PresseBericht. Hochkarätige Veranstaltung Forecast 2025 auf Schloss Harkotten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PresseBericht. Hochkarätige Veranstaltung Forecast 2025 auf Schloss Harkotten"

Transkript

1 PresseBericht Presse- und Informationsservice Wolfgang Stange Telefon: 02521/ Telefax: 02521/16167 www-gfw-waf.de Hochkarätige Veranstaltung Forecast 2025 auf Schloss Harkotten Spannendes Thema, gute Referenten und eine beeindruckende Location: Die gestrige ARBEITSWELT 3.0-Veranstaltung der gfw zur Zukunft der Arbeit bot ein komplettes Paket. Wenn ich in die zufriedenen Gesichter der Gäste und Referenten schaue, kann ich nur hochzufrieden sein, äußerte sich Petra Michalczak-Hülsmann, Geschäftsführerin der gfw-gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf. 50 Gäste zeigen mir, dass wir richtig liegen mit der Themenwahl in ARBEITSWELT 3.0. In ihrer Begrüßung dankte sie dem Gastgeber Christian Sieger für die Möglichkeit, Schloss Harkotten für die Veranstaltung zu nutzen. Der Sassenberger Unternehmer, der gemeinsam mit seinem Bruder Michael das Unternehmen sieger design GmbH & Co. KG leitet, hieß die Anwesenden ebenfalls herzlich willkommen. Die Gestaltung und Ausstattung der Arbeitsplätze des ca. 45-köpfigen Teams ist auch für Christian Sieger Chefsache: In einem Ambiente wie diesem Barockschloss gilt es, Arbeitsplatz-Konzepte für ein modernes Unternehmen zu realisieren das ist eine Aufgabe, der wir uns täglich stellen.

2 Im Mittelpunkt des Abends stand der klassische Büroarbeitsplatz. Künftig wird er zu einer Option unter vielen Möglichkeiten der Arbeitsplatzgestaltung. Sie ist für Unternehmen ein Faktor um ihre Attraktivität bei Fachkräften steigern zu können und wichtige Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Für das Impulsreferat konnte das Fraunhofer-Institut IAO aus Stuttgart gewonnen werden, der Referent Mitja Jurecic informierte in seinem Vortrag u.a. über die Ergebnisse der Studie Forcast Mitja Jurecic: Künftig sind Bürogebäude Schnittstellen zwischen der virtuellen und der realen Welt, das Fraunhofer-Institut hat zum Thema einen Filmbeitrag auf youtube eingestellt. Mitja Jurecic zeigte auf, was für Bewerber von heute wichtig ist: So zeigen aktuelle Studien, dass 85% Wert auf eine gute Arbeitsatmosphäre und weitere 83% auf eine gute Büroausstattung legen. Dazu kommen Erwartungen an flexible Arbeitszeitmodelle (78%), von denen es aber nach den Ergebnissen der Forecast-Studie in der betrieblichen Praxis noch zu wenig gibt. In der anschließenden, von Mike Atig moderierten, Talkrunde diskutierten Nicola Wittland (Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG), Christian Sieger und Mitja Jurecic über ihre Erfahrungen und die Perspektiven der näheren Zukunft. Diskutiert wurde u.a. die vorgestellte Prognose, dass im Jahr 2020 nur noch rund die Hälfte der Angestellten vorwiegend vom Büro aus arbeiten wird: Das klassische Büro wird immer noch wichtig, aber abwechslungsreicher sein: Dahinter steht die (nicht neue) Erkenntnis, dass Mitarbeiter effizienter und kreativer arbeiten können, wenn sie sich wohl fühlen. Nicola Wittland berichtete über die Erfahrungen mit dem Umbau eines ehemaligen Getreidespeichers zur Firmenzentrale in Osnabrück: Wir haben zwei zentrale Dinge erkannt und bei der Gestaltung der Arbeitsplätze berücksichtigt: Es sind nicht immer alle Mitarbeiter im Unternehmen und die Leistungsfähigkeit erhöht sich, wenn es Rückzugs- und Freiräume gibt. So gilt bei Hellmann das Prinzip des Freeseating : Jeder sucht sich seinen Arbeitsplatz aus, der nicht immer

3 derselbe sein muss. Für 220 Mitarbeiter stehen 160 Plätze zur Verfügung das Konzept berücksichtigt die Abwesenheit von Außendienstlern und bietet doch Flexibilität. Dass wir nicht für alle Mitarbeiter einen eigenen Arbeitsplatz vorhalten, kann man natürlich auch betriebswirtschaftlich betrachten, so konnten wir hochwertiges Mobiliar auf allen Ebenen anschaffen", erläuterte Frau Wittland mit Blick auf die Kosten für Büroausstattung. Die Zufriedenheit, das haben interne Befragungen gezeigt, ist sogar gestiegen. Agenturchef Christian Sieger machte deutlich, dass auch in einem alten Gebäude neue Konzepte durchaus denkbar seien und die moderne Arbeitswelt längst Einzug gehalten hat. Wir haben auf Schloss Harkotten naturgemäß zahlreiche Freiräume und da viele unserer Mitarbeiter mit einem Laptop ausgestattet sind, trifft man sie schon jetzt in verschiedenen Bereichen und Besprechungsräumen arbeitend an. Das Konzept wechselnder Arbeitsplätze fand Sieger spannend: Vielleicht sollten wir das auch einmal ausprobieren. gfw-geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann fasste die Inhalte des Vortrags und der Diskussion abschließend zusammen: Unter den Vorzeichen des Fachkräftebedarfs müssen wir uns gemeinsam den heute aufgeworfenen Fragen und Entwicklungen stellen und die Arbeitgeberattraktivität im Kreis Warendorf überregional kommunizieren.

4 Aktive Partner bei der Veranstaltung zu den Arbeitsplätzen der Zukunft: Von links: Mitja Jurecic (Fraunhofer-Institut), Birte Geue (gfw), Nicola Wittland (Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG), Christian Sieger (sieger design), Petra Michalczak-Hülsmann (gfw) und Mike Atig (media and more) Von links: Mitja Jurecic (Fraunhofer-Institut), Christian Sieger (sieger design), Petra Michalczak-Hülsmann (gfw) und Nicola Wittland (Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG)

5 Diskutierten über die Arbeitsplätze der Zukunft: Von links: Mitja Jurecic (Fraunhofer-Institut), Nicola Wittland (Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG), Moderator Mike Atig (media and more) und Christian Sieger (sieger design) Bildunterschrift: Gut gefüllter Festsaal auf Schloss Harkotten

6 Unter dem Titel Arbeitswelt 3.0 bietet die gfw-gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbh den Unternehmen seit Beginn des Jahres eine neu konzipierte Veranstaltungsreihe an. Die nächsten Termine: / Uhr: Das ABC des CSR - Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen Museum Abtei Liesborn / Abteiring 8 / Wadersloh / Uhr: Enterprice 2.0 Interne Kommunikation und Zusammenarbeit im Wandel BEWATEC Kommunikationstechnik GmbH /Orkorten 65 / Telgte Ansprechpartnerin: Birte Geue: Tel.: / , Mail Weitere Infos unter

Gib deinem Business ein Zuhause

Gib deinem Business ein Zuhause Gib deinem Business ein Zuhause 2 Unsere Arbeitswelt ändert sich rasant und damit auch die Ansprüche an den perfekten Arbeitsplatz. Von möglichst flexiblen Rahmenbedingungen abgesehen, ist es oft die Inspiration

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien SCHÖNER ARBEITSPLATZ, ZUFRIEDENE MITARBEITER Viele Unternehmen fragen sich, wie sie ihre Mitarbeiter motivieren können. Gerade im kreativen Bereich ist die Arbeitsatmosphäre wichtig, um gute Ergebnisse

Mehr

Fachkräfte sichern. Welche Möglichkeiten haben Unternehmen in ländlichen Regionen? Sibylle Adenauer

Fachkräfte sichern. Welche Möglichkeiten haben Unternehmen in ländlichen Regionen? Sibylle Adenauer Foto: adimas/fotolia.com Fachkräfte sichern Welche Möglichkeiten haben Unternehmen in ländlichen Regionen? Sibylle Adenauer 9. Demographie-Kongress Behördenspiegel Berlin, 27.-28.08.2014 Fachforum XIII

Mehr

Agile Office: Was bedeutet agiles Arbeiten und welche Rolle spielt dabei Ort und Raum?

Agile Office: Was bedeutet agiles Arbeiten und welche Rolle spielt dabei Ort und Raum? Agile Office: Was bedeutet agiles Arbeiten und welche Rolle spielt dabei Ort und Raum? Dr. Stefan Rief Zürich, 15. September 2016 Fraunhofer IAO, IAT Universität Stuttgart DIGITALE TRANSFORMATION RASANT

Mehr

Industriedialog Industrie 4.0 E I N R Ü C K B L I C K

Industriedialog Industrie 4.0 E I N R Ü C K B L I C K Industriedialog Industrie.0 E I N R Ü C K B L I C K Seite von Industrie trifft sich an der Hochschule Aalen Sommersemester 0.0.0 / / UNIV. -PROF. DR.-ING. Thomas Bauernhansl, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik

Mehr

Workshopbeschreibungen

Workshopbeschreibungen 10. Arbeitsschutzforum am 14./15. September 2015 in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund en Perspektive: Betriebe und Beschäftigte KMU/Dienstleistung Chancen, Risiken, Betroffenheit und Relevanz

Mehr

Hannover Messe 2012: Unternehmen aus dem Kreis Warendorf zeigen ihre Innovationskraft

Hannover Messe 2012: Unternehmen aus dem Kreis Warendorf zeigen ihre Innovationskraft Pressemitteilung Ansprechpartner im Pressereferat: Wolfgang Stange Telefon: 02521/8505-17 Telefax: 02521/16167 www-gfw-waf.de stange@gfw-waf.de 07.05.2012 Hannover Messe 2012: Unternehmen aus dem Kreis

Mehr

Dr. Simon Hennchen, Schwanenmarkt 21, Düsseldorf, ,

Dr. Simon Hennchen, Schwanenmarkt 21, Düsseldorf, , 12.11.2012 // Umfrage Kreis Warendorf 2030 Zukunftsperspektiven für den Kreis Sehr geehrte Damen und Herren, gemeinsam mit den Unternehmerinnen und Unternehmern im Kreis Warendorf möchten wir Strategien

Mehr

Technologieforum Immersive Design Digitale Techniken im Textil- und Industriedesign

Technologieforum Immersive Design Digitale Techniken im Textil- und Industriedesign Quelle: ipdd Technologieforum Immersive Design Digitale Techniken im Textil- und Industriedesign Design Center Baden-Württemberg 17. November 2016 Beginn: 18:00 Uhr Vorwort In den beiden vorangegangenen

Mehr

Begrüßung von Martin Stodolka. Sprecher des IHK-Arbeitskreises. Unternehmenskommunikation. anlässlich des. 1. IHK-Forum Kommunikation

Begrüßung von Martin Stodolka. Sprecher des IHK-Arbeitskreises. Unternehmenskommunikation. anlässlich des. 1. IHK-Forum Kommunikation Begrüßung von Martin Stodolka Sprecher des IHK-Arbeitskreises Unternehmenskommunikation anlässlich des 1. IHK-Forum Kommunikation am 21. November 2005, 14 Uhr, im Assapheum in Bielefeld-Bethel Die Dreifaltigkeit

Mehr

Worpswede, das Teufelsmoor und der Buchenhof Tagungen in kreativer Atmosphäre

Worpswede, das Teufelsmoor und der Buchenhof Tagungen in kreativer Atmosphäre Buchenhof Worpswede, das Teufelsmoor und der Buchenhof Tagungen in kreativer Atmosphäre Herzlich Willkommen im Buchenhof Worpswede ist ein Ort der Kreativität und Inspiration. Die Ruhe und die beeindruckende

Mehr

P resse I nformation P ress I nformation

P resse I nformation P ress I nformation Presse Information Press Information Besser mit dualem System! Studie der Prognos AG belegt: Weiterentwicklung der Erfassung und Verwertung von Wertstoffen sollte privatwirtschaftlich organisiert werden

Mehr

Krebsprävention im Betrieb informiert und motiviert

Krebsprävention im Betrieb informiert und motiviert Krebsprävention im Betrieb informiert und motiviert Je früher Krebs erkannt wird, umso besser sind die Heilungschancen! Doch leider nehmen immer noch zu wenige Menschen die vorhandenen Krebsfrüherkennungsangebote

Mehr

ARD DIGITALCAMP DIE ZUKUNFT DER ARBEIT BERLIN: HEIMATHAFEN-NEUKÖLLN 26. OKTOBER

ARD DIGITALCAMP DIE ZUKUNFT DER ARBEIT BERLIN: HEIMATHAFEN-NEUKÖLLN  26. OKTOBER ARD DIGITALCAMP DIE ZUKUNFT DER ARBEIT BERLIN: HEIMATHAFEN-NEUKÖLLN 26. OKTOBER 2016 WWW.ARD.DE/DIGITALCAMP ARD DIGITALCAMP WILLKOMMEN IN BERLIN DIE ZUKUNFT DER ARBEIT AKTIV MITGESTALTEN Gemeinsam mit

Mehr

3 Jahre CSRnetERZ. CSRnetERZ Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand

3 Jahre CSRnetERZ. CSRnetERZ Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand 3 Jahre CSRnetERZ CSRnetERZ Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand www.wfe-erzgebirge.de Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH 2013 CSRnetERZ CSR-Erfahrungen aus dem Erzgebirge für Sachsen Gesellschaftliche

Mehr

WAS IST SERVICE DESIGN THINKING? WAS IST SERVICE DESIGN NÜRNBERG?

WAS IST SERVICE DESIGN THINKING? WAS IST SERVICE DESIGN NÜRNBERG? SPONSORSHIP BOOKLET WAS IST SERVICE DESIGN THINKING? Service Design Thinking ist ein strukturierter Prozess, um kundenzentriert Dienstleistungen und Services oder ein Produkt so zu gestalten, dass sich

Mehr

Newsletter Metropolregion Nürnberg

Newsletter Metropolregion Nürnberg Newsletter Metropolregion Nürnberg Ausgabe 12/2010 Zusammenarbeit Arbeit durch Management/PATENMODELL und IHK für Oberfranken Verfasser: Alfons Lindner Wilhelm-Pitz-Str. 1 95448 Bayreuth 0921 181560 patenmodell.lindneralfons@vivento.de

Mehr

BUSINESS NETWORK Arbeitsrecht im Wandel: Aktuelles und Anregungen zum Umdenken am 09.06.2016

BUSINESS NETWORK Arbeitsrecht im Wandel: Aktuelles und Anregungen zum Umdenken am 09.06.2016 BUSINESS NETWORK Arbeitsrecht im Wandel: Aktuelles und Anregungen zum Umdenken am 09.06.2016 HINTERGRUND UND ZIELE Unternehmer lernen von Unternehmern. Branchenunabhängig stehen Unternehmen häufig vor

Mehr

Veranstaltungsreihe. In der Region. Mit der Region. Für die Region.

Veranstaltungsreihe. In der Region. Mit der Region. Für die Region. Veranstaltungsreihe In der Region. Mit der Region. Für die Region. Die Location Eine einzigartige Atmosphäre Zwischen Delikatessen und Frischeprodukten aus aller Welt Das FrischeParadies Essen bietet hochwertige

Mehr

Automatisierung vs. Flexibilität. gilt das noch? LogiMAT 2005, 02. Februar 2005, Stuttgart Forum Materialflussautomatisierung

Automatisierung vs. Flexibilität. gilt das noch? LogiMAT 2005, 02. Februar 2005, Stuttgart Forum Materialflussautomatisierung gilt das noch? LogiMAT 2005, 02. Februar 2005, Stuttgart Forum Materialflussautomatisierung Forum Materialflussautomatisierung Leitung/Moderation: Prof. Dr. Willibald A. Günthner, Lehrstuhl für Fördertechnik

Mehr

Konrad-Adenauer-Stiftung in Eichholz Villa Hammerschmidt

Konrad-Adenauer-Stiftung in Eichholz Villa Hammerschmidt Es sind nun 3 Monate vergangen, seitdem ich mit meinem Praktikum im Deutschen Bundestag begonnen habe. Die letzten vier Wochen wurden durch den Besuch der politischen Stiftungen geprägt. Der erste Besuch

Mehr

Spielbank Duisburg ein faszinierender Arbeitsplatz. Mischen Sie mit!

Spielbank Duisburg ein faszinierender Arbeitsplatz. Mischen Sie mit! Spielbank Duisburg ein faszinierender Arbeitsplatz Mischen Sie mit! Ihr Job in Deutschlands Spielbank Nummer Eins Freundliche und top-professionelle Mitarbeiter sind das Markenzeichen der staatlich konzessionierten

Mehr

INFORMATIONS- UND VERKAUFSMESSE ONLINE IHRE VORTEILE

INFORMATIONS- UND VERKAUFSMESSE ONLINE IHRE VORTEILE INFORMATIONS- UND VERKAUFSMESSE ONLINE IHRE VORTEILE Kunden und Interessenten nehmen Sie plötzlich aus einer anderen Perspektive wahr Sie stellen einzig Ihr Unternehmen und Ihre Angebote in den Vordergrund

Mehr

Initiative für Ausbildungsstellen und Fachkräftenachwuchs im Kreis Warendorf

Initiative für Ausbildungsstellen und Fachkräftenachwuchs im Kreis Warendorf Ausbilden für die Zukunft Initiative für Ausbildungsstellen und Projektträger: (FKZ: 21JO02196) ZWH Bildungskonferenz 2007 am 29./30.Oktober 2007 in Berlin Thema: Möglichkeiten und Grenzen der Verbundausbildung

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18.

Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18. Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18.00 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, verehrte Gäste, ich begrüße

Mehr

Initiative für Ausbildungsstellen und Fachkräftenachwuchs im Kreis Warendorf

Initiative für Ausbildungsstellen und Fachkräftenachwuchs im Kreis Warendorf LERNPARTNERSCHAFTEN: Betriebe und Schulen als Partner Zahlen & Fakten: nur 26% der Hauptschüler gelingt der direkte Einstieg in eine betriebliche Ausbildung (lt. DJI - Deutsches Jugendinstitut) Durch Warteschleifen

Mehr

Grußwort. Bert Wirtz Präsident der Industrie- und Handelskammer Aachen

Grußwort. Bert Wirtz Präsident der Industrie- und Handelskammer Aachen Grußwort Bert Wirtz Präsident der Industrie- und Handelskammer Aachen Erfolgsfaktor Mitarbeitergesundheit Gesund führen am 13.09.2011 IHK Aachen, Großes Foyer (Es gilt das gesprochene Wort) Meine sehr

Mehr

Kreatives Handwerk. Kompendium. Visualisieren & Präsentieren leicht gemacht HANDWERK & ARCHITEKTUR

Kreatives Handwerk. Kompendium. Visualisieren & Präsentieren leicht gemacht HANDWERK & ARCHITEKTUR Kreatives Handwerk Visualisieren & Präsentieren leicht gemacht Kompendium HANDWERK & ARCHITEKTUR 2 Erfolgreicher Seminarabschluss von Kreatives Handwerk Visualisieren & Präsentieren leicht gemacht! Mit

Mehr

Lernwelten gestalten

Lernwelten gestalten Lernwelten gestalten Konzepte und Raumgestaltung für wissenschaftliche Bibliotheken Vortrag auf Jahrestagung des VDB-Regionalverband Südwest 06.05.2011 / Mannheim Prof. Dr. Richard Stang, Hochschule der

Mehr

Morgenstadt-Werkstatt meets Digitale Zukunfts kom m FRAUNHOFER-INSTITUTSZENTRUM STUTTGART 29. UND 30. NOVEMBER 2017

Morgenstadt-Werkstatt meets Digitale Zukunfts kom m FRAUNHOFER-INSTITUTSZENTRUM STUTTGART 29. UND 30. NOVEMBER 2017 Morgenstadt-Werkstatt meets Digitale Zukunfts kom m une@bw FRAUNHOFER-INSTITUTSZENTRUM STUTTGART 29. UND 30. NOVEMBER 2017 Die Morgenstadt-Werkstatt 2017 trifft auf die Digitale Zukunftskommune@bw Was

Mehr

SIEGEN THEODOR-KEßLER-HAUS. Mein sicheres Zuhause. Kursana ist TÜV-zertifiziert

SIEGEN THEODOR-KEßLER-HAUS. Mein sicheres Zuhause. Kursana ist TÜV-zertifiziert SIEGEN THEODOR-KEßLER-HAUS Mein sicheres Zuhause. Kursana ist TÜV-zertifiziert Eine der besten Adressen in diesem Bereich. Willkommen bei Kursana! Das Domizil in Siegen ist eine großzügige und modern ausgebaute

Mehr

CSR - am Beispiel von RWE Aktiv vor Ort

CSR - am Beispiel von RWE Aktiv vor Ort CSR - am Beispiel von RWE Aktiv vor Ort Corporate Social Responsibility Modisches Schlagwort oder Aushängeschild für Unternehmen? Brigitte Arts, Leiterin Regionales Marketing RWE Deutschland AG SEITE 1

Mehr

Ehemalige Benediktinerabtei Seligenstadt

Ehemalige Benediktinerabtei Seligenstadt Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Ehemalige Benediktinerabtei Seligenstadt Feiern & Tagungen im historischen Ambiente Zu Gast in Hessens Schlössern, Klöstern und Gärten Herzlich willkommen

Mehr

Kontinent: EUROPE. Prag. München. Linz Budapest. 250 km

Kontinent: EUROPE. Prag. München. Linz Budapest. 250 km Kontinent: EUROPE Prag München 250 km Linz Budapest Prag 250 km Kontinent: EUROPE München Linz St. Pölten Wien Land: Österreich Bregenz Salzburg Eisenstadt Budapest Innsbruck Graz Umkreis von 250 km rund

Mehr

Beratungsangebot des Arbeitgeberservice. Mit qualifizierten Mitarbeitern in eine erfolgreiche Zukunft

Beratungsangebot des Arbeitgeberservice. Mit qualifizierten Mitarbeitern in eine erfolgreiche Zukunft Beratungsangebot des Arbeitgeberservice Mit qualifizierten Mitarbeitern in eine erfolgreiche Zukunft Unser Angebot für Sie Fachkräfte im eigenen Betrieb finden Als Folge demografischer Entwicklung, Globalisierung

Mehr

RUNDUM IHR EVENT. Mit Liebe zum Detail für unvergessliche Momente.

RUNDUM IHR EVENT. Mit Liebe zum Detail für unvergessliche Momente. RUNDUM IHR EVENT Mit Liebe zum Detail für unvergessliche Momente. RAUM FÜR BESONDERE MOMENTE Sie planen einen Großevent in der Metropolregion Düsseldorf und suchen noch die geeignete Event Location? Sie

Mehr

DIGITALE MESSEN FÜR VERANSTALTER DIGITALE MESSEN DIE INTERAKTIVE PLATTFORM FÜR VIRTUELLE MESSEN UND DIGITALE EVENTS

DIGITALE MESSEN FÜR VERANSTALTER DIGITALE MESSEN DIE INTERAKTIVE PLATTFORM FÜR VIRTUELLE MESSEN UND DIGITALE EVENTS DIGITALE MESSEN FÜR VERANSTALTER DIGITALE MESSEN Ihr digitales Event ohne Reisezeiten und -kosten Je nach Anlass gestalten Sie Ihre Online Messe im individuellen CI Top Instrument für Direktkommunikation

Mehr

Das Prinzip Coworking - Coworking in Köln. Insight Cologne,

Das Prinzip Coworking - Coworking in Köln. Insight Cologne, Das Prinzip Coworking - Coworking in Köln. Insight Cologne, 29.10.2010 Freitag, 29. Oktober 2010 Peter Schreck Business Designer // Idea Republic AGENDA DAS PRINZIP COWORKING COWORKING COLOGNE Freitag,

Mehr

Ausbildung am Bau überzeugt Bau-Azubis überdurchschnittlich zufrieden

Ausbildung am Bau überzeugt Bau-Azubis überdurchschnittlich zufrieden Ausbildung am Bau überzeugt Bau-Azubis überdurchschnittlich zufrieden Zweite Auflage der Studie "Ausbildung als Zukunft der Bauwirtschaft" FRANKFURT BUSINESS MEDIA Der F.A.Z.-Fachverlag und SOKA-BAU haben

Mehr

ich Experte in eigener Sache! Zukunftskonferenz

ich Experte in eigener Sache! Zukunftskonferenz ich Experte in eigener Sache! Zukunftskonferenz 25. November 2015 Programm Liebe Freundinnen und Freunde, 07:30 08:30 Uhr Anmeldung Stehcafè 08:30 08:40 Uhr Begrüßung durch Frau Zimmer 08:40 10:00 Uhr

Mehr

Digitale Medien: Neue Arbeit neue Schule!

Digitale Medien: Neue Arbeit neue Schule! Multiplikatoren-Veranstaltung Digitale Medien: Neue Arbeit neue Schule! Veranstalter: ebusiness-lotse Hannover in Kooperation mit den Multi-Media Berufsbildenden Schulen Hannover MM-BbS Expo Plaza 3 Hannover,

Mehr

HERRENHAUSEN SCHLOSS HERRENHAUSEN TAGEN. FORSCHEN. FEIERN SCHLOSS

HERRENHAUSEN SCHLOSS HERRENHAUSEN TAGEN. FORSCHEN. FEIERN SCHLOSS SCHLOSS HERRENHAUSEN TAGEN. FORSCHEN. FEIERN Schloss Herrenhausen GmbH Herrenhäuser Straße 5 30419 Hannover Tel.: 0511 763744-0 E-Mail: info@schloss-herrenhausen.de www.schloss-herrenhausen.de SCHLOSS

Mehr

Dokumentation Sekt und Suppe Dorfentwicklung in unserer Gemeinde - Forum II

Dokumentation Sekt und Suppe Dorfentwicklung in unserer Gemeinde - Forum II Dokumentation Sekt und Suppe Dorfentwicklung in unserer Gemeinde - Forum II am 17. Januar 2015, ab 9:30 Uhr im Bürgerhaus Ranstadt und der benachbarten Diakoniestation - ca. 75 Teilnehmer-/innen aus der

Mehr

Di., , Uhr in der Sparkasse Ulm, Neue Mitte. Eintritt frei. ALLZU MENSCHLICH? WIE DIE 4. INDUSTRIELLE REVOLUTION UNSER LEBEN VERÄNDERT

Di., , Uhr in der Sparkasse Ulm, Neue Mitte. Eintritt frei. ALLZU MENSCHLICH? WIE DIE 4. INDUSTRIELLE REVOLUTION UNSER LEBEN VERÄNDERT www.allzu-menschlich.de ALLZU MENSCHLICH? WIE DIE 4. INDUSTRIELLE REVOLUTION UNSER LEBEN VERÄNDERT Di., 18.10.2016, 15.30 Uhr in der Sparkasse Ulm, Neue Mitte. Eintritt frei. Was arbeiten wir, wenn Maschinen

Mehr

ANFORDERUNGEN AN DEN KOLLABORATIVEN ARBEITSPLATZ: ERGEBNISSE EINER KANO-BEFRAGUNG

ANFORDERUNGEN AN DEN KOLLABORATIVEN ARBEITSPLATZ: ERGEBNISSE EINER KANO-BEFRAGUNG ellagrin - Fotolia ANFORDERUNGEN AN DEN KOLLABORATIVEN ARBEITSPLATZ: ERGEBNISSE EINER KANO-BEFRAGUNG Carolina Piccin Carsten Schmidt Stuttgart, 31.07.17 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Studiensteckbrief

Mehr

Stadtmarketing Meißen - Newsletter

Stadtmarketing Meißen - Newsletter Stadtmarketing Meißen - Newsletter Nr.: 1/2015 1/2016 Ein Grüner Wochenmarkt für Meißens Altstadt - Frische Lebensmittel und Produkte aus der Region auf dem Kleinmarkt Stadtmarketing Meißen plant für 2016

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Preisverleihung zum Wettbewerb Tag der Schulverpflegung 9. Februar 2012, München Es gilt das gesprochene

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 24. Februar 2015 Berufsinformation aus erster Hand auf der Oberursel Ausbildungstour am 6. März Zum dritten Mal bietet die Oberursel Ausbildungstour die Gelegenheit,

Mehr

Eine Bürowelt der nächsten Generation

Eine Bürowelt der nächsten Generation PRESSEMITTEILUNG Villingen-Schwenningen, im September 2017: Eine Bürowelt der nächsten Generation Stehleuchten von Waldmann bei ZF Friedrichshafen Arbeitsräume haben einen wesentlichen Einfluss auf Innovationen

Mehr

Erfolgsfaktor CSR Unternehmerfrühstück

Erfolgsfaktor CSR Unternehmerfrühstück Erfolgsfaktor CSR Unternehmerfrühstück 2013 2015 Niederrheinische Industrie- und Handelskammer Duisburg Wesel Kleve zu Duisburg Mercatorstraße 22-24 47051 Duisburg Tel. 0203 2821-309 Fax 0203 26533 E-Mail

Mehr

Altersarmut Schicksal oder Herausforderung?

Altersarmut Schicksal oder Herausforderung? Altersarmut Schicksal oder Herausforderung? Der Förderverein Akademie 2. Lebenshälfte im Land Brandenburg e.v. widmete sich in einer Veranstaltungsreihe diesem Thema. Vor Jahren dachten viele, dies drückt

Mehr

Am Puls von Wissenschaft, Politik und Kultur. Kongresse. Konferenzen. Tagungen. Ereignisse.

Am Puls von Wissenschaft, Politik und Kultur. Kongresse. Konferenzen. Tagungen. Ereignisse. Am Puls von Wissenschaft, Politik und Kultur Kongresse. Konferenzen. Tagungen. Ereignisse. Mitten in Mitte. Das Auditorium Friedrichstrasse. Das Auditorium Friedrichstraße - ein geschichtsträchtiger Ort

Mehr

10. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 10. Oktober 2011

10. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 10. Oktober 2011 10. UNTERNEHMERSTAMMTISCH Leipziger Westen 10. Oktober 2011 Termin: Ort: 10.10.2011 _ 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr Kaffee Schwarz Georg-Schwarz-Straße 56 04177 Leipzig Inhalt: Kreative Geschäftsstraßenentwicklung

Mehr

Zum zehnjährigen Jubiläum der KongressReihe PowerBuilding & DataCenter Convention München im Oktober 2016

Zum zehnjährigen Jubiläum der KongressReihe PowerBuilding & DataCenter Convention München im Oktober 2016 Zum zehnjährigen Jubiläum der KongressReihe PowerBuilding & DataCenter Convention München im Oktober 2016 kompetente Diskussionsrunden zu Hochverfügbarkeit & Betriebssicherheit komplexer Sonderbauten Infotainment

Mehr

Ergebnisse der GfK-Umfrage Deutscher Pflegetag (DPT) 2016

Ergebnisse der GfK-Umfrage Deutscher Pflegetag (DPT) 2016 Ergebnisse der GfK-Umfrage Deutscher Pflegetag (DPT) 2016 10.-12. März 2016, STATION-Berlin Ergebnisbericht 1 1 Studiendesign 3 2 Teilnehmerstruktur der Befragten am DPT 2016 5 3 Die Bewertung des DPT

Mehr

Content Marketing Die Marke als Medienereignis.

Content Marketing Die Marke als Medienereignis. Content Marketing Die Marke als Medienereignis. Ergebnisse einer empirischen Studie der PFH Göttingen. Vortrag am 21. März 2017 im Marketing Club Hannover Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof PFH PRIVATE HOCHSCHULE

Mehr

Herausforderungen und Umgang mit der Generation Z

Herausforderungen und Umgang mit der Generation Z Herausforderungen und Umgang mit der Generation Z ZIELE Sie kennen die Prägungen, Einstellungen und Haltungen Ihrer eigenen Generation. Sie kennen die Prägungen, Einstellungen und Haltungen der Generation

Mehr

Gesundheit & Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Gesundheit & Wohlbefinden am Arbeitsplatz Gesundheit & Wohlbefinden am Arbeitsplatz Kurzumfrage im Vorfeld der Auszeichnung des Besten Arbeitgebers 2015 in Kärnten Grundgesamtheit: 42 Unternehmen in Kärnten Datenbasis der Kurzumfrage Aussendung

Mehr

Sachsen mitten in Berlin

Sachsen mitten in Berlin VERTRETUNG DES FREISTAATES SACHSEN BEIM BUND Sachsen mitten in Berlin Die Landesvertretung stellt sich vor Herzlich Willkommen in der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund Sehr geehrte Damen und

Mehr

Raphael Kierey. Metallgestaltung GmbH

Raphael Kierey. Metallgestaltung GmbH Raphael Kierey Metallgestaltung GmbH Kreativität, Kompetenz, Partnerschaft In einer Produktwelt des Immergleichen und Verwechselbaren haben wir unseren Platz nie gesucht. Der Kundenbedarf und der Kundennutzen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Future City Quarters. Zukunftsfähige Stadtquartiere für die moderne Gesellschaft

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Future City Quarters. Zukunftsfähige Stadtquartiere für die moderne Gesellschaft FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Future City Quarters Zukunftsfähige Stadtquartiere für die moderne Gesellschaft Frankfurt am Main, 21. Mai 2014 Vorwort Bereits heute

Mehr

Seit Sommer 2017 sind in der VILLA LEONHART auch standesamtliche Trauungen möglich

Seit Sommer 2017 sind in der VILLA LEONHART auch standesamtliche Trauungen möglich Präsentation Hochzeiten & Trauungen, VILLA LEONHART, Königswinter 1 Seit Sommer 2017 sind in der VILLA LEONHART auch standesamtliche Trauungen möglich Sie haben ihn endlich gefunden: Den schönsten Ort

Mehr

Objektdatenblatt. Arbeit Dienstleistung Kultur. Das ASSMANN Prinzip. Gute Arbeit. alessandro International, Düsseldorf

Objektdatenblatt. Arbeit Dienstleistung Kultur. Das ASSMANN Prinzip. Gute Arbeit. alessandro International, Düsseldorf Arbeit Dienstleistung Kultur Projekt Neubezug von Büroloftflächen Standort Schwanenhöfe, Düsseldorf Bauherr und Vermieter Schwanenhöfe Grundstücksgesellschaft mbh & Co. KG Projektmanagement Holger Schallenberg

Mehr

Vom Fachkräftemangel behindert?

Vom Fachkräftemangel behindert? Vom Fachkräftemangel behindert? Haben Sie vielleicht schon einmal hieran gedacht? Menschen mit Behinderung leisten traditionell einen wichtigen Beitrag zur Diversität und zum Erfolg unseres Unternehmens.

Mehr

Einleitung. Das Resilienz-Training

Einleitung. Das Resilienz-Training Einleitung Das Resilienz-Training Unsere Arbeit ist ein wichtiger Mosaikstein unseres Lebensglücks. Aber wann macht Arbeit glücklich und zufrieden? Fast die Hälfte der arbeitenden Bevölkerung zählt sich

Mehr

Kursana ist TÜV-zertifiziert. Mein sicheres Zuhause.

Kursana ist TÜV-zertifiziert. Mein sicheres Zuhause. Weimar Haus Thomas Mein sicheres Zuhause. Kursana ist TÜV-zertifiziert Eine der besten Adressen in diesem Bereich. Willkommen bei Kursana! Das Domizil in Weimar ist eine großzügige und modern ausgebaute

Mehr

DIE DIGITALE ERGÄNZUNG IHRER VERANSTALTUNGEN

DIE DIGITALE ERGÄNZUNG IHRER VERANSTALTUNGEN DIE DIGITALE ERGÄNZUNG IHRER VERANSTALTUNGEN Veranstaltungen sind seit je her Marktplatz für Kommunikation und Interaktion. Die Digitalisierung hat auch in diesem Bereich Einzug gehalten. Stetig steigt

Mehr

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand!

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Mit Talenteheimat auf neuen Pfaden wandeln entdecken und nutzen Sie den individuellen Attraktivitätscode Ihres Unternehmens. Talenteheimat

Mehr

Fachkräfte im Münsterland. Veranstaltung Demographischer Wandel am 27. März 2014 Schloss Wilkinghege, Münster

Fachkräfte im Münsterland. Veranstaltung Demographischer Wandel am 27. März 2014 Schloss Wilkinghege, Münster Fachkräfte im Münsterland Veranstaltung Demographischer Wandel am 27. März 2014 Schloss Wilkinghege, Münster Agenda 1 Regionale Ausgangslage 2 Projekt Arbeitslandschaft Münsterland 3 Arbeitgeberumfrage

Mehr

Quality Life Forum Kitzbühel 2015

Quality Life Forum Kitzbühel 2015 Q Quality Life Forum Kitzbühel 2015 VIP-TICKET VIP-Ticket Konsumgut Gesundheit DER Mega Markt für Master Consumer 10.06. 13.06. 2015, Kempinski Das Tirol www.qualitylifeforum.com Der 2. Gesundheitsmarkt

Mehr

LEISTUNGSFÄHIGE FACHKRÄFTE

LEISTUNGSFÄHIGE FACHKRÄFTE LEISTUNGSFÄHIGE FACHKRÄFTE UNSER SERVICE FÜR UNTERNEHMEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION Personaldienstleistungen für Ihr Unternehmen Dringender denn je suchen Unternehmen zur Sicherung ihres wirtschaftlichen

Mehr

Initiator: anders arbeiten

Initiator: anders arbeiten Initiator: anders arbeiten Spaces 2012: Neues Arbeiten Der Innovationskongress zum Arbeiten der Zukunft: Wie mobile Bürokonzepte die Attraktivität von Arbeitgebern und Städten revolutionieren werden. Hamburg,

Mehr

PRESSE INFO. 3. Anwenderforum SMART TEXTILES. Ideen und Visionen zum Fliegen bringen

PRESSE INFO. 3. Anwenderforum SMART TEXTILES. Ideen und Visionen zum Fliegen bringen PRESSE INFO 3. Anwenderforum SMART TEXTILES Ideen und Visionen zum Fliegen bringen STUTTGART/ESSLINGEN - Hightech-Textilien sind ein weltweiter Wachstumsmarkt. Beim Anwenderforum SMART TEXTILES am 11.

Mehr

Lions Club Nürnberg Albrecht Dürer Besichtigung der Schleuse Eibach am Rhein-Main-Donau-Kanal. Ort: Nürnberg, Aischweg 60

Lions Club Nürnberg Albrecht Dürer Besichtigung der Schleuse Eibach am Rhein-Main-Donau-Kanal. Ort: Nürnberg, Aischweg 60 08.07.2014 19.00 Besichtigung der Schleuse Eibach am Rhein-Main-Donau-Kanal Mit Jan Stubbe, Leiter des Außenbezirks des Wasser- und Schiffahrtsamts Nürnberg, durch das Innenleben der Schleuse. Soweit möglich,

Mehr

Universität. Studieninteressierte. Studium. Forschung. Presse & Öffentlichkeit. Weiterbildung. International visitors. Presseportal.

Universität. Studieninteressierte. Studium. Forschung. Presse & Öffentlichkeit. Weiterbildung. International visitors. Presseportal. International visitors Universität Studieninteressierte Studium Forschung Presse & Öffentlichkeit Weiterbildung Presseportal Pressemeldungen Archiv Pressemeldungen Suche Pressemeldungen Aktuelles aus der

Mehr

SZENOGRAFIE + DIE KUNST DER ZAHLEN

SZENOGRAFIE + DIE KUNST DER ZAHLEN SYMPOSIUM 29.09.2017 STUTTGART SZENOGRAFIE + DIE KUNST DER ZAHLEN FACHREFERENT/INNEN UND MUSEUMS- UND AUSSTELLUNGSMACHERINNEN DISKUTIEREN SCHLÜSSELFRAGEN ZU DEN THEMEN HONORIERUNG UND BUDGETIERUNG VON

Mehr

Kursana ist TÜV-zertifiziert. Mein sicheres Zuhause.

Kursana ist TÜV-zertifiziert. Mein sicheres Zuhause. Hamburg-Billstedt Mein sicheres Zuhause. Kursana ist TÜV-zertifiziert Eine der besten Adressen in diesem Bereich. Willkommen bei Kursana! Das Domizil in HamburgBillstedt ist eine großzügige und modern

Mehr

DOMIZIL MARKKLEEBERG. Neueröffnung. Frühjahr Mein sicheres Zuhause.

DOMIZIL MARKKLEEBERG. Neueröffnung. Frühjahr Mein sicheres Zuhause. DOMIZIL MARKKLEEBERG Neueröffnung Frühjahr 2009 Mein sicheres Zuhause. Eine der besten Adressen in diesem Bereich. Willkommen bei Kursana! Das Domizil Markkleeberg ist eine großzügige und modern ausgebaute

Mehr

Aktionstage gegen Rechts vom Mai 2009

Aktionstage gegen Rechts vom Mai 2009 SMV Gymnasium Neckartenzlingen Projektkonzeption Aktionstage gegen Rechts vom 18.-20. Mai 2009 Ein Projekt der SMV des Gymnasiums Neckartenzlingen Aktionstage gegen Rechts Inhalt der Projektkonzeption

Mehr

Mehr Informationen zu Workflow, dem neuen Tischsystem von C+P, und die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Nähe erhalten Sie unter:

Mehr Informationen zu Workflow, dem neuen Tischsystem von C+P, und die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Nähe erhalten Sie unter: Workflow live erleben Mehr Informationen zu Workflow, dem neuen Tischsystem von C+P, und die Adresse eines Fachhändlers in Ihrer Nähe erhalten Sie unter: 01805-352 352 oder www.cpmoebel.de/workflow C+P

Mehr

BÜROARBEITSPLATZANALYSE- BAPA. GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR BÜROMITARBEITER.

BÜROARBEITSPLATZANALYSE- BAPA. GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR BÜROMITARBEITER. Tag der Ergonomie Michael Mohrlang 29.09.2015 BÜROARBEITSPLATZANALYSE- BAPA. GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR BÜROMITARBEITER. BMW GROUP- ORGANISATION. Gesundheitsdienst Vorstandsvorsitzender Vertrieb und Marketing

Mehr

IBP FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP. Symposium am 16. März 2016, Stuttgart MENSCHEN IN RÄUMEN

IBP FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP. Symposium am 16. März 2016, Stuttgart MENSCHEN IN RÄUMEN IBP FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR BAUPHYSIK IBP Symposium am 16. März 2016, Stuttgart MENSCHEN IN RÄUMEN MENSCHEN IN RÄUMEN 1 BÜROGESTALTUNG FÜR GESUNDHEIT, WOHLBEFINDEN UND LEISTUNGSFÄHIGKEIT Durch Neubau und

Mehr

E-FITNESS-IMPULSE CHANCEN ERKENNEN, DIGITALISIERUNG NUTZEN, KOSTEN SPAREN

E-FITNESS-IMPULSE CHANCEN ERKENNEN, DIGITALISIERUNG NUTZEN, KOSTEN SPAREN E-FITNESS-IMPULSE CHANCEN ERKENNEN, DIGITALISIERUNG NUTZEN, KOSTEN SPAREN Zermatt, 14.07.2016 CEO & NETZWERKPARTNER 3 WER WIR SIND? 5 WIR SIND EIN ENSEMBLE VON ENTHUSIASTEN. GEMEINSAM MIT IHNEN GESTALTEN

Mehr

Lernzielkatalog Xpert Business Büroorganisation

Lernzielkatalog Xpert Business Büroorganisation Kurs- und Zertifikatssystem Xpert Lernzielkatalog Xpert Büroorganisation Xpert Deutschland Leitung: Dr. Bernd Arnold Ansprechpartnerin: Tanja Kaifler Tel. 07 75900-69 kaifler@vhs-bw.de Volkshochschulverband

Mehr

WAS IST WAS IST. nürnberg? BASICS

WAS IST WAS IST. nürnberg? BASICS SPONSORSHIP BOOKLET WAS IST Service Design Thinking? Service Design Thinking ist ein strukturierter Prozess, um kundenzentriert Dienstleistungen und Services oder ein Produkt so zu gestalten, dass sich

Mehr

Azubis willkommen. Einladung zum Treffpunkt Tischler NRW 4. und 5. September im RuhrCongress Bochum. Tre punkt Tischler 2015

Azubis willkommen. Einladung zum Treffpunkt Tischler NRW 4. und 5. September im RuhrCongress Bochum. Tre punkt Tischler 2015 Azubis willkommen Einladung zum Treffpunkt Tischler NRW 4. und 5. September 2015 Tre punkt Tischler 2015 im RuhrCongress Bochum Der Treffpunkt Tischler wartet auf Euch! Worauf wartet Ihr? Einmal über den

Mehr

Sponsorenkonzept. Deutscher Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2018 (JAZ)

Sponsorenkonzept. Deutscher Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2018 (JAZ) Sponsorenkonzept Deutscher Jugend-Arbeitsschutz-Preis 2018 (JAZ) 1 Stand Juli 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.v. 3 2. Deutscher Jugend-Arbeitsschutz-Preis 4 2.1 Zielsetzung

Mehr

Herzlich Willkommen in der Hellmann Welt!

Herzlich Willkommen in der Hellmann Welt! Herzlich Willkommen in der Hellmann Welt! Wettbewerb Büro und Umwelt Frankfurt, 24.09.2009 Iris Kunst Das Hellmann Netzwerk Vortrag zum Thema Büro und Umwelt Frankfurt, 24.09.2009 +++++++ 1871 gegründet

Mehr

Fachkräftekongress 2017

Fachkräftekongress 2017 Published on agv-hannover.de (https://agv-hannover.de) Startseite > Fachkräftekongress 2017 News Hannover 24. August Diskurs 2017 Fachkräftekongress 2017 Am 24. August diskutierten wir auf unserem Fachkräftekongress

Mehr

Herzlich willkommen zum DGQ Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe. Zu Gast bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Herzlich willkommen zum DGQ Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe. Zu Gast bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Herzlich willkommen zum DGQ Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe Zu Gast bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Heutiges Thema: CSR Der ehrbare Kaufmann 3.0 Agenda Die DGQ stellt sich vor Nächste Veranstaltung

Mehr

Vom Sitzen zum Erleben. Innovativ. Emotional. Individuell.

Vom Sitzen zum Erleben. Innovativ. Emotional. Individuell. Vom Sitzen zum Erleben Innovativ. Emotional. Individuell. Vom Sitzen zum Erleben Von der Idee zur Marke. Wir behalten den Blick für das Ganze. Gute Ideen schaffen neue Perspektiven. Überall ṢMV SMV wohlsitzen

Mehr

DOMIZIL BAD LAUTERBERG HAUS LUKAS. Mein sicheres Zuhause.

DOMIZIL BAD LAUTERBERG HAUS LUKAS. Mein sicheres Zuhause. DOMIZIL BAD LAUTERBERG HAUS LUKAS Mein sicheres Zuhause. Eine der besten Adressen in diesem Bereich. Willkommen bei Kursana! Das Domizil Bad Lauterberg, Haus Lukas, ist eine großzügig und modern ausgebaute

Mehr

Eröffnungsrede. Rede. Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

Eröffnungsrede. Rede. Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Eröffnungsrede Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie anlässlich der Preisverleihung des Wettbewerbs Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Mehr

Neue Arbeitswelten. Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung

Neue Arbeitswelten. Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung Forschungsfeld der Stabsstelle Forschung M. Bettoni / Stabsstelle Forschung Wissenschaftlicher Beirat, 30.04.2014 Agenda 1. Innovative Lösungsbeispiele 2. für e-collaboration: What & Why 3. Working Spaces

Mehr

Baustelle 4.0 Der Digitale Wandel im Bau- und Ausbauhandwerk

Baustelle 4.0 Der Digitale Wandel im Bau- und Ausbauhandwerk Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Fachtagung anlässlich der 69. Internationalen Handwerksmesse Samstag, 11. März 2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr Messegelände

Mehr

Baustelle 4.0 Der Digitale Wandel im Bau- und Ausbauhandwerk

Baustelle 4.0 Der Digitale Wandel im Bau- und Ausbauhandwerk Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Fachtagung anlässlich der 69. Internationalen Handwerksmesse Samstag, 11. März 2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr Messegelände

Mehr

Stimmungsbild»Produktivität von Dienstleistungen«

Stimmungsbild»Produktivität von Dienstleistungen« Stimmungsbild»Produktivität von Dienstleistungen«Eine Kurzerhebung der strategischen Partnerschaft»Produktivität von Dienstleistungen«Seite 1 Management Summary Stimmungsbild»Produktivität von Dienstleistungen«Fraunhofer

Mehr