Hinweise zum Ausfüllen eines Ursprungszeugnisses

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hinweise zum Ausfüllen eines Ursprungszeugnisses"

Transkript

1 Hinweise zum Ausfüllen eines Ursprungszeugnisses Bitte vor dem Ausfüllen sorgfältig lesen!!! Beachten Sie bitte auch die Hinweise auf dem roten Antrag!!! Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Westerman / Frau Wiertzema Telefon: Telefax: Allgemeine Hinweise: Ein Ursprungszeugnis dient weltweit als Nachweis für den Ursprung einer Ware in dem darin bezeichneten Land. In Deutschland werden Ursprungszeugnisse (UZ) von den Industrie- und Handelskammern ausgestellt. Zur Ausstellung von UZ dürfen nur die gemäß EWG-Ursprungsverordnung Nr. 553/81 vom vorgeschriebenen Formulare verwendet werden (erhältlich bei Formularverlagen oder in geringer Stückzahl auch bei Ihrer IHK). Das UZ besteht aus mindestens 2, höchstens 3 Teilen: 1. Original auf fälschungssicherem Papier 2. Antrag auf Ausstellung auf rosaroten Papier 3. Durchschrift/en (Kopie/n) auf gelben Papier Je nach Bestimmungsland in unterschiedlicher Anzahl oder auch gar nicht erforderlich. (Die IHK gibt entsprechend Auskunft.) 1

2 Feld 1: Absender Der Absender muss im Bezirk der IHK Emden ansässig sein. Im Handelsregister eingetragene Firmen müssen ihren Firmennamen laut HR- Eintragung verwenden, andere Absender geben ihren Vor- und Zunamen an. Die vollständige Anschrift ist in jedem Fall erforderlich. Feld 2: Empfänger Name und Anschrift des Empfängers der Waren (einschließlich Länderangabe: z. B. Polen, F, GB) Sollte die Adresse nicht bekannt sein kann ersatzweise an Order (bzw. engl.: to order ) + Bestimmungsland eingetragen werden. Feld 3: Ursprungsland Es ist/sind das Land/die Länder anzugeben, in dem die im Feld 6 bezeichneten Waren ihren Ursprung haben. Es sind die offiziellen Länderbezeichnungen zu verwenden, keine Abkürzungen wie z.b. BRD, USA, GB... Bei Waren, die ihren Ursprung in der Europäischen Gemeinschaft haben, sollte dieser Zusatz ergänzend hinzugefügt werden. Beispiel: Bundesrepublik Deutschland (Europäische Gemeinschaft) Reicht der Platz in Feld 3 nicht aus, wird hier der Vermerk siehe Feld 6 eingetragen und die Ursprungsländer werden dort den entsprechenden Waren zugeordnet. Sind an der Produktion einer Ware mehrere Länder beteiligt, so gilt das Land als Ursprungsland, in dem die letzte wesentliche Be- oder Verarbeitung stattgefunden hat. Auskünfte in Einzelfällen erteilt Ihre IHK. Feld 4: Angaben über die Beförderung Ausfüllen freigestellt. Angaben über die Transportart (z. B. Luftfracht, Bahn) und das Transportmittel (z. B. LKW, OL-HK 1234; Güterzug, Waggonnr. 1234) sind nicht zwingend vorgeschrieben, erleichtern aber erfahrungsgemäß die Abwicklung. 2

3 Feld 5: Bemerkungen Ausfüllen freigestellt. Es können z. B. Hinweise auf ein Akkreditiv oder eine Importlizenz eingetragen werden. Feld 6: Lfd. Nr., Zeichen, Nummern, Anzahl und Art der Packstücke, Warenbezeichnung a) Laufende Nummern sind immer dann erforderlich, wenn im UZ verschiedene Warenarten aufgeführt werden. b) Anzahl und Art der Packstücke sowie deren Markierung (Zeichen u. Nr.); bei unverpackten Waren sollte deren Stückzahl oder z.b. bei Massengütern lose geschüttet eingetragen werden. c) Warenbezeichnung: Die Waren müssen nach dem Handelsbrauch so genau bezeichnet werden, dass sie jederzeit identifiziert werden können. Phantasiebezeichnungen, Markennamen und Artikelnummern dürfen nur zusammen mit einer allgemein verständlichen Warenbezeichnung verwendet werden. Feld 7: Menge Angabe der Menge in KG (brutto oder netto), Stückzahl, Liter oder anderen Mengeneinheiten. Feld 8 - auf dem Original und auf den gelben Durchschriften (Kopien) Hier ist von der Firma nichts einzutragen. Das Ursprungszeugnis würde dadurch sofort ungültig werden. Dieser Platz ist für den Stempel und die Unterschrift der IHK reserviert. 3

4 Feld 8 - auf dem roten Antrag: 1. Es ist anzukreuzen, wo die Waren aus Feld 6 hergestellt wurden: entweder im eigenen Betrieb in der Bundesrepublik Deutschland oder in einem anderen Betrieb. Trifft beides zu, sind beide Kästchen anzukreuzen. Sind alle Waren im eigenen Betrieb in der Bundesrepublik Deutschland hergestellt worden, kann die IHK diesen Ursprung in der Regel aufgrund ihrer Kenntnis vom Produktionsprogramm des Antragstellers bestätigen. Wurden die Waren in einem anderen Betrieb hergestellt, muss der Antragsteller Unterlagen beifügen, aus denen sich zweifelsfrei der Ursprung der Waren ergibt. Geeignete Unterlagen dafür können sein: - von inländischen Herstellern ausgestellte Rechnungen, Lieferscheine, sofern sie erkennen lassen, dass die Waren in deren eigenen Betrieben in der Bundesrepublik Deutschland hergestellt wurden, Lieferantenerklärung nach EG-Verordnung 1207/2001(Lieferantenerklärungen mit EUR-MED-Zusatz kumuliert mit... dürfen als Ur sprungsnachweis nicht anerkannt werden), Ursprungszeugnisse anderer deutscher Industrie und Handelskammern - für die Bestätigung eines EG-Ursprungs: Lieferantenerklärung nach EG-Verordnung 1207/2001(Lieferantenerklärungen mit EUR- MED-Zusatz kumuliert mit... dürfen als Ursprungsnachweis nicht anerkannt werden), Ursprungszeugnisse - ausgestellt von Industrie- und Handelskammern in der EG - für die Bestätigung eines ausländischen Ursprungs (Drittland): Ursprungszeugnisse von einer in dem betreffenden Land besonders zugelassenen Stelle, Warenverkehrsbescheinigungen EUR.1 bzw. Ursprungserklärungen auf der Rechnung, Ursprungszeugnis Formblatt A, Rechnungen, Lieferscheine oder dergl., wenn darauf der Ursprung durch eine besonders zugelassene ausländische Stelle bestätigt wurde 2. unten rechts auf dem Antrag muss der Antragsteller seine rechtsverbindliche Unterschrift abgeben. Hierfür kommen nur Personen in Frage, die gegenüber der IHK eine generelle Erklärung abgegeben und ihre Unterschrift bei der IHK hinterlegt haben ( Formblatt für Unterschriftsproben bei der IHK erhältlich). 4

5 WICHTIG: Das Ursprungszeugnis darf auf der Vorderseite nur die vorstehend genannten Angaben enthalten. Vor allem in arabischen Ländern werden häufig besondere Erklärungen auf Ursprungszeugnissen verlangt. Diese Erklärungen dürfen nur auf den Rückseiten, mit Firmenstempel und Unterschrift versehen, aufgenommen werden. Akkreditive sind im Vorfeld entsprechend zu prüfen. Nicht beglaubigt werden: Black-List-Erklärungen Bestätigungen, dass kein israelischer Hafen angelaufen wird Bestätigungen, dass der Transport nicht mit israelischen Transportmitteln erfolgt Davidstern-Erklärungen Erklärungen über Marken und Symbole Erklärungen über Kapital und Arbeit Fragebogen Erklärungen im Zusammenhang mit Boykottmaßnahmen Das Ursprungszeugnis ist sorgfältig, möglichst in Maschinenschrift auszufüllen! Streichungen und Korrekturen sind zu vermeiden! Stand: 08/2011 5

Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Bescheinigung von Handelsrechnungen und sonstigen Bescheinigungen für Exportsendungen

Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Bescheinigung von Handelsrechnungen und sonstigen Bescheinigungen für Exportsendungen MERKBLATT International Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Bescheinigung von Handelsrechnungen und sonstigen Bescheinigungen für Exportsendungen Die Behörden vieler Staaten verlangen, dass die Waren,

Mehr

2. DAS URSPRUNGSZEUGNIS

2. DAS URSPRUNGSZEUGNIS 2. DAS URSPRUNGSZEUGNIS Die Behörden vieler Staaten verlangen, dass Waren, die in ihr Hoheitsgebiet eingeführt werden sollen, von Ursprungszeugnissen oder beglaubigten Handelsrechnungen begleitet werden.

Mehr

Beim Ausfüllen von Ursprungszeugnissen sind folgende Punkte zu beachten:

Beim Ausfüllen von Ursprungszeugnissen sind folgende Punkte zu beachten: Geschäftsbereich International Kompetenzzentrum Zoll Postanschrift: 90331 Nürnberg Tel. 0911/1335-361 Fax 346 e-mail: schatz@nuernberg.ihk.de MERKBLATT AUSFÜLLHINWEISE FÜR: BEANTRAGUNG VON URSPRUNGSZEUGNISSEN

Mehr

Leitfaden zum Ausfüllen eines Beglaubigungsgesuches für ein Ursprungszeugnis und/oder eine beglaubigte Rechnung

Leitfaden zum Ausfüllen eines Beglaubigungsgesuches für ein Ursprungszeugnis und/oder eine beglaubigte Rechnung Leitfaden zum Ausfüllen eines Beglaubigungsgesuches für ein Ursprungszeugnis und/oder eine beglaubigte Rechnung Dies ist ein Leitfaden für das Erstellen eines Beglaubigungsgesuches. Für das korrekte Bestimmen

Mehr

Merk blatt. Seite 1 IHK Kassel-Marburg Kurfürstenstraße Kassel

Merk blatt. Seite 1 IHK Kassel-Marburg Kurfürstenstraße Kassel Merk blatt Ursprungszeugnis (UZ) Die Ausstellung von Ursprungszeugnissen sollte nur dann beantragt werden, wenn die Importvorschriften des Empfangslandes oder der Kunde dies fordern. Grundlage für die

Mehr

1 Leitfaden zum Ausfüllen von Beglaubigungsgesuchen und Ursprungszeugnissen

1 Leitfaden zum Ausfüllen von Beglaubigungsgesuchen und Ursprungszeugnissen 1 Leitfaden zum Ausfüllen von Beglaubigungsgesuchen und Ursprungszeugnissen 1.1 Überprüfung der zur Beglaubigung eingereichten Dokumente Die Beglaubigungsstellen sind verpflichtet die vom Antragsteller

Mehr

Ausfüllanleitung für Ursprungszeugnisse

Ausfüllanleitung für Ursprungszeugnisse Ausfüllanleitung für Ursprungszeugnisse Vorbemerkungen 1. Das Ursprungszeugnis ist eine öffentliche Urkunde, 7, Abs. 2, IHK-Statut. Öffentliche Urkunden haben Beweiskraft vor Gericht. Das bedeutet, dass

Mehr

Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen

Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen Tipps für Unternehmer und Existenzgründer IHK-Merkblatt 2014 Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Ludwig-Bölkow-Haus Graf-Schack-Allee 12,

Mehr

Statut der IHK Rhein-Neckar für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen

Statut der IHK Rhein-Neckar für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen Statut der IHK Rhein-Neckar für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar

Mehr

Bitte lesen Sie den Antrag komplett durch, auch das Kleingedruckte und die Rückseite!!

Bitte lesen Sie den Antrag komplett durch, auch das Kleingedruckte und die Rückseite!! Ausfüllanleitung für Ursprungszeugnisse Ausstellen von Ursprungszeugnissen durch die Vorbemerkung: Ein Ursprungszeugnis wird nur ausgestellt im Warenverkehr zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Drittstaaten,

Mehr

MERKBLATT International

MERKBLATT International MERKBLATT International URSPRUNGSZEUGNISSE UND SONSTIGE DOKUMENTE FÜR DEN AUßENHANDEL Die Behörden vieler Staaten verlangen, dass die Waren, die in ihr Hoheitsgebiet eingeführt werden sollen, von Ursprungszeugnissen

Mehr

Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen (Berücksichtigung des neuen EU-Zollrechts ab )

Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen (Berücksichtigung des neuen EU-Zollrechts ab ) Das Ursprungszeugnis Erläuterungen & Hinweise zum Ausfüllen (Berücksichtigung des neuen EU-Zollrechts ab 01.05.2016) Tipps für Unternehmer und Existenzgründer IHK-Merkblatt 2016 Industrie- und Handelskammer

Mehr

Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Bescheinigungen von Handelsrechnungen

Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Bescheinigungen von Handelsrechnungen Die IHK informiert: Ursprungszeugnis Ausstellung von Ursprungszeugnissen und Bescheinigungen von Handelsrechnungen Stand: Januar 2010 1. Wozu dient ein Ursprungszeugnis? Das Ursprungszeugnis ist ein von

Mehr

Ursprungszeugnisse und Bescheinigungen Grundsätze

Ursprungszeugnisse und Bescheinigungen Grundsätze Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 14280 Ursprungszeugnisse und Bescheinigungen Grundsätze Weltweit sind die Einfuhrbestimmungen der einzelnen Staaten uneinheitlich. Sie

Mehr

Das Ursprungszeugnis

Das Ursprungszeugnis Das Ursprungszeugnis Das IHK Ursprungszeugnis (UZ) (Englisch: Certificate of Origin) weist das Ursprungsland konkreter Waren nach und beurkundet somit den nicht-präferenziellen Ursprung dieser. Im internationalen

Mehr

Carnet A. T. A. Eine Ausfüllanleitung mit Abbildungen Vorlagen zum Ausfüllen als Downloads unter in Dok-Nr.

Carnet A. T. A. Eine Ausfüllanleitung mit Abbildungen Vorlagen zum Ausfüllen als Downloads unter  in Dok-Nr. Carnet A. T. A. Eine Ausfüllanleitung mit Abbildungen Vorlagen zum Ausfüllen als Downloads unter www.stuttgart.ihk.de, in Dok-Nr. 17315 Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter, bitte wenden Sie sich an

Mehr

Sicheres Verfahren für elektronische Ursprungszeugnisse der deutschen IHKs

Sicheres Verfahren für elektronische Ursprungszeugnisse der deutschen IHKs Sicheres Verfahren für elektronische Ursprungszeugnisse der deutschen IHKs In Deutschland werden Ursprungszeugnisse von den Industrie- und Handelskammern (IHKs) ausgestellt. Die IHKs praktizieren dabei

Mehr

Ursprungszeugnis. Hinweise zum Ausfüllen

Ursprungszeugnis. Hinweise zum Ausfüllen Ursprungszeugnis Das Ursprungszeugnis (UZ) (Englisch: Certificate of Origin) weist das Ursprungsland konkreter Waren nach. Im internationalen Warenverkehr ist der Nachweis des Ursprungs zum Beispiel erforderlich

Mehr

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus Norwegen

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus Norwegen INFORMATION Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus Norwegen - Zeitraum 01.07. - - Die BLE erteilt für den Zeitraum 01.07. - Lizenzen zur zollbegünstigten Einfuhr von bestimmten Milcherzeugnissen

Mehr

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus Norwegen

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus Norwegen INFORMATION Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus Norwegen - Zeitraum - 30.06.2017 - Die BLE erteilt für den Zeitraum - 30.06.2017 Lizenzen zur zollbegünstigten Einfuhr von bestimmten Milcherzeugnissen

Mehr

ANLEITUNG ZUM AUSFÜLLEN DES CARNETS A.T.A. Carnetvordrucke sind erhältlich bei diversen Formularverlagen.

ANLEITUNG ZUM AUSFÜLLEN DES CARNETS A.T.A. Carnetvordrucke sind erhältlich bei diversen Formularverlagen. MERKBLATT International ANLEITUNG ZUM AUSFÜLLEN DES CARNETS A.T.A. Vor Beantragung eines Carnets A.T.A. beachten: Carnetvordrucke sind erhältlich bei diversen Formularverlagen. Entsprechend der Reisehäufigkeit

Mehr

Die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierung

Die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierung Die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierung Geschäftsfeld International Wir antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen 1. Was ist die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone? Bei der Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone

Mehr

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus der Schweiz

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus der Schweiz INFORMATION Einfuhrzollkontingent Milch und Milcherzeugnisse aus der Schweiz - Zeitraum 01.07. - 31.12.2017 - Die BLE erteilt für den Zeitraum 01.07. - 31.12.2017 Lizenzen zur zollbegünstigten Einfuhr

Mehr

Antrag auf Wechsel der Tätigkeitsart nach 34d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) und Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister nach 11a GewO

Antrag auf Wechsel der Tätigkeitsart nach 34d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) und Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister nach 11a GewO (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Hinweis Bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft,

Mehr

Die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone Wir antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen

Die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone Wir antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen Die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone Wir antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen 1. Was ist die Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone? Bei der Paneuropa-Mittelmeer-Kumulierungszone (Pan-Euro-Med-Zone)

Mehr

b) die Landwirtschaftskammern nach näherer Bestimmung der Landesgesetze über die Errichtung von Landwirtschaftskammern;

b) die Landwirtschaftskammern nach näherer Bestimmung der Landesgesetze über die Errichtung von Landwirtschaftskammern; Richtlinien zum Statut für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen -------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse(n)

Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse(n) Antrag auf Erteilung einer Fahrerlaubnis für Kraftfahrzeuge der Klasse(n) AM A1 A2 A B BE C1 C1E C CE D1 D1E D DE L T Geburtstag Nur bei Abweichung vom n: Familienname n (ggf. Kreis) Anschrift Hauptwohnsitz

Mehr

MERKBLATT FÜR DIE VERWENDUNG DER VORDRUCKE, DIE FÜR DAS KONTROLLEXEMPLAR T5 ZU VERWENDEN SIND

MERKBLATT FÜR DIE VERWENDUNG DER VORDRUCKE, DIE FÜR DAS KONTROLLEXEMPLAR T5 ZU VERWENDEN SIND MERKBLATT FÜR DIE VERWENDUNG DER VORDRUCKE, DIE FÜR DAS KONTROLLEXEMPLAR T5 ZU VERWENDEN SIND A. Allgemeine Bemerkungen 1. Als Kontrollexemplar T5 wird ein Dokument bezeichnet, das auf einem Vordruck T5

Mehr

Informationsblatt Energie und Wasser Potsdam GmbH. Eintragung in das Installateurverzeichnis Wasser

Informationsblatt Energie und Wasser Potsdam GmbH. Eintragung in das Installateurverzeichnis Wasser Informationsblatt Energie und Wasser Potsdam GmbH Stand: 01.11.2017 Eintragung in das Installateurverzeichnis Wasser Begriffsdefinition Installateurunternehmen, die an Trinkwasser-Kundenanlagen Arbeiten

Mehr

13 des Handelsgesetzbuch (HGB)

13 des Handelsgesetzbuch (HGB) 13 des Handelsgesetzbuch (HGB) 13 Zweigniederlassungen von Unternehmen mit Sitz im Inland (1) Die Errichtung einer Zweigniederlassung ist von einem Einzelkaufmann oder einer juristischen Person beim Gericht

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1143 Jahrgang 1986 Ausgegeben am 28. Feber 1986 44. Stück 108. Verordnung: Bewilligungspflicht von

Mehr

Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg - Finanzanlagenvermittler - Kurfürstenstraße Kassel

Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg - Finanzanlagenvermittler - Kurfürstenstraße Kassel (Absender) PLZ Ort Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg - Finanzanlagenvermittler - Kurfürstenstraße 9 34117 Kassel ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAGSTELLER:

Mehr

INFORMATION. Ausfuhrlizenzen für Milchpulver in die Dominikanische Republik im Rahmen bestimmter GATT-Kontingente gemäß VO (EG) Nr.

INFORMATION. Ausfuhrlizenzen für Milchpulver in die Dominikanische Republik im Rahmen bestimmter GATT-Kontingente gemäß VO (EG) Nr. Referat Lizenzen Bonn, 11.11.2016 INFORMATION Ausfuhrlizenzen für Milchpulver in die Dominikanische Republik im Rahmen bestimmter GATT-Kontingente gemäß VO (EG) Nr. 1187/2009 1. Rechtsgrundlagen 1.1 Verordnung

Mehr

Hinweise zum Formblatt für Anträge auf Umwandlung

Hinweise zum Formblatt für Anträge auf Umwandlung HARMONISIERUNGSAMT FÜR DEN BINNENMARKT (HABM) Marken, Muster und Modelle Hinweise zum Formblatt für Anträge auf Umwandlung Allgemeine Hinweise Das Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt stellt gemäß Regel

Mehr

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform (Absender) Industrie- und Handelskammer Chemnitz GB Handel/Dienstleistungen Postfach 464 09004 Chemnitz ANTRAG AUF BEFREIUNG VON DER ERLAUBNISPFLICHT im Rahmen der produktakzessorischen Vermittlung gemäß

Mehr

Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweis Ausbildung (Antrag auf Auszahlung)

Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweis Ausbildung (Antrag auf Auszahlung) Förderprogramm Ausbildung - Förderperiode 2014 Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweis Ausbildung (Antrag auf Auszahlung) nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Mehr

- Nur für Informationszwecke -

- Nur für Informationszwecke - VERBRAUCHSTEUERPFLICHTIGE WAREN BEGLEITDOKUMENT ( 1 Nummer 4 TabStV, 1 Nummer 4 BrStV, 1 Nummer 4 SchaumwZwStV, 1 Nummer 4 BierStV, 1 Nummer 2 KaffeeStV) 1 1 Versender 2 Verbrauchsteuernummer des Versenders

Mehr

Präferenzgewährung im Rahmen des Warenverkehrs mit der Schweiz/Liechtenstein ab dem

Präferenzgewährung im Rahmen des Warenverkehrs mit der Schweiz/Liechtenstein ab dem POSTANSCHRIFT ZIVIT, Postfach 30 16 45, 53 196 Bonn An alle HAUSANSCHRIFT BEARBEITET VON Wilhelm-Fay-Str. 11, 65936 Frankfurt ZAR Gräf Clearingcenter per E-mail TEL 0800/1012631 FAX 069/20971-568 E-MAIL

Mehr

Teil I Vom Lebensmittelunternehmer bzw. seinem Vertreter auszufüllen, sofern nicht anderes angegeben.

Teil I Vom Lebensmittelunternehmer bzw. seinem Vertreter auszufüllen, sofern nicht anderes angegeben. Diese Erläuterungen sind zu verwenden wenn das GDE Formular zur Anmeldung zur Kontrolle bei Sendungen verwendet wird, die gemäß VO (EU) Nr. 884/2014 der Kommission (Aflatoxin-Kontamination) zur Kontrolle

Mehr

Eingangsstempel Bundesverwaltungsamt. Antrag. nach der. Richtlinie über eine Anerkennungsleistung an. ehemalige deutsche Zwangsarbeiter

Eingangsstempel Bundesverwaltungsamt. Antrag. nach der. Richtlinie über eine Anerkennungsleistung an. ehemalige deutsche Zwangsarbeiter Eingangsstempel Bundesverwaltungsamt Bitte senden Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag an die angegebene Anschrift. Bundesverwaltungsamt Außenstelle Hamm Alter Uentroper Weg 2 59071 Hamm (Westfalen)

Mehr

Industrie- und Handelskammer Fulda Hermann Vogt Heinrichstraße Fulda

Industrie- und Handelskammer Fulda Hermann Vogt Heinrichstraße Fulda (Absender) PLZ Ort Industrie- und Handelskammer Fulda Hermann Vogt Heinrichstraße 8 36037 Fulda ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34f Abs. 1 S. 1 Nr. 3 Gewerbeordnung (GewO) Vereinfachtes Verfahren

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Immobiliardarlehensvermittlerregister gemäß 11 a GewO

Antrag auf Eintragung in das Immobiliardarlehensvermittlerregister gemäß 11 a GewO Firma / IHK-Kundennummer IHK Reutlingen IDV Hindenburgstraße 54 72762 Reutlingen Antrag auf Eintragung in das Immobiliardarlehensvermittlerregister gemäß 11 a GewO für juristische Personen (z. B. GmbH,

Mehr

Ausfüllanleitung. Verwendungsnachweis Ausbildung (Antrag auf Auszahlung)

Ausfüllanleitung. Verwendungsnachweis Ausbildung (Antrag auf Auszahlung) Förderprogramm Ausbildung - Förderperiode 2013 Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweis Ausbildung (Antrag auf Auszahlung) nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

Mehr

Richtlinie zum Statut für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen

Richtlinie zum Statut für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen Richtlinie zum Statut für die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und anderen dem Außenwirtschaftsverkehr dienenden Bescheinigungen Gestützt auf 11 des Statuts der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund

Mehr

Hinweise zum Verlängerungsformblatt

Hinweise zum Verlängerungsformblatt HARMONISIERUNGSAMT FÜR DEN BINNENMARKT (HABM) Marken, Muster und Modelle Hinweise zum Verlängerungsformblatt ALLGEMEINE HINWEISE Dieses Formblatt kann kostenlos vom HABM bezogen bzw. von der Website des

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Vorbemerkung 2. Voraussetzungen für die Anerkennung leitender Tätigkeit 2. Überprüfung der fachlichen Kenntnisse 2. Die Bestätigungsurkunde 2

Vorbemerkung 2. Voraussetzungen für die Anerkennung leitender Tätigkeit 2. Überprüfung der fachlichen Kenntnisse 2. Die Bestätigungsurkunde 2 Leitende Tätigkeit im Straßenpersonenverkehr mit Ausnahme von Taxen und Mietwagen Merkblatt zur Anerkennung Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung 2 Voraussetzungen für die Anerkennung leitender Tätigkeit 2 Überprüfung

Mehr

1.3 Zeit: Beginn am um Anzahl der Übernachtungen: (bei Familienförderung Zielgruppe/ Teilnehmer unter Nr. 3 gesondert beschreiben)

1.3 Zeit: Beginn am um Anzahl der Übernachtungen: (bei Familienförderung Zielgruppe/ Teilnehmer unter Nr. 3 gesondert beschreiben) Landratsamt Erzgebirgskreis Referat Jugendhilfe Paulus-Jenisius-Straße 24 09456 Annaberg-Buchholz Antrag auf Gewährung einer Zuwendung auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung der Jugendarbeit und der

Mehr

DAS IHK-URSPRUNGSZEUGNIS: URSPRUNGSNACHWEISE

DAS IHK-URSPRUNGSZEUGNIS: URSPRUNGSNACHWEISE DAS IHK-URSPRUNGSZEUGNIS: URSPRUNGSNACHWEISE WANN SIND NACHWEISE ANERKANNT? ERFORDERLICH UND WELCHE DOKUMENTE WERDEN 1. EINFÜHRUNG Ursprungszeugnisse sind nach deutschem Recht öffentliche Urkunden im Sinne

Mehr

(3) Handelsregister/Amtsgericht (Bei Firmen) Änderung (Anlage und bisherige Zuteilung beifügen)

(3) Handelsregister/Amtsgericht (Bei Firmen) Änderung (Anlage und bisherige Zuteilung beifügen) 1 (1) Vorname des Antragstellers, Firmenname 1. Teil (2) Ansprechpartner und Rufnummer für Rückfragen: Nachname des Antragstellers, Firmenname 2. Teil Straße, Hausnummer Postleitzahl, Ort sonstige Anschriftbestandteile

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Immobiliardarlehensvermittlerregister Antragsteller: Natürliche Person

Antrag auf Eintragung in das Immobiliardarlehensvermittlerregister Antragsteller: Natürliche Person (Absender) Industrie- und Handelskammer Braunschweig Frau Susanne Pless Postfach 3269 38022 Braunschweig Antrag auf Eintragung in das Immobiliardarlehensvermittlerregister Antragsteller: Natürliche Person

Mehr

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Geschäftsbereich Recht Wilhelmstraße Wiesbaden

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Geschäftsbereich Recht Wilhelmstraße Wiesbaden Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Geschäftsbereich Recht Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34e Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, Ltd.

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, Ltd. (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Rostock Postfach 10 52 40 18010 Rostock Hinweis: Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu

Mehr

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Geschäftsbereich Recht Wilhelmstraße Wiesbaden

Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Geschäftsbereich Recht Wilhelmstraße Wiesbaden Industrie- und Handelskammer Wiesbaden Geschäftsbereich Recht Wilhelmstraße 24-26 65183 Wiesbaden ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34d Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS

Mehr

Anhang 1. Formblatt Antragsformular

Anhang 1. Formblatt Antragsformular Anhang 1 Formblatt Antragsformular zum Bundeseinheitlichen Pflichtenkatalog für Errichterunternehmen von Mechanischen Sicherungseinrichtungen Stand: August 2008 Sachliche Zuständigkeit für die Durchführung

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte)

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften. (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) 21.6.2001 DE Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften L 165/1 I (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 1207/2001 DES RATES vom 11. Juni 2001 über Verfahren zur Erleichterung der

Mehr

Zentrum Bayern Familie und Soziales

Zentrum Bayern Familie und Soziales Zentrum Bayern Familie und Soziales An das Zentrum Bayern Familie und Soziales Hegelstr. 2 95447 Bayreuth Fit for work 2009 Antrag auf Gewährung eines staatlichen Zuschusses nach den Richtlinien (Rili)

Mehr

IHK Frankfurt am Main Geschäftsfeld Finanzplatz Unternehmensförderung Starthilfe Team Vermittler Börsenplatz Frankfurt am Main

IHK Frankfurt am Main Geschäftsfeld Finanzplatz Unternehmensförderung Starthilfe Team Vermittler Börsenplatz Frankfurt am Main (Absender) PLZ Ort IHK Frankfurt am Main Geschäftsfeld Finanzplatz Unternehmensförderung Starthilfe Team Vermittler Börsenplatz 4 60313 Frankfurt am Main DELEGATION DES SACHKUNDENACHWEISES DURCH BENENNUNG

Mehr

Deutscher Schützenbund e.v. anerkannter Verband nach 15 WaffG Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e.v., Am Springbrunnen 25, Barleben

Deutscher Schützenbund e.v. anerkannter Verband nach 15 WaffG Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e.v., Am Springbrunnen 25, Barleben Deutscher Schützenbund e.v. anerkannter Verband nach 15 WaffG Landesschützenverband Sachsen-Anhalt e.v., Am Springbrunnen 25, 39179 Barleben Bescheinigung für ein waffenrechtliches Bedürfnis ( 14 WaffG)

Mehr

Wegleitung Ausweise & Schlüssel

Wegleitung Ausweise & Schlüssel Wegleitung Ausweise & Schlüssel Hilfestellung zur Beantragung von Ausweis- & Schlüsselprodukten Ausweise Schlüssel Inhalt 1. Allgemeine Informationen 3 1.1. Bezugsort der Dokumente 3 1.2. Bearbeitungsfristen

Mehr

Zollanmeldung für die Überführung von Diplomaten- oder Konsulargut in den zollrechtlich freien Verkehr zur besonderen Verwendung

Zollanmeldung für die Überführung von Diplomaten- oder Konsulargut in den zollrechtlich freien Verkehr zur besonderen Verwendung (VSF Z 08 42) Registrierstempel der Überwachungszollstelle Zutreffendes ankreuzen [X] oder ausfüllen Bitte Ausfüllanleitung auf der Folgeseite beachten! Zollstelle der Überführung, Nr., Datum Zollanmeldung

Mehr

Antrag (Bitte mit jeder validierten Umwelterklärung vorlegen)

Antrag (Bitte mit jeder validierten Umwelterklärung vorlegen) Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar-Heuberg Innovation Umwelt Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen Antrag (Bitte mit jeder validierten Umwelterklärung vorlegen) auf Eintragung in das Register

Mehr

Zentrum Bayern Familie und Soziales

Zentrum Bayern Familie und Soziales Zentrum Bayern Familie und Soziales An das Zentrum Bayern Familie und Soziales Hegelstraße 2 95447 Bayreuth Antrag auf Gewährung eines staatlichen Zuschusses nach der Richtlinie () zur Förderung der betrieblichen

Mehr

Aus füllhilfe zum Antrag auf Förderung der Au s bildung - Förderperiode Ausfüllhilfe

Aus füllhilfe zum Antrag auf Förderung der Au s bildung - Förderperiode Ausfüllhilfe Ausfüllhilfe zum Antrag auf Förderung der Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/in 2018 nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur über die Förderung von betrieblichen

Mehr

INFORMATION. 1.2 Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 (Gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse).

INFORMATION. 1.2 Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 (Gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse). Referat 514 Lizenzen Bonn, 7. Februar 2017 INFORMATION Beantragung der Zulassung als Einführer von Milch und Milcherzeugnissen zur Berechtigung der Beantragung von Lizenzen zur Einfuhr für das Kontingentjahr

Mehr

Antrag auf Umschreibung der Erlaubnis von 34f GewO nach 34h GewO und Antrag auf Änderung der Registerdaten nach 11a GewO

Antrag auf Umschreibung der Erlaubnis von 34f GewO nach 34h GewO und Antrag auf Änderung der Registerdaten nach 11a GewO (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister HOF Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Hinweis Bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft,

Mehr

Formular 22.1 Antrag auf Erlaubnis 34i GewO/ natürliche Person. Industrie- und Handelskammer zu Rostock Postfach Rostock

Formular 22.1 Antrag auf Erlaubnis 34i GewO/ natürliche Person. Industrie- und Handelskammer zu Rostock Postfach Rostock (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Rostock Postfach 10 52 40 18010 Rostock Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis 34 i Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) Antragsteller/in: Natürliche Person/ Geschäftsführender

Mehr

MITTEILUNG. Änderung der Registerdaten

MITTEILUNG. Änderung der Registerdaten Ihre Firmenanschrift Straße und Hausnummer Mitgliedsnummer IHK Region Stuttgart Referat 44 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart PLZ Ort MITTEILUNG Änderung der Registerdaten Dieses Formular nur verwenden, wenn

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische Personen (z.b. GmbH, AG)

Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische Personen (z.b. GmbH, AG) Ihr Firmenname Straße und Hausnummer IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Recht und Steuern International Romäusring 4 78050 Villingen-Schwenningen PLZ Ort Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische

Mehr

Antrag auf Rezertifizierung

Antrag auf Rezertifizierung für den Abschluss als Pflegesachverständige/r (TÜV) Auszug aus der Prüfungsordnung: Ziel der Rezertifizierung ist die Überprüfung der kontinuierlich fortgesetzten Tätigkeit und die Bestätigung, dass das

Mehr

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich zu diesem Antrag einen entsprechenden Erlaubnisantrag stellen müssen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie zusätzlich zu diesem Antrag einen entsprechenden Erlaubnisantrag stellen müssen. Ihr Firmenname Straße und Hausnummer PLZ Ort IHK Ulm Bereich Recht und Steuern Olgastraße 95-101 89073 Ulm Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische Personen (z.b. GmbH, AG) für Immobiliardarlehensvermittler

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische Personen (z.b. GmbH, AG)

Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische Personen (z.b. GmbH, AG) Ihr Firmenname Straße und Hausnummer PLZ Ort IHK Ostwürttemberg Immobiliardarlehensvermittler Ludwig-Erhard-Str. 1 89520 Heidenheim Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister für juristische Personen

Mehr

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. Vieh und Fleisch. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70

Verlautbarungsblatt. der. Agrar Markt Austria. für den Bereich. Vieh und Fleisch. A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 P.b.b. Verlagspostamt 1200 Wien 380170W95U Verlautbarungsblatt der Agrar Markt Austria für den Bereich Vieh und Fleisch A-1200 Wien, Dresdner Straße 70 Gemäß des 32 des AMA-Gesetzes 1992 (BGBl. Nr. 376)

Mehr

- Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, e.g.)

- Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, e.g.) Firma IHK Mitgliedsnummer (nur eintragen, wenn vorhanden) IHK Südlicher Oberrhein Versicherungsvermittler Lotzbeckstr. 31 77933 Lahr - Antragsteller: Juristische Person (z. B. GmbH, AG, e.g.) Antrag auf

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes Mecklenburg- Vorpommern zur politischen Bildung (in zweifacher Ausfertigung einzureichen) EUR.

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung des Landes Mecklenburg- Vorpommern zur politischen Bildung (in zweifacher Ausfertigung einzureichen) EUR. Anlage 1, den 20 Postfach: Telefon/Fax: Bankverbindung: BLZ: Anschrift Kto.: Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern Jägerweg 2 19053 Schwerin (Auf Rückfragen erteilt Auskunft:) Antrag

Mehr

MERKBLATT zur Beantragung und zur Änderung der Zollindentifikationsnummer (VPID)

MERKBLATT zur Beantragung und zur Änderung der Zollindentifikationsnummer (VPID) MERKBLATT zur Beantragung und zur Änderung der Zollindentifikationsnummer (VPID) Sehr geehrter Kunde! ALLGEMEINES Mit dem Formular und dem zum Ausfüllen notwendigen Merkblatt auf der Homepage www.vam.hu

Mehr

Ausfüllanleitung. Verwendungsnachweis De-minimis -Beihilfe (Antrag auf Auszahlung)

Ausfüllanleitung. Verwendungsnachweis De-minimis -Beihilfe (Antrag auf Auszahlung) Förderprogramm De-minimis (2009) Ausfüllanleitung zum Verwendungsnachweis De-minimis -Beihilfe (Antrag auf Auszahlung) nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung über

Mehr

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Postfach Schwerin

Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Postfach Schwerin (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Schwerin Postfach 11 10 41 19010 Schwerin Hinweise: Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit diesem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 6 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2007 Ausgegeben am 18. Juni 2007 Teil II 131. Verordnung: Änderung der Zulassungsstellenverordnung (3. Novelle zur ZustV) 131. Verordnung

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 6 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2007 Ausgegeben am 18. Juni 2007 Teil II 131. Verordnung: Änderung der Zulassungsstellenverordnung (3. Novelle zur ZustV) 131. Verordnung

Mehr

Firma. Erlaubnis muss bis spätestens 21. März 2017 erworben worden sein

Firma. Erlaubnis muss bis spätestens 21. März 2017 erworben worden sein Firma Firmenanschrift IHK Mitgliedsnummer IHK Rhein-Neckar Bereich 3.3 Postfach 101661 68016 Mannheim PLZ Ort Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Immobiliardarlehensvermittler gemäß 34 i GewO im vereinfachten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Gemeinsame Bestimmungen. Erläuternde Anmerkungen

Inhaltsverzeichnis. Gemeinsame Bestimmungen. Erläuternde Anmerkungen Erläuternde Anmerkungen Gemeinsame Bestimmungen Inhaltsverzeichnis Erläuternde Anmerkungen zum Anhang I...2 zum Freihandelsabkommen zwischen den EFTA-Staaten und Mexiko...2 Artikel 13 Unmittelbare Beförderung;

Mehr

1 Leitfaden zum Ausfüllen von Beglaubigungsgesuchen und Ursprungszeugnissen

1 Leitfaden zum Ausfüllen von Beglaubigungsgesuchen und Ursprungszeugnissen - 1/5-1 1.1 Überprüfung der zur Beglaubigung eingereichten Dokumente Die Beglaubigungsstellen sind verpflichtet, die vom Antragsteller auf dem Beglaubigungsgesuch, dem Ursprungszeugnis und der Rechnung

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Sammel- und Transportgenehmigung für Abfälle gemäß Artikel 30 des Abfallgesetzes vom 21. März 2012

Antrag auf Erweiterung einer Sammel- und Transportgenehmigung für Abfälle gemäß Artikel 30 des Abfallgesetzes vom 21. März 2012 Division des déchets 1, Avenue du Rock n Roll L-4361 ESCH/ALZETTE Antrag auf Erweiterung einer Sammel- und Transportgenehmigung für Abfälle gemäß Artikel 30 des Abfallgesetzes vom 21. März 2012 Dem Umweltamt

Mehr

Ausfüllanleitung. Antrag auf Förderung der Aus- und Weiterbildung

Ausfüllanleitung. Antrag auf Förderung der Aus- und Weiterbildung Förderprogramm A/W Förderperiode 2010 Ausfüllanleitung zum Antrag auf Förderung der Aus- und Weiterbildung nach der Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung über die Förderung

Mehr

Vereinfachtes Verfahren ( 34f Abs. 1, 157 Abs. 2, 3 GewO) für Erlaubnisinhaber einer Erlaubnis nach 34c GewO:

Vereinfachtes Verfahren ( 34f Abs. 1, 157 Abs. 2, 3 GewO) für Erlaubnisinhaber einer Erlaubnis nach 34c GewO: (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister FAV Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln Name Straße PLZ Ort _ Vereinfachtes Verfahren ( 34f Abs. 1,

Mehr

Industrie- und Handelskammer Limburg Frau Daniela Hecker Walderdorffstr Limburg

Industrie- und Handelskammer Limburg Frau Daniela Hecker Walderdorffstr Limburg Industrie- und Handelskammer Limburg Frau Daniela Hecker Walderdorffstr. 7 65549 Limburg ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34h Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER

Mehr

MITTEILUNG. Änderung der Registerdaten

MITTEILUNG. Änderung der Registerdaten Ihre Firmenanschrift Straße und Hausnummer Mitgliedsnummer IHK Ulm Bereich Recht und Steuern Olgastr. 95-101 89073 Ulm PLZ Ort MITTEILUNG Änderung der Registerdaten Dieses Formular nur verwenden, wenn

Mehr

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Geflügelfleisch gesalzen oder zubereitet Alle Gruppen außer Gruppe 5

INFORMATION. Einfuhrzollkontingent Geflügelfleisch gesalzen oder zubereitet Alle Gruppen außer Gruppe 5 INFORMATION Einfuhrzollkontingent Geflügelfleisch gesalzen oder zubereitet Alle Gruppen außer Gruppe 5 Kontingentzeitraum: 1. Juli bis 30. Juni des Folgejahres Die BLE erteilt für den o. g. Kontingentzeitraum

Mehr

ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER NACH 34i Abs. 8, 11a Abs. 1 GEWERBEORDNUNG (GewO)

ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS VERMITTLERREGISTER NACH 34i Abs. 8, 11a Abs. 1 GEWERBEORDNUNG (GewO) (Absender) (PLZ) (Ort) Handelskammer Hamburg GI/3 Adolphsplatz 1 20457 Hamburg ANTRAG AUF ERTEILUNG EINER ERLAUBNIS NACH 34i Abs. 1 GEWERBEORDNUNG (GewO) IM REGELVERFAHREN ANTRAG AUF EINTRAGUNG IN DAS

Mehr

Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister

Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister IHK Heilbronn-Franken Finanzvermittler Ferdinand-Braun-Str. 20 74074 Heilbronn Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister Antragsteller: natürliche Person (bei OHG, KG, GbR die jeweiligen geschäftsführungsberechtigten

Mehr

1.3 Das Unternehmen ist in folgendem Finanzamt des Heimatlandes steuerlich erfasst:

1.3 Das Unternehmen ist in folgendem Finanzamt des Heimatlandes steuerlich erfasst: An das Finanzamt Chemnitz-Süd Paul-Bertz-Straße 1 09120 Chemnitz Fragebogen zur Erteilung einer Umsatzsteuernummer in Deutschland für Unternehmer aus der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik

Mehr

Landesverband Verkehrsgewerbe Bremen (LVB) e.v.

Landesverband Verkehrsgewerbe Bremen (LVB) e.v. Landesverband Verkehrsgewerbe Bremen (LVB) e.v. 28217 Bremen, Utbremer Straße 67 28095 Bremen, Postfach 15 05 71 Telefon: (04 21) 3 49 77 21; Telefax: (04 21) 3 49 77-49 E-Mail: lvb@lvb-bremen.de;internet:

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34d Abs. 1 GewO sowie Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister nach 11a GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34d Abs. 1 GewO sowie Antrag auf Eintragung in das Vermittlerregister nach 11a GewO (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Dortmund Märkische Str. 120 44141 Dortmund Hinweis: Bei Personengesellschaften (z.b. BGB-Gesellschaft, OHG, GmbH&Co.KG) hat jeder geschäftsführungsberechtigte

Mehr

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform

Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsform Industrie- und Handelskammer Aachen Finanzanlagenvermittlerregister Theaterstr. 6-10 52062 Aachen Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 h Abs. 1 Gewerbeordnung (GewO) als Honorarfinanzanlagenberater

Mehr

(Absender) Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsformzusatz:

(Absender) Im Handels-, Genossenschafts- oder Vereinsregister eingetragener Name mit Rechtsformzusatz: (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Hinweise Bei Personengesellschaften (BGB-Gesellschaft,

Mehr

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg

Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg Oldenburgische Industrie- und Handelskammer Postfach 25 45 26015 Oldenburg Hinweise: Der Antrag auf Registrierung kann zeitgleich mit dem Erlaubnisantrag gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierzu Formular

Mehr

_ Dieses Formular ist für juristische Personen z.b. AG, GmbH, e.g., UG (haftungsbeschränkt)

_ Dieses Formular ist für juristische Personen z.b. AG, GmbH, e.g., UG (haftungsbeschränkt) (Absender) Industrie- und Handelskammer zu Köln Geschäftsbereich Recht und Steuern Vermittlerregister Unter Sachsenhausen 10-26 50667 Köln PLZ Ort _ Dieses Formular ist für juristische Personen z.b. AG,

Mehr