Checkliste. I. Vor der Einreise nach Deutschland. 1. Bewerbung um die Immatrikulation am Herder-Institut (Universität Leipzig)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste. I. Vor der Einreise nach Deutschland. 1. Bewerbung um die Immatrikulation am Herder-Institut (Universität Leipzig)"

Transkript

1 Informationsblatt für brasilianische Studenten des binationalen Masterstudiengangs Deutsch als Fremdsprache: Estudos interculturais de língua e cultura alemãs Wir freuen uns, dass Sie sich für das Studium an der Universität Leipzig entschieden haben! Vor Ihrem Studienaufenthalt in Leipzig werden einige organisatorische Aufgaben auf Sie zukommen, bei deren Bewältigung wir Sie gern unterstützen möchten. In der Checkliste finden Sie eine Übersicht der Aufgaben auf dem Weg zum Studium in Leipzig. Im Anschluss werden die Schritte detailliert erläutert. Checkliste I. Vor der Einreise nach Deutschland 1. Bewerbung um die Immatrikulation am Herder-Institut (Universität Leipzig) 2. Sprach- und Orientierungskurs vor Studienbeginn 3. Unterkunft in Leipzig 4. Einreise nach Deutschland 5. Finanzielles II. Nach der Einreise 1. Immatrikulation 2. Wohnen 3. Krankenversicherung 4. Anmeldung beim Bürgeramt 5. Aufenthalt / Ausländerbehörde 6. Kontoeröffnung 7. Semesterbeitrag 8. Semesterticket 9. Unicard 10. Moduleinschreibung 11. Deutsch lernen 12. Zusätzliche Verdienstmöglichkeiten 13. Studentenleben

2 I. Vor der Einreise nach Deutschland 1. Bewerbung um die Immatrikulation am Herder-Institut (Universität Leipzig) Bewerbungsunterlagen Um sich für einen Masterstudiengang an der Universität Leipzig zu bewerben, müssen die Bewerbungsunterlagen direkt an das Herder-Institut gesendet werden. Beachten Sie, dass die Onlinebewerbung der Universität Leipzig NICHT AUSREICHEND ist. Für die Bewerbung müssen folgende Unterlagen VOLLSTÄNDIG eingereicht werden: Antrag auf Zulassung mit Passfoto Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung der Hochschule 1. FS Kopien (nicht beglaubigt) der zu dem Master befähigenden Abschlussurkunde Deutschnachweis Bewerbungsfrist Die Bewerbungsunterlagen müssen bis direkt an das Herder-Institut geschickt werden: Herder-Institut, Universität Leipzig Prof. Dr. Erwin Tschirner Beethovenstr. 15 D Leipzig Zulassungsbescheid Ist Ihre Bewerbung an der Universität Leipzig erfolgreich, wird der Zulassungsbescheid bis Anfang August an Ihre Korrespondenzadresse geschickt. Den Zulassungsbescheid müssen Sie zur Immatrikulation in Leipzig vorlegen. 2. Sprach- und Orientierungskurs vor Studienbeginn Die Universität Leipzig bietet Austauschstudierenden die Möglichkeit, sich in einem ca. dreiwöchigen Sprach- und Orientierungskurs auf ihren Austauschaufenthalt vorzubereiten. Der Kurs findet jeweils unmittelbar vor Beginn des Wintersemesters in Leipzig statt. Teilnahmevoraussetzung sind Deutschkenntnisse auf mindestens Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens. Die Teilnehmerzahl des Kurses ist begrenzt, darum sollten Sie sich schnell entscheiden. Ihre Anmeldung für den Sprach- und Orientierungskurs ist Teil der Online-Bewerbung für Studierende in Austauschprogrammen. Sie kann berücksichtigt werden, solange freie Plätze zur Verfügung stehen und Ihre Bewerbungsunterlagen komplett im Akademischen Auslandsamt vorliegen. Ein Anspruch auf Teilnahme am Sprach- und Orientierungskurs besteht nicht. Sie erfahren mit dem Zulassungsbescheid, ob Sie am Kurs teilnehmen können oder nicht. Austauschstudierende, die am Sprach- und Orientierungskurs teilnehmen, werden bereits im September an der Universität Leipzig immatrikuliert. 2

3 Planen Sie bitte ihre Anreise zum korrekten Zeitpunkt. Zu Kursbeginn muss die Materialgebühr von etwa 105 Euro in bar entrichtet werden. Mehr dazu: vor-dem-studium/deutsch-an-der-universitaet-leipzig.html 3. Unterkunft in Leipzig Studenten, die allein in Leipzig anreisen, haben ein Recht auf ein Wohnheimzimmer. Das Studentenwerk Leipzig vermietet möblierte Unterkünfte an Studierende der Universität Leipzig. Die meisten Mieten bewegen sich zwischen 155,- und 240,- Euro abhängig von der Wohnform, der Ausstattung des Zimmers und der Lage des Wohnheims. In der Miete sind Möbel, Internet, Fernsehen, alle Betriebskosten (auch Strom) u.v.m. bereits enthalten. Um ein Zimmer zu erhalten, reichen Sie rechtzeitig die Online-Bewerbung für ein Zimmer im Studentenwohnheim ein. Das Online-Formular und weitere Informationen finden Sie unter: Fragen zu den Wohnheimen richten Sie bitte an: Über den Antrag auf Vermittlung eines Privatquartiers hilft Ihnen auch das Akademische Auslandsamt, ein Zimmer in einer studentischen Wohngemeinschaft (WG) zu finden. Der Antrag ist auf der folgenden Seite abrufbar: ( vor dem Studium Wohnen in Leipzig WG-Vermittlungsservice durch das Akademisches Auslandsamt) Hilfreiche Tipps zum Thema Wohnen in Leipzig sowie Links finden Sie unter: ( vor dem Studium Wohnen in Leipzig) Private Wohngemeinschaften mit anderen Studenten können z. B. über die Website oder gefunden werden oder über die Aushänge an der Universität. Achten Sie darauf, dass es wenig erfolgreich sein wird, vor der Ankunft in Deutschland ein Zimmer in einer WG organisieren zu wollen. Es wird erwartet, dass man sich dort persönlich vorstellt. (Mehr dazu unter Punkt II.2.) 4. Einreise nach Deutschland Die Ankunft in Deutschland sollte zwei bis drei Wochen vor Beginn des Semesters sein, damit man genug Zeit hat, alles Bürokratische zu erledigen und sich mit der Uni vertraut machen kann. Mit einem brasilianischen Pass darf man sich ohne Visum drei Monate in Deutschland aufhalten. Vor Ablauf dieser drei Monate muss in Deutschland eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden (siehe Punkt II.5.). 3

4 5. Finanzielles Vor der Abreise ist sicherzustellen, dass die finanzielle Unterstützung für den Aufenthalt in Deutschland gesichert ist oder sein wird. Als Stipendiat wird Ihnen nach Ihrer Ankunft in Leipzig der Betrag für die erste Stipendienrate und für den Flug bar ausgezahlt (Anfang Oktober). Zu Semesterbeginn fallen in Leipzig einige Kosten an, die teilweise bar bezahlt werden müssen: Etwa 100 Euro Semesterbeitrag 10 Euro Kaution für den Studentenausweis Kaution für die Wohnung / das Zimmer (ungefähr eine Monatsmiete) Bei Bedarf etwa 85 Euro für das Semesterticket Ggf. Geld für ein Fahrrad Ggf. Kosten für den Sprach- und Orientierungskurs Hinzu kommen weitere Kosten wie der monatliche Krankenkassenbeitrag, Miete etc. Bitte seien Sie darauf vorbereitet! 4

5 II. Nach der Einreise Das Akademische Auslandsamt (AAA) veranstaltet zu Beginn des Semesters eine Willkommenswoche. In dieser werden die Universität und die Stadt vorgestellt, außerdem kann man Hilfestellungen zur Immatrikulation, Kontoeröffnung, Krankenversicherung (Pflicht für jeden Studenten), Ausländerbehörde etc. bekommen. Während dieser Woche stehen die Mitarbeiter des AAA für neue Studierende zur Verfügung und unterstützen Sie bei Bedarf in allen organisatorischen Fragen. In der Regel finden Sie die Mitarbeiter des AAA in dieser Woche im Neuen Seminargebäude (NSG) in der Universitätsstraße 1. (Ansonsten ist das Akademische Auslandsamt in der Goethestraße 6 zu finden.) Welche ersten Schritte in Leipzig auf Sie zukommen, ist im Folgenden beschrieben: 1. Immatrikulation Zu Beginn Ihres Studiums müssen Sie sich persönlich im Akademischen Auslandsamt (AAA) immatrikulieren lassen. Der genaue Zeitraum und Ort sind auf Ihrem Zulassungsbescheid angegeben. Sie benötigen: Ihren Zulassungsbescheid der Universität Leipzig Ihren Pass 2 Passbilder Ausführliche Infos zur Immatrikulation finden Sie unter: 2. Wohnen Wer bei seiner Ankunft in Leipzig noch keine Unterkunft hat, wird sich spätestens jetzt darum kümmern. Wohnheimplätze gibt es über das Studentenwerk. Hinweise auf freie Zimmer in einer Wohngemeinschaft (WG) finden sich über oder oder über die Aushänge an der Universität. Die WG-Zimmer sind zu Semesterbeginn sehr gefragt! Deshalb ist es üblich, sich als potentieller neuer Mitbewohner in einem kleinen informellen Bewerbungsgespräch vorzustellen und die WG- Mitbewohner persönlich kennenzulernen. Für einen Wohnheimplatz wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk: Vertreter des Studentenwerkes sind auch während der Willkommenswoche im Neuen Seminargebäude für Sie ansprechbar. Egal ob bei Wohnheimzimmern, privaten Wohnungen oder WGs: Es ist oft nötig, eine Kaution für das Zimmer / die Wohnung zu bezahlen. Nach Auszug soll diese zurückgezahlt werden. Achten Sie genau auf die Vertragsbestimmungen oder Abmachungen zur Kautionszahlung! 5

6 3. Krankenversicherung Jeder Student muss während seines Studiums in Deutschland krankenversichert sein. Der monatliche Beitrag kostet etwa 65 bis 70 Euro. Wer eine European Health Insurance Card (EHIC) oder eine Bestätigung des Krankenversicherungsschutzes besitzt, muss sich nicht extra in Deutschland versichern. Für alle anderen gilt: Melden Sie sich bei einer gesetzlichen Krankenversicherung an, zum Beispiel bei der AOK oder der Technicker Krankenkasse (andere sind ebenfalls gültig). Sie können dafür direkt in die Filialen der Krankenkassen in Leipzig gehen oder einfach während der Willkommenswoche im Neuen Seminargebäude einen Mitgliedsantrag stellen. 4. Anmeldung beim Bürgeramt Sie müssen sich möglichst bald nach Ihrer Immatrikulation als Bewohner Leipzigs beim Bürgeramt anmelden. Das Hauptamt ist das Stadthaus am Burgplatz. Dieses ist immer stark besucht Sie können auch in jedes andere Bürgeramt in Leipzig gehen, um sich anzumelden Anschriften und Öffnungszeiten der Bürgerämter: Bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit: Reisepass Immatrikulationsbescheinigung Falls bereits vorhanden: Mietvertrag oder vorläufige Einzugsbestätigung 5. Aufenthalt / Ausländerbehörde Mit einem brasilianischen Pass darf man sich ohne Visum maximal drei Monate in Deutschland aufhalten. Nach der Immatrikulation müssen brasilianische Studierende bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken beantragen. Der Antrag zur Erteilung der Aufenthaltserlaubnis ist auf dieser Internetseite zu finden: Mitzubringen sind: Reisepass Immatrikulationsbescheinigung Mietvertrag Nachweis der Krankenversicherung 1 Passfoto Bescheinigung über das DAAD-Stipendium oder eine andere Finanzierungserklärung Das AAA bietet während der Willkommenswoche auch hierzu gern Hilfestellung an und unterstützt Sie beispielsweise beim Ausfüllen oder Organisieren der benötigten Unterlagen. Wer einen deutschen Pass besitzt, braucht keine Aufenthaltserlaubnis. 6

7 6. Kontoeröffnung Ein Konto können Sie direkt in der Filiale einer Bank eröffnen. Während der Willkommenswoche besteht dazu auch die Möglichkeit im Neuen Seminargeäude, dort finden Sie Vertreter einer Bank. 7. Semesterbeitrag Zu Beginn des Semesters bezahlen alle Studierenden einen Geldbetrag an die Hochschule (etwa 100 Euro). Dieses Geld kommt dem Studentenwerk Leipzig sowie dem StudentInnenRat zugute und enthält den Basisbetrag für das Semesterticket. Studierende, die keinen Semesterbeitrag bezahlen, werden automatisch exmatrikuliert! Weitere Hinweise zum Semesterbeitrag erhalten Sie unter: ( während des Studiums Semesterbeitrag International) 8. Semesterticket Das Semesterticket ist eine Fahrkarte der Leipziger Verkehrsbetriebe, mit denen Studierende der Leipziger Hochschulen während eines Semesters alle Busse und Straßenbahnen im Stadtgebiet Leipzig benutzen können. Mit dem Semesterbeitrag zahlt man automatisch einen Sockelbetrag. Jeder Student darf mit seiner UniCard montags bis freitags nach 19 Uhr und am ganzen Wochenende mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Wer ein Vollticket erwerben möchte, das man auch werktags vor 19 Uhr benutzen darf, kann ein Semesterticket für etwa 85 Euro kaufen. 9. Unicard Die UniCard ist der vielseitig einsetzbare Studentenausweis der Universität Leipzig. Sie ermöglicht das Bezahlen des Semesterbeitrages am Universitätsterminal, die Nutzung der Universitätsbibliothek, das Kopieren an Universitätskopiergeräten, das Drucken im Universitätsrechenzentrum, den Ausdruck von Studienbescheinigungen sowie das bargeldlose Bezahlen in den Mensen. Ihren Studentenausweis erhalten Sie, nachdem Sie Ihren Semesterbeitrag bezahlt haben. 10. Moduleinschreibung Wir empfehlen Ihnen, an der Einführungsveranstaltung für Masterstudierende am Herder-Institut teilzunehmen. Dort haben Sie die Möglichkeit, Kommilitonen und Dozenten kennenzulernen und sich über die Module zu informieren. Bitte informieren Sie sich auch schon vor Semesterbeginn über das Modulangebot und die Termine der Einführungsveranstaltungen. Beides finden Sie auf der Website des Herder-Instituts 7

8 (www.uni-leipzig.de/herder/). Eine Übersicht über Einführungsveranstaltungen finden Sie auch in der Broschüre für Neuimmatrikulierte, die Sie bei der Immatrikulation erhalten haben. Wintersemester Im Wintersemester müssen Sie aus folgenden Modulen drei wählen: : Grammatikographie, Lexikographie, Kontrastive Linguistik : Kulturstudien: Kulturwissenschaftliche Forschung : Testforschung und Testentwicklung : Literatur und ihre Didaktik : Neue Entwicklungstendenzen in der Didaktik/Methodik des Deutschen als Fremdsprache : Aussprache, Sprechen, Rhetorik Sommersemester Im Sommersemester besuchen Sie das Pflichtmodul Deutsch als Wissenschaftssprache Außerdem besuchen Sie eines dieser drei Module: : Fremdsprachenerwerb: Aktuelle Modelle und Entwicklungen : Curriculare Planung, Lehrwerkanalyse, Materialentwicklung : Probleme der Text- und Varietätenlinguistik/Fachsprachenforschung Darüberhinaus beginnen Sie im Sommersemester mit Ihrer Masterarbeit. Der Arbeitsaufwand für die Fächer in Leipzig ist für die Austauschstudenten als entsprechend größer einzuschätzen. Es wird von Ihnen erwartet, wissenschaftliche Literatur in Deutsch sowie in Englisch lesen zu können. Das Lesepensum sowie der Arbeitsaufwand für Kursarbeiten (Präsentationen, Referate, Lesetagebuch, Hausarbeit) ist dementsprechend variabel und kann größer sein, als erwartet. Es ist immer mit den jeweiligen Dozenten abzusprechen, wie Struktur und Inhalt in den jeweiligen Kursarbeiten zu gestalten sind. Dies kann von den bekannten Arbeitsgestaltungen abweichen. Wissenschaftliche Schreibarbeiten müssen auch genau abgesprochen werden. Für brasilianische Teilnehmer kann die Iniciação Científica eine Hilfestellung sein. Sollten Literaturverzeichnisse der Module und Kurse fehlen, setzen Sie sich mit den Dozenten oder Mitstudierenden in Verbindung. Masterarbeit Die Zeit in Leipzig sollte auch dazu genutzt werden, Literatur für die Masterarbeit zu sammeln. Es ist empfohlen, dass der Zweitkorrektor der Masterarbeit von der Universität Leipzig ist. Falls ein Zweitkorrektor aus Leipzig gewünscht wird, sollte möglichst bald Kontakt mit dem entsprechenden Dozenten aufgenommen werden. Die Betreuung von Masterarbeiten ist in Leipzig weniger intensiv als in Brasilien. Für inhaltliche Fragen und Anregungen lohnt es sich, 8

9 eines der Kolloquien zu besuchen, die zu verschiedenen Forschungsrichtungen angeboten werden (siehe Vorlesungsverzeichnis: 11. Deutsch lernen Das Studienkolleg Sachsen bietet ausländischen Studierenden der Universität Leipzig Lehrveranstaltungen an, in denen sie in Form von studienbegleitenden Sprachübungen ihre Deutschkenntnisse verbessern können. Die aktuellen Veranstaltungen und ein kommentiertes Vorlesungsverzeichnis finden Sie auf den Internetseiten des Studienkollegs Sachsen: 12. Zusätzliche Verdienstmöglichkeiten Wem das Stipendium nicht reicht: Mit einer Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken darf man 90 Tage pro Jahr arbeiten. Dies gilt auch für die Master-Studenten, die dadurch die Möglichkeit erhalten, mit einem Studentenjob etwas dazuzuverdienen. Nähere Informationen und Jobangebote finden sich am Schwarzen Brett der Universität Leipzig (http://dsb.unileipzig.de) sowie unter oder vielleicht am Schwarzen Brett am Herder-Institut. 13. Studentenleben Das Leben außerhalb des Campus und vor allem neue Freunde kennenlernen? Die Willkommens-Initiative für in Leipzig mitstudierende Ausländer (WILMA) will Sie dabei unterstützen. wilma-leipzig.de Ebenso möchte Ihnen das Studentenwerk Leipzig den Start in Leipzig erleichtern und bietet dazu das online-buddy-programm an. Die Idee: Leipziger Studierende unterstützen ausländische Studienanfänger. ( Buddyprogramm) Weitere internationale studentische Organisationen finden Sie unter: ( während des Studiums Serviceangebote für internationale Studierende Internationale Studentische Organisationen) Sport Das Zentrum für Hochschulsport bietet jedes Semester über 400 Sportkurse an. Die Anmeldung für einzelne Kurse erfolgt vor Semesterbeginn. Die Plätze sind sehr begehrt, informieren Sie sich daher rechtzeitig über Einschreibefristen. Musik Sie spielen ein Instrument oder singen leidenschaftlich gern? Das Universitätsorchester und der Universitätschor Leipzig freuen sich auf Sie: und Vereine In Leipzig gibt es unzählige, vielseitige Vereine, die Sie hier oder hier finden können. 9

Akademisches Auslandsamt AAA DER WEG NACH LEIPZIG. Ein Leitfaden für Austauschstudierende

Akademisches Auslandsamt AAA DER WEG NACH LEIPZIG. Ein Leitfaden für Austauschstudierende Akademisches Auslandsamt AAA DER WEG NACH LEIPZIG Ein Leitfaden für Austauschstudierende 2 Inhaltsverzeichnis Begrüßung 3 Die Stadt Leipzig 5 Die Universität Leipzig 6 Das Studium an der Universität Leipzig...

Mehr

Ein Leitfaden für Leipziger Studierende

Ein Leitfaden für Leipziger Studierende Liebe/r Buddy, wir freuen uns, dass du dich dazu entschieden hast, einem internationalen Studierenden den Einstieg in das Studium in Leipzig zu erleichtern! Dieser Leitfaden soll dir helfen, einen Überblick

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen

1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen 1. Anmeldung auf dem Bürgeramt, Abteilung Einwohnerwesen Sobald Sie eine Wohnungsanschrift in Freiberg haben, müssen Sie sich innerhalb einer Woche auf dem Bürgeramt anmelden: Bürgeramt Freiberg: Rathaus,

Mehr

1. Schritt: BÜRGERAMT / EINWOHNERMELDEAMT

1. Schritt: BÜRGERAMT / EINWOHNERMELDEAMT Wegweiser durch die Behörden für internationale Studierende Willkommen in Freiburg! Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt. Um Ihnen die ersten Wochen im Sommersemester 2016 in

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Buddy-Guide für Buddies

Buddy-Guide für Buddies Buddy-Guide für Buddies Sommersemester 2015 1 (RIA) Department of international Affairs Studierendenrat der Otto- von- Guericke- Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Wohnheim 1 (Hohepfortestraße

Mehr

First-Steps-Handbuch für Buddys

First-Steps-Handbuch für Buddys 1 Referat für internationale Angelegenheiten (RIA) Department of international Affairs (DIA) Studierendenrat der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Geb. 26, 1. Stock

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studieren im Ausland

Wortschatz zum Thema: Studieren im Ausland 1 Rzeczowniki: das Studium das Gaststudium das Ausland das Auslandsstudium der Studienplatz der Aufenthalt der Auslandsaufenthalt der Austauschstudent, -en der Student, -en der Gaststudent, -en der EU-Student,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre In welchem Fachsemester

Mehr

Erste Schritte. WeltWeit-Team - Ihre Ansprechpartner im Akademischen Auslandsamt. Austauschprogramm WeltWeit

Erste Schritte. WeltWeit-Team - Ihre Ansprechpartner im Akademischen Auslandsamt. Austauschprogramm WeltWeit WeltWeit-Team - Ihre Ansprechpartner im Akademischen Auslandsamt Sabine MEISTER Exchange Coordinator WeltWeit Linda KREMSER Assistentin WeltWeit Sprechzeiten Montag: 14:00-16:00 Uhr Mittwoch: 14:00-16:00

Mehr

Orientierungs-Woche. für neue ausländische Studierende Sommersemester 2014 AKADEMISCHES AUSLANDSAMT

Orientierungs-Woche. für neue ausländische Studierende Sommersemester 2014 AKADEMISCHES AUSLANDSAMT Orientierungs-Woche für neue ausländische Studierende Sommersemester 2014 AKADEMISCHES AUSLANDSAMT Willkommen Liebe Studierende, Michael Paulus Leiter Akademisches Auslandsamt ich begrüße Sie recht herzlich

Mehr

Studium mit Abschluss (Vollstudium) an der Universität Augsburg. Ihre ersten Schritte

Studium mit Abschluss (Vollstudium) an der Universität Augsburg. Ihre ersten Schritte Studium mit Abschluss (Vollstudium) an der Universität Augsburg Wintersemester 2015/16 Ihre ersten Schritte zuletzt aktualisiert: 16. Juli 2015 Checkliste: 1. Ein Zimmer in Augsburg finden 2. Eine deutsche

Mehr

Schritt 2: Beantragung eines Aufenthaltserlaubnis (nicht für EU- Bürger/Schweizer Staatsangehörige)

Schritt 2: Beantragung eines Aufenthaltserlaubnis (nicht für EU- Bürger/Schweizer Staatsangehörige) Erteilung / Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland (Studium) - Bernburg Merkblatt Nicht-EU-Bürger, EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige Ansprechpartner/Kontakt Hochschule Anhalt: Bernburg

Mehr

Merkblatt für die Beantragung eines Auslandssemesters an der UIBE China

Merkblatt für die Beantragung eines Auslandssemesters an der UIBE China Merkblatt für die Beantragung eines Auslandssemesters an der UIBE China (Version April 2014) Über die Partneruniversität Die University of International Business and Economics 对 外 经 济 贸 易 大 学 Duiwai jingji

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Georg Simon-Ohm Nürnberg Studiengang und -fach: International Business/ BWL In welchem Fachsemester befinden Sie

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Technische Universität München (Name der Universität) Studiengang und -fach: Technologie und Management orientierte BWL In

Mehr

Merkblätter Österreichische Dokumentenüberprüfungsverfahren: Merkblatt für Doktoranden

Merkblätter Österreichische Dokumentenüberprüfungsverfahren: Merkblatt für Doktoranden Merkblätter Österreichische Dokumentenüberprüfungsverfahren: Merkblatt für Doktoranden Für Bewerber, die ein Promotionsstudium aufnehmen wollen Stand: 06.2014 Diese Regelungen gelten nur für Bewerber/innen,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Augsburg Studiengang und -fach: Erziehungswissenschaften (Bachelor of Arts) In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Zulassung zum Studium an der Universität der Künste Berlin - UdK. Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber/innen

Zulassung zum Studium an der Universität der Künste Berlin - UdK. Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber/innen Stand 06/2015 Zulassung zum Studium an der Universität der Künste Berlin - UdK Allgemeine Informationen für ausländische Studienbewerber/innen Seite Studium in Deutschland 2 Bewerbung an der UdK 2 Deutschkenntnisse

Mehr

Informationen für Austauschstudierende 2015 / 2016

Informationen für Austauschstudierende 2015 / 2016 Name der Hochschule Adresse Rektorin Website ERASMUS Code ECHE Number Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig Karl-Liebknecht-Straße 132 04277 Leipzig, Germany Prof. Dr. Gesine Grande D LEIPZIG02

Mehr

Buddy- Guide für Buddys

Buddy- Guide für Buddys Buddy- Guide für Buddys 1 (RIA) Department of international Affairs (DIA) Studierendenrat der Otto- von- Guericke- Universität Magdeburg Postfach 4120 39016 Magdeburg Geb. 26, 1. Stock Tel.: +49 - (0)391-67

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de/sv Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Information für ausländische Studienbewerber

Information für ausländische Studienbewerber Information für ausländische Studienbewerber Der folgende Informationsteil entspricht der Reihenfolge der zu erledigenden Formalitäten. Er enthält eine Übersicht über alle Schritte, die zur Studienaufnahme

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Erstinformationen für neu zugelassene ausländische Studierende und Teilnehmer der DSH-Kurse. Incomin Student. www.fau.

Erstinformationen für neu zugelassene ausländische Studierende und Teilnehmer der DSH-Kurse. Incomin Student. www.fau. Erstinformationen für neu zugelassene ausländische Studierende und Teilnehmer der DSH-Kurse Incomin g Student s www.fau.de/internationales Inhalt 1 Struktur der Universität 4 2 Ansprechpartner 4 2.1. Allgemeine

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Liebe internationale Programmstudierende

Liebe internationale Programmstudierende Liebe internationale Programmstudierende Anbei haben Sie Ihre Zulassung zum Studium erhalten. Diese Zulassung gilt nur für den im Brief genannten Zeitraum ( befristet ). Sie berechtigt nicht zur Ablegung

Mehr

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau.

Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN. Wissen was geht. Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse. www.fau. Bachelor- und Masterstudiengang ANGELEGENHEITEN Wissen was geht Allgemeine Informationen für die Teilnehmer der DSH-Kurse www.fau.de Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen der DSH-Kurse, mit dieser Broschüre

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Dieser Text richtet sich an chinesische Studienbewerber (Reguläres Studium) (Stand: 28.01.2014)

Dieser Text richtet sich an chinesische Studienbewerber (Reguläres Studium) (Stand: 28.01.2014) Wie früh ist früh? Wohnplatzbewerbung ohne Zulassung! Dieser Text richtet sich an chinesische Studienbewerber (Reguläres Studium) (Stand: 28.01.2014) Yingchen Li, Jens Vinnen Wohnungssuche Die chinesischen

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Friedrich- Alexander- Universität Erlangen- Nürnberg (Name der Universität) Studiengang und -fach: Pharmazie In welchem Fachsemester

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Deggendorf Studiengang und -fach: International Management In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? Im

Mehr

1. Schritt: STUDIERENDENWERK

1. Schritt: STUDIERENDENWERK Wegweiser durch die Behörden für internationale Studierende Willkommen in Freiburg! Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Stadt. Um Ihnen die ersten Wochen im Wintersemester 2014 in

Mehr

1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11

1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11 1 Rückmeldung Anreise/ Reply for Arrival Universität Bayreuth WS 2010/11 Wann kommst du an? When do you arrive? Datum/Date Uhrzeit/Time Willst du den Shuttle-Service vom Bahnhof zur Universität (04.10-08.10.

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Ablauf des Bewerbungsverfahrens Ablauf des Bewerbungsverfahrens 1. Bewerbungsvoraussetzungen Ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss in den Fächern Deutsch als Fremdsprache (Bachelor, Magister Artium), Germanistik (Bachelor,

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester

Auswertungsfragebogen zum Auslandssemester FB 1 ALLGEMEINWISSEN- Studierende ISFJ und ISPM SCHAFTLICHE GRUNDLAGENFÄCHER Internationale Beziehungen Jana Grünewald, MA Telefon +49 (0) 421-5905-3188 Telefax +49 (0) 421-5905-3169 E-Mail internat@fbawg.hs-bremen.de

Mehr

Universität zu Köln. Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Universität zu Köln. Zentrum für Internationale Beziehungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Hinweise zur Bewerbung für den Masterstudiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der der Universität zu Köln Im Folgenden finden Sie Informationen zu: I. Allgemeines

Mehr

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13

Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Erfahrungsbericht - University of Calgary 2012/13 Dieser Erfahrungsbericht enthält einen Überblick über relevante Themengebiete meines achtmonatigen Auslandsemesters an der University of Calgary von September

Mehr

3 ERSTE SCHRITTE IN GÖTTINGEN

3 ERSTE SCHRITTE IN GÖTTINGEN ERSTE SCHRITTE IN GÖTTINGEN Während der ersten Tage Ihres Aufenthalts in Göttingen müssen Sie verschiedene Angelegenheiten regeln. Dieses Kapitel wird Sie durch die wichtigsten Schritte führen. 24 SIE

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der

Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der Antrag auf Zulassung zum Studium für ausländische Studienbewerber/innen Antrag auf Zulassung zum Studium zum Wintersemester / Sommersemester an der Nicht vom Bewerber auszufüllen! (Name der Hochschule)

Mehr

International Office Akademisches Auslandsamt

International Office Akademisches Auslandsamt International Office Akademisches Auslandsamt Zulassungsinformationen für ausländische Studierende an der Universität Duisburg-Essen 1 Kontakt und Impressum Öffnungszeiten und Sprechstunden Details zu den

Mehr

PH SALZBURG. HELEN ROTTWEILER Helen.rottweiler@web.de PH Weingarten Lehramt an Grundschulen Mathematik und Geographie

PH SALZBURG. HELEN ROTTWEILER Helen.rottweiler@web.de PH Weingarten Lehramt an Grundschulen Mathematik und Geographie HELEN ROTTWEILER Helen.rottweiler@web.de PH Weingarten Lehramt an Grundschulen Mathematik und Geographie PH SALZBURG ERASMUS Programm Wintersemester 15/16 0 ERASMUS Aufenthalt in Salzburg Im Wintersemester

Mehr

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout-

www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- www.horizon-messe.de Studieren in der Schweiz -Handout- INHALT Der Weg ins Ausland Zeitplan Formen des Studiums Das Schweizer Hochschulsystem Schweizer Hochschulen im internationalen Vergleich Die Auswahl

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Informationsveranstaltung FeP-Gruppen Technik & Medizin

Informationsveranstaltung FeP-Gruppen Technik & Medizin Informationsveranstaltung FeP-Gruppen Technik & Medizin Sara Khaffaf-Roenspieß FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES T-Kurs / M-Kurs externe Feststellungsprüfung Wann sind die Prüfungen? Praktika? Was

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Schottland, Dundee (erstes Semester) USA, Los Angeles (zweites Semester) Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Schottland: Universität USA: Brain and

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen-Nürnberg (Name der Universität) Studiengang und -fach: Sozialökonomik In welchem

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Austauschstudenten aus dem Ausland. 1 Möglichkeiten der Mobilität. 2 Regelungen für Austauschstudenten

Austauschstudenten aus dem Ausland. 1 Möglichkeiten der Mobilität. 2 Regelungen für Austauschstudenten Austauschstudenten aus dem Ausland Studenten, die an einer ausländischen Hochschule immatrikuliert sind, können für einen Studienaufenthalt oder die Durchführung eines Praktikums an der CONSMUPA zugelassen

Mehr

Checkliste Auslandsstudium

Checkliste Auslandsstudium Checkliste Auslandsstudium Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In In welches Land soll es gehen? -> Bringe ich die Sprachvoraussetzungen mit? 2. Welche Austauschprogramme

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen FAQ Deadlines Bis wann kann ich mich für ein Auslandssemester bewerben? Regel Bewerbungsfrist SoSe: 1. Oktober Regel Bewerbungsfrist WS: 1. April Bewerbungsfrist USA: Aushänge beachten (in der Regel im

Mehr

UNIVERSIDAD DE JAEN WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

UNIVERSIDAD DE JAEN WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik UNIVERSIDAD DE JAEN WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel Lutherische Theologische Hochschule Oberursel ANTRAG AUF IMMATRIKULATION ZUM WINTERSEMESTER 20 ZUM SOMMERSEMESTER 20 Die nachfolgenden Angaben werde maschinell erfasst und statistisch ausgewertet. Ihre

Mehr

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen:

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen: FAQ - OUTgoings 1. Allgemeine Themen: Welche Programme und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten gibt es an der PH? Innerhalb Europas hat man die Möglichkeit über das ERASMUS-Programm ins Ausland zu gehen.

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Informationsveranstaltung FeP-Gruppen Wirtschaft

Informationsveranstaltung FeP-Gruppen Wirtschaft Informationsveranstaltung FeP-Gruppen Wirtschaft Sara Khaffaf-Roenspieß FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES W-Kurs externe Feststellungsprüfung Wann sind die Prüfungen? Praktika? Was passiert nach

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Friedrich- Alexander- Universität Erlangen- Nürnberg (Name der Universität) Studiengang und -fach: B.A. Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet.

Lesen Sie sich auch die Erfahrungsberichte der ehemaligen Programmteilnehmer durch, viele Ihrer Fragen werden dort bereits beantwortet. SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG AUSLANDSSEMESTER Zu dem Abenteuer Auslandsstudium gehört, dass Sie nicht jede Einzelheit bis ins Detail planen können. Das ist normal und auch gut so. Trotzdem können Sie

Mehr

Universität Bonn. Basisinformationen für Ihren Forschungsaufenthalt

Universität Bonn. Basisinformationen für Ihren Forschungsaufenthalt 67 Basisinformationen für Ihren Forschungsaufenthalt 68 Wegweiser zum Forschungsaufenthalt Wegweiser zum Forschungsaufenthalt 4 4.1 Checkliste 69 Vor der Abreise Die folgende Checkliste soll Ihnen bei

Mehr

Auslandssemester. Der Weg zur internationalen Erfahrung. Akademisches Auslandsamt: outgoing@hs-harz.de. Seite 1

Auslandssemester. Der Weg zur internationalen Erfahrung. Akademisches Auslandsamt: outgoing@hs-harz.de. Seite 1 Auslandssemester Der Weg zur internationalen Erfahrung Seite 1 Was Sie heute erwarten können Antworten auf Was bringt mir ein Auslandssemester? Wann sollte ich ins Auslandssemester gehen? Wie organisiere

Mehr

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master

Richtlinie der Fachhochschule Jena. zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Richtlinie der Fachhochschule Jena zum Übergang vom ersten Hochschulabschluss zum Master Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich...3 2 Bewerbung...3 (1) Online-Bewerbung...3 (2) Bewerbungsunterlagen...3 (3)

Mehr

Partneruniversitäten 2014/2015

Partneruniversitäten 2014/2015 Partneruniversitäten 2014/2015 Welche Partneruniversitäten gibt es? University of Wales, Bangor University of Aberdeen University of Kent in Canterbury Northumbria University, Newcastle University of Nottingham

Mehr

Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung. Bo Yuan, Stefan Dumitrescu

Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung. Bo Yuan, Stefan Dumitrescu Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung Bo Yuan, Stefan Dumitrescu Inhaltsverzeichnis 1. Wohnen 2. Anmeldung 3. Verkehrsmittel 4. Allgemeines über Uni Stuttgart 5. Modulhandbuch 1. Wohnen In Stuttgart gibt

Mehr

Informationsblatt zum Weiterbildungs-Master-Studiengang Kommunalwirtschaft Master of Arts an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Informationsblatt zum Weiterbildungs-Master-Studiengang Kommunalwirtschaft Master of Arts an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde Informationsblatt zum Weiterbildungs-Master-Studiengang Kommunalwirtschaft Master of Arts an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde Zielsetzung und Zielgruppe des Studienganges: Die Zielsetzung

Mehr

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht

Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönlicher ERASMUS-Erfahrungsbericht Studienfach Gastuniversität Gastland Aufenthaltsdauer (Monat/Jahr Monat/Jahr) Germanistik / Soziologie Universidade do Porto Portugal 02 /2014 06 /2014 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

Universidad Autónoma de Madrid WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad Autónoma de Madrid WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad Autónoma de Madrid WS 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master)

Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master) CampusCenter Alsterterrasse 1, 20354 Hamburg, www.uni-hamburg.de/campuscenter Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber (Master) Wir freuen uns über Ihr Interesse an einem Studium an

Mehr

ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt

ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt 00 02 ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt Erste Schritte in Anhalt Informationen und Empfehlungen für internationale Studenten am Campus Dessau 03 ErstiDays 2015 an der Hochschule Anhalt Hier kannst

Mehr

Herzlich willkommen! www.international.uni-halle.de

Herzlich willkommen! www.international.uni-halle.de Herzlich willkommen! Schön, dass Sie sich für ein Studium an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg entschieden haben. Sie gehören nun zu den etwa 20.000 Studierenden, die in den kommenden Monaten

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Brasilien Stadt Salvador da Bahia Universidad Federal da Bahia Universität (UFBA) Zeitraum 1-2 Semester möglich Fächer in Gießen Spanisch, Portugiesisch, Kunstgeschichte

Mehr

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Universität Bayreuth

Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Universität Bayreuth Bewerbung, Zulassung und Einschreibung an der Universität Bayreuth 1. Bewerbung an der Universität Bayreuth Bitte senden Sie den offiziellen Zulassungsantrag der Universität zusammen mit einem Bewerbungsschreiben

Mehr

Erasmus-Fahrplan / Checkliste

Erasmus-Fahrplan / Checkliste Erasmus-Fahrplan / Checkliste 1. Vorbereitung Erasmus Stipendium Erledigt? Bis wann: 1.1 Bewerbung an der Gasthochschule Siehe Frist Gasthochschule 1.2 Kostenlose Intensivsprachkurse Siehe Frist Internationales

Mehr

... Au-pair: Vermittlung im In- und Ausland, Beratung, Betreuung Internationaler Jugend-/Au-pair-Club Mädchen-Wohnheime A U - P A I R I N

... Au-pair: Vermittlung im In- und Ausland, Beratung, Betreuung Internationaler Jugend-/Au-pair-Club Mädchen-Wohnheime A U - P A I R I N ... Au-pair: Vermittlung im In- und Ausland, Beratung, Betreuung Internationaler Jugend-/Au-pair-Club Mädchen-Wohnheime A U - P A I R I N F R A N K R E I C H BEDINGUNGEN Au-pair kommt aus dem Französischen

Mehr

F a m i l i e n n a m e. V o r n a m e. P L Z / O r t Telefon: Abiturdurchschnittsnote: (bitte unbedingt angeben) Email:

F a m i l i e n n a m e. V o r n a m e. P L Z / O r t Telefon: Abiturdurchschnittsnote: (bitte unbedingt angeben) Email: Antrag auf Zulassung zum Studium an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf - ausgenommen Studienanfänger - Fach Abschluss Fachsemester SoSe 15 Psychologie

Mehr

INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester

INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester INFORMATIONEN zum Bewerbungsverfahren für Studiengänge mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung im ersten und höheren Fachsemester für die Fächer: Medizin Heidelberg/Mannheim, Pharmazie und 1. und höheres

Mehr

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz INFOBLATT PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz Allgemeine Informationen Anhang Unterlagen für das Studierendensekretariat zur Einschreibung Anmeldeformular zum PJ für Externe Studierende Merkblatt

Mehr

Checkliste Auslandspraktikum

Checkliste Auslandspraktikum Checkliste Auslandspraktikum Vor dem Aufenthalt 1. Kontaktaufnahme mit dem/der Studiengangskoordinator/In, Professor/Innen und Kommilitonen aus höheren Semestern In welches Land soll es gehen? Bringe ich

Mehr

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel

Lutherische Theologische Hochschule Oberursel Lutherische Theologische Hochschule Oberursel Merkblatt Immatrikulation Der folgende Informationsteil entspricht der Reihenfolge der zu erledigenden Formalitäten. Er enthält eine Übersicht über alle Schritte,

Mehr

FAQ. ... Finanzen?... Pflichten bezüglich Behörden & wichtige Dokumente?... die Sprache?... den Alltag?... Uniangelegenheiten?

FAQ. ... Finanzen?... Pflichten bezüglich Behörden & wichtige Dokumente?... die Sprache?... den Alltag?... Uniangelegenheiten? FAQ Das Mentoring dient dazu euch zu unterstützen und euch z.b. bei Fragen zur Seite zu stehen. Deswegen möchten wir auch hier die Möglichkeit nutzen Sorgen die im Vorhinein schon aufkommen könnten zu

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Tobias Ollmann (freiwillige Angabe) E-Mail: tobias.ollmann@student.tugraz.at (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen:

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER DEZERNAT 1, STUDIERENDEN- SEKRETARIAT ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER BITTE unbedingt die ALLGEMEINEN HINWEISE zur Bewerbung auf den letzten Seiten dieses Antrages BEACHTEN!

Mehr

1 Voraussetzungen. 1.1 Akademische Abschlüsse

1 Voraussetzungen. 1.1 Akademische Abschlüsse Stipendien-Richtlinien für Promovenden an der Missionsakademie an der Universität Hamburg in der Fassung von 2013, verabschiedet vom Vorstand am 25.2.2013 Die Missionsakademie an der Universität Hamburg

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia

Erasmus Erfahrungsbericht Valencia Erasmus Erfahrungsbericht Valencia PARTNERHOCHSCHULE: FAKULTÄT PARTNERHOCHSCHULE: HEIMATHOCHSCHULE: FAKULTÄT: UPV Universitat Politécnica de Valéncia ETSID Escuela Técnica Superior de Ingeniería del Diseño

Mehr

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes

Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines Freiwilligendienstes Willkommen in Deutschland Erste Schritte vor und während deines s 1 Willkommen in Deutschland: Erste Schritte zum Start in deinen Freiwilligendienst Liebe Freiwillige, lieber Freiwilliger, wir freuen uns,

Mehr

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe / Voraussetzungen für die Teilnahme 2. Ziel / Zweck des Zertifikats 3. Dauer des Programms 4. Anmeldung zum Zertifikat

Mehr

Vom 21. September 2006

Vom 21. September 2006 Gemeinsame Zulassungs- und Immatrikulationssatzung der Fachhochschule Kehl Hochschule für öffentliche Verwaltung und der Fachhochschule Ludwigsburg Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen für

Mehr