5.2.3 xt:commerce SP2.2 installieren und konfigurieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "5.2.3 xt:commerce 3.0.4. SP2.2 installieren und konfigurieren"

Transkript

1 Kapitel 5 Shop-Systeme Gesamtfazit Wer diesen Shop kauft, erhält eine sehr gute Lösung für fortgeschrittene Ansprüche. Die Installation ist etwas anspruchsvoll, aber dafür könnte die Konfiguration des Shops kaum einfacher sein. Mit der bereits enthaltenen Warenwirtschaft ist es daher ein rundum gutes Produkt. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Produktvarianten ist der Shop an nahezu jede Firmengröße anpassbar xt:commerce SP2.2 installieren und konfigurieren Systemvoraussetzungen für die Installation oscommerce ist die Basis von xt:commerce, das zahlreiche sinnvolle neue Funktionalitäten und Detailverbesserungen enthält. Es bietet Ihnen einen Funktionsumfang, der sich keineswegs vor kommerziellen Lösungen zu verstecken braucht. Besonders im Zusammenspiel mit externen Systemen ist diese Software sehr fortschrittlich. Es gibt Schnittstellen zu zahlreichen Warenwirtschaftssystemen, Logistik- und Payment-Anbietern. Die Entwicklung von xt:commerce begann 2002 durch Guido Winger und Mario Zanier. Derzeit arbeiten fünf Hauptentwickler und zahlreiche engagierte Community-Mitglieder an der Weiterentwicklung der Shop-Software. Ziel der Bemühungen ist es, kleinen und mittleren Unternehmen ein einfaches und dennoch umfassendes ecommerce-werkzeug an die Hand zu geben. xt:commerce ist in der Version 2.x als kostenlose OpenSource-Shop- Lösung (GNU/GPL) erhältlich. Für 98 Jahresbeitrag bekommen Sie die Version 3.x und vor allem einen Zugang zum»geschützten«support- Bereich. Für diesen Entwicklungs- und Support-Beitrag erhalten Sie zusätzlich folgende Annehmlichkeiten: >> Zugang zu internen Support-Foren: Für die jeweils aktuellste Version erhalten Sie direkte Hilfestellung durch die Hauptentwickler selbst. >> Zugang zum exklusiven Download-Bereich: Für die Dauer von zwölf Monaten finden Sie dort die aktuelle Software-Versionen 3.x und alle zukünftigen Update- und Bugfix-Pakete. >> Sonderkonditionen bei diversen Software-Partnern, momentan sind das Speed4Trade (Workflow), Luupay (Handy-Bezahlsystem), sofortüberweisung, iclear und moneybookers (Bezahlsysteme) Ihr finanzieller Beitrag unterstützt die Entwicklung des Systems und die Betreuung der Anwender. Im Gegenzug profitieren Sie von kompetentem Support, Informationen und Software-Updates seitens des Entwickler- und Support-Teams. 354

2 Shop einrichten Kapitel 5 Die Version 3.x benötigt folgende technische Mindestvoraussetzungen beim Provider: >> PHP ab Version (empfohlen 4.3.0) >> MySQL ab 3.23.xx als leistungsfähige OpenSource-Datenbank >> GDlib mit GIF-Support >> Optional wird ein SSL-Zertifikat vorausgesetzt, falls sensible Daten über eine SSL-Verbindung verschlüsselt übertragen werden sollen. Trennung von Inhalt und Layout << Exkurs Der Systemquellcode von xt:commerce ist durch eine Template-Engine vom Layout abgekapselt. Damit erreicht man bei der Entwicklung von Webapplikationen die Trennung von Quellcode und Layout (Ausgabe). Das bedeutet, alle Layoutänderungen sind einfach durchführbar und der Kern des Systems bleibt davon unberührt. Erreicht wird dies durch ein spezielles Template-System namens Smarty. smarty.php.net/manual/de PHP Group (deutsche Anleitung zur Template-Engine für PHP) Boutell.Com Inc. (GDlib erzeugt und manipuliert dynamisch Grafiken.) XAMPP als lokale Test- und Entwicklungsumgebung Falls Sie Ihren datenbankbasierten Online-Shop vor dem Publizieren lokal testen möchten, müssen Sie auf Ihrem PC Software nachinstallieren. Denn mit den Standard-Mitteln in Microsoft-Umgebungen ist das nicht möglich. Dafür eignet sich ein zusätzliches Softwarepaket wie XAMPP für Windows: Darin steckt ein Webserver, eine MySQL-Datenbank sowie PHP und Perl als serverseitig interpretierte Sprachen. Diese Skriptsprachen verbinden Webserver, Datenbank, weitere Tools und administrative Daten. Das Ergebnis wird in Form von HTML-Seiten im Internet-Browser angezeigt. The Apache Software Foundation (Webserver) MySQL AB (OpenSource-Datenbank) The Perl Foundation (plattformunabhängige Programmiersprache) 355

3 Kapitel 5 Shop-Systeme Apache Friends XAMPP von Apache Friends ist dafür eine Komplettlösung. Mit diesem Softwarepaket installieren Sie die erforderlichen Programme auf sehr einfache Weise. Momentan gibt es vier Versionen für Linux, Windows, Mac OS X und Solaris. Apache-Server PHP-Zugriff MySQL-Server Browser Computer MySQL-Datenbank Server Abbildung 5.43: Zusammenspiel von Apache, PHP und MySQL Installation von XAMPP mit dem Installer Wer xt:commerce mit dem Warenwirtschaftssystem CAO-Faktura nutzen möchte, sollte auf die Installation von XAMPP verzichten. Mit diesem Paket wird MySQL 5 installiert, die Warenwirtschaftssoftware läuft allerdings nur mit der MySQL 4.0.x. Sind bei Ihnen im Netzwerk mehrere Rechner im Einsatz, dann installieren Sie XAMPP für die Shop-Software und MySQL 4 für das Warenwirtschaftssystem CAO auf getrennten PCs. Für die Installation halten Sie sich an die folgende Vorgehensweise. Falls Sie die Software auf einem Desktop-PC installieren, können Sie sich sogar die Schritte 3 bis 5 sparen: 1. Laden Sie XAMPP für Windows bei Apache Friends herunter! 2. Installieren Sie eine lokale Test- und Entwicklungsumgebung! 3. Installieren Sie die Server Apache, MySQL und FileZilla als Dienste! 4. Starten und stoppen Sie den XAMPP-Server! 5. Aktivieren Sie die wichtigsten Sicherheits-Features! CD-Rom\tools: XAMPP für Windows (xampp-win a-installer.exe) XAMPP installieren Die Installer-Version ist die ideale Lösung für alle Einsteiger. Die Software finden Sie im Download-Bereich von Apache Friends. Darin ist das erforderliche Basispaket enthalten. Nach dem Start der EXE-Datei müssen Sie 356

4 Shop einrichten Kapitel 5 lediglich die Sprache und das Installationsverzeichnis (z.b. D:\) auswählen, und die Installation ist so gut wie fertig. Auf das Einrichten der Server als Dienste können Sie im Normalfall verzichten, das dies ohnehin nur auf einem Server-Betriebssystem sinnvoll ist. Der Vorteil eines Dienstes ist, dass die Server-Applikation auch ohne Benutzeranmeldung automatisch startet und im Hintergrund läuft. Die Funktionsweise ist im Grunde vergleichbar mit dem Autostart. Die MySQL-Anwendung läuft automatisch als Service. Apache Friends (Download XAMPP für Windows, ca. 33 MB) Praxis-Tipp: Anwender von Microsoft Windows Vista Eine Microsoft Windows Vista-Standardinstallation verfügt nicht über ausreichende Schreibrechte für das Verzeichnis C:\Programme bzw. C:\program files. Wir empfehlen Ihnen daher XAMPP in einem separaten Verzeichnis C:\xampp zu installieren. Zum Starten und Stoppen der in XAMPP enthaltenen Serverdienste öffnen Sie die Konsole namens XAMPP Control Panel Application. Für die lokale Arbeit benötigen Sie nur die beiden Module Apache (Webserver) und MySQL (Datenbankserver). Im Infobereich der Taskleiste finden Sie dann das passende Icon. Ist der Apache-Webserver gestartet, lassen sich direkt mit Ihrem normalen Internet-Browser alle weiteren Tools aufrufen. Ob der Webserver läuft, prüfen Sie, indem Sie die Internet-Adressen bzw. (Loopback-Adresse) aufrufen. Klappt der Aufruf, zeigt Ihnen das Statusfenster an, welche Komponenten aktiv sind. Installation testen Abbildung 5.44: Aktive Komponenten im Statusfenster des Browsers 357

5 Kapitel 5 Shop-Systeme Praxis-Tipp: Online-Dokumentation Nach dem Start der XAMPP-Version im Browser finden Sie unter»dokumentation«eine Liste der Standard- und Referenzdokumentationen zu den wichtigsten Paketbestandteilen: Apache-2-Dokumentation: httpd.apache.org/docs/2.0/de PHP-Dokumentation: MySQL-5-Dokumentation: dev.mysql.com/doc/refman/5.0/de SELFHTML: de.selfhtml.org Testumgebung Sicherheitslücken CGI-Einführung: Abschließend stellt sich Ihnen vielleicht noch die Frage nach der Sicherheit. Die Installation von XAMPP ist ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht, vielmehr dient sie als lokale Test- und Entwicklungsumgebung. Das System ist deshalb sehr offen vorkonfiguriert, d.h., es sind in der Standardversion keine Sicherheitsmechanismen eingebaut. Einige Dinge sind sogar absichtlich unsicher konfiguriert: >> Der MySQL-Administrator (root) hat kein Kennwort. >> Der MySQL-Dienst ist übers Netzwerk erreichbar. >> phpmyadmin ist übers Netzwerk erreichbar. >> Das XAMPP-Verzeichnis ist nicht geschützt. >> Es gibt Standardbenutzer bei FileZilla-FTP- und Mercury- Mail-Server. Es ist allerdings nicht im Sinne der Entwickler, den betreffenden Rechner schutzlos im Internet agieren zu lassen. Wie bereits erwähnt ist XAMPP eben nicht für den produktiven Einsatz im Internet gedacht. Bei Bedarf lassen sich die Sicherheitslücken schließen. Für viele kleine Unternehmen reicht eine Firewall oder ein DSL-Router aus. In beiden Fällen ist der Rechner nach einer sicheren Hardwarekonfiguration nicht mehr von außen erreichbar. xt:commerce lokal unter XAMPP installieren Jetzt kann die eigentliche Installation der Shop-Software beginnen. Wir beschränken uns hier auf die XAMPP-für-Windows-Version, da die überwiegende Mehrheit der User sicherlich mit einem Betriebssystem von Microsoft arbeitet. Folgende kurze Übersicht hilft Ihnen, die Shop-Lösung auf dem lokalen Webserver zu realisieren: 1. Bei Bedarf installieren Sie die Test-/Entwicklungsumgebung XAMPP! 2. Laden Sie xt:commerce aus dem Internet (als Sponsor anmelden)! 3. Entpacken Sie xt:commerce! 358

6 Shop einrichten Kapitel 5 4. Kopieren Sie die entpackte Software in das htdocs-verzeichnis! 5. Legen Sie eine Datenbank und einen Benutzer mit phpmyadmin an! 6. Konfigurieren Sie das Shop-System auf dem lokalen Webserver! Für die anstehende Installation des OpenSource-Shop-Systems müssen Sie wissen, wo der Pfad der HTML-Dateien beim Apache-Webserver ist. Diese Pfadangabe haben Sie vorhin bei der Installation von XAMPP festgelegt. Genau dorthin muss xt:commerce entpackt werden. Lautete Ihr Installationspfad D:, dann gehören die HTML- bzw. PHP-Seiten normalerweise in den Ordner D:\xampp\htdocs. Im nächsten Schritt entpacken Sie das Software-Archiv und kopieren danach den kompletten Ordner nach htdocs. Schneiden Sie dafür den xtcommerce-ordner (z.b. xt_commerce_304sp2.2) aus und fügen Sie ihn in den Ordner \htdocs wieder ein. Anschließend benennen Sie den Ordner in»xtcommerce«um. Schreiben Sie diesen Ordnernamen auf jeden Fall in Kleinbuchstaben, sonst bekommen Sie später unnötige Fehlermeldungen. Praxis-Tipp: Dateinamen Schreiben Sie auch künftig alle Datei-, Bilder- und Verzeichnisnamen klein. Verzichten Sie auch auf besonders lange Namen und Leerstellen (besser ist hierfür der Unterstrich _ geeignet). Bevor Sie weitermachen, erstellen Sie mit der Administrationsoberfläche phpmyadmin eine Datenbank namens»xtcommerce«. Starten Sie hierfür den Browser mit der Adresse Klicken Sie mit dem Mauszeiger in das Eingabefeld links oben unter der Überschrift»Neue Datenbank anlegen«. Tippen Sie dort den Namen für Ihre neue Shop- Datenbank ein und bestätigen Ihre Eingabe mit einem Klick auf den Button»Anlegen«. Im weiteren Installationsverlauf des Shops werden in diese Datenbank sämtliche Datentabellen eingefügt. Jetzt legen Sie in phpmyadmin noch einen Datenbankbenutzer an. Klicken Sie dazu oben auf»server: localhost«und gehen Sie weiter unten auf»rechte«in der Auswahlliste der Startseite und dann auf»neuen Benutzer hinzufügen«. Tragen Sie als Benutzernamen und Kennwort z.b.»xtcuser«bzw.»xtcpw123«ein. Als Host-Namen verwenden Sie»localhost«. Markieren Sie alle Rechte bis auf die Administrationsrechte. Stimmt Ihre Auswahl mit der in Abbildung 5.45 überein, dann bestätigen Sie Ihre Eingabe mit»ok«. Im Browser erscheint nun die Meldung:»Der Benutzer wurde hinzugefügt.«neue Datenbank anlegen Datenbank benutzer hinzufügen 359

7 Kapitel 5 Shop-Systeme Abbildung 5.45: Neuen Datenbankbenutzer in phpmyadmin hinzufügen xtc_installer Jetzt beginnen Sie mit der eigentlichen Installation. Als Erstes rufen Sie die Installationsroutine der Shop-Software im Browser auf. Benutzen Sie dazu die lokale Webserver-Adresse: Haben Sie bisher alles richtig gemacht, begrüßt Sie an dieser Stelle das Installationsprogramm. Die erste Seite des Installers erscheint. Hier prüft die Shop-Software nochmals kurz die wichtigsten Systemvoraussetzungen. Weiter unten wählen Sie Deutsch als Sprache für den weiteren Installationsverlauf aus. Danach bestätigen Sie Ihre Eingabe mit»continue«. Auf der nächsten Seite ist die Datenbank- und Webserver-Konfiguration an der Reihe. Beim Datenbank-Server fügen Sie»localhost«ein. Im Feld für die Datenbank tragen Sie die in phpmyadmin erstellte Datenbank»xtcommerce«ein. Als Benutzernamen und Kennwort verwenden Sie die Angaben des bereits erstellten Benutzers. Bei den Webserver-Informationen brauchen Sie nichts zu verändern. Haben Sie alle Eingaben getätigt, bestätigen Sie sie mit»continue«. 360

8 Shop einrichten Kapitel 5 Abbildung 5.46: xt:commerce mit Datenbank verknüpfen Erscheint die Meldung»Access denied for user dann haben Sie sich bei den Zugangsdaten vertippt. Wenn Sie die Daten korrekt eingetragen haben, sehen Sie auf der nächsten Seite die Meldung»Eine Testverbindung zur Datenbank war erfolgreich«. Der xt:commerce-installer kann nun beginnen, automatisch die Datenbank zu installieren. Ihre noch leere Datenbank befüllt das System mit Standardinformationen. Verläuft alles nach Plan, klicken Sie zweimal auf»continue«. Die Daten wurden dann erfolgreich importiert. Die nächste Übersichtsseite zeigt Ihnen nochmals alle Pfade, Benutzernamen und Konfigurationen an, die Sie eingegeben haben. Überprüfen Sie alle Daten und gehen Sie im Fenster ganz nach unten. Wenn Sie»Speichere Sessions in Dateien«wählen, benötigen Ihre Session- Informationen ein lokales TMP-Verzeichnis. Erstellen Sie dazu den Ordner D:\tmp. Die Konfigurationsdatei wird darin lokal gespeichert. Ohne diesen Ordner ist es Ihnen nicht möglich, sich in Ihrem Shop einzuloggen. In der Live-Umgebung im Internet stellt diese Art des Sessions-Handlings jedoch ein Sicherheitsrisiko dar. Hier wird empfohlen, in den configure-dateien auf mysql umzustellen, besser wählen Sie gleich bei der Installation»Speichere Sessions in der Datenbank«aus. Wenn Sie die Meldung»xt:Commerce Webserver Konfiguration war erfolgreich«erhalten, klicken Sie erneut auf»continue«. Jetzt folgen einige grundsätzliche Shop-Konfigurationen. Der Installer richtet für Sie den benötigten Admin-Account (Administratorkonto) ein und schreibt verschiedene weitere Daten in die Datenbank. Setzen Sie bei Land auf jeden Fall»Germany«ein, denn die angegebene Ländereinstellung wird für Versand und Steuerberechnungen genutzt. Sofern sich Ihr Shop inner- Session- Informationen abspeichern Administratorkonto anlegen 361

9 Kapitel 5 Shop-Systeme Die erste Admin- Anmeldung halb Europas befindet, integriert xt:commerce die EU-Steuerzonen automatisch. Sobald Sie -Absenderadresse, Shop- und Firmennamen eingetragen haben, bestätigen Sie erneut mit»continue«. Nun folgen noch ein paar shopinterne Vorgaben, die Sie jedoch in der Standardkonfiguration belassen können. Nach dem»continue«-klick erscheint die letzte Seite. Der Installer hat nun alle wesentlichen Grundfunktionen Ihres Shops eingerichtet. Jetzt starten Sie Ihren Shop mit xtcommerce/index.php oder per Klick auf den Button»Catalog«. Im Internet-Browser tauchen zwei Warnhinweise auf: >> Warnung: Das Installationsverzeichnis ist noch vorhanden. Bitte löschen Sie aus Sicherheitsgründen das nicht mehr benötigte Verzeichnis /htdocs/xtcommerce/xtc_installer. (XAMPP: Benennen Sie unter XAMPP den Ordner um in /xtc_installer_loeschen). >> Warnung: Das Shop-System hat noch schreibende Zugriffsrechte auf die Konfigurationsdateien. Bitte passen Sie die Benutzerrechte der Dateien configure.php und configure.org.php in den beiden Ordnern an (Tabelle 5.16). Suchen Sie bei der XAMPP-Nutzung dazu im Microsoft-Windows-Explorer die vier Konfigurationsdateien, klicken Sie mit der rechten Maustaste in das kontextsensitive Menü und wählen Sie dort»eigenschaften«aus. Jetzt aktivieren Sie das Attribut»Schreibgeschützt«und bestätigen dies mit»ok«. In der Live-Umgebung eines Internet-Webservers verwenden Sie für diese Aufgabe das FTP-Tool. Geschafft. Die lokale Installation Ihres Online-Shops (Frontend) ist fertig. Mit Ihrem Administratorkonto ( -Adresse) melden Sie sich zum Betreten des administrativen Backends an. Mit einem Klick auf»admin«gelangen Sie erstmals in den Administrationsbereich. xt:commerce auf einem externen Webserver installieren Die lokale Installation dient nur zu Test- oder Entwicklungszwecken. Damit Kunden auf Ihren Shop zugreifen können, ist eine Installation auf einem externen Webserver eines Hosting-Providers erforderlich. Eine Online-Installation auf einem externen Webserver unterscheidet sich nur unwesentlich von der eben beschriebenen lokalen Installation. Abweichungen gibt es bzgl. der Webserver-Konfiguration, des Dateitransfers per FTP sowie bzgl. der höheren Sicherheitsanforderungen in Form von Berechtigungen, Zugangsdaten und Zugriffsrechten. Als Provider empfehlen wir Ihnen folgende: all-inkl, domainfactory, domaingo, server4you und wallaby IT-Systems. Alle bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und xt:commerce läuft stabil. Neue Medien Münnich (Provider) domainfactory GmbH (Provider) 362

10 Shop einrichten Kapitel 5 BSB Service GmbH (Provider) wallaby IT-Systems (Provider) Natürlich müssen Sie bei einem normalen Webhosting-Paket Apache, MySQL, PHP oder Perl nicht installieren. Diese müssen in dem Domain- Paket Ihres Providers bereits enthalten sein. Anders sieht es bei einem dedizierten Server aus, hier kann es durchaus sein, dass Sie Software nachinstallieren müssen. Wir beschreiben Ihnen hier exemplarisch die Installation der Shop-Software auf einem Webhosting-Paket: 1. Laden Sie xt:commerce aus dem Internet herunter! 2. Entpacken Sie xt:commerce! 3. Kopieren Sie xt:commerce per FTP ins Webverzeichnis! 4. Setzen Sie spezielle Verzeichnis- und Dateiberechtigungen! 5. Legen Sie Datenbank und Benutzer mit phpmyadmin an! 6. Konfigurieren Sie das Shop-System auf Ihrem Webserver! Laden Sie zunächst den entpackten Inhalt des Ordners»xtcommerce«mit allen Unterverzeichnissen per FTP auf Ihren Webserver. Laufen auf Ihrem Webserver noch andere Applikationen, wie CMS oder Weblog, kopieren Sie den Hauptordner»xtcommerce«mit auf den Webspace. Als kostenlose OpenSource-Lösung bietet sich der zu XAMPP passende FTP-Client File- Zilla an. Die Angaben für FTP-Hostname, Benutzername, Kennwort und Port können Sie online bei Ihrem Domain-Konto nachlesen. Tragen Sie die Verbindungsdaten in die vorgesehenen Felder bei Ihrem FTP-Client ein und klicken Sie auf den Button»Verbinden«. Ist eine Verbindung hergestellt, können Sie per Drag&Drop von Ihrer lokalen Festplatte aus Daten auf den Webspace kopieren. Sind Ihre Dateien online, benennen Sie den Hauptordner in»shop«um. Möglicherweise erstellen Sie eine eigene Subdomain, z.b. shop.domain.de, damit Sie und Ihre Kunden einen schnellen Einstiegspunkt für Ihren Shop besitzen (Kapitel 1). Hierzu ist es normalerweise erforderlich die Dateien an einen anderen Speicherort zu kopieren. Klären Sie dies einfach mit Ihrem Webhoster. Shop per FTP- Client online kopieren 363

11 Kapitel 5 Shop-Systeme Abbildung 5.47: FileZilla-FTP-Client im Einsatz filezilla.sourceforge.net Open Source Technology Group (OpenSource FileZilla FTP Client) Da es sich bei Ihrem Webserver für gewöhnlich um einen Linux-Server handelt, passen Sie die Datei- und Verzeichnisberechtigungen im Shop über den FTP-Client an. 777 oder rwx rwx rwx bedeuten Vollzugriff (4 = read, 2 = write, 1 = execute). Markieren Sie eine Datei oder ein Verzeichnis und öffnen Sie mit der rechten Maustaste das kontextsensitive Menü. Bei FileZilla öffnet sich das in Abbildung 5.48 gezeigte Dialogfenster (chmod). In Tabelle 5.14 sehen Sie alle Verzeichnisse und Dateien mit den für die Installation erforderlichen Berechtigungen. Am besten geben Sie den numerischen Wert ein. Übrigens werden bei Windows und Linux unterschiedliche Trennzeichen gesetzt. Unter Microsoft DOS und Microsoft Windows wird der umgekehrte Schrägstrich \ (Backslash) als Trennzeichen verwendet. Bei Linux setzt man den Slash / als Trennzeichen ein. Beide markieren die Trennung des Verzeichnispfades, unterscheiden sich also nur optisch. 364

12 Shop einrichten Kapitel 5 Abbildung 5.48: Datei- bzw. Verzeichnisattribute anpassen Verzeichnisberechtigungen /admin/backups/ /admin/images/graphs/ (bisher: /icons/) /admin/rss/ /cache/ /images/ /images/categories/ (bisher: /content/) /images/banner/ (Neu) /images/product_images/info_images/ /images/product_images/original_images/ /images/product_images/popup_images/ /images/product_images/thumbnail_images/ /media (nicht mehr nötig) /media/content (nicht mehr nötig) /media/products (nicht mehr nötig) /templates_c/ Dateiberechtigungen /admin/includes/configure.php /admin/includes/configure.org.php /admin/rss/xt-news.cache (Neu) /includes/configure.php /includes/configure.org.php 755 bzw. rwx r-x r-x 755 bzw. rwx r-x r-x 755 bzw. rwx r-x r-x Tabelle 5.14: Verzeichnis- und Dateiberechtigungen auf externem Server Sind Sie fertig, benötigen Sie die Zugangsdaten zu Ihrer Datenbank. Finden Sie die Daten nicht online im Administrationsbereich Ihrer Domain, dann erkundigen Sie sich bei Ihrem Provider. Wer vom Provider aus dazu berechtigt ist, kann eine eigene Datenbank für den Shop erstellen. Jetzt können Sie den Installer starten. Selbstverständlich ersetzen Sie bei einer Installation im Internet»localhost«durch Ihre Internet-Adresse (Name der Domain): Bei Verwendung einer Subdomain reicht bereits shop.domain.de/xtc_installer. Datenbank verbinden 365

13 Kapitel 5 Shop-Systeme Zugangsdaten XAMPP-Installation Provider-Installation Speicherort lokale Installation im Intranet (Netzwerk) externe Installation im Internet Datenbank-Server localhost mysql.domain.de Benutzername xtcuser db Kennwort xtcpw123 pw Datenbank xtcommerce db Tabelle 5.15: Vergleich interner bzw. externer Datenbankzugangsdaten Installation online beim Provider Ansonsten verfahren Sie so wie bei der lokalen Installation von xt:commerce. Ist die Installation erfolgt, beachten Sie die Warnhinweise. Löschen Sie sofort nach der erfolgreichen Installation das Verzeichnis»xtc_installer«und verändern Sie die Dateiberechtigungen für den Zugriff auf die vier Konfigurationsdateien. Online spielt dies eine wesentliche Rolle, da sonst fast jeder Ihren Shop»administrieren«kann, wenn Sie die Berechtigung nicht beschränken. Erst wenn keine Warnungen mehr angezeigt werden, ist Ihr Shop vor fremden Zugriffen geschützt. Dateiberechtigungen /admin/includes/configure.php /admin/includes/configure.org.php /includes/configure.php /includes/configure.org.php 444 bzw. r-- r-- r bzw. r-- r-- r bzw. r-- r-- r bzw. r-- r-- r-- Tabelle 5.16: Dateiberechtigungen der Konfigurationsdateien anpassen Praxis-Tipp:.htaccess deaktivieren Werden beim Start der Homepage keine Bilder, Farben und Buttons angezeigt, dann liegt das vielleicht an der Datei».htaccess«. Benennen Sie die.htaccess in den beiden Ordnern /templates und /lang um. Verwenden Sie als Dateiname»old.htaccess«. xt:commerce konfigurieren Die Konfiguration führen Sie bei xt:commerce online durch. Starten Sie dafür über den Browser Ihren Shop. Melden Sie sich dort mit der - Adresse und dem Kennwort des Administratorkontos an, welches Sie bei der Installation erstellt haben. Mit einem Klick auf den Button»Admin«in der rechten Fensterhälfte öffnet sich die Administrator-Oberfläche. Für die nun folgenden Einstellungen sollten Sie genügend Zeit einplanen. Teil 1 Allgemeine Daten 1. Firmenanschrift, Kontaktdaten und Design/Layout (xt:commerce) Admin-Bereich:»Konfiguration > Mein Shop«Hier stellen Sie die grundlegenden Firmendaten Ihres Online-Shops ein. Wichtig ist unter anderem das Konfigurationsfeld»Geschäftsadresse und Telefonnummer«. Tragen Sie hier Ihre Geschäftsadresse ein und belassen 366

14 Shop einrichten Kapitel 5 Sie die Such- und Sortierfunktionen wie voreingestellt. Falls Ihnen das Design nicht gefällt, können Sie bei»templateset (Theme)«ein anderes auswählen, das sich im Ordner /templates befindet. Einige weitere Templates finden Sie im Download-Bereich. Abbildung 5.49: Angabe der Firmen- und Kontaktdaten 2. Kaufmännische Daten und Nummernkreise (xt:commerce) phpmyadmin:»datenbank > SQL > «Starten Sie die Datenbankverwaltung phpmyadmin, indem Sie ein neues Browser-Fenster öffnen und die Internet-Adresse für die Datenbank eingeben. Diese Adresse lautet: >> lokal mit XAMPP: oder >> extern im Internet (abhängig vom Hosting-Anbieter): Bei Kunden mit einer Plesk-Administrationsoberfläche ist ein Zugriff lediglich über Plesk selber möglich. Wählen Sie hier Ihre Datenbank aus und klicken Sie auf den Karteikartenreiter»SQL«, jetzt können Sie beliebige SQL-Befehle auf Ihrer Datenbank ausführen lassen. Damit ab sofort der Nummernkreis für Ihre Online- Bestellungen bei beginnt, fügen Sie folgenden Code ein und bestätigen diesen mit OK: ALTER TABLE orders AUTO_INCREMENT=100001; In unserem Beispiel startet anschließend die Anfangsbestellnummer (Feld orders_id in Tabelle orders) bei Belegnummer Wir empfehlen Ihnen dafür eine 5- bis 6-stellige Nummer, weil sie einen besseren Eindruck beim Kunden hinterlässt. Denn es sieht schon irgendwie seltsam aus, wenn ein Shop bereits ein Jahr online und immer noch zweistellige Bestellnummern verteilt. 367

15 Kapitel 5 Shop-Systeme Abbildung 5.50: Nummernkreis für Bestellnummer verändern Rechnungsnummer vom System vorgegeben In xt:commerce können Sie nur die vom System selbst generierte Rechnungsnummer verwenden. Die Entwickler vertreten die Meinung, dass jeder, der professionell einen Shop betreibt, auch eine Faktura und ein Warenwirtschaftsystem benutzen. Die Rechnungsnummer vergibt dann Ihre Fakturierungs-Software, dessen Nummernkreis Sie auch dort einstellen. Selbstverständlich können Sie in Ihrem xt:commerce Shop ein eigenes Modul für die Rechnungsnummer einbauen, allerdings müssten Sie das selbst programmieren. 3. Steuerinformationen (xt:commerce) Admin-Bereich:»Land / Steuer > Steuersätze«In diesem Bereich lassen sich die unterschiedlichen Steuersätze verändern. Die Standardeinstellung ist für Sie korrekt. Passen Sie lediglich bei Bedarf die Steuerzonen an oder verändern Sie hier an zentraler Stelle den Satz der Umsatzsteuer für Ihren Online-Shop. Abbildung 5.51: Steuersätze, -klassen und -zonen anpassen Admin-Bereich:»Konfiguration > UST ID«Auf dieser Seite im Konfigurationsbereich geben Sie Ihre USt-IdNr ein. Bei ausländischen (Firmen-)Kunden wird übrigens geprüft, ob die Nummer syntaktisch korrekt ist. Sie selbst müssen, wie bereits in Kapitel 2 erwähnt, die 368

16 Shop einrichten Kapitel 5 USt-IdNr beim Bundeszentralamt für Steuern (ehemals Bundesamt für Finanzen) kontrollieren. Abbildung 5.52: Tragen Sie hier Ihre USt-IdNr ein Praxis-Tipp: Steuernummer auf Rechnung ausgeben Damit Ihre Steuernummer auf dem von xt:commerce generierten Rechnungsformular erscheint, müssen Sie das Template anpassen. Öffnen Sie dazu das Template der Rechnung und geben Sie an beliebiger Stelle Ihre Steuernummer an. Gehen Sie hierfür in den Ordner /templates und öffnen Sie die von Ihnen aktuell verwendete Template-Datei /admin/ print_order.html (für Admin) bzw. /module/print_order.html (für Kunden). Um die Datei bearbeiten zu können, importieren Sie den Template-Ordner als Projekt in Dreamweaver oder öffnen die Datei mit einem anderen Editor. Zur HTML-Bearbeitung eignen sich z.b.: Dreamweaver, WebEditor, PSPad oder Ähnliches. Adobe Systems Inc. (HTML-Editor Adobe Dreamweaver CS3) SJ Namo Interactive Inc. (HTML-Editor Namo WebEditor 2006) Jan Fiala (Ultimativer Editor für Softwareentwickler) 4. Länderlisten und Zonen (xt:commerce) Admin-Bereich:»Land / Steuer > Land«Genauso wie bei den anderen Shop-Installationen finden Sie hier eine umfassende Länderliste, die derzeit 239 Länder beinhaltet. 369

17 Kapitel 5 Shop-Systeme Admin-Bereich: Land / Steuer > Steuerzonen Wer es sich einfach machen möchte, kann die vorgegebenen Steuerzonen beibehalten. In der Version fehlten in der»steuerzone EU«noch einige Länder, dieser Fehler ist seit der Version SP1 behoben. Die angelegten Zonen sind Voraussetzung für die Wahl der Versandzone und nicht für die Steuerzone, wie der Name vermuten lässt. Über den Button»Einfügen«lassen sich neue Steuerzonen erstellen. Per Mausklick auf das jeweilige Ordner- oder Aktionssymbol sehen Sie die Liste der Länder, die in dieser Zone enthalten sind. Bei einer neuen Zone ist diese Liste natürlich leer und muss erst noch befüllt werden. Für die Zone A sieht unsere Liste am Schluss wie in Abbildung 5.53 aus. Sie beinhaltet alle Länder mit gleichen Versandkosten. Abbildung 5.53: Liste der neu hinzugefügten Länder in Zone A Text auf Startseite ändern 5. Infotexte und Bilder auf Ihrer Startseite (xt:commerce) Admin-Bereich:»Hilfsprogramme > Content Manager > Index«Den Startseitentext ändern Sie im Content Manager unter dem Titel»Index«. Wie Sie in Abbildung 5.54 sehen, müssen Sie die Standardtexte für die anderen Sprachen auch ändern. Es sind bereits Menübefehle, Überschriften und kurze Texte in andere Sprachen übersetzt. Eine Veränderung oder Entfernung der Fußzeile (Footer) ist nicht gestattet. Falls Sie Ihr eigenes Copyright in die Fußzeile (Footer) schreiben möchten, passen Sie dazu die Datei /templates/xtc/index.html an. Gehen Sie ganz an das Ende dieser HTML-Datei und suchen Sie nach»your Company Footer here«. Versuchen Sie aber nicht den Copyright-Hinweis auf xt:commerce zu löschen. 370

18 Shop einrichten Kapitel 5 Abbildung 5.54: Alle Standardseiten des Content Managers Das bestehende Bild können Sie einfach durch Ihr eigenes Firmenlogo per FTP ersetzen. Solange Sie mit dem Standard-Template arbeiten, finden Sie die jeweils genutzten Bilder in den Verzeichnissen /templates/xtc5/img/ (Frontend) bzw. /admin/images/ (Backend). Sie müssen Ihre Logo-Dateien folgendermaßen benennen: >> Logo auf Startseite von Version 3.x: top_logo.jpg (286 x 115 Pixel) >> Logo im Administrationsbereich: logo_black.jpg (286 x 115 Pixel) >> Logo in Rechnungen, Lieferscheinen, Bestätigungsmails usw.: logo.gif als»company logo«in Rechnung (193 x 67 Pixel) bzw. logo_shop.gif (185 x 95 Pixel) Das kleine XT-Logo, das als Wasserzeichen auf Produktbildern erscheint, finden Sie unter /images/overlay.gif (56 x 43 Pixel). Sie können es ganz entfernen oder Ihr eigenes Wasserzeichen im selben Verzeichnis abspeichern. Als Standardwert für die transparente Farbe des Wasserzeichens dient Ihnen die HTML-Farbe»#FF0000«(Kapitel 8). Diese Einstellung können Sie natürlich unter»konfiguration > Bild Optionen«anpassen. Jetzt suchen Sie noch nach»artikel-info Bilder:Merge«oder»Artikel-Popup Bilder:Merge«. Damit Ihre gesamten Bilder verarbeitet werden, starten Sie danach unbedingt»module > XT-Module > XT-Imageprocessing«. Die Dauer der Stapelverarbeitung kann je nach Anzahl der Bilder variieren. Ansonsten werden die Änderungen nicht übernommen. Logo tauschen Eigenes Wasserzeichen im Produktbild 371

19 Kapitel 5 Shop-Systeme Würden Sie gerne das Aussehen des Shops verändern? Mit wenigen Schritten können Sie bei Bedarf ein anderes Template in Ihrem Shop installieren. Hiermit ändern Sie das Shop-Design: 1. Holen Sie sich eine zum Shop passende Template-Datei aus dem Web! 2. Entpacken Sie die gezippte Datei auf Ihrem lokalen Rechner! 3. Kopieren Sie per FTP den Ordner in den Online-Ordner /templates! 4. Wählen Sie das neue Template im Admin-Bereich aus! 5. In»Mein Shop«finden Sie ein Auswahlfeld Templateset (Theme)! Teil 2 Versandarten und -kosten 1. Aufschlag und Versandzonen (xt:commerce) Admin-Bereich:»Module > Versandart«Die Berechnung von Versandkosten nach Preis oder Gewicht ist bei xt:commerce einfach gelöst. Dazu installieren Sie»Tabellarische Versandkosten«(Modul table). Danach erscheint unter Versandarten ein neues Modul. Zwei Klicks und Sie können im Eingabefeld die neuen Versandkosten eingeben. Fügen Sie z.b.»150:4.50,10000:0.00«ein, bedeutet diese Zahlenkolonne: Bis 150 trägt Ihr Kunde 4,50 Versandkosten, darüber erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Abschließend tragen Sie in den erlaubten Versandzonen manuell alle Länderkürzel ein. Oder Sie verwenden den Eintrag»Versandzone«, für die diese Versandkosten gelten. In einem der vorhergehenden Schritte haben wir die Zonen bereits mit allen geltenden Länderkürzeln belegt. Abbildung 5.55: Tabellarische Versandkosten nach Zonen anlegen 372

20 Shop einrichten Kapitel 5 Möchten Sie mehrere Zonen mit unterschiedlichen Versandkosten nutzen, wird es etwas komplizierter. Dieses Beispiel ist allerdings nicht ganz abwegig. Denn Versandkosten in ein europäisches Nachbarland sind einfach höher, als wenn Ware innerhalb Deutschlands versendet wird. Eine Unterscheidung ist in diesem Fall angebracht. Hierfür benötigen Sie ein neues Modul»Tabellarische Versandkosten Zone A«. Sie müssen dazu zwei neue Dateien erstellen: >> /includes/modules/shipping/tablea.php >> /lang/german/modules/shipping/tablea.php Mit Hilfe eines FTP-Clients duplizieren Sie online die in den beiden Verzeichnissen abgelegten Dateien»table.php«. Benennen Sie anschließend beide Dateien um, z.b. in»tablea.php«. Leider wird das neue Modul nicht ganz automatisch eingebunden. Sie müssen noch ein paar inhaltliche Änderungen durchführen, damit Sie das Modul doppelt benutzen können. Innerhalb der ersten Datei ersetzen Sie jedes Mal den Begriff»table«durch»tablea«(achten Sie auf die Groß- und Kleinschreibung!). Einzige Ausnahme ist»table_configuration«, daran dürfen Sie nichts ändern. Die zweite Datei bearbeiten Sie genauso. Zur besseren Unterscheidung passen Sie den Titel und die Beschreibung für Zone A an. Mehrere Zonen anlegen Abbildung 5.56: Texte der tabellarischen Versandkosten für Zone A ändern Praxis-Tipp: Andere Sprachversionen nicht vergessen Liefern Sie auch in nicht deutschsprachige Länder, vergessen Sie nicht, diese Zonen ebenfalls anzupassen. Denken Sie immer daran, Sie müssen in allen verwendeten Sprachversionen die gleichen Änderungen vornehmen. Beispielsweise müssen Sie die Anpassungen auch im Verzeichnis für die englische Sprache vornehmen: /lang/english/modules/shipping/tablea.php. Danach gehen Sie in den Admin-Bereich. Im Menü»Module«unter»Versandart«sollte jetzt eine zweite tabellarische Versandkostenzone angelegt sein. In unserem Beispiel haben wir die Benelux-Länder und Österreich aufgenommen. Die höheren Versandkosten entnehmen Sie der Zahlenkolonne:»150:6.50,10000:2.00«. Wir haben hier generell 2,00 aufgeschlagen. Nehmen Sie die Preisliste Ihres Logistikers zur Hand, damit können Sie Ihre Versandkosten prima kalkulieren. 373

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien

Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien 3. Installation Ihres Shops im Internet / Kurzanleitung Kurzanleitung: Starten Sie das Shopinstallatonsprogramm und übertragen Sie alle Dateien Geben Sie während der Webbasierten Installationsroutine alle

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des

AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Seite 1/6 AixVerein 2.0 - Anleitung zur Einrichtung des Datenbank-Servers und der Dokumentenablage Bei der vorliegenden Anwendung handelt es sich um eine Client-Server-Anwendung, d.h. die Software wird

Mehr

Installation von Typo3 CMS

Installation von Typo3 CMS Installation von Typo3 CMS TYPO3 Version 6.2.x unter Windows Eigenen lokalen Webserver mit XAMPP installieren Für die Installation von Typo3 wird eine passende Systemumgebung benötig. Diese besteht aus

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Für Gambio GX2 Installation v2.0.12.2 20130402 2013 Gambio GmbH. www.gambio.de 1 Voraussetzungen Systemvoraussetzungen: mindestens 50MB Webspace eine Domain PHP 5.1.2 oder neuer MySQL5 Datenbank GDlib

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installation des Shopsystems Die Installation des Shopsystems wird in mehreren Schritten durchgeführt. Sie werden mittels einer automatischen Installationsroutine durch die einzelnen Schritte geleitet.

Mehr

1. Generelles. Hier haben wir einige wichtige Anmerkungen zusammengefasst, die Sie unbedingt bei der Bearbeitung Ihres Shops beachten sollten.

1. Generelles. Hier haben wir einige wichtige Anmerkungen zusammengefasst, die Sie unbedingt bei der Bearbeitung Ihres Shops beachten sollten. 1. Generelles Hier haben wir einige wichtige Anmerkungen zusammengefasst, die Sie unbedingt bei der Bearbeitung Ihres Shops beachten sollten. Testen Sie Ihren Shop nach jeder Konfigurations- Änderung.

Mehr

WordPress lokal mit Xaamp installieren

WordPress lokal mit Xaamp installieren WordPress lokal mit Xaamp installieren Hallo und willkommen zu einem weiteren Teil der WordPress Serie, in diesem Teil geht es um die Lokale Installation von WordPress mithilfe von Xaamp. Kurz und knapp

Mehr

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows

1 Installationen. 1.1 Installationen unter Windows 1 Installationen Dieses Kapitel beschreibt die Installationen, die für die Nutzung von PHP und MySQL unter Windows, unter Ubuntu Linux und auf einem Mac mit OS X notwendig sind. 1.1 Installationen unter

Mehr

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis... 1 1 Eigener lokaler Webserver... 2 1.1 Download der Installationsdatei... 2 1.2 Installation auf externer Festplatte... 2 1.3 Dienste starten... 5 1.4 Webserver

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3

Typo 3 installieren. Schritt 1: Download von Typo3 Typo 3 installieren Bevor Sie Typo3 installieren, müssen Sie folgende Informationen beachten: Typo3 benötigt eine leere Datenbank. Mit Ihrem Abonnement verfügen Sie über eine einzige Datenbank. Sie können

Mehr

KEIL software. Inhaltsverzeichnis INSTALLATION

KEIL software. Inhaltsverzeichnis INSTALLATION Inhaltsverzeichnis 1. Wichtige Informationen 1.1. Vorrausetzungen 1.2. Zusätzliche Sprachdateien 1.3. Thumbnail-Erstellung und Verkleinerung der Bilder 1.4. Schutz Ihrer Daten und Shop Sicherheit 2. Installation

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

xt:commerce Inhalt: 1) Zusammenfassung der Daten Schnelleinstieg

xt:commerce Inhalt: 1) Zusammenfassung der Daten Schnelleinstieg xt:commerce Schnelleinstieg Dieses Dokument gibt eine kurze Einführung über die wichtigsten Funktionen im Shopsystem xt:commerce. Ein detailliertes Anwenderhandbuch finden Sie hier: www.snyware.com/download/xtcommerce_anleitung.pdf

Mehr

Modul Flächenberechnung

Modul Flächenberechnung Modul Flächenberechnung Inhalt Funktionsbeschreibung... 2 Systemeinstellungen... 2 Installation... 3 Wichtige Information... 3 Menüinstellungen... 4 Optionsgruppen... 5 Optionswerte... 6 Artikeleinstellungen...

Mehr

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen "joomla" hier an: C:xampphtdocs.

Legen Sie nun dieses Verzeichnis mit dem Namen joomla hier an: C:xampphtdocs. Installationsanleitung von Joomla unter XAMPP Wer das Content-Management-System Joomla installieren will, braucht hierzu einen Webserver, der mit der Programmiersprache PHP und dem Datenbankprogramm MySQL

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go

Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go Installieren eines universellen Webservers in / mit Contao2Go I. Vorwort, Was ist ein Contao2Go-Server? nicht für Profis! Der Begriff Contao2Go läßt sicher mehrere Interpretationen zu. a) Ein Verbundserver,

Mehr

Joomla! - Installation

Joomla! - Installation Joomla! - Installation Grundlagen zum Thema Joomla! - Installation Joomla! ist ein leistungsfähiges, einfach zu konfigurierendes und populäres Open-Source Web Content Management System (WCMS). Es ist die

Mehr

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Anleitung V1 1/14 Inhaltsverzeichnis Grundinstallation C7 Schnittstelle... 3 Schnittstelle in Mandanten einbinden... 4 Zugriff auf Shop konfigurieren... 5 Hinweise für

Mehr

Revolver Server Handbuch

Revolver Server Handbuch Revolver Server Handbuch 2011 Revolver Software GmbH 1 Schneller Start 1.1 Einführung 4 1.2 Installation 5 1.3 Server hinzufügen 9 1.4 Freischalt-Code eingeben 13 1.5 Server starten 16 1.6 Mit dem Client

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Anleitung zur Aktualisierung

Anleitung zur Aktualisierung CONTREXX AKTUALISIERUNG 2010 COMVATION AG. Alle Rechte vorbehalten. Diese Dokumentation ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Modifikation, der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung,

Mehr

mehr funktionen, mehr e-commerce:

mehr funktionen, mehr e-commerce: mehr funktionen, mehr e-commerce: xt:commerce plugin Search Tag Cloud xt:commerce Plugin search tag cloud Wonach suchen Ihre Kunden? Nicht nur für andere Nutzer ist es interessant, welche Artikel Ihre

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Test mit lokaler XAMPP Oxid Installation

Test mit lokaler XAMPP Oxid Installation Test mit lokaler XAMPP Oxid Installation Hintergrundinformation Die hier gezeigte Lösung benutzt die OXID Version 4.7x. OXID lässt sich mit dieser Lösung lokal auf dem Windows Rechner installieren. Die

Mehr

Aufgabe 2.2. Folgende Schritte sollen durchgeführt werden:

Aufgabe 2.2. Folgende Schritte sollen durchgeführt werden: Aufgabe 2.2 Damit Sie Anwendungsprogramme mit der Scriptsprache PHP entwickeln können, benötigen Sie entweder einen Server, der PHP unterstützt oder Sie richten einen lokalen Server auf Ihrem Computer

Mehr

Dynamische Webseiten mit PHP 1

Dynamische Webseiten mit PHP 1 Dynamische Webseiten mit PHP 1 Webserver, PHP und MYSQL Ein Webserver dient dazu, Internetseiten an PCs zu senden, von denen sie aufgerufen werden. Beispiel: Sie tippen im Browser www.fosbosweiden.de ein.

Mehr

Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax

Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax Einrichtung des Shopware-Webshops unter orgamax Mit unserer Webshop-Schnittstelle können Sie Ihre Bestellungen aus Shopware direkt in orgamax einlesen und zu Auftrag, Lieferschein oder Rechnung weiterverarbeiten.

Mehr

Homepageerstellung mit WordPress

Homepageerstellung mit WordPress Homepageerstellung mit WordPress Eine kurze Einführung in die Installation und Einrichtung von WordPress als Homepage-System. Inhalt 1.WordPress installieren... 2 1.1Download... 2 1.2lokal... 2 1.2.1 lokaler

Mehr

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP

Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP Installation des CMS-Systems Contao auf einem Windows-Rechner mit XAMPP XAMPP ist eine vollständig kostenlose, leicht zu installierende Apache-Distribution, die MySQL, PHP und Perl enthält. Das XAMPP

Mehr

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.

In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor. In Kontor.NET können ein oder auch mehrere xt:commerce Webshops angebunden werden. Über die Shop- Schnittstelle tauscht Kontor.NET automatisch Artikel, Bestände und Bestellungen und weitere Informationen

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Web >> Webentwicklung und Webadministration [2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Autor: simonet100 Inhalt: Um Typo3 zum Laufen zu bringen benötigen wir eine komplette Webserverumgebung mit Datenbank und

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005

Domain Control System. [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Domain Control System [ Dokumentation und Hilfe ] Stand 10. 05. 2005 Seite 1 von 9 Einfü hrung Das 4eins Domain Control System (DCS) stellt Ihnen verschiedene Dienste und Funktionen für die Konfiguration

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH?

OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH installieren (Windows) Was ist OpenSSH? OpenSSH (Open Secure Shell) ist eine freie SSH/SecSH-Protokollsuite, die Verschlüsselung für Netzwerkdienste bereitstellt, wie etwa Remotelogins, also Einloggen

Mehr

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage

Anleitung. Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Anleitung Update/Aktualisierung EBV Mehrplatz Homepage Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung

Mehr

Collax Web Application

Collax Web Application Collax Web Application Howto In diesem Howto wird die Einrichtung des Collax Moduls Web Application auf einem Collax Platform Server anhand der LAMP Anwendung Joomla beschrieben. LAMP steht als Akronym

Mehr

Anleitung PHP-Script für DA-FormMaker Dunkel & Iwer GbR

Anleitung PHP-Script für DA-FormMaker Dunkel & Iwer GbR Anleitung PHP-Script für DA-FormMaker Dunkel & Iwer GbR Inhaltsverzeichnis 1 Schnellinstallation 2 2 Allgemeines 2 2.1 Über dieses Dokument......................... 2 2.2 Copyright................................

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen

Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Konfigurieren einer Caritas- Startseite für Abteilungen Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02 2 75 Fax (09 51) 5 02 2 71 Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im

Mehr

WordPress installieren mit Webhosting

WordPress installieren mit Webhosting Seite 1 von 8 webgipfel.de WordPress installieren mit Webhosting Um WordPress zu nutzen, muss man es zunächst installieren. Die Installation ist im Vergleich zu anderen Systemen sehr einfach. In dieser

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können.

1. Zuerst muss der Artikel angelegt werden, damit später die Produktvarianten hinzugefügt werden können. Produktvarianten und Downloads erstellen Produktvarianten eignen sich um Artikel mit verschiedenen Optionen wie bspw. ein Herrenhemd in den Farben blau, grün und rot sowie in den Größen S, M und L zu verkaufen.

Mehr

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100

WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 Software WISO Mein Büro, WISO Angebot & Rechnung Thema Artikelimport Version / Datum V 12.00.04.100 1. Einführung Über den Artikelimport haben Sie die Möglichkeit Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem

Mehr

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch

Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Zeiterfassung-Konnektor Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie den Konnektor kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie den Konnektor einstellen und wie das System funktioniert,

Mehr

Installationsanleitung Magento Lokalisierte Editionen

Installationsanleitung Magento Lokalisierte Editionen Installationsanleitung Magento Lokalisierte Editionen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Existierende Lokalisierte Magento Editionen Systemvoraussetzungen Installationsvorbereitungen Installation der

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

- 1 - WAMP: Apache MySql PHP PhpMyAdmin Installation W2K. Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein!

- 1 - WAMP: Apache MySql PHP PhpMyAdmin Installation W2K. Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein! Voraussetzung zum Installieren: Entpacker wie Winzip oderwinrar muss vorhanden sein! 1. Zunächst einen Ordner Install direkt auf C:\ anlegen. In diesen Ordner die Dateien zum Installieren hineinkopieren:

Mehr

Schulung Open CMS Editor

Schulung Open CMS Editor Schulung Open CMS Editor Um Ihr Projekt im OpenCMS zu bearbeiten brauchen Sie lediglich einen Webbrowser, am besten Firefox. Vorgehensweise beim Einrichten Ihrer Site im OpenCMS Erste Schritte Wenn Sie

Mehr

Format Online Update Service Dokumentation

Format Online Update Service Dokumentation 1 von 7 31.01.2012 11:02 Format Online Update Service Dokumentation Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Format Online Update Service 2 Verbindungswege zum Format Online Center 2.1 ohne Proxy 2.2 Verbindungseinstellungen

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

KEIL software. Inhaltsverzeichnis UPDATE. 1. Wichtige Informationen 1.1. Welche Änderungen gibt es?

KEIL software. Inhaltsverzeichnis UPDATE. 1. Wichtige Informationen 1.1. Welche Änderungen gibt es? Inhaltsverzeichnis 1. Wichtige Informationen 1.1. Welche Änderungen gibt es? 2. Update 2.1. Einstellungen und Daten sichern 2.2. FTP Upload 2.3. Rechte setzen 2.4. Update durchführen 3. Mögliche Probleme

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren.

-Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie das Debian-Confixx- -Bundle auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse http://vsadmin.host-4-you.de

Mehr

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren

Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Anleitung: Confixx auf virtuellem Server installieren Diese Anleitung beschreibt Ihnen, wie Sie Confixx 3.0 auf Ihrem virtuellen Server installieren. 1. Schritt: Rufen Sie die Adresse www.vpsadmin.de in

Mehr

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel

MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel MySQL Community Server 5.1 Installationsbeispiel Dieses Dokument beschreibt das Herunterladen der Serversoftware, die Installation und Konfiguration der Software. Bevor mit der Migration der untermstrich-datenbank

Mehr

World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : DOWNLOAD... 3 S C H R I T T 2 : SETUP... 3 S C H R I T T 3 : EINSTELLUNGEN... 6 S C H R I T T 4 : DATENÜBERTRAGUNG... 7 S C H R I T

Mehr

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H FILEZILLA. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H FILEZILLA Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : DOWNLOAD... 3 S C H R I T T 2 : SETUP... 3 S C H R I T T 3 : EINSTELLUNGEN... 6 S C H R I T T 4 : DATENÜBERTRAGUNG...

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

BillSAFE Modul für OXID 4.4.x

BillSAFE Modul für OXID 4.4.x BillSAFE Modul für OXID 4.4.x Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden. (TNS Emnid Studie 01/2011) Stand: 30.

Mehr

Dokumentation. HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry. Communication for the open minded. Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31

Dokumentation. HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry. Communication for the open minded. Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31 Dokumentation HiPath OpenOffice EE V1 myportal entry Installationsanleitung A31003-P2010-J101-3-31 Communication for the open minded Siemens Enterprise Communications www.siemens.de/open Copyright Siemens

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000

Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Installation Anleitung für JTheseus und MS SQL Server 2000 Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Datenbank 3 1.1 Erstellen der Datenbank 3 1.2 Tabellen und Minimal Daten einlesen 4 1.3 Benutzer JTheseus

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Serverumzug mit Win-CASA

Serverumzug mit Win-CASA Serverumzug mit Win-CASA Wenn Sie in Ihrem Netzwerk einen Umzug der Server-Version durchführen müssen, sollten Sie ein paar Punkte beachten, damit dies ohne Probleme abläuft. 1. Nachweis-Ordner In der

Mehr

Dokumentation für etope Lister

Dokumentation für etope Lister Willkommen bei etope Lister Dokumentation für etope Lister Auf den folgenden Seiten finden Sie eine ausführliche Anleitung für etope Lister. Sollten Sie Probleme bei der Installation haben, können Sie

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Hinweis: Gerne bietet Ihnen moveit Software die Durchführung einer zentralen Netzwerkinstallation zu einem günstigen Pauschalpreis an. Die rasche und

Mehr

Safeterms.de AGB Update Schnittstelle modified ecommerce Shopsoftware

Safeterms.de AGB Update Schnittstelle modified ecommerce Shopsoftware Installationsanleitung Safeterms.de AGB Update Schnittstelle modified ecommerce Shopsoftware Herausgeber / Impressum: Diese Installationsanleitung sowie die erste Version 0.1 wurden entwickelt und herausgegeben

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

DDC-WebControl easy. Version 2.09. Das Visualisierungstool UVR1611

DDC-WebControl easy. Version 2.09. Das Visualisierungstool UVR1611 DDC-WebControl easy Version 2.09 Das Visualisierungstool UVR1611 Inhaltsverzeichnis DDC-WebControl easy...1 1. Allgemeines...2 2. Installation...3 3. Konfiguration Ihrer Visualisierung...26 4. Aufruf der

Mehr

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i

Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Installation und Einrichtung von MS-SQL-Server zu opus i Wichtig! Vor dem Beginn der Installation muss eine (vorher) fehlgeschlagene oder abgebrochene Installation des SQL-Servers 2005 zu 100% gelöscht

Mehr

Covum Mailsignatur für Microsoft Outlook

Covum Mailsignatur für Microsoft Outlook Benutzerdokumentation: Covum Mailsignatur für Microsoft Outlook Inhaltsverzeichnis 1. Was macht das Programm? Allgemeine Beschreibung... 2 1.1. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?... 2 1.2. Welche

Mehr

Stephan Brey Workshops im Buch: Stephan Brey Das Franzis axisbuch WordPress Die eigene Homepage einrichten

Stephan Brey Workshops im Buch: Stephan Brey Das Franzis axisbuch WordPress Die eigene Homepage einrichten Stephan Brey Das Franzis Praxisbuch 192 Seiten zuverlässiges Word- Press-Wissen WordPress Die eigene Homepage einrichten! Texte verfassen, Bilder und Videos einbauen! Themes und zusätzliche Funktionen

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

.htaccess HOWTO. zum Schutz von Dateien und Verzeichnissen mittels Passwortabfrage

.htaccess HOWTO. zum Schutz von Dateien und Verzeichnissen mittels Passwortabfrage .htaccess HOWTO zum Schutz von Dateien und Verzeichnissen mittels Passwortabfrage Stand: 21.06.2015 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort...3 2. Verwendung...4 2.1 Allgemeines...4 2.1 Das Aussehen der.htaccess

Mehr