Citrix XenApp und XenDesktop optimal nutzen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Citrix XenApp und XenDesktop optimal nutzen:"

Transkript

1 Citrix XenApp und XenDesktop optimal nutzen: IT-Konsolidierung und WAN- Optimierung in Außenstellen Detlef Willme Senior Channel Development Manager Citrix Systems GmbH

2 Agenda 9:30-10:00 Präsentation Networkers AG 10:00-11:00 Desktop-Virtualisierung und WAN-Optimierung 11:00-11:30 Kaffeepause 11:30-12:15 Branch Repeater im Überblick 12:15-12:30 Zusammenfassung / Fragen /Antworten

3 99% der Fortune Unternehmen als Kunden über 100 Mio Nutzer in Unternehmen 75% der Internet-Nutzer Engine für Cloud Computing Top 5 SaaS-Anbieter

4 50% Oder mehr Mitarbeiter arbeiten in Niederlassungen

5 Hürden bei der Anbindung von Niederlassungen über WAN-Strecken Ineffiziente Nutzung bandbreitenhungriger Anwendungen. Ineffizient für Anwender. Kompromisse zw. Rechenzentrums- Konsolidierung & optimaler Anwender- Unterstützung Hohe Kosten für Betrieb der Außenstellen- IT Showstopper für innovative Projekte (z.b. SharePoint)

6 Virtuelle Desktops und Anwendungen benötigen eine flexible IT Infrastruktur Anforderungen der Benutzer Einsatzort der Benutzers Benutzer-Zufriedenheit

7 Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und TCO

8 Eine weitere Herausforderung

9 Möglichkeiten der Desktop Virtualisierung Mobile User Arten von Benutzern Standard- Arbeitsplätze Lokale VM-basierte Desktops (Offline) Im LAN gestreamte Desktops (Provisioning) Gehostete VM-basierte Desktops (VDI) Gehostete Shared Desktops & Application (XenApp) Läuft lokal Online oder Offline User per Server High Security 125 User pro Server Erlaubt Personalisierung 500 User pro Server Benutzer teilen sich Desktop Apps nach aktuellem Bedarf

10 Zugriff auf zentrale Daten und Anwendungen so sollte es nicht aussehen.

11 Arbeiten mit einem virtuellen Desktop Andere Citrix XenApp/XenDesktop Datei-Transfer - LANGSAM! Datei-Transfer - SCHNELL! Drucken LANGSAM! Drucken SCHNELL! Video ansehen

12 Der Unterschied ist.. High Definition User Experience Technologie Jedes Endgerät Jeder Ort Jeder Benutzer

13 User Experience HD Multimedia Webcams und VoIP in Echtzeit USB Plug-and-Play 3D Graphikanwendungen Beste Netzwerk-Performance Optimierung für Zweigstellen

14 XenDesktop 5: HDX Erweiterungen Technologien der nächsten Generation - mehr Performance und Effizienz 3x mehr Performance bei Desktop-Darstellung Noch mehr Performance für 3D Apps Sofortiger Applikations-Start Schneller drucken mit weniger Bandbreiten Extreme Performance durch WAN-Optimierung

15 HDX.. Receiver Repeater Gateway Controller 3 HDX am Endgerät Netzwerk für Bereitstellung 2 HDX im Netz 1 HDX im Rechenzentrum

16 WAN-Optimierung powered by Citrix Branch Repeater

17 Citrix Branch Repeater eine symmetrische Lösung Receiver Branch Repeater Branch Repeater XenDesktop XenApp

18 Desktops & Apps in Niederlassungen: deutlich bessere Performance durch Branch Repeater XD & XA Start XD & XA Drucken bis zu 40% schneller bis zu 1.5x-2.5x schneller XA Filetransfer bis zu 6x schneller Microsoft Filetransfer Microsoft SharePoint, Outlook (Exchange) bis zu 30x schneller bis zu 50x schneller 0x 10x 20x 30x 40x 50x

19 Branch Repeater

20 Citrix Branch Repeater Bereitstellung von Applikationen und Daten Beschleunigung des unternehmensweiten Datenverkehrs IT-Konsolidierung in den Zweigstellen

21 Citrix WAN-Optimierung für nahezu alle Einsatzszenarien Site-to-Site Daten-Replizierung Optimierung für Niederlassungen Unterstützung für mobile Benutzer Branch Repeater Branch Repeater Client Branch Repeater Branch Repeater Branch Repeater Branch Repeater Strategischer Fokus

22 Optimierung von XenApp & XenDesktop über das WAN Niederlassung Optimierte TCP Verbindungen Rechenzentrum Branch Repeater Repeater XenDesktop Farm XenApp Farm Infrastruktur Server

23 HDX WAN Optimierung in Branch Repeater Adaptive Komprimierung Traffic Priorisierung und QoS Adaptive TCP Flow Control Adaptive Protokoll Beschleunigung

24 WAN Optimierung Schlüssel-Technologien TCP Flow Control Compression Protocol Accelerators QoS Ohne Branch Repeater Durchsatz Durchsatz Mit Branch Repeater Link Geschw. durchschn. Auslastung durchschn. Auslastung Slow Start Slow Ramp Zeit Zeit

25 WAN Optimierung Schlüssel-Technologien First Pass TCP Flow Control Compression Protocol Accelerators QoS Compression History Compression History

26 WAN Optimierung Schlüssel-Technologien Second Pass TCP Flow Control Compression Protocol Accelerators QoS Ein grosser Datenblock wird durch einen kleinen Token ersetzt Kompremierungs- Historie Kompremierung s-historie

27 WAN Optimierung Schlüssel-Technologien CIFS Beispiel TCP Flow Control Compression Protocol Accelerators QoS Ohne Branch Repeater Mit Branch Repeater

28 WAN Optimierung Schlüssel-Technologien TCP Flow Control Compression Protocol Accelerators QoS Ohne Branch Repeater Mit Branch Repeater 1.5 Mbps Bulk Transfers Unterhaltung (YouTube, MySpace) Interaktives ICA 20% 20% 60% Interaktives ICA Unterhaltung (YouTube, MySpace) Bulk Transfers

29 WAN Optimierung Schlüssel-Technologien TCP Flow Control Compression Protocol Accelerators QoS 5 verfügbare QoS Queues Jeder Queue wird ein best. %-Satz der verfügbaren Bandbreite zugeteilt Wenn Queue-Bandbreite frei wird, kann diese von anderem Datenverkehr genutzt werden QoS auch für Citrix ICA Dynamisches Mapping basierend auf den ICA Priorisierungsklassen Spezifisches Reporting der Queues

30 Volle Netzwerk-Transparenz Keine Tunnel TCP/IP Header bleibt unverändert Keine Änderungen an: Firewalls NetFlow / sflow QoS-Boxen Branch Office Users Branch Repeater Andere WAN Optimierungs Lösungen Proprietärer Tunnel Branch Repeater Andere WAN Optimierungs Lösungen

31 Optimierung nicht nur für XenDesktop und XenApp!

32 Whiteboard

33

34 Citrix Branch Repeater Produktfamilie Branch Repeater Appliances Branch Repeater mit Windows Server Branch Repeater VPX Virtual Appliance Software Repeater Plug-in Software Client

35 Die ist nun optimal, aber können wir nicht gleich in der Zweigstelle?

36 Ziel: Weniger Hardware und Administrationsaufwand in Zweigstellen

37 IT-Infrastruktur in Zweigstellen: heterogen und komplex 1x WS 2003 (Druck, DHCP, DNS) 2x WS 2008 (File, Exchange) Web Cache - Hersteller xyz WAN Optimierung - Hersteller abc Router, Firewall etc. Standort 1 Berlin 1x WS 2003 (Druck, DHCP, DNS) 1x WS 2008 (File, SharePoint) MS ISA Server Web Cache NetApp Storage Router, Firewall etc. 1x WS 2008 R2 (DHCP, DNS, Exchange) 1x Novell Server (File, Print) Web Cache Hersteller xyz Router, Firewall etc. Standort 2 Köln Standort 3 München Zentrale Frankfurt

38 Kosten sparen durch Konsolidierung und Optimierung von Außenstellen Zweigstelle Rechenzentrum Microsoft ISA Server Web Cache optional Microsoft SMS Server optional Microsoft Management Console (MMC) Windows Services File/Print Services Active Directory DNS, WINS, DHCP DFS Application Delivery Services Citrix Branch Repeater mit Windows Server XenApp XenDesktop File Provisoning WAN Optimization WAN Repeater WAN Optimierung

39 Branch Repeater VPX Branch Repeater auch als virtuelle Appliance Print Server Branch Repeater VPX Branch Services auf: Citrix XenServer, Microsoft Hyper-V, VMware vsphere

40 Branch Repeater VPX Virtuelle Appliances Test & POC 1 GB RAM, 60 GB Disk Empfehlung für VPX Express Kleine 1 GB RAM, 100 GB Disk Empfohlen für bis zu 2 Mbps accelerated TCP Connections, 50 Plug-ins Mittlere 4 GB RAM, 250 GB Disk Empfohlen für bis zu 45 Mbps accelerated TCP Connections, 400 Plug-ins Grosse 8 GB RAM, 500 GB Disk Empfohlen für über 45 Mbps accelerated TCP Connections, 500 Plug-ins

41 Branch Repeater Produktlinie Preis $K Große Niederlassung oder Rechenzentrum R 8820 R 8820HS $99, Kleine bis mittlere Niederlassung R 8540 $49,500 R 8520 $19, BR 300 $10,000+ $12,000 VPX-45 $13, VPX-Express BR 100 $4,000+ BR 200 $6,000+ VPX-2 $4000 VPX-10 $ $0 512Kbps 1 Mbps 2 Mbps 10 Mbps 20 Mbps 45 Mbps 155 Mbps 500 Mbps Bandbreite

42 Notizen

43 Erfahrungen mit Implementierung von Branch Repeater

44 Schneller und sicherer Anwendungszugriff an jedem Ort: Strategischer Einsatz von XenApp und Repeater bei Amadeus FiRe

45 Agenda 1. Amadeus Fire 2. Ausgangslage 3. Problemkreise a. Sitzungsqualität b. Datenreplikation c. Drucken d. Farmverwaltung 4. Vorstellung der Lösungsansätze 5. Ausblick

46 1. AMADEUS FIRE AG - Konzernübersicht

47 1. AMADEUS FIRE AG - Profil Führender Personal-Dienstleister Spezialisierung auf Fach- und Führungskräfte Kunden-/Mitarbeiternähe durch bundesweite Präsenz Marktführer im Finanz- und Rechnungswesen

48 Agenda 1. Amadeus Fire 2. Ausgangslage 3. Problemkreise a. Sitzungsqualität b. Datenreplikation c. Drucken d. Farmverwaltung 4. Vorstellung der Lösungsansätze 5. Ausblick

49 2. Ausgangslage IT-Infrastruktur von Amadeus Fire: Stark verteiltes Filialnetz mit homogener Niederlassungsstruktur Zentrale Bereitstellung von Terminaldiensten in der Zentrale in Frankfurt Ausfallrechenzentrum für Notbetrieb Thin-Clients in den Niederlassungen

50 Agenda 1. Amadeus Fire 2. Ausgangslage 3. Problemkreise a. Sitzungsqualität b. Datenreplikation c. Drucken d. Farmverwaltung 4. Vorstellung der Lösungsansätze 5. Ausblick

51 3.a Sitzungsqualität Probleme mit Sitzungen v.a. in den englischen Niederlassungen Sitzungsqualität nicht durchgehend gegeben Teilweise Sitzungsabbrüche Teilweise Ruckler Besonders SAP-Anwendungen teilweise kaum bedienbar Gründe: Zum Teil wackelige Internet-Anbindung Fremdüberbuchung von Bandbreite (DSL) Uneinheitliches Providernetz Birmingham

52 3.b Datenreplikation Probleme mit Datenreplikation in das Ausfallrechenzentrum (ARZ) Nächtliche Replikation der Fileserver- und Maildaten sprengt teilweise Leitungskapazitäten und Zeitfenster Gründe: Niedrige Bandbreite Keine adäquate bzw. fehlende Komprimierung des Datenstroms

53 3.c Drucken Zum Teil Probleme mit Drucken in den Niederlassungen Drucken mit hohem Datenvolumen* stört zum Teil den normalen Anwenderbetrieb Gründe Langsames Drucken Störung der Citrix-Sitzungen Zu niedrige Bandbreite bzw. Leitungen werden nicht optimal genutzt eingeschränkte Qualität der Leitungen (adsl) Fehlender Schutz der Citrix-Sitzungen *(z.b. Bewerbungen im PDF-Format mit 5 MB und mehr, erzeugt aus hochauflösend eingescannten, farbigen Zeugnissen etc.)

54 Oberste Zielsetzung Zufriedenheit der Benutzer in den Niederlassungen ist Maßstab für den Erfolg!

55 Agenda 1. Amadeus Fire 2. Ausgangslage 3. Problemkreise 4. Vorstellung der Lösungsansätze a. Verbesserung der Sitzungsqualität b. Optimierung der Datenreplikation c. Beschleunigung von Druckvorgängen d. Fortschrittliche Farmverwaltung 5. Ausblick

56 4.a Verbesserung der Sitzungsqualität Vorgehen Weitere Optimierung der zugehörigen Anwendungen und Dienste nicht mehr möglich Optimierung der WAN-Performance notwendig a. Verbesserung der bestehenden Leitungen durch technische Komponenten (WAN-Optimierung) b. Höherwertige Leitungen über Provider (im Beispiel England für Amadeus FiRe nicht wirtschaftlich abbildbar)

57 4.a Verbesserung der Sitzungsqualität Analyse der technischen Möglichkeiten, WAN-Verkehr zu optimieren, führte zur Auswahl einiger potentieller Hersteller und Lösungen Abgleich der potentiellen Lösungen mit den Anforderungen der Amadeus-FiRe: 1. Aufwendige IT-Sicherheitsinfrastruktur, die unbeeinflusst bleiben muss Transparente Lösung 2. Kein IT-Personal in den Niederlassungen Plug and Play -Lösung 3. Starke Fokussierung auf Citrix-Lösungen (XenApp, EdgeSight, Citrix Access Gateway) Citrix-supported Lösung

58 4.a Verbesserung der Sitzungsqualität Entscheidung für eine Teststellung des Citrix Repeater: Vorkonfiguration der Geräte durch den Citrix-Partner Networkers AG Versand der Geräte in die Zentrale nach Frankfurt und in die Niederlassung nach Birmingham Eigenständige Inbetriebnahme der Geräte Fertig!

59 4.a Verbesserung der Sitzungsqualität Bewertung Citrix ICA-Protokoll ist bereits komprimiert und optimiert ThinPrint Druckdaten sind ebenfalls komprimiert Dennoch spürbare Verbesserung für die Endanwender (weniger Verbindungsabbrüche, weniger Ruckler ) Erklärung: Optimierung des WAN-Verkehrs durch Allgemeine TCP-Optimierung (Flow Control) Schutz des ICA-Verkehrs (QoS)

60 4.a Verbesserung der Sitzungsqualität Aktueller Stand/Ausblick Entscheidung für Produktivbetrieb des Citrix Repeaters, Austausch der Testgeräte durch erworbene Geräte abgeschlossenes Projekt Case Study unter bzw. 007/Case%20Study_AmadeusFiRe.pdf weitere Planung: Verwendung Repeater in Manchester und Leeds sowie für alle weiteren ausländischen Niederlassungen

61 4.b Optimierung der Datenreplikation Vorgehen Anforderungen Amadeus-FiRe: 1. Aufwendige IT-Sicherheitsinfrastruktur, die unbeeinflusst bleiben muss; zunächst keine Änderung in den aktuellen Replikationsverfahren Transparente Lösung 2. kurzfristige Verbesserung mit minimalem Projektaufwand schnelle Lösung 3. Starke Fokussierung auf Citrix-Lösungen (Presentation Server, EdgeSight, Citrix Access Gateway) Citrix-supported Lösung Test des Citrix Repeaters

62 4.b Optimierung der Datenreplikation Bewertung Fileserver-Replikation per CIFS-Protokoll Gute Komprimierung beim CIFS-Protokoll (> Faktor 2) Mailserver-Replikation per Double Take-Protokoll Keine Komprimierung bei Double Take

63 4.b Optimierung der Datenreplikation Aktueller Stand/Ausblick abgeschlossenes Projekt weitere Planung: Umstellung einzelner Replikationsszenarien um Datenkomprimierung besser nutzen zu können

64 4.c Beschleunigung von Druckvorgängen Vorgehen Seit mehreren Jahren Verwendung von ThinPrint. Gutes Produkt, jedoch mit Einschränkungen: Komprimiert ausschließlich Druckdaten ( eingeschränkte Flexibilität) komplexe Konfiguration Damit die Terminalsitzungen nicht behindert werden, muss Bandbreitenbeschränkung mit festen Werten aktiviert werden Kompromiss zwischen performantem Citrix-Verkehr und performantem Drucken

65 4.c Beschleunigung von Druckvorgängen Lösungsansatz 1: Umstellung des Druckszenarios auf Repeater-Technologie Vergleichbar gute Komprimierung Zusätzlich Caching Universeller bezüglich optimierter Protokolle

66 4.c Beschleunigung von Druckvorgängen Lösungsansatz 2: Bandbreitenmanagement (eigene Implementation von Quality of Service mit PacketShaper von BlueCoat) Garantierte Mindest-Bandbreite pro Benutzer (zuvor nach unten und oben offen) Bandbreitenlimitierung Druckdaten Dynamisch angepasste Bandbreite je nach Nutzungsgrad Citrix Client D Citrix Client C Citrix Client B Citrix Client A Druckdaten begrenzt auf max. 1 Mbit/s

67 4.c Beschleunigung von Druckvorgängen Aktueller Stand/Ausblick Nach diversen Tests: Entscheidung beide Lösungsansätze in Kombination einzuführen. Aktuell Rollout der Geräte in Zentrale und Niederlassungen

68 Ausblick Nutzung der Optimierungsmöglichkeiten innerhalb des Citrix ICA-Protokolls Einsatz des Repeater Software-Clients auf mobilen Clients zusammen mit dem Citrix Access Gateway Einsatz von EdgeSight zur Messung der User Experience

69 Vorteile für XenApp-Kunden: Trade-Up zu XenDesktop

70 Trade-Up zu XenDesktop Kostengünstiger Eintausch von XenApp (XA) in XenDesktop (XD)-Lizenzen Kompletter Eintausch aller XA-Lizenzen 1 XA-Lizenz 2 XD-Lizenzen Bei Eintausch eines Teils der bestehenden XA-Lizenzen 1 XA-Lizenz 1 XD-Lizenz

71 Trade-Up PLUS und RESTART Trade-Up PLUS Trade-Up aller XenApp-Lizenzen und kostengünstige zusätzliche XenDesktop-Lizenzen Trade-Up RESTART auch Metaframe und Presentation Server-Kunden können so zu XenDesktop migrieren

72 Zusammenfassung Fragen und Antworten

73

Replikationsoptimierung mit Citrix BranchRepeater. Oliver Lomberg Citrix Systems GmbH

Replikationsoptimierung mit Citrix BranchRepeater. Oliver Lomberg Citrix Systems GmbH Replikationsoptimierung mit Citrix BranchRepeater Oliver Lomberg Citrix Systems GmbH Hürden bei der Anbindung von Rechenzentren und Niederlassungen über WAN-Strecken Ineffiziente Nutzung bandbreitenhungriger

Mehr

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung

Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Von Applikation zu Desktop Virtualisierung Was kann XenDesktop mehr als XenApp??? Valentine Cambier Channel Development Manager Deutschland Süd Was ist eigentlich Desktop Virtualisierung? Die Desktop-Virtualisierung

Mehr

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint Server Umgebungen Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix-Microsoft Alliance eine lange Historie! 1989 Microsoft licenses OS/2 to Citrix for multi-user

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert.

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert. 2 Übersicht und Architektur Übersicht der Architektur, Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht und Architektur Themen des Kapitels Aufbau der Infrastruktur Funktionen Komponenten

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Virtualisierung & Cloudcomputing

Virtualisierung & Cloudcomputing Virtualisierung & Cloudcomputing Der bessere Weg zu Desktop und Anwendung Thomas Reger Business Development Homeoffice Cloud Intern/extern Partner/Kunden Unternehmens-Zentrale Niederlassung Datacenter

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop

Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop Effizient, sicher und flexibel: Desktop-Virtualisierung mit XenDesktop Der richtige Desktop für jeden Anwender Wolfgang Traunfellner, Systems GmbH Unsere Vision Eine Welt, in der jeder von jedem Ort aus

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

Infotech Thermen-Event 14.11.2013

Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech EDV-Systeme GmbH Schärdinger Straße 35 4910 Ried im Innkreis T: 07752/81711-0 M: office@infotech.at November 2013 Applikations und Desktop Virtualisierung Citrix

Mehr

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Channel Development Manager Citrix Systems Deutschland GmbH Sicherer Zugriff auf alle Citrix Anwendungen und virtuellen Desktops Eine integrierte

Mehr

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter

Persönliche Daten. Fachliche Schwerpunkte / Technische Skills. Name, Vorname. Geburtsjahr 1962. Senior IT-Projektleiter Persönliche Daten Name, Vorname OB Geburtsjahr 1962 Position Senior IT-Projektleiter Ausbildung Technische Hochschule Hannover / Elektrotechnik Fremdsprachen Englisch EDV Erfahrung seit 1986 Branchenerfahrung

Mehr

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell

Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops. Ralf Schnell Virtual Desktop Infrastructure: Das Backbone für Hosted Desktops Ralf Schnell WAN Optimization Citrix Branch Repeater WAN WAN Optimization Citrix Branch Repeater Secure Remote Access Infrastructure Internet

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt

CITRIX VDI-in-a-BOX. BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt CITRIX VDI-in-a-BOX BCD-SINTRAG AG Franco Odermatt A world where people can work or play from anywhere Das Jahr 2014 Das Jahr 2012 Endgeräte Bring your own device IGNORIEREN? Widersetzen? BEGRÜSSEN ZULASSEN

Mehr

Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern

Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern Ing. Michael Gruber schoeller network control 20.5.2010 Conect schoeller network control ist Spezialist für Analyse, Optimierung

Mehr

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast

DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast DV1 - Entdecke die Möglichkeiten: Desktop-Virtualisierung mit Citrix FlexCast Jürgen Wand, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Ronald Grass, Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Desktops & Applikationen

Mehr

There the client goes

There the client goes There the client goes Fritz Fritz Woodtli Woodtli BCD-SINTRAG AG 8301 8301 Glattzentrum Glattzentrum Sofort verfügbar Überall erreichbar Intelligent verwaltet Sicher Günstige Kosten Citrix Access Infrastructure

Mehr

Citrix Desktop-Virtualisierung. mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government

Citrix Desktop-Virtualisierung. mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government Citrix Desktop-Virtualisierung mit Citrix XenDesktop 4.0 Sven-Gerrit Schmidt Senior Key Account Manager Government Ein Vergleich mit anderen Service-basierten Systemen Satelliten- und Kabel-TV-Services

Mehr

Citrix WANScaler 4.2. Daniel Künzli Systems Engineer ANG Switzerland Citrix International GmbH

Citrix WANScaler 4.2. Daniel Künzli Systems Engineer ANG Switzerland Citrix International GmbH Citrix WANScaler 4.2 Daniel Künzli Systems Engineer ANG Switzerland Citrix International GmbH Citrix Infrastruktur für Anwendungsbereitstellung Citrix NetScaler Web Anwendungen Users Citrix EdgeSight Performance

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen

Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen Performance-Optimierung und IT-Konsolidierung für Niederlassungen Citrix optimiert die Bandbreitenauslastung und sorgt für die schnelle Anwendungsbereitstellung in Niederlassungen. Die Lösung ermöglicht

Mehr

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung

Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Moderne Methoden zur Desktopbereitstellung Workshop Dipl.-Inform. Nicholas Dille Architekt Inhalt Einführung in VDI Die moderne Bereitstellung virtueller Desktops Einordnung von VDI in einer Clientstrategie

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65

Auf einen Blick. 1 Einführung... 13. 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33. 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 13 2 Desktop- und Anwendungs-Remoting... 33 3 XenDesktop- und XenApp-Architektur... 65 4 Installation der Controller-Plattform... 95 5 Bereitstellung von

Mehr

Thin Client vs. Zero Client

Thin Client vs. Zero Client Thin Client vs. Zero Client 04 / 2012 Welche Vorteile bieten Thin Clients gegenüber Zero Clients? Tim Riedel Key Account Government Agenda Was ist ein Zero Client? Typen von Zero Clients (Vorteile / Nachteile)

Mehr

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution

Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Citrix CVE 400 1I Engineering a Citrix Virtualization Solution Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an IT Profis, wie z. B. Server, Netzwerk und Systems Engineers. Systemintegratoren, System Administratoren

Mehr

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG!

SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! SMALL MEDIUM BUSINESS UND VIRTUALISIERUNG! JUNI 2011 Sehr geehrter Geschäftspartner, (oder die, die es gerne werden möchten) das Thema Virtualisierung oder die Cloud ist in aller Munde wir möchten Ihnen

Mehr

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager 1 Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager Angenommen Sie könnten. 2 Beschleunigen Anwendungen bis zu 50x schneller, besseres time-to-market Konsolidieren

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers

Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers Track 3 I Vortrag 12 CloudMACHER 2012 www.cloudmacher.de Citrix

Mehr

Intelligenter Betriebsstättenzugriff mit Citrix NetScaler v1.13, 28.09.2010

Intelligenter Betriebsstättenzugriff mit Citrix NetScaler v1.13, 28.09.2010 Intelligenter Betriebsstättenzugriff mit Citrix NetScaler v1.13, 28.09.2010 Thorsten Rood, net.workers AG Principal Architect CTP, CCIA, MCITP 30.09.2010 I Networkers AG I Seite 1 Den Betrieb eines Rechenzentrums

Mehr

HP Server Solutions Event The Power of ONE

HP Server Solutions Event The Power of ONE HP Server Solutions Event The Power of ONE Workload optimierte Lösungen im Bereich Client Virtualisierung basierend auf HP Converged Systems Christian Morf Business Developer & Sales Consultant HP Servers

Mehr

ShareFile Jörg Vosse

ShareFile Jörg Vosse ShareFile Jörg Vosse Senior Systems Engineer ShareFile - Central Europe joerg.vosse@citrix.com Konsumerisierung der IT Mein Arbeitsplatz Mein(e) Endgerät(e) Meine Apps? Meine Daten Citrix Der mobile Arbeitsplatz

Mehr

IGEL Technology GmbH 14.10.2014

IGEL Technology GmbH 14.10.2014 IGEL Technology GmbH 14.10.2014 Clevere Arbeitsplatzkonzepte, Dank IGEL Thin Clients! Benjamin Schantze Partner Account Manager Technologie Überblick IGEL Technology Benjamin Schantze Page 2 Denken Sie

Mehr

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG

Der virtuelle Desktop heute und morgen. Michael Flum Business Development Manager cellent AG Der virtuelle Desktop heute und morgen Michael Flum Business Development Manager cellent AG Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bezeichnet die Bereitstellung eines Arbeitsplatz Betriebssystems innerhalb

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Cortado Optimierung von virtualisierten Druckumgebungen

Cortado Optimierung von virtualisierten Druckumgebungen Cortado Optimierung von virtualisierten Druckumgebungen Cortado verbindet Menschen und ihre Geräte mit wichtigen Ressourcen. Wir verknüpfen mobile, webbasierte und virtuelle Desktops mit zentralen IT-Ressourcen

Mehr

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix

Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Der New Style of Workplace mit HP Moonshot und Citrix Bechtle Schweiz AG IT-Systemhaus Zürich, 17.03.2015 Mauro Di Vincenzo, Leiter Competence Center EUC Citrix Die Reise geht weiter in eine dynamische

Mehr

Citrix Branch Repeater

Citrix Branch Repeater Citrix Bereitstellung von Desktops und Anwendungen für Niederlassungen und mobile Anwender optimieren Vorteile Verbessert die Anwenderproduktivität und Benutzerfreundlichkeit erheblich, indem die Bereitstellung

Mehr

Durch Netzwerk-Optimierung und- Virtualisierung zu einer flexiblen Cloud-Infrastruktur. Marcus Jäger

Durch Netzwerk-Optimierung und- Virtualisierung zu einer flexiblen Cloud-Infrastruktur. Marcus Jäger Durch Netzwerk-Optimierung und- Virtualisierung zu einer flexiblen Cloud-Infrastruktur Marcus Jäger Die Kombination bringt wesentliche Vorteile Private Cloud Public Cloud Enterprise Cloud Dedizierte Infrastruktur

Mehr

Citrix XenDesktop. Kosten senken durch Desktop-Virtualisierung. Guido Seelbach + Dennis Fischer Citrix Systems GmbH

Citrix XenDesktop. Kosten senken durch Desktop-Virtualisierung. Guido Seelbach + Dennis Fischer Citrix Systems GmbH Citrix XenDesktop Kosten senken durch Desktop-Virtualisierung Guido Seelbach + Dennis Fischer Citrix Systems GmbH Document Management Category Tracking Information Company: Citrix Systems GmbH Author:

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Weiterbildung für IT-Anwender, -Profis und -Experten. Johannes Norz Citrix Consultant Citrix Trainer CCI, CCIA, SME

Weiterbildung für IT-Anwender, -Profis und -Experten. Johannes Norz Citrix Consultant Citrix Trainer CCI, CCIA, SME Weiterbildung für IT-Anwender, -Profis und -Experten Johannes Norz Citrix Consultant Citrix Trainer CCI, CCIA, SME Es geht hier, heute um: 2 Introducing VDI in a Box 3 Introducing VDI in a Box 4 Introducing

Mehr

Arrow University München 03.03.2015. Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet!

Arrow University München 03.03.2015. Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet! Arrow University München 03.03.2015 Thin Client Lösungen performant (auch im 3D-Umfelfd), zukunftssicher und zentral verwaltet! Produkte & Services IGEL Produkt-Überblick Thin Client Management Thin Client

Mehr

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser

Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen. Martin Wieser Cloud-ready mit Citrix Infrastruktur-Lösungen Martin Wieser A world where people can work or play from anywhere mobil Home Office Büro externe Standard- Mitarbeiter Arbeitsplätze Regel im Mobil Büro Persönlich

Mehr

Citrix Networking-Lösungen: Maximale Sicherheit und Performance in jedem Netzwerk

Citrix Networking-Lösungen: Maximale Sicherheit und Performance in jedem Netzwerk Citrix Networking-Lösungen: Maximale Sicherheit und Performance in jedem Netzwerk Hannover CeBit März, 2014 Jörg Rieckhoff NetScaler (ADC) Neue Hardware Modelle: verbesserte Preis/Leistung Bewährt in MSFT

Mehr

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved.

Version 2.0. Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. Version 2.0 Copyright 2013 DataCore Software Corp. All Rights Reserved. VDI Virtual Desktop Infrastructure Die Desktop-Virtualisierung im Unternehmen ist die konsequente Weiterentwicklung der Server und

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

Mobile Workstyle Mobile Arbeitsstile und Cloud Services

Mobile Workstyle Mobile Arbeitsstile und Cloud Services Mobile Workstyle Mobile Arbeitsstile und Cloud Services Thomas Reger Business Development 2012 Citrix A world where people can work and play from anywhere Finanzkrisen Streiks Politische Unruhen Energieausfälle

Mehr

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech Cloud Kongress 2012 - Umfrage Reinhard Travnicek / X-tech Umfrage Page 2 Umfrage TP 1.0 1.5 2.0 3.0 Page 3 Umfrage Page 4 Do You Have Any Questions? I would be happy to help. Page 5 Private Cloud als Standortvorteil

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Simplivity Rechenzentrum in a Box

Simplivity Rechenzentrum in a Box 09-10.09 2 Tag Simplivity Rechenzentrum in a Box Markus Schmidt Consultant markus.schmidt@interface-systems.de Agenda 1.Motivation Warum ein neuer Ansatz 2.Technischer Überblick 3.Anwendungsszenarien 4.Performancebetrachtung

Mehr

Let s do IT together!

Let s do IT together! Let s do IT together! Desktopvirtualisierung leicht gemacht Desktopvirtualisierung leicht gemacht Agenda: 1. Was ist der Client/Server-Betrieb? 2. Was ist Virtualisierung insbesondere Desktopvirtualisierung?

Mehr

VDI. IT-Symposium 2007 17.04.2007. Virtual Desktop Infrastruktur. www.hp-user-society.de 1. Wahlmöglichkeiten

VDI. IT-Symposium 2007 17.04.2007. Virtual Desktop Infrastruktur. www.hp-user-society.de 1. Wahlmöglichkeiten Virtual Desktop Infrastruktur PDV-Systeme GmbH, Bornhardtstr. 3, 38644 Goslar Telefon 05321-3703-0, Fax 05321-8924 info@pdv-systeme.de, www.pdv-systeme.de Wahlmöglichkeiten YOU CAN GO FAT YOU CAN GO THIN

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke

Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke 2002 ESRI Geoinformatik GmbH GIS-Arbeitsplatz (ArcGIS 8+) C/S Workstation (PC) im HighEnd-Bereich Daten von SDE-Servern, Fileservern, Internet, teilweise

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Peter Metz Sales Manager Application Networking Group Citrix Systems International GmbH Application Delivery mit Citrix Citrix NetScaler

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т

Client. Desktop. Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich Die beste Server-Hardware COM PA С Т 06/2010 Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29,80 www.tecchannel.de SIDG TECIC HAN N E L COM PA С Т I N S IDE Server Test: VMware Server 2, Citrix XenServer 5.6 Kostenlose Lösungen im Vergleich

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant

Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall. Holger Bewart Citrix Sales Consultant Software defined Workplace Arbeitsplätze der Zukunft Zugriff für jedermann von überall Holger Bewart Citrix Sales Consultant Führend bei sicherem Zugriff Erweitert zu App Networking Erweitert zu Virtual

Mehr

Systemvoraussetzungen myfactory

Systemvoraussetzungen myfactory Systemvoraussetzungen myfactory Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor

Mehr

Citrix Netzwerktechnologien

Citrix Netzwerktechnologien Thomas Reger Business Development Citrix Netzwerktechnologien Sicherer Zugriff in der Cloud A world where people can work or play from anywhere IT 1.0 Apps Werden von der IT gemanaged IT Ist im Zentrum

Mehr

XenDesktop 5 und das letzte Puzzle-Teil. Marcel Keller

XenDesktop 5 und das letzte Puzzle-Teil. Marcel Keller XenDesktop 5 und das letzte Puzzle-Teil Marcel Keller Traditionelle Desktops Komplex. Unflexibel. Schwer abzusichern. Begrenzte Arbeitsplatz-Flexibilität Sicherheitsanforderungen schränken Mobilität und

Mehr

Herzlich Willkommen zum ITK Forum Mittelstand

Herzlich Willkommen zum ITK Forum Mittelstand Herzlich Willkommen zum ITK Forum Mittelstand Virtualisierung leicht gemacht Vom Server bis zum Client! Christian Teich Senior Sales Manager Germany South Citrix Systems GmbH Agenda Virtualisierung Herausforderungen

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Storage over Ethernet NAS, iscsi, File Services Comeback des?! Agenda: Überblick Network Storage Hot for 2006 File Services WAFS / Acceleration

Mehr

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access Frankfurt, 07.06.2013 IPv6-Kongress 1 Über mich Thorsten Raucamp IT-Mediator Berater Infrastruktur / Strategie KMU Projektleiter, spez. Workflowanwendungen im

Mehr

Einmal angemeldet - überall drin

Einmal angemeldet - überall drin Enabling Healthcare.. Securely. Einmal angemeldet - überall drin Dresden 22. April 2015 Hagen Reiche Sales Director D-A-CH 1 Agenda Kurzübersicht Imprivata Warum sind wir hier Was bieten wir Warum Imprivata

Mehr

Virtual Client Computing

Virtual Client Computing Möglichkeiten der Clients/Desktop-Bereitstellung Virtual Client Computing Hamcos HIT Bad Saulgau 26.4.2012 0 Was ist Virtual Client Computing VCC VCC ist die Bereitstellung von virtuellen Desktop, virtualisierten

Mehr

HostedDesktop in Healthcare

HostedDesktop in Healthcare HostedDesktop in Healthcare Neue Möglichkeiten Neues Potential 23. Juni 2015 Rene Jenny CEO, Leuchter IT Infrastructure Solutions AG Martin Regli Managing Director, passion4it GmbH Trends im Gesundheitswesen

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich Citrix Update Webinar Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen 27. Mai 2015 Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen Citrix Update Webinar 27. Mai 2015 Titelmasterformat Vorstellungsrunde durch Klicken bearbeiten André Stutz Geschäftsleiter BCD-SINTRAG AG Ivo Gonzenbach Geschäftsführung Niederlassung

Mehr

ThinPrint.print Version 6.2. Plattformunabhängiges Druckmanagement Jetzt SSL-verschlüsselt und noch schneller! 6.2

ThinPrint.print Version 6.2. Plattformunabhängiges Druckmanagement Jetzt SSL-verschlüsselt und noch schneller! 6.2 ThinPrint.print Version 6.2 Plattformunabhängiges Druckmanagement Jetzt SSL-verschlüsselt und noch schneller! 6.2 .print Version 6.2 Schneller, sicherer, einfacher Mit drastischen Verringerungen des Druckdatenvolumens

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2013.1 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware... 3 3.1.2 Software...

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1

Mobile Security. Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Mobile Astaro 2011 MR Datentechnik 1 Astaro Wall 6 Schritte zur sicheren IT Flexibel, Einfach und Effizient Enzo Sabbattini Pre-Sales Engineer presales-dach@astaro.com Astaro 2011 MR Datentechnik 2 Integration

Mehr

RDS und Azure RemoteApp

RDS und Azure RemoteApp RDS und Azure RemoteApp Inhalt Remote Desktop Services Ein kurzer Überblick RD Session Host und RD Virtualization Host RDS auf Azure Desktop Remoting in der Cloud RD RemoteApp Was ist das und wie funktioniert

Mehr

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press

Nico Lüdemann. Citrix XenApp 5. Das Praxisbuch für Administratoren. Galileo Press Nico Lüdemann Citrix XenApp 5 Das Praxisbuch für Administratoren Galileo Press Geleitwort von E. Sternitzky und M. Klein, Citrix Central Europe 15 1 Einführung 1.1 Ein Buch über Citrix XenApp 5.0 17 1.2

Mehr

Hyper-Converged - Weniger ist mehr!

Hyper-Converged - Weniger ist mehr! Hyper-Converged - Weniger ist mehr! oder wenn 2 > 3 ist! Name Position 1 Rasches Wachstum bei Hyper-Konvergenz Starke Marktprognosen für integrierte Systeme (Konvergent und Hyper-Konvergent) - 50 % jährlich

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2016.1 Stand 03 / 2015 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite. André Stutz - BCD-SINTRAG AG

Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite. André Stutz - BCD-SINTRAG AG Enterprise Mobility Citrix-Lösungen mit Workspace Suite André Stutz - BCD-SINTRAG AG Es gibt nur einen Grund weshalb die IT existiert: APPLIKATIONEN! 2 2 3 x Geräte pro Mitarbeiter Die Zeiten 50% haben

Mehr

WAN Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster

WAN Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster connecting different worlds Christian Hansmann Beschleunigung schneller Datentransport, kurze Backupfenster Begrüßung, Vorstellung Herausforderungen

Mehr

Cortado Druckoptimierung mit ThinPrint

Cortado Druckoptimierung mit ThinPrint Cortado Druckoptimierung mit ThinPrint Cortado verbindet Menschen und ihre Geräte mit wichtigen Ressourcen. Wir verknüpfen mobile, webbasierte und virtuelle Desktops mit zentralen IT-Ressourcen wie Dateien,

Mehr

ECOS Technology GmbH Moderne Telearbeitsplätze

ECOS Technology GmbH Moderne Telearbeitsplätze ECOS Technology GmbH Moderne Telearbeitsplätze Machen Sie es einfach - aber sicher! von René Rühl Teamleiter Vertrieb ECOS Technology GmbH in Zusammenarbeit mit Über ECOS Technology Bestehen Seit 1983

Mehr

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt

Magirus der IT-Infrastruktur und -Lösungsanbieter. Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf. Seite 1. 03.5. Frankfurt Herzlich willkommen! 17.4. München 26.4. Düsseldorf Seite 1 03.5. Frankfurt Optimierung von IT-Infrastrukturen durch Serverund Storage-Virtualisierung IT-Infrastruktur- und -Lösungsanbieter Produkte, Services

Mehr

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4

Desktopvirtualisierung. mit Vmware View 4 Desktopvirtualisierung mit Vmware View 4 Agenda Warum Desktops virtualisieren? Funktionen von VMware View Lizenzierung VMware Lizenzierung Microsoft Folie 2 Herausforderung bei Desktops Desktopmanagement

Mehr

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing

Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung. Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in Ihre mobile Client- Virtualisierungs-Lösung Thomas Gande Dell Cloud Client Computing Dell Cloud Client Computing Expertise Referenz-Architektur ThinOS Cloud

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die überarbeiteten Leistungsmerkmale von Windows Server 2012 R2 vor. Microsoft Windows Server 2012 R2 Kapitel 1 Windows Server 2012 R2 Die erprobte Serverplattform Windows Server 2012 baut auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und dem Betrieb der weltgrößten Cloud-basierten

Mehr

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld

Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Ralf Simon, DV-Orga - Kreisverwaltung Birkenfeld Inhalt: Ausgangssituation vor Virtualisierung Wünsche an eine neue Lösung Migration mit CITRIX-Xen-Server-Technologie Management-Konsole Was hat uns die

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems

Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager. interface:systems Disaster Recovery/Daily Backup auf Basis der Netapp-SnapManager interface:systems Frank Friebe Consultant Microsoft frank.friebe@interface-systems.de Agenda Warum Backup mit NetApp? SnapManager für Wie

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.2 Stand 05 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr