FT633- Systembus CLTS. Kompetent für Elektroniksysteme

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FT633- Systembus CLTS. Kompetent für Elektroniksysteme"

Transkript

1 FT633- Systembus CLTS Kompetent für Elektroniksysteme

2 Systembus CLTS Der FT633-Systembus CLTS ist eine Busbaugruppe zum Einbau in ein 19"-Rack, auf die maximal 4 Baugruppen (Europakarten) aus der FT633-Produktreihe gesteckt werden können. Zum Anschluß an den Funk, die AC-Leitung(en), die Telefonleitung sowie für den Anschluß des Programmierrechners stehen 4 D-SUB-Steckverbinder (männlich) zur Verfügung. Die Baugruppe beansprucht nicht die ganze 19"-Breite (ca. 1/3), sodaß noch ein 12-Volt-Netzteil-Einschub usw. in das 19"-Rack integriert werden kann. Anschlußmöglichkeiten Je nach Anzahl der bestückten LIMs können bis zu 2 AC-Leitungen (Line1 + Line2) unabhängig voneinander angeschlossen werden. Die Anzahl der bestückten LIMs wird im EEPROM-Register 050 an 1. Stelle programmiert (Werkseinstellung: '1' LIM). Es besteht die Möglichkeit, die AC-Leitungen in Vier- oder Zweidrahttechnik anzuschließen. Die Konfigurierung erfolgt unabhängig für jede Line über die Jumper "JP1,2,3" und "JP5,6,7" auf dem LIM. Werksseitig sind die LIMs für Zweidrahttechnik konfiguriert. Außerdem kann alternativ zur zweiten AC-Leitung 1 analoge Telefonleitung (Line2) angeschlossen werden, falls auf dem Steckplatz (TIM/LIM2) ein TIM bestückt ist und diese Funktion von der Software der bestückten CPU unterstützt wird. Die Funkanlage wird über den 37-pol. D-SUB-Verbinder (Radio) und der Programmierrechner über den 9-pol. D-SUB-Verbinder (RS 232) angeschlossen. Auf dem mit (SCR) bezeichneten Steckplatz kann eine Sprachspeicher-Baugruppe VMSC bestückt werden, wenn diese Funktion von der Software der bestückten CPU unterstützt wird. Konfiguration der Jumper Die beiden auf der Baugruppe befindlichen Jumper JP1+JP2 dienen der Verschaltung von NF-Wegen im Zusammenhang mit der VMSC-Baugruppe (Sprachspeicher). Die Konfiguration folgt daher direkt aus dem Vorhandensein der VMSC-Baugruppe: a) VMSC bestückt --> JP1+JP2 gezogen (entfernt) b) VMSC nicht bestückt --> JP1+JP2 gesteckt - 2 -

3 FT633CL ( ) Steckerbelegung (D-Sub) Stecker ST7 (Radio) Pin 20 pos. Versorgung je nach Version +12V (bzw. +24V) Pin 1 GND Pin 14 TXD (RS232) Pin 32 RXD (RS232) Pin 35 Squelch-Eingang 1 Pin 34 Squelch-Eingang 2 Pin 16 NF-Eingang vom Diskriminator Pin 17 NF-Ausgang für CTCSS (Subton) Pin 19 NF-Ausgang (TX/A) Pin 37 NF-Ausgang (TX/B) Pin 36 NF-Eingang (RX/A) Pin 18 NF-Eingang (RX/B) Pin 11 Schaltausgang 1 } Pin 29 Schaltausgang 2 Pin 10 Schaltausgang 3 Pin 28 Schaltausgang 4 für Kanalschaltung Pin 9 Schaltausgang 5 (Open Collector max. 100mA) Pin 27 Schaltausgang 6 Pin 8 Schaltausgang 7 Pin 26 Schaltausgang 8 Pin 7 Schaltausgang 9 } Pin 25 Schaltausgang 10 Pin 6 Schaltausgang 11 Pin 24 Schaltausgang 12 (Open Collector max. 100mA) Pin 5 Schaltausgang 13 Pin 23 Schaltausgang 14 Pin 4 Schaltausgang 15 Pin 22 Schaltausgang 16 (Sendertastung Open Collector max. 100mA) Kompetent für Elektroniksysteme - 3 -

4 Steckerbelegung (D-Sub) Stecker ST5 (Line1) und ST6 (Line2) (bei entsprechender LIM-Bestückung!!!) Pin 2 GND Pin 3 Abgleichpunkt NF-Eingang AC-Line x bei Vierdraht-Betrieb: Pin 1 NF-Ausgang AC-Line x Pin 6 NF-Ausgang AC-Line x Pin 5 NF-Eingang AC-Line x Pin 9 NF-Eingang AC-Line x bei Zweidraht-Betrieb: Pin 1 NF-Aus- und Eingang AC-Line x Pin 5 NF-Aus- und Eingang AC-Line x Stecker ST6 (Line2) (bei TIM-Bestückung!!!) Pin 1 Telefonanschluß Ader A Pin 5 Telefonanschluß Ader B Stecker ST8 (RS 232) Pin 2 RXD Pin 3 TXD Pin 5 GND - 4 -

5 FT633CL ( ) Steckerbelegung (VG-Steckplätze) Steckerleiste ST1 (CPU-Baugruppe) Pin 16a Schaltausgang 1 } Pin 17a Schaltausgang 2 Pin 18a Schaltausgang 3 Pin 19a Schaltausgang 4 für Kanalschaltung Pin 20a Schaltausgang 5 (Open Collector max. 100mA) Pin 21a Schaltausgang 6 Pin 22a Schaltausgang 7 Pin 23a Schaltausgang 8 Pin 24a Schaltausgang 9 } Pin 25a Schaltausgang 10 Pin 26a Schaltausgang 11 Pin 27a Schaltausgang 12 (Open Collector max. 100mA) Pin 28a Schaltausgang 13 Pin 29a Schaltausgang 14 Pin 30a Schaltausgang 15 Pin 31a Schaltausgang 16 (Sendertastung Open Collector max. 100mA) Pin 10c TXD (RS232) Pin 11c RXD (RS232) Pin 3a NF-Ausgang für CTCSS (Subton) Pin 3c NF-Eingang vom Diskriminator Pin 2a Squelch-Eingang (Squelch 1) Pin 2c Squelch-Eingang (Squelch 2) Pin 8a NF-Ausgang (TX/A) Pin 7a NF-Ausgang (TX/B) Pin 6a NF-Eingang (RX/A) Pin 5a NF-Eingang (RX/B) Pin 1a pos. Versorgung +12V Pin 32a+c GND Pin 9a U/2 Kompetent für Elektroniksysteme - 5 -

6 Steckerbelegung (VG-Steckplätze) Steckerleiste ST1 (CPU-Baugruppe) - Fortsetzung Pin 4c Ton1-Geber Pin 5c Ton2-Geber Pin 8c FFSK-Geber Pin 6c CTCSS-Geber (Subton) Pin 21c Ton-Auswerter Pin 19c FFSK-Auswerter Pin 18c CTCSS-Auswerter (Subton) Pin 4a NF-Ausgang vom Diskriminator-Verstärker Pin 20c NF-Eingang (Line-In) Pin 7c NF-Ausgang (Line-Out) Pin 17c A/D-Wandler-Eingang (Analog-In) Pin 14a Filtertakt (FCLK) Pin 12c Stellimpulse für Pegelsteller (INC) Pin 13c Stellrichtung für Pegelsteller (U/D) Pin 11a SDA (I²C-Bus) Pin 10a SCL (I²C-Bus) Pin 24c Schalteingang1 (IN1) Pin 25c Schalteingang2 (IN2) Pin 26c Schalteingang3 (IN3) Pin 27c Schalteingang4 (IN4) Pin 28c Schalteingang5 (IN5) Pin 29c Schalteingang6 (IN6) Pin 30c Schalteingang7 (IN7) Pin 31c Schalteingang8 (IN8) Pin 15c Schaltausgang 17 (Led1) Pin 16c Schaltausgang 18 (Led2) Pin 14c Schieberegister-Daten (Data5) Pin 12a Schieberegister-Takt (CLK) Pin 13a Schieberegister-Latch (RCK) - 6 -

7 FT633CL ( ) Steckerbelegung (VG-Steckplätze) Steckerleiste ST2 (LIM1-Baugruppe) und ST3 (LIM2/TIM-Baugruppe) Pin 1a pos. Versorgung +12V Pin 1c pos. Versorgung +10V (intern) Pin 32a+c GND Pin 17c U/2 Pin 18c Ton1-Geber Pin 21c Ton2-Geber Pin 22c FFSK-Geber Pin 25c CTCSS-Geber (Subton) Pin 24c Ton-Auswerter Pin 23c FFSK-Auswerter Pin 26c CTCSS-Auswerter (Subton) Pin 26a NF-Eingang (Line-In) Pin 19c NF-Ausgang (Line-Out) Pin 23a A/D-Wandler-Eingang (Analog-In) Pin 31c Filtertakt (FCLK) Pin 16a Stellimpulse für Pegelsteller (INC) Pin 17a Stellrichtung für Pegelsteller (U/D) Pin 11a SDA (I²C-Bus) Pin 10a SCL (I²C-Bus) Pin 16c Pilot-Decoder (INx) Pin 28c LED-Ansteuerung (LED1) Pin 28a LED-Ansteuerung (LED2) Pin 29c Schieberegister-Daten (Data5) Pin 30c Schieberegister-Takt (CLK) Pin 29a Schieberegister-Latch (RCK) Pin 30a Schieberegister-Daten (Ser_Out) Pin 31a NF-Abgleichpunkt Eingang LIM x (-12 dbm) bei Vierdraht-Betrieb (LIM): Pin 5c NF-Ausgang/A (Line) Pin 7c NF-Ausgang/B (Line) Pin 10c NF-Eingang/A (Line) Pin 12c NF-Eingang/B (Line) bei Zweidraht-Betrieb (LIM oder TIM): Pin 5c NF-Aus- und Eingang/A (Line) Pin 10c NF-Aus- und Eingang/B (Line) Kompetent für Elektroniksysteme - 7 -

8 Steckerbelegung (VG-Steckplätze) Steckerleiste ST4 (VMSC-Baugruppe) Pin 1a pos. Versorgung +12V Pin 32a+c GND Pin 17c U/2 Pin 26a SCR-NF-Eingang (SCR-In) Pin 26c SCR-NF-Ausgang (SCR-Out) Pin 19a DESCR-NF-Eingang (DESCR-In) Pin 19c DESCR-NF-Ausgang (DESCR-Out) Pin 11a SDA (I²C-Bus) Pin 10a SCL (I²C-Bus) - 8 -

9 FT633CL ( ) Kompetent für Elektroniksysteme - 9 -

10 Steckerbelegung (19"-Version) Steckerleiste CPU-Baugruppe (externe Verbindungen) Pin 16a Schaltausgang 1 } Pin 17a Schaltausgang 2 Pin 18a Schaltausgang 3 Pin 19a Schaltausgang 4 für Kanalschaltung Pin 20a Schaltausgang 5 (Open Collector max. 100mA) Pin 21a Schaltausgang 6 Pin 22a Schaltausgang 7 Pin 23a Schaltausgang 8 Pin 24a Schaltausgang 9 } Pin 25a Schaltausgang 10 Pin 26a Schaltausgang 11 Pin 27a Schaltausgang 12 (Open Collector max. 100mA) Pin 28a Schaltausgang 13 Pin 29a Schaltausgang 14 Pin 30a Schaltausgang 15 Pin 31a Schaltausgang 16 (Sendertastung Open Collector max. 100mA) Pin 10c TXD (RS232) Pin 11c RXD (RS232) Pin 3a NF-Ausgang für CTCSS (Subton) Pin 3c NF-Eingang vom Diskriminator Pin 2a Squelch-Eingang (Squelch 1) Pin 2c Squelch-Eingang (Squelch 2) Pin 8a NF-Ausgang (TX/A) Pin 7a NF-Ausgang (TX/B) Pin 6a NF-Eingang (RX/A) Pin 5a NF-Eingang (RX/B) Pin 1a pos. Versorgung +12V Pin 32a+c GND

11 FT633CL ( ) Steckerbelegung (19"-Version) CPU-Baugruppe (interne Verbindungen) LIM-Baugruppe Pin 1a pos. Versorgung +12V Pin 1a Pin 32a+c GND Pin 32a Pin 9a U/2 Pin 17c Pin 4c Ton1-Geber Pin 18c Pin 5c Ton2-Geber Pin 21c Pin 8c FFSK-Geber Pin 22c Pin 6c CTCSS-Geber (Subton) Pin 25c Pin 21c Ton-Auswerter Pin 24c Pin 19c FFSK-Auswerter Pin 23c Pin 18c CTCSS-Auswerter (Subton) Pin 26c Pin 4a NF-Ausgang vom Diskriminator-Verstärker Pin 20c NF-Eingang (Line-In) Pin 26a Pin 7c NF-Ausgang (Line-Out) Pin 19c Pin 17c A/D-Wandler-Eingang (Analog-In) Pin 23a Pin 14a Filtertakt (FCLK) Pin 31c Pin 12c Stellimpulse für Pegelsteller (INC) Pin 16a Pin 13c Stellrichtung für Pegelsteller (U/D) Pin 17a Pin 11a SDA (I²C-Bus) Pin 10a SCL (I²C-Bus) Pin 24c Schalteingang1 (IN1) Pin 16c Pin 25c Schalteingang2 (IN2) Pin 26c Schalteingang3 (IN3) Pin 27c Schalteingang4 (IN4) Pin 28c Schalteingang5 (IN5) Pin 29c Schalteingang6 (IN6) Pin 30c Schalteingang7 (IN7) Pin 31c Schalteingang8 (IN8) Pin 15c Schaltausgang 17 (Led1) Pin 28c Pin 16c Schaltausgang 18 (Led2) Pin 14c Schieberegister-Daten (Data5) Pin 29c Pin 12a Schieberegister-Takt (CLK) Pin 30c Pin 13a Schieberegister-Latch (RCK) Pin 29a Kompetent für Elektroniksysteme

12 Steckerbelegung (19"-Version) Steckerleiste LIM-Baugruppe (externe Verbindungen) Pin 30a Schieberegister-Daten (Ser_Out) Pin 31a NF-Abgleichpunkt MP1 (-12 dbm) bei Vierdraht-Betrieb: Pin 5c NF-Ausgang/A (Line) Pin 7c NF-Ausgang/B (Line) Pin 10c NF-Eingang/A (Line) Pin 12c NF-Eingang/B (Line) bei Zweidraht-Betrieb: Pin 5c NF-Aus- und Eingang/A (Line) Pin 10c NF-Aus- und Eingang/B (Line)

AC-Steuerung FT 633. Kompetent für Elektroniksysteme

AC-Steuerung FT 633. Kompetent für Elektroniksysteme AC-Steuerung FT 633 Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten...3 NF-Signalwege...3 NF-Signale (Line zum Funk)...3 NF-Signale (vom Funk)...4 Auswerteranschaltung...4 5-Tonfolge-Parameter...5 Sendertastvorlaufzeit...5

Mehr

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme

AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z. Kompetent für Elektroniksysteme AC-Steuerung FT 632 / FT 632 Z Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten...3 NF-Signalwege...3 NF-Signale (Line zum Funk)...3 NF-Signale (vom Funk)...3 Sendersteuerung...3 Abgleichanweisung...4 Lageplan

Mehr

C-IPC Erweiterungsprint

C-IPC Erweiterungsprint C-IPC Erweiterungsprint Mit dem Erweiterungsprint kann ein C-IPC um bis zu 4 weitere Schnittstellen erweitert werden. Das spezielle Design erlaubt eine einfache Montage und Befestigung des Erweiterungsprints.

Mehr

Bauanleitung für eine Schaltbox. RepCare - Terrariensteuerung

Bauanleitung für eine Schaltbox. RepCare - Terrariensteuerung Bauanleitung für eine Schaltbox RepCare - Terrariensteuerung 09.02.2011 Warnung: Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle Schäden. RepCare - Terrariensteuerung Seite 2 Benötigte Bauteile Bauteil Anzahl

Mehr

ATMega2560Controllerboard

ATMega2560Controllerboard RIBU ELEKTRONIK VERSAND Mühlenweg 6. 8160 Preding. Tel. 017/64800. Fax 64806 Mail: office1@ribu.at. Internet: http://www.ribu.at ATMega560Controllerboard nur 66 x 40 mm große 4 fach Multilayer Platine

Mehr

BAUTEILLASTENHEFT. Leiterplatine GB-Lüfterregelung III Teile-Nr. 12928-02-

BAUTEILLASTENHEFT. Leiterplatine GB-Lüfterregelung III Teile-Nr. 12928-02- BAUTEILLASTENHEFT Leiterplatine GB-Lüfterregelung III Teile-Nr. 12928-02- PL77 Achtung D Teil Dokumentationspflichtig nach Werknorm Entwicklungszentrum Erstellt von: W. Schnabel Tel.-Nr. 02224-818225 am:

Mehr

Relais- Steuerung FT 633. Kompetent für Elektroniksysteme

Relais- Steuerung FT 633. Kompetent für Elektroniksysteme Relais- Steuerung FT 633 Kompetent für Elektroniksysteme Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten...3 NF-Signalwege...3 NF-Signale (vom Funk)...3 Relais-Betrieb...4 Start der Relaisfunktion...4 Halten

Mehr

Ingenieurbüro Bernhard Redemann Elektronik, Netzwerk, Schulung. -Datenblatt- Bernhard Redemann www.b-redemann.de b-redemann@gmx.

Ingenieurbüro Bernhard Redemann Elektronik, Netzwerk, Schulung. -Datenblatt- Bernhard Redemann www.b-redemann.de b-redemann@gmx. USB-Modul PML232-45RL -Datenblatt- Seite 1 Achtung! Unbedingt lesen! Bei Schäden, die durch Nichtbeachten der Anleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch. Sicherheitshinweise Das USB-Modul

Mehr

Commander BOS 2 Kompetent für Elektroniksysteme

Commander BOS 2 Kompetent für Elektroniksysteme Commander BOS 2 Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten... 3 Bedien- und Anzeige-Elemente... 3 Tastatur... 3 Trägeranzeige... 3 Anwahlanzeige/Sendeanzeige... 3 Anordnung der Elemente... 4 Gesprächsführung

Mehr

Siemens. Siemens. SLx0xx LESER

Siemens. Siemens. SLx0xx LESER SLx0xx LESER Lesemodule für Siedle-Vario 611 Gehäuseumgebung. Legic (13,56 MHz): SL10xx Miro, EM und Hitag (125kHz): SL20xx Mifare (13,56 MHz): SL30xx Lesemodul zum Einbau in das Sprechanlagenprogramm

Mehr

Vorläufige Dokumentation

Vorläufige Dokumentation PicoMOD1 Hardware Version 1.00 Datum 27.04.2006 by F & S Elektronik Systeme GmbH 2006 Vorläufige Dokumentation F & S Elektronik Systeme GmbH Untere Waldplätze 23 D-70569 Stuttgart Tel.: 0711/6772240 Fax:

Mehr

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113

Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik. Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Hardwarebeschreibung CBOX V0113 Serielles Kasseninterface für Kaffeemaschinen mit OP1-Interface Version vom: 10.04.2001 Update: 05.11.2008 Hardware CBOX V0113 Industriestrasse 49 Seite 1/9 1. Anwendung

Mehr

A n l e i t u n g. Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 )

A n l e i t u n g. Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 ) A n l e i t u n g Beamer- Treiber- Download (FBI EB/ 19 ) Kapitel 1: Vorbereitende Schritte......................................... Seite 1 bis 5 Kapitel 2: Auswechseln des Beamertreibers mittels........................

Mehr

edip320-i2c/com-board (Art.#1045)

edip320-i2c/com-board (Art.#1045) Betriebsspannung (1045-1 & -2): +5V Betriebsspannung (1045-3 & -4): +9 bis18v Abmessungen: 150mm x 70mm edip320-i2c/com-board (Art.#1045) Das edip320-i²c/com-board ermöglicht einen einfachen Anschluß des

Mehr

Touchsteuerung 335 und 335/1

Touchsteuerung 335 und 335/1 Touchsteuerung 335 und 335/1 Firmware 3.0 Die Touchsteuerung verfügt über einen Touchscreen mit welchen sich, in erster Linie, die Funktionen der ELA Anlage visualisieren und einstellen lassen. Die Oberflächengestaltung

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: Digital-Analog-Wandler Wandelt binäre Signale in analoge Signale Zwei 16Bit Analogausgänge die Strom oder auch optional Spannungssignale liefern Durch Serienschaltung auf maximal 13 MR620

Mehr

simline Technische Beschreibung simcontrol5 Version 1.07 Modulbeschreibung Eigenschaften

simline Technische Beschreibung simcontrol5 Version 1.07 Modulbeschreibung Eigenschaften simline Technische Beschreibung simcontrol5 Version 1.07 Das simcontrol5 ist ein lokaler intelligenter Baustein aus der Reihe der simline Module. Die simline (Semi Industrial Moduls) ist eine Modulreihe

Mehr

Interface. Audio, USB, RS232, RS485 Motorola MOTOTRBO

Interface. Audio, USB, RS232, RS485 Motorola MOTOTRBO Interface Audio, USB, RS, RS485 Motorola MOTOTRBO Inhalt Technische Daten Seite Bestellinformationen Anschlüsse Allgemeines NF Schnittstelle 5 RS485 Schnittstelle 5 LEDs 5 Serviceschnittstelle Monitorbefehle

Mehr

Bedienungsanleitung FMI-250 Zusatz. ATP Messtechnik GmbH

Bedienungsanleitung FMI-250 Zusatz. ATP Messtechnik GmbH Bedienungsanleitung FMI-250 Zusatz ATP Messtechnik GmbH J. B. von Weiss Strasse 1 D- 77955 Ettenheim Email: info@atp-messtechnik.de Internet: www.atp-messtechnik.de Tel: 0 7822-8624 0 - FAX: 0 7822-8624

Mehr

Major BOS 2a. vorläufi g. preliminary

Major BOS 2a. vorläufi g. preliminary Major BOS 2a vorläufi g preliminary Diese Anleitung ist gültig ab Seriennummer: PCB Nr.: MBOS2a Inhalt Technische Daten 2 Bedienelemente Major BOS 2a 3 Major BOS 2a 4 Anschlußmöglichkeiten 4 Tastatur 4

Mehr

Inhalt Commander BOS 2

Inhalt Commander BOS 2 Commander BOS 2 Inhalt Commander BOS 2 Seite 3 Anschlußmöglichkeiten 3 Bedien- und Anzeige-Elemente 3 Tastatur 3 Squelchanzeige 3 Anwahlanzeige/Sendeanzeige 3 Anordnung der Elemente 4 Anwahl von Funkkreisen

Mehr

Tech Note: RESI-T7 Serielle Schnittstellen verkabeln

Tech Note: RESI-T7 Serielle Schnittstellen verkabeln Grundlagen Der Controller RESI-T7 verfügt über vier serielle Schnittstellen. Diese haben folgende Funktionen: : RS232/RS485 COM2: RS485 COM3: RS232 : RS232/RS485 COM3 COM2 Seite 1 Revision: R100 JUMPER

Mehr

Monitoring- Interface

Monitoring- Interface Monitoring- Interface MI2000-X Inhaltsverzeichnis Anschlußmöglichkeiten... 3 NF-Signalwege... 3 Sendersteuerung... 3 Trägererkennung... 3 Gesprächsaufzeichnung... 4 ext.-nf-eingang / Sprachausgabe... 4

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

Preisliste für Funktronic Artikel, Stand 6/2002

Preisliste für Funktronic Artikel, Stand 6/2002 FunkTronic GmbH Seite 1 Preisliste 1/2002 Preisliste für Funktronic Artikel, Stand 6/2002 000208 Kabel, 10-adrig, lfd. Meter 13-2 2,00 001533 ML61, Mikrofon-Lautsprecher 13-2 60,30 001741 KL1, dyn. Kleinlautsprecher

Mehr

c t Lab PWR / ADA - IO 1 Einleitung

c t Lab PWR / ADA - IO 1 Einleitung 1 Einleitung Das PWR/ADA-IO Modul stellt eine Kombination aus einer IFP-, einer ADA-C- und einer IO8-32 Platine dar. Es dient zur Ankoppelung des c t-labs an den PC und enthält zusätzlich 32 als Ein- oder

Mehr

FUNKTION Der Steckkartenhalter dient als Halterung von Wandfluh-Elektronikkarten für eine einfache

FUNKTION Der Steckkartenhalter dient als Halterung von Wandfluh-Elektronikkarten für eine einfache Steckkartenhalter für schnelle Montage von Europakarten Schraubanschlüsse 48- und 64-polig BESCHREIBUNG Der Steckkartenhalter Typ A besteht aus 2 seitlichen Führungen und festmontierten Fe-derleisten zur

Mehr

S-TEC electronics AG MDB3. Hardwarebeschreibung MDB3 V9901. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik

S-TEC electronics AG MDB3. Hardwarebeschreibung MDB3 V9901. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik Hardwarebeschreibung V9901 Version vom: 17.05.2000, update: 05.11.2008 Industriestrasse 49 Seite 1/8 1. Anwendung Das -Interface ist ein Vending Machine Controller VMC. Er verbindet eine Kaffeemaschine

Mehr

Servo-Modul Version

Servo-Modul Version Servo-Modul Version 1.0 24.06.2010 Mit dem Servo-Modul ist es möglich bis zu 8 Modellbau-Servos (analoges Signal) an zu steuern. Die Ansteuerung kann wahlweise über den I2C-Bus, einen COM-Port (RS232)

Mehr

IP Interface FT 636B

IP Interface FT 636B IP Interface FT 636B VORLÄUFIG Inhalt Allgemeine Eigenschaften 3 Anschaltbeispiele 4 Lokales Netzwerk (LAN) 4 z.b. zwei Sprechkreise 4 Lokales Netzwerk (LAN) 4 z.b. vier Sprechkreise zu verschieden Standorten

Mehr

Steckmodul: ITG 66c (Mikrokontroller-Karte)

Steckmodul: ITG 66c (Mikrokontroller-Karte) Steckmodul: (Mikrokontroller-Karte) 1. Schematische Darstellung: L1 L2 CON 5 1 2 J1 J2 J3 J6* J7* LED 5 10 CON 1 2 LED 3 LED 4 LED 2 LED 1 1 J4 1 2 3 CON 2 CON 3 CON 4 1 6 7 12 1 2 3 LED 8 LED 9 LED 6

Mehr

DIGIBOX2. Galvanisch getrennte USB-Schnittstelle. Version 2.3

DIGIBOX2. Galvanisch getrennte USB-Schnittstelle. Version 2.3 DIGIBOX2 Version 2.3 Galvanisch getrennte USB-Schnittstelle Technische Daten: USB2-kompatible PC-Transceiver-Schnittstelle, galvanische Entkopplung... 2500V Zwei COM-Ports (FTDI) für CAT-System, Morsen

Mehr

Produkt Spezifikation. Shuttle Accessory POS01. COM / LPT / RJ11-Schnittstellenerweiterung. Besondere Merkmale.

Produkt Spezifikation. Shuttle Accessory POS01. COM / LPT / RJ11-Schnittstellenerweiterung. Besondere Merkmale. COM / LPT / RJ11-Schnittstellenerweiterung für X50V4 und X50V5 Das Shuttle Accessory POS01 ist ein Zubehörartikel für die Shuttle XPC All-in-One X50V4 und X50V5. Damit wird der PC um vier serielle Schnittstellen

Mehr

RedPitaya HPSDR Ausgänge zur Antennen und Bandfilterumschaltung

RedPitaya HPSDR Ausgänge zur Antennen und Bandfilterumschaltung RedPitaya HPSDR Ausgänge zur Antennen und Bandfilterumschaltung Innerhalb des HPSDR Projektes gibt es mehrere Möglichkeiten frequenzabhängig Ausgänge umzuschalten um Bandfilter oder Antenne umzuschalten.

Mehr

REG-PE Kurzbetriebsanleitung

REG-PE Kurzbetriebsanleitung REG-PE Quick Guide - 1/11 - www.tele-data.de www..de REG-PE Kurzbetriebsanleitung Für Schnelleinstieg und Installation der Fernwirkkommunikationsbaugruppe REG-PE mit IEC61850 und IEC 60870-5-104 in Verbindung

Mehr

CSI-CCI Kaffeemaschineninterface Kreditanfragemode Astoria/Brasilia/Carimali/DallaCorte/LaSanMarco/Wega

CSI-CCI Kaffeemaschineninterface Kreditanfragemode Astoria/Brasilia/Carimali/DallaCorte/LaSanMarco/Wega CoffeeInterfaceSchank MH040901 Seite 1..8 TTL & RS232 Seite 9..10 MDB CSI-CCI Kaffeemaschineninterface Kreditanfragemode Astoria/Brasilia/Carimali/DallaCorte/LaSanMarco/Wega JMP1 JMP2 AUS9 AUS16 Kaffeem.

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: voll funktionsfähiger embedded Webserver 10BaseT Ethernet Schnittstelle weltweite Wartungs- und Statusanzeige von Automatisierungsanlagen Reduzierung des Serviceaufwands einfaches Umschalten

Mehr

Entwicklungsboard 16F1824

Entwicklungsboard 16F1824 Entwicklungsboard 16F1824 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Grundlegende Eigenschaften...2 2.1 Grundlegende Eigenschaften...2 2.2 Optionale Eigenschaften...3 3. Programmierung...3 4. Hardware...5

Mehr

Sprachausgabe. Die Steuerung des Interfaces kann, abhängig von der Besückung über I2C, RS232 oder USB erfolgen

Sprachausgabe. Die Steuerung des Interfaces kann, abhängig von der Besückung über I2C, RS232 oder USB erfolgen Sprachausgabe Einleitung Dieses Interface ist bindet das Sprachausgabe Modul MSM2 von ELV in da MYC System ein. Das Interface arbeitet als Slave am I2C Bus oder kann über RS232 /USB gesteuert werden. Dieses

Mehr

140 ESI Kommunikationsmodul

140 ESI Kommunikationsmodul 140 ESI 062 00 Automatisierungssysteme GmbH Gutenbergstr. 16 63110 Rodgau Telefon: 06106/84955-0 Fax: 06106/84955-20 E-Mail: info@ohp.de Internet: http://www.ohp.de Stand: 01.08.2003 Seite - 1- 1 Allgemeines

Mehr

Technische Beschreibung. Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3

Technische Beschreibung. Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3 Technische Beschreibung Schnittstellenkarte 6841H1 / H2 / H3 Version 01.02 28.06.2002 FIRMENINFO Sicherheitshinweise Die Sicherheitsvorschriften und technischen Daten dienen der fehlerfreien Funktion des

Mehr

Produktinformation USB AVR Lab

Produktinformation USB AVR Lab 1 Produktinformation USB AVR Lab Experimentierplattform Version 3.0 2 Inhaltsverzeichnis Lieferumfang...3 Geräteübersicht...3 Steckerbelegung...4 ISP Stecker...4 Inbetriebnahme...5 Installation unter Windows...5

Mehr

SB-002 DATASHEET SB-002 V1.00: 8051 MIKROCONTROLLERBOARD MIT AT89C5131A-M OHNE NETZTEIL. Dokument NR.: SB-002_Datasheet

SB-002 DATASHEET SB-002 V1.00: 8051 MIKROCONTROLLERBOARD MIT AT89C5131A-M OHNE NETZTEIL. Dokument NR.: SB-002_Datasheet SB-002 DATASHEET Dokument NR.: SB-002_Datasheet SB-002 V1.00: 8051 MIKROCONTROLLERBOARD MIT AT89C5131A-M OHNE NETZTEIL P Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Datei ausdrucken Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB

Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB Ingenieurbüro für Echtzeitprogrammierung MOCOB Dok-Rev. 1.6 vom 14.11.2007 Hardware-Rev. 2.1 vom 11.06.1997 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise... 4 1.1 Handhabung 4 1.2 Installation 4 1.3 Erklärung

Mehr

ATxMEGA 128 Board 2. Inhalt

ATxMEGA 128 Board 2. Inhalt ATxMEGA 128 Board 2 Inhalt Funktionsübersicht... 2 ATxMEGA128 - Funktionen... 2 ATxMEGA Block Diagramm... 3 Stiftleistenbelegungen... 4 I/O Ports (Port A, B, C, D, F)... 4 JTAG Schnittstelle... 4 PDI Schnittstelle...

Mehr

Open Collector Remote Extension

Open Collector Remote Extension Open Collector - 40 - Remote Extension GERÄTEANSICHTEN Open Collector Ausgang 1 bis 16 (Anschluss 1) Open Collector Ausgang 17 bis 32 (Anschluss 2) Open Collector Ausgang 33 bis40 Remote Eingang 1 bis

Mehr

Inhalt RS232-I2C-Extension

Inhalt RS232-I2C-Extension RS I C Extension Inhalt RS-IC-Extension Seite Steckerbelegung RS-IC-Extension Lageplan RS-IC-Extension RS-IC-Extension km-übertragung GPS-Daten Folgetelegramme Jumper Jumperstellungen Registerprogrammierung

Mehr

Siemens. Siemens. AP10xx, AP20xx und AP30xx LESER

Siemens. Siemens. AP10xx, AP20xx und AP30xx LESER AP10xx, AP20xx und AP30xx LESER Auf alle Kundenanforderungen vorbereitet mit dem anpassungsfähigen RFID-Leserserie AP. Legic (13,56 MHz): AP10xx Miro, EM und Hitag (125kHz): AP20xx Mifare (13,56 MHz):

Mehr

Inhalt. Technische Daten. Seite

Inhalt. Technische Daten. Seite Major BOS 2a Inhalt Technische Daten Seite 2 Bedienelemente Major BOS 2a 3 Major BOS 2a 4 Anschlußmöglichkeiten 4 Tastatur 4 Trägeranzeige 4 Sendeanzeige 4 Anwahlanzeige 4 Mikrofonwahl 5 Tonrufauswerter

Mehr

Datenblatt Quantron A

Datenblatt Quantron A Datenblatt Quantron A Autor: Bernhard Sauer Ersterstellung: 18.07.2014 Urheberschutz: Sämtliche Rechte zu jedweder Nutzung, Verwertung, Weiterentwicklung, Weitergabe und Kopieerstellung bleiben Firma ECKELMANN

Mehr

Dokumentation Programmieradapter EV1D und PLVC

Dokumentation Programmieradapter EV1D und PLVC Dokumentation Programmieradapter EV1D und PLVC Erstellt: C. Hermer Seite 1 von 7 12.08.2010 Inhaltsverzeichnis: 1. Technische Information Seite 3 2. Installationsanleitung Programmieradapter Seite 4 3.

Mehr

Entwicklungsboard. i-modul und Socket. Benutzerhandbuch

Entwicklungsboard. i-modul und Socket. Benutzerhandbuch Entwicklungsboard i-modul und Socket Benutzerhandbuch Copyright March 14 INSYS MICROELECTRONICS GmbH Jede Vervielfältigung dieses Handbuchs ist nicht erlaubt. Alle Rechte an dieser Dokumentation und an

Mehr

C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021

C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 Das C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 ist ein Interface Modul zwischen C-DIAS-Steuerungssystem und Profibus. Dieses Modul unterstützt einen galvanisch getrennten

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

Funktionsmodule / Gateways. KNX-GW-RS232-RS485 Warengruppe 1

Funktionsmodule / Gateways. KNX-GW-RS232-RS485 Warengruppe 1 Seite 1 KNX--RS232-RS485 -Gateway KNX--RS232-RS485 Warengruppe 1 Dokument: 4300_dx_KNX--RS232-RS485.pdf KNX- -RS232 -RS485 Das KNX-RS232 / RS485 Gateway ist ein Interface zwischen dem KNX-Bus und den seriellen

Mehr

PCI 8164. 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren. Manual 1221-A002 D

PCI 8164. 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren. Manual 1221-A002 D PCI 8164 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren Manual 1221-A002 D phytron PCI 8164 4-Achsen-Motion-Controller für Schrittmotoren und Servomotoren Kurzbeschreibung Vorläufige Ausgabe

Mehr

A B C J4. Reset X Adapter-Karte für 80C166-Board ADAP166 (www.domnick-elektronik.de) Stückliste

A B C J4. Reset X Adapter-Karte für 80C166-Board ADAP166 (www.domnick-elektronik.de) Stückliste Adapter-Karte für 0C-Board ADAP (www.domnick-elektronik.de) A B C J J C X X Stückliste D = ZD, /,W C, C = (Tantal-) Elko 0 µf/v X, X = Wannen-Stifleiste 0-polig X = Pfostenstecker x -pol. X, X = Wannen-Stifleiste

Mehr

Datenblatt 2000-Series DPM-2500 A Digital-Paging-Management-Unit

Datenblatt 2000-Series DPM-2500 A Digital-Paging-Management-Unit DPM-2500 A Digital-Paging-Management-Unit Die PADES 2000 Digital-Paging-Management-Unit DPM-2500 A ist eine universelle Einheit zur Verwaltung von Sprechstellen-Durchsagen und professioneller Musikwiedergabe.

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Vorläufiges. Handbuch

Vorläufiges. Handbuch 1 Vorläufiges Handbuch Datenfunkmodul OPC 1430 Stand August 2004 AMBER wireless GmbH Albin-Köbis-Straße 18 51147 Köln Tel. 02203-369472 Fax 02203-459883 email info@amber-wireless.de Internet http://ww.amber-wireless.de

Mehr

Einbauanleitung. RescueTrack Connex. Convexis GmbH Gerhard-Kindler-Straße Reutlingen. Tel Fax

Einbauanleitung. RescueTrack Connex. Convexis GmbH Gerhard-Kindler-Straße Reutlingen. Tel Fax Einbauanleitung RescueTrack Connex Convexis GmbH Gerhard-Kindler-Straße 3 72770 Reutlingen Tel. 07121 9455-0 Fax 07121 9455-800 www.convexis.de info@convexis.de 2 Rev. 1 Erste Fassung 01.07.2010 Einbauanleitung

Mehr

[CF-2560-DATENBLATT] dpc-haustechnik. Ulrich Piechnick April Technisches Handbuch

[CF-2560-DATENBLATT] dpc-haustechnik. Ulrich Piechnick April Technisches Handbuch 04-2009 dpc-haustechnik Ulrich Piechnick April 2009 [CF-2560-DATENBLATT] Technisches Handbuch CF-2560 Controller mit Funkmodul Aufgaben Diese Baugruppe wurde ursprünglich als Funkhub entwickelt. Der Prozessorteil

Mehr

Umbauanleitung für Zubehörradios mit Din ISO Stecker / und Chinch Ausgängen für Audi A4 8E mit oder ohne Handyvorbereitung ( kein Navi )

Umbauanleitung für Zubehörradios mit Din ISO Stecker / und Chinch Ausgängen für Audi A4 8E mit oder ohne Handyvorbereitung ( kein Navi ) Umbauanleitung für Zubehörradios mit Din ISO Stecker / und Chinch Ausgängen für Audi A4 8E mit oder ohne Handyvorbereitung ( kein Navi ) Der Umbau erfolgt auf eigene Gefahr ich übernehme keine Garantie

Mehr

Kurzanleitung Performer C22

Kurzanleitung Performer C22 Kurzanleitung Performer C22 Version 1.01 Das C22 arbeitet als Interface zwischen AES Geräten und den Riedel digital- partyline Produkten (DPL). Abbildung 1: C22 Am C22 befinden sich 2 Partyline und 2 AES

Mehr

Berührungslose Temperaturmessung

Berührungslose Temperaturmessung Berührungslose Temperaturmessung DIGITALES INFRAROT PYROMETER Temperaturbereiche 600 bis 500 C Temperaturkontrolle bei Produktionsvorgängen Kompaktgerät Lichtstrahlzieleinrichtung Vario-Optik RS 3 oder

Mehr

Multi-Patch für ITEC-Multimix 8/4 digital

Multi-Patch für ITEC-Multimix 8/4 digital Multi-Patch für ITEC-Multimix 8/4 digital Das Multi-Patch ist eine 19 -Platte, 1 HE mit den gängigsten Bedienelementen bzw. Anschlussmöglichkeiten, die in nahezu jeder Verstärkerzentrale benötigt werden.

Mehr

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251

Intelligente GPRS- und UMTS-Modems - MT-202 / MT-251 Modem, Gateway und SPS in einem Gerät Die Geräte der MT-200 Serie verzichten weitestgehend auf I/Os, sind aber im übrigen Funktionsumfang mit den Telemetriemodulen der MT-100 Serie identisch. Schnittstellen

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE

BEDIENUNGSANLEITUNG. PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE BEDIENUNGSANLEITUNG DRUCKSCHALTER PROGRAMMIERGERÄT PROGRAMMIERSOFTWARE PA-22 PS dv-22 PP Pressure Switch Console > > > > > Mai 2011 INHALTSVERZEICHNIS Druckschalter PA-22 PS / PAA-22 PS Anschlussbelegung

Mehr

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio Guntermann & Drunck GmbH Installations- und Bedienungsanleitung LwLVision 12 Technische Daten Video Auflösung (lokal): max. 1920 1200 Bildpunkte (max. Wert) Auflösung (entfernt): max. 1920 1200 Bildpunkte

Mehr

NT-Electronics Bausatz-Beschreibung Version: 3

NT-Electronics Bausatz-Beschreibung Version: 3 1 von 8 1. Allgemeine Beschreibung Der unterstützt die Programmierung des Konfigurations- Flash auf der Mercury-EU Leiterplatte. Selbstverständlich können auch andere Altera FPGA s und Flash Bausteine

Mehr

MDB5_V0620. Bedienungsanleitung

MDB5_V0620. Bedienungsanleitung MDB5_V0620 Bedienungsanleitung Dokument-Version: 10. April 2013 Bedienungsanleitung - MDB5_V0620.docx Seite 1 / 11 Manuel Rüetschi 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Beschreibung / Anwendung...

Mehr

Schrittmotor Parallel Port Interface Platine

Schrittmotor Parallel Port Interface Platine Schrittmotor Parallel Port Interface Platine Soft- und Hardware Langenfeld, Stiftstr. 3, 86866 Mickhausen Tel.: 082041281, Fax: 082041675 E-Mail: Langenfeld@pro-tos.de Homepage: http://www.pro-tos.de Eingang

Mehr

I2C-006 DATASHEET I2C-006 V1.00: 1K EEPROM MODUL MIT TWI (I 2 C) SCHNITTSTELLE. Dokument NR.: I2C-006_Datasheet

I2C-006 DATASHEET I2C-006 V1.00: 1K EEPROM MODUL MIT TWI (I 2 C) SCHNITTSTELLE. Dokument NR.: I2C-006_Datasheet I2C-006 DATASHEET Dokument NR.: I2C-006_Datasheet I2C-006 V1.00: 1K EEPROM MODUL MIT TWI (I 2 C) SCHNITTSTELLE P Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diese Datei ausdrucken Modification History: Version

Mehr

USB-Isolator. Version 1.2. (C) R.Greinert 2009

USB-Isolator. Version 1.2. (C) R.Greinert 2009 USB-Isolator Version 1.2 (C) R.Greinert 2009 Bestückung der Unterseite: 7 x Kondensator 100nF 4 x Widerstand 3300 Ohm 3 x Widerstand 1600 Ohm 4 x Widerstand 24 Ohm 1 x IC ADuM4160 [ braun/beige ] [ 332

Mehr

Calantec GmbH www.calantec.de

Calantec GmbH www.calantec.de CO5700 OEM 3-Achs Servomotorsteuerung der CO-Serie mit integrierten DC-Servo-Endstufen Gehäuse/Aufbau: Leiterplatte, Abmessungen 18 x 11 x 30 mm³ Stromversorgung: 24 V DC (+/- 10%), Stromverbrauch ohne

Mehr

Zentraladapter Kurzbeschreibung Stand: 1.4 vom

Zentraladapter Kurzbeschreibung Stand: 1.4 vom PROJEKT ATMEGA-ANALOGRECHNER KURZBESCHREIBUNG ZENTRALADAPTER Kurzbeschreibung Stand:. vom.. Der dient zum Anschließen der Stromversorgung sowie der Programmier- und Kommunikationsschnittstellen. PROJEKT

Mehr

IOBoard. Bedienungsanleitung. Version 1.2. November 2015. IOBoard-Bedienungsanleitung Neobotix GmbH alle Rechte vorbehalten 1 von 11

IOBoard. Bedienungsanleitung. Version 1.2. November 2015. IOBoard-Bedienungsanleitung Neobotix GmbH alle Rechte vorbehalten 1 von 11 Bedienungsanleitung IOBoard Version 1.2 November 2015 IOBoard-Bedienungsanleitung Neobotix GmbH alle Rechte vorbehalten 1 von 11 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Technische Daten...3 3 Inbetriebnahme...3 4 Befehlssatz...4

Mehr

PXB-USB. Alle Rechte an dieser Dokumentation und dem hierin beschriebenen Produkt verbleiben bei taskit Rechnertechnik GmbH.

PXB-USB. Alle Rechte an dieser Dokumentation und dem hierin beschriebenen Produkt verbleiben bei taskit Rechnertechnik GmbH. PXB-USB Alle Rechte an dieser Dokumentation und dem hierin beschriebenen Produkt verbleiben bei taskit Rechnertechnik GmbH. Bei der Erstellung der Dokumentation wurde mit Sorgfalt vorgegangen. Selbstverständlich

Mehr

Commander Zweitbesprechung R

Commander Zweitbesprechung R Commander Zweitbesprechung R Inhalt Seite Technische Daten 2 Bestellinformationen 2 Bedienelemente Commander Zweitbesprechung R 3 Allgemeine Eigenschaften 3 Betriebsanzeige (gelbe LED) 4 Squelchanzeige

Mehr

Befestigungsmöglichkeiten. Anschlusskabel: cab-eth/100mb-... SI-RS232/Ethernet (mit 5-pol. Stecker Binder 712) LED gelb: LED gelb:

Befestigungsmöglichkeiten. Anschlusskabel: cab-eth/100mb-... SI-RS232/Ethernet (mit 5-pol. Stecker Binder 712) LED gelb: LED gelb: Zubehör Dieser Converter ermöglicht Sensoren mit serieller RS232-Schnittstelle die Verbindung an ein lokales Netzwerk über Ethernet Bus. - RJ45 Connector für den Anschluss von Netzwerk (CAT5) Kabeln -

Mehr

DTMF-Decoder-Modul mit 8 Ausgängen & Morse-Transponder

DTMF-Decoder-Modul mit 8 Ausgängen & Morse-Transponder DJS Electronics Ltd. cstech.co.uk DTMF-Decoder-Modul mit 8 Ausgängen & Morse-Transponder Eigenschaften DTMF-Decoder mit 8 Ausgängen, davon 4 vier über 12-V-Relais und vier mit offenem Collector Jeder Ausgang

Mehr

tensiolink USB Konverter INFIELD 7

tensiolink USB Konverter INFIELD 7 tensiolink USB Konverter INFIELD 7 UMS GmbH München, August 2005 tensiolink USB Konverter Einleitung Der tensiolink USB Konverter dient zum direkten Anschluss von Sensoren und Geräten mit serieller tensiolink

Mehr

BLUE line. Bedienungsanleitung zum M-Unit Experimentierboard. Innovative Technik. Tobias Regenhardt Grüner Weg Seulingen

BLUE line. Bedienungsanleitung zum M-Unit Experimentierboard. Innovative Technik. Tobias Regenhardt Grüner Weg Seulingen BLUE line Innovative Technik Bedienungsanleitung zum M-Unit Experimentierboard Stand: November 2003 Tobias Regenhardt Grüner Weg 6 37136 Seulingen Tel: 0175/2716591 e-mail: TobiasRegenhardt@web.de Vorwort

Mehr

FLB Serie. FLB-CON8-AC Kontrollelektronik FLB-CON8-DC Kontrollelektronik. Aufbau. FLB Serie Rahmenlichtschranken. Produktbezeichnung:

FLB Serie. FLB-CON8-AC Kontrollelektronik FLB-CON8-DC Kontrollelektronik. Aufbau. FLB Serie Rahmenlichtschranken. Produktbezeichnung: FLB Serie FLB-CON8-AC Kontrollelektronik FLB-CON8-DC Kontrollelektronik - Geeignet für FLB-F, FLB-H, FLB-V Sensoren (FLB Serie) sowie für FKB-...-P und SLB-...-P Sensoren (TLB Serie) - Erkennen von kleinsten

Mehr

Installationsanleitung GSM Modem

Installationsanleitung GSM Modem Installationsanleitung GSM Modem Diese Installationsanleitung beschreibt die Installation und Konfiguration eines GSM Models, das als Kommunikationsmedium für ein SolarEdge Gerät (Wechselrichter oder Safety

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

Selbstbau-USB-Programmiergerät für AVR

Selbstbau-USB-Programmiergerät für AVR Jean-claude.feltes@education.lu 1 Selbstbau-USB-Programmiergerät für AVR Nach Christian Ullrich Homepage: www.ullihome.de Weitere Infos bei http://weigu.lu/a/pdf/micel_f6_programmieradapter.pdf Schaltung

Mehr

Data Monitor Anzeige der zuletzt gesendeten bzw. empfangenen Daten

Data Monitor Anzeige der zuletzt gesendeten bzw. empfangenen Daten T9620 / G9620 MIDI GPIO INTERFACE Gerät zur Umsetzung von Midi - Befehlen auf GPIO 8 - GPI Eingänge Option: weitere 8 GPI und 8 GPO 8 - Potentialfreie GPO Ausgänge Status GPIO Statusanzeige der Ein-Ausgänge

Mehr

Mini- Mikroprozessor-Experimentier-System. Version 1.0b vom :21. mit einem 8051-Mikrocontroller

Mini- Mikroprozessor-Experimentier-System. Version 1.0b vom :21. mit einem 8051-Mikrocontroller Mini- Mikroprozessor-Experimentier-System mit einem 8051-Mikrocontroller Version 1.0b vom 04.10.2004 14:21 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Hardware...4 2.1 Übersicht...4 2.2 Mikrocontroller AT89C51RB2...5 2.3

Mehr

DF PROFI II PCIe. Installationsanleitung V Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PCIe KUNBUS

DF PROFI II PCIe. Installationsanleitung V Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PCIe KUNBUS DF PROFI II PCIe Installationsanleitung V1.6 27.02.2017 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PCIe KUNBUS h:\dokumente\project\5302_df_profi_ii\anwenderdoku\installation\pcie\kunbus\version_1.5\df profi

Mehr

OEM Lesemodul VOXIO VOXIO. Schnittstellen: RS485 oder RS232 oder "Magstripe" Clock/Data oder "Wiegand" D0/D1 oder seriell "TTL"

OEM Lesemodul VOXIO VOXIO. Schnittstellen: RS485 oder RS232 oder Magstripe Clock/Data oder Wiegand D0/D1 oder seriell TTL VOXIO Schnittstellen: RS485 RS232 "Magstripe" Clock/Data "Wiegand" D0/D seriell "TTL" Varianten: Aufputz / Unterputz / ohne- mit Tastatur Unterputz Aufputz Unterputz mit Tastatur Aufputz mit Tastatur Generelle

Mehr

Motor-Modul für Stepper-Motoren mit TB6608FNG per PWM Port (galvanisch getrennt per ADuMxx).

Motor-Modul für Stepper-Motoren mit TB6608FNG per PWM Port (galvanisch getrennt per ADuMxx). Module für das M_Dongle bzw. M_Dongle 2: Motor-Modul für Schrittmotoren mit L6470H per SPI (galvanisch getrennt per ADuMxx). CON6 bzw BU4 Motor-Modul für Schrittmotoren mit TMC5130 per SPI (galvanisch

Mehr

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs

übertragbare Signale: RGBHV, RGsB oder RsGsBs 12 Technische Daten 12.1 CATVision Video: Auflösung: max. 1920 x 1440 Bildpunkte (abhängig von Kabel und Videosignal) Übertragungslänge: 10 bis max. 300 Meter (abhängig von Kabel, Auflösung und Videosignal)

Mehr

LWL-718 LWL-L1, LWL-L2. Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung. Bedienungsanleitung

LWL-718 LWL-L1, LWL-L2. Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung. Bedienungsanleitung LWL-718 LWL-L1, LWL-L2 Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung Bedienungsanleitung Seite 1 Seite 2 Leiser N eubiberg Le is er N eubiberg 1. Allgemein LWL-718

Mehr

ACP 1703 Ax 1703 CM RS232/RS422; RS485 Converter

ACP 1703 Ax 1703 CM RS232/RS422; RS485 Converter ACP 1703 Ax 1703 CM-0829 RS232/RS422; RS485 Converter Schnittstellenumsetzer zur Verbindung von Geräten unterschiedlicher Schnittstellencharakteristika (keine galvanische Trennung). Folgende Schnittstellen

Mehr

S-TEC electronics AG MDB4. Hardwarebeschreibung MDB4 V0216. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik

S-TEC electronics AG MDB4. Hardwarebeschreibung MDB4 V0216. Hardware und Software engineering Industrielle Steuer- und Regeltechnik Hardwarebeschreibung V0216 Version vom: 03.05.2002, update: 05.11.2008 Industriestrasse 49 Seite 1/10 1. Anwendung Das -Interface ist ein Vending Machine Controller VMC. Es ist das Nachfolgeprodukt vom

Mehr

7 ANSCHLUSS DER KABEL

7 ANSCHLUSS DER KABEL Anschließen des I.S. Systems ANSCHLUSS DER KABEL. Sicherheitshinweise zum Anschluss der Kabel Beim Anschließen und Verlegen der Kabel Installationsund Errichtungsvorschriften nach EN 6 9- sowie landesspezifische

Mehr

Hinweise zum Aufbau Universal Schrittmotor-Interface Rev. 1.0 (Stand 4.6.2008)

Hinweise zum Aufbau Universal Schrittmotor-Interface Rev. 1.0 (Stand 4.6.2008) Hinweise zum Aufbau Universal Schrittmotor-Interface Rev. 1.0 (Stand 4.6.2008) Funktionsbeschreibung Das Universal Schrittmotorinterface ist eine Schaltung zur Aufbereitung der Signale aus dem PC-Parallelport

Mehr

PA-CONTROL AD-Wandler Ab Version IEF Werner GmbH Wendelhofstr Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/

PA-CONTROL AD-Wandler Ab Version IEF Werner GmbH Wendelhofstr Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/ Technische Dokumentation PA-CONTROL AD-Wandler Ab Version 5.15 Ausgabe: 07/2008 Art.-Nr.: 1002856 IEF Werner GmbH Wendelhofstr. 6 78120 Furtwangen Tel.: 07723/925-0 Fax: 07723/925-100 www.ief-werner.de

Mehr