Kunden gewinnen für die

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kunden gewinnen für die"

Transkript

1 Kunden gewinnen für die

2 Inhalt Vorwort 3 Visualisierung im Bestand CD-/DVD-Stellvertreter, Acrylaufsteller, Zeitungsstellvertreter/ Aufkleber auf Zeitungen Visualisierung im Raum 7 Plakate, FloorWindo, Digitaler Bilderrahmen, Hinweis bei den Öffnungszeiten, Onleihe-Mobile Online 12 Twitter, Facebook, Youtube, Blogs Direktmarketing 15 Postmailing, Workshop Onleihe, Roadshow Give-aways 18 Lesezeichen, Flyer mit allgemeinen Informationen, Postkarten Mögliche Bezugsquellen 21 Bildnachweis 22 Impressum 23 2 Inhalt

3 Vorwort Die Onleihe ist mittlerweile in vielen Bibliotheken ein fester Bestandteil des Medienangebots. Immer mehr Nutzer wissen die Vorteile des digitalen Ausleihens zu schätzen. Dafür sprechen die stetig steigenden Nutzungszahlen in vielen Onleihen und die positiven Rückmeldungen an das Bibliothekspersonal. Fest steht allerdings auch, dass das Potenzial an möglichen Nutzern unter Bibliothekskunden und Nicht-Kunden vielfach noch nicht ausgeschöpft ist. Viele kennen das digitale Angebot noch nicht, auch wenn sie vielleicht die Bibliothek regelmäßig nutzen. Bei der Gewinnung neuer Nutzer für Ihr digitales Angebot möchten wir Sie unterstützen! In dieser Broschüre finden Sie einen Überblick über verschiedene Maßnahmen, die sich für die Ansprache möglicher Zielgruppen anbieten, einfach und kostengünstig umzusetzen sind und sich in der Praxis bereits bewährt haben. Zum Teil stammen sie aus der Kooperation der divibib GmbH mit einzelnen Onleihe-Bibliotheken, zum Teil handelt es sich um Maßnahmen, welche Bibliotheken zur Vermarktung der Onleihe selbst initiiert haben. Die Erfahrung zeigt: Mit wenigen, konzentrierten und zielgruppenorientierten Maßnahmen lässt sich der Bekanntheitsgrad der Onleihe vor Ort deutlich steigern! In diesem Sinne hoffen wir, mit dieser Übersicht einen Impuls dafür geben zu können, dass noch mehr Menschen das digitale Ausleihangebot kennen und nutzen. Den zahlreichen Mitwirkenden an dieser Broschüre möchten wir an dieser Stelle sehr herzlich danken für die Bereitschaft, ihre Ideen mit uns und anderen zu teilen! Vorwort 3

4 Visualisierung im Bestand CD-/DVD-Stellvertreter Mit den Stellvertretern können Sie in Ihrem physischen Medienbestand auf Ihre digitalen Medien hinweisen. So stoßen Ihre Nutzer beim Stöbern auch auf die Onleihe! Im Beispiel des Verbundes Kreis Mettmann wurde eine normale CD-Hülle mit einem Cover aus der Onleihe bestückt und mit einem Aufkleber versehen, damit die Nutzer erkennen, dass es sich um ein Medium aus der Onleihe handelt. Auf der Rückseite wird dargestellt, wie die Onleihe funktioniert. Der DVD-Stellvertreter beinhaltet ebenfalls Informationen zur Nutzung auf der Rückseite und das Cover eines evideos auf der Vorderseite. Die einmal angefertigte Hülle können Sie beliebig oft mit neuen Covern erneuern. Was benötigen Sie? CD-/DVD -Hüllen, Cover Ihrer Medien, Aufkleber oder Hinweis auf Cover und die Rückseite der CD/DVD. Die einmaligen Kosten liegen bei circa 2 EUR pro Stück. Die Aktualisierung durch neue Cover ist kostengünstig zu realisieren. 4 Visualisierung im Bestand

5 Aufsteller ebooks Präsentieren Sie auch ebooks in Ihren Themenregalen. Wählen Sie spannende Titel aus Ihrer Onleihe aus und bilden das Buchcover auf einem A4-Blatt ab, das Sie in einen Acrylaufsteller einlegen können. Einen Hinweis, dass dieses Medium heruntergeladen werden kann, können Sie als Aufkleber auf den Aufsteller kleben oder aber direkt auf das A4-Blatt drucken. Integrieren Sie so sehr preiswert den ebook-bestand in Ihre Medienregale. Bei einem Acrylaufsteller mit Visitenkartenbox haben Sie die Möglichkeit, Ihren Kunden Informationen auf der Visitenkarte mitzugeben. Bedrucken Sie die Visitenkarte mit dem Link zur Onleihe, einer Erklärung der Onleihe oder aber einer Buchempfehlung. Was benötigen Sie? Acrylaufsteller mit oder ohne Box, A4-Blätter mit Covern und Visitenkarten. Die einmaligen Kosten liegen bei 4 EUR bis 8 EUR pro Stück, die weiteren Kosten für Ihre Ausdrucke der Cover liegen deutlich darunter. Visualisierung im Bestand 5

6 Zeitungsstellvertreter, Aufkleber Die Zeitungsstellvertreter bestehen aus Hartschaumplatten (Forex) und können die epaper repräsentieren, auch wenn Sie für die physische Ausgabe kein Abonnement haben. Diese Platzhalter weisen Ihre Kunden auf das digitale Abonnement hin. Versehen mit einem Aufkleber wird dem Nutzer schnell klar, wo er die Zeitung entleihen kann. Auf diesem kann der Link der Onleihe, ein Hinweis auf den Download oder auf den verfügbaren Download-Zeitraum des Mediums abgedruckt sein. Der Aufkleber kann natürlich auch für Ihre gedruckten Exemplare eines Abonnements verwendet werden, die Sie sowohl als gedrucktes Exemplar in der Bibliothek als auch digital in der Onleihe haben. Der Zeitungsleser in der Bibliothek wird somit auch auf die digitale Zeitung hingewiesen, wenn er das physische Exemplar in den Händen hält. Was benötigen Sie? Die Hartschaumplatten können Sie direkt im gewünschten Format bedrucken lassen (circa 4 EUR bis 8 EUR pro Stück, siehe Bezugsquellen). Die Aufkleber sind günstig realisierbar, die grafischen Arbeiten übernehmen manche Druckereien gegen geringe Mehrkosten für Sie. 6 Visualisierung im Bestand

7 Visualisierung im Raum Plakate Mit Plakaten sorgen Sie für einen Hingucker in Ihrer Bibliothek, vor allem mit dem richtigen Motiv. Da ein Plakat oft nur im Vorbeigehen wahrgenommen wird, muss die Botschaft kurz und prägnant sein. Effektiv ist die Kombination aus einem starken Bildmotiv und einer Titelzeile aus maximal fünf Wörtern. Auch der weitere Text sollte nicht zu umfangreich sein. Das richtige Format des Plakats hängt davon ab, wo es platziert wird und wie weit entfernt sich Menschen davon in der Regel bewegen. Hier sehen Sie erfolgreiche Plakate der Stadtbibliotheken Paderborn, Augsburg und Ludwigsburg, die auf unterschiedliche Weise auf das digitale Ausleihangebot aufmerksam machen. Was brauchen Sie? Ideen für die Umsetzung, ein Bildmotiv (zum Beispiel von Fotolia), und am besten einen Grafiker für die Gestaltung. Die Kosten für Plakate variieren je nach Aufwand, Auflage und Format des Plakats. Visualisierung im Raum 7

8 FloorWindo Das FloorWindo ist eine Fußmatte im DIN-A0-Format, in die ein Poster eingelegt werden kann. Damit können Sie effektiv an einer sonst ungenutzten Stelle werben und das mit wechselnden Motiven. Ob im Eingangsbereich, vor der Ausleihtheke oder an Treppenaufgängen, das FloorWindo mit Ihrem Poster ist ein Blickfang. Auf dem obigen Foto sehen Sie das FloorWindo aus dem Verbund Kreis Mettmann mit einer Collage verschiedenster Onleihe-Medien und dem Hinweis zur Onleihe. Das Poster ist durch die durchsichtige Oberfläche der Matte geschützt, das FloorWindo selbst ist leicht zu reinigen und beschädigt Ihren Boden nicht. Was benötigen Sie? Ein FloorWindo im A1- oder A0-Format (circa 100 EUR bis 250 EUR, siehe Bezugsquellen) und Poster im jeweiligen Format (professioneller Druck ab circa 15 EUR bis 20 EUR). 8 Visualisierung im Raum

9 Digitaler Bilderrahmen/Bildschirm Bildschirme, vor allem mit Bewegtbildern, ziehen das Auge unwillkürlich an. Nutzen Sie zum Beispiel vorhandene Bildschirme in der Bibliothek. Eine Powerpoint-Präsentation mit Screenshots der Onleihe lässt sich so konfigurieren, dass sie selbsttätig auf einem Bildschirm abläuft. Auch ein digitaler Bilderrahmen lässt sich mit einer Reihe von Screenshots versehen, die dann nach und nach abgespielt werden. Screenshots Ihrer Onleihe können Sie sehr einfach selbst erstellen, unter Windows zum Beispiel mit dem Programm IrfanView. Verwenden Sie dieses Werbemittel an der Ausleihtheke, da die Besucher an diesem zentralen Ort während Wartezeiten die Präsentation betrachten können. Sie könnten auch den Bildschirmschoner ihrer PCs so einrichten, dass Informationen oder Bilder zur Onleihe ablaufen. Was brauchen Sie? Einen oder mehrere Bildschirme mit einem PC mit Präsentationssoftware wie Microsoft PowerPoint oder digitale Bilderrahmen. Diese gibt es in verschiedenen Größen zwischen 100 EUR und 300 EUR pro Stück. Visualisierung im Raum 9

10 Hinweis bei den Öffnungszeiten Durch die Onleihe werden die Öffnungszeiten Ihrer Bibliothek digital auf 24 Stunden erweitert machen Sie Ihre Nutzer darauf aufmerksam! Zum Beispiel bei der Eingangstür mithilfe eines Aufstellers oder Aufklebers ( 24 Stunden ausleihen im Internet unter www ). Auch auf der Bibliothekswebseite können Sie bei den Öffnungszeiten auf den Rund-um-die-Uhr-Service hinweisen. Was brauchen Sie? Versehen Sie einen Aufsteller mit einem Hinweisplakat (siehe Plakate ) oder benutzen Sie bedruckbare Klebefolie an Ihrer Eingangstür (ab circa 14 EUR für mehrere Klebefolien). 10 Visualisierung im Raum

11 Onleihe-Mobile Das Onleihe-Mobile ist eine Idee aus dem Wir4-Verbund im Kreis Moers. Es ist einfach herzustellen und ist ein Blickfang im Raum. In dem Mobile ist Platz für zehn Cover im Format Zentimeter, die von Ihnen selbst ausgedruckt werden können. Auf den Covern wurde ein Hinweis angebracht, der die Betrachter auf die Onleihe verweist. Suchen Sie sich einfach zehn schöne Cover aus dem Bestand Ihrer Onleihe und stellen Sie Ihr eigenes Onleihe-Mobile her! Was brauchen Sie? Das Mobile finden Sie zum Beispiel in der Dekorationsabteilung von IKEA für circa 5 EUR. Die Cover können Sie selbst ausdrucken und auf das passende Format schneiden. Visualisierung im Raum 11

12 Online Da Sie mit der Onleihe Zielgruppen ansprechen, die das Internet in der Regel bereits nutzen, bieten sich verschiedene Online kanäle an, um dort potenzielle Nutzer anzusprechen und zu binden. Twitter Noch schneller als mit einem Blog informieren Sie Ihre Nutzer über Twitter. Dieser Onlinekanal bietet die Möglichkeit, über das Internet Mitteilungen mit maximal 140 Zeichen zu veröffentlichen. Das klingt nach eher begrenzten Möglichkeiten, für Hinweise und Tipps ist es aber völlig ausreichend. Legen Sie unter ein Konto unter dem Namen Ihrer Stadtbibliothek an, machen Sie Ihre Präsenz auf Twitter auf Ihrer Webseite und an anderen Stellen bekannt, und posten Sie einmal in der Woche einen Link auf Ihr Onleihe-Medium der Woche. Übrigens: Um Links zu verkürzen und nicht kostbare Zeichen zu verschenken, gibt es kostenlose Linkverkürzer wie zum Beispiel Lernen Sie Twitter kennen und finden Sie zum Beispiel auf den Twitter-Seiten der Stadtbibliotheken Göttingen oder Freiburg heraus, wie die aktiven Stadtbibliotheken twittern. 12 Online

13 Facebook Auf Facebook kommen nicht nur Menschen untereinander in Kontakt, auch Firmen und Institutionen können sich dort präsentieren. Auch dieser Kanal eignet sich, um ein webaffines Publikum zu erreichen. Wichtig ist hier Aktualität der Informationen und Dialogbereitschaft. So genannte Social-Media-Angebote wie Facebook und Twitter sollten als Kommunikationsmittel genutzt werden, nicht nur als Einbahnstraße. Die Pflege macht ein klein wenig Arbeit, aber auch viel Spaß und kann Nähe zu Nutzern und Noch-Nicht-Nutzern bringen. Die Möglichkeiten auf Facebook aktiv zu werden sind weitreichend: Sie können Veranstaltungen in Ihrer Bibliothek eintragen und Ihre Fans dazu einladen. Laden Sie die Bilder der Veranstaltung anschließend in ein Fotoalbum und fordern die Fans auf sich zu verlinken. Natürlich können Sie auch aktuelle Nachrichten, wie Neuerscheinungen oder geänderte Öffnungszeiten veröffentlichen. Ein Link zur Onleihe oder Ihrem OPAC können Sie ebenfalls hinterlegen. Schauen Sie sich doch einfach die Seiten der dort aktiven Bibliotheken an, wie beispielsweise die der Stadtbibliothek Köln oder der Münchner Stadtbibliothek. Online 13

14 YouTube YouTube ist der zentrale Tummelplatz im Netz für selbst erstellte Filme. Warum nicht ein oder mehrere Videos über Ihre Onleihe hochladen. Software, um einen so genannten Screencast, eine geführte Tour, zu erstellen, gibt es zum Teil kostenlos. Zeigen Sie Recherchetipps oder das Herunterladen von Titeln anhand Ihres eigenen Onleihe-Angebots. Das bei Youtube eingestellte Video können Sie dann auch in Ihrem Blog einbetten oder auf Ihrer Bibliothekswebseite verlinken. Blog Immer mehr öffentliche Bibliotheken nutzen Weblogs, kurz Blogs, als einfaches Instrument, um über Neuigkeiten zu informieren. In Bezug auf die Onleihe können dies zum Beispiel regelmäßige Informationen über neue Medien im Bestand oder auch Tipps zur Nutzung des Angebots sein. Blogs sind in wenigen Schritten einzurichten und lassen sich sehr leicht mit Informationen füllen. Es gibt eine Reihe kostenloser Blogangebote, wie WordPress oder Blogger.com. Vor der Einführung eines Blogs empfiehlt sich das Lesen einer Einführung ins Bloggen oder der Austausch mit Fachkollegen, die schon aktive Blogger sind. 14 Online

15 Direktmarketing Mailing Schreiben Sie Ihren Kunden doch mal wieder einen Brief! Ein auf dem Postweg versendeter Flyer oder ein Schreiben mit dem Hinweis auf ihr neues Angebot wird sicher viele neugierig machen und kann ruhende Nutzer wieder reaktivieren. Ein sehr professionelles Beispiel für Mailings bietet die Stadtbibliothek Graz sie versendet in einer Kooperation mit der Post regelmäßig eine ansprechend gestaltete Broschüre mit einer Übersicht überdigitale und physische Neuerwerbungen der Bibliothek. Eine kostengünstigere Variante ist der Versand von Newslettern an die Adressen Ihrer Nutzer. Voraussetzung dafür ist die Zustimmung der Nutzer zu einem Newsletter und die Möglichkeit sich aus der Verteilerliste auszutragen. So sind sie rechtlich auf der sicheren Seite und versenden nur Newsletter an interessierte Nutzer. Informieren Sie diese 14-tägig oder monatlich über Neuerscheinungen oder Bestseller und hinterlegen den Link zum Medium. Direktmarketing 15

16 Workshop Onleihen wie geht das? Manche Menschen müssen an digitale Inhalte erst herangeführt werden. Recherche, Download, Nutzung eines ebooks, Übertragen eines Hörbuchs auf den MP3-Player das ist für viele Menschen noch Neuland. Warum nicht zeigen wie es geht? Sie können einführende Workshops in die Onleihe selbst anbieten, oder auch mit einem Partner, zum Beispiel der Volkshochschule. Damit vermitteln Sie digitale Medienkompetenz und senken die Schwelle zur Nutzung des Angebots. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit des Dialogs mit den Teilnehmern und diese können Ihnen in ungezwungener Atmosphäre Fragen stellen. Was brauchen Sie? Einen Schulungsraum mit PCs zum Ausprobieren, einen PC mit Beamer für Ihre Präsentation, und ein Konzept zur Präsentation und Schulung des Onleihe-Angebots. 16 Direktmarketing

17 Roadshow Die direkte Ansprache von Nutzern und Nicht-Nutzern an einem eigenen Stand auf einem Stadtfest oder in der Fußgängerzone ist ein effektiver Weg die Onleihe zu publizieren. Sie haben die Möglichkeit, unmittelbar auf Fragen einzugehen, und Sie und Ihr Team zeigen persönlichen Einsatz für das Angebot. Gleichzeitig können Sie die Onleihe live am PC vorführen und interessierten Zuschauern die Möglichkeit geben, sich direkt in der Stadtbibliothek anzumelden. Die Erfahrungen vieler Bibliotheken zeigen, dass solche Roadshows, ob in der Bibliothek, bei Veranstaltungen oder auch einfach in der Fußgängerzone, gute Erfolge zeigen. Auf dem Bild sehen Sie eine erfolgreiche Roadshow der Stadtbüchereien Düsseldorf mit einem eigenen Stand. Auch die Mediothek Krefeld hat gute Erfahrungen mit dieser Art von Marketing- Aktion gemacht. Direktmarketing 17

18 E-Book Give-aways Frankreich verstehen Französisch lernen E-Audio Provence entdecken E-Book Lesezeichen Ein beliebtes Give-away: Lesezeichen! An dieser Stelle möchten wir Ihnen verschiedene Lesezeichen der Bibliotheken mit Hinweisen zur Onleihe vorstellen. Mehr als digitale Medien zum Download auf Ihren Computer, geeigneten MP3-Player und E-Book-Reader. Der Kreis Recklinghausen und die Stadtbibliothek Darmstadt machen damit auf die eausleihe aufmerksam, die Stadtbücherei Würzburg wirbt mit frechen Sprüchen für die virtuelle Stadtbücherei und der Kreis Mettmann greift Themen und spezielle Titel auf, die in der Onleihe heruntergeladen werden können. Was brauchen Sie? Zu allererst ein paar gute Ideen, wie das Lesezeichen aussehen soll, ob es eher Informationen über die Onleihe enthalten, titel- oder themenspezifisch sein soll. Grafik- und Druckkosten sind von Aufwand und Auflage Ihrer Lesezeichen abhängig. 18 Give-aways

19 Flyer Mit Flyern kann man kompakt Informationen vermitteln. Wenn Sie Ihren Kunden Gelegenheit geben wollen, das Wichtigste über Ihre Onleihe noch einmal nachzulesen, ist ein Flyer das Mittel der Wahl. Er lässt sich leicht auslegen, in andere Unterlagen einlegen oder auch direkt an Kunden aushändigen. Auch wenn Sie in einem Flyer etwas Platz für Text haben, sollten Sie diesen knapp und knackig halten und auch Bildmotive integrieren. Erläutern Sie die Vorteile des Angebots, und erklären Sie die wichtigsten Aspekte der Nutzung. Die Bücherhallen Hamburg erklären prägnant die emedien und die Stadtbücherei Augsburg zeigt sogar den Ausleihprozess, um das digitale Angebot zu verdeutlichen. Give-aways 19

20 Postkarten Gestalten Sie Postkarten mit schönen Motiven oder pfiffigen Sprüchen zur Onleihe. So lernen nicht nur Ihre Bibliotheksnutzer die Onleihe kennen, sondern auch Freunde, welche die Postkarte zugeschickt bekommen. Der Schweizer Kanton St. Gallen erläutert auf solch einer Postkarte in wenigen Worten die Onleihe und hatte damit Erfolg, wie auch der Kreis Recklinghausen mit einem charmanten Motiv. Was brauchen Sie? Erneut einige Ideen zur Gestaltung und dem Text, sowie einen Grafiker. Je nach Aufwand und Auflage variieren die Preise für Ihre Postkarten. 20 Give-aways

21 Mögliche Bezugsquellen CD-/CD-ROM-Leerbehälter (Seite 4) ekz-artikel-nr DVD-Box (Seite 4) ekz-artikel-nr Prospektständer (Seite 5) ekz-artikel-nr Plakattasche DIN A3 (Seite 7) ekz-artikel-nr FloorWindo (Seite 8) ekz-artikel-nr Digitaler LCD-Bilderrahmen 15 (Seite 9) ekz-artikel-nr Digitaler Prospektständer (Seite 9) ekz-artikel-nr Der direkte Link in den eshop der ekz: Weiteres Zubehör für die optimale Präsentation Ihrer Onleihe finden Sie dort oder im ekz-katalog Bibliothekszubehör. Mögliche Bezugsquellen 21

22 Bildnachweis Wir danken Kristina Johne von der Stadtbibliothek Darmstadt, die uns ihre Räumlichkeiten für die Fotoaufnahmen bereitgestellt hat und allen Bibliotheken für die Bereitstellung ihrer Werbematerialien. Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 15 Seite 16 Seite 17 Seite 18 Seite 19 Seite 20 Verbund Kreis Mettmann, Till Ottinger Verbund Kreis Mettmann, Till Ottinger Verbund Kreis Mettmann Stadtbibliothek Ludwigsburg, Stadtbibliothek Paderborn, Stadtbibliothek Augsburg Till Ottinger Till Ottinger Stiftsbibliothek St. Gallen Verbund wir4onleihe, Till Ottinger Stadtbibliothek Graz Fotolia.de Stadtbüchereien Düsseldorf Verbund Kreis Mettmann, Stadtbibliothek Darmstadt, Bibliotheken im Kreis Recklinghausen Stadtbibliothek Augsburg, Bücherhallen Hamburg Bibliotheken im Kreis Recklinghausen, Stiftsbibliothek St. Gallen 22 Bildnachweis

23 Impressum divibib GmbH Luisenstraße Wiesbaden Deutschland Tel Fax Geschäftsführer: Dr. Jörg Meyer Handelregister: Amtsgericht Wiesbaden, HRB Impressum 23

24 Diese Broschüre finden Sie auch online unter

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar.

2. Begutachten Sie Ihre neuen Fotos und teilen Sie diese öffentlich. Fotos sind innerhalb weniger Tage online auf Google verfügbar. 1. Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre persönlichen Fotoaufnahmen. Die Aufnahmen erfolgen ohne Störung des Betriebsablaufs und dauern in der Regel nicht einmal 1 Stunde. 2. Begutachten Sie Ihre neuen

Mehr

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg

Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg Erstinfos zur Onleihe der Stadtbücherei Regensburg 1. Was ist Onleihe? Das Wort "Onleihe" ist eine Kombination aus Online und Ausleihe, also online-ausleihe von digitalen Medien. Über www.onleihe.de/regensburg

Mehr

Vorbereitungen für die Onleihe

Vorbereitungen für die Onleihe Vorbereitungen für die Onleihe Wir freuen uns, dass Sie sich für unser neues emedien-angebot interessieren. Um Ihnen den Einstieg so leicht wie möglich zu machen, möchten wir Sie durch Ihre erste Ausleihe

Mehr

Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz

Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz Statistische Auswertung der Kundenumfrage zur ONLEIHE Rheinland-Pfalz Zeitraum der Umfrage: 1. 31.10.2011 Teilnehmer/innen an der Umfrage: 189 Verwendete Software: LimeSurvey Hinweise zur Methodik der

Mehr

Öffentliche Bibliotheken und ihre Perspektiven in der digitalen Medienwelt

Öffentliche Bibliotheken und ihre Perspektiven in der digitalen Medienwelt Öffentliche Bibliotheken und ihre Perspektiven in der digitalen Medienwelt Christian Hasiewicz Bibliothekarischer Direktor DiViBib GmbH Hamburg, 17.02.2010 neue Medien neue Kunden neue Möglichkeiten 1

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Materialien für Veranstalter

Materialien für Veranstalter Fotos und Videos mit Zugangsschutz veröffentlichen Nicht immer wollen alle Teilnehmenden eines Seminar später auf Fotos oder Videos im Internet zu sehen sein. Oder Sie wollen eine Fotodokumentation im

Mehr

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert

So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert So folgen Sie uns auf Twitter und sind immer live über neue Blogbeiträge informiert Die folgende Anleitung soll Ihnen den Umgang mit dem CFX Trading Blog (www.blog.cfx-broker.de) erleichtern. Viele Leser

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Auf den Schlussspurt kommt es an!

Auf den Schlussspurt kommt es an! 72h-Wahlkampf Auf den Schlussspurt kommt es an! Wir können und MÜSSEN bis zum letzten Tag um WählerInnen werben! In den letzten Tagen kommt es gerade darauf an, Erst- und JungwählerInnen und vor allem

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren 01.04.2015 Mit dem richtigen Targeting finden Sie auf Facebook viele potenzielle Kunden Es ist einer der großen Mythen auf Facebook: Leads

Mehr

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck

Herzlich willkommen zur. 24 * 7 Online-Bibliothek. Stadtbücherei Weilheim / Teck Herzlich willkommen zur 24 * 7 Online-Bibliothek Stadtbücherei Weilheim / Teck (http://www1.onleihe.de/247online-bibliothek) Was finde ich in der Onlinebibliothek? ebooks = Sachbücher, Romane, Kinderbücher

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon.

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. www.blogger.com Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. Sie müssen sich dort nur ein Konto anlegen. Dafür gehen Sie auf

Mehr

Die Stadt-Bibliothek Mannheim in einfacher Sprache.

Die Stadt-Bibliothek Mannheim in einfacher Sprache. 1 Die Stadt-Bibliothek Mannheim in einfacher Sprache. Wo ist die Stadt-Bibliothek? Zur Stadt-Bibliothek gehören die Bibliothek für Erwachsene im Stadthaus N1 die Kinder-und Jugendbibliothek im Dalberghaus

Mehr

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage!

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Osib.de wer sind wir? 2 Die Osib.de wurde im Frühling 2011 gegründet und hat sich auf die Suchmaschinen- und Conversionoptimierung von Webseiten spezialisiert.

Mehr

www.primerate-druckerei.at

www.primerate-druckerei.at Easy Mailing Was heisst Easy Mailing? Easy Mailing ist ein einzigartiges, effektives Direkt Marketing Kommunikationsmittel. Aus einem personalisierten A3 Druckbogen (ein auf den Namen, die Adresse, den

Mehr

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen

Kreisverband Mettmann. Kommunikationskonzept. Deine Wege zu frischen Informationen Kreisverband Mettmann Kommunikationskonzept Deine Wege zu frischen Informationen Kommunikationskonzept - was ist das? Deine Wege zu frischen Informationen Immer schnell an die passenden Informationen zu

Mehr

Business Page auf Facebook

Business Page auf Facebook Business Page auf Facebook No. 1 im Social Media Marketing Ihre professionelle und virale Fan Page auf Facebook Mit einer professionellen Markenseite auf Facebook schaffen Sie es Ihre Produkte, Dienstleistung

Mehr

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt

Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible Dateien (im epub-format) werden angezeigt 1. Medium auf Ihrer Digitalen Bibliothek suchen Über die einfache Suche: Das Format epub anwählen Oder über den Schnellzugriff, auf der rechten Seite unten: Alle für E-Book-Reader oder Tablets kompatible

Mehr

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt

Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Nutzung der Onleihe Schritt für Schritt Freischaltung 1. Nachdem Sie von uns eine E-Mail mit Ihrem Registrierungscode für die Onleihe erhalten haben, rufen Sie sich bitte die Seite www.goethe.de/mygoethe

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann

E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen. Marlene Neumann E-Books in der Stadtbibliothek th Erlangen Marlene Neumann Palermoam251012 am 25.10.12 Überblick Stadtbibliothek Erlangen E-Books in Öffentlichen Bibliotheken Franken-Onleihe Ausblick Erlangen 106.000

Mehr

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Technik Autor: Yves Lüthi 2.12.2011 Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Wenn Sie einen eigenen Webserver haben (über einen Hosting Anbieter oder privat), können Sie fast beliebig viele E-Mail Adressen

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB?

Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB? Was benötige ich zur Nutzung der OnlinebibliothekBB? Voraussetzungen und erforderliche Programme Amt / Abteilung 1 Nutzungsvoraussetzungen (Inhalt der Präsentation) Was brauche ich zum Ausleihen? 1. Benutzerausweis

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

- Android App Schritt für Schritt:

- Android App Schritt für Schritt: Die Anleitung zur - Android App Schritt für Schritt: Mit dieser App können ebooks im Format Adobe Digital Editions epub auf allen Smartphones und Tablets mit Android ab Version 4.0.1 genutzt werden. Voraussetzungen:

Mehr

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen

optivo listexpress Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Die schlagkräftige Dienstleistung für absatzfördernde E-Mail-Kampagnen Einführung In Kontakt mit Millionen Interessenten Sie haben keinen eigenen Newsletter, möchten aber dennoch die Vorteile von E-Mail-Marketing

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten

Mehr

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes

Sebastian Buschmann. Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Sebastian Buschmann Daumen hoch! Tipps zur Generierung von Facebook-Likes Social Media Einleitung 28 Mio. Nutzer und jeden Monat gibt es durchschnittlich 28 x (pro Nutzer 20 Seiten und etwa 8 Beiträge)

Mehr

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt

LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt LOW BUGDET WERBUNG mit AHA Effekt Quelle: http://kmu.telekom.at/newsinfo/ Kapitel 1: Kapitel 2: Kapitel 3: Kapitel 4: Kapitel 5: Low-Budget-Werbung - mit AHA-Effekt! Sechs goldene Werbetipps fürs kleine

Mehr

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016

Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Anleitung zur ereader - Stand: 28.04.2016 Die meisten ereader sind internetfähig und besitzen einen Webbrowser. Sie können ebooks daher direkt über das Gerät ausleihen und herunterladen und der Umweg über

Mehr

Fotos Textilien Drucksachen Geschenke. Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung. diedruckerei.de

Fotos Textilien Drucksachen Geschenke. Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung. diedruckerei.de Fotos Textilien Drucksachen Geschenke Kategorien Anbieter Besonderheiten Versand Preis/Leistung Bewertung Zum Testsieger Versandkosten inklusive Gratis 6-7 Tage Zum Preistipp http://www.jetzt-bedrucken.de/images/anbieter/flyerheaven-de_150.jpg

Mehr

Leitfaden zur Nutzung der Ebooks

Leitfaden zur Nutzung der Ebooks Leitfaden zur Nutzung der Ebooks Seit Anfang 2013 verfügt die Bibliothek der Evangelischen Hochschule f. Soziale Arbeit & Diakonie über eine Reihe sorgfältig ausgewählter Ebooks, die sie exklusiv für ihre

Mehr

Auswahl und Download ebooks

Auswahl und Download ebooks Schellenhausplatz Postfach 5620 Bremgarten 056 633 79 87 bibliothek@bremgarten.ch www.bibliothek-bremgarten.ch www.ebookplus.ch Auswahl und Download ebooks 1. Inhalt 1. Inhalt 2. Wie viele Medien kann

Mehr

Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer

Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer Online lesen ACHTUNG: Falls du ein mobiles Endgerät oder einen Computer benutzen möchtest, um etwas offline (d.h. ohne Internetverbindung) zu lesen, dann

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

Werbebriefe erfolgreicher machen

Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe erfolgreicher machen Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Kostenloses PDF zum Download Texte, Marketing, PR und Coaching Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Die 5 wichtigsten

Mehr

Checkliste zur Planung einer Webseite

Checkliste zur Planung einer Webseite Checkliste zur Planung einer Webseite Eine neue Webseite ist immer ein spannendes Unterfangen. Egal, ob es Ihre erste oder zehnte Webseite ist. Das Gefühl, wenn die Webseite endlich fertig und live im

Mehr

Ipad und Bücher. 1. Bücher kaufen und lesen mit itunes-store und ebooks

Ipad und Bücher. 1. Bücher kaufen und lesen mit itunes-store und ebooks Ipad und Bücher 1. Bücher kaufen und lesen mit itunes-store und ebooks Wenn man ein neue ipad hat, sind schon einige Apps ( das sind kleine Programme) vorinstalliert. Es fehlt aber die kostenlose App ibooks.

Mehr

Webgestaltung - Jimdo 2.7

Webgestaltung - Jimdo 2.7 4. Jimdo 4.1 Vorbereitung Jimdo ist ein Anbieter um Webseiten direkt im Internet zu erstellen. Grundfunktionen sind gratis, erweiterte Angebote sind kostenpflichtig. Wir werden mit der kostenlosen Variante

Mehr

Strategie Orientierung bei jedem Wetter Angebot für Mailing Tool

Strategie Orientierung bei jedem Wetter Angebot für Mailing Tool Strategie Orientierung bei jedem Wetter Angebot für Mailing Tool Luzern, 23. Oktober 2014 Inhalt Möchten Sie einfach und preiswert ansprechende Newsletter oder Medienmitteilungen an Ihre Zielgruppen verschicken

Mehr

Bonuskapitel Rechtliche Aspekte

Bonuskapitel Rechtliche Aspekte Bonuskapitel Rechtliche Aspekte Wenn Sie befürchten, die Betrachtung der rechtlichen Aspekte der Nutzung eines Businness-Profils sei dröge und langweilig, dann muss ich Ihnen Recht geben. Dies lässt sich

Mehr

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei!

Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Ring Ring! Jetzt hat Ihr Kunde Sie auch in der Hosentasche immer dabei! Mit Ihrer eigenen Facebook-App für Apple und Android, Ihrer mobilen Website und Ihren eigenen RSS-Kanal: Jetzt ganz einfach mit tobit

Mehr

Eine Kurzanleitung in 10 Schritten

Eine Kurzanleitung in 10 Schritten Facebook für Ihr Hotel Eine Kurzanleitung in 10 Schritten Große Hotelgruppen machen es vor, kleinere Hotels werden eher in der virtuellen Welt vermisst. Die Frage, ob man sein Hotel auch in Facebook platziert

Mehr

w w w. n e t a r i u s. c o m

w w w. n e t a r i u s. c o m D A S A N G E N E H M E G E F Ü H L G U T V O R B E R E I T E T Z U S E I N w w w. n e t a r i u s. c o m WAS IST NETARIUS DIE MEISTEN Internetnutzer surfen laut Statistik im Durchschnitt rund 6 mal die

Mehr

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking Tom Alby, Stefan Karzauninkat Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking ISBN-10: 3-446-41027-9 ISBN-13: 978-3-446-41027-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Jeopardy and andere Quizformate im bilingualen Sachfachunterricht Tipps zur Erstellung mit Powerpoint

Jeopardy and andere Quizformate im bilingualen Sachfachunterricht Tipps zur Erstellung mit Powerpoint Bilingual konkret Jeopardy and andere Quizformate im bilingualen Sachfachunterricht Tipps zur Erstellung mit Powerpoint Moderner Unterricht ist ohne die Unterstützung durch Computer und das Internet fast

Mehr

Copyright 2009 www.twitter-report.de - Dirk Henningsen - Herausgeber www.onlineverdienst365.de

Copyright 2009 www.twitter-report.de - Dirk Henningsen - Herausgeber www.onlineverdienst365.de 1 2 SEO und Twitter SEO über Twitter, wie auch Sie Twitter zur Suchmaschinenoptimierung nutzen können Dieser Kurzreport von Dirk Henningsen zeigt Ihnen mit sofort anwendbaren Tipps, wie Sie Twitter für

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

Wie Sie strategisches Newsletter- Marketing erfolgreich einsetzen. Workshop mit René Penselin

Wie Sie strategisches Newsletter- Marketing erfolgreich einsetzen. Workshop mit René Penselin Wie Sie strategisches Newsletter- Marketing erfolgreich einsetzen Workshop mit René Penselin Inhalte des Webinars In diesem Webinar geht es um die Planung und Erstellung eines effektiven E-Mail- Newsletters.

Mehr

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers

Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Anleitung zur Installation und Nutzung des Sony PRS-T1 ebook Readers Der neue Sony PRS-T1 ebook-reader ist nicht mehr mit dem Programm Adobe Digital Editions zu bedienen. Es sind daher einige Schritte

Mehr

Import von Angeboten in die BildungsDatenbank mit Hilfe des Excel-Templates

Import von Angeboten in die BildungsDatenbank mit Hilfe des Excel-Templates Kurzanleitung Import von Angeboten in die BildungsDatenbank mit Hilfe des Excel-Templates Inhalt: Einführung Beispiel-Angebote Aufbau des Excel-Templates Ausfüllen des Excel-Templates anhand der Beispiel-Angebote

Mehr

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND

DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND DIE BUSINESS-APP FÜR DEUTSCHLAND HIER SIND SIE AUF DER RICHTIGEN SEITE..telyou ist ein neues und einzigartiges Business-Verzeichnis auf Basis der.tel-domain. Damit werden völlig neue Standards in der Online-Unternehmenssuche

Mehr

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG.

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG. 2 INHALT Was ist Monitor-Marketing?.... 4 So einfach ist odweb.tv... 6 Der Start: registrieren, einrichten, loslegen!... 8 Folien erstellen individuell und mit Vorlagen... 10 Inhalte der odweb.tv-partner...

Mehr

Checkliste für die Planung einer neun Website

Checkliste für die Planung einer neun Website Checkliste für die Planung einer neun Website Sie planen Ihre Webseite zu erneuern oder eine neue Website zu erstellen? Aber Sie wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Sie wissen auch nicht, worauf Sie achten

Mehr

www.mainz-ist-gesund.de

www.mainz-ist-gesund.de www.mainz-ist-gesund.de Das Gesundheitsportal für Mainz und die Region Ihre Plattform für erfolgreiche lokale Onlinewerbung. Anbieter Vorsorge Medizin Bewegung Essen & Trinken Wellness Baby & Kind Betreuung,

Mehr

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== =

Katharina Lewald. 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = Katharina Lewald 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz ============== = 50 Tipps für mehr Sichtbarkeit im Netz Von Katharina Lewald http://katharina-lewald.de Bessere Artikel 1. Veröffentlichen Sie regelmäßig

Mehr

auf den E-Book-Reader

auf den E-Book-Reader Von der Stand April 2011 auf den E-Book-Reader Ausleihen und Nutzen von E-Books auf einem E-Book-Reader Das ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen

Mehr

Marketing 2.0 für Handwerk und KMU

Marketing 2.0 für Handwerk und KMU Hubert Baumann Marketing 2.0 für Handwerk und KMU Schritt-für Schritt-Anleitung für den Einstieg in soziale Netzwerke Hubert Baumann Marketing 2.0 für Handwerk und KMU Schritt-für Schritt-Anleitung für

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Einstieg in die Kommunikationsplattform educanet 2

Einstieg in die Kommunikationsplattform educanet 2 Einstieg in die Kommunikationsplattform educanet 2 Die folgende kurze Anleitung soll den Einstieg in die Kommunikationsplattform educanet 2 erleichtern. Zudem werden einige der Funktionen kurz erläutert.

Mehr

Besuchen Sie jetzt meinen Blog auf. www.farbentour.de. Dort gibt es regelmäßig neue Tipps zu Traffic-Optimierung, Online-Marketing und vieles mehr.

Besuchen Sie jetzt meinen Blog auf. www.farbentour.de. Dort gibt es regelmäßig neue Tipps zu Traffic-Optimierung, Online-Marketing und vieles mehr. Besuchen Sie jetzt meinen Blog auf www.farbentour.de Dort gibt es regelmäßig neue Tipps zu Traffic-Optimierung, Online-Marketing und vieles mehr. Gerne optimiere ich Ihre Webseite. Mit Zufriedenheitsgarantie!

Mehr

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos!

Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Vidilo Werbefilmproduktion Darum Videos! Inhalt 3 Kommunikation mit Videos Warum Video das ideale Kommunikationsmittel ist. 7 Für jeden Zweck das passende Video Wie Sie Videos für Ihr Unternehmen einsetzen

Mehr

Aktuelle Planungen und Perspektiven

Aktuelle Planungen und Perspektiven Die Onleihe: Aktuelle Planungen und Perspektiven Hochschule der Medien Stuttgart 22.04.2009 Christian Hasiewicz DiViBib GmbH Übersicht Kurze Vorstellung der DiViBib GmbH Was ist die Onleihe Einblick in

Mehr

cci Zeitung: Sonderwerbeformen

cci Zeitung: Sonderwerbeformen Teilen Sie sich mit: ADVERTORIAL Die Kombination aus Werbeanzeige und Text Sie kombinieren Ihre eigene Anzeige mit einem eigenen redaktionellen Text über Ihr Unternehmen (siehe Beispiel). Auf einer ganzen

Mehr

auf den E-Book-Reader

auf den E-Book-Reader Von der Stand: Januar 2013 auf den E-Book-Reader Ausleihen und Nutzen von E-Books auf einem E-Book-Reader Das ist dank des EPUB-Formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012

Social Networking für Finanzvertriebe. Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind. Social Networking. Köln, 6. Juni 2012 Social Networking für Finanzvertriebe Sie müssen dort sein, wo Ihre Kunden sind Social Networking Köln, 6. Juni 2012 Agenda Social Media: Grundlagen Welche Portale sind relevant? Ein Überblick Umsetzung

Mehr

Warum suchen Sie Ihren Revisor nicht dort, wo Sie Ihn finden?

Warum suchen Sie Ihren Revisor nicht dort, wo Sie Ihn finden? Warum suchen Sie Ihren Revisor nicht dort, wo Sie Ihn finden? Stellenbörse, Executive Search und mehr The AuditFactory Prüfung. Beratung. Training. Stellenbörsen gibt es viele, aber nur eine für Interne

Mehr

O RGAKO M : Was ist Twitter?

O RGAKO M : Was ist Twitter? Was ist Twitter? O RGAKO M : Twitter (= zwitschern) ist derzeit der erfolgreichste Microbloggingdienst. Doch wie funktioniert Twitter, wie kann man es nutzen? Dazu hier einige wichtige Tipps. Wie funktioniert

Mehr

[ WEBLOG EINE NEUE FORM DER MITTEILUNGEN ]

[ WEBLOG EINE NEUE FORM DER MITTEILUNGEN ] [ WEBLOG EINE NEUE FORM DER MITTEILUNGEN ] I n h a l t Einleitung... 3 Begriffserklärung... 4 Was ist ein Blog... 4 Wozu benötige ich einen Blog... 4 Technische Voraussetzungen... 6 Kosten für einen Blog...

Mehr

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet?

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? 5 dumme Fragen über die Cloud, die ganz schön clever sind Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 1. Wo ist die Cloud? 03 04 2. Gibt es nur eine Cloud, aus

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

Was man mit dem Computer alles machen kann

Was man mit dem Computer alles machen kann Was man mit dem Computer alles machen kann Wie komme ich ins Internet? Wenn Sie einen Computer zu Hause haben. Wenn Sie das Internet benutzen möchten, dann brauchen Sie ein eigenes Programm dafür. Dieses

Mehr

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de

Auszug ACTA 2015. Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband. Download: www.acta-online.de I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Auszug Allensbacher Computerund Technik-Analyse Berichtsband Download: www.acta-online.de Tagesaktuelle Nachrichten (s.s. 178) Habe mich gestern

Mehr

Produkte / Dienstleistungen 1

Produkte / Dienstleistungen 1 Produkte / Dienstleistungen 1 Texte, Fotos, Illustrationen sowie Gestaltung und Produktion sind von Michael Schnedl 2008 Scharfsinn - Mediengestaltung Michael Schnedl e.u., Bludenz Scharfsinn - Mediengestaltung

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

YouTube: Video-Untertitel übersetzen

YouTube: Video-Untertitel übersetzen Der Easytrans24.com-Ratgeber YouTube: Video-Untertitel übersetzen Wie Sie mit Hilfe von Easytrans24.com in wenigen Schritten Untertitel für Ihre YouTube- Videos in mehrere Sprachen übersetzen lassen können.

Mehr

- ios App Schritt für Schritt:

- ios App Schritt für Schritt: Die Anleitung zur - ios App Schritt für Schritt: Mit dieser App können ebooks im epub-format sowie eaudios und emusic im WMA-Format auf allen Smartphones, ipodtouchs und Tablets mit ios ab Version 7.0

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material

Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Kampagne für den IT Standort Berlin: das Marketing Material Die Kampagne log in. berlin. macht IT Entscheider, Fachkräfte und Investoren auf

Mehr

Handbuch für Neukunden

Handbuch für Neukunden Handbuch für Neukunden Inhaltsverzeichnis Erstellen der Spendenseite 3 1. Übersichtsseite 4 2. Ihre Organisation 8 3. Ihre Spendenseite 10 4. Spendendaten 18 5. Benutzerkonto 19 Kontakte 20 2 Erstellen

Mehr

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen

Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen Helpedia richtig nutzen - hilfreiche Informationen In diesem Dokument finden Sie hilfreiche Informationen über Helpedia, die persönliche Spendenaktion und viele wichtige Tipps, wie Sie die persönliche

Mehr

Die Medien der CWIEME 2014

Die Medien der CWIEME 2014 Die Medien der CWIEME 2014 Show preview Messekatalog Online-Ausstellerverzeichnis News + Videos Mobile Guide + Match! CWIEME Berlin Media Services The CWIEME 2014 Media Die Medien der CWIEME 2014 bieten

Mehr

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co.

Inhalt Vorwort 1. Was sind Social Media? 2. Kontakte pflegen mit XING 3. Twitter 4. Facebook & Co. Inhalt Vorwort 6 1. Was sind Social Media? 8 Social Media was steckt dahinter? 9 Wie funktionieren Social Media? 12 Risiken und Nebenwirkungen: Wie schützen Sie sich? 13 2. Kontakte pflegen mit XING 20

Mehr

literatur! Portal für Belletristik und Wissenschaft

literatur! Portal für Belletristik und Wissenschaft literatur! Portal für Belletristik und Wissenschaft Realisieren Sie Ihr Buch genau wie Sie es sich wünschen Autorenbetreuung Beratung Dienstleistung für Self-Publisher Publikation von Dissertationen Lösungen

Mehr

http://www.nervepreserve.com/quick3dcover/scrshot.html

http://www.nervepreserve.com/quick3dcover/scrshot.html Quick 3D Cover Manche haben sich sicher gefragt, wo die 3D-Abbildungen mit Schattierungen und Spiegelungen auf vielen Webseiten herkommen. Es gibt im Freeware und Open Source - Bereich viele kleinere Lösungen,

Mehr

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader

auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Von der Stand: 03.09.2014 auf den ebook-reader Ausleihen und Nutzen von ebooks auf einem ebook-reader Das ist dank des epub-formats lesefreundlich möglich. Dieses Format passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Schritt für Schritt Anleitung zum Ausleihen von E Books aus der Onleihe der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit einem E Book Reader)

Schritt für Schritt Anleitung zum Ausleihen von E Books aus der Onleihe der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit einem E Book Reader) Schritt für Schritt Anleitung zum Ausleihen von E Books aus der Onleihe der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund (mit einem E Book Reader) 1. Starten Sie ihren Internetbrowser auf ihrem Computer 2. Rufen

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt

Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt Der perfekte Anzug für ihren erfolgreichen Auftritt EIN KLEINER SCHRITT FÜR SIE, EIN GROSSER SCHRITT FÜR IHR UNTERNEHMEN! Erfahrung und Fachwissen, gepaart mit der Kreativität fester und freier Mitarbeiter.

Mehr

Senioren ins Internet

Senioren ins Internet Senioren ins Internet Ein Einführungskurs Entwickelt und vorgetragen von SeniorTrainer Josef Bauernfeind Kontakt :Email : josef.bauernfeind@online.de - Weblog : http://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/

Mehr

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke:

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke: Leistungen Vielfältigkeit ist unsere Stärke: OnlineMarketing Unsere Leistungen für Sie: ÜBERSICHT Als Full-Service Agentur bieten wir das gesamte Spektrum rund um Ihren digitalen Auftritt im Internet.

Mehr

Partner in 3 Schritten

Partner in 3 Schritten Partner in 3 Schritten Inhaltsverzeichnis Einleitung Schritt 1: Anmeldung Schritt 2: Kampagne erstellen Schritt 3: Kampagne verfolgen Adressen und Infos Kontakt Einleitung zum Partnerprogramm Einleitung

Mehr