Backup & Recovery bei Oracle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Backup & Recovery bei Oracle"

Transkript

1 Backup & Recovery bei Oracle Tage der Datenbanken, FH Gummersbach, Klaus Reimers

2 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 1

3 ORDIX AG - Portfolio Das gesamte ORDIX Leistungsportfolio orientiert sich am Leitmotiv BEST-Practice Kompetente Beratung Hochqualifizierte Entwicklung Zuverlässiger Service Praxiserprobtes Training Professionelles Projektmanagement 2

4 Aus- und Weiterbildungsstrategie Auszubildende und Praktikanten fördern. wissen. teilen. Auszubildende Studenten GJ 05/06 GJ 06/07 GJ 07/08 GJ 08/09 GJ 09/10 GJ 10/11 GJ 11/12 3

5 Aus- und Weiterbildungsstrategie Standorte fördern. wissen. teilen. Paderborn Wiesbaden Köln 4

6 Aus- und Weiterbildungsstrategie Ausbildungsprogramme fördern. wissen. teilen. IHK-Ausbildung zum Fachinformatiker Duales Studium mit div. Fach- / Hochschulen Betreuung von Bachelor- und Master-Thesen Trainee-Programm (im Anschluss an die Ausbildung / das Studium) 6-12 monatige Trainee-Phase professionelle und bedarfsgerechte Vorbereitung auf spätere Kundenprojekte neben fachlichen Skills werden auch Sozialkompetenzen gefördert legt den Grundstein für die spätere Tätigkeit als IT-Spezialist bei der ORDIX AG 5

7 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 6

8 Die Oracle-Architektur Anwendungsprogramme z.b. SQL*Plus Oracle-Datenbankkern Datenbanksystem SYSTEM GLOBAL AREA Instance Hintergrundprozesse DBWn LGWR PMON SMON ARCn... Physikalische Oracle-Datenbank (Daten) Datenbankdateien RedoLog-Dateien Control-Dateien 7

9 Struktur einer Oracle-Datenbank Physikalische Struktur: zwei oder mehrere Datenbankdateien (DataFiles) zwei oder mehrere RedoLog-Dateien (optional gespiegelt) (LogFiles) eine Control-Datei (optional gespiegelt) (ControlFiles) Logische Struktur: zwei oder mehrere Tablespaces mehrere Schemata Datenbankobjekte Tabellen Indizes Views usw. 8

10 Logische Struktur einer Oracle-Datenbank Aus logischer Sicht besteht eine Datenbank vor allem aus mehreren Tablespaces. Tablespace SYSTEM bestehend aus: FILE1: /db/system1.dbf Tablespace USER bestehend aus: FILE3: /db/user1.dbf FILE2: /db/system2.dbf FILE4: /db/user2.dbf FILE5: /db/user3.dbf 9

11 Status von Online RedoLog-Dateien LGWR LGWR LGWR LGWR Arch Arch current inactive inactive active current inactive inactive current inactive inactive active current t1 t2 t3 t4 Zeit current: unused: active: inactive: aktuelle RedoLog-Gruppe noch nie benutzte RedoLog-Gruppe Checkpoint läuft noch zum Überschreiben freigegeben (falls archiviert) 10

12 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 11

13 Was sollten man denn alles sichern? Datenbank Datafiles LogFiles ArchiveFiles Controlfiles Instance Parameterfile spfile / init.ora Sonstiges ORACLE_HOME (Software mit aktuellen Patches) Passwordfile ORACLE*Net Konfiguration 12

14 Datenbank-Backup Basis jeder Recovery-Prozedur Bestimmt Recovery-Startzeitpunkt Backup-Möglichkeiten: Offline Backup Online Backup Export von Daten, nur bedingt geeignet Offline / Online Backup Betriebssystem: Physikalische Kopie aller notwendigen Dateien RMAN: Sichern von Oracle-Blöcken über die Instance 13

15 Überlegungen zum Datenbank-Backup Datenbank muß immer verfügbar sein Ja Ja Nein Datenverlust kann in Kauf genommen werden ARCHIVELOG online-sicherung partiell/vollständig Nein NOARCHIVELOG offline-sicherung vollständig ARCHIVELOG online/offline-sicherung partiell/vollständig 14

16 Vorgehensmodell Wiederherstellen der vollständigen Datenbankfunktionalität Kenntnisse der Recovery- Strukturen Korrekte Fehlerbehebung Detaillierte Fehleranalyse Geeignete Backup Strategie Vorbereitung der Datenbank 15

17 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 16

18 Konzept Recovery Manager RMAN> Backup Zieldatenbank 17

19 Funktionen des Recovery Managers Backup/Restore/Recover der gesamten Datenbank Backup/Restore/Recover einzelner Tablespaces Backup/Restore/Recover einzelner Dateien Inkrementelles Backup Recovery einzelner Blöcke Komprimierung nicht verwendeter Blöcke Parallele Sicherung und Wiederherstellung Erkennen korrupter Datenbankblöcke Kompress Algorithmus Unterstützung von Fremdprodukten über Shared Libraries (MML) zur Sicherung auf Tapes u.v.m 18

20 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 19

21 Fehlerkategorien Fehlerkategorien: Logische Fehler Software Fehler Physikalische Fehler In jedem Fall: Genaue Fehleranalyse alert<sid>.log trace Dateien 20

22 Physikalische Fehler Physikalischer Verlust mindestens einer Datenbankdatei Platten-Crash versehentliches Löschen eines Datafiles Entscheidungskriterien für eine Recovery-Strategie Verlust einer/aller Control-Dateien Verlust eines RedoLog-Members Verlust einer RedoLog-Gruppe inactive / active / current Verlust von Datafiles NOARCHIVELOG-Modus: ein zeitgesteuertes Recovery ist nicht möglich ARCHIVELOG-Modus ermöglicht: Offline-Recovery Online-Recovery 21

23 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 22

24 Flashback Database Vergangenheit Gegenwart /oracle/flash_rec/.. Flash Recovery Area Archives 23

25 Agenda ORDIX AG Überblick Oracle Architektur Backup - Grundlagen und Konzepte Recovery Manager (RMAN) Recovery Flashback Database Fazit 24

26 Fazit Konzept erstellen Datenbankgröße Service Level Agreement (SLA) Technische Möglichkeiten Backupkonzept verifizieren Recoverytests durchführen Auf Änderungen in der Umgebung reagieren (Konzept überarbeiten) Personal schulen Jährliche Trainings Testen von diversen Szenarien Backup ist am schwersten, jeder Fehler wird bestraft Recovery ist einfach, wenn vorher keine Fehler gemacht wurden 25

27 Zentrale Paderborn Westernmauer Paderborn Tel.: Seminarzentrum Wiesbaden Kreuzberger Ring Wiesbaden Tel.: Zentrales Fax: ORDIX 0 Weitere Geschäftsstellen in Köln, Münster und Neu-Ulm Internet: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Oracle Backup und Recovery mit RMAN

Oracle Backup und Recovery mit RMAN Oracle Backup und Recovery mit RMAN Seminarunterlage Version: 12.04 Copyright Version 12.04 vom 16. Juli 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt-

Mehr

Oracle Backup und Recovery

Oracle Backup und Recovery Seminarunterlage Version: 11.05 Version 11.05 vom 27. Mai 2010 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Oracle Datenbankadministration Grundlagen

Oracle Datenbankadministration Grundlagen Oracle Datenbankadministration Grundlagen Seminarunterlage Version: 12.02 Version 12.02 vom 14. April 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1

Datenbanksystem. System Global Area. Hintergrundprozesse. Dr. Frank Haney 1 Datenbanksystem System Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 1 Komponenten des Datenbanksystems System Global Area Program Global Area Hintergrundprozesse Dr. Frank Haney 2 System Global Area

Mehr

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1

IT-Symposium 2004 4/20/2004. Ralf Durben. Business Unit Datenbank. ORACLE Deutschland GmbH. www.decus.de 1 Ralf Durben Business Unit Datenbank ORACLE Deutschland GmbH www.decus.de 1 Sichern heute und morgen Backup und Recovery in Oracle Database 10 g Backup und Recovery Die Datenbank muß jederzeit wiederherstellbar

Mehr

Oracle Datenbank - Recovery

Oracle Datenbank - Recovery Oracle Datenbank - Recovery H.-G. Hopf Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Datenbank-Recovery / 1 Η. G.Hopf / 10.04.2003 Inhaltsverzeichnis Transaktionsablauf Prozess - Recovery Instanz - Recovery

Mehr

Oracle Datenbank Architektur nicht nur für Einsteiger. Martin Klier Klug GmbH integrierte Systeme, Teunz

Oracle Datenbank Architektur nicht nur für Einsteiger. Martin Klier Klug GmbH integrierte Systeme, Teunz Oracle Datenbank Architektur nicht nur für Einsteiger Martin Klier Klug GmbH integrierte Systeme, Teunz DOAG Webinar, 08.03.2012 Referent Martin Klier Datenbankadministrator für Fachliche Schwerpunkte:

Mehr

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery

Schlüsselworte Data Guard, Standby Datenbank, RMAN, Backup, Restore, Recovery Betrifft Standby Datenbanken Backup Art der Info Lösungskonzept (November 2002) Autor Irina Flegler (irina.flegler@trivadis.com) Martin Wunderli (martin.wunderli@trivadis.com) Quelle Beratungstätigkeit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems...

Inhaltsverzeichnis. Geleitwort der Fachgutachterin... 15 Vorwort... 17 Einführung... 19 1 Architektur eines Oracle-Datenbanksystems... Inhaltsverzeichnis Geleitwort der Fachgutachterin.............................. 15 Vorwort.................................................... 17 Einführung.................................................

Mehr

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features

Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Backup & Recovery in Oracle 11g Funktionen und Features Wolfgang Thiem Server Technologies Customer Center ORACLE Deutschland GmbH Warum werden Backups gemacht? Damit man im Fehlerfall auf einen konsistenten

Mehr

Datenbanken und Oracle, Teil 2

Datenbanken und Oracle, Teil 2 Datenbanken und Oracle, Teil 2 Mathias Weyland Linux User Group Switzerland 29. Juni 2007 SQL*Plus CHAR/VARCHAR2 Dokumentation Teil I Nachträge 1 SQL*Plus 2 CHAR/VARCHAR2 3 Dokumentation SQL*Plus SQL*Plus

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur 2 Oracle Features und Architektur Einführung in die Eigenschaften und die Funktionsweise von Oracle. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels - Oracle Features und Architektur Themen des Kapitels Oracle Produkte

Mehr

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore.

Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13 Recovery Manager Einsatz des Recovery Managers für Backup und Restore. 13.1 Übersicht Themen des Kapitels Recovery Manager Themen des Kapitels Einrichtung des Recovery Katalogs Backup der Datenbank

Mehr

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen

Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Regionaltreffen München/Südbayern am Dienstag, 07.07.2008, 17:00 Uhr Backup und Restore von Oracle- Datenbanken in Niederlassungen Entfernte DBs einfach sichern Ihr Partner für Schulung, Betreuung und

Mehr

Datenbanken: Backup und Recovery

Datenbanken: Backup und Recovery Der Prozess der Wiederherstellung der Daten einer Datenbank nach einem Fehler im laufenden Betrieb in einen konsistenten, möglichst verlustfreien Zustand heißt Recovery. Beteiligt an diesem Recovery sind

Mehr

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula

Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Sicherung ORACLE-Datenbank-Server mit Bacula Bacula-Konferenz 2011 21.09.2011 in Köln von Tilman Rau () 1 Inhalt frühere Lösung und aktuelle Anforderungen der Wilma Wohnen Welche Sicherungsformen gibt

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur

Themen des Kapitels. 2 Oracle Features und Architektur 2 Oracle Features und Architektur Einführung in die Eigenschaften und die Funktionsweise von Oracle. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels - Oracle Features und Architektur Themen des Kapitels Oracle Produkte

Mehr

ORACLE Database Migration

ORACLE Database Migration ORACLE Database Migration Hürden und Best Practices in einer hochverfügbaren Umgebung GUUG FFG 2013 Andrea Held 27.2.2013 10:47:05 A. Held: Oracle DB Migration 1 Agenda Oracle Hochverfügbarkeit: Eine Auswahl

Mehr

Themen des Kapitels. Aufbau eines Database Management Systems (DBMS) Oracle Architektur Oracle Tools. 2.1 Übersicht

Themen des Kapitels. Aufbau eines Database Management Systems (DBMS) Oracle Architektur Oracle Tools. 2.1 Übersicht 2 Oracle Architektur und Tools Einführung in die Architektur und Tools von Oracle. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels - Oracle Architektur und Tools Themen des Kapitels Aufbau eines Database Management

Mehr

3. Architektur eines DBS (Oracle)

3. Architektur eines DBS (Oracle) 3. Architektur eines DBS (Oracle) aus Sicht des Datenbank Server Rechners Connectivity Komponente(n) des DBS (z.b. Oracle Listener) Installation ORACLE_HOME Instanz ORACLE_SID Datenbank Oracle: 1 (aktive)

Mehr

Architektur moderner Datenbanksysteme

Architektur moderner Datenbanksysteme Architektur moderner Datenbanksysteme Datenbank-Architektur Software-Architektur Datenbank-Prozesse Data Dictionary Seite 1 Oracle-Datenbank-Architektur Physische Struktur beliebig viele DB-Files auf beliebige

Mehr

Oracle Database 10g Linux- Administration

Oracle Database 10g Linux- Administration Oracle Database 10g Linux- Administration Edward Whalen Oracle-Datenbanken in einer Linux-Umgebung managen und optimieren ISBN 3-446-22804-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22804-7

Mehr

Grundlagen des physischen Backups

Grundlagen des physischen Backups Grundlagen des physischen Backups 3.1 Einführung Das physische Backup einer Oracle-Datenbank ist im Produktivbetrieb eine zwingende Notwendigkeit, um im Fehlerfall beispielsweise bei Ausfall des Betriebssystems,

Mehr

Aufbau einer Oracle Datenbank Tablespace, Arten von Dateien

Aufbau einer Oracle Datenbank Tablespace, Arten von Dateien Aufbau einer Oracle Datenbank Tablespace, Arten von Dateien Boris Meißner 05-INDT Fachbereich Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften HTWK-Leipzig 05. Juni 2008 Boris Meißner (Fb IMN - HTWK-Leipzig)

Mehr

IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Monitoring und Tuning

IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Monitoring und Tuning IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Monitoring und Tuning Seminarunterlage Version: 4.05 Version 4.05 vom 9. Februar 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt-

Mehr

Oracle 10g: ein Blick ins Eingemachte

Oracle 10g: ein Blick ins Eingemachte Oracle 10g: ein Blick ins Eingemachte Christian Antognini und Dr. Martin Wunderli* Dies ist der letzte Teil des zweiteiligen Artikels über neue Features in Oracle 10g. Der erste Teil, Oracle Database 10g:

Mehr

MySQL Administration. Seminarunterlage. Version 3.02 vom

MySQL Administration. Seminarunterlage. Version 3.02 vom Seminarunterlage Version: 3.02 Version 3.02 vom 23. Oktober 2014 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Da fliegt die Kuh Rasante Datenbankklone durch cow (copy-on-write) Robert Marz Technical Architect. www.its-people.de

Da fliegt die Kuh Rasante Datenbankklone durch cow (copy-on-write) Robert Marz Technical Architect. www.its-people.de Da fliegt die Kuh Rasante Datenbankklone durch cow (copy-on-write) Robert Marz Technical Architect Da fliegt die Kuh > Einleitung Robert Marz Technical Architect Portfoliomanagement Datenbanken its-people

Mehr

Hochverfügbarkeit - wie geht das?

Hochverfügbarkeit - wie geht das? THINKIT DOIT ORBIT Hochverfügbarkeit - wie geht das? AGENDA Überblick Standby-Datenbanken FailSafe (Windows) Real Application Cluster (RAC) Architektur der Maximalen Verfügbarkeit Fragen? WAS IST HIGH

Mehr

... Redo Log-Dateien administrieren

... Redo Log-Dateien administrieren 7... Redo Log-Dateien administrieren Lektion 7: Redo Log-Dateien administrieren Ziele Ziele Nach dieser Lektion sollten Sie Folgendes können: Verwendung von Online Redo Log-Dateien beschreiben Log- und

Mehr

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom

Oracle Cloud Control. Seminarunterlage. Version 12.03 vom Seminarunterlage Version: 12.03 Version 12.03 vom 1. Oktober 2013 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Daniel Melanchthon Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com. blogs.technet.com/dmelanchthon

Daniel Melanchthon Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com. blogs.technet.com/dmelanchthon Daniel Melanchthon Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com blogs.technet.com/dmelanchthon Agenda by Nicki Wruck Wiederherstellungsoptionen Wiederherstellen von Emails Wiederherstellung

Mehr

A.7 Oracle Real Application Clusters

A.7 Oracle Real Application Clusters 532 Befehlsreferenz A.7 Oracle Real Application Clusters A.7.1 Datenbank-Parameter active_instance_count archive_log_target cluster_database cluster_database_instances cluster_interconnects control_file

Mehr

Oracle 12c Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastructure

Oracle 12c Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastructure Oracle 12c Real Application Cluster (RAC) und Grid Infrastructure Seminarunterlage Version: 12.05 Version 12.05 vom 4. Februar 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Big Data Informationen neu gelebt

Big Data Informationen neu gelebt Seminarunterlage Version: 1.01 Copyright Version 1.01 vom 21. Mai 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Oracle Real Application Clusters: Installation und Konfiguration

Oracle Real Application Clusters: Installation und Konfiguration Oracle Real Application Clusters: Installation und Konfiguration Seite 2-1 Oracle Real Application Clusters: Installation Seite 2-2 Vorgehen bei Installation Vorbereitungen: OS & Patches installieren Shared

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

Backup und Recovery in Oracle 10g 181.199 Seminar (mit Bachelorarbeit)

Backup und Recovery in Oracle 10g 181.199 Seminar (mit Bachelorarbeit) Wien, im April 2008 Backup und Recovery in Oracle 10g 181.199 Seminar (mit Bachelorarbeit) Eingereicht von: Dorde Torbica Technische Universität Wien Fakultät für Informatik Abteilung für Datenbanken und

Mehr

Backuptest mit Oracle RMAN

Backuptest mit Oracle RMAN Backuptest mit Oracle RMAN Ein Product Whitepaper der Firma ASPICON www.aspion.de Bitte nutzen Sie auch unser Antwortfax auf der letzten Seite. Vielen Dank. Inhaltsverzeichnis 1. Vorbereitungen...2 2.

Mehr

Einleitung. SPFILE und INIT.ORA. Umgang mit SPFILE und INIT.ORA. Petra Knöbl (petra.knoebel@trivadis.com)

Einleitung. SPFILE und INIT.ORA. Umgang mit SPFILE und INIT.ORA. Petra Knöbl (petra.knoebel@trivadis.com) Betrifft Autor Umgang mit SPFILE und INIT.ORA Petra Knöbl (petra.knoebel@trivadis.com) Art der Info Technische Background Info (März 2002) Quelle Aus dem NF9i-Kurs und NF9i-Techno-Circle der Trivadis Einleitung

Mehr

Oracle Data Guard 11gR2. What s new? DOAG Regionaltreffen 17.06.2010 Martin Decker

Oracle Data Guard 11gR2. What s new? DOAG Regionaltreffen 17.06.2010 Martin Decker Oracle Data Guard 11gR2 What s new? DOAG Regionaltreffen 17.06.2010 Agenda Vorstellung Data Guard Kurzeinführung physical / logical / snapshot Transport Modes Protection Modes Role Transitions (Switchover/Failover)

Mehr

27. 03. 2007 IT-Frühstück IT Trend Virtualisierung Hype oder Nutzen? Praxisaspekte

27. 03. 2007 IT-Frühstück IT Trend Virtualisierung Hype oder Nutzen? Praxisaspekte Ole Raether raether@oraservices.de 27. 03. 2007 IT-Frühstück IT Trend Virtualisierung Hype oder Nutzen? Praxisaspekte Inhalt oraservices.de Probleme: Failover Cluster, RAC 24*7 Fazit Was tun? oraservices.de

Mehr

Naxtron GmbH Schlosstalstrasse 210 8408 Winterthur. Subject. New Features Oracle 9i Architecture

Naxtron GmbH Schlosstalstrasse 210 8408 Winterthur. Subject. New Features Oracle 9i Architecture Naxtron GmbH Schlosstalstrasse 210 8408 Winterthur Subject New Features Oracle 9i Architecture Author Edo Bezemer Oracle Engineering Date August 2002 INHALTSVERZEICHNIS ARCHITEKTUR...3 SERVER PARAMETER

Mehr

RAC und Standby Datenbanken: Dienste und Daten hochverfügbar

RAC und Standby Datenbanken: Dienste und Daten hochverfügbar DOAG Konferenz 2003 Dr. Martin Wunderli Trivadis AG RAC und Standby Datenbanken: Dienste und Daten hochverfügbar www.trivadis.com Agenda A. Positionierung im Oracle HA Umfeld B. Kombination aus RAC und

Mehr

Administrations Handbuch SEPsesam SAP R/3 BACKUP. Rainer Seyerlein SEP AG 83629 Weyarn

Administrations Handbuch SEPsesam SAP R/3 BACKUP. Rainer Seyerlein SEP AG 83629 Weyarn Administrations Handbuch SEPsesam SAP R/3 BACKUP Rainer Seyerlein SEP AG 83629 Weyarn 23. April 2008 Copyright 1999-2008 by SEP AG. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Dokument wird mit CVS verwaltet und hat

Mehr

Oracle -Datenbankadministration für SAP

Oracle -Datenbankadministration für SAP Andre Faustmann, Michael Höding, Gunnar Klein, Ronny Zimmermann Oracle -Datenbankadministration für SAP Galileo Press Bonn Boston 1 Einleitung 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 Gründe, dieses Buch zu besitzen 16 Aufgaben

Mehr

IBM Informix Tuning und Monitoring

IBM Informix Tuning und Monitoring Seminarunterlage Version: 11.01 Copyright Version 11.01 vom 25. Juli 2012 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Oracle 10g Hochverfügbarkeit

Oracle 10g Hochverfügbarkeit Andrea Held Oracle 10g Hochverfügbarkeit Effizient konfigurieren, optimieren und verwalten An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN Tipps & Tricks: September 2014 Bereich: DBA Erstellung: 09/2014 HE Versionsinfo: 11.2, 12.1 Letzte Überarbeitung: 09/2014 HE Als PDF Downloaden! Inkrementelles Backup und Block Change Tracking mit RMAN

Mehr

MAILÜFTERL Frischer Wind statt heißer Luft. Oracle Underground. Kursbeschreibung. 1 Kursziele und Teilnehmerkreis. 1.1 Kursziele. 1.

MAILÜFTERL Frischer Wind statt heißer Luft. Oracle Underground. Kursbeschreibung. 1 Kursziele und Teilnehmerkreis. 1.1 Kursziele. 1. Oracle Underground Kursbeschreibung 1 Kursziele und Teilnehmerkreis 1.1 Kursziele Dieser Kurs soll Basis- und Hintergrundwissen über die Oracle Datenbanken der Versionen 9i, 10g und 11g vermitteln, sowie

Mehr

DNDGLD 2UDFOH 6XUYLYDO *XLGH. «When a Crisis is in Porgress, it is easy to make a simple mistake» (LQ 5H]HSWKDQGEXFK I U QLFKW $OOWlJOLFKHV

DNDGLD 2UDFOH 6XUYLYDO *XLGH. «When a Crisis is in Porgress, it is easy to make a simple mistake» (LQ 5H]HSWKDQGEXFK I U QLFKW $OOWlJOLFKHV DNDGLD,QIRUPDWLRQ 7HFKQRORJ\ $* 2UDFOH 6XUYLYDO *XLGH «When a Crisis is in Porgress, it is easy to make a simple mistake» (LQ 5H]HSWKDQGEXFK I U QLFKW $OOWlJOLFKHV Der vorliegende «Oracle Survival Guide»

Mehr

Flash Recovery Area in der Praxis

Flash Recovery Area in der Praxis Flash Recovery Area in der Praxis Konrad Häfeli Technology Manager Infrastructure DOAG Konferenz Nürnberg 1.-3. Dezember 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zurich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg

Mehr

Oracle Weblogic Administration Grundlagen

Oracle Weblogic Administration Grundlagen Oracle Weblogic Administration Grundlagen Seminarunterlage Version: 1.07 Version 1.07 vom 14. September 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Oracle Database 10g für Einsteiger

Oracle Database 10g für Einsteiger Oracle Database 10g für Einsteiger Grundkonzepte der Oracle-Datenbank von Michael J. Abramson, Michael Abbey, Ian Corey, Doris Heidenberger 1. Auflage Hanser München 2004 Verlag C.H. Beck im Internet:

Mehr

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz

Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit. Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Überblick über Oracle Technologie im Bereich Hochverfügbarkeit Tage der Datenbanken FH Köln Campus Gummersbach 20. Juni 2013 Dierk Lenz Herrmann & Lenz Services GmbH Erfolgreich seit 1996 am Markt Firmensitz:

Mehr

Oracle Datenbank - Architektur

Oracle Datenbank - Architektur Oracle Datenbank - Architektur H.-G. Hopf Georg-Simon-Ohm Fachhochschule Nürnberg Datenbank-Architektur / 1 Η. G.Hopf / 27.03.2003 Inhaltsverzeichnis Einleitung Datenbank - Dateien Logische Datenbankstruktur

Mehr

Archivierung oder Backup Was ist notwendig?

Archivierung oder Backup Was ist notwendig? Archivierung oder Backup Was ist notwendig? Falk Krämer Product Manager Collax E-Mail Archive Collax Net Backup Agenda Archivierung vs. Backup Definitionen Anforderungen Funktionsweisen und Bedienung direkte

Mehr

CA ARCserve Backup für Windows

CA ARCserve Backup für Windows CA ARCserve Backup für Windows Agent für Oracle - Benutzerhandbuch r16 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation

Mehr

56 Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit in Oracle-Umgebungen. Client Client Client Client Client. Public Network. aktiv. Private Network.

56 Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit in Oracle-Umgebungen. Client Client Client Client Client. Public Network. aktiv. Private Network. 56 Maßnahmen zur Sicherung der Verfügbarkeit in Oracle-Umgebungen aktiv inaktiv Node 1 ( Aktiv ) Node 2 ( Passiv ) Private Network aktiv inaktiv (exklusiver Zugriff) Abbildung 3.1: Schematische Darstellung

Mehr

Oracle Audit Vault. Sven Vetter Principal Consultant, Partner Sven.Vetter@trivadis.com. DOAG, Stuttgart, Jan. 2008

Oracle Audit Vault. Sven Vetter Principal Consultant, Partner Sven.Vetter@trivadis.com. DOAG, Stuttgart, Jan. 2008 Oracle Audit Vault Sven Vetter Principal Consultant, Partner Sven.Vetter@trivadis.com DOAG, Stuttgart, Jan. 2008 Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg München

Mehr

Sebastian Winkler CarajanDB GmbH. www.carajandb.com 2015 CarajanDB GmbH

Sebastian Winkler CarajanDB GmbH. www.carajandb.com 2015 CarajanDB GmbH Sebastian Winkler CarajanDB GmbH Spezialversicherer mit europaweit verteilten Standorten Zentrale Datenbank zur Kunden- und Vertragsverwaltung Umbau der alten Hochverfügbarkeits-Umgebung aus Enterprise

Mehr

CA ARCserve Backup für Linux

CA ARCserve Backup für Linux CA ARCserve Backup für Linux Agent für Oracle - Benutzerhandbuch r16 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation

Mehr

CA ARCserve Backup für UNIX

CA ARCserve Backup für UNIX CA ARCserve Backup für UNIX Agent für Oracle - Benutzerhandbuch r16.5 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation

Mehr

Linux Hochverfügbarkeits-Cluster

Linux Hochverfügbarkeits-Cluster Seminarunterlage Version: 5.05 Version 5.05 vom 23. Juli 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Checkliste für Systempflege Verbindliche Vorgaben für den Systemanwender Stand 09. Juni 2011

Checkliste für Systempflege Verbindliche Vorgaben für den Systemanwender Stand 09. Juni 2011 ANLAGE 3 Checkliste für Systempflege Verbindliche Vorgaben für den Systemanwender Stand 09. Juni 2011 Allgemein Um den Support des DV-Systems sicher und effektiv gewährleisten zu können ist es unerlässlich,

Mehr

Oracle Core für Einsteiger: Datenbank-I/O"

Oracle Core für Einsteiger: Datenbank-I/O DOAG Konferenz 2014 Oracle Core für Einsteiger: Datenbank-I/O" Martin Klier Managing Partner / Database Technology GmbH 1. Inhalt und Zielgruppe" Wir kennen verschiedene IO-Typen, die die Datenbank benutzt

Mehr

IBM Informix Dynamic Server Hochverfügbarkeits-Technologien unter Unix

IBM Informix Dynamic Server Hochverfügbarkeits-Technologien unter Unix 2 IBM Informix Dynamic Server Hochverfügbarkeits-Technologien unter Unix Version: 11.02 ORDIX Seminarunterlagen einfach. gut. geschult. Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte

Mehr

Anwenderbericht der BSR

Anwenderbericht der BSR Anwenderbericht der BSR (Berliner Stadtreinigung)»RZ-Lösung mit OSL Storage Cluster«Marcel Jentsch / Torsten Pfundt Einsatz von OSL Storage Cluster seit 1998 Verwendung von Storage Cluster Update auf Version

Mehr

Backup Recovery Grundlagen

Backup Recovery Grundlagen Backup Recovery Grundlagen Referent: Ernst Leber, MT AG, Ratingen 1 Ernst.leber@mt-ag.com Gummersbach, den 12.6.2015 MT AG GESCHÄFTSFORM HAUPTSITZ INHABERGEFÜHRTE AG RATINGEN GRÜNDUNGSJAHR 1994 BESCHÄFTIGTE

Mehr

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010

Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Software oder Appliance basierende Deduplikation Was ist die richtige Wahl? Storagetechnology 2010 Frank Herold Manager PreSales CEE Quantums Portfolio StorNextSoftware DXiSerie ScalarSerie ManagementTools

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Backup (Sicherung von Exchange 2003)

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > Backup (Sicherung von Exchange 2003) Page 1 of 10 Backup (Sicherung von Exchange 2003) Kategorie : Exchange Server 2003 Veröffentlicht von webmaster am 21.02.2005 Die Implementierung eines Backups für die Exchange Server, ist einer der wichtigsten

Mehr

CA ARCserve Backup für Windows

CA ARCserve Backup für Windows CA ARCserve Backup für Windows Agent für Oracle - Benutzerhandbuch r16.5 Diese Dokumentation, die eingebettete Hilfesysteme und elektronisch verteilte Materialien beinhaltet (im Folgenden als "Dokumentation

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort... 15 1 Datenbankkonzepte... 17 1.1 Allgemeines... 17 1.1.1 Transaktionsverhalten... 17 1.1.2 Sperrverhalten... 19 1.

Inhaltsverzeichnis Vorwort... 15 1 Datenbankkonzepte... 17 1.1 Allgemeines... 17 1.1.1 Transaktionsverhalten... 17 1.1.2 Sperrverhalten... 19 1. Inhaltsverzeichnis Vorwort... 15 1 Datenbankkonzepte... 17 1.1 Allgemeines... 17 1.1.1 Transaktionsverhalten... 17 1.1.2 Sperrverhalten... 19 1.2 Software und Dateien... 20 1.2.1 Oracle-Home... 20 1.2.2

Mehr

Entwicklung einer Backup und Recovery Strategie für die Oracle8-Infrastruktur des IMW

Entwicklung einer Backup und Recovery Strategie für die Oracle8-Infrastruktur des IMW IMW - Institutsmitteilung Nr. 24 (1999) 139 Entwicklung einer Backup und Recovery Strategie für die Oracle8-Infrastruktur des IMW Düsing, C.; Jach-Reinke, H.-J. Das Informationssystem eines Unternehmens

Mehr

moveon - international relations management

moveon - international relations management moveon - international relations management TIP 1 Wie Sie eine Auswahl Ihrer Partnerhochschulen oder Austausche erstellen? Nutzen Sie die Auswahllisten unter dem Menüpunkt Partnerhochschulen Auswahl Hochschulen

Mehr

TOP 10 Monitoring SQL Befehle

TOP 10 Monitoring SQL Befehle TOP 10 Monitoring SQL Befehle Autor(en): Marco Patzwahl, MuniQSoft GmbH Viel Kunden haben schon mehr als 100 Datenbanken zu betreuen. Da kommt man ohne automatisierte Überwachungsskripte nicht sehr weit.

Mehr

Data Warehouse Grundlagen

Data Warehouse Grundlagen Seminarunterlage Version: 2.10 Version 2.10 vom 24. Juli 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen.

Darüber hinaus wird das Training dazu beitragen, das Verständnis für die neuen Möglichkeiten zu erlangen. Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle 11g: New Features für Administratoren Beschreibung: Der Kurs über fünf Tage gibt Ihnen die Möglichkeit die Praxis mit der neuen

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

Die Migration von Oracle-Datenbanken

Die Migration von Oracle-Datenbanken Best Practice Die Migration von Oracle-Datenbanken Andreas Reinhardt, OPITZ CONSULTING GmbH Dieser Artikel erläutert die Begriffe Migration und Upgrade und zeigt Möglichkeiten der Übernahme einer Datenbank

Mehr

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung

Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Leitfaden Datensicherung und Datenrücksicherung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung - Das Datenbankverzeichnis von Advolux... 2 2. Die Datensicherung... 2 2.1 Advolux im lokalen Modus... 2 2.1.1 Manuelles

Mehr

DEN TSM SERVER HOCHVERFÜGBAR MACHEN. Tipps zur Realisierung

DEN TSM SERVER HOCHVERFÜGBAR MACHEN. Tipps zur Realisierung DEN TSM SERVER HOCHVERFÜGBAR MACHEN Tipps zur Realisierung AGENDA 01 Ist eine HA-Lösung für TSM erforderlich 02 Besonderheiten bei TSM Version 6 03 Methoden der Absicherung des TSM-Betriebs 04 Entscheidungskriterien

Mehr

Apache HTTP Server Administration

Apache HTTP Server Administration Seminarunterlage Version: 11.04 Copyright Version 11.04 vom 9. Januar 2014 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht. Copyright. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R3: Administration Beschreibung: Oracle Application Server 10g Release 3 (10.1.3.1.0) bietet eine neue

Mehr

Java Performance Tuning

Java Performance Tuning Seminarunterlage Version: 5.04 Version 5.04 vom 16. Januar 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen sind Warenzeichen

Mehr

Oracle RAC CFS Hochverfügbarkeit

Oracle RAC CFS Hochverfügbarkeit DOAG Konferenz, SIG Database, 11.11.2003 Oracle RAC CFS Hochverfügbarkeit Peter Hulm Copyright Trivadis AG - For internal use only 1 Agenda A. Das Projekt B. RAC Manageability - Motivation pro CFS C. Architektur,

Mehr

repostor möchte Ihre TCO senken

repostor möchte Ihre TCO senken repostor möchte Ihre TCO senken In diesem Dokument informieren wir Sie über unsere Leistungen in folgenden Bereichen: ROI (Return on Investment = Kapitalerträge) Bis zu 43-fache Platzersparnis TCO (Total

Mehr

SharePoint UserGroup Düsseldorf

SharePoint UserGroup Düsseldorf SharePoint UserGroup Düsseldorf SharePoint UserGroup Düsseldorf 3. Treffen Ratingen, 14.10.2009 https://www.xing.com/net/spugddf 1 SharePoint Backup & Recovery Andrej Doms, MT AG Fachbereichsleiter SharePoint

Mehr

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 #

Backup und Restore. in wenigen Minuten geht es los. KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # in wenigen Minuten geht es los Backup und Restore In virtuellen Umgebungen KEIN VOIP, nur Tel: 069 / 25511 4400 www.webex.de Sitzungsnr.: 956 738 575 # Backup und Restore In virtuellen Umgebungen BACKUP

Mehr

Datenbankadministration

Datenbankadministration Datenbankadministration 5. Backup & Recovery AG DBIS University of Kaiserslautern, Germany Karsten Schmidt kschmidt@informatik.uni-kl.de (Vorlage TU-Dresden) Wintersemester 2008/2009 Backup & Recovery

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I Installation, Architektur und Infrastruktur 15

Inhaltsverzeichnis. Teil I Installation, Architektur und Infrastruktur 15 Teil I Installation, Architektur und Infrastruktur 15 1 Einleitung................................................ 17 1.1 Der Aufbau des Buches..................................... 18 1.2 Konventionen.............................................

Mehr

Leistungsoptimierung von DataGuard

Leistungsoptimierung von DataGuard Betrifft: Autor: Leistungsoptimierung von DataGuard Dr. Gérard Schaller Art der Info: DBA-Tipps (Mai 2003) Quelle: Gesammelte Erfahrungen der Trivadis Consultants 1. Einführung DataGuard ist die neue Generation

Mehr

IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Administration Grundlagen

IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Administration Grundlagen IBM DB2 für Linux/Unix/Windows Administration Grundlagen Seminarunterlage Version: 4.09 Version 4.09 vom 17. September 2015 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle

Mehr

Oracle 10g Einführung

Oracle 10g Einführung Kurs Oracle 10g Einführung Teil 10 Oracle Enterprise Manager (OEM) OEM page Timo Meyer von Oracle-Datenbanken Timo Meyer Sommersemester 2006 Seite 1 von 19 Seite 1 von 19 1 Oracle Enterprise Manager page

Mehr

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda CentricStor CS1000-5000 CentricStor CS800 S2 Mai

Mehr