Hermannsorter Weg 8, Lürschau, Tel , Fax , Internetseite:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hermannsorter Weg 8, 24850 Lürschau, Tel. 04625 181069, Fax 04625 181253, Internetseite: www.elliottwaver.de, E-Mail: webmaster@elliottwaver."

Transkript

1 Hermannsorter Weg 8, Lürschau, Tel , Fax , Internetseite: Indizes, Aktien, Währungen, Edelmetalle, besondere Gelegenheiten Update Dienstag (außer an Feiertagen) Auf folgenden Service besteht ein Copyright von Rüdiger Maass (Fotokopieren und weiterer Verkauf dieser Information sind streng verboten. Personen, die das Copyright verletzten werden angezeigt und müssen sich gerichtlich verantworten. Die Angaben in diesem Börsenbrief wurden mit großer Sorgfalt durchgeführt, eine Garantie für die Richtigkeit wird nicht übernommen. Dienstag, 9. Dezember 2008

2 Chart 1 DAX: 4793 am Rückblick: Das erste Kursziel vom Januar 2008 bei 4800 wurde erreicht. Ziele vom Januar 2008 : Die Welle b befindet sich im Zielbereich. Eine steigende abc Welle ist ebenfalls zu erkennen. Als erstes Signal für fallende Kurse sollten sich Abschlussmuster bilden. Anschließend sollte eine stark fallende Impulswelle entstehen. Unterwellen: R.N. Elliott hat bei seinen Entdeckungen auf folgende Regel bei einer Ausdehnung in der fünften Welle hingewiesen: (Zitat) Wenn eine Ausdehnung in einer fünften Welle eintritt, wird die nachfolgende Korrektur drei Wellen haben und bis an den Anfang der Ausdehnung zurücklaufen (siehe 1. Rücklauf).Hierauf folgt ein zweiter entgegengesetzter Rücklauf, der für diesen Zyklus neue Höchstkurse bringt. Das bedeutet, dass Ausdehnungen der fünften Welle immer einen zweifachen Rücklauf haben. Der erste und der zweite

3 Rücklauf bilden dann die Wellen A und B von einer unregelmäßigen Korrektur. (Zitat Ende) Fazit: Bisher entspricht der Verlauf des Marktes exakt den von R. N. Elliott entdeckten Regeln. Der erste Rücklauf endete auf dem Niveau vom Anfang der Ausdehnung. Übergeordnete Zählweise: Nachdem der DAX die Welle b im Kreis ausgebildet hat, sollten Kursverluste bis in den Bereich 3700 und später bis 3410 folgen. Der DAX würde auf dieser Basis einen Rücklauf bis zur übergeordneten Welle 4 im Kreis durchführen. Anmerkung: Diese Formation hat den Crash in Jahren 2000 bis 2003 ausgelöst. Damals konnte ich mit Hilfe von R.N. Elliotts Entdeckungen auf dem Niveau von 6000 Punkten fallende Kurse bis 3500 und später bis 2200 prognostizieren und den unteren Wendepunkt bei 2188 bestimmen. Es muss aber auch erwähnt werden, dass der zweite Rücklauf im fallenden Markt (am Ende vom Zyklus bei 2188) nicht eingetreten ist, obwohl die Voraussetzungen gegeben waren.

4 Chart 2 Wellenbild: Seit dem Hoch bei 8180 hat sich eine Trendwelle bis 6170 entwickelt. Anschließend bildete sich eine Korrekturwelle bis Die Korrektur erreichte einen Rücklauf von 53 Prozent und liegt weit unter dem gewöhnlichen Rücklauf einer zweiten Welle von 72,6 Prozent. Ich wünsche mir zwar, dass es sich bei dieser Formation um eine abc Welle handelt und sich die Wirtschaft schnell wieder erholt, komme aber immer mehr zu der Überzeugung, dass sie mit Welle 1 und Welle 2 gekennzeichnet werden sollte. Die Konsequenz wäre ein wirtschaftliches Desaster im kommenden Jahrzehnt. Es würde eine Depression entstehen, die der Weltwirtschaftkrise 1928 gleichkäme. Wahrscheinlich wird das Ausmaß der Depression noch stärker. Die Unterwelle (1) hat wiederum nur einen Rücklauf von 51 Prozent erreicht. Der unterdurchschnittliche Rücklauf führte zu den stark fallenden Kursen bis Sollte das Zwischenhoch bei 5302 bzw. die Make or Break Linie bei 5629 halten, entstehen fallende Kurse bis in den Bereich Nach weiteren Korrekturen sollte sich der Abwärtstrend fortsetzen. Risiko: Eine lang andauernde Depression würde unwahrscheinlich werden, wenn die Make or Break Linie bei 6004 überschritten wird. Als erstes Signal für eine Wirtschaftserholung werte ich das Überschreiten der Marke bei 5629.

5 Chart 3 Rückblick: Es sollten steigende Kurse bis 4867 entstehen. Das Hoch wurde bei 4844 gehandelt. Wellenbild: 1. Der Welle (iii) liegt im Bereich Nach einer Zwischenerholung bis in den Bereich 4292 und unter der Bedingung, dass die Make or Break Linie bei 4397 hält, folgen weiter fallende Kurse bis in den Bereich Die dreiteilige Prognose ist eingetroffen. 2. Eine untergeordnete Make or Break Linie bei 4201 wurde nach Eröffnung (Future) direkt überschritten und weist auf ein Abschlussmuster in der Welle (v) hin. Sollte 4288 halten, entstehen fallende Kurse bis teilweise eingetroffen Die Zählweise einer fallenden Trendwelle von 5303 bis 4039 ist nicht möglich, weil die hypothetische dritte Welle nur 638 Punkte beträgt und damit die kürzeste Welle darstellt. Dies würde der Regel widersprechen: Die dritte Welle darf niemals die kürzeste sein.

6 4. Weiterhin ist erwähnenswert, dass das Tief bei 4017 gehalten hat. Das letzte Tief lag bei Ein Signal für einen fallenden Trend wäre entstanden, wenn das Tief unterschritten worden wäre. 5. Nach den stark steigenden Kursen vom Montag, den ist meine erste Idee, dass es sich bei der Abwärtsbewegung von 5303 bis 4039 um mein ungeliebte abc x abc Welle handelt. Dies würde implizieren, dass sich eine Seitwärtsbewegung zwischen 5303 und 4039 entwickelt. Die nächsten Tage: Übergeordnete Zählweise: Die Welle v in rot endete vor dem gewöhnlichen Fibonacci Verhältnis. Das Unterschreiten der Make or Break Linie bei 4340 bestätigt die Welle i bis v in rot. Unter der Vorraussetzung, dass das Tief bei 4039 hält, folgt eine weitere steigende Fünfer Welle bis in den Bereich Ziele: 1. Im Bereich 4305 oder etwas tiefer, sollten steigende Kurse bis 4449 entstehen. Sollte sich eine einfache abc Welle bilden, entwickelt sich bis zum Ziel bei 4449 eine Fünfer Welle. Im weiteren Verlauf würde die Make or Break Linie bei 4548 überschritten werden und die zweite steigende Fünfer Welle würde einsetzen. eingetroffen Die abc Welle wurde bei 4304 abgeschlossen. Es hat sich eine steigende abc Welle bis 4732 entwickelt. Die Seitwärtsbewegung von 4690 bis 4328 (Welle e) sollte ein umgekehrtes Dreieck darstellen. Das Dreieck sollte bei 4328 beendet worden sein. Eine letzte steigende Trendwelle sollte in den Bereich 4776 führen eingetroffen-. 3. Eine weitere Ausdehnung bis 4867 ist möglich. Ein umgekehrtes Dreieck bildet sich vor der letzten Welle im Trend. 4. Unterwellen: Auf der Basis 4774 sollten fallende Kurse in den Bereich 4622 führen. eingetroffen-. 5. Es sollte eine letzte steigende Welle in den Bereich 4867 führen. Auf dieser Basis erwarte ich fallende Kurse in den Bereich 4652 und später bis Risiko: Die Ausdehnung der Welle v kann das Ziel bei 4874 überschreiten.

7 Chart 4 Euro/Dollar: 1,2968 am Rückblick: Die Make or Break Linie wurde unterschritten. Der erwartete Aufwärtstrend ist unwahrscheinlich geworden. Zwei bearishe Signale treffen auf ein bullishes Signal.

8 Chart 5 Die Make or Break Linie bei 1,3871 wurde unterschritten. Daraus lässt sich ableiten, dass ein Aufwärtstrend bei 1,6019 abgeschlossen wurde. Es hat sich eine besondere Konstellation entwickelt. In die Welle (4) hat sich ein waagrechtes Dreieck entwickelt. In der Welle 5 hat sich ein steigendes diagonales Dreieck gebildet. Beide Formationen sind Signale für einen Trendwechsel. Nach dem Hoch der Welle 5 ist ein unregelmäßiges Hoch und eine fallende Fünfer Welle entstanden. Diese Formation wird unregelmäßige Korrektur genannt und zeigt gewöhnlich einen starken Aufwärtstrend an.

9 Beide Signale widersprechen einander. Ich möchte aus diesem Grund die nächste steigende Welle abwarten, um ein weiteres Signal zu erhalten. Chart 6 Rückblick: Es sollten steigende Kurse bis 1,3292 entstehen. Das Hoch wurde bei 1,3282 gehandelt. Allem Anschein nach hat sich eine fallende Fünfer Welle von 1,6038 bis 1,2434 entwickelt. Nach dem Abschlussmuster in der Trendwelle im Bereich 1,2434 oder etwas tiefer sollte eine Erholung bis in den Bereich 1,3292 und später bis 1,4217 entstehen.

10 Chart 7 Gold 799 in Dollar per Unze am Die Make or Break Linie bei 739,88 wurde klar unterschritten. Der direkte Aufwärtstrend ist gestört. Es könnte sich ein Abschlussmuster bilden. Den Abschluss des Trends bei 1032 kann ich leider auch zurzeit nicht ausschließen.

11 Chart 8 Seit dem Jahr 2000 entwickelt sich beim Gold eine sehr dynamische Trendwelle. Die Welle 3 endete im Jahr 2006 bei 730,20. Nach Abschluss der Welle 4 bei 541,90 folgte eine starke fünfte Welle, die das vorläufige Ende bei 1032,20 gefunden hat. Die Make or Break Linie bei 739,88 wurde klar unterschritten. Der direkte Aufwärtstrend ist gestört. Es könnte sich ein Abschlussmuster bilden.

12 Chart 9 Rückblick: Die Make or Break Linie bei 768 wurde unterschritten. Der Aufwärtstrend ist gestört. Ziele: 1. Unter der Vorrausetzung, dass das Tief bei 824 bzw. die Make or Break Linie bei 813 hält, folgen steigende Kurse bis in den Bereich 949 Dollar. Die erste Chance für fallende Kurse entsteht, wenn 925 Dollar hält. eingetroffen-. 2. Anschließend sollte eine fallende Korrektur bis in den Bereich 817 führen. eingetroffen- 3. Die Make or Break Linie bei 787 wurde überschritten. Es besteht eine Chance für ein übergeordnetes steigendes Dreieck und weitere steigende Kurse.

13 4. Die Make or Break Linie bei 768,39 wurde unterschritten. Die Weiterführung der abc x abc Welle wahrscheinlich. Fazit: Wir sollten auf die nächste Tradinggelegenheit geduldig warten. Chart 10 NASDAQ 100: 1212 am Rückblick: Das seit einem Jahr prognostiziertet Ziel vom NASDAQ 100 bei 1301 wurde erreicht bzw. bereits unterschritten. Nach Abschluss der steigenden Trendwelle 1 bis 5 im Kreis, sollten fallende Kurse bis in den Bereich 1301 entstehen. Nach monatelanger Ankündigung ist dieses Ziel erreicht worden.

14 Chart 11 Nach dem Hoch bei 2239 bildete sich eine Welle i im Kreis bis Die steigende Welle ii im Kreis endete bei Es folgten fallende Kurse bis Die Unterwellen (i) bis (v) in blau wurden bereits ausgebildet. Die Welle (iii) in blau hat eine Ausdehnung von 298 Prozent erreicht. Der Rücklauf der Welle (iv) beträgt 38,7 Prozent und liegt in der unmittelbaren Nähe vom Fibonacciverhältnis von 38,2 Prozent. Die Welle (v) wurde bei 1668 abgeschlossen. Von 1668 bis 2056 hat sich eine steigende abc Welle entwickelt. Obwohl sich die Welle i im Kreis und die Welle iv im Kreis überschneiden, bleibt die Entwicklung einer fallenden Welle v im Kreis mit einem weiteren Tief unter 1668 möglich. eingetroffen.

15 Ein starker Abwärtstrend bleibt wahrscheinlich, wenn die Make or Break Linie bei 1677 hält. 1. Der Rücklauf der Welle (iv) in blau liegt bei Unter der Vorrausetzung, dass die Marke bei 1383 hält, entstehen weiter fallende Kurse bis in den Bereich Ziel erreicht. Anschließend sollten steigende Kurse bis in den Bereich 1470 entstehen. Chart 12 Rückblick: Das Hoch 1193 sollte überschritten werden. Das Hoch wurde bei 1237 gehandelt.

16 1. Unter der Vorrausetzung, dass das Zwischenhoch bei 1383 bzw. das Hoch bei 1471 hält, entsteht die dritte Welle in einem fallenden Dreieck bis in den Bereich Das Tief wurde bei 1109 gehandelt. 2. Unterwellen: Der Rücklauf der Welle iv liegt im Bereich Sollte die Make or Break Linie bei 1198 halten, setzt sich der Abwärtstrend bis in den Bereich 1117 fort. Beide Ziele wurden erreicht. 3. Der NASDAQ sollte sich in der Welle 4 von einem fallenden diagonalen Dreieck befinden. Der Rücklauf von 61,8 Prozent liegt bei Nach Abschluss der Welle 4 sollten fallende Kurse bis in den Bereich 1086 entstehen. Das Kursziel wurde erreicht Unter der Vorrausetzung, dass das Zwischenhoch bei 1209 hält, sollten fallende Kurse bis 1112 entstehen (Tief wurde bei 1128 gehandelt). Auf dieser Basis erwarte ich steigende Kurse bis Das Hoch wurde bei 1187 gehandelt. 5. Das nächste Ziel liegt bei 1078, wenn 1171 (Future) hält und die Make or Break Linie bei 1140 unterschritten wird. - Beide Ziele wurden bis auf wenige Punkte erreicht Unter der Vorrausetzung, dass die Marke bei 1089 (Future) hält, sollten fallende Kurse in der Welle v in den Bereich 1050 entstehen. Nach einer Bodenbildung sollte eine Zwischenerholung in den Bereich 1092 entstehen. - Die Ziele wurden erreicht Unter der Vorrausetzung, dass die Marke 1094 bzw hält, sollten sich zwei weitere Tiefpunkte entwickeln, die das Tief bei 1036 leicht unterschreiten sollten. Dieses Abschlussmuster wäre ein Signal für anschließend (stark) steigende Kurse) eingetroffen -. Tagesausblick: Das erwartete Abschlussmuster wurde bestätigt. Die stark steigenden Kurse nach dem Abschluss vom fallenden diagonalen Dreieck sind eingetroffen. Ziele: 1. Im Anschluss an das Hoch bei 1196 sollten sich fallende Kurse bis in den Bereich 1128 und später bis 1085 entwickeln. eingetroffen Auf der Basis 1091 sollten steigende Kurse bis in den Bereich 1154 entstehen. eingetroffen.

17 3. Es sollte ein Zwischentief in den Bereich 1120 führen. eingetroffen-. 4. Im weiteren Verlauf und unter der Vorrausetzung, dass das Tief bei 1091 hält, folgen steigende Kurse, die das Hoch bei 1193 überschreiten sollten. eingetroffen. 5. Unterwellen: Ein Hoch erwarte ich im Bereich 1237 oder etwas höher. Auf dieser Basis sollte ein Rücklauf in den Bereich 1183 und später bis 1149 führen...

18 Chart 13 Bund Future 122,39 vom Von 1990 bis 2005 hat der Bund Future eine große Impulswelle gebildet. Die Welle 2 hat einen Rücklauf von 63,32 Prozent. Dieser Rücklauf befindet sich im Bereich vom Fibonacciverhältnis von 61,8 Prozent. Die anschließend steigende Welle 3 hat eine Ausdehnung von 216 Prozent. Der Rücklauf der Welle 4 beträgt 33,59 Prozent und befindet sich in der Nähe vom Fibonacciverhältnis 38,2 Prozent. Aufgrund der starken Ausdehnung der Welle 3 hat die Welle 5 eine ebenfalls starke Ausdehnung von 81,62 Prozent erreicht. Sollte die Impulswelle seit 1990 auf dieser Basis beendet worden sein, liegt der gewöhnliche Rücklauf bei 61,8 Prozent und entspricht einem Kurs von 87,17. Für den zeitlichen Rahmen möchte ich für den Rücklauf von 38,2 % den und für den Rücklauf von 61,8 Prozent den nennen. Die zeitliche Komponente hat in der Elliott Wave Lehre eine untergeordnete Bedeutung und soll nur zur Orientierung dienen.

19 Chart 14 Rückblick: 1. Bereits im März 2008 auf der Basis von 118,47 erwartete ich fallende Kurse bis in den Bereich 109,68. Das Tief wurde bisher bei 109,68 gehandelt. 2. Nachdem die Bund Future Analyse seit 2005 fast ausschließlich erfolgreich war, wird die letzte fallende Welle in einem fallenden diagonalen Dreieck unwahrscheinlich. Auf der Suche nach einer neuen Zählweise möchte ich Ihnen die unregelmäßige Korrektur vorstellen: 1. Die Welle (3) in blau endete bei 114,65 und hatte eine Ausdehnung von 147 Prozent. Nach einer kurzen dritten Welle folgte ein starker Rücklauf in der Welle (4) in blau von 53,4 Prozent (entspricht den Regeln von R.N. Elliott exakt).

20 2. Die gewöhnliche Ausdehnung der Welle (5) von 61,8 Prozent wurde weit überschritten. Die Welle (5) endete bei einer Ausdehnung von 92,2 Prozent. (entspricht ebenfalls den elliottschen Regeln) 3. Ursprünglich hatte ich die fallende Welle (5) als abc Welle definiert. Ein Versager in der Welle 5 ist möglich. Diese Formation würde rechtfertigen, dass die Welle (5) bei 109,68 endete. 4. Die starke Ausdehnung der Welle (5) in blau würde die Entwicklung einer unregelmäßigen Korrektur rechtfertigen. Die Welle A im Kreis sollte eine abc Welle darstellen. Die Welle B im Kreis sollte ebenfalls eine abc Welle beinhalten und hat nach meiner Software ein weiteres Tief gebildet; allerdings nur um einen Punkt. 5. Es müsste sich also noch die Welle C im Kreis als Fünfer Welle entwickeln. 6. Nach Ausbildung der Welle C im Kreis und unter der Vorrausetzung, dass das Hoch bei 125,40 hält, sollten fallende Kurse entstehen, die das Tief bei 109,67 weit unterschreiten. Risiko: Diese Zählweise ist wahrscheinlich. Es gibt zwei kritische Punkte: 1. Ich habe eine fallende abc Welle in eine fallende Trendwelle mit einem Versager geändert. 2. Welle b liegt nur einen Punkt niedriger, als der Anfang der Welle A. Dieser eine Punkt hat eine große Bedeutung für eine langfristige Zählweise.

21 Rückblick: Das Hoch bei 124,52 sollte halten. Das Hoch wurde bei 125,40 gehandelt. Der untergeordnete Chart Ziele: 1. Es sollte sich eine fallende Welle iv bis in den Bereich 114,50 entwickeln. eingetroffen -. Das Tief wurde bei 114,76 gehandelt. 2. Unter der Vorrausetzung, dass die Make or Break Linie bei 114,16 hält, folgen steigende Kurse bis in den Bereich 117,80. - eingetroffen 3. Am Ende der Welle 5 in rot erwarte ich ein Abschlussmuster und fallende Kurse bis 114,76 eingetroffen. 4. Auf der Basis sollte eine steigende Korrekturwelle bis in den Bereich 116,27 führen. eingetroffen-.

22 5. Die Aufwärtsbewegung sollte sich fortsetzen. Vorrausetzung: Das Zwischentief bei 119,77 bzw. die Make or Break Linie bei 118,10 hält. Das Ziel liegt bei 122,82. eingetroffen-. 6. Es besteht die Chance, dass sich ein Abwärtstrend entwickelt, wenn das Hoch bei 125,40 hält. Die Hochpunkte bei dem Bund Future genau zu bestimmen ist schwierig, weil die Kontrakte nach drei Monaten umgelegt werden und mit einer neuen Preisbasis versehen werden. Aus diesem Grund bleiben ich noch bei meiner Zählweise, obwohl ein neues Hoch entstanden ist. Ihr Rüdiger Maass Risikohinweis: Unsere Analysen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und auswertung können für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben keine Haftung übernehmen. Gewinne aus der Vergangenheit sind keine Gewähr für zukünftige Gewinne. Sämtliche Strategien, die aus unseren Analysen resultieren müssen mit Hinsicht auf Risiko und Umsetzung von Ihnen und oder Ihrem Anlageberater geprüft werden. Die Informationen in diesem Börsenbrief stellen keine Anlageberatung dar, sondern sie sollen lediglich Ihre selbständige Anlageentscheidung erleichtern. Für Ihre Geschäfte tragen Sie die volle Verantwortung.

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012

TRADER S BLOG. Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Morgenanalyse vom 03. Juli 2012 Inhalt: 1) FDAX 2) BundFuture 3) EUR/USD 4) WTI Crude Oil 1) FDAX Der FDAX handelte gestern die deckelnde Trendlinie(schwarz gestrichelt) an. Weiterhin kann der steigende

Mehr

Quartalsupdate Januar März 2012 für Aktien Teil I (30.12.11) Die Entscheidung im DAX ist gefallen Bärenattacke Fortsetzung Bärenmarkt

Quartalsupdate Januar März 2012 für Aktien Teil I (30.12.11) Die Entscheidung im DAX ist gefallen Bärenattacke Fortsetzung Bärenmarkt Quartalsupdate Januar März 2012 für Aktien Teil I (30.12.11) Kurzfassung: (Intermediate Term: Zeitraum 3 Monate) Die Entscheidung im DAX ist gefallen Bärenattacke Fortsetzung Bärenmarkt Die Kursverluste

Mehr

Point & Figure Charttechnik, 23.01.2014

Point & Figure Charttechnik, 23.01.2014 Point & Figure Charttechnik, 2.01.2014 Update der Analyse auf VTAD-Website vom 21.12.201 Winfried Kronenberg Markus Hübner Aktuelle Trends und Kursziele mit P&F Übersicht 1. Trendanalyse mittels Bullish-Percent-Index

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015

Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Der kostenlose Newsletter von Hebelfuchs.de Nr. 20/ 22.05.2015 Liebe Leserin, lieber Leser, die beiden von mir fortlaufend in diesem Newsletter betrachteten Indizes DAX und S&P 500 haben endlich ein neues

Mehr

DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99

DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 DEVIN SAGE TXA TRADING: Forex Brief Technische-X-Analyse.de Börsenbrief Ausgabe Nr.99 Sehr geehrte Leser/Innen, Herzlichst Willkommen zum Devin Sage TXA Trading Forex Brief.Sie finden in dieser Ausgabe

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 3 Technische Aktienanalyse

Trader-Ausbildung. Teil 3 Technische Aktienanalyse Trader-Ausbildung Teil 3 Technische Aktienanalyse Teil 3 Technische Aktienanalyse - Dow Theorie - Welche Charts gibt es? - Methoden der direkten Chart-Analyse (Trends, Formationen, Elliott- Wellen, Fibonacci)

Mehr

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen.

Die Charttechnik versucht den zukünftigen Verlauf von zum Beispiel Aktienkursen vorherzusagen. KOSTENLOSE AKTIENKURS-ANALYSE!!! Wir bieten auf http://www.kukchart.de/ eine online Aktienkursanalyse nach der Point & Figure - Methode sowie verschiedene Indikatoren an. Die von uns errechnete, durchschnittliche

Mehr

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß

So optimieren Sie Ihr Trading. Börsenbuchverlag 2012. Christian & Andreas Weiß So optimieren Sie Ihr Trading Börsenbuchverlag 2012 Christian & Andreas Weiß Tradingstrategien Inhalte: Ichimoku Indikator Fibonacci Gartley Andrews Pitchfork Ichimoku alles auf einen Blick Ichimoku alles

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 12.01.08 Editorial Inhalt: Editorial 1 Wochensaison- Tabelle 2 DAX und USA 3 DAX-Zertifikate 7 Optionsschein- Rückblick 7 Sehr geehrte Damen und Herren, die

Mehr

VTAD Präsentation. 18. Dezember 2013

VTAD Präsentation. 18. Dezember 2013 VTAD Präsentation 18. Dezember 2013 Point & Figure Charttechnik Update der Analyse aus VTAD-News Aktuelle Trends und Kursziele von Winfried Kronenberg Aktuelle Trends und Kursziele mit P&F Übersicht 1.

Mehr

CoT-Signale der Metalle per 22.06.2012

CoT-Signale der Metalle per 22.06.2012 CoT-Signale der Metalle per 22.06.2012 Trotz der Kursverluste der Metalle in den letzten Tagen ist charttechnisch kein Schaden für bullisch eingestellte Investoren entstanden. a) Gold: Abb. 1: Gold-Wochenchart

Mehr

Tell Gold Newsletter 75. 22. März 2015. Die Märkte nach dem FOMC-Meeting vom 18. März 2015.

Tell Gold Newsletter 75. 22. März 2015. Die Märkte nach dem FOMC-Meeting vom 18. März 2015. Tell Gold Newsletter 75 22. März 2015 Die Märkte nach dem FOMC-Meeting vom 18. März 2015. Letzten Mittwoch den 18. März wurde um 20 Uhr abends unserer Zeit der FOMC-Report (Federal Open Market Committee)

Mehr

Vorwort... 11. Über dieses Buch... 13. Zum inhaltlichen Aufbau... 17. Kapitel 1: Der Goldene Schnitt der geheime Code... 19

Vorwort... 11. Über dieses Buch... 13. Zum inhaltlichen Aufbau... 17. Kapitel 1: Der Goldene Schnitt der geheime Code... 19 Inhalt Vorwort................................. 11 Über dieses Buch............................ 13 Zum inhaltlichen Aufbau........................ 17 Kapitel 1: Der Goldene Schnitt der geheime Code........

Mehr

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper

Technische Analyse für Einsteiger. Referent: David Pieper Referent: David Pieper 2 Die heutigen Themen Die Technische Analyse Trendlinien Trendlinien zeichnen Trendlinien und kanäle in der kurz und langfristigen Praxis Vor- und Nachteile von Trendlinien Widerstands-

Mehr

1 Allgemeines. Crocodile DAXI 03.06.2012

1 Allgemeines. Crocodile DAXI 03.06.2012 1 Allgemeines Crocodile DAXI ist ein mechanisches Handelsystem, welches Einstiegs- und Ausstiegssignale generiert. Das System kann auf EOD Basis (End of Day) oder auch auf niedrigeren Zeitebenen eingesetzt

Mehr

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite

Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Anleitung Markttechnik-Paket im TraderFox Trading-Desk (Version 1.0) Zur Bestellseite Die Funktionen des Markttechnik-Pakets sind im TraderFox Trading-Desk auf https://traderfox.com integriert. Die Funktionen

Mehr

Technische Marktbeurteilung

Technische Marktbeurteilung 1 Technischer Morgenkommentar vom 20. September 2004 Allgemeine Beurteilung Korrelationen zwischen Werten oder Märkten sind in der Regel keine festen Komponenten, sondern weisen temporär unterschiedlich

Mehr

Quartalsupdate April Juni 2014 für Aktien Teil II (31.03.2014) Bärenmarkt oder Bullenmarkt?

Quartalsupdate April Juni 2014 für Aktien Teil II (31.03.2014) Bärenmarkt oder Bullenmarkt? Quartalsupdate April Juni 2014 für Aktien Teil II (31.03.2014) Kurzfassung (Long Term: Zeitraum größer 1 Jahr): Bärenmarkt oder Bullenmarkt? Meine persönliche Meinung, welches Szenario (A Fortsetzung Bärenmarkt,

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 3. August 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 3. August 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 4 Technische Aktienanalyse

Trader-Ausbildung. Teil 4 Technische Aktienanalyse Trader-Ausbildung Teil 4 Technische Aktienanalyse Chartanalyse Chartanalyse - Man unterscheidet zwischen der direkten und der indirekten Chartanalyse Chartanalyse Methoden der direkten Chartanalyse - Unterstützungs-

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

23.03.2012. Trading Newsletter www.traderfox.de. 1-2-3-4er Signale. Kursliste US-Aktien. Rivalland Swing Trading Signale

23.03.2012. Trading Newsletter www.traderfox.de. 1-2-3-4er Signale. Kursliste US-Aktien. Rivalland Swing Trading Signale 23.03.2012 Trading Newsletter www.traderfox.de Swing Trading mit US Aktien - optimal für berufstätige Hobby-Trader Liebe Trader, wir zeigen Ihnen in diesem Newsletter wie Swing Trading mit US-Aktien ganz

Mehr

Teil VIII: F o r t s e t z u n g s f o r m a t i o n e n ( 2 )

Teil VIII: F o r t s e t z u n g s f o r m a t i o n e n ( 2 ) Technische Analyse Einsteigerkurs --- Teil VIII --- Seite 1 von 5 Teil VIII: F o r t s e t z u n g s f o r m a t i o n e n ( 2 ) Nach der Besprechung der Flagge und des Rechtecks fahre ich heute fort mit

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien

Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Die Auswahl von Aktien unter Verwendung charttechnischer Kriterien Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sein Geld in Aktien zu investieren, sollte meiner Meinung nach, zunächst sehr gründlich recherchiert

Mehr

Risikohinweis / Disclaimer

Risikohinweis / Disclaimer Risikohinweis / Disclaimer Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken. Es kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden - weder

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Jahresanalyse DAX 2011

Jahresanalyse DAX 2011 Liebe Leserin, lieber Leser, wie wird das Börsenjahr 2011 für den DAX? Das weiß niemand - Unwägbarkeiten gehören an der Börse dazu. Externe Schocks oder unerwartete wirtschaftliche Entwicklungen können

Mehr

Primus Marktinformation vom 10. März 2011

Primus Marktinformation vom 10. März 2011 Primus Marktinformation vom 10. März 2011 Ausblick Aktienmärkte global Kurzfristig (1 Woche) Mittelfristig (Jahr 2011) 0 Punkte Aktien absolut meiden 3 Punkte neutral 1 Punkt fallende Märkte 4 Punkte leichter

Mehr

GOLD Analyse & Strategie 08.08.2010

GOLD Analyse & Strategie 08.08.2010 GOLD Analyse & Strategie 08.08.2010 1. Gold Spotpreis Analyse 1.1. Gold in USD (1 Unze = 1.205,20US$) o In den vergangenen zwei Wochen waren am Goldmarkt scharfe Bewegungen in beide Richtungen zu beobachten.

Mehr

ICHIMOKU WOLKENCHARTS. VTAD Regionaltreffen Frankfurt 1. Dezember 2009. Referentin: Karin Roller karin.roller@t-online.de

ICHIMOKU WOLKENCHARTS. VTAD Regionaltreffen Frankfurt 1. Dezember 2009. Referentin: Karin Roller karin.roller@t-online.de ICHIMOKU WOLKENCHARTS VTAD Regionaltreffen Frankfurt 1. Dezember 2009 Referentin: Karin Roller karin.roller@t-online.de Karin Roller Regionalmanager der VTAD in Stuttgart Privatinvestor (Futures und Forex)

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

Call: TB4VD2 ab 20.01.2014

Call: TB4VD2 ab 20.01.2014 Call: TB4VD2 ab 20.01.2014 Titel Time Frame Bund Future Monats-Chart Handelssignal Investition: langfristig Signal Punkt di Datum Uhrzeit Gültigkeit bis Call Laufzeit Basispreis Ko Auftragspreis Call Auftragsart

Mehr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr

Morgenanalyse für den 02.02.2010 / 07:30 Uhr Inhalt: 1) Morgenanalyse FDAX 2) Morgenanalyse Bund-Future 3) Trendmatrix Einzelwerte DAX 4) Trendmatrix Indizes 1) Morgenanalyse FDAX Arbeitsprognose: Der FDAX konnte gestern wieder ordentlich zulegen,

Mehr

http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge

http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge http://www.godmode-trader.de/premium/eisbaer-trading-lounge Ichimoku Kinko Hyo - Alles auf einen Blick Etwas verwirrt? Ging mir beim ersten Mal auch so. Ziemlich nebulös nichts als Wolken Quelle: http://www.ict4us.com/mnemonics/en_fujiyama.htm

Mehr

Tägliche Börsenanalyse für Montag 23.3.2009

Tägliche Börsenanalyse für Montag 23.3.2009 Vorgaben: Tägliche Börsenanalyse für Montag 23.3.2009 NIKKEI 8'215.53 (heute) 3.39% Dow Jones Nasdaq 7'278.38 () 1'187.18 () 1.65% 1.41% S&P 500 768.54 () 1.98% Intro: Laut cash soll der Höhenflug an den

Mehr

Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/2015 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden

Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/2015 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden Zusatzinformationen zu den Strategien, die im Smart Investor 7/15 im Artikel Mit System ans Ziel vorgestellt wurden Trendfolge-Strategie mit DAX und GD13 Bei dieser Systematik handelt es sich um eine mittelfristige

Mehr

Seminar CHARTTECHNIK. CFD-Schulung & Coaching GmbH. Mag. Franz Leeb

Seminar CHARTTECHNIK. CFD-Schulung & Coaching GmbH. Mag. Franz Leeb Seminar CHARTTECHNIK CFD-Schulung & Coaching GmbH Mag. Franz Leeb JAPANISCHER CANDLESTICK ANALYSE Allgemein: Was ist Technische Analyse Liniencharts, Balkencharts, Japanische Kerzencharts Trends, Trendkanäle,

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

24 Publishing Group International

24 Publishing Group International Finanzverlag 24 Publishing Group International Newsletter Dax Performance Index Dow Jones Index Rolf Schumacher KW - 49-2014 Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie zur Ausgabe KW 49 unseres Newsletters

Mehr

DollarIndex? AUD/JPY, AUD/USD? CHF/JPY - EUR/CHF, EUR/GBP, EUR/JPY, EUR/USD -

DollarIndex? AUD/JPY, AUD/USD? CHF/JPY - EUR/CHF, EUR/GBP, EUR/JPY, EUR/USD - MikeC.Kock FOREX - Wochenausblick KW 30 DollarIndex? AUD/JPY, AUD/USD? CHF/JPY - EUR/CHF, EUR/GBP, EUR/JPY, EUR/USD - NZD/JPY, NZD/USD? USD/JPY Viel wird aktuell über die wirtschaftlichen Auswirkungen

Mehr

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 MikeC.Kock Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 Zwei Märkte stehen seit Wochen im Mittelpunkt aller Marktteilnehmer? Gold und Crude

Mehr

Erfolgreich traden mit Targets

Erfolgreich traden mit Targets Erfolgreich traden mit Targets Wie Sie mit der Target-Trend-Methode die Signalrelevanz und -häufigkeit erhöhen und Ihre Exit-Strategie optimieren Torsten Ewert 11. Oktober 2011 Börse Hamburg Regionalgruppe

Mehr

24 Publishing Group International

24 Publishing Group International Finanzverlag 24 Newsletter Dax Performance Index Dow Jones Index Rolf Schumacher KW - 32-2015 Wichtiger Hinweis in eigener Sache! Ab Oktober 2015 werden wir keinen kostenlosen Newsletter mehr anbieten.

Mehr

Fibonacci Techniken. Oliver Paesler

Fibonacci Techniken. Oliver Paesler Fibonacci Techniken Oliver Paesler Inhaltsverzeichnis: 1 Wer war Fibonacci?... 3 2 Die Fibonacci Zahlenreihe... 4 3 Fibonacci Extensions...6 4 Fibonacci Fanlines... 6 5 Fibonacci Retracements... 8 6 Fibonacci

Mehr

24 Publishing Group International

24 Publishing Group International Finanzverlag 24 Publishing Group International Newsletter Dax Performance Index Dow Jones Index Rolf Schumacher KW - 03-2015 Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie zur Ausgabe unseres Newsletters

Mehr

Am Ende dieses Chatlogs finden Sie eine kurze Darstellung des Elliott-Wave-Prinzips zur Begleitung des Chats.

Am Ende dieses Chatlogs finden Sie eine kurze Darstellung des Elliott-Wave-Prinzips zur Begleitung des Chats. 1 Hinweise: Nachstehendes Chatlog wurde aus Gründen der besseren Lesbarkeit gekürzt und formatiert. Herrn Maass können Sie am 26. und 27.10.2006 auf dem TradingHerbst in Aschaffenburg treffen. Dort wird

Mehr

Newsletter 02/2015 29. Juli 2015

Newsletter 02/2015 29. Juli 2015 Sehr geehrte Optionstrader und -interessenten Im zweiten Exemplar unseres Newsletters wollen wir ein aktuelles Marktthema aufgreifen (Kapitulationsverhalten in einem Rohstoffwert). In Zukunft wird es auch

Mehr

Fibonacci Retracements und Extensions im Trading

Fibonacci Retracements und Extensions im Trading Fibonacci Retracements und Extensions im Trading Einführung Im 12. Jahrhundert wurde von dem italienischem Mathematiker Leonardo da Pisa die Fibonacci Zahlenfolge entdeckt. Diese Zahlenreihe bestimmt ein

Mehr

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4 DAX Buzz DAX Sentiment 8,6 8,6 5 8,4 1 % 8,4 8, 8, -5 Euro/US Dollar Buzz Euro/US Dollar Sentiment 1.36 1.36 5 1.34 1 % 1.34 1.32 1.32-5 Realtime-Daten und Updates auf s tockpuls e.de Stand: 27.8., :2

Mehr

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung)

Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Das Pin Bar Handelssystem (Trendumkehrbestimmung) Die Pin Bar Candlestick Trendumkehrkerzen sind meiner Meinung nach eine mächtige Methode den richtigen Punkt für eine Trendumkehr zu bestimmen. Richtig

Mehr

Von Widerstand und Unterstützung bis zur Trenderkennung. Oliver Paesler

Von Widerstand und Unterstützung bis zur Trenderkennung. Oliver Paesler Von Widerstand und Unterstützung bis zur Trenderkennung Oliver Paesler Inhaltsverzeichnis: 1 Widerstand und Unterstützung... 3 2 Widerstands- und Unterstützungslinien... 4 3 Trends erkennen nach der Dow-Methode...

Mehr

Sehr geehrter Target-Trader

Sehr geehrter Target-Trader INHALTSVERZEICHNIS Sehr geehrter Target-Trader An wichtigen Widerständen Ausbruch oder nicht?... Seite 1 Dax Rückblick Alle Gaps geschlossen... Seite 3 Steigt der Dax auf 8136 Punkte? Der Ausbruch muss

Mehr

DZ BANK Webinar (01.02.2016) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader!

DZ BANK Webinar (01.02.2016) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader! DZ BANK Webinar (01.02.2016) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader! Dieser Newsletter richtet sich an die Teilnehmer der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte

Mehr

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13)

Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Kurzfassung: Quartalsupdate Oktober Dezember 2013 für Devisen (30.09.13) Das Comeback des US-Dollar, kurzfristig unterbrochen durch die Entscheidung der US- Notenbank die Reduzierung der Anleihekäufe nicht

Mehr

Rohstoff-Superzyklus am Ende?

Rohstoff-Superzyklus am Ende? Rohstoff-Superzyklus am Ende? Umfragen unter Fonds-Managern bieten im Hinblick auf Extrempositionierungen interessante Erkenntnisse. So auch die Daten der globalen Fondsmanagerumfrage von BoA/Merrill Lynch.

Mehr

P&F - Marktreport Börsenüberblick mit Point & Figure (P&F)

P&F - Marktreport Börsenüberblick mit Point & Figure (P&F) P&F - Marktreport Börsenüberblick mit Point & Figure (P&F) Ausgabe 05-04 Inhalt:. Zusammenfassung.S. Liebe Leserin, lieber Leser, herzlich willkommen zur neuen Ausgabe des P&F-Marktreports (P&F=Point &

Mehr

Technische Analyse In der Praxis

Technische Analyse In der Praxis Herbstforum 2008 Technische Analyse In der Praxis Referentin: Karin Roller Samstag, 22. November 2008 karin.roller@t-online.de Agenda 1. Literatur 2. Praxisnahe Einführung in die technische Analyse 3.

Mehr

Tägliche Börsenanalyse für Mittwoch 1. April 2009

Tägliche Börsenanalyse für Mittwoch 1. April 2009 Vorgaben: Tägliche Börsenanalyse für Mittwoch 1. April 2009 NIKKEI 8'225.55 (heute) 1.43% Dow Jones Nasdaq 7'608.92 () 1'237.01 () 1.16% 1.33% S&P 500 797.87 () 1.31% Intro: Unglaublich was da an den Märkten

Mehr

Tradematiker Handelstagebuch

Tradematiker Handelstagebuch vom 03. Oktober 2013 06:19 Uhr Der im Moment die Märkte belastende US-Haushaltsstreit hatte sich ja bereits im Vorfeld angekündigt, doch ging ein jeder davon aus, dass es hier am Ende doch zu einer raschen

Mehr

Handbuch Chart-Mustererkennung

Handbuch Chart-Mustererkennung Handbuch Chart-Mustererkennung Kapitel 1. Einführung 2. Die Chart-Mustererkennung effizient nutzen 3. Einstellungen 4. Watchlist 5. Kursmuster-Definitionen 6. Kerzenformations-Definitionen 1. Einführung

Mehr

Candlestick-Charttechnik. Gebfrt/Hüsgen

Candlestick-Charttechnik. Gebfrt/Hüsgen 70+ DVD s FOR SALE & EXCHANGE www.traders-software.com www.forex-warez.com www.trading-software-collection.com www.tradestation-download-free.com Contacts andreybbrv@gmail.com andreybbrv@yandex.ru Skype:

Mehr

Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung. Von Marcel Ehrhardt

Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung. Von Marcel Ehrhardt Fundamentalanalyse und technische Analyse der Aktienentwicklung Von Marcel Ehrhardt Gliederung Überblick Fundamentalanalyse Technische Analyse Überblick Ziel der Aktienanalyse - Informationen sammeln und

Mehr

DZ BANK Webinar (14.09.2015) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader!

DZ BANK Webinar (14.09.2015) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader! DZ BANK Webinar (14.09.2015) Marktanalyse und Trading 2.0! So analysieren erfahrene Trader! Dieser Newsletter richtet sich an die Teilnehmer der Webinarreihe Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte

Mehr

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs)

Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) Gleitende Durchschnitte / Moving Averages (MAs) An dieser Stelle wollen wir uns mit dem Thema Gleitenden Durchschnitten beschäftigen. Allerdings wollen wir uns, bevor wir tiefer in die Materie eindringen,

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

Croc MT4 Das folgende Regelwerk sollte für einen nachhaltigen Erfolg unbedingt befolgt werden, um so Gewinne Reproduzieren zu können.

Croc MT4 Das folgende Regelwerk sollte für einen nachhaltigen Erfolg unbedingt befolgt werden, um so Gewinne Reproduzieren zu können. Croc MT4 Das folgende Regelwerk sollte für einen nachhaltigen Erfolg unbedingt befolgt werden, um so Gewinne Reproduzieren zu können. Der Hauptchart mit den Signalen Kerzenchart (m15) mit weißen und blauen

Mehr

Henning P. Schäfer - Jollystr.17-76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Jollystr.17 76137 Karlsruhe

Henning P. Schäfer - Jollystr.17-76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Jollystr.17 76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer - Jollystr.17-76137 Karlsruhe Henning P. Schäfer Finanz- und Börsenastrologe Jollystr.17 76137 Karlsruhe Telefon: 0721/9823349 Mobil: 0171/8462214 Telefax: 0721/9823790 Webfax 24 Stunden:

Mehr

Technische Marktanalyse

Technische Marktanalyse Technische Marktanalyse Heute mit ausgewählten Langfristcharts am Ende des Dokuments Indizes/Euro/Zins DAX und Dow Jones Trotz US-Arbeitsmarkt erfreulicher Wochenschluss; Hoffnung auf mehr Die internationalen

Mehr

Indikatoren nicht Alles oder alles Nichts?

Indikatoren nicht Alles oder alles Nichts? Indikatoren nicht Alles oder alles Nichts? Technische Analyse mit einem neuen Indikator! Trendfolgeindikatoren Gleitende Durchschnitte MACD Trendbestimmungs -indikatoren Momentum Oszillatoren Bollinger

Mehr

Ausbruchstrading - Ein hocheffizienter Tradingstil. Tradingkandidaten 2014

Ausbruchstrading - Ein hocheffizienter Tradingstil. Tradingkandidaten 2014 Ausbruchstrading - Ein hocheffizienter Tradingstil Tradingkandidaten 2014 Zusammenfassung Was ist Ausbruchstrading oder Momentumtrading? Warum Ausbruchstrading? Was sind die Vorteile? Tradingbeispiele

Mehr

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA

strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA strategien Anwendungsbeispiel für eine Universallogik VON MIGUEL MESTANZA Der Dax Future ist für private Trader mit begrenztem Budget ein relativ heißes Pflaster. Demgegenüber schifft der Bund Future mit

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Vorteile und Möglichkeiten der charttechnischen Analyse. Beispielhafte Auswertung aktueller Beispiele

Vorteile und Möglichkeiten der charttechnischen Analyse. Beispielhafte Auswertung aktueller Beispiele Für den Börsenverein Bayreuth Referent : Harald Weygand Head of Trading von GodmodeTrader.de Vorteile und Möglichkeiten der charttechnischen Analyse Beispielhafte Auswertung aktueller Beispiele Vorteile

Mehr

ICF Research 18. April 2008

ICF Research 18. April 2008 DIE WERTPAPIERHANDELSBANK ICF Research 18. April 2008 Verfasser: Klaus Stabel, Tel. 069 92877108 Impressum: Herausgeber: ICF Kursmakler AG, Kaiserstrasse 1, 60311 Frankfurt am Main Vorstand: Rainer Roubal

Mehr

Wilder Westen oder Gier ohne Grenzen

Wilder Westen oder Gier ohne Grenzen INHALT EUR/JPY Seite 3 Aussichten: Achtung: Ich erwarte weiter einen sehr volatilen Handel! Nächstes Ziel: 156,55 GBP/USD Aussichten: Im Abwärtstrend Kursziel: 1,9940 Seite 4 Handelskalender Seite 5 Diese

Mehr

Teil 10: Erfolgreich handeln mit Candlesticks

Teil 10: Erfolgreich handeln mit Candlesticks Candlesticks Trendwendesignale beachten Teil 10: Erfolgreich handeln mit Candlesticks In den letzten neun Folgen der Candlestick-Reihe wurden einige grundlegende Eigenschaften von Candlesticks sowie einzelne

Mehr

Dax- Ausblick für die kommenden Wochen Analyse vom Sonntag den 25.08.2013

Dax- Ausblick für die kommenden Wochen Analyse vom Sonntag den 25.08.2013 Dax- Ausblick für die kommenden Wochen Analyse vom Sonntag den 25.08.2013 Sehr geehrte Leserinnen und Leser, der Dax notiert aktuell bei 8400 Punkte und es stellt sich die Frage, ob noch weitere Kurssteigerungen

Mehr

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING

Automatischer Handel ExpertAdvisor zum DAX Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING Automatischer Handel Steckbrief zu unserem ExpertAdvisor BLOCKTRADING Automatischer Handel mit einem ExpertAdvisor Was ist ein ExpertAdvisor? Ein ExperAdvisor ist ein Programm, welches Sie ganz einfach

Mehr

Erfolgreich handeln im Währungsmarkt

Erfolgreich handeln im Währungsmarkt Erfolgreich handeln im Währungsmarkt Mit den Wolkencharts und Fibonacci TradingExpo Online 2013 Karin Roller karin.roller@t-online.de Karin Roller Vorstandsmitglied der VTAD e.v. und Regionalmanagerin

Mehr

Profitables Setup für Feierabend-Trader

Profitables Setup für Feierabend-Trader Eine einfache Strategie für Berufstätige Profitables Setup für Feierabend-Trader» Im Gegensatz zu einer willkürlichen Eröffnung einer Position bietet der Markteintritt mittels eines duplizierbaren Setups,

Mehr

Warum der Deutsche Aktienindex NIEMALS unter 1.500 Punkte fallen wird...

Warum der Deutsche Aktienindex NIEMALS unter 1.500 Punkte fallen wird... C H A N C E N O F F E N S I V E Warum der Deutsche Aktienindex NIEMALS unter 1.500 Punkte fallen wird... Hanseatic Brokerhouse Securities AG Warum beschäftigen wir uns mit dem DAX...? Sie haben in den

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE

DER-TRADING-COACH.DE DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW4 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel

Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel Ichimoku und Fibonacci im Währungshandel INVEST 2011 Forum Börse B Frankfurt & Scoach Karin Roller karin.roller@t-online.de Agenda Ichimoku Kinko Hyo Wolkencharts liefern Einstiegssignale Fibonacci dient

Mehr

Der Börsen-Berater. Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Powered by dieboersenblogger.de. Für den Anleger aus der. Ausgabe 2014-31 (2.

Der Börsen-Berater. Steht uns nun ein Sommercrash ins Haus? Powered by dieboersenblogger.de. Für den Anleger aus der. Ausgabe 2014-31 (2. 1 Der Börsen-Berater Für den Anleger aus der D A CH - Region Powered by dieboersenblogger.de Ausgabe 2014-31 (2. Jahrgang) Seite 2 Marktkommentar Seite 3 Musterdepot und Empfehlungen Seite 6 Impressum

Mehr

Handeln in verschiedenen Zeitebenen. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de

Handeln in verschiedenen Zeitebenen. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Handeln in verschiedenen Zeitebenen. Stephan Feuerstein, Boerse-Daily.de Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin Herausgeber Hebelzertifikate-Trader Head of Trading

Mehr

Newsletter 01/2015. 22. Juli 2015. Ein neues Projekt ist geboren Optionsuniversum

Newsletter 01/2015. 22. Juli 2015. Ein neues Projekt ist geboren Optionsuniversum Ein neues Projekt ist geboren Optionsuniversum Wir glauben, wir stehen am Anfang von etwas Gutem. Hier haben sich drei Leute zusammengetan jeder mit eigenem fundiertem Wissen über Handel und im Speziellen

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Das Momentum Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Die heutigen Themen Das Momentum Die Eigenschaften einer Momentum-Strategie Wozu das Momentum einsetzen? Die

Mehr

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart Meine Trades am 19.08.2009 im NQ, E-mini Nasdaq-100 Future. Die Tickgröße beträgt 0,25 und kostet 5,00 US$. Die Margin Anforderung beträgt 1.750 USD$

Mehr

24 Publishing Group International

24 Publishing Group International Finanzverlag 24 Newsletter Dax Performance Index Dow Jones Index Rolf Schumacher KW - 37-2015 Wichtiger Hinweis in eigener Sache! Ab November 2015 werden wir keinen kostenlosen Newsletter mehr anbieten.

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig. Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig. Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Erfolg mit Vermögen TrendConcept Taktische Vermögenssteuerung Aktien - langfristig Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Copyright by TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH TrendConcept: Unternehmen

Mehr

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei

MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei MikeC.Kock MPK Trader Ausbildung 2013 - der erste Monat ist vorbei Heute vor genau einem Monat begann die erste MPK Trader Ausbildung mit 50% Gewinnbeteligung. Genau 10 Teilnehmer lernen in den nächsten

Mehr

Investmenttipps 2011

Investmenttipps 2011 Investmenttipps 2011 Mag. Herbert Autengruber Aktien seit März 2009: Aufwärts Börsen seit März 2009: Aufwärts zwei besondere Merkmale: 1. Emerging Markets: Wirtschaft und Aktien steigen deutlicher als

Mehr

Herzlich Willkommen beim Seminar Powertrading mit den Elliott-Wellen

Herzlich Willkommen beim Seminar Powertrading mit den Elliott-Wellen Herzlich Willkommen beim Seminar Powertrading mit den Elliott-Wellen Ralph Nelson Elliott 7 -. August "The Wave Principle". Impuls Korrektur numerische Phase b a c alphabetische Phase b a c Die richtige

Mehr

Stock Picking ist jetzt Trumpf

Stock Picking ist jetzt Trumpf Stock Picking ist jetzt Trumpf Eine große Korrektur hat der DAX vermeiden können, aber eine richtige Aufwärtsdynamik will auch noch nicht wieder aufkommen. Im Moment scheint ein selektives Vorgehen attraktiver,

Mehr

Gesamtergebnis: 193. Die gestrigen Trades. EUR/USD Trade ausgelöst? GBP/USD Trade ausgelöst? USD/JPY Trade ausgelöst?

Gesamtergebnis: 193. Die gestrigen Trades. EUR/USD Trade ausgelöst? GBP/USD Trade ausgelöst? USD/JPY Trade ausgelöst? Die gestrigen Trades EUR/USD Trade ausgelöst? GBP/USD Trade ausgelöst? USD/JPY Trade ausgelöst? Short 1,4250 Pips Short 1,6235 Pips Short 80,85 Pips 100% Kursziel 1,4180 70 100% Kursziel 1,6165 70 100%

Mehr