Nordrhein-Westfalen. 11. Mittelstandstag. 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Jetzt kostenfrei anmelden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nordrhein-Westfalen. 11. Mittelstandstag. 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent."

Transkript

1 Veranstalter 11. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden Mitveranstalter Medienpartner

2 2 Grusswort Der deutsche Mittelstand steht für innovative und qualitativ hochwertige Produkte sowie für eine weltoffene und solide Unternehmenskultur. Einer breiten Öffentlichkeit sind häufig nur große Konzerne und ihre Marken bekannt. Tatsächlich stehen die großen Unternehmen oft am Ende von Wertschöpfungsketten, wie im Fall der Automobilindustrie. Oder sie liefern Grundstoffe und Energie für die Industrie, wie wir es in der Stahlindustrie, der Chemie oder der Energieerzeugung beobachten können. Insofern haben sie für die Steuerung der Zulieferketten in der Tat eine wichtige Funktion. Aber wenn man genauer hinsieht, erkennt man schnell, dass in diesen Zulieferketten vor allem mittelständische Unternehmen und immer öfter auch das Handwerk zu finden sind. Der Beitrag, den kleine und mittlere Unternehmen für Wachstum, Beschäftigung und Qualifikation sowie zur Erneuerung der Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen leisten, kann gar nicht überschätzt werden. Gerade sie zeichnen sich durch eine besondere Flexibilität und Innovationskraft aus. Sie entdecken Marktlücken und Nischen schneller als andere und nutzen sie für die Entwicklung neuer, kundenorientierter Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. So haben sich viele hoch spezialisierte Mittelständler inzwischen zu Hidden Champions, zu heimlichen Weltmarktführern, entwickelt und stehen weltweit für innovative und qualitativ hochwertige Produkte made in Germany. Dieses Innovationspotenzial muss weiter gestärkt werden. Die Schaffung mittelstandsfreundlicher Rahmenbedingungen sowie die Förderung und Stärkung mittelständischer Unternehmen sind zentrale Aufgaben der Wirtschaftspolitik des Landes. Das Gesetz zur Förderung des Mittelstandes in Nordrhein-Westfalen ist Ende des Jahres 2012 in Kraft getreten. Ziel ist ein materieller Fortschritt, ein neues Miteinander von Wirtschaft, Politik und Verwaltung. Kernstück des Gesetzes ist ein bundesweit bisher einmaliges Clearingverfahren. So werden alle Gesetzes- und Verordnungsvorhaben der Landesregierung in Zukunft auf ihre Mittelstandsverträglichkeit hin getestet. Die Clearingstelle Mittelstand wird bei der IHK NRW und damit außerhalb der Landesregierung angesiedelt sein. Damit keine gute Idee verloren geht, wird es neben dem Mittelstandsgesetz auch ein Arbeitsprogramm Mittelstand geben. Das erste Arbeitsprogramm wird sich dem Bürokratieabbau widmen. Die Ziele, die wir uns gesteckt haben, lauten: mehr Transparenz, mehr Planbarkeit, mehr Verlässlichkeit beim Verwaltungshandeln. Der Mittelstandstag NRW, der 11. in Köln zumal, bietet eine hervorragende Gelegenheit, sich den Themen zu widmen, die Unternehmen unmittelbar betreffen. Ich habe deshalb die Schirmherrschaft über diesen Kongress gerne übernommen. Garrelt Duin Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen

3 Auf einen Blick 3 Ihr Konferenztag 9.00 Uhr Einlass und Registrierung Uhr Eröffnungsplenum Uhr Kaffeepause BegrüSSung Ulf C. Reichardt Hauptgeschäftsführer IHK Köln Einführung Prof. Dr. Michael Hüther Direktor Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.v Uhr 1. Etappe 3 Veranstaltungen parallel Forum 1 Forum 2 Forum 3 Compliance und Mittelstand Was ist zwingend und was ist sinnvoll? durch CMS Hasche Sigle Rechtsanwälte Steuerberater Mittelstand in der innerbetrieblichen Demografie-Falle Zeitwertkonten als Rettung? durch Kreissparkasse Köln Die neue niederländische Flex B.V. eine interessante Alternative zur deutschen GmbH? durch Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Uhr Pause und Beginn des Lunch-Buffets (durchgehend bis Uhr)* Uhr 2. Etappe 3 Veranstaltungen parallel Forum 4 Forum 5 Forum 6 Finanz-Kommunikation eine Voraussetzung für erfolgreiches Kreditmanagement durch IHK Köln Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse durch Börse Düsseldorf AG Wege zur optimalen Website Die größten Schnitzer, die wichtigsten Tipps durch FAIRRANK deutschland GmbH Uhr Pause und Lunch-Buffet (durchgehend bis Uhr)* Uhr 3. Etappe 3 Veranstaltungen parallel Forum 7 Forum 8 Forum 9 Erfolgreiche Finanzierung mit Mezzaninekapital am Beispiel der BabyOne-Gruppe durch VR Equitypartner GmbH Sind Ihre IT-Kosten zu hoch? Zehn Tricks für den Mittelstand, die IT-Kosten nachhaltig zu senken durch mitcaps GmbH E-Post Business Box die digitale Post für den Mittelstand durch Deutsche Post AG Uhr Kaffeepause Uhr Abschlussplenum Talentmanagement: der demografische Wandel als Herausforderung Welche Faktoren sind bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung entscheidend, um der aus dem demografischen Wandel resultierenden Angebotslücke am Arbeitsmarkt angemessen zu begegnen? Uhr Ausklang Dr. Günther Horzetzky Staatssekretär Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Katharina Guett Geschäftsführerin Guett Dern GmbH Roswitha Stock Leiterin Arbeitsagentur Köln Christiane Weigand Leiterin des Bereichs Personal Sparkasse KölnBonn Moderation Klemens Kindermann Abteilungsleiter Wirtschaft und Gesellschaft Deutschlandfunk * Lunch-buffet Um allen Teilnehmern eine möglichst flexible Gestaltung des Konferenztags zu ermöglichen, gibt es keine zentrale Mittagspause, sondern ein durchgehendes Buffet. Bei der Auswahl der Speisen und Getränke wird auf saisonale und regionale Produkte geachtet.

4 4 Mitveranstalter Die Börse Düsseldorf hat ein verbindliches Leistungsprogramm für den Maklerhandel. Die Einhaltung wird von der Handelsüberwachungsstelle überwacht und vom TÜV Rheinland zusätzlich jährlich geprüft und zertifiziert. Börsentäglich werden von 8.00 bis Uhr rund Aktien, Anleihen und über Investmentfonds sowie ETFs / ETCs gehandelt. Mit dem mittelstandsmarkt steht zudem ein attraktives Marktsegment für Unternehmensanleihen zur Verfügung. Der mittelstandsmarkt bietet Unternehmen die Möglichkeit, in einem aufmerksamkeitsstarken Marktsegment Kapital aufzunehmen und dieses anschließend an der Börse handelbar zu machen. Durch geforderte Mindestratings für Unternehmen und volle Transparenz aller Emissionsunterlagen und Ratings wird Qualität gewährleistet und der permanente Informationsfluss für die Anleger gesichert. CMS Hasche Sigle bietet Full-Service-Beratung in allen Fragen des Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Anwälte beraten namhafte deutsche und internationale Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen. Als Mitglied des CMS-Verbunds bieten wir in 30 Ländern weltweit grenzüberschreitende rechtliche Beratung. Was uns von anderen Wirtschaftskanzleien unterscheidet: vor allem eine jahrzehntelange lokale Verwurzelung in neun wichtigen deutschen Wirtschaftszentren und unsere enge Verbindung zu den ausländischen Kanzleien des CMS-Verbunds. Ein umfassendes Leistungsangebot auf höchstem Niveau und der persönliche Einsatz der besten Spezialisten für Ihren Fall das sind die Qualitäten, mit denen wir für unsere Mandanten antreten. Die Industrie- und Handelskammer zu Köln ist Partner, Fürsprecher und Interessenvertreter der derzeit rund Unternehmen und Kaufleute in der Region Köln. Ihr Tätigkeitsbereich erstreckt sich über die Städte Köln und Leverkusen sowie den Oberbergischen Kreis, den Rhein-Erft-Kreis und den Rheinisch-Bergischen Kreis. Die IHK Köln bündelt und vertritt die Interessen der Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung und äußert sich zu wichtigen Wirtschaftsthemen der Region. Als Körperschaft öffentlichen Rechts mit gesetzlicher Mitgliedschaft ersetzt sie staatliches Handeln durch eigenverantwortliches Handeln der Wirtschaft. Zudem unterstützt die IHK Köln als Servicepartner die Unternehmen mit vielfältigen Dienstleistungsangeboten in der Unternehmensentwicklung, berät in Krisen oder vermittelt in Fragen der Unternehmensnachfolge. Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft: Er steht für nachhaltiges Wachstum, Sicherung regionaler Arbeitsplätze und verantwortungsvolle Unternehmensführung. Die Sparkasse KölnBonn und die Kreissparkasse Köln sind verlässliche und leistungsstarke Partner des Mittelstands: Dank ihrer fachlichen Kompetenz, Kundennähe und ihres stabilen Geschäftsmodells begleiten sie zuverlässig ihre mittelständischen Kunden auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Nach wie vor werden von den Sparkassen zahlreiche Existenzgründungen und somit auch neue Arbeitsplätze für die Region finanziert. Gemeinsam bündeln die Sparkassen und der Mittelstand ihre Kräfte: für eine weiterhin starke und erfolgreiche Wirtschaftsregion.

5 Programm Uhr Eröffnungsplenum Reichardt Prof. Dr. Hüther BegrüSSung Ulf C. Reichardt Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer zu Köln Einführung Konjunkturerholung mit begrenzter Dynamik Prof. Dr. Michael Hüther Direktor Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.v Uhr 1. Etappe (3 Veranstaltungen parallel) Compliance und Mittelstand Was ist zwingend und was ist sinnvoll? Aufbau eines angemessenen Compliance-Management-Systems Ausgewählte Compliance-Risiken des Mittelstands Bausteine einer effektiven Korruptionsprävention durch CMS Hasche Sigle Rechtsanwälte Steuerberater Forum 1 Dr. Schaffner Dr. Lützeler Dr. Petra Schaffner Partnerin CMS Hasche Sigle Dr. Martin Lützeler Partner CMS Hasche Sigle Mittelstand in der innerbetrieblichen Demografie-Falle Zeitwertkonten als Rettung? Personalwirtschaftliche Herausforderungen Lösungsansätze durch Kreissparkasse Köln Forum 2 Kusche Ingo Kusche Abteilungsdirektor Betriebliches Fondssparen DekaBank AG Veranstalter Medienpartner Mediensponsoren

6 Uhr 1. Etappe (fortsetzung) Die neue niederländische Flex B.V. Eine interessante Alternative zur deutschen GmbH? Die Flex B.V. im Vergleich zur deutschen GmbH eine echte Alternative? Wann sollte die Flex B.V. statt der GmbH gewählt werden? Relevante Aspekte bei Arbeitnehmermitbestimmung und beim Unternehmenskauf durch Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Uhr 2. Etappe (3 Veranstaltungen parallel) Finanz-Kommunikation eine Voraussetzung für erfolgreiches Kreditmanagement Finanzkommunikation ein Weg zum Geschäftspartner Unternehmensdaten in der Öffentlichkeit Finanzkommunikation mit Finanzdienstleistern durch Industrie- und Handelskammer zu Köln Forum 4 Dr. Streck-Kittlaus Härchen Dr. Uwe Streck-Kittlaus Geschäftsführender Gesellschafter PFK Group GmbH Mathias Härchen stellv. Geschäftsführer / Leiter Unternehmensförderung IHK Köln Praxis der Fremdkapitalaufnahme für mittelständische Unternehmen über die Börse Marktverfassung, Voraussetzungen, Ablauf Zielgruppen, Begleiter, Timing und Durchführung Platzierung ohne Banken Chancen, Risiken und Kosten durch Börse Düsseldorf AG Forum 5 Forum 3 Dr. Hiort van der Schee Dr. Malte J. Hiort Partner Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Alice van der Schee Partner Van Benthem & Keulen N.V. Gallert Weber Alexander Gallert Prokurist Börse Düsseldorf AG Florian Weber Vorstandsvorsitzender SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG Sponsoren

7 Programm Uhr 2. Etappe (fortsetzung) Wege zur optimalen Website Die grössten Schnitzer, die wichtigsten Tipps Worauf muss ich achten, damit meine Website gefunden wird? Was sind typische Usability-Fehler? Live-Analyse von Teilnehmer-Websites durch FAIRRANK deutschland GmbH Sind Ihre IT-Kosten zu hoch? Zehn Tricks für den Mittelstand, die IT-Kosten nachhaltig zu senken Kostenfalle durch langfristige Verträge Bis zu 80 % der Energiekosten senken Was kostet Sicherheit? durch mitcaps GmbH Forum 8 Forum 6 Wette Daniel Wette Geschäftsführer FAIRRANK deutschland GmbH Uhr 3. Etappe (3 Veranstaltungen parallel) Erfolgreiche Finanzierung mit Mezzaninekapital am Beispiel der Babyone-Gruppe Chancen und Herausforderungen bei der Wachstumsfinanzierung Gestaltung einer reibungslosen Partnerschaft Abwägung Fremdkapital / Mezzanine durch VR Equitypartner GmbH Forum 7 Holkenbrink Weischer Hedwig Holkenbrink Investmentdirektorin VR Equitypartner GmbH Wilhelm Weischer Geschäftsführender Gesellschafter BabyOne-Gruppe Röttgers Wilfried Röttgers Geschäftsführender Gesellschafter mitcaps GmbH Aussteller / Förderer

8 Uhr 3. Etappe (fortsetzung) E-Post Business Box die digitale Post für den Mittelstand Einfach und komfortabel kommunizieren Prozesse verschlanken und dabei Porto sparen Mit Plug & Play in die digitale Welt durch Deutsche Post AG Forum 9 Deckers Frank Deckers Consultant Deutsche Post AG Uhr Abschlussplenum Dr. Horzetzky Guett Stock Weigand Kindermann Talentmanagement: der Demografische Wandel als Herausforderung Welche Faktoren sind bei der Mitarbeitergewinnung und -bindung entscheidend, um der aus dem demografischen Wandel resultierenden Angebotslücke am Arbeitsmarkt angemessen zu begegnen? Uhr Ausklang Dr. Günther Horzetzky Staatssekretär Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen Katharina Guett Geschäftsführerin Guett Dern GmbH Roswitha Stock Leiterin Arbeitsagentur Köln Christiane Weigand Leiterin des Bereichs Personal Sparkasse KölnBonn Moderation Klemens Kindermann Abteilungsleiter Wirtschaft und Gesellschaft Deutschlandfunk Rückblick Teilnehmerverteilung / Branche Wie beurteilen Sie die Veranstaltung insgesamt? Hochschulvertreter 2 % Vertreter einer Kanzlei oder Beratungsgesellschaft 22 % Pressevertreter 2 % Sonstige / keine Angaben 7 % Vertreter eines mittelständischen Unternehmens 55 % befriedigend 12 % ausreichend 4 % sehr gut 24 % Vertreter der Finanzbranche (Banken, Versicherungen, Investoren etc.) 12 % gut 60 %

9 Programm 9 Wissen, wie die Wirtschaft tickt. Mit Convent Kongressen auf dem Laufenden bleiben. Folgen Sie unseren Veranstaltungshinweisen auf Twitter oder lassen Sie sich per Newsletter informieren. Convent Newsletter

10 10 Partner des Mittelstandstages Atradius Kreditversicherung Opladener Straße Köln Rainer Knappe Regionaldirektor Region West Telefon / Telefax / Graf von Westphalen Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft Königsallee Düsseldorf Dr. Malte J. Hiort, Partner Telefon / Telefax / Sparkasse KölnBonn Hahnenstraße 57, Köln Norbert Minwegen Leiter Zentralbereich Unternehmenskommunikation und Werbung Telefon / Telefax / Börse Düsseldorf AG Ernst-Schneider-Platz Düsseldorf Dirk Elberskirch Vorsitzender des Vorstands Telefon / Telefax / Industrie- und Handelskammer zu Köln Unter Sachsenhausen Köln Mathias Härchen stellv. Geschäftsführer / Leiter Unternehmensförderung Telefon / Telefax / VR Equitypartner GmbH Platz der Republik Frankfurt am Main Susanne Gremmler Telefon 0 69 / Telefax 0 69 / CMS Hasche Sigle Kranhaus 1, Im Zollhafen Köln Dr. Hendrik Schindler Partner Telefon / Telefax / Kreissparkasse Köln Neumarkt Köln Christoph Hellmann Direktor Unternehmenskommunikation Telefon / Telefax / WCF Finetrading GmbH Klerschweg Köln Sascha Molck Vertriebsleiter Region West Telefon / Telefax / Deutsche Post AG Direkt Marketing Center Köln Eupener Straße Köln Telefon / Telefax / mitcaps GmbH Mombacher Straße Mainz Wilfried Röttgers, Geschäftsführer Telefon / Telefax / Veranstalter FAIRRANK deutschland GmbH Siegburger Straße Köln Daniel Wette Geschäftsführer Telefon / NRW.BANK Kavalleriestraße 22, Düsseldorf Dr. Peter Güllmann, Bankdirektor, Leiter des Bereichs Unternehmensfinanzierung Telefon / Telefax / Convent Kongresse GmbH Senckenberganlage Frankfurt am Main Karin Wilhelm Telefon 0 69 / Telefax 0 69 /

11 Besucherinformationen 11 Impressionen aus dem vorjahr Informationen zur Anreise Industrie- und Handelskammer zu Köln Unter Sachsenhausen Köln Tel / Fax / Parken können Sie in den Parkhäusern Börsenplatz und An der Börse / Enggasse

12 Anmeldung Per Fax 0 69 / oder unter Eintritt frei Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Vertreter von mittelständischen Unternehmen. Für Vertreter von Banken, Kanzleien und Beratungsgesellschaften steht ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung. Zur Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine von Convent. Convent behält sich kurzfristige Programm än derungen vor (Gerichtsstand Frankfurt am Main). Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbh, veröffentlicht unter Auf Wunsch übersenden wir Ihnen die AGB gern kostenfrei. Hiermit melde ich mich zum 11. Mittelstandstag Nordrhein- Westfalen am 27. Juni 2013 in Köln an: Bitte füllen Sie die Anmeldung vollständig aus Adresskorrekturen bitte an Titel / Vorname / Name Position Firma Branche Abteilung Einige der Veranstaltungsräume sind u. U. nur eingeschränkt barrierefrei. Bitte informieren Sie uns, damit wir ggf. zusätzliche Vorkehrungen treffen können. Datenschutzhinweis Convent nutzt die bei Ihrer Anmeldung erhobenen Angaben für die Durchführung der Veranstaltungsleistungen. Wir informieren unsere Kunden außerdem per über weitere Konferenzen, die den vorher von ihnen besuchten ähnlich sind. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke selbstverständlich jederzeit gegenüber der Convent GmbH, Senckenberganlage 10-12, Frankfurt am Main, unter oder telefonisch unter 069 / widersprechen. Straße PLZ / Ort Telefon (für Anmeldebestätigung) Die Teilnahmebedingungen werden anerkannt: Unterschrift Telefax www Firmenstempel Weitere Informationen Convent Kongresse GmbH Karin Wilhelm Senckenberganlage Frankfurt am Main Telefon 0 69 / Telefax 0 69 /

Nordrhein-Westfalen. 11. Mittelstandstag. 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Jetzt kostenfrei anmelden

Nordrhein-Westfalen. 11. Mittelstandstag. 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Jetzt kostenfrei anmelden Veranstalter 11. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen 27. Juni 2013 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/nrw Mitveranstalter Medienpartner 2 www.convent.de Grusswort

Mehr

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen

3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Mitveranstalter Veranstalter 3. Familienunternehmertag Nordrhein-Westfalen Jetzt anmelden! Exklusiv für Unternehmer Erfahrungsberichte erfolgreicher Familienunternehmen Wachstum & Nachfolge Die Rolle des

Mehr

MITTELSTANDSTAGE. 10. Mittelstandstag. Nordrhein-Westfalen. 31. Mai 2012 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Medienpartner.

MITTELSTANDSTAGE. 10. Mittelstandstag. Nordrhein-Westfalen. 31. Mai 2012 Industrie- und Handelskammer zu Köln. Medienpartner. Veranstalter MITTELSTANDSTAGE 10. Mittelstandstag Nordrhein-Westfalen 31. Mai 2012 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/nrw Medienpartner Mitveranstalter 2 www.convent.de

Mehr

Bodensee. 8. Mittelstandstag. 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Bodensee. 8. Mittelstandstag. 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Mittelstandstage 8. Mittelstandstag Bodensee 11. Oktober 2012 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bodensee Programm 13.30 Uhr Einlass

Mehr

12. Bayerischer Mittelstandstag

12. Bayerischer Mittelstandstag 12. Bayerischer Mittelstandstag 19. Juni 2013 München HVB Forum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bayern Medienpartner Mitveranstalter 2 www.convent.de Grusswort Der Mittelstand ist die zentrale

Mehr

12. Bayerischer Mittelstandstag

12. Bayerischer Mittelstandstag 12. Bayerischer Mittelstandstag 19. Juni 2013 München HVB Forum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bayern Medienpartner Mitveranstalter 2 auf einen blick Grusswort Der Mittelstand ist die zentrale

Mehr

Unternehmer- Dialog Nürnberg

Unternehmer- Dialog Nürnberg Unternehmer- Dialog Nürnberg 25. September 2008 Arvena Park Hotel Görlitzer Straße 51 90473 Nürnberg Veranstalter Unternehmer-Dialog Nürnberg 25. September 2008 Die Veranstaltung auf einen Blick 14:30

Mehr

Ostsächsischer Unternehmertag

Ostsächsischer Unternehmertag Ostsächsischer Unternehmertag 24. Juni 2015 Börse Dresden Jetzt kostenfrei anmelden unter www.convent.de/ostsachsen In Zusammenarbeit mit Medienpartner Mitveranstalter Mit freundlicher Unterstützung 2

Mehr

Bodensee. 9. Mittelstandstag. 10. Oktober 2013 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Bodensee. 9. Mittelstandstag. 10. Oktober 2013 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Mittelstandstage 9. Mittelstandstag Bodensee 10. Oktober 2013 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bodensee Mitveranstalter Kooperationspartner

Mehr

Mittelstandstage. 6. Mittelstandstag. Berlin. 25. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Berlin. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.

Mittelstandstage. 6. Mittelstandstag. Berlin. 25. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Berlin. Jetzt kostenfrei anmelden www.convent. Mittelstandstage 6. Mittelstandstag Berlin 25. Oktober 2012 Industrie- und Handelskammer Berlin Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/berlin Mitveranstalter Medienpartner In Kooperation mit 2 auf einen

Mehr

8. Unternehmertag. Niedersachsen. 14. November 2012 Congress Centrum Wienecke XI. Hannover. Mitveranstalter KELLER & COLL.

8. Unternehmertag. Niedersachsen. 14. November 2012 Congress Centrum Wienecke XI. Hannover. Mitveranstalter KELLER & COLL. U N T E R N E H M E RTA G 8. Unternehmertag Niedersachsen 14. November 2012 Congress Centrum Wienecke XI. Hannover anmelden i e r f n e t s en Jetzt ko dersachs ie /n e.d t n ve www.con Mitveranstalter

Mehr

12. Mittelstandstag KölnRheinland

12. Mittelstandstag KölnRheinland 12. Mittelstandstag KölnRheinland 26. Juni 2014 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/koeln Mitveranstalter Mit freundlicher Unterstützung 2 www.convent.de Grusswort

Mehr

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Veranstalter Freier Eintritt! Exklusiv für Unternehmer 4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Chancen, Nutzen und Möglichkeiten beim Einsatz von Mezzanine-Kapital 23. Oktober 2007 Steigenberger Duisburger

Mehr

7. Mittelstandstag Bodensee

7. Mittelstandstag Bodensee 7. Mittelstandstag Bodensee FREIER EINTRITT Jetzt online anmelden unter www.convent.de/bod 27. september 2011 Kultur- und Congress-Centrum Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen Olgastraße 20 88045 Friedrichshafen

Mehr

13. Mittelstandstag KölnRheinland

13. Mittelstandstag KölnRheinland 13. Mittelstandstag KölnRheinland 17. Juni 2015 Industrie- und Handelskammer zu Köln Jetzt kostenfrei anmelden unter www.convent.de/koeln Mitveranstalter Mit freundlicher Unterstützung In Zusammenarbeit

Mehr

5. Mittelstandstag Berlin

5. Mittelstandstag Berlin Veranstalter Medienpartner 5. Mittelstandstag Berlin Die Sicherung der Zukunft Ihres Unternehmens FREIER EINTRITT Jetzt online anmelden unter www.convent.de/berlin Venture Capital Internationalisierung

Mehr

7. norddeutscher unternehmertag

7. norddeutscher unternehmertag Veranstalter Medienpartner 7. norddeutscher unternehmertag mittelständische unternehmer eintritt frei Finanzierung Kommunikation Personal 31. Mai 2011 Grand ELYSEE Hotel Rothenbaumchaussee 10 20148 Hamburg

Mehr

FrankfurtRheinMain. 12. Mittelstandstag. 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

FrankfurtRheinMain. 12. Mittelstandstag. 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main MITTELSTANDSTAGE 12. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 31. Oktober 2013 Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Jetzt kostenfrei anmelden www.ihk-mittelstandstag.de Veranstalter Mitveranstalter

Mehr

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt

Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt www.pwc.de/de/events Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Seminar 25. Juni 2014, Mannheim Kommunale Wirtschaft im Brennpunkt Termin und Veranstaltungsort Mittwoch, 25. Juni 2014 PricewaterhouseCoopers Legal

Mehr

7. Mittelstandsforum Hessen

7. Mittelstandsforum Hessen 7. Mittelstandsforum Hessen 4. mai 2012 FREIER EINTRITT für mittelständische Unternehmer unter www.convent.de/hessen IHK Darmstadt Rhein Main Neckar 2 www.convent.de grusswort wer eine gestaltende und

Mehr

Nürnberg. 3. Mittelstandstag. 4. Oktober 2012 Meistersingerhalle Nürnberg. Jetzt kostenfrei anmelden

Nürnberg. 3. Mittelstandstag. 4. Oktober 2012 Meistersingerhalle Nürnberg. Jetzt kostenfrei anmelden Veranstalter Mittelstandstage 3. Mittelstandstag Nürnberg 4. Oktober 2012 Meistersingerhalle Nürnberg Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/nuernberg Mitveranstalter Medienpartner KELLER & COLL. 2 auf

Mehr

Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden. petersberger industriedialog. Erfolgsstrategien für den Mittelstand

Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden. petersberger industriedialog. Erfolgsstrategien für den Mittelstand Industrie- und Handelskammern in Nordrhein Westfalen und Rheinland Pfalz Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden Erfolgsstrategien für den Mittelstand petersberger industriedialog

Mehr

13. Bayerischer Mittelstandstag

13. Bayerischer Mittelstandstag 13. Bayerischer Mittelstandstag 10. Juli 2014 München HVB Forum Jetzt kostenfrei anmelden www.convent.de/bayern Mitveranstalter 2 www.convent.de Grusswort Herzlich willkommen zum Bayerischen Mittelstandstag

Mehr

Ager. Die Best- Durchstarten mit der neuen Zielgruppe 5o+ Das Wirtschaftsmagazin der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Ager. Die Best- Durchstarten mit der neuen Zielgruppe 5o+ Das Wirtschaftsmagazin der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Nr. 4/April 2006. A 12041 Das Wirtschaftsmagazin der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg. Postfach 1820. 53008 Bonn Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Mehr

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder

Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Coaching für Aufsichtsund Beiratsmitglieder Rechte, Pflichten, Haftungsrisiken Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung Coaching für Aufsichts- und Beiratsmitglieder. Coaching für Aufsichts-

Mehr

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend

Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend www.pwc.de/de/events www.gsk.de Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends einschließlich der Mittelstandsanleihe Talk am Abend 29. November 2011, Heidelberg Finanzierung im Mittelstand Aktuelle Trends

Mehr

Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen

Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen Gemeinsam für mehr Wissen Praxis-Konferenz: Die Umsetzung der APG-DVO in nordrheinwestfälischen Pflegeeinrichtungen Die Umsetzung der APG-DVO stellt viele Einrichtungsträger vor große Herausforderungen.

Mehr

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor

DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor perspektiven mittelstand DIE DISKUSSIONSREIHE DER F.A.Z. #4 INTELLIGENTE NETZE: NEUE GESCHÄFTSMODELLE FÜR DEN MITTELSTAND? 15. Januar 2014, Hamburg, Brahms Kontor WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERBSFÄHIGKEIT?

Mehr

Anleihen und Mittelstand

Anleihen und Mittelstand Unternehmerkonferenz 2011 Anleihen und Mittelstand Die Börse Stuttgart und BRP Renaud & Partner laden am 10. Mai 2011 in den Königsbau in Stuttgart, Königstraße 28, 70173 Stuttgart, dem alten Handelssaal

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

2. Finanzplatzgipfel Stuttgart

2. Finanzplatzgipfel Stuttgart 2. Finanzplatzgipfel Stuttgart 9. und 10. April 2008 Neues Schloss Schlossplatz 4 70173 Stuttgart Einladung des Ministerpräsidenten Mit dem zweiten Finanzplatzgipfel am 9. und 10. April 2008 knüpfen wir

Mehr

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien

Recht haben Recht bekommen Recht durchsetzen Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den. VAE & Saudi-Arabien An die Empfänger unserer Rundschreiben Düsseldorf, 15.12.2008 Aktuelle Entwicklungen im Außenwirtschaftsverkehr mit den Sehr geehrte Damen und Herren, die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie Saudi-Arabien

Mehr

ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD

ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD PERSÖNLICHE EINLADUNG HAMBURG FRANKFURT DÜSSELDORF MÜNCHEN ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD SEMINAR FÜR PRAKTIKER PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München

Die diskussionsreihe der f.a.z. WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München perspektiven mittelstand Die diskussionsreihe der f.a.z. #3 WOHER KOMMEN DIE INNOVATIONEN? 9. Oktober 2013, München WIE SICHERT DER MITTELSTAND SEINE WETTBEWERSFÄHIGKEIT? So lautet die Kernfrage der Diskussionsreihe»PERSPEKTIVEN

Mehr

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015

Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Einladung zur RESTRUKTURIERUNGS- KONFERENZ 2015 Donnerstag, 29. Oktober 2015, ab 10:30 Uhr The Charles Hotel, Sophienstraße 28, 80333 München www.restrukturierungskonferenz.de Rechtsberatung. Steuerberatung.

Mehr

10. Bayerischer Mittelstandstag

10. Bayerischer Mittelstandstag Veranstalter Medienpartner Mittelständische Unternehmer EINTRITT FREI 10. Bayerischer Mittelstandstag Unternehmensfinanzierung Wachstumsstrategien Innovationen 7. Juli 2011 HVB Forum Kardinal-Faulhaber-Straße

Mehr

Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung

Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung AGP Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung Ihr Weg zu einer positiven Leistungskultur Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung Mitarbeiterengagement - Fachkräftemangel - Arbeitgeberattraktivität - Managergehälter

Mehr

FTD-Konferenz. Börse 2005. Eigenkapitalfinanzierung über die Börse Chancen für den Mittelstand Maritim Hotel Frankfurt am Main 12.

FTD-Konferenz. Börse 2005. Eigenkapitalfinanzierung über die Börse Chancen für den Mittelstand Maritim Hotel Frankfurt am Main 12. FTD-Konferenz Börse 2005 Eigenkapitalfinanzierung über die Börse Chancen für den Mittelstand Maritim Hotel Frankfurt am Main 12. Juli 2005 In Kooperation mit Auf dem Börsenparkett Viele erfolgreiche Börsengange

Mehr

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart

Einladung zum. Business-Frühstück für Familienunternehmen. 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung zum Business-Frühstück für Familienunternehmen 09. Mai 2012 Hotel Steigenberger Graf Zeppelin, Stuttgart Einladung Als Referentin spricht Frau Dr. Caroline von Kretschmann, Gesellschafterin Der

Mehr

Mittelstandstag Sachsen Die Zukunft Ihres Unternehmens

Mittelstandstag Sachsen Die Zukunft Ihres Unternehmens Veranstalter: Hotelpartner: Medienpartner: Freier Eintritt für Unternehmer Mittelstandstag Sachsen Die Zukunft Ihres Die Zukunft Ihres Unternehmens 9. November 004 The Westin Hotel Gerberstraße 5 0405

Mehr

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe

MATTHIAS MALESSA Former Chief Human Resource Officer adidas Gruppe Unser Unternehmen leuchtet mit der Metropolregion Nürnberg, damit wir gemeinsam eine zukunftsfähige Infrastruktur für diese wunderschöne Region schaffen, die möglichst vielen talentierten Menschen und

Mehr

5. Norddeutscher Unternehmertag

5. Norddeutscher Unternehmertag Veranstalter Medienpartner 5. Norddeutscher Unternehmertag Eintritt für Unternehmer ab 90 E Online-Buchung über www.conventshop.de Die Wirtschaftskrise und ihre Auswirkungen Unternehmensfinanzierung Unternehmenskauf,

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch

2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch Mit Unterstützung von Mitveranstalter / Partner Veranstalter Eintritt frei! 2. Fachkonferenz Personal Human Resources Erfolgsfaktor Mensch Talent Management Betriebliche Altersvorsorge Personalgewinnung

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung am 27.01.2015 in Leipzig FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den

Mehr

Dornbach Forum. Rechnungswesen, Steuern und Recht. 21. November 2013, Saarbrücken

Dornbach Forum. Rechnungswesen, Steuern und Recht. 21. November 2013, Saarbrücken Z U H Ö R E N E R K L Ä R E N F O K U S S I E R E N D E F I N I E R E N R E A L I S I E R E N... Dornbach Forum Rechnungswesen, Steuern und Recht 21. November 2013, Saarbrücken Einladung Dornbach Forum,

Mehr

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit

Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Sorgenfrei Handel treiben mit Sicherheit Im Fortschritt liegt immer auch ein Risiko. Frederick B. Wilcox Was lässt Sie nachts nicht schlafen? Sorgen über Zahlungsausfälle? Zugang zu Bankkrediten? Liquiditäts-Probleme?

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der

Investoren-Dialog Bodensee 2012. Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr. Die Veranstaltung für Investoren in der Investoren-Dialog Bodensee 2012 Wirtschaftsstandort Landkreis Konstanz Do 28. Juni 2012 10 Uhr Die Veranstaltung für Investoren in der 2. Investoren-Dialog Bodensee 28. Juni 2012 Die Vierländerregion Bodensee

Mehr

14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 14. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Digitalisierung im Zusammenspiel des Mittelstands und Banken Frank Lankau frank.lankau@commerzbank.com

Mehr

Die neue niederländische Flex B.V. - Eine interessante Alternative zur deutschen GmbH?

Die neue niederländische Flex B.V. - Eine interessante Alternative zur deutschen GmbH? Alice van der Schee / Dr. Malte J. Hiort Die neue niederländische Flex B.V. - Eine interessante Alternative zur deutschen GmbH? 11. Mittelstandstag, Köln, 27. Juni 2013 Inhaltsverzeichnis I. Hintergrund

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Argentinien, Kolumbien und Venezuela: Attraktive Märkte für deutsche Unternehmen am 14. Mai 2012 in Kassel

Einladung zur Veranstaltung Argentinien, Kolumbien und Venezuela: Attraktive Märkte für deutsche Unternehmen am 14. Mai 2012 in Kassel Ihr Ansprechpartner: An die Geschäftsleitung der am Auslands- Tel. 0561 7891-280 geschäft interessierten Unternehmen Fax 0561 7891-290 Seiten 3 Kassel, 2012-04-03 Einladung zur Veranstaltung Argentinien,

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

Köln BRüCKenKoPf für die ChinesisChe wirtschaft GüRZeniCh Köln, 17. september 2014 科 隆 中 国 经 济 的 桥 头 堡 科 隆 市 葛 策 尼 希 会 议 中 心, 2014 年 9 月 17 日

Köln BRüCKenKoPf für die ChinesisChe wirtschaft GüRZeniCh Köln, 17. september 2014 科 隆 中 国 经 济 的 桥 头 堡 科 隆 市 葛 策 尼 希 会 议 中 心, 2014 年 9 月 17 日 Köln BRüCKenKoPf für die ChinesisChe wirtschaft GüRZeniCh Köln, 17. september 2014 科 隆 中 国 经 济 的 桥 头 堡 科 隆 市 葛 策 尼 希 会 议 中 心, 2014 年 9 月 17 日 GruSSworte 致 辞 Köln und China: Gemeinsam stark 科 隆 和 中 国 :

Mehr

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse -

Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen! - Hermann Hesse - Liebe Kunden & Partner, in unserer schnelllebigen Zeit werden die Anforderungen an jeden Einzelnen immer höher. Die Gesellschaft

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Aktuelle Themen. Kompetente Referenten. Begeisternde Seminare. Das können wir Ihnen bieten: Referenten mit Fachkompetenz und kommunalpolitischer

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

VERNETZT ZU INNOVATIONEN

VERNETZT ZU INNOVATIONEN FRAuNhoFER-INStItut FüR ARBEItSwIRtSchAFt und organisation IAo SEMINAR VERNETZT ZU INNOVATIONEN Erfolgreich mit open Innovation und neuen Geschäftsmodellen Stuttgart, 4. Juli 2012 SEMINAR Mittwoch, 4.

Mehr

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar Düsseldorf, 27. Juni 2014 Märkte erobern Partner finden Investitionen in und aus China Neuer Termin wegen hoher Nachfrage Am 27. Juni ist kein

Mehr

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken

Hotelmanagement- und Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken Wissen und Erfahrung im Dialog Hotelpachtvertrag Chancen und Risiken 07. Dezember 2004 in Frankfurt am Main Themen Einzelheiten bei Hotelpachtverträgen Checkliste für Vertragsverhandlungen Strategien für

Mehr

3. Fachkonferenz Handelsunternehmen in Baden-Württemberg Mit Erfolgsstrategien aus der Wirtschaftskrise

3. Fachkonferenz Handelsunternehmen in Baden-Württemberg Mit Erfolgsstrategien aus der Wirtschaftskrise 3. Fachkonferenz Handelsunternehmen in Baden-Württemberg Mit Erfolgsstrategien aus der Wirtschaftskrise 11. November 2009 Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße 19 70174 Stuttgart EINTRITT FREI Veranstalter

Mehr

EINFACH ÜBERZEUGEND. Ihr Partner für Kundenzufriedenheit. Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser

EINFACH ÜBERZEUGEND. Ihr Partner für Kundenzufriedenheit. Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser EINFACH ÜBERZEUGEND Ihr Partner für Kundenzufriedenheit Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser Mehr Umsatz, mehr Kundenzufriedenheit: ServiceAbo24 Immer

Mehr

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten!

IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! IHK KÖLN Unternehmensförderung. Sie sehen Märkte? Wir schaffen Möglichkeiten! www.rothersbuero.de Gründung Finanzierung Unternehmensführung Sicherung Nachfolge IHK KÖLN. WIR UNTERNEHMEN. IHK KÖLN Unternehmensförderung.

Mehr

Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014

Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014 Notfallkoffer alles schon gepackt? Michael Höller Schloss Gödens, 16. Oktober 2014 Kurzvorstellung Oldenburgische IHK Geplante Unternehmensnachfolge Ungeplante Unternehmensnachfolge Notfallkoffer rund

Mehr

Informationen 1. s.ub Thementag

Informationen 1. s.ub Thementag Informationen 1. s.ub Thementag XX Am 2. Oktober 2015 veranstaltet die s.ub GmbH aus Essen ihren ersten Thementag. Die Veranstaltung wird sich rund um Krisenfrüherkennung und Risikomanagement drehen. Bei

Mehr

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz

IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz IT-Compliance, IT-Sicherheit und Datenschutz Seminar am 3. Dezember 2014 von 15:00 bis 18:30 Uhr im Kölner Büro der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbh (Rheinauhafen) Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther.

Mehr

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006

Pressekonferenz. Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG. 2. August 2006 Pressekonferenz Globaldarlehen zwischen KfW und Deutsche Bank AG 2. August 2006 "KfW und Deutsche Bank: Partner für den Mittelstand. Günstige Unternehmensfinanzierungen durch weiteren Abschluss eines Globaldarlehens

Mehr

Das Wirtschaftsmagazin der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg

Das Wirtschaftsmagazin der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg Nr. 11/November 2006. A 12041 Das Wirtschaftsmagazin der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg 2.646 neue Ausbildungsverträge 2006: Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg. Postfach 1820. 53008

Mehr

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.

DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17. // antworten DAS GESELLSCHAFTSPOLITISCHE FORUM DER F.A.Z. #4 FÜHRUNGSROLLE: WIE VIEL DEUTSCHLAND BRAUCHT EUROPA? 19. November 2013, 17.00 Uhr, Berlin ANTWORTEN»Antworten«, das gesellschaftspolitische Forum

Mehr

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe

EINLADUNG Fachtag Altenhilfe EINLADUNG Fachtag Altenhilfe Mai Juni 2014 FACHTAG ALTENHILFE Sehr geehrte Damen und Herren, in diesem Jahr beschäftigen sich die Fachtage Altenhilfe von Curacon mit aktuellen Themen aus den Bereichen

Mehr

Banken und Sparkassen im Dialog mit Unternehmern. 19. Juli 2012 Neue Landesmesse Internationales Congresscenter Stuttgart

Banken und Sparkassen im Dialog mit Unternehmern. 19. Juli 2012 Neue Landesmesse Internationales Congresscenter Stuttgart 9. Mittelstandsforum Baden-Württemberg Banken und Sparkassen im Dialog mit Unternehmern 19. Juli 2012 Neue Landesmesse Internationales Congresscenter Stuttgart 2 Mittelstandsforum Baden-Württemberg Mitveranstalter

Mehr

Integer. Richard Oetker

Integer. Richard Oetker Integer»Den Grundsatz unseres Hauses Qualität ist das beste Rezept sehen wir in unserer über Jahrzehnte gepflegten Zusammenarbeit mit dem Büro Streitbörger bestätigt.«richard Oetker Erfahren»Streitbörger

Mehr

5. Familienunternehmertag Hamburg

5. Familienunternehmertag Hamburg Erfahrungsberichte Unternehmensnachfolge Internationalisierung 5. Familienunternehmertag Hamburg Exklusiv für Unternehmer www.convent.de 28. Februar 2011 Handelskammer Adolphsplatz 1 20457 Hamburg Veranstalter

Mehr

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung

FACHTAGUNG PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS. Mittwoch, 30. Sept. 2015. Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung PRIOTAS FEEDBACK TO PROGRESS FACHTAGUNG Den Wandel partizipativ gestalten Vom Feedback zur Veränderung Mittwoch, 30. Sept. 2015 KOMED Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln SEHR GEEHRTE DAMEN UND

Mehr

Fachkonferenz Vermögen & Stiftung

Fachkonferenz Vermögen & Stiftung Fachkonferenz Vermögen & Stiftung EINTRITT FREI 12. November 2009 Mövenpick Hotel Stuttgart Airport Flughafenstraße 50 70629 Stuttgart Das Programm 9:30 Uhr Einlass und Registrierung 10:00 Uhr Eröffnungsplenum

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Die Profis für betriebliche Versorgung Lösungen für Arbeitgeber

Die Profis für betriebliche Versorgung Lösungen für Arbeitgeber » Die Profis für betriebliche Versorgung Lösungen für Arbeitgeber » Chancen sehen Chancen nutzen Betriebliche Versorgungslösungen: Ein langfristiger Erfolgsfaktor für Arbeitgeber So gewinnen Sie und Ihre

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

Kartellrecht mit bits & bytes: Internal Investigations

Kartellrecht mit bits & bytes: Internal Investigations Kartellrecht mit bits & bytes: Internal Investigations Dienstag, 30. Juni 2015, Luther Office Stuttgart, Augustenstraße 7 Rechtsberatung. Steuerberatung. Luther. Wir laden Sie herzlich ein zu unserer Veranstaltung:

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Einladung zum Luther M&A-Forum 2014

Einladung zum Luther M&A-Forum 2014 M&A-Forum 2014 Einladung zum Luther M&A-Forum 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, das Jahr 2014 hat mit einigen großvolumigen Transaktionen in den USA begonnen. Das lässt auch für die M&A-Aktivitäten in

Mehr

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika

Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Einladung zur Veranstaltung Finanzierung von Projekten in Afrika Mit freundlicher Unterstützung der IHK Frankfurt am Main 17.12.2015, 17:30-21:30 Ort: Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Soziale Marktwirtschaft: Verantwortungsvoll gestalten

Soziale Marktwirtschaft: Verantwortungsvoll gestalten www.wiesbadenergespraeche.de 7. Wiesbadener Gespräche zur Sozialpolitik am Dienstag, den 21. Juni 2011 Soziale Marktwirtschaft: Verantwortungsvoll gestalten Unsere Medienpartner Soziale Marktwirtschaft:

Mehr

Mittelstandstag Saarland

Mittelstandstag Saarland Medienpartner: Veranstalter: Mittelstandstag Saarland 4. September 2006 Saarlandhalle Im Ludwigspark 663 Saarbrücken Informationen unter: Telefon 0 69 / 79 40 95 65 www.convent.de Eintritt für Unternehmer

Mehr

Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China

Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China Investitionssicherheit und effektiver Rechtsschutz in China Dienstag, 22. September 2009 Hintergrund: Trotz oder gerade wegen der weltweiten

Mehr

Tag der öffentlichen Auftraggeber

Tag der öffentlichen Auftraggeber Tag der öffentlichen Auftraggeber 25. Februar 2014, Berlin Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie in den Vorjahren bietet der Tag der öffentlichen Auftraggeber öffentlichen Entscheidungsträgern die

Mehr

Ihr Ziel bestimmt den Weg

Ihr Ziel bestimmt den Weg Ihr Ziel bestimmt den Weg FRAU DR. GUNDA SCHROBSDORFF Jetzt habe ich mich doch endlich in die Selbstständigkeit gewagt und fühlte mich auf dem Weg dahin bestens beraten und unterstützt. DR. RAMA EGHBAL

Mehr

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung

EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung EINLADUNG Fachtag Rechnungslegung Oktober Dezember 2014 FACHTAG RECHNUNGSLEGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Wissensbilanz Made in Germany Wissen als Chance für den Mittelstand

Wissensbilanz Made in Germany Wissen als Chance für den Mittelstand Informationsveranstaltung Wissensbilanz Made in Germany Wissen als Chance für den Mittelstand 13. Juni 2006 Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie Köln www.bmwi.bund.de www.ihk-bonn.de www.agvmetall-koeln.de

Mehr

Wenn Ihr Buchhalter Sie dringend sprechen möchte...

Wenn Ihr Buchhalter Sie dringend sprechen möchte... Wenn Ihr Buchhalter Sie dringend sprechen möchte... Vertrauenskultur als Keimzelle von Fraud-Risiken Einladung zur Veranstaltung am 24. September 2015 um 16:00 Uhr in Hamburg Wenn Ihr Buchhalter Sie dringend

Mehr

Einladung Fachtag Rechnungslegung

Einladung Fachtag Rechnungslegung Einladung Fachtag Rechnungslegung Oktober November 2015 FACHTAG Rechnungslegung Sehr geehrte Damen und Herren, mit dem Fachtag Rechnungslegung greifen wir aktuelle Tendenzen und Praxisfragen aus den Bereichen

Mehr

Alles nur noch digital?! Über die Chancen und Risiken einer digitalen Gesellschaft

Alles nur noch digital?! Über die Chancen und Risiken einer digitalen Gesellschaft Alles nur noch digital?! Über die Chancen und Risiken einer digitalen Gesellschaft Mittwoch, 11. März 2015, 18.00 Uhr in Sarstedt Wir leben in einer zunehmend digitalisierten Welt. Der technische Fortschritt

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN

NEUE WACHSTUMSLOGIKEN IMP DENKKREIS NEUE WACHSTUMSLOGIKEN PERSÖNLICHE EINLADUNG NEUE WACHSTUMSLOGIKEN SHARED VALUE Ein neues Konzept für wertvolles und zukunftsorientiertes Wachstum Führende Managementdenker wie Michael Porter

Mehr

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen, lagfa NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen lagfa NRW - Am Rundhöfchen 6-45879 Gelsenkirchen Koordinationsbüro Am Rundhöfchen 6 45879 Gelsenkirchen Telefon: 0209

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr