Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze"

Transkript

1 in cooperation with Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze Mit führenden Technologien und Know-how einen effizienten Umbau der Verteilnetze für ein dezentrales Energieversorgungssystem ermöglichen

2 Ganzheitliche lösungen für intelligente Verteilnetze Vorausschauende Wartung Schutztechnik Kommunikationstechnik Dynamische Anlagen- & Freileitungsbewertung Niederspannungsüberwachung Smart Meter Netzanalyse & -optimierung Smart Meter Gateways Automatisierte Schaltungen (FDIR) Integrierte Lastflussberechnung Stationsleittechnik Freileitungsüberwachung Hochleistungs-Analyseplattform Transformatorüberwachung Finanzierungskonzepte Beratung Advanced Distribution Management Bereitstellung der e als Cloud-Lösung implementierung Hosting von IT-en inkl. ISO Geografisches Informationssystem Smart Meter Roll-out-Unterstützung (Installation, Vernetzung, Wartung) Smart Meter Gateway Administration Wartung & Service (IT-e) Wartung & Instandhaltung (Hardware) Meter Data Management Bereitstellung der e als mobile Lösung Smart Meter Roll-out-Projektmanagement Workforce Management Demand Response Management 2

3 Mit einer durchschnittlichen Ausfallzeit von 15,31 Minuten im Jahr 2013 verfügt Deutschland über das zuverlässigste Energieversorgungssystem der Welt. Dies ist nicht zuletzt auf die hohen technologischen Standards der deutschen Netzbetreiber zurückzuführen. Doch die Energiewende hat bereits begonnen den deutschen Energiemarkt drastisch zu verändern. Die stetig steigende nicht regelbare Einspeisung erneuerbarer Energien in die Hoch-, Mittel- und Niederspannungsnetze stellt Netzbetreiber schon heute vor neue Herausforderungen an einen sicheren und gleichzeitig effizienten Netzbetrieb. DAS ENERGIESYSTEM DER ZUKUNFT Das zukünftige intelligente Energiesystem wird aus einem Netzwerk von Anlagen zur Erzeugung, zur Speicherung und zum Verbrauch von Energie bestehen. Miteinander vernetzte mess- und regelbare Komponenten steuern Erzeugung, Transport, Verteilung und Verbrauch der Energie. Da circa 90 Prozent der installierten Leistung aus erneuerbaren Energien an die Verteilnetze angeschlossen ist, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Verteilernetzstudie 2014 in Auftrag gegeben. Unter Berücksichtigung konventioneller Planungsmethoden werden laut der Studie bis 2032 Investitionen von ca Milliarden Euro erforderlich. Gleichzeitig zeigt die Studie, dass der Einsatz intelligenter Technologien diesen Netzausbau um bis zu 20 Prozent reduzieren kann. Zum Beispiel ermöglichen intelligente Messsysteme in Verbindung mit Daten von regelbaren dezentralen Erzeugungsanlagen und Speichern eine optimierte Auslastung der bestehenden Netzinfrastruktur und können so helfen, den Aufwand für Netzerweiterungen zu minimieren. EINE STARKE PARTNERSCHAFT In allen Bereichen, von der Erzeugung und Speicherung über die Übertragung und Verteilung von Energie bis hin zu den Verbrauchern, werden digitale Lösungen unser Energiesystem optimieren und Kosten reduzieren. GE und die Deutsche Telekom bündeln dafür ihre Expertise in den Bereichen Informations-, Mess- und Netztechnologien, um Netzbetreibe bei einem kosteneffizienten Umbau der Energieinfrastruktur zu unterstützen. Mit der Partnerschaft legen beide Unternehmen ihre vorhandenen Kompetenzen zusammen und generieren so Mehrwert für den Kunden. GE bringt die Expertise im Planen und Verwalten, in der Echtzeitsteuerung und Automatisierung sowie in der Erweiterung von Energienetzen mit ein. Die Deutsche Telekom bringt das Know-how im Übertragen und Verarbeiten von Massendaten aus digitalen Stromzählern sowie die Expertise für den Betrieb zertifizierter Hochsicherheitsrechenzentren in Deutschland unter Einhaltung der ISO und IT-Grundschutzzertifizierung ein. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Erzeuger und Verbraucher zuverlässig und effizient in die Versorgungsnetze der Zukunft zu integrieren und dabei gleichzeitig den rechtlichen und technischen Vorgaben gerecht zu werden. Mit GE und der Deutschen Telekom kombinieren zwei starke Partner ihr Know-how und ihre Erfahrung, um Verteilnetzbetreiber durch ein kosteneffizientes und zuverlässiges Lösungsportfolio zu unterstützen und die Energiewende als Chance für Deutschland und Europa voranzutreiben. 3

4 Vier Bausteine für ein effizientes Verteilnetzmanagement Die Informations-, Mess- und Netztechnologien von GE und der Deutschen Telekom ermöglichen es Kunden, ihre Verteilnetze besser an die neuen Anforderungen eines dezentralen Energiesystems anzupassen und diese unter Einhaltung der IT-Security-Richtlinien transparenter, berechenbarer und damit das Energiesystem stabiler und flexibler zu machen. Mess-, Regel- und Kommunikationstechnik sind wesentlich für die Automatisierung und Steuerung von Verteilnetzen und somit ein fundamentaler Baustein für einen effizienten Netzbetrieb. Smart Devices ermöglichen einen Überblick über den Zustand der Verteilnetze, insbesondere auf der Niederspannungsebene, und sind damit der erste Schritt hin zu einem aktiven Netzmanagement. Hierzu zählen unter anderem intelligente Messsysteme, die es Netzbetreibern zukünftig ermöglichen, Transparenz über Lastflüsse in den Niederspannungsnetzen zu erhalten. Eine weitere kostengünstige Möglichkeit zur Erfassung des Zustands an kritischen Punkten im Netz bietet die Multilin DGCM Field RTU. Diese besonders kompakte Lösung wurde speziell für die einfache Installation in Neuanlagen und für die Nachrüstung in bereits vorhandenen Anlagen entwickelt. Gleichzeitig dienen Überwachungsgeräte wie der Kelman TRANSFIX dazu, betriebskritische Anlagen dauerhaft zu überwachen, und bilden damit die Grundlage für eine zustandsbasierte Wartung. IT-e verwenden die Daten aus Mess-, Regel- und Kommunikationstechnik, um einen sicheren und effizienten Netzbetrieb zu ermöglichen. Geografische Informationssysteme wie Smallworld ermöglichen es, Versorgungsnetze besser zu planen, zu verwalten und zu erweitern. Gleichzeitig können Netzbetreiber mit dem Workforce Management Field Force Automation sicherstellen, dass die richtigen Mitarbeiter stets zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Für eine intelligente Überwachung und Steuerung von Verteilnetzen bis in die Niederspannungsebene hat GE das integrierte Netzleit- und Betriebsführungssystem PowerOn Advantage entwickelt. Um den Anforderungen der Regulierungsbehörden hinsichtlich eines kosteneffizienten Netzbetriebs gerecht zu werden, können die entsprechenden IT-e jederzeit kostengünstig in den ISO zertifizierten Rechenzentren der Deutschen Telekom gehostet werden. Mit dem Roll-out von Smart Metern und dem zunehmenden Einsatz modernster Mess-, Regel- und Kommunikationstechnik steigt die Anzahl von Daten, die Netzbetreibern zur Verfügung stehen. Mit verschiedenen Analyseanwendungen und der flexibel einsetzbaren Hochleistungs-Analyseplattform Predix ermöglichen wir es, diese Daten zu analysieren, vorausschauende Wartungsstrategien zu realisieren und den Netzbetrieb zu optimieren. Um Verteilnetzbetreiber bestmöglich beim Um- und Ausbau der Verteilnetze zu unterstützen, bieten GE und die Deutsche Telekom eine Reihe von Services an. Diese reichen von der Beratung hinsichtlich Hochsicherheitsrechenzentren über implementierungen und Smart Meter Roll-out-Projektmanagement bis hin zu Finanzierungskonzepten. 4

5 Asset Control Lösungspaket Schon heute sind durch die dezentrale Einspeisung insbesondere in der Niederspannungsebene deutliche Veränderungen zu erkennen. Multidirektionale Stromflüsse führen zu einer stark steigenden Anzahl von Netzänderungen und Schaltaktivitäten. Dadurch entsteht die Notwendigkeit, auch Niederspannungsnetze in Echtzeit zu überwachen und zu steuern. Intelligente Messsysteme sowie Mess-, Regel- und Kommunikationstechnik können für eine optimale Überwachung und Steuerung als Datenlieferant für Netzleitsysteme eingesetzt werden. Das integrierte Netzleit- und Betriebsführungssystem PowerOn Advantage ermöglicht Verteilnetzbetreibern eine systemgestützte aktive Netzbetriebsführung über alle Spannungsebenen. Dadurch ist eine Steigerung von Transparenz und Effizienz im Netzbetrieb möglich. Netzzustandsmeldungen in Verbindung mit Lastdaten intelligenter Messsysteme können in Echtzeit verarbeitet und analysiert werden. Durch die nahtlose und vollständige Integration verschiedener Komponenten ermöglicht PowerOn Advantage zum Beispiel eine schnelle Störungs- und Fehlererkennung, Freischaltung und Wiederherstellung der Versorgung im Falle einer ungeplanten Unterbrechung. Gleichzeitig können durch digitale Schaltbriefe in Verbindung mit mobilen Endgeräten der Servicetechniker die zunehmende Anzahl von Schaltvorgängen automatisiert und so die Versorgungssicherheit erhöht und die Betriebskosten gesenkt werden. ASSET CONTROL LÖSUNGSPAKET Advanced Distribution Management Bereitstellung der e als Cloud-Lösung Schutztechnik Kommunikationstechnik Hosting von IT-en inkl. ISO Bereitstellung der e als mobile Lösung Niederspannungsüberwachung Smart Meter Transformatorüberwachung Smart Meter Gateways Hochleistungs-Analyseplattform Stationsleittechnik Freileitungsüberwachung Dynamische Anlagen- & Freileitungsbewertung Netzanalyse & -optimierung Integrierte Lastflussberechnung Beratung Finanzierungskonzepte Wartung & Service (IT-e) Automatisierte Schaltungen (FDIR) implementierung Wartung & Instandhaltung (Hardware) 5

6 Smart Metering Lösungspaket Ein flächendeckender Roll-out von intelligenten Messsystemen ermöglicht es Netzbetreibern, zukünftig Daten über Lastflüsse und den Zustand des Verteilnetzes auf der Niederspannungsebene besser zu erfassen und für eine Optimierung des Netzausbaus und der Betriebsführung zu nutzen. Gleichzeitig stellt ein flächendeckender Rollout Netzbetreiber vor eine Vielzahl von Anforderungen hinsichtlich gesetzlicher und technischer Vorgaben. Die Installation und Inbetriebnahme einer großen Anzahl von intelligenten Messsystemen durch zertifizierte Mitarbeiter ist eine logistische Herausforderung und erfordert ein ausgereiftes Logistikkonzept, eine optimierte Mitarbeitereinsatzplanung und idealerweise Erfahrungen im Massen-Roll-out. Gleichzeitig erfordern gesetzliche und technische Vorgaben neben dem physikalischen Einbau eine zertifizierte Smart Metering IT-Infrastruktur ab dem ersten eingebauten Zähler. Mit der Workforce-Management-Lösung Field Force Automation ermöglichen wir die optimale Mitarbeitereinsatzplanung für einen kostenoptimierten Roll-out. Dank unserer praktischen Erfahrung im Massen-Rollout bieten wir darüber hinaus die Übernahme des gesamten Projektmanagements des Roll-outs bis hin zur Installation, Inbetriebnahme und Instandhaltung der Smart-Metering-Infrastruktur. Die dazugehörige IT-Infrastruktur inklusive der Smart Metering Gateway Administration Services und des Meter Data Management s binden wir schnell in die bestehende IT-Infrastruktur ein und ermöglichen damit eine schnelle Inbetriebnahme bei reduziertem Integrationsrisiko. Mit der Hochleistungs-Analyseplattform Predix ermöglichen wir zudem eine umfangreiche Analyse der Messdaten zur Optimierung des Netzausbaus und der Betriebsführung. SMART METERING LÖSUNGSPAKET Workforce Management Bereitstellung der e als Cloud-Lösung Smart Meter Gateways Smart Meter Hosting von IT-en inkl. ISO Meter Data Management Smart Meter Gateway Administration Beratung Finanzierungskonzepte Bereitstellung der e als mobile Lösung implementierung Smart Meter Roll-out- Projektmanagement Smart Meter Roll-out-Unterstützung (Installation, Vernetzung, Wartung) Hochleistungs-Analyseplattform Wartung & Service (IT-e) Wartung & Instandhaltung (Hardware) 6

7 Asset Management Lösungspaket Die Zunahme dezentraler Einspeiser führt zu einer Änderung der Nutzung und dadurch des Verschleißes von Anlagen, wie zum Beispiel Transformatoren. Um kostspielige Ausfälle zu vermeiden, ist ein vermehrter Einsatz von Überwachungs-, Schutz- und Automatisierungsgeräten notwendig. Kelman Überwachungsgeräte überwachen im Öl gelöste Schadgase in Transformatoren und können in Verbindung mit der Perception Analysesoftware für eine vorausschauende Wartungsstrategie genutzt werden. Dadurch kann eine frühzeitige Erkennung potenzieller Ausfälle und die Vermeidung von Netzausfällen durch überlastete Anlagen ermöglicht werden. Gleichzeitig bekommt die Sicherstellung des Wissenstransfers von erfahrenen auf neue Mitarbeiter eine immer stärkere Bedeutung. Der Aufbau und die automatische Dokumentation von netzspezifischem Wissen spielen hierbei eine wichtige Rolle. Mit dem geografischen Informationssystem Smallworld und dem Workforce Management Field Force Automation ist eine automatisierte Übernahme von spezifischen Daten zum Beispiel direkt bei der Wartung und Überprüfung von Anlagen durch den Mitarbeiter vor Ort möglich. Hierdurch wird die Dokumentation von wichtigen Daten sichergestellt und eine optimierte Planung und Erweiterung von Versorgungsnetzen ermöglicht. Mit Multilin Schutz- und Automatisierungsgeräten können die Stromflüsse überwacht und Anlagen geschützt werden. Damit kann der Netzausbau durch eine optimierte Auslastung bestehender Anlagen, Kabel und Freileitungen minimiert werden. ASSET MANAGEMENT LÖSUNGSPAKET Workforce Management Bereitstellung der e als Cloud-Lösung Transformatorüberwachung Kommunikationstechnik Hosting von IT-en inkl. ISO Geografisches Informationssystem Niederspannungsüberwachung Schutztechnik Bereitstellung der e als mobile Lösung Freileitungsüberwachung Stationsleittechnik Hochleistungs-Analyseplattform Vorausschauende Wartung Beratung Finanzierungskonzepte Wartung & Service (IT-e) Netzanalyse & -optimierung Dynamische Anlagen- & Freileitungsbewertung implementierung Wartung & Instandhaltung (Hardware) 7

8 ge.com/de GE Germany Energy Bleichstraße Frankfurt am Main Tel. +49 (0) GEGEKT (02/2015)

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement

Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Energie intelligent vernetzt: Micro Smart Grid Innovatives Energiemanagement Übersicht Die NBB im Portrait Energie smart managen Das Micro Smart Grid auf dem EUREF-Campus 18.06.2012 Micro Smart Grid Innovatives

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft

Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft Herausforderungen und Lösungen für Energieverteilungsnetze der Zukunft Agenda EWE Das Multi-Service-Unternehmen Anforderungen an Verteilnetze Forschung und Entwicklung für intelligente Energienetze Herausforderungen,

Mehr

GridSense. Steuert Energie intelligent.

GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense. Steuert Energie intelligent. GridSense ist die intelligente Technologie der Zukunft auf dem Weg zur Energiewende. Sie steuert Strombezüger wie Wärmepumpen, Boiler, Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Mehr

10 Thesen zur weiteren Entwicklung. Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Das Wachstumsfeld Smart Energy:

10 Thesen zur weiteren Entwicklung. Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Das Wachstumsfeld Smart Energy: Das Wachstumsfeld Smart Energy: 10 Thesen zur weiteren Entwicklung Dr. Helmut Edelmann, Edelmann Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 1 1. Smart Energy ist fundamental für das Gelingen der

Mehr

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren?

Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Wie können intelligente Software-Agenten helfen, erneuerbare Energien ins Netz zu integrieren? Dr. Michael Metzger Projektleiter Siemens Corporate Technology Copyright Selbstorganisierendes Energie- Automatisierungssystem

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF ITandENERGY Von BigData zu SmartData Die Informations- und Diensteplattform für die Bayerische Wirtschaft Auf dem

Mehr

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 COPA-DATA 1987 gegründet 170 Mitarbeiter 8 Standorte in Europa 1 Standort in Amerika 1 Standort in Asien Weltweites Distributoren-/Partnernetz Kernbranchen

Mehr

Dr. Britta Buchholz, Leiterin Elektrische Systemberatung, Leopoldina-Symposium in Halle, 06.02.2014

Dr. Britta Buchholz, Leiterin Elektrische Systemberatung, Leopoldina-Symposium in Halle, 06.02.2014 Dr. Britta Buchholz, Leiterin Elektrische Systemberatung, Leopoldina-Symposium in Halle, 06.02.2014 Multi-Talent Energiespeicher: Nutzen für Netz und Markt Inhalt Die Energiewende benötigt flexible Multi-Talente

Mehr

Intelligente Netzführung. Smarte Technologien für ein zukunftsfähiges Energieversorgungssystem

Intelligente Netzführung. Smarte Technologien für ein zukunftsfähiges Energieversorgungssystem Intelligente Netzführung Smarte Technologien für ein zukunftsfähiges Energieversorgungssystem UNSERE STANDORTE IN DEUTSCHLAND GE GERMANY ZAHLEN UND FAKTEN 56 Mio. Investition in Ausbau des Deutschland-

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain

Netzregelung einst. Siemens AG 2013 All rights reserved. A. Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE. alle Photos Freilichtmuseum Großgmain The Smart Grid - Constant Energy in a World of Constant Change Energie trifft Intelligenz Mag. Arnulf Wolfram, Leitung Sektor Infrastructure & Cities CEE Answers for infrastructure and cities. Netzregelung

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung. Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen.

Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung. Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen. Deutschlands Weg in die zukünftige Energieversorgung Ein Blick auf die Ergebnisse der E-Energy Modellregionen. Ludwig Karg, B.A.U.M. Consult, Leiter der E-Energy Begleitforschung 1 Die Energiewende ist

Mehr

thinkline CAD - CAM - PLM SOLUTIONS SMART FACTORY we optimize your process CAD - CAM - PLM software solutions

thinkline CAD - CAM - PLM SOLUTIONS SMART FACTORY we optimize your process CAD - CAM - PLM software solutions thinkline CAD - CAM - PLM SOLUTIONS SMART FACTORY we optimize your process CAD - CAM - PLM software solutions thinkline CAD - CAM - PLM Solutions thinkline ist Ihr kompetenter Partner für CAD, CAM und

Mehr

So kann die Energiewende gelingen!

So kann die Energiewende gelingen! So kann die Energiewende gelingen! Mit Innovationen die neue Welt der Stromversorgung gestalten Die Energiewende ist richtig. ABB steht voll und ganz hinter den Zielen der Energiewende. Der Schutz des

Mehr

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities

Breitband-Powerline. Smart Grids Smart Metering Smart Cities Breitband-Powerline Smart Grids Smart Metering Smart Cities Die Energieversorgung im Wandel Mit den beschlossenen Zielen der Energiewende sind die Weichen für die Transformation der Energieversorgung hin

Mehr

smartgis GIS gestützte EEG-Anschlussbeurteilung

smartgis GIS gestützte EEG-Anschlussbeurteilung smartgis GIS gestützte EEG-Anschlussbeurteilung Agenda 1. Kurzvorstellung EWE NETZ 2. Aktuelle Herausforderungen durch Erneuerbare Energien 3. Was ist das SmartGIS zur EEG Anschlussbeurteilung 4. Zusammenfassung/Ausblick

Mehr

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama

Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin. Smart Grid Intelligente Netzwerke. Johann Strama Smart Grid:Johann Strama Informatik Institut Fu-Berlin Smart Grid Intelligente Netzwerke Johann Strama Gliederung 1.Motivation 2.Was ist ein Smart Grid 3.Definition eines Smart Grid 4.Technologien 5.Beispiele

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz. Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014. Dr. Lars Jendernalik

Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz. Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014. Dr. Lars Jendernalik Moderne Ansätze der Netzplanung bei Westnetz Smart Energy 2014 Dortmund, 27. November 2014 Dr. Lars Jendernalik Smart Energy 2014 27.11.2014 SEITE 1 Agenda Westnetz und die Energiewende im Verteilnetz

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Das virtuelle Netzkraftwerk

Das virtuelle Netzkraftwerk Das virtuelle Netzkraftwerk Perspektiven dezentraler Energiesysteme Clean Energy Power Knut Schrader Berlin 25.1.2007 Netzzugang im liberalisierten Energiemarkt Organisation und IT-Systemberatung Optimierte

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz 1 Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz Vorstand DI(FH) Mag.(FH) Martin Graf, MBA Energie-Control Austria 15. Jänner 2014 Die weltweite Nachfrage nach Energie steigt

Mehr

DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN

DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN DS AGILE ERSTE WAHL BEI DIGITALEN UMSPANNWERKEN Die neue Generation intelligenter Smart Grids erfordert noch anspruchsvollere Systeme zur Schaltanlagenautomatisierung, die den Energieversorgungsunternehmen

Mehr

VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013. Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest

VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013. Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest VORLESUNG ENERGIEWENDE TRANSFORMATIONS- MANAGEMENT WS 2013/14 Blocksitzung 18.11.2013 Vom Smart Grid zum Smart Market Energiesysteme im Praxistest Franz Lamprecht Stellv. Chefredakteur Energiewirtschaftliche

Mehr

A Glob Al SolUTIoN. O R L D. A G R E A T W

A Glob Al SolUTIoN. O R L D. A G R E A T W A GREAT WORLD. A Global SOLUTION. EURO SKY PARK Satellitenkommunikation für Unternehmen Wir verbinden Standorte Information und Kommunikation sind für Unternehmen heute erfolgsentscheidend. Wie abgelegen

Mehr

Energiemanagement auf Basis einer Vertrauensinfrastruktur von Schutzprofilen zu innovativen Geschäftsmodellen in der Energiewirtschaft

Energiemanagement auf Basis einer Vertrauensinfrastruktur von Schutzprofilen zu innovativen Geschäftsmodellen in der Energiewirtschaft Energiemanagement auf Basis einer Vertrauensinfrastruktur von Schutzprofilen zu innovativen Geschäftsmodellen in der Energiewirtschaft Thomas Weisshaupt, Business Development Smart Energy Energiewende

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz

Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management im Fernwärme- und Gasnetz Asset Management Fachtagung für Fernwärme- und Gasnetze am 9. April 2013 in Wien Schwerpunkte der Veranstaltung: Neue Technologien für den kathodischen Korrosionsschutz

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Vortrag auf der Regionalkonferenz Energiewende 2020 Oldenburg,

Mehr

Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing in der Energiewirtschaft

Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing in der Energiewirtschaft Einsatzmöglichkeiten von Cloud Computing in der Energiewirtschaft Wie Sie die Chancen der neuen Technologie für Ihr Unternehmen nutzen können Red Paper Cloud Computing Management Summary Management Summary

Mehr

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler

Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik. 16.07.2015 Jochen Seidler Big Data/ Industrie 4.0 Auswirkung auf die Messtechnik 16.07.2015 Jochen Seidler Die Entwicklung zur Industrie 4.0 4. Industrielle Revolution auf Basis von Cyber-Physical Systems Industrie 4.0 2. Industrielle

Mehr

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH Managed Energy Services als neue Dienste von Carriern Die Entwicklungen im Energiesektor

Mehr

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations

Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von Bosch Software Innovations Intelligent Energy Management Connected Energy Solutions von 1 Our Company Überblick Industrie Lösungen Utilities, Financial Services, Manufacturing, Retail & Logistics, Public, Telco, Insurance Technologien

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Ist das wirtschaftlich realisierbar? Heutzutage werden konventionelle Messzähler wie z.b.ferrariszähler benutzt. Der Ferraris-Zähler ist ein Stromzähler und

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende.

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. Die Zukunft der Energie ist erneuerbar. Schon heute produzieren erneuerbare Energien wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse

Mehr

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für SAP NetWeaver BICCtalk Smart Meter Garching, 22. Juli 2015 Horand Krull Messstellenbetrieb: Kernkompetenzen

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

SMARTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERNETZTE WELT

SMARTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERNETZTE WELT SMARTE LÖSUNGEN FÜR DIE VERNETZTE WELT VERBINDEN SIE IHRE GERÄTE MIT DER VERNETZTEN WELT SMARTE LÖSUNGEN FÜR NEUE GESCHÄFTSMODELLE Die digitale Revolution hat das nächste Level erreicht, Vernetzung und

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

Service und Wartung von Photovoltaik-Systemen

Service und Wartung von Photovoltaik-Systemen Service und Wartung von Photovoltaik-Systemen DAS RUNDUM-SCHUTZ SERVICE-PAKET www.belectric.com Technische Betriebsführung mit BELECTRIC Die Gewinnung von elektrischem Strom aus Sonnenlicht ist nahezu

Mehr

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Chancen und Optionen der IKT in der Energiewirtschaft Detlef Schumann Münchner Kreis E-Energy / Internet der Energie 2009 Die Vision

Mehr

IT Services Leistungskatalog

IT Services Leistungskatalog IT Services Leistungskatalog Eine effiziente IT-Infrastruktur hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Früher lediglich ein Mittel zum Zweck, ist heute eine intelligente, skalierbare IT-Umgebung

Mehr

Erfahrung bei der Einbindung von virtuellen Kraftwerken am Regelenergiemarkt in Deutschland

Erfahrung bei der Einbindung von virtuellen Kraftwerken am Regelenergiemarkt in Deutschland Erfahrung bei der Einbindung von virtuellen Kraftwerken am Regelenergiemarkt in Deutschland Martin Kramer, RWE Deutschland AG Wien, 4. Juli 2013 RWE Deutschland AG 11.07.2013 SEITE 1 Wir spielen eine starke

Mehr

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations.

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Software Innovations 2 Meter Gateway Manager Die Smart Meter Gateway Administration:

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Technische Hürden und wirtschaftliche Herausforderungen im Verteilnetz

Technische Hürden und wirtschaftliche Herausforderungen im Verteilnetz und Technische Hürden und wirtschaftliche Herausforderungen im Verteilnetz A 3 Wissenschaftsdialog Energie 6. Juli 2012 Prof. Dr.-Ing. Michael Finkel MBA Hochschule Augsburg Fakultät für Elektrotechnik

Mehr

KIWIGRID Creating the Internet of Devices. 3. Innovationsforum in Dresden am 24.April Dr. Carsten Bether

KIWIGRID Creating the Internet of Devices. 3. Innovationsforum in Dresden am 24.April Dr. Carsten Bether KIWIGRID Creating the Internet of Devices. 3. Innovationsforum in Dresden am 24.April Dr. Carsten Bether Agenda Überblick Branche, Markt, Wettbewerb Produktidee Preis und Vertriebsmodell Roadmap Diskussion

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

AB Energy Deutschland

AB Energy Deutschland AB Energy Deutschland D i e p e r f e k t e K o m b i n a t i o n Die besten Produkte für Gruppo AB ist seit mehr als 30 Jahren in den Bereichen Kraft- Wärme-Kopplung, Energieerzeugung und Energieeffizienz

Mehr

M2M-Kommunikation_. Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge

M2M-Kommunikation_. Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge M2M-Kommunikation_ Der Erfolgsfaktor für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge Kurs auf ein neues Zeitalter_ 2005 2013 Unser leistungsstarkes Netz_ 20 Mrd. Investitionen in Telefónica Deutschland bis

Mehr

E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien

E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien Dr. Alexander Tettenborn, BMWi, Leiter des Referats VIB3 Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.bund.de 1 Die Energiewende ist beschlossen! 2 Energiewende

Mehr

Berliner Energietage Das Internet der Dinge in der Energieversorgung Beispiele und Perspektiven

Berliner Energietage Das Internet der Dinge in der Energieversorgung Beispiele und Perspektiven Berliner Energietage Das Internet der Dinge in der Energieversorgung Beispiele und Perspektiven Thomas Surwald - Geschäftsführer Q-loud GmbH Mitglied der Geschäftsleitung QSC AG Zahlen-Daten-Fakten QSC

Mehr

Abgeleitete wirtschaftliche Modelle im erneuerbaren Strommarkt: Wir bringen Anlagenbetreiber mit den Verbrauchern zusammen!

Abgeleitete wirtschaftliche Modelle im erneuerbaren Strommarkt: Wir bringen Anlagenbetreiber mit den Verbrauchern zusammen! Grundgrün Energie GmbH Abgeleitete wirtschaftliche Modelle im erneuerbaren Strommarkt: Wir bringen Anlagenbetreiber mit den Verbrauchern zusammen! Potsdam, 12. November 2014 Eberhard Holstein 1. Spannungsfeld

Mehr

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Security & Safety in einer smarten Energiewelt Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Folie 1 Art und Umfang der Studie Vorbemerkung Die vermehrte Einspeisung von Erneuerbaren Energien und die

Mehr

Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development

Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development Smart Meter Triple Play : du concret (de la théorie à la mise en oeuvre) Hanspeter Tinner Business Development cablex AG Einzigartig, kompletter Infrastruktur Partner für die Zukunft Seite 2 Smart Meter

Mehr

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud. Präsentationsvorlage (Interessenten) Stand: 25.2.2015 Version 2.1 Schleupen AG Agenda Regelwerk + Roadmap + Sachstand im Markt Prozesse

Mehr

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert

RITOP CLOUD. Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert RITOP CLOUD Leittechnik aus der Cloud hohe Servicequalität, passgenau dimensioniert «RITOP CLOUD STELLT IMMER DIE RICHTIGE INFRASTRUKTUR FÜR DIE LEITTECHNIK BEREIT. DAS BEWAHRT DIE FLEXIBILITÄT UND SPART

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

STAR Deutschland GmbH

STAR Deutschland GmbH STAR Deutschland GmbH Ihr Partner für individuelle Technologielösungen im Übersetzungs- und Informationsmanagement STAR Group Your single-source partner for corporate product communication STAR Deutschland

Mehr

PRINS aktuelle Roadmap und Vision 2020. Leszek Namyslowski 16.10.2013

PRINS aktuelle Roadmap und Vision 2020. Leszek Namyslowski 16.10.2013 PRINS aktuelle Roadmap und Vision 2020 Leszek Namyslowski 16.10.2013 Unsere Basis: BTC PRINS BTC PRINS Hochverfügbare Überwachung und Steuerung verteilter Prozesse Seit über 25 Jahren und mit über 300

Mehr

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe

Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Intelligente Netze und Laststeuerung im Haushaltssektor Ao.Univ.-Prof.i.R. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Sakulin Dipl.-Ing. Christian Elbe Technische Universität Graz Institut für www.ifea.tugraz.at Übersicht

Mehr

Kompakt lagern, viel bewegen.

Kompakt lagern, viel bewegen. TruStore: Kompakt lagern, viel bewegen. Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik Medizintechnik Das Lager, das mitwächst. Inhalt Das Lager, das mitwächst. 2 Optimieren Sie Ihre Fertigung.

Mehr

Siemens setzt Trends bei IT-Lösungen für cloud-basierte virtuelle Kraftwerke

Siemens setzt Trends bei IT-Lösungen für cloud-basierte virtuelle Kraftwerke Fachpressegespräch E-World 2015, 11. Februar 2015, Essen Siemens setzt Trends bei IT-Lösungen für cloud-basierte virtuelle Kraftwerke Siemens AG 2015 All rights reserved. Energy Management Smart Grid Solutions

Mehr

Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung

Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung Virtuelle Kraftwerke als Zukunft der Energieversorgung Präsentation zum Kongress Energiedemokratie Sven Kirrmann Agentur für Erneuerbare Energien, Berlin Potsdam, 24. November 2012 Die Agentur für Erneuerbare

Mehr

SMART EMERGENCY Ein Konzept für die Versorgung von kritischer Infrastruktur

SMART EMERGENCY Ein Konzept für die Versorgung von kritischer Infrastruktur SMART EMERGENCY Ein Konzept für die Versorgung von kritischer Infrastruktur DI Christian Wakolbinger Univ.-Prof. Dr. Lothar Fickert Dr. Helmut Malleck DI Maria Aigner Institute of Electrical Power Systems

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Intelligente Energiekonzepte

Intelligente Energiekonzepte Intelligente Energiekonzepte für Industrie und Gewerbe Energiekonzepte Beratung Planung Projektbegleitung Effiziente Energienutzung für Industrie und Gewerbe Noch nie war es so wichtig wie heute, Energie

Mehr

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services Prävention und Perfektion Schnell, flexibel und kostengünstig auf aktuelle Geschäftsanforderungen zu reagieren, ist das Gebot der Stunde. Dazu

Mehr

Energieeffiziente und synergetische Umsetzung von Smart Metering

Energieeffiziente und synergetische Umsetzung von Smart Metering Energieeffiziente und synergetische Umsetzung von Smart Metering 13. Symposium Energieinnovation Graz 14.2.2014 Manfred Bürger Lukas Wallentin Bernhard Brenner Agenda > Kurzüberblick: Smart Metering -

Mehr

Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout.

Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout. Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout. Aufgabenstellung: Meter Data Management Metering (MSB / MDL / GWA) Energievertrieb Netze IT & TK Aufgabenstellung:

Mehr

Smarter Cities. mehr Intelligenz für unsere Städte... schafft Lebensqualität und schont die Ressourcen

Smarter Cities. mehr Intelligenz für unsere Städte... schafft Lebensqualität und schont die Ressourcen Smarter Cities mehr Intelligenz für unsere Städte... schafft Lebensqualität und schont die Ressourcen Norbert Ender Smarter City Executive Zürich, 16.11.2012 Wir leben in einer zunehmend vernetzten und

Mehr

Wir machen Komplexes einfach.

Wir machen Komplexes einfach. Wir machen Komplexes einfach. Managed Services LAN/WLAN Die Komplettlösung der Schindler Technik AG (STAG) Wir sind erfahren, fachlich kompetent und flexibel. Ihre Serviceanforderungen und -erwartungen

Mehr

Anforderungen an den zukünftigen konventionellen Kraftwerkspark als Partner der Erneuerbaren

Anforderungen an den zukünftigen konventionellen Kraftwerkspark als Partner der Erneuerbaren Anforderungen an den zukünftigen konventionellen Kraftwerkspark als Partner der Erneuerbaren Dr. Reinhold Elsen Leiter Forschung und Entwicklung Deutschland, RWE Power AG Die Energiewende, e e ihre Folgewirkungen

Mehr

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren!

Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Distribution Partner Jetzt von 7-Mode nach cdot migrieren! Sind die NetApp-Umgebungen Ihrer Kunden auf dem neuesten Stand der Technik? Das neue Betriebssystem von NetApp, Clustered Data ONTAP (kurz cdot),

Mehr

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Connected Living 2013 Agenda Studie: Integrierte

Mehr

2015 Der Netzausbau geht weiter. Jahrespressekonferenz 28. Januar 2015, Netzleitstelle

2015 Der Netzausbau geht weiter. Jahrespressekonferenz 28. Januar 2015, Netzleitstelle 2015 Der Netzausbau geht weiter Jahrespressekonferenz 28. Januar 2015, Netzleitstelle 2 Das Berliner Netz Ca. 36.000 km Leitungen Spannungsebenen: Hoch- (110 kv), Mittel- (30 kv, 10 kv, 6 kv) und Niederspannung

Mehr

EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien

EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien EnergyIP Private Cloud eine Smart-Grid-Plattform zur Integration intelligenter Messsysteme und erneuerbarer Energien OMNETRIC Group hostet EnergyIP Smart- Grid-Plattform in einer privaten Cloud Es ist

Mehr

Sicherheit ist unser Auftrag. Die KKI Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbH stellt sich vor

Sicherheit ist unser Auftrag. Die KKI Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbH stellt sich vor Sicherheit ist unser Auftrag Die KKI Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbH stellt sich vor Vernetzte Sicherheit für vernetzte Strukturen Die KKI Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbH

Mehr

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Next-Pool Virtuelles Kraftwerk aus Erneuerbaren Energien

Next-Pool Virtuelles Kraftwerk aus Erneuerbaren Energien Next-Pool Virtuelles Kraftwerk aus Erneuerbaren Energien 1. Fachdialog Intelligente Netze Aktuelle Entwicklungen und Best Practices 1 Marktintegration Erneuerbarer Energien Virtuelle Kraftwerke: Ein Schritt

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

Produktinformation: Corporate Networks

Produktinformation: Corporate Networks Produktinformation: Corporate Networks TWL-KOM GmbH Donnersbergweg 4 67059 Ludwigshafen Telefon: 0621.669005.0 Telefax: 0621.669005.99 www.twl-kom.de TWL-KOM Corporate Networks IT-Beratung für ganzheitliche

Mehr

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick

Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick Die ZuhauseKraftwerke die Energiekooperation zwischen VW und LichtBlick FGE-Kolloquium der RWTH Aachen 10. Juni 2010 Seite 1 Nachhaltig, unabhängig & erfolgreich Das Unternehmen 500 Kundenwachstum 569.000

Mehr

Professional Services. Full Service für Ihre Automation. We automate your success.

Professional Services. Full Service für Ihre Automation. We automate your success. Professional Services Full Service für Ihre Automation We automate your success. Professional Services Überblick Was wir leisten Ganzheitlich Projektorientiert Die Professional Services der Jetter AG umfassen

Mehr

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren Ausgangslage Den negativen Trends erfolgreich entgegenwirken Der stetig

Mehr

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 S.O.L. Office Bürotechnik Industriestrasse 1 50259 Pulheim Tel. 02238-968 40 40 Fax 02238-968 40 60 oliverlehrbach@soloffice.de info@soloffice.de www.soloffice.de

Mehr

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT

DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DATA CENTER GROUP WE PROTECT IT KOMPROMISSLOS. WEIL ES UM DIE SICHERHEIT IHRER IT GEHT. We protect IT DIE ANFORDERUNGEN AN EINEN UMFASSENDEN IT-SCHUTZ ERHÖHEN SICH STÄNDIG. Grund dafür sind immer größer

Mehr

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de

KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN. Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de KUNDEN-NUTZEN VON NEXTRAGEN-PRODUKTEN Lise-Meitner-Str. 2 24941 Flensburg Germany Tel: +49 (0) 461 9041 4440 www.nextragen.de Lösungen für Carrier Testing: Nextragen schafft Sicherheit! Ab dem ersten Tag

Mehr

solarwatt energy solution DE solarwatt Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms

solarwatt energy solution DE solarwatt Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms solarwatt energy solution DE solarwatt ENERGY SOLUTION Das System zur intelligenten Steuerung und Speicherung eigenerzeugten Stroms olarwatt Energy olution Intelligent steuern, effektiv speichern, clever

Mehr