Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern. 6. Landesmesse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern. 6. Landesmesse"

Transkript

1 Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern 6. Landesmesse

2 Vorwort V0rwort Was sind Schülerfirmen? Schülerfirmen planen, produzieren und verkaufen Produkte oder bieten Dienstleistungen an. Sie haben eine Geschäftsidee und orientieren sich an ganz realen Unternehmensformen. Sie sind aber keine realen Firmen, auch wenn sie mit begrenztem Umsatz und Gewinn arbeiten dürfen. Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Förderer von Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern, Ich höre und ich vergesse. Ich sehe und ich erinnere mich. Ich tue und ich verstehe. Was vermitteln Schülerfirmen? Schülerfirmen trainieren Teamarbeit, Kreativität, Verantwortungsbewusstsein. Dabei erhalten sie einen guten Einblick in die spätere Arbeitswelt. Eine Schülerfirma bietet jungen Menschen die einmalige Chance, im Rahmen eines pädagogischen Projektes ihre Fähigkeiten auszuprobieren, ihre Interessen einzubringen und wertvolle Erfahrungen für ihr späteres Arbeitsleben zu sammeln. Gleichzeitig gewinnen sie Einblicke in wirtschaftliche Zusammenhänge und üben sich darin, wirtschaftlich zu denken und zu handeln. Warum fördert das Land Schülerfirmen? Im Unterschied zu Plan- oder Börsenspielen agieren die Schülerinnen und Schüler wie im realen Wirtschaftsleben. Sie setzen ihre eigene Geschäftsidee in die Praxis um und erhalten so erste Einblicke in die Tätigkeit eines Unternehmens. Gemeinsam im Team Ideen entwickeln und zusammen umsetzen, Erfolg und Misserfolg teilen, das zahlt sich aus. Denn wer einmal ein Unternehmen auf die Beine gestellt hat, der kann das später dann fast mit links. Das ist eine alte chinesische Weisheit. Sie stammt vom Philosophen Konfuzius und bringt äußerst treffend zum Ausdruck, warum Schülerfirmen in Mecklenburg- Vorpommern eine so großartige Sache sind. Schülerinnen und Schüler lernen heute in der Schule viele wertvolle Dinge über wirtschaftliche Zusammenhänge. Sie informieren sich über wirtschaftliche Verflechtungen in der Welt und diskutieren über die Folgen der Globalisierung. Über den konkreten Arbeitsalltag im Unternehmen aber erfahren junge Menschen viel zu wenig. Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern vermitteln ein realistisches und zugleich differenziertes Bild der Wirtschaft. Und was noch wichtiger ist: Schülerfirmen bieten ein wirklichkeitsnahes Umfeld, in dem Schülerinnen und Schüler wie richtige Unternehmer zu denken und zu handeln lernen. Um die Bedingungen für eine gut funktionierende Schülerfirma zu schaffen, müssen Schulleiter und vor allem Lehrer weit mehr leisten, als im Lehrplan steht. Immer mehr Lehrerinnen und Lehrer erkennen den Wert eines solchen Angebotes, denn mit der Arbeit in ihrer Schülerfirma erwerben die Schülerinnen und Schüler die Basiskompetenzen, die von der Wirtschaft so eindringlich gefordert werden: Teamfähigkeit, Kreativität, Verantwortungsbewusstsein und Risikobereitschaft. Eine bessere Vorbereitung auf das Berufsleben gibt es kaum. Die Landesinitiative SCHUELERFIRMEN-MV ist ein Projekt des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg- Vorpommern. Mecklenburg-Vorpommern braucht Menschen, die sich zutrauen, ein Unternehmen zu führen, denn leistungsstarke Unternehmen mit wettbewerbsfähigen Produkten und kundenorientierten Dienstleistungen schaffen Arbeitsplätze, die unser Land benötigt. Engagement zahlt sich aus, davon konnten sich die Besucher der 6. Schülerfirmenmesse in der Kongresshalle Güstrow am 8. Oktober 2008 überzeugen. Die zahlreichen Gäste und die teilnehmenden Schülerfirmen mit ihren kreativen Ideen belegen: Die Messe war ein voller Erfolg! Mögen die vielen guten Beispiele ihre ansteckende Wirkung nicht verfehlen und viele Schüler ermuntern, selbst eine Schülerfirma zu gründen. Unternehmenslustig - 6. Landesmesse für Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern Eine Dokumentation zur Veranstaltung am 8. Oktober 2008 Jürgen Seidel Henry Tesch

3 6. Landesmesse 4 6. Landesmesse Die 1. Preis 300 Kategorie: Regionale Schulen/ Förderschulen Sitting Bulls Schüler GmbH Sonderpädagogisches Förderzentrum Am Schwanenteich Rostock Greenhorns Schüler GmbH Jugendhaus Storchennest Velgast Bunt & Gesund Schüler GbR Regionale Schule Schwaan Allover Regionale Schule Banzkow Herstellung und Vertrieb von Sitzkissen gegründet: 2007 Herstellen und Verkauf von naturprodukten gegründet: 1998 gegründet: 2008 Mitarbeiter: 2 Kinderschminken, Ernährungsberatung, Quiz gegründet: 2006 Mitarbeiter: 16 Einschlagen von Büchern Sonderpreis 150 Wild Food Angels Schüler GmbH Regionale Schule Werner-von-Siemens Schwerin Pro Grips Schüler GbR Regionale Schule Am Wasserturm Grevesmühlen Die TONis Schüler AG Regionale Schule Wolgast Agentur für Pausenmarketing gegründet: 2001 Nachhilfe, Hausaufgaben, Spiele gegründet: 2007 Mitarbeiter: 3 gegründet: 2006 Tassen, Dekoartikel, Saisonware Cool Kids Evangelische Schule Waren/Müritz gegründet: 2004 Mitarbeiter: 8 Gesunde Pausenversorgung

4 6. Landesmesse Landesmesse 1. Preis 300 Kategorie: Gymnasien/Berufliche Schulen school fashion Schüler GmbH Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar Lübzer Turmeulen Schüler GmbH Eldenburg Gymnasium Lübz Circus Barlay jr Schüler GbR Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow Al.Fix Production Schüler GbR Gymnasium Sanitz Schulkleidung, Buttons, Logos gegründet: 2007 Mitarbeiter: 12 Museumsführungen, Stadtführungen, turmbesichtigungen gegründet: 2007 Artistik, Clownerie, Jonglage gegründet: 2006 Mitarbeiter: 2 Digitalisierung VHS zu DVD gegründet: 2006 Mitarbeiter: 2 Sonderpreis Supermarkt Service Schüler GbR Gymnasium Reutershagen Senioreneinkaufshilfe gegründet: 2007 Mitarbeiter: 2 Publikumspreis 200 floradies Schüler GmbH Berufliche Schule Stralsund Strálande UF Haganas Schule Schweden FOS - Feten ohne Stress Schüler GmbH Gymnasium Greifswald gegründet: 2006 Mitarbeiter: 6 Gartenkunst Taschen nähen und verkaufen gegründet: 2005 Mitarbeiter: 14 Veranstaltungen, Party, Organisation Copy for you Berufliche Schule Ribnitz-Damgarten Kopierservice gegründet: 2007 Mitarbeiter: 11

5 Die Jury 8 9 Die jury Die Jury Die Jury, bestehend aus Vertretern von Wirtschaft, Bildung und Verwaltung, bewertete die Schülerfirmen und war begeistert von der hohen Qualität und dem Engagement der Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer. Die Votierung wurde der Jury nicht einfach gemacht. Alle Schülerfirmen waren bestens vorbereitet und präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen auf hohem Niveau. Kriterien der Bewertung: > Kurzporträt der Schülerfirma > Messestand > Präsentation > Geschäftsidee und deren Umsetzung Circus Barlay jr. Greenhorns FOS Vorsitz: Dr. Peter Strauer GSA Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbh Mitglieder: Dr. Ing. Gudrun Horn-Samodelkin Ingenieurgemeinschaft Meyer & Horn-Samodelkin GbR Roger Hewelt Wirtschaftsförderungsgesellschaft Güstrow mbh Gerhild Vollherbst DKJS Deutsche Kinder- und Jugendstiftung Gunda Kalfa OstseeSparkasse Rostock Thomas Rosenstiel OstseeSparkasse Rostock Marina Boralewski BilSE - Institut für Bildung und Forschung GmbH Dr. Britta Ender BilSE - Institut für Bildung und Forschung GmbH Anke Schade Multimediaservice Schade Holger Lange Johann-Pogge-Schule Lalendorf Dr. Ulrich Seidel Unternehmerverband Rostock und Umgebung e. V. Katharina Krämer YarraZ AG Christel Hoffmann GSA Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbh Sibylle Wolter Handwerkskammer Schwerin Birte Rathsmann Handwerkskammer Schwerin Kirsten Krause UFAT-Bildungswerk e. V. Detlef Brauckhoff Bildungswerk der Wirtschaft M-V e. V. Crazy Diner 05

6 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im Überblick Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern...Schülerfirmen in Mecklenburg-Vorpommern vermitteln jungen Menschen ein realistisches und zugleich differenziertes Bild der Wirtschaft. Wer seine berufliche Zukunft plant, muss so früh wie möglich ein Gespür entwickeln, wohin die Reise geht. Im richtigen Moment die richtige Entscheidung treffen und dann mit Fleiß, Zielstrebigkeit und Konsequenz sein Ziel verfolgen, darauf kommt es an... Jürgen Seidel 1 4 Die Kochmützen MegarByter Schüler GbR Allgemeine Förderschule Barth Pausenversorgung, Brot backen und verkaufen Gegründet: 2007 Mitarbeiter: 6 Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow Computer, Internet, Präsentationen Gründungsjahr: Bunt & Gesund Schüler GbR 5 Triple M Schüler GbR Regionale Schule Schwaan Kinderschminken, Ernährungsberatung, Quiz Gründungsjahr: 2008 Mitarbeiter: 2 Regionale Schule Ribnitz-Damgarten Schallplatte, Umformung Kassette zu CD Mitarbeiter: 4 3 Circus Barlay jr Schüler GbR 58 Schülerfirmen präsentierten sich mit den unterschiedlichsten Geschäftsideen - von Pausenversorgung über T-Shirt- Druck bis Kino oder Trommlergruppe. Zu Gast waren auch 5 Schülerfirmen aus dem schwedischen Älmhult. Derzeit arbeiten in Mecklenburg-Vorpommern ca. 120 gegründete Schülerfirmen unter dem Dach der Landesinitiative SCHUELERFIRMEN-MV. 6 Amber effects Schüler GmbH Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow Artistik, Clownerie, Jonglage Mitarbeiter: 2 Bernsteinschule Ribnitz-Damgarten Beschallung, Beleuchtung, Partyausstattung Mitarbeiter: 6

7 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Silke Mensing Evangelische Grundschule Waren Schülerfirma Cool Kids Für die Cool Kids war die Schülerfirmenmesse wieder einmal ein großes Highlight in ihrem Geschäftsjahr. Sie haben mit viel Eifer diesen Tag und ihre Präsentation vorbereitet. Die Kids haben wieder einmal erfahren, dass auch sie sich im Geschäftsleben mit den Großen messen können. Sie durften viele tolle Eindrücke erfahren und zum Schluss ging es für sie dann auch noch zur Preisverleihung auf die Bühne 10 Cool Kids Schüler AG Gründungsjahr: 2004 Mitarbeiter: 8 Evangelische Schule Waren/Müritz Gesunde Pausenversorgung 7 11 Hot Shirts Schüler GbR Rodeo-Kids Schüler GbR Regionale Schule Ribnitz-Damgarten Textildruck Mitarbeiter: 3 Regionale Schule Binz Kinderrodeos - Reiterevents Gründungsjahr: 2008 Mitarbeiter: 8 8 Crazy Diner Schüler GmbH 12 floradies Schüler GmbH Regionale Schule Prohn Pausenversorgung Berufliche Schule Stralsund Gartenkunst Mitarbeiter: 6 9 SID Schüler GmbH Fachgymnasium für Wirtschaft und Verwaltung Schwerin Herstellung und Vertrieb von Timer, Schülerzeitung, T-Shirts Gründungsjahr: 2002 Mitarbeiter: 15 Berufliche Schule für Wirtschaft und Verwaltung Schülerfirma SID Die diesjährige Landesschülerfirmenmesse begeisterte die Schülerfirma SID aus Schwerin insbesondere durch ihre hervorragende Organisation. Eine gute Moderation ermöglichte es, dass sich jede Schülerfirma dem Publikum präsentieren konnte. Die Einladung von internationalen Schülerfirmen war sehr gut und sollte weiter ausgebaut werden, damit wir als Schülerfirma internationale Kontakte verstärkt aufbauen können. Wir freuen uns schon auf die nächste Schülerfirmenmesse in Güstrow. Henning Paulsen

8 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Kathrin Werner Regionale Schule Am Wasserturm Grevesmühlen Schülerfirma Pro Grips Die 6. Landesmesse war ein weiterer Höhepunkt für unsere Schülerfirma Pro Grips. Die Schüler sind stolz darauf, ihre Arbeitsergebnisse präsentieren zu dürfen. Sogar unsere Nachhilfeschüler haben bei den Vorbereitungen geholfen. Den Stand betreuen, dabei Einblicke in die geleistete Arbeit gewähren und mit anderen Schülerfirmen ins Gespräch kommen, stärkt das Selbstbewusstsein. Und mit einem Preis in der Hand wird das Engagement der Schüler belohnt und motiviert zum Weitermachen! 16 Pro Grips Schüler GbR Mitarbeiter: 3 Regionale Schule Am Wasserturm Grevesmühlen Nachhilfe, Hausaufgaben, Spiele Mitch Schüler GmbH HOBI Schüler AG Regionale Schule Gadebusch Pausenversorgung Mitarbeiter: 5 Warnowschule Papendorf Herstellung und Vermarktung von honig- und Kräuterprodukten Gründungsjahr: Bits for Kids Schüler GmbH Heisses Eisen Schüler GmbH Regionale Schule Garz Computerkurse für Grundschüler Fritz-Reuter-Schule Parchim Bügelservice 15 Event Youth! Schüler GmbH Verbundene Regionale Schule und Gymnasium Sternberg Eventplanung, Organisation, Durchführung Mitarbeiter: 4 Schülerfirmen Event Youth und Fashion Youth Verbundene Regionale Schule und Gymnasium Sternberg eine interessante Veranstaltung, um zu sehen, was andere Schülerfirmen machen. Erste neue Kontakte wurden geknüpft. Wir haben auch erfahren, wie wir unser eigenes Geschäft und die Präsentation verbessern können. Andrea Keitz

9 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Gerd Vorhauer Gymnasium Lübz Schülerfirma Lübzer Turmeulen...Das Engagement, die tollen Ausstellungsstände und die Begeisterung vieler Schüler war der beste Beleg für den durchschlagenden Erfolg des Konzepts Schülerfirma. Wir sind das nächste Mal sicher wieder dabei!! 22 Lübzer Turmeulen Schüler GmbH Gymnasium Lübz Museumsführungen, Stadtführungen, turmbesichtigungen Die flinken Feger Schüler GmbH Snackbar Schüler GmbH Sonderpädagogisches Förderzentrum am Fernsehturm Schwerin Klassenraumreinigung Gründungsjahr: 2001 Mitarbeiter: 40 Regionale Schule Ducherow Pausenversorgung 20 Snack Bar Schüler GmbH Regionale Schule Neukloster Pausenversorgung Mitarbeiter: FOS - Feten ohne Stress Schüler GmbH Gymnasium Greifswald Veranstaltungs- und Partyorganisation Mitarbeiter: Bio Cooks Schüler GmbH Regionale Schule Garz Schülerfirma Bio Cooks Regionale Schule Garz Service für Pausen und Catering Die Schülerfirmenmesse hat bei den teilnehmenden Firmenmitgliedern einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Warum? Sie konnten ihre Präsentation mit der anderer Firmen vergleichen, erhielten Anregungen dafür, was und wie etwas besser gemacht werden kann. Die Schüler packte der Ehrgeiz besser zu werden... Mit neuen Ideen und anderen Arbeitsabläufen setzen wir die Anregungen in die Praxis um Heidrun Wrede

10 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Mechthild Gratzik Regionale Schule Klütz Schülerfirma Mc Break Meine Schülerinnen hatten einen sehr spannenden und aufregenden Tag. Sie waren von der Atmosphäre in der Halle und auch der Vielzahl der Aussteller sowie der gesamten Organisation begeistert. Für die Schülerinnen war die Präsentation ihrer Firma eine Herausforderung, aus der sie positive Energie und Anregungen für die tägliche Arbeit gezogen haben. Wir machen das wieder... war die einhellige Meinung 28 Mc Break Schüler GmbH Regionale Schule Klütz Pausenversorgung 25 Supermarkt Service Schüler GbR Gymnasium Reutershagen Senioreneinkaufshilfe Mitarbeiter: 2 29 Al.Fix Production Schüler GbR Gymnasium Sanitz Digitalisierung VHS zu DVD Mitarbeiter: I.T.z.E. - Design Schüler GbR 20 Minuten Terrine Schüler GmbH Gymnasium Sanitz Webdesign Mitarbeiter: 2 Berufliche Schule Stralsund Pausenversorgung, Partyservice, Geschirrverleih Gründungsjahr: Die fantastischen 18 St. Michael-Schule Rostock Reinigung der Aufenthaltsräume und Verkauf von Dekoartikeln Mitarbeiter: 18 St. Michael-Schule Rostock Schülerfirma Die fantastischen 18 Mit einigen Schülern unserer Schülerfirma Die fantastischen 18 auf der 6. Landesmesse für Schülerfirmen vertreten zu sein, war nicht nur für alle beteiligten Schüler sehr informativ, spannend und facettenreich; auch für uns Pädagogen waren viele interessante Dinge zu finden. Wo sonst kann man in kürzester Zeit vom Schülerfirmenkonto bis zur eigenen Internetseite beraten werden? Als motivierend und Kraft spendend empfanden wir den Austausch von Erfahrungen mit Kollegen anderer Schülerfirmen. Mandy Mazur

11 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Gabriele Scalise Steitzer Regionale Schule Werner-von-Siemens Schwerin Schülerfirma Wild Food Angels Die 6. Landesmesse war für die Schüler eine willkommene und anregende Abwechslung in ihrem Schulalltag. Die Firmenmitglieder wurden in ihrer bisherigen Arbeit bestärkt. Mit Engelszungen gaben sie Rezepte und Informationen an alle interessierten Kunden weiter. Die Verkaufsgespräche wurden im Tagesverlauf immer glänzender. Beim Gespräch mit der Jury flatterten die Engelflügel vor Aufregung und strahlten, als sie ihren Preis erhielten 34 Wild Food Angels Schüler GmbH Regionale Schule Werner-von-Siemens, Schwerin Agentur für Pausenmarketing Gründungsjahr: Multistifte Schüler AG GAT fashion company Schüler GbR Berufliche Schule Rostock Zeichenmaterial, Plotter- & Kopierservice, Modelle für den Unterricht Mitarbeiter: 6 Gymnasium am Tannenberg Grevesmühlen Vermarktung von Schulkollektion Mitarbeiter: 5 32 Allover 36 Die TONis Schüler AG Regionale Schule Banzkow Einschlagen von Büchern Mitarbeiter: 16 Regionale Schule Wolgast Töpfern - Tassen, Dekoartikel, Saisonware 33 Four-leafed-clover Schüler GmbH Gymnasium Neumühle Vertrieb von Pullovern, Polo s, Taschen Mitarbeiter: 6 Neumühler Schule Schwerin Schülerfirma Four-leafed-clover Die Messe war toll. Mich hat die Kreativität der Schüler beeindruckt ebenso die perfekte Organisation der Messe. Die Schülerfirma der Neumühler Schule hat viele Anregungen mit nach Hause genommen, wie z.b. das Erstellen einer eigenen Homepage Katja Großmann

12 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Grit Ludwig IGS Baltic Rostock Schülerfirma Baltic Drums..Die Schülerfirmenmesse war für die Schüler und mich eine sehr interessante Erfahrung. Da wir uns in der Gründungsphase befinden, konnten wir uns einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Ideenverwirklichung verschaffen. Die Schüler fanden es gut, auf einer Messe dieser Größenordnung auch eine Auftrittsmöglichkeit zu erhalten und ihr Können unter Beweis zu stellen Baltic Drums IGS Baltic Rostock Afrikanisches Trommeln Gründungsjahr: 2008 Mitarbeiter: 6 37 Greenhorns Schüler GmbH 41 PreTex Jugendhaus Storchennest Velgast Herstellen und Verkauf von naturprodukten Gründungsjahr: 1998 Darßer Bildungszentrum Prerow Vertrieb von Schulkleidung und Werbeartikeln Mitarbeiter: Cookie Kids Schüler GbR Fashion Youth Regionale Schule Teterow Pausen- und Backservice Mitarbeiter: 11 Verbundene Regionale Schule und Gymnasium Sternberg Mode mit Logo Gründungsjahr: Deko-Teufel Regionale Schule Loitz Pausenversorgung, Dekoration Gründungsjahr: 2008 Mitarbeiter: 6 Regionale Schule Loitz Schülerfirma Deko-Teufel... Wir waren als blutige Anfänger dabei und von den Vorbereitungen, dem ganzen Messetrubel schwer beeindruckt. Für unsere eigene Arbeit erhielten wir viele Anregungen, z. B. wie können wir uns beim nächsten Mal noch besser präsentieren, womit kann man Besucher beeindrucken, neue Kontakte knüpfen. Meine Schüler waren aufgeregt und begeistert... Andrea Köpp

13 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Norbert Knieke KGS Altentreptow Schülerfirma kleinkariert.. Es war für uns das erste Mal, dass wir an einer Schülerfirmenmesse teilgenommen haben. Wir fanden es nicht einfach, die Schülerfirma kleinkariert als eine Schülerzeitung an einem Messestand richtig zu präsentieren. Ich denke, dass wir es trotzdem geschafft haben. Von der Veranstaltung haben wir viele Eindrücke mit nach Hause genommen. Und Spaß hat es auch gemacht 46 kleinkariert Schüler eg Gymnasium Altentreptow Schülerzeitung Mitarbeiter: Snackpointer SkaH Schülerkino Schüler GmbH Regionale Schule Burg Stargard Pausenversorgung Mitarbeiter: 20 Regionale Schule Prof. Dr. Friedrich heincke Hagenow Schulkino Mitarbeiter: Food & Drink Schüler GmbH 48 Copy for you Regionale Schule Dummerstorf Pausenversorgung Mitarbeiter: 9 Berufliche Schule Ribnitz-Damgarten Kopierservice Mitarbeiter: Movie Smog Production Schüler GmbH Gymnasium Bad Doberan Buttonherstellung, Videodreh, Videoschnitt Gründungsjahr: 2001 Mitarbeiter: 5 Gymnasium Bad Doberan Schülerfirma Movie Smog Wir waren mit 3 neuen Mitarbeitern zur Messe, die auf Probe eingestellt wurden und ich war sehr positiv überrascht, wie sie sich den Besuchern vorgestellt haben. Ich fand es einfach super!!! Sie lernen Selbstsicherheit, Kompetenz, Kommunikation und wachsen über sich hinaus. Oft sind es Schüler, die in der Schule eher unauffällig sind und hier etwas gefunden haben, wo sie sich verwirklichen können. Außerdem freue ich mich besonders, wenn aus der Mitarbeit in der Schülerfirma dann eine Berufsorientierung wird... Frank Deutschmann

14 Die Schülerfirmen im überblick Die Schülerfirmen im überblick Heike Haas Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar Schülerfirma school fashion Die Schülerfirmenmesse war einer der Höhepunkte in diesem Geschäftsjahr. Innerhalb nur eines Messetages sind die beteiligten Firmenmitglieder unglaublich an ihren Aufgaben gewachsen! Das, wovor die meisten Jugendlichen doch ein wenig Bammel haben, nämlich auf die Leute zuzugehen und sich ihren prüfenden Fragen zu stellen, wollten unsere School- Fashioner am liebsten gleich noch einen Tag länger tun, als sie merkten, dass es eine tolle Herausforderung ist! Den Preis haben wir mit Stolz nach Hause gebracht und dafür eine Menge Anerkennung bekommen. Es hat sich für uns also in mehrfacher Hinsicht gelohnt. 52 school fashion Schüler GmbH Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wismar Schulkleidung, Buttons, Logos 1. Preis Milk & More Schüler GbR The fantastic colours Schüler GbR Geschwister-Scholl-Gymnasium Bützow Pausenversorgung Gründungsjahr: 2001 Mitarbeiter: 4 5. Regionale Schule am Inselsee Güstrow Kinderschminken, bunte Haarsträhnen Mitarbeiter: 3 50 Stume Schüler GmbH John-Brinkmann-Gymnasium Güstrow Erstellung von Filmen und fotos, Eventmanagement Mitarbeiter: No Shit UF Haganäs Schule Schweden 55 Underweark UF Haganäs Schule Schweden 56 Stralande UF Haganäs Schule Schweden 57 Cooking for Haganäs Schule Schweden rookies UF 58 Tval Deluxe UF Haganäs Schule Schweden 51 Sitting Bulls Schüler GmbH Sonderpädagogisches Förderzentrum - am Schwanenteich, Rostock 1. Preis Herstellung und Vertrieb von Sitzkissen Förderzentrum am Schwanenteich Rostock Schülerfirma Sitting Bulls...Der Umgang miteinander in der Schülerfirma war am Anfang nicht sehr gut. Auch waren die meisten Schüler sehr schüchtern und haben sich nur wenig zugetraut. Durch die zunehmenden Erfolge, vor allem auf der Messe blühten die Schüler immer mehr auf. Sie sind zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen, wurden zu einem Team. Alle Mitglieder der Schülerfirma haben sich zunehmend zum selbständigen Handeln entwickelt und lernten Arbeitsstrukturen zu organisieren. Der Erwerb vieler Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen leistet einen großen Beitrag auf dem Weg zu der Berufsorientierung Silke Czyz

15 Prorgamm Programm Programm Durch das Programm führte der Moderator Marko Vogt. Modenschau, Zirkus, Line-Dancer und afrikanisches Trommeln beeindruckten die Besucher. Eröffnung der Messe Trommler Baltic Drums, IGS Baltic Rostock Modenschau PreTex, Darßer Bildungszentrum Wissensquiz Wissensquiz Circus Barlay jr., Gymnasium Bützow Wissensquiz Wissensquiz Wissensquiz Line Dance der Sitting Bulls, Förderzentrum am Schwanenteich, Rostock

16 Prorgamm Programm An verschiedenen Info-Points gab es für alle Schulbankunternehmer, Lehrer und Eltern wichtige Informationen zum Firmenstart zu den Themen Gründungsformalitäten, Marketing, Pressearbeit, Logoentwicklung, Neue Medien und Schülerfirmenkonten. Andrang am Info-Point Moderator Marko Vogt Messerundgang des Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel Messerundgang des Ministers für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel Publikum Publikum Publikum Messeeindrücke Preisverleihung

17 Presse Presse Mecklenburger Blitz, SVZ-Online, Ostseezeitung, Schweriner Volkszeitung,

18 Informationen 34 Früh übt sich, wer ein Unternehmer werden will! Diesem Motto folgen jedes Jahr über Schülerinnen und Schüler in den Schülerfirmen von Mecklenburg-Vorpommern. Wer schon frühzeitig unternehmerisch tätig ist, erwirbt wichtige Kompetenzen für das Berufsleben, verbessert seine Chancen auf eine gute Ausbildung und erfährt, dass Unternehmer sein neben einer Menge Arbeit auch viel Spaß macht! Danksagung Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer und Unterstützer der 6. Landesmesse für Schülerfirmen in Mecklenburg- Vorpommern 2008! Impressum Text und Redaktion: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern Die Förderung von Schülerfirmen ist ein Baustein im neuen modularen Existenzgründerkonzept. Das Landesschülerfirmenbüro ist die zentrale und erste Anlaufstelle für alle, die sich für die Gründung einer Schülerfirma interessieren. Betreut und unterstützt werden die Schülerfirmen zusätzlich von vier Beratungsagenturen: Bildungswerk der Wirtschaft M-V e. V., BilSE-Institut für Bildung und Forschung GmbH, Job-Motor-Rügen/ÜAZ-Waren und der Serviceagentur RAA Mecklenburg-Vorpommern e. V. Bestellservice und Versand: Auflage, 2009 Informationen zum Thema erhalten Sie im Landesschülerfirmenbüro: Herausgeber: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern Johannes-Stelling-Straße Schwerin GSA Gesellschaft für Struktur- und Arbeitsmarktentwicklung mbh Schulstraße Schwerin Landkreis Güstrow Gestaltung: fachwerkler.de und kempka-scholz.de Telefon Fax -40 Gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern

Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern Greifswald Bad Doberan Greifswald Grevesmühlen Ribnitz Rostock Rügen Stralsund Wismar Wolgast Rostock Greifswald Lagerstraße 7, 18055 Rostock, Telefon: 0381 4969-270,

Mehr

Einrichtung Telefon Fax E-Mail

Einrichtung Telefon Fax E-Mail Einrichtung Telefon Fax E-Mail Stand: 18.10.2012 1. Grundschule Lessing-Grundschule Lessingstraße 1 18209 Bad Doberan 038203/62379 038203/62379 Lessing-Grundschule-DBR@t-online.de Grundschule Bentwisch

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service

Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service EATAWAY Oberlin-Catering come to eat Gründung der Schülerfirma EATAWAY - Catering Service 1. Was ist eine Schülerfirma? 1 Eine Schülerfirma ist kein reales Unternehmen, sondern ein Schulprojekt mit pädagogischen

Mehr

Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord

Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord Presseinformation Marketing-Expertinnen vom Portal www.medienperlen.de erstmals auf der Wirtschaftsmesse B2B Nord Am 13. November 2014 findet in der Messehalle Hamburg-Schnelsen wieder die Wirtschaftsmesse

Mehr

Nachhaltigkeit in der Grundschule

Nachhaltigkeit in der Grundschule Nachhaltigkeit in der Grundschule Nachhaltigkeit in der Grundschule Wir Schüler der Eingangsklasse des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums der Käthe-Kollwitz-Schule in Bruchsal starteten zum Thema

Mehr

Ulmer Marketing Preis

Ulmer Marketing Preis Impulse für neue Ideen Ulmer Marketing Preis 2015 Die Idee, Ideen zu prämieren. Sie sind ausgezeichnet! Sie machen tolles Marketing? Wir sind der Marketing-Club. Und wir wollen Sie feiern! Machen Sie mit

Mehr

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt

Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt Beratungszeiten der Energieberatung Beratungsstelle Beratungszeiten Berater/in Beratungsschwerpunkt 18273 Güstrow Mittwoch 15.00 18.00 Uhr Dipl.-Ing. Manfred Pienkoß Heizungstechnik / Regenerative Energien

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

Ablaufplan 2. Projekt der Veranstaltungsreihe der FAW ggmbh

Ablaufplan 2. Projekt der Veranstaltungsreihe der FAW ggmbh Ablaufplan 2. Projekt der Veranstaltungsreihe der FAW ggmbh Montag, 06.04.2009 Versorgungsstruktur / -angebote für Menschen mit psychischen 16:00 Uhr 16:20 Uhr Eröffnung und Begrüßung durch Sylvia Bretschneider

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE

INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE INFORMATIONEN FÜR AUSSTELLER ZUR ERLEBNISMESSE FÜR FAMILIE, BABY & KIND 07. & 08. FEBRUAR 2015 LOKHALLE GÖTTINGEN WWW.LOKHALLE.DE DIE MESSE: Am 07. & 08. Februar 2015 bildet die LOKOLINO MESSE GÖTTINGEN

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

Mein Auslandspraktikum in Dublin 01.07.2014-25.08.2014

Mein Auslandspraktikum in Dublin 01.07.2014-25.08.2014 2014 Mein Auslandspraktikum in Dublin 01.07.2014-25.08.2014 Vanessa Goethe-Färber MI123 04.11.2014 Bei der Vorbereitung hatten wir Unterstützung von den zuständigen Lehrern des OSZ Louise Schroeder Frau

Mehr

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München

News. Studienbereich Druck- und Medientechnik. Vom Hörsaal auf den Messestand. Hochschule für angewandte Wissenschaften München News Vom Hörsaal auf den Messestand Studenten schnuppern Messeluft 1/11 Studenten stehen artig gekleidet in weißen Poloshirts um weiße, rechteckige Stehtische. Sie verteilen Spiele, Studentenfutter, Flyer

Mehr

ntrepreneurship @ HSG Unternehmertum an der Universität St.Gallen

ntrepreneurship @ HSG Unternehmertum an der Universität St.Gallen Entrepreneurship @ HSG Unternehmertum an der Universität St.Gallen Veröffentlicht am 23. Februar 2011 Einen Kommentar hinterlassen Prof. Dr. Thomas A. Gutzwiller ist am Donnerstag Abend (24.2.) von 16:15

Mehr

BP Europa SE Gerhart-Hauptmann-Realschule / Realschule an der Mühlenstraße

BP Europa SE Gerhart-Hauptmann-Realschule / Realschule an der Mühlenstraße Jugend denkt MINT@BP Innovationswoche - Dokumentation - BP Europa SE Gerhart-Hauptmann-Realschule / Realschule an der Mühlenstraße 11. bis 15. November 2013 Rahmendaten Datum, Ort, Thema - Montag, den

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

Probieren geht über Studieren

Probieren geht über Studieren Im Atelier Reporter und Kurzgeschichten hatten die Kinder Zeit, um Kurzgeschichten zu schreiben und Bilder zu malen. In kurzer Zeit entstand ein tolles Bilderbuch mit 10 spannenden Kurzgeschichten. Ausserdem

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

Ganztagsschulnetzwerke in Mecklenburg-Vorpommern gestalten! Qualität entwickeln

Ganztagsschulnetzwerke in Mecklenburg-Vorpommern gestalten! Qualität entwickeln Ganztagsschulnetzwerke in Mecklenburg-Vorpommern gestalten! Qualität entwickeln 2 Ganztagsschulnetzwerke in Mecklenburg-Vorpommern gestalten! Qualität entwickeln Ganztagsschulnetzwerke Impressum in Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Deutsche Schule Bukarest

Deutsche Schule Bukarest Deutsche Schule Bukarest Hausaufgabenkonzept Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius, chinesischer Philosoph, 551-479 v. Chr.) 1 Deutsche

Mehr

Weltweit. Und doch so nah.

Weltweit. Und doch so nah. conventure Willkommen. Ihre Veranstaltung soll etwas bewegen. Informationen vermitteln. Und in Erinnerung bleiben. Dafür sorgen wir Ihr persönlicher Partner für Kongress- und Veranstaltungsorganisation.

Mehr

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten!

24. + 25. Jan. 2016. Gießen Hessenhallen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen. www.chance-giessen.de. Zukunft selbst gestalten! www.chance-giessen.de Die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mittelhessen Zukunft selbst gestalten! 24. + 25. Jan. 2016 Gießen Hessenhallen Sonntag 10 17 Uhr Montag 9 16 Uhr» Veranstaltungen wie die

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

GiPsy Automotive Consulting. Dezember: Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung. sind Selbstläufer geworden. Die Rentabilität auch!

GiPsy Automotive Consulting. Dezember: Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung. sind Selbstläufer geworden. Die Rentabilität auch! Dezember: Oktober: Die Prozessoptimierung ist gut bei den Kollegen angekommen. Jetzt läuft vieles runder. Die Kommunikation auch! Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung sind Selbstläufer

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

16.-20.03.2016. Meine CREATIVA mein Erfolg. Dortmund. Europas größte Messe für kreatives Gestalten. Schwerpunkte innerhalb der CREATIVA:

16.-20.03.2016. Meine CREATIVA mein Erfolg. Dortmund. Europas größte Messe für kreatives Gestalten. Schwerpunkte innerhalb der CREATIVA: Meine CREATIVA mein Erfolg Europas größte Messe für kreatives Gestalten 16.-20.03.2016 Dortmund Schwerpunkte innerhalb der CREATIVA: für Gartenkultur und ländliche Lebensart für Hersteller, Designer und

Mehr

F.A.Z.-Bildungsmarkt. Themen, Termine und Preise 2015. Über 1,2 Millionen Weiterbildungsinteressierte!

F.A.Z.-Bildungsmarkt. Themen, Termine und Preise 2015. Über 1,2 Millionen Weiterbildungsinteressierte! F.A.Z.-Bildungsmarkt Themen, Termine und Preise 2015 Über 1,2 Millionen Weiterbildungsinteressierte! Ihr Anzeigenmarkt Bildungsmarkt Im F.A.Z.-Bildungsmarkt finden interessierte Leser Ihre Angebote zu

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

JUNIOR - Schüler erleben Wirtschaft

JUNIOR - Schüler erleben Wirtschaft JUNIOR - Schüler erleben Wirtschaft JUNIOR Schüler erleben Wirtschaft Auf Bundesebene wird JUNIOR unterstützt durch: JUNIOR Informationsveranstaltung 2 JUNIOR Schüler erleben Wirtschaft JUNIOR wird in

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Mit dem. zum Traumjob

Mit dem. zum Traumjob Mit dem zum Traumjob Die passende Ausbildung finden. Aber wie? Bevor du dir Gedanken zu einem speziellen Ausbildungsberuf oder einer Studienrichtung macht, ist es wichtig dich mit deiner eigenen Person

Mehr

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden?

Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Sie wollen sich betont von Ihren Mitbewerbern unterscheiden? Wenn Sie damit origineller, markanter, informativer und publikumswirksamer meinen, dann sollten wir uns kennenlernen. In aller Bescheidenheit:

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Verborgene Kompetenzen entdecken

Verborgene Kompetenzen entdecken Verborgene Kompetenzen entdecken am Arbeitsmarkt t überzeugen euge Beschreiben Sie die Rollen Ihres Lebens, entdecken Sie verborgene Kompetenzen, geben Sie Ihren Kompetenzen die persönliche Note, erkennen

Mehr

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht!

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! Seit 2010 begleiten die MV-Azubis die Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks Macher gesucht! mit spannenden Berichten so auch in diesem Jahr! MV-Auszubildende

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Der optimale Messeauftritt für B.I.S.

Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Der optimale Messeauftritt für B.I.S. Bruno Meißner Geschäftsführer MICE MEISSNER EXPO Chairman Marketing Group IFES Co-Autor Das abc des erfolgreichen Messeauftritts Fragenkatalog für ein Messestand-Briefing

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

LEgEnDE. ORT DER. Das sparda-bank-hessen-stadion. Die event-location mit kultcharakter.

LEgEnDE. ORT DER. Das sparda-bank-hessen-stadion. Die event-location mit kultcharakter. 2 3 ORT DER LEgEnDE. Das sparda-bank-hessen-stadion. Die event-location mit kultcharakter. 90 Jahre Fußball voller Leidenschaft, zahlreiche unvergessliche Lokalderbys und absolutes gänsehautfeeling. Der

Mehr

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Nach dem Abi erst mal weg - So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Die Wahlmöglichkeit ist groß über 12.000 unterschiedliche Tätigkeiten gibt es in Deutschland. Die Entscheidung,

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE

Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Informationen zur Betreuung an der Ebelfeldschule ZOOTIERE Inhaltsverzeichnis 1 1. Einleitung S. 2 2. Der Träger S. 3 3. Das Team S. 4 4. Allgemeine Informationen S. 6 Kontakt Öffnungszeiten Regeln der

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich

AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich AFTERWORK Messeveranstaltungs- und Kongressservices Einzigartig und persönlich 1 Und wohin nach der Messe? Die besten Tipps der Region von uns recherchiert und von Ihnen präsentiert Einzigartiger Full-Service

Mehr

Das Ziel vor Augen. Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf

Das Ziel vor Augen. Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf Das Ziel vor Augen Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf Berufsorientierung heißt Lebensorientierung Die Weichen für ein zufriedenes, erfolgreiches Leben werden bereits in unserer

Mehr

Standpartnerangebot. 06. - 08. Oktober 2014 Neue Messe München. 17. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien

Standpartnerangebot. 06. - 08. Oktober 2014 Neue Messe München. 17. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien Kreis Kleve Krefeld Mönchengladbach Rhein-Kreis Neuss Kreis Viersen Kreis Wesel Standpartnerangebot 17. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien 06. - 08. Oktober 2014 Neue Messe München Der Standort

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Die Idee: Die Idee zu den Gesundheits- und Wellnesstagen entstand 2010 im Ortsverband des BDS Bad Staffelstein. BDS-Mitglied Thomas Hertel: Wir haben hier

Mehr

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen!

1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Newsletter, August 2010 1.) Neues von Schule auf Rädern Das Konzept ist aufgegangen! Sie haben geklaut, geprügelt, Drogen genommen. Bis Schwester Margareta sie von der Straße holte. Schulabschluss mit

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

BomSuS Dein Berufsorientierungstraining auf der Bildungsmesse Lauda-Königshofen

BomSuS Dein Berufsorientierungstraining auf der Bildungsmesse Lauda-Königshofen Erklärpräsentation BomSuS Dein Berufsorientierungstraining auf der Bildungsmesse Lauda-Königshofen Version: Schüler/-innen Inhalt der Erklärpräsentation: Was ist das BomSuS-Trainingsprogramm? Wie ist das

Mehr

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking Tom Alby, Stefan Karzauninkat Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking ISBN-10: 3-446-41027-9 ISBN-13: 978-3-446-41027-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

MUCKIBUDE 3 KLEINES ABC DER ÖFFENTLICHKEITS- ARBEIT

MUCKIBUDE 3 KLEINES ABC DER ÖFFENTLICHKEITS- ARBEIT MUCKIBUDE 3 KLEINES ABC DER ÖFFENTLICHKEITS- ARBEIT Ablauf der Muckibude 1. Kurzes Vorstellen 2. Theorie: Was ist Öffentlichkeitsarbeit? Wie erstelle ich einen Flyer? Und was muss ich beim Versand eines

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Komalog [Direkt] 4/2015

Komalog [Direkt] 4/2015 Komalog [Direkt] 4/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR TRANSPORT LOGISTIC 2015 3 KOMALOG IM EINSATZ: SPEDITION HEINRICH GUSTKE 4 TRANSDATA-SOFTWAREPARTNER OPTIMAL SYSTEMS 6 Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir

Mehr

Erfolgreiche Präsentation des Obst- und Gemüsebaus von Mecklenburg-Vorpommern auf der Jubiläums-MeLa in Mühlengeez

Erfolgreiche Präsentation des Obst- und Gemüsebaus von Mecklenburg-Vorpommern auf der Jubiläums-MeLa in Mühlengeez Erfolgreiche Präsentation des Obst- und Gemüsebaus von Mecklenburg-Vorpommern auf der Jubiläums-MeLa in Mühlengeez Dr. Rolf Hornig, LMS Landwirtschaftsberatung, Büro Schwerin, und Dr. Friedrich Höhne,

Mehr

Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007

Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007 Ergebnisse des Workshops Presse-/Öffentlichkeitsarbeit vom 16.06.2007 Zielsetzungen und Rahmenbedingungen (1) Zielsetzung EhrenamtMessen 2008: Erhebliche Steigerung der Medienwirkung nicht: nur Unterstützung

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung

Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Events KaVo Kerr Group Eventkonzept und Realisierung Markeneinführung und Produktneuheiten emotional in Szene gesetzt Flora. Köln. Expotechnik Group Juli 2015 Seite 2 Stimmungsvolle Inszenierung einer

Mehr

Abschlussfeier der KV Zürich Business School Hallenstadion Zürich, 5. Juli 2007. Grussadresse von Regierungsrätin Regine Aeppli

Abschlussfeier der KV Zürich Business School Hallenstadion Zürich, 5. Juli 2007. Grussadresse von Regierungsrätin Regine Aeppli Abschlussfeier der KV Zürich Business School Hallenstadion Zürich, 5. Juli 2007 Grussadresse von Regierungsrätin Regine Aeppli Sehr geehrter Herr Nationalrat Sehr geehrter Herr Präsident der Aufsichtskommission

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Chance und Verantwortung Endlich Abi! Und dann? Ob Uni, Ausbildung oder duales Studium: Das Abitur öffnet

Mehr

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht Imtech Arena www.hsv.de nur ihre Eventlocation. Nur in Hamburg. Außenansicht Imtech Arena Willkommen in der Imtech Arena Machen Sie Ihr Event zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bleibende Erinnerungen brauchen

Mehr

EasternGraphics INNOVATIVE UND KREATIVE IDEEN. www.easterngraphics.com

EasternGraphics INNOVATIVE UND KREATIVE IDEEN. www.easterngraphics.com EasternGraphics INNOVATIVE UND KREATIVE IDEEN EASTERNGRAPHICS VISUALIZE YOUR BUSINESS Die EasternGraphics GmbH wurde 1995 aus dem Umfeld der TU-Ilmenau gegründet und hat sich als mittelständisches Unternehmen

Mehr

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer?

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Auch kleine Firmen und Selbstständige sollten optimal und bezahlbar vom Internet profitieren können. Ihre Homepage: modern & bezahlbar

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

Nyendo Struktur. Monika Pürckhauer. 12. Dezember 2014. www.time4pm.com

Nyendo Struktur. Monika Pürckhauer. 12. Dezember 2014. www.time4pm.com Struktur Monika Pürckhauer 12. Dezember 2014 www.time4pm.com 2 Inhaltsverzeichnis Die Gruppe mit Learning als Die Gliederung des Institutes Erläuterung Die Gliederung der Verwaltung Erläuterung Die Gliederung

Mehr

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Findt Eventagentur Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Entlasten Sie mit unserer Hilfe Ihr Unternehmen. Nutzen Sie diese externe Lösung für Ihre Veranstaltungen und Events, sodass Sie die Zeit für das

Mehr

Das Forscherhaus. freie Gemeinschaftsgrundschule. staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford. Schulpräsentation. für Sponsoren und Förderer

Das Forscherhaus. freie Gemeinschaftsgrundschule. staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford. Schulpräsentation. für Sponsoren und Förderer Das Forscherhaus freie Gemeinschaftsgrundschule staatlich genehmigte Ersatzschule, Herford Schulpräsentation für Sponsoren und Förderer der Forscherhaus gemeinnützige Bildungsgesellschaft mbh Hausheider

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 01 Kennen lernen Möglichkeiten, einen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder mit Hilfe einer Kontaktanzeige. Ob aus einer Bekanntschaft eine Beziehung wird, erfährt man erst, wenn man sich

Mehr

ANDERE! Offene Kinder- und Jugendarbeit. kein Tag wie jeder. Fachkräfte-Nachwuchsförderung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

ANDERE! Offene Kinder- und Jugendarbeit. kein Tag wie jeder. Fachkräfte-Nachwuchsförderung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Fachkräfte-Nachwuchsförderung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit kein Tag wie jeder ANDERE! Offene Kinder- und Jugendarbeit Baden-Württemberg e.v. ZIEL Langfristige Sicherung von Arbeitsqualität in

Mehr

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans.

Dieses Jahr war die Austauschschule jedoch nicht mehr das Lycée FranVois Villon in Beaugency, sondern das Lycée Charles Péguy in Orléans. Austausch Orléans (F) - Begegnung 2007 in Orléans Vive l'échange! Auch dieses Schuljahr fand der bereits seit nun fünf Jahren eingerichtete Austausch der FranzösischschülerInnen der Oberstufe mit DeutschschülerInnen

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus Blickpunkt Berlin: Grüne Woche 2014 Liebe Leserinnen und Leser, die Internationale Grüne Woche in Berlin ist eine meine liebsten Verpflichtungen in meiner Eigenschaft als Landwirtschaftspolitikerin. Auch

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Frankfurt I 06.11.2012. So gehen Cloud Computing und Sicherheit zusammen Referent: Jochen Hoepfel

Frankfurt I 06.11.2012. So gehen Cloud Computing und Sicherheit zusammen Referent: Jochen Hoepfel Frankfurt I 06.11.2012 So gehen Cloud Computing und Sicherheit zusammen Referent: Jochen Hoepfel 2 Herzlich Willkommen Tagesablauf 09.30 09.45 Uhr Begrüßung und Einführung 09.45 10.30 Uhr kiv.trustedcloud

Mehr

Karpfenland Aischgrund e.v.

Karpfenland Aischgrund e.v. Gewerbliches Mitglied im Am 17. August 1999 wurde der Verein gegründet, um die Vermarktung des Karpfens im Aischgrund zu fördern. Über uns Später wurde die touristische Vermarktung der Region entlang der

Mehr

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april In den nächsten 120 Minuten Was ist DaWanda? Was kann ich dort verkaufen?

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

WEB KINDERLEICHT ADMINISTRIERBARE WEBSEITEN

WEB KINDERLEICHT ADMINISTRIERBARE WEBSEITEN WEB KINDERLEICHT ADMINISTRIERBARE WEBSEITEN TABLE OF CONTENTS: WEB HERZLICH WILLKOMMEN Es freut uns sehr, dass Sie auf uns aufmerksam geworden sind. Die Zeisch GmbH ist ein Jungunternehmen mit Dienstleistungen

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

Medienkonzept der GGS Würselen Mitte Würselen, im Dezember 2012

Medienkonzept der GGS Würselen Mitte Würselen, im Dezember 2012 Medienkonzept der GGS Würselen Mitte Würselen, im Dezember 2012 I Medien im Unterricht II Unser Medienkonzept in Bezug auf den Einsatz von Laptops in unserer Schule 1. Ziele im Sinne des Lehrplans 2. Praktische

Mehr

FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN

FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Prof. Dr. Christian Feuerhake E-Mail: christian.feuerhake@hs-wismar.de Mobil: 0176/211 922 32 Internationales Marketing Seminar zur Entwicklung international ausgerichteter

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr