,$ -. "+0 *+*+ ! / -#$%$. #$%'' $ () 1 2$ #$%$! 1 2$3 )!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ",$ -. "+0 *+*+ ! / -#$%$. #$%'' $ () 1 2$ #$%$! 1 2$3 )!"

Transkript

1 *+*+ *,$ -.! / -#$%$. #$%'' $ () "+0 *+*+ 4 *+*+ 1 2$ #$%$! 1 2$3 )! 1

2 *+*+ $& #$%'!' '!' 5 1! 1 4$5%! 1 63$ 1 $7$! 1 3! '7 1 /!$' 1 83% *+*+ 0 #$%'' '' #$%'' ''$' )%! $' #$% 5 87 $ 8$! 7$+ 1 #$%9$ 9$ :$ #$%7 $ 8$ 5 ;' 7$ $ 4!$' ' #(8 1 #$%$ $ '7$ ;' #(8 2

3 *+*+ < #( ;' / #$%7 7! $ 1!$!5 #( ;' '& 9!7$ 6 "! 8$! 37+ $97 3'' = #( ;' '& 8$ $ $ > #$%5$+ /#$% ' *+*+? #$%7=!$ 3

4 879 #$%73''$ 73''$ 1 Festlegung von Qualit%tszielen vor Beginn der Entwicklung A das Team weiss, wohin es arbeitet A der Kunde weiss, worauf er sich einl%;t 1 Die Qualit%tsziele werden im QS-Plan festgelegt A die Kritikalit%t des Systems ist ein wichtiger Anhaltspunkt fr die Festlegung der Ziele 879 F$5 #$%$ $ *+*+ B 1 C$'%; #$%$ $!3 #$7$ 5 ($ C 6'3 D+ 1 #$%7 ' 393 $ '3 + 9& & / =' '$ 9'+ 1 E393& /,3$7, $ =' '$ $ B!$ 4

5 879 '>'!$!5 #$%$ $ *+*+ D / G$ = # $ ' $!$!5 # A 3 53$ A : '! 3$ $ 33 7$ 9 ' 7 8''9 ' )=99$!)=9 % $7 $ *+*+ * 879 :!$ $ ( 33$ 1 : 8H!9 $ A G$ $ $ 5 A C!7' G$!$' A 57 :!$ 7$ ' >9 + 1 G$'!'! 8 (!$ 5 A : $!$!5 ;' 5 A : ' $ % 8$ /!$' 8 7! 5

6 *+*+ ** 879 $3% Qualit%tssicherung 1 Ziel der analytischen Qualit%tssicherung ist es, Fehler und M%ngel aufzudecken. 1 Myers: -Testing is a destructive process, even a sadistic process. 1 Entwickler knnen nicht gleichzeitig konstruktiv und destruktiv denken. /! )9$! = # )9$! 5' *+*+ * 879!$3 #$%$ $ 1 Einbettung der QS in den organisatorischen Ablauf der SW IEntwicklung A Ein Teilprodukt steht der n%chsten Phase erst dann zur Verfgung, wenn eine bestimmte Qualit%t erreicht ist. 1 Beispiel A V-Modell 6

7 *+*+ *,(& 3$ # ' *+*+ *0 G 5 ) Man unterscheidet beim Testen u.a. Unit-Test Modul-Test Integrationstest Systemtest Abnahmetest Feldtest Test der einzelnen Methoden einer Klasse Test einer Menge von Klassen mit einer bestimmten Aufgabe Test der Integration mehrerer Module Test des Gesamtsystems (im Labor) Test des Gesamtsystems (durch den Benutzer) Test während des Einsatzes 7

8 *+*+ *< )& J Anforderungen Abnahmetest Systemtest Entwurf Integrationstest Code Modul test Unit test *+*+ *? $K Modul Schnittstelle lokale Datenstrukturen Grenzwerte unabhängige Pfade Fehlerbehandelnde Pfade Testfälle 8

9 *+*+ $(3$ Treiber Schnittstelle lokale Datenstrukturen Grenzwerte Module unabhängige Pfade Fehlerbehandelnde Pfade Stub Stub Ergebnisse Testfälle *+*+ *B $' CL 1 $!! $' 7$''9L 1 ' A $!$'! A $ C9 5 M9 A 3='$ $ A $ 5 N3'%$! A,7$ ''$!L F K$ 7$ $ E39$ 9

10 *+*+ *D C&, Top-down Big Bang! Regressionstest Bottom-up E39 3 ='$ $' 5 ) N(!'!' *+*+ )9( (C A )9($' $3 + B F G C $3 ' $ 5% $ 7+ D E C $$ ) ' $+ 10

11 *+*+ * '($9 $9(C M A D 1 D 2 M B "$ M C M F / )3 ' 7+ M D M E M G $ $99 $ + *+*+ () M A M3$ ' $3 + D 1 M B M C M D "$ M E M F M G $ $99 $ + 11

12 *+*+ J ) 1 G3',$,$ A G9( $ () 1 =' 1 G 97 ) A 8'7 A A +++ *+*+ 0 G9 O () G9() Software testet $!( ()!( 65 Protokoll $ testet Software!( $( 12

13 *+*+ <, = #$%$ $ *+*+? C9! $ ' C9! $ A! 5 ++ :3 C A ' 5$! 7$ E39$ 5 1 $ 1 $ 1 " A E39$ $ 2$99 ' A!,7 G$P 1 4& A G$! 5 : $,7$ 5 ' /!$' A $ 3 :3 13

14 G3$ C9! 1 G$ 1 9$ 1 8$ A & C9!' A &,%$(/!$' "! $ A & )' 1 5$,3$ $ 8$ $ C9! 1 G3! ' * K 1 C9!7$ ' 39! 1 E33$ G$ 1 N9$ $ $ 3 :3 1 4$''$ / 3 C9! *+*+ B C9! 5 G$97! 1 C9! G$3 :>9 C)( 3!! 1 97! 7$ 9 A $ G$ G$3 G $ :3 A $ 7 G$ A $ /$3! 3 K $ '3$ 1 C9! 7 $ : G$ $ 7$!''+ 14

15 Inspektionen von Code *+*+ D 1 das zu prfende Dokument ist ein Stck zusammenh%ngenden Codes 1 Inspektoren sind Realisierer im Team 1 Streuung von Know-Howber den Code 1 Prfung des Codes gegen die Spezifikation und gegen Programmierrichtlinien 1 Es lassen sich Fehler entdecken, die in Tests nur schwer zu provozieren sind C9!& '9 3 *+* ,$ 3 '9 3 5 (C9! 1 : :$ 3% A < $! $ C9! $ A "(C9!!!5 $' /! $7$ 1 9& $ 3 NGG G$! 5 : 9 + G$ A $ "(6& : A $ )& *B: 15

16 *+*+ * Reviews 1 Ein Review ist ein mehr oder weniger formalisierter Proze; zur Eberprfung von schriftlichen Dokumenten durch Gutachter. 1 Reviews haben im wesentlichen den gleichen Ablauf wie Inspektionen, sind aber weniger formalisiert. /=' 85& ) *+*+ 1 Testen ist der Prozess, ein Programm auf systematische Art und Weise auszufhren, um Fehler zu finden. [Glen Myers] 1 Ein Fehler ist A eine Abweichung zwischen Ist-Verhalten (im Testlauf festgestellt) und Soll-Verhalten (in der Spezifikation gefordert) oder ein A ein nicht erflltes, vom Kunden vorausgesetztes Qualit%tskriterium. 1 Testen ist destruktiv: Es zeigt nicht die Korrektheit eines Programms, sondern seine Inkorrektheit 16

17 ) *+*+ 1 Ein Testdatum ist ein Satz von Eingabe-und Zustandswerten fr ein Softwareobjekt. 1 Ein Testfall ist eine allgemeine Beschreibung eines Testdatums oder einer Folge von Testdaten mit zugehrigen Ausgabe-Sollwerten fr ein zu testendes SoftwareIObjekt. 1 Eine Testsuite ist eine Menge von Testf%llen. 1 Testf%lle sollten auf systematische Weise gew%hlt werden, um eine gewisse Wahrscheinlichkeit zu bieten, Fehler aufzudecken. 1 Nach der Methode der Testfall-Ermittlung unterscheidet man A Black-Box-Testen A White-Box-Testen A Glass-Box-Testen (Kombination aus White- und Black-Box-Testen) *+*+ 0 )$. $ $! 3$RS 7 4 %!$ : 7$ 5 % ' ' '$' G$ $ 4 17

18 *+*+ <.G%F$ G%F$S 5 )% 1 ) '9 A 1 C ) 9 $L C'C'C'C' ' P 1 5 )% 3$'L / %5 3P *+*+? 7$' ) 18

19 / * 1 8 8'' 8'' / /3 6 3 A 8& / 6 ' 9 1! $ 97! 8 / 6 A 8!! T 8U 8 A 8!! 8!! + *+*+ B / 1 :$ :5 A 8!! 1! $ :7$ 6$ 1 / : A G :5 7$! 1 )99 1, $ 1 : C9 G8C(S 1 :$ : : A C!! 47$ 8'' 19

20 *+*+ D / 1 )$' ' 5 / 1 ) 8 TU $ 8 1 )') ' 5 / 1 )$ )'5 8V ++ )' ' 6$+ 1 )$' 8 8 8!! + 1 )' )') )!! + 1 )K )$ 8 )K)' C )$) A 8!! 3 ' 5 ) 8!! + 1 8'' )$ >!! 8'' $ ) 3+ '!$& / $ ' 3 8'' 3 4$'! *+*+ 0 )!$' 1 $'" ' 5 / )' )' A " / 1 )') " ' 5 " + 9 " W XT> * > +++> U Y H! > T > H W >! UZ T(< U )' ) T(* B (*DU ) T* DDU ) + 20

21 *+*+ 0* 5 1 "! A : )* ) " )* ) 1 3.S C' 1 " 5% A 8!! 3 )' 5 " + 1 " 5% $! A C7 )' A $3! 3!P '!$& 3+ 3! G'$ 7$' 8''!!+ *+*+ 0 '9 )979 '9 ) '9' 7 '!$ C%F$ 1 / $'! )% $7$% A!W; 87 7$ :!$ 21

22 *+* % G3!$ 1 / '5 / )3/* / R / $99 '5 / %, $& A / W /* / R / 1 :H H)3 69% ) )% & *+*+ 00 4$''$ 1 #$%'' ''$' )%! $' #$% 5 87 $ 8$! 7$+ 1 / #$%$ $ 7$'7$ ;' #(8 $ $'!$!5 #( ;' ' 9!7$ $ = #( ;' ',! $ )+ 1 ' ) $ ' 7 ()K $() C =' G3' $:+ 1 2$3 3' ) ) )$$ 7 $, %!!+ 22

23 *+*+ 0< $ 1 Helmut Balzert: Lehrbuch der Software-Technik, Band 2, Spektrum Akademischer Verlag, Jens Coldewey: Reviews reviewed, Objekt Spektrum, Aug.-Okt C. Ghezzi et al.: Software Engineering, 2nd ed.. Prentice Hall 2003, Kap. 6 1 Peter Liggesmeyer: Software-Qualit%t. Akad.Verlag, Andreas Mieth: Qualit%tsmanagement, in: P. Brssler, J. Siedersleben (Hrg): Softwaretechnik, Praxiswissen fr Software-Ingenieure, Hanser Ernest Wallmller: Software-Qualit%tssicherung in der Praxis, Hanser Internet-Seiten mit Testbegriffen: Fachgruppe der Gesellschaft fr Informatik (GI) 23

Methoden des Software Engineering

Methoden des Software Engineering Vorlesung Methoden des Software Engineering Block F Test und Validierung F 1 Qualitätsmanagement und Software-Test Christian Prehofer Unter Verwendung von Materialien von Martin Wirsing Block F Test und

Mehr

Ziele. Qualitätsmanagement. Wiederholung: Qualitätsmerkmale von Software. Qualitätszyklus. QS-Maßnahmen. Vorlesung Methoden des Software Engineering

Ziele. Qualitätsmanagement. Wiederholung: Qualitätsmerkmale von Software. Qualitätszyklus. QS-Maßnahmen. Vorlesung Methoden des Software Engineering Block D (Qualitätssicherung): Qualitätsmanagement und SW-Test 12.12.03 1 Block D (Qualitätssicherung): Qualitätsmanagement und SW-Test 12.12.03 2 Ziele Vorlesung Methoden des Software Engineering Grundlegende

Mehr

Vorlesung Methoden des Software Engineering. Martin Wirsing. Einheit D.1,

Vorlesung Methoden des Software Engineering. Martin Wirsing. Einheit D.1, Block D (Qualitätssicherung): Qualitätsmanagement und SW-Test 19.12.06 1 Vorlesung Methoden des Software Engineering Block D Qualitätssicherung Qualitätsmanagement und Software-Test Martin Wirsing Einheit

Mehr

Qualitätssicherung und Testen

Qualitätssicherung und Testen Qualitätssicherung und Testen Dr. Friederike Nickl friederike.nickl@sepis.de Softwareentwicklung, Produkt- und Informations- Service GmbH Berliner Straße 85, 80805 München Gliederung 1. Qualitätsmanagement

Mehr

Softwaretechnikpraktikum SS 2004. Qualitätsmanagement I. 1. Überblick. Qualität. Qualitätsmerkmal

Softwaretechnikpraktikum SS 2004. Qualitätsmanagement I. 1. Überblick. Qualität. Qualitätsmerkmal Softwaretechnikpraktikum SS 2004 Qualitätsmanagement I 5. Vorlesung 1. Überblick Planungsphase Definitionsphase Entwurfsphase Implem.- phase Fragen Was ist Qualität? Wie kann man Qualität messen? Wie kann

Mehr

Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung

Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung Prof. Dr. Andreas Spillner Institut für Informatik und Automation Hochschule Bremen Übersicht Softwareentwicklungs-Modelle Wasserfall-Modell Vorgehensmodell

Mehr

Qualitätsmanagement. Andreas Bäuml SWT-Projekt 16.11.2007 WS 07/08

Qualitätsmanagement. Andreas Bäuml SWT-Projekt 16.11.2007 WS 07/08 Qualitätsmanagement Andreas Bäuml SWT-Projekt 16.11.2007 WS 07/08 Gliederung Gliederung: 1. Motivation 2. Qualitätsmanagement 3. Konstruktive Maßnahmen 4. Analytische Maßnahmen 5. Diskussion Projekt Softwaretechnik:

Mehr

T2 Fundamentaler Testprozess

T2 Fundamentaler Testprozess T2 Fundamentaler Siemens AG Österreich 2005 All Rights Reserved Institut f. Software Technology, TU-Graz Armin Beer, PSE Support-Center Test Overview der Software- Entwicklung 2 1 Wasserfall-Modell Analyse

Mehr

Software Engineering II (IB) Testen von Software / Modultests

Software Engineering II (IB) Testen von Software / Modultests Testen von Software / Modultests Prof. Dr. Oliver Braun Fakultät für Informatik und Mathematik Hochschule München SS 2015 Programm-Tests Tests sollen zeigen, dass ein Programm das tut was es tun soll sowie

Mehr

Testen Prinzipien und Methoden

Testen Prinzipien und Methoden Testen Prinzipien und Methoden ALP 2 SS2002 4.7.2002 Natalie Ardet Definition Im folgenden gilt: Software = Programm + Daten + Dokumentation Motivation Software wird immer mehr in Bereichen eingesetzt,

Mehr

6 Produktqualität Systeme: Integrationstest [sehr stark gekürzt]

6 Produktqualität Systeme: Integrationstest [sehr stark gekürzt] 1 Software-Qualitätssicherung 2 Integrationsstrategien big bang 6 Produktqualität Systeme: Integrationstest [sehr stark gekürzt] nicht-inkrementell geschäftsprozeßorientiert Prof. Dr. Helmut Balzert Lehrstuhl

Mehr

Testmanagement in IT-Projekten

Testmanagement in IT-Projekten Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2: Projektmagazin 06/2009 1 Test: Prozess, bei dem ein Programm oder ein Software-System ausgeführt wird, um Fehler zu finden Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2:

Mehr

Simulation und Bildanalyse mit Java Vortragsthemen für das Sommersemester 2004 Themenschwerpunkt in diesem Semester: Tests in Informatik und Statistik

Simulation und Bildanalyse mit Java Vortragsthemen für das Sommersemester 2004 Themenschwerpunkt in diesem Semester: Tests in Informatik und Statistik Seminar Simulation und Bildanalyse mit Java Vortragsthemen für das Sommersemester 2004 Themenschwerpunkt in diesem Semester: Tests in Informatik und Statistik 1. Einführung in den Softwaretest I (Prof.

Mehr

Software Engineering

Software Engineering Literatur Gliederung Software Engineering Herbert Kuchen Universität Münster Di+Fr 14:15-15:45, M2 Wintersemester 2009/2010 1 Literatur Gliederung Basis-Literatur H. Balzert: Lehrbuch der Software-Technik,

Mehr

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12 Vertretung von Prof. Dr. Blume WS 2011/12 Inhalt Test, Abnahme und Einführung Wartung- und Pflegephase gp Vorlesung Zusammenfassung Produkte und Recht (Folien von Prof. Blume) 2 , Abnahme und Einführung

Mehr

Testplan. Hochschule Luzern Technik & Architektur. Software Komponenten FS13. Gruppe 03 Horw, 16.04.2013

Testplan. Hochschule Luzern Technik & Architektur. Software Komponenten FS13. Gruppe 03 Horw, 16.04.2013 Software Komponenten FS13 Gruppe 03 Horw, 16.04.2013 Bontekoe Christian Estermann Michael Moor Simon Rohrer Felix Autoren Bontekoe Christian Studiengang Informatiker (Berufsbegleitend) Estermann Michael

Mehr

1. Motivation 2. Begriffsklärung 3. Komponententests 4. Integrationstests 5. Integrationsstrategien 6. Zusammenfassung

1. Motivation 2. Begriffsklärung 3. Komponententests 4. Integrationstests 5. Integrationsstrategien 6. Zusammenfassung Übersicht s s Gregoire Kemgne 1 Motivation Problem: Software wird immer größer und komplexer, dadurch ist diese immer schwerer zu überschauen Ein Projekt benötigt mehr Zeit und/oder Entwickler. Lösung:

Mehr

1. Zweckdes Dokuments

1. Zweckdes Dokuments Testplanung Testplanung 1.Zweck des Dokuments 2.Testziele 3.Teststrategie 4. Inkrementeller Test 5. Dokumentation der Tests 6. Performance Test 7. Literaturreferenzen 1. Zweckdes Dokuments Dokumentation

Mehr

T1 - Fundamentaler Testprozess

T1 - Fundamentaler Testprozess AK 2 am Armin Beer, Support Center Test der Software- Entwicklung 1 für einen erfolgreichen Test? Projektteam strebt nach Qualität Aufwände sind eingeplant (Richtwerte) 20 bis 30% des Gesamtaufwandes In

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

Software- Qualitätsmanagement

Software- Qualitätsmanagement Software- Qualitätsmanagement Kernfach Angewandte Informatik Sommersemester 2005 Prof. Dr. Hans-Gert Gräbe Gliederung 1. Aufgaben im Qualitätsmanagement 2. Konstruktive und analytische Maßnahmen 3. Aktivitäten

Mehr

IV Software-Qualitätssicherung

IV Software-Qualitätssicherung Softwaretechnik- Praktikum: 11. Vorlesung Jun.-Prof Prof.. Dr. Holger Giese Raum E 3.165 Tel. 60-3321 Email: hg@upb.de Übersicht I II III IV V Einleitung Ergänzungen zur Software-Entwicklung Software Management

Mehr

Testphase. Das Testen

Testphase. Das Testen Testphase VIS Projekt Freie Universität Berlin N.Ardet - 17.4.2001 Das Testen Testen ist das Ausführen eines Software- (Teil)systems in einer definierten Umgebung und das Vergleichen der erzielten mit

Mehr

Systematisches Testen von Software

Systematisches Testen von Software Programmierung Systematisches Testen von Software Markus Eckstein Systematika Information Systems GmbH Kurfürsten-Anlage 36 69115 Heidelberg markus.eckstein@systematika.com Zusammenfassung Die wichtigsten

Mehr

Kooperatives Testen Basis auch zur Testautomatisierung während der Softwareentwicklung. Dipl. Inform. Hans-Josef Eisenbach

Kooperatives Testen Basis auch zur Testautomatisierung während der Softwareentwicklung. Dipl. Inform. Hans-Josef Eisenbach Kooperatives Testen Basis auch zur Testautomatisierung während der Softwareentwicklung Dipl. Inform. Hans-Josef Eisenbach Der rote Faden Motivation zum Testen während der Softwareentwicklung Das Testkonzept

Mehr

IT-Projekt-Management

IT-Projekt-Management IT-Projekt-Management email: vuongtheanh@netscape.net http: www.dr-vuong.de 2005 by, Bielefeld Seite 1 Vorgehensmodell 2005 by, Bielefeld Seite 2 Was ist ein Vorgehensmodell? Strukturbeschreibung über

Mehr

Integration von ITIL in das V-Modell XT

Integration von ITIL in das V-Modell XT Integration von ITIL in das V-Modell XT Masterprojekt von Alexis Djomeny Nana 06.11.2014 VMEA Köln Joachim Schramm Technische Universität Clausthal Institut für Informatik - Software Systems Engineering

Mehr

Software Engineering. Fakultät Elektrotechnik Bachelor-Studiengänge, 4. Semester Prof. Dr.-Ing. Dagmar Meyer

Software Engineering. Fakultät Elektrotechnik Bachelor-Studiengänge, 4. Semester Prof. Dr.-Ing. Dagmar Meyer Fakultät Elektrotechnik Bachelor-Studiengänge, 4. Semester Vorausgesetzte Kenntnisse Allgemeine Kenntnisse aus dem Bereich der Softwareentwicklung - Programmierkenntnisse (Java, C) - Beherrschung der notwendigen

Mehr

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 9. Vorlesung

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 9. Vorlesung Projektmanagement Vorlesung von Thomas Patzelt 9. Vorlesung 1 Pläne Kein Plan überlebt die erste Feindberührung - Feldmarschall Helmuth von Moltke Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft

Mehr

Programmiertechnik II

Programmiertechnik II Modultests Ziele Überprüfung der Korrektheit eines Moduls Korrektheit: Übereinstimmung mit (informaler) Spezifikation Modul: kleine testbare Einheit (Funktion, Klasse) Engl.: unit test White box testing

Mehr

Semester: -- Workload: 150 h ECTS Punkte: 5

Semester: -- Workload: 150 h ECTS Punkte: 5 Modulbezeichnung: Qualitätssicherung im SW-Prozess Modulnummer: IQSS Semester: -- Dauer: Minimaldauer 1 Semester Modultyp: Pflicht Regulär angeboten im: WS, SS Workload: 150 h ECTS Punkte: 5 Zugangsvoraussetzungen:

Mehr

Software Engineering und Projektmanagement Fragenausarbeitung der Prüfung vom 26.04.2007

Software Engineering und Projektmanagement Fragenausarbeitung der Prüfung vom 26.04.2007 Software Engineering und Projektmanagement Fragenausarbeitung der Prüfung vom 26.04.2007 Christoph Redl Quelle der Fragen: http://www.informatik-forum.at/showthread.php?t=54097 1 SCRUM Prinzip + Vorteile

Mehr

Software Engineering. 3. Analyse und Anforderungsmanagement

Software Engineering. 3. Analyse und Anforderungsmanagement Software Engineering 3. Analyse und Anforderungsmanagement Gliederung Vorlesung Einführung V-Modell XT Analyse und Anforderungsmanagement Benutzungsoberflächen Architektur Entwurf Entwurfsmuster Persistenz

Mehr

Software Engineering II (IB) Testen von Software / Modultests

Software Engineering II (IB) Testen von Software / Modultests Fakultät für Informatik und Mathematik Hochschule München Letzte Änderung: 16.05.2017 21:17 Inhaltsverzeichnis Programm-Tests.................................. 2 Ziele des Testens..................................

Mehr

Das Wasserfallmodell - Überblick

Das Wasserfallmodell - Überblick Das Wasserfallmodell - Überblick Das Wasserfallmodell - Beschreibung Merkmale des Wasserfallmodells: Erweiterung des Phasenmodells Rückkopplungen zwischen den (benachbarten) Phasen sind möglich Ziel: Verminderung

Mehr

Software- Qualitätsmanagement

Software- Qualitätsmanagement Software- Qualitätsmanagement Kernfach Angewandte Informatik Sommersemester 2004 Prof. Dr. Hans-Gert Gräbe 2. Qualitätsmanagement 4. Beispiel: Qualitätssicherung im V-Modell Das V-Modell [Boehm 81, 84]

Mehr

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 10. Vorlesung

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 10. Vorlesung Projektmanagement Vorlesung von Thomas Patzelt 10. Vorlesung 1 Test...(4) Oberflächentests testen die Benutzerschnittstelle des Systems, nicht nur auf Fehlerfreiheit sondern z.b. auch auf Konformität mit

Mehr

Qualitätssicherung von Software

Qualitätssicherung von Software Qualitätssicherung von Software Prof. Dr. Holger Schlingloff Humboldt-Universität zu Berlin und Fraunhofer FIRST 2.2 Integrations- und Systemtest 17.11.2004 Folie 2 Hinweise Übungen: Teilnahme wird dringend

Mehr

Software - Testung ETIS SS05

Software - Testung ETIS SS05 Software - Testung ETIS SS05 Gliederung Motivation Was ist gute Software? Vorurteile gegenüber Testen Testen (Guidelines + Prinzipien) Testarten Unit Tests Automatisierte Tests Anforderungen an Testframeworks

Mehr

Die Softwareentwicklungsphasen!

Die Softwareentwicklungsphasen! Softwareentwicklung Die Softwareentwicklungsphasen! Die Bezeichnungen der Phasen sind keine speziellen Begriffe der Informatik, sondern den allgemeinen Prinzipien zur Produktion integrierter Systeme entliehen.

Mehr

Qualitätssicherung von Software am Beispiel von Unit Testing. Klaus Kusche, Mai 2012

Qualitätssicherung von Software am Beispiel von Unit Testing. Klaus Kusche, Mai 2012 Qualitätssicherung von Software am Beispiel von Unit Testing Klaus Kusche, Mai 2012 Inhalt Motivation Definition von Unit Tests, Einordnung in der QA, Nutzen Einordnung im V-Modell (==> Tafel) Inhalt,

Mehr

Übungen zur Softwaretechnik

Übungen zur Softwaretechnik Technische Universität München Fakultät für Informatik Lehrstuhl IV: Software & Systems Engineering Markus Pister, Dr. Bernhard Rumpe WS 2002/2003 Lösungsblatt 1 17. Oktober 2002 www4.in.tum.de/~rumpe/se

Mehr

Man schaut in den Kasten hinein Die innere Struktur (das "Wie") des Programms wird zur Überprüfung hinzugezogen

Man schaut in den Kasten hinein Die innere Struktur (das Wie) des Programms wird zur Überprüfung hinzugezogen 6. Test und Integration White-Box-Test Alternative Begriffe: Glas-Box-Test, Strukturtest Man schaut in den Kasten hinein Die innere Struktur (das "Wie") des Programms wird zur Überprüfung hinzugezogen

Mehr

Validierung und Verifikation!

Validierung und Verifikation! Martin Glinz Thomas Fritz Software Engineering Kapitel 7 Validierung und Verifikation 2005-2013 Martin Glinz. Alle Rechte vorbehalten. Speicherung und Wiedergabe für den persönlichen, nicht kommerziellen

Mehr

Software Engineering. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim; Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg, 2003

Software Engineering. Bibliographisches Institut & F. A. Brockhaus AG, Mannheim; Spektrum Akademischer Verlag GmbH, Heidelberg, 2003 Software Engineering Softwaretechnik Softwaretechnologie, Software Engineering (engl.) das, -, Teilgebiet der Informatik, das sich mit Methoden und Werkzeugen für das ingenieurmäßige Entwerfen, Herstellen

Mehr

Software Tests (1) Unabhängige ngige Tests

Software Tests (1) Unabhängige ngige Tests Software Tests (1) Unabhängige ngige Tests Was ist? Was ist Software Qualität? DIN ISO 9126: Software-Qualität ist die Gesamtheit der Merkmale und Merkmalswerte eines Software-Produkts, die sich auf dessen

Mehr

Einführung in das Software-Qualitätsmanagement

Einführung in das Software-Qualitätsmanagement Roland Petrasch Einführung in das Software-Qualitätsmanagement ^oyoc; 0 Einleitung 9 1 Qualitätsmanagement in der Software-Entwicklung 11 1.1 Entwicklung von Software-Produkten 11 1.1.1 Begriffsbestimmung

Mehr

Abnahme von Software Prof. Dr. Johannes Ecke-Schüth

Abnahme von Software Prof. Dr. Johannes Ecke-Schüth Qualitätssicherung Von der Abnahme der Software bis zum integrierten Qualitätsmanagement 1 Fachhochschule Dortmund Fachbereich Informatik Roter Faden 2 Abnahme von Software Funktionsorientiertes Testen

Mehr

Test. Dipl. Wirtsch. Ing. Alexander Werth 9-1

Test. Dipl. Wirtsch. Ing. Alexander Werth 9-1 Test Dipl. Wirtsch. Ing. Alexander Werth 9-1 Phasen der Problemdefinition Anforderungsanalyse Spezifikation Entwurf Implementation Erprobung Wartung Methoden der 9-2 Software Test / Erprobung Messen der

Mehr

Qualitätssicherung. Was ist Qualität?

Qualitätssicherung. Was ist Qualität? Ein Überblick Methoden und Werkzeuge zur Softwareproduktion Was ist Qualität? "Als Qualität eines Gegenstandes bezeichnen wir die Gesamtheit seiner charakteristischen Eigenschaften" Hesse et al. 2 Was

Mehr

Software-Lebenszyklus

Software-Lebenszyklus Software-Lebenszyklus Inhalt Vorgehensmodell/Phasenplan Wasserfallmodell WAS-Beschreibung WIE-Beschreibung Weitere Phasenmodelle: Spiral-Modell, V-Modell, RUP Extreme Programming SW-Qualitätssicherung

Mehr

Validierung und Verifikation

Validierung und Verifikation Martin Glinz Harald Gall Software Engineering Kapitel 7 Validierung und Verifikation Universität Zürich Institut für Informatik 2005, 2009 Martin Glinz. Alle Rechte vorbehalten. Speicherung und Wiedergabe

Mehr

Vom dem was Autos und Software GEMEINSAM haben. Diskussionsbeitrag zur Software-Industralisierung. Guido Brune

Vom dem was Autos und Software GEMEINSAM haben. Diskussionsbeitrag zur Software-Industralisierung. Guido Brune Vom dem was Autos und Software GEMEINSAM haben Diskussionsbeitrag zur Software-Industralisierung Guido Brune Gesellschaft für Informatik e. V. Regionalgruppe Dortmund 14. März 2011 Gliederung E I N L E

Mehr

Qualitätsmanagement im Projekt

Qualitätsmanagement im Projekt Software-Engineering Qualitätsmanagement im Projekt Vorlesung im Wintersemester 2008/2009 Fakultät Wirtschaftsinformatik Klaus Mairon, M.Sc. Inhalte Messen und Bewerten: Metriken in der Qualitätssicherung

Mehr

Test-Strategien. Grundsätzliches Blackbox-Testen Whitebox-Testen Graybox-Testen Ablauf von Tests Zusammenfassung. HS Mannheim

Test-Strategien. Grundsätzliches Blackbox-Testen Whitebox-Testen Graybox-Testen Ablauf von Tests Zusammenfassung. HS Mannheim Test- Grundsätzliches - - - Ablauf von Tests Grundsätzliche Test- -Tests Äquivalenzklassenbildung Randwertanalyse -Tests Man unterscheidet verschiedene Überdeckungsgrade: Statement Coverage Decision Coverage,

Mehr

T3 Testen im Software- Lebenszyklus

T3 Testen im Software- Lebenszyklus T3 Testen im Siemens AG Österreich 2005 All Rights Reserved Institut f. Software Technology, TU-Graz Armin Beer, PSE Support-Center Test AK- 2 1 AK- Definition Test der einzelnen implementierten Komponenten

Mehr

Teil 2 - Softwaretechnik. Modul: Programmierung B-PRG Grundlagen der Programmierung 1 Teil 2. Übersicht. Softwaretechnik

Teil 2 - Softwaretechnik. Modul: Programmierung B-PRG Grundlagen der Programmierung 1 Teil 2. Übersicht. Softwaretechnik Grundlagen der Programmierung 1 Modul: Programmierung B-PRG Grundlagen der Programmierung 1 Teil 2 Softwaretechnik Prof. Dr. O. Drobnik Professur Architektur und Betrieb verteilter Systeme Institut für

Mehr

Software-Engineering und Optimierungsanwendungen in der Thermodynamik

Software-Engineering und Optimierungsanwendungen in der Thermodynamik Software-Engineering und Optimierungsanwendungen in der Thermodynamik Software-Engineering 4 Entwurfs-, Implementierungs- und Abnahmephase Prof. Dr. Rolf Dornberger OPTSWE_SWE: 4 Entwurfs-, Implementierungs-

Mehr

Einsatz automatischer Testdatengenerierung im modellbasierten Test

Einsatz automatischer Testdatengenerierung im modellbasierten Test Einsatz automatischer Testdatengenerierung im modellbasierten Test Sadegh Sadeghipour sadegh.sadeghipour@itpower.de Gustav-Meyer-Allee 25 / Gebäude 12 13355 Berlin www.itpower.de Modellbasierte Software-Entwicklung

Mehr

Qualitätssicherung im Lebenszyklus des itcs. Anspruch und Wirklichkeit.

Qualitätssicherung im Lebenszyklus des itcs. Anspruch und Wirklichkeit. Qualitätssicherung im Lebenszyklus des itcs. Anspruch und Wirklichkeit. BEKA: Frankfurt, 25. Oktober 2012 T-Systems Angebot Umsetzung des globalen Telematikprojekts für den ÖPNV im Großherzogtum Luxemburg.

Mehr

Programmieren I. Übersicht. Vorlesung 12. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011

Programmieren I. Übersicht. Vorlesung 12. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011 Programmieren I Martin Schultheiß Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011 1 2 Übersicht Testen ist eine der wichtigsten, aber auch eine der Zeitaufwändigsten Arbeitsschritte der Softwareentwicklung.

Mehr

Grundlagen des Software Engineering

Grundlagen des Software Engineering Grundlagen des Software Engineering Teil 2: SW-Qualitätssicherung Fachrichtung Wirtschaftsinformatik FB Berufsakademie der FHW Berlin Prof. Dr. Gert Faustmann Motivation Syntax-, Konsistenz- und Vollständigkeitsprüfungen

Mehr

Vector Software. Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung W H I T E P A P E R

Vector Software. Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung W H I T E P A P E R Vector Software W H I T E P A P E R Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung VectorCAST Produktfamilie Die VectorCAST Produktfamilie automatisiert Testaktivitäten über den

Mehr

Testen. Robert Binder: Software Testing is the execution of code using combinations of input and state selected to reveal bugs.

Testen. Robert Binder: Software Testing is the execution of code using combinations of input and state selected to reveal bugs. Einführung in das systematische Testen ÿmotivation ÿkorrektheit von Software ÿtesten ist Handwerkszeug ÿpositives und Negatives Testen ÿäquivalenzklassen und Grenzwerte ÿblack-box-, White-Box- und Schreibtischtests

Mehr

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7 Implementierungsphase (Programming Phase)

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7 Implementierungsphase (Programming Phase) Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7 Implementierungsphase (Programming Phase) Prof. Dr. Rolf Dornberger Software-Engineering: 7 Implementierungsphase 27.04.2006 1 7 Implementierungsphase

Mehr

Testen im Software- Entwicklungsprozess

Testen im Software- Entwicklungsprozess Technologie-Event 2006 Testen im Software- Entwicklungsprozess W.Lukas, INGTES AG Was nicht getestet wurde, funktioniert nicht. -- R.Güdel (ca. 1998) Seite 2 Was sollen wir tun? Anomalien & Defekte von

Mehr

Softwaretechnik 3. Klausurnachbesprechung. 09.05.2008, Phillip Ghadir

Softwaretechnik 3. Klausurnachbesprechung. 09.05.2008, Phillip Ghadir Softwaretechnik 3 Klausurnachbesprechung 09.05.2008, Phillip Ghadir Benotungsschema Fest vorgegeben Volle Punktzahl und Negativliste Positivliste Bestehen ab 40 Punkte Aufgabenarten Abfrage von auswendig

Mehr

Vorlesung Embedded Software-Engineering im Bereich Automotive

Vorlesung Embedded Software-Engineering im Bereich Automotive Vorlesung Embedded Software-Engineering im Bereich Automotive Technische Universität Dresden, Fakultät Informatik, Professur Softwaretechnologie WS 2008/2009 Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld bernhard.hohlfeld@daad-alumni.de

Mehr

Nichtfunktionaler Abnahmetest: Planung, Durchführung und Automatisierung

Nichtfunktionaler Abnahmetest: Planung, Durchführung und Automatisierung Nichtfunktionaler Abnahmetest: Planung, Durchführung und Automatisierung Uwe Hehn TAV Februar 2005 Hochschule Bremen Uwe.Hehn@methodpark.de Abnahmetest: Warum brauchen wir denn so etwas? Projektabnahme

Mehr

Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich. Softwaretechnik I

Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich. Softwaretechnik I Universität Stuttgart Institut für Automatisierungstechnik und Softwaresysteme Prof. Dr.-Ing. M. Weyrich Softwaretechnik I Wintersemester 2015 / 2016 www.ias.uni-stuttgart.de/st1 st1@ias.uni-stuttgart.de

Mehr

Software Engineering

Software Engineering Software Engineering Grundlagen, Menschen, Prozesse, Techniken von Jochen Ludewig, Horst Lichter 1. Auflage Software Engineering Ludewig / Lichter schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Qualitätsmanagement. Grundlagen

Qualitätsmanagement. Grundlagen Grundlagen Historie: Mit industriellen Massenproduktion erforderlich geworden (Automobilindustrie, Anfang des letzten Jahrhunderts); Qualitätsmanagement zunächst nur in der Fertigung Mitte des letzten

Mehr

Unit Testing, SUnit & You

Unit Testing, SUnit & You HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN MENSCH-TECHNIK-INTERAKTION ARBEITSGRUPPE SOFTWARETECHNIK (INSTITUT FÜR INFORMATIK) ARBEITSGRUPPE INGENEURPSYCHOLOGIE (INSTITUT FÜR PSYCHOLOGIE) Unit Testing, SUnit & You

Mehr

Notwendigkeit der Testautomatisierung? Neue Ideen, Konzepte & Werkzeuge

Notwendigkeit der Testautomatisierung? Neue Ideen, Konzepte & Werkzeuge i.s.x. Software GmbH & Co. KG Notwendigkeit der Testautomatisierung? Neue Ideen, Konzepte & Werkzeuge i.s.x. Software GmbH & Co. KG Dresden, 19. Februar 2013 Karin Eisenblätter Die i.s.x. Software GmbH

Mehr

Einführung in die Programmierung der Schnittgrößenermittlung am Einfeldträger. 7.12.2012 J. Lange

Einführung in die Programmierung der Schnittgrößenermittlung am Einfeldträger. 7.12.2012 J. Lange Einführung in die Programmierung der Schnittgrößenermittlung am Einfeldträger 7.12.2012 J. Lange 1 Vorstellung Dr.-Ing. Johannes Lange Softwareentwicklung, Organisation Projekt-, Qualitätsmanagement CAD

Mehr

Testest Du schon? Verfahren und Tools zum Testen von Software

Testest Du schon? Verfahren und Tools zum Testen von Software Testest Du schon? Verfahren und Tools zum Testen von Software Martin Kompf Dezember 2010 JAVA USER GROUP DARMSTADT Testing Software Ziel des Softwaretests ist es, Fehler aufzudecken. Nachzuweisen, dass

Mehr

Seminar Simulation und Bildanalyse mit Java SS2004. Themenschwerpunkt: Tests in Informatik und Statistik

Seminar Simulation und Bildanalyse mit Java SS2004. Themenschwerpunkt: Tests in Informatik und Statistik Einführung in den Softwaretest Seminar Simulation und Bildanalyse mit Java SS2004 Themenschwerpunkt: Tests in Informatik und Statistik Arbeit von Christian Aich und Robert Reeb Thema 2: Einführung in den

Mehr

Some Software Engineering Principles

Some Software Engineering Principles David L. Parnas: Some Software Engineering Principles Marco Oppel 30.06.2004 Seminar Software-Architektur Institut für Informatik Humboldt Universität zu Berlin 1 Problemstellung Software Engineering Multi-Personen

Mehr

Test-Driven Developement Eine Einführung

Test-Driven Developement Eine Einführung Test-Driven Developement Eine Einführung 2007 by Tobias Hagen Im Rahmen der Veranstaltung Aktuelle Themen der Informatik bei Prof. Dr. Friedbert Kaspar Hochschule Furtwangen University Übersicht Einführung...

Mehr

Projektmanagement: Qualitätsmanagement

Projektmanagement: Qualitätsmanagement Projektmanagement: Qualitätsmanagement Martin Wirsing Institut für Informatik Ludwig-Maximilians-Universität München WS 2006/07 Ziele Grundlegende Begriffe von Softwarequalität und Methoden und Vorgehensweisen

Mehr

Software Engineering mit Übungen. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015

Software Engineering mit Übungen. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering mit Übungen Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering 2 Organisation Ort: Seminarraum 05.002, Spiegelgasse 5 Ablauf: 15:15 Vorlesung Prüfung: Schriftlich,

Mehr

Software Engineering

Software Engineering Software Engineering Informatik II. 9. Software-Entwicklung Dokumentation Dipl.-Inform. Hartmut Petters Vorwort was ich noch zu sagen hätte... Basis dieser Vorlesung sind vor allem die folgenden Ausarbeitungen

Mehr

Unit Testing mit JUnit. Dr. Andreas Schroeder

Unit Testing mit JUnit. Dr. Andreas Schroeder Unit Testing mit JUnit Dr. Andreas Schroeder Überblick Was dieses Video behandelt Warum Testen? Was sind Unit Tests? Der Teufelskreis des Nicht-Testens JUnit Unit Test Vorteile Test-Inspiration Wann aufhören?

Mehr

Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg

Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg Herzlich willkommen Agile Software-Entwicklung im Kontext der EN50128 Wege zum Erfolg Heike Bickert Software-/Systemingenieurin, Bereich Quality Management Braunschweig // 17.11.2015 1 Agenda ICS AG Fragestellungen

Mehr

Stuttgarter Test-Tage 2011 Der Fluch des grünen Balkens in sehr großen Projekten

Stuttgarter Test-Tage 2011 Der Fluch des grünen Balkens in sehr großen Projekten main {GRUPPE} Seite 1 Jürgen Nicolai Geschäftsführender Gesellschafter Liebknechtstrasse 33 70178 Stuttgart Tel : 0711 2270225 Fax : 0711 2270497 Mail : j.nicolai@main-gruppe.de Web: www.health4j.de Stuttgarter

Mehr

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Testen Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Bereich Projektplanung und -steuerung Aktivität Projekt planen Ziele Effiziente Testausführung Vermeidung von doppelter Arbeit schnell

Mehr

Software Entwicklungs Praktikum (SWEP) Einführung und Organisatorisches

Software Entwicklungs Praktikum (SWEP) Einführung und Organisatorisches Software Entwicklungs Praktikum (SWEP) Einführung und Organisatorisches Sommersemester 2009 Stand 26.5.2009 Formalia 0 Organisatorisches 2 Studierende mit Haupt und Nebenfach Informatik 6 SWS, Diplom Veranstaltung

Mehr

Inhalt. 1 Einführungsveranstaltung. 2 Qualität kompakt

Inhalt. 1 Einführungsveranstaltung. 2 Qualität kompakt Inhalt 1 Einführungsveranstaltung 1.1 Ziel der Veranstaltung Warum Qualität? Inhalt der Veranstaltung 1.2 Formaler Ablauf der Veranstaltung 1.3 Übungs- und Gruppeneinteilung 1.4 Bewertungskriterien mittels

Mehr

Praktikum Software Engineering: Verfahren und Werkzeuge

Praktikum Software Engineering: Verfahren und Werkzeuge Praktikum Software Engineering: Verfahren und Werkzeuge Lehrstuhl für Software Engineering (Informatik 11) Verfahren und Werkzeuge Seite 1 Software Engineering Absichten, Aufgaben Systemnutzung Anforderungsspezifikation

Mehr

Testen von Softwaresystemen. 13. Januar 2015

Testen von Softwaresystemen. 13. Januar 2015 Testen von Softwaresystemen 13. Januar 2015 Überblick Was umfasst das Testen von Software? Warum sollte man Software testen? Motivation für Software-Tests Wie sollte man Software testen? Grundlegende Teststrategien

Mehr

Hauptseminar Automotive Software Engineering Testen, Rapid Prototyping und x in the loop

Hauptseminar Automotive Software Engineering Testen, Rapid Prototyping und x in the loop Hauptseminar Automotive Software Engineering Testen, Rapid Prototyping und x in the loop Christoph Niedermayr 20.01.2005 Überblick 1 2 X in the loop Rapid Prototyping Begriffe Was versteht man unter statischem

Mehr

Code-Reviews. Code-Generierung. Code-Generierung. Code-Reviews. als Bestandteile des Entwicklungsprozesses

Code-Reviews. Code-Generierung. Code-Generierung. Code-Reviews. als Bestandteile des Entwicklungsprozesses Datenbanken-Seminar: Vortrag am 10. Januar 2003 als Bestandteile des Entwicklungsprozesses und : Gemeinsamkeiten? und : Gemeinsamkeiten? Gemeinsame Ziele und : Gemeinsamkeiten? Gemeinsame Ziele Kontrolle

Mehr

Es war einmal... "StudyING: Welten bewegen - Welten gestalten"

Es war einmal... StudyING: Welten bewegen - Welten gestalten Computer, generiere! Christian Schröder Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Fachhochschule Bielefeld christian.schroeder@fh-bielefeld.de Es war einmal... Es war einmal... ein Bauvorhaben!

Mehr

Techniken im Software-Test

Techniken im Software-Test Techniken im Software-Test München, 4. Juli 2000 Heiko Lötzbeyer Institut für Informatik Lehrstuhl für Technische Universität München Inhalt Ziele des Software Tests Überblick Teststufen Unit-Test Integrationstest

Mehr

Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung

Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung Jan Düttmann Archimedon Software + Consulting GmbH & Co. KG Marienstraße 66 32427 Minden Stephan Kleuker Hochschule

Mehr

Was versteht man unter einem Softwareentwicklungsmodell?

Was versteht man unter einem Softwareentwicklungsmodell? Softwareentwicklung Was versteht man unter einem Softwareentwicklungsmodell? Ein Softwareentwicklungsmodell ist ein für die Softwareentwicklung angepasstes Vorgehensmodell bei der professionellen ( ingenieursmäßigen

Mehr

Projekt: Requirements Engineering Sommersemester 2002. Anforderungsspezifikation im X-Treme Programming

Projekt: Requirements Engineering Sommersemester 2002. Anforderungsspezifikation im X-Treme Programming Projekt: Requirements Engineering Sommersemester 2002 Vortrag von Bernd Simmchen Anforderungsspezifikation im X-Treme Programming Gliederung 1 XP Eine kurze Einführung 2 Anforderungsspezifikation Klassisch

Mehr

Kapitel 8: Fehlervermeidung

Kapitel 8: Fehlervermeidung Kapitel 8: Fehlervermeidung Inhalt 8.1 Prozesse mit kontinuierlicher Prüfung 8.2 Systematisches Entwerfen und Programmieren 8.3 Dokumentier- und Codierrichtlinien Schlüsselbegriffe Cleanroom, Fehlervermeidung,

Mehr

Software-Entwicklung

Software-Entwicklung Software-Entwicklung SEP 96 Geschichte der Programmierung Aufgaben von, Anforderungen an Programme mit der Zeit verändert 1 Programmierung über Lochkarten z.b. für Rechenaufgaben 2 maschinennahe Programmierung

Mehr

Unit Tests. Programmiermethodik. Eva Zangerle Universität Innsbruck

Unit Tests. Programmiermethodik. Eva Zangerle Universität Innsbruck Unit Tests Programmiermethodik Eva Zangerle Universität Innsbruck Überblick Einführung Java Ein erster Überblick Objektorientierung Vererbung und Polymorphismus Ausnahmebehandlung Pakete und Javadoc Spezielle

Mehr