Die künftige Bevölkerungs- entwicklung im Großraum Nürnberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die künftige Bevölkerungs- entwicklung im Großraum Nürnberg"

Transkript

1 Die künftige Bevölkerungs- entwicklung im Großraum Nürnberg Vortrag beim Planungsverband Industrieregion Mittelfranken am Reinhold Koch, München 1 Zitat: Eine heutige Generation, die tatenlos einer instabilen Bevölkerungsentwicklung zusieht, bereichert sich letztlich auf Kosten ihrer Kinder. Ich will hoffen, dass unsere Kinder und Enkel dieses Urteil über uns nicht werden sprechen müssen. Alfred Dick, 1977 Staatsminister für Landesentwicklung, in einer Rede zu den Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung auf den ländlichen Raum 2

2 Anteil 6-und-mehr-Jährige 21: 24,1% 25: 36,7% Älter und 1. Koordinierte Bevölkerungsvorausrechnung: Ergebnisse für Deutschland - 9 Varianten 3 und weniger Abnahme bis 25 zwischen 1,5% und 18,7% 9 8 Mio. Einwohner real min mittel max Koordinierte Bevölkerungsvorausrechnung: Ergebnisse für Deutschland

3 Älter und weniger Weniger potenzielle Mütter und damit auch weniger Kinder Mehr Sterbefälle Schrumpfende Bevölkerungszahl Anteil junger Menschen sinkt Durchschnittsalter der erwerbsfähigen Bevölkerung steigt Personen im erwerbsfähigen Alter stehen immer mehr ältere Menschen gegenüber Erhöhung des Renteneinstiegsalters senkt den Altenquotienten deutlich Zuwanderung verlangsamt die Alterung der Bevölkerung 1. Koordinierte Bevölkerungsvorausrechnung: Ergebnisse für Deutschland 5 14 Ergebnisse für Bayern 9./1. Koordinierte Bevölkerungsvorausrechnung Mill. Einwohner real 9. K V2 9. K V1 1. K V2 1. K V Bevölkerung Zunahme bis etwa 22 danach bis 25 Rückgang auf 11 bis 12 Mill. Einwohner (Abnahme gegenüber 22: 4 bis 1 %) Nach 9. Koord. Abnahme 13 bis 2 % 6

4 1 Ew Ergebnisse für Bayern 1. Koordinierte Bevölkerungsvorausrechnung 6 bis unter u.m. Nur eine Prognose?! Altersaufbau Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt an Zahl der Hochbetagten (75+) verdoppelt sich Altersgruppe 75-8 um 245 stärkste Altersgruppe überhaupt Zahl der Kinder im Schulalter verringert sich um ein Drittel 7 Diskrepanz: Prognose - Realität Einwohner in Prognose trotz gegenteiliger Prognosen bislang noch kein Bevölkerungsrückgang Warum?

5 trotz gegenteiliger Prognosen bislang noch kein Bevölkerungsrückgang Änderungen in den politischen Rahmenbedingungen (Wiedervereinigung, Grenzöffnung nach Osteuropa, Balkankriege) führten zu Wanderungsgewinnen jüngerer 1 Bevölkerungsgruppen gegenüber den anderen 5 Bundesländern und dem Ausland; diese verlangsamten die Alterung der -5 Bevölkerung und verhinderten einen Veränderung durch Bevölkerungsrückgang natürlichen Saldo neuen Ländern alten Ländern Ausland/Deutsche Ausland/Ausländer Einwohner Bevölkerung real P1 P5 P7 P9 P11 P_D1 ROP21 LEP94 8.Koord. By reg 2 S6 LEP3 9. Koord. Inkar pro 1. Koord. Bevölkerung real Prognose und Realität Bevölkerungsentwicklung in Bayern

6 Fakt: Geburtenrückgang , 2,5 2, 1,5 1,,5, Geburten Geburten je Frau Zahl der Geburten ging zwischen 1965 und 1975 von 18. auf 18. zurück (-4 %) Nach 199 Anstieg der Geburten aufgrund Zuwanderung und Echoeffekt, Geburtenhäufigkeit (Geburten je Frau) bleibt jedoch auf niedrigem Niveau Keine Aussicht auf Wiederanstieg der Geburtenhäufigkeit - daher Annahme: 11 1,4 Geburten je Frau konstant 2-25 Geburtenhäufigkeit nur in Italien und Spanien niedriger Jahr Land Deutschland 2,2 1,3 Frankreich 2,7 1,7 3, 2,8 2,6 2,4 Zusammengefasste Geburtenziffer Italien 2,3 1,2 Indien 6, 3,4 Schweden 2,2 2, Norwegen 2,6 1,9 Geburten je Frau 2,2 2, 1,8 1,6 1,4 1,2 1, Frankreich Norwegen Großbritannien Schweden Bayern Deutschland Spanien Italien Quelle: DemoTables 96, UNFPA

7 Fakt: Zunehmende Lebenserwartung Jahre Jungen Mädchen Männer (6) Frauen (6) Ein 6-jähriger Mann hat heute eine durchschnittliche Lebenserwartung rd. 18 Jahren Eine 6-jährige Frau hat heute eine durchschnittliche Lebenserwartung rd. 22 Jahren Seit den 8er Jahren steigt auch bei den Männer die Lebenserwartung wieder deutlich an Folgen: Verlangsamung des Bevölkerungsrückgangs, zunehmende Vergreisung Annahme: Zunahme der Lebenserwartung bis 25 um 4 Jahre 13 Unsicherheit: Wanderung - Bayern Dr. R. Koch Wanderungssaldo Bayern Durchschnitt 196/99 Jahreswerte Außenwanderungen sind abhängig von globalen Entwicklungen und regionalen Konflikten Außenwanderungen werden in starkem Maße von politischen Entscheidungen beeinflusst: EU- Osterweiterung Zuwanderungsgesetz Wanderungsgewinne Bayerns gegenüber den anderen Bundesländern haben zugenommen 14

8 Unsicherheit: Wanderung Bayern bis 25 Wanderungssaldo Bayern Ifo: EU-Osterweiterung Dr. R. Koch Jahreswerte Durchschnitt 196/99 INKAR pro Bund: rd. 28. Bayern: rd K V2 Bund rd. 2. Bayern rd K V1 Bund rd. 12. Bayern rd ab 215/22 Saldo gegenüber den anderen Bundesländern, keine Spätaussiedler 9. K V1 Bund rd. 1. Bayern rd K V2 Bund rd. 2. Bayern rd Unsicherheit: Ausweg Prognosekorridor 14 Bevölkerungsentwicklung Bayern Dr. R. Koch 1 Ew real 1. K V2 LEP OV LEP UV 9. K V2 2 INKAR pro

9 Geburtendefizit auch in Bayern nicht mehr zu kompensieren Natürlicher Saldo (real) 15. Wanderungssaldo (real) Natürlicher Saldo (Prognose) Wanderungssaldo (Prognose) -5. Bevölkerungs veränderung (real) Bevölkerungs veränderung (Prognose) Altersstruktur in Bayern bis 24: Abnahme bis 65, dann starke Zunahme Veränderung der Altersstruktur in Bayern u.m Veränderung in 1 Personen 18

10 Infrastrukturrelevante Altersgruppen in Bayern bis 25 Personen in Kinderbetreuung (-5) Grundschule, Sek. Stufe 1 (6-14) Berufliche Bildung, Sek. Stufe 2(15-19) FH, Uni, Berufliche Qualifikation (2-24) Haushaltsgründung (25-39) Berufstätigkeit, Konsolidierung (4-59) Junge Alte (6-74) Hochbetagte (75+) Koord. INKA pro für den Großraum Nürnberg Bevölkerungsentwicklung Einwohner in Mio. 2,5 2 1,5 1,5 1,9 2, 2,1FO ERH 2,1 NEA ER FÜ N LAU AS SC AN RH NM WUG

11 INKA pro für den Großraum Nürnberg Einwohner in Mio. 2,5 2 1,5 1,5,32,38 1,22,35 NEA,42 AN 1,27 FO ERH FÜ ER,36 SC RH WUG N,43 1,27 LAU,36 NM AS,43 1, Industrieregion Mittelfranken Sonstige kfr. Städte und Landkreise Region Westmittelfranken INKAR PRO Annahmen zur Geburtenhäufigkeit Geburten je 1 Frauen (TFR) Industrieregion Mittelfranken 8 Westmittelfranken 14 München Deutschland (West) Bayern 22

12 INKAR PRO Annahmen zur Lebenserwartung 8 Durchschnittliche Lebenserwartung Männer Jahre Industrieregion Mittelfranken 8 Westmittelfranken 14 München Deutschland (West) 23 INKAR PRO Annahmen zur Binnenwanderungen 6 Binnenwanderungssalden Personen in Aussiedler Zu niedrig Niedersachsen Bayern Brandenburg 24

13 INKAR PRO Annahmen zur Außenwanderung 14 Außenwanderungssalden Personen in EU-Osterweiterung Niedersachsen Bayern Brandenburg 25 INKAR PRO Bevölkerungsentwicklung in der Industrieregion Mittelfranken relativ 11 Bevölkerung Index 199= Erlangen Fürth Nürnberg Schwabach Erlangen-Höchstadt Lk.Fürth Nürnberger Land Roth Großraum 26 Bayern Deutschland

14 Bevölkerungsentwicklung in der Region Westmittelfranken und sonstigen Kreisen des Großraums Nürnberg relativ 11 Bevölkerung Index 199= Amberg Ansbach Amberg-Sulzbach Neumarkt Forchheim Lk.Ansbach Neustadt-Bad Windsheim Weißenburg-Gunzenhausen Großraum Bayern 27 Deutschland Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsentwicklung in der Industrieregion Mittelfranken absolut Bevölkerung Einwohner Erlangen Fürth Nürnberg Schwabach Erlangen-Höchstadt Lk.Fürth Nürnberger Land Roth Erlangen Fürth Nürnberg Schwabach Erlangen-Höchstadt Lk.Fürth Nürnberger Land Roth 28

15 Bevölkerungsentwicklung Bevölkerungsentwicklung in der Industrieregion Mittelfranken absolut Bevölkerung Einwohner Amberg Neumarkt Ansbach Neustadt-Bad Windsheim Amberg Neumarkt Ansbach Neustadt-Bad Windsheim Amberg-Sulzbach Forchheim Lk.Ansbach Weißenburg-Gunzenhausen Amberg-Sulzbach Forchheim Lk.Ansbach Weißenburg-Gunzenhausen 29 Wachstum und Rückgang nebeneinander Rhön-Grabfeld Kronach Hof Coburg Coburg Hof Bad Kissingen Lichtenfels Kulmbach Wunsiedel i. Fichtelgebirge Schweinfurt Haßberge Aschaffenburg Main-Spessart Schweinfurt Aschaffenburg Bayreuth Bamberg Bamberg Tirschenreuth Bayreuth Würzburg Miltenberg Würzburg Kitzingen Forchheim Neustadt a.d. Waldnaab Weiden i.d. OPf. Erlangen-Höchstadt Neustadt a.d.aisch-bad Windsh Erlangen Fürth Nürnberger Land Amberg-Sulzbach Fürth Nürnberg Amberg Schwandorf Schwabach Ansbach Ansbach Roth Neumarkt i.d. OPf. Gesamtveränderung 2-22 in % bis unter -8, -8, bis unter -5, -5, bis unter,, bis unter 5, 5, bis unter 13, 13, und mehr Cham Weißenburg-Gunzenhausen Regensburg Regensburg Regen Donau-Ries Eichstätt Ingolstadt Kelheim Straubing-Bogen Straubing Deggendorf Freyung-Grafenau Dillingen a.d. Donau Neuburg-Schrobenhausen Pfaffenhofen a.d. Ilm Landshut Landshut Dingolfing-Landau Passau Passau Aichach-Friedberg Freising Rottal-Inn Neu-Ulm Günzburg Augsburg Augsburg Dachau Erding Fürstenfeldbruck München Mühldorf a. Inn Altötting Memmingen Unterallgäu Landsberg a. Lech Starnberg München Ebersberg Kaufbeuren Rosenheim Rosenheim Ostallgäu Weilheim-Schongau Kempten (Allgäu) Bad Tölz-Wolfratshausen Miesbach Traunstein Berchtesgadener Land Lindau (Bodensee) Oberallgäu Garmisch-Partenkirchen 3

16 Fast überall Wanderungsgewinne Bad Kissingen Rhön-Grabfeld CoburgCoburg Kronach Hof Hof Veränderung durch Wanderung 2-22 in % Lichtenfels Kulmbach Wunsiedel i. Fichtelgebirge Schweinfurt Haßberge Aschaffenburg Main-Spessart Schweinfurt Aschaffenburg Bayreuth Bamberg Bamberg Bayreuth Tirschenreuth Würzburg Miltenberg Würzburg Kitzingen Forchheim Neustadt a.d. Waldnaab Weiden i.d. OPf. Erlangen-Höchstadt Neustadt a.d.aisch-bad Windsh Erlangen Fürth Nürnberger Land Amberg-Sulzbach Fürth Nürnberg Amberg Schwandorf Schwabach Ansbach Ansbach Roth Neumarkt i.d. OPf. Cham bis unter -8, -8, bis unter -5, -5, bis unter,, bis unter 5, 5, bis unter 13, 13, und mehr Weißenburg-Gunzenhausen Regensburg Regensburg Regen Donau-Ries Eichstätt Ingolstadt Kelheim Straubing-Bogen Straubing Deggendorf Freyung-Grafenau Dillingen a.d. Donau Neuburg-Schrobenhausen Pfaffenhofen a.d. Ilm Landshut Landshut Dingolfing-Landau Passau Passau Aichach-Friedberg Freising Rottal-Inn Neu-Ulm Günzburg Augsburg Augsburg Dachau Erding Fürstenfeldbruck München Mühldorf a. Inn Altötting Memmingen Unterallgäu Landsberg a. Lech Starnberg München Ebersberg Kaufbeuren Rosenheim Rosenheim Ostallgäu Weilheim-Schongau Kempten (Allgäu) Bad Tölz-Wolfratshausen Miesbach Traunstein Berchtesgadener Land Lindau (Bodensee) Oberallgäu Garmisch-Partenkirchen aber auch fast überall Sterbefallüberschüsse Bad Kissingen Rhön-Grabfeld Coburg Coburg Kronach Hof Hof Veränderung durch Geburten und Sterbefälle 2-22 in % Lichtenfels Kulmbach Wunsiedel i. Fichtelgebirge Schweinfurt Haßberge Aschaffenburg Main-Spessart Schweinfurt Aschaffenburg Bayreuth Bamberg Bamberg Bayreuth Tirschenreuth Miltenberg Würzburg Würzburg Kitzingen Forchheim Neustadt a.d. Waldnaab Weiden i.d. OPf. Erlangen-Höchstadt Neustadt a.d.aisch-bad Windsh Erlangen Fürth Nürnberger Land Amberg-Sulzbach Fürth Amberg Nürnberg Schwandorf Schwabach Ansbach Ansbach Roth Neumarkt i.d. OPf. Cham bis unter -8, -8, bis unter -5, -5, bis unter,, bis unter 5, 5, bis unter 13, 13, und mehr Weißenburg-Gunzenhausen Regensburg Regensburg Regen Eichstätt Straubing-Bogen Straubing Donau-Ries Ingolstadt Kelheim Deggendorf Freyung-Grafenau Dillingen a.d. Donau Neuburg-Schrobenhausen Pfaffenhofen a.d. Ilm Landshut Landshut Dingolfing-Landau Passau Passau Aichach-Friedberg Freising Rottal-Inn Neu-Ulm Günzburg Augsburg Augsburg Dachau Erding Fürstenfeldbruck München Mühldorf a. Inn Altötting Memmingen Unterallgäu Landsberg a. Lech Starnberg München Ebersberg Kaufbeuren Ostallgäu Kempten (Allgäu) Lindau (Bodensee) Oberallgäu Rosenheim Rosenheim Weilheim-Schongau Bad Tölz-Wolfratshausen Miesbach Garmisch-Partenkirchen Traunstein Berchtesgadener Land 32

17 INKAR PRO Entwicklung der unter 2-Jährigen Einwohner < Index 199= Industrieregion Mittelfranken Westmittelfranken Industrieregion Mittelfranken Westmittelfranken Bayern 25 Anteil an der Gesamtbevölkerung in % Veränderung <2 in % -27,9 bis unter -21,6-21,6 bis unter -17,8-17,8 bis unter -15, -15, unter -6, Industrieregion Mittelfranken Westmittelfranken Altersstruktur 2-59 INKAR PRO Entwicklung der 2- bis unter 6-Jährigen Industrieregion Mittelfranken Westmittelfranken Industrieregion Mittelfranken 87 Westmittelfranken Bayern Anteil an der Gesamtbevölkerung in % Industrieregion Mittelfranken Westmittelfranken 1 2 Veränderung 2-59 in % -12,8 bis unter -3,2-3,2 bis unter,, bis unter 1,7 1,7 bis unter 6,2 6,2 bis 12, > Altersstruktur 6+

18 INKAR PRO Entwicklung der 6 u.m. Jährigen Industrieregion Mittelfranken Westmittelfranken Index 199= Industrieregion Mittelfranken 87 Westmittelfranken Bayern Anteil an der Gesamtbevölkerung in % Industrieregion Mittelfranken Veränderung 6+ in % 11,3 bis unter 16, 16, bis unter 22, 22, bis unter 24,6 24,6 bis unter 32, Westmittelfranken 32, bis 37, > Altersstruktur Infrastruktur INKAR pro: Regierungsbezirk Mittelfranken Infrastrukturrelevante Altersgruppen bis 22 6 Kinderbetreuung (-5) Personen in Grundschule, Sek.Stufe 1 (6-15) Sek. Stufe 2, Berufl. Bildung (16-19) FH, Uni, Berufl. Qualifikation (2-25) Haushaltsgründung (26-39) Berufstätigkeit, Konsolidierung (4-59) Junge Alte (6-74) Hochbetagte (75+) 36 Leitbild

19 Personen in LEP Landesentwicklungsprogramm 23 bis unter 2 2 bis unter 6 6 und mehr gesamt Innerhalb des Programmhorizonts in Bayern insgesamt kein Bevölkerungsrückgang kein Rückgang der erwerbsfähigen Bevölkerung, jedoch Zunahme der Alten Abnahme der Jungen Regionale Abnahmen noch im Programmhorizont daher Unterstreichen des Leitziels gleichwertiger Lebens- und Arbeitsbedingungen Hervorheben einer Neugewichtung des Vorhalteprinzips Anknüpfungspunkt für das Vorhalteprinzip ist das System der zentralen Orte Die Zahl der Kinder im Kindergartenalter wird in Mittelfranken bis zum Jahr 22 um 18,8% abnehmen. Bleiben die sonstigen Rahmenbedingungen konstant, so wird sich auch die Zahl der Kindergartenplätze bzw. Kindergärten um 18,8% verringern. Das bedeutet eine Abnahme von 87 auf 78 Kindergärten (Variante 1). Die Kindergärten in Mittelfranken sind nicht voll ausgelastet; würde eine solche Auslastung bis 22 angestrebt werden, bedeutet dies eine Abnahme der Kindergartenplätze um 2% und einen Rückgang auf 696 Kindergärten (Variante 3). Wird allerdings eine Reduzierung der Größe der Kindergartengruppen von 25 auf 2 bei konstanter Auslastung angestrebt, so reicht die Anzahl der bestehenden Kindergärten selbst bei abnehmenden Kinderzahlen genau aus; (Variante 4). Vorhalteprinzip Kindergarten Die Zahl der Kinder im Kindergartenalter wird in Mittelfranken bis zum Bleiben Jahr 22 die um sonstigen 18% abnehmen. Rahmenbedingungen konstant, so wird sich auch 2 (- bis unter 6-Jährige) (3- bis unter 6-Jährige) ,1 die Zahl Die der Kindergärten Kindergartenplätze Mittelfranken bzw. sind In Kindergärten betreute 3- bis unter 6-jährige Kinder Kindergartenbesuchsquote 1,2 Über 6-jährige Kinder ,21 Kindergärten nicht voll um ausgelastet; 18% Betreute verringern. würde Kinder Das eine solche Kindergärten 87 Plätze bedeutet Auslastung eine Abnahme bis 22 von 86 angestrebt auf 75 werden, Plätze je Kindergarten 61,9 Wird allerdings eine Reduzierung der Auslastung (Betreute Kinder je 1 Plätze) 98,3 Gruppenstärke 24,6 Kindergärten bedeutet (Variante dies eine Gruppen 1). Abnahme der 219 Größe der Gruppen Kindergartengruppen je 2,5von 25 Kindergartenplätze um 2% und einen auf 2 bei konstanter Auslastung dieser Rückgang auf 696 Kindergärten (Variante 3). der bestehenden Kindergärten selbst bei abnehmenden Kinderzahlen genau aus (Variante 4). Modellrechnungen zum Kindergartenbedarf in Mittelfranken 2 und 22 Variante 1 Variante 2 Variante 3 Variante 4 22 Kinder (- bis unter 6-Jährige) 823 Kinder (3- bis unter 6-Jährige) 4259 Veränderung gegenüber Gruppen in angestrebt, % so reicht die -18,8 Anzahl bei bei bei konstantem bei 1 % konstantem konstantem Kindergarten Kindergarten Kindergarten Kindergarten besuch besuch besuch besuch Kindergartenbesuchsquote 1,2 1 1,2 1,2 Betreute 3- bis unter 6-jährige Kinder Betreute über 6-jährige Kinder Betreute Kinder Veränderung gegenüber in % -18,7-18,8-18,7-18,7 konstanter konstanter bei 1 % konstanter Auslastung Auslastung Auslastung Auslastung Auslastung (Betreute Kinder je 1 Plätze) 98,3 98,3 1 98,3 Benötigte Plätze Veränderung gegenüber in % -18,7-18,8-2,1-18,7 bei bei bei bei konstanter konstanter konstanter verringerter Gruppengrößgrößgrößgröße Gruppen- Gruppen- Gruppen- Plätze je Kindergartengruppe 24,6 24,6 24,6 2, Benötigte Kindergartengruppen Veränderung gegenüber in % -18,7-18,8-2,, bei bei konstanter Kindergarten größe größe größe größe Gruppen je Kindergarten 2,5 2,5 2,5 2,5 Benötigte Kindergärten Veränderung gegenüber in % -18,7-18,8-2,, bei bei konstanter Kindergarten bei bei bei konstanter konstanter Kindergarten Kindergarten 38

Renten nach SGB VI und sonstige Renten Regional

Renten nach SGB VI und sonstige Renten Regional Oberbayern Ingolstadt (KS) München (KS) Rosenheim (KS) Altötting Berchtesgadener Land Bad Tölz-Wolfratshausen Dachau Ebersberg Eichstätt Erding Freising Fürstenfeldbruck Garmisch-Partenkirchen Landsberg

Mehr

Fremdenverkehr im Juni 2015 Übernachtungen von Gästen. Ankünfte von Gästen. Auslastung. Durchschn. Veränderung. aus der Bundesrepublik.

Fremdenverkehr im Juni 2015 Übernachtungen von Gästen. Ankünfte von Gästen. Auslastung. Durchschn. Veränderung. aus der Bundesrepublik. Fremdenverkehr in Bayern im Monat Anzahl Gemeinden, Beherbergungsbetriebe, Gästebetten, Gästeankünfte nach - Beherbergungsbetriebe mit zehn o mehr Gästebetten - vorläufige Fremdenverkehr im Juni 2015 Geöffnete

Mehr

Mietpreise in Unterfranken

Mietpreise in Unterfranken Mietpreise in Unterfranken Aschaffenburg (Stadt) 7,49 7,62 1,74 % Aschaffenburg (Kreis) 7,24 7,13-1,52 % Bad Kissingen 4,00 4,21 5,25 % Haßberge 4,77 4,72-1,05 % Kitzingen 5,47 5,47 0,00 % Main-Spessart

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik Sg 43. Fürth, Seite 1. endgültige Umlagekraft endgültige Umlagekraft 2017 Erhöhung / Minderung UK-VGL 2

Bayerisches Landesamt für Statistik Sg 43. Fürth, Seite 1. endgültige Umlagekraft endgültige Umlagekraft 2017 Erhöhung / Minderung UK-VGL 2 Oberbayern Seite 1 161000 Ingolstadt 233 202 568 1745,02 2 3 174 322 026 1303,01 2 10 58 880 542 33,80 162000 München 2 732 927 632 1866,37 1 2 2 637 098 802 1815,76 1 1 95 828 830 3,60 163000 Rosenheim

Mehr

Fürth, Seite 1. Bayerisches Landesamt für Statistik Sg 43. vorläufige Steuerkraft 2019 und endgültige Steuerkraft 2018 Oberbayern SK-VGL 2

Fürth, Seite 1. Bayerisches Landesamt für Statistik Sg 43. vorläufige Steuerkraft 2019 und endgültige Steuerkraft 2018 Oberbayern SK-VGL 2 Oberbayern Seite 1 161000 Ingolstadt 176 812 591 1307,36 2 8 219 163 515 1639,97 2 4-42 350 924-19,30 162000 München 2 727 690 858 1873,36 1 2 2 732 927 632 1866,37 1 2-5 236 774-0,20 163000 Rosenheim

Mehr

Fürth, Seite 1. Bayerisches Landesamt für Statistik Sg 43. endgültige Umlagekraft 2019 und endgültige Umlagekraft 2018 Oberbayern UK-VGL 2

Fürth, Seite 1. Bayerisches Landesamt für Statistik Sg 43. endgültige Umlagekraft 2019 und endgültige Umlagekraft 2018 Oberbayern UK-VGL 2 Oberbayern Seite 1 161000 Ingolstadt 177 650 639 1313,56 3 24 233 202 568 1745,02 2 3-55 551 929-23,80 162000 München 2 727 690 858 1873,36 1 2 2 732 927 632 1866,37 1 2-5 236 774-0,20 163000 Rosenheim

Mehr

Wohnungsmarkt Bayern. Tabellenteil

Wohnungsmarkt Bayern. Tabellenteil 2014 Wohnungsmarkt Bayern Tabellenteil 06 Tabellenteil Der Tabellenteil sowie der Bericht Beobachtung und Ausblick stehen unter www.bayernlabo.de > Publikationen > Wohnungsmarktbeoachtung zur Verfügung.

Mehr

Standard-Bodenuntersuchung Hauptnährstoffe-Acker 1 Auswertung je Landkreis

Standard-Bodenuntersuchung Hauptnährstoffe-Acker 1 Auswertung je Landkreis Standard-Bodenuntersuchung Hauptnährstoffe-Acker 1 Auswertung je Regierungsbezirk Oberbayern % % % % % % % % % % % % % % % % % % Ingolstadt 9 22 69 3705 3 15 45 23 15 3705 1 10 48 29 12 3705 0 9 56 34.

Mehr

Bayern ,

Bayern , Schulden- jahres- gegenüber nehmer/ sicht mangels bereini- Verfahrenzeitraum: dem -innen 1) liche Verwaltungsbezirk eröffnet Masse gungsplaninsgesamtverfahren Vor- Forde Insgesamt Bayern... 6372 526 96

Mehr

Frauenbeschäftigungsquote. (in %)

Frauenbeschäftigungsquote. (in %) Frauenbeschäftigungsquote (in %) Relative Entwicklung der Altersgruppe 25-64 2009-2030 (in %) Deutschland 51,8-11,1 Bayern 54,8-5,3 Amberg, kreisfreie Stadt 51,9-8,7 Ansbach, kreisfreie Stadt 57,4-5,6

Mehr

Bayern ,

Bayern , im Vor- rung Arbeit- Voraus Schulden- jahres- gegenüber nehmer/ sicht mangels bereini- Verfahrenzeitraum: dem -innen 1) liche Verwaltungsbezirk eröffnet Masse gungsplaninsgesamtverfahren Vor- Forde abgewiesen

Mehr

Bayern ,

Bayern , im Vor- rung Arbeit- Voraus Schulden- jahres- gegenüber nehmer/ sicht mangels bereini- Verfahrenzeitraum: dem -innen liche Verwaltungsbezirk eröffnet Masse gungsplaninsgesamtverfahren Vor- Forde abgewiesen

Mehr

Bayern ,

Bayern , Insolvenzverfahren àóóóóóóóóñóóóóóóóóóóñóóóóóóóóóóñóóóóóóóóóâ Dagegen Verände- im Vor- rung Arbeit- Voraus Schulden- jahres- gegenüber nehmer/ sicht mangels bereini- Verfahrenzeitraum: dem -innen 1) liche

Mehr

Bayern ,

Bayern , im Vor- rung Arbeit- Voraus Schulden- jahres- gegenüber nehmer/ sicht mangels bereini- Verfahrenzeitraum: dem -innen liche Verwaltungsbezirk eröffnet Masse gungsplaninsgesamtverfahren Vor- Forde abgewiesen

Mehr

Bayern <www.zoll.de/goto?id=497958>

Bayern <www.zoll.de/goto?id=497958> 31.07.2014 14:25 1 von 9 > Startseite > Fachthemen > Steuern > Verkehrsteuern > Kraftfahrzeugsteuer > Grundsätze der Besteuerung > Ansprechpartner und Kontaktstellen > Bayern Bayern

Mehr

Abfallvermeidung in Bayern 2016

Abfallvermeidung in Bayern 2016 abfallkataster / Stadt Ingolstadt Stadt München Stadt Rosenheim Landkreis Altötting Landkreis Berchtesgadener Land Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Landkreis Dachau Landkreis Ebersberg Landkreis Eichstätt

Mehr

Erträge (Orientierungswerte) für die Düngebedarfsermittlung 2018, wenn keine eigenen Daten für den Betrieb vorliegen 1

Erträge (Orientierungswerte) für die Düngebedarfsermittlung 2018, wenn keine eigenen Daten für den Betrieb vorliegen 1 Erträge (Orientierungswerte) für die Düngebedarfsermittlung 2018, wenn keine eigenen Daten für den Betrieb vorliegen 1 Regierungsbezirk: Oberbayern Nord Im Landkreis... kann für die... folgender Ertrag

Mehr

Erträge (Orientierungswerte) für die Düngebedarfsermittlung 2019, wenn keine eigenen Daten für den Betrieb vorliegen 1

Erträge (Orientierungswerte) für die Düngebedarfsermittlung 2019, wenn keine eigenen Daten für den Betrieb vorliegen 1 Erträge (Orientierungswerte) für die Düngebedarfsermittlung 2019, wenn keine eigenen Daten für den Betrieb vorliegen 1 Regierungsbezirk: Oberbayern Nord Im Landkreis... kann für die... folgender Ertrag

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/ der Abgeordneten Annette Karl SPD vom

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/ der Abgeordneten Annette Karl SPD vom Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode.06.2018 Drucksache 17/18918 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Annette Karl SPD vom 09.10.2017 Verfügbares Einkommen in Bayern 2007 2017 Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Schullandschaft

Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Schullandschaft Auswirkungen der demographischen Entwicklung auf die Schullandschaft Informationsveranstaltung der Regierung von Unterfranken: Veitshöchheim 7. Mai 2010 Referent: Markus Teubner Aufbau (1) Bevölkerungsentwicklung

Mehr

Übersicht der Mietpreise in den Stadt- und Landkreisen Bayerns und Baden-Württembergs

Übersicht der Mietpreise in den Stadt- und Landkreisen Bayerns und Baden-Württembergs LK Aichach-Friedberg 6,00 8,60 43% LK Alb-Donau-Kreis 5,90 8,10 37% LK Altötting 5,10 6,60 29% LK Amberg-Sulzbach 4,40 5,90 34% LK Ansbach 4,70 6,50 38% LK Aschaffenburg 5,70 7,50 32% LK Augsburg 6,00

Mehr

(1) Die Aufgaben der Wasserwirtschaft werden in der Unterstufe von den Wasserwirtschaftsämtern wahrgenommen.

(1) Die Aufgaben der Wasserwirtschaft werden in der Unterstufe von den Wasserwirtschaftsämtern wahrgenommen. Verordnung über die Einrichtung und Organisation der staatlichen Behörden für die Wasserwirtschaft (OrgWasV) Vom 4. Dezember 2005 Fundstelle: GVBl 2005, S. 623 Stand: letzte berücksichtigte Änderung: 1

Mehr

17. Wahlperiode /6408

17. Wahlperiode /6408 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 03.06.2015 17/6408 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 10.02.2015 Abschüsse von Gänsesägern, Kormoranen und Graureihern

Mehr

Landschaftsrahmenplan Bayern

Landschaftsrahmenplan Bayern Landschaftsrahmenplan Bayern Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 30.01.2014. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr. Titel

Mehr

Daten zur Raumbeobachtung

Daten zur Raumbeobachtung Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Daten zur Raumbeobachtung 0-54 - . Bevölkerung. Einwohner Daten zur Raumbeobachtung 0 Bevölkerungsentwicklung in 00-0 Index

Mehr

Baugenehmigungen BAYERN Juli 2017

Baugenehmigungen BAYERN Juli 2017 Baugenehmigungen BAYERN Juli 2017 Inhalt: 1. Übersicht Baugenehmigungen Bayern (Regierungsbezirke) Wohnbau nach Haustyp (EFH/ZFH und MFH) 2. Diagramm Genehmigungen Wohngebäude nach Monaten 3. Diagramm

Mehr

Baugenehmigungen BAYERN November 2018

Baugenehmigungen BAYERN November 2018 Baugenehmigungen BAYERN November 2018 Inhalt: 1. Übersicht Baugenehmigungen Bayern (Regierungsbezirke) Wohnbau nach Haustyp (EFH/ZFH und MFH) 2. Diagramm Genehmigungen Wohngebäude nach Monaten 3. Diagramm

Mehr

Globale Krise und regionaler Arbeitsmarkt

Globale Krise und regionaler Arbeitsmarkt Globale Krise und regionaler Arbeitsmarkt Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg am 20. 7. 2012 in Erlangen Uwe Blien Phan thi Hong Van Panel Finanzwelt Ausgangsthese: Die Konjunktur wird am Weltmarkt

Mehr

Baugenehmigungen BAYERN Oktober 2018

Baugenehmigungen BAYERN Oktober 2018 Baugenehmigungen BAYERN Oktober 2018 Inhalt: 1. Übersicht Baugenehmigungen Bayern (Regierungsbezirke) Wohnbau nach Haustyp (EFH/ZFH und MFH) 2. Diagramm Genehmigungen Wohngebäude nach Monaten 3. Diagramm

Mehr

17. Wahlperiode Drucksache 17/ Zu 2.: Zu 3.:

17. Wahlperiode Drucksache 17/ Zu 2.: Zu 3.: Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 22.06.2018 Drucksache 17/19789 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Jutta Widmann FREIE WÄHLER vom 04.12.2017 Entwicklung Gastwirtschaften Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Große Anstiege auch abseits der Großstädte: So haben sich die Mieten seit 2008 in Süddeutschland verändert

Große Anstiege auch abseits der Großstädte: So haben sich die Mieten seit 2008 in Süddeutschland verändert Grafiken zur Pressemitteilung Große Anstiege auch abseits der Großstädte: So haben sich die Mieten seit 2008 in Süddeutschland verändert Analyse der Mietpreisentwicklung in allen Stadt- und Landkreisen

Mehr

Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller zum Plenum vom 24. November 2015

Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller zum Plenum vom 24. November 2015 Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller zum Plenum vom 24. November 2015 Nachdem die Rentenlücke von Frauen im Vergleich zu Männern immer noch bei über 50 Prozent liegt, frage ich die Staatsregierung, ob

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2015

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2015 Verkäufe von Agrarland 215 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 5. 45. 4. 35. 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 47.358 1997 1998 1999 2 21 22

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2014

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2014 Verkäufe von Agrarland 214 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 45. 4. 35. 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 41.44 1997 1998 1999 2 21 22 23

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2013

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2013 Verkäufe von Agrarland 213 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 4. 35. 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 39.797 1997 1998 1999 2 21 22 23 24

Mehr

100 Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken

100 Oberbayern Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 10.09.2018 Drucksache 17/22281 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Horst Arnold SPD vom 13.03.2018 Förderung von in Bayern Im Nachgang zum Bericht der Staatsregierung

Mehr

17. Wahlperiode Drucksache 17/23707

17. Wahlperiode Drucksache 17/23707 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 26.10.2018 Drucksache 17/23707 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger (fraktionslos) vom 01.08.2018 Bäckerei- und Metzgereibetriebe in Bayern (II) Ich

Mehr

Factsheet. Kinderarmut. Kinder im SGB-II-Bezug 14,3 14,7. Deutschland 19,3 17,0. Berlin. Brandenburg 20,1 16,9 12,4 13,2. Sachsen.

Factsheet. Kinderarmut. Kinder im SGB-II-Bezug 14,3 14,7. Deutschland 19,3 17,0. Berlin. Brandenburg 20,1 16,9 12,4 13,2. Sachsen. Factsheet Bayern Kinderarmut Kinder im SGB-II-Bezug ABBILDUNG 1 Anteil der Kinder unter 18 Jahren in Familien im In Prozent 2011 2015 Nordrhein-Westfalen 15,0 17,6 Saarland 28,8 31,6 Bremen 10,7 11,5 Rheinland-

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2012

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2012 Verkäufe von Agrarland 212 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland Euro 3. 25. 2. 15. 1. 5. Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) 31.841 1997 1998 1999 2 21 22 23 24 25 26

Mehr

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2008

Verkäufe von Agrarland in Bayern 2008 Verkäufe von Agrarland in Bayern 2008 Entwicklung der Kaufwerte für Agrarland EUR 25.000 20.000 15.000 10.000 5.000 0 Kaufwerte je Hektar Fläche der landwirtschaftlichen Nutzung (FdlN) in Bayern 25.379

Mehr

17. Wahlperiode /17183

17. Wahlperiode /17183 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 04.10.2017 17/17183 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Markus Rinderspacher SPD vom 28.04.2017 Biber in Bayern Ich frage die Staatsregierung: 1. Wie hat sich die

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028 Die demografische Entwicklung in Bayern Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 1900 Millionen Personen 14 12 10 8 6 4 2 0 1900 1950 2000

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Recyclingpapier aus 100% Altpapier Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz StMUV - Postfach 81 01 40-81901 München Präsidentin des Bayerischen Landtags Frau Barbara Stamm MdL Maximilianeum

Mehr

Kinderarmut bei unter Dreijährigen: Große regionale Unterschiede Bayern hat im Bundesländervergleich niedrigste Quote

Kinderarmut bei unter Dreijährigen: Große regionale Unterschiede Bayern hat im Bundesländervergleich niedrigste Quote Kinderarmut bei unter Dreijährigen: Große regionale Unterschiede Bayern hat im Bundesländervergleich niedrigste Quote Bertelsmann Stiftung zeigt Kinderarmut für alle Kreise und kreisfreien Städte Erstmalig

Mehr

Inhalt: Verordnung über die Einrichtung und Organisation der staatlichen Behörden für das Bauwesen (OrgBauV)

Inhalt: Verordnung über die Einrichtung und Organisation der staatlichen Behörden für das Bauwesen (OrgBauV) Inhalt: Verordnung über die Einrichtung und Organisation der staatlichen Behörden für das Bauwesen (OrgBauV) Drucken Erlass vom 1 2 3 4 5 6 Übergangsvorschriften 7 Anlage 1 Anlage 2 Vom 5. Dezember 2005

Mehr

Bayerisches Landeskriminalamt

Bayerisches Landeskriminalamt Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Anschriften der Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Bayern Bayerisches Landeskriminalamt Sicherheitstechnische Prävention Maillingerstraße

Mehr

Pendlermobilität in Bayern

Pendlermobilität in Bayern Pendlermobilität in Bayern (Neue) Arbeitswelten im Ländlichen Raum Expertenworkshop der Hanns-Seidel-Stiftung München 15. Mai 2014 Lutz Eigenhüller Regionales Forschungsnetz IAB Bayern Pendelmobilität

Mehr

17. Wahlperiode Drucksache 17/19761

17. Wahlperiode Drucksache 17/19761 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 06.06.2018 Drucksache 17/19761 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Christine Kamm BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 20.11.2017 Geflüchtete Kinder und Jugendliche in Bayern

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 2028 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung in Bayern bis 228 Die demografische Entwicklung in Bayern Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 19 Millionen Personen 14 12 1 8 6 4 2 19 195 2 228 26.7.21

Mehr

17. Wahlperiode /6745

17. Wahlperiode /6745 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 26.06.2015 17/6745 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Christian Magerl BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 21.04.2015 Biotopkartierung in Bayern Die Biotopkartierung ist

Mehr

Der demographische Wandel in Bayern - Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Der demographische Wandel in Bayern - Unterschiede und Gemeinsamkeiten Der demographische Wandel in Bayern - Unterschiede und Gemeinsamkeiten Impulsreferat zum Podiumsgespräch Demographischer Wandel Fluch oder Segen im Rahmen der Tagung Zeitbombe Bevölkerungsschwund lkerungsschwund

Mehr

Tabelle 1. Unterrichtsausfall an Realschulen im Schuljahr 2016/2017. Abgewendeter Unterrichtsausfall durch

Tabelle 1. Unterrichtsausfall an Realschulen im Schuljahr 2016/2017. Abgewendeter Unterrichtsausfall durch Tabelle 1. Unterrichtsausfall an Realschulen im Schuljahr 2016/2017 Kreis nicht Ingolstadt X X X X München/Stadt 12,8 % 1,4 % 10,3 % 1,1 % Rosenheim/Stadt X X X X Altötting X X X X Berchtesgadener Land

Mehr

17. Wahlperiode /5984

17. Wahlperiode /5984 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 22.04.2015 17/5984 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 14.01.2015 Erwerbstätigkeit von Frauen (Teil 2, Frauen Migrationshintergrund) Ich

Mehr

17. Wahlperiode /18009

17. Wahlperiode /18009 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 06.11.2017 17/18009 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Lotte SPD vom 29.03.2017 Leerstand der Ich frage die Staatsregierung: 1. Wie viele der stehen leer

Mehr

17. Wahlperiode Drucksache 17/21143

17. Wahlperiode Drucksache 17/21143 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 11.05.2018 Drucksache 17/21143 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Volkmar Halbleib SPD vom 08.02.2018 Staatsbedienstetenwohnungen Ich frage die Staatsregierung; 1.

Mehr

17. Wahlperiode /7010

17. Wahlperiode /7010 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 2.7.215 17/71 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller SPD vom 27.4.215 Asylsozialberatung Der Bayerische Landkreistag informiert die Kommunen, dass der Freistaat

Mehr

Bayerisches Staatsministerium der Justiz

Bayerisches Staatsministerium der Justiz Bayerisches Staatsministerium der Justiz Bayerisches Staatsministerium der Justiz 80097 München An die Präsidentin des Bayerischen Landtags Frau Barbara Stamm Maximilianeum 81627 München Sachbearbeiter(in)

Mehr

Strukturen des Gesundheitssystem

Strukturen des Gesundheitssystem Strukturen des Gesundheitssystem Diagnosis Related Groups (DRG) Qualitäts ts- sicherungs- Maßnahmen (BQS) Klinisches bzw. Epidemiologisches Krebsregister Disease Management Programm (DMP) Medizinische

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23532

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23532 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 15.10.2018 Drucksache 17/23532 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Gabi Schmidt FREIE WÄHLER vom 25.06.2018 Photovoltaikanlagen in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2015 Preise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.237 80 120 220.000 240.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120 180

Mehr

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025

Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Mittelfranken bis 2025 Demografischer Wandel in Mittelfranken Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 1900 Millionen Personen 14 12 10 8 6 4 2 0 1900 1950

Mehr

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht

Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Marktspiegel für Bayern 2016 Kaufpreise neu und gebraucht Oberbayern Kaufpreise Neubaumarkt Baugrundstück / m² Altötting 107.757 80 120 240.000 260.000 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 2.200 2.400 120

Mehr

17. Wahlperiode /6565

17. Wahlperiode /6565 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 12.06.2015 17/6565 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 31.03.2015 Männer und Frauen in Elternzeit in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten

Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten Gebühren für Auskünfte zu Bodenrichtwerten Datum: November 2017 Quelle: Abfrage bei den Gutachterausschüssen, Änderungen vorbehalten Gutachterausschuss des Aichach-Friedberg 25 nein, aber BRW im Internet

Mehr

1-Zimmer-Eigentumswohnung

1-Zimmer-Eigentumswohnung Oberbayern Angebot / Nachfrage / Preistendenz Neubaumarkt Baugrundstück Altötting Bad Tölz-Wolfratshausen c g 2 a g 2 c g 2 c g 2 c g 2 c g 2 a g 2 c g 1 c c 3 g g 3 g g 3 g g 3 Berchtesgadener Land Raum

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23725

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23725 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 26.10.2018 Drucksache 17/23725 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Ludwig Hartmann BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 02.07.2018 In Erbpacht vergebene Grundstücke des Freistaates

Mehr

Zensus 2011: Daten zu Staatsangehörigkeiten der Bevölkerung

Zensus 2011: Daten zu Staatsangehörigkeiten der Bevölkerung Mit Bayern rechnen. Statistische Berichte Kennziffer A/Zensus 1.4 Zensus 2011: Daten zu Staatsangehörigkeiten für die kreisfreien Städte und Bayerns Herausgegeben im April 2014 Bestellnummer A01403 201451

Mehr

17. Wahlperiode /16307

17. Wahlperiode /16307 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 14.06.2017 17/16307 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Simone Strohmayr SPD vom 07.02.2017 Erwerbstätigkeit, Einkommen und Altersversorgung in Bayern Ich frage

Mehr

17. Wahlperiode /12043

17. Wahlperiode /12043 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 12.08.2016 17/12043 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Martin Güll, Dr. Simone Strohmayr SPD vom 04.05.2016 Ganztag in Bayern Wir fragen die Staatsregierung: 1. Wie

Mehr

Fidelio 1/2 Musik in der Grundschule

Fidelio 1/2 Musik in der Grundschule Fidelio 1/2 Musik in der Grundschule 1 2 Aus Fidelio 1 und Fidelio 2 wird Fidelio 1/2 Fidelio 1/2 NEU: Doppelband 128 Seiten 73 Lieder 15 Themen NEU: Ideal für jahrgangshomogenes Arbeiten UND für jahrgangsgemischte

Mehr

Grün markiert: Ausschüttung möglich mit Betrag / Vergleich 2013 und 2012

Grün markiert: Ausschüttung möglich mit Betrag / Vergleich 2013 und 2012 Diese Übersicht wurde uns vom Bürgerforum Landsberg am Lech e.v. zur Verfügung gestellt: Verantwortlich: Dr. Rainer Gottwald, St.-Ulrich-Str. 11, 86899 Landsberg am Lech, Tel. 08191/922219; Mail: info@stratcon.de

Mehr

Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 2024

Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 2024 Die demografische Entwicklung in Bayern bis zum Jahr 224 Ergebnisse der regionalisierten Bevölkerungsvorausberechung Bevölkerungsentwicklung in Bayern seit 19 Millionen Personen 14 12 1 8 6 4 2 19 195

Mehr

17. Wahlperiode / Stand

17. Wahlperiode / Stand Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 11.04.2016 17/10421 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Günther Felbinger FREIE WÄHLER vom 12.10.2015 Berufsschulpflichtige Flüchtlinge Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

17. Wahlperiode /4871

17. Wahlperiode /4871 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 27.02.2015 17/4871 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Klaus Adelt SPD vom 17.11.2014 15 Jahre Invest in Bavaria eine Bilanz Invest in Bavaria existiert seit 1999

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen vom Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9679 07.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Margit Wild SPD vom 16.08.2011 Schwangerenberatungsstellen in Bayern Ich frage die Staatsregierung:

Mehr

Jugendämter in Bayern

Jugendämter in Bayern Jugendamt Aichach (Landratsamt Aichach-Friedberg) Kontakt: Jugendamt Aichach (Landratsamt Aichach-Friedberg) Telefon: (0 82 51) 92-1 Jugendamt Aichach (Landratsamt Aichach-Friedberg) Münchener Str. 9 86551

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23220

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23220 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 01.10.2018 Drucksache 17/23220 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Güll SPD vom 06.06.2018 Schülerinnen und Schüler mit gymnasialer Eignung an Mittelschulen

Mehr

17. Wahlperiode /17409

17. Wahlperiode /17409 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 06.10.2017 17/17409 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Lotte SPD vom 24.04.2017 Wohnungsbau und Förderung in Bayern Ich frage die Staatsregierung: 1. a) Wie

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2017 für den Einstieg als Beamter/in in der zweiten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/18981

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/18981 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 13.06.2018 Drucksache 17/18981 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Ruth Müller SPD vom 29.09.2017 Sanierungsbedürftige Radwege in Bayern Bayern will Fahrradland werden

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2019 für den Einstieg als Beamter/in in der zweiten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

PKV-Regionalatlas Bayern. Ranking nach Landkreisen, kreisfreien Städten und Raumordnungsregionen

PKV-Regionalatlas Bayern. Ranking nach Landkreisen, kreisfreien Städten und Raumordnungsregionen PKV-Regionalatlas Bayern Ranking nach Landkreisen, kreisfreien Städten und Raumordnungsregionen Ranking nach Landkreisen, kreisfreien Städten und Raumordnungsregionen Im Gesundheitssystem werden medizinische

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Vormerkstelle des Freistaates Bayern Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2016 für den Einstieg als Beamter/in in der zweiten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/19765

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/19765 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 23.03.2018 Drucksache 17/19765 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Annette Karl SPD vom 09.10.2017 Digitales Klassenzimmer I In der Zukunftsstrategie BAYERN DIGITAL

Mehr

Ergebnisse der Europawahlen in den Wahlkreisen Seite 1

Ergebnisse der Europawahlen in den Wahlkreisen Seite 1 Ergebnisse der Europawahlen in den Wahlkreisen Seite 1 Inhalt Bundesergebnis der Wahlen zum Europäischen Parlament... 2 Wahlergebnisse zum Europäischen Parlament in den Bundesländern... 3 Wahlergebnis

Mehr

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23221

Bayerischer Landtag. Schriftliche Anfrage. Antwort. 17. Wahlperiode Drucksache 17/23221 Bayerischer Ldtag 17. Wahlperiode 01.10.2018 Drucksache 17/23221 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Martin Güll, Dr. Simone Strohmayr SPD vom 06.06.2018 Übertrittsquoten in Bayern Wir fragen Staatsregierung:

Mehr

17. Wahlperiode /900

17. Wahlperiode /900 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 02.04.2014 17/900 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Güll SPD vom 14.11.2013 Ganztag und Betreuung an bayerischen Schulen Ich frage die Staatsregierung: 1.

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Staatssekretärin Katja Hessel, MdL

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Staatssekretärin Katja Hessel, MdL Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Staatssekretärin Katja Hessel, MdL Bayer. Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie 80525

Mehr

Das Jahr ,1 45 % 55 % Menschen. Erstspender. Termine. Mal. Blutspender. Blutspenderinnen HEUTE: BLUTSPENDE

Das Jahr ,1 45 % 55 % Menschen. Erstspender. Termine. Mal. Blutspender. Blutspenderinnen HEUTE: BLUTSPENDE KENNZAHLEN 2015 Gerockt! Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) und die BRK-Kreisverbände haben die Blutspende 2015 gemeinsam mit engagierten Partnern wie der Alpen-Musikband voxxclub

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/10939 14.02.2012 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Florian Streibl FREIE WÄHLER vom 19.09.2011 Denkmalschutz und Nutzung von regenerativen Energiequellen

Mehr

Fischotter-Managementplan (Bayern) Stand Nov. 2017

Fischotter-Managementplan (Bayern) Stand Nov. 2017 Fischotter-Managementplan (Bayern) Stand Nov. 2017 Gail Johnson, fotolia.com Fischotter-Managementplan (Bayern) 1. Historie 2. Inhalt 3. Politik 4. Aktuelle Situation, Ausblick Folie 2 Aufseß, 6. November

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit StMUG - Postfach 81 01 40-81901 München Frau Präsidentin des Bayerischen Landtags Maximilianeum 81627 München Ihre Nachricht Unser Zeichen Telefon

Mehr

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom Antwort. Bayerischer Landtag. Drucksache 16/

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom Antwort. Bayerischer Landtag. Drucksache 16/ Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/8501 15.06.2011 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Hans Jürgen Fahn FREIE WÄHLER vom 30.03.2011 Hausärzteversorgung Der Bayerische Hausärzteverband

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Vormerkstelle des Freistaates Bayern Info Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2019 für den Einstieg als Beamter/in in der dritten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr

Regionale Preisindizes welcher Datenbedarf besteht?

Regionale Preisindizes welcher Datenbedarf besteht? Regionale Preisindizes welcher Datenbedarf besteht? Datenbedarf aus Sicht von Politik und Regierung Workshop Regionale Preisindizes 2. und 3. Juli 2009 im Museum Wiesbaden 2 3 4 Kaufkraftunterschiede jedes

Mehr

17. Wahlperiode /15928

17. Wahlperiode /15928 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 05.05.2017 17/15928 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Andreas Lotte SPD vom 06.02.2017 Wohnungspakt Bayern 2016 Ich frage die Staatsregierung: 1. a) Wie viele staatlich

Mehr

Gesetz über den Katastrophenschutz Landeskatastrophenschutzgesetz LKatSG

Gesetz über den Katastrophenschutz Landeskatastrophenschutzgesetz LKatSG Anlage I zum Gesetz über den Katastrophenschutz Landeskatastrophenschutzgesetz LKatSG Inhalt 1. Allgemeines:... 2 2. Höhere Katastrophenschutzbehörden:... 3 2.1 Katastrophenschutz Ansbach:... 3 2.2 Katastrophenschutz

Mehr

16. Wahlperiode Drucksache 16/ a) Frauen. b) Männer

16. Wahlperiode Drucksache 16/ a) Frauen. b) Männer Bayerischer tag 16. Wahlperiode Drucksache 16/2052 25.09.2009 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Claudia Stamm BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vom 20.07.2009 Zur Situation der wirte in Bayern 1. Wie viele in

Mehr

17. Wahlperiode /11598

17. Wahlperiode /11598 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode 13.07.2016 17/11598 Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Martin Güll SPD vom 03.05.2016 Unterrichtsausfall an Bayerns Schulen Ich frage die Staatsregierung: 1. Wieviel

Mehr

Vormerkstelle des Freistaates Bayern

Vormerkstelle des Freistaates Bayern Vormerkstelle des Freistaates Bayern Übersichten der Vorbehaltstellen aus den Einstellungsjahren 2009 bis 2016 für den Einstieg als Beamter/in in der dritten Qualifikationsebene im Bereich des nichttechnischen

Mehr