22. Oktober, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "22. Oktober, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof"

Transkript

1 KOSTENLOSE Teilnahme für qualifizierte Endnutzer 22. Oktober, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof Zusammentreffen von Führungskräften aus den Bereichen Marktdaten, Referenzdaten und Datenverwaltung führender Finanzinstitute in Deutschland, um Lösungen für die dringenden Herausforderungen zu betrachten, denen ihre Geschäftsbereiche ausgesetzt sind. Marktdaten Referenzdaten Enterprise Data Management Vertragsverhandlungen Aufsichtsrechtliche Änderungen LEI Speakers include: Gunnar Stangl, Head of Regulatory Coordination COMMERZBANK Franz Rockermeier, IT International Projects ALLIANZ GLOBAL INVESTORS Francis Gross, Head of External Statistics EUROPÄISCHE ZENTRALBANK Bernd Fritzke, Head of IT Delta Trading DEKA Bank Christain Knapp, Senior Market Data Analyst COMMERZBANK Martin Eichstädt-Krug, Managing Director ABN AMRO CLEARING Sponsoren des Forums: Co-Sponsoren: Associate sponsor: Ausgerichtet von: financialinformationsummit.com/frankfurt

2 22. Oktober, Frankfurt Welcome Herzlich Willkommen Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Sie zum dritten Frankfurt Financial Information Summit einladen zu können, der von Inside Market Data und Inside Reference Data ausgerichtet wird. Der Anstieg von Datenvolumina, Kosten und Regulierung haben dazu beigetragen, eine herausfordernde Branche für Führungskräfte im Bereich Marktdaten und Referenzdaten zu erzeugen. In diesem Jahr zielt unsere Agenda auf die Entdeckung der Möglichkeiten innerhalb der Datenindustrie ab und untersucht die neuesten Technologien und Lösungen, die ihren Teilnehmern zur Verfügung stehen. Höhepunkte umfassen: Big Data Analytik, Datenvisualisierung, Handel mit OTC-Derivaten und die Umsetzung einer Strategie für Enterprise Data Management. Angesichts des Einflusses von Regulierungen auf den Finanzmarkt freuen wir uns außerdem bestätigen zu können, dass Gunnar Stangl, Head of Regulatory Coordination der COMMERZBANK, eine exklusive Präsentation der aktuellen Regulierungslandschaft mit besonderem Fokus auf MiFID und EMIR darbieten wird. Darüber hinaus haben wir ein spezielles Forum über die Umsetzung von LEI eingerichtet. Diese Forumsdiskussion wird die Wege betrachten, um sicherzustellen, dass Sie von der Umsetzung von LEI profitieren, während gleichzeitig die Übereinstimmung mit Datenqualitätsanforderungen sichergestellt wird. Exzellente Datenverwaltung ist zu einem wesentlichen Faktor geworden, um sich dem Wettbewerb anzupassen und die Nase vorn zu behalten. Diese Konferenz bietet unbezahlbare Beratung über die Festlegung wirksamer Strategien in diesem neuen Klima und wird damit zu einer Veranstaltung, die Sie nicht verpassen sollten! Wir freuen uns darauf, Sie am 22. Oktober zu begrüßen. Mit freundlichen Grüßen, Max Bowie, Herausgeber, Inside Market Data Michael Shashoua, Herausgeber, Inside Reference Data Wer sollte am Frankfurt Financial Information Summit 2013 teilnehmen? Diese Veranstaltung ist für all diejenigen von Nutzen, die in den Bereichen Marktdaten, Referenzdaten und Enterprise Data Management in Finanzinstituten tätig sind. Sie ist von besonderer Relevanz für Führungskräfte mit den folgenden Berufsbezeichnungen: Chief Data Officer Chief Information Officer Chief Operating Officer Chief Technology Officer Global, Regional, Country Heads, Directors und das obere Management mit Verantwortung für: Marktdaten-Services Informationssysteme Datenverwaltung IT-Strategie & Marktdaten Commercial Handelstechnologie Referenzdatenstrategie Elektronischer Handel & Referenzdatenqualität & Ausführung Operations Market Data Operations Kundendatendienste Data Desktops und Datenarchitektur Infrastruktur Unternehmensdaten- Marktdatenanalytiker Verwaltung Risikomanagement Datenauslagerung Operatives Risiko Algorithmischer Handel Interessante Themen und einige sehr gute Redner mit umfassender Kenntnis des Marktes. Uwe Behrendt, Was haben Sie davon? Market Data Manager LBBW Profitieren Sie von einer exklusiven Ansprache durch Gunnar Stangl, Head of Regulatory Coordination bei der COMMERZBANK, über die aktuelle Regulierungslandschaft Gewinnen Sie einen Wettbewerbsvorteil durch Entdeckung der jüngsten Modelle zur Datenerfassung, Speicherung und Analyse Stellen Sie Compliance durch den Erhalt eines besseren Verständnisses darüber sicher, wie Datenverwaltung durch aktuelle Regulierungen beeinflusst wird, einschließlich MiFID und EMIR Entdecken Sie neue Technologien und Architekturen, die größere Transparenz und technologische Innovation sicherstellen Bilden Sie Netzwerke und stellen Sie neue Branchenkontakte, um Ihr Unternehmen voranzubringen financialinformationsummit.com/frankfurt

3 22. Oktober, Frankfurt Morgen-Programm 8.20 Anmeldung und Frühstück 8.50 Grußworte: Jo Garvey Webb, Global Commercial Director, INSIDE MARKET DATA 9.00 ERÖFFNUNGSREDE: Antonio Novillo, Chief Technology Officer Active Asset Management and Alternatives Real Assets, DEUTSCHE BANK AG 9.30 Endnutzerforum: Umsetzung von Strategien zur Markt- und Referenzdatenverwaltung als Reaktion auf steigende Datenvolumina, Kosten und Regulierungen Aufrechterhaltung niedriger Kosten und hoher Datenqualität: Wertmaximierung seitens der Anbieter Handelsplätze: Schaffung einer flexiblen administrativen und technischen Infrastruktur, um auf Änderungen der geschäftlichen Nachfrage in Echtzeit reagieren zu können Verhandlung besserer Verträge und Lizenzvereinbarungen in einem durch Regulierungen gelenkten Umfeld Behalten Sie die Nase vorn: neue Techniken der Verwaltung und Überwachung von Datennutzung zur Unterstützung der Budgetierung Christian Knapp, Senior Market Data Analyst, COMMERZBANK AG David Berry, Market Data Spezialist, COSSIOM IPUG FISD Executive Committee, UBS Weitere Forumsteilnehmer sind noch bekanntzugeben - bitte besuchen Sie unsere Webseite für aktuelle Meldungen Präsentation: aufsichtsrechtliche Entwicklung: sollte die Finanzindustrie auf eine aufsichtsrechtliche Verfeinerung oder Revolution vorbereitet sein? Der Regulierungszyklus: Verstehen der Trends innerhalb der aktuellen Regulierungslandschaft Aufsichtsrechtliche Meilensteine: eine Bewertung der aktuellen Stadien der Regulierungen, wie z.b. die G20-Agenda Behandlung der Auswirkung der Regulierungen auf Marktstrukturen in Europa und den USA Die Informationsvoraussetzungen von Behörden und konformen Verbrauchergesellschaften Gunnar Stangl, Head of Regulatory Coordination, COMMERZBANK AG Kaffeepause und Gelegenheit zum Netzwerken Forum: Identifikation der Chancen und Herausforderungen durch die Umsetzung von LEI Erfolgreiche Integration des Legal Entity Identifier in Ihr Geschäftsmodell und Ihre Infrastruktur Beste Praktiken zur Nutzung von LEI als Werkzeug für das Risikomanagement Sicherstellung, dass Ihre Daten die von LEI geforderten Standards erfüllt Systemflexibilität: Welche Entwicklungen sollten Praktiker in Bezug auf den LEI erwarten und wie wird sich Ihr System demzufolge anpassen? Moderator: Irina S. Leonova, Member of Secretariat, RAT FÜR FINANZSTABILITÄT Franz Rockermeier, IT International Projects, ALLIANZ GLOBAL INVESTORS Francis Gross, Head of External Statistics, EUROPÄISCHE ZENTRALBANK Torjus Jensen, Managing Director for Financial Services, LUXOFT Präsentation: Zeit ist Geld Die Evolution der Evaluation Das Überwinden kosten- und zeitbezogener Herausforderungen in einer Epoche der strikteren Regulierung und steigender Preise Kontrolle und Beurteilung interner gegenüber externer Bewertungspraktiken Aufbau und Unterhaltung der Beziehungen und Kommunikation zu Anbietern zur Sicherstellung von Preisgestaltung und Analytik nach bester Praxis Redner ist noch bekanntzugeben - bitte besuchen Sie unsere Webseite für aktuelle Meldungen Forum: Marktdatentechnologie: eine Investition für die Zukunft Laser, Mikrowellen und Fast Fibers: Nutzung neuer Technologie, um optimale Handelsnetzwerke zu erzielen Das Beste beider Welten: Hybridisierung der Cloud und Kolokation Wird die Flexibilität der Umsetzung neuer Produkte und Dienstleistungen durch den Einsatz von Standards für Daten verbessert? Schaffung einer effektiven Liquiditätsstrategie zur Sicherstellung der Rentabilität in einem Bereich mit geringen Handelsvolumina Moderator: Peter Van Kleef, Managing Director, LAKEVIEW Dr Bernd Fritzke, Head of IT Delta Trading, DEKA BANK Weitere Forumsteilnehmer sind noch bekanntzugeben - bitte besuchen Sie unsere Webseite für aktuelle Meldungen Mittagspause und Gelegenheit zum Netzwerken

4 Nachmittagsprogramm Präsentation: Dateninfrastruktur als geschäftlicher Impulsgeber Welche Dateninfrastrukturen und Speicherlösungen der nächsten Generation können Firmen von Anbietern erwarten? Bewertung von Infrastrukturmodernisierungsinvestitionen: Abstimmung von Kauf-, Aufbau- und Auslagerungsentscheidungen in ein neues geschäftliches Umfeld Bringen Sie Struktur in die Infrastruktur: Inanspruchnahme des Investitionsbuches und von Standardisierungsstrategien zur Vereinfachung Ihrer Infrastruktur Redner ist noch bekanntzugeben bitte besuchen Sie unsere Webseite für aktuelle Meldungen Forum: Umsetzung einer erfolgreichen Strategie für das Enterprise Data Management Teamarbeit: Sicherstellung, dass Sie Ihre Strategie in effektiver Weise denjenigen mitteilen, die Ihre Projekte aufbauen Ausrichtung Ihrer IT-Systeme, um die Anforderungen Ihrer Daten und Ihres Geschäftsbereichs zu erfüllen Machen Sie Datenverwaltung zum Wettbewerbsvorteil Ihres Unternehmens Abstimmung von Menschen und Technologie, um die Datenerfassung aus verschiedenen Quellen zu unterstützen und sie unternehmensübergreifend zu verbreiten Moderator: Sebastian Fritz-Morgenthal, ehemaliger Global Head of Group Risk Management, HSH NORDBANK Michael Machal, Support Financial Markets, VOLSBANK AG Ulf Wohlers, früherer Managing Director CIO MSG EMEA, MACQUARIE CAPITAL Forum: Die Zukunft des OTC-Derivatehandels und Auswirkungen auf die Datenverwaltung Zentrales Clearing: Was sind die Hindernisse und Kosten für Deutschland? Organisation Ihres Front-, Middle- und Back-Office, um die Datenaggregation in dem neuen Handelsumfeld sicherzustellen Organisierte Handelseinrichtungen: Eine Chance, um die Standardisierung der Marktdaten für Derivate zu unterstützen? Wie werden die Änderungen des OTC-Derivatehandels die Verbesserung der Marktdatentransparenz unterstützen? Moderator: Irina S. Leonova, Member of Secretariat, RAT FÜR FINANZSTABILITÄT Gunnar Stangl, Head of Regulatory Coordination, COMMERZBANK AG Martin Eichstädt-Krug, Managing Director, ABN AMRO CLEARING Kaffeepause und Gelegenheit zum Netzwerken Präsentation: Entwicklung einer effektiven Datenverwaltungsstrategie zur Herabsetzung des Risikos und Verbesserung der Compliance Bewertung der Auswirkungen der Datenverwaltung auf Compliance zusammen mit Herausforderungen der Risikoverwaltung, wie Solvenz II Entwicklung von Synergie zwischen Datenmanagern und Risikomanagern und Sicherstellung effektiver Kommunikationswege Datenverwaltungsaktivitäten als Werkzeug zur Verbesserung der Effizienz von Risikoverwaltungssystemen Redner ist noch bekanntzugeben - bitte besuchen Sie unsere Webseite für aktuelle Meldungen Forum: Entdeckung neuer Modelle der Datenerfassung, Speicherung und Analyse, um einen Wettbewerbsvorteil herzustellen Internetdienste für Data Services? Ausnutzung der Kostenvorteile und Anpassung der On-Demand-Daten Besteht ein großer Wert bei Big Data? Strategien und Hilfsmittel, um das Meiste aus mehreren Datensätzen zu erhalten Herabsetzung der Kontrolle oder Kontrollverlust: Was man bei Cloud Computing für Daten und Preisgestaltung tun und was man lassen sollte Der Preis im Blick: Die Bedeutung der Visualisierung zur Analyse steigender Volumina komplexer Inhalte Thorsten Klassen, Head of Financial Markets IT, NORD LB Daniel Roberts, Senior Solutions Architect, Financial Services, 10GEN Weitere Forumsteilnehmer sind noch bekanntzugeben - bitte besuchen Sie unsere Webseite für aktuelle Meldungen Drinks reception KOSTENLOSE Teilnahme für qualifizierte Endnutzer Anmeldung Standardpreis 899 Frühbucherpreis (endet am 28. August) 699 Qualifizierte Endnutzer der Finanzbranche* Kostenlos *Qualifizierte Endnutzer umfassen Investmentbanken, Vermögensverwalter, institutionelle Investoren und Hedgefonds Um sich anzumelden, besuchen Sie bitte financialinformationsummit.com/frankfurt oder senden Sie eine an

5 22. Oktober, Frankfurt Panel sponsors Co-sponsors MongoDB ist die führende NoSQL-Datenbank, die bei Finanzdienstleistungsunternehmen, die ihre Back-Office-Systeme aufgrund neuer regulativer Zwänge und wachsendem Wettbewerb in einem globalen Markt umgestalten, schnell wachsende Popularität erlangt. Regulierungen wie der Dodd-Frank Act und der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) treiben die Anforderungen an höhere Transparenz von Finanztransaktionen an und erhöhen im Gegenzug die unternehmensübergreifenden Datenvolumina von Finanzprodukten zu Risikodaten. Finanzdienstleistungsunternehmen reagieren auf diese Anforderungen durch Umgestaltung ihrer Kernleistungen auf MongoDB. 10gen.com Luxoft ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen für die Anwendungsauslagerung für die Bank- und Finanzdienstleistungsbranche. Globale Finanzinstitute haben mit Luxoft zusammengearbeitet, um die innovative Banktechnologie zu entwickeln, die erforderlich ist, um auf dem heutigen globalen Markt konkurrenzfähig zu sein. Luxoft baut langfristige Partnerschaften zur Deutschen Bank, UBS, Citi, Credit Suisse und anderen auf. Die Expertise von Luxoft bei der Entwicklung von Banktechnologie und Finanzsoftware umfasst: Handelsplattformen (OMS, EMS), Risikomanagementplattformen, Marktkonnektivität und DMA, Hardwarebeschleunigung (FPGA, GPU), Data Warehouse und BI- Lösungen, Kreditplattformen (KYC, Bewertung, Kreditgenehmigung und gewährung, Bedienung, Einziehung), Banking CRM, mobile Lösungen, virtuelle Datenräume, etc. Luxoft.com Thomson Reuters Enterprise Content ist für die Verwaltung und den Vertrieb nicht datenstromtauglicher Inhalte innerhalb der Finanz- und Risikoabteilung von Thomson Reuters verantwortlich. Er ist einer der führenden Anbieter von Tagesendund Intraday-Inhalten an den Finanzmärkten, einschließlich Datensätzen zu bewerteter Preisbildung, juristischen Personen, Analytik, Indizes und sonstiger Referenzdaten in einem breiten Sortiment an Vermögensklassen und Unternehmensarten. Diese bewerteten Inhalte ermöglichen unseren Kunden eine bessere Unterstützung der Herabsetzung ihrer Risiken, ihrer Portfolioverwaltung, Fondsverwaltung und der Arbeitsabläufe und Systeme im Bereich Compliance. Enterprise Content bedient das Front-, Middle- und Back-Office und wird über Thomson Reuters DataScope bereitgestellt; einer robusten und skalierbaren Bereitstellungsplattform, die von mehr als 2300 Kunden weltweit täglich genutzt wird. thomsonreuters.com Bloomberg PolarLake, der globale EDM-Managed-Service-Provider, bietet einen robusten, anpassungsfähigen, offenen und integrativen verwalteten Datendienst, der komplexe und umfassende Finanzdatensätze mit Schnelligkeit, Beweglichkeit und Kontrolle zentral erfasst, verwaltet und verbreitet. Weltweit profitieren Finanzdienstleistungsunternehmen vom Bloomberg PolarLake Managed Service durch reduzierte Kosten und gesteigerte Datenqualität, die durch die Beseitigung des Erfordernisses des Aufbaus selbst entwickelter Lösungen und die Vermeidung der ununterbrochenen Instandhaltung und Verbesserung des Zyklus interner Umsetzungsversuche erreicht wird. polarlake.com GoldenSource ist der führende unabhängige Anbieter von Enterprise Data Management-Lösungen (EDM) für die Finanzdienstleistungsbranche. Unsere preisgekrönten 360 EDMTM Softwareprodukte und verwalteten Dienste wandeln interne und Branchendatenquellen in beständig vertrauenswürdige Informationen um, um Ihre Geschäftssysteme anzutreiben. Unsere Kunden benötigen vertrauenswürdige und hochverfügbare Daten als Grundlage für das Erzielen operativer Effizienz, die Verwaltung von Unternehmensrisiken, die Optimierung von Kundenbeziehungen, die Verbesserung der Rentabilität und das Erfüllen aufsichtsrechtlicher Anforderungen. Unsere Kunden weltweit umfassen Investment- und Handelsbanken, Broker-Händler, Vermögensverwalter, Hedgefonds, Wertpapierdienstleistungsgesellschaften, Börsen und staatliche Einrichtungen jeder Größe. Mit einer Ausrichtung auf EDM über mehr als 25 Jahre sichern die Erfahrung und die Paketlösungen von GoldenSource eine schnelle Rendite für Ihr unmittelbares Datenprojekt nebst einer strategischen Landkarte für künftige Entwicklungen in Ihrem Unternehmen. 360edm.com Die Streaming Feeds von Morningstar Real-Time Data bieten Preisdaten in Echtzeit aus mehr als 160 Quellen weltweit und umfassen alle bedeutenden Aktien-, Futures- und Derivatebörsen und Indizes sowie Devisen- und Anleihemärkte. Erfasst werden außerdem Futures, Optionen, Rohstoffe und Edelmetalle. Die Data Feeds von Morningstar Quotes sind leicht in Systeme zu integrieren, die von Algorithmen zum Eigenhandel hin zu Risikoverwaltungs- und Portfolioverwaltungssystemen reichen und innerhalb eines Tages entsprechend ihrer Bedürfnisse mit den Märkten, Formaten und Zeitintervallen Ihrer Wahl eingerichtet werden können. morningstar.com SmartCo bietet den Smart Financial Data Hub, eine führende Lösung zur globalen Datenverwaltung, die alle Datenbereiche erfasst, einschließlich Marktdaten, Unternehmensmaßnahmen, Indizes und Bezugsgrößen, Dritte, Fonds und Mandate, Finanzanalysen, etc., sowie operative Daten für Positionen und Transaktionen. Seine innovative und skalierbare Technologie beschleunigt die Entwicklung und den Einsatz dauerhafter, verbesserungsfähiger Lösungen und ermöglicht Finanzinstituten die Modellierung und Zentralisierung von Daten, die Verbreitung oder die Gewährung des Zugriffs auf das gesamte Datenuniversum, die Optimierung der Datenqualität, der Datenverwaltungsabläufe und der Data Governance sowie die Urbanisierung ihres Informationssystems. Mit ihrer modernen Lösung und Technologie wurde SmartCo von großen Finanzinstituten als strategische Lösung ausgewählt und anerkannt, um Risiken zu mindern, Prozesse zu optimieren, aufsichtsrechtliche Anforderungen zu erfüllen, die Lieferung neuer Produkte zu beschleunigen und Kunden besser zu bedienen. smartco.com Informationen zum Sponsoring Wenn Sie als Sponsor des Frankfurt Financial Information Summit 2013 auftreten möchten, kontaktieren Sie bitte Jo Webb T: +44 (0) E:

6 FREE attendance for qualified end users 22. Oktober, Frankfurt Anmeldung Standardpreis 899 Frühbucherpreis (endet am 28. August) 699 Qualifizierte Endnutzer der Finanzbranche* Kostenlos *Qualifizierte Endnutzer umfassen Investmentbanken, Vermögensverwalter, institutionelle Investoren und Hedgefonds RESERVIERUNG Online: financialinformationsummit.com/frankfurt Phone: +44 (0) (UK) ORT Steigenberger Frankfurter Hof Am Kaiserplatz Frankfurt/Main Deutschland ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Hinweis: Frankfurt Financial Information Summit ist eine eingetragene Handelsmarke und die Überschriften, der Inhalt und die Gestaltung dieser Broschüre unterliegen dem Urheberrecht von Incisive Media. Wir werden gegen jede Verletzung unserer Rechte weltweit vorgehen. Incisive Media Stornierung: Eine Rückerstattung (abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 10%) wird geleistet, wenn die Stornierungsmitteilung schriftlich drei Wochen vor der Veranstaltung empfangen wird. Wir bedauern, dass im Anschluss an diesen Zeitraum keine Rückerstattung gewährt werden kann. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne zusätzliche Kosten immer begrüßt. Haftungsausschluss: Das Programm kann sich aufgrund unvorhergesehener Umstände ändern und Incisive Media behält sich das Recht vor, den Ort und/oder die Redner zu ändern. Incisive Media übernimmt keine Verantwortung für den Verlust oder die Beschädigung von persönlichen Gegenständen, oder für Körperverletzung jeglicher Art, die durch Teilnehmer unserer Konferenzen entsteht, sei es innerhalb des Veranstaltungsorts der Konferenz oder auf andere Weise.

KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche

KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche KOSTENLOS für Endverbraucher der Finanzbranche October 30, Frankfurt Steigenberger Frankfurter Hof Fachleute für Marktdaten, Referenzdaten und Datenverwaltung der führenden Finanzinstitute aus ganz Deutschland

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

European Market Infrastructure Regulation

European Market Infrastructure Regulation European Market Infrastructure Regulation EMIR - Financial Breakfast 22.1.2014 Mag. Ekkehard Preis Abteilungsleiter Mid Office Markets, Erste Group Bank AG Themen EMIR Projekte in der Erste Group Zentrales

Mehr

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013

Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Wir leben in einer Informationsgesellschaft - Information bedeutet Wissen - EAMKON 2013 Name: Sandra Ebinger Funktion/Bereich: Geschäftsführung Organisation: NetAcad GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 9. Juni 2015 Schloss Wilkinghege

Mehr

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com

Profil. The Remote In-Sourcing Company. www.intetics.com The Remote In-Sourcing Company Profil Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an: contact@intetics.com oder rufen Sie uns bitte an: +49-211-3878-9350 Intetics erstellt und betreibt verteilte

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie

KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie P R E S S E M I T T E I L U N G KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie KWG und MaRisk sind die mit

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jochen Hoepfel, Regional Manager Mitte COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung

Mehr

intalus.de GOLDENSOURCE SECURITIES & PRODUCTS

intalus.de GOLDENSOURCE SECURITIES & PRODUCTS intalus.de GOLDENOURCE ECURITIE & PRODUCT DIE LÖUNG. AUF EINEN BLICK. Ein globales Referenzdatensystem für alle Instrumenten- und Anlageklassen, einschließlich Aktien, festverzinslicher Wertpapiere, strukturierter

Mehr

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden

In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden In-Memory & Real-Time Hype vs. Realität: Maßgeschneiderte IBM Business Analytics Lösungen für SAP-Kunden Jens Kaminski ERP Strategy Executive IBM Deutschland Ungebremstes Datenwachstum > 4,6 Millarden

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Jürgen Beestermöller, Regional Manager Südwest COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz

Mehr

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Steffen Günther DG HYP Handelskammer Hamburg 10. September 2014 Die Immobilienwirtschaft ist in Deutschland von herausragender Bedeutung Bruttowertschöpfung

Mehr

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct

Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct Einladung Internationaler Bankentag 2015 Financial Conduct From Financial Crime towards Integrated Financial Conduct Deloitte Forensic lädt Sie herzlich zum Internationalen Bankentag 2015 ein. Integrative

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013

Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013 Konsolidierung & Synchronisierung von strategischer, Finanz- und operativer Planung Executive Breakfast, Juni 2013 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Planung synchronisieren

Mehr

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich

CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT. 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich deep dive #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT 28. Oktober 2015, Kunsthaus, Zürich FUND EXPERTS FORUM DEEP DIVE #4 CHANCEN UND RISIKEN IN DER NULLZINSWELT Die Herausforderung ist gross: Nach einem

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Modernes Design einer agilen und integrierten Finanz- und Risikoarchitektur

Modernes Design einer agilen und integrierten Finanz- und Risikoarchitektur Modernes Design einer agilen und integrierten Finanz- und Risikoarchitektur ifb group, 07.07.2014 Neue regulatorische Anforderungen für Finanzdienstleister Zusätzliche Einflüsse durch das Basel Committee

Mehr

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm.

Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. Persönliche Einladung. Zur IT Managers Lounge am 4. November 2009 in Köln, Hotel im Wasserturm. IT Managers Lounge präsentiert: Top-Trend Cloud Computing. Flexibilität, Dynamik und eine schnelle Reaktionsfähigkeit

Mehr

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services.

Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Agenda IBM Vortrag 1 IBM Vortrag 2 GTO Anmeldung/Kontakt Cloud Integration & Security Chancen für innovative IT-Services. Willkommen beim IBM Club of Excellence! Dienstag, 12. Mai 2015 Hotel La Villa Starnberger

Mehr

Wir helfen unseren Kunden, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen

Wir helfen unseren Kunden, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen Wir helfen unseren Kunden, messbare und nachhaltige Ergebnisse zu erzielen BearingPoint berät Unternehmen und Organisationen aus den Bereichen Commercial Services, Financial Services und Public Services

Mehr

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013

EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013. Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID. Nürnberg, 12. November 2013 EAM Ein IT-Tool? MID Insight 2013 Torsten Müller, KPMG Gerhard Rempp, MID Nürnberg, 12. November 2013 ! Wo wird EA eingesetzt? Welchen Beitrag leistet EA dabei? Was kann EAM noch? Ist EAM nur ein IT-Tool?

Mehr

INVESTMENT FORUM Key Facts

INVESTMENT FORUM Key Facts INVESTMENT FORUM Key Facts Januar 2015 Eine gemeinsame Veranstaltung von Veranstaltungsdetails Das INVESTMENT FORUM ist eine gemeinsame Veranstaltung von Nicolai Schödl Business Consulting NeXeLcon Stefan

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Investor Services Ihr Partner für individuelle Fondslösungen

Investor Services Ihr Partner für individuelle Fondslösungen Investor Services Ihr Partner für individuelle Fondslösungen Verlässliche Partnerschaft Mit der richtigen Expertise zum Erfolg Gute Gründe Die Vorteile einer individuellen Fondslösung Vielfältige Services

Mehr

Alles neu macht der LEI!? Einführung des LEI als Partner-ID Chancen, Herausforderungen, Vorgehen

Alles neu macht der LEI!? Einführung des LEI als Partner-ID Chancen, Herausforderungen, Vorgehen International Standardization Conference Alles neu macht der LEI!? Einführung des LEI als Partner-ID Chancen, Herausforderungen, Vorgehen Andreas Goll 27. November 2013, Frankfurt a.m. Copyright 2013 NTT

Mehr

Einladung. Gesunkene Zinsen, beständige Ertragsziele: Trends und Lösungen im aktuellen Marktumfeld. Towers Watson Business Breakfasts

Einladung. Gesunkene Zinsen, beständige Ertragsziele: Trends und Lösungen im aktuellen Marktumfeld. Towers Watson Business Breakfasts Einladung Gesunkene Zinsen, beständige Ertragsziele: Trends und Lösungen im aktuellen Marktumfeld Towers Watson Business Breakfasts Am Mittwoch, den 10. Juni 2015, in Düsseldorf Am Freitag, den 12. Juni

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Agenda Unternehmen Kompetenzfelder Kunden / Referenzen Projekte Kontakt 2001-2008 Seite 2 Acrys Consult Spin-off aus einer deutschen Großbank Acrys Consult GmbH & Co. KG Markteintritt

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Interne Revision. Mit Outsourcing Servicequalität verbessern, Risiken besser angehen und Kosten effizienter managen!

Interne Revision. Mit Outsourcing Servicequalität verbessern, Risiken besser angehen und Kosten effizienter managen! Interne Revision Mit Outsourcing Servicequalität verbessern, Risiken besser angehen und Kosten effizienter managen! Unser Leistungsangebot für Banken und Mittelstand Durch unseren großen Erfahrungsschatz

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45

BI in der Cloud eine valide Alternative Überblick zum Leistungsspektrum und erste Erfahrungen 11.15 11.45 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Eröffnung: Judith Goebel, Account Manager COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung COMPAREX

Mehr

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative

Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Triparty-Repo Die Geldmarktalternative Behrad Hasheminia Treasury Deutsche Börse Group Tel: +49 69 211 18256 E-mail: behrad.hasheminia@deutsche-boerse.com Carsten Hiller Sales Manager Global Securities

Mehr

1. Loan Recovery Conference

1. Loan Recovery Conference 28. März 2011 Le Royal Méridien Hotel Hamburg 1. Loan Recovery Conference Hamburg»Portfoliosteuerung von Banken«In Kooperation mit: Sehr geehrte Damen und Herren, Die globale Finanzkrise hat die deutsche

Mehr

Kurzvorstellung der corporate quality consulting swiss ag

Kurzvorstellung der corporate quality consulting swiss ag Kurzvorstellung der corporate quality consulting ag Projekt Referent Datum Entscheider im Dialog Constantin Anastasiadis, Holger Haas, Stephan Salmann Mai 2013 corporate quality consulting ag An der Lorze

Mehr

Fondsüberblick 18. Juli 2012

Fondsüberblick 18. Juli 2012 Fondsüberblick 18. Juli 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Aktien; 68,91% Global Chance Aktien abgesichert; 8,86% Renten; 8,94% Liquidität; 4,23% Gold; 3,64%

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

VENTURE CAPITAL FONDS FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN ALTERNATIVE EQUITY SICAV- FIS

VENTURE CAPITAL FONDS FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN ALTERNATIVE EQUITY SICAV- FIS VENTURE CAPITAL FONDS FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN ALTERNATIVE EQUITY SICAV- FIS Bei Venture Capital handelt es sich um eine anerkannte Investitionsmöglichkeit, die der Asset- Klasse der sogenannten»alternative

Mehr

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA 12. Februar 2013 Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA EMC-Umfrage unter 6 656 IT-Entscheidern in 22 Ländern gibt Aufschluss über die geschäftlichen Prioritäten für 2013 Die Umfrage identifiziert

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Das intelligente Unternehmen

Das intelligente Unternehmen Das intelligente Unternehmen Das Office of the CFO als Leitstand SAP Infotage, Düsseldorf, Okt. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut

Mehr

PERSÖNLICHE EINLADUNG TOP-BUSINESS-TALK. in der k47-vip Business Lounge - Freitag, 16. September 2011-14.00 Uhr

PERSÖNLICHE EINLADUNG TOP-BUSINESS-TALK. in der k47-vip Business Lounge - Freitag, 16. September 2011-14.00 Uhr PERSÖNLICHE EINLADUNG TOP-BUSINESS-TALK in der k47-vip Business Lounge - Freitag, 16. September 2011-14.00 Uhr Als klub47-director & Editor in chief heißt Jochen Ressel Top-Experten des emenbereichs IT

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Aktienkurs: Deutsche Bank gegenüber deutschen Finanzwerten Indexiert, 1. Januar 1997 = 100 500 400 300 200 100 148%

Mehr

Roundtable Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung des Bankenvertriebs

Roundtable Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung des Bankenvertriebs Persönliche Einladung Roundtable Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung des Bankenvertriebs 12. März 2015, 17:00 Uhr Villa Kennedy, Frankfurt am Main Roundtable: Erfolgsbeispiele aus der Digitalisierung

Mehr

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service

MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID-OTC- Nachhandelstransparenz- Service MiFID- Anforderungen zuverlässig erfüllen. Verpflichtung zur Nachhandelstransparenz Die Servicekomponenten im Einzelnen Mit Einführung der MiFID Finanzmarkt-Richtlinie

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

EMIR und die Auswirkungen auf Schweizer Unternehmen mit Konzerngesellschaften in der EU

EMIR und die Auswirkungen auf Schweizer Unternehmen mit Konzerngesellschaften in der EU EMIR und die Auswirkungen auf Schweizer Unternehmen mit Konzerngesellschaften in der EU Was ist EMIR? EMIR steht für European Market Infrastructure Regulation mit dieser Regulierung wurde u.a. eine EU-weite

Mehr

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36

Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Integrierte Unternehmensinformationen als Fundament für die digitale Transformation vor allem eine betriebswirtschaftliche Aufgabe Hannover, 20.03.2015 Halle 5 Stand A36 Business Application Research Center

Mehr

Programm BVI forum IT-Solutions 1. März 2013

Programm BVI forum IT-Solutions 1. März 2013 Programm BVI forum IT-Solutions 1. März 2013 IT-SOLUTIONS bvi Forum IT-Solutions 2013 Aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche bietet Ihnen das BVI Forum IT-Solutions am Freitag, 1. März 2013

Mehr

Nachhaltig Investieren 2.0

Nachhaltig Investieren 2.0 Nachhaltig Investieren 2.0 Pierin Menzli, Leiter Nachhaltiges Investment Research Bank J. Safra Sarasin 8. Oktober 2015 12.10.2015 1 Agenda Bank J. Safra Sarasin und Nachhaltigkeit Trends - Nachhaltigkeit

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G PRESSEMITTEILUNG KuppingerCole und Beta Systems ermitteln in gemeinsamer Studie die technische Reife von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie Identity Provisioning als Basistechnologie

Mehr

MODERNE RISIKOMANAGEMENTANSÄTZE

MODERNE RISIKOMANAGEMENTANSÄTZE Wien, 04.11.2015 1 MODERNE RISIKOMANAGEMENTANSÄTZE VOM FINANZINSTRUMENT BIS ZUR IMMOBILIE, VOM REPORT BIS ZUR AUFSICHTSRECHTLICHEN MELDUNG Mag. Martin Zavadil, COPS GmbH Wien, 04.11.2015 2 MIT VERLÄSSLICHER

Mehr

Innovation Management - Deutsche Bank

Innovation Management - Deutsche Bank Deutsche Bank GT CB Innovation Innovation Management - Deutsche Bank Dr. Jean-Luc Vey, GT Retail Innovation 25 Januar 2012 Dr Jean-Luc Vey Innovation Manager GT Retail Innovation Team ÜBER DEUTSCHE BANK

Mehr

Das bessere Unternehmen Industrialisierung von Information Management

Das bessere Unternehmen Industrialisierung von Information Management Das bessere Unternehmen Industrialisierung von Information Management Webcast, April 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Chefsache Information Management Unternehmen

Mehr

transparent & unabhängig

transparent & unabhängig weil transparent 1 transparent & unabhängig PERSÖNLICHE VERANTWORTUNG SAMI AG wurde 1991 durch den Schweizer Bankfachmann Rudolf F. Wiser mit der festen Überzeugung gegründet: «Man kann erfolgreich kostentransparente

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Der Finanzsektor befindet sich in einem ständigen Umbruch

Der Finanzsektor befindet sich in einem ständigen Umbruch Der Finanzsektor befindet sich in einem ständigen Umbruch zunehmende Regulierung und Digitalisierung machen fundamentale Anpassungen am traditionell gewachsenen Geschäftsmodell notwendig. Banken reagieren

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit

Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 IBM Service Management Summit Agenda 1. Tag Vormittag Mittwoch, 17.09.2008 Service Summit 10:00 10:15 11:15 Welcome to the GSE Service Event Keynote: Service It s time to Industrialize IT (Vortrag in Englisch) Green Data Center: Energieeffizienz

Mehr

Investment-Services Unternehmens-Präsentation

Investment-Services Unternehmens-Präsentation Investment-Services Unternehmens-Präsentation Übersicht Gruppe Consaltis Financial Service Group Trust / Stiftungen / Asset Manager Dienstleistungen Kunden Angestellte Depotbankbeziehungen Management Investment

Mehr

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon?

IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? 1 IBM und A1 Telekom Austria IT as a Service für den KMU Bereich - und was haben Sie davon? DI Roland Fadrany, Head of ITO, A1 Telekom Austria DI Günter Nachtlberger, Business Development Executive, IBM

Mehr

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT

DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT DAS UNTERNEHMEN DER ZUKUNFT AUSWIRKUNGEN AUF DEN CIO KURZÜBERSICHT Global CEO Study 1 Kurzübersicht Dies ist eine Kurzübersicht über die IBM Global CEO (Chief Executive Officer) Study zum Unternehmen der

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Globaler geht s nicht

Globaler geht s nicht Globaler geht s nicht IT bewegt unsere Schiffe Mit 7.000 Mitarbeitern weltweit und rund 115 Schiffen mit einer Gesamtkapazität von mehr als 470.000 Standardcontainern (TEU) gehört Hapag-Lloyd zu den weltweit

Mehr

Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Cloud Services

Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Cloud Services Rahmenbedingungen für die Bereitstellung von Cloud Services Das Rechenzentrum und die Cloud Antje Gerwig Sales Manger, Cloud & IT Services Präsentiert am: 14. Mai 2013 2013 Equinix Inc. Relevanz des Rechenzentrums

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital

Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Maximieren Sie Ihr Informations-Kapital Zürich, Mai 2014 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im Boulder BI Brain Trust Maximieren des Informations-Kapitals Die Digitalisierung der Welt: Wandel durch

Mehr

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand

Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Mehrwert durch Beratungen aus einer Hand Lösungen für Versicherungen Versicherung Business & Decision für Versicherungen Die Kundenerwartungen an Produkte und Dienstleistungen von Versicherungen sind im

Mehr

Marktdaten Management im Spannungsfeld von Kosten und Compliance

Marktdaten Management im Spannungsfeld von Kosten und Compliance Marktdaten Management im Spannungsfeld von Kosten und Compliance Lösungsansätze basierend auf unserer Expertise 10. Mai 2016 Anja Hohenacker SCREEN Germany www.screenconsultants.com www.screeninfomatch.com

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

AML mit SAP Fraud Management

AML mit SAP Fraud Management AML mit SAP Fraud Management am Beispiel unüblicher Transaktionen 2015 Cellent Finance Solutions GmbH Agenda Unternehmen AML V0.3 SAP Fraud Management SMARAGD Suite Demo 2015 Cellent Finance Solutions

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Ein gutes Gefühl: PARTNERSCHAFT Partner Meet & Greet 2015. ITML 16.10.2015 Seite Nr. ITML 16.10.2015 Seite

Ein gutes Gefühl: PARTNERSCHAFT Partner Meet & Greet 2015. ITML 16.10.2015 Seite Nr. ITML 16.10.2015 Seite Ein gutes Gefühl: PARTNERSCHAFT Partner Meet & Greet 2015 ITML 16.10.2015 Seite Nr. ITML 16.10.2015 Seite Wie sieht SAP die Welt? HR + Talent Simple ERP Simple Branchen Projekt Finanz Logistik Marketing

Mehr

OTC-Derivate Clearing

OTC-Derivate Clearing OTC-Derivate Clearing Einordnung Ausgangslage Überblick Der Kollaps der Investmentbank Lehman Brothers in 2008 hätte fast zum Zusammenbruch des Banksystems geführt. Unter diesem Schock war die Politik

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

Information Governance Ergebnisse einer Marktbefragung zum Status Quo und Trends. Dr. Wolfgang Martin Analyst

Information Governance Ergebnisse einer Marktbefragung zum Status Quo und Trends. Dr. Wolfgang Martin Analyst Information Governance Ergebnisse einer Marktbefragung zum Status Quo und Trends Dr. Wolfgang Martin Analyst Governance Begriffsbestimmung Governance bezeichnet die verantwortungsvolle, nachhaltige und

Mehr

Digitaler Markt in der Europäischen Union

Digitaler Markt in der Europäischen Union Digitaler Markt in der Europäischen Union Beschluss des Bundesfachausschusses Europapolitik der CDU Deutschlands unter der Leitung von Elmar Brok MdEP vom 24. 02. 2016 Ein einheitlicher Rechtsrahmen für

Mehr

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm

Asset Manager Workbench. Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater. waser ipm Asset Manager Workbench Engaging Mobile Solutions für Unabhängige Vermögensverwalter und Kundenberater waser ipm 1 2 Engage your customers Involve your partners Take control of your business Die aktuellen

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Nr. 33. NoSQL Databases

Nr. 33. NoSQL Databases Nr. 33 NoSQL Databases Das Berner-Architekten-Treffen Das Berner-Architekten-Treffen ist eine Begegnungsplattform für an Architekturfragen interessierte Informatikfachleute. Partner Durch Fachvorträge

Mehr

Eine Partnerschaft zwischen: TradeCycle. Integrierte Lösungen für OTC-Derivate

Eine Partnerschaft zwischen: TradeCycle. Integrierte Lösungen für OTC-Derivate Eine Partnerschaft zwischen: TradeCycle Integrierte Lösungen für OTC-Derivate TradeCycle 1 Innovation ist entscheidend in einer schnelllebigen Welt. Entdecken Sie die erste Komplett-Lösung für OTC-Derivate,

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014

Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014 Deutscher Fondsverband PROGRAMM BVI FORUM IT-SOLUTIONS 5. MÄRZ 2014 BVI FORUM IT-SOLUTIONS 2014 Aktuelle (Software-)Lösungen für die Fondsbranche bietet Ihnen das BVI Forum IT-Solutions am Mittwoch, 5.

Mehr