und Ascent Capture Internet Server 7.5 Installationshandbuch Revision A

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "und Ascent Capture Internet Server 7.5 Installationshandbuch 10300613-000 Revision A"

Transkript

1 und Ascent Capture Internet Server 7.5 Installationshandbuch Revision A

2 Copyright Copyright 2006 Kofax Image Products, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Gedruckt in den USA. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Kofax Image Products, Inc. Aus dem Erhalt oder Besitz dieses Dokuments lassen sich keinerlei Rechte auf eine Genehmigung zur Vervielfältigung oder Veröffentlichung des Inhalts oder von Teilen davon ableiten. Dazu ist die vorherige schriftliche Genehmigung von Kofax Image Products, Inc. erforderlich. Im Hinblick auf die Verwendung der hierin enthaltenen Informationen wird allerdings keine Patenthaftung übernommen. Marken Kofax, das Kofax-Logo, Ascent, Ascent Capture, Ascent Capture Internet Server, VirtualReScan, das "VRS VirtualReScan"-Logo, Adrenaline und ImageControls sind eingetragene Marken und VRS ist eine Marke von Kofax Image Products, Inc. Alle anderen Produktnamen und Firmenzeichen sind Marken und Dienstleistungsmarken der jeweiligen Unternehmen. Haftungsausschluss Die Anleitungen und Beschreibungen in diesem Dokument waren zum Zeitpunkt der Drucklegung zutreffend und richtig. Wir behalten uns jedoch vor, Nachfolgeprodukte und -dokumentationen ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Daher übernimmt Kofax Image Products, Inc. keinerlei Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt durch Fehler oder Auslassungen in diesem Dokument bzw. durch Diskrepanzen zwischen dem Produkt und diesem Dokument entstehen. Es wurde versucht, alle zulässigen Werte (soweit zutreffend) in diesem Dokument anzugeben. Bei allen anderen als den genannten Werten oder Parametern können sich unvorhersehbare Resultate ergeben.

3 Inhalt Hinweise zu diesem Handbuch xiii Aufbau dieses Handbuchs xiii Zugehörige Dokumentation xiv Schulung xvi Kofax Technischer Support xvi 1 Übersicht Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Voraussetzungen für Serversysteme Hardware-Mindestvoraussetzungen Zertifizierte Betriebssysteme Erforderlicher Windows-Dienst Voraussetzungen für Clientsysteme Hardware-Mindestvoraussetzungen Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Zertifizierte Betriebssysteme Erforderlicher Windows-Dienst Voraussetzungen für Standalone-Systeme Hardware-Mindestvoraussetzungen Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Zertifizierte Betriebssysteme Erforderlicher Windows-Dienst Konfigurationsvoraussetzungen Lizenzverwaltung von Ascent Capture Netzwerkkomponenten Administratorrechte erforderlich Unterstützte Datenbanken Standard Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server iii

4 Inhalt SQL Server Unterstützung von Datenbankvalidierung und -übergabe Datenbankmanagementkomponenten Unterstützte Browser Ascent Capture Import Sonstige Installationsoptionen PDF-Erzeugung Unterstützte Entwicklungsumgebungen Scanner-Unterstützung VRS-Unterstützung (VirtualReScan) Adrenaline-Unterstützung Ascent Capture-Berichtsanzeige Keine Unterstützung für Karten der Kofax KF-Serie Terminal Services- und Citrix-Support Unterstützte Version Ausführen mehrerer Module in einer Sitzung Gemeinsame Ausführung von sitzungs- und clientbasierten Modulen Protokollieren von Nutzungsstatistiken zu Terminal Services- und Cirtrix-Sitzungen Unterbrechen und Abmelden von Terminal Services- und Citrix-Sitzungen.. 19 VMware-Support Planen der Ascent Capture-Installation Einrichten der Umgebung Rechte und Berechtigungen Umgebungsvariablen Planen der Installation Entscheidungen vor der Installation von Ascent Capture Installationstyp High Availability-Installationen Dateipfade Ausführen von Modulen als Dienste Stations- und Standortidentifizierung Optionales Upgrade für Hochleistungs-OCR/ICR-System Optionales, erweitertes Barcode-System Optionale VRS-Stationslizenzen Überlegungen zu Scannern Anmeldemodus bei Neustart Installationsmodus Einsatzmethoden Port-Voraussetzungen für Ascent Capture iv Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

5 Inhalt Entscheidungen vor dem Einsatz von Ascent Capture Datenbankkonfiguration Sicherheitskonfiguration Überlegungen zur Unterstützung von benutzerdefinierten Modulen und Arbeitsablaufagenten Installation von Ascent Capture Erstmalige Installation von Ascent Capture Schritt 1: Installieren von Ascent Capture Ascent Capture mit VRS Client/Server-Installation Standalone-Installation Schritt 2: Installieren der Adrenaline-Hardware Installieren von Adrenaline 850- und 1700-Bildverarbeitungsbeschleunigern Installieren von Adrenaline 450-, 650- und 650i-Scannercontrollern Schritt 3: Installieren der VRS-Scannertreiber Schritt 4: Installieren des Berichtsanzeige-Moduls Installation in einem Netzwerk Upgrade/Update von Ascent Capture Unterschiede zwischen Upgrade und Update Wichtige Hinweise Administratorrechte erforderlich Alle Anwendungen schließen Windows-Betriebssystem auf Ascent Capture-Stationen Stapel in Ascent Capture Client/Server-Konfigurationen Ascent Capture mit SQL Server Ascent Capture mit VRS Überlegungen zu Scannern Upgrade/Update-Verfahren Beibehalten der Einstellungen Upgrade von Client/Server-Installationen Upgrade von Ascent Capture auf Servern Upgrade von Ascent Capture auf Client-Workstations Upgrade von Standalone-Installationen Update einer vorhandenen Ascent Capture-Installation Deinstallation von Ascent Capture Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server v

6 Inhalt 5 Installation von Ascent Capture Enterprise High Availability-Support Unterstützung mehrerer Instanzen Terminal Services- und Citrix-Support WebSphere-Support Sicherungs-Lizenzierung High Availability-Grundkomponenten Was ist High Availability? Ascent Capture und High Availability Glossar Was macht Ascent Capture widerstandsfähig? Microsoft Cluster Services Lizenzserver-Failover Automatische Stapelwiederherstellung ACI-Server Webfarm-Unterstützung Konfigurieren von Ascent Capture für High Availability Schritt 1: Installieren und Konfigurieren von Ascent Capture in einer Microsoft Cluster Server-Umgebung Schritt 2: Einrichten von einem oder mehreren Sicherungs-Lizenzservern Schritt 3: Einrichten der ACI-Server-Webfarm Aktivieren des ersten ACI-Dienstes Installieren der ACI-Webserverkomponenten auf den Webservern Aktivieren weiterer ACI-Dienste Konfigurieren der Cacheordner für ACI-Server Optimieren der Webfarm High Availability für kleinere Installationen mit Microsoft Cluster Server Einrichten von Geräteprofilen Konfigurieren eines Geräteprofils Betriebsvoraussetzungen für ACI-Server Komponenten des ACI-Servers Zentraler Standort Externe Standorte Betriebsvoraussetzungen für Webserver Hardware-Mindestvoraussetzungen Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Systemvoraussetzungen Betriebsvoraussetzungen für den ACI-Dienst Systemvoraussetzungen vi Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

7 Inhalt Stationsvoraussetzungen an externen Standorten Hardware-Mindestvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Lizenzvoraussetzungen für ACI-Server Planen der ACIS-Installation Einrichten der Umgebung Rechte und Berechtigungen UNC-Unterstützung Proxyserver-Unterstützung Webserver-Portnummern Überlegungen zur Unterstützung von benutzerdefinierten Modulen und Arbeitsablaufagenten Planen der Installation Entscheidungen vor der Installation des ACI-Servers Allgemeine Überlegungen Pfade für den ACI-Dienst Benutzerkonto für den ACI-Dienst ("Anmelden als") Konfiguration der ACIS-Softwarekomponenten Ordnerpfade für den Dateicache Pfad zu Webserversoftware und Website Anonymes Benutzerkonto für den ACI-Server Name des externen Standorts Webserver-Portnummer High Availability-Installationen Installieren des ACI-Servers Installationsschritte für den ACI-Server Schritt 1: Überprüfen der Umgebung am zentralen Standort Prüfroutine für Ascent Capture Prüfroutine für ACI-Server Schritt 2: Aktivieren des ACI-Dienstes am zentralen Standort Schritt 3: Installieren der ACI-Webserverkomponenten Installieren der ACI-Webserverkomponenten auf IIS Schritt 4: Installieren externer ACIS-Standorte Schritt 5: Konvertieren von externen Ascent Capture-Installationen in externe Standorte Konfigurationsaufgaben Konfigurationsaufgaben am zentralen Standort Einrichten von Profilen für externe Standorte Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server vii

8 Inhalt Konvertieren von Benutzerprofilen in Profile für externe Standorte Zuweisen von Profilenfür externe Standorte zu externen Standorten Konfigurieren von weiteren Ordnerpfaden für den Dateicache Aktivieren weiterer ACI-Dienste Deaktivieren des ACI-Dienstes Beenden des ACI-Dienstes Starten des ACI-Dienstes Konfigurationsaufgaben am externen Standort Konvertieren einer externen Installation in einen externen Standort Angeben des Webserver-URLs Aktivieren von RSA Upgrade/Update von ACI-Server Konvertieren von Stapeln aus Vorgängerversionen Upgrade des zentralen Standorts Schritt 1: Beenden der Website Schritt 2: Upgrade von Ascent Capture und Neuveröffentlichen der Stapelklassen Schritt 3: Aktivieren des ACI-Dienstes Schritt 4: Upgrade von ACI-Server Schritt 5: Neustarten der Website Upgrade der externen Standorte Schritt 1: Verarbeiten und Senden aller Stapel am externen Standort Schritt 2: Upgrade der Ascent Capture-Software am externen Standort Deaktivieren eines externen Standorts Deinstallieren der ACI-Serversoftware Deinstallieren von ACI-Server auf IIS Deinstallieren von ACI-Server auf WebSphere Webserver-Einstellungen IIS-Webserver Eigenschaften für das virtuelle ACIS-Verzeichnis Eigenschaften für das virtuelle ACIUpload-Verzeichnis Hinzufügen oder Bearbeiten von Ordnerpfaden für den Dateicache Einrichten der IIS-Portkonfiguration Anonymes Benutzerkonto Einstellung "Kennwortkontrolle durch IIS zulassen" NTFS-Sicherheitseinstellungen Berechtigungen für den ACIS-Installationsordner Berechtigungen für den Protokollordner "Logs" Berechtigungen für den Ordner ACIUpload viii Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

9 Inhalt WebSphere Installieren der ACI-Serverkomponenten auf WebSphere Schritt 1: Erstellen eines Cacheordners Schritt 2: Bearbeiten von ACConfig.xml Schritt 3: Installieren der ACI-Serverkomponenten Schritt 4: Bearbeiten der ACI-Server-Bereitstellungsbeschreibung Schritt 5: Konfigurieren von DAV Schritt 6: Konfigurieren des Webservers Deinstallieren von ACI-Serverkomponenten Installieren und Konfigurieren von Ascent Capture Import Installieren des Import-Dienstes Installieren des Plug-Ins für das Verwaltungs-Modul Upgrade von früheren Versionen Konfigurieren von Ascent Capture Import Schritt 1: Konfigurieren von Ascent Capture-Stapelklassen Schritt 2: Prüfen der Stapelklassenkompatibilität Schritt 3: Konfigurieren von Benutzerprofilen Schritt 4: Angeben eines Benutzerprofils Schritt 5: Einrichten von -Benachrichtigungen Schritt 6: Einrichten des Postausgangsservers Schritt 7: Festlegen der Anzahl von s pro Stapel Schritt 8: Anpassen der -Benachrichtigungsvorlagen Schritt 9: Hinzufügen von Postfächern A Automatische Installationen Automatische Installationen Typen von automatischen Installationen Initiieren automatischer Installationen Optionen für eine automatische Installation Bereitstellen automatischer Installationen Verwenden von Initialisierungsdateien Zuweisen von Werten in der Initialisierungsdatei Elemente der Initialisierungsdatei Das [Main]-Element Das [SystemFiles]-Element Das [Path]-Element Das [Identification]-Element Das [Hardware Information]-Element Das [ACIS]-Element Das [SecurityBoost]-Element Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server ix

10 Inhalt B Einrichten verteilter Serverkonfigurationen Systemvoraussetzungen für die Serversoftware Hardware-Mindestvoraussetzungen Zertifizierte Betriebssysteme Systemvoraussetzungen für die Serverdateien Empfohlene Hardware Einschränkungen bei Novell NetWare Dezentrale Installation Upgrade oder Update von verteilten Konfigurationen Upgrade von Ascent Capture 5.5 oder 6.x Upgrade von Ascent Capture 5.x Update einer vorhandenen verteilten Serverkonfiguration C Sichern und Wiederherstellen der MSDE-Datenbank Standalone-Installationen Sichern der Ascent Capture MSDE-Datenbank Wiederherstellen der Ascent Capture MSDE-Datenbank Client/Server-Installationen Sichern der Ascent Capture MSDE-Datenbank Wiederherstellen der Ascent Capture MSDE-Datenbank D Erforderliche Ordnerberechtigungen Erforderliche Berechtigungen in Client/Server-Installationen Erforderliche Berechtigungen in Standalone-Installationen Weitere Hinweise zu den Berechtigungen in Ascent Capture Erforderliche Berechtigungen ACI-Server Berechtigungen SecurityBoost Mindestberechtigungen für die Bedienungsperson Mindestberechtigungen für den SecurityBoost-Benutzer Berechtigungen bei Verwendung des Scan- und Übergabe-Moduls SecurityBoost und Windows x Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

11 Inhalt E Ascent Deployment Utility Einführung Ascent Deployment Utility - Übersicht Befehlszeilenparameter Keine Parameter Verwendung [/?] Standard [/default] Serverpfad [/ServerPath:{Serverpfad}] Standortname [/SiteName:{Standortname}] Standort-ID [/SiteID:{Standort-ID}] Stationskennung [/StationID:{Stationskennung}] Ordnungsgemäße Verwendung Fehlermeldungen Nicht unterstützte Installationskonfigurationen Index Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server xi

12 Inhalt xii Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

13 Hinweise zu diesem Handbuch Einführung Dieses Handbuch enthält wichtige Informationen zum Installieren von Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server (ACI-Server). Es wird vorausgesetzt, dass Sie mit den Windows-Standards sowie mit Anwendungen und Benutzeroberflächen unter Windows grundlegend vertraut sind. Bei der Installation des ACI-Servers werden außerdem grundlegende Kenntnisse über das Internet, Webserver und Ihre Webserversoftware, die bestehende Netzwerkkonfiguration sowie Ascent Capture vorausgesetzt. Dieses Handbuch richtet sich an Systemadministratoren und Entwickler, die Ascent Capture oder ACI-Server installieren oder eine Beschreibung der Installationsverfahren und -voraussetzungen für Ascent Capture bzw. ACI-Server benötigen. Aufbau dieses Handbuchs Dieses Handbuch besteht aus folgenden Kapiteln und Anhängen: Kapitel 1 Übersicht gibt einen Überblick über den Inhalt dieses Handbuchs. Kapitel 2 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture beschreibt Hardwareund Systemvoraussetzungen sowie Empfehlungen für Installation und Einsatz von Ascent Capture. Kapitel 3 Planen der Ascent Capture-Installation enthält Informationen, die bei der Planung des Einsatzes von Ascent Capture berücksichtigt werden müssen. Kapitel 4 Installation von Ascent Capture enthält Anweisungen zum Installieren von Ascent Capture sowie anderer Kofax-Produkte, die mit Ascent Capture verwendet werden sollen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server xiii

14 Hinweise zu diesem Handbuch Kapitel 5 - Installation von Ascent Capture Enterprise beschreibt die verschiedenen Komponenten des High Availability-Supports und andere Funktionen von Ascent Capture auf Unternehmensebene. Kapitel 6 Einrichten von Geräteprofilen enthält Anweisungen zum Einrichten von Geräteprofilen für Ascent Capture. Kapitel 7 Betriebsvoraussetzungen für ACI-Server beschreibt Hardware- und Systemvoraussetzungen sowie Empfehlungen für Installation und Einsatz von ACI-Server. Kapitel 8 Planen der ACIS-Installation enthält Informationen, die bei der Planung des Einsatzes von ACI-Server berücksichtigt werden müssen. Kapitel 9 Installation von ACI-Server enthält Anweisungen zum Installieren von Ascent Capture Internet Server. Dieses Kapitel enthält außerdem Informationen zu den erforderlichen Betriebsvoraussetzungen für Systemadministratoren, die Ascent Capture Internet Server installieren. Kapitel 10 Webserver-Einstellungen enthält Anweisungen zur Einstellung bestimmter Webserver-Eigenschaften. Kapitel 11 Ascent Capture Import installieren und konfigurieren enthält Anweisungen zur Installation und Konfiguration der Import- Funktion. Anhang A Automatische Installationen enthält eine Beschreibung von automatischen Installationen sowie eine Beschreibung der Attribute in der Initialisierungsdatei, die bei automatischen Installationen verwendet werden können. Anhang B Einrichten verteilter Serverkonfigurationen beschreibt eine alternative Vorgehensweise zum Einrichten der Serverdateien für Ascent Capture. Anhang C Sichern und Wiederherstellen der MSDE-Datenbank beschreibt die Sicherung und Wiederherstellung einer MSDE-Datenbank. Anhang D Erforderliche Ordnerberechtigungen beschreibt die für die Ausführung von Ascent Capture und ACI-Server erforderlichen Berechtigungen. Anhang E - Ascent Deployment Utility beschreibt die Konsolenanwendung, mit der Ascent Capture auf duplizierten Computern installiert werden kann. Zugehörige Dokumentation Neben dem vorliegenden Handbuch Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server steht für Ascent Capture 7.5 die folgende Dokumentation zur Verfügung: xiv Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

15 Hinweise zu diesem Handbuch Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server In diesem Handbuch werden die verschiedenen Module und Dienstprogramme von Ascent Capture, die Grundlagen zur Dokumenten-/Datenerfassung und Verarbeitung durch Ascent Capture sowie die Komponenten und Hauptfunktionen von ACI-Server vorgestellt. Lernprogramm für Ascent Capture Das Handbuch Lernprogramm für Ascent Capture enthält schrittweise Anweisungen für grundlegende Aufgaben, die Sie mit Ascent Capture ausführen. Es enthält beispielsweise Anleitungen für das Definieren von Stapelklasseneinstellungen und das Verwenden dieser Einstellungen für die Verarbeitung von Stapeln in den Ascent Capture-Modulen. Erweiterte Funktionen von Ascent Capture Im Handbuch Erweiterte Funktionen von Ascent Capture finden Sie Informationen zur Anpassung von Ascent Capture. So wird beispielsweise beschrieben, wie Sie den Standardmodulen von Ascent Capture benutzerdefinierte Bedienfelder und Menüs sowie dem Ascent Capture-Arbeitsablauf benutzerdefinierte Module hinzufügen und die Verarbeitung von Ascent Capture mit benutzerdefinierten Skripts erweitern können. Online-Hilfe zu Ascent Capture Die Online-Hilfe zu Ascent Capture bietet Online-Unterstützung für Systemadministratoren und Bedienungspersonen. Sie können wie folgt auf die Online-Hilfe zugreifen: In der Windows-Taskleiste: Wählen Sie Start, Programme, Ascent Capture, Ascent Capture-Hilfe, um das Hauptthema des Hilfesystems anzuzeigen. In der Symbol- oder Menüleiste eines Moduls: Klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Hilfe, oder wählen Sie in der Menüleiste die Optionen Hilfe, Ascent Capture-Hilfethemen, um das Haupthilfethema des Moduls anzuzeigen. In einem Dialogfeld: Klicken Sie auf die Schaltfläche Hilfe, oder drücken Sie F1, um kontextbezogene Hilfeinformationen zum Dialogfeld anzuzeigen. Ascent Capture API Reference Guide Dieses Online-Handbuch enthält Einzelheiten zu allen für die Anpassung von Ascent Capture benötigten API-Bibliotheken. Zusammen mit dem Handbuch Erweiterte Funktionen von Ascent Capture stellt dieses Handbuch das Hauptwerkzeug für die Programmanpassung dar. Zum Öffnen dieses Handbuch wählen Sie in der Taskleiste Start, Programme, Ascent Capture 7.5, API Reference Guide. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server xv

16 Hinweise zu diesem Handbuch Kurzübersichten Diese Karten enthalten eine Kurzbeschreibung der gängigsten Aufgaben der verschiedenen Ascent Capture-Module. Schulung Versionshinweise In den Versionshinweisen stehen aktuelle Produktinformationen zur Verfügung. Lesen Sie diese Versionshinweise sorgfältig durch, da sie Informationen enthalten, die in der übrigen Ascent Capture-Dokumentation evtl. noch nicht enthalten sind. Kofax bietet Schulungen und computerbasierte Lernprogramme an, damit Sie Ihre Ascent Capture-Lösung optimal nutzen können. Weitere Einzelheiten zu den verfügbaren Schulungsmöglichkeiten und Terminen können der Kofax-Website () entnommen werden. Kofax Technischer Support Zusätzliche technische Informationen zu Kofax-Produkten sind auf der Kofax-Website unter verfügbar. Dort können die entsprechenden Optionen über das Menü Support aufgerufen werden. Auf den Support-Seiten von Kofax finden Sie produktspezifische Informationen, wie beispielsweise die aktuellen Versionsstufen, die neuesten Treiber und Software-Patches, Online-Dokumentation und Benutzerhandbücher, ggf. Aktualisierungen der Hinweise zu den einzelnen Produktversionen, technische Tipps sowie eine umfassende Wissensdatenbank mit Suchfunktion. Die Kofax-Website enthält außerdem Informationen zu den Support-Optionen für Kofax- Produkte. Details zu den verfügbaren Supportoptionen finden Sie auf der Website. Wenn Sie Kontakt zum technischen Support von Kofax aufnehmen, sollten Sie folgende Informationen zur Hand haben: Ascent Capture-Softwareversion ACIS-Softwareversion Betriebssystem- und Service Pack-Version Netzwerk- und Clientkonfiguration Kopien von Fehlerprotokolldateien Scannertyp und -modell Typ des Scannersystems (Karte) Informationen zu speziellen/benutzerdefinierten Konfigurationen oder Integrationen xvi Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

17 Kapitel1 Übersicht Einführung Ascent Capture unterstützt in einer einzelnen Anwendung sowohl die Dokumentenerfassung als auch die Datenerfassung. In einem einzelnen Stapel können strukturierte und unstrukturierte Dokumente gescannt werden. Das System erkennt die einzelnen Dokumente im Stapel automatisch und verarbeitet sie auf Grundlage der vordefinierten Eigenschaften. Der Definitionsprozess ist einfach und schnell und bietet Ihnen außergewöhnliche Kontrolle über die Art und Weise der Dokumentenverarbeitung. Ascent Capture Internet Server (ACI-Server) erweitert die Fähigkeiten von Ascent Capture, da kostengünstige externe Ascent Capture-Workstations die Erfassung und Verarbeitung von Dokumenten und Daten unterstützen können. Aufgrund der Internet- /Intranet-Fähigkeiten können Ascent Capture-Workstations mit einem zentralen Standort verbunden werden und so die Dokumenten- und Datenerfassung unterstützen. Dieses Handbuch enthält wichtige Informationen zum Installieren und Aktualisieren von Ascent Capture und ACI-Server, wie z. B.: Die Betriebsvoraussetzungen, die für eine einwandfreie Installation von Ascent Capture und ACI-Server erfüllt sein müssen Vorbereitungen, Entscheidungen, Vorsichtsmaßnahmen, Einstellungen und hilfreiche Tipps, die Sie bei der ordnungsgemäßen und effizienten Installation von Ascent Capture und ACI-Server unterstützen Anweisungen zum Installieren von Ascent Capture im interaktiven Modus bzw. im automatischen Modus in einer Client/Server- oder Standalone- Konfiguration Anweisungen zum Installieren von ACI-Server und zum Erstellen von externen Standorten Informationen zum Installieren anderer Kofax-Produkte, die mit Ascent Capture eingesetzt werden Informationen zum Durchführen automatischer Installationen Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 1

18 Kapitel1 2 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

19 Kapitel 2 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Einführung Dieses Kapitel enthält Informationen zu den Voraussetzungen für den Betrieb von Ascent Capture, z. B. Hardware- und Systemvoraussetzungen, sowie Empfehlungen für die Installation und den Einsatz von Ascent Capture. Voraussetzungen für Serversysteme In diesem Abschnitt sind die Voraussetzungen für die Installation von Ascent Capture auf einer Serverstation aufgeführt. Hinweis: Es wird empfohlen, für Ascent Capture einen dedizierten Server zu verwenden. Insbesondere sollten Sie den Server-Computer nicht zum Scannen oder Importieren von Dokumenten verwenden. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 3

20 Kapitel 2 Hardware-Mindestvoraussetzungen Nachstehend sind die Mindestanforderungen an die Hardware für den Ascent Capture-Server aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Speicherplatz: Anzeige: USB-Anschluss: Netzwerkkarte: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 256 MB Arbeitsspeicher oder mehr 1,3 GB auf einem lokalen Laufwerk, plus 300 MB auf dem lokalen Laufwerk C: (bzw. dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist) für Installationsdateien, temporäre Dateien und Arbeitsspeicher während der Verarbeitung Bei vielen Bilddateien oder einer umfangreichen Datenbank ist evtl. mehr Speicherplatz erforderlich x 768 mit 16-Bit-Farben, kleine Schriftarten (für die optimale Anzeige der Online-Hilfe werden 24-Bit-Farben empfohlen) Ascent Capture-Hardwareschlüssel (nicht erforderlich bei Installation über softwarebasierte Lizenzierung) 100 MBit/s 4 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

21 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Zertifizierte Betriebssysteme Von Kofax wurden die folgenden Betriebssysteme für die Serverdateien und die Serversoftware zertifiziert: Windows 2000 Server mit Service Pack 4 Windows 2000 Professional mit Service Pack 4 Windows Server 2003 mit und ohne Service Pack 1 (Standard- und Enterprise- Edition) Hinweis: Windows Server 2003 bietet keine Unterstützung für das Scannen mit einer SCSI-Karte. Es wird dringend empfohlen, den Server-Computer nicht zum Scannen oder Importieren von Dokumenten zu verwenden. In der Regel sollten die Ascent Capture-Serverdateien und die Serversoftware auf demselben Computer installiert werden. An einigen bestehenden Standorten kann es jedoch zu Problemen mit älteren Systemen kommen, bei denen sich die Serverdateien auf einem Computer befinden müssen, auf dem keines der oben aufgeführten zertifizierten Betriebssysteme für Ascent Capture ausgeführt wird. Informationen zu Ascent Capture-Serverdateien und Serversoftware finden Sie unter Siehe Dateipfade auf Seite 25, um weitere Informationen über. Informationen zur Installation von Ascent Capture Server-Dateien auf Computern, deren Betriebssytem nicht zur Verwendung mit Ascent Capture zertifiziert ist, finden Sie in Siehe Anhang B Einrichten verteilter Serverkonfigurationen auf Seite 167, um Informationen über. Erforderlicher Windows-Dienst Vor der Installation von Ascent Capture auf einer Server-Workstation muss der Server-Dienst ausgeführt werden. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 5

22 Kapitel 2 Voraussetzungen für Clientsysteme In diesem Abschnitt sind die Voraussetzungen für die Installation von Ascent Capture auf einer Client-Workstation aufgeführt. Hardware-Mindestvoraussetzungen Nachstehend sind die Mindestanforderungen an die Hardware für Ascent Capture- Clientsysteme aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Speicherplatz: Anzeige: Parallele Schnittstelle: USB-Anschluss: Drucker: Netzwerkkarte: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 256 MB 680 MB auf einem lokalen Laufwerk, plus 300 MB auf dem lokalen Laufwerk C: (bzw. dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist) für Installationsdateien, temporäre Dateien und Arbeitsspeicher während der Verarbeitung 1024 x 768 mit 16-Bit-Farben, kleine Schriftarten Hardwareschlüssel für das erweiterte Barcode-System (optional) Hardwareschlüssel für RecoStar Professional (optional) 600 DPI zur Unterstützung des Trennblatt-Dienstprogramms (optional) 100 MBit/s 6 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

23 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Nachstehend sind die empfohlenen Hardwarevoraussetzungen für Ascent Capture- Clientsysteme aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 512 MB Arbeitsspeicher oder mehr Speicherplatz: Mindestens 680 MB auf einem lokalen Laufwerk, plus mindestens 300 MB auf dem lokalen Laufwerk C: (bzw. dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist) für Installationsdateien, temporäre Dateien und Arbeitsspeicher während der Verarbeitung Anzeige: Parallele Schnittstelle: USB-Anschluss: Drucker: Netzwerkkarte: 1024 x 768 mit 24-Bit-Farben, kleine Schriftarten (für die optimale Anzeige der Online-Hilfe werden 24-Bit-Farben empfohlen) Hardwareschlüssel für das erweiterte Barcode-System (optional) Hardwareschlüssel für RecoStar Professional (optional) 600 DPI zur Unterstützung des Trennblatt-Dienstprogramms (optional) 100 MBit/s oder mehr Zertifizierte Betriebssysteme Von Kofax wurden die folgenden Betriebssysteme für die Ascent Capture-Client- Workstations zertifiziert: Windows XP Professional mit Service Pack 1 oder Service Pack 2 Windows 2000 Server mit Service Pack 4 Windows 2000 Professional mit Service Pack 4 Windows Server 2003 mit und ohne Service Pack 1 (Standard- und Enterprise- Edition) Hinweis: Windows Server 2003 bietet keine Unterstützung für die Verwendung von Adrenaline-Beschleunigern. Im Allgemeinen bietet Windows Server 2003 keine Unterstützung für das Scannen mit einer SCSI-Karte. Erforderlicher Windows-Dienst Vor der Installation von Ascent Capture auf einer Client-Workstation muss der Workstation-Dienst ausgeführt werden. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 7

24 Kapitel 2 Voraussetzungen für Standalone-Systeme In diesem Abschnitt sind die Voraussetzungen für die Installation von Ascent Capture auf einer Standalone-Workstation aufgeführt. Hardware-Mindestvoraussetzungen Nachstehend sind die Mindestanforderungen an die Hardware für Ascent Capture- Standalone-Systeme aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Speicherplatz: Anzeige: Parallele Schnittstelle: USB-Anschluss: Drucker: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 256 MB 760 MB auf einem lokalen Laufwerk, plus 300 MB auf dem lokalen Laufwerk C: (bzw. dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist) für Installationsdateien, temporäre Dateien und Arbeitsspeicher während der Verarbeitung 1024 x 768 mit 16-Bit-Farben, kleine Schriftarten (für die optimale Anzeige der Online-Hilfe werden 24-Bit-Farben empfohlen) Hardwareschlüssel für das erweiterte Barcode-System (optional) Ascent Capture-Hardwareschlüssel (nicht erforderlich bei Installation über softwarebasierte Lizenzierung) Hardwareschlüssel für RecoStar Professional (optional) 600 DPI zur Unterstützung des Trennblatt-Dienstprogramms (optional) 8 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

25 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Nachstehend sind die empfohlenen Hardwarevoraussetzungen für Ascent Capture- Standalone-Systeme aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 512 MB Arbeitsspeicher oder mehr Speicherplatz: Mindestens 760 MB auf einem lokalen Laufwerk, plus mindestens 300 MB auf dem lokalen Laufwerk C: (bzw. dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist) für Installationsdateien, temporäre Dateien und Arbeitsspeicher während der Verarbeitung Anzeige: Parallele Schnittstelle: USB-Anschluss: Drucker: 1024 x 768 mit 24-Bit-Farben, kleine Schriftarten (für die optimale Anzeige der Online-Hilfe werden 24-Bit-Farben empfohlen) Hardwareschlüssel für das erweiterte Barcode-System (optional) Ascent Capture-Hardwareschlüssel (nicht erforderlich bei Installation über softwarebasierte Lizenzierung) Hardwareschlüssel für RecoStar Professional (optional) 600 DPI zur Unterstützung des Trennblatt-Dienstprogramms (optional) Zertifizierte Betriebssysteme Von Kofax wurden die folgenden Betriebssysteme für die Ascent Capture Standalone-Workstations zertifiziert: Windows XP Professional mit Service Pack 1 und Service Pack 2 Windows 2000 Server mit Service Pack 4 Windows 2000 Professional mit Service Pack 4 Windows Server 2003 mit und ohne Service Pack 1 (Standard- und Enterprise- Edition) Hinweis: Ascent Capture 7.5 wurde für Windows XP Home nicht getestet oder zertifiziert. Obwohl Kofax keine speziellen Einschränkungen hinsichtlich der Verwendung von Windows XP Home mit Ascent Capture 7.5 bekannt sind, wird die Verwendung von Windows XP Home mit Ascent Capture nicht unterstützt. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 9

26 Kapitel 2 Hinweis: Windows Server 2003 bietet keine Unterstützung für die Verwendung von Adrenaline-Beschleunigern. Im Allgemeinen bietet Windows Server 2003 keine Unterstützung für das Scannen mit einer SCSI-Karte. Warnung Bei der Installation von Ascent Capture unter Windows Server 2003 erhalten Sie u. U. eine Reihe von Warnmeldungen über Dateien, die den Computer beschädigen können. Diese Meldungen erfolgen aufgrund strengerer Sicherheitsstandards von Windows Server 2003 im Vergleich zu früheren Windows- Versionen. Da diese Warnung während der Installation wiederholt angezeigt wird und evtl. eine automatische/unbeaufsichtigte Installation verhindert, sollten Sie die Sicherheitseinstellungen vorübergehend auf eine weniger sichere Zone einstellen. Nach der Installation können Sie bei Bedarf die ursprünglichen Einstellungen wiederherstellen. Weitere Informationen hierzu und zum Ändern dieser Einstellungen finden Sie in Artikel Nr in der Microsoft-Wissensdatenbank (suchen Sie nach "1806 Beschreibung der Registrierungseinträge für Internet Explorer Sicherheitszonen"). Versuchen Sie nicht, ohne entsprechendes Wissen und ohne Erfahrung Registrierungseinträge zu bearbeiten. Mit einer beschädigten Registrierung ist Ihr System u. U. nicht mehr betriebsfähig. Erforderlicher Windows-Dienst Vor der Installation von Ascent Capture auf einer Standalone-Workstation muss der Server-Dienst ausgeführt werden. 10 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

27 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Konfigurationsvoraussetzungen Dieser Abschnitt enthält Informationen zu einer Vielzahl von Ascent Capture- Konfigurationsvoraussetzungen. Dabei handelt es sich um die erforderlichen Systemkonfigurationseinstellungen für Ascent Capture. Lizenzverwaltung von Ascent Capture Ascent Capture unterstützt eine zentrale Lizenzverwaltung, die einen Hardwareschlüssel am Ascent Capture-Server am zentralen Standort und bei Standalone-Installationen voraussetzt. Client-Workstations erfordern für die Ausführung von Ascent Capture keinen Hardwareschlüssel. Hinweis: Bei der softwarebasierten Lizenzierung ist der Hardwareschlüssel nicht erforderlich. Stattdessen erfolgt die Aktivierung über die Ascent-Seriennummer und den Produktcode. Die restlichen Installations- und Aktivierungsschritte werden wie bei der Lizenzierung mit einem Hardwareschlüssel ausgeführt. Die Lizenzverwaltung bietet die folgenden Hauptfunktionen: Lizenzen können per Internet übertragen und aktualisiert werden. Die Lizenzen müssen aktiviert werden, bevor Ascent Capture dauerhaft verwendet werden kann. Die Aktivierung erfolgt normalerweise während der Installation eines Ascent Capture-Servers bzw. einer -Standalone-Station, kann aber auch nach der Installation durchgeführt werden. Während der Installation: Nachdem die Ascent Capture-Server- bzw. - Standalone-Dateien installiert wurden, werden Sie aufgefordert, einen Hardwareschlüssel an den Server bzw. die Standalone-Station anzuschließen. Kurz vor dem Ende des Installationsvorgangs stellt das Installationsprogramm eine Verbindung zum Kofax-Lizenzserver her, um die Lizenzen für die erworbenen Ascent-Optionen zu aktivieren. Einzelheiten zum Aktivieren von Lizenzen finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture (Schlüsselwörter in der Online-Hilfe: Lizenzierung > Aktivieren von Lizenzen). Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 11

28 Kapitel 2 Hinweis: Während der Ascent Capture-Installation auf einem Server bzw. einer Standalone-Station wird ein Internetzugang benötigt, wenn die Lizenz zu diesem Zeitpunkt automatisch aktiviert werden soll. Wenn die Station über keinen Internetzugang verfügt, können Sie Ascent Capture installieren, müssen aber die Ascent-Lizenzen nach der Installation mit dem Lizenzprogramm von Ascent Capture aktivieren. Nach der Installation: Wenn während der Installation keine Aktivierung möglich ist, können Sie die erworbenen Ascent Capture-Optionen für einen Zeitraum von drei Tagen nutzen. Wenn Sie die erworbenen Optionen dauerhaft verwenden möchten, müssen Sie die Lizenzen nach der Installation mit dem Lizenzprogramm von Ascent Capture aktivieren, das mit Ascent Capture installiert wird. Nach der Aktivierung können Sie im Lizenzprogramm von Ascent Capture den Status der aktivierten Lizenzen anzeigen sowie neue oder zusätzliche Lizenzen für das System aktivieren. Einzelheiten zur Verwendung des Lizenzprogramms finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture (Schlüsselwörter in der Online-Hilfe: Lizenzprogramm > Info). Hinweis: Weitere Informationen zu den Ascent-Optionen, die Ihre Firma erworben hat, erhalten Sie von Ihrem Systemadministrator oder einem zertifizierten Kofax- Lösungsanbieter. Netzwerkkomponenten Für Ascent Capture muss das TCP/IP-Protokoll in den Konfigurationseinstellungen für das Windows-Netzwerk installiert sein und ausgeführt werden. Vergewissern Sie sich vor dem Installieren von Ascent Capture, dass die folgenden Komponenten installiert sind und einwandfrei funktionieren: "Client für Microsoft-Netzwerke" und "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke" TCP/IP-Protokoll Netzwerkkarte (nicht erforderlich bei Standalone-Installationen) Weitere Informationen zu diesen Komponenten erhalten Sie von Ihrem Netzwerkadministrator oder in der Microsoft-Dokumentation. 12 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

29 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Hinweis: Ohne das TCP/IP-Protokoll kann es bei Standalone-Installationen, die niemals mit dem Internet oder einem Netzwerk verbunden waren oder bei denen das TCP/IP-Protokoll deinstalliert oder deaktiviert wurde, zu Problemen kommen. Wenn Sie eine Standalone-Version von Ascent Capture auf einem Computer ohne TCP/IP zu installieren versuchen, schlägt die Installation mit der Fehlermeldung "Der Stapelkatalog kann nicht initialisiert werden" fehl. Beim Stapelkatalog handelt es sich um die Ascent Capture-Datenbank. Administratorrechte erforderlich Für die Installation von Ascent Capture muss der angemeldete Benutzer auf dem lokalen Computer über uneingeschränkte Administratorrechte verfügen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 13

30 Kapitel 2 Unterstützte Datenbanken Ascent Capture unterstützt die folgenden Datenbankkonfigurationen: Standard In dieser Konfiguration wird die MSDE-Datenbank (Microsoft SQL Desktop Engine) 2000 mit Service Pack 4 verwendet. Die Standarddatenbank gehört zum Lieferumfang von Ascent Capture und erfordert keine weitere Software oder Konfiguration. Hinweis: Sofern nichts anderes angegeben ist, ist in diesem Handbuch mit "MSDE" immer "MSDE 2000 mit Service Pack 4" gemeint. SQL Server Wenn die Datenbank aktiv verwaltet werden soll oder Skalierbarkeit und Verfügbarkeit von Bedeutung sind, können Sie SQL Server 2000 mit Service Pack 4 oder SQL Server 2005 verwenden. Eine Lieferung oder Installation von SQL Server mit Ascent Capture ist nicht vorgesehen. Einzelheiten zum Wechseln der Datenbankkonfiguration finden Sie im Handbuch Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server. Hinweis: Nach der Installation können Sie jederzeit zu SQL Server wechseln. Hinweis: Sofern nicht anders angegeben, ist in diesem Handbuch mit "SQL Server" immer "SQL Server 2000 mit Service Pack 4" oder "SQL Server 2005" gemeint. Unterstützung von Datenbankvalidierung und -übergabe Ascent Capture unterstützt für die Datenbankvalidierungsfunktion und die Übergabe von Indexdaten an eine Datenbank Microsoft Access 2000 und 2002 sowie jede ODBCkompatible Datenbank. Ascent Capture enthält keine ODBC-Treiber für die Zieldatenbanken. 14 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

31 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Datenbankmanagementkomponenten Für die Verwaltung von Stapeln bei der Verarbeitung verwendet Ascent Capture MSDE, eine Version von SQL Server. Beim Installieren der Ascent Capture- Serversoftware oder einer Standalone-Installation von Ascent Capture werden auch die erforderlichen Komponenten zur Datenbankverwaltung installiert. Hinweis: Sie müssen die MDAC-Versionen verwenden, die mit Ascent Capture ausgeliefert und installiert werden. Ascent Capture kann problemlos mit vorhandenen Installationen von SQL Server oder MSDE installiert und ausgeführt werden, wenn Ascent Capture in demselben übergeordneten Verzeichnis installiert wird wie diese Produkte, normalerweise C:\Programme. Wenn SQL Server beispielsweise unter C:\Programme\MSSQL installiert ist, sollte die Ascent Capture-Serversoftware in einem Ordner wie C:\Programme\<Ascent Capture-Installationsordner> installiert werden. Warnung Installieren Sie Ascent Capture nicht in demselben Verzeichnis wie SQL Server oder MSDE bzw. auf einem Computer mit früheren Versionen dieser Anwendungen. In diesem Fall kommt es zu unvorhersehbaren Ergebnissen, und die SQL Server-Software funktioniert dann u. U. nicht mehr. Unterstützte Browser Um die Online-Hilfe zu Ascent Capture aufrufen zu können, muss Internet Explorer 6.0 (oder höher) als Standardbrowser eingerichtet sein. Obwohl keine Inkompatibilitäten mit früheren Versionen von Internet Explorer bekannt sind, wurde die Online-Hilfe zu Ascent Capture nur mit Internet Explorer 6.0 zertifiziert. Wenn als Browser eine frühere Version als Internet Explorer 6.0 verwendet wird, wird die Installation unterbrochen und eine Warnmeldung mit dem Hinweis angezeigt, dass Internet Explorer 6.0 nicht installiert ist. Nachdem Sie die Warnung bestätigt haben, wird die Installation fortgesetzt. Vor Verwendung der Online-Hilfe müssen Sie Internet Explorer 6.0 installieren (bzw. Ihre aktuelle Version von Internet Explorer auf Version 6.0 aktualisieren) und als Standardbrowser des Systems festlegen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 15

32 Kapitel 2 Ascent Capture Import Für die Funktion Ascent Capture Import gelten die gleichen Betriebsvoraussetzungen wie für Ascent Capture. Informationen zur Installation dieser Funktion finden Sie in Siehe Kapitel 11 Installieren und Konfigurieren von Ascent Capture Import auf Seite 143, um Informationen über. Sonstige Installationsoptionen Dieser Abschnitt enthält Informationen zu einer Vielzahl von Ascent Capture- Installationsoptionen. Diese können u. U. hilfreich sein, sind aber nicht erforderlich. PDF-Erzeugung Im Lieferumfang von Ascent Capture ist das Kofax-PDF-Erzeugungs-Modul enthalten. Mit diesem Modul können Sie in Ascent Capture PDF-Dateien erzeugen. Bei Bedarf können Sie bei allen von Kofax entwickelten Übergabeskripts jedoch weiterhin Adobe Acrobat Capture Cluster Server oder Personal Edition 3.04 verwenden, um PDF-Dateien zu erstellen. Wenn Sie Adobe Acrobat Capture Personal Edition verwenden möchten, müssen Sie den im Lieferumfang der Adobe Acrobat Capture-Software enthaltenen Hardwareschlüssel anschließen. Unterstützte Entwicklungsumgebungen Ascent Capture unterstützt die folgenden Programmiersprachen: Für Übergabe- und Importskripts, benutzerdefinierte Module und OCX- Bedienfelder: Visual Basic 6.0 mit Service Pack 6 Visual C mit Service Pack 6 Für Validierungs- und Erkennungsskripts: Softbridge Basic Language (SBL) 5.3 (im Lieferumfang von Ascent Capture enthalten) 16 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

33 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Scanner-Unterstützung Ascent Capture unterstützt eine Vielzahl von Scannern auf Desktop- und Produktionsebene. Dazu zählen: Von Kofax Adrenaline-Hardwareprodukten unterstützte SCSI- und Video- Spitzenmodelle SCSI-Einstiegsmodelle der Gruppen 1, 2 und 3 unter Verwendung von ISIS- Treibern VRS-fähige (VirtualReScan) Scanner Eine aktuelle Liste der unterstützten Scanner finden Sie auf der Kofax-Website unter Wählen Sie Scanner Configurator, und folgen Sie dort den angezeigten Anweisungen. VRS-Unterstützung (VirtualReScan) Bei Ascent Capture 7.5 wird automatisch VRS installiert. Es müssen jedoch zusätzliche Lizenzen erworben werden, um VRS zur Verwendung mit Ascent Capture zu aktivieren. Einzelheiten zum Lizenzieren von VRS finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture. Im Abschnitt Schritt 3: Installieren der VRS-Scannertreiber auf Seite 47 finden Sie weitere Informationen zur Installation der VRS-Treiber. Eine vollständige Beschreibung von VRS finden Sie auf der Kofax-Website unter Hinweis: Ascent Capture 7.5 wurde nicht für VRS 3.5 oder früher getestet oder zertifiziert. Ascent Capture 7.5 bietet keine Unterstützung für die Verwendung dieser Versionen von VRS. Adrenaline-Unterstützung Ascent Capture unterstützt die folgenden Adrenaline-Hardwareprodukte: Adrenaline 850- und 1700-Bildverarbeitungsbeschleuniger Adrenaline 450-, 650- und 650i-SCSI-Scannercontroller Hinweis: Windows Server 2003 bietet keine Unterstützung für die Verwendung von Adrenaline-Beschleunigern. Im Allgemeinen bietet Windows Server 2003 keine Unterstützung für das Scannen mit einer SCSI-Karte. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 17

34 Kapitel 2 Ascent Capture-Berichtsanzeige Für das Berichtsanzeige-Modul gelten die gleichen Systemvoraussetzungen wie für Ascent Capture. Keine Unterstützung für Karten der Kofax KF-Serie Seit Version 5.5 unterstützt Ascent Capture keine Beschleunigerkarten der KF-Serie mehr. Diese Karten sind nicht mit den neuesten Treibern im Lieferumfang von Ascent Capture kompatibel. Karten der KF-Serie müssen daher vor dem Installieren oder Aktualisieren auf Ascent Capture 7.5 aus dem Computer ausgebaut werden. Die Treiber für Karten der KF-Serie müssen nicht deinstalliert werden. Terminal Services- und Citrix-Support Sie können Ascent Capture über eine Terminal Services- oder Citrix-Sitzung ausführen. Nach der Anmeldung in der Terminal Services- oder Citrix-Sitzung wird Ascent Capture so ausgeführt, als ob die Anwendung auf Ihrem lokalen Computer installiert ist. Beachten Sie jedoch die folgenden Bedingungen für die Stationslizenzierung. Unterstützte Version Ascent Capture 7.5 wurde für Citrix Presentation Server 4.0, Standard-Edition, zertifiziert. Ausführen mehrerer Module in einer Sitzung Stationslizenzen gelten für die Sitzung, und nicht für den Computer. Daher können in einer Sitzung mehrere lizenzierte Anwendungen ausgeführt werden. Lizenzierte Anwendungen, die in derselben Sitzung ausgeführt werden, verwenden die gleiche Stationslizenz. Wenn Sie z. B. das Erkennungsserver-, Validierungs- und Qualitätskontroll-Modul gleichzeitig auf demselben Computer und in derselben Terminal Services- oder Citrix-Sitzung ausführen, ist nur eine Ascent Capture- Stationslizenz erforderlich. Für lizenzierte Anwendungen, die in verschiedenen Sitzungen ausgeführt werden, kann jedoch nicht die gleiche Stationslizenz verwendet werden. Wenn Sie z. B. das Erkennungsserver-, Validierungs- und Qualitätskontroll-Modul gleichzeitig auf demselben Computer, jedoch in unterschiedlichen Terminal Services- oder Citrix- Sitzungen ausführen, sind drei Ascent Capture-Stationslizenzen erforderlich. 18 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

35 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture Gemeinsame Ausführung von sitzungs- und clientbasierten Modulen Ascent Capture-Anwendungen, die als Dienst ausgeführt werden, sind Teil derselben Sitzung wie die Konsole. Wenn z. B. der Erkennungsserver als Dienst und das Validierungs-Modul an der Konsole ausgeführt werden, wird eine einzelne Ascent Capture-Stationslizenz benötigt. Wenn sich ein Benutzer jedoch extern (über Terminal Services oder Citrix) anmeldet und das Validierungs-Modul ausführt, während der Erkennungsserver als Dienst ausgeführt wird, sind zwei Stationslizenzen von Ascent Capture erforderlich. Protokollieren von Nutzungsstatistiken zu Terminal Services- und Cirtrix- Sitzungen Zur Protokollierung einzelner Sitzungen, die auf einer Station ausgeführt werden, enthält die Stationskennung für die Sitzung sowohl die Stationskennung als auch die Sitzungs-ID. Beispiel: StationID = ScanStation: Sess 42 Unterbrechen und Abmelden von Terminal Services- und Citrix-Sitzungen Wenn eine Terminal Service- oder Citrix-Sitzung unterbrochen wird, lautet der Status der Sitzung "Disconnected" (Unterbrochen). Alle ausgeführten Anwendungen werden weiter im Leerlauf ausgeführt, und alle benötigten Ascent Capture- Stationslizenzen bleiben in Gebrauch. Wenn sich der Benutzer erneut anmeldet und die Verbindung wiederherstellt, wird die Sitzung erneut aktiv und der vorherige Status der ausgeführten Anwendungen wiederhergestellt. Hinweis: Wenn ein lizenziertes Ascent Capture-Modul innerhalb einer unterbrochenen Sitzung ausgeführt wird und der Administrator eine Abmeldung dieser Sitzung veranlasst oder die Anwendung nicht ordnungsgemäß beendet wird, wird die benötigte Ascent Capture-Stationslizenz innerhalb des Zeitlimits (standardmäßig 20 Minuten) oder nach manuellem Neustart des Ascent Capture- Lizenzierungsdienstes freigegeben. Bei Abmeldung einer Terminal Services- oder Citrix-Sitzung wird die Sitzung beendet, und alle benötigten Ascent Capture-Lizenzen werden freigegeben. Die Sitzung wird dann nicht mehr in der Management Console angezeigt. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 19

36 Kapitel 2 VMware-Support Ascent Capture 7.5 wurde für virtuelle Computer unter folgenden VMware- Produkten zertifiziert: VMware ESX Server 2.5 VMware GSX Server 3.1 (Win32-Version) Warnung Kofax empfiehlt, auf dem VMware-Computer das Hyper-Threading zu deaktivieren, um zeitweilig auftretende Fehlermeldungen zu vermeiden. Weitere Informationen zur Ausführung des VMware-Produkts in einer Hyper- Threading-Umgebung finden Sie auf der VMware-Website im Bereich Support. 20 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

37 Kapitel3 Planen der Ascent Capture- Installation Einführung Eine vorhergehende Planung der Installation gewährleistet den effizienten Einsatz und die anforderungsgerechte Einrichtung der Standorte. Die Informationen in diesem Kapitel unterstützen Sie bei der Planung der Ascent Capture-Installation. Dieses Kapitel enthält zunächst allgemeine Installationshinweise zur Ascent Capture- Umgebung. Anschließend werden einige Entscheidungen erläutert, die vor dem Installieren und Verwenden von Ascent Capture gefällt werden müssen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 21

38 Kapitel3 Einrichten der Umgebung Vor dem Installieren von Ascent Capture muss die Systemumgebung, wie in diesem Abschnitt beschrieben, eingerichtet werden. Rechte und Berechtigungen An jedem Standort müssen die folgenden Rechte und Berechtigungen eingerichtet werden: Der angemeldete Benutzer muss auf dem lokalen Computer über uneingeschränkte Administratorrechte verfügen. Die Benutzer, die Client-Workstations installieren bzw. nutzen, müssen für den Windows-Ordner auf der Client-Workstation über die Berechtigung Vollzugriff verfügen. Wenn die Ascent Capture-Serverdateien auf einer NTFS-Partition installiert werden, müssen die Benutzer, die die Client-Workstations installieren bzw. nutzen, für den Serverordner mit den Ascent-Serverdateien über die Berechtigung Vollzugriff verfügen. Der Standardname des Ordners lautet AscentSV. Klicken Sie in Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf den Ordnernamen, wählen Sie Eigenschaften und dann die Registerkarte Sicherheit aus, um die Ordnerberechtigungen festzulegen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Ihrer Windows-Dokumentation. Die zur Installation und Ausführung von Ascent Capture benötigten Ordnerberechtigungen sind in Anhang D auf Seite 179 zusammengefasst. Umgebungsvariablen Warnung Wenn die Umgebungsvariablen TEMP und TMP nicht wie nachstehend beschrieben eingerichtet sind, kann Ascent Capture nicht installiert oder ausgeführt werden. Während der Installation muss Ascent Capture auf die TEMP- und TMP-Ordner des lokalen Laufwerks zugreifen können. Die TEMP- und TMP-Ordner müssen folgendermaßen eingerichtet sein: Die Umgebungsvariablen TEMP und TMP müssen definiert sein. Die Pfade für die Umgebungsvariablen TEMP und TMP dürfen nicht mehr als 100 Zeichen umfassen. 22 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

39 Planen der Ascent Capture-Installation Hinweis: Wenn der Pfad für die TMP-Variable mehr als 17 Zeichen enthält, erhalten Sie u. U. eine Warnmeldung, wenn das OCR-Volltext-Modul Stapel verarbeitet, die das Erkennungsprofil "Kofax OCR-Volltext" (oder benutzerdefinierte Profile auf Basis dieses Profils) verwenden. In diesem Fall können Sie entweder den Pfad kürzen oder ein anderes OCR-Volltext-Erkennungsprofil verwenden. Die Pfade für TEMP und TMP können im Dialogfeld Umgebungsvariablen (Systemsteuerung, System, Erweitert, Umgebungsvariablen) angezeigt und in der Liste Benutzervariablen bearbeitet werden. Planen der Installation Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ascent Capture-Installation zu konfigurieren. Die folgenden Informationen sollen Ihnen bei den entsprechenden Entscheidungen behilflich sein. Vor dem Installieren von Ascent Capture müssen die folgenden Planungsentscheidungen gefällt werden: Installationstyp High Availability-Installationen Dateipfade Ausführen von Modulen als Dienste Stations- und Standortidentifizierung Optionales Upgrade für Hochleistungs-OCR/ICR-System Optionales erweitertes Barcode-System Optionale VRS-Stationslizenzen Anmeldemodus bei Neustart Installationsmodus Einsatzmethoden Port-Voraussetzungen für Ascent Capture Vor dem Verwenden von Ascent Capture sollten die folgenden Planungsentscheidungen gefällt werden: Datenbankkonfiguration Sicherheitskonfiguration Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 23

40 Kapitel3 Entscheidungen vor der Installation von Ascent Capture In diesem Abschnitt werden die Entscheidungen beschrieben, die vor dem Installieren von Ascent Capture gefällt werden müssen. Installationstyp Ascent Capture kann in einer Standalone- oder in einer Client/Server-Konfiguration installiert werden. In einer Client/Server-Konfiguration kann auf dem Server auch eine Ascent Capture- Client-Workstation installiert werden. Standalone In einer Standalone-Konfiguration werden die Ascent Capture-Client-Anwendungen sowie die Serverkomponenten auf dem gleichen lokalen Computer installiert. Diese Installation ist dann zu empfehlen, wenn alle Scan- und Verarbeitungsvorgänge, wie z. B. die Übergabe der Daten und Bilder, an einem einzigen Standort auf einem Computer durchgeführt werden sollen. Client/Server ohne aktivierte Workstation auf dem Server In dieser Konfiguration werden auf dem Server nur die Dateien installiert, die für die Installation bzw. Unterstützung von Client-Workstations erforderlich sind. In diesem Fall kann der Server nicht als zusätzliche Client-Workstation verwendet werden. Client/Server mit aktivierter Workstation auf dem Server Diese Konfiguration stimmt mit der obigen überein, wobei auf dem Server allerdings auch Ascent Capture-Client-Anwendungen ausgeführt werden können. Sie können auf dem Server beispielsweise eine Ascent Capture-Client-Anwendung ausführen, die keine Benutzereingaben erfordert, aber die Leistungsfähigkeit des Servercomputers nutzt, z. B. den Erkennungsserver. High Availability-Installationen Unabhängig von der Installationsart können Sie eine oder mehrere der High Availability-Funktionen in Ascent Capture nutzen. Diese umfassen u. a. Unterstützung für Webfarmen (unter Verwendung von Microsoft Network Load Balancing), Microsoft Cluster Services, Sicherungs- Lizenzserver. Informationen zum High Availability-Support in Ascent Capture finden Sie in Siehe Kapitel 5 Installation von Ascent Capture Enterprise auf Seite 61, um Informationen über. 24 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

41 Planen der Ascent Capture-Installation Dateipfade Sie müssen festlegen, ob die Serversoftware und Serverdateien in den Standardordnern oder in benutzerdefinierten Pfaden installiert werden sollen. Serversoftware Die Serversoftware umfasst die Ascent Capture-Systemdatenbank (MSDE), auch Standarddatenbank oder Stapelkatalog genannt, sowie die Unterstützungsdateien von Ascent Capture für die Stapelverwaltung. Die Serversoftware muss bei der Installation auf einem lokalen Laufwerk installiert werden (kein Netzlaufwerk und kein UNC-Laufwerk). An diesem Speicherort werden nur Komponenten installiert, die auf dem Servercomputer ausgeführt werden müssen. Der Standardpfad lautet: C:\Programme\AscentSS Serverdateien Die Serverdateien umfassen Elemente wie das Setup-Programm für Client- Workstations, Stapelklassen und Stapel. Für diese Dateien können Sie einen freigegebenen Ordner auf dem Computer, auf dem die Serversoftware installiert ist (dringend empfohlen), oder einen Ordner auf einem anderen Computer angeben. Der Standardpfad lautet: C:\Programme\AscentSS\AscentSV Ausführen von Modulen als Dienste Bei Bedarf können die selbständigen Ascent Capture-Module als Dienste ausgeführt werden. Dazu gehören die Module XML Auto-Import, Erkennungsserver, Kofax- PDF-Erzeugung, OCR-Volltext, Remote Synchronization Agent (RSA) und Übergabe. Diese selbständigen Module lassen sich als Dienste so konfigurieren, dass sie bei Systemstart automatisch aktiviert werden. Die Dienste unterstützen jedoch keine zugeordneten Netzwerklaufwerke. Daher müssen Sie bei Client/Server-Installationen für den Ascent Capture- Installationsordner einen UNC-Pfad angeben. Weitere Einzelheiten zum Einrichten von selbstständigen Modulen als Dienst finden Sie im Anhang Installieren von Diensten des Handbuchs Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 25

42 Kapitel3 Stations- und Standortidentifizierung Sie müssen die Namen festlegen, anhand derer die Stationen und Standorte identifiziert werden. Ein Standort besteht aus mindestens einer Workstation in einer der unterstützten Konfigurationen. Stationskennung Kennung der Station, die zur Identifikation des Erstellungs- oder Verarbeitungsortes von Stapeln dient. Die Stationskennung kann bis zu 32 Zeichen lang sein und eine beliebige Kombination aus Buchstaben und Zahlen aufweisen. Folgende Zeichen sind nicht zulässig: - $ ` = \ { } ; > ',. / # ^? & * ( ) _ + : < % Standardmäßig wird für die Stationskennung der Computername verwendet. Sie sollten einen aussagekräftigen Namen verwenden. Empfehlenswert sind Namen, die Aufschluss über Standort oder Funktion der Workstations geben. Die dritte Client- Workstation zum Scannen im Werk Irvine eines Unternehmens könnte beispielsweise IrvineScan3 heißen. Standort-ID Ein numerischer Wert für den Standort. Die Standort-ID kann 1 bis 4 Ziffern im Bereich 1 bis 9999 umfassen. Standortname Ein Name für den Standort. Der Standortname kann bis 32 Zeichenlang sein mit einer beliebigen Kombination aus Buchstaben und Zahlen aufweisen. Standardmäßig wird für den Standortnamen der Computername verwendet. Sie sollten einen aussagekräftigen Namen verwenden. Er kann eine beliebige Kombination aus Buchstaben und Zahlen aufweisen. Folgende Zeichen sind nicht zulässig: - $ ` = \ { } ; > ',. / # ^? & * ( ) _ + : < % 26 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

43 Planen der Ascent Capture-Installation Optionales Upgrade für Hochleistungs-OCR/ICR-System Sie müssen entscheiden, ob ein Upgrade auf das Hochleistungs-ICR/OCR-System durchgeführt werden soll. Dieses System kombiniert hohe Geschwindigkeit mit ausgezeichneter Genauigkeit und besteht aus den folgenden Komponenten: Die AEG-Erkennung bildet ein alternatives Hochleistungserkennungssystem für die OCR- und ICR-Verarbeitung, das normalerweise bei der Vergleichsbewertungsfunktion eingesetzt wird. Bei der Vergleichsbewertung handelt es sich um ein Erkennungsverfahren, bei dem mindestens zwei Erkennungssysteme den gleichen Text zeichenweise interpretieren. Die Ergebnisse der Systeme werden verglichen. Mithilfe eines speziellen Vergleichsbewertungsalgorithmus wird das optimale Ergebnis ermittelt. Die Vergleichsbewertungsfunktion und das AEG-Erkennungssystem können verfügbar gemacht werden, indem ein Upgrade mit dem Namen "RecoStar Professional" erworben wird. Mit dem Erwerb dieses Upgrades erhalten Sie einen speziellen Hardwareschlüssel, der an einem USB-Anschluss des Computers, auf dem der Erkennungsserver ausgeführt wird, installiert werden muss. Mit der Bereichstestfunktion im Verwaltungs-Modul können die Vorteile dieser Funktion ohne den Hardwareschlüssel (und ohne Erwerb des Upgrades) getestet werden. Wenden Sie sich an Ihren zertifizierten Kofax- Lösungsanbieter, wenn Sie mehr über das RecoStar Professional-Upgrade erfahren möchten. Optionales, erweitertes Barcode-System Sie müssen entscheiden, ob ein Upgrade auf das erweiterte Barcode-System durchgeführt werden soll. Dieses System umfasst die folgenden Funktionen: Direkte Verarbeitung von farbigen Barcodes auf Farbbildern Verarbeitung von farbigen Barcodes bei einer Auflösung von mind. 100 DPI Unterstützung von ein- und zweidimensionalen (2D) Barcodetypen auf Farb-, Graustufen- und Schwarzweißbildern Abhängig von den Setup-Parametern wird die Barcode-Erkennung von Ascent Capture normalerweise im Scan-Modul durchgeführt. In den folgenden Fällen muss die Barcode-Erkennung jedoch im Erkennungsserver- Modul durchgeführt werden. Wenn Sie das erweiterte Barcode-System in diesen Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 27

44 Kapitel3 Fällen verwenden möchten, muss der Computer mit dem Erkennungsserver-Modul über die entsprechende Lizenz verfügen. Wenn sich in der Dokumentenklasse automatische Indexbereiche befinden, werden alle Barcodes, einschließlich Barcodes auf Seitenebene, vom Erkennungsserver-Modul verarbeitet. Wenn pro Dokumentenklasse mehr als ein Barcode-Typ (einschl. Barcodes auf Seiten- oder Bereichsebene) vorhanden ist, werden alle Barcodes vom Erkennungsserver-Modul verarbeitet. Wenn Erkennungsskripts vorhanden sind, werden alle Barcodes vom Erkennungsserver-Modul verarbeitet. Wenn mehr als ein Formulartyp vorhanden ist, werden alle Barcodes vom Erkennungsserver-Modul verarbeitet. Tabelle 3-1 zeigt die Lizenzvoraussetzungen für verschiedene Konfigurationen, die das erweiterte Barcode-System verwenden. Tabelle 3-1. Lizenzvoraussetzungen für das erweiterte Barcode-System Modul Verarbeitungsaktivität Adrenaline- Hardware 1 Lizenzierung des erweiterten Barcode-Systems über Hardwareschlüssel 2 Softwarebasier te Lizenzierung des erweiterten Barcode- Systems 3 Verwaltung Testen der Barcode- Erkennung mit QuickZones auf Bereichs- oder Seitenebene Scan und Qualitätskontrolle Barcode- Erkennung beim Scannen mit einem Scanner Barcode- Erkennung beim Importieren von Dokumenten Erkennungsserver Barcode- Erkennung 28 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

45 Planen der Ascent Capture-Installation 1 Erfordert Adrenaline 650i oder eines der neueren Modelle Adrenaline 850 oder 1700, von denen das erweiterte Barcode-System unterstützt wird. Auf den neueren Modellen der Adrenaline-Beschleuniger befindet sich auf der Außenseite der Halterung die Bezeichnung "EBC". Auf jeder Workstation muss eine solche Beschleunigerkarte installiert sein, damit diese Funktion ohne Implementierung einer der beiden anderen Lizenzierungsmethoden verwendet werden kann. 2 Erfordert die Installation eines Hardwareschlüssels für das erweiterte Barcode-System auf jeder Workstation. Sie müssen alle Ascent Capture-Module beenden, bevor der Hardwareschlüssel für das erweiterte Barcode-System angebracht wird. Andernfalls können sich unvorhersehbare Verarbeitungsergebnisse ergeben. 3 Erfordert, dass das erweiterte Barcode-System der Ascent Capture-Lizenzierung hingefügt wird. In einer Standalone-Konfiguration ist nur eine Stationslizenz für das erweiterte Barcode-System erforderlich. In einer Client-/Serverkonfiguration kann eine Lizenz jedoch jeweils von nur einer Workstation verwendet werden. Wenn in einer Client-/Serverkonfiguration ein Modul versucht, auf eine Lizenz zuzugreifen, die von einer anderen Workstation verwendet wird, ruft das Modul eine zweite Lizenz auf. Wenn keine zweite Lizenz verfügbar ist, bleiben die Werte, für die das erweiterte Barcode-System erforderlich ist, leer. Sie sollten mehrere Stationslizenzen für das erweiterte Barcode-System erwerben, um diese Situation zu vermeiden. Beachten Sie, dass das Scan-, Qualitätskontroll- und Erkennungsserver-Modul eine Stationslizenz für das erweiterte Barcode-System verwenden, wenn dieses von einem Stapel aufgerufen wird. In diesem Fall steht die Lizenz nach dem Schließen des Stapels wieder anderen Workstations zur Verfügung. Das Verwaltungs-Modul verwendet jedoch eine Stationslizenz für das erweiterte Barcode-System, wenn dieses System über das Erkennungsprofil eines Bereichstests aufgerufen wird. Die Lizenz wird dann erst wieder für andere Workstations verfügbar, wenn das Verwaltungs-Modul geschlossen wird. Optionale VRS-Stationslizenzen Es liegt bei Ihnen, ob Sie VRS verwenden möchten. Mit VRS kann Ascent Capture fehlerhaft gescannte Bilder reparieren, ohne die Dokumente neu scannen zu müssen. Um die Vorteile von VRS nutzen zu können, müssen Sie mindestens eine VRS-Stationslizenz erwerben. Überlegungen zu Scannern Bei den folgenden Scannern müssen Sie Ascent Capture ohne VRS, d. h. mit der Option "/NoVRS" installieren: Böwe Bell + Howell Copiscan 8000 VRS Serie (8080, 8100 und 8125) Fujitsu ScanRight 4097 VRS Fujitsu ScanRight 4099D VRS Ricoh IS450 VRS Wenn Sie einen dieser Scanner verwenden möchten, müssen Sie Ascent Capture nach der Installation anderer Komponenten installieren. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 29

46 Kapitel3 Empfohlene Installationsreihenfolge 1 VRS für den Scanner 2 Adrenaline-Bildbearbeitungssoftware (Adrenaline Image Processing Engine, AIPE) 4.0 (verfügbar auf der Kofax-Website im Bereich Support) 3 Ascent Capture 7.5 mit der Option "/NoVRS" So installieren Sie Ascent Capture mit der Option "/NoVRS" 1 Legen Sie die Installations-CD für Ascent Capture 7.5 in das CD-ROM- Laufwerk ein. 2 Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf Start, Ausführen, und navigieren Sie zur Datei SETUP.EXE. 3 Fügen Sie in der Eingabeaufforderung die Option "/NoVRS" hinzu. Beispiel: E:\Ascent\Setup.exe /NoVRS 4 Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen zur Installation. Hinweis: Bei der Installation von Ascent Capture auf Workstations, auf denen ältere Versionen von VRS installiert sind, wird das unten dargestellte Dialogfeld Ascent Capture 7.5: VRS-Installation erkannt eingeblendet. In diesem Fall können Sie einfach auf Weiter und dann auf OK klicken, um mit der Installation fortzufahren. Abbildung 3-1. Dialogfeld "Ascent Capture 7.5: VRS-Installation erkannt" 30 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

47 Planen der Ascent Capture-Installation Anmeldemodus bei Neustart Sie müssen entscheiden, wie Anmeldeinformationen eingegeben werden sollen. Der Computer muss während der Installation mehrmals neu gestartet werden. Danach muss eine Anmeldung erfolgen. Zur Vereinfachung können Sie festlegen, dass die Anmeldeinformationen automatisch eingegeben werden. Installationsmodus Sie müssen festlegen, ob Ascent Capture im interaktiven Modus oder im automatischen Modus installiert werden soll. Interaktiver Modus In diesem Modus müssen Sie auf Eingabeaufforderungen des Installationsprogramms reagieren und beispielsweise angeben, wo die Dateien gespeichert werden sollen. Während der Installation von Ascent Capture wird eine Initialisierungsdatei erstellt, die Ihre Eingaben enthält. Diese Datei heißt ACINSOUT.INI und befindet sich im Ordner Temp. Sie können die Initialisierungsdatei bei Bedarf für automatische Installationen ändern und wieder verwenden. Sie sollte jedoch nicht als %TEMP%\ACINSOUT.INI gespeichert, sondern verschoben oder umbenannt werden. Automatischer Modus In diesem Modus müssen Sie nicht auf Eingabeaufforderungen reagieren. Die automatische Installation kann vordefinierte Standardwerte oder Werte in einer Initialisierungsdatei verwenden. Sie können eine eigene Initialisierungsdatei verwenden, wenn die Installationen zentral gesteuert werden sollen, um die Konsistenz zu gewährleisten, oder an den Standorten kein Personal für die Beantwortung der Eingabeaufforderungen bei der Installation vorhanden ist. Automatische Installationen werden in Anhang A auf Seite 155 eingehend beschrieben. Einsatzmethoden Sie müssen entscheiden, wie Ascent Capture eingesetzt werden soll. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ascent Capture einzusetzen. CD Netzwerk (bei Client/Server-Installationen) Ascent Deployment Utility (Ascent-Bereitstellungsprogramm) (siehe Anhang E) Über Netzwerkmanagement-Software eines Drittanbieters Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 31

48 Kapitel3 Port-Voraussetzungen für Ascent Capture Ascent Capture setzt voraus, dass folgende Ports geöffnet sind. Das wirkt sich u. U. auf die Firewall- oder Sicherheitseinstellungen aus. Ascent Capture verwendet Port 2424 für die Verwaltung der Lizenzen und des Mengenverbrauchs. Port 2424 muss zwischen Client und Server geöffnet sein. Ascent Capture-Server verwenden für die Kommunikation zwischen Clients und Server TCP-Ports. SQL Server setzt außerdem für die Auflösung der Namen benannter Instanzen einen speziellen UDP-Port voraus. Ports: UDP-Port 1434 TCP-Ports 1433, 1434 und ein dynamisch zugewiesener Port. Der dynamisch zugewiesene Port findet sich in der Systemregistrierung unter: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server\AscentCapture\MSSQLServer\SuperSocketNetLib\ Tcp\TcpPort Hinweis: Bei Verwendung von ACI-Server muss der Port 2424 auch zwischen den ACI-Diensten und dem ACI-Webserver geöffnet sein. Entscheidungen vor dem Einsatz von Ascent Capture Bei der Planung der Ascent Capture-Installation sollten Sie bestimmte Entscheidungen fällen, bevor mit Ascent Capture Stapel verarbeitet werden. Diese Entscheidungen müssen in der Regel nicht vor der Installation von Ascent Capture getroffen werden. Datenbankkonfiguration Ascent Capture wird mit MSDE-Datenbankkomponenten installiert. Wenn die Datenbank aktiv verwaltet werden soll oder Skalierbarkeit und Verfügbarkeit von Bedeutung sind, können Sie jedoch stattdessen SQL Server verwenden. Hinweis: Der Lieferumfang von Ascent Capture umfasst keine Vollversion oder Installation von SQL Server (wie vorstehend erwähnt, ist MSDE installiert). 32 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

49 Planen der Ascent Capture-Installation Hinweis: Bei aktivierter Benutzerstatistik benötigt Ascent Capture ggf. umfangreichen Speicher zum Abfragen oder Aktualisieren der Datenbank. Es wird empfohlen, Ascent Capture als einzige Anwendung auf dem Ascent Capture- Server-Computer zu installieren. Falls außerdem die Funktion Benutzerstatistik aktiviert werden soll, sollten Sie SQL Server als Datenbank für Ascent Capture verwenden. Wenn Sie SQL Server Standard oder Enterprise zur Leistungssteigerung einsetzen möchten, können Sie im Datenbankprogramm die SQL Server-Option auswählen. Sicherheitskonfiguration Bei Bedarf können Sie zum Schutz wichtiger Ascent Capture-Dateien SecurityBoost verwenden. Zur Verwendung von SecurityBoost legen Sie Mindestsystemberechtigungen für die Bedienungspersonen fest, damit diese keinen Zugriff auf kritische Ascent Capture- Dateien und -Ordner haben. Außerdem müssen Sie einen speziellen SecurityBoost- Benutzer erstellen, dem der Zugriff auf diese Dateien und Ordner gewährt wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Berechtigungen SecurityBoost auf Seite 183. Informationen zu SecurityBoost finden Sie auch in der Online-Hilfe (Schlüsselwort: Info zu >SecurityBoost). Überlegungen zur Unterstützung von benutzerdefinierten Modulen und Arbeitsablaufagenten Ascent Capture unterstützt benutzerdefinierte Module und Arbeitsablaufagenten. Bei einem Arbeitsablaufagenten handelt es sich um ein benutzerdefiniertes Programm, das ein benutzerdefiniertes Routing von Stapeln in Ascent Capture ermöglicht. Wenn Sie beabsichtigen, benutzerdefinierte Module oder Arbeitsablaufagenten zu verwenden, müssen Sie die benutzerdefinierten Module und Arbeitsablaufagenten nach der Installation von Ascent Capture installieren. Wenn sie nicht installiert werden und Sie versuchen, sie zu verwenden, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Warnung Arbeitsablaufagenten dürfen keine Benutzeroberfläche anzeigen, während Stapel in selbstständigen Modulen verarbeitet werden. Wenn der Arbeitsablaufagent versucht, in bestimmten Modulen (z. B. dem Erkennungsserver-Modul bei Ausführung als Dienst) eine Benutzeroberfläche aufzurufen, bleibt das betreffende Modul hängen. Weitere Informationen zu benutzerdefinierten Modulen und Arbeitsablaufagenten finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 33

50 Kapitel3 34 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

51 Kapitel 4 Installation von Ascent Capture Einführung Dieses Kapitel enthält schrittweise Anweisungen für die Installation von Ascent Capture. Es werden nicht alle angezeigten Installationsbildschirme beschrieben, und es werden auch nicht alle Entscheidungen behandelt, die Sie treffen müssen. Stattdessen werden hauptsächlich die wichtigsten Schritte, Entscheidungen und eventuelle Unklarheiten behandelt. Hinweis: Abhängig von Ausstattung und Optionen dauert die Installation von Ascent Capture ca. 30 Minuten. Vor der Installation von Ascent Capture 7.5: Siehe Kapitel 2 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture auf Seite 3, um Informationen überbzgl. Anforderungen und Empfehlungen zur Installation. Informationen zur problemlosen und korrekten Installation finden Sie in Siehe Kapitel3 Planen der Ascent Capture-Installation auf Seite 21, um Informationen über. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 35

52 Kapitel 4 Erstmalige Installation von Ascent Capture Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die wesentlichen Schritte zum Installieren von Ascent Capture. Abhängig von den vorhandenen Produkten sind u. U. nicht alle Schritte erforderlich. Die einzelnen Hauptschritte werden nach der Übersicht ausführlich beschrieben. Hinweis: Die Schritte müssen in der gezeigten Reihenfolge ausgeführt werden. Es ist jedoch nicht erforderlich, alle Schritte auszuführen. Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Installatieren von Ascent Capture Beginnen Sie hier mit der Installation von Ascent Capture. Installieren der Adrenaline-Hardware Führen Sie diesen Schritt nur aus, wenn Sie einen Adrenaline-Bildverarbeitungsbeschleuniger oder einen Adrenaline-Scannercontroller für den Einsatz mit Ascent Capture und einen Nicht-Hardware-VRS-Scanner oder keinen Scanner installieren. Installieren von Scannertreibern Führen Sie diesen Schritt nur aus, wenn Sie Scannertreiber auf Ihrer Workstation installieren möchten. Installieren von ACI-Server Führen Sie diesen Schritt nur aus, wenn Sie ACI-Server installieren und Stapel von externen Standorten über das Internet oder ein Intranet senden möchten. Weitere Informationen zum Installieren von ACI-Server finden Sie in Kapitel 5 Betriebsvoraussetzungen für ACI-Server, Kapitel 6 Planen der ACIS-Installation und Kapitel 7 Installation von ACI-Server. Schritt 1: Installieren von Ascent Capture Dieser Abschnitt behandelt die Schritte zum Installieren von Ascent Capture. Sie können Ascent Capture auch im automatischen Modus installieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie in Anhang A Automatische Installationen. Warnung Installieren Sie Ascent Capture nicht in demselben Verzeichnis wie SQL Server oder MSDE bzw. auf einem Computer mit früheren Versionen dieser Anwendungen. In diesem Fall kommt es zu unvorhersehbaren Ergebnissen, und die SQL Server-Software funktioniert dann u. U. nicht mehr. Zusätzliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenbankmanagementkomponenten auf Seite Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

53 Installation von Ascent Capture Hinweis: Sie müssen während der Installation über mindestens 300 MB freien Speicherplatz auf dem lokalen Laufwerk C: (bzw. dem Laufwerk, auf dem das Betriebssystem installiert ist) verfügen, unabhängig davon, auf welchem Laufwerk die Installation erfolgt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Kapitel 2 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture auf Seite 3. Ascent Capture mit VRS Wenn VRS 3.5 installiert ist, wird diese Version mit einer neueren VRS-Version überschrieben. Sie können VRS nach der Installation weiter verwenden. Um die Funktion Spätere VRS-Qualitätskontrolle verwenden zu können, müssen Sie jedoch erst die erforderliche Lizenz erwerben. Wenn Sie über eine ältere VRS-Version als Version 3.5 verfügen, müssen Sie vor der Installation von Ascent Capture VRS deinstallieren oder ein Upgrade von VRS durchführen. Client/Server-Installation Bevor Ascent Capture auf einer Client-Workstation installiert wird, müssen Sie Ascent Capture auf einem Server installieren. So installieren Sie Ascent Capture auf einem Server 1 Beenden Sie auf dem Server alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die u. U. ausgeführt werden. 2 Legen Sie die Installations-CD 1 für Ascent Capture in das CD-ROM-Laufwerk ein. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) 3 Wählen Sie im Hauptinstallationsmenü Ascent Capture zum ersten Mal installieren aus (siehe Abbildung 4-1). Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 37

54 Kapitel 4 Abbildung 4-1. Hauptinstallationsmenü von Ascent Capture 4 Befolgen Sie die am Bildschirm angezeigten Anweisungen zur Softwareinstallation. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Beachten Sie bei den Anweisungen Folgendes: Wählen Sie Server, wenn Sie zur Auswahl des Installationstyps aufgefordert werden. Wählen Sie ein lokales Laufwerk (kein Netzlaufwerk und kein UNC- Laufwerk) aus, wenn Sie zur Eingabe des Zielverzeichnisses für die Serversoftware aufgefordert werden. Das Standardverzeichnis ist C:\Programme\AscentSS. Wählen Sie einen Installationspfad aus, auf den alle Client-Workstations über ein ständig zugeordnetes Netzlaufwerk, ein freigegebenes Laufwerk oder einen UNC-Pfad zugreifen können, wenn Sie zur Eingabe des Zielordners für die Serverdateien aufgefordert werden. Das hier verwendete Verfahren (UNC oder Netzlaufwerk) legt zwingend fest, wie die Client-Workstations installiert werden. Das Standardverzeichnis ist C:\Programme\AscentSS\AscentSV. Weitere Informationen zu den Standardinstallationspfaden finden Sie in Kapitel 3 Planen der Installation. Hinweis: Installieren Sie die Serversoftware und die Serverdateien nicht in demselben Ordner. 38 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

55 Installation von Ascent Capture Stellen Sie sicher, dass die Länge der Zielpfade für Serversoftware und Serverdateien 100 Zeichen nicht überschreitet. Stellen Sie sicher, dass die Serverdateien über einen UNC-Pfad (empfohlen) oder ein Netzlaufwerk für alle Ascent Capture-Client- Workstations erreichbar sind. Der angegebene Pfad der einzelnen Workstations muss identisch sein und das gleiche Format (UNC-Pfad oder Netzlaufwerk) aufweisen. Hinweis: Das System muss während der Installation mehrmals neu gestartet werden. Danach muss jeweils eine Anmeldung erfolgen. Sie können entscheiden, ob Sie sich nach jedem Neustart anmelden möchten, oder ob das Installationsprogramm die Anmeldung nach jedem Neustart durchführen soll. Wenn Sie sich nach jedem Neustart manuell anmelden, müssen Sie dasselbe Benutzerkonto wie vorher verwenden. Wenn das Installationsprogramm die Anmeldung durchführen soll, wählen Sie Automatisch neu starten und anmelden. Die Installation wird nach dem Neustart der Workstation automatisch fortgesetzt. Nach der Installation der Software werden Sie aufgefordert, den Computer neu zu starten. Nach dem Neustart des Computers werden Sie aufgefordert, den entsprechenden Hardwareschlüssel anzuschließen. Wenn Sie die Installation mit der softwarebasierten Lizenzierung vornehmen, installieren Sie keinen Hardwareschlüssel. Befolgen Sie stattdessen die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Aktivierung über die Ascent- Seriennummer und den Produktcode abzuschließen. Schließen Sie das Dialogfeld, in dem mitgeteilt wird, dass ein neuer Hardwareschlüssel erkannt wurde. Nachdem der Hardwareschlüssel erkannt wurde, wird die Lizenz vom Installationsprogramm aktiviert. Bei einer erfolgreichen Aktivierung wurde Ascent Capture vollständig installiert. Hinweis: Wenn die Lizenz während der Installation nicht aktiviert werden kann, können Sie Ascent Capture für einen begrenzten Zeitraum verwenden. Weitere Informationen zur Lizenzierung finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture. Warnung Nach der Installation von Ascent Capture darf der Name des Computers nicht mehr geändert werden. Wenn der Name geändert wird, kann die Ascent Capture- Installation instabil werden. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 39

56 Kapitel 4 Der Server ist jetzt installiert. Als Nächstes können Sie Ascent Capture auf den Client- Workstations installieren. So installieren Sie Ascent Capture auf einer Client-Workstation 1 Beenden Sie auf der Client-Workstation alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die u. U. ausgeführt werden. Hinweis: Sie müssen die Installation der Client-Workstation auf der Client- Workstation durchführen. 2 Ordnen Sie ggf. den Ascent Capture-Serverdateien ein Laufwerk zu. 3 Wählen Sie in der Taskleiste von Windows die Option Start, Ausführen. Suchen Sie den Ordner, in dem Sie die Serverdateien von Ascent Capture installiert haben. 4 Führen Sie dann Setup.exe im Unterordner WrkInst aus. Hinweis: Wenn Sie einen UNC-Pfad oder ein Netzlaufwerk für den Zugriff auf die Datei Setup.exe verwenden, muss der Pfad auf allen Workstations identisch sein und dasselbe Verfahren (UNC oder Netzlaufwerk) und denselben Pfad verwenden, mit dem der Ordner für die Ascent Capture- Serverdateien installiert wurde. 5 Befolgen Sie die am Bildschirm angezeigten Anweisungen zur Softwareinstallation. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Wählen Sie bei den einzelnen Anweisungen, wenn Sie zur Eingabe des Zielordners aufgefordert werden, einen Installationspfad auf einem lokalen Laufwerk (kein Netzlaufwerk und kein UNC-Laufwerk) aus. 40 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

57 Installation von Ascent Capture Hinweis: Das System muss während der Installation mehrmals neu gestartet werden. Danach muss jeweils eine Anmeldung erfolgen. Beim ersten Neustart können Sie entscheiden, ob Sie sich nach jedem Neustart anmelden möchten, oder ob das Installationsprogramm die Anmeldung nach jedem Neustart durchführen soll. Wenn Sie sich nach jedem Neustart manuell anmelden, müssen Sie dasselbe Benutzerkonto wie vorher verwenden. Wenn das Installationsprogramm die Anmeldung durchführen soll, wählen Sie Automatisch neu starten und anmelden. Die Installation wird nach dem Neustart der Workstation automatisch fortgesetzt. Standalone-Installation Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ascent Capture auf einer Standalone- Workstation zu installieren. Warnung Installieren Sie Ascent Capture nicht in demselben Verzeichnis wie SQL Server oder MSDE bzw. auf einem Computer mit früheren Versionen dieser Anwendungen. In diesem Fall kommt es zu unvorhersehbaren Ergebnissen, und die SQL Server-Software funktioniert dann u. U. nicht mehr. Zusätzliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenbankmanagementkomponenten auf Seite 15. So installieren Sie Ascent Capture auf einer Standalone-Workstation 1 Beenden Sie auf der Standalone-Workstation alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die u. U. ausgeführt werden. 2 Legen Sie die Ascent Capture-Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) 3 Wählen Sie im Hauptinstallationsbildschirm Ascent Capture zum ersten Mal installieren aus. (Siehe Abbildung 4-1 auf Seite 38.) 4 Befolgen Sie die am Bildschirm angezeigten Anweisungen zur Softwareinstallation. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 41

58 Kapitel 4 Beachten Sie bei den Anweisungen Folgendes: Wählen Sie Standalone, wenn Sie zur Auswahl des Installationstyps aufgefordert werden. Wählen Sie ein lokales Laufwerk (kein Netzlaufwerk und kein UNC- Laufwerk) aus, wenn Sie zur Eingabe des Zielverzeichnisses für die Software aufgefordert werden. Das Standardverzeichnis ist C:\Programme\Ascent. Hinweis: Das System muss während der Installation mehrmals neu gestartet werden. Danach muss jeweils eine Anmeldung erfolgen. Beim ersten Neustart können Sie entscheiden, ob Sie sich nach jedem Neustart anmelden möchten, oder ob das Installationsprogramm die Anmeldung nach jedem Neustart durchführen soll. Wenn Sie sich nach jedem Neustart manuell anmelden, müssen Sie dasselbe Benutzerkonto wie vorher verwenden. Wenn das Installationsprogramm die Anmeldung durchführen soll, wählen Sie Automatisch neu starten und anmelden. Die Installation wird nach dem Neustart der Workstation automatisch fortgesetzt. Nach der Installation der Software werden Sie aufgefordert, den Computer neu zu starten. Nach dem Neustart des Computers werden Sie aufgefordert, den entsprechenden Hardwareschlüssel anzuschließen. Wenn Sie die Installation mit der softwarebasierten Lizenzierung vornehmen, installieren Sie keinen Hardwareschlüssel. Befolgen Sie stattdessen die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Aktivierung über die Ascent-Seriennummer und den Produktcode abzuschließen. Schließen Sie das Dialogfeld, in dem mitgeteilt wird, dass ein neuer Hardwareschlüssel erkannt wurde. Nachdem der Hardwareschlüssel erkannt wurde, wird die Lizenz vom Installationsprogramm aktiviert. Bei einer erfolgreichen Aktivierung wurde Ascent Capture vollständig installiert. Hinweis: Wenn die Lizenz während der Installation nicht aktiviert werden kann, können Sie Ascent Capture für einen begrenzten Zeitraum verwenden. Weitere Informationen zur Lizenzierung finden Sie in der Online-Hilfe. Warnung Nach der Installation von Ascent Capture darf der Name des Computers nicht mehr geändert werden. Wenn der Computername geändert wird, kann die Ascent Capture-Installation instabil werden. 42 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

59 Installation von Ascent Capture Schritt 2: Installieren der Adrenaline-Hardware Dieser Abschnitt beschreibt die Installation von Adrenaline-Bildverarbeitungsbeschleunigern und Adrenaline-Scannercontrollern für den Einsatz mit Ascent Capture. Diese Anweisungen können sich von denen im Lieferumfang der Adrenaline- Hardware unterscheiden. Bei einem Upgrade von einer früheren Version von Ascent Capture, müssen der Adrenaline-Beschleuniger oder die Treiber nicht erneut installiert werden. Hinweis: Befolgen Sie diese Anweisungen, um Adrenaline-Bildverarbeitungsbeschleuniger oder Adrenaline-Scannercontroller zu installieren, wenn Sie einen Nicht- VRS-Scanner oder keinen Scanner installieren. Installieren von Adrenaline 850- und 1700-Bildverarbeitungsbeschleunigern Warnung Wenn Sie Adrenaline-Hardware für den Einsatz mit Ascent Capture installieren, dürfen Sie nicht die Treiber von der Adrenaline-Installations-CD installieren. Hinweis: Windows Server 2003 unterstützt die Adrenaline 850 und Bildverarbeitungsbeschleuniger nicht. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um einen Adrenaline 850- oder Bildverarbeitungsbeschleuniger zu installieren. So installieren Sie einen Adrenaline 850- oder Bildverarbeitungsbeschleuniger 1 Laden und installieren Sie die aktuellen AHRT (Adrenaline Hardware Runtime)-Treiber für Ihr Adrenaline-Produkt von der Kofax-Website (www.kofax.com). 2 Schalten Sie die Workstation aus und trennen Sie sie vom Netz. Warten Sie zehn Sekunden und entfernen Sie anschließend die Gehäuseabdeckung. 3 Setzen Sie den Adrenaline-Bildverarbeitungsbeschleuniger in einen freien PCI- Steckplatz ein. Sie können für einen Adrenaline 850-Bildverarbeitungsbeschleuniger einen beliebigen PCI-Steckplatz verwenden. Für einen Adrenaline Bildverarbeitungsbeschleuniger müssen Sie einen PCI-Steckplatz mit voller Länge verwenden. Weitere Informationen zum Einbau des Beschleunigers in die Workstation finden Sie in der Dokumentation, die mit dem Adrenaline-Bildverarbeitungsbeschleuniger ausgeliefert wurde. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 43

60 Kapitel 4 4 Bringen Sie nach dem Einbau des Bildverarbeitungsbeschleunigers wieder die Gehäuseabdeckung der Workstation an, und verbinden Sie die Workstation mit dem Netz. 5 Starten Sie die Workstation neu. Der neue Adrenaline-Bildverarbeitungsbeschleuniger wird von Windows automatisch erkannt. Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen bis zum Abschluss. 6 Konfigurieren Sie den Scanner mit dem Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration. Informationen zur Verwendung des Dienstprogramms zur Scannerkonfiguration finden Sie in Siehe Kapitel6 Einrichten von Geräteprofilen auf Seite 79, um Informationen über. Installieren von Adrenaline 450-, 650- und 650i-Scannercontrollern Warnung Wenn Sie Adrenaline-Hardware für den Einsatz mit Ascent Capture installieren, dürfen Sie nicht die Treiber von der Adrenaline-Installations-CD installieren. Die von Ascent Capture benötigten Adrenaline-Treiber befinden sich auf der Ascent Capture-Installations-CD und werden bei der Installation von Ascent Capture installiert. Hinweis: Windows Server 2003 unterstützt diese Controller nicht. Windows 2000 Befolgen Sie die folgenden Anweisungen, um einen Adrenaline 450-, 650- oder 650i- Scannercontroller in einer Windows 2000-Workstation zu installieren. So installieren Sie einen Adrenaline 450-, 650- und 650i-Scannercontroller 1 Schalten Sie die Workstation aus, und trennen Sie sie vom Netz. Warten Sie zehn Sekunden und entfernen Sie anschließend die Gehäuseabdeckung. 2 Setzen Sie den Scannercontroller in einen freien PCI-Steckplatz ein. Weitere Informationen zum Einbau des Scannercontrollers in die Workstation finden Sie in der Dokumentation, die mit dem Scannercontroller ausgeliefert wurde. 3 Bringen Sie nach dem Einbau des Scannercontrollers wieder die Gehäuseabdeckung der Workstation an, und verbinden Sie die Workstation mit dem Netz. 4 Starten Sie die Workstation neu. Der Scannercontroller wird von Windows automatisch erkannt. 44 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

61 Installation von Ascent Capture Windows XP Befolgen Sie die nachfolgenden Anweisungen, um einen Adrenaline 450-, 650- oder 650i-Scannercontroller unter Windows XP zu installieren. So installieren Sie einen Adrenaline 450-, 650- und 650i-Scannercontroller 1 Schalten Sie die Workstation aus, und trennen Sie sie vom Netz. Warten Sie zehn Sekunden, und entfernen Sie anschließend die Gehäuseabdeckung. 2 Setzen Sie den Scannercontroller in einen freien PCI-Steckplatz ein. Weitere Informationen zum Einbau des Scannercontrollers in die Workstation finden Sie in der Dokumentation, die mit dem Scannercontroller ausgeliefert wurde. 3 Bringen Sie nach dem Einbau des Scannercontrollers wieder die Gehäuseabdeckung der Workstation an, und verbinden Sie die Workstation mit dem Netz. 4 Starten Sie die Workstation neu. Der Scannercontroller wird von Windows automatisch erkannt. 5 Klicken Sie auf dem Windows-Desktop mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und wählen Sie Verwalten aus. Klicken Sie anschließend auf Geräte-Manager. Abbildung 4-2. Geräte-Manager 6 Erweitern Sie SCSI- und RAID-Controller, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Advansys 3550 Ultra Wide SCSI Host Adapter, und wählen Sie dann Treiber aktualisieren aus. Der Hardwareupdate-Assistent wird gestartet. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 45

62 Kapitel 4 7 Wählen Sie Software von einer Liste oder bestimmten Quelle installieren (für fortgeschrittene Benutzer) aus, und klicken Sie auf Weiter. 8 Wählen Sie Nicht suchen, sondern den zu installierenden Treiber selbst wählen, und klicken Sie auf Weiter. 9 Wählen Sie in der Liste der Modelle das Kofax Adrenaline-Modell aus, und klicken Sie auf Weiter. Es kann eine Nachricht eingeblendet werden, die besagt, dass der Adaptertreiber den Windows Logo-Test nicht bestanden hat. Klicken Sie in diesem Fall auf Installation fortsetzen, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Hinweis: Dieser Treiber wurde von Kofax für Windows XP getestet und die Kompatibilität unabhängig vom Windows Logo-Testprogramm bestätigt. Es sind keine Probleme bekannt. 10 Klicken Sie auf der letzten Seite auf Fertig stellen. 11 Der Adrenaline-Scannercontroller wird jetzt in der Liste der SCSI- und RAID- Controller angezeigt (siehe unten). Abbildung 4-3. Adrenaline-Scannercontroller 46 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

63 Installation von Ascent Capture Schritt 3: Installieren der VRS-Scannertreiber Führen Sie diesen Schritt nur aus, wenn Sie die VRS-Scannertreiber installieren möchen. So installieren Sie den VRS-Scannertreiber von der Installations-CD 2 1 Legen Sie die Installations-CD 2 für Ascent Capture in das CD-ROM- Laufwerk ein. 2 Starten Sie Windows Explorer, und öffnen Sie den Ordner mit den Scannertreibern auf der CD. 3 Suchen Sie den Unterordner für Ihren Scanner. 4 Führen Sie innerhalb dieses Unterordners das Installations- oder Setup- Programm aus, um die Treiberkomponenten für Ihren Scanner zu installieren. Hinweis: Wenn sich der Scannertreiber nicht auf der Installations-CD 2 befindet, konfigurieren Sie das Geräteprofil mit dem Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration. Informationen zur Verwendung des Dienstprogramms zur Scannerkonfiguration finden Sie in Siehe Kapitel6 Einrichten von Geräteprofilen auf Seite 79, um Informationen über. Schritt 4: Installieren des Berichtsanzeige-Moduls Führen Sie diesen Schritt aus, wenn Sie mit dem Berichtsanzeige-Modul Berichte auf der Grundlage der von Ascent Capture erfassten Statistikdaten erstellen, anzeigen, drucken und exportieren möchten. So installieren Sie das Berichtsanzeige-Modul 1 Beenden Sie alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die eventuell aktiv sind. 2 Legen Sie die Installations-CD 1 für Ascent Capture in das CD-ROM- Laufwerk ein. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei AUTOPLAY.EXE von der CD aus.) Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 47

64 Kapitel 4 3 Wählen Sie im Hauptinstallationsmenü Ascent Capture- Berichtsanzeigekomponenten installieren aus (siehe Abbildung 4-4). Abbildung 4-4. Hauptinstallationsmenü von Ascent Capture 4 Legen Sie die Installations-CD 2 für Ascent Capture in das CD-ROM- Laufwerk ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. 5 Befolgen Sie die am Bildschirm angezeigten Anweisungen zur Softwareinstallation. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Hinweis: Die Installation und Deinstallation der Berichtsanzeigekomponenten erfolgen getrennt. Wenn Sie die Berichtsanzeigekomponenten deinstallieren, bleibt Ascent Capture vollständig erhalten. Außerdem müssen Sie die Berichtsanzeigekomponenten vor der Deinstallation von Ascent Capture nicht deinstallieren. Installation in einem Netzwerk Die Installation von Ascent Capture und den Ascent Capture-Komponenten kann nicht nur über die Installation-CDs, sondern auch über das Netzwerk erfolgen. Dadurch wird die Installation auf mehreren Computern mit Zugriff auf einen Netzwerkordner erleichtert. 48 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

65 Installation von Ascent Capture So installieren Sie Ascent Capture und die Komponenten in einem Netzwerk 1 Kopieren Sie den Inhalt beider Ascent Capture-Installations-CDs in einen Netzwerkordner. 2 Öffnen Sie auf einem Computer, der mit dem Netzwerk verbunden ist, den Ordner, in den Sie den Inhalt der Installations-CDs kopiert haben, und doppelklicken Sie auf die Datei AUTORUN.EXE. 3 Führen Sie die Installation durch, wie weiter oben beschrieben. Alternativ können Sie auch einzelne Ascent Capture-Komponenten (wie z. B. ACI- Server oder das Berichtsanzeige-Modul) installieren, indem Sie den Inhalt der Installations-CD 2 in einen Netzwerkordner kopieren, und dann die Datei SETUP.EXE für jede Komponente ausführen. Upgrade/Update von Ascent Capture Die Ascent Capture-Installationsanwendung unterstützt das Upgrade und Update von Ascent Capture. Unterschiede zwischen Upgrade und Update Die Unterschiede zwischen einem Upgrade und einem Update von Ascent Capture sind nachstehend zusammengefasst: Upgrade auf Ascent Capture 7.5: Alle Dateien werden auf die neueste Dateiversion aktualisiert. Die aktuellen Stapelklassen, Profile und anderen Einstellungen bleiben beim Upgrade erhalten. Standort-IDs und Stationskennungen bleiben erhalten. Aktive Stapel bleiben erhalten. Update von Ascent Capture 7.5: Nicht-Datendateien werden auf die neueste Dateiversion aktualisiert. Dadurch werden beschädigte oder fehlende Dateien ersetzt. Die aktuellen Stapelklassen, Profile und anderen Einstellungen bleiben erhalten. Standort-IDs und Stationskennungen bleiben erhalten. Aktive Stapel bleiben erhalten. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 49

66 Kapitel 4 Wichtige Hinweise Lesen Sie vor einem Upgrade oder Update der Ascent Capture-Installation die folgenden Hinweise. Administratorrechte erforderlich Für ein Upgrade oder Update von Ascent Capture muss der angemeldete Benutzer auf dem lokalen Computer über uneingeschränkte Administratorrechte verfügen. Alle Anwendungen schließen Vor einem Upgrade des Ascent Capture-Servers oder der Standalone-Workstation auf Ascent Capture 7.5 müssen alle Anwendungen geschlossen werden. Das bedeutet, dass Sie auf allen Workstations alle Ascent Capture-Module, den ACI-Dienst und alle Anwendungen von Drittanbietern schließen müssen. Der Ascent Capture-Lizenzierungsdienst (Ascent Capture-Dienst) und der MSDE- Dienst (MSSQL$AscentCapture) müssen weiterhin ausgeführt werden, damit die Installation erfolgreich abgeschlossen werden kann. Bei einem Upgrade auf Ascent Capture 7.5 ist Folgendes zu beachten: Sie müssen den ACI-Dienst deaktivieren. Führen Sie dazu in der Befehlszeile den folgenden Befehl aus: <Ascent Capture-Installationsordner>\Bin\aciscfg.exe/d Sie müssen alle Ascent Capture-Module, die als Dienst ausgeführt werden, anhalten, bis das Upgrade auf Ascent Capture 7.5 abgeschlossen ist. Wir empfehlen, als Startart Manuell auszuwählen. Dadurch werden die Dienste nicht automatisch gestartet, wenn Sie während des Upgrade-Vorgangs zum Neustart aufgefordert werden. Windows-Betriebssystem auf Ascent Capture-Stationen Wenn die vorherige Version von Ascent Capture auf einem Windows-Betriebssystem installiert wurde, das nicht die Betriebsvoraussetzungen für diese Version von Ascent Capture erfüllt, muss zuerst das Windows-Betriebssystem aktualisiert werden. Führen Sie ein Upgrade auf die neueste Version von Ascent Capture durch. Informationen zu den Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture finden Sie in Siehe Kapitel 2 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture auf Seite 3, um Informationen über. 50 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

67 Installation von Ascent Capture Stapel in Ascent Capture Sie können das Upgrade von Ascent Capture durchführen, wenn noch Stapel im System verarbeitet werden. Client/Server-Konfigurationen Bei einem Upgrade von Ascent Capture in einer Client/Server-Konfiguration müssen Sie das Upgrade der Serversoftware und dateien von der Ascent Capture- Installations-CD durchführen. Anschließend können Sie die Client-Workstations aktualisieren. Bei einer Serverinstallation muss das Upgrade bzw. Update auf dem Computer durchgeführt werden, auf dem die Serversoftware installiert ist. Ein Upgrade von Client-Workstations und Standalone-Installationen muss auf den Computern durchgeführt werden, auf denen die aktuelle Installation vorhanden ist. Ein Ascent Capture-Server kann nicht von einer Client-Workstation aktualisiert werden. Ascent Capture mit SQL Server Bei einem Upgrade von Ascent Capture 6.x oder 7.0 auf Ascent Capture 7.5 müssen Sie keine Rückkonvertierung nach MSDE vornehmen, wenn der Ascent Capture- Stapelkatalog (Datenbank) nach SQL Server verschoben wurde. Wenn Sie allerdings ein Upgrade von Ascent Capture 5.5x auf Ascent Capture 7.5 durchführen und in Ascent Capture 5.5x die Datenbank nach SQL Server verschoben haben, müssen Sie mithilfe des Ascent Capture-Dienstprogramms BCMove die Datenbank temporär nach MSDE verschieben, bevor Sie das Upgrade auf Ascent Capture 7.5 durchführen. Ascent Capture mit VRS Bei einem Upgrade einer AScent Capture-Installation, die VRS 3.5 umfasst, wird die aktuelle VRS-Version mit einer neueren Version überschrieben. Sie können VRS nach dem Upgrade weiterverwenden. Um die Funktion Spätere VRS-Qualitätskontrolle verwenden zu können, müssen Sie jedoch erst die erforderliche Lizenz erwerben. Wenn Sie über eine ältere VRS-Version als Version 3.5 verfügen, müssen Sie vor dem Upgrade von Ascent Capture VRS deinstallieren oder ein Upgrade von VRS durchführen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 51

68 Kapitel 4 Überlegungen zu Scannern Bei den folgenden Scannern müssen Sie ein Upgrade von Ascent Capture ohne VRS, d.h. mit der Option "/NoVRS", durchführen: Böwe Bell + Howell Copiscan 8000 VRS Serie (8080, 8100 und 8125) Fujitsu ScanRight 4097 VRS Fujitsu ScanRight 4099D VRS Ricoh IS450 VRS So installieren Sie Ascent Capture mit der Option "/NoVRS" 1 Legen Sie die Installations-CD für Ascent Capture 7.5 in das CD-ROM- Laufwerk ein. 2 Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf Start, Ausführen, und navigieren Sie zur Datei SETUP.EXE. 3 Fügen Sie in der Eingabeaufforderung die Option "/NoVRS" hinzu. Beispiel: E:\Ascent\Setup.exe /NoVRS 4 Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen zur Installation. 52 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

69 Installation von Ascent Capture Hinweis: Bei der Installation von Ascent Capture auf Workstations, auf denen ältere Versionen von VRS installiert sind, wird das unten dargestellte Dialogfeld Ascent Capture 7.5: VRS-Installation erkannt eingeblendet. In diesem Fall können Sie einfach auf Weiter und dann auf OK klicken, um mit der Installation fortzufahren. Abbildung 4-5. Dialogfeld "Ascent Capture 7.5: VRS-Installation erkannt" Upgrade/Update-Verfahren Das Installationsprogramm unterstützt ein Upgrade von Ascent Capture 5.x oder höher. Wenn Sie eine ältere Version von Ascent Capture haben, müssen Sie erst ein Upgrade auf eine Zwischenversion durchführen. Anschließend können Sie ein Upgrade auf Ascent Capture 7.5 durchführen. Anhand der folgenden Tabelle können Sie ermitteln, ob ein direktes Upgrade auf Ascent Capture 7.5 durchgeführt werden kann. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 53

70 Kapitel 4 Wenn das Installationsprogramm erkennt, dass Ascent Capture 7.5 bereits installiert ist, werden Sie aufgefordert, das Update der Ascent Capture 7.5-Programmdateien zu bestätigen. Tabelle 4-1. Upgrade-Methoden Bestehende Ascent Capture- Version Standalone- oder Server- Installation von Ascent Capture 4.x Server- und Workstation- Installation (auf demselben Computer) von Ascent Capture 4.x und 5.x Ascent Capture 5.x, 6.x oder 7.x bis 7.5 Upgrade-Methoden Sie können kein direktes Upgrade auf Version 7.5 durchführen. Zuerst müssen alle Stapel übergeben werden. Aktualisieren Sie dann das Betriebssystem auf ein System, das von Ascent Capture 7.5 unterstützt wird. Führen Sie daraufhin ein Upgrade auf Ascent Capture 6.1 und dann auf 7.5 durch. Bei einem Ugrade von Ascent Capture 4.x müssen zuerst alle Stapel übergeben werden. Sie können kein direktes Upgrade auf Version 7.5 durchführen. Führen Sie zuerst ein Upgrade auf Version 6.1 durch. Bei einem Ugrade von Ascent Capture 5.x besteht keine Notwendigkeit, vorher alle Stapel zu übergeben. Sie können das Upgrade auf Version 7.5 direkt durchführen. Deinstallieren Sie die Workstation auf dem Server. Aktualisieren Sie dann das Betriebssystem auf ein System, das von Ascent Capture 7.5 unterstützt wird. Führen Sie dann das Upgrade von Ascent Capture durch. Bei einem Upgrade von Ascent Capture 5.x müssen Sie (zumindest temporär) die MSDE-Datenbank verwenden. Bei Ascent Capture 6.x oder 7.x können Sie ein Upgrade auf Ascent Capture 7.5 direkt durchführen. Es besteht keine Notwendigkeit, vorher alle Stapel zu übergeben. Beibehalten der Einstellungen Bei einem Upgrade einer vorhandenen Installation von Ascent Capture sollten Sie unbedingt die Ascent Capture-Serverordner und die Ascent Capture-Datenbank mit den Stapelklassen und Skripts sichern. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Sichern und Wiederherstellen der MSDE-Datenbank auf Seite Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

71 Installation von Ascent Capture Upgrade von Client/Server-Installationen In diesem Abschnitt wird das Verfahren bei einem Upgrade von Ascent Capture- Client/Server-Installationen beschrieben. Sie müssen zunächst ein Upgrade des Servers und dann der Client-Workstations durchführen. Warnung Installieren Sie Ascent Capture nicht in demselben Verzeichnis wie SQL Server oder MSDE bzw. auf einem Computer mit früheren Versionen dieser Anwendungen. In diesem Fall kommt es zu unvorhersehbaren Ergebnissen, und die SQL Server-Software funktioniert dann u. U. nicht mehr. Zusätzliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenbankmanagementkomponenten auf Seite 15. Upgrade von Ascent Capture auf Servern Führen Sie dieses Upgrade-Verfahren durch, wenn die Ascent Capture-Serverversion 5.x, 6.x oder 7.x vorhanden ist. So führen Sie ein Upgrade eines Ascent Capture-Servers der Version 5.x-, 6.x- oder 7.x durch 1 Vor dem Upgrade von Ascent Capture lesen Sie bitte unter Wichtige Hinweise auf Seite 50 nach. 2 Beenden Sie alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die eventuell aktiv sind (siehe Alle Anwendungen schließen auf Seite 50). 3 Wenn der Ascent Capture-Stapelkatalog (Datenbank) in Ascent Capture 5.5x nach SQL Server verschoben wurde, müssen Sie die Datenbank vor dem Upgrade von Ascent Capture mit dem Dienstprogramm BCMove (im Lieferumfang von Ascent Capture 5.5x enthalten) temporär nach MSDE verschieben. Nach dem Upgrade von Ascent Capture können Sie die Datenbank mit dem Datenbankprogramm (im Lieferumfang von Ascent Capture 7.5 enthalten) zurück nach SQL Server verschieben. Weitere Informationen zum Datenbankprogramm finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture. Hinweis: Wenn Sie in Ascent Capture 6.x den Ascent Capture-Stapelkatalog (Datenbank) nach SQL Server verschoben haben, brauchen Sie für das Upgrade nicht wieder nach MSDE zu wechseln. 4 Legen Sie die Ascent Capture-Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk des Servers ein, auf dem die Ascent Capture-Serverdateien installiert sind. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 55

72 Kapitel 4 5 Wählen Sie im Hauptinstallationsmenü Vorhandene Ascent Capture Installation aktualisieren aus. 6 Befolgen Sie die am Bildschirm angezeigten Anweisungen zum Software- Upgrade. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Vorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Beachten Sie in den einzelnen Bildschirmen Folgendes: Das Installationsprogramm sucht die aktuell installierte Version, um das Verfahren für das Upgrade von Ascent Capture zu ermitteln. Wenn eine frühere Version erkannt wird, wird ein Upgrade durchgeführt. Nähere Informationen finden Sie unter Ascent Capture mit VRS auf Seite 51. Wenn keine frühere Version erkannt wird, wird das Dialogfeld Installation nicht gefunden angezeigt. Suchen Sie in diesem Fall den Ordner, in dem die vorhandenen Ascent Capture-Serverdateien installiert sind, und klicken Sie auf Weiter. Wenn eine frühere Version gefunden wurde, wird das Dialogfeld Serverinstallation erkannt eingeblendet. Überprüfen Sie, ob Sie im richtigen Ordner gesucht haben, wenn keine frühere Version erkannt wird. Wenn die frühre Version nicht gefunden wurde, installieren Sie Ascent Capture gemäß den Anweisungen unter Schritt 1: Installieren von Ascent Capture auf Seite 36. Warnung Wenn Ascent Capture vollkommen neu installiert wird, gehen die Stapelklassen verloren. Warnung Sie müssen ggf. zum Ordner mit den vorhandenen Ascent Capture- Serverdateien navigieren, bevor Sie die Installation fortsetzen. Wenn Sie nicht zum entsprechenden Ordner navigieren, versucht das Installationsprogramm, die Serverdateien in C:\AscentSS\AscentSV zu installieren. Installieren Sie die Serversoftware nicht in demselben Ordner wie die Serverdateien. Wenn der Ascent Capture-Stapelkatalog (Datenbank) vor dem Upgrade temporär in das MSDE-Format konvertiert wurde, können Sie ihn nach dem Upgrade mit dem Datenbankprogramm (im Lieferumfang von Ascent Capture 7.5 enthalten) zurück in das SQL Server-Format konvertieren. Warnung Nach dem Upgrade von Ascent Capture darf der Name des Computers nicht mehr geändert werden. Wenn der Name geändert wird, kann die Ascent Capture- Installation instabil werden. 56 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

73 Installation von Ascent Capture Upgrade von Ascent Capture auf Client-Workstations Nach dem Upgrade des Ascent Capture-Servers können Sie das Upgrade der Client- Workstations durchführen. Hinweis: Abhängig von der aktuellen Konfiguration kann u. U. kein direktes Upgrade auf Version 7.5 durchgeführt werden. Siehe Tabelle 4-1 auf Seite 54. So führen Sie ein Upgrade einer Ascent Capture-Client-Workstation durch 1 Vor dem Upgrade oder Update von Ascent Capture lesen Sie bitte unter Wichtige Hinweise auf Seite 50 nach. 2 Beenden Sie auf der Client-Workstation alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die u. U. ausgeführt werden. 3 Wählen Sie in der Taskleiste von Windows die Option Start, Ausführen. Suchen Sie den Ordner, in dem Sie die Serverdateien von Ascent Capture installiert haben. Führen Sie dann auf dem Server Setup.exe im Unterordner WrkInst aus. 4 Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen, um das Upgrade durchzuführen. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Upgrade von Standalone-Installationen Das folgende Verfahren beschreibt das Upgrade einer Standalone-Installation auf Ascent Capture 7.5. Abhängig von der aktuellen Konfiguration kann u. U. kein direktes Upgrade auf Version 7.5 durchgeführt werden. Siehe Tabelle 4-1 auf Seite 54. Warnung Installieren Sie Ascent Capture nicht in demselben Verzeichnis wie SQL Server oder MSDE bzw. auf einem Computer mit früheren Versionen dieser Anwendungen. In diesem Fall kommt es zu unvorhersehbaren Ergebnissen, und die SQL Server-Software funktioniert dann u. U. nicht mehr. Zusätzliche Informationen hierzu finden Sie unter Datenbankmanagementkomponenten auf Seite 15. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 57

74 Kapitel 4 So führen Sie ein Upgrade einer Standalone-Installation von Ascent Capture durch 1 Vor dem Upgrade von Ascent Capture lesen Sie bitte unter Wichtige Hinweise auf Seite 50 nach. 2 Beenden Sie alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die eventuell aktiv sind. 3 Wenn der Ascent Capture-Stapelkatalog (Datenbank) in Ascent Capture 5.5x nach SQL Server verschoben wurde, müssen Sie die Datenbank vor dem Upgrade von Ascent Capture mit dem Dienstprogramm BCMove (im Lieferumfang von Ascent Capture 5.5x enthalten) temporär nach MSDE verschieben. Nach dem Upgrade von Ascent Capture können Sie die Datenbank mit dem Datenbankprogramm (im Lieferumfang von Ascent Capture 7,5 enthalten) zurück nach SQL Server verschieben. Hinweis: Wenn Sie in Ascent Capture 6.x den Ascent Capture-Stapelkatalog (Datenbank) nach SQL Server verschoben haben, brauchen Sie für das Upgrade nicht wieder nach MSDE zu wechseln. 4 Legen Sie die Ascent Capture-Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) 5 Wählen Sie im Hauptinstallationsmenü Vorhandene Ascent Capture Installation aktualisieren aus. 6 Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen, um das Upgrade durchzuführen. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. 7 Wenn der Ascent Capture-Stapelkatalog (Datenbank) vor dem Upgrade nach MSDE verschoben wurde, können Sie ihn nach dem Upgrade mit dem Datenbankprogramm zurück nach SQL Server verschieben. Warnung Nach dem Upgrade von Ascent Capture darf der Name des Computers nicht mehr geändert werden. Wenn der Name geändert wird, kann die Ascent Capture-Installation instabil werden. 58 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

75 Installation von Ascent Capture Update einer vorhandenen Ascent Capture-Installation Führen Sie die folgenden Schritte aus, wenn ein Update der aktuellen Installation von Ascent Capture durchgeführt werden muss. Dies kann beispielsweise erforderlich werden, wenn einige Dateien beschädigt oder unbeabsichtigt gelöscht wurden. So führen Sie ein Update einer Server- oder Standalone-Konfiguration von Ascent Capture durch 1 Beenden Sie alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die eventuell aktiv sind. 2 Legen Sie die Ascent Capture-Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk der Station ein, die aktualisiert werden soll. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) 3 Wählen Sie im Hauptinstallationsmenü Vorhandene Ascent Capture Installation aktualisieren aus. Die vorhandene Ascent Capture-Installation wird erkannt und daher ein Update angenommen. 4 Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen, um die Aktualisierung durchzuführen. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Update-Vorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Warnung Nach dem Update von Ascent Capture darf der Name des Computers nicht mehr geändert werden. Wenn der Name geändert wird, kann die Ascent Capture-Installation instabil werden. So führen Sie ein Update einer Ascent Capture-Client-Workstation durch 1 Beenden Sie auf der Client-Workstation alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die u. U. ausgeführt werden. 2 Wählen Sie in der Taskleiste von Windows die Option Start, Ausführen. Suchen Sie den Ordner, in dem Sie die Serverdateien von Ascent Capture installiert haben. Führen Sie dann Setup.exe im Unterordner WrkInst aus. Die aktuelle Ascent Capture-Installation wird erkannt und daher ein Update angenommen. 3 Befolgen Sie die am Bildschirm gezeigten Anweisungen, um die Aktualisierung durchzuführen. Die Installationsanweisungen enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Update-Vorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 59

76 Kapitel 4 Deinstallation von Ascent Capture Gehen Sie wie folgt vor, um Ascent Capture zu deinstallieren. Warnung Vor der Deinstallation von Ascent Capture müssen alle Ascent Capture- Plug-Ins (wie Ascent Capture Import oder das Berichtsanzeige-Modul) deinstalliert werden. So deinstallieren Sie Ascent Capture-Plug-Ins 1 Wählen Sie in der Systemsteuerung die Option Software aus. 2 Wählen Sie ein Ascent Capture-Plug-In aus, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Wiederholen Sie diesen Schritt für jedes installierte Plug- In. So deinstallieren Sie Ascent Capture 1 Wenn Sie ein Ascent Capture-Modul als Dienst ausführen, müssen Sie den Dienst vor dem Deinstallieren von Ascent Capture deinstallieren. 2 Wählen Sie in der Systemsteuerung die Option Software aus. 3 Wählen Sie Ascent Capture 7.5, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Hinweis: Sie werden u. U. aufgefordert, den Computer neu zu starten, damit gesperrte Dateien gelöscht werden. Starten Sie den Computer neu. 60 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

77 Kapitel 5 Installation von Ascent Capture Enterprise Einführung Ascent Capture Enterprise ist mit Ascent Capture identisch, enthält aber zusätzliche Funktionen, die speziell für Installationen auf Unternehmensebene entwickelt wurden. Das Installationsverfahren für Ascent Capture Enterprise ist mit dem für Ascent Capture identisch (Einzelheiten finden Sie in Kapitel 4). Neben der Standardinstallation sind für die zahlreichen in Ascent Capture Enterprise verfügbaren Funktionen u. U. weitere Konfigurationen erforderlich. High Availability-Support Der High Availability-Support von Ascent Capture Enterprise wird im weiteren Verlauf dieses Kapitels näher beschrieben. Weitere Informationen zu diesem Leitungsmerkmal finden Sie unter Siehe High Availability-Grundkomponenten auf Seite 63, um weitere Informationen über. Unterstützung mehrerer Instanzen Durch das Leistungsmerkmal "Unterstützung mehrerer Instanzen" können Sie mehrere Instanzen eines Ascent Capture-Dienstes installieren. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit von Multi-CPU-Computern erhöht, so dass die potenzielle Verarbeitungsleistung voll ausgenutzt werden kann. Weitere Informationen zur diesem Leistungsmerkmal finden Sie im Anhang Installieren von Diensten des Handbuchs Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 61

78 Kapitel 5 Terminal Services- und Citrix-Support Mit der Terminal Services- und Citrix-Server-Technologie können Instanzen von Ascent Capture-Modulen extern ausgeführt werden. Informationen zur Konfiguration dieser Funktion finden Sie unter Siehe Terminal Services- und Citrix-Support auf Seite 18, um weitere Informationen über. WebSphere-Support Benutzer von Ascent Capture Enterprise können ACIS-Komponenten unter IBM WebSphere Version 6.0 installieren und verwenden. WebSphere kann entweder unter Solaris oder Windows implementiert werden. Informationen zu Installation und Konfiguration von WebSphere für ACI-Server finden Sie unter Siehe WebSphere auf Seite 129, um weitere Informationen über. Sicherungs-Lizenzierung Zusätzlich sind Sicherungs-Lizenzschlüssel (Verwendung mit High Availability- Support) erhältlich. Wenden Sie sich an Ihren Vertriebsbeauftragten oder zertifizierten Lösungsanbieter, um weitere Informationen zu dieser alternativen Lizenzierungsoption zu erhalten. 62 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

79 Installation von Ascent Capture Enterprise High Availability-Grundkomponenten Der High Availability-Support von Ascent Capture Enterprise besteht aus mehreren unabhängigen Komponenten, die bei Bereitstellung auf einem hochverfügbaren Computersystem einen robusten, fehlertoleranten Betrieb ermöglichen. Obwohl fehlertolerante Systeme hauptsächlich für sehr große Organisationen gedacht sind, kann selbst die kleinste Firma von einigen dieser Komponenten profitieren. Hinweis: Viele High Availability-Funktionen sind sowohl für Ascent Capture Enterprise als auch Ascent Capture Internet Server verfügbar. Aus praktischen Gründen bezieht sich der Begriff "Ascent Capture" nur in diesem Kapitel sowohl auf Ascent Capture Enterprise als auch ACI-Server, falls nicht anders angegeben. Dieses Kapitel enthält grundlegende Informationen über fehlertolerante Systeme im Allgemeinen, spezifische Informationen zum High Availability-Support von Ascent Capture sowie spezielle Installationsanweisungen. Tipp: Die Konfiguration und Optimierung eines fehlertoleranten Systems kann eine komplexe, zeitraubende und kostspielige Aufgabe sein. Dieses Kapitel enthält ausschließlich Informationen, die sich auf Ascent Capture beziehen, und ist nicht als vollständige Analyse oder Anleitung zum Aufbau solcher Systeme gedacht. Je nach Größe und Komplexität Ihrer Installation sowie Kenntnissen und Erfahrung Ihrer Mitarbeiter ist es u. U. ratsam, einen Berater engagieren, der auf High Availability- Systeme spezialisiert ist. Was ist High Availability? Ein widerstandsfähiges High Availability-System ist ein hochverfügbares System, das im Prinzip in der Lage ist, seine Aufgaben nahezu ohne jegliche Ausfallzeiten auszuführen. Ein komplexes System enthält viele Komponenten, die jederzeit ausfallen oder ihre Leistung verringern können. Ein System mit hoher Verfügbarkeit funktioniert auch dann noch, wenn eine oder mehrere der Komponenten ausfallen. Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass ein High Availability-System nur so gut ist wie seine schwächsten Komponenten (auch "Fehlerdomäne" genannt). Ein System wird widerstandsfähiger durch Redundanz für die Fehlerdomänen, die am wahrscheinlichsten ausfallen werden, von der schwächsten Komponente bis zu den stärksten. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 63

80 Kapitel 5 Ascent Capture und High Availability Ascent Capture ist nur ein Glied in der High Availability-Kette. Es verfügt über Funktionen, die für den Betrieb in einem hochverfügbaren Computersystem gedacht sind und dessen Vorteile nutzen. Einige dieser Funktionen verbessern die Leistung und Zuverlässigkeit von Ascent Capture, selbst wenn sie in einer normalen Umgebung eingesetzt werden. Glossar Sie sollten sich mit den folgenden Begriffen vertraut machen, die in diesem Kapitel immer wieder vorkommen. Failover Failover bedeutet im Problemfall das automatische Umschalten auf eine redundante oder Bereitschaftskomponente, wenn eine derzeit aktive Komponente versagt oder nicht ordnungsgemäß beendet wird. Failover erfordert keinen Bedienereingriff. Skalierbarkeit Skalierbarkeit ist die Fähigkeit, auf höhere Anforderungen zu reagieren, indem zusätzliche Geräte, Prozesse oder Funktionen hinzugefügt werden. Wiederherstellen (Stapel) Wenn bei einem Stapel ein Problem auftritt, wird der Stapel durch Wiederherstellung wieder in den Zustand versetzt, in dem er sich befand, bevor er geöffnet wurde. Zudem werden alle am Stapel vorgenommenen Änderungen wiederhergestellt, die sonst durch das Problem verloren gegangen wären. Nach der Wiederherstellung steht der Stapel allen Ascent Capture-Anwendungen auf allen Workstations zur Verfügung, auch auf der abgestürzten Workstation. In vielen Fällen findet die Wiederherstellung ohne Kenntnis des Benutzers statt (detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter Automatische Stapelwiederherstellung auf Seite 68). Rollback (Zurücksetzen eines Stapels) Wenn bei einem Stapel ein Problem auftritt, wird der Stapel durch Rollback wieder in den Zustand versetzt, in dem er sich befand, bevor er geöffnet wurde. Am Stapel vorgenommene Änderungen werden eventuell rückgängig gemacht, und der Stapel wird in den Zustand versetzt, in dem er sich vor dem Öffnen befand. Ein Rollback wird durchgeführt, wenn die Datenbankoption Stapel in SQL Server speichern nicht aktiviert ist und der Stapel von einem Prozess wiederhergestellt wird, der auf einem anderen Computer ausgeführt wird. Nach dem Rollback steht der Stapel allen Ascent Capture-Anwendungen auf allen Workstations zur Verfügung, auch auf der abgestürzten Workstation. In vielen Fällen findet das Rollback ohne Kenntnis des Benutzers statt (detaillierte Informationen hierzu finden Sie unter Automatische Stapelwiederherstellung auf Seite 68). 64 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

81 Installation von Ascent Capture Enterprise Was macht Ascent Capture widerstandsfähig? Ascent Capture umfasst mehrere einzelne Komponenten, mit denen Sie einen für Ihren Bedarf geeigneten Grad an Fehlertoleranz erzielen können. Da der Grad der Widerstandsfähigkeit von Ascent Capture problemlos skalierbar ist, können Unternehmen jeder Größe und Komplexität den für ihre Anforderungen und ihr Budget geeigneten Grad an High Availability bestimmen. Folgende Faktoren sollten eingehalten werden, um zu gewährleisten, dass die Ascent Capture-Installation die Anforderungen für High Availability erfüllt: Verwenden Sie Microsoft Cluster Services. Betreiben Sie am zentralen Standort mehrere Lizenzserver für automatisches Failover. Verwenden Sie Webfarmen für Installationen mit ACI-Server (basierend auf Microsoft Netzwerklastenausgleich). Verwenden Sie die integrierte, automatische Stapelwiederherstellung von Stapeln, die verarbeitet werden, wenn eine Workstation oder Anwendung versagt. Führen Sie mehrere Instanzen aller Ascent Capture-Module aus. Wenn eine Instanz versagt, funktionieren die anderen weiterhin. Dies ist auch als Skalierbarkeit bekannt. Die Kombination dieser Faktoren ermöglicht es Ascent Capture, weiterhin Stapel zu verarbeiten, selbst wenn bestimmte Punkte im System versagen. Abbildung 5-1 zeigt zeigt ein Beispiel für eine Ascent Capture High Availability-Konfiguration, einschließlich externer ACI-Serverstandorte. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 65

82 Kapitel 5 Abbildung 5-1. Ascent Capture High Availability Konfigurationsbeispiel 66 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

83 Installation von Ascent Capture Enterprise Microsoft Cluster Services Microsoft Cluster Services (MCS) ermöglicht die Verwaltung einer Gruppe unabhängiger Server als ein einziges System, um bessere Skalierbarkeit und High Availability zu erzielen. Die Mindestkonfiguration besteht aus zwei über ein Netzwerk miteinander verbundenen Servern, einem Mechanismus zur gemeinsamen Nutzung der Daten auf ihren Festplatten und der Cluster-Software (in diesem Fall MCS). Diese Software ermöglicht die Fehlererkennung und -behebung sowie die Verwaltung der Server als ein einziges System. MCS ermöglicht außerdem Software-Routing für eingehende Netzwerkanforderungen an einer gemeinsamen IP-Adresse. Bei Ascent Capture erhöhen sich Leistung und Durchsatz nicht, wenn dem Cluster mehr Knoten hinzugefügt werden, da jede Cluster-Ressource nur an einem Knoten auf einmal aktiv sein kann. Hinweis: MCS schützt das System nicht vor Anwendungsausfällen auf einem bestimmten Computer (auf dem nur die Anwendung abstürzt, nicht der ganze Computer). SQL Server Enterprise ist jedoch clusterabhängig und erzwingt ein Failover, wenn eine der SQL Serveranwendungen abstürzt (selbst wenn der Computer nicht abstürzt). Microsoft Cluster Services und SQL Server Enterprise leiten zwar automatisch Failovers ein, die Clientanwendungen können jedoch in der Zeit Fehler erhalten, in der der Failoverprozess ausgeführt wird. Ascent Capture bearbeitet zwar die meisten Fehler im Hintergrund, aber einige sind für den Benutzer sichtbar. Hinweis: Ascent Capture unterstützt MCS nur unter Microsoft Advanced Server 2000 oder Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition. Lizenzserver-Failover Ascent Capture verwendet einen Lizenzserver zur Verwaltung aller Lizenzierungsanfragen. Der Lizenzserver nutzt einen Hardwareschlüssel, um den Aktivierungscode fest einer bestimmten Seriennummer zuzuordnen. Hinweis: Wenn Sie anstelle des Hardwareschlüssels die softwarebasierte Lizenzierung verwenden, werden die Ascent-Seriennummer und der Produktcode fest dem Computer zugeordnet. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 67

84 Kapitel 5 Ascent Capture unterstützt mehrere Lizenzserver ein Hauptgerät und mehrere Sicherungsgeräte. Wenn mehrere Lizenzserver verfügbar sind, braucht jeder davon einen eigenen Hardwareschlüssel, Aktivierungscode und eine Lizenzkonfiguration. Es ist zu beachten, dass der Mengenverbrauch bei Sicherungs-Lizenzservern sehr gering sein kann, denn die vorhandenen Mengenlizenzen müssen nur ausreichen, bis der Haupt-Lizenzserver wiederhergestellt ist. Wenn der Haupt-Lizenzserver ausfällt, schaltet das System automatisch auf einen anderen Lizenzserver um. Das System kann diesen Sicherungs-Lizenzserver verwenden, bis seine Mengenlizenzen aufgebraucht sind. Wenn das Hauptsystem wiederhergestellt ist, schaltet Ascent Capture den Betrieb automatisch wieder darauf um. Die Leistung erhöht sich durch die Installation mehrerer Sicherungs-Lizenzserver nicht. Dies ist also kein Grund, mehrere Sicherungs-Lizenzserver zu betreiben. Im Gegenteil, wenn mehrere Sicherungs-Lizenzserver eingerichtet werden, erhöht sich das Arbeitspensum des Systemverwalters. Wenn Sie mehrere Sicherungs- Lizenzserver einsetzen möchten, sollten Sie daher die erwarteten Vorteile gegen die zusätzlichen Kosten abwägen. Automatische Stapelwiederherstellung Ascent Capture kann einen Stapel automatisch wiederherstellen, wenn während der Verarbeitung des Stapels ein Fehler auftritt. Die automatische Stapelwiederherstellung ist eine in Ascent Capture integrierte Funktion, die keine spezielle Installation oder Konfiguration erfordert. Ascent Capture kann nur Fehler erkennen und Stapel wiederherstellen, wenn gleichzeitig eine andere Ascent Capture-Anwendung ausgeführt wird. Die andere Ascent Capture-Anwendung erkennt dann den Fehler und leitet die Stapelwiederherstellung ein. Die Fehlererkennung und Wiederherstellung dauert normalerweise maximal 15 Minuten und wird oft wesentlich schneller abgeschlossen (innerhalb von Sekunden). Die Verzögerung hängt vom genauen Zeitablauf und der Reihenfolge der Ereignisse ab. Wenn eine Ascent Capture-Anwendung einen Fehler auf einer anderen Workstation entdeckt und einen Stapel auf den letzten korrekten Status zurücksetzt, können Änderungen am Stapel, die nach dem Öffnen des Stapels auf der abgestürzten Workstation durchgeführt wurden, verloren gehen, wenn sich die Stapel nicht in SQL Server befinden. 68 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

85 Installation von Ascent Capture Enterprise Die Fähigkeit von Ascent Capture, einen Stapel vollständig und ohne Datenverlust zurückzusetzen oder wiederherzustellen hängt z. T. von der gewählten Stapel- Datenbankoption ab. Wenn die Option Stapel in SQL Server speichern aktiviert ist (Schüsselwörter in der Online-Hilfe: Datenbankdienstprogramm > Datenbank (Registerkarte)), wird ein Stapel, in dem ein Fehler aufgetreten ist, auf den letzten korrekten Stand zurückgesetzt und steht dann wieder den Ascent Capture-Anwendungen zur Verfügung. In den meisten Fällen gehen keine Daten verloren. Wenn die Option Stapel im SQL Server speichern nicht aktiviert ist, gehen keine Daten verloren, wenn der Stapel auf derselben Workstation geöffnet wird, auf der der Fehler aufgetreten ist. Wenn die Option Stapel im SQL Server speichern nicht aktiviert ist, gehen Daten verloren, wenn der Stapel auf einer anderen Workstation geöffnet wird und nicht auf der Workstation, auf der der Fehler aufgetreten ist. Stapelwiederherstellungen und Rollbacks werden im Ascent Capture-Fehlerprotokoll (ERR_JJMM.TXT) abgelegt. Hinweis: Wenn Sie ein Problem entdecken, bevor ein Stapel automatisch wiederhergestellt wird, können Sie versuchen, die Wiederherstellung manuell einzuleiten, indem Sie die Anwendung neu starten. Sie sollten die Anwendung nach Möglichkeit auf derselben Workstation neu starten. Dadurch werden die Chancen einer vollständigen Wiederherstellung des Stapels optimiert. ACI-Server Webfarm-Unterstützung ACI-Server unterstützt die NLB-Webfarmtechnologie (Netzwerklastenausgleich) mit mehreren Knoten (Servern) von Microsoft. Der Netzwerklastenausgleich ermöglicht einer Webserver-basierten Anwendung (wie ACI-Webserverkomponenten) eine Verteilung der Arbeitslast auf mehrere Webserver. Dies steigert nicht nur die Leistung, sondern ermöglicht auch Failover- Unterstützung, da andere Webserver im Netzwerk für einen abgestürzten Webserver einspringen. Derartige Konfiguration werden als "Webfarmen" bezeichnet. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 69

86 Kapitel 5 Konfigurieren von Ascent Capture für High Availability Dieser Abschnitt enthält Anweisungen zur Konfiguration von Ascent Capture für High Availability. Sie können die Schritte überspringen, die nicht auf Ihre Installation zutreffen. Es ist zu beachten, dass die automatische Stapelwiederherstellung eine in Ascent Capture integrierte Funktion ist, die keine spezielle Installation oder Konfiguration erfordert. Schritt 1 Installieren und konfigurieren Sie Ascent Capture. Es wird empfohlen, die Installation von Ascent Capture Server von einem der Cluster-Knoten aus einzuleiten. Schritt 2 Richten Sie einen oder mehrere Sicherungs-Lizenzserver ein. Führen Sie diesen Schritt nur durch, wenn Sie einen oder mehrere Sicherungs- Lizenzserver installieren möchten. Im Allgemeinen bringt der Einsatz mehrerer Sicherungs-Lizenzserver keine Vorteile. Schritt 3 Richten Sie Ihre Webfarm für die Verwendung mit ACI-Server ein. Führen Sie diesen Schritt nur aus, wenn Sie Microsoft NLB zur Einrichtung einer Webfarm für ACI-Server verwenden möchten. Schritt 1: Installieren und Konfigurieren von Ascent Capture in einer Microsoft Cluster Server-Umgebung Bevor Sie Ascent Capture in einer High Availability-Umgebung installieren, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Konfigurieren Sie Microsoft Cluster Services. Detaillierte Informationen zur Installation sind in der Dokumentation von Microsoft zu finden. Hinweis: Die Computer, auf denen sich die Ascent Capture-Serverdateien befinden, und deren Netzwerkverbindungen müssen optimal eingerichtet sein. Bei High Availability-Installationen mit Microsoft Cluster Server und einem Dateisystem auf einem redundanten Laufwerk können bestimmte Laufwerkskonfigurationen zwar die Widerstandsfähigkeit erhöhen, aber gleichzeitig die Leistung verringern. Installieren Sie SQL Server auf dem Cluster. Detaillierte Informationen zur Installation sind in der Dokumentation von Microsoft zu finden. 70 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

87 Installation von Ascent Capture Enterprise Erstellen Sie den freigegebenen Ordner für Ascent Capture in Cluster- Administrator. Dieser Ordner wird für die Ascent Capture-Serverdateien verwendet und erfordert daher Vollzugriff. Informationen zum freigegebenen Ordner finden Sie unter Siehe Serverdateien auf Seite 25, um weitere Informationen über. Geben Sie den Ordner nicht in Windows Explorer frei, wie Sie es normalerweise zur Dateifreigabe tun würden. Hinweis: High Availability-Ziele und optimale Leistung sind nicht immer gleichzeitig zu erreichen. RAID-Laufwerke bieten zum Beispiel oft eine bessere Verfügbarkeit, sind jedoch langsamer als Standardlaufwerke. Außerdem kann es sinnvoll sein, mehrere Anwendungen auf den ACI-Dienst-Computern zu installieren, um die Kosten zu reduzieren. Sie müssen bei der Konfiguration und Optimierung Ihres Systems diese Faktoren gegeneinander abwägen. Die folgenden Schritte enthalten das empfohlene Installationsverfahren für Ascent Capture, bei dem die High Availability-Umgebung voll genutzt wird. 1 Installieren Sie Ascent Capture ganz normal. 2 Wenn Sie aufgefordert werden, einen Ordner für Serverdateien zur Ablage der Ascent Capture-Datendateien anzugeben, müssen Sie unbedingt die unter den oben genannten Voraussetzungen erstellte Dateifreigabe verwenden. 3 Führen Sie nach der Installation von Ascent Capture die Datei DBUTIL.EXE aus, und ändern Sie die Ascent Capture-Datenbankkonfiguration, so dass die SQL Server-Instanz auf dem Cluster verwendet wird. Dann können Sie bei Bedarf die Option Stapel in SQL Server speichern aktivieren. 4 Alle externen, freigegebenen Dateien müssen im Dateifreigabeordner des Clusters abgelegt werden. Es handelt sich u. a. um folgende Dateien: Bilddateien - Der Ordner für Bilddateien wird im Ascent Capture- Verwaltungs-Modul im Dialogfeld Eigenschaften für Stapelklasse auf der Registerkarte Allgemein mit der Einstellung Bildordner konfiguriert. OCR-Volltextwörterbuch - Dieses Wörterbuch wird im Dialogfeld Eigenschaften der Dokumentenklasse auf der Registerkarte OCR mit der Einstellung Wörterbuch konfiguriert. PDF-Wörterbuch - Dieses Wörterbuch wird im Dialogfeld Eigenschaften der Dokumentenklasse auf der Registerkarte PDF mit der Einstellung Wörterbuch konfiguriert. Feldtyp-Wörterbuch - Dieses Wörterbuch wird im Dialogfeld Eigenschaften des Feldtyps mit der Einstellung Wörterbuch konfiguriert. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 71

88 Kapitel 5 5 Dateioperationen werden im Falle eines Fehlers alle 0,5 Sekunden und maximal 2 Minuten lang wiederholt. Sie können diese Parameter durch Aktualisieren der Datei ACCONFIG.XML im Dateiordner von Ascent Capture Server, im Unterordner Config konfigurieren. Das Element "ReliableFileSystem" muss als direkt untergeordnetes Element von ACConfig hinzugefügt werden. <ACConfig> <ReliableFileSystem> <Retry MaxRetrySeconds="120" MilliSecondsBetweenTries="500"/> </ReliableFileSystem> </ACConfig> Schritt 2: Einrichten von einem oder mehreren Sicherungs- Lizenzservern Ascent Capture verfügt über einen einzelnen Lizenzserver, der automatisch installiert wird. Um das System widerstandsfähiger zu machen, können Sie mehrere Lizenzserver auf zusätzlichen Client-Workstationen einrichten (vorausgesetzt, dass Sie die dafür benötigten Lizenzen erworben haben). Auf Wunsch können Sie andere serverbasierte Anwendungen (wie z. B. das OCR- Volltext- oder Übergabe-Modul, nicht jedoch das Scan- oder Validierungs-Modul) auf dem gleichen Computer wie den Lizenzserver ausführen. Dies kann jedoch die Gesamtleistung des Systems verringern. Das liegt daran, dass der Lizenzserver häufige Netzwerkübertragungen, eine geringe bis mittlere CPU-Belegung und gelegentlichen Festplattenzugriff erfordert. Normalerweise ist es einfacher, ein erfolgreiches System zu konfigurieren, wenn sich die Lizenzserver auf dedizierten Computern befinden. Der gleichzeitige Betrieb von Serveranwendungen und einem Lizenzserver auf einem Computer lässt sich jedoch durch eine gut durchdachte Konfiguration einrichten. Hinweis: Wenn Sie den Lizenzserver auf einem der Cluster-Knoten-Computer installieren, wird dringend empfohlen, einen Sicherungs-Lizenzserver einzurichten. Andernfalls verlieren Sie die Failover-Funktion, wenn dieser Knoten ausfällt. So konfigurieren Sie einen Sicherungs-Lizenzserver 1 Installieren Sie eine Ascent Capture-Workstation auf einem zweiten (oder zusätzlichen) Computer. 72 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

89 Installation von Ascent Capture Enterprise 2 Installieren Sie den Hardwareschlüssel des Sicherungs-Lizenzservers. Wenn Sie die Installation mit der softwarebasierten Lizenzierung vornehmen, installieren Sie keinen Hardwareschlüssel. Befolgen Sie stattdessen die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Aktivierung über die Ascent- Seriennummer und den Produktcode abzuschließen. 3 Führen Sie im Ordner <Ascent Capture- Installationsordner>\Bin\ACLicSrvCfg.exe die Datei ACLICSRVCFG.EXE aus. 4 Der Standardbenutzer ist bereits auf Lokales System eingestellt. Klicken Sie auf OK. Hinweis: Wenn Sie zusätzlich ACI-Server auf diesem Computer verwenden, muss ein anderer Benutzer eingestellt werden. Dieser Benutzer muss Zugang zu dem für den Lizenzierungsdienst angegebenen Ordner sowie zu den benötigten ACI-Dienst-Ressourcen haben. 5 Das Dienstprogramm startet den Dienst und prüft dann, ob er korrekt ausgeführt wird. 6 Achten Sie darauf, dass die Lizenz auf dem Hauptserver bereits aktiviert wurde (dies geschieht normalerweise bei der Installation von Ascent Capture). 7 Um den Sicherungsserver zu aktivieren, rufen Sie das Lizenzprogramm mit den nötigen Befehlszeilenparametern auf, die eine Verbindung zum Sicherungs-Lizenzserver herstellen: <Ascent Capture-Installationsordner>\Bin\AcLicUtl.exe /S <Servername>. Wenn Sie also das Lizenzprogramm für den Lizenzserver "LicBackup" ausführen möchten, können Sie folgende Befehlszeile verwenden: c:\programme\ascent\bin\aclicutl.exe /S LicBackup. 8 Dann verwenden Sie das Lizenzprogramm, um den Sicherungs-Lizenzserver zu aktiveren. Schritt 3: Einrichten der ACI-Server-Webfarm Wenn Sie einen ACI-Server an einem zentralen Standort mit einer Webfarm einrichten möchten, gehen Sie wie folgt vor. Im Anschluss an das Verfahren werden die einzelnen Schritte genau erläutert. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 73

90 Kapitel 5 Das Ascent Capture-System muss mindestens zwei Ascent Capture-Workstationen beinhalten, die als Host für ACI-Dienste dienen. Das System muss außerdem mindestens zwei ACI-Dateicacheordner auf zwei beliebigen Computern umfassen. Bevor Sie Ihre ACI-Server-Webfarm installieren, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: Sie benötigen mindestens zwei Computer, auf denen Ascent Capture nicht installiert ist. Diese dienen dann als Webfarm. Sie müssen mindestens zwei Webserver auf mindestens zwei dieser Computer installieren. Außerdem müssen Sie IIS installieren. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in Ihrer IIS-Dokumentation. Hinweis: WebSphere wird nicht für die Verwendung mit Ascent Capture in einer Webfarm unterstützt. Sie müssen diese Webserver mithilfe von Microsoft Network Load Balancing (NLB Netzwerklastenausgleich) als Teil einer Webfarm konfigurieren. ACI-Server verwendet als Webfarm-Technologie Microsoft NLB. Ausführliche Informationen finden Sie in der Dokumentation von Microsoft. Beim Einrichten des NLB-Ports muss der Portbereich den Port umfassen, für den der Webserver konfiguriert ist. Standardmäßig überwacht der ACI- Webserver Port 80. Hinweis: Auf den Webfarm-Knoten dürfen sich nur IIS und ACI- Webserverkomponenten befinden. Es dürfen keine Ascent Capture- Workstationkomponenten, ACI-Serverdateicaches oder ACI-Dienste darauf installiert werden. So richten Sie eine ACI-Server-Webfarm ein 1 Aktivieren Sie den ersten ACI-Dienst. 2 Konfigurieren Sie die Webserver als Teil einer Webfarm. 3 Installieren Sie die ACI-Webserverkomponenten auf den Webservern. 4 Aktivieren Sie weitere ACI-Dienste 5 Konfigurieren Sie die Cacheordner für ACI-Server. Hinweis: Der Ascent Capture-Server, der bzw. die ACI-Server-Cacheordner und alle Webserver in der Konfiguration müssen zur gleichen Domäne gehören. 74 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

91 Installation von Ascent Capture Enterprise Aktivieren des ersten ACI-Dienstes Als Nächstes müssen Sie den ersten ACI-Dienst am zentralen Standort aktivieren. Informationen zur Installation von ACI Server (und Aktivierung des ACI-Dienstes) finden Sie in Siehe Kapitel9 Installieren des ACI-Servers auf Seite 101, um Informationen über. Hinweis: In den folgenden Schritten ändern Sie den Standard-Cacheordner von ACI- Server und erstellen neue Ordner auf allen Computern mit ACI-Dienst. Wenn Sie ACI-Server zum ersten Mal installieren, können Sie die Abschnitte zur Konfiguration des Cacheordners überspringen. Informationen zum Cacheordner finden Sie in Siehe Kapitel9 Installieren der ACI-Webserverkomponenten auf IIS auf Seite 107, um Informationen über. Installieren der ACI-Webserverkomponenten auf den Webservern Sie müssen die ACI-Webserverkomponenten auf jedem einzelnen Webserver in der Webfarm installieren. Hinweis: Es müssen derselbe Ascent Capture-Server und derselbe bzw. dieselben Cacheordner-Standort(e) für alle Webserver verwendet werden. Informationen zur Installation dieser Komponenten findn Sie in Siehe Kapitel9 Installieren der ACI- Webserverkomponenten auf IIS auf Seite 107, um Informationen über. Aktivieren weiterer ACI-Dienste Sie müssen mindestens einen zusätzlichen ACI-Dienst auf einer Ascent Capture- Client-Workstation aktivieren. Bei Bedarf können Sie weitere ACI-Dienste hinzufügen. Dies sorgt nicht nur für größere Zuverlässigkeit, sondern eventuell auch für bessere Leistung. Informationen zum Installieren der ACI-Dienste finden Sie in Siehe Kapitel9 Schritt 2: Aktivieren des ACI-Dienstes am zentralen Standort auf Seite 104, um Informationen über. Hinweis: Sie können keine ACI-Dienste auf den Webservern installieren. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 75

92 Kapitel 5 Konfigurieren der Cacheordner für ACI-Server Standardmäßig verwenden alle ACI-Dienste einen ACI-Server-Cacheordner, der sich im Ascent Capture-Serverdateienordner befindet. Wenn Sie Microsoft Cluster Services entsprechend den Anweisungen in diesem Kapitel implementiert haben, weist dieser Ordner High Availability-Funktionen auf. Da jedoch weitere ACI-Dienste auf den Workstationen eingerichtet sind, sollte der Standard-Dateicacheordner für ACI-Server deaktiviert werden, und es sollte ein lokaler Cacheordner auf jeder Client-Workstation eingerichtet werden, auf der ein ACI-Dienst ausgeführt wird. Alle ACI-Dienste müssen auf alle lokalen Cacheordner Zugriff haben. Hierdurch wird der Netzwerkoverhead reduziert und eventuell die Leistung verbessert. Informationen zum Hinzufügen von mehreren Cacheordnern finden Sie in Siehe Kapitel9 Konfigurieren von weiteren Ordnerpfaden für den Dateicache auf Seite 115, um Informationen über. Vergessen Sie nicht, den ACI-Serverassistenten auf allen Webservern auszuführen, nachdem Sie diese Änderungen vorgenommen haben. Hinweis: Falls gewünscht, können Sie den ursprünglichen Cacheordner deaktivieren. Hierzu ersetzen Sie in der Datei ACCONFIG.XML den Pfad zum ursprünglichen Cacheordner durch den Pfad zu einem der hinzugefügten Cacheordner. Optimieren der Webfarm Mit NLB wird die Last von Client-Anfragen gleichmäßig auf die verschiedenen Webserver verteilt. Durch Hinzufügen zusätzlicher Webserver kann die Leistung theoretisch verbessert werden, wenn der Engpass am aktuellen Webserver auftritt. Um diese Leistungsvorteile nutzen zu können, müssen alle an der Übertragung und dem Einfügen von Stapeln mit ACI-Server beteiligten Komponenten optimiert werden. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass alle Punkte in Ihrem Netzwerk über ausreichende Bandbreite für die erwartete Arbeitsbelastung verfügen. 76 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

93 Installation von Ascent Capture Enterprise High Availability für kleinere Installationen mit Microsoft Cluster Server Wenn es möglich ist, bei High Availability und Leistung Abstriche in Kauf zu nehmen, können Sie eine der folgenden Konfigurationsvarianten verwenden und so die Anzahl der Computer verringern. Diese Varianten stellen einen Kompromiss zwischen High Availability, Leistung und Hardwarekosten dar. Sie können Ascent Capture auf einem Ihrer Cluster-Computer installieren. Falls Sie sich hierzu entscheiden, sollten Sie den Knoten mit der geringsten Belastung wählen. Installieren Sie die Ascent Capture-Workstation auf dem anderen Cluster-Computer unter Verwendung des Workstation- Installationsprogramms (SETUP.EXE im Ordner WrkInst). Hinweis: Achten Sie bei der Installation von Ascent Capture darauf, dass der andere Cluster-Computer eingeschaltet ist. Dies ist nötig, damit die freigegebene Festplatten-Ressource während der Installation zur Verfügung steht. Sie können jede beliebige der folgende Ascent Capture-Serveranwendungen auf den Cluster-Computern ausführen. Vergessen Sie jedoch nicht, dass dies die Leistung beeinträchtigt. ACI-Dienst Benutzerdefinierte Module ohne Benutzereingriff (wie z. B. Xtrata) Lizenzserver OCR-Volltext-Modul PDF-Erzeugungs-Modul Erkennungs-Modul Übergabe-Modul Remote Synchronization Agent XML Auto-Import Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 77

94 Kapitel 5 78 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

95 Kapitel6 Einrichten von Geräteprofilen Einführung Mit dem Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration werden Geräteprofile konfiguriert. Die Ascent Capture-Installation enthält bereits einige vorkonfigurierte Scan- Geräteprofile. Wenn der für den gewünschten Scanner erforderliche Treiber installiert ist, müssen keine weiteren Geräteprofile konfiguriert werden. Wenn aber eine der folgenden Situationen auf Ihre Installation zutrifft, müssen Sie u. U. mit dem Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration ein weiteres Scan- Geräteprofil erstellen: Sie möchten ein Import-Profil verwenden, das nicht in Ascent Capture enthalten ist. Sie verwenden Ascent Capture mit einem "kompatiblen" Scanner, d. h. einem Scanner, der nicht den VRS-Zertifizierungsprozess durchlaufen hat. Sie verwenden einen Kofax Adrenaline SCSI-Scanner-Controller (ohne VRS) mit einem "kompatiblen" Scanner und möchten neben dem Standardgeräteprofil ein weiteres Geräteprofil erstellen. Mit dem Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration können Sie außerdem den Standardscanner festlegen, die Standardeinstellungen eines Scanners wiederherstellen u.v.m. Einzelheiten zu allen Optionen und Funktionen des Dienstprogramms zur Scannerkonfiguration finden Sie in der Online-Hilfe, die Sie im Dienstprogramm durch Klicken auf Hilfe oder Drücken der Taste F1 aufrufen können. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 79

96 Kapitel6 Konfigurieren eines Geräteprofils So konfigurieren Sie ein Geräteprofil 1 Öffnen Sie das Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration, indem Sie Start, Programme, Ascent Capture 7.5, Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration auswählen. 2 Wählen Sie im Dialogfeld Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration (siehe Abbildung 6-1) das Geräteprofil in der Liste der verfügbaren Bildverarbeitungsgeräte aus. In der Liste werden nur die Scanner angezeigt, die für VRS zertifiziert sind und/oder deren Treiber auf dem Computer installiert sind. Abbildung 6-1. Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration 80 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

97 Einrichten von Geräteprofilen 3 Klicken Sie auf Geräteprofile konfigurieren. Das Dialogfeld Geräteprofile konfigurieren für [Gerätenamen] wird geöffnet. Abbildung 6-2. Dialogfeld "Geräteprofile konfigurieren für [Gerätenamen]" 4 Wenn für dieses Gerät keine Profile konfiguriert sind, klicken Sie auf Standardgeräteprofile erstellen. 5 Um das Standardprofil für das Gerät festzulegen, wählen Sie das entsprechende konfigurierte Geräteprofil in der Liste aus und klicken auf Als Standardgeräteprofil verwenden. Neben dem Standardgeräteprofil wird ein Häkchen angezeigt. 6 Klicken Sie auf Schließen, um das Dialogfeld Geräteprofile konfigurieren für [Gerätenamen] zu schließen. 7 Um einen konfigurierten Scanner als Standardscanner festzulegen, wählen Sie diesen in der Liste der verfügbaren Bildverarbeitungsgeräte aus und klicken dann auf Als Standard. 8 Im Dialogfeld Dienstprogramm zur Scannerkonfiguration werden der Standardscanner und das Standardgeräteprofil unten im Fenster angezeigt. Klicken Sie auf Schließen, um das Dienstprogramm zu schließen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 81

98 Kapitel6 82 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

99 Kapitel7 Betriebsvoraussetzungen für ACI- Server Einführung Der ACI-Server wird dezentral installiert, d. h., die Software wird normalerweise an mehreren Stellen installiert. Der Teil, der am zentralen Standort ausgeführt wird, wird auf einem unterstützten Webserver an Ihrem zentralen Standort installiert. Auf den externen Stationen muss Ascent Capture ebenfalls installiert und die Installation als externer Standort konvertiert werden. Bei der Planung der ACIS-Installation müssen bestimmte Betriebsvoraussetzungen und Vorbereitungen berücksichtigt werden. In diesem Kapitel werden folgende Themen behandelt: Komponenten, die am zentralen Standort installiert oder aktiviert werden müssen, und Komponenten, die an den externen Standorten installiert und ausgeführt werden müssen Betriebsvoraussetzungen, wie z. B. die unterstützte Hardware und Systemsoftware, sowie Konfigurationen Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 83

100 Kapitel7 Komponenten des ACI-Servers Dieser Abschnitt enthält Informationen zu den verschiedenen ACIS-Komponenten am zentralen Standort und an den externen Standorten. Zentraler Standort Am zentralen Standort müssen die folgenden Komponenten verfügbar sein: Auf dem Webserver und dem Ascent Capture-Server muss das Betriebssystem Windows 2000 mit Service Pack 4 oder Windows Server 2003 installiert sein. Ascent Capture muss in einer Client/Server-Konfiguration oder einer Standalone-Konfiguration installiert sein. Weitere Informationen zu den Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture, Planungsentscheidungen und Installationsschritten finden Sie in Kapitel 2 bis 4. Für den Webserver und den ACI-Dienst müssen Ordnerpfade für den Dateicache vorhanden sein. Nähere Informationen finden Sie unter Ordnerpfade für den Dateicache auf Seite 95. Die ACI-Serversoftware muss auf einem unterstützten Webserver am zentralen Standort installiert werden. Das anonyme Benutzerkonto des Webservers muss auf die Ordnerpfade für den Dateicache von ACI-Server und das anonyme Benutzerkonto zugreifen können. Die Lizenzen für die Verwendung von ACI-Server müssen aktiviert werden. Weitere Informationen zu den erforderlichen Lizenzen für ACI-Server finden Sie unter Lizenzvoraussetzungen für ACI-Server auf Seite 88. Weitere Informationen zur Lizenzierung finden Sie in der Online-Hilfe zu Ascent Capture. Die Website muss für die Übertragung von Anfragen und Daten zwischen den externen ACIS-Standorten und dem zentralen Standort zur Verfügung stehen. Die Website muss bereits vorhanden sein, wenn Sie mit der Installation der ACIS-Komponenten beginnen. Der ACI-Dienst muss aktiviert sein, über das Netzwerk auf die Ordnerpfade für den Dateicache zugreifen können und sich auf einem Computer befinden, auf dem Ascent Capture ausgeführt wird. Externe Standorte An den externen Standorten müssen die folgenden Komponenten verfügbar sein: An den externen Standorten muss Ascent Capture installiert oder auf die aktuelle Version aktualisiert worden sein. Sie müssen nicht alle externen Standorte gleichzeitig aktualisieren. Die Installationsschritte sind unter Installation von Ascent Capture auf Seite 35 beschrieben. 84 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

101 Betriebsvoraussetzungen für ACI-Server Remote Synchronization Agent (RSA) muss ausgeführt werden. In jeder externen Client/Server-Konfiguration muss RSA auf mindestens einer Workstation ausgeführt werden, damit Stapel automatisch gesendet werden. RSA kann auch als Dienst installiert werden (weitere Informationen hierzu finden Sie im Handbuch Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server). Betriebsvoraussetzungen für Webserver Nachstehend sind die Hardware- und Systembetriebsvoraussetzungen für den Webserver aufgeführt, die für den Einsatz von ACI-Server erforderlich sind. Hardware-Mindestvoraussetzungen Nachstehend sind die Mindestanforderungen an die Hardware für den Webserver aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Speicherplatz: Anzeige: Netzwerkschnittste llenkarte: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor MB Arbeitsspeicher 200 MB freier Speicherplatz für den Ordnerpfad für den Dateicache 1024 x 768 mit 16-Bit-Farbe 100 MBit/s Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 85

102 Kapitel7 Empfohlene Hardwarevoraussetzungen Nachstehend sind die empfohlenen Hardwarevoraussetzungen für den Webserver aufgeführt: Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Speicherplatz: Anzeige: Netzwerkschnittste llenkarte: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 512 MB Arbeitsspeicher (oder mehr) Weisen Sie je nach Verarbeitungsmenge ausreichend Speicherplatz zu. Der Speicherplatz sollte groß genug sein, um die Höchstzahl der Stapel aufnehmen zu können, die möglicherweise gleichzeitig gesendet werden x 768 mit 24-Bit-Farbe 100 MBit/s oder mehr Systemvoraussetzungen Nachstehend sind die Systemvoraussetzungen zum Installieren und Verwenden des Webservers aufgeführt: Windows 2000 Server mit Service Pack 4 oder Windows Server 2003 mit Service Pack 1 Microsoft Internet Information Services (IIS) oder WebSphere 5.1 TCP/IP-Protokoll (wird standardmäßig auf Port 80 eingestellt, ist aber konfigurierbar) SSL optional (wird standardmäßig auf Port 443 eingestellt, ist aber konfigurierbar) Netzwerkzugriff vom Webserver auf den Ordnerpfad für den Dateicache (Während der Installation) Netzwerkzugriff auf den Ordner mit den Ascent Capture-Serverdateien Betriebsvoraussetzungen für den ACI-Dienst Nachstehend sind die Betriebsvoraussetzungen für den ACI-Dienst aufgeführt. 86 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

103 Betriebsvoraussetzungen für ACI-Server Systemvoraussetzungen Client- oder Standalone-Workstation mit Ascent Capture 7.5 TCP/IP-Protokoll über Port 2424 (ACI-Dienst bis Webserver) Netzwerkzugriff auf den Ordnerpfad für den Dateicache Stationsvoraussetzungen an externen Standorten Dieser Abschnitt enthält Informationen über die Hardware- und Software- Voraussetzungen für Stationen an externen Standorten. Hardware-Mindestvoraussetzungen Die externen Komponenten des ACI-Servers werden bei der Installation von Ascent Capture auf einer externen Client- oder Standalone-Workstation installiert. Prozessor: Systemarbeitsspeic her: Speicherplatz: Anzeige: Netzwerkschnittste llenkarte: Pentium 4-Prozessor oder äquivalenter Prozessor 256 MB Arbeitsspeicher oder mehr Mindestens 760 MB für die Installation und und als verfügbarer Speicherplatz bei der Verarbeitung, davon ca. 150 MB auf der lokalen Festplatte. Bei vielen Bilddateien oder einer umfangreichen Datenbank (auf einer Standalone-Workstation) ist evtl. mehr Speicherplatz erforderlich x 768 mit 24-Bit-Farben, kleine Schriftarten 100 MBit/s Systemvoraussetzungen Für die Installation von ACI-Server gelten die folgenden Systemvoraussetzungen. Verwenden Sie eines der folgenden Betriebssysteme: Windows 2000 Professional oder Server mit Service Pack 4 Windows Server 2003 mit Service Pack 1 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 87

104 Kapitel7 Hinweis: Windows Server 2003 bietet keine Unterstützung für die Verwendung von Adrenaline-Beschleunigern. Im Allgemeinen bietet Windows Server 2003 keine Unterstützung für das Scannen mit einer SCSI-Karte. Windows XP Professional mit Service Pack 1 oder Service Pack 2 (nur für Client-Workstations) Hinweis: Ascent Capture wurde für Windows XP Home weder getestet noch zertifiziert. Obwohl Kofax keine speziellen Einschränkungen hinsichtlich der Verwendung von Windows XP Home mit Ascent Capture bekannt sind, wird die Verwendung von Windows XP Home mit Ascent Capture nicht unterstützt. TCP/IP-Protokoll Internet- oder Intranetzugang zum Webserver Lizenzvoraussetzungen für ACI-Server Die ACIS-Workstations an externen Standorten benötigen keinen Hardwareschlüssel. Für ACI-Server sind jedoch die entsprechenden Lizenzen erforderlich. Weitere Informationen zur Lizenzierung finden Sie in der Online-Hilfe. 88 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

105 Kapitel8 Planen der ACIS-Installation Einführung Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die ACIS-Installation zu konfigurieren. Die folgenden Informationen können behilflich sein, Entscheidungen zu fällen, die sicherstellen, dass die Installation entsprechend den Anforderungen des Unternehmens eingerichtet wird. Dieses Kapitel enthält zunächst allgemeine Installationshinweise zur ACIS- Umgebung. Anschließend werden einige Entscheidungen erläutert, die vor dem Installieren des ACI-Servers gefällt werden müssen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 89

106 Kapitel8 Einrichten der Umgebung Damit Ascent Capture und ACI-Server ordnungsgemäß installiert werden, muss die Installationsumgebung richtig eingerichtet sein. Lesen Sie die folgenden Informationen sorgfältig durch. Rechte und Berechtigungen Vergewissern Sie sich vor dem Beginn der eigentlichen Installation, dass der angemeldete Benutzer über uneingeschränkte Administratorrechte verfügt. Klicken Sie in Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf den Ordnernamen, wählen Sie Eigenschaften und dann die Registerkarte Sicherheit aus, um die Ordnerberechtigungen festzulegen. Weitere Informationen finden Sie hierzu in Ihrer Windows-Dokumentation. UNC-Unterstützung Wenn Sie Ascent Capture und die Webserver-Software auf unterschiedlichen Computern installieren, müssen Sie am zentralen Standort den Pfad zu den Ascent Capture-Serverdateien und den Ordnerpfad für den Dateicache im UNC-Format angeben. Beispiel: \\<Servername>\Ascent Share Wenn Sie Ascent Capture und die Webserver-Software auf demselben Computer installieren, legt das Installationsprogramm von ACI-Server den Pfad automatisch fest. Proxyserver-Unterstützung Der ACI-Server kann in einer Proxyserver-Umgebung ausgeführt werden. Externe ACIS-Standorte können mit dem Internet über einen Proxyserver kommunizieren. Der ACI-Webserver kann mit dem Internet über einen Proxyserver kommunizieren. Wenn Sie bei externen ACIS-Standorten einen Proxyserver verwenden möchten, müssen Sie dessen Adresse und Portnummer für jeden Computer, der auf einen Proxyserver zugreift, aktivieren und konfigurieren. Öffnen Sie zur Konfiguration der Proxyserver-Einstellungen Microsoft Internet Explorer, und wählen Sie die Optionen Extras, Internetoptionen, Verbindungen, LAN-Einstellungen aus. Hinweis: ACI-Server wurde für den Einsatz mit ISA Server 2000 von Microsoft getestet und zertifiziert. Andere Proxyserver können ebenfalls unterstützt werden, wurden jedoch nicht durch Kofax getestet oder zertifiziert. 90 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

107 Planen der ACIS-Installation Webserver-Portnummern ACI-Server 7.5 ermöglicht externen Standorten die Kommunikation mit dem Webserver auch über andere Ports (statt Port 80 für HTTP und 443 für SSL). Obwohl Sie jede Portnummer von 0 bis angeben können, sollten Sie mögliche Konflikte mit anderen Prozessen berücksichtigen, die evtl. Ports für die Kommunikation verwenden. Wenn Sie alternative Ports verwenden möchten, sollten Sie dies zuerst mit Ihrem Systemadministrator abstimmen. Grundsätzlich lassen sich diese Portnummern in drei Bereiche unterteilen: "Bekannte Ports" von 0 bis 1023 "Registrierte Ports" von 1024 bis "Dynamische und/oder private Ports" von bis Für spezielle Zwecke werden überwiegend, entweder durch Konvention oder Registrierung, die Ports der beiden ersten Bereiche verwendet. Die dynamischen und privaten Ports stehen allgemeinen Verwendungszwecken offen. Bei der Auswahl eines alternativen Ports sollten Sie zuerst sicherstellen, dass der Port nicht belegt ist und die Firewall (sofern vorhanden) eine Verwendung erlaubt. Überlegungen zur Unterstützung von benutzerdefinierten Modulen und Arbeitsablaufagenten ACI-Server unterstützt benutzerdefinierte Module und Arbeitsablaufagenten. Bei einem Arbeitsablaufagenten handelt es sich um ein benutzerdefiniertes Programm, das ein benutzerdefiniertes Routing von Stapeln in Ascent Capture ermöglicht. Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Modul oder einen Arbeitsablaufagenten an externen Standorten verwenden möchten, müssen Sie das benutzerdefinierte Modul bzw. den Arbeitsablaufagenten am zentralen Standort sowie an den entsprechenden externen Standorten registrieren, nachdem Sie den ACI-Server installiert haben. Hinweis: Wenn Sie den ACI-Server an einem externen Standort aktivieren, wird das Verwaltungs-Modul von Ascent Capture an diesem Standort deaktiviert. Daher müssen benutzerdefinierte Module oder Arbeitsablaufagenten an externen Standorten über die Befehlszeile registriert werden. Anweisungen zum Registrieren von benutzerdefinierten Modulen oder Arbeitsablaufagenten für externe ACIS- Standorte finden Sie im Handbuch Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server. Weitere Informationen zu Arbeitsablaufagenten und benutzerdefinierten Modulen finden Sie in der Online-Hilfe. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 91

108 Kapitel8 Warnung Arbeitsablaufagenten dürfen keine Benutzeroberfläche anzeigen, während Stapel in selbstständigen Modulen und im ACI-Dienst verarbeitet werden. Anzeigen von einem Arbeitsablaufagenten verhindern, dass der ACI-Dienst Stapel in den Ascent Capture-Arbeitsablauf einfügt. In diesem Fall muss der ACI-Dienst manuell neu gestartet werden. Planen der Installation Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Ascent Capture-Installation zu konfigurieren. Die folgenden Informationen sollen Ihnen bei den entsprechenden Entscheidungen behilflich sein. Vor dem Installieren des ACI-Servers sollten Sie über ausreichende Kenntnisse verfügen über: Netzwerkkonfiguration Ascent Capture Internet Webserversoftware Bevor Sie mit der Installation von ACI-Server beginnen, lesen Sie unbedingt zuerst Planen der Ascent Capture-Installation auf Seite 21 durch. Planen Sie anschließend die ACIS-Installation unter Berücksichtigung der in Bezug auf Ascent Capture getroffenen Entscheidungen sowie der Entscheidungen in den folgenden Abschnitten. Vor dem Installieren von ACI-Server sollten die folgenden Planungsentscheidungen getroffen werden: Pfade für den ACI-Dienst Benutzerkonto für den ACI-Dienst (Anmelden als) Konfiguration der ACIS-Softwarekomponenten Ordnerpfade für den Dateicache Pfad zu Webserversoftware und Website Anonymes Benutzerkonto für den ACI-Server Name des externen Standorts Alternative Portnummer für den Webserver, falls erforderlich High Availability-Anforderungen (falls zutreffend) Hinweis: Das Ascent-Bereitstellungsprogramm (Ascent Deployment Utility) kann nicht zum Einsatz von ACIS-Installationen verwendet werden. 92 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

109 Planen der ACIS-Installation Entscheidungen vor der Installation des ACI-Servers Vor dem Installieren des ACI-Servers müssen bestimmte Entscheidungen getroffen werden. Allgemeine Überlegungen Sie sollten die folgenden Elemente in Betracht ziehen, um eine optimale Leistung Ihrer ACI-Serverinstallation zu gewährleisten. Für jeden Webserver am zentralen Standort sollte mindestens ein ACI-Dienst (auf einer Client-Workstation, nicht dem Webserver) vorhanden sein. Insgesamt sollte mindestens ein ACI-Dienst für jeweils 50 externe Standorte bestehen. Jeder Computer, der als ACI-Dienst-Host dient, sollte über einen ACI- Serverdateicache verfügen. Computer mit ACI-Dienst sollten nicht gleichzeitig andere Software (Ascent Capture-Module o. a.) ausführen. Selbst Computer mit mehreren Prozessoren reichen eventuell nicht aus, um den ACI-Dienst neben anderen Programmen auszuführen. Der ACI-Dienst kann eine hohe E/A-Kapazität beanspruchen. Wenn die anderen Programme jedoch eher eine hohe Prozessorleistung als E/ A-Kapazität beanspruchen, kann eine solche Installation funktionieren. Pfade für den ACI-Dienst Der ACI-Dienst ist für die Beantwortung von Anfragen von externen Standorten verantwortlich. Der ACI-Dienst führt insbesondere die folgenden Operationen durch: Einfügen von Stapeln in Ascent Capture auf dem Ascent Capture-Server (asynchron, jeweils ein Stapel) Extrahieren von Stapelklassen und anderen Informationen zu externen Standortprofilen Überprüfen der Lizenzen Der ACI-Dienst muss sich am zentralen Ascent Capture-Standort auf einer Ascent Capture-Standalone-Installation, einem Ascent Capture-Server mit einer installierten Client-Workstation oder einer eigenständigen Ascent Capture-Client-Workstation befinden. Hinweis: Es wird empfohlen, für jeweils 50 externe Standorte einen ACI-Dienst auszuführen. Auf einer Workstation am zentralen Standort kann nur ein ACI-Dienst ausgeführt werden. Wenn voraussichtlich mehr als 50 externe Standorte Stapel senden, sollten Sie am zentralen Standort auf mehr als einer Workstation Ascent Capture installieren und den ACI-Dienst aktivieren. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 93

110 Kapitel8 Hinweis: Sie können in der Systemsteuerung überprüfen, ob der ACI-Dienst ausgeführt wird, indem Sie Verwaltung, Dienste auswählen. Der Ascent Capture- Dienst wird in der Spalte Name angezeigt. In der Spalte Beschreibung neben dem Ascent Capture-Dienst wird Ascent Capture Internet Service angezeigt. Benutzerkonto für den ACI-Dienst ("Anmelden als") Wählen Sie ein Benutzerkonto aus, das Zugriffsberechtigung auf den Ascent Capture- Server und die Ordnerpfade für den Dateicache besitzt. Sie können das lokale Systemkonto auswählen oder ein anderes Benutzerkonto angeben. Sie benötigen Lese-/Schreibberechtigungen für den Ascent Capture-Pfad (Ascent) und den ACIS-Pfad für den Dateicache (ACIUpload). Konfiguration der ACIS-Softwarekomponenten Die ACIS-Softwarekomponenten können so konfiguriert werden, dass sie sich auf einem oder auf mehreren Computern befinden. Nachstehend finden Sie Beispiele für minimale, empfohlene und hochskalierbare Konfigurationen. Die verwendete Konfiguration hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der verfügbaren Hardware und Ihrer Sicherheitsrichtlinie. Die minimale Konfiguration besteht aus einem Computer für Ascent Capture, dem ACIS-Ordnerpfad für den Dateicache, dem Ascent Capture- Lizenzserver, dem ACI-Dienst und den ACI-Webserverkomponenten. Die empfohlene Konfiguration besteht aus: Einem Computer für Ascent Capture, dem ACIS-Ordnerpfad für den Dateicache und dem Ascent Capture-Lizenzserver Einer Ascent Capture-Workstation für den ACI-Dienst Einem Computer für die einzelne Instanz der ACI-Webserverkomponenten Die hochskalierbare Konfiguration besteht aus: Einem Computer für Ascent Capture und den Ascent Capture-Lizenzserver Einem Computer für die ACI-Webserverkomponenten Mindestens zwei Ascent Capture-Workstations für die ACI-Dienste Mindestens zwei Computern für die ACIS-Ordnerpfade für den Dateicache Der ACI-Server kann an externen Standorten in einer Umgebung mit Client/Server- Installationen, Standalone-Installationen oder einer Mischung aus beiden Installationen ausgeführt werden. 94 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

111 Planen der ACIS-Installation Ordnerpfade für den Dateicache Die Ordnerpfade für den Dateicache, auf die der ACI-Dienst und der Webserver zugreifen, dienen der Speicherung von Stapeln, die von externen Standorten gesendet werden, bis die Daten am zentralen Standort in Ascent Capture eingefügt werden können. Der Ordner für den Dateicache befindet sich standardmäßig auf dem Ascent Capture- Server. Die Ordner können sich an beliebiger Stelle im Netzwerk befinden, solange der Netzwerkzugriff (über UNC-Pfade) zwischen den folgenden Komponenten gewährleistet ist: Webserver und Ordnerpfade für den Dateicache ACI-Dienst und Ordnerpfade für den Dateicache Auf einem oder mehreren Computern können mehrere Dateicacheordner erstellt werden. Sie können beispielsweise mehrere Dateicacheordner erstellen, damit die externen Standorte bei einem Ausfall eines Ordnerpfads für den Dateicache weiterhin eine Synchronisierung mit den verbleibenden Ordnerpfaden für den Dateicache durchführen können. Wenn an mehreren Standorten Cacheordner vorhanden sind, wird von einem ACI- Dienst vorzugsweise das lokale Cacheverzeichnis (falls vorhanden) anstelle der anderen Caches verwendet. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass alle anderen Faktoren (wie beispielsweise die Stapelpriorität) identisch sind. Durch diese "Cache- Affinität" werden die Netzwerkkosten gesenkt und die Leistung u. U. erhöht. Weitere Informationen zu mehreren Dateipfaden für den Dateicache finden Sie unter Konfigurieren von weiteren Ordnerpfaden für den Dateicache auf Seite 115. Hinweis: Das anonyme Benutzerkonto des Webservers muss auf die Dateicacheordner zugreifen können. Anhand der NTFS-Sicherheitseinstellungen können Sie jedoch bei Bedarf den direkten Benutzerzugriff einschränken oder ausschließen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 95

112 Kapitel8 Pfad zu Webserversoftware und Website Die Website dient der Übertragung von Anfragen und Daten zwischen den externen ACIS-Standorten und dem zentralen Standort. Der externe Standort muss jederzeit auf die Website zugreifen können. Der Webserver benötigt Netzwerkzugriff auf die Ordnerpfade für den Dateicache. Hinweis: Wenn Sie eine Website verwenden möchten, die derzeit nicht auf dem ACI- Webserver vorhanden ist, müssen Sie die Website vor dem Beginn der Installation des ACI-Servers erstellen. Wenn IIS verwendet wird, wird eine Standardwebsite erstellt, die Sie für die ACIS-Installation verwenden können. Hinweis: Bei der Installation der ACI-Webserverkomponenten auf einem Domänen- Controller, auf dem ebenfalls IIS ausgeführt wird, wird ein Fehler im Ereignisprotokoll aufgezeichnet, wenn aspnet_wp.exe ausgeführt werden soll. Hierbei handelt es sich um ein bekanntes Problem von Microsoft. Weitere Informationen zur Lösung dieses Problems finden Sie auf der Kofax-Website (www.kofax.com) im Abschnitt Support. Suchen Sie in der Wissensdatenbank nach QAID Nr Anonymes Benutzerkonto für den ACI-Server Das anonyme Benutzerkonto für den ACI-Server wird von externen ACIS-Standorten verwendet, um über den ACI-Webserver automatisch Stapel und Statistiken zu senden und Stapelklassen vom zentralen Ascent Capture-Standort zu laden, ohne dass eine Anmeldung erforderlich ist. Das anonyme Benutzerkonto für den ACI-Server muss über die in der Aufgabenliste aufgeführten Berechtigungen verfügen. Wenn die Berechtigungen nicht richtig eingerichtet sind, können Sie keine Stapel senden. Die Aufgabenliste finden Sie nach Abschluss der Installation in <ACIS- Installationsordner>\Logs\ACICfgWzToDo.log. Die Berechtigungen umfassen: Berechtigung Vollzugriff auf den Ordnerpfad für den Dateicache (ggf. einschließlich Freigabeberechtigung) Berechtigung Lesen und Ausführen für die Installationsordner des ACI- Servers Berechtigung Vollzugriff für die Protokolldateiordner 96 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

113 Planen der ACIS-Installation Das Konto muss außerdem über das Recht Lokale Anmeldung auf dem Webserver verfügen. Zusätzlich zu den obigen Rechten gelten für das anonyme Konto für den ACI-Server die in der folgenden Tabelle aufgeführten Berechtigungen: Tabelle 8-1. Anforderungen für anonymes Benutzerkonto Speicherort der Webserversoftware Auf einem Domänen-Controller (aufgrund von Microsoft- Problemen nicht empfohlen) Auf einem Mitgliedsserver (anstatt auf einem Domänen-Controller) Nicht in einer Domäne installiert Berechtigungen für das anonyme Benutzerkonto und erforderlicher Zugriff Das Konto muss ein Domänenkonto in der betreffenden Domäne sein. Das Konto muss ein domänenweites Konto sein. Das Konto muss auf dem Webserver und dem Server vorhanden sein, auf dem sich die Ordner für den Dateicache am zentralen Standort befinden. Das Konto muss auf beiden Servern das gleiche Kennwort aufweisen. Hinweis: Wenn Sie beabsichtigen, SSL zu verwenden, und einen sicheren Kanal zur Website für ACI-Server benötigen, müssen Sie die sichere Kommunikation vor dem Installieren der ACI-Webserverkomponenten einrichten (Informationen zum Einrichten der sicheren Kommunikation finden Sie in der Online-Hilfe von Microsoft). Wenn nach dem Installieren der ACI-Webserverkomponenten ein sicherer Kanal eingerichtet werden muss, werden Sie u. U. zur Eingabe eines neuen Kennworts für die virtuellen ACIS-Verzeichnisse aufgefordert. Legen Sie kein neues Kennwort fest. Andernfalls können die externen Standorte keine Synchronisation mit dem zentralen Standort durchführen. Wenn Sie versehentlich ein neues Kennwort festlegen, müssen Sie den Konfigurationsassistenten erneut ausführen und das anonyme Benutzerkonto neu konfigurieren. Die externen Standorte können dann eine Synchronisation mit dem zentralen Standort durchführen. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 97

114 Kapitel8 Name des externen Standorts Standardmäßig wird für den Namen des externen Standorts der Computername verwendet. Da der externe Standort im Verwaltungs-Modul anhand des Namens für den externen Standort identifiziert wird, sollten Sie einen aussagekräftigen Namen verwenden. Bei ACI-Server können Sie Profile für externe Standorte erstellen und den externen Standorten zuweisen. Die Profile legen Einstellungen fest, wie z. B. die Module und Stapelklassen, auf die ein externer Standort zugreifen kann. Wenn Sie die Profile vor dem Erstellen der Standorte erstellen, müssen Sie den Standorten und den Profilen den gleichen Namen geben. Dadurch wird die automatische Zuordnung der Profile zu den Standorten ermöglicht (dies hängt davon ab, ob für das Verhalten neuer externer Standorte die Regel Dem Standortprofil zuweisen, das dem Standortnamen entspricht (sofern vorhanden), ansonsten zuweisen zu (Standard) festgelegt wurde). Das Verhalten für neue externe Standorte wird im Dialogfeld Manager für externe Standorte des Verwaltungs-Moduls festgelegt. Der Standortname kann bis zu 32 Zeichen aufweisen. Folgende Zeichen dürfen nicht enthalten sein: - $ ` = \ { } ; > ',. / # ^? & * ( ) _ + : < % Wenn Sie den Standortnamen ändern, wird die Änderung erst nach dem Beenden und Neustarten von Remote Synchronization Agent am externen Standort in der RSA-Statusanzeige angezeigt. 98 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

115 Planen der ACIS-Installation Webserver-Portnummer Standardmäßig verwenden alle HTTP-Verbindungen Port 80 und alle SSL- Verbindungen Port 443. Wenn Sie die Standardports des ACI-Webservers nicht verwenden möchten, können Sie vor oder nach der Installation alternative Ports zuweisen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten der IIS- Portkonfiguration auf Seite 133. Die Portnummer kann jederzeit geändert werden. Sie sollten diese Entscheidung jedoch nach Möglichkeit vor der Installation der externen Standorte treffen. So können Sie die neue Portnummer in die Initialisierungsdatei eingeben, die während einer automatischen Installation von Ascent Capture verwendet wird. Hinweis: Wenn Sie sich für alternative Ports entscheiden, muss sichergestellt sein, dass die zugewiesenen Ports nicht von anderen Anwendungen oder Diensten genutzt werden. Bei Portkonflikten können periodisch und unvorhergesehen Probleme auftreten. Wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt die Portnummer ändern, geht der Kontakt zu allen externen Standorten verloren. Diese müssen vor einem erneuten Sendevorgang den Webserver-URL aktualisieren. High Availability-Installationen Unabhängig von der Installationsart können Sie eine oder mehrere der High Availability-Funktionen in Ascent Capture nutzen. Diese umfassen u. a. Unterstützung für Webfarmen (unter Verwendung von Microsoft Network Load Balancing), Microsoft Cluster Services, Sicherungs- Lizenzserver. Informationen zum High Availability-Support in Ascent Capture in Verbindung mit ACI-Server finden Sie in Siehe Kapitel 5 Installation von Ascent Capture Enterprise auf Seite 61, um Informationen über. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 99

116 Kapitel8 100 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

117 Kapitel9 Installieren des ACI-Servers Einführung Dieses Kapitel enthält schrittweise Anweisungen für die Installation des ACI-Servers. Es werden nicht alle angezeigten Installationsbildschirme beschrieben, und es werden auch nicht alle Entscheidungen behandelt, die Sie treffen müssen. Stattdessen werden hauptsächlich die wichtigsten Schritte, Entscheidungen und eventuelle Unklarheiten behandelt. Sie müssen die Installationsschritte genau in der angegebenen Reihenfolge ausführen. Informationen zu Upgrades von ACI-Server finden Sie unter Upgrade/Update von ACI- Server auf Seite 121. Installationsschritte für den ACI-Server Nachstehend finden Sie eine Übersicht über die wesentlichen Schritte zum Installieren des ACI-Servers. Alle Schritte müssen in der aufgeführten Reihenfolge ausgeführt werden. Die einzelnen Hauptschritte werden nach der Übersicht ausführlich beschrieben. Schritt 1 Überprüfen der Umgebung am zentralen Standort. Schritt 2 Aktivieren des ACI-Dienstes am zentralen Standort. Schritt 3 Installieren der ACI-Webserverkomponenten am zentralen Standort. Schritt 4 Installieren von Ascent Capture an den externen Standorten. Schritt 5 Konvertieren von externen Ascent Capture-Installationen in externe Standorte. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 101

118 Kapitel9 Schritt 1: Überprüfen der Umgebung am zentralen Standort Überprüfen Sie die richtige Konfiguration der folgenden Elemente, bevor Sie mit der ACI-Serverinstallation fortfahren. Prüfroutine für Ascent Capture Prüfen Sie die folgenden Punkte: Vergewissern Sie sich, dass der zentrale Standort die Betriebs- und Lizenzanforderungen für den ACI-Server erfüllt. Siehe Kapitel 2 Betriebsvoraussetzungen für Ascent Capture auf Seite 3, um Informationen überbetriebs- und Lizenzvoraussetzungen zu Ascent Capture. Informationen zur problemlosen und korrekten Installation finden Sie in Siehe Kapitel3 Planen der Ascent Capture-Installation auf Seite 21, um Informationen über. Informationen zu Installationsanweisungen, falls Ascent Capture nicht bereits am zentralen Standort installiert ist, finden Sie in Siehe Kapitel 4 Installation von Ascent Capture auf Seite 35, um Informationen über. Es gibt keine besonderen Voraussetzungen zum Installieren von Ascent Capture für den Einsatz mit dem ACI-Server. Prüfroutine für ACI-Server Prüfen Sie die folgenden Punkte: Vergewissern Sie sich, dass der zentrale Standort die Betriebs- und Lizenzanforderungen für ACI-Server erfüllt. Informationen zu Betriebsund Lizenzvoraussetzungen für ACI-Server finden Sie in Siehe Kapitel7 Betriebsvoraussetzungen für ACI-Server auf Seite 83, um Informationen über. Wenn die Webserversoftware noch nicht am zentralen Standort installiert ist, befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers der Webserversoftware. Hinweis: Internet Information Services (IIS) wird standardmäßig unter Windows 2000 Server installiert. Bei Windows Server 2003 wird IIS nicht standardmäßig installiert, sondern muss explizit in die Installation einbezogen werden. Falls Sie planen, IIS als Webserver zu verwenden, achten Sie bei einem Upgrade auf Windows 2000 Server oder Windows Server 2003 darauf, dass nach dem Upgrade IIS installiert wird. 102 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

119 Installieren des ACI-Servers Sofern nicht bereits geschehen, erstellen Sie eine neue Website oder verwenden Sie eine vorhandene. Überprüfen Sie, ob eine Verbindung zur Website hergestellt werden kann, indem Sie in den Adressbereich des Browsers Folgendes eingeben: Beispiel: Standardmäßig verwenden alle HTTP-Verbindungen Port 80 und alle SSL- Verbindungen Port 443. Wenn Sie alternative Ports auswählen, dürfen die zugewiesenen Ports von keinen anderen Anwendungen oder Diensten verwendet werden. Bei Portkonflikten können periodisch und unvorhergesehen Probleme auftreten. Hinweis: Wenn Sie nicht IIS als Webserver verwenden, entnehmen Sie die Betriebsanweisungen bitte der Dokumentation vom Hersteller. Das folgende Beispiel gilt spezifisch für IIS. So wählen Sie einen alternativen Port in IIS aus 1 Führen Sie das Verwaltungsprogramm für Internet Information Services aus. 2 Wählen Sie die Website aus, auf der die ACI-Webserverkomponenten installiert sind. 3 Klicken Sie mit der rechten Maustaste, und wählen Sie Eigenschaften. Das Dialogfeld mit den Eigenschaften der Website wird geöffnet. Abbildung 9-1. Dialogfeld mit den Eigenschaften der Website Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 103

120 Kapitel9 4 Ändern Sie die Einstellung für den TCP-Port in die gewünschte Nummer, z. B Hinweis: Wenn Sie in IIS die Portkonfiguration ändern, müssen Sie auch die Portdefinition an den externen Standorten ändern. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten der IIS-Portkonfiguration auf Seite 133. Schritt 2: Aktivieren des ACI-Dienstes am zentralen Standort Um den ACI-Dienst am zentralen Standort aktivieren zu können, muss der angemeldete Benutzer über Administratorrechte verfügen. So aktivieren Sie den ACI-Dienst 1 Geben Sie am zentralen Standort in die Befehlszeile Folgendes ein: <Ascent Capture-Installationsordner>\Bin\aciscfg.exe. Das Dialogfeld ACI- Dienst aktivieren wird eingeblendet. Abbildung 9-2. Aktivieren des ACI-Dienstes - Beispiel für die erste Anzeige 104 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

121 Installieren des ACI-Servers Im Dialogfeld ACI-Dienst aktivieren wird darauf hingewiesen, dass der ACI-Dienst über Schreib-/Leseberechtigung für den angegebenen Ordner verfügen muss. Wenn diese Berechtigungen noch nicht eingerichtet wurden, müssen Sie die Ordnerberechtigungen konfigurieren, bevor Sie die Installation fortsetzen. 2 Führen Sie im Bereich Anmelden als einen der folgenden Schritte aus: Wählen Sie Lokales Systemkonto aus, und klicken Sie auf OK. Das lokale Systemkonto wird verwendet. Wählen Sie diese Option nur, wenn sich der Ordner für Ascent Capture und die Ordnerpfade für den Dateicache auf demselben lokalen Computer befinden. Wählen Sie die Option Benutzername aus. Geben Sie anschließend Benutzername, Kennwort und Domäne ein, und klicken Sie auf OK. Der Benutzer muss über die angegebenen Berechtigungen für den Ascent Capture-Ordner und die Ordnerpfade für den Dateicache verfügen. Hinweis: Auf einer Standalone-Workstation oder einem Ascent Capture- Servercomputer muss der angegebene Benutzer Zugriff auf alle Ressourcen des ACI-Dienstes und alle für den Lizenzierungsdienst erforderlichen Ressourcen haben. Wählen Sie die Option Benutzername aus. Wählen Sie anschließend den Benutzernamen aus, und klicken Sie auf OK. Die Felder Benutzername und Domäne werden nach Ihrer Auswahl automatisch ausgefüllt. Der Benutzer muss über die angegebenen Berechtigungen für den Ascent Capture-Ordner und die Ordnerpfade für den Dateicache verfügen. Der ACI-Dienst wird zur Beschreibung des Ascent Capture-Dienstes als aktivierter Dienst hinzugefügt. Sie können in der Systemsteuerung überprüfen, ob der Dienst hinzugefügt wurde, indem Sie Verwaltung, Dienste auswählen. Überprüfen Sie dann die Spalte Beschreibung für den Ascent Capture-Dienst. Wenn beim Aktivieren des ACI-Dienstes Probleme aufgetreten sind, werden die Fehler oder Warnungen in einem Dialogfeld angezeigt. Klicken Sie bei Fehlern auf OK, beheben Sie die Fehler, und aktivieren Sie den ACI-Dienst erneut. Bei einer Warnung wird der ACI-Dienst erfolgreich aktiviert. Hinweis: Es wird empfohlen, den ACI-Dienst auf allen Workstations mit Ausnahme des Ascent Capture-Servers zu installieren. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 105

122 Kapitel9 In der folgenden Tabelle sind einige Beispiele für häufig auftretende Fehler aufgeführt. Tabelle 9-1. Fehlerquellen oder Warnmeldungen beim Aktivieren des ACI-Dienstes Fehlermeldung/ Warnmeldung ACI-Dienst nicht gefunden ACI-Dienst kann keine Verbindung zu den Cacheordnern herstellen Der Ordnerpfad für den Dateicache umfasst mehr als 138 Zeichen. Evaluierungs- oder temporäre Lizenz läuft in Kürze ab Evaluierungs- oder temporäre Lizenz abgelaufen Lizenzierung abgelaufen Keine Stationslizenz für externe ACIS-Standorte Nicht genügend freier Speicherplatz Mögliche Ursache Anmeldename des Benutzers, Kennwort oder Domäne wurden falsch eingegeben. Falsche Berechtigungen für die Ordner bzw. die Ordner sind nicht vorhanden. Der Pfad zum Dateicacheordner enthält zu viele Zeichen Lizenzierungsprobleme sind auf die folgenden möglichen Ursachen zurückzuführen: Mindestens eine Lizenz wurde nicht installiert. Mindestens eine Lizenz ist abgelaufen. Auf dem Gerät ist nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden. Mögliche Lösungen Geben Sie den Anmeldenamen des Benutzers, Kennwort und Domäne erneut ein. Ändern Sie die Berechtigung für die Dateicacheordner in Schreiben/Lesen, oder wählen Sie einen anderen Benutzer aus. Ändern Sie die Länge in 138 Zeichen oder weniger. Bei Lizenzierungsproblemen sind die folgenden Lösungen denkbar: Führen Sie das Lizenzprogramm aus, und überprüfen Sie, ob genügend Lizenzen verfügbar sind. Erwerben Sie die erforderlichen ACIS-Lizenzen. Überprüfen Sie bei einer Erstinstallation, ob Sie einen Aktivierungscode erhalten und die Lizenzen innerhalb von drei Tagen nach dem Erhalt der Software mit dem Code aktiviert haben. Überprüfen Sie, ob genügend Speicherplatz vorhanden ist, und geben Sie ggf. Speicherplatz frei. 106 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

123 Installieren des ACI-Servers Schritt 3: Installieren der ACI-Webserverkomponenten Die folgenden Anweisungen gelten nur für IIS. Wenn Sie WebSphere verwenden, sehen Sie unter WebSphere auf Seite 137 nach, und fahren Sie dann mit Schritt 4: Installieren externer ACIS-Standorte auf Seite 109 fort. Installieren der ACI-Webserverkomponenten auf IIS Die ACI-Webserverkomponenten werden mit der Option ACI-Webserverkomponenten installieren/aktualisieren im Ascent Capture-Installationsmenü auf Ihrem Webserver installiert. Bei Auswahl dieser Option wird die ACI-Webserverinstallation gestartet. Dabei werden die typischen Webservereinstellungen für ACI-Server konfiguriert. Sie müssen beispielsweise das anonyme Benutzerkonto und die Pfade für die ACI- Serverkomponenten angeben. Das Installationsprogramm konfiguriert den anonymen Zugriff auf alle virtuellen Verzeichnisse von ACI-Server. Informationen zu anonymen Benutzerkonten finden Sie unter Siehe Anonymes Benutzerkonto für den ACI-Server auf Seite 96, um weitere Informationen über. Sofern erforderlich, wird während der Installation eine Liste mit Aufgaben angezeigt, die zu erledigen sind, bevor ACI-Server zum ersten Mal ausgeführt wird. Sie müssen beispielsweise sicherstellen, dass das anonyme Benutzerkonto über Schreib-/ Leseberechtigung für bestimmte Ordner verfügt. Wenn die Berechtigungen nicht richtig eingerichtet sind, können Sie keine Stapel senden. Die Aufgabenliste finden Sie nach Abschluss der Installation in <ACIS- Installationsordner>\Logs\ACICfgWzToDo.log. Halten Sie das Installationsverfahren genau ein, und lesen Sie sorgfältig sämtliche Anweisungen. Das Verfahren enthält viele wichtige Hinweise zu Einstellungen, die Sie ändern müssen, wenn Ihr Computer nicht der typischen Konfiguration entspricht. So installieren Sie die ACI-Webserverkomponenten auf IIS 1 Legen Sie die Ascent Capture-Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk des Webservers ein. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) 2 Wählen Sie im Hauptinstallationsmenü ACI-Webserverkomponenten installieren/aktualisieren aus (siehe Abbildung 9-3). Hinweis: Diese Menüoption ist nur für IIS bestimmt. Wählen Sie sie nicht aus, wenn Sie eine andere Webserveranwendung verwenden. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 107

124 Kapitel9 Abbildung 9-3. ACI-Server Hauptinstallationsmenü 3 Befolgen Sie die Anweisungen des Installationsprogramms. Starten Sie den Webserver neu, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Die Installation wird anschließend fortgesetzt. Mit dem Programm können Sie die folgenden Elemente einrichten: ACI-Server-Website Ordnerpfad für den Dateicache Hinweis: Wenn mehrere Ordnerpfade für den Dateicache verwendet werden sollen, geben Sie hier nur einen Pfad an. Anweisungen zum Hinzufügen weiterer Ordnerpfade für den Dateicache finden Sie weiter unten in diesem Kapitel. Anonymes Benutzerkonto Hinweis: Der für das anonyme Benutzerkonto angegebene Benutzername muss die Berechtigung Lokale Anmeldung für den Webserver haben oder zu einer Gruppe gehören, die über diese Berechtigung verfügt. Hierbei handelt es sich um eine Microsoft-Sicherheitsanforderung für die anonyme oder Basisauthentifizierung. Wie Sie feststellen, ob das anonyme Benutzerkonto über die Berechtigung Lokale Anmeldung verfügt, ist unter Anonymes Benutzerkonto auf Seite 134 beschrieben. Weitere Informationen zum anonymen Benutzerkonto finden Sie außerdem unter Anonymes Benutzerkonto für den ACI-Server auf Seite 96. Hinweis: Wenn Sie ACI-Server und/oder Ascent Capture auf NTFS- Partitionen installiert haben, finden Sie dazu weitere Informationen unter NTFS-Sicherheitseinstellungen in Anhang B. 108 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

125 Installieren des ACI-Servers 4 Sofern eine Aufgabenliste erstellt wurde, wird sie jetzt angezeigt. Erledigen Sie alle aufgeführten Aufgaben. Es folgt ein Beispiel für eine Aufgabenliste. Der Inhalt der Liste hängt von den verwendeten Geräten und Einstellungen ab. ======= Konfigurationsassistent von Ascent Capture Internet Server Tuesday, December 04, :30:02 PM You may ignore entries referencing local FAT or FAT32 path statements. These are provided for your information only. For user: 'MyDomain\MyUser' do the following: Grant 'Read and Execute' permission to the ACI Server install folder: C:\Programme\ACI Server\Bin\Web (NTFS) Grant 'Full Control' permission to the following file cache folder location: \\MyMachine\AscentSV\ACIS(NTFS) Grant 'Full Control' permission to the log file path folder: C:\Programme\ACI Server\Logs (NTFS) 5 Weiter mit Schritt 4: Installieren externer ACIS-Standorte. Schritt 4: Installieren externer ACIS-Standorte So installieren Sie externe ACIS-Standorte 1 Beenden Sie auf der externen Workstation alle Anwendungen (einschließlich Systemsteuerung, Virenprogramm und Symbolleisten), die u. U. ausgeführt werden. 2 Legen Sie die Ascent Capture-Installations-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein. Die CD unterstützt AutoPlay, so dass die Installation automatisch gestartet wird. (Führen Sie andernfalls die Datei Autoplay.exe von der CD aus.) 3 Wählen Sie im Hauptinstallationsbildschirm Externen ACIS-Standort installieren/aktualisieren aus. Die Installation wird gestartet. Ascent Capture wird am externen Standort installiert bzw. aktualisiert. 4 Befolgen Sie die am Bildschirm angezeigten Anweisungen zur Softwareinstallation. Die Installationsbildschirme enthalten zusätzliche Informationen, die Sie durch den Installationsvorgang führen und auf jeden Fall immer gelesen werden sollten, bevor Sie zum nächsten Installationsschritt übergehen. Weitere Informationen zum Installieren von Ascent Capture finden Sie in Kapitel 4 Installation von Ascent Capture. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 109

126 Kapitel9 Schritt 5: Konvertieren von externen Ascent Capture-Installationen in externe Standorte Als Nächstes müssen Sie die Ascent Capture-Installation in einen externen Standort konvertieren. So konvertieren Sie externe Ascent Capture-Installationen in externe Standorte 1 Öffnen Sie den Stapelmanager in der externen Installation. 2 Wählen Sie in der Menüleiste Optionen, ACI-Server, In externen Standort umwandeln. Daraufhin wird eine Warnmeldung mit dem Hinweis angezeigt, dass das Verwaltungs-Modul deaktiviert und alle am externen Standort erstellten Stapelklassen gelöscht werden, wenn Sie die Konvertierung der Installation fortsetzen. 3 Wählen Sie Ja, um die Warnung zu bestätigen. Das Dialogfeld Webserver- URL wird geöffnet. 4 Geben Sie den Webserver-URL an (z. B. und klicken Sie auf Weiter. ACI-Server am externen Standort überprüft die Gültigkeit des angegebenen URLs, indem er versucht, eine Verbindung zu der Website herzustellen. Der URL wird um den ACIS-Ordnernamen erweitert (z. B. Wenn Sie die Standard-Portnummer nicht verwenden, geben Sie den Webserver-URL und die neue Portnummer an, und verwenden Sie dazu die folgende Syntax: <http-protokoll>://<webserver>[:port]/acis. Wenn beispielsweise die alternative TCP-Portnummer 8080 ist, lautet der URL ungefähr wie folgt: Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten der IIS- Portkonfiguration auf Seite 133. Hinweis: Wenn die Website SSL erfordert, müssen Sie den URL mit "https" anstelle von "http" angeben (z. B. https://<webserver>). 110 Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

127 Installieren des ACI-Servers 5 Wenn die Überprüfung des Website-URL erfolgreich ist, werden Sie zum Aktivieren von RSA aufgefordert. RSA ermöglicht das Senden von Stapeln sowie das Laden von Stapelklassen, ohne dass eine ständige Verbindung zum Ascent Capture-Server aufrecht erhalten werden muss. Wählen Sie bei der Aufforderung, die Aktivierung zu bestätigen, Ja, um die Aktivierung zu bestätigen, oder Nein, um keine Aktivierung durchzuführen. Bei der Auswahl von Ja wird in der Windows-Taskleiste eine Verknüpfung mit RSA als Symbol installiert. Sie sollten RSA an jedem externen Standort auf mindestens einer Station aktivieren. Wenn Sie Nein auswählen, finden Sie weitere Informationen unter Aktivieren von RSA auf Seite 121, falls Sie RSA später aktivieren möchten. Die externe Station leitet die Abfrage über RSA ein. Eine Abfrage wird also erst dann durchgeführt, wenn RSA aktiviert wurde. Abbildung 9-4. : RSA-Symbol (Remote Synchronization Agent) Warnung Wenn eine Ascent Capture-Installation in einen externen Standort konvertiert wird, werden die aktuellen Versionen der Stapelklassen vom zentralen Standort auf den externen Standort geladen. Alle vorhandenen Stapelklassen der externen Installation gehen verloren. Wenn Sie diese Stapelklassen behalten möchten, müssen Sie sie zuerst in CAB-Dateien exportieren. Anschließend können Sie die CAB-Dateien an den zentralen Standort senden, wo sie importiert werden können. RSA kann optional als Dienst installiert werden, so dass das Laden von Stapeln und Synchronisieren mit dem zentralen Standort ohne Anmeldung eines Benutzers erfolgen kann. Weitere Informationen finden Sie im Anhang Installieren von Diensten des Handbuchs Erste Schritte mit Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server. 6 Bei Bedarf können Sie den externen Standorten jetzt am zentralen Standort Profile für externe Standorte zuweisen. Mithilfe von externen Standorten können Sie den externen Standorten einfach verschiedene Attribute zuweisen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Einrichten von Profilen für externe Standorte auf Seite 113. Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server 111

Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server

Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server Installationshandbuch für Ascent Capture und Ascent Capture Internet Server Das multifunktionale Erfassungssystem 10300538-000 Revision A Copyright Copyright 2005 Kofax Image Products, Inc. Alle Rechte

Mehr

KOFAX. Capture. Installationshandbuch. 10300764-000 Rev A

KOFAX. Capture. Installationshandbuch. 10300764-000 Rev A KOFAX Capture 8 Installationshandbuch 10300764-000 Rev A 1994-2008 Kofax Image Products, Inc., 16245 Laguna Canyon Road, Irvine, California 92618, USA. Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung unterliegt

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Installationshandbuch. 10300593-000 Revision A

Installationshandbuch. 10300593-000 Revision A Installationshandbuch 10300593-000 Revision A Copyright Copyright 2006 Kofax Image Products, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Gedruckt in USA. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Kofax

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0

Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0 Versionshinweise für Capture Pro Software Version 3.1.0 Capture Pro Software Version 3.1.0 ist eine Erweiterungs- und Fehlerbehebungsversion für vorhandene und neue Kunden der Capture Pro Software. Die

Mehr

KOFAX. Capture. Import Connector - Webdienste Administrator-Handbuch. 10300755-000 Rev A

KOFAX. Capture. Import Connector - Webdienste Administrator-Handbuch. 10300755-000 Rev A KOFAX Capture 8 Import Connector - Webdienste Administrator-Handbuch 10300755-000 Rev A 2008 Kofax Image Products, Inc., 16245 Laguna Canyon Road, Irvine, California 92618, USA. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de

Capture Pro Software. Erste Schritte. A-61640_de Capture Pro Software Erste Schritte A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software und Capture Pro Limited Edition Installieren der Software: Kodak Capture Pro Software und Network Edition...

Mehr

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden

Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Gezieltes Kontakt- und Kundenmanagement. Die Software für Ihren Erfolg 2,8 Millionen Anwender weltweit! Installationsleitfaden ACT! 10 Installationsleitfaden ACT! 10 Systemvoraussetzungen Computer/Prozessor:

Mehr

Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Anti-Virus für Windows Datei Server v6.0

Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Anti-Virus für Windows Datei Server v6.0 Kaspersky Labs GmbH - 1 - Kaspersky Labs GmbH - 2 - Systemvoraussetzungen Festplattenspeicher: 50 MB Microsoft Internet Explorer 5.5 oder höher Microsoft Windows Installer 2.0 oder höher Betriebssysteme

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud

Worry-FreeTM. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Administrator s Guide. Securing Your Journey to the Cloud Worry-FreeTM Business Security Standard- und Advanced-Versionen Securing Your Journey to the Cloud Administrator s Guide Systemvoraussetzungen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen

Mehr

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS

Workshop SQL Server-Installation Installation des Microsoft SQL Server 2005 EXPRESS Herzlich willkommen zu den Workshops von Sage. In diesen kompakten Anleitungen möchten wir Ihnen Tipps, Tricks und zusätzliches Know-how zu Ihrer Software von Sage mit dem Ziel vermitteln, Ihre Software

Mehr

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) SPSS für Windows Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von SPSS für Windows mit einer Standort-/Vertragslizenz. Dieses Dokument wendet

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Einzelplatz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (inzelplatz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerinzelplatzlizenz. Mit einer inzelplatzlizenz

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1

Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 Installieren von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 In diesem Dokument wird die Installation von Autodesk MapGuide 6.5 Service Pack 1 beschrieben. Hinweise zu aktuellen Installations-Updates und bekannten

Mehr

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz)

IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) IBM SPSS Statistics für Windows - Installationsanweisungen (Standort-/Vertragslizenz) Die folgenden Anweisungen gelten für die Installation von IBM SPSS Statistics Version 20 mit einerstandort-/vertragslizenz.

Mehr

WinStation Security Manager

WinStation Security Manager visionapp Platform Management Suite WinStation Security Manager Version 1.0 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen,

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

Worry-Free Business Security Standard- und Advanced-Versionen Service Pack 1

Worry-Free Business Security Standard- und Advanced-Versionen Service Pack 1 Worry-Free Business Security Standard- und Advanced-Versionen Service Pack 1 Systemvoraussetzungen Securing Your Journey to the Cloud p c Protected Cloud ws Web Security Trend Micro Deutschland GmbH behält

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Stand: 1.10.2010 1 Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...3 Installation auf Windows-Plattformen starten...3 Installationsschritte...3 Lizenzabkommen...3 Alte UniWahl4 Installation

Mehr

Implementierungshandbuch

Implementierungshandbuch Implementierungshandbuch Softwareinstallation: Inhalt Übersicht zur Softwareimplementierung CommNet Server Windows Windows-Cluster: Virtueller Server CommNet Agent Windows Windows-Cluster: Virtueller

Mehr

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office

Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office Installation und Registrierung von WinGAEB 3.5 unter Linux mit CrossOver Office 1. WINGAEB UND LINUX... 2 1.1. Systemvoraussetzungen... 2 1.2. Anmerkungen... 2 2. DIE INSTALLATION VON WINGAEB... 3 2.1.

Mehr

Handbuch der Sendeeinstellungen

Handbuch der Sendeeinstellungen Handbuch der Sendeeinstellungen In dieser Anleitung wird erläutert, wie Sie mit dem Tool für die Einstellung der Sendefunktion das Gerät für das Scannen von Dokumenten zum Senden per E-Mail (Senden per

Mehr

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 Je nach Ihrer Hardware und der aktuellen Edition von Windows Vista können Sie die Option Upgrade bei der Installation von Windows 7 verwenden, um ein Upgrade von Windows Vista auf die entsprechende oder

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise 11 zu installieren. Dieses Dokument bietet

Mehr

Server: Welche Ausnahmen am Server ergänzt werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Punkt 4.

Server: Welche Ausnahmen am Server ergänzt werden müssen, entnehmen Sie bitte dem Punkt 4. Anleitung Net.FX Inhalt 1 Installationshinweise 2 Erste Schritte 3 Arbeiten mit Net.FX 4 Firewall-Einstellungen für den Server 5 Gruppenrichtlinien: Einstellungen für die Clients 1 Installationshinweise

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung

Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Leitfaden zur HASP-Fehlerbehebung Hauptgeschäftssitz: Trimble Geospatial Division 10368 Westmoor Drive Westminster, CO 80021 USA www.trimble.com Copyright und Marken: 2005-2013, Trimble Navigation Limited.

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) Umzug von Lexware

Mehr

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5

IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager Installation von 5 Bevor Sie IBM SPSS Collaboration and Deployment Services Deployment Manager installieren und mit dem Tool arbeiten können,

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

Automated Deployment Services Setup

Automated Deployment Services Setup visionapp Platform Management Suite Automated Deployment Services Setup Version 5.1.5.0 Installation Guide Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista

Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista Symantec AntiVirus -Ergänzung für Windows Vista Die im vorliegenden Handbuch beschriebene Software wird im Rahmen einer Lizenzvereinbarung zur Verfügung

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Worry-Free. p c. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Securing Your Journey to the Cloud.

Worry-Free. p c. Business Security Standard- und Advanced-Versionen. Systemvoraussetzungen. Securing Your Journey to the Cloud. Worry-Free Business Security Standard- und Advanced-Versionen Systemvoraussetzungen Securing Your Journey to the Cloud p c Protected Cloud ws Web Security Trend Micro Incorporated behält sich das Recht

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG INHALT VIDA INSTALLATIONSANWEISUNGEN VIDA 2015 INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 VOR DER INSTALLATION... 4 2.1 Prüfliste zur Installationsvorbereitung... 4 2.2 Produkte von Drittanbietern... 4 2.2.1 Adobe Reader...

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel

Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Lexware professional, premium und berater line: Anleitung für einen Rechnerwechsel Inhalt 1. Umzug von Lexware auf einen neuen Rechner und Einrichtung einer Einzelplatzinstallation (Seite 1) 2. Umzug von

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2012 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

McAfee Security-as-a-Service -

McAfee Security-as-a-Service - Handbuch mit Lösungen zur Fehlerbehebung McAfee Security-as-a-Service - Zur Verwendung mit der epolicy Orchestrator 4.6.0-Software Dieses Handbuch bietet zusätzliche Informationen zur Installation und

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows

HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows HP PhotoSmart P1100-Farbtintenstrahldrucker Netzwerkhandbuch für Windows Inhaltsverzeichnis 1 Verwenden des Druckers im Netzwerk................................................................ 1 2 Lokale

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

Installieren der ValveLink DTM Software

Installieren der ValveLink DTM Software Installationsanleitung ValveLink DTM Software Installieren der ValveLink DTM Software www.fisher.com ValveLink DTM Software Installationsanleitung Installationsanleitung für die ValveLink DTM Software

Mehr

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME

Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME Kurzreferenz INSTALLIEREN UND VERWENDEN VON CISCO PHONE CONTROL UND PRESENCE 7.1 MIT IBM LOTUS SAMETIME 1 Installieren von Cisco Phone Control und Presence 2 Konfigurieren des Plug-Ins 3 Verwenden des

Mehr

visionapp Platform Management Suite Save Event Version 2.0 Technische Dokumentation

visionapp Platform Management Suite Save Event Version 2.0 Technische Dokumentation visionapp Platform Management Suite Save Event Version 2.0 Technische Dokumentation Copyright visionapp GmbH, 2002-2006. Alle Rechte vorbehalten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Konzepte

Mehr

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch

Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Avigilon Control Center Virtual Matrix Benutzerhandbuch Version 5.0 PDF-ACCVM-A-Rev1_DE Copyright 2013 Avigilon. Alle Rechte vorbehalten. Änderungen der vorliegenden Informationen vorbehalten. Ohne ausdrückliche

Mehr

IP Office Installation und Verwendung von MS-CRM

IP Office Installation und Verwendung von MS-CRM IP Office Installation und Verwendung von MS-CRM 40DHB0002DEEF Ausgabe 3b (26.09.2005) Inhaltsverzeichnis Installieren von MS-CRM... 5 MS-CRM Einführung... 5 Installation... 5 Systemanforderungen... 6

Mehr

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility)

Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Bedienungsanleitung Software (Communications Utility) Für Digitales Bildverarbeitungs-System Systemanforderungen Allgemeine Beschreibung Lesen Sie vor der Verwendung der Software diese Anweisungen vollständig

Mehr

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer)

IBM SPSS Statistics Version 22. Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) IBM SPSS Statistics Version 22 Windows-Installationsanweisungen (Lizenz für einen berechtigten Benutzer) Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Autorisierungscode...........

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Server 11 SP1 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue

Mehr

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub 2003 Logitech, Inc. Inhalt Einführung 3 Anschluss 6 Produktkompatibilität 3 Zu diesem Handbuch 4 Das Anschließen des Bluetooth-Laptops 6 Überprüfen

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

prodent systems GmbH & Co. KG, Goethering 56, 63067 Offenbach Installationsanleitung von prox log Oktober 2011 Seite 1 / 13

prodent systems GmbH & Co. KG, Goethering 56, 63067 Offenbach Installationsanleitung von prox log Oktober 2011 Seite 1 / 13 Installationsanleitung von prox log Oktober 2011 Seite 1 / 13 Inhaltsverzeichnis 1 Installation von prox log... 3 1.1 System-Voraussetzung... 3 1.2 Installationsanleitung für Einzelplatz du Mehrplatzanlage...

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH DIGITAL-MULTIFUNKTIONSSYSTEM Seite INHALTSVERZEICHNIS 1 INFORMATIONEN ÜBER DIE SOFTWARE 2 VOR DER INSTALLATION 2 INSTALLIEREN DER SOFTWARE 3 ANSCHLIESSEN AN EINEN COMPUTER 10 KONFIGURIEREN

Mehr

System-Update Addendum

System-Update Addendum System-Update Addendum System-Update ist ein Druckserverdienst, der die Systemsoftware auf dem Druckserver mit den neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft aktuell hält. Er wird auf dem Druckserver im

Mehr

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen

SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen SolidWorks Lehr-Edition 2014 Installationsanweisungen Vorbereitung Stellen Sie sicher, dass Ihr System den Kriterien unter www.solidworks.com/system_requirements entspricht. Sichern Sie sämtliche SolidWorks

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Vorwort Mit DeskTopBinder V2 Lite lassen sich unterschiedliche Daten, wie zum Beispiel in Anwendungen erstellte Dateien, über einen Scanner eingescannte Bilddaten und vorhandene Bilddateien,

Mehr

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE

Los Geht's. Vorwort P2WW-2600-01DE Los Geht's Vorwort P2WW-2600-01DE Vielen Dank für den Kauf von Rack2-Filer! Rack2-Filer ist eine Anwendungssoftware, welche Verwaltung und Anzeige von Dokumentdaten mit Ihrem Computer ermöglicht. Dieses

Mehr

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch

Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch Lokales DS-VDR-Tool Instalationshandbuch v12.0 [Revisionsdatum: 15. Oktober 2012] Seite: 1 Annahmen Es wird folgendes hinsichtlich der Leserschaft dieses Dokuments angenommen: Kenntnisse: Der Anwender

Mehr

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners

1. Installation. 1.2 Installieren des IRIScan Express 3. 1.3 Kalibrierung des Scanners Diese Kurzanleitung hilft Ihnen bei der Installation und den ersten Schritten mit IRIScan Express 3. Dieses Produkt wird mit der Software Readiris Pro 12 geliefert. Ausführliche Informationen über den

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper)

Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10. Technische Informationen (White Paper) Upgrade auf die Standalone Editionen von Acronis Backup & Recovery 10 Technische Informationen (White Paper) Inhaltsverzeichnis 1. Über dieses Dokument... 3 2. Überblick... 3 3. Upgrade Verfahren... 4

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Getting Started Guide CRM Online, 2013 & 2015 xrm1 Verpflegungspauschalen

Getting Started Guide CRM Online, 2013 & 2015 xrm1 Verpflegungspauschalen Getting Started Guide CRM Online, 2013 & 2015 xrm1 Verpflegungspauschalen 1 Download und Import der Lösung 2 Import der aktuellenverpflegungspauschalen 3 Weitere Informationen und Problembehandlung 1 Download

Mehr

CardScan Version 7.0.5

CardScan Version 7.0.5 CardScan Version 7.0.5 Copyright 2005. CardScan, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument enthält wichtige Informationen, die in die sonstige CardScan-Dokumentation nicht mehr aufgenommen werden konnten.

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation.

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. WICHTIGER HINWEIS VORAB: Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. Führen Sie ALLE Löschvorgänge und Installationsvorgänge als lokaler Administrator aus. Evtl. ist dieses Benutzerkonto unter Windows

Mehr

Anleitung Captain Logfex 2013

Anleitung Captain Logfex 2013 Anleitung Captain Logfex 2013 Inhalt: 1. Installationshinweise 2. Erste Schritte 3. Client-Installation 4. Arbeiten mit Logfex 5. Gruppenrichtlinien-Einstellungen für die Windows-Firewall 1. Installationshinweis:

Mehr

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES

PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES PARAGON SYSTEM UPGRADE UTILITIES VIRTUALISIERUNG EINES SYSTEMS AUS ZUVOR ERSTELLTER SICHERUNG 1. Virtualisierung eines Systems aus zuvor erstellter Sicherung... 2 2. Sicherung in eine virtuelle Festplatte

Mehr

- Kritischen Patch Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen

- Kritischen Patch Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen - Kritischen Patch Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten

Mehr

McAfee Advanced Threat Defense 3.0

McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Versionshinweise McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Revision A Inhalt Über dieses Dokument Funktionen von McAfee Advanced Threat Defense 3.0 Gelöste Probleme Hinweise zur Installation und Aktualisierung

Mehr

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten ohne Vorankündigung

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen

Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Von Netop ProtectOn 2 auf Netop ProtectOn Pro umstellen Wenn Sie Benutzer von ProtectOn 2 sind und überlegen, auf ProtectOn Pro upzugraden, sollten Sie dieses Dokument lesen. Wir gehen davon aus, dass

Mehr

Windows Installer für XenClient Enterprise Engine. 16. November 2012

Windows Installer für XenClient Enterprise Engine. 16. November 2012 Windows Installer für XenClient Enterprise Engine 16. November 2012 Inhaltsverzeichnis Informationen zu dieser Anleitung... 3 Informationen zum Windows-Installationsprogramm für XenClient Enterprise Engine...

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAGE GS- BUCHHALTER 2009. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11

Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11 Schnelleinführung zur Installation SUSE Linux Enterprise Desktop 11 NOVELL SCHNELLSTART Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine neue Version von SUSE Linux Enterprise Desktop 11 zu installieren. Dieses Dokument

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 2.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr