Kunden gewinnen für die

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kunden gewinnen für die"

Transkript

1 Kunden gewinnen für die

2 Inhalt Vorwort 3 Visualisierung im Bestand CD-/DVD-Stellvertreter, Acrylaufsteller, Zeitungsstellvertreter/ Aufkleber auf Zeitungen Visualisierung im Raum 7 Plakate, FloorWindo, Digitaler Bilderrahmen, Hinweis bei den Öffnungszeiten, Onleihe-Mobile Online 12 Twitter, Facebook, Youtube, Blogs Direktmarketing 15 Postmailing, Workshop Onleihe, Roadshow Give-aways 18 Lesezeichen, Flyer mit allgemeinen Informationen, Postkarten Mögliche Bezugsquellen 21 Bildnachweis 22 Impressum 23 2 Inhalt

3 Vorwort Die Onleihe ist mittlerweile in vielen Bibliotheken ein fester Bestandteil des Medienangebots. Immer mehr Nutzer wissen die Vorteile des digitalen Ausleihens zu schätzen. Dafür sprechen die stetig steigenden Nutzungszahlen in vielen Onleihen und die positiven Rückmeldungen an das Bibliothekspersonal. Fest steht allerdings auch, dass das Potenzial an möglichen Nutzern unter Bibliothekskunden und Nicht-Kunden vielfach noch nicht ausgeschöpft ist. Viele kennen das digitale Angebot noch nicht, auch wenn sie vielleicht die Bibliothek regelmäßig nutzen. Bei der Gewinnung neuer Nutzer für Ihr digitales Angebot möchten wir Sie unterstützen! In dieser Broschüre finden Sie einen Überblick über verschiedene Maßnahmen, die sich für die Ansprache möglicher Zielgruppen anbieten, einfach und kostengünstig umzusetzen sind und sich in der Praxis bereits bewährt haben. Zum Teil stammen sie aus der Kooperation der divibib GmbH mit einzelnen Onleihe-Bibliotheken, zum Teil handelt es sich um Maßnahmen, welche Bibliotheken zur Vermarktung der Onleihe selbst initiiert haben. Die Erfahrung zeigt: Mit wenigen, konzentrierten und zielgruppenorientierten Maßnahmen lässt sich der Bekanntheitsgrad der Onleihe vor Ort deutlich steigern! In diesem Sinne hoffen wir, mit dieser Übersicht einen Impuls dafür geben zu können, dass noch mehr Menschen das digitale Ausleihangebot kennen und nutzen. Den zahlreichen Mitwirkenden an dieser Broschüre möchten wir an dieser Stelle sehr herzlich danken für die Bereitschaft, ihre Ideen mit uns und anderen zu teilen! Vorwort 3

4 Visualisierung im Bestand CD-/DVD-Stellvertreter Mit den Stellvertretern können Sie in Ihrem physischen Medienbestand auf Ihre digitalen Medien hinweisen. So stoßen Ihre Nutzer beim Stöbern auch auf die Onleihe! Im Beispiel des Verbundes Kreis Mettmann wurde eine normale CD-Hülle mit einem Cover aus der Onleihe bestückt und mit einem Aufkleber versehen, damit die Nutzer erkennen, dass es sich um ein Medium aus der Onleihe handelt. Auf der Rückseite wird dargestellt, wie die Onleihe funktioniert. Der DVD-Stellvertreter beinhaltet ebenfalls Informationen zur Nutzung auf der Rückseite und das Cover eines evideos auf der Vorderseite. Die einmal angefertigte Hülle können Sie beliebig oft mit neuen Covern erneuern. Was benötigen Sie? CD-/DVD -Hüllen, Cover Ihrer Medien, Aufkleber oder Hinweis auf Cover und die Rückseite der CD/DVD. Die einmaligen Kosten liegen bei circa 2 EUR pro Stück. Die Aktualisierung durch neue Cover ist kostengünstig zu realisieren. 4 Visualisierung im Bestand

5 Aufsteller ebooks Präsentieren Sie auch ebooks in Ihren Themenregalen. Wählen Sie spannende Titel aus Ihrer Onleihe aus und bilden das Buchcover auf einem A4-Blatt ab, das Sie in einen Acrylaufsteller einlegen können. Einen Hinweis, dass dieses Medium heruntergeladen werden kann, können Sie als Aufkleber auf den Aufsteller kleben oder aber direkt auf das A4-Blatt drucken. Integrieren Sie so sehr preiswert den ebook-bestand in Ihre Medienregale. Bei einem Acrylaufsteller mit Visitenkartenbox haben Sie die Möglichkeit, Ihren Kunden Informationen auf der Visitenkarte mitzugeben. Bedrucken Sie die Visitenkarte mit dem Link zur Onleihe, einer Erklärung der Onleihe oder aber einer Buchempfehlung. Was benötigen Sie? Acrylaufsteller mit oder ohne Box, A4-Blätter mit Covern und Visitenkarten. Die einmaligen Kosten liegen bei 4 EUR bis 8 EUR pro Stück, die weiteren Kosten für Ihre Ausdrucke der Cover liegen deutlich darunter. Visualisierung im Bestand 5

6 Zeitungsstellvertreter, Aufkleber Die Zeitungsstellvertreter bestehen aus Hartschaumplatten (Forex) und können die epaper repräsentieren, auch wenn Sie für die physische Ausgabe kein Abonnement haben. Diese Platzhalter weisen Ihre Kunden auf das digitale Abonnement hin. Versehen mit einem Aufkleber wird dem Nutzer schnell klar, wo er die Zeitung entleihen kann. Auf diesem kann der Link der Onleihe, ein Hinweis auf den Download oder auf den verfügbaren Download-Zeitraum des Mediums abgedruckt sein. Der Aufkleber kann natürlich auch für Ihre gedruckten Exemplare eines Abonnements verwendet werden, die Sie sowohl als gedrucktes Exemplar in der Bibliothek als auch digital in der Onleihe haben. Der Zeitungsleser in der Bibliothek wird somit auch auf die digitale Zeitung hingewiesen, wenn er das physische Exemplar in den Händen hält. Was benötigen Sie? Die Hartschaumplatten können Sie direkt im gewünschten Format bedrucken lassen (circa 4 EUR bis 8 EUR pro Stück, siehe Bezugsquellen). Die Aufkleber sind günstig realisierbar, die grafischen Arbeiten übernehmen manche Druckereien gegen geringe Mehrkosten für Sie. 6 Visualisierung im Bestand

7 Visualisierung im Raum Plakate Mit Plakaten sorgen Sie für einen Hingucker in Ihrer Bibliothek, vor allem mit dem richtigen Motiv. Da ein Plakat oft nur im Vorbeigehen wahrgenommen wird, muss die Botschaft kurz und prägnant sein. Effektiv ist die Kombination aus einem starken Bildmotiv und einer Titelzeile aus maximal fünf Wörtern. Auch der weitere Text sollte nicht zu umfangreich sein. Das richtige Format des Plakats hängt davon ab, wo es platziert wird und wie weit entfernt sich Menschen davon in der Regel bewegen. Hier sehen Sie erfolgreiche Plakate der Stadtbibliotheken Paderborn, Augsburg und Ludwigsburg, die auf unterschiedliche Weise auf das digitale Ausleihangebot aufmerksam machen. Was brauchen Sie? Ideen für die Umsetzung, ein Bildmotiv (zum Beispiel von Fotolia), und am besten einen Grafiker für die Gestaltung. Die Kosten für Plakate variieren je nach Aufwand, Auflage und Format des Plakats. Visualisierung im Raum 7

8 FloorWindo Das FloorWindo ist eine Fußmatte im DIN-A0-Format, in die ein Poster eingelegt werden kann. Damit können Sie effektiv an einer sonst ungenutzten Stelle werben und das mit wechselnden Motiven. Ob im Eingangsbereich, vor der Ausleihtheke oder an Treppenaufgängen, das FloorWindo mit Ihrem Poster ist ein Blickfang. Auf dem obigen Foto sehen Sie das FloorWindo aus dem Verbund Kreis Mettmann mit einer Collage verschiedenster Onleihe-Medien und dem Hinweis zur Onleihe. Das Poster ist durch die durchsichtige Oberfläche der Matte geschützt, das FloorWindo selbst ist leicht zu reinigen und beschädigt Ihren Boden nicht. Was benötigen Sie? Ein FloorWindo im A1- oder A0-Format (circa 100 EUR bis 250 EUR, siehe Bezugsquellen) und Poster im jeweiligen Format (professioneller Druck ab circa 15 EUR bis 20 EUR). 8 Visualisierung im Raum

9 Digitaler Bilderrahmen/Bildschirm Bildschirme, vor allem mit Bewegtbildern, ziehen das Auge unwillkürlich an. Nutzen Sie zum Beispiel vorhandene Bildschirme in der Bibliothek. Eine Powerpoint-Präsentation mit Screenshots der Onleihe lässt sich so konfigurieren, dass sie selbsttätig auf einem Bildschirm abläuft. Auch ein digitaler Bilderrahmen lässt sich mit einer Reihe von Screenshots versehen, die dann nach und nach abgespielt werden. Screenshots Ihrer Onleihe können Sie sehr einfach selbst erstellen, unter Windows zum Beispiel mit dem Programm IrfanView. Verwenden Sie dieses Werbemittel an der Ausleihtheke, da die Besucher an diesem zentralen Ort während Wartezeiten die Präsentation betrachten können. Sie könnten auch den Bildschirmschoner ihrer PCs so einrichten, dass Informationen oder Bilder zur Onleihe ablaufen. Was brauchen Sie? Einen oder mehrere Bildschirme mit einem PC mit Präsentationssoftware wie Microsoft PowerPoint oder digitale Bilderrahmen. Diese gibt es in verschiedenen Größen zwischen 100 EUR und 300 EUR pro Stück. Visualisierung im Raum 9

10 Hinweis bei den Öffnungszeiten Durch die Onleihe werden die Öffnungszeiten Ihrer Bibliothek digital auf 24 Stunden erweitert machen Sie Ihre Nutzer darauf aufmerksam! Zum Beispiel bei der Eingangstür mithilfe eines Aufstellers oder Aufklebers ( 24 Stunden ausleihen im Internet unter www ). Auch auf der Bibliothekswebseite können Sie bei den Öffnungszeiten auf den Rund-um-die-Uhr-Service hinweisen. Was brauchen Sie? Versehen Sie einen Aufsteller mit einem Hinweisplakat (siehe Plakate ) oder benutzen Sie bedruckbare Klebefolie an Ihrer Eingangstür (ab circa 14 EUR für mehrere Klebefolien). 10 Visualisierung im Raum

11 Onleihe-Mobile Das Onleihe-Mobile ist eine Idee aus dem Wir4-Verbund im Kreis Moers. Es ist einfach herzustellen und ist ein Blickfang im Raum. In dem Mobile ist Platz für zehn Cover im Format Zentimeter, die von Ihnen selbst ausgedruckt werden können. Auf den Covern wurde ein Hinweis angebracht, der die Betrachter auf die Onleihe verweist. Suchen Sie sich einfach zehn schöne Cover aus dem Bestand Ihrer Onleihe und stellen Sie Ihr eigenes Onleihe-Mobile her! Was brauchen Sie? Das Mobile finden Sie zum Beispiel in der Dekorationsabteilung von IKEA für circa 5 EUR. Die Cover können Sie selbst ausdrucken und auf das passende Format schneiden. Visualisierung im Raum 11

12 Online Da Sie mit der Onleihe Zielgruppen ansprechen, die das Internet in der Regel bereits nutzen, bieten sich verschiedene Online kanäle an, um dort potenzielle Nutzer anzusprechen und zu binden. Twitter Noch schneller als mit einem Blog informieren Sie Ihre Nutzer über Twitter. Dieser Onlinekanal bietet die Möglichkeit, über das Internet Mitteilungen mit maximal 140 Zeichen zu veröffentlichen. Das klingt nach eher begrenzten Möglichkeiten, für Hinweise und Tipps ist es aber völlig ausreichend. Legen Sie unter ein Konto unter dem Namen Ihrer Stadtbibliothek an, machen Sie Ihre Präsenz auf Twitter auf Ihrer Webseite und an anderen Stellen bekannt, und posten Sie einmal in der Woche einen Link auf Ihr Onleihe-Medium der Woche. Übrigens: Um Links zu verkürzen und nicht kostbare Zeichen zu verschenken, gibt es kostenlose Linkverkürzer wie zum Beispiel Lernen Sie Twitter kennen und finden Sie zum Beispiel auf den Twitter-Seiten der Stadtbibliotheken Göttingen oder Freiburg heraus, wie die aktiven Stadtbibliotheken twittern. 12 Online

13 Facebook Auf Facebook kommen nicht nur Menschen untereinander in Kontakt, auch Firmen und Institutionen können sich dort präsentieren. Auch dieser Kanal eignet sich, um ein webaffines Publikum zu erreichen. Wichtig ist hier Aktualität der Informationen und Dialogbereitschaft. So genannte Social-Media-Angebote wie Facebook und Twitter sollten als Kommunikationsmittel genutzt werden, nicht nur als Einbahnstraße. Die Pflege macht ein klein wenig Arbeit, aber auch viel Spaß und kann Nähe zu Nutzern und Noch-Nicht-Nutzern bringen. Die Möglichkeiten auf Facebook aktiv zu werden sind weitreichend: Sie können Veranstaltungen in Ihrer Bibliothek eintragen und Ihre Fans dazu einladen. Laden Sie die Bilder der Veranstaltung anschließend in ein Fotoalbum und fordern die Fans auf sich zu verlinken. Natürlich können Sie auch aktuelle Nachrichten, wie Neuerscheinungen oder geänderte Öffnungszeiten veröffentlichen. Ein Link zur Onleihe oder Ihrem OPAC können Sie ebenfalls hinterlegen. Schauen Sie sich doch einfach die Seiten der dort aktiven Bibliotheken an, wie beispielsweise die der Stadtbibliothek Köln oder der Münchner Stadtbibliothek. Online 13

14 YouTube YouTube ist der zentrale Tummelplatz im Netz für selbst erstellte Filme. Warum nicht ein oder mehrere Videos über Ihre Onleihe hochladen. Software, um einen so genannten Screencast, eine geführte Tour, zu erstellen, gibt es zum Teil kostenlos. Zeigen Sie Recherchetipps oder das Herunterladen von Titeln anhand Ihres eigenen Onleihe-Angebots. Das bei Youtube eingestellte Video können Sie dann auch in Ihrem Blog einbetten oder auf Ihrer Bibliothekswebseite verlinken. Blog Immer mehr öffentliche Bibliotheken nutzen Weblogs, kurz Blogs, als einfaches Instrument, um über Neuigkeiten zu informieren. In Bezug auf die Onleihe können dies zum Beispiel regelmäßige Informationen über neue Medien im Bestand oder auch Tipps zur Nutzung des Angebots sein. Blogs sind in wenigen Schritten einzurichten und lassen sich sehr leicht mit Informationen füllen. Es gibt eine Reihe kostenloser Blogangebote, wie WordPress oder Blogger.com. Vor der Einführung eines Blogs empfiehlt sich das Lesen einer Einführung ins Bloggen oder der Austausch mit Fachkollegen, die schon aktive Blogger sind. 14 Online

15 Direktmarketing Mailing Schreiben Sie Ihren Kunden doch mal wieder einen Brief! Ein auf dem Postweg versendeter Flyer oder ein Schreiben mit dem Hinweis auf ihr neues Angebot wird sicher viele neugierig machen und kann ruhende Nutzer wieder reaktivieren. Ein sehr professionelles Beispiel für Mailings bietet die Stadtbibliothek Graz sie versendet in einer Kooperation mit der Post regelmäßig eine ansprechend gestaltete Broschüre mit einer Übersicht überdigitale und physische Neuerwerbungen der Bibliothek. Eine kostengünstigere Variante ist der Versand von Newslettern an die Adressen Ihrer Nutzer. Voraussetzung dafür ist die Zustimmung der Nutzer zu einem Newsletter und die Möglichkeit sich aus der Verteilerliste auszutragen. So sind sie rechtlich auf der sicheren Seite und versenden nur Newsletter an interessierte Nutzer. Informieren Sie diese 14-tägig oder monatlich über Neuerscheinungen oder Bestseller und hinterlegen den Link zum Medium. Direktmarketing 15

16 Workshop Onleihen wie geht das? Manche Menschen müssen an digitale Inhalte erst herangeführt werden. Recherche, Download, Nutzung eines ebooks, Übertragen eines Hörbuchs auf den MP3-Player das ist für viele Menschen noch Neuland. Warum nicht zeigen wie es geht? Sie können einführende Workshops in die Onleihe selbst anbieten, oder auch mit einem Partner, zum Beispiel der Volkshochschule. Damit vermitteln Sie digitale Medienkompetenz und senken die Schwelle zur Nutzung des Angebots. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit des Dialogs mit den Teilnehmern und diese können Ihnen in ungezwungener Atmosphäre Fragen stellen. Was brauchen Sie? Einen Schulungsraum mit PCs zum Ausprobieren, einen PC mit Beamer für Ihre Präsentation, und ein Konzept zur Präsentation und Schulung des Onleihe-Angebots. 16 Direktmarketing

17 Roadshow Die direkte Ansprache von Nutzern und Nicht-Nutzern an einem eigenen Stand auf einem Stadtfest oder in der Fußgängerzone ist ein effektiver Weg die Onleihe zu publizieren. Sie haben die Möglichkeit, unmittelbar auf Fragen einzugehen, und Sie und Ihr Team zeigen persönlichen Einsatz für das Angebot. Gleichzeitig können Sie die Onleihe live am PC vorführen und interessierten Zuschauern die Möglichkeit geben, sich direkt in der Stadtbibliothek anzumelden. Die Erfahrungen vieler Bibliotheken zeigen, dass solche Roadshows, ob in der Bibliothek, bei Veranstaltungen oder auch einfach in der Fußgängerzone, gute Erfolge zeigen. Auf dem Bild sehen Sie eine erfolgreiche Roadshow der Stadtbüchereien Düsseldorf mit einem eigenen Stand. Auch die Mediothek Krefeld hat gute Erfahrungen mit dieser Art von Marketing- Aktion gemacht. Direktmarketing 17

18 E-Book Give-aways Frankreich verstehen Französisch lernen E-Audio Provence entdecken E-Book Lesezeichen Ein beliebtes Give-away: Lesezeichen! An dieser Stelle möchten wir Ihnen verschiedene Lesezeichen der Bibliotheken mit Hinweisen zur Onleihe vorstellen. Mehr als digitale Medien zum Download auf Ihren Computer, geeigneten MP3-Player und E-Book-Reader. Der Kreis Recklinghausen und die Stadtbibliothek Darmstadt machen damit auf die eausleihe aufmerksam, die Stadtbücherei Würzburg wirbt mit frechen Sprüchen für die virtuelle Stadtbücherei und der Kreis Mettmann greift Themen und spezielle Titel auf, die in der Onleihe heruntergeladen werden können. Was brauchen Sie? Zu allererst ein paar gute Ideen, wie das Lesezeichen aussehen soll, ob es eher Informationen über die Onleihe enthalten, titel- oder themenspezifisch sein soll. Grafik- und Druckkosten sind von Aufwand und Auflage Ihrer Lesezeichen abhängig. 18 Give-aways

19 Flyer Mit Flyern kann man kompakt Informationen vermitteln. Wenn Sie Ihren Kunden Gelegenheit geben wollen, das Wichtigste über Ihre Onleihe noch einmal nachzulesen, ist ein Flyer das Mittel der Wahl. Er lässt sich leicht auslegen, in andere Unterlagen einlegen oder auch direkt an Kunden aushändigen. Auch wenn Sie in einem Flyer etwas Platz für Text haben, sollten Sie diesen knapp und knackig halten und auch Bildmotive integrieren. Erläutern Sie die Vorteile des Angebots, und erklären Sie die wichtigsten Aspekte der Nutzung. Die Bücherhallen Hamburg erklären prägnant die emedien und die Stadtbücherei Augsburg zeigt sogar den Ausleihprozess, um das digitale Angebot zu verdeutlichen. Give-aways 19

20 Postkarten Gestalten Sie Postkarten mit schönen Motiven oder pfiffigen Sprüchen zur Onleihe. So lernen nicht nur Ihre Bibliotheksnutzer die Onleihe kennen, sondern auch Freunde, welche die Postkarte zugeschickt bekommen. Der Schweizer Kanton St. Gallen erläutert auf solch einer Postkarte in wenigen Worten die Onleihe und hatte damit Erfolg, wie auch der Kreis Recklinghausen mit einem charmanten Motiv. Was brauchen Sie? Erneut einige Ideen zur Gestaltung und dem Text, sowie einen Grafiker. Je nach Aufwand und Auflage variieren die Preise für Ihre Postkarten. 20 Give-aways

21 Mögliche Bezugsquellen CD-/CD-ROM-Leerbehälter (Seite 4) ekz-artikel-nr DVD-Box (Seite 4) ekz-artikel-nr Prospektständer (Seite 5) ekz-artikel-nr Plakattasche DIN A3 (Seite 7) ekz-artikel-nr FloorWindo (Seite 8) ekz-artikel-nr Digitaler LCD-Bilderrahmen 15 (Seite 9) ekz-artikel-nr Digitaler Prospektständer (Seite 9) ekz-artikel-nr Der direkte Link in den eshop der ekz: Weiteres Zubehör für die optimale Präsentation Ihrer Onleihe finden Sie dort oder im ekz-katalog Bibliothekszubehör. Mögliche Bezugsquellen 21

22 Bildnachweis Wir danken Kristina Johne von der Stadtbibliothek Darmstadt, die uns ihre Räumlichkeiten für die Fotoaufnahmen bereitgestellt hat und allen Bibliotheken für die Bereitstellung ihrer Werbematerialien. Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Verbund Kreis Mettmann, Till Ottinger Verbund Kreis Mettmann, Till Ottinger Verbund Kreis Mettmann Stadtbibliothek Ludwigsburg, Stadtbibliothek Paderborn, Stadtbibliothek Augsburg Till Ottinger Till Ottinger Stiftsbibliothek St. Gallen Verbund wir4onleihe, Till Ottinger Stadtbibliothek Graz Fotolia.de Stadtbüchereien Düsseldorf Verbund Kreis Mettmann, Stadtbibliothek Darmstadt, Bibliotheken im Kreis Recklinghausen Stadtbibliothek Augsburg, Bücherhallen Hamburg Bibliotheken im Kreis Recklinghausen, Stiftsbibliothek St. Gallen 22 Bildnachweis

23 Impressum divibib GmbH Luisenstraße Wiesbaden Deutschland Tel Fax Geschäftsführer: Dr. Jörg Meyer Handelregister: Amtsgericht Wiesbaden, HRB Impressum 23

24 Diese Broschüre finden Sie auch online unter

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg 1. Was ist Onleihe? Das Wort "Onleihe" ist eine Kombination aus Online und Ausleihe, also online-ausleihe von digitalen Medien. Über www.onleihe.de/regensburg

Mehr

Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz

Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz Zeitraum der Umfrage: 1. 31.10.2011 Teilnehmer/innen an der Umfrage: 189 Verwendete Software: LimeSurvey Hinweise zur Methodik der

Mehr

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen Marlene Neumann Palermoam251012 am 25.10.12 Überblick Stadtbibliothek Erlangen E-Books in Öffentlichen Bibliotheken Franken-Onleihe Ausblick Erlangen 106.000

Mehr

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt 1. Medium auf Ihrer Digitalen Bibliothek suchen Über die einfache Suche: Das Format epub anwählen Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible

Mehr

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar.

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar. 1. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönlichen Fotoaufnahmen. Die Aufnahmen erfolgen ohne Störung des Betriebsablaufs und dauern in der Regel nicht einmal 1 Stunde. 2. Begutachten Sie Ihre neuen

Mehr

Fotos Textilien Drucksachen Geschenke. Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung. diedruckerei.de

Fotos Textilien Drucksachen Geschenke. Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung. diedruckerei.de Fotos Textilien Drucksachen Geschenke Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung Zum Testsieger Versandkosten inklusive Gratis 6-7 Tage Zum Preistipp http://www.jetzt-bedrucken.de/images/anbieter/flyerheaven-de_150.jpg

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Wer kann die Onleihe nutzen? Das Angebot steht allen in der jeweiligen Stadtbibliothek registrierten Bibliotheksbenutzern zur Verfügung.

Wer kann die Onleihe nutzen? Das Angebot steht allen in der jeweiligen Stadtbibliothek registrierten Bibliotheksbenutzern zur Verfügung. Allgemeines Was ist die Onleihe? Die Onleihe ist ein neuartiges, digitales Angebot verschiedener Stadtbibliotheken in Deutschland. Ihre Onleihe ermöglicht Ihnen als Kunde einer Stadtbibliothek, über deren

Mehr

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck Herzlich willkommen zur 24 * 7 Online-Bibliothek Stadtbücherei Weilheim / Teck (http://www1.onleihe.de/247online-bibliothek) Was finde ich in der Onlinebibliothek? ebooks = Sachbücher, Romane, Kinderbücher

Mehr

Werbebriefe erfolgreicher machen

Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe erfolgreicher machen Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Kostenloses PDF zum Download Texte, Marketing, PR und Coaching Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Die 5 wichtigsten

Mehr

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos!

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Inhalt 3 Kommunikation mit Videos Warum Video das ideale Kommunikationsmittel ist. 7 Für jeden Zweck das passende Video Wie Sie Videos für Ihr Unternehmen einsetzen

Mehr

Vorbereitungen für die Onleihe

Vorbereitungen für die Onleihe Vorbereitungen für die Onleihe Wir freuen uns, dass Sie sich für unser neues emedien-angebot interessieren. Um Ihnen den Einstieg so leicht wie möglich zu machen, möchten wir Sie durch Ihre erste Ausleihe

Mehr

Wie Sie strategisches Newsletter- Marketing erfolgreich einsetzen. Workshop mit René Penselin

Wie Sie strategisches Newsletter- Marketing erfolgreich einsetzen. Workshop mit René Penselin Wie Sie strategisches Newsletter- Marketing erfolgreich einsetzen Workshop mit René Penselin Inhalte des Webinars In diesem Webinar geht es um die Planung und Erstellung eines effektiven E-Mail- Newsletters.

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten und etwa 8 Beiträge)

Mehr

emedien zum Download - Onleihe in Öffentlichen Bibliotheken am Beispiel der

emedien zum Download - Onleihe in Öffentlichen Bibliotheken am Beispiel der emedien zum Download - Onleihe in Öffentlichen Bibliotheken am Beispiel der Übersicht Die Münchner Stadtbibliothek Warum emedien warum mit DiViBib? Die DiViBib GmbH Mehrwert für Bibliothek & Kunden Erfahrungen

Mehr

www.primerate-druckerei.at

www.primerate-druckerei.at Easy Mailing Was heisst Easy Mailing? Easy Mailing ist ein einzigartiges, effektives Direkt Marketing Kommunikationsmittel. Aus einem personalisierten A3 Druckbogen (ein auf den Namen, die Adresse, den

Mehr

Welche Produkte aus dem Medienpaket können über das Web-to- Print Verfahren erstellt werden?

Welche Produkte aus dem Medienpaket können über das Web-to- Print Verfahren erstellt werden? Was ist Web-to-Print? Web-to-Print bedeutet so viel wie aus dem Netz zum Druck. Frauenhäuser erhalten die Möglichkeit, Materialien des Medienpakets über das Internet individuell zu erstellen und zu bestellen.

Mehr

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert Die folgende Anleitung soll Ihnen den Umgang mit dem CFX Trading Blog (www.blog.cfx-broker.de) erleichtern. Viele Leser

Mehr

Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien

Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien Jetzt auch als APP! VOeBB24.de Die Ausleihe des Verbunds der Öffentlichen Bibliotheken Berlins für elektronische Medien EDITORIAL Herzlich willkommen bei VOeBB24! VOeBB24, die Plattform für aktuelle elektronische

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

Auswahl und Download ebooks

Auswahl und Download ebooks Schellenhausplatz Postfach 5620 Bremgarten 056 633 79 87 bibliothek@bremgarten.ch www.bibliothek-bremgarten.ch www.ebookplus.ch Auswahl und Download ebooks 1. Inhalt 1. Inhalt 2. Wie viele Medien kann

Mehr

Digitale Angebote in Öffentlichen Bibliotheken. Frank Daniel Stadtbibliothek Köln Prag, 12.4.2011

Digitale Angebote in Öffentlichen Bibliotheken. Frank Daniel Stadtbibliothek Köln Prag, 12.4.2011 Digitale Angebote in Öffentlichen Bibliotheken Frank Daniel Stadtbibliothek Köln Prag, 12.4.2011 Braucht man überhaupt noch Bibliotheken? Es hat doch jeder Internet! Foto: www.flickr.com/photos/poperotico/3921069882/

Mehr

Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB?

Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB? Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB? Voraussetzungen und erforderliche Programme Amt / Abteilung 1 Nutzungsvoraussetzungen (Inhalt der Präsentation) Was brauche ich zum Ausleihen? 1. Benutzerausweis

Mehr

Auf den Schlussspurt kommt es an!

Auf den Schlussspurt kommt es an! 72h-Wahlkampf Auf den Schlussspurt kommt es an! Wir können und MÜSSEN bis zum letzten Tag um WählerInnen werben! In den letzten Tagen kommt es gerade darauf an, Erst- und JungwählerInnen und vor allem

Mehr

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Die Kampagne log in. berlin. macht IT Entscheider, Fachkräfte und Investoren auf

Mehr

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...

Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung... Online Marketing...3 Suchmaschinenoptimierung...4 Suchmaschinenwerbung...5 Newsletter Marketing...6 Social Media Marketing...7 Bannerwerbung...8 Affiliate Marketing...9 Video Marketing... 10 2 Online Marketing

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

Mehrwerte mit der Onleihe schaffen

Mehrwerte mit der Onleihe schaffen Mehrwerte mit der Onleihe schaffen Wer bin ich? Jahrgang 1973 Dipl. Instru. Mu. Berater und Speaker für Social-Media- Management, Gamification und Digitale Strategien Gründer des Mobile-Gaming-Lab Gründer

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage!

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Osib.de wer sind wir? 2 Die Osib.de wurde im Frühling 2011 gegründet und hat sich auf die Suchmaschinen- und Conversionoptimierung von Webseiten spezialisiert.

Mehr

Die Medien der CWIEME 2014

Die Medien der CWIEME 2014 Die Medien der CWIEME 2014 Show preview Messekatalog Online-Ausstellerverzeichnis News + Videos Mobile Guide + Match! CWIEME Berlin Media Services The CWIEME 2014 Media Die Medien der CWIEME 2014 bieten

Mehr

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Kapitel 1: Kapitel 2: Kapitel 3: Kapitel 4: Kapitel 5: Low-Budget-Werbung - mit AHA-Effekt! Sechs goldene Werbetipps fürs kleine

Mehr

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis.

Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die erfolgreiche Gründung einer Praxis. Die Eröffnung der Arztpraxis. einer Logo und Marke Ansprache Patienten und Sorgen Sie dafür, dass man Sie kennt. Viele Dinge sind zu erledigen, bevor eine Arztpraxis

Mehr

Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media

Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media Mit Online Marketing mehr erreichen Social Media Vortrag am 14.11.2015 von Hanna Brunken für die Gründungsoffensive Paderborn Definition Social Media Als Social Media werden alle Medien (Plattformen) verstanden,

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Materialien für Veranstalter

Materialien für Veranstalter Fotos und Videos mit Zugangsschutz veröffentlichen Nicht immer wollen alle Teilnehmenden eines Seminar später auf Fotos oder Videos im Internet zu sehen sein. Oder Sie wollen eine Fotodokumentation im

Mehr

SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema.

SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema. SocialMedia nur ein Hype oder neue Möglichkeiten für das Business? Einige unvollständige und völlig subjektive Gedanken zum Thema. Social Media im Business SocialMedia und die neuen Internetmedien SocialMedia

Mehr

WEIHNACHTEN 2014 INTERNE WEIHNACHTSAKTION

WEIHNACHTEN 2014 INTERNE WEIHNACHTSAKTION WEIHNACHTEN 2014 INTERNE WEIHNACHTSAKTION INTERNE WEIHNACHTSAKTION Die Kampagnenidee Weihnachtsmailing: Weihnachten steht vor der Tür. Die beste Zeit, um sich bei seinen Kunden mit einem Schreiben und

Mehr

Besuchen Sie jetzt meinen Blog auf. www.farbentour.de. Dort gibt es regelmäßig neue Tipps zu Traffic-Optimierung, Online-Marketing und vieles mehr.

Besuchen Sie jetzt meinen Blog auf. www.farbentour.de. Dort gibt es regelmäßig neue Tipps zu Traffic-Optimierung, Online-Marketing und vieles mehr. Besuchen Sie jetzt meinen Blog auf www.farbentour.de Dort gibt es regelmäßig neue Tipps zu Traffic-Optimierung, Online-Marketing und vieles mehr. Gerne optimiere ich Ihre Webseite. Mit Zufriedenheitsgarantie!

Mehr

New Media Management Sport (IST)

New Media Management Sport (IST) Leseprobe New Media Management Sport (IST) Studienheft New Media Monitoring Autor Mario Leo Mario Leo ist Gründer und Geschäftsführer der Agentur RESULT SPORTS und gilt als Experte für Facebook und Co.

Mehr

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND HIER SIND SIE AUF DER RICHTIGEN SEITE..telyou ist ein neues und einzigartiges Business-Verzeichnis auf Basis der.tel-domain. Damit werden völlig neue Standards in der Online-Unternehmenssuche

Mehr

eguide: Soziale Medien

eguide: Soziale Medien eguide: Soziale Medien 1 eguide: Soziale Medien Inhaltsverzeichnis Facebook... 2 Was muss man bei Facebook beachten?... 2 Facebook Fanseiten... 3 Fanseiten... 3 Die Erstellung einer Fanseite... 3 Reiter

Mehr

cci Zeitung: Sonderwerbeformen

cci Zeitung: Sonderwerbeformen Teilen Sie sich mit: ADVERTORIAL Die Kombination aus Werbeanzeige und Text Sie kombinieren Ihre eigene Anzeige mit einem eigenen redaktionellen Text über Ihr Unternehmen (siehe Beispiel). Auf einer ganzen

Mehr

Modernisierung in Zeiten knapper Kassen

Modernisierung in Zeiten knapper Kassen Modernisierung in Zeiten knapper Kassen Neue Bibliothek, innovative Konzepte, Integration wie es trotzdem geht Vortrag auf dem 11. BibliotheksLeiterTag von OCLC 2015 1901 gegründet, zählt heute zu den

Mehr

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== =

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = Katharina Lewald 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz Von Katharina Lewald http://katharina-lewald.de Bessere Artikel 1. Veröffentlichen Sie regelmäßig

Mehr

Werbung. mit kleinem Budget. Beck-Wirtschaftsberater. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen. Deutscher Taschenbuch Verlag

Werbung. mit kleinem Budget. Beck-Wirtschaftsberater. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen. Deutscher Taschenbuch Verlag Beck-Wirtschaftsberater Werbung mit kleinem Budget Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen Von Bernd Röthlingshöfer 3., überarbeitete Auflage Deutscher Taschenbuch Verlag Inhaltsübersicht Vorwort

Mehr

BESTELLKATALOG PARTNER-VORVERKAUFSSTELLEN MT-Printmedien, MT-Give-aways, MT-Büro- & Werbematerial

BESTELLKATALOG PARTNER-VORVERKAUFSSTELLEN MT-Printmedien, MT-Give-aways, MT-Büro- & Werbematerial BESTELLKATALOG PARTNER-VORVERKAUFSSTELLEN MT-Printmedien, MT-Give-aways, MT-Büro- & Werbematerial Sehr geehrte Damen und Herren, im vorliegenden Bestellkatalog erhalten Sie einen Überblick über die von

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich!

Informationsabend. Onleihe ist auch etwas für mich! Informationsabend Onleihe ist auch etwas für mich! 12.11.2014 Öffentliche Bücherei Raesfeld 1 Informationen zu bibload und zum Online-Katalog Verbund-Online-Katalog OPAC (= Online Public Access Catalogue)

Mehr

MEDIADATEN. www.weltnest.de www.facebook.com/weltnest www.twitter.com/weltnest

MEDIADATEN. www.weltnest.de www.facebook.com/weltnest www.twitter.com/weltnest MEDIADATEN 2015 www.weltnest.de www.facebook.com/weltnest www.twitter.com/weltnest STIMMEN LESER UND MEDIEN ÜBER WELTNEST? @Weltnest - ganz stolz auf Dich! Oliver P aus T via Twitter Habe Euch gerade entdeckt,

Mehr

Onleihe. Präsentation digitaler Werke. Kummrow ebooks total für Administratoren. Hattingen, Juli 2013 1. ebooks total für AdministratorInnen

Onleihe. Präsentation digitaler Werke. Kummrow ebooks total für Administratoren. Hattingen, Juli 2013 1. ebooks total für AdministratorInnen ebooks total für AdministratorInnen Hattingen, Onleihe Offline-Nutzung ebook, eaudio, emusik, evideo, epaper, emagazin Adobe-DRM (Content-Server, LifeCycleServer) WindowsMediaPlayer DRM 10.0 Online-Nutzung

Mehr

Social Media - Besucherbindung durch neue Medien und soziale Netzwerke Beispiel: Le Louvre

Social Media - Besucherbindung durch neue Medien und soziale Netzwerke Beispiel: Le Louvre Julius-Maximilians-Universität Würzburg Institut für deutsche Philologie Professur für Museologie Seminar: Das partizipative Museum: Erprobung konkreter Formen von Bürgerbeteiligung für das Museum der

Mehr

Virtuelle Medien im physischen Raum der Bibliothek präsentieren

Virtuelle Medien im physischen Raum der Bibliothek präsentieren Virtuelle Medien im physischen Raum der Bibliothek präsentieren janin_taubert@yahoo.de www.xing.com/profile/janin_taubert Die Bibliothek als Ort Zentral, dezentral und virtuell Seminar der ekz Reutlingen,

Mehr

[ WEBLOG EINE NEUE FORM DER MITTEILUNGEN ]

[ WEBLOG EINE NEUE FORM DER MITTEILUNGEN ] [ WEBLOG EINE NEUE FORM DER MITTEILUNGEN ] I n h a l t Einleitung... 3 Begriffserklärung... 4 Was ist ein Blog... 4 Wozu benötige ich einen Blog... 4 Technische Voraussetzungen... 6 Kosten für einen Blog...

Mehr

Gründung von E-Ausleihe-Verbünden im Arbeitsbereich des Borromäusvereins

Gründung von E-Ausleihe-Verbünden im Arbeitsbereich des Borromäusvereins Gründung von E-Ausleihe-Verbünden im Arbeitsbereich des Borromäusvereins Überblick: E-Book, E-Paper & Co. 2 Ausleihe von E-Books in Öffentlichen Bibliotheken 2 E-Ausleihe-Verbünde 3 Nutzung 3 Voraussetzungen

Mehr

FlowFact Maklerhomepage direct happy

FlowFact Maklerhomepage direct happy Anleitung FlowFact Maklerhomepage direct happy V1.0.5 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Der Administrationsbereich... 4 2.1 Anmeldung am Administrationsbereich... 4 2.2 Die Firmendaten... 5 2.2.1 Grundeinstellungen...

Mehr

Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232

Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232 Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232 1562-26 E-Mail: buecherei@bruehl.de Liebe Brühlerinnen und

Mehr

Online-Katalog der Stadtbücherei Schwelm. Lernort Bibliothek

Online-Katalog der Stadtbücherei Schwelm. Lernort Bibliothek Online-Katalog der Stadtbücherei Schwelm Lernort Bibliothek Online-Katalog der Stadtbücherei Schwelm Wie komme ich zur Mediensuche? http://www.schwelm.de/buch Online-Katalog der Stadtbücherei Schwelm Wie

Mehr

- Android App Schritt für Schritt:

- Android App Schritt für Schritt: Die Anleitung zur - Android App Schritt für Schritt: Mit dieser App können ebooks im Format Adobe Digital Editions epub auf allen Smartphones und Tablets mit Android ab Version 4.0.1 genutzt werden. Voraussetzungen:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Informationen von Studierenden für solche, die gerade anfangen mitzumachen

Inhaltsverzeichnis. Informationen von Studierenden für solche, die gerade anfangen mitzumachen Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 2. Wie bewirbt der StuRa? Seite 4 2. Checkliste Was muss, was nicht Seite 5 3. Wie und wo das RÖF Hilfe bietet Seite 6 4. Ein Druckauftrag? Seite 7 5. Rund um s Drucken Seite

Mehr

Die Onleihe Informationen für Bibliotheken, die die Einführung einer digitalen Ausleihe planen. In diesem Dokument erfahren Sie...

Die Onleihe Informationen für Bibliotheken, die die Einführung einer digitalen Ausleihe planen. In diesem Dokument erfahren Sie... In diesem Dokument erfahren Sie...... die Vorteile einer Onleihe für die Bibliothek und ihre Kunden... die besonderen Vorteile der Onleihe der divibib... technische Voraussetzungen und Kosten... Ihre Möglichkeiten

Mehr

FIRMA gegründet 1953 als Verlag, später Druckerei für Endlosund PHILOSOPHIE

FIRMA gegründet 1953 als Verlag, später Druckerei für Endlosund PHILOSOPHIE 8 Damit es läuft. 9 FIRMA gegründet 1953 als Verlag, später Druckerei für Endlosund Geschäftsdrucksachen spezialisiert auf die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen Full-Service: Geschäftsdrucksachen,

Mehr

II Marketingservice. Grazer Frühjahrs messe 1. 5. Mai 2014. 1. Werbemaßnahmen F. 0043 316 8088-249. Laden Sie gezielt Kunden auf Ihren Messestand ein!

II Marketingservice. Grazer Frühjahrs messe 1. 5. Mai 2014. 1. Werbemaßnahmen F. 0043 316 8088-249. Laden Sie gezielt Kunden auf Ihren Messestand ein! 1. Werbemaßnahmen Laden Sie gezielt Kunden auf Ihren Messestand ein! Die persönliche Einladung von Ausstellern ist für viele Kunden ein wesentlicher Beweggrund, eine Messe zu besuchen. Laden Sie Ihre Zielgruppe

Mehr

Übersicht Werbemittel (Stand: II / 2012)

Übersicht Werbemittel (Stand: II / 2012) 1 Übersicht Werbemittel (Stand: II / 2012) Allgemeine Informationen und Hinweise zur Werbemittel-Übersicht Mit der Veröffentlichung dieser Werbemittel-Übersicht verlieren alle bisherigen Werbemittel- und

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Freischaltung 1. Nachdem Sie von uns eine E-Mail mit Ihrem Registrierungscode für die Onleihe erhalten haben, rufen Sie sich bitte die Seite www.goethe.de/mygoethe

Mehr

Vorwort. vii. 1) http://www.raspberrypi.org/

Vorwort. vii. 1) http://www.raspberrypi.org/ Vorwort In den letzten Jahrzehnten sind Computer immer billiger geworden, sodass Sie sie heute nicht nur auf Ihrem Schreibtisch finden, sondern in fast jedem Elektronikgerät, angefangen beim Smartphone

Mehr

DIE ZEITLOS DAS STUDENTENMAGAZIN KONZEPT

DIE ZEITLOS DAS STUDENTENMAGAZIN KONZEPT DIE ZEITLOS DAS STUDENTENMAGAZIN KONZEPT Philosophie und Vision Hinter Die Zeitlos Das Studentenmagazin steht eine Gruppe engagierter StudentInnen des MCI Management Center Innsbruck und der Universitäten

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Tagesaktuelle Nachrichten (s.s. 178) Habe mich gestern

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Marketing mit Umweltthemen Social Media Marketing

Marketing mit Umweltthemen Social Media Marketing 15 Marketing mit Umweltthemen Social Media Marketing Social Media Anwendungen für Unternehmen Seit Mitte der 2000er Jahre drängen im Bereich Social Media zahlreiche Plattformen und Technologien auf den

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

YouTube One Channel. Neuerungen für Unternehmen AUTOR: ANNA GROOS PROFILWERKSTATT GMBH

YouTube One Channel. Neuerungen für Unternehmen AUTOR: ANNA GROOS PROFILWERKSTATT GMBH YouTube One Channel Neuerungen für Unternehmen AUTOR: ANNA GROOS PROFILWERKSTATT GMBH Seite 2 YouTube EINLEITUNG YouTube, das größte Video-Netzwerk, stellt seine Kanäle auf das neue One Channel -Design

Mehr

Die zukunftsorientierte ebibliothek der Stadtbibliothek Bielefeld

Die zukunftsorientierte ebibliothek der Stadtbibliothek Bielefeld Die zukunftsorientierte ebibliothek der Stadtbibliothek Bielefeld Inhalt 1. Wie funktioniert eine Onleihe? 2. Servicevorteile: Welche Medien werden in welchem Umfang bereitgestellt? 3. Background: Schnittstelle,

Mehr

Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim. 4. September 2013 Ellen Ertelt

Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim. 4. September 2013 Ellen Ertelt Entdecken Sie die Welt der E-Books! Eine Einführung in der Zentralbibliothek Mannheim 4. September 2013 Ellen Ertelt Was spricht fürs electronic book? + schnell zu beschaffen + leicht wie eine Feder +

Mehr

Medien neu alt sinnvoll machbar?

Medien neu alt sinnvoll machbar? Medien neu alt sinnvoll machbar? Ein (erster) Überblick! Neue Medien Vorstellungsrunde. Was ist das eigentlich? Was gibt es? Kommunikation im Verein. Tipps & Tricks. Mehr Bedarf? Vorstellung Name Neue

Mehr

Der Fragebogen besteht aus 17 Fragen, sieben davon im ersten Teil und elf Fragen im zweiten Teil der Umfrage.

Der Fragebogen besteht aus 17 Fragen, sieben davon im ersten Teil und elf Fragen im zweiten Teil der Umfrage. H E R N S T E I N O N L I N E - U M F R A G E : B E D E U T U N G V O N S O C I A L M E D I A F Ü R F Ü H R U N G S K R Ä F T E 1 M A N A G E M E N T S U M M A R Y Ziel der Hernstein Online-Umfrage war

Mehr

Corporate Blogs Viel Aufwand oder viel Ertrag?

Corporate Blogs Viel Aufwand oder viel Ertrag? Corporate Blogs Viel Aufwand oder viel Ertrag? Ralph Hutter Leiter Marketing und Kommunikation, Namics Schweiz Eidg. Dipl. Informatiker / Executive MBA Quelle: Stephanie Booth 0p://www.flickr.com/photos/bunny/61386068/

Mehr

Wortschatzerwerb durch das Internet

Wortschatzerwerb durch das Internet Wortschatzerwerb durch das Internet, Email: vanyvavany@gmail.com Inhaltsangabe 1. Einleitung 2.1 Das Lernen mit dem Internet 2.2 Plattformen Möglichkeiten über das Internet zu lernen 3.1 Lernmethoden bezüglich

Mehr

Projektfragen 3D Konfigurator

Projektfragen 3D Konfigurator Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr, Vielen Dank für das Interesse am 3D Produkt-Konfigurator von visualtektur. Für eine seriöse und zielgerichtete Beratung ist es wichtig einige Eckdaten Ihres Projektes

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Sven Vogel, Manfred Schwarz. Fotos - bearbeiten, nutzen & verteilen. Holen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern

Inhaltsverzeichnis. Sven Vogel, Manfred Schwarz. Fotos - bearbeiten, nutzen & verteilen. Holen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern Inhaltsverzeichnis Sven Vogel, Manfred Schwarz Fotos - bearbeiten, nutzen & verteilen Holen Sie mehr aus Ihren Digitalbildern ISBN: 978-3-446-42292-6 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42292-6

Mehr

FACEBOOK UNTERNEHMENSSEITEN. visuwerk GmbH :: Stand Januar 2012

FACEBOOK UNTERNEHMENSSEITEN. visuwerk GmbH :: Stand Januar 2012 FACEBOOK UNTERNEHMENSSEITEN visuwerk GmbH :: Stand Januar 2012 INHALT visuwerk GmbH Social Media-Übersicht Unser Angebot Facebook-Start Facebook-Komplett Facebook-Premium Zusammenfassung & Kontakt 2 VISUWERK

Mehr

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016

Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Handreichung zur AWO-Aktionswoche 13. April 2016 Inhalt 1. Das Motto der AWO-Aktionswoche... 3 2. Ziele der begleitenden Kampagne... 3 3. Die Kampagnen-Bestandteile... 4 4. Pressearbeit und Medienansprache...

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Checkliste Ein ebook in 12 Wochen selbst gestalten

Checkliste Ein ebook in 12 Wochen selbst gestalten Checkliste Ein ebook in 12 Wochen selbst gestalten WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC - Checkliste Ein ebook in 12 Wochen selbst gestalten ebook bei

Mehr

auf den E-Book-Reader

auf den E-Book-Reader Von der Stand: Januar 2013 auf den E-Book-Reader Ausleihen und Nutzen von E-Books auf einem E-Book-Reader Das ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zum Ausleihen von E Books aus der Onleihe der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit einem E Book Reader)

Schritt für Schritt Anleitung zum Ausleihen von E Books aus der Onleihe der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit einem E Book Reader) Schritt für Schritt Anleitung zum Ausleihen von E Books aus der Onleihe der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit einem E Book Reader) 1. Starten Sie ihren Internetbrowser auf ihrem Computer 2. Rufen

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Ein Jahr Onleihe in der. Stadtbücherei Frankfurt am Main. Ein Praxisbericht.

Ein Jahr Onleihe in der. Stadtbücherei Frankfurt am Main. Ein Praxisbericht. Stadtbücherei. Ein Praxisbericht. Hessischer Bibliothekstag 2010 1 2 Ein Jahr Onleihe Eröffnung der Onleihe: 20. Februar 2009 Bestand emedien 2009: 9.700 Anzahl der Downloads 2009: 25.463 3 Ein Jahr Onleihe

Mehr

Wichtige Hinweise: Starke Flyer. So gelingen Text und Konzept. von Dr. Doris Doppler. www.textshop.biz www.ddoppler.com

Wichtige Hinweise: Starke Flyer. So gelingen Text und Konzept. von Dr. Doris Doppler. www.textshop.biz www.ddoppler.com Seite 1 Wichtige Hinweise: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung auch auszugsweise ist nur mit Zustimmung der Verfasserin erlaubt. Die Inhalte dieses

Mehr

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing!

Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Die Power von SlideShare im B2B-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Die Power von SlideShare im B2B Marketing Man könnte, gerade im deutschsprachigen Raum, sagen, SlideShare ist eines der besten B2B- Marketing-Geheimnisse.

Mehr

DVD- und Eventsponsoring

DVD- und Eventsponsoring DVD- und Eventsponsoring Kurz zu Filme für die Erde Der Verein Filme für die Erde ist ein schweizweit tätiger, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Winterthur. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

Mehr

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony

Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Seite 1 von 8 Leitfaden für E-Books und Reader von Sony Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reader von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren, neue

Mehr

BUSINESSCARD FÜR UNTERNEHMEN. KMUnet. Austria. Vernetzt im Internet mit Ihrer Gemeinde. Gemeinsam nicht einsam...

BUSINESSCARD FÜR UNTERNEHMEN. KMUnet. Austria. Vernetzt im Internet mit Ihrer Gemeinde. Gemeinsam nicht einsam... KMUnet. Austria BUSINESSCARD FÜR UNTERNEHMEN Vernetzt im Internet mit Ihrer Gemeinde. In dieser Broschüre erfahren Sie, wie einfach es ist eine Digitale BusinessCard für die regionale Vernetzung im Digitalen

Mehr