11. Structured FINANCE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11. Structured FINANCE"

Transkript

1 PROGRAMM 11. Structured FINANCE Die Kongressmesse für Unternehmensfinanzierung NOVEMBER 2015, ICS INTERNATIONALES CONGRESSCENTER STUTTGART Stuttgart-Marketing GmbH VERANSTALTER VERBANDSPARTNER

2 Foto: ChoochartSansong/Thinkstock/Getty Images Feierliche Abendveranstaltung FINANCE-Award CFO des Jahres DerTreasurer-Award Treasury des Jahres Foto: Vukasin/Thinkstock/Getty Images Wir laden alle Kongressteilnehmer am Abend des 25. November 2015 ab Uhr herzlich zur feierlichen Verleihung der Awards CFO des Jahres und Treasury des Jahres mit anschließendem SF Championship und After-Dinner-Lounge ein. Feiern Sie mit uns! Ihr FINANCE-Team EMPFANG AB UHR IHRE FEIERLICHE ABENDVERANSTALTUNG MIT PREISVERLEIHUNG Einen unterhaltsamen Abend wünscht AB UHR Bastian Frien, Vorsitzender der Geschäftsleitung, FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH AFTER-DINNER-LOUNGE MIT SF CHAMPIONSHIP After-Dinner-Cocktails auf freundliche Einladung von AB UHR Torsten Murke, CEO Corporate & Institutional Banking und Deputy Chairman des Group Management Board, BNP Paribas Deutschland

3 Begrüßung Bastian Frien, Vorsitzender der Geschäftsleitung, FRANKFURT BUSINESS MEDIA GmbH Sehr geehrte Damen und Herren, eine griechische Tragödie in ungezählten Akten, eine immer wieder verschobene Zinswende in den USA, Billigzinsen ohne Ende, volatile Aktienmärkte, Währungen im Auf und Ab, eine globale Ökonomie ohne klare Richtung, geopolitische Risiken allenthalben das könnten alles Nachrichten aus dem Vorjahr sein und ist doch hochaktuell. Die Krankheit der Weltwirtschaft zeigt uns seit dem Ausbruch der Finanzkrise immer neue Symptome, so auch in den vergangenen Monaten: Mittlerweile muss eine widerwillige Bundesbank entgegen all ihrer Überzeugungen durch den Kauf von Staatsanleihen Abermilliarden in den Markt pumpen. Die Schweizer Notenbank hat den Kampf gegen die Aufwertung des Franken verloren. Die überschäumende Liquidität fließt in den letzten Winkel der Märkte, immer auf der Suche nach den letzten Resten Rendite. Dass das alles nicht gutgehen kann, ist ein wohl allen bekanntes Gefühl. Immer schwerer fällt die Vorstellung, dass sich die Probleme von heute langsam und in ruhigen Bahnen auflösen. Wenn das tatsächlich nicht funktioniert, werden ernsthaft radikalere Modelle diskutiert werden, die unser aller (Arbeits-) Leben betreffen. Zu unserer diesjährigen Structured FINANCE haben wir mit Dr. Sahra Wagenknecht eine intellektuelle Vordenkerin des konsequenten Wandels zum On-Stage-Interview geladen, auf das Sie sich gewiss freuen dürfen. Sollte es denn tatsächlich irgendwann zum Sturm kommen, so erleben wir in Deutschland gerade die berühmte Ruhe davor. CFOs und Treasurer hierzulande sind die Gewinner der gewaltigen Verunsicherung in Resteuropa. Keine ernstzunehmende ausländische Bank, die sich nicht dem großen deutschen Mittelstand widmen möchte von den einheimischen Häusern ganz zu schweigen, ihre Refokussierung allesamt auf das Firmenkundengeschäft gerichtet haben. Mit der elften Ausgabe geht die Structured FINANCE in ihre zweite Dekade und die wird gewiss nicht langweiliger werden als die erste. Auch wir wissen nicht, wann die Insel der Glückseligen überspült wird, aber irgendwann werden wieder schwierige Zeiten anbrechen. Sich dafür zu wappnen und ein Stück des heutigen Paradieses so weit wie möglich in die Zukunft zu retten, ist die Aufgabe eines jeden verantwortungsbewussten Finanzchefs. Unsere Veranstaltung soll Ihnen dabei helfen, das Wissen und die Kontakte für vorausschauendes Handeln zu vermitteln. Seien Sie darum mit dabei, wenn wir in diesem Jahr an unsere Geburtsstätte nach Stuttgart zurückkehren, um Ihnen in modernem Ambiente zwei lohnende Tage zu bereiten. Wie immer haben wir gemeinsam mit unseren Partnern unzählige inhaltsschwere Roundtables mit erfahrenen Kollegen für Sie vorbereitet. Wie immer küren wir an unserem stimmungsvollen Gala-Abend unseren CFO und das Treasury des Jahres. Und wie immer freuen wir uns auf den intensiven und lebendigen Austausch mit Ihnen! Bastian Frien 3

4 Programmübersicht 25. November REGISTRIERUNG AB 9.00 UHR SESSION III UHR BEGRÜSSUNG ON-STAGE-INTERVIEW UHR UHR Marktwirtschaft ohne Kapitalismus Brauchen wir eine neue Finanzordnung? KAFFEEPAUSE SESSION I Finanzierung einer Buy-and-Built Strategie Fördermittel Vielfalt für die Industrie 4.0 Finanzierung in Fernost als Teil eines Konsortialkredits Wachstumsfinanzierung in Emerging Markets Cash Management & Zahlungsverkehr Transformation of business models the CFO s perspective Digitalisierung: Wie reagieren die Kapitalgeber? Neustrukturierung der Passivseite der richtige Mix Refinanzierung als letzter Baustein eines Turnarounds Equity Funding und verwandte Finanzierungsformen Exportfinanzierung Garantien in unsicherem Umfeld Überschussliquidität: Herausforderung im negativen Zinsumfeld Das Geschäftsmodell im Mittelpunkt Internationale Finanzierung von Kreuzfahrtschiffen Wachstumsfinanzierung am Kapitalmarkt BUSINESSLUNCH SESSION II Spezialwissen gefragt: Chinesische Joint Ventures Driving Competitive Edge with Intelligent Operations Finanzierung über den Kapitalmarkt Vergleich der Avalmärkte in Europa und den USA Next Generation Treasury: Warum weniger mehr ist Schuldscheindarlehen im Finanzierungsmix Erfahrungen mit der Kapitalmarktfinanzierung im Dollarraum Finanzinstrumente zur Rating-Steuerung Professioneller Umgang mit Kundenrisiken US PP die Langfristalternative in Dollar Innovative Finanzierungslösungen mit ECA-Deckung Saisonspitzen mit der Lager- und Einkaufsfinanzierung meistern Finanzierung und Absicherung von Auslandsinvestitionen ABS in einem Großkonzern Factoring: Ein Baustein der Unternehmensfinanzierung UHR UHR UHR UHR Komplexität in der Finanzierung beherrschen Finanzielle Neuaufstellung nach Einstieg eines Family Offices Von der Restrukturierung hin zum High Potential Wareneinkaufsfinanzierung und Finetrading Eine transparente Liquiditätsanalyse mit SAP Schuldschein und ABS ein spannender Kapitalmarktmix Black Box externes Rating ein Einblick P2P-Finanzierung Unternehmenskredite aus dem Internet Standortsicherung Deutschland durch Förderprogramme Hybridanleihen ohne Rating im Akquisitionskontext Finanzierung im Crossover-Segment Wachstum im Mittelstand? Eine echte Herausforderung! Alle Bälle in der Luft halten Anleihe oder Schuldschein austauschbar oder gute Ergänzung? KAFFEEPAUSE SESSION IV UHR UHR Pensionsrückstellungen im Niedrigzinsniveau Borrowing Base Finance flexibel wachsen Innovativer Börsengang Exportbeschränkungen na und? Working Capital Management die nächsten Schritte Schuldschein: standardisiertes Kreditprodukt für den Mittelstand Schutz gegen Insolvenzanfechtung Factoring digital und persönlich Investitionen in Lateinamerika Von einer Leveraged zu einer Corporate Finanzierungsstruktur Effizientes Management globaler Debitorenrisiken 2015 das Jahr der historischen Finanzierungsmöglichkeiten Finanzierung außerhalb der klassischen Bankenwelt Der ABS-Markt aktuelle Tendenzen und Erfahrungen Innenfinanzierungskräfte stärken Unternehmensliquidität steigern ABENDVERANSTALTUNG AB UHR Feierliche Verleihung der Awards CFO des Jahres und Treasury des Jahres mit anschließender After-Dinner-Lounge und SF Championship. 4 KAFFEEPAUSE UHR

5 26. November Programmübersicht REGISTRIERUNG AB 9.00 UHR SESSION VII UHR SESSION V Die Anleihe als bevorzugtes Finanzierungsinstrument Energiewende: Finanzierung des Netzausbaus im Übertragungsnetz Bankenkommunikation in SAP Förderkredite als Teil einer Konsortialfinanzierung Die moderne Finanzabteilung Der erste Konsortialkredit nach internationalem Standard Mittelstands IPO- und Pre-IPO Investorenrunde Tear Down This Wall Finanzierung in der Restrukturierung Neuausrichtung und Stärkung von Mittelstandsanleihen PODIUMSDISKUSSION UHR UHR Wachstumsfinanzierung im Immobiliensektor Währungsmärkte im Wandel was zu tun ist Einheitlicher Zahlungsverkehr wie geht das? Der Konsortialkredit aus unterschiedlichen Perspektiven Komplexe Organisationen steuern Strategic financing of a listed company Massive Einsparungen durch Auslagerung GET-TOGETHER UHR FINANCE lädt alle Teilnehmer im Anschluss an die Structured FINANCE herzlich ein, die Kongresstage mit einem geselligen Beisammensein ausklingen zu lassen. Zwischen Strategie und Krisenmanagement CFOs im Bann von Geo- und Geldpolitik BUSINESSBRUNCH UHR SESSION VI UHR Rating ein Baustein bei M&A Transaktionen Erfolgreiche Restrukturierung und was dann? Mythos Marktfolge: Interne Ratings Wege erfolgreicher Akquisitions- und Wachstumsfinanzierung Einführung eines konzernweiten Treasury-Systems Supply Chain Finance in Schwellenländern Entwicklung einer passenden Finanzierungsstruktur Anlagestrategien für die Unternehmensliquidität Volatile currency and commodity prices China Reloaded: Land der Widersprüche Interaktiver Roundtable mit beschränkter Teilnehmerzahl. Voranmeldung erforderlich! Weitere Details zur Anmeldung finden Sie auf Seite 63 unter Interaktive Workshops. 5

6 Expertendialog Ausgewählte Experten und vielfältige Themen im individuellen Gespräch Der SF-Expertendialog bietet den Teilnehmern Gelegenheit, sich in ruhiger Atmosphäre mit Top-Experten aus der Finanzbranche im intensiven Einzelgespräch zu aktuellen Themen auszutauschen und ihre Fragen zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei und limitiert. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an: Der Dialog findet parallel zu den Workshopsessions statt. Ist für Sie kein interessantes Thema dabei? Dann schreiben Sie uns - wir schauen, was wir für Sie tun können! Partner Expertendialog: Auswahl der Experten: Gestaltung von geschäftsmodellspezifischen Akquisitionsfinanzierungen durch Ihre Hausbank Oliver Gilbert, Financial Engineering, Leiter Strukturierte Unternehmensfinanzierung, Commerzbank AG Finanzierungsstrategie Unabhängigkeit von Banken risiken durch Diversifizierung der Finanzierungsstruktur Gabriele Romeike-Fänger, Inhaberin, Financial Projects Strukturierung von Forderungsverkaufs- & Supply Chain Finance Programmen Markus Moritz, Geschäftsführender Gesellschafter, km credit consulting gmbh Sie möchten Ihre Expertise einbringen? Dann wenden Sie sich für weitere Informationen an:

7 25. NOVEMBER, UHR On-Stage-Interview Marktwirtschaft ohne Kapitalismus Brauchen wir eine neue Finanzordnung? IM INTERVIEW Der Kapitalismus durchlebt seine schwerste Vertrauenskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Die ultralockere Geldpolitik der Zentralbanken hält die Zinsen niedrig und ermöglicht weltweit eine immer höhere Verschuldung von Staat und Gesellschaft. In der Realwirtschaft will das Geld nicht ankommen, nur die Optimisten unter den Ökonomen glauben, dass die Welt aus dem Schuldenproblem herauswachsen kann. Dr. Sahra Wagenknecht, Erste stellvertretende Vorsitzende, DIE LINKE Dr. Sahra Wagenknecht, stv. Fraktionsvorsitzende der Partei Die Linke im Deutschen Bundestag, glaubt an die Notwendigkeit einer Zeitenwende. Sie hält dem Kapitalismus zu Gute, in mehreren Phasen seiner Entwicklung die Produktionstechnologien entwickelt und die Lebensverhältnisse der Menschen verbessert zu haben wie keine andere Gesellschaftsform vor ihm. Aber sie ist überzeugt, dass der Kapitalismus künftig nicht ausreichend investieren kann, um einen Konjunkturaufschwung auszulösen, der die Finanz- und Schuldenkrise löst und Wohlstand für alle bringt. Mit dieser Diagnose begnügt sich die Politikerin nicht Sahra Wagenknecht bringt Lösungen mit. Im Unterschied zu früheren Positionen stehen heute Markt und Wettbewerb im Zentrum ihrer Vorschläge. Die ebenso streitbare wie scharfsinnige und eloquente Volkswirtin wird mit ihren Vorstellungen dennoch manch einem Finanzchef und Banker den Schweiß auf die Stirn treiben: Die Verstaatlichung der großen Finanzkonzerne steht genauso auf dem Programm wie eine staatliche Sperrminorität in großen Industrieunternehmen. Im On-Stage-Interview wollen wir von Sahra Wagenknecht erfahren, warum das Diktat der Rendite und der Aktienkurse nicht mehr funktioniert und wie eine Vollendung der sozialen Marktwirtschaft aussehen kann. Welche Rolle ist in ihrem Modell für die Banken vorgesehen, welche spielen die großen Unternehmen und welche der Staat? Wie steht es um die Geldschöpfungsmacht der Banken und um die Unabhängigkeit der Zentralbank? Und welche Strategie für die Lösung der europäischen Schuldenkrise schlägt die promovierte Volkswirtin vor? 7

8 Session I 25. November, Uhr FINANZIERUNG ALLGEMEIN Finanzierung einer Buy-and-Built Strategie Systematische Zukäufe sind ein Treibsatz für die Unternehmensentwicklung. Da die Risiken dieser Strategie nicht gering sind, muss die Finanzierung des externen Wachstums maßgeschneidert sein. FÖRDERMITTEL Fördermittel Vielfalt für die Industrie 4.0 Die Förderlandschaft ist kaum zu überblicken. Kundige Unternehmen können den Innovationssprung in die neue vernetzte Welt mit staatlichen Hilfen günstig finanzieren. EN Kai Milewski, Head of Finance, ADA Cosmetics Holding GmbH Kai Milewski ist seit 2009 bei der ADA Cosmetics Holding GmbH beschäftigt und verantwortet den Bereich Finanzen der ADA Gruppe. Mit rund 300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 60 Mio. Euro ist die ADA Gruppe Marktführer im Bereich der Hotelkosmetik in den Regionen Mittel-, Süd- und Teilen Osteuropas. Nach dem ersten MBO in 2006 erfolgte in 2014 der Tertiary Buy-Out. Die erste Übernahme eines marktführenden Wettbewerbers erfolgte Anfang Henning Heimann, Managing Director, Stemmer GmbH Henning Heimann verantwortet die Bereiche Vertrieb und Marketing. Als einer der führenden IT-Systemintegratoren Deutschlands unterstützt die Stemmer GmbH Unternehmen bei der Planung und Realisierung nationaler und internationaler IT-Projekte. Mit über 120 Mitarbeitern an sechs Standorten betreut Stemmer über 800 Kunden aus dem Mittelstands- und Enterprise-Umfeld sowie Universitäten und Einrichtungen der öffentlichen Hand. Dr. Axel T. Schulte, Abteilungsleiter Einkauf und Finanzen im Supply Chain Management, Fraunhofer IML, Dortmund Dr. Axel T. Schulte leitet seit 2013 die Abteilung Einkauf und Finanzen im Supply Chain Management des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund. Das IML zählt zu den führenden Forschungsinstituten im Bereich Materialfluss und Logistik. Über 200 Wissenschaftler beraten branchenübergreifend Unternehmen und erwirtschafteten 2014 einen Umsatz von 24,4 Mio. Euro. Oliver Gilbert, Financial Engineering, Leiter Strukturierte Unternehmensfinanzierungen, Commerzbank AG Oliver Gilbert ist im Financial Engineering tätig und leitet den Bereich Strukturierte Unternehmensfinanzierungen bei der Commerzbank AG Mittelstandsbank. Die Commerzbank AG ist das zweitgrößte Kreditinstitut in Deutschland. Bundesweit verfügt die Mittelstandsbank über 150 Standorte für die Firmenkundenbetreuung und weltweit über Repräsentanzen in mehr als 50 Ländern. Markus Jonetzko, Abteilungsdirektor, Fördermittelspezialist, BayernLB Markus Jonetzko ist Senior-Fördermittelspezialist der BayernLB am Standort München. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Fördermittelbereich für Mittelständler und Großkunden. Die BayernLB arbeitet mit allen deutschen Förderinstituten (KfW, LfA, NRW.Bank etc.) sowie der Europäischen Investitionsbank (EIB) eng zusammen. 8

9 25. November, Uhr Session I SYNDIZIERTER KREDIT Finanzierung in Fernost als Teil eines Konsortialkredits Importunternehmen, die Akkreditive nutzen, können Vorteile haben, wenn Kreditlinien lokal in Asien zur Verfügung stehen. Wie sieht die Strukturierung im Rahmen eines Konsortialkredits aus? INTERNATIONAL INTERAKTIV Wachstumsfinanzierung in Emerging Markets Am Beispiel der Türkei wird gezeigt, wie die Erschließung wichtiger Wachstumsmärkte über ECA-Deckungen und die Einbindung lokaler Banken sowie der Politik finanziert werden kann. Dr. Axel Rebien, CFO, TOM TAILOR Holding AG Dr. Axel Rebien ist als CFO für Finanzen und Rechnungswesen, Controlling, Investor Relations, IT, Personal, Logistik und Recht zuständig. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen. Dort war er als Manager im Bereich Transaction Advisory Services tätig. Die TOM TAILOR GROUP zählt zu den führenden und wachstumsstärksten Modeund Lifestyle-Unternehmen in Europa und ist mit ihren Marken in über 35 Ländern aktiv. Frank Hoefnagels wird diesen Roundtable gemeinsam mit einem Finanzentscheider aus einem Unternehmen gestalten, der zum Drucktermin noch nicht feststand. Die aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen ab Anfang September auf zur Verfügung. Marcel Herter, Gründer und Partner, Herter & Co. GmbH Marcel Herter ist Gründungspartner von Herter & Co., einem der führenden deutschen Finanzierungsberatungsunternehmen. Die Teams von Herter & Co. haben sich auf das Thema Fremdkapital spezialisiert, schon mehr als 100 Unternehmen bei deren Finanzierungen begleitet und beraten bankenunabhängig u.a. bei der Strukturierung von Neu-, Akquisitions- oder Refinanzierungen durch Kredite und/oder Anleihen, aber auch in Waiver-Situationen. Frank Hoefnagels, Managing Director und Country Manager, Banco Bilbao Vizcaya Argentaria, S.A., Niederlassung Deutschland Frank Hoefnagels ist seit 2008 als Country Manager bei der BBVA in Deutschland tätig. Banco Bilbao Vizcaya Argentaria (BBVA) ist eine weltweit operierende Bankengruppe und eines der führenden Finanzinstitute in Europa und Lateinamerika. Der BBVA-Konzern ist in über 30 Ländern vertreten und beschäftigt rund Mitarbeiter. 9

10 Session I 25. November, Uhr IT Cash Management & Zahlungsverkehr Den vollen Durchblick bei den Zahlungsströmen wünschen sich viele CFOs. Doch die Realität sieht häufig anders aus. Welche Hilfe bieten spezielle Systeme? STRATEGIE Transformation of business models the CFO s perspective The business models of many companies are subject to major changes, in particular due to the digitization. What is the role of the finance department in this connection? SPEAKER Dirk Stracke, Leiter Konzernrechnungswesen und Treasury, KIRCHHOFF Automotive GmbH Dirk Stracke übernahm 2013 in der Zentrale der KIRCHHOFF Automotive Gruppe die Leitung des Bereichs Konzernrechnungswesen und Treasury. Davor war er fünf Jahre lang Leiter des operativen Controllings der deutschen Automotive Standorte. Die KIRCHHOFF Automotive ist Teil der KIRCHHOFF Gruppe, die in 2014 insgesamt einen Umsatz von 1,6 Mrd. Euro mit über Beschäftigten weltweit erzielte. John Hagel, Co-Chairman, Center for the Edge John Hagel III has nearly 30 years experience as a management consultant, author, speaker and entrepreneur. He currently serves as co-chairman of the Silicon Valley-based Deloitte LLP Center for the Edge. Before joining Deloitte, John Hagel was an independent consultant and writer and prior to that, he was a principal at McKinsey & Company. HOST Dirk Bieletzki, Leiter Vertrieb, Hanse Orga AG ein Unternehmen der Hanse Orga Group Dirk Bieletzki verantwortet seit 2004 bei der Hanse Orga AG das deutschsprachige Vertriebsgebiet. Er verfügt über 15 Jahre Vertriebserfahrung in den Bereichen Logistik und Software. Die Hanse Orga AG bietet intelligente Softwarelösungen für das Financial Supply Chain Management, speziell innerhalb von SAP. Rolf Epstein, Partner, Finance Practice Leader, Deloitte Rolf Epstein has been a partner since 2000 and has been responsible for the Finance Service Line in Germany since In addition, he supervises the Germany-wide CFO Program of Deloitte and coordinates the cross-functional activities in the field of finance transformation. His clients include companies from the upper mid-market to DAX companies of various industries. 10

11 25. November, Uhr Session I RATING Digitalisierung: Wie reagieren die Kapitalgeber? Die Digitalisierung bedroht die Existenz vieler Verlagshäuser. Teilweise verändern sich Geschäftsmodelle radikal. Wie Finanzierungspartner diesen radikalen Veränderungsprozess begleiten. FINANZIERUNG ALLGEMEIN Neustrukturierung der Passivseite der richtige Mix Mit einer Kombination aus Senior Debt, Mezzanine und Kapitalmarktinstrumenten lässt sich die Passivseite neu strukturieren. Wie sieht die richtige Mischung aus? IN Katharina Zwanzig, Direktor Corporate Treasury, Hubert Burda Media Holding Kommanditgesellschaft Katharina Zwanzig ist Director Corporate Treasury der Hubert Burda Media Gruppe. Zuvor war sie als Firmenkundentreuerin bei der UniCredit Bank AG sowie HSBC Trinkaus & Burkhardt AG tätig. Als Familienunternehmen mit über 100-jähriger Geschichte verbindet Hubert Burda Media Tradition und Innovation. Der Konzern ist heute eines der größten Medienhäuser Deutschlands und ein international agierendes und weltweit bekanntes Medienunternehmen. Alfred Pikl, Geschäftsführer, Härter Stanztechnik GmbH & Co. KGaA Härter gehört zu den führenden Herstellern von Werkzeugen, Stanzteilen und Metall-Kunststoff-Komponenten. Ralf Garrn, Geschäftsführer, Euler Hermes Rating GmbH Ralf Garrn ist Geschäftsführer der Euler Hermes Rating GmbH. Die Euler Hermes Rating GmbH hat sich, als nach der EU-Verordnung registrierte und von der BaFin anerkannte Ratingagentur, auf das Erstellen von Emittenten- und Emissionsratings für Unternehmen des gehobenen Mittelstands und börsennotierte Unternehmen spezialisiert. Über 400 namhafte Unternehmen mit Umsätzen von bis zu 10 Mrd. Euro zählen zu ihren Kunden. Dr. Reiner Dietrich, Leiter Niederlassung Baden-Württemberg, IKB Deutsche Industriebank AG Dr. Reiner Dietrich verantwortet die Firmenkundenaktivitäten der IKB in Baden-Württemberg mit Schwerpunkt auf kundenindividuellen Finanzierungslösungen und komplexen Fördermittelstrukturierungen. Die IKB Deutsche Industriebank AG begleitet mittelständische Unternehmen in Deutschland und Europa mit Krediten, Risikomanagement, Kapitalmarkt- und Beratungsdienstleistungen. 11

12 Session I 25. November, Uhr FINANZIERUNG ALLGEMEIN Refinanzierung als letzter Baustein eines Turnarounds Nach einem erfolgreichen operativen Turnaround bietet eine komplette Refinanzierung unter Einbeziehung neuer Finanzierungpartner viel Optimierungspotential. EIGENKAPITAL Equity Funding und verwandte Finanzierungsformen Die Märkte für Eigenkapital und Equity-Linked-Produkte laufen wieder gut. Welche Marktentwicklungen lassen sich beobachten, und für wen passt welches Instrument? Stefan Hansen, CFO, Prym Group Stefan Hansen kam 2010 zur Prym Group. Nach dem Aufbau des Bereichs Corporate Development übernahm er 2012 die Leitung des Bereichs Finance & Administration bei der Sparte Prym Fashion. Danach rückte er in die Geschäftsführung der Stolberger Gruppe auf. Das älteste deutsche industrielle Familienunternehmen generiert weltweit ca. 360 Mio. Euro Umsatz mit seinen voneinander unabhängigen Unternehmenssparten Consumer, Fashion (Textil-Verschlusssysteme) und Inovan (Kontakttechnologie). Hans-Peter Kneip, Head of Corporate Finance, LEG Immobilien AG Hans-Peter Kneip ist seit März 2014 als Head of Corporate Finance für die Unternehmensfinanzierung der LEG Immobilien AG verantwortlich. Die LEG ist im MDAX der Deutschen Börse gelistet und mit rund Mietwohnungen und zirka Bewohnern eines der führenden Wohnungsunternehmen in Deutschland. Dr. Johannes E. Schmittat, Managing Director, Altium Capital AG Dr. Johannes E. Schmittat ist Co-Head der Debt Advisory Gruppe von Altium in Frankfurt am Main. Altium berät größere Mittelständler und Private-Equity-Kunden bei Finanzierungsfragen aller Art, insbesondere Refinanzierungen, Neufinanzierungen und Übernahmefinanzierungen sowie bei finanziellen Restrukturierungen. Altium ist ein führendes, auf die Bereiche Finanzierungs- und M&A-Beratung spezialisiertes Corporate Finance Beratungshaus. Ralf Darpe, Head of Equity Capital Markets, Co-Head of Corporate Finance, D/A/CH, Société Générale Ralf Darpe leitet den Bereich Corporate Finance und Equity Capital Markets bei der Société Générale und ist damit verantwortlich für alle eigenkapitalrelevanten Themen wie Kapitalerhöhungen, Equity Linked Strukturen wie z.b. Wandelanleihen sowie Börsengänge. Die Société Générale gehört zu den führenden Investmentbanken in Deutschland und Europa bei der Strukturierung und Umsetzung von Eigenkapitalmaßnahmen. 12

13 25. November, Uhr Session I INTERNATIONAL Exportfinanzierung Garantien in unsicherem Umfeld Geschäfte im Ausland bergen immer größere Risiken als solche in vertrauten Gefilden. In der Finanzierung lassen sich die Risiken mit staatlicher Hilfe allerdings gut absichern. ASSET MANAGEMENT Überschussliquidität: Herausforderung im negativen Zinsumfeld Die expansive Geldpolitik in der Euro-Zone führt zu negativen Renditen in der kurzfristigen Direktanlage. Welche Möglichkeiten haben Treasurer, um in diesem Umfeld positive Renditen zu erwirtschaften? Philipp Sonnenburg, Geschäftsführer, P.A.S.I. Pumpen und Armaturen Service International GmbH Philipp Sonnenburg ist seit 2010 Geschäftsführer der P.A.S.I. GmbH mit Sitz in Berlin und Büro in Havanna. Das Unternehmen ist Vertragshändler für namhafte Hersteller von Pumpen und Armaturen auf dem kubanischen Markt und vorrangig in den Bereichen Energie, Erdöl- und Wasserwirtschaft tätig. In den vergangenen Jahren konnte die P.A.S.I. GmbH mit ihren zwölf Mitarbeitern Jahresumsätze von bis zu 5,5 Mio. Euro erzielen. Boris Rischow wird diesen Roundtable gemeinsam mit einem Finanzentscheider aus einem Unternehmen gestalten, der zum Drucktermin noch nicht feststand. Die aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen ab Anfang September auf zur Verfügung. Dr. Michael Kostuj, Abteilungsdirektor/Leiter Vertrieb Außenhandelsfinanzierung, Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Dr. Michael Kostuj leitet seit 2014 den Vertrieb Außenhandelsfinanzierung der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen. Mit rund Mitarbeitern und einem Geschäftsvolumen von 200 Mrd. Euro gehört der Helaba-Konzern zu den führenden Banken am Finanzplatz Frankfurt mit seinen drei Unternehmenssparten Großkundengeschäft, Verbund-, Privatkunden- und Mittelstandsgeschäft sowie öffentliches Förder- und Infrastrukturgeschäft. Boris Rischow, Stellvertretender Niederlassungsleiter/ Leiter institutionelle Kunden, Amundi Deutschland Boris Rischow ist seit der Fusion der Société Générale Asset Management und der Crédit Agricole Asset Management als stellvertretender Niederlassungsleiter/Leiter institutionelle Kunden bei Amundi Deutschland tätig. Amundi bietet eine Palette leistungsfähiger Produkte in den wichtigsten Assetklassen und entwickelt auf institutionelle Kunden zugeschnittene Strategien. Europaweit ist Amundi größter Asset Manager und weltweit unter den Top Ten. 13

14 Session I 25. November, Uhr FINANZIERUNG ALLGEMEIN Das Geschäftsmodell im Mittelpunkt Wie gelingt es, mit einer intelligenten Kombination aus Konsortialkredit, Schuldscheindarlehen und Forderungsankauf die Finanzierung auf die Anforderungen eines Geschäftsmodells auszurichten? INTERNATIONAL Internationale Finanzierung von Kreuzfahrtschiffen Finanzierungsmodelle für Reedereien und Werften sind komplex: von der Ausführungsplanung über die Bauzeit bis zur Ablieferung. Welche Rolle übernimmt die Kredit- bzw. Kautionsversicherung? Martin Söffge, Mitglied des Vorstands, CFO, TRIMET Aluminium SE Martin Söffge ist seit 2009 Vorstand der TRIMET Aluminium SE und verantwortet dort das Finanzressort. Als innovatives, mittelständisches Unternehmen entwickelt, produziert, recycelt, gießt und vertreiben die TRIMET Aluminium SE und ihre Tochterunternehmen an acht Standorten moderne Leichtmetallprodukte aus Aluminium. Die TRIMET-Gruppe erreichte im Geschäftsjahr 2013/2014 (30.06.) einen Konzernumsatz von 1,3 Mrd. Euro. Thilo Bollenbach, Mitglied der Geschäftsleitung, MEYER WERFT GmbH Thilo Bollenbach ist seit 2012 Mitglied der Geschäftsleitung der 1795 gegründeten MEYER WERFT GmbH, die sich mit ihren Mitarbeitenden in der sechsten Generation im Familienbesitz befindet. In den letzten Dekaden erwarb sie sich weltweit einen exzellenten Ruf, u.a. durch den Bau großer, moderner und anspruchsvoller Kreuzfahrtschiffe. Michael Jonker, Leiter Corporate Finance/Financial Advisory, NORD/LB Michael Jonker ist seit 1998 im Firmenkundengeschäft der NORD/LB tätig und verantwortet seit 2007 die Strukturierten Finanzierungen im deutschen Mittelstandsgeschäft der NORD/LB. Die NORD/LB ist eine moderne Mittelstandsbank und unterstützt ihre Kunden mit maßgeschneiderten Finanzkonzepten bei der Realisierung ihrer unternehmerischen Ziele. Daniel Buchholz, Leiter Kundenbetreuung Norddeutschland, Zurich Insurance plc Kautionsversicherung Daniel Buchholz ist seit 2003 bei Zurich tätig und leitet die Kundenbetreuung Nord in der Abteilung Kautionsversicherung bei der deutschen Niederlassung der Zurich Insurance Group. Der international tätige Mehrspartenversicherer beschäftigt in seinem globalen Netzwerk rund Mitarbeitende. 14

15 25. November, Uhr Session I KAPITALMARKT Wachstumsfinanzierung am Kapitalmarkt Für Immobilienunternehmen wird der Kapitalmarkt immer bedeutender. Wie man Immobilienportfolios über Wandelschuldverschreibungen und Kapitalerhöhungen ausbauen kann. Frank Schaich, Vorstand, Fair Value REIT-AG Frank Schaich ist seit September 2007 Vorstand der Fair Value REIT-AG. Zuvor war der gelernte Bankkaufmann im Vorstand der IC Immobilien Holding AG verantwortlich für das Fondsgeschäft. Die Fair Value REIT-AG investiert in deutsche Gewerbeimmobilien. Investitionsschwerpunkte sind Einzelhandelsimmobilien und Bürogebäude in Regionalstandorten. Fair Value investiert sowohl direkt in Immobilien als auch indirekt über den Erwerb von Beteiligungen an Immobilienpersonengesellschaften. Dr. Mirko Sickinger, LL.M., Rechtsanwalt und Partner, Heuking Kühn Lüer Wojtek Dr. Mirko Sickinger ist Partner im Kölner und Frankfurter Büro der Sozietät. Zuvor war er u.a. bei Hengeler Mueller als Rechtsanwalt tätig. Er berät schwerpunktmäßig im Kapitalmarktrecht sowie im Bereich M&A. Die von ihm beratenen Transaktionen umfassen IPOs und Secondary Offerings, Anleiheplatzierungen in den neuen Mittelstandssegmenten, öffentliche Übernahmeangebote und Unternehmenskäufe privat gehaltener Gesellschaften. 15

16 Session II 25. November, Uhr INTERNATIONAL Spezialwissen gefragt: Chinesische Joint Ventures Chinesische Joint Ventures bleiben eine Herausforderung für internationale Unternehmen. Wie kann man globale Kennzahlen durch lokale Strukturen optimieren? IT Driving Competitive Edge with Intelligent Operations How companies differentiate from the competition by running operations that blend process excellence, analytics and technology. EN SPEAKER Jan van Laar, CFO China, HeidelbergCement Group Jan van Laar ist seit 2004 bei der HeidelbergCement Group beschäftigt, seit 2012 als CFO in China. Zuvor war er acht Jahre lang bei KPMG im Bereich International Auditing tätig. Mit einem Gesamtumsatz von 12,6 Mrd. Euro im Jahr 2014 gehört HeidelbergCement zu den weltweit größten Baustoffunternehmen. In mehr als 40 Ländern mit rund Standorten steht HeidelbergCement mit seinen Mitarbeitern für Kompetenz und Qualität. Severin Weig, Head of Treasury, HeidelbergCement AG Severin Weig arbeitet seit 2015 als Head of Treasury bei der Heidelberg Cement AG. Zuvor war er bei verschiedenen Banken, zuletzt bei Macquarie Europe Ltd. im Bereich Kapitalmarkt tätig. Pascal Visée, Advisor on Business Operations & Technology Pascal Visée works as an board advisor and holds several supervisory board positions (a.o. PLUS Retail and Albron (Catering) in the Netherlands). He was recently the Chief Enterprise Support Officer of Unilever, having spent almost 27 years at the Anglo-Dutch group in a number of roles ranging from finance, logistics, treasury and customer centricity. His first roles at Unilever commenced in the Netherlands and from 1995 he had Finance Director roles in Finland and Germany. Genpact had not yet confirmed its corporate speaker by the time this brochure went to print. An up-to-date programme will be available starting in September at HOST Stefan Pletzer, Head of Client Coverage International Shanghai, SEB AG Stefan Pletzer ist für die SEB Gruppe in Shanghai Ansprechpartner für alle Kunden aus den deutschsprachigen Heimatmärkten und für das gesamte Corporate Team in Shanghai verantwortlich. Die SEB ist seit über 30 Jahren in China vertreten und mit dem klaren Fokus, ausschließlich Kunden der Heimatmärkte zu betreuen, stetig gewachsen. Gemessen an den Assets, ist die SEB Shanghai die siebtgrößte ausländische Bank in Shanghai. Stephan Göppert, Vice President Germany, Genpact Stephan Göppert leads Business Development and Client Relations for Germany. He has over 20 years of experience in business service working with companies to improve and transform their back-office functions. His main functional focus has been on Finance, Procurement as well as IT Services. Genpact began in 1997 as a business unit within General Electric and this heritage contributes to its deep understanding of process. 16

17 25. November, Uhr Session II KAPITALMARKT Finanzierung über den Kapitalmarkt Spektrum erweitern Optimierung der Kapitalstruktur durch Beimischung langfristiger Privatplatzierungen. RISIKOMANAGEMENT Vergleich der Avalmärkte in Europa und den USA Avale sind in vielen Märkten und Branchen eine Voraussetzung für den Geschäftsabschluss. Gibt es globale Standards, oder unterscheiden sich Europa und die USA grundlegend? EN Albert Graf, Director Corporate Finance, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Albert Graf ist Director Corporate Finance & Tax und seit 2000 für Telefónica Germany GmbH & Co. OHG in Leitungsfunktionen in den Bereichen Treasury und Steuern tätig. Telefónica Deutschland ist mit seinen Hauptmarken O2 und BASE Teil des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefonica S.A.. Mit insgesamt fast 50 Millionen Kunden gehört das Unternehmen zu den drei führenden integrierten Telekommunikationsanbietern bundesweit. David R. Hoover, President, Nielson, Hoover & Company, Inc. (NHC) David R. Hoover ist Gesellschafter von Nielson, Hoover & Company, Inc. (NHC), dem führenden nordamerikanischen Makler für Bürgschaften und Garantien mit Sitz in Miami, Florida. Zur Darstellung von internationalem Geschäft schloss sich NHC mit weiteren US-amerikanischen und europäischen Maklern zur Surety Alliance, einem globalen Netzwerk, zusammen. Olivia Maurer, Deputy Head of Capital Markets & Financing, Telefónica Germany GmbH & Co. OHG Olivia Maurer ist Deputy Head of Capital Markets & Financing bei Telefónica Germany GmbH & Co. OHG. Vor ihrem Wechsel zu Telefónica in 2013 war sie im Bereich Debt Capital Markets bei der Deutschen Bank AG tätig. Heiko Möhringer, Abteilungsdirektor und Senior Originator DCM Originations Corporates, BayernLB Heiko Möhringer ist seit 2013 in der Abteilung DCM Origination Corporates tätig. Die BayernLB ist eine führende deutsche Geschäftsbank für große und mittelständische deutsche Unternehmen, ein Debt Powerhouse. Dabei begleitet sie sehr erfolgreich ihre Kunden u.a. auch am Kapitalmarkt und ist in diesem Bereich einer der führenden Arrangeure für Schuldscheindarlehen und Corporate Bonds in Deutschland. Alfons-Maria Gracher, Geschäftsführer, Gracher Kredit- & Kautionsmakler GmbH & Co. KG Alfons-Maria Gracher gründete 2000 die Gracher Unternehmensgruppe, ein Kredit- und Kautionsdienstleister, führend im Bereich Kaution, mit Sitz in Trier und weiteren Niederlassungen in Frankfurt und Sofia (Bulgarien). Das Betreuungsvolumen liegt aktuell bei 3,5 Mrd. Euro. Als Mitglied der Surety Alliance hat Gracher direkte Kontakte in die USA, Kanada, Südamerika, Mexiko, Australien und Singapur. 17

18 Session II 25. November, Uhr IT INTERAKTIV Next Generation Treasury: Warum weniger mehr ist Der nächste evolutionäre Schritt im Treasury ist die Konsolidierung der Systeme bei gleichzeitiger Nutzung und Erweiterung durch den Gesamtkonzern. Die Vorteile zeigt der Workshop. SCHULDSCHEIN Schuldscheindarlehen im Finanzierungsmix Der Schuldscheinmarkt ist ergiebig und wird von vielen Unternehmen mittlerweile routiniert genutzt. Aber wie wird der Schuldschein optimal in die Finanzierungsstrategie eingepasst? EN EN Eberhard Köbe, Prokurist und Bereichsleiter Konzernfinanzen, maxingvest ag Eberhard Köbe ist seit 2002 bei maxingvest ag, der Dachgesellschaft der operativ tätigen Unternehmen Tchibo und Beiersdorf, und dort Prokurist und Bereichsleiter Konzernfinanzen. Zuvor war er bei der Deutsche Bank AG, der Steag AG und der Verlagsgruppe von Holtzbrinck GmbH angestellt. Zudem war er 1997 bis 2012 Verwaltungsratsmitglied/Vorstand des VDT e.v. Rainer Nicklas, Funktionsbereichsleiter Corporate Finance, REWE-ZENTRALFINANZ eg Rainer Nicklas ist seit 2009 im Bereich Finanzen der REWE Group tätig und verantwortet seit Januar 2014 den Funktionsbereich Corporate Finance. Vor seinem Eintritt in die REWE war Herr Nicklas im Firmenkundengeschäft für verschiedene Banken tätig. Peter Sielmann, Group CFO, Neumann Kaffee Gruppe Peter Sielmann ist Group CFO der Hamburger Neumann Kaffee Gruppe und verantwortet das Finanzressort dort bereits seit 26 Jahren. Das traditionsreiche Familienunternehmen ist der weltgrößte Rohkaffeedienstleister und beliefert Röster, darunter auch Großkunden wie Tchibo, Lavazza und Nestlé. Der weltweite Umsatz der Gruppe lag 2013 mit Beschäftigten bei 2,5 Mrd. US-Dollar. Dr. Klaus Wirbel, Leiter Finanzen/Group Treasurer REWE-ZENTRALFINANZ eg Dr. Klaus Wirbel leitet seit Dezember 2012 den Holdingbereich Finanzen der REWE Group. Er war zuvor Leiter des Bereiches M&A und ist seit 2007 für die REWE Group tätig. Die REWE Group ist einer der führenden Handels- und Touristikonzerne in Deutschland und Europa. In 2014 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 51 Mrd. Euro. Die REWE Group ist mit Beschäftigten in zwölf europäischen Ländern präsent. IN Martin Bellin, Geschäftsführer, BELLIN Martin Bellin ist Geschäftsführer der BELLIN GmbH. Bevor er BELLIN 1998 gründete, war er bei diversen Unternehmen im Treasury tätig. BELLIN ist ein weltweit führender Anbieter von webbasierter Treasury-Software und Services für multinationale Unternehmen. Die voll integrierte, vom FinTech Innovations Award ausgezeichnete Software tm5 erfüllt sämtliche Anforderungen des Corporate Treasury. BELLIN betreut über 300 Unternehmen mit mehr als Usern in 150 Ländern. Bettina Streiter, Leiterin Corporate Origination, DZ BANK AG Bettina Streiter ist seit 2009 bei der DZ BANK AG im Bereich Corporate Debt Capital Markets tätig. Seit 2012 leitet sie das Corporate Origination Team, welches im Bereich Schuldscheindarlehen und Anleihefinanzierungen Primärmarkttransaktionen für Unternehmensemittenten begleitet. Die DZ BANK ist eines der Zentralinstitute der Volksbanken Raiffeisenbanken in Deutschland mit knapp Mitarbeitern. 18

19 25. November, Uhr Session II KAPITALMARKT Erfahrungen mit der Kapitalmarktfinanzierung im Dollarraum Um Währungsrisiken auszuschalten, finanzieren sich Unternehmen zunehmend in Fremdwährungen. Doch der Gang ins Ausland ist kein Selbstläufer: Was sollte man in diesen Märkten beachten? ANLEIHEN I RATING Finanzinstrumente zur Rating-Steuerung Hybridinstrumente - als mittlerweile etablierte Finanzierungsalternative - erhöhen die finanzielle Flexibilität, da sie von Ratingagenturen nur teilweise als zusätzliche Verschuldung betrachtet werden. Rolf Urban wird diesen Roundtable gemeinsam mit einem Finanzentscheider aus einem Unternehmen gestalten, der zum Drucktermin noch nicht feststand. Die aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen ab Anfang September auf events zur Verfügung. Henrik Pahls, Senior Vice President Corporate Finance & Treasury, Bertelsmann SE & Co. KGaA Henrik Pahls leitet die Abteilung Corporate Finance. Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen, das in rund 50 Ländern aktiv ist und im Jahr 2014 einen Umsatz von 16,7 Mrd. Euro erzielte. Zum Konzern gehören die RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, die Dienstleister Arvato und Be Printers, die Musikrechtefirma BMG sowie der E-Learning-Anbieter Relias Learning. Rolf Urban, Senior Director, Fitch Ratings Rolf Urban ist als Senior Director bei Fitch Ratings in Frankfurt verantwortlich für das Relationship Management mit Corporate-Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Fitch ist eine der drei großen Ratingagenturen und weltweit an mehr als 30 Standorten präsent. Steffen Kram, Leiter Rating Advisory EMEA, The Royal Bank of Scotland plc Steffen Kram leitet seit 2006 den Bereich Rating Advisory bei der RBS in Europa. Zuvor war er bei der Deutschen Bank und Standard & Poor s tätig. In seiner Funktion betreut er Unternehmen sowie Emittenten des öffentlichen Sektors bei der Einholung von Erstratings sowie bei der Analyse von Handlungsoptionen in Bezug auf ihre Kapitalstruktur. 19

20 Session II 25. November, Uhr RISIKOMANAGEMENT Professioneller Umgang mit Kundenrisiken Kundenbeziehungen von der Neuakquise bis zum Inkasso professionell zu managen, ist ein bedeutender Renditehebel. Wie geht man mit dem Ausfallrisiko seiner Kunden um? PRIVATE PLACEMENT US PP die Langfristalternative in Dollar Anleihe- und Schuldscheinmarkt sind ergiebig und günstig. Trotzdem lohnt der Blick über den Atlantik: Es locken längere Laufzeiten und eine Währung, in der viele Emittenten Kosten haben. Thomas Maletz, Leiter Corporate Risk, BFS finance GmbH, ein Unternehmen der arvato Financial Solutions aus dem Hause Bertelsmann Thomas Maletz verfügt über langjährige Erfahrungen im Risikomanagement bei Finanzdienstleistern. Die BFS finance GmbH ist bankenunabhängig für den Mittelstand seit 1961 erfolgreich im Factoring, der Zentralregulierung und bei Abrechnungsdienstleistungen tätig. Thomas Krausser wird diesen Roundtable gemeinsam mit einem Finanzentscheider aus einem Unternehmen gestalten, der zum Drucktermin noch nicht feststand. Die aktualisierte Programmbroschüre steht Ihnen ab Anfang September auf zur Verfügung. Robert Meters, Leiter Marketing, Partnermanagement & Vertrieb, Prof. Schumann GmbH Robert Meters ist Leiter Marketing & Vertrieb bei der Prof. Schumann GmbH. Die Prof. Schumann GmbH realisiert innovative Lösungen im Risiko- und Kreditmanagement. Das Wissen und die Lösungen werden in insgesamt 290 Industrie-, Handelsund Logistikunternehmen, Factoring- und Leasingunternehmen, Banken sowie bei Kautions- und Warenkreditversicherungen eingesetzt. Thomas Krausser, Senior Vice President, Pricoa Capital Group Thomas Krausser ist SVP bei der Pricoa Capital Group, der internationalen Investmenteinheit des US-amerikanischen Versicherungskonzerns Prudential Financial, der nicht zum britischen Unternehmensverbund Prudential plc. gehört. Mit einer über 70-jährigen Investmentexpertise und einem Portfolio von mehr als 68 Mrd. US-Dollar (Stand 03/2014) gehört Pricoa zu den global führenden Private-Debt-Capital-Investoren. Das Frankfurter Büro betreut derzeit Investments von über 3 Mrd. US-Dollar. 20

11. Structured FINANCE

11. Structured FINANCE PROGRAMM 11. Structured FINANCE Die Kongressmesse für Unternehmensfinanzierung 25.-26. NOVEMBER 2015, ICS INTERNATIONALES CONGRESSCENTER STUTTGART Stuttgart-Marketing GmbH VERANSTALTER HAUPTMEDIENPARTNER

Mehr

Mittelstandsbeteiligungen

Mittelstandsbeteiligungen Unser Ziel ist ein breit aufgestelltes Unternehmensportfolio, das langfristig erfolgreich von der nächsten Generation weitergeführt wird. Wir investieren in mittelständische Betriebe, an die wir glauben

Mehr

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25.

Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen. 25. Willkommen zum 1. Mittelstandsdialog! Erfolg mit Patenten und Marken innovative Strategien für mittelständische Unternehmen 25. Juni 2010 1 Liquidität für den Aufschwung: Intelligente Finanzierungslösungen

Mehr

Commercial Banking. Fortis

Commercial Banking. Fortis Commercial Banking Fortis Wer ist Fortis? Die Fortis-Gruppe ist tätig in den Bereichen Banken Versicherungen Investment Services Die heutige Fortis-Gruppe geht aus der ersten grenzüberschreitenden Fusion

Mehr

Corporate Finance Summit 2013. Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit:

Corporate Finance Summit 2013. Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main. In Zusammenarbeit mit: Corporate Finance Summit 2013 Donnerstag, 27. Juni 2013 Commerzbank Hochhaus, 49. OG Frankfurt am Main In Zusammenarbeit mit: Agenda 09:15-09:45 Uhr Registrierung 09:45-10:00 Uhr Begrüßung Michael Reuther,

Mehr

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung

Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Forum Unternehmensfinanzierung Mittelstandsfinanzierung Steffen Streil Commerzbank AG Mittelstandsbank Berlin 20. März 2014 Aktuelle Marktsituation der Kreditversorgung Mittelstand Berlin & Brandenburg

Mehr

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1

EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR F R DEN MITTELSTAND. by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 EIGENKAPITALSTÄRKUNG FÜR DEN MITTELSTAND by M Cap Finance 2010, all rights reserved 1 M Cap Finance by M Cap Finance 2010, all rights reserved 2 M Cap Finance Mittelstandsfonds für Deutschland Eigenkapitalstärkung

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Einladung. Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast

Einladung. Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast Einladung Geänderte Rahmenbedingungen, neue Spielregeln Erträge sichern, neue Chancen nutzen! Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 24. Juni 2014, in München Am Mittwoch, den 25 Juni 2014,

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

stocks & standards-workshop: 24. Oktober 2007 Unternehmensbewertung für IR-Profis Lebensläufe der Referenten: Heiko Bienek

stocks & standards-workshop: 24. Oktober 2007 Unternehmensbewertung für IR-Profis Lebensläufe der Referenten: Heiko Bienek stocks & standards-workshop: 24. Oktober 2007 Unternehmensbewertung für IR-Profis Lebensläufe der Referenten: Heiko Bienek Analyst, Lupus alpha Asset Management GmbH Heiko Bienek ist im Bereich Portfolio

Mehr

11. Structured FINANCE

11. Structured FINANCE PROGRAMM 11. Structured FINANCE Die Kongressmesse für Unternehmensfinanzierung 25. 26. NOVEMBER 2015, ICS INTERNATIONALES CONGRESSCENTER STUTTGART Stuttgart-Marketing GmbH VERANSTALTER VERBANDSPARTNER

Mehr

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006 Pressekonferenz Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG 2. August 2006 "KfW und Deutsche Bank: Partner für den Mittelstand. Günstige Unternehmensfinanzierungen durch weiteren Abschluss eines Globaldarlehens

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend www.pwc.de/de/events www.gsk.de Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend 29. November 2011, Heidelberg Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH 2015 NRW National Retailer Leiter Expansion Ca. EUR 135.000 Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2015 Baden-W. Immobiliendienstleister CEO & Niederlassungsleiter Vertraulich -* 2015 Frankfurt Immobilienentwickler

Mehr

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH Juni 2016

Referenzliste Führungspositionen - Cobalt Deutschland GmbH Juni 2016 2016 NRW Nationaler Immobilieninvestor Regionalleiter 6-stelliges Fixum + Bonus + Firmenwagen -* 2016 Berlin Family Office Leiter Property Management Vertraulich -* 2016 Bayern Nationaler Bau- und Projektmanager

Mehr

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015

Bericht zum 1. Halbjahr 2015. Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 Bericht zum 1. Halbjahr 2015 Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender Bertelsmann SE & Co. KGaA, 31. August 2015 1. Halbjahr 2015 Strategische Maßnahmen zahlen sich aus Umsatz mit 8,0 Mrd. auf höchstem Wert

Mehr

Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft

Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft Landesbanken im Kreuzfeuer Lehren aus der Krise, Chancen für die Zukunft 27. April 2009, Landesbanken im Kreuzfeuer, Dr. Peter A. Kaemmerer, Seite 1 Inhaltsübersicht. Was unterscheidet die Landesbanken

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. MittelstandsFinanzierung Schlecht und Partner Schlecht und Collegen MittelstandsFinanzierung Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr

Wettbewerb um Kredite verschärft sich in 2010

Wettbewerb um Kredite verschärft sich in 2010 Wettbewerb um Kredite verschärft sich in 2010 Unternehmen brauchen ein überzeugendes, integriertes Finanzierungs- und Geschäftskonzept um sich im Kampf um frisches Geld durchzusetzen München, Januar 2010

Mehr

Türkiye İş Bankası A.Ş.

Türkiye İş Bankası A.Ş. İŞBANK AG Türkiye İş Bankası A.Ş. 2 Gegründet 1924 Größte Bank der Türkei (Bilanzsumme per 31.12.2012: ca. 99 Mrd.) Größtes Filialnetz in der Türkei (>1.250 Filialen) Mehr als 4.800 Geldautomaten landesweit

Mehr

MIETHE FINANZMAKLER. Hamburg. Partnerbüros. Berlin. Frankfurt am Main PROJEKT. FINANZIERUNG. UNTERNEHMEN ANALYSE. KONZEPTION.

MIETHE FINANZMAKLER. Hamburg. Partnerbüros. Berlin. Frankfurt am Main PROJEKT. FINANZIERUNG. UNTERNEHMEN ANALYSE. KONZEPTION. MIETHE FINANZMAKLER Hamburg Partnerbüros. Berlin. Frankfurt am Main MIETHE. FINANZMAKLER Unternehmen Realisierung von Finanzierungen Bankenunabhängige Analyse und Konzeption sowie Durchführung von Finanzierungen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn.

Sie wollen einen Kredit? Zeigen Sie uns, dass Sie ihn nicht benötigen, und Sie bekommen ihn. Ansprache von IHK-Präsident Dr. Richard Weber anlässlich der Eröffnung der Veranstaltung Mehr Erfolg mit breitem Finanzierungsmix: Alternative Finanzierungsinstrumente für den Mittelstand, 22. September,

Mehr

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz.

PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. FACTS & FIGURES PRISMA prüft im Auftrag ihrer Kunden laufend die Bonität von Geschäftspartnern und versichert Außenstände gegen das Risiko der Kundeninsolvenz. o PRISMA Kreditversicherungs-AG wurde 1989

Mehr

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin

Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Langjährige Karrierechancen und -opportunitäten Das Graduate Trainee Program der Bank J. Safra Sarasin Die Bank J. Safra Sarasin AG Nachhaltiges Schweizer

Mehr

Gehen Sie auf Erfolgskurs. Mit dem deutschen Mittelstand.

Gehen Sie auf Erfolgskurs. Mit dem deutschen Mittelstand. Gehen Sie auf Erfolgskurs. Mit dem deutschen Mittelstand. Spezialisten für den Mittelstand Kunden im Fokus Der Mittelstand steht für beständige Innovationsfreude und Stabilität - auch wenn es um ihn herum

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1

Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement. Torsten Arnsfeld. Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Finanzierungsmöglichkeiten in der Krise Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement Torsten Arnsfeld Prof. Dr. Torsten Arnsfeld 1 Agenda 1. Situationsanalyse a) Marktumfeld b) Grundpfeiler des Finanzmanagements

Mehr

Die Sparkasse Regensburg stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen. S Sparkasse Regensburg

Die Sparkasse Regensburg stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen. S Sparkasse Regensburg Die Sparkasse stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen Ein herzliches Willkommen und Grüß Gott. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, immer wieder werden wir gefragt, wodurch sich die Sparkasse

Mehr

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind

Wealth Management und Mittelstandsbank. Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Wealth Management und Mittelstandsbank Weil geschäftliche und private Vermögensfragen eng verzahnt sind Die Herausforderungen, vor denen Sie als Unternehmer sowie als Privatperson stehen, sind oftmals

Mehr

Workshop. Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine

Workshop. Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine Workshop Refinanzierung durch Anleihen und Schuldscheine Workshopteilnehmer 1. CFOs 2. CEOs 3. Banker 4. Dienstleister 5. Treasurer 6. Leiter Finanzen 2 / 20 Kapitalmarktfinanzierung gewinnt an Bedeutung

Mehr

Mit Werten Individualität gestalten.

Mit Werten Individualität gestalten. VR-PrivateBanking Mit Werten Individualität gestalten. Außergewöhnliche Zeiten erfordern eine außergewöhnliche Idee: VR-PrivateBanking. Nach der globalen Finanzmarktkrise überdenken viele Menschen ihre

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat der GRENKELEASING AG. Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 in Baden-Baden. Erläuterung zu Punkt 6 der Tagesordnung

Wahlen zum Aufsichtsrat der GRENKELEASING AG. Ordentliche Hauptversammlung am 12. Mai 2015 in Baden-Baden. Erläuterung zu Punkt 6 der Tagesordnung Tanja Dreilich München Geburtsjahr: 1969 Studium der Wirtschaftswissenschaften Goethe-Universität, Frankfurt Abschluss: Diplom-Kauffrau Kellogg Business School, Chicago (US) und WHU, Vallendar Abschluss:

Mehr

2010 COREALCREDIT BANK AG, Frankfurt am Main. Gestaltung: LinusContent

2010 COREALCREDIT BANK AG, Frankfurt am Main. Gestaltung: LinusContent Evolutionär anders. 2010 COREALCREDIT BANK AG, Frankfurt am Main Gestaltung: LinusContent AUF EINEN BLICK COREALCREDIT ist der auf Deutschland spezialisierte Immobilienfinanzierer, der Immobilienprofis

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft

Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft Uwe Borges Vorsitzender der Geschäftsleitung Gebiet Hamburg Hamburg, 1.Juni 01 Agenda 1 Vorstellung der Mittelstandsbank

Mehr

Syndizierter Kredit: Basis einer

Syndizierter Kredit: Basis einer Stuttgart, 14.11.2012 Syndizierter Kredit: Basis einer diversifizierten Finanzierung Karl Krieger Group Treasurer Vaillant Group Überblick 1. Die Vaillant Group im Profil 2. Die einzelnen Finanzierungsinstrumente

Mehr

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre

Genesis Consulting Finance Investment Management. Unternehmensbroschüre Finance Investment Management Unternehmensbroschüre Unternehmen Über uns Unser Fokus Genesis Consulting ist eine eine auf Immobilien-, Finanz- und Mittelstandsunternehmen spezialisierte Beratungs- und

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Einladung Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Am Mittwoch, den 19. Juni 2013, in München Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, in Köln und Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, das

Mehr

Wie auch Sie online noch erfolgreicher

Wie auch Sie online noch erfolgreicher Mehr Reichweite, mehr Umsatz, mehr Erfolg Wie auch Sie online noch erfolgreicher werden 30.07.2015 dmc digital media center GmbH 2015 2 Unternehmensgruppe dmc.cc ist nicht nur Berater, sondern der konsequente

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main Gastgeber BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Bockenheimer Anlage 15 60322 Frankfurt am Main Die Global Investment Performance Standards GIPS

Mehr

7. Mainzer Leasingtage

7. Mainzer Leasingtage 7. Mainzer Leasingtage Der Treffpunkt für die Leasingbranche 22. und 23. September Mainz Leasingindustrie 2020 Digitalisierung von Geschäftsprozessen Leasing national und international www.leasingtage.de

Mehr

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien

Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Werte verbinden. Absicherungs- und Finanzierungsmöglichkeiten im Export mit Serbien Vorgestellt durch: Eckard Arway, Internationales Geschäft, Südwestbank Stuttgart 10. November 2015 Agenda 01 SÜDWESTBANK:

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Bernhard Psonder, Director Global Procurement and Supply Chain Management, Knapp AG Drasko Jelavic, CEO & Owner, Cirtuo

Mehr

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT

25.02.2014. POTENTIALE für CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT 25.02.2014 GrenzenLoSE POTENTIALE für kmu? CHANCEN UND RISIKEN IM EXPORT Grenzenlose Potentiale für KMU? Chancen und Risiken im Export Die Schweiz ist ein Exportland, die Internationalisierung der Schweizer

Mehr

Die DEG in Köln. Zahlen und Fakten 2012

Die DEG in Köln. Zahlen und Fakten 2012 DEG: Wir finanzieren Chancen. Automobilzulieferindustrie in Marokko Spezialist für Wachstumsfinanzierung in Stuttgart, Entwicklungs- 18.06.2013 und Schwellenmärkten Hans- Joachim Hebgen August Abteilungsdirektor

Mehr

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH

- Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH - Mergers & Acquisitions, Portfoliobereinigung, Wertoptimierung, Kapitalmaßnahmen - Kurzprofil KRAHTZ CONSULTING GMBH Firma und Geschäftsverbindungen Krahtz Consulting GmbH 1985 gegründet Mergers & Acquisitions

Mehr

NIELSEN+PARTNER. Firmenprofil

NIELSEN+PARTNER. Firmenprofil NIELSEN+PARTNER Firmenprofil 2014 Agenda > NIELSEN+PARTNER im Überblick Zahlen und Fakten / Management Zielgruppen / Branchen Referenzen Services Warum N+P? 2 N+P im Überblick Zahlen und Fakten / Management

Mehr

Wir bauen Fintech-Unternehmen

Wir bauen Fintech-Unternehmen Wir bauen Fintech-Unternehmen Bestehende Unternehmen im Markt für Finanzdienstleistungen tun sich schwer, neue Produkte zum Wohl der Kunden zu entwickeln. Wir werden genau das ändern. Mit einem unabhängigen

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf

Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Professionelles Forderungsmanagement der schnellste Weg zu sicherem Geld durch Forderungsverkauf Referent: Thomas Rohe Vorstand factoring.plus.ag 1 Agenda Factoring + Entwicklung des Factoring-Marktes

Mehr

Private Equity meets M&A 4. SpeedDating von BM&A und BVK. Donnerstag, 25. Juni 2015, FAZ-Gebäude, Raum Pagode, Hellerhofstraße 9, 60327 Frankfurt

Private Equity meets M&A 4. SpeedDating von BM&A und BVK. Donnerstag, 25. Juni 2015, FAZ-Gebäude, Raum Pagode, Hellerhofstraße 9, 60327 Frankfurt Private Equity meets M&A 4. SpeedDating von BM&A und BVK Donnerstag, 25. Juni 2015, FAZ-Gebäude, Raum Pagode, Hellerhofstraße 9, 60327 Frankfurt Private Equity meets M&A 4. SpeedDating in Frankfurt am

Mehr

Strukturierte Unternehmensfinanzierung. Titel. Mag. Nikolaus Juhász. 5. November 2015. Autor, Datum

Strukturierte Unternehmensfinanzierung. Titel. Mag. Nikolaus Juhász. 5. November 2015. Autor, Datum Strukturierte Unternehmensfinanzierung Mag. Nikolaus Juhász Titel 5. November 2015 Autor, Datum Häufigste Insolvenzursachen 2014 1. Fehlen des unbedingt notwendigen kaufmännischen Weitblicks, der rationellen

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

Gespräch für Analysten

Gespräch für Analysten Gespräch für Analysten Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandvorsitzender MLP AG Arnd Thorn, Vorstandsvorsitzender Feri AG Frankfurt, 27. November 2012 Niedriges Durchschnittsalter der Kunden bietet hohes

Mehr

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung

Credit Suisse (Deutschland) AG Unternehmer-Beratung. Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Unternehmer-Beratung Fallstudie - Strategische Unternehmensführung Fakultät der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Universität Hamburg Hamburg, den 12. April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Credit Suisse

Mehr

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten:

stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: stocks & standards-workshop: 23. Februar 2011 Mittelstand: Massgeschneiderte Finanzierungsmöglichkeiten Lebensläufe der Referenten: Dr. Gerrit Fey DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Geboren 1972. Studium

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar Düsseldorf, 27. Juni 2014 Märkte erobern Partner finden Investitionen in und aus China Neuer Termin wegen hoher Nachfrage Am 27. Juni ist kein

Mehr

Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs)

Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs) Persönliche Einladung Roundtable M&A Erfolgsfaktoren bei Ausgliederung und Verkauf von Unternehmenseinheiten (Carve Outs) 5. Dezember 2013 BearingPoint Niederlassung München Veranstaltung des BM&A und

Mehr

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND

MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND MITTELSTANDSTAG ÖSTERREICH - DEUTSCHLAND Mezzaninkapital als Instrument der Akquisitionsfinanzierung Teil 2, Forum 8, 25. November 2004 Inhaltsverzeichnis Ablauf einer Mezzaninfinanzierung Zusammenarbeit

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605

Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 Rautner Huber Rechtsanwälte OG Schulerstraße 7, A-1010 Wien office@rautnerhuber.com T + 43 1 361 1361 F + 43 1 361 1361-99 Sitz: Wien Firmenbuchnummer: 372817k, HG Wien UID: ATU 66850605 WILLKOMMEN BEI

Mehr

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren

KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND. Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren KAPITAL FÜR DEN MITTELSTAND Wachstum finanzieren Stabilität und Unabhängigkeit wahren IHR PARTNER Die PartnerFonds AG finanziert seit 2003 das Wachstum mittelständischer Unternehmen. Mit einem Gesamtvolumen

Mehr

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN

UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN AXONEO GROUP MERGERS & ACQUISITIONS UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN erfolgreich gestalten. AXONEO GROUP GmbH Unternehmensbroschüre 1 AXONEO GROUP. Wir sind in der qualifizierten Beratung für Unternehmenstransaktionen

Mehr

Wir sind einfach Bank. Ein Überblick.

Wir sind einfach Bank. Ein Überblick. 1 2 Wir sind einfach Bank. Ein Überblick. Das Unternehmen unabhängig und überregional in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz tätig Privat- und KMU-Kunden 100 % börsenkotiert, breites Aktionariat

Mehr

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service

Full-ServiceFactoring. Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Ein Höchstmaß an Liquidität, Sicherheit und Service Full-ServiceFactoring Als Unternehmer möchten Sie Ihren Kunden stets Top-Produkte und besten Service bieten. Ihre Energie wollen Sie auf Ihre Kernaufgaben

Mehr

Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen. Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen

Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen. Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen Der Wachstums-Turbo für Ihr Unternehmen Kautionsversicherung für kleine und mittlere Unternehmen Clever finanzieren gemeinsam Gas geben Mittelständische Unternehmen sind der Motor der deutschen Wirtschaft,

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg Kautionsversicherung Vertrauen ist immer der Anfang Vertrauen ist die Grundlage für gute Geschäftsbeziehun gen und somit für Ihren geschäftlichen Erfolg.

Mehr

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008

Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank. Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Von der Globalisierung profitieren das Geschäftsmodell der HSH Nordbank Hans Berger Business Lunch, HWWI 27. Februar 2008 Geschäftsmodell fokussieren Wachstumschancen strategisch nutzen Banken in der Kritik

Mehr

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten. Towers Watson Business Breakfast Einladung RoI on HR Den Erfolgsbeitrag transparent und messbar gestalten Towers Watson Business Breakfast Am Dienstag, den 18. März 2014, in München Am Mittwoch, den 19. März 2014, in Frankfurt am Main

Mehr

Exportfinanzierung - Garantien in unsicherem Umfeld

Exportfinanzierung - Garantien in unsicherem Umfeld Exportfinanzierung - Garantien in unsicherem Umfeld Philipp Sonnenburg Fair Value REIT-AGP.A.S.I. Pumpen und Armaturen Service International GmbH Dr. Michael Kostuj Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale

Mehr

Star Turnaround Netzwerk

Star Turnaround Netzwerk Star Turnaround Netzwerk Vision Mission / Kompetenz Vorgehensweise Das Team Leistungsspektrum / Mehrwert Star Vision / Mission Wir sind ein Unternehmensnetzwerk erfahrener Senior Berater und Beratungsunternehmen.

Mehr

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main

HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Einladung HR Branchenkonferenz für Banken und Versicherungen Am Donnerstag, den 16. April 2015 Im MesseTurm in Frankfurt am Main Sehr geehrte Damen und Herren, bereits im achten Jahr in Folge veranstalten

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

15. VDA-Mittelstandstag

15. VDA-Mittelstandstag 15. VDA-Mittelstandstag Zusammenarbeit in einer globalisierten Welt: Mittelstand auf Augenhöhe?! 7./8. Mai 2015 Gravenbruch VDA-MITTELSTANDSTAG 2015 15. VDA-Mittelstandstag 2015 Vorwort Arndt G. Kirchhoff

Mehr

Berenberg Bank wächst auch 2008

Berenberg Bank wächst auch 2008 PRESSE-INFORMATION 2.2.2009 Berenberg Bank wächst auch 2008 - Eigenkapitalrendite trotz schwierigen Umfeldes bei 37,5 % - Kernkapitalquote in der Gruppe bei 12,0 % - Assets under Management + 5 % auf 20,3

Mehr

Private Equity/ Venture Capital

Private Equity/ Venture Capital Private Equity/ Venture Capital Kompetente PE/VC- Teams in allen deutschen Wirtschaftszentren Heuking Kühn Lüer Wojtek ist eine große, unabhängige deutsche Sozietät. Der Kompetenz und Erfahrung unserer

Mehr

Mit Werten Individualität gestalten.

Mit Werten Individualität gestalten. VR-PrivateBanking Mit Werten Individualität gestalten. VR-Bank Memmingen eg 2 Außergewöhnliche Zeiten erfordern eine außergewöhnliche Idee: VR-PrivateBanking. Nach der globalen Finanzmarktkrise überdenken

Mehr

Maik Deinert, Director Real Estate Structured Finance Real Estate Finance Manager (Frankfurt School of Finance & Management)

Maik Deinert, Director Real Estate Structured Finance Real Estate Finance Manager (Frankfurt School of Finance & Management) Finance Capital Wir entwickeln Finanzierungslösungen, die so individuell sind wie die Projekte, die wir finanzieren. We develop financing solutions that are as individual as the projects we finance. Maik

Mehr

Michael Daub. Fakten. Jahrgang 1961

Michael Daub. Fakten. Jahrgang 1961 Faktenprofil Fakten Michael Daub Jahrgang 1961 Diplom-Ökonom, Schwerpunkt Finanzen und Revision, Universität Wuppertal Interim Executive, European Business School (EBS), Oestrich-Winkel Arbeitssprachen:

Mehr

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel?

lounge Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? Persönliche Einladung Vorreiter statt Mitläufer Wie gestalten wir als Unternehmen den digitalen Wandel? 4. März 2016 ab 14:30 Uhr Mercedes-Benz Niederlassung München Arnulfstraße 61 80636 München lounge

Mehr

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA

Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Mag. Gert Bergmann, MIM, MBA Zusammenfassung der Erfahrungen und Tätigkeiten Vorsitzender / Mitglied von Geschäftsführungen verschiedener Unternehmen der Dienstleistungs- und Automobilindustrie in Europa,

Mehr

Exportfinanzierungen nach Indien

Exportfinanzierungen nach Indien Exportfinanzierungen nach Indien 7. Thüringer Außenwirtschaftstag, 23.10.2013 Michael Waitz, Prokurist, Abteilung Grundstoffindustries Andrej Nötzel, Vice President, Abteilung Grundstoffindustrie Bank

Mehr

Wer wir sind. Qualität ist das Ergebnis gewissenhafter Arbeit. Denn nur die setzt sich durch. Unser Profil

Wer wir sind. Qualität ist das Ergebnis gewissenhafter Arbeit. Denn nur die setzt sich durch. Unser Profil Wer wir sind Unser Profil Die Geschichte der CORYX Software GmbH begann im Jahr 2001 im fränkischen Coburg. Ein kleines Team rund um Unternehmensgründer Uwe Schenk übernahm den Support für das Reuters

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Drei lose Enden: Mit einem Knoten den Deal zusammenhalten

HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Drei lose Enden: Mit einem Knoten den Deal zusammenhalten HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Drei lose Enden: Mit einem Knoten den Deal zusammenhalten Boris Dürr Adi Seffer Frankfurt, 19. März 2013 1. Ausgangssituation Bei vielen Private-Equity-Transaktionen bestehen drei

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg

accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Pressemitteilung Hamburg, 12.02.2014 accantec vergrößert Unternehmenszentrale in Hamburg Kontinuierliches Wachstum des Business Intelligence Dienstleisters erfordern neue Angebote für Kunden und mehr Platz

Mehr

11. Structured FINANCE

11. Structured FINANCE PROGRAMM 11. Structured FINANCE Die Kongressmesse für Unternehmensfinanzierung 25.-26. NOVEMBER 2015, ICS INTERNATIONALES CONGRESSCENTER STUTTGART Stuttgart-Marketing GmbH VERANSTALTER VERBANDSPARTNER

Mehr

DEG: Wir finanzieren Chancen.

DEG: Wir finanzieren Chancen. DEG: Wir finanzieren Chancen. Finanzierungsinstrumente für Investitionen in Entwicklungsund Schwellenmärkten Veranstaltung Photovoltaik in Mexiko Berlin, 23. Mai 2013 Florian von Eisenhart Die DEG im KfW-Konzern:

Mehr

Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung

Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung 1 Elemente der mehrstufigen Wertsteigerung Vorstellung mayerhöfer & co 02. Februar 2017 2 mayerhöfer & co führender Anbieter von Corporate Finance Dienstleistungen im deutschen Mittelstand Mergers & Acquisitions

Mehr