von Elektrogehäusen darf nur in spannungsfreiem Zustand und nur von autorisiertem Fachpersonal durgeführt werden. Bei den Anschlüssen auf richtige Klemmenbelegung und Polarität achten. Die elektrischen Bauteile vor Überspannung schützen Umwälzpumpe Beachten sie hierzu die Betriebsanleitung der Umwälzpumpe. Stand 09/

10 4.6 Umbau von Vorlauf links auf Vorlauf rechts Überwurfmutter [8] lösen. Kappen [4] und Zwischenstück [3] demontieren. 8 8 Bei DN 32: 4 3 Bei DN 32: Stopfen [4] und Zwischenstück inkl. Doppelnippel und Blindscheibe [4] demontieren. 4 Vorlauf- und Rücklaufstrang jeweils nach hinten drehen. E E Stellmotor [12] demontieren. (siehe hierzu auch Kapitel 4.3 Stellmotor der Mischeinrichtung) Fassonschrauben [E] demontieren. Hinweis: Die Halteplatte [11] bleibt an der Mischeinrichtung! Diese wird auf der anderen Seite nicht benötigt. 12 Stand 09/

11 E E Gesamte Pumpengruppe drehen. Der Vorlaufstrang ist jetzt rechts, die Pumpe zeigt nach vorn. Zwischenstück [3] und Kappen [4] wieder montieren. Dichtungen einlegen. Bei DN 32: Stopfen [4] und Zwischenstück inkl. Doppelnippel und Blindscheibe [4] wieder montieren. Alle Überwurfmuttern festdrehen. D Fassonschrauben [E] in Mischergehäuse eindrehen. Richtungspfeil [D] abnehmen und um180 gedreht wieder anbringen. Stellmotor in neue Stellung max drehen. Die Markierung am Mitnehmer zeigt nach oben. Stellmotor [12] wieder an den Fassonschrauben [E] aufstecken. Die Pumpengruppe ist jetzt von Vorlauf links auf Vorlauf rechts umgebaut. Geänderten elektrischen Anschluss beachten! Stand 09/

12 4.6.1 Stellmotor Mischer bei Vorlauf links (Werksauslieferung) Klemmenbelegung Stellmotor Mischer 1 2 Steuereingang zum Schließen des Ventils (braun) Nullleiter N (blau) 3 Steuereingang zum Öffnen des Ventils (schwarz) Erdung (gelb/grün) Funktion Spannung auf Klemme1: Der Antrieb fährt von Stellung max auf Stellung min Stellung: max Handverstellung Stellung: min Keine Steuerspannung: Stellantrieb und Ventil verharren in der jeweiligen Stellung Spannung auf Klemme 3: Der Antrieb fährt von Stellung min auf Stellung max In den Endlagen wird ein Endschalter betätigt, welcher den Motor abschaltet. Handverstellung: Drehgriff bis zum Anschlag eindrücken, gedrückt halten und in die gewünschte Stellung drehen. Drehgriff loslassen. Stand 09/

13 4.6.2 Stellmotor Mischer bei Vorlauf rechts (Zustand nach Umbau) Klemmenbelegung Stellmotor Mischer 1 2 Steuereingang zum Öffnen des Ventils (braun) Nullleiter N (blau) 3 Steuereingang zum Schließen des Ventils (schwarz) Erdung (gelb/grün) Funktion Spannung auf Klemme1: Der Antrieb fährt von Stellung min auf Stellung max Stellung: max Handverstellung Stellung: min Keine Steuerspannung: Stellantrieb und Ventil verharren in der jeweiligen Stellung Spannung auf Klemme 3: Der Antrieb fährt von Stellung max auf Stellung min In den Endlagen wird ein Endschalter betätigt, welcher den Motor abschaltet. Handverstellung: Drehgriff bis zum Anschlag eindrücken, gedrückt halten und in die gewünschte Stellung drehen. Drehgriff loslassen. Stand 09/

14 5 Bedienung 5.1 Umwälzpumpe Beachten Sie hierzu die Betriebsanleitung der Umwälzpumpe. 5.2 Bypass und Schwerkraftbremse 8 Mit Hilfe des einstellbaren Bypass [8] kann durch konstante Rücklaufbeimischung die Vorlauftemperatur zusätzlich abgesenkt werden. 9 Bypass geöffnet Stellung max Betriebsstellung Bypass geschlossen Stellung max Wartungsstellung Die Schwerkraftbremse [9] ist im Betrieb quer gestellt. Für Service- und Wartungsarbeiten kann die Schwerkraftbremse angelüftet werden. Zum Anlüften der Schwerkraftbremse die Stellschraube in Flussrichtung drehen. Nach Beendigung der Servicearbeiten die Stellschraube wieder in Betriebsstellung drehen. 5.3 Schwerkraftbremse im Rücklaufkugelhahn Die Schwerkraftbremse im Rücklauf- Kugelhahn [2] ist im Betrieb senkrecht gestellt. Für Service- und Wartungsarbeiten oder zur Anlagenentleerung kann die Schwerkraftbremse angelüftet werden. Betriebsstellung Schwerkraftbremse angelüftet Kugelhahn geschlossen Zum Anlüften der Schwerkraftbremse den Griff des Kugelhahns um 45 nach rechts drehen Nach Beendigung der Servicearbeiten die Kugelhähne wieder in Betriebsstellung drehen. Stand 09/

15 6 Inbetriebnahme Voraussetzung für die Inbetriebnahme ist eine vollständige Installation aller hydraulischen und elektrischen Komponenten. Zur Inbetriebnahme alle Kugelhähne und Schwerkraftbremsen in Betriebsstellung drehen. 6.1 Dichtheitsprüfung und Füllen der Anlage Alle Bauteile der Anlage inkl. aller werksseitig vorgefertigten Elemente und Stationen auf Dichtheit überprüfen und bei eventuellen Undichtigkeiten entsprechend nacharbeiten. Dabei den Prüfdruck und die Prüfdauer dem jeweiligen Verrohrungssystem und dem jeweiligen Betriebsdruck anpassen. Das Heizungssystem nur mit filtriertem, eventuell aufbereitetem Wasser nach VDI 2035 befüllen und Anlage vollständig entlüften. 6.2 Inbetriebnahme der Umwälzpumpe Beachten sie hierzu die Betriebsanleitung der Umwälzpumpe. 7 Störungen Fehlerbehebung Zur Behebung von Störungen, die im Display der Regelung angezeigt werden, bitte die Anleitung der Regelung beachten. 8 Wartung / Service Der Hersteller empfiehlt eine jährliche Wartung durch autorisiertes Fachpersonal durchzuführen. Stand 09/

16 Händler Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr Bielefeld Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0)

Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -PKE Puffer-Kessel-Einbindestation

Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -PKE Puffer-Kessel-Einbindestation Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PKE Puffer-Kessel-Einbindestation D Inhalt 1 Einführung... 4 1.1 Verwendungszweck... 4 1.2 Sicherheitshinweise... 4 1.3 Mitgeltende Unterlagen... 4 1.4 Lieferung

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung VARIO HG mm Pumpengruppe für gemischte Heizkreise

Montage- und Bedienungsanleitung VARIO HG mm Pumpengruppe für gemischte Heizkreise varmeco wärme.nutzen Montage- und Bedienungsanleitung VARIO HG mm Pumpengruppe für gemischte Heizkreise Inhalt 1 0B0BAllgemeine Hinweise... 3 1.1 Verwendungszweck... 3 1.2 Sicherheitshinweise... 3 1.3

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. RWN DN 25 Restwärmenutzungs-Einheit DN 25

Montage- und Bedienungsanleitung. RWN DN 25 Restwärmenutzungs-Einheit DN 25 Montage- und Bedienungsanleitung RWN DN 25 Restwärmenutzungs-Einheit DN 25 D Inhalt 1 Einführung... 4 1.1 Verwendungszweck... 4 1.2 Sicherheitshinweise... 4 1.3 Mitgeltende Unterlagen... 4 1.4 Lieferung

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -WK-mix Pumpengruppen-Modul DN20

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -WK-mix Pumpengruppen-Modul DN20 Montage- und Bedienungsanleitung tubra -WK-mix Pumpengruppen-Modul DN20 Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de Rp

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGM DN25 Pumpengruppen-Modul DN25

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGM DN25 Pumpengruppen-Modul DN25 Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGM DN25 Pumpengruppen-Modul DN25 Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de tubra

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -PGS-C multi Pumpstation mit Regelung für Solaranlagen

Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -PGS-C multi Pumpstation mit Regelung für Solaranlagen Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS-C multi Pumpstation mit Regelung für Solaranlagen Inhalt 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Verwendungszweck... 3 1.2 Sicherheitshinweise... 3 1.3 Mitgeltende Unterlagen...

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGF-V DN25 Pumpengruppe für Festbrennstoffkessel

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGF-V DN25 Pumpengruppe für Festbrennstoffkessel Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGF-V DN25 Pumpengruppe für Festbrennstoffkessel Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de

Mehr

Einbauanleitung Heizkessel-Anbindesystem Regumat

Einbauanleitung Heizkessel-Anbindesystem Regumat Einbauanleitung Heizkessel-Anbindesystem Regumat Anwendungsbereich: Warmwasserzentralheizungen PN 10, Vorlauftemperatur max. 110 C Das Oventrop Heizkessel-Anbindesystem Regumat ermöglicht eine kosten-

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. SolBox 3 / SolBox 3 R Solarstation

Montage- und Bedienungsanleitung. SolBox 3 / SolBox 3 R Solarstation Montage- und Bedienungsanleitung SolBox 3 / SolBox 3 R Solarstation Technische Änderungen und Irrtum vorbehalten 06.2013 Solar-Steiner GmbH - Färbereistrasse 18-20 - 91578 Leutershausen - 09823 / 924 666

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS DN15 Pumpengruppe Solar mit PARA-Pumpe

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS DN15 Pumpengruppe Solar mit PARA-Pumpe Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS DN15 Pumpengruppe Solar mit PARA-Pumpe Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. nemux Frischwasserstation

Montage- und Bedienungsanleitung. nemux Frischwasserstation Montage- und Bedienungsanleitung nemux Frischwasserstation Inhalt 1 Allgemeine Hinweise... 4 1.1 Verwendungszweck... 4 1.2 Sicherheitshinweise... 4 1.3 Mitgeltende Unterlagen... 4 1.4 Lieferung und Transport...

Mehr

/2005 DE/CH/AT

/2005 DE/CH/AT 6303 4522 05/2005 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Heizkreis-Schnellmontage-Set KAS -H Logano S25 Logano S5 Bitte vor Montage sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis Hinweise..................................................

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung Heizkessel-Anbindesystem Regumat

Einbau- und Bedienungsanleitung Heizkessel-Anbindesystem Regumat Einbau- und Bedienungsanleitung Heizkessel-Anbindesystem Regumat 1 1 1 1 1 Verwendungsbereich: Warmwasserzentralheizungen PN 1, Vorlauftemperatur max. Das Heizkessel-Anbindesystem Regumat ermöglicht eine

Mehr

Montage- u. Bedienungsanleitung

Montage- u. Bedienungsanleitung Montage- u. Bedienungsanleitung Rp 3/4 Rp 3/4 04 11 10 01 09 08 10 Rp 3/4 03 02 05 06 07 Solar- Pumpengruppen-Modul DN 20 mit Luftsammler, Spülarmatur und Durchflußanzeiger Technische Daten Betriebsdruck:

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -RGS DN20 Rücklaufgruppe Solar

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -RGS DN20 Rücklaufgruppe Solar Montage- und Bedienungsanleitung tubra -RGS DN20 Rücklaufgruppe Solar Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de Rp 3/4

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung VARIO SOL-pwm Pumpstation für Solaranlagen

Montage- und Bedienungsanleitung VARIO SOL-pwm Pumpstation für Solaranlagen Montage- und Bedienungsanleitung VARIO SOL-pwm Pumpstation für Solaranlagen Inhalt 1 Allgemeine Hinweise... 3 1.1 Verwendungszweck... 3 1.2 Sicherheitshinweise... 3 1.3 Mitgeltende Unterlagen... 3 1.4

Mehr

VIESMANN. Montageanleitung. Modular-Divicon. Sicherheitshinweise. für die Fachkraft. Heizkreis-Verteilung

VIESMANN. Montageanleitung. Modular-Divicon. Sicherheitshinweise. für die Fachkraft. Heizkreis-Verteilung Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Modular-Divicon Heizkreis-Verteilung Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen und Sachwerte

Mehr

/2004 DE/CH/AT

/2004 DE/CH/AT 60 0750 0/00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Heizkreis-Anschluss-Set HS/HSM mit EMS Bitte vor Montage sorgfältig lesen Vorwort Zu dieser Anleitung Die vorliegende Montageanleitung enthält

Mehr

VIESMANN. Montage und Einregulierung. Rücklauftemperaturanhebung. Sicherheitshinweise. Produktinformation. für die Fachkraft

VIESMANN. Montage und Einregulierung. Rücklauftemperaturanhebung. Sicherheitshinweise. Produktinformation. für die Fachkraft Montage und Einregulierung für die Fachkraft VIESMANN Rücklauftemperaturanhebung für Vitoligno 100, 200 und 300 Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden

Mehr

Erweiterungssatz für einen Heizkreis mit Mischer

Erweiterungssatz für einen Heizkreis mit Mischer Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Erweiterungssatz für einen Heizkreis mit Mischer Best.-Nr. 7267 627 Mischer-Motor Best.-Nr. 7450 657 Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung VARIO SOL-pwm XL Pumpstation für große Solaranlagen

Montage- und Bedienungsanleitung VARIO SOL-pwm XL Pumpstation für große Solaranlagen Montage- und Bedienungsanleitung VARIO SOL-pwm XL Pumpstation für große Solaranlagen Inhalt 1 Einführung... 3 1.1 Verwendungszweck... 3 1.2 Sicherheitshinweise... 3 1.3 Mitgeltende Unterlagen... 3 1.4

Mehr

Heizkreis. heating circuit. tubra -duotherm Die intelligente Wärmedoppelnutzung Intelligent dual heat use

Heizkreis. heating circuit. tubra -duotherm Die intelligente Wärmedoppelnutzung Intelligent dual heat use Heizkreis tubra -duotherm Die intelligente Wärmedoppelnutzung Intelligent dual heat use tubra -duotherm Die intelligente Wärmedoppelnutzung Intelligent dual heat use Maximale Temperaturspreizung durch

Mehr

Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen und Sachwerte auszuschließen.

Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen und Sachwerte auszuschließen. Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Divicon Heizkreis-Verteilung für Mittelkessel Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen und

Mehr

HW 25. Hydraulische Weiche. für Gas-Kesselthermen bis 25 kw Nennwärmeleistung. Best.-Nr x x

HW 25. Hydraulische Weiche. für Gas-Kesselthermen bis 25 kw Nennwärmeleistung. Best.-Nr x x Hydraulische Weiche HW 25 für Gas-Kesselthermen bis 25 kw Nennwärmeleistung 6 20 604 662 (99.09) Se Best.-Nr. 19 001 6 11 4x 9x 260 4x 9 440 260 2500 8 6 4x 4 2500 1 0 2 0 2x 5 6x 4 662-01.2/O Bild 1:

Mehr

Elektromotorische Stellantriebe für Ventile

Elektromotorische Stellantriebe für Ventile OEM Elektromotorische Stellantriebe für Ventile mit Nennhub 5,5 mm / Stellkraft 200N Betriebsspannung AC 24 V Stellsignal 3-Punkt Betriebsspannung AC 24 V Stellsignal DC 0... 10 V Nennhub 5,5 mm für Direktmontage

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -Circu-mix Mischwassereinheit mit Zirkulation DN20

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -Circu-mix Mischwassereinheit mit Zirkulation DN20 Montage- und Bedienungsanleitung tubra -Circu-mix Mischwassereinheit mit Zirkulation DN20 Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44

Mehr

Regudis W-HTF Wohnungsstationen

Regudis W-HTF Wohnungsstationen Datenblatt Ausschreibungstext: Die Oventrop Regudis W-HTF Wohnungsstationen versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie. Die benötigte Heizwärme wird

Mehr

für Vitogas 200-F bis 60 kw, Vitola und Vitorond 100 bis 33 kw

für Vitogas 200-F bis 60 kw, Vitola und Vitorond 100 bis 33 kw Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Divicon Heizkreis-Verteilung für Vitogas 200-F bis 60 kw, Vitola und Vitorond 100 bis 33 kw Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -ÜSTA-mat

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -ÜSTA-mat Montage- und Bedienungsanleitung tubra -ÜSTA-mat Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de tubra -ÜSTA- mat Schichtenlade-

Mehr

MM2. Festwertregler Bedienungs- und Installationsanleitung

MM2. Festwertregler Bedienungs- und Installationsanleitung MM2 Festwertregler Bedienungs- und Installationsanleitung Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise und lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig durch. Sicherheitshinweise Allgemeines Allgemeines

Mehr

/2003 DE/CH/AT

/2003 DE/CH/AT 60 887 /00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Flexible Rohrverbindung Logano G5/G5 Logalux ST50/60/00/00 Logano G5/G5 mit Brenner Logalux ST50/60/00/00 Bitte vor Montage sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Montageanweisung. Flexible Rohrverbindung für Logano G215 mit Logalux ST150/2 300/2 oder Logalux SU /2002 DE Für das Fachhandwerk

Montageanweisung. Flexible Rohrverbindung für Logano G215 mit Logalux ST150/2 300/2 oder Logalux SU /2002 DE Für das Fachhandwerk 602 0929 /2002 DE Für das Fachhandwerk Montageanweisung Flexible Rohrverbindung für Logano G25 mit Logalux ST50/2 00/2 oder Logalux SU60 00 Bitte vor Montage sorgfältig lesen Allgemeines und Sicherheit

Mehr

VIESMANN. Montageanleitung DIVICON. für die Fachkraft. Divicon. Heizkreis-Verteilung (Bausatz)

VIESMANN. Montageanleitung DIVICON. für die Fachkraft. Divicon. Heizkreis-Verteilung (Bausatz) Montageanleitung für die Fachkraft VIESMNN Divicon Heizkreis-Verteilung (ausatz) DIVICON 12/2012 Sicherheitshinweise itte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise genau, um Gefahren und Schäden für Menschen

Mehr

Elektromotorische Stellantriebe

Elektromotorische Stellantriebe OEM Elektromotorische Stellantriebe SSY319... für Ventile VXG48..., VXB489R..., VXI48... VVP459..., VXP459..., VMP459..., VVG549... Betriebsspannung AC 230 V, Stellsignal 3-Punkt Stellkraft 300 N Handverstellung

Mehr

Sicherheit GEFAHR. Inhaltsverzeichnis WARNUNG VORSICHT. Änderungen zur Edition Elster GmbH Edition Lesen und aufbewahren

Sicherheit GEFAHR. Inhaltsverzeichnis WARNUNG VORSICHT. Änderungen zur Edition Elster GmbH Edition Lesen und aufbewahren 0 Elster GmbH Edition 0. Originalbetriebsanleitung 0 D GB F NL I E DK S N P GR TR CZ PL RUS H www.docuthek.com Betriebsanleitung Magnetventil ohne Dämpfung umrüsten in Magnetventil mit Dämpfung oder Dämpfung

Mehr

AKM 105, 115: Drehantrieb für Kugelhahn

AKM 105, 115: Drehantrieb für Kugelhahn Produktdatenblatt 51.363 AKM 105, 115: Drehantrieb für Kugelhahn Ihr Vorteil für mehr Energieeffizienz Drehmomentabhängige Abschaltung zur effizienten Energienutzung Eigenschaften Zum Betätigen von 2-und

Mehr

VIESMANN. Montageanleitung. Aufbau-Kit mit Mischer. Sicherheitshinweise. für die Fachkraft

VIESMANN. Montageanleitung. Aufbau-Kit mit Mischer. Sicherheitshinweise. für die Fachkraft Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Aufbau-Kit mit Mischer Heizkreisverteilung für Vitodens 222-F und 333-F Mit Anschluss-Set für Aufputzinstallation Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese

Mehr

VIESMANN. Montageanleitung. Aufbau-Kit mit Mischer. Sicherheitshinweise. für die Fachkraft

VIESMANN. Montageanleitung. Aufbau-Kit mit Mischer. Sicherheitshinweise. für die Fachkraft Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Aufbau-Kit mit Mischer Heizkreis-Verteilung für Vitodens 222-F und 333-F Mit Anschluss-Set für Aufputzinstallation Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese

Mehr

/94. Montageanweisung. Flexible Rohrverbindung G115 LT 135/160/200 G115 U LT 135/160/200. G115 U LT Ecomatic.

/94. Montageanweisung. Flexible Rohrverbindung G115 LT 135/160/200 G115 U LT 135/160/200. G115 U LT Ecomatic. 472 434 -- 04/94 Montageanweisung Flexible Rohrverbindung G115 LT 135/160/200 G115 U LT 135/160/200 G115 U LT Ecomatic Bitte aufbewahren Speicher-Brauchwassererwärmer und Heizkessel mit Regelgerät werden

Mehr

Heizkreisverteiler Art Verteilerschränke Art

Heizkreisverteiler Art Verteilerschränke Art Technisches Datenblatt Heizkreisverteiler Art. 12202-12212 Verteilerschränke Art. 12801-12815 Abb. 1: Heizkreisverteiler (Beispiel: 5-fach) Der hochwertige Edelstahl-Heizkreisverteiler ist komplett vormontiert

Mehr

/2004 DE/CH/AT

/2004 DE/CH/AT 60 00 0/00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Systemtrennung Wärmetauscher (WT) Bitte vor Montage sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis Lieferumfang Systemtrennung Wärmetauscher....................

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS DN15 Pumpengruppe Solar

Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS DN15 Pumpengruppe Solar Montage- und Bedienungsanleitung tubra -PGS DN15 Pumpengruppe Solar Gebr. Tuxhorn GmbH & Co. KG Westfalenstr. 36 33647 Bielefeld Tel.: +49 (0)521 44808-0 Fax: +49 (0)521 44808-44 www.tuxhorn.de Typ Art.-Nr.

Mehr

Regudis W-HTF Wohnungsstationen mit Zirkulationsleitung

Regudis W-HTF Wohnungsstationen mit Zirkulationsleitung Datenblatt Ausschreibungstext: Die Oventrop Regudis W-HTF versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie. Die benötigte Heizwärme wird durch eine zentrale

Mehr

Montage- und Betriebsanleitung

Montage- und Betriebsanleitung Montage- und Betriebsanleitung AQUAMIX-Selbstschluss-Eingriffmischer als Wandbatterie mit Abgangsbogen EA-Nr.: 7612982115370 FAR-Best.-Nr.: 3325 10 23 AQRM650 EA-Nr.: 7612982116001 FAR-Best.-Nr.: 3326

Mehr

Montageanleitung. Pumpengruppe Heizkreis

Montageanleitung. Pumpengruppe Heizkreis Montageanleitung Pumpengruppe Heizkreis Inhaltsverzeichnis 1. Zu dieser Anleitung...4 1.1 Verwendete Symbole...4 1.2 Zulässiger Gebrauch...5 2. Vorgaben, Normen und Vorschriften...5 3. Sicherheitshinweise...6

Mehr

Betriebsanleitung. Heizungspumpengruppe PrimoTherm 180. Vor Gebrauch lesen! Alle Sicherheitshinweise beachten! Für künftige Verwendung aufbewahren!

Betriebsanleitung. Heizungspumpengruppe PrimoTherm 180. Vor Gebrauch lesen! Alle Sicherheitshinweise beachten! Für künftige Verwendung aufbewahren! Mess-, Regel- und Überwachungsgeräte für Haustechnik, Industrie und Umweltschutz Lindenstraße 20 74363 Güglingen Telefon +49 7135-102-0 Service +49 7135-102-211 Telefax +49 7135-102-147 info@afriso.de

Mehr

Color Wheel with Motor for T-36

Color Wheel with Motor for T-36 BEDIENUNGSANLEITUNG Color Wheel with Motor for T-36 Für weiteren Gebrauch aufbewahren! Keep this manual for future needs! Copyright Nachdruck verboten! Reproduction prohibited! Inhaltsverzeichnis EINFÜHRUNG...3

Mehr

Heizkreisverteilung für Vitodens 222-F, 242-F und 333-F Mit Anschluss-Set für Unterputzinstallation - Gas Aufputzinstallation

Heizkreisverteilung für Vitodens 222-F, 242-F und 333-F Mit Anschluss-Set für Unterputzinstallation - Gas Aufputzinstallation Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Aufbau-Kit mit Mischer Heizkreisverteilung für Vitodens 222-F, 242-F und 333-F Mit Anschluss-Set für Unterputzinstallation - Gas Aufputzinstallation Sicherheitshinweise

Mehr

/2004 DE/CH/AT

/2004 DE/CH/AT 60 88 /00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Heizkessel-Speicher- Verbindungsleitung Logano G/G Logalux SU60/00/00 Logalux ST50/00/00 Bitte vor Montage sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis Aufstellung................................................

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung Thermax DN 20

Montage- und Bedienungsanleitung Thermax DN 20 PAW GmbH & Co. KG Böcklerstr. 11, D-31789 Hameln Tel.: +49-5151-9856-0, Fax: +49-5151-9856-98 Email: info@paw.eu, Web: www.paw.eu Montage- und Bedienungsanleitung Thermax DN 20 2015/09 9932362x-mub-de

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG UMWÄLZPUMPE TBPA GOLD/COMPACT

INSTALLATIONSANLEITUNG UMWÄLZPUMPE TBPA GOLD/COMPACT INSTALLATIONSANLEITUNG UMWÄLZPUMPE TBPA GOLD/COMPACT 1. Allgemeines Bei Verwendung von Erhitzern ohne Frostschutz ist für die Sicherstellung der Frostschutzwächterfunktion eine Umwälzpumpe im Kreislauf

Mehr

MONTAGE UND GEBRAUCHSANLEITUNG. Kompaktverteiler 1 für die Wärmepumpeninstallation

MONTAGE UND GEBRAUCHSANLEITUNG. Kompaktverteiler 1 für die Wärmepumpeninstallation MONTAGE UND GEBRAUCHSANLEITUNG Kompaktverteiler 1 für die ninstallation Inhaltsverzeichnis 1. Einbindung... /S.1 2. Abmessungen und Einzelteilbezeichnung Kompaktverteiler 1.../ S.2 3. Volumenstrom - Druckverlust

Mehr

FLUSH. Bedienungs- und Montageanleitung

FLUSH. Bedienungs- und Montageanleitung FLUSH Bedienungs- und Montageanleitung Inhaltverzeichnis 1) Sicherheitshinweise 2) Lieferumfang 3) Produktbeschreibung 4) Technische Daten 5) Empfehlung zu den Spülzyklen und der Spüldauer 6) Handhabung

Mehr

/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Erweiterungs-Set Heizungsunterstützung. Bitte vor Montage sorgfältig lesen

/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Erweiterungs-Set Heizungsunterstützung. Bitte vor Montage sorgfältig lesen 6301 4471 08/001 DE Für das Fachhandwerk Montageanweisung Erweiterungs-Set Heizungsunterstützung Bitte vor Montage sorgfältig lesen Impressum Das Gerät entspricht den grundlegenden Anforderungen der zutreffenden

Mehr

Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzung Hydromat max.

Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzung Hydromat max. Datenblatt Ausschreibungstext: Oventrop Differenzdruckregler mit Durchflussbegrenzung, bestehend aus Stellantrieb mit Hubbegrenzung und Ventil, für den Einsatz in Heizungsanlagen oder Kühlwasserkreisläufen

Mehr

Betriebs- und Wartungsanleitung

Betriebs- und Wartungsanleitung Müserstraße 8 44894 Bochum Betriebs- und Wartungsanleitung für FERNWÄRMEKOMPAKTSTATIONEN mit indirektem Anschluß an das Fernwärmenetz Achtung!!! Die Anschlußleitungen an der Fernwärmekompaktstation müssen

Mehr

/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Rücklaufwächter DN 25. Bitte vor Montage sorgfältig lesen

/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Rücklaufwächter DN 25. Bitte vor Montage sorgfältig lesen 6301 2202 03/2001 DE Für das Fachhandwerk Montageanweisung Rücklaufwächter DN 25 Bitte vor Montage sorgfältig lesen Impressum Das Gerät entspricht den grundlegenden Anforderungen der zutreffenden Normen

Mehr

REMKO KF. Kabel-Fernbedienung für KWL 130 bis 780. Bedienung Technik. Ausgabe D-U04

REMKO KF. Kabel-Fernbedienung für KWL 130 bis 780. Bedienung Technik. Ausgabe D-U04 REMKO KF Kabel-Fernbedienung für KWL 130 bis 780 Bedienung Technik Ausgabe D-U04 Inhalt Sicherheitshinweise 4 Umweltschutz und Recycling 5 Gewährleistung 5 Beschreibung 5 Bedienung 5 Montageanweisung

Mehr

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KTS-ComLog-Modul Figur

Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KTS-ComLog-Modul Figur Einbau- und Bedienungsanleitung KEMPER KTS-ComLog-Modul Figur 955 02 001 Figur 955 02 001 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 2 2 Sicherheitshinweise... 2 3 Technische Informationen... 3 3.1 Maße

Mehr

/2005 DE/CH/AT

/2005 DE/CH/AT 60 0/00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Systemtrennung Wärmetauscher (WT) Bitte vor Montage sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis Lieferumfang Systemtrennung Wärmetauscher....................

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

Fußboden-Regel-Set. Fußbodenheizung- Regelungssysteme für die konstante Regelung der Vorlauftemperatur

Fußboden-Regel-Set. Fußbodenheizung- Regelungssysteme für die konstante Regelung der Vorlauftemperatur Fußboden-Regel-Set Fußbodenheizung- Regelungssysteme für die konstante Regelung der Vorlauftemperatur IMI HEIMEIER / Fußbodenheizungsregelung / Fußboden-Regel-Set Fußboden-Regel-Set Das Fußboden-Regel-Set

Mehr

Anbau- und Betriebsanleitung

Anbau- und Betriebsanleitung - 1 - Vinner Straße 156, D-33729 Bielefeld, Tel. +49 (0)521/392222 Fax 392109 Anbau- und Betriebsanleitung H & B Technik Rapsvorsatz Claas Lexion www.hb-technik.com - 1 - - 2 - Allgemeines Jeder H & B

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung für Mischerstation MR 2 A

Montage- und Bedienungsanleitung für Mischerstation MR 2 A Montage- und Bedienungsanleitung für Mischerstation MR 2 A Anwendung und Konstruktion Die Mischerstation MR 2 A dient zum Anschluß von Flächenheizungen bis ca. 30 m 2 (ab Rohr 16 x 2 mm) an Ein-und Zweirohrsysteme.

Mehr

MONTAGEANLEITUNG. Steuermodul-Erweiterung für Raumthermostate BTESME 230 R. Steuermodul-Erweiterung für Raumthermostate BTESME 24 R

MONTAGEANLEITUNG. Steuermodul-Erweiterung für Raumthermostate BTESME 230 R. Steuermodul-Erweiterung für Raumthermostate BTESME 24 R MONTAGEANLEITUNG Steuermodul-Erweiterung für Raumthermostate BTESME 230 R Steuermodul-Erweiterung für Raumthermostate BTESME 24 R ACHTUNG! Aufgrund der verschiedenen Betriebsspannungen 24 V und 230 V sind

Mehr

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Technische Beschreibung. LaddoTRONIC 32/8 ISO. LaddoTRONIC 25/6 ISO

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Technische Beschreibung. LaddoTRONIC 32/8 ISO. LaddoTRONIC 25/6 ISO ft e Zukun r h I r ü f n l e k ic ir entw W PRODUKTINFORMATION Elektronische rücklaufanhebung LaddoTRONIC 25/6 ISO LaddoTRONIC 32/8 ISO Für größen bis 50 kw (Empfehlung: HVS 16, HVS 25, HVS 40) Für größen

Mehr

Funktionsdaten Medien Kalt- und Warmwasser, Wasser mit Glykol bis max. 50% vol. Zulässiger Druck ps Schliessdruck ps Differenzdruck pmax

Funktionsdaten Medien Kalt- und Warmwasser, Wasser mit Glykol bis max. 50% vol. Zulässiger Druck ps Schliessdruck ps Differenzdruck pmax Technisches Datenblatt R6..W..-S8 Regelkugelhahn, -Weg, Flansch, PN 16 für geschlossene Kalt- und Warmwassersysteme für wasserseitige stetige Regelung von Luftbehandlungs- und Heizungsanlagen luftblasendicht

Mehr

Technik und Preise Wärmesysteme

Technik und Preise Wärmesysteme Technik und Preise Wärmesysteme Pelletsheizungen Stückholzheizungen Solaranlagen Energiemanagement Wärmespeicher Hydraulik 2014/1 CHF 53 Hydraulik Pumpen, Stationen Hydraulische Komponenten 54 Sicherheitseinrichtungen

Mehr

Solar-Divicon und Solar-Pumpenstrang

Solar-Divicon und Solar-Pumpenstrang Montage- und Serviceanleitung für die Fachkraft VIESMANN Solar-Divicon und Solar-Pumpenstrang Best.-Nr. 7188 391, 7188 392 und 7188 393, 7188 394 Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie diese Sicherheitshinweise

Mehr

/2002 DE/CH/AT

/2002 DE/CH/AT 60 6676 0/00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanweisung Hydraulische Weiche DN 5 quer Gas-Wandheizkessel Bitte vor Montage sorgfältig lesen Vorwort Zu dieser Anweisung Die vorliegende Montageanweisung

Mehr

Bedienungsanleitung Heizungsfilter HF 3415

Bedienungsanleitung Heizungsfilter HF 3415 Bedienungsanleitung Heizungsfilter HF 3415 Verwendungsbereich Der Heizungsfilter HF 3415 dient zum Schutz und zur Aufrechterhaltung der Langlebigkeit von Wärmeerzeugern, Heizungspumpen, Thermostatventilen

Mehr

Speichergröße Nennvolumen [l] Tatsächliches Volumen [l]

Speichergröße Nennvolumen [l] Tatsächliches Volumen [l] 9 Technische Daten Volumen und Wärmeverlust Speichergröße 356 456 656 756 956 Nennvolumen [l] 350 450 650 750 950 Tatsächliches Volumen [l] 392 475 650 722 913 Warmwasser-Bereitschaftsvolumen [l] Economy

Mehr

Primärofenstation PS 04. wodtke. Anschlussgruppe für wodtke Waterplus Geräte. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben.

Primärofenstation PS 04. wodtke. Anschlussgruppe für wodtke Waterplus Geräte. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Primärofenstation PS 04 Anschlussgruppe für wodtke Waterplus Geräte Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Bitte lesen Sie vor Einbau und Inbetriebnahme der Primärofen-Station

Mehr

Vor der Montage ist diese Anleitung vom Monteur oder Bediener zu lesen und zu beachten

Vor der Montage ist diese Anleitung vom Monteur oder Bediener zu lesen und zu beachten Montage- und Betriebsanleitung Festwertregelstation mit Hocheffizienzpumpe Art.-Nr. 7568337 Vor der Montage ist diese Anleitung vom Monteur oder Bediener zu lesen und zu beachten Anwendungsbereich Mit

Mehr

DWU DWU

DWU DWU DWU 20 7 739 300 116 DWU 25 7 739 300 181 1 11 111 $ % $ ' ' 4 Gm Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Hinweise 2 Symbolerklärung 2 1 Angaben zum Zubehör 3 1.1 Verwendung 3 1.2 Lieferumfang 3 1.3 Technische

Mehr

Montageanleitung Zirkulationsset für FriWaStar 30

Montageanleitung Zirkulationsset für FriWaStar 30 Montageanleitung Zirkulationsset für FriWaStar 30 Seite 1 von 12 / 1330-01 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Geltungsbereich der Anleitung... 3 1.2 Zu diesem Produkt... 3 1.3 Bestimmungsgemäße

Mehr

VIESMANN. Heizungsmischer und Mischer-Motoren. Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste. Heizungsmischer. Mischer-Motoren

VIESMANN. Heizungsmischer und Mischer-Motoren. Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste. Heizungsmischer. Mischer-Motoren VIESMANN Heizungsmischer und Mischer-Motoren Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste Heizungsmischer Heizungsmischer-4, DN 20 bis DN 50 und R ¾ bis R 1¼ Spezial-Heizungsmischer-4, R ½ bis R 1

Mehr

Absperrklappe Typ 56 und Typ 75

Absperrklappe Typ 56 und Typ 75 FRANK GmbH * Starkenburgstraße * D-64546 Mörfelden-Walldorf Telefon +49 (0) 605 / 4085-0 * Telefax +49 (0) 605 / 4085-270 * www.frank-gmbh.de Absperrklappe Typ 56 und Typ 75 Gehäusewerkstoff Dichtelemente

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung für Beimisch-Set BM mini

Montage- und Bedienungsanleitung für Beimisch-Set BM mini Montage- und Bedienungsanleitung für Beimisch-Set BM mini Bedienungsanleitung BM Mini Aufbau BM mini 1 3 8 4 10 5 9 7 6 2 11 1. Version KF = Thermostatkopf (8-26 C) mit Kapillarfernfühler (5m) oder Version

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung

Installations- und Bedienungsanleitung 6304 2910 11/2005 DE Für das Fachhandwerk Installations- und Bedienungsanleitung RS232-Gateway Bitte vor Montage sorgfältig lesen 1 Sicherheit 1 Sicherheit 1.1 Bestimmungsgemäße Verwendung Das RS232-Gateway

Mehr

Durchgangs- und 3-Wegeventile VRBZ

Durchgangs- und 3-Wegeventile VRBZ Durchgangs- und 3-Wegeventile VRBZ Beschreibung, Anwendung VRBZ 3 Außengewinde VRBZ 3 & VRBZ 2 Innengewinde VRBZ 2 Außengewinde Die VRBZ Regelventile bieten eine qualitativ hochwertige und kostengünstige

Mehr

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A Wir entwickeln für Ihre Zukunft PRODUKTINFORMATION Elektronische Kesselrücklaufanhebung LaddoTRONIC 25/7 A Für Kesselgrößen bis 50 kw (Empfehlung: HVS 16, HVS 25, HVS 40) A BC D EF A G ErP READY 2015 LaddoTRONIC

Mehr

i / ..: .._I.,.,.>;..,!..e,.,.., ,.,/ \ _~..I.?,

i / ..: .._I.,.,.>;..,!..e,.,.., ,.,/ \ _~..I.?, ..: i /,,,,,...!,!.i,.,/ \ _~..I.?,.._I.,.,.>;..,!..e,.,.., EI Achtung! Unbedingt lesen! Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung der Anleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch. Für Folgeschäden,

Mehr

Einbauanleitung (Nachrüstsatz) KLIMANAUT INDOOR 400 WRG CO 2 -Sensor mit Erweiterungsmodul für die Regelung

Einbauanleitung (Nachrüstsatz) KLIMANAUT INDOOR 400 WRG CO 2 -Sensor mit Erweiterungsmodul für die Regelung 1.26 1.45 KLIMANAUT INDOOR 400 WRG 3.76 CO 2 -Sensor mit Erweiterungsmodul für die Regelung Einbauanleitung (Nachrüstsatz) Diese Anleitung für zukünftige Verwendung sorgfältig aufbewahren! Vor Inbetriebnahme

Mehr

Montageanleitung Zirkulationsset für RATIOfresh 500

Montageanleitung Zirkulationsset für RATIOfresh 500 Montageanleitung Zirkulationsset für RATIOfresh 500 2013/05 DE-XXX_RATIOfresh 500 Zirkulationsset_TI-MA-BA-1WA10523-99640412WAG01-mub-de V01 1 1 Allgemeines Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Geltungsbereich

Mehr

Dreiweghahnen PN10 mit Innengewinde

Dreiweghahnen PN10 mit Innengewinde 4 232 SERIE 02 Dreiweghahnen PN10 mit Innengewinde VBI31... Dreiweghahnen PN10 mit Innengewinde-Anschlüssen Grauguss EN-GJL-250 DN 20...40 k vs 6,3...25 m 3 /h Drehwinkel 90 Innengewinde-Anschlüsse Rp

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG

INSTALLATIONSANLEITUNG 2Power Solarspeicher INSTALLATIONSANLEITUNG Diese Installationsanleitung enthält wichtige Hinweise zur Handhabung, Installation und Inbetriebnahme einer 2Power Solaranlage. Lesen Sie diese Hinweise vor

Mehr

3/2-Wege-Kugelhahn Typ 23

3/2-Wege-Kugelhahn Typ 23 FRANK GmbH * Starkenburgstraße * D-6446 Mörfelden-Walldorf Telefon +49 (0) 6 / 408-0 * Telefax +49 (0) 6 / 408-270 * www.frank-gmbh.de /2-Wege-Kugelhahn Typ 2 Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C PP PVDF Kugeldichtung

Mehr

DRU/HE 3-Wege-Mischer PN10 und Erweiterung HE25/32

DRU/HE 3-Wege-Mischer PN10 und Erweiterung HE25/32 DRU/HE 3-Wege-Mischer PN10 und Erweiterung HE/ MERKMALE PRODUKTDATEN Verchromter Drehschieber für lange Lebensdauer Optimale Eigenschaften für die Regelung von Heizungsvor- oder ggf. Kesselrücklauftemperaturen

Mehr

2. Auswahl und Dimensionierung von Wärmepumpen. 2.7 Kombispeicher WKS. Druckverlust Trinkwasser. Druckverlust [mbar] Durchfluss [m 3 /h]

2. Auswahl und Dimensionierung von Wärmepumpen. 2.7 Kombispeicher WKS. Druckverlust Trinkwasser. Druckverlust [mbar] Durchfluss [m 3 /h] 2. Auswahl und Dimensionierung von Wärmepumpen 2.7 Kombispeicher WKS Druckverlust rinkwasser Druckverlust [mbar] 450 400 350 300 250 200 150 100 50 0 0 0,5 1 1,5 2 2,5 3 Durchfluss [m 3 /h] Restförderdruck

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung. Heizkreisgruppe. HKG HE Wilo Stratos PARA. Für das Fachhandwerk Vor Installation sorgfältig lesen

Installations- und Bedienungsanleitung. Heizkreisgruppe. HKG HE Wilo Stratos PARA. Für das Fachhandwerk Vor Installation sorgfältig lesen Installations- und Bedienungsanleitung Heizkreisgruppe HKG HE Wilo Stratos PARA DE Für das Fachhandwerk Vor Installation sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis 1 Verwendung...................... 3 2 Sicherheitshinweise

Mehr

Bedienungsanleitung FüllCombi BA plus

Bedienungsanleitung FüllCombi BA plus Bedienungsanleitung FüllCombi BA plus Verwendungsbereich Die FüllCombi BA Plus 6628 dient zur Automatisierung des Füllvorgangs bei Warmwasserheizungsanlagen. Der eingebaute Systemtrenner BA nach DIN EN

Mehr

/97. Montageanweisung. Flexible Rohrverbindung G115 LT 135/160/200 G115 U LT 135/160/200. G115 U LT Ecomatic.

/97. Montageanweisung. Flexible Rohrverbindung G115 LT 135/160/200 G115 U LT 135/160/200. G115 U LT Ecomatic. 5646 005 -- 02/97 Montageanweisung Flexible Rohrverbindung G115 LT 135/160/200 G115 U LT 135/160/200 G115 U LT Ecomatic Bitte aufbewahren 1 Speicher-Wassererwärmer und Heizkessel mit Regelgerät werden

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -ÜSTA-mat XL Übergabestation für große Solaranlagen

Montage- und Bedienungsanleitung. tubra -ÜSTA-mat XL Übergabestation für große Solaranlagen Montage- und Bedienungsanleitung tubra -ÜSTA-mat XL Übergabestation für große Solaranlagen Inhalt 1 Allgemeine Hinweise... 4 1.1 Verwendungszweck... 4 1.2 Sicherheitshinweise... 4 1.3 Mitgeltende Unterlagen...

Mehr

Elektrische Daten Nennspannung AC 24 V, 50/60 Hz DC 24 V

Elektrische Daten Nennspannung AC 24 V, 50/60 Hz DC 24 V echnisches Datenblatt LR4A-SR Drehantrieb für - und -Weg- Regelkugelhahnen Drehmoment Nm Nennspannung AC/DC 4 V Ansteuerung: stetig DC... V Stellungsrückmeldung: DC... V echnische Daten Sicherheitshinweise

Mehr

Unterbau-Kit mit thermostatischem Mischer

Unterbau-Kit mit thermostatischem Mischer Montageanleitung für die Fachkraft VIESMANN Unterbau-Kit mit thermostatischem Mischer Heizkreisverteilung für Vitopend 100-W, Typ WH1B und Vitodens 100-W, Typ WB1B Sicherheitshinweise Bitte befolgen Sie

Mehr

REMKO 3-WEGE-UMSCHALTVENTIL DN 40

REMKO 3-WEGE-UMSCHALTVENTIL DN 40 REMKO 3-WEGE-UMSCHALTVENTIL DN 40 Bedienung Technik Ausgabe D-C04 REMKO 3-WEGE-UMSCHALTVENTIL DN 40 Sicherheitshinweise Lesen Sie vor der ersten Inbetriebnahme des Gerätes die Betriebsanleitung aufmerksam

Mehr

FUN Genf. Pumpengruppen. FUN Genf. Sicherheit mit effizienter Energietechnik

FUN Genf. Pumpengruppen. FUN Genf. Sicherheit mit effizienter Energietechnik Pumpengruppen Sicherheit mit effizienter Energietechnik Die Systeme zur Wärmeverteilung und für Solar anlagen überzeugen durch hohe Sicherheit und effiziente Energietechnik. Große Ausstattungsmöglichkeiten

Mehr

Pumpengruppe WS-II. Aufstellungs- und Bedienungsanleitung. Produktinformation

Pumpengruppe WS-II. Aufstellungs- und Bedienungsanleitung. Produktinformation Aufstellungs- und Bedienungsanleitung Produktinformation Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Technische Daten... 4 3 Aufbau... 5 4 Anlagenschema... 5 5 Befüllen der Anlage... 6 6 Hinweise zu Installation

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüs

Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüs A4136a97 Seite 1 von 07 Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweise... 2 Aufbau... 3 Anwendungsbeispiele... 3 Aufstellung und Montage... 4 Betriebsanleitung... 4 Typenschlüssel... 5 Störungen und ihre

Mehr