Planungsblatt all OVER AusgAbe: März 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Planungsblatt all OVER AusgAbe: März 2013"

Transkript

1 Planungsblatt ALL OVER

2 inhalt Allgemeines 3 Beschreibung 4 Produktvorteile 5 Produktdaten Mono Cover 6 Dachsystem Mono Cover 7 Allgemeine Verlegehinweise - MONO COVER 8 Detaile 10 Regelschnitt 10 Schnitt 10 Traufe 11 First 11 Ortgang 12 Schneeschutz 12 Produktdaten Integral Plan 13 Allgemeine Verlegehinweise - Integral Plan 14 Deckungsbilder Schneeschutzvorrichtung 17 Detaile 18 Befestigung 18 Höhen 18 Einteilung Lattung 19 First 20 Ortgang 20 Traufe 21 Pultdach 22 Kehle 22 Grat 23 Photovoltaik - Module Detaile - Photovoltaik 25 Höhen 25 Einteilung 25 2

3 Allgemeines Was ist Faserzement Zement Luft Wasser Zellstoff Armierungsfasern ist der größte Bestandteil von Faserzement-Produkten, er dient als Bindemittel. macht Faserzement zum feuchtigkeitsregulierenden, diffusionsfähigen und wasserdichten Baustoff. Sie bildet Expansionsräume für frierendes Wasser und verhindert Frostschäden. unterstützt die Verbindung aller Komponenten und bewirkt die weitere Erhärtung des Materials während der gesamten Gebrauchsdauer. verbessert die Elastizität des Produkts und dient dem Herstellprozess. zur Aufnahme der Biegezugkräfte im Produkt. Allgemeines lagerung und Transport Eternit-Faserzement Produkte werden ausschließlich mit einem geeigneten Witterungsschutz (z.b. Folien) ab Werk ausgeliefert. Während des Transportes und einer nicht überdachten Lagerung muss dieser Schutz unbedingt aufrechterhalten werden. Lagerung der Paletten auf ebener Fläche! Transport und Lagerung der Fassadenplatten liegend im Stapel! garantie Etwaige Garantieansprüche gemäß der Eternit-Garantieurkunden können nur bei Einhaltung der Verarbeitungsrichtlinien und bei Verwendung von Originalzubehör geltend gemacht werden. Für Beschädigungen, Verschmutzungen oder andere Mängel, die aus Missachtung der Lagerungs- oder Transporthinweise entstanden sind, kann Eternit nicht haftbar gemacht werden. zertifizierung Alle Eternit-Produkte sind nach unabhängigen, strengen Prüfungen mit dem CE-Zeichen ausgestattet! produktunterlagen Das Planungsblatt ist nur ein Auszug aus den Produktinformationen. Weitere Detailinformationen sowie Standard- und Sonderlösungen finden Sie im Internet unter Ebenso finden Sie dort Ausschreibungstexte und technische Detail-Zeichnungen zur weiteren Verwendung zum Downloaden. 3

4 Beschreibung Mono Cover Die großformatigen Fassadentafel werden ohne Schuppung auf dem Dach verlegt - so verschmelzen Dach und Fassade zu einer Einheit. Der Flexibilität des Fugenbildes sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Dachhaut wird plan mit offener Fuge ausgebildet, darunter muss eine separate wasserführende Ebene liegen. Integral Plan Integral Plan ist das geschuppte Dachsystem für eine moderne Architektur, welche sich zu klaren Linien und Konturen bekennt. Die vorgefertigten Module sind in zwei Formaten verfügbar. Die Dachhaut ist hier gleichzeitig die wasserführende Ebene. 4

5 Produktvorteile PRODUKT- VORTEILE Design Mono Cover ist eine Eindeckung mit großformatigen Faserzementplatten. Die Basis des Aufbaus bildet ein Abdichtung mittels einer Flachdachfolie. Befestigt werden die Faserzementplatten auf einer Alu-Unterkonstruktion. Integral Plan ist eine Eindeckung mit großformatigen Faserzementplatten. Zwei Modulformate (Modul XL und Modul XM) und verschiedene Deckungsbilder, sowie das attraktive Farbangebot (R-Color CARAT, R-Color NOBILIS und R-Color PLANEA) ermöglichen eine eigenständige, ruhige und flächige Dachgestaltung. Sturmsicher Jede Fassadentafel wird mehrfach befestigt und hält somit jedem Sturm stand. Brandverhalten Faserzement ist nicht brennbar (nach ÖNORM EN : Klasse A2-s1, d0). Faserzement schmilzt nicht und entwickelt im Brandfall keine schädlichen Rauchgase. Extrem Widerstandsfähig Unverrottbar Sicherheit auch bei hohen Schneelasten Frostbeständig umweltdeklaration EPD nach ISO Fassadentafeln der Eternit-Werke Ludwig Hatschek AG sind mit einer Umwelt-Produktdeklaration des IBU (Institut Bauen und Umwelt e.v.) als umweltverträglich und nachhaltig ausgewiesen. Umwelt Faserzement besteht aus natürlichen Rohstoffen wie z.b. Zement, Zellstoff, welche ökologisch und gesundheitlich absolut unbedenklich sind (kein Asbest enthalten) Entsorgung Faserzement ist unter Baurestmassen feste mineralische Abfälle (Abfallschlüsselnummer 31409) zu entsorgen. Verborgene Vorteile kein Trommeleffekt bei Regen keine elektrostatische Aufladung keine Störung von Handynetzen, Radarwellen (im Bereich von Flughäfen) 5

6 Produktdaten Mono Cover Mono cover Mono Cover Produktionsgrößen (Toleranzen lt. ÖNORM EN 12467) Nutzgrößen Materialstärken (Toleranzen lt. ÖNORM EN 12467) 3070 x 1250 mm 3040 x 1220 mm 8 oder 12 mm 2530 x 1250 mm 2500 x 1220 mm 8 oder 12 mm Plattentype R-Color PLANEA R-Color NOBILIS R-Color CARAT Schnittkantenbeschichtung nein ja ja Besäumen der Platten Unterkonstruktion Befestigung Lochung (ø 9,5 mm) Fugenbreite Zubehör Brandverhalten (lt. ÖNORM EN ) unbedingt notwendig Alu Nieten werkseitig nicht vorgebohrt mind. Materialstärke (offene Fuge) nach Bedarf individuell mitbestellen Klasse A2-s1, d0 Farbübersicht oder Eternit-Preisliste Plattendetaile: Technische Daten Allgemeine Technische Daten Rohdichte (lufttrocken) ρ 1550 kg/m³ Frostwiderstand frostbeständig Wasserdampfdiffusion μ = 400 Biegezugspannung σ zul = 10 N/mm² Elastizitätsmodul E 13 kn/mm² Wärmeleitzahl λ = ca. 0,5 W/mK Thermische Ausdehnung Δl 0,01 mm/mk Dilitation (Prüfung gemäß ÖNORM B 3211) Δl 1,5 mm/m Befestigung Randabstände - Befestigung 8 mm Fassadentafel: mittels Color-Fassadennieten 4 x 19/K15 mm (Edelstahl) mit aufgesteckter EPDM - Zentrierbuchse 12 mm Fassadentafel: mittels Color-Fassadennieten 4 x 25/K15 mm mit aufgesteckter EPDM - Zentrierbuchse Randabstände: Vertikal: Horizontal: mm mm Überstand der Fassadentafel bei Profile max. 50 mm. Befestigung abstand maximal zulässiger Befestigungs- /Unterstützungsabstand, im Geviert (Mehrfeldplatten) Schneelast 8 mm Fassadentafel 12 mm Fassadentafel 3,0 kn/m² 350 mm 500 mm 2,0 kn/m² 400 mm 550 mm 1,0 kn/m² 400 mm 650 mm Schneeschutz Schneeschutz Nach statischer Erfordernis Den örtlichen Schneeverhältnissen angepasst Keine Nietung sondern Befestigungs mittels Schrauben und Beilagscheiben (Fix- und Gleitpunkte) 6

7 Dachsystem Mono Cover Aufbau Aufbau Innenverkleidung (z.b. Gipskarton) Dampfsperre Tragende Holzkonstruktion (dazwischen Wärmedämmung) Holzschalung mind. 24 mm (Schalungsbretter, Weichfaserplatten) Senkrechte Holzlatten mind. 8 cm hoch (Kanten abgefast) Flachdachabdichtung Senkrechte Z-Aluminiumprofile Waagrechte Z- oder Hutprofile aus Aluminium Eternit-Fassadenplatten genietet System Mono cover System-Information Bauphysik Der Dachaufbau kann als Warmdach ausgeführt werden. (mit Folie Alwitra Evalon ) Eine bauphysikalische Berechnung wird empfohlen. Innenseitig ist eine Dampfsperre anzuordnen. (sd-wert mind. 120m) Sorgfältige Ausführung der Verklebung, Anschlüsse, usw. Neigung Fassadentafeln: mind. 3 Flachdach: mind. 1 Flachdachabdichtung z.b. mit Alwitra Evalon (Dicke: 1,2 mm) Eigenschaften: Hochpolymer-Legierung aus EVA Bahnenware Flugfeuerbeständig mit Glasvlies-Kaschierung sd-wert 24 m Montageschritte: Abdichtung auf der Holzschalung mit Flachdachabdichtung Montage der senkrechten Holzlattung über den Sparren Einbindung der Lattung mit Folienzuschnitt (verschweißt) Die Folie ist gegen Windsog entsprechend zu sichern (mechanisch oder vollflächig verklebt - laut Berechnung Windsogsicherung) Weitere Infos: Firma Coverit Flachdachabdichtungstechnik GmbH Tel: / Web: Tragprofile aus Aluminium Die Tragprofile müssen statisch berechnet werden. (Schneelast, Begehung) z.b. Firma Allface Firma Eurofox Firma Slavonia Web: Web: Web: 7

8 Allgemeine Verlegehinweise - MONO COVER Transport Platten im Stapel transportieren Einzelne Platten hochkant transportieren, nicht auf einer Plattenecke absetzen Tipp: zur Entladung einen Kran/Gabelstapler zur Verfügung stellen Entladungshinweise: Staplergabeln breit stellen! Lange Staplergabeln verwenden! Lagerung Lagerung unter Dach bzw. Folie. Der Witterungsschutz muss immer gewährleistet bleiben! Platten liegend stapeln Einzelstapel höchstens 50 cm hoch, max. 5 Stapel übereinander Lagerdauer über 2 Monate: Platten luftschichten Fassadentafel immer Farbseite gegen Farbseite lagern (Folienzwischenlagen verwenden) Platten vom Stapel abheben, nicht wegziehen (Gefahr von Oberflächenbeschädigungen) Schneiden für wenige Schnitte können Handkreissägen verwendet werden Rundungen, Ausnehmungen, usw. können mit einer Stichsäge oder werkseitig in der Fa. Eternit gefertigt werden Sägeblatt, Vorschub und Schnittgeschwindigkeit sind dem Material anzupassen! Schnitte mit Winkelschleifer sind nicht zulässig! Die Schnittkanten müssen dann zusätzlich abgefast werden. (Schleifstein, Schleifpapier) - Verletzungs- und Beschädigungsgefahr! Kantenbeschichtung Bei R-Color CARAT und R-Color NOBILIS ist jede Schnittkante nach dem Besäumen mit dem mitgelieferten Beschichtungsmittel zu versiegeln Die Anwendung und Lagerung des Beschichtungsmittels muss bei einer Außentemperatur von über +5 erfolgen (enthält Wasser - Frostgefahr) Im Winter in geschlossenen und beheizten Räumen verwenden. Bohren ø 9,5 mm Hartmetallbohrer mit Zentrierspitze ø 9,5 mm Alle Befestigungspunkte werden als Gleitpunkte ausgebildet. Unmittelbar nach dem Besäumen / Bohren ist der Schneid- und Bohrstaub zu entfernen: im trockenen Zustand mit Handbesen oder Staubtuch im nassen Zustand mit weichem Schwamm und viel Wasser Der zementhaltige Staub kann auf der Farbbeschichtung zu bleibenden Flecken führen. Darum: niemals eintrocknen lassen! 8

9 Allgemeine Verlegehinweise - Mono cover Ausführung Dacheindeckungen sind gemäß ÖNORM B3419 unter Beachtung des Wasserlaufes auszuführen. Die Ausführung der Dacheindeckung muss regensicher sein. Begehung Das Begehen der Dacheindeckung ist nur dem Fachmann erlaubt. Für andere Tätigkeiten, welche der Wartung und Instandhaltung auf dem Dach dienen, müssen Laufroste bzw. Steigtritte angebracht werden. (z.b. Rauchfangkehrarbeiten) Befestigung Mittels werkseitig aufgesteckter EPDM - Zentrierbuchse entstehen bei der Befestigung Gleitpunkte. (dadurch werden Temperatur- und Dilitationsbewegungen aufgenommen) Befestigung mit: Color-Fassadennieten 4 x 19/K 15 mm (8 mm Fassadentafel) Color-Fassadennieten 4 x 25/K 15 mm (12 mm Fassadentafel) zentrisches Aufbohren der ALU-Unterkonstruktion mittels Eternit-Bohrlehre Achtung: beim Nietsetzgerät das Eternit-Tellermundstück verwenden Fugen ausbildung Als Mindest-Fugenbreite ist die Plattenstärke heranzuziehen. Da eine wasserführende Ebene vorhanden ist, kann die Fugenausbildung als Offene Fugen ausgeführt werden. Reinigung Unmittelbar nach dem schneiden- oder bohren ist der Staub zu entfernen: im trockenen Zustand mit Handbesen oder Staubtuch im nassen Zustand mit weichem Schwamm und viel Wasser Der zementhaltige Staub kann auf der Farbbeschichtung zu bleibenden Flecken führen. Darum: niemals eintrocknen lassen! 9

10 Detaile Regelschnitt Regelschnitt Schnitt Schnitt 10

11 Detaile Traufe Traufe First First 11

12 Detaile Ortgang Ortgang Schneeschutz Schneeschutz 12

13 Produktdaten Integral Plan Integral Plan integral Plan: Modul XL 2500 x 1220 mm und Modul XM 2500 x 920 mm Modultypen Plattentype R-Color PLANEA R-Color NOBILIS R-Color CARAT Schnittkantenbeschichtung nein ja ja max. Befestigungsabstand Unterkonstruktion Befestigung Lochung Fugenbreite Nutzgrößen Materialstärken (Toleranzen lt. ÖNORM EN 12467) Modul XL 2500 x 1220 mm 8 mm Modul XM (nur in R-Color NOBILIS erhältlich) 2500 x 920 mm 8 mm 600 mm Holz Selbstbohrschraube ø 6,5 x 77 mm kein Vorbohren erforderlich 8 mm Abdichtung horizontal vertikal Zubehör Brandverhalten (lt. ÖNORM EN ) Aufsteckprofil Länge: 2320 mm Fugenblech Breite: 180 mm nach Bedarf individuell mitbestellen Klasse A2-s1, d0 Farbübersicht oder Eternit-Preisliste Plattendetaile: Technische Daten Allgemeine Technische Daten Rohdichte (lufttrocken) ρ 1550 kg/m³ Frostwiderstand frostbeständig Wasserdampfdiffusion μ = 400 Biegezugspannung σ zul = 10 N/mm² Elastizitätsmodul E 13 kn/mm² Wärmeleitzahl λ = ca. 0,5 W/mK Thermische Ausdehnung Δl 0,01 mm/mk Dilitation (Prüfung gemäß ÖNORM B 3211) Δl 1,5 mm/m Anwendungsbereich: (ÖNORM B3419) Dachneigung ab Höhenüberdeckung Gewicht der Deckung Unterdach für erhöhte Regensicherheit mm 15,70 kg/m² Unterdach für erhöhte Regensicherheit mm 15,70 kg/m² Befestigungs abstände Befestigungabstände 13

14 Allgemeine Verlegehinweise - Integral Plan Transport Platten im Stapel transportieren Einzelne Platten hochkant transportieren, nicht auf einer Plattenecke absetzen Tipp: zur Entladung einen Kran/Gabelstapler zur Verfügung stellen Entladungshinweise: Staplergabeln breit stellen! Lange Staplergabeln verwenden! Lagerung Lagerung unter Dach bzw. Folie. Der Witterungsschutz muss immer gewährleistet bleiben! Platten liegend stapeln Einzelstapel höchstens 50 cm hoch, max. 5 Stapel übereinander Lagerdauer über 2 Monate: Platten luftschichten Fassadentafel immer Farbseite gegen Farbseite lagern (Folienzwischenlagen verwenden) Platten vom Stapel abheben, nicht wegziehen (Gefahr von Oberflächenbeschädigungen) Schneiden für wenige Schnitte können Handkreissägen verwendet werden Rundungen, Ausnehmungen, usw. können mit einer Stichsäge oder werkseitig in der Fa. Eternit gefertigt werden Sägeblatt, Vorschub und Schnittgeschwindigkeit sind dem Material anzupassen! Schnitte mit Winkelschleifer sind nicht zulässig! Die Schnittkanten müssen dann zusätzlich abgefast werden. (Schleifstein, Schleifpapier) - Verletzungs- und Beschädigungsgefahr! Kantenbeschichtung Bei R-Color CARAT und R-Color NOBILIS ist jede Schnittkante nach dem Besäumen mit dem mitgelieferten Beschichtungsmittel zu versiegeln Die Anwendung und Lagerung des Beschichtungsmittels muss bei einer Außentemperatur von über +5 erfolgen (enthält Wasser - Frostgefahr) Im Winter in geschlossenen und beheizten Räumen verwenden. 14

15 Deckungsbilder Deckungsbilder Deckungsbilder 16

16 Schneeschutzvorrichtung Tabelle Rohrhalter Schneefangvorrichtung (Rohrhalter) Dachneigung Schneelast ,0 kn mind. 0,7 Stk/m² mind. 1 Stk/m² mind. 1,3 Stk/m² mind. 1,6 Stk/m² mind. 1,9 Stk/m² mind. 2,2 Stk/m² mind. 2,4 Stk/m² 4,5 kn mind. 0,7 Stk/m² mind. 0,9 Stk/m² mind. 1,2 Stk/m² mind. 1,5 Stk/m² mind. 1,8 Stk/m² mind. 2,1 Stk/m² mind. 2,3 Stk/m² 4,0 kn mind. 0,5 Stk/m² mind. 0,7 Stk/m² mind. 0,9 Stk/m² mind. 1,2 Stk/m² mind. 1,4 Stk/m² mind. 1,6 Stk/m² mind. 1,8 Stk/m² 3,5 kn mind. 0,4 Stk/m² mind. 0,6 Stk/m² mind. 0,8 Stk/m² mind. 1 Stk/m² mind. 1,1 Stk/m² mind. 1,3 Stk/m² mind. 1,5 Stk/m² 3,0 kn mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,5 Stk/m² mind. 0,6 Stk/m² mind. 0,8 Stk/m² mind. 0,9 Stk/m² mind. 1,1 Stk/m² mind. 1,2 Stk/m² 2,5 kn mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,4 Stk/m² mind. 0,5 Stk/m² mind. 0,6 Stk/m² mind. 0,7 Stk/m² mind. 0,9 Stk/m² mind. 1 Stk/m² 2,0 kn mind. 0,2 Stk/m² mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,4 Stk/m² mind. 0,5 Stk/m² mind. 0,6 Stk/m² mind. 0,7 Stk/m² mind. 0,8 Stk/m² 1,5 kn mind. 0,1 Stk/m² mind. 0,2 Stk/m² mind. 0,2 Stk/m² mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,4 Stk/m² mind. 0,4 Stk/m² 1,0 kn mind. 0,1 Stk/m² mind. 0,2 Stk/m² mind. 0,2 Stk/m² mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,3 Stk/m² mind. 0,4 Stk/m² mind. 0,4 Stk/m² Bestimmung der Mindestanzahl an Rohrhalter je m² Dachfläche bei Pult- und Satteldächer. Schneefangvorrichtung Schneefangvorrichtung 17

17 Detaile Befestigung Befestigung - Fugenausbildung Höhen Überdeckung Höhenüberdeckung der Module 18

18 Detaile Einteilung Lattung Modul traufe Einteilung XM - ansicht 2500 Lattung x mm Modul XM 2500 x 920 mm Modul Traufe Einteilung XL - schnitt 2500 Lattung x Modul mm XL 2500 x 1200 mm 19

19 Detaile First First Ortgang Ortgang 20

20 Detaile Traufe traufe Traufe 21

21 Detaile Pultdach Pultdach Kehle Kehle 22

22 Grat Grat 23

23 Photovoltaik - Module Photovoltaik Die Integral Plan - Photovoltaik-Module wurden speziell auf unser Integral Plan-Dach abgestimmt. Durch ihre rahmenlose, flache Form und die dunkle Farbe fügen sich die Photovoltaik-Elemente perfekt in die Dachlandschaft ein und verhindern gleichzeitig Schmutzansammlungen an den Rändern. Es entstehen nahtlose Übergänge ohne schwierige Anschlussdetaile. Speziell gehärtetes Solarglas mit einer Stärke von 6 mm im Glas- oder Folien-Verbund sorgt für höchste Stabilität. Merkmale: Vereint die Funktionen Dacheindeckung und Photovoltaik-Modul Einfachste effiziente Montagetechnik 6 mm dickes Solarglas für höchste Stabilität Monokristalline Solarzellen von Bosch Rahmenloses Design verhindert Schmutzansammlung Neigung ab 6 Modulübersicht - Integral Plan Abmessung: Leistung: Zellentyp: Solarglas: 1440 x 1220 mm 195 Wp mono ESG 1246 x 1220 mm 170 Wp mono ESG 1246 x 920 mm 110 Wp mono ESG 2500 x 1220 mm 350 Wp mono ESG 24

24 Detaile - Photovoltaik Einteilung Lattung Einteilung Lattung Höhen Überdeckung Einteilung Lattung 25

25 26

26 27

27 Eternit-Werke Ludwig Hatschek AG Eternitstraße 34, 4840 Vöcklabruck, Austria Tel , Fax Eternit EPD nach ISO GESPART MIT DEM ARA SYSTEM Dachstein GESPART MIT DEM ARA SYSTEM Mitgliedschaften und Partner

Planung + Ausführung INTEGRAL PLAN

Planung + Ausführung INTEGRAL PLAN Planung + Ausführung Eternit (Schweiz) AG I CH-88 Niederurnen I CH-0 Payerne I www.swisspearl.ch Rev..0/web Inhaltsverzeichnis Hinweise, Allgemeines Programm Planung Ausführung Formate Zubehör Allgemein

Mehr

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext

Leistungsverzeichnis Kurz- und Langtext 1. Aufsparren-Dämm-System 1.1. Steidathan-PUR/PIR-Dämmsysteme 1.1.10. *** Grundposition 1.0 Hasse Steidafol, Dampfsperre, Sperrwert, sd-wert: > 100 m, Abmessungen: 25,0 m x 1,5 m, Oberfläche rutschhemmend,

Mehr

Planung + Ausführung INTEGRAL CREA

Planung + Ausführung INTEGRAL CREA Planung + Ausführung Eternit (Schweiz) AG I CH-88 Niederurnen I CH-50 Payerne I www.swisspearl.ch Rev. 09.205/web 2 Inhaltsverzeichnis Hinweise, Allgemeines Architektur Programm Planung Ausführung Beschreibung

Mehr

Eternit Fassadenpaneele Cedral Zeitlose Individualität. Dach Fassade Ausbau

Eternit Fassadenpaneele Cedral Zeitlose Individualität. Dach Fassade Ausbau Eternit Fassadenpaneele Cedral Zeitlose Individualität Dach Fassade Ausbau FassaDenlÖsunGen aus FaserZeMent pure ästhetik in bester Qualität Stülpschalung Cedral Glatt Sonderfarbe Cedral Fassadenpaneele

Mehr

alwitra-produktsystem

alwitra-produktsystem Verbundbleche 1 Das Institut Bauen und Umwelt e.v. (IBU) und dessen Mitglieder bekennen sich zum nachhaltigen Bauen. Im Zentrum der gemeinsamen nach ISO 14025 und EN 15804 Arbeit steht eine auf wissenschaftlichen

Mehr

Planung + Ausführung. Photovoltaik Solar-Dichtungsblech. Eternit (Schweiz) AG. www.swisspearl.ch I CH 8867 Niederurnen I CH 1530 Payerne

Planung + Ausführung. Photovoltaik Solar-Dichtungsblech. Eternit (Schweiz) AG. www.swisspearl.ch I CH 8867 Niederurnen I CH 1530 Payerne Planung + Ausführung Eternit (Schweiz) AG www.swisspearl.ch I CH 8867 Niederurnen I CH 1530 Payerne Programm I Zubehör Solar-Dichtungsblech INOX für Dachschiefer 1 2 3 Doppeldeckung: 1.250 710 für XM 400

Mehr

Bramac DivoDämm Verlegeanleitung

Bramac DivoDämm Verlegeanleitung Bramac DivoDämm FolderA6_2011_Layout 1 07.12.10 17:43 Seite 1 SAG BRAMAC ZUM DACH. Bramac DivoDämm Verlegeanleitung Bramac DivoDämm FolderA6_2011_Layout 1 07.12.10 17:43 Seite 2 Bramac DivoDämm Pro Bramac

Mehr

ConSole. Flachdach-Wannensystem. die Lösung für flachdächer

ConSole. Flachdach-Wannensystem. die Lösung für flachdächer Flachdach-Wannensystem die Lösung für flachdächer Dürfen Sie auf Ihr Flachdach nur eine geringe zusätzliche Dachlast aufbringen, dann sind n meist die beste Lösung. Die aus 100% chlorfreiem, recyceltem

Mehr

FASSADE GROSSFORMAT. Das Wesen der Fassade liegt in der Verhüllung des Objekts. Und die Erde ist eine Scheibe

FASSADE GROSSFORMAT. Das Wesen der Fassade liegt in der Verhüllung des Objekts. Und die Erde ist eine Scheibe FASSADE GROSSFORMAT Das Wesen der Fassade liegt in der Verhüllung des s. Und die Erde ist eine Scheibe ETERNIT. EINE ÖSTERREICHISCHE ERFOLGSGESCHICHTE 1892: Ludwig Hatschek schwebt ein Baustoff vor. Leicht

Mehr

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy.

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. SICHER. PRAKTISCH. EFFEKTIV. www.sita-bauelemente.de Dämmkörper SitaStandard und SitaTrendy für Gullys A ø B 60 220 ø C D Dämmkörper für Gullys Technische

Mehr

TWINTILE E X t r E m l E i s E d o p p E lt sta r k CoVEr the FUtUrE ihr dach mit ZUkUNFt

TWINTILE E X t r E m l E i s E d o p p E lt sta r k CoVEr the FUtUrE ihr dach mit ZUkUNFt EXtrem leise doppelt stark COVER THE FUTURE IHR DACH MIT ZUKUNFT Extrem LEISE VORTEILE EXTREM LEICHT Kondensathemmend Twintile ist leise wie ein Dachziegel und sicher wie ein Metalldach. Denn Twintile

Mehr

SOLON SOLfixx. Photovoltaik-System für Flachdächer.

SOLON SOLfixx. Photovoltaik-System für Flachdächer. SOLON SOLfixx Black / Blue DE SOLON SOLfixx. Photovoltaik-System für Flachdächer. Neu: Schneekeil für alpine Bereiche Mehr Erträge pro Quadratmeter: Hoher Flächennutzungsgrad Geeignet für Leichtbau-Dächer

Mehr

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör Technisches Merkblatt für Neubauten, Renovierung und Wärmedämmung FEMA-Alu-Fensterbank NB 40 Bei einer Althausrenovierung haben die alten Fensterbänke in den wenigsten Fällen den notwendigen Überstand,

Mehr

Dachplatten aus Faserzement Lastre per tetto in fibrocemento FibreCem

Dachplatten aus Faserzement Lastre per tetto in fibrocemento FibreCem Dachplatten aus Faserzement Lastre per tetto in fibrocemento FibreCem www.reinisch.it Quadratschablone Lastre romboidali 40x40 cm Naturgrau Grigio naturale Rot Rosso Schwarz Ardesia Rotbraun Marrone Anwendungsbereich:

Mehr

Montagesysteme Montageanleitung Flachdach Delta Wing

Montagesysteme Montageanleitung Flachdach Delta Wing Regenerative Energie- und Montagesysteme GmbH Montagesysteme Montageanleitung Flachdach Delta Wing Inhaltsverzeichnis/Sicherheitshinweise/Werkzeuge Sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, daß Sie sich für

Mehr

macht den unterschied

macht den unterschied macht den unterschied PHOTOVOLTAIK FAPhotovoltaik DE 2015.1 sst aufdach Click & slide einlegesystem sst aufdach Click & slide Klemmsystem Vom kleinen Inselsystem bis zur großen Netzverbundanlage, auf Schräg-

Mehr

Sanierungsziegel Ergoldsbacher E58 S. Ergoldsbacher E58 S. Mit 20 mm Schiebebereich, ideal für Umdeckungen.

Sanierungsziegel Ergoldsbacher E58 S. Ergoldsbacher E58 S. Mit 20 mm Schiebebereich, ideal für Umdeckungen. Sanierungsziegel Ergoldsbacher E58 S 20 mm Ergoldsbacher E58 S Mit 20 mm Schiebebereich, ideal für Umdeckungen. Ideal für Umdeckungen Ergoldsbacher E58 S 20 mm Schiebebereich! 20 mm Deutschlands meistgekaufte

Mehr

Dachhaken MSP-PR-RHF. Anwendungen. Technische Daten MSP-PR-RHF. Vorteile. www.hilti.de 0800-888 55 22

Dachhaken MSP-PR-RHF. Anwendungen. Technische Daten MSP-PR-RHF. Vorteile. www.hilti.de 0800-888 55 22 Dachhaken MSP-PR-RHF Dachhaken ohne Höhenverstellung Befestigung gerahmter Photovoltaik Module auf Schrägdächern Hohe Qualität und langjährige Sicherheit durch statisch aufeinander abgestimmte Komponenten

Mehr

Solar-Luft-Kollektor SW200

Solar-Luft-Kollektor SW200 Solar-Luft-Kollektor SW200 Montageanleitung Rev. 3/2008 Anwendung Vielen Dank, dass Sie sich für den Solar- Luft-Kollektor SW200 entschieden haben. SW200 wird für die Trocknung, Lüftung und Erwärmung Ihres

Mehr

Kalzip Konstruktionsdetails für Dachsysteme

Kalzip Konstruktionsdetails für Dachsysteme Kalzip Konstruktionsdetails für Dachsysteme Konstruktionsdetails Vorwort Hinweise zur Planung Kalzip Aluminium-Dachkonstruktionen zeichnen sich nicht nur durch eine Vielzahl von Anwendungen, sondern insbesondere

Mehr

Kondensation, Tauwasser. φ = W / Ws * 100

Kondensation, Tauwasser. φ = W / Ws * 100 Antikondensvlies Kondensation, Tauwasser Die Raumluft kann abhängig von der Raumtemperatur nur eine ganz bestimmte Menge Wasserdampf aufnehmen. Je höher die Temperatur, desto höher der maximal mögliche

Mehr

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung)

Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Bezeichnung: awrxsom05 Außenwand - Sockelanschluss (Normausführung) Erdreich > 300 mm > 300 mm Technische Bewertung: ++ Standardlösung gemäß ÖNORM. Seit jahrzehnten bewährte Lösung. Nachteil sind die 3

Mehr

GENIAL EINFACH SOLARMODULE ERSETZEN DACHZIEGEL. Produktinformation

GENIAL EINFACH SOLARMODULE ERSETZEN DACHZIEGEL. Produktinformation GENIAL EINFACH SOLARMODULE ERSETZEN DACHZIEGEL Produktinformation PRODUKTINFORMATION SOLARWATT EASY-IN SYSTEM SOLARWATT AG 01 SYSTEM PRODUKTINFORMATION INHALT DAS SYSTEM.......... S.02 DIE MONTAGE.........

Mehr

DER BAUSTOFF FÜR INDIVIDUELLE FASSADEN.

DER BAUSTOFF FÜR INDIVIDUELLE FASSADEN. DER BAUSTOFF FÜR INDIVIDUELLE FASSADEN. BAUSTOFF FASERZEMENT ETERNIT. EINE ÖSTERREICHISCHE ERFOLGSGESCHICHTE 1894: Ludwig Hatschek schwebt ein Baustoff vor, der leicht ist, einfach zu verarbeiten und der

Mehr

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster

Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Fassaden- und Dämmtechnik Anschlüsse WDV-Systeme / Fenster Welche Anforderungen sind bei der Fenstermontage gegeben? Wie müssen WDVS- Anschlüsse beschaffen sein? Folie 1 Der Fensteranschluß stellt eine

Mehr

Flachdachsanierung Zuerst eine sorgfältige Analyse, dann die passende Lösung

Flachdachsanierung Zuerst eine sorgfältige Analyse, dann die passende Lösung Flachdachsanierung Zuerst eine sorgfältige Analyse, dann die passende Lösung Für eine Flachdachsanierung gibt es kein Patentrezept. Dachexperten raten Bauherren, im Vorfeld einer Sanierung immer eine Bestandsaufnahme

Mehr

Wandanschlussprofile

Wandanschlussprofile Wandanschlussprofile 1 F Ü R D I E ZU K U N FT G E DAC HT. alwitra-produktsystem alwitra-wandanschlussprofile sind Teil der praxisbewährten alwitra-produktsysteme. Zu den Systemen gehören: 1 Dach- und

Mehr

TRÄGERPLATTE INSIDE STEIN DER WEISEN

TRÄGERPLATTE INSIDE STEIN DER WEISEN TRÄGERPLATTE INSIDE STEIN DER WEISEN know how MAGNUS Stein der Weisen Mit MAGNUS ist ein neuer Fussbodenbelag geboren, der alle Widersprüche auflöst und allen Ansprüchen gerecht wird, die an einen Fussboden

Mehr

Systeme & Lösungen Flash info

Systeme & Lösungen Flash info Systeme & Lösungen Flash info System Module4 by Pflaum Lösung Die unbrennbare, wärmegedämmte modul-fassade Zeitloses Design. Brandschutz bis EI90. Wärmedämmung bis 200 mm. Flash info ARSOLAR PLUS the economic

Mehr

BALKOTOP. vielseitig einsetzbar, individuell gefertigt. Balkon und Fassade die ganz persönlichen Visitenkarten Ihres Hauses.

BALKOTOP. vielseitig einsetzbar, individuell gefertigt. Balkon und Fassade die ganz persönlichen Visitenkarten Ihres Hauses. vielseitig einsetzbar, individuell gefertigt Balkon und Fassade die ganz persönlichen Visitenkarten Ihres Hauses. Um dessen Individualität richtig zur Geltung kommen zu lassen, haben wir die BALKOTOP Geländer-

Mehr

NEU. Die effizienteste Art, Energie zu sparen. FERMACELL Dachboden- Elemente N+F. FERMACELL Profi-Tipp:

NEU. Die effizienteste Art, Energie zu sparen. FERMACELL Dachboden- Elemente N+F. FERMACELL Profi-Tipp: Profi-Tipp: Dachboden- Elemente N+F Die effizienteste Art, Energie zu sparen Das neue Dachboden-Element N+F erfüllt hohe Wärmedämmanforderungen an die oberste Geschossdecke. NEU schnell durch handliches

Mehr

Schadenverhütung, Risikoberatung Tel.: 0211 978-6380, Fax: 0211 978-42193 schadenverhuetung@provinzial.com Korrespondenzanschrift: 40195 Düsseldorf

Schadenverhütung, Risikoberatung Tel.: 0211 978-6380, Fax: 0211 978-42193 schadenverhuetung@provinzial.com Korrespondenzanschrift: 40195 Düsseldorf Immer da, immer nah. Wir möchten, dass Sie in Sicherheit sind. Wenn das Wetter mal wieder verrücktspielt, informiert Sie unser Wind & Wetter-Service. Sichern Sie Ihr Zuhause vor Wind und Sturm. Gemeinsam

Mehr

befestigungssysteme für photovoltaik

befestigungssysteme für photovoltaik Metallprofile für dach, fassade und decke befestigungssysteme für photovoltaik Stand: januar 2015 2 Zubehör Befestigungssysteme für Photovoltaik unten BEMO-AKKORD und BEMO-TOP Schiene unten T..fix Montagesystem

Mehr

Die Dach-Profis. 04182-404 332. Fachinfo. für Architekten

Die Dach-Profis. 04182-404 332. Fachinfo. für Architekten Fachinfo für Architekten Die Dach-Profis. 04182-404 332 Marquardt Bedachungen Dachdecker- und Bauklempner Meisterbetrieb Am Brook 15 21255 Tostedt www.marquardt-bedachungen.de Das können wir für Sie tun.

Mehr

Dachsanierung von außen

Dachsanierung von außen Dämmen für die Zukunft nach EnEV 29 Dachsanierung von außen mit Unterdeckplatten Geprüfte Sanierungsbeispiele mit Produkten nach DIN 418, sorgen für planerische Sicherheit keine Feuchteschäden + kein Schimmelbefall

Mehr

LÖSUNG DACHDÄMMUNG VON AUSSEN DÄMMEN VON STEIL- UND FLACHDÄCHERN

LÖSUNG DACHDÄMMUNG VON AUSSEN DÄMMEN VON STEIL- UND FLACHDÄCHERN LÖSUNG DACHDÄMMUNG VON AUSSEN DÄMMEN VON STEIL- UND FLACHDÄCHERN Dämmarbeiten in der Praxis Die alte Dachhaut wird entfernt. Die Dampfbremse (z.b. FH Vliesdampfbremse transparent) wird im sogenannten Sub-top-Verfahren

Mehr

ETERNIT DÄMMSYSTEME ETERTHERM

ETERNIT DÄMMSYSTEME ETERTHERM AUSGABE 2012 ETERNIT DÄMMSYSTEME ETERTHERM die schöne art energie zu sparen Die sind ein Auf- und Zwischensparrendämmsystem für Steildächer, mit dem alle Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV)

Mehr

Produktdatenblatt Rockpanel Colours

Produktdatenblatt Rockpanel Colours Produktdatenblatt Rockpanel Colours Durable - Xtreme - FS-Xtra Deutschland 1 Produktbeschreibung Rockpanel Tafeln sind vorgefertigte gepresste Mineralwolletafeln mit wärmehärtenden synthetischen Bindemitteln.

Mehr

Metawell Metawell -Produkte Deutsch

Metawell Metawell -Produkte Deutsch Deutsch die Leichtbauplatte Was ist MEtawell? Metawell ist eine minium- Leichtbauplatte, bei der zwei minium-deckbleche mit einem wellen-förmigen Kern verbunden werden. Metawell flex ist eine minium-leichtbauplatte

Mehr

Frischer Wind für PVC-Fenster

Frischer Wind für PVC-Fenster Frischer Wind für PVC-Fenster SWISS MADE ökologisch... TAVAPET besteht aus extrudiertem PET (Poly-Ethylen-Terephthalat) welches aus rezyklierten Getränkeflaschen hergestellt wird. Dank hoher Technologie

Mehr

2 Aufbau und Konstruktion der Wände

2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2 Aufbau und Konstruktion der Wände 2.1 Außenwände Die Konstruktion der Außenwände zeichnet sich durch einen ökologisch besonders wertvollen dampfdiffusionsoffenen Wandaufbau aus, der zudem einen hohen

Mehr

Fassade PROGRAMM UND FARBEN

Fassade PROGRAMM UND FARBEN Fassade PROGRAMM UND FARBEN Max. Nutzformat Originalformat 3040 x 1220 x 8 mm 3070 x 1250 mm 2500 x 1220 x 8 mm 2530 x 1250 mm GROSSFORMAT 3040 x 1220 x 12 mm 3070 x 1250 mm 2500 x 1220 x 12 mm 2530 x

Mehr

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten

Detaillösungen. Kragplatte bzw. Terrassendecke durch gedämmtes Bauteil Anschluss an Balkonen oder Terrassenkragplatten Detaillösungen 1 Sockelausbildung und Perimeterdämmung Detaillösung 1.1. Detaillösung 1.2. Detaillösung 1.3. Sockelabschluss über Erdreich Sockelabschluss unter Erdreich mit Sockelversatz Sockelabschluss

Mehr

Luftdichtheit und Vermeidung von Wärmebrücken

Luftdichtheit und Vermeidung von Wärmebrücken Luftdichtheit und Vermeidung von Wärmebrücken Dipl.- Ing.Horst Pavel Inhalt: Einleitung 1. Der Begriff Luftdichtheit 2. Das geneigte Dach 3. Die Dachfläche 4. Anschlussdetails 4.1 Traufe 4.2 First 4.3

Mehr

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013

Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Q-VERFAHREN METALLBAUKONSTRUKTEUR/IN 2013 Prüfungsfach: Berufskenntnisse schriftlich Berufsbildungskommission BBK Kandidat/in Nr.: Zeitvorgabe: 60 min Teilaufgabe: Fenster und Fassade Erstellt: Meu 03.01.13

Mehr

Faserzement-Wellplatte Europa

Faserzement-Wellplatte Europa Faserzement-Wellplatte Europa Die stabilste Faserzement-Wellplatte in Europa durchsturzsicher geräuschdämmend feuchteregulierend ammoniakbeständig umweltfreundlich bauaufsichtliche Zulassung Z-31.1-157

Mehr

Glasklares Design für mehr Tageslicht. ESSMANN Glaselemente. ESSMANN Lichtkuppel comfort plus ESSMANN Glaspyramide plus

Glasklares Design für mehr Tageslicht. ESSMANN Glaselemente. ESSMANN Lichtkuppel comfort plus ESSMANN Glaspyramide plus Glasklares Design für mehr Tageslicht ESSMANN Glaselemente ESSMANN Lichtkuppel comfort plus ESSMANN Glaselemente Hervorragend in Ästhetik und Bauphysik Entscheiden Sie sich für die ESSMANN Glaselemente,

Mehr

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Montagefertige Mauertafeln für den Industriebau reduzieren die Rohbaukosten bei gleichbleibender hoher Ausführungsqualität Zeit ist Geld. Die Baukosten müssen deutlich

Mehr

Richtpreisberechnung Bungalow 150 m²

Richtpreisberechnung Bungalow 150 m² Wohnbau Gewerbe öffentl. Bauten - Containerlösungen Berkmann Jürgen, A-6890 Lustenau, Mähdle 10a UID Nr.: ATU 36875306 Web: www.combi-box.at Mail: office@combi-box.at Telefon: +43/ (0)5577/21513 Mobil:

Mehr

Anleitung zur Verlegung des Bodens

Anleitung zur Verlegung des Bodens Anleitung zur Verlegung des Bodens Transport/Aufbewahrung: Fotoboden ist bei Temperaturen zwischen 0 und 35 C aufzubewahren. Der Boden sollte auf einen Kern aufgerollt, stehend oder liegend gelagert werden.

Mehr

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Lamellmatten Elastische Steinwolle - Lamellmatte mit senkrecht stehenden Fasern, einseitig mit verstärkter Reinalu-Folie beschichtet. Paroc Lamellmatten sind besonders geeignet

Mehr

SOLAR ENERGY MADE BRIGHTER. Handbuch BBALGK/SKR. www.sonnenkraft.com

SOLAR ENERGY MADE BRIGHTER. Handbuch BBALGK/SKR. www.sonnenkraft.com D Handbuch BBALGK/SKR www.sonnenkraft.com Betonballast BBALGK/SKR Hinweise zu Planung und Montage Stand 20.04.2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung und allgemeine Hinweise 2 Statik 3 Auflagereaktionen und

Mehr

Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen

Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen Bestimmung der Wärmebrückenwirkung der mechanischen Befestigungselemente für ausgewählte Bemo-Dachkonstruktionen im Auftrag der Maas Profile GmbH & Co KG Dr.-Ing. M. Kuhnhenne Aachen, 29. Februar 2012

Mehr

lindab we simplif y construction Membrandurchführung Technische Information und Montageanweisung

lindab we simplif y construction Membrandurchführung Technische Information und Montageanweisung Technische Information und Montageanweisung L Inhalt Anwendung......................... 3 Produktbeschreibung...................... 3 Montagebeispiele......................... 4 Montageablauf...........................

Mehr

Terrassen-Stelzlager PA 20 plus

Terrassen-Stelzlager PA 20 plus Terrassen-Stelzlager PA 20 plus 1 Das Institut Bauen und Umwelt e.v. (IBU) und dessen Mitglieder bekennen sich zum nachhaltigen Bauen. Im Zentrum der gemeinsamen nach ISO 14025 und EN 15804 Arbeit steht

Mehr

Montageanleitung Schrägdach

Montageanleitung Schrägdach ALUSTAND -Montageanleitung Schrägdach Montageanleitung Schrägdach V.4.100430 1. Schritt: Variante Montage mit Dachhaken (siehe Preisliste) Dachhaken Tellerkopf-Holzschrauben z.b. 8x120mm Flachrundschrauben

Mehr

PV-TEC 2000 Vordachlösungen. Balkon-, Terassen-, Fassadenüberdachungen. Vordachlösungen

PV-TEC 2000 Vordachlösungen. Balkon-, Terassen-, Fassadenüberdachungen. Vordachlösungen PV-TEC 2000 Vordachlösungen alkon-, Terassen-, Fassadenüberdachungen Vordachlösungen Terrassen und alkonüberdachungen (hochkant) Modulhochkantmontage für Dachneigungen ab 10-12 Die senkrecht zur Hausfassade

Mehr

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil Klima Profil Typ D Einbauhinweise KlimaProfil Einbauhinweise Klima Profil Typ D Sehr geehrter Kunde, diese Einbau-Hinweise, die wichtige allgemeine und produktspezifische Informationen enthalten, sind

Mehr

AUFBAU 1 BETONDECKE, NEIGUNG UNTER 2 % GEFÄLLEDÄMMUNG. BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen.

AUFBAU 1 BETONDECKE, NEIGUNG UNTER 2 % GEFÄLLEDÄMMUNG. BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen. AUFBAU BETONDECKE, NEIGUNG UNTER % GEFÄLLEDÄMMUNG BETONDECKE Dachfläche reinigen, trocknen und besenrein abfegen. Verbrauch: DURIPOL VA (lösungsmittelhaltig) ca. 0, l/m, DURIPOL E (wasserbasierende Emulsion)

Mehr

Planungsblatt grossformat

Planungsblatt grossformat Planungsblatt grossformat Inhalt Allgemeines 3 Produktvorteile 4 BAUphysikalische vorteile 5 allgemeiner wandaufbau 6 anwendungsbeispiele 7 Allgemeine Montagehinweise grossformat 8 Produktdaten grossformat

Mehr

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK Wissenswertes rund um Multi-Deck Sie haben sich mit dem Multi-Deck für ein Qualitätsprodukt aus dem Werkstoff BPC entschieden. Der Verbundwerkstoff BPC (Bamboo- Polymere-Composites) ist eine Kombination

Mehr

Technische Details Ergoldsbacher Reformpfanne XXL

Technische Details Ergoldsbacher Reformpfanne XXL Technische Details Ergoldsbacher Reformpfanne XXL Neutral Ergoldsbacher Reformpfanne XXL Gute Form und sichere Funktion. Ein Klassiker in neuer Größe: Die Ergoldsbacher Reformpfanne XXL. Dieses Modell

Mehr

Gegen den Sturm! GEFAHREN FUR DAS DACH. Zone I. Maßnahmen zur Windsogsicherung. Dachdeckungen und Dachabdichtungen

Gegen den Sturm! GEFAHREN FUR DAS DACH. Zone I. Maßnahmen zur Windsogsicherung. Dachdeckungen und Dachabdichtungen .. GEFAHREN FUR DAS DACH Gegen den Sturm! Maßnahmen zur Windsogsicherung von Dachdeckungen und Dachabdichtungen Stürme und die daraus folgenden Sachschäden an Gebäuden und deren Inventar sind für Versicherungen

Mehr

DACHFENSTER LUMINEX KLASSIK. Verlegeanleitung, Stand: Dezember 2014

DACHFENSTER LUMINEX KLASSIK. Verlegeanleitung, Stand: Dezember 2014 DACHFENSTER LUMINEX KLASSIK. Verlegeanleitung, Stand: Dezember 2014 Part of BRAAS MONIER BUILDING GROUP Dachfenster Luminex Klassik Einbau Druckfeder In geöffneter Stellung die Druckfeder am Fensterflügel

Mehr

Thema Edelstahl-/Aluminium-Unterkonstruktion für VHF. Edelstahl-/Aluminium- Unterkonstruktion für VHF. hinterlüftete Fassaden

Thema Edelstahl-/Aluminium-Unterkonstruktion für VHF. Edelstahl-/Aluminium- Unterkonstruktion für VHF. hinterlüftete Fassaden Thema Edelstahl-/Aluminium-Unterkonstruktion für VHF Edelstahl-/Aluminium- Unterkonstruktion für VHF Das effektive Anti-Wärmebrücken-System für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden Echte Stärke: Die richtige

Mehr

Kinghaus Das ist Handwerksqualität aus Kärnten: Das Kinghaus wird mit ausschließlich heimischen Partnerfirmen hergestellt.

Kinghaus Das ist Handwerksqualität aus Kärnten: Das Kinghaus wird mit ausschließlich heimischen Partnerfirmen hergestellt. Was spricht generell für ein Fertighaus? Vorfertigung im Werk, rasche Lieferzeit, schneller Zusammenbau, sofort bezugsfähig, qualitativ absolut hochwertig, kein Ärger mir der Baustellenkoordination, keine

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau

egger eurostrand osb 4 top PROFESSIONAL leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau PROFESSIONAL egger eurostrand osb 4 top leistungsstark und nachhaltig für erhöhte Anforderungen im Holzbau www.egger.com/holzbau LEISTUNGSSTARK UND NACHHALTIG 100 % FORMALDEHYDFREI VERLEIMT MIT BAUAUFSICHTLICHER

Mehr

SOLAR PV - Photovoltaik

SOLAR PV - Photovoltaik SOLAR PV - Photovoltaik Gibt es Alternativen? Solarentwicklung - Photovoltaik 1980 2004 Aufgeständerte Solarmodule >>> Rahmenkonstruktion Solarmodule parallel zur Dachdeckung >>> Flickenteppich Solarmodule

Mehr

Verlegeanleitung ALUTRIX 600 ALUTRIX FR

Verlegeanleitung ALUTRIX 600 ALUTRIX FR DIE EFFEKTIVE DAMPFSPERRBAHN Verlegeanleitung ALUTRIX 600 ALUTRIX FR WWW.ALUTRIX.COM 3 VORWORT Die nachfolgende Verlegeanleitung bietet eine Grundlage an materialtechnischen Informationen und soll der

Mehr

HOCHLEISTUNGSKOLLEKTOREN

HOCHLEISTUNGSKOLLEKTOREN HOCHLEISTUNGSKOLLEKTOREN SOLARTHERMIE - Aufdach, Indach, Großfläche GASOKOL Solaranlagen Für den besten Wärmeübergang Thermische Solaranlagen sind unsere Kernkompetenz. Seit 1989. Als österreichischer

Mehr

Terrassen-Stelzlager PA 20 plus

Terrassen-Stelzlager PA 20 plus Terrassen-Stelzlager PA 20 plus 1 FÜR DIE ZUKUNFT GEDACHT. alwitra-produktsystem 12 1 11 2 10 3 9 4 8 7 6 5 Das integrierte Managementsystem von alwitra ist vom TÜV nach DIN EN ISO 9001 Qualitätsmanagementsysteme

Mehr

Montageanleitung solator INDACH System:

Montageanleitung solator INDACH System: Montageanleitung solator INDACH System: 1.) Allgemeines Unfallverhütungsvorschriften: Grundsätzlich sind immer die allgemein örtlich gültigen Unfallvorschriften einzuhalten. Bei Arbeiten auf einem Dach

Mehr

4 KONSTRUKTIONSDETAILS

4 KONSTRUKTIONSDETAILS KONSTRUKTIONSDETAILS 4 4.1 Außenecke Außenwand 4.2 Innenecke Außenwand 4.3 Sockelanschluss Außenwand 4.4 Zugverankerung Wandelement / Bodenplatte 4.5 Zugverankerung Geschossstoß 4.6 Anschluss Tür / Fenster

Mehr

Geplante Anlagenleistung 600 KWp

Geplante Anlagenleistung 600 KWp Projektübersicht Photovoltaikanlage Eschede Geplante Anlagenleistung 600 KWp Standort: Landkreis Celle Gemeinde Eschede Industriebrache/ Celler Str. 52 Flächennutzung: Montageart: Zur Montage des Photovoltaik-

Mehr

<> Vorlagen mm. Wagner System Konsole. Holz Metall. horizontale Anwendung. Systemgruppe: Standard klassisch

<<WSK>> Vorlagen mm. Wagner System Konsole. Holz Metall. horizontale Anwendung. Systemgruppe: Standard klassisch Wagner System Konsole Holz Metall Vorlagen 60 220 mm horizontale Anwendung Systemgruppe: Standard klassisch Wagner System Typ Holz/Metall horizontale Anwendung Januar 2011 Bauphysik Energieklasse

Mehr

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015

Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit. Trockenbau 01/2015 H Knauf Montage-Technik für höchste Anwendungssicherheit Trockenbau 01/2015 Highlights Knauf Highlights Zur sicheren Verbindung von Knauf CD-Profilen bei der Deckenunterkonstruktion Multiverbinder mit

Mehr

für die Planung einer Photovoltaikanlage (Solarstrom) Angebot Wunschtermin Beratung Wunschtermin Besichtigung PV Wunschtermin

für die Planung einer Photovoltaikanlage (Solarstrom) Angebot Wunschtermin Beratung Wunschtermin Besichtigung PV Wunschtermin Solar - Check für die Planung einer Photovoltaikanlage (Solarstrom) NEL NEW ENERGY LTD Birkenstr. 4 34637 Schrecksbach Tel. 06698 / 919199 Angebot Wunschtermin Beratung Wunschtermin Besichtigung PV Wunschtermin

Mehr

Enkadrain Die Schutz- und Drainagematten

Enkadrain Die Schutz- und Drainagematten Enkadrain Die Schutz- und Drainagematten Extensive Begrünung: Neubau Coop, Goldach SCHOELLKOPF AG seit 1906 Enkadrain für horizontale und vertikale Wasserableitung. Sicherer und wirtschaftlicher geht s

Mehr

Ytong Multipor Mineraldämmplatte. Sicher dämmen besser wohnen

Ytong Multipor Mineraldämmplatte. Sicher dämmen besser wohnen Ytong Multipor Mineraldämmplatte Sicher dämmen besser wohnen Die beste Adresse für beste Dämmwerte. Xella Kundeninformation 08 00-5 23 56 65 (freecall) 08 00-5 35 65 78 (freecall) info@xella.com www.ytong-multipor.de

Mehr

ALU SOLAR Aluminiumprofilsystem. Solarmodulen für dachintegrierte Photovoltaikanlagen. flexible building. sustainable thinking.

ALU SOLAR Aluminiumprofilsystem. Solarmodulen für dachintegrierte Photovoltaikanlagen. flexible building. sustainable thinking. ALU SOLAR Aluminiumprofilsystem mit Solarmodulen für dachintegrierte Photovoltaikanlagen flexible building. sustainable thinking. PRODUKTE ALU SOLAR die ressourcenschonende Synergie von Architektur, Funktion

Mehr

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick:

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick: Das System Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig Die Vorteile auf einen Blick: Permanenter Kollektivschutz für alle Personengruppen (Arbeiten auch ohne PSA-Kurs möglich) Keine Einschränkung

Mehr

Das sichere Flachdach-Schutzgeländer für Arbeiten im Dachrandbereich mit großen Arbeitsflächen von 5,1 m Breite zwischen den Stützelementen.

Das sichere Flachdach-Schutzgeländer für Arbeiten im Dachrandbereich mit großen Arbeitsflächen von 5,1 m Breite zwischen den Stützelementen. AluFix Flachdach-Schutzsystem Sicherheits-Systeme Das sichere Flachdach-Schutzgeländer für Arbeiten im Dachrandbereich mit großen Arbeitsflächen von 5,1 m Breite zwischen den Stützelementen. Nach der UVV

Mehr

BEKA Protect solar. Schutzschichten für Flachdachinstallationen zuverlässig, langlebig, bewährt

BEKA Protect solar. Schutzschichten für Flachdachinstallationen zuverlässig, langlebig, bewährt BEKA Protect solar Schutzschichten für Flachdachinstallationen zuverlässig, langlebig, bewährt Burmak AG Industriestrasse 40 a Tel 044 740 09 09 8962 Bergdietikon info@burmak.ch www.burmak.ch SCHUTZSCHICHTEN

Mehr

SOLARDACH SUNSTYLE RUNDUM ZUFRIEDEN.

SOLARDACH SUNSTYLE RUNDUM ZUFRIEDEN. SOLARDACH SUNSTYLE RUNDUM ZUFRIEDEN. SOLARDACH SUNSTYLE DURCH DIE NATUR INSPIRIERT. DAS SOLARDACH SUNSTYLE SCHÜTZT DURCH DEN SCHUPPENARTIGEN AUFBAU DAS GEBÄUDE VOR UMWELTEINFLÜSSEN. WIE DAS SCHUPPENKLEID

Mehr

INDU LIGHT Dachlicht PC

INDU LIGHT Dachlicht PC 31/01/03.12 001 INDU LIGHT DACHLICHT Einzelflügel Hochwertige Dachverglasung als ebenes Tageslichtelement mit Aufsatzkranz aus bandeschichtetem Stahlblech, starr, vorbereitet für den Einbau von Lüftungsantrieben.

Mehr

Technische Details Ergoldsbacher Großfalzziegel XXL

Technische Details Ergoldsbacher Großfalzziegel XXL Technische Details Ergoldsbacher Großfalzziegel XXL Ausgezeichnet Ergoldsbacher Großfalzziegel XXL Anspruchsvolle Form, praxisgerechte Funktion Quadratmeter für Quadrat meter eine Freude. Denn mit nur

Mehr

Modulklemmen. Zertifiziert durch First Solar, Calyxo und Abound Solar

Modulklemmen. Zertifiziert durch First Solar, Calyxo und Abound Solar Modulklemmen Zertifiziert durch First Solar, Calyxo und Abound Solar 1 Willkommen in der Welt der cleveren Lösungen Befestigungen für jedes Modul Wir fertigen für Sie in unseren Produktionsstätten alle

Mehr

BARRIER BARRIER. kurze Montagezeit sowie unkomplizierter Aufbau. hochwertiger kollektiver Seitenschutz. ideal für Fluchtwege

BARRIER BARRIER. kurze Montagezeit sowie unkomplizierter Aufbau. hochwertiger kollektiver Seitenschutz. ideal für Fluchtwege BARRIER Geländersicherung / Seitenschutz DE Die Geländersicherung BARRIER von bietet viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten im kollektiven Seitenschutz, da es so konzipiert ist, dass es sich optimal

Mehr

Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund

Renovierungssystem R 50 I.5. R 50 das neue Fußbodenheizungssystem für die Gebäuderenovation. Die Vorteile: Tragender Untergrund Gebäuderenovation. Die Vorteile: z Einbauhöhe inklusive R 50 Hochleistungsboden: mindestens 52mm z Einbauhöhe inklusive Zementestrich mit SCHÜTZ W200S: mindestens 62mm z integrierte Wärmedämmung gemäß

Mehr

Aus dem Inhalt dieser Ausgabe können keine Rechte abgeleitet werden.

Aus dem Inhalt dieser Ausgabe können keine Rechte abgeleitet werden. lattendachplatten Nur hochwertige Produkte sollen den Namen FibreCem tragen. Mit solchen Produkten und umfassendem Service stellen wir unseren Kunden Mehrleistung zur Verfügung. Damit verbunden ist auch

Mehr

Kork als ökologische Dämmvariante: (siehe Prospekt Dämmen mit Kork )

Kork als ökologische Dämmvariante: (siehe Prospekt Dämmen mit Kork ) Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit ISO CORK 040 Das WDVS ist ein System zur Dämmung hauptsächlich von Außenwänden. Man spricht hier auch von Thermohaut und Vollwärmeschutz. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher

Mehr

AE Prospekt DE 2014.1. das unschlagbare Flachdach System

AE Prospekt DE 2014.1. das unschlagbare Flachdach System AE Prospekt DE 2014.1 das unschlagbare Flachdach System 5 AEROCOMPACT S J A H R E ETL WINDKANAL zertifiziert 1 kwp / 25 GETESTET nach 5 min. UL 2703 I E P R O D U K T G A R A N T PATENTIERT illkommen in

Mehr

Kalt. Feuchtwarm. Kondensstop. * Ein Unternehmen von Corus Distribution & Building Systems

Kalt. Feuchtwarm. Kondensstop. * Ein Unternehmen von Corus Distribution & Building Systems Kalt Feuchtwarm Kondensstop * Ein Unternehmen von Corus Distribution & Building Systems 2 Kondensation/Tauwasser Kondensation, Tauwasser Die Raumluft kann abhängig von der Raumtemperatur nur eine ganz

Mehr

Verlegeanleitung Fonterra Reno

Verlegeanleitung Fonterra Reno Verlegeanleitung Fonterra Reno Anwendungstechnik Verlegeanleitung Fonterra Reno Transport, Lagerung und Verarbeitungsbedingungen Die Gipsfaser-Fußbodenheizungsplatten sollten vor der Montage an einem trockenen,

Mehr

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine

Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Ralf Scheffler Leiter Projektmanagement Hamburg 27.11.2013 Hochwirksame Dämmung, platzsparend im Dach Optimale Gefälle entstehen nicht von alleine Powered by: Vom Altbau zum Effizienzhaus 09.12.2013 2

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett

Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett Verlegeanleitung für Kork-Fertigparkett Kollektionen: HOMETREND Blue Living Kork und HOMETREND Kork Pilot Express Diese Verlegeanleitung gilt für Kork-Fertigparkett mit dem von Välinge Aluminium patentierten

Mehr

HOCHLEISTUNGSKOLLEKTOREN

HOCHLEISTUNGSKOLLEKTOREN HOCHLEISTUNGSKOLLEKTOREN SOLARTHERMIE - Aufdach, Indach, Großfläche GASOKOL Solaranlagen Für den besten Wärmeübergang Thermische Solaranlagen sind unsere Kernkompetenz. Seit 1989. Als österreichischer

Mehr

System contec. Elementwandabdichtung

System contec. Elementwandabdichtung abdichtung System contec Das bauaufsichtlich gemäß Verwendbarkeitsnachweis WU-Richtlinie geprüfte System zur sicheren und dauerhaften Abdichtung von Element- und Fertigteilwänden Allgemeines bauaufsichtliches

Mehr