elpay 5 Terminal-Konfiguration Ingenico i3380 elpay 5 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren Konfiguration Ingenico Terminal i3380 für elpay 5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "elpay 5 Terminal-Konfiguration Ingenico i3380 elpay 5 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren Konfiguration Ingenico Terminal i3380 für elpay 5"

Transkript

1 elpay 5 Terminal-Konfiguration Ingenico i3380 Version 1.01 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren GWK GmbH, Version 1.01 Seite 01 von 08

2 Konfiguration des Basisterminals Ingenico i3380 Die folgende Anleitung beschreibt die benötigten Einstellungen, um elpay 5 zusammen mit dem Basisterminal Ingenico i3380 zu betreiben. Bedienung des Ingenico i3380 Die grundsätzliche Bedienung des Ingenico i3380 erfolgt über die Funktionstasten F1 F4 sowie über die Tastatur. Um in das Hauptmenü oder die Funktionscode-Eingabe zu gelangen, geben Sie bitte die folgenden Tastenkombinationen nacheinander in schneller Reihenfolge ein: Für das Hauptmenü bzw. Für die Funktionscode-Eingabe Sollte das Hauptmenü oder die Funktionscode-Eingabe nicht im Display erscheinen, wiederholen Sie die Tastenkombination bitte etwas schneller. Mit den Tasten F3 und F4 bewegen Sie den Auswahlbalken in den Untermenüs auf und ab. Über die Stop-Taste (rot) verlassen Sie die einzelnen Menüs und gelangen wieder zurück in den Grundmodus. GWK GmbH, Version 1.01 Seite 02 von 08

3 Einstellungen Um elpay 5 mit dem Basisterminal Ingenico i3380 zu nutzen, werden am Terminal die folgenden Einstellungen benötigt. Die jeweiligen Anleitungen für diese Einstellungen finden Sie auf den folgenden Seiten. Eine Kurzanleitung (Quickguide) hierzu finden Sie auf den letzten beiden Seiten dieser Anleitung. Wichtig bevor Sie beginnen : Stellen Sie sicher, dass Sie die benötigten IP-Adressen / Port-Einstellungen der Autorisierungs-Hosts Ihres Netzbetreibers vorliegen haben. Diese Einstellungen sind sehr wichtig für die Kommunikation zum jeweiligen Netzbetreiber und werden im Punkt Autorisierungs-Einstellungen benötigt. Sollten Sie diese Daten nicht vorliegen haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem Netzbetreiber auf. Benötigte Einstellungen am Basisterminal: Ermächtigungstext / Händlerbeleg aktivieren Blockdruck aktivieren Kommunikation über Kasse deaktivieren ZVT aktiviert Längenfeld deaktiviert Autorisierung Ermächtigungstext / Händlerbeleg aktivieren Mit dieser Funktion aktivieren Sie den Belegdruck und den Lastschrifttext. Die Funktion ist aktiviert, wenn der Stern vor dem Text erscheint Rufen Sie das Hauptmenü auf über die Tastenkombination F1 - Clear (gelb) - OK (grün) 01. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Einstellungen und bestätigen die Auswahl mit OK 02. Geben Sie das Händler-Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK 03. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Freischaltung und bestätigen die Auswahl mit OK Es kann einen kleinen Moment in Anspruch nehmen bis das Untermenü erscheint Bitte haben Sie etwas Geduld. 04. Navigieren Sie zum Menüpunkt Ermächtigungstext und aktivieren Sie diese Funktion mit der Clear-Taste (gelb) 05. Navigieren Sie weiter zu dem Menüpunkt Händlerbeleg und aktivieren Sie diese Funktion durch drücken der Clear-Taste (gelb). Die Funktion ist aktiviert, wenn der Stern vor dem Text erscheint 06. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK Im Display steht jetzt "Bitte warten". Nach einem Moment erscheint dann wieder der Grundmodus GWK GmbH, Version 1.01 Seite 03 von 08

4 Blockdruck aktivieren Diese Funktion kontrolliert den Blockdruck beim Belegdruck. F1 - Clear (gelb) - OK (grün) F1 01. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals die Ziffernfolge 514 ein und bestätigen die Auswahl mit OK 02. Geben Sie das Techniker-Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK ACHTUNG: Das Techniker-Passwort wird zu Ihrer Sicherheit täglich von Ingenico neu generiert Um es zu erhalten, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung. 03. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Blockdruck und bestätigen die Auswahl mit OK 04. Navigieren Sie zu der Einstellung Ein und bestätigen die Auswahl mit OK Sollten Sie die Einstellung geändert haben, startet das Terminal jetzt neu mit den geänderten Einstellungen Eventuelle Geräusche sind dabei normal und kein Defekt! Kommunikation über Kasse deaktivieren (Komm. über Kasse) Diese Funktion kontrolliert, ob die Kommunikation über die Kasse oder direkt zum Netzbetreiber durchgeführt wird. F1 - Clear (gelb) - OK (grün) - F1 01. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals die Ziffernfolge 514 ein und bestätigen die Auswahl mit OK 02. Geben Sie das Techniker-Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK ACHTUNG: Das Techniker-Passwort wird zu Ihrer Sicherheit täglich von Ingenico neu generiert. Um es zu erhalten, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung. 03. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Komm. über Kasse und bestätigen die Auswahl mit OK 04. Bewegen Sie den Balken auf Aus und bestätigen die Auswahl mit OK Sollten Sie die Einstellung geändert haben, startet das Terminal jetzt neu mit den geänderten Einstellungen Eventuelle Geräusche sind dabei normal und kein Defekt! GWK GmbH, Version 1.01 Seite 04 von 08

5 ZVT700 aktivieren Diese Funktion aktiviert die notwendige Schnittstelle. Die Funktion ist aktiviert, wenn der Stern vor dem Text erscheint. F1 - Clear (gelb) - OK (grün) - F1 01. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals die Ziffernfolge 513 ein und bestätigen die Auswahl mit OK 02. Geben Sie das Techniker-Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK ACHTUNG: Das Techniker-Passwort wird zu Ihrer Sicherheit täglich von Ingenico neu generiert. Um es zu erhalten, setzen Sie sich bitte mit unserem Support in Verbindung. 03. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt ZVT700 und bestätigen die Auswahl mit OK 04. Bestätigen Sie die Frage Betriebsart wechseln? mit OK Längenfeld deaktivieren Diese Funktion kontrolliert das für die Kommunikation notwendige Längenbyte. Die Funktion ist aktiviert, wenn der Stern vor dem Text erscheint F1 - Clear (gelb) - OK (grün) - F1 01. Tippen Sie über die Tastatur des Terminals die Ziffernfolge 54 ein und bestätigen die Auswahl mit OK 02. Geben Sie das Händler-Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK 03. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Allg. Parameter und bestätigen die Auswahl mit OK 04. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt TCP Längenfeld und bestätigen die Auswahl mit OK 05. Bewegen Sie den Balken auf Nein und bestätigen die Auswahl mit OK Es erscheint jetzt für einen Moment der Hinweis Neue Auswahl: Nein 06. Wenn die Anzeige wieder das Auswahlmenü anzeigt, drücken Sie bitte einmal die Stop-Taste Die Frage Parameter speichern dann bitte mit OK bestätigen GWK GmbH, Version 1.01 Seite 05 von 08

6 Autorisierungs-Einstellungen Mit dieser Funktion werden die Einwahldaten konfiguriert. Die einzugebenden IP-Adressen und Ports erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber. Bei der Host-Adressen / Port-Eingabe ist eine direkte Zahleneingabe erst möglich, wenn Sie die entsprechende Ziffern-Taste mehrfach drücken, vergleichbar mit der Text-Eingabe bei einem mobilen Telefon. Beispiel: Um die Zahl 2 zu erhalten, müssen Sie die Taste 2 viermal drücken. F1 - Clear (gelb) - OK (grün) - F1 01. Tippen Sie über die Tastatur des Terminals die Ziffernfolge 54 ein und bestätigen die Auswahl mit OK 02. Geben Sie das Händler-Passwort ein und bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK 03. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Autorisierung und bestätigen die Auswahl mit OK 04. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt TCP/IP und bestätigen die Auswahl mit OK 05. Bewegen Sie den Balken auf Host und bestätigen die Auswahl mit OK 06. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals die IP-Adresse des Autorisierungs-Hosts Ihres Netzbetreibers ein. Eventuell schon vorhandene Werte oder Fehleingaben können mit der Clear-Taste gelöscht werden. Bestätigen Ihre Eingabe mit OK 07. Bewegen Sie jetzt den Balken auf TCP-Port und bestätigen die Auswahl mit OK 08. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals den TCP-Port des Autorisierungs-Hosts Ihres Netzbetreibers ein. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit OK 09. Drücken Sie nicht zu schnell zweimal hintereinander die STOP-Taste Die Frage Parameter speichern dann bitte mit OK bestätigen Hier weiter, falls Sie keine oder die gleichen Daten für einen zweiten Autorisierungs-Host vom Netzbetreiber erhalten haben 10a. Navigieren Sie jetzt zu dem Menüpunkt Autorisierung (2) und bestätigen die Auswahl mit OK 11a. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt Genauso wie... und bestätigen die Auswahl mit OK 12a. Bewegen Sie den Balken auf Autorisierung und bestätigen die Auswahl mit OK 13a. Drücken Sie nicht zu schnell zweimal hintereinander die STOP-Taste Die Frage Parameter speichern dann bitte mit OK bestätigen Hier weiter, falls Sie Daten für einen zweiten Autorisierungs-Host vom Netzbetreiber erhalten haben 10b. Navigieren Sie jetzt zu dem Menüpunkt Autorisierung (2) und bestätigen die Auswahl mit OK 11b. Navigieren Sie zu dem Menüpunkt TCP/IP und bestätigen die Auswahl mit OK 12b. Bewegen Sie den Balken auf Host und bestätigen die Auswahl mit OK 13b. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals die zweite IP-Adresse des Autorisierungs-Hosts Ihres Netzbetreibers ein. Bestätigen Ihre Eingabe mit OK 14b. Bewegen Sie jetzt den Balken auf TCP-Port und bestätigen die Auswahl mit OK 15b. Tragen Sie über die Tastatur des Terminals den zweiten TCP-Port des Autorisierungs-Hosts Ihres Netzbetreibers ein 16b. Drücken Sie nicht zu schnell zweimal hintereinander die STOP-Taste Die Frage Parameter speichern dann bitte mit OK bestätigen GWK GmbH, Version 1.01 Seite 06 von 08

7 KURZANLEITUNG (QUICKGUIDE) Ermächtigungstext aktivieren Blockdruck aktivieren Kommunikation über Kasse deaktivieren (Komm. über Kasse) ZVT700 aktivieren Längenfeld deaktivieren GWK GmbH, Version 1.01 Seite 07 von 08

8 Autorisierungs-Einstellungen Bei der Host-Adressen / Port-Eingabe ist eine direkte Zahleneingabe erst möglich, wenn Sie, die entsprechende Ziffern-Taste mehrfach drücken, vergleichbar mit der Text-Eingabe bei einem mobilen Telefon. Beispiel: Um die Zahl 2 zu erhalten, müssen Sie die Taste 2 viermal drücken. GWK GmbH, Version 1.01 Seite 08 von 08

elpay 5 TERMINAL - KONFIGURATION Ingenico i3380 elpay 5 Level 1 - Konfiguration Ingenico i3380 für elpay 5 LEVEL 1 Netzbetrieb afc Rechenzentrum GmbH

elpay 5 TERMINAL - KONFIGURATION Ingenico i3380 elpay 5 Level 1 - Konfiguration Ingenico i3380 für elpay 5 LEVEL 1 Netzbetrieb afc Rechenzentrum GmbH Level 1 - Konfiguration Ingenico i3380 für TERMINAL - KONFIGURATION Ingenico i3380 LEVEL 1 Netzbetrieb afc Rechenzentrum GmbH Version 1.04 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren Seite 01 von 09 Level

Mehr

TERMINAL-ZUSATZEINSTELLUNGEN. +++ INGENICO ict INGENICO ict

TERMINAL-ZUSATZEINSTELLUNGEN. +++ INGENICO ict INGENICO ict TERMINAL-ZUSATZEINSTELLUNGEN +++ INGENICO ict220 +++ +++ INGENICO ict250 +++ VERSION 1.08 GWK GmbH Gesellschaft für Warenwirtschafts- und Kundenbindungs-Systeme mbh Bültbek 27 29 22962 Siek info@gwkgmbh.de

Mehr

TERMINAL - ZUSATZEINSTELLUNGEN. +++ Ingenico ipp

TERMINAL - ZUSATZEINSTELLUNGEN. +++ Ingenico ipp TERMINAL - ZUSATZEINSTELLUNGEN +++ Ingenico ipp480 +++ Netzbetreiber afc Rechenzentrum GmbH Version 1.04 GWK GmbH Gesellschaft für Warenwirtschafts- und Kundenbindungs-Systeme mbh Bültbek 27 29 22962 Siek

Mehr

Kurzanleitung Kassenanbindung über Ethernet (TCP/IP) für REA T5 retail und REA T7 pro / retail

Kurzanleitung Kassenanbindung über Ethernet (TCP/IP) für REA T5 retail und REA T7 pro / retail Kurzanleitung Kassenanbindung über Ethernet (TCP/IP) für REA T5 retail und REA T7 pro / retail Kassenanbindung über Ethernet (TCP/IP) Sie können die Terminals über ein bestehendes Netzwerk an Ihre Kasse

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7000S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle zum Empfang von freien und verschlüsselten ASTRA und EUTELSAT DVB-Programmen Anschluss für interne Festplatte

Mehr

PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG

PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG PAX Mobile & PAX Compact BEDIENUNGS- ANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur 6 Konfiguration 7 Transaktionen und Buchungen 8 Buchungen 9 Storno der Buchungen

Mehr

Programmliste ändern (Symbol: Fernseher) Im Folgenden werden Ihnen die Menüpunkte des Hauptmenüpunkts Programmliste ändern erklärt.

Programmliste ändern (Symbol: Fernseher) Im Folgenden werden Ihnen die Menüpunkte des Hauptmenüpunkts Programmliste ändern erklärt. Programmliste ändern (Symbol: Fernseher) Im Folgenden werden Ihnen die Menüpunkte des Hauptmenüpunkts Programmliste ändern erklärt. 46 TV-Programmliste Der zu ändernde Sender, der mit den Tasten und ausgewählt

Mehr

Kurzanleitung Für das ICT 250

Kurzanleitung Für das ICT 250 Kurzanleitung Für das ICT 250 1 Gliederung A) Grundsätzliche Funktionen.. 2 B) Karten einlesen.. 2 C) Status des EC-Cash Gerätes 3 D) Bezahlvorgang mit verbundenem Kassensystem. 4 E) Zahlung stornieren...

Mehr

Kurzanleitung Sendersuchlauf

Kurzanleitung Sendersuchlauf Kurzanleitung Sendersuchlauf Panasonic Model TX-L42DTW60 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/5 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, Schritt für Schritt

Mehr

Artikelscan.mobile App - Manager

Artikelscan.mobile App - Manager Artikelscan.mobile App - Manager 09.08.16 Inhalt 1 Start-Menü... 2 1.1 Update des App Managers... 3 1.2 Update der App Mobiler Wareneingangsscanner... 3 2 Menüauswahl... 6 2.1 Einstellungen... 7 2.1.1

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen mobilen REA T6 flex Die Komponenten Ihres REA T6 flex Oberseite Bonrollenfach Druckerabdeckung Papierauslass Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

VoiceBox. Konfiguration per Telefon. Bedienungsanleitung

VoiceBox. Konfiguration per Telefon. Bedienungsanleitung VoiceBox Konfiguration per Telefon Bedienungsanleitung Version 03.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Menu-Struktur 3 3. Einwählen 4 3.1 Abhören von einem fremden Telefon aus 4 3.2 Abhören vom eigenen

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T3 pro

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T3 pro Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T3 pro So einfach nehmen Sie Ihr stationäres REA T3 in 3 Schritten in Betrieb Falls Sie zu einer der Funktionen Fragen haben oder eine

Mehr

Bedienungsanleitung. PAX Mobile & PAX Compact

Bedienungsanleitung. PAX Mobile & PAX Compact Bedienungsanleitung PAX Mobile & PAX Compact Inhaltsverzeichnis Lieferumfang 3 Installationsanleitung 4 Details der Tastatur 6 Konfiguration 7 Transaktionen und Buchungen 8 Buchungen 9 Storno der Buchungen

Mehr

DoorBird Connect Snom

DoorBird Connect Snom SYSTEMANFORDERUNGEN DoorBird IP Video Door Station D10x/D20x/D21x-Series oder DoorBird IP Upgrade D301A (Firmware Version 000119 und höher für Video-Funktionalität notwendig) D1XX, D3XX (D375 und D385

Mehr

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico Telium Dual. 1. Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten...

KURZANLEITUNG. Testen Seite 2. ingenico Telium Dual. 1. Anschliessen. Inhaltsverzeichnis. Anschliessen Testen Display/Tasten... www.sylaender.de KURZANLEITUNG ingenico Telium Dual Inhaltsverzeichnis 1. Anschliessen Anschlussbox Anschliessen... 1 Testen... 2 1 2 4 5 6 Display/Tasten... 2 Kartenleser... 3 Papierrolle wechseln. 3

Mehr

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile. payment services

Bedienungsanleitung. Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile. payment services Ingenico Compact /Connect /Comfort /Mobile Bedienungsanleitung Wir ersuchen Sie, die Betriebsanleitung sorgfältig vor dem Gebrauch des Gerätes durchzulesen. payment services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe

Mehr

Bedienungsanleitung für Web-Browser

Bedienungsanleitung für Web-Browser Dreambox DM7020S Bedienungsanleitung für Web-Browser Linux OS SetTopBox mit CI-Schnittstelle Anschluss für interne Festplatte Compact Flash Reader Grafisches Display DSL Kommunikationsanschluss analoges

Mehr

TvActor Benutzeroberfläche ios Gebrauchsanleitung

TvActor Benutzeroberfläche ios Gebrauchsanleitung TvActor Benutzeroberfläche ios Gebrauchsanleitung http://www.ocilion.com Inhalt Versionsverzeichnis 1 Voraussetzungen 1 Herunterladen 1 Registrieren 1 Mit QR-Code registrieren 1 Mit IP-Adresse registrieren

Mehr

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows 8

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Provisionierung Ihrer IP Telefone

Provisionierung Ihrer IP Telefone Business Voice Virtual PBX Provisionierung Ihrer IP Telefone Bedienungsanleitung Ausgabedatum 16.10.2017, Dokumentversion 1.1 2017 UPC Schweiz GmbH 1. Was ist Provisionierung Die Provisionierung Ihrer

Mehr

TvActor Benutzeroberfläche Android Gebrauchsanleitung

TvActor Benutzeroberfläche Android Gebrauchsanleitung TvActor Benutzeroberfläche Android Gebrauchsanleitung http://www.ocilion.com Inhalt Versionsverzeichnis 1 Voraussetzungen 1 Herunterladen 1 Registrieren 2 Mit QR-Code registrieren 2 Mit IP-Adresse registrieren

Mehr

Handbuch Erste Hilfe

Handbuch Erste Hilfe Handbuch Erste Hilfe zu Version 2.xx Stand 11.07.2016 Hotline Mo Fr 9:00 17:00, Sa 10:00 16:00 Die Rufnummer wurde Ihnen beim Kauf des Systems mitgeteilt. Seite 1 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...2

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 pro

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 pro Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 pro die komponenten ihres rea t6 pro EC-Terminal Druckerabdeckung Papierauslass Bonrollenfach Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 9 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte...... 3 1.1 Allgemeines...

Mehr

Austausch einer VR-NetWorld Card (HBCI-Chipkarte) in Profi cash

Austausch einer VR-NetWorld Card (HBCI-Chipkarte) in Profi cash Austausch einer VR-NetWorld Card (HBCI-Chipkarte) in Profi cash Diese Anleitung beschreibt die Vorgehensweise zum Austausch Ihrer neuen VR- NetWorld Card in Profi cash. Hinweis: Die VR-NetWorld Card mit

Mehr

Anleitung Clevo Bios Update via EFI Shell

Anleitung Clevo Bios Update via EFI Shell Anleitung Clevo Bios Update via EFI Shell Clevo Notebooks verfügen über zwei BIOS-Versionen (EC /System). Bitte hier dann IMMER zuerst das EC Update machen und danach das Bios Update. BIOS und EC-Firmware

Mehr

UserManual. Anleitung zur Einrichtung Ihres Yealink Telefons. Hansruedi Steiner 1.0, Februar Version:

UserManual. Anleitung zur Einrichtung Ihres Yealink Telefons. Hansruedi Steiner 1.0, Februar Version: UserManual Anleitung zur Einrichtung Ihres Yealink Telefons Autor: Version: Hansruedi Steiner 1.0, Februar 2016 (CHF 2.50/Min) Administration Phone Fax Webseite +41 56 470 46 26 +41 56 470 46 27 www.winet.ch

Mehr

TvActor Benutzeroberfläche ios

TvActor Benutzeroberfläche ios TvActor Benutzeroberfläche ios Gebrauchsanleitung YplaY Germany GmbH Die Weidenbach 6 63674 Altenstadt Hotline: +49 6047 3869000 www.yplay.de Ocilion IPTV Technologies GmbH Document generated on: 01.08.2017

Mehr

Kurzbedienungsanleitung Anrufbeantworter

Kurzbedienungsanleitung Anrufbeantworter Kurzbedienungsanleitung Anrufbeantworter (Hipath Xpressions mit VMS) Openstage Digital-Telefon- 15 T / 40 T Mit dem Xpressions -Sprachspeichersystem haben Sie die Möglichkeit mehrere verschiedene Ansagetexte

Mehr

Installationsanleitung CB Montage & Anschluss

Installationsanleitung CB Montage & Anschluss . Montage & Anschluss a) Entfernen Sie die Wandhalterung auf der Rückseite. Lösen Sie dafür die beiden Schrauben, an der Unterseite des Geräts. b) Schließen Sie die Stromversorgung (USB) und das Netzwerkkabel

Mehr

Kurz-Inbetriebnahme Anleitung YOXIMO

Kurz-Inbetriebnahme Anleitung YOXIMO Kurz-Inbetriebnahme Anleitung YOXIMO TID: Support Hotline: Öffnungszeiten: Akku einlegen Terminal Einschalten Terminal Abschalten Terminal Reboot Einschalten: Drücken der GELBEN Taste (CORR). Abschalten:

Mehr

ZVT TA7.0 Protokoll beim ICT250 aktivieren

ZVT TA7.0 Protokoll beim ICT250 aktivieren ZVT TA7.0 Protokoll beim ICT250 aktivieren Autor: Erstellt am: Letzte Änderung Aktuelle Version Stephan Gernardt 27.04.2015 27.04.2015 01.01.01 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1Vorbereitung...3 1.1 Im Menü

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Toshiba Model 32L6300 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/6 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft

Mehr

Verbinden Sie Ihre Set-Top Box (STB) zuerst mit dem beigelegten Netzgerät mit einer Steckdose und dem Power Anschluss auf der Rückseite der Box

Verbinden Sie Ihre Set-Top Box (STB) zuerst mit dem beigelegten Netzgerät mit einer Steckdose und dem Power Anschluss auf der Rückseite der Box IT Support support@citynet.at T +43 5223 5855 210 Anleitung Citynet TV Anschluss Ihrer Set-Top Box (STB) am Modem Verbinden Sie Ihre Set-Top Box (STB) zuerst mit dem beigelegten Netzgerät mit einer Steckdose

Mehr

Zur Inbetriebnahme Ihres WLAN-Terminals, möchten wir Sie bitten uns zu kontaktieren. PaySquare-Hotline 0800 / (kostenfrei)

Zur Inbetriebnahme Ihres WLAN-Terminals, möchten wir Sie bitten uns zu kontaktieren. PaySquare-Hotline 0800 / (kostenfrei) Kurzbedienungs -anleitung YOXIMO WLAN Zur Inbetriebnahme Ihres WLAN-Terminals, möchten wir Sie bitten uns zu kontaktieren. PaySquare-Hotline 0800 / 723 454 2 (kostenfrei) Wir sind werktags von 7:30 Uhr

Mehr

Betriebs- & Softwareanleitung RGB Controller

Betriebs- & Softwareanleitung RGB Controller Betriebs- & Softwareanleitung RGB Controller Projekt öffnen Projekt anlegen Projekt speichern Tagesabläufe auf den Simulator übertragen Gerätezeit mit Computeruhr synchronisieren ZEIT ROT GRÜN BLAU WEIß

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T7 pro die komponenten ihres rea t7 pro Oberseite Bonrollenfach Papierauslass Druckerabdeckung Chipkartenleser Display Magnetkartenleser

Mehr

EINRICHTEN DER FRITZ!BOX FÜR JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht

EINRICHTEN DER FRITZ!BOX FÜR JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht EINRICHTEN DER FRITZ!BOX FÜR JOBST DSL Diese Anleitung ist nur für die Verwendung mit Jobst DSL gedacht Bayreuther Straße 33 92224 Amberg Tel.: 09621 487666 Ausgabe 4 (08/18) Inhalt Erste Schritte...-

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows XP

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Loewe Model Connect ID 40 DR+ und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/8 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

Erste Schritte mit Kassa24

Erste Schritte mit Kassa24 Erste Schritte mit Kassa24 Nachdem Sie die App Kassa24 installiert haben, gelangen Sie zu diesem Anmeldefenster: Wählen Sie hier beim ersten Mal den Menüpunkt Neu registrieren Registrieren Sie sich mit

Mehr

Teil 1. Konfiguration von ZVT Terminal in. EuCaSoft

Teil 1. Konfiguration von ZVT Terminal in. EuCaSoft Teil 1 Konfiguration von ZVT Terminal in EuCaSoft ItastGmbH Allacher Str. 60 85757 Karlsfeld Tel 08131 50340 Fax 08131 50342 email:info@itas.de ZVT Terminal Seite 1 von 12 1. Einrichtung von Elpay in Eucasoft:

Mehr

DeskOperate Benutzerhandbuch

DeskOperate Benutzerhandbuch DeskOperate Benutzerhandbuch Version 1.1.0.8 Min. Systemvoraussetzungen: -Betriebssystem: Windows XP pro SP3, Windows 7 Prof., Business od. Ultimate 32/64 Bit -100MBit Netzwerk m. Firewallfreigabe f. Port

Mehr

Innovative Zählertechnik. Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung. Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) ist ein Unternehmen der -Gruppe.

Innovative Zählertechnik. Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung. Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) ist ein Unternehmen der -Gruppe. Innovative Zählertechnik Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung Die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) ist ein Unternehmen der -Gruppe. 2 Moderne Messeinrichtung Moderne Messeinrichtung 3 Die moderne Messeinrichtung

Mehr

Kurzanleitung. für eine moderne Messeinrichtung

Kurzanleitung. für eine moderne Messeinrichtung Kurzanleitung für eine moderne Messeinrichtung Moderne Messeinrichtung 2 AUFBAU UND FUNKTION Die moderne Messeinrichtung (Zähler) zeigt Ihnen in der ersten Displayzeile die für Ihre Stromrechnung relevanten

Mehr

Bedienung der digitalen Schaltuhr SC 44

Bedienung der digitalen Schaltuhr SC 44 Bedienung der digitalen Schaltuhr SC 44 HEIZSYSTEME & PRODUKTIONSTECHNIK GMBH Mit Kalenderfunktion (Schaltjahre werden berücksichtigt, automatische Sommer / Winterzeitumschaltung) Der Punkt zeigt den Betriebszustand

Mehr

Kurzanleitung für eine moderne Messeinrichtung

Kurzanleitung für eine moderne Messeinrichtung Kurzanleitung für eine moderne Messeinrichtung AUFBAU UND FUNKTION Die moderne Messeinrichtung (Zähler) zeigt Ihnen in der ersten Displayzeile die für Ihre Stromrechnung relevanten Zählerstände. Im Wechsel

Mehr

Wie registriere ich Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät? (OKI-Edition)

Wie registriere ich Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät? (OKI-Edition) Wie registriere ich Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät? (OKI-Edition) Knowledge base article #6531 Voraussetzungen Um Drivve Image manuell auf einem OKI-Gerät zu registrieren, müssen folgende Bedingungen

Mehr

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden

iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden iphone BAUM Braillezeile mit iphone verbinden VoiceOver ist der Screenreader von Apple für das iphone (und den ipod touch). Dieser Screenreader ist auf jedem iphone installiert, denn er ist Bestandteil

Mehr

9 Grundprogrammierung ändern

9 Grundprogrammierung ändern Grundprogrammierung ändern.1 Programmliste konfigurieren Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie die Vorprogrammierung Ihres Digital-Receivers und die Favoritenprogrammlisten entsprechend Ihren Wünschen ändern

Mehr

Kurzanleitung. für eine moderne Messeinrichtung

Kurzanleitung. für eine moderne Messeinrichtung Kurzanleitung für eine moderne Messeinrichtung 2 AUFBAU UND FUNKTION Die moderne Messeinrichtung (Zähler) zeigt Ihnen in der ersten Displayzeile die für Ihre Abrechnung relevanten Zählerstände. Bei einem

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 8

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 8 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 8 Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre A1 WLAN Box mit Windows 8 manuell vornehmen. Wie das geht,

Mehr

Backup und Restore mit PC Wrapper

Backup und Restore mit PC Wrapper Backup und Restore mit PC Wrapper Zusammenfassung: PC Wrapper ermöglicht es, ein Backup einer virtuellen Maschine auf einem Backupserver abzulegen. Der Backupserver ist ein virtuelle oder physikalische

Mehr

'HXWVFKH7HOHNRP 6HUYLFH&HQWHU 6HUYLFH0XOWLPHGLD(QGJHUlWH

'HXWVFKH7HOHNRP 6HUYLFH&HQWHU 6HUYLFH0XOWLPHGLD(QGJHUlWH 7HOHGDW5RXWHU 3RUWZHLWHUOHLWXQJ Wenn Sie auf Ihrem PC Programme nutzen wollen, mit denen Daten ausgetauscht werden (z.b. Tauschbörsen wie emule, edonkey, Kazaa bzw. Messenger wie ICQ, AOL Instant Messenger,

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Panasonic Model TX-L42DTW60 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/7 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP

A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Moderne Messeinrichtung. Bedienungsanleitung für digitale Stromzähler

Moderne Messeinrichtung. Bedienungsanleitung für digitale Stromzähler Moderne Messeinrichtung Bedienungsanleitung für digitale Stromzähler 1. Aufbau und Funktion Der neue digitale Stromzähler kann Ihnen neben dem Zählerstand auch die aktuellen sowie vergangenen Verbrauchswerte

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen SL820

FAQ Häufig gestellte Fragen SL820 FAQ Häufig gestellte Fragen SL820 Inhaltsverzeichnis Wie kann ich die Rufumleitung zur Sprachbox bearbeiten?... 3 Das Telefon läutet nicht mehr, was kann ich tun?... 4 Wo kann ich die Tastensperre / Displaysperre

Mehr

Innovative Zählertechnik

Innovative Zählertechnik Teil von innogy Innovative Zählertechnik Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung Westnetz GmbH Florianstraße 15 21 44139 Dortmund westnetz.de 02 Moderne Messeinrichtung Moderne Messeinrichtung 03

Mehr

Support 26. Januar 2001

Support 26. Januar 2001 Einrichten eines Printservers unter Windows 9x für TCP/IP Vorbereitung : Notieren Sie sich die MAC - Adresse des Printservers, die sich auf der Unterseite des Printservers befindet (beginnend mit 0080C8

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR-Betriebssystem. Bitte laden

Mehr

Teil von innogy. Innovative Zählertechnik. Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung. Westnetz GmbH Florianstraße Dortmund westnetz.

Teil von innogy. Innovative Zählertechnik. Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung. Westnetz GmbH Florianstraße Dortmund westnetz. Teil von innogy Westnetz GmbH Florianstraße 15 21 44139 Dortmund westnetz.de Innovative Zählertechnik Kurzanleitung für die moderne Messeinrichtung 02 Moderne Messeinrichtung Moderne Messeinrichtung 03

Mehr

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung 20.07.2017 Inhalt Versionsverzeichnis 1 Einleitung 1 Fernsehen 2 Senderliste einblenden 2 Programmliste einblenden 2 TV-Zapper einblenden 4 Sendungsdetails einblenden

Mehr

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung

Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung Benutzeroberfläche Gebrauchsanleitung http:// 26.06.2017 Inhalt Versionsverzeichnis 1 Einleitung 1 Fernsehen 2 Senderliste einblenden 2 Programmliste einblenden 2 TV-Zapper einblenden 4 Sendungsdetails

Mehr

ANLEITUNG ZUR VERWENDUNG DER Z21 IN EINEM HEIMNETZWERK SEITE 1 VON 7

ANLEITUNG ZUR VERWENDUNG DER Z21 IN EINEM HEIMNETZWERK SEITE 1 VON 7 SEITE 1 VON 7 Um den Z21 Router (TP-Link) mit einem Heimnetzwerk-Router zu verbinden, muss dieser zuerst an Ihr Heimnetzwerk angepasst werden. Folgende Dinge sind vorab zu prüfen bzw. zu organisieren:

Mehr

Automatische Registrierung von Drivve Image auf einem Xerox-Gerät

Automatische Registrierung von Drivve Image auf einem Xerox-Gerät Wie installiere ich Drivve Image auf Xerox-Geräten? Knowledge base article #1057 Automatische Registrierung von Drivve Image auf einem Xerox-Gerät Damit das Xerox-Gerät mit Drivve Image kommunizieren kann,

Mehr

Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App

Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App Best.- Nr. 23424 2015-05-06 Bedienungsanleitung Wöhler A 550 Mess-App Mess-App für Android Endgeräte zur Übertragung der Messdaten des Wöhler A 550 zu externer Software (z.b. Kehrbezirksverwaltungsprogramm)

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 eco

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 eco Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T6 eco die komponenten ihres rea t6 eco EC-Terminal Druckerabdeckung Papierauslass Bonrollenfach Display Magnetkartenleser Funktionstasten

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 2000

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 2000 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 2000 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Alternativ sehen Sie

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789vac für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789vac für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789vac für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre A1 WLAN Box mit Windows XP manuell vornehmen. Wie

Mehr

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.2.4

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.2.4 KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.2.4 1. Inbetriebnahme Stromversorgung Verbinden Sie den Commander über das mitgelieferte Netzteil mit einer Steckdose. Hinweis: Nur der Commander

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 787 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 787 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 787 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre A1 WLAN Box mit Windows XP manuell vornehmen. Wie das

Mehr

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T4 pro

Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T4 pro Kurzanleitung Die ersten Schritte mit Ihrem neuen stationären REA T4 pro Die Komponenten Ihres REA T4 pro Kundeneinheit Entriegelung Papierfach Druckerabdeckung Chipkartenleser Magnetkartenleser Display

Mehr

sak tv Bedienungsanleitung

sak tv Bedienungsanleitung sak tv Bedienungsanleitung sak tv BEDIENUNGSANLEITUNG 2 inhaltsverzeichnis sak tv fernbedienung 03 menü 06 Programm 07 Sender 09 Suche 10 Aufnahmen 1 1 Dialoge beim Aufnehmen/Löschen von Sendungen 1 1

Mehr

Verify Evaluierungssystem für die sakrale Neuromodulation

Verify Evaluierungssystem für die sakrale Neuromodulation Verify Evaluierungssystem für die sakrale Neuromodulation KURZANLEITUNG FÜR ÄRZTE Steuergerät 3537 externer Neurostimulator Verify 3531 Stimulation ein/aus Touchscreen Taste zum Erhöhen Taste zum Senken

Mehr

Schliessen Sie das snom MeetingPoint am Stromnetz an und verbinden Sie danach das Ethernet-Kabel (RJ45) mit dem Netzwerkport.

Schliessen Sie das snom MeetingPoint am Stromnetz an und verbinden Sie danach das Ethernet-Kabel (RJ45) mit dem Netzwerkport. Snom MeetingPoint Das snom MeetingPoint ist ein Konferenztelefon für die IP-Telefonie. Nähere Informationen finden Sie auf folgender Webseite: http://www.snom.com/de/produkte/sip-conference-phone/ Alle

Mehr

Bedienungsanleitung JUM- Ped - Für Pedelecs und S- Pedelecs mit Bosch Classic Line Motor -

Bedienungsanleitung JUM- Ped - Für Pedelecs und S- Pedelecs mit Bosch Classic Line Motor - Seite 1 von 11 Bedienungsanleitung JUM- Ped - Für Pedelecs und S- Pedelecs mit Bosch Classic Line Motor - Bitte lesen Sie Bedienungsanleitung aufmerksam durch bevor Sie das JUM- Ped einsetzen! Beachten

Mehr

OMEGA SATURN Kurz-Bedienungsanleitung Handball

OMEGA SATURN Kurz-Bedienungsanleitung Handball OMEGA SATURN Kurz-Bedienungsanleitung Firmware Version: 5.02 / 1.12.2006 TSV Frick 2015 TSV Frick Kurzbedienungsanleitung OMEGA SATURN Spielbetrieb Neues Spiel starten - Startbildschirm "Play"-Taste (1)

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows XP

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre A1 WLAN Box mit Windows XP manuell vornehmen. Wie das geht, erfahren

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Toshiba Model 32L6300 und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 by Digital Cable Group, Zug Seite 1/6 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft

Mehr

Seit der Firmware-Version 1.44 ist es möglich, die Digitalzentrale Digikeijs DR5000 auch mit dem Z21 -Protokoll zu betreiben:

Seit der Firmware-Version 1.44 ist es möglich, die Digitalzentrale Digikeijs DR5000 auch mit dem Z21 -Protokoll zu betreiben: Seit der Firmware-Version 1.44 ist es möglich, die Digitalzentrale Digikeijs DR5000 auch mit dem Z21 -Protokoll zu betreiben: Abb. 1: DR5000 LAN Config Hans W. Berghoff 11/2017 Seite 1 Anleitung (ohne

Mehr

Anleitung für die Installation des USB Netzwerkkabels unter WIN2000 :

Anleitung für die Installation des USB Netzwerkkabels unter WIN2000 : Anleitung für die Installation des USB Netzwerkkabels unter WIN2000 : Lieferumfang : USB-Netzwerkkabel Treiber-Diskette Deutsche Installationsanleitung Produktbeschreibung : Das USB-Netzwerkkabel ermöglicht

Mehr

eduroam auf Android-Geräten mit persönlichem Zertifikat

eduroam auf Android-Geräten mit persönlichem Zertifikat 1 Vorwort eduroam auf Android-Geräten mit persönlichem Zertifikat Stand: 23. März 2017 Diese Anleitung wurde mit einem Google Nexus 10 unter Android 5.1.1 erstellt. Sie ist jedoch auch für ältere und neuere

Mehr

Multifunktionsgeräte für Drucken, Kopieren, Scannen nutzen

Multifunktionsgeräte für Drucken, Kopieren, Scannen nutzen 31.05.2017 16:46 1/13 Multifunktionsgeräte für Drucken, Kopieren, Scannen nutzen Multifunktionsgeräte für Drucken, Kopieren, Scannen nutzen Die Universität und die SUB betreiben eine Reihe von Multifunktionsgeräten,

Mehr

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf

Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Kurzanleitung Installation Conax CA-Modul & Sendersuchlauf Loewe Model Connect ID 40 DR+ und typähnliche Geräte Ausgabe April 2014 Seite 1/8 Zur Kurzanleitung Diese Kurzanleitung hilft Ihnen, Schritt für

Mehr

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.5.0

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.5.0 KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.5.0 1. Inbetriebnahme Stromversorgung Verbinden Sie den Commander über das mitgelieferte Netzteil mit einer Steckdose. Hinweis: Nur der Commander

Mehr

- Drücken und halten Sie die mittlere Taste für 4 Sek. so lange bis die 12:00 blinkt.

- Drücken und halten Sie die mittlere Taste für 4 Sek. so lange bis die 12:00 blinkt. Schriftliche Anleitung 25572 Zeitschaltuhr Plus Bei Erstinbetriebnahme oder nach einem Werksreset: - Drücken und halten Sie die mittlere Taste für 4 Sek. so lange bis die 12:00 blinkt. Stellen Sie mit

Mehr

Installationsanleitung ibell Office App für Android

Installationsanleitung ibell Office App für Android PKS-Team Installationsanleitung ibell Office App für Android Für FritzBox ab Firmware größer als 6.50 und ibell Office ab Version 1.3.0 PKS-Team 04.09.2018 Inhaltsverzeichnis Gerät auf FritzBox einrichten...

Mehr