Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN"

Transkript

1 Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN

2 Zu dieser Broschüre Die Bonn-Kölner-Region ist ein bedeutendes europäisches Wissenschaftszentrum mit über 25 Hochschulen, ca Studierenden und Hunderten von Studiengängen. Angesichts dieser riesigen Vielfalt ist es für Studieninteressierte schwierig, einen Überblick über das regional vorhandene Angebot an Studienfächern und Studienschwerpunkten zu gewinnen. Diese Broschüre will Schülerinnen und Schülern und generell allen Studieninteressierten eine Übersicht über das regional vorhandene Angebot an Studiengängen und damit eine erste Orientierungsmöglichkeit geben. Besonderheiten, wie etwa Studiengebühren, ob eine Zulassungsbeschränkung vorliegt, ob - insbesondere für Fachhochschulstudiengänge - ein Praktikum Voraussetzung ist usw., werden in der Broschüre nicht angegeben. Für alle weitergehenden Informationen stehen verschiedene Informations- und Beratungsangebote, z. B. die Internetseiten und die Studienberatungen der einzelnen Hochschulen zur Verfügung. Eine ausführliche persönliche Beratung in allen Fragen zur Studien- und Berufswahl bieten die Berufsberaterinnen und Berufsberater für Abiturienten der Agenturen für Arbeit an. Die Adresse der Agentur für Arbeit Bonn finden Sie auf Seite 108 dieser Broschüre. Bitte beachten Sie die auch im Jahr 2014 noch laufenden Veränderungen bei der Neukonzipierung von Bachelor-/Masterstudiengängen! 2

3 Studienvorbereitung Eine intensive Beschäftigung mit den folgenden Fragen sowie einige Aktivitäten sollten auf Ihrer persönlichen To-Do-Liste ganz oben stehen: Was interessiert mich? Wo liegen meine Stärken was kann ich nicht so gut? Wie stelle ich mir meine berufliche Zukunft vor? Welche Ausbildungen gibt es dafür? Welche Studiengänge passen besonders gut dazu? Falls sich der Traumberuf nicht verwirklichen lässt: Welche Alternativen existieren dazu? Tage der "Offenen Tür" nutzen Sich um eine Stelle für ein Ferienpraktikum im späteren Berufsfeld bewerben Kontakt zu möglichen Hochschulen aufnehmen Persönlichen Fahrplan mit allen Schritten und Terminen für die Zeit bis zum Studienbeginn aufstellen und schriftlich festhalten Termin bei der Berufsberatung vereinbaren oder die Sprechstunde der Berufsberatung in der Schule nutzen Merksatz: Viele Berufe lassen sich auf verschiedenen Wegen erreichen. So können z.b. für eine Tätigkeit als Journalist/in ein wirtschaftswissenschaftliches Studium ein Studium der Rechtswissenschaft ein Studium der Publizistik/Journalistik ein Studium der Philologie ein Volontariat oder der Besuch einer Journalistenschule eine Grundlage bieten. 3

4 Umgekehrt kann aber auch ein und dieselbe Ausbildung zu verschiedenen Berufen führen, wie das Studium der Rechtswissenschaft zum Beruf der/des Richterin/Richters Staatsanwältin/Staatsanwalts Rechtsanwältin/Rechtsanwalts Notarin/Notars Verwaltungsjuristin/Verwaltungsjuristen Wirtschaftsjuristin/Wirtschaftsjuristen Steuerberaterin/Steuerberaters oder Wirtschaftsprüferin/Wirtschaftsprüfers Journalistin/Journalisten Für manche Studiengänge kann eine vorangegangene berufliche Ausbildung in einem verwandten Gebiet von Vorteil sein. 4

5 Checkliste Für die systematische Klärung der eigenen Studienentscheidung sind folgende Fragen wichtig: Studienzugang: Welcher Schulabschluss wird vorausgesetzt? Gibt es Zulassungsbeschränkungen? Bis wann muss ich mich bewerben? Kann ich mich direkt bei der Hochschule bewerben oder muss ich mich an die Stiftung für Hochschulzulassung wenden? Wo bekomme ich Bewerbungsunterlagen her? Kann ich mich via Internet online bewerben? Wann beginnt das Studium; gibt es studienvorbereitende Veranstaltungen? Muss ich vor dem Studium oder während des Studiums ein Praktikum absolvieren? Sind Besonderheiten, z.b. Aufnahmeprüfung, Test, Sprachkenntnisse zu berücksichtigen? Wenn ich keinen Studienplatz bekomme: nehme ich an einem Losverfahren teil? Wann kann ich mich wieder bewerben? 5

6 Studium: Wie lange dauert das Studium? Wie ist das Studium gegliedert? Welche Studienschwerpunkte, Vertiefungsmöglichkeiten, Wahlfächer bietet die Hochschule an? Wie sieht der Studienabschluss aus (Titel, Prüfungsablauf)? Welche und wie viele Leistungsnachweise müssen wann erbracht werden? Welche Kosten entstehen für das Studium, wie finanziere ich mein Studium? Berufsbezogene Fragen: Welche beruflichen Tätigkeiten sind nach dem Abschluss des Studiums denkbar? Wie sieht der Arbeitsmarkt derzeit aus? Sind Trends für die Zeit nach dem Studium erkennbar? 6

7 Inhaltsverzeichnis Universitäten Seite RWTH Aachen University... 9 Universität Bonn...15 FernUniversität Hagen...22 Universität zu Köln...24 Universität Koblenz-Landau...33 Universität Siegen Philosoph.-Theol. Hochschule St. Augustin WHU-Otto Beisheim School of Management Bergische Universität Wuppertal Fachhochschulen FH Aachen - Standort Aachen Standort Jülich Standort Düren...55 IUBH School of Business and Management FH der Wirtschaft, Abt. Bergisch-Gladbach FH Bingen...60 HS Bonn-Rhein-Sieg - Standort St. Augustin Standort Rheinbach Standort Hennef DIPLOMA HS - Studienzentrum Bonn...66 Europäische FH (EUFH) Brühl...69 HS Koblenz - Standort Koblenz Standort Höhr-Grenzhausen Standort Remagen...73 Cologne Business School (CBS) eufom European University for Economics & Management, Standort Köln IB Hochschule, Standort Köln FH des Mittelstandes, Standort Köln...80 FOM HS f. Oekonomie & Management, Köln

8 noch Fachhochschulen Seite FH Köln - Standort Köln Standort Gummersbach Standort Leverkusen Hochschule Fresenius Köln HS f. Medien, Komm. u. Wirtschaft Köln Katholische HS NRW - Standort Köln Standort Aachen Macromedia HS f. Medien u. Kommunikation..94 Rheinische FH Köln Sport-, Kunst- und Musikhochschulen Alanus HS für Kunst und Gesellschaft Alfter Deutsche Sporthochschule Köln Hochschule für Musik und Tanz Köln Kunsthochschule für Medien Köln Weitere Informationen Hinweis der Redaktion: Trotz sorgfältiger Recherche kann für die Richtigkeit des Inhalts dieser Broschüre keine Gewähr übernommen werden! 8

9 RWTH Aachen University Anschrift: Templergraben Aachen Tel.: Fax: Zentrale Studienberatung: Templergraben Aachen Tel.: Fax: Bachelorstudiengänge Bachelor of Arts Gesellschaftswissenschaften Literatur- und Sprachwissenschaften Bachelor of Science Angewandte Geographie Angewandte Geowissenschaften Architektur Bauingenieurwesen Betriebswirtschaftslehre/Business Administration Biologie Chemie Computational Engineering Science Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik Georessourcenmanagement Informatik Logopädie (dualer Studiengang) Maschinenbau 9

10 Materialwissenschaften Mathematik Mobilität und Verkehr Molekulare und Angewandte Biotechnologie Physik Psychologie Rohstoffingenieurwesen Technik-Kommunikation Umweltingenieurwissenschaften Werkstoffingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen - Bauingenieurwesen - Elektrische Energietechnik - Maschinenbau - Werkstoff- und Prozesstechnik Masterstudiengänge Master of Arts Bildungs- und Wissensmanagement English Studies Europastudien Germanistische und Allgemeine Literaturwissenschaft Geschichte Philosophie Politische Wissenschaft Soziologie Sprach- und Kommunikationswissenschaften 10

11 Master of Science Allgemeiner Maschinenbau Angewandte Geographie Angewandte Geowissenschaften Applied Geophysics Architektur Automatisierungstechnik Automotive Engineering Bauingenieurwesen Betriebswirtschaftslehre Biologie Biomedical Engineering Chemie Computational Engineering Science Computer Aided Conception and Production in Mechanical Engineering Elektrotechnik, Informationstechnik und Technische Informatik Energietechnik Energiewirtschaft Entsorgungsingenieurwesen Entwicklung und Konstruktion Fahrzeugtechnik und Transport Georessourcenmanagement Informatik Kunststoff- und Textiltechnik Laser in Dentistry Lehr- und Forschungslogopädie Logistik Luft-und Raumfahrttechnik Materialwissenschaften Mathematik Media Informatics Metallurgical Engineering Mobilität und Verkehr 11

12 Molekulare und Angewandte Biotechnologie Nachhaltige Energieversorgung Nuclear Safety Engineering Ökotoxikologie Physik Production Systems Engineering Produktionstechnik Psychologie Redevelopment Rohstoffingenieurwesen Simulation Sciences Software Systems Engineering Stadtplanung Technik-Kommunikation Umweltingenieurwissenschaften Verfahrenstechnik Werkstoffingenieurwesen Werkzeugbau Wirtschaftsgeographie Wirtschaftsingenieurwesen - Bauingenieurwesen - Elektrische Energietechnik - Maschinenbau - Werkstoff- und Prozesstechnik Wirtschaftswissenschaft Staatsexamen Medizin (Modellstudiengang) Zahnmedizin 12

13 Bachelor of Arts Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (2 Fächer gleichgewichtet) Biologie Chemie Deutsch Englisch Französisch Geschichte Informatik Mathematik Physik Religionslehre, katholische Spanisch Bildungswissenschaften wird als NC-freier Studiengang jeder Lehramtsbewerbung automatisch zugeordnet, eine extra Bewerbung ist daher nicht nötig! Master of Education ist ab WS 2014/15 geplant! Bachelor of Arts Lehramt an Berufskollegs Studiengangmodell I (2 Fächer gleichgewichtet) Bautechnik Biologie Chemie Deutsch Elektrotechnik Englisch Französisch Maschinenbautechnik Mathematik Physik 13

14 Politik Religionslehre, katholische Spanisch Textiltechnik Wirtschaftslehre/Politik Wirtschaftswissenschaft Bildungswissenschaften wird als NC-freier Studiengang jeder Lehramtsbewerbung automatisch zugeordnet, eine extra Bewerbung ist daher nicht nötig! Studiengangmodell II (2 Fächer ungleichgewichtet) (Große berufliche Fachrichtung mit verwandter kleiner beruflicher Fachrichtung) Bautechnik mit - Hochbautechnik oder - Holztechnik oder - Tiefbautechnik oder - Versorgungstechnik Elektrotechnik mit - Energietechnik oder - Nachrichtentechnik oder - Technische Informatik Maschinenbautechnik mit - Fahrzeugtechnik oder - Fertigungstechnik oder - Versorgungstechnik Bildungswissenschaften wird als NC-freier Studiengang jeder Lehramtsbewerbung automatisch zugeordnet, eine extra Bewerbung ist daher nicht nötig! Master of Education ist ab WS 2014/15 geplant! 14

15 Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn Anschrift: Regina-Pacis-Weg Bonn Tel.: Fax: Zentrale Studienberatung: Meinhard Heinze-Haus Poppelsdorfer Allee Bonn Tel.: Bachelorstudiengänge Bachelor of Arts Altamerikanistik und Ethnologie 2F, BF Altkatholische Theologie 2F = KF: Ev. Theol. u. Hermeneutik/BF: Kath. Theol. Archäologien 2F, KF, BF Asiatische und Orientalische Schwerpunktsprachen BF Asienwissenschaften KF Chinesisch BF Deutsch als Zweit- und Fremdsprache BF Deutsch-Französische Studien, Internat. Studiengang ohne BF (Eignungsprüfung) Deutsch-Italienische Studien, Internat. Studiengang ohne BF (Eignungsprüfung) English Studies 2F, KF, BF Evangelische Theologie und Hermeneutik 2F, KF, BF 15

16 16 Französistik 2F, BF Geographie BF Germanistik 2F Germanistik, Vgl. Literatur- und Kulturwissenschaft KF, BF Geschichte 2F, KF, BF Griechische Literatur der Antike und ihr Fortleben 2F Griechische und Lateinische Literatur der Antike und Ihr Fortleben BF Hispanistik 2F, BF Indologie 2F, BF Islamwissenschaften/Nahostsprachen 2F Italianistik 2F, BF Japanisch BF Kathologische Theologie BF Keltologie BF Komparatistik 2F Koreanisch BF Kunstgeschichte 2F, KF, BF Lateinamerika- und Altamerikastudien KF Lateinische Literatur der Antike und ihr Fortleben 2F Law and Economics (LL.B) Medienwissenschaft 2F Musikwissenschaft/Sound Studies 2F Philosophie 2F, KF, BF Politik und Gesellschaft 2F, KF, BF Psychologie BF Rechtswissenschaft BF Romanistik KF Skandinavistik 2F Südostasienwissenschaft 2F, BF

17 Tibetologie 2F Vergleichende Religionswissenschaft 2F 2F = 2Fach-Bachelor KF = Kernfach BF = Begleitfach Bachelor of Science Agrarwissenschaften Biologie Chemie Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften Geodäsie und Geoinformation Geographie Geowissenschaften Informatik Mathematik Meteorologie Molekulare Biomedizin Physik Psychologie Volkswirtschaftslehre 17

18 18 Masterstudiengänge Konsekutive Masterstudiengänge Master of Arts Ägyptologie Altamerikanistik/Ethnologie Altkatholische und Ökomenische Theologie Applied Linguistics Asienwissenschaften Deutsch-Französische Studien Deutsch-Italienische Studien Ecumenical Studies (MESt; englischsprachig) English Literatures and Cultures Evangelische Theologie Frühgeschichtliche Archäologie und Archäologie der römischen Provinzen German and Comparative Literature Germanistik Geschichte Gesellschaften, Globalisierung und Entwicklung Griechische und Lateinische Literatur der Antike und ihr Fortleben Interreligiöse Studien - Philosophie der Religionen Klassische Archäologie Komparatistik Kulturanthropologie/Volkskunde Kulturstudien zu Lateinamerika Kunstgeschichte Medienwissenschaft Mittelalterstudien North American Studies Philosophie Politikwissenschaften Renaissance-Studien Romanistik

19 Skandinavistik Spanische Kultur im europäischen Kontext Master of Science Agricultural and Food Economics (AFECO) Agricultural Science and Resource -Management in the Tropics and Subtropics (ARTS; englischsprachig) Arzneimittelforschung/Drug Research Astrophysik (englischsprachig) Chemie Computer Science (englischsprachig) Economics (englischsprachig) Geodäsie und Geoinformation Geographie Geography of Environmental Risks and Human Security (englischsprachig) Geowissenschaften Humanernährung Lebensmitteltechnologie Life and Medical Sciences (englischsprachig) Life Science Informatics (englischsprachig) Mathematics (englischsprachig) Mikrobiologie Molecular Biotechnology (englischsprachig) Neurosciences (englischsprachig) Nutzpflanzenwissenschaften Organismic, Evolutionary and Palaeo-Biology (englischsprachig) Physik (englischsprachig) Physik der Erde und Atmosphäre Plant Sciences (englischsprachig) Psychologie Tierwissenschaften 19

20 Master of Laws Deutsches Recht Weiterbildende Masterstudiengänge (gebührenpflichtig) Drug Regulatory Affairs (teilweise englischsprachig) European Studies (englischsprachig) Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement (KaVoMa) Klinische Medizintechnikforschung (berufsbegleitend) Rechtspsychologie Verkehrspsychologie Staatsexamen Lebensmittelchemie Medizin Pharmazie Rechtswissenschaften Zahnmedizin Abschluss kirchliches Examen Theologie, evangelische Theologie, katholische Bachelor of Arts Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für Lehramts-Studium) Biologie Chemie Deutsch Englisch Französisch 20

21 Geographie (nur als 2. Fach) Geschichte Griechisch (nur als 2. Fach) Informatik (nur als 2. Fach) Italienisch (nur als 2. Fach) Latein Mathematik Philosophie (nur als 2. Fach) Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sozialwissenschaft (nur als 2. Fach) Spanisch Master of Education ist ab dem WS 2014/15 geplant Bachelor of Arts Lehramt an Berufskollegs Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für Lehramts-Studium) Agrarwissenschaft (1. Fach) mit wahlweise: - Pflanzenwissenschaften (Pflanzenbau) (2.Fach) - Tierwissenschaften (Tierhaltung) (2. Fach) - Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften des Landbaus (2. Fach) Ernährungs- und Hauswirtschaftswissenschaft (1. Fach) mit wahlweise: - Lebensmitteltechnologie (Lebensmitteltechnik) (2. Fach) - Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Markt und Konsum) (2. Fach) Master of Education ist ab dem WS 2014/15 geplant 21

22 FernUniversität in Hagen Anschrift: Fernuniversität in Hagen Hagen Tel.: Regionalzentrum Bonn: Gotenstraße Bonn Tel.: Fax: Bachelorstudiengänge Bachelor of Arts Bildungswissenschaft Kulturwissenschaften mit Fachschwerpunkt Geschichte, Literaturwissenschaft, Philosophie Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Soziologie Bachelor of Science Informatik Mathematik Psychologie Wirtschaftsinformatik Wirtschaftswissenschaft Bachelor of Laws Rechtswissenschaft 22

23 Masterstudiengänge Master of Arts Bildung und Medien - eeducation Europäische Moderne - Geschichte und Literatur Governance Philosophie Philosophie im europäischen Kontext Master of Science Informatik Mathematik Praktische Informatik Psychologie Volkswirtschaft Wirtschaftsinformatik Wirtschaftswissenschaft Master of Laws Rechtswissenschaft Weiterbildende Masterstudiengänge Anwaltsrecht und Anwaltspraxis Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz Management Mediation Umweltwissenschaften 23

24 Universität zu Köln Anschrift: Albertus-Magnus-Platz Köln Tel.: Fax: Zentrale Studienberatung: Tel.: Fax: Bachelorstudiengänge Bachelor of Arts Antike Sprachen und Kulturen Archäologie Deutsche Sprache und Literatur English Studies Erziehungswissenschaft Ethnologie Europäische Rechtslinguistik Fennistik Frühförderung Geographie Geschichte Informationsverarbeitung Intermedia Kulturen und Gesellschaften Asiens Kunstgeschichte Linguistik und Phonetik Medienkulturwissenschaft Musikvermittlung Musikwissenschaft Niederlandistik Philosophie 24

25 Regionalstudien China Regionalstudien Lateinamerika Regionalstudien Ost- und Mitteleuropa Romanistik Skandinavistik/Fennistik Slavistik Sprachen und Kulturen Afrikas Sprachen und Kulturen der islamischen Welt Sprachtherapie Bachelor of Science Betriebswirtschaftslehre Biochemie Biologie Chemie Geographie Geophysik und Meteorologie Geowissenschaften Gesundheitsökonomie Mathematik Meteorologie und Geophysik Neurowissenschaften Physik Psychologie Sozialwissenschaften Volkswirtschaftslehre Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsmathematik Bachelor of Laws Rechtswissenschaften - deutsch/englisch (LL.B.) - deutsch/französisch (LL.B.) - deutsch/türkisch (LL.B.) 25

26 Masterstudiengänge Master of Arts Antike Sprachen und Kulturen/ Alte Geschichte Antike Sprachen und Kulturen/ Archäologie Antike Sprachen und Kulturen/ Archäologie der römischen Provinzen Antike Sprachen und Kulturen/ Byzantinistik Antike Sprachen und Kulturen/ Griechische Philologie Antike Sprachen und Kulturen/ Historisch Vergleichende Sprachwissenschaft Antike Sprachen und Kulturen/ Judaistik Antike Sprachen und Kulturen/ Klassische Archäologie Antike Sprachen und Kulturen/ Lateinische Philologie Antike Sprachen und Kulturen/ Mittellateinische Philologie Antike Sprachen und Kulturen/ Papyrologie, Epigraphik und Numismatik der Antike Archäologie China-Studien Culture and Environment in Africa Deutsche Sprache und Literatur English Studies Erziehungswissenschaft Ethnologie Europäische Rechtslinguistik European Multimedia Arts und Cultural Heritage Studies EuroMACHS Fennistik Geographie Geschichte Indien-Studien 26

27 Informationsverarbeitung Interkulturelle Kommunikation und Bildung Japan-Studien Kunstgeschichte Linguistik/Allgemeine Sprachwissenschaft Linguistik/Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft Linguistik/Phonetik Medienkulturwissenschaft Medienwissenschaft Mittelalterstudien Musikwissenschaft Niederländische Kultur/Nederlandse Cultur Niederlandistik North American Studies Philosophie Politikwissenschaft Politikwissenschaft (Doppelmaster) Regionalstudien China Regionalstudien Lateinamerika Regionalstudien Ost- und Mitteleuropa Rehabilitationswissenschaft Religion - Kultur - Moderne Romanistik Skandinavische Kulturen und Literaturen Slavistik Sprachen und Kulturen der islamischen Welt Sprach- und Kulturtransfer in Afrika Master of Science Biological Sciences Business Administration Business Administration (Doppelmaster) CEMS International Management Chemie 27

28 Economics Environmental Sciences (englischsprachig) Geographie Geowissenschaften Gesundheitsökonomie Information Systems Mathematik Medizinökonomie Neurowissenschaften Physik Physik der Erde und Atmosphäre Psychologie (anwendungsorientiert) Psychologie (forschungsorientiert) Quartärforschung und Geoarchäologie Soziologie und empirische Sozialforschung Wirtschaftsmathematik Wirtschaftspädagogik Master of Laws Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristen (LL.M.) Rechtswissenschaft, deutsch-französisches Wirtschaftsrecht (LL.M.) Rechtswissenschaft, deutsches und türkisches Wirtschaftsrecht (LL.M.) Rechtswissenschaft, Unternehmenssteuerrecht (LL.M.) Rechtswissenschaft, Wirtschaftsrecht (LL.M.) Staatsexamen Medizin Rechtswissenschaft (Jura) Zahnmedizin 28

29 Bachelor of Arts, Lehramt an Grundschulen Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Englisch Kunst Lernbereich Ästhetische Erziehung Lernbereich Mathematische Grundbildung Lernbereich Natur- und Gesellschaftswissenschaften Lernbereich Sprachliche Grundbildung Musik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Bachelor of Arts, Lehramt Haupt-, Real- und Gesamtschule Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Biologie Chemie Deutsch Englisch Französisch 29

30 Geographie Geschichte Kunst Mathematik Musik Niederländisch Philosophie (praktische) Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Russisch Sozialwissenschaften Spanisch Bachelor of Arts, Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Biologie Chemie Deutsch Englisch Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Französisch Geographie Geschichte Griechisch Italienisch Japanisch Kunst Latein Mathematik 30

31 Niederländisch Pädagogik Philosophie/Praktische Philosophie Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Russisch Sozialwissenschaften Spanisch Bachelor of Arts, Lehramt an Berufskollegs Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für Lehramtsstudium) Biologie Chemie Deutsch Englisch Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Förderschwerpunkt Lernen Förderschwerpunkt Soziale und emotionale Entwicklung Förderschwerpunkt Sprache Französisch Mathematik Niederländisch Physik Politik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sonderpädagogik (1 Förderschwerpunkt) Spanisch Wirtschaftsinformatik (kleine berufl. Fachrichtung) 31

32 Wirtschaftswissenschaft (berufl. Fachrichtung) Wirtschaftswissenschaft (große Fachrichtung) Wirtschaftswissenschaft (kleine Fachrichtung) Bachelor of Arts, Lehramt für sonderpädagogische Förderung Bildungswissenschaften (Zulassung ist Voraussetzung für Lehramtsstudium) Biologie Chemie Deutsch Englisch Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Förderschwerpunkt Lernen Förderschwerpunkt Soziale und emotionale Entwicklung Förderschwerpunkt Sprache Französisch Kunst Lernbereich Ästhetische Erziehung Lernbereich Mathematische Grundbildung Lernbereich Natur- und Gesellschaftswissenschaften Lernbereich Sprachliche Grundbildung Mathematik Musik Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Master of Education ist ab WS 2014/15 geplant! 32

33 Universität Koblenz-Landau Anschrift: Universitätsstr Koblenz Tel.: Fax: Zentrale Studienberatung: Tel.: Studiengänge am Standort Koblenz: Bachelorstudiengänge Bachelor of Arts Kulturwissenschaft Pädagogik Bachelor of Science Angewandte Naturwissenschaften BioGeoWissenschaften Computervisualistik Informatik Informationsmanagement Wirtschaftsinformatik Zwei-Fach-Bachelor (Bachelor of Arts/Bachelor of Science) (Zwei Basisfächer und ein Profilbereich, z.b. ein Wahlfach) Basisfach = BF, Wahlfach = WF Anglistik, BF, WF Evangelische Theologie, BF 33

34 34 Germanistik, BF Geschichte, BF Katholische Theologie, BF Kunstgeschichte und Kunstvermittlung, BF Management und Ökonomie, BF Mathematik, BF, WF Musikwissenschaft, BF, WF Philosophie, BF Physik, BF, WF Psychologie, BF Soziologie, BF

35 Masterstudiengänge Master of Arts Erziehungswissenschaft Kulturwissenschaft Master of Science BioGeoWissenschaften Ceramic Science and Engineering Computervisualistik E-Government Informatik Informationsmanagement Web Science Wirtschaftsinformatik Weiterbildende Masterstudiengänge Angewandte Umweltwissenschaften Energiemanagement Am Standort Koblenz können Lehramtsstudiengänge für folgende Schularten studiert werden: Grundschule, Realschule Plus, Berufsbildende Schule, Gymnasium Lehramtsbezogene Bachelorstudiengänge Bautechnik Biologie Chemie Deutsch Elektrotechnik Englisch Ethik Geografie Geschichte Holztechnik 35

36 Informatik Mathematik Metalltechnik Musik Pflege Philosophie/Ethik Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sport Technische Informatik Wirtschaft und Arbeit Lehramtsbezogene Masterstudiengänge Bautechnik Biologie Chemie Deutsch Elektrotechnik Englisch Ethik Geographie Geschichte Grundschulbildung Holztechnik Informatik Mathematik Metalltechnik Musik Philosophie/Ethik Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sport Wirtschaft und Arbeit 36

37 Universität Siegen Anschrift: Herrengarten Siegen Tel.: Zentrale Studienberatung: Tel: Fax: Bachelorstudiengänge Bachelor of Arts Christliche Theologien in ökumenischer Perspektive* Europa im globalen Wandel (E)* Geschichte* Kommunikation und Medien (E)* Kunstgeschichte (E)* Literatur, Kultur, Medien* Medienmanagement (E)* Medienwissenschaft* Pädagogik: Entwicklung und Inklusion Philosophie* Religion im europäischen Kontext (E)* Sozialpolitik (E)* Sozialwissenschaften* Soziale Arbeit Sprache und Kommunikation* Wirtschaftswissenschaften (E)* E = nur Ergänzungsfach; * = auch Teilzeit Bachelor of Science Architektur Bauingenieurwesen (auch dualer Studiengang) Betriebswirtschaftslehre 37

38 Chemie Elektrotechnik (auch dualer Studiengang) Fahrzeugbau - Automotive Engineering Informatik (auch dualer Studiengang) International Project Engineering and Management Maschinenbau (auch dualer Studiengang) Maschinenbau (binational) Mathematik Physik Volkswirtschaftslehre Wirtschaftsinformatik (auch dualer Studiengang) Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Laws Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht Masterstudiengänge Master of Arts Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf* Bildung und Soziale Arbeit* Geschichte (E)* Internationale kulturhistorische Studien* Literaturwissenschaft: Literatur, Kultur, Medien* Medien und Gesellschaft* Medienkultur* Philosophie (E)* Roads to Democracy(ies) Sozialwissenschaften* Sprachwissenschaft: Deutsch, Englisch, Romanische Sprachen* * = auch Teilzeit 38

39 Master of Science Accounting, Auditing and Taxation Architektur Planen und Bauen im Bestand Architektur Städtebau NRW Bauingenieurwesen Chemistry Controlling und Risikomanagement Economic Policy Elektrotechnik Entrepreneurship and SME Management Fahrzeugbau Human Computer Interaction Informatik International Project Engineering and Management Management und Märkte Maschinenbau Mathematik Materialwissenschaft und Werkstofftechnik Mechatronics Physik Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsingenieurwesen Master of Laws Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht Weiterbildungsstudiengang Executive Master of Business Administration (auch Teilzeit) 39

40 Bachelor of Arts, Lehramt an Grundschulen Bildungswissenschaften (Pflichtfach, Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Bildungswissenschaften mit integrierter Förderpädagogik (alternativ zu Bildungswissenschaften; Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Englisch Kunst Lernbereich Mathematische Grundbildung (Pflichtfach, Zulassung ist Voraussetzung für Lehramtsstudium) Lernbereich Sprachliche Grundbildung (Pflichtfach, Zulassung ist Voraussetzung für Lehramtsstudium) Musik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sachunterricht Sport (in Kooperation mit DSHS Köln) Bachelor of Arts, Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen Bildungswissenschaften (Pflichtfach, Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Bildungswissenschaften mit integrierter Förderpädagogik (alternativ zu Bildungswissenschaften; Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Biologie Chemie Deutsch Englisch 40

41 Französisch Geschichte Informatik Kunst Mathematik Musik Physik Praktische Philosophie Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sozialwissenschaften Sport (in Kooperation mit DSHS Köln) Bachelor of Arts, Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen Bildungswissenschaften (Pflichtfach, Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Chemie Deutsch Englisch Französisch Geschichte Informatik Kunst Mathematik Musik Philosophie Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Sozialwissenschaften 41

42 Spanisch Sport (in Kooperation mit DSHS Köln) Bachelor of Arts, Lehramt an Berufskollegs Berufliche Fachrichtungen Elektrotechnik Fertigungstechnik* Finanz- und Rechnungswesen* Maschinenbautechnik Produktion/Logistik/Absatz* Technische Informatik* Wirtschaftsinformatik* Wirtschaftswissenschaften * = nur kleine Berufliche Fachrichtung Unterrichtsfächer Bildungswissenschaften (Pflichtfach, Zulassung ist Voraussetzung für das Lehramtsstudium) Chemie Deutsch Englisch Französisch Informatik Kunst Mathematik Musik Physik Religionslehre, evangelische Religionslehre, katholische Spanisch Sport (in Kooperation mit DSHS Köln) Wirtschaftslehre/Politik Master of Education ist ab WS 2014/15 geplant! 42

43 Philosophisch Theologische Hochschule SVD St. Augustin Anschrift: Arnold-Janssen-Str Sankt Augustin Tel Studienberatung: Tel.: (Hochschulsekretariat) (Studiensekretär) oder (Prorektor) Magisterstudiengang Katholische Theologie Weiterführender Studiengang Lizentiat in Katholischer Theologie (Lic. theol.) Bachelor Minor Theologische Zusatzqualifikation für Studierende und Mitarbeiter/-innen (in) der Sozialen Arbeit Anmerkung: Die Philosophisch-Theologische Hochschule SVD St. Augustin ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule in privater Trägerschaft der Steyler Missionare. Sie bietet als einzige Hochschule in Deutschland das Schwerpunktstudium Missionen, Kulturen und Religionen an. 43

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Köln/Bonn

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Köln/Bonn Ausgabe 2015 Studiengänge an den Hochschulen in der Region Köln/Bonn Koblenz - Aachen - Siegen Zu dieser Broschüre Die Bonn-Kölner-Region ist ein bedeutendes europäisches Wissenschaftszentrum mit über

Mehr

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln

Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln Studiengänge an den Hochschulen in der Region Bonn/Köln KOBLENZ - AACHEN - SIEGEN Person steht auf Bücherstapel in Bibliothek 2013 Einklinker DIN lang Logo Zu dieser Broschüre Die Bonn-Kölner-Region ist

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot

FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot FH Aachen University of Applied Sciences Das Studienangebot 7.1.2011 FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES WWW.FH-AACHEN.DE Die FH Aachen 10 Fachbereiche zwei Städte ca. 12.000 Studierende (davon ca.

Mehr

Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge

Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge Stand: 11.07.2013 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taation Ma (U) Agrarwissenschaft

Mehr

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taxation Ma (U)

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss

Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber. Studienfach und Abschluss Wintersemester 2013/2014 Messzahl für Zweitstudienbewerber Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung Rechtswissenschaft 1-Fach Bachelor Archäoloige Betriebswirtschaftslehre Biochemie 6 Biologie Erziehungswissenschaft

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung / Rechtswissenschaft 1,3 (00) 02 (1,6) 1,8 (00) 1,8 (00) 02 (2,0) 1,8 (00) Rechtswissenschaft

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester Zahl der Studienplätze in höheren Fachsemestern - Fachhochschulstudiengänge - - Wintersemester 2015/2016-671 673 681 691 851 853 710 720 841 741 745 761 763 771 773 791 793 751 753 810 Alternativer Tourismus

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34 Anlage 3 Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2011 / 2012 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 843 845 741 743 761 763 771 773 791 793 751

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen 262 Nr. 17 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 14. Juli 2015 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Wintersemester 2015/2016 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

V e r k ü n d u n g s b l a t t

V e r k ü n d u n g s b l a t t V e r k ü n d u n g s b l a t t der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 13 Duisburg/Essen, den 04. November 2015 Seite 679 Nr. 129 Ordnung zur Änderung der Fachschaftsrahmenordnung

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: März 2016 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.)

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat für Studium und Lehre Zentrale Studienberatung/Career Service Übersicht der Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) an der Universität Heidelberg Stand: WiSe 2015/16

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der Lehramts-Studiengänge in Münster

Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der Lehramts-Studiengänge in Münster Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der s-studiengänge in Münster Für NC-Fächer ist festgelegt, wie viele Studienplätze die Hochschule bereitstellt. Eine Zulassungsbzw. Notengrenze entsteht dann, wenn

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

TH Uni Uni Uni Uni Uni Uni Uni DSH Uni Uni Uni Uni AC BI BO BN DO D DU-E K K MS PB SI W

TH Uni Uni Uni Uni Uni Uni Uni DSH Uni Uni Uni Uni AC BI BO BN DO D DU-E K K MS PB SI W Zahl der Studienplätze in höheren n Anlage 1 Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaften Ba (U) 3. 159 5. 133 Angewandte Literatur- und Kulturwissenschaft Ba (U) 3. 29 5. 29 7. 28 Angewandte Sportwissenschaft

Mehr

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.06.2015 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe)

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe) zusätzliche Studienanfängerplätze in Masterstudiengängen an den Hochschulen in Baden-Württemberg nach Fächergruppe, Hochschulart und Förderstufe Fächergruppe Universitäten insg. davon Pädagogische Hochschulen

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013) 5. Nachrückverfahren (21.10. - 25.10.13) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 162 81 81

Mehr

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*)

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*) 30 Nr. 1 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 11. Januar 2013 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Logistik-

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2006/2007 ( SächsZZVO 2006/2007)

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Absatz 1, 2 Absatz 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge Vergabe * I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 4 (Bachelor) 2 42 2. Anglistik (Bachelor) 2 67 3. Archäologie der Alten Welt

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulenim

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studiengänge der Technischen Universität Berlin

Studiengänge der Technischen Universität Berlin Arbeitslehre ( of Arts) Arbeitslehre ( of Education) Architektur ( of Science) 2 60 Architektur ( of Science) Audiokommunikation und -technologie ( of Science) Automotive Systems ( of Science) Bauingenieurwesen

Mehr

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig

Studienangebot Sommersemester 2016 Universität Leipzig 1. Advanced Spectroscopy in Chemistry Master of Science - 2./4. Afrikastudien Bachelor of Arts - 2./4./6. AN Afrikastudien/ African Studies Master of Arts - 2./4. AN Ägyptologie Bachelor of Arts - 2./4./6.

Mehr

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester Zahl der Studienplätze in höheren Fachsemestern - Fachhochschulstudiengänge - - Wintersemester 2016/2017-671 673 681 691 851 853 710 720 841 741 745 761 763 771 773 753 791 793 801 803 810 Bonn- Rhein-

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

[ ] einen Studiengangwechsel

[ ] einen Studiengangwechsel Antrag auf Änderung / Ergänzung der Einschreibung Nur für Studiengangwechsel im Rahmen der Rückmeldung für das Sommersemester 2015 - Koblenz Rückmeldefrist 1. Jan. 2015 bis 15. Jan. 2015 Wichtiger Hinweis:

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz -

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - LehrerIn werden Lehramtsstudium im Überblick - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - SchülerInneninfotag 2008 Welche Lehrämter kann man an der Uni Duisburg- Essen (UDE) studieren? Wie sind die Chancen auf

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Die genannten Studiengänge können verschiedene Abschlüsse umfassen (Bachelor/Master/Staatsexamen/Erweiterungsprüfung/...)

Mehr

Studierende der HAW Hamburg

Studierende der HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hochschulverwaltung/PSt-ASc 12.06.2015 der HAW Hamburg Sommersemester 2015 1 2 3 4 5 w = Beurlaubte Design, Medien Information (DMI) Design Information

Mehr

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen Universität Duisburg-Essen Studierendenparlament Universitätsstraße 2 45141 Essen An die Hochschulöffentlichkeit Telefon 0201/183-2780 E-Mail praesidium@stupa-due.de Raum T02 S00 K13 Datum: 31.07.2013

Mehr

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2014 (Zulassungszahlenverordnung 2014) *)

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2014 (Zulassungszahlenverordnung 2014) *) 10 Nr. 1 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 6. Januar 2014 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2014 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

Übersicht zu den Studienmöglichkeiten Master Lehramt nach Bundesländern und Städten

Übersicht zu den Studienmöglichkeiten Master Lehramt nach Bundesländern und Städten Übersicht zu den Studienmöglichkeiten Master Lehramt nach Bundesländern und Städten Bundesland Universität NC Beginn Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Schulformen Fächerkombinationen

Mehr

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch Neufassung der Anlagen zur Satzung der Hochschule Bremen über die Festsetzung von en für zulassungsbeschränkte Studiengänge und Normwerten (ensatzung) Vom 13. Mai 15 Die Rektorin der Hochschule Bremen

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel (1) - Art der Hochschulzugangsberechtigung Allgemeine Hochschulreife 03 Gymnasium Gymnasien mit reformierter Oberstufe; Aufbaugymnasien; sonstige

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

Unsere Studiengänge nach Themen

Unsere Studiengänge nach Themen Unsere Studiengänge nach Themen Historisches Erbe Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. Dieser Satz von André Malraux hat in der Welterbestadt Bamberg besondere Bedeutung:

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 4 5 6 A Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 193 193

Mehr

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S Universität Kassel 13. Juli 2015 Das Präsidium Az. 1.10.01 /II D7 15. Protokoll Anlage 46 B E S C H L U S S Richtlinie der Universität Kassel zur Festlegung von Curricularnormwerten in Bachelor- und Masterstudiengängen

Mehr

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr.

- Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Studienwahl - Unternehmen, Halle/ Stand-Nr. Agrarmanagement - Beiselen GmbH, Halle 1/169 Angewandte Informatik (B.Sc.) Angewandte Pflegewissenschaften (B.Sc.; auch dual) Arboristik (B.Sc.) - HAWK Hochschule

Mehr

der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2650 der Abgeordneten Sigrid Beer, Ewald Groth und Dr. Ruth Seidl Grüne Drucksache 14/7163

der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2650 der Abgeordneten Sigrid Beer, Ewald Groth und Dr. Ruth Seidl Grüne Drucksache 14/7163 LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 14. Wahlperiode Drucksache 14/7302 13.08.2008 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2650 der Abgeordneten Sigrid Beer, Ewald Groth und Dr. Ruth Seidl Grüne Drucksache

Mehr

Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2010 / 2011

Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2010 / 2011 E Studiengang Aachen Bonn- Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2010 / 2011 Gelsenkirchen Köln Münster Rhein- Südwestfalen Westliches für Agrarwirtschaft

Mehr

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehramt Grundschule Lehramt Regelschule Lehramt Förderpädagogik Lehramt berufsbildende Schule Informationen für Studieninteressierte I. Wie bewerbe ich mich für

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV - 1 - Nachweis der fachgebundenen Hochschulreife hier: Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Hochschulstudiengängen nach 1, 4 und 5 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs.

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote Analyse im Wintersemester 2011/2012 sehr Diplom Betriebswirtschaftslehre 2 2 1,86 0 2 0 0 0 Geographie 26 23 1,75 6 16 1 0 0 Journalistik 14 14 1,62 4 10 0 0 0 Katholische Theologie 1 1 1,79 0 1 0 0 0

Mehr

I. Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen

I. Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Technische Universität Braunschweig A. Studiengänge mit dem Abschluss:

Mehr

Projekt BeLEK - Workshop III

Projekt BeLEK - Workshop III Projekt BeLEK - Workshop III Kooperatives Lehramtsstudium im Rahmen des Projekts BeLEK Aachen, 19.06.2015 Gliederung Vorstellung Übersicht der Kooperationen im Projekt BeLEK Kooperationsidee im Projekt

Mehr

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR)

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) - Empfehlung des Studienausschusses (79. Sitzung vom 8. Juli 2010) - Hintergrund Im Rahmen des Projekts Universität

Mehr