SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT"

Transkript

1 SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT Sommer 2013 t kommunikativ

2 Der gemeinsame europäische Referenzrahmen GER: C1 Hören: Ich kann längeren Redebeiträgen folgen. Ich kann ohne grosse Mühe Fernsehsendungen und Spielfilme verstehen. Lesen: Ich kann lange, komplexe Texte der unterschiedlichsten Stilrichtungen verstehen. Ich kann Fachartikel und längere technische Anleitungen verstehen. Sprechen: Ich kann mich spontan, fliessend und präzise ausdrücken. Ich kann komplexe Sachverhalte ausführlich darstellen und Redebeiträge angemessen abschliessen. Schreiben: Ich kann in Briefen, Aufsätzen oder Berichten über komplexe Sachverhalte schreiben. Ich kann dabei den jeweils angemessenen Stil wählen. C2 Hören: Ich kann Fachvorträge oder Präsentationen verstehen, die viele umgangssprachliche oder regional gefärbte Ausdrücke oder auch fremde ologie enthalten. Lesen: Ich kann abstrakte, inhaltlich und sprachlich komplexe Texte wie Handbücher, Fachartikel und literarische Werke verstehen. Sprechen: Ich kann einen Vortrag zu einem komplexen Thema halten und auch feine Bedeutungsnuancen ausdrücken. Schreiben: Ich kann Informationen aus verschiedenen Quellen zusammenfassen und die Argumente und die berichteten Sachverhalte so wiedergeben, dass eine kohärente Darstellung entsteht. B1 Hören: Ich kann die Hauptinformationen verstehen, wenn es um Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Ich kann Sendungen verstehen, wenn deutlich gesprochen wird. Lesen: Ich kann Texte in Alltags- oder Berufssprache verstehen. Ich kann private Briefe verstehen, in denen von Ereignissen und Wünschen berichtet wird. Sprechen: Ich kann an Gesprächen über Familie, Hobbys, Arbeit, Reisen oder aktuelle Ereignisse teilnehmen. Schreiben: Ich kann einfache Texte über vertraute Themen schreiben. Ich kann in persönlichen Briefen von meinen Erfahrungen und Eindrücken berichten. B2 Hören: Ich kann längeren Redebeiträgen und Vorträgen folgen und Nachrichtensendungen, Reportagen und Spielfilme verstehen. Lesen: Ich kann Artikel und Berichte lesen und dabei Standpunkte des Autors verstehen. Ich kann zeitgenössische literarische Prosatexte verstehen. Sprechen: Ich kann mich mit Muttersprachlern in Gesprächen verständigen und mich aktiv an Diskussionen beteiligen. Schreiben: Ich kann in Berichten Informationen wiedergeben und Argumente darlegen. A1 Hören: Ich kann vertraute Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, vorausgesetzt es wird langsam unddeutlich gesprochen. Lesen: Ich kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z. B. auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen. Sprechen: Ich kann mich auf einfache Art verständigen. Ich kann einfache Sätze gebrauchen, um bekannte Leute zu beschreiben und um zu beschreiben, wo ich wohne. Schreiben: Ich kann eine kurze, einfache Postkarte schreiben, z. B. Feriengrüsse. A2 Hören: Ich kann sehr einfache Informationen verstehen. Ich verstehe das Wesentliche von kurzen, klaren und einfachen Mitteilungen und Durchsagen. Lesen: Ich kann in einfachen Texten (Prospekten, Speisekarten, Fahrplänen etc.) konkrete Informationen auffinden und einfache persönliche Briefe verstehen. Sprechen: Ich kann mich in einfachen, routinemässigen Situationen verständigen. Ich kann mit einer Reihe von Sätzen mein persönliches und berufliches Umfeld beschreiben. Schreiben: Ich kann kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Ich kann einen ganz einfachen persönlichen Brief schreiben, z. B. um mich für etwas zu bedanken. 2

3 Inhalt Deutsch Diplomkurse telc 4 Französisch Diplomkurse telc 6 Englisch Diplomkurse telc 8 Prüfungsvorbereitung Diplomkurse Deutsch telc SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT t Diplomkurse und -Prüfungen Die Volkshochschule Bern ist telc-prüfungszentrum. Fremdsprachenkompetenz für ihr persönliches Fortkommen und für Ihre Karriere Die Zukunft ist multikulturell. Die internationale Mobilität schreitet fort und auch unser unmittelbares Umfeld wird internationaler. Mehrsprachigkeit ist nichts Ungewöhnliches mehr, sondern eine alltägliche Erfordernis für das private und berufliche Leben. Nutzen Sie Ihr Potential und schaffen Sie sich neue Perspektiven, indem Sie Ihre Sprachkompetenzen gezielt entwickeln und mit einem europäischen Sprach-Diplom von telc bescheinigen. Unsere intensiven telc-diplomkurse führen Sie kompetent zum Ziel. telc ist einzigartig, weil es wirklich international ist. telc-diplome gibt es: t für zehn Sprachen, t auf sechs Kompetenzstufen, t für allgemeine oder berufsorientierte Sprachkenntnisse. Die allgemeinsprachlichen Prüfungen decken auch berufliche Situationen ab. Darüber hinaus können Sie aber auch eine gezielt berufsorientierte Prüfung für Englisch, Französisch oder Deutsch auswählen. Oder suchen Sie eine Prüfung speziell für Englisch in Hotel und Gastronomie oder in technischen Berufen? Auch dann finden Sie bei telc die richtige Prüfung. Was bringt Ihnen ein telc Zertifikat? Persönliche Bestätigung und Freude am Lernen Auch wenn Sie eine Sprache einfach zum Spass oder für die nächste Urlaubsreise lernen, profitieren Sie von einer Prüfung: Sie setzen sich selbst Ziele, lernen dadurch intensiver und Sie können Ihren Lernerfolg überprüfen. Das motiviert und spornt an. Neue Chancen im Beruf Ein Blick in die Stellenanzeigen beweist: Immer häufiger werden Fremdsprachenkenntnisse gefordert. Früher reichte es aus, «Englisch in Wort und Schrift» in den Lebenslauf zu schreiben. Heute wollen es Personalchefs genauer wissen. Mit einem telc Zertifikat haben Sie eine präzise, international vergleichbare Einstufung in der Tasche. telc ist auch für Firmen ideal. Sie sind international tätig und wollen Ihre Mitarbeitenden in mehreren Sprachen fördern? Das einheitliche, streng nach GER aufgebaute Testsystem (siehe linke Seite) ermöglicht es Ihnen die Sprachkompetenzen Ihrer Mitarbeitenden nach einheitlichen didaktischen Leitlinien zu schulen und die Kompetenzen in mehreren Sprachen anhand gleicher Kriterien zu messen. Darüber hinaus ist telc ein flexibles Format, das sich für verschiedenste berufliche Gegebenheiten eignet. Interessiert? Kontaktieren Sie uns. Wir sind für Sie da, wenn Sie ein Beratungsgespräch wünschen oder ein anderes Anliegen rund um telc haben. Christine Zumstein: T: Massimo Romano: T:

4 t Deutsch Inhalt Deutsch Diplomkurs telc A1 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 50 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe A1 in folgenden Bereichen auf: t Grundwortschatz t Leseverstehen (Dialoge, Mitteilungen, Briefe, kurze Texte) t Hörverstehen t Sprechen (routinemässiger Informationsaustausch) t Satzbau und Grundgrammatik t Schreiben : ab 1. Juli Montag Freitag x (kein Kurs am ) : ab 9. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Samstag, 10. August : Freitag, 18. Oktober Inhalt Deutsch Diplomkurs telc A2 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 250 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe A2 in folgenden Bereichen auf: t Grundwortschatz t Leseverstehen (Dialoge, Mitteilungen, Briefe, kurze Texte) t Hörverstehen t Sprechen (routinemässiger Informationsaustausch) t Satzbau und Grundgrammatik t Schreiben : ab 8. April Montag Freitag x Bern : ab 3. Juni Montag Freitag x Biel : ab 26. August Montag Freitag x Bern : ab 23. September Montag Freitag x Biel CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Freitag, 3. Mai : Freitag, 28. Juni : Freitag, 20. September : Freitag, 18. Oktober 2013 Volkshochschule Bern, Alfred-Aebi Strasse 75, 2503 Biel 4

5 SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT Inhalte Deutsch Diplomkurs telc B1 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 350 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe B1 in folgenden Bereichen auf: t Aufbauwortschatz t Leseverstehen (alltagsbezogene Texte und Berichte) t Hörverstehen (Gespräche, Interviews usw.) t Sprechen (persönlicher Austausch, Berichten, Vereinbarungen treffen) t Aufbaugrammatik t Schreiben (Briefe) : ab 8. April Montag Freitag x Biel : ab 3. Juni Montag Samstag x Bern : ab 15. Juli Montag Samstag x Biel : ab 26. August Montag Samstag x Biel : ab 23. September Montag Freitag x Biel CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Freitag, 3. Mai : Samstag, 29. Juni : Samstag, 10. August : Samstag, 21. September : Freitag, 18. Oktober 2013 Volkshochschule Bern, Alfred-Aebi Strasse 75, 2503 Biel Inhalte Deutsch Diplomkurs telc B2 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 450 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe B2 in folgenden Bereichen auf: t Wortschatz t Leseverstehen (Texte verschiedener Bereiche, Medienberichte, Grafiken) t Hörverstehen (Radiosendungen, Nachrichten usw.) t Sprechen (Standpunkte vertreten und erklären, Präsentieren, Diskutieren) t Aufbaugrammatik t Schreiben (formale Briefe) : ab 3. Juni Montag Freitag x Biel : ab 15. Juli Montag Freitag x Bern : ab 26. August Montag Freitag x Biel : ab 23. September Montag Freitag x Biel CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Samstag, 29. Juni : Samstag, 10. August : Samstag, 21. September : Freitag, 18. Oktober 2013 Volkshochschule Bern, Alfred-Aebi Strasse 75, 2503 Biel 5

6 t Französisch Inhalt Französisch Diplomkurs telc A1 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 50 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe A1 in folgenden Bereichen auf: t Grundwortschatz t Leseverstehen (Dialoge, Mitteilungen, Briefe, kurze Texte) t Hörverstehen t Sprechen (routinemässiger Informationsaustausch) t Satzbau und Grundgrammatik t Schreiben : ab 29. April Montag Freitag x : ab 24. Juni Montag Freitag x : ab 19. August Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Dienstag, 11. Juni : Dienstag, 6. August : Freitag, 27. September 2013 Volkshochschule Bern, Kappellenstrasse 26, 3011 Bern Inhalt Französisch Diplomkurs telc A2 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 250 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe A2 in folgenden Bereichen auf: t Grundwortschatz t Leseverstehen (Dialoge, Mitteilungen, Briefe, kurze Texte) t Hörverstehen t Sprechen (routinemässiger Informationsaustausch) t Satzbau und Grundgrammatik t Schreiben : ab 13. Mai Montag Freitag x : ab 8. Juli Montag Freitag x : ab 2. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Dienstag, 6. August : Freitag, 27. September 2013 Volkshochschule Bern, Kappellenstrasse 28, 3011 Bern 6

7 SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT Inhalte Französisch Diplomkurs telc B1 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 350 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe B1 in folgenden Bereichen auf: t Aufbauwortschatz t Leseverstehen (alltagsbezogene Texte und Berichte) t Hörverstehen (Gespräche, Interviews usw.) t Sprechen (persönlicher Austausch, Berichten, Vereinbarungen treffen) t Aufbaugrammatik t Schreiben (Briefe) : ab 13. Mai Montag Freitag x : ab 8. Juli Montag Freitag x : ab 2. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Dienstag, 6. August : Freitag, 27. September Inhalte Französisch Diplomkurs telc B2 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 450 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe B2 in folgenden Bereichen auf: t Wortschatz t Leseverstehen (Texte verschiedener Bereiche, Medienberichte, Grafiken) t Hörverstehen (Radiosendungen, Nachrichten usw.) t Sprechen (Standpunkte vertreten und erklären, Präsentieren, Diskutieren) t Aufbaugrammatik t Schreiben (formale Briefe) : ab 13. Mai Montag Freitag x : ab 2. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Freitag, 27. September

8 t Englisch Inhalt Englisch Diplomkurs telc A1 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 50 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe A1 in folgenden Bereichen auf: t Grundwortschatz t Leseverstehen (Dialoge, Mitteilungen, Briefe, kurze Texte) t Hörverstehen t Sprechen (routinemässiger Informationsaustausch) t Satzbau und Grundgrammatik t Schreiben : ab 29. April Montag Freitag x : ab 19. August Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Freitag, 27. September 2013 Volkshochschule Bern, Kappellenstrasse 26, 3011 Bern Inhalt Englisch Diplomkurs telc A2 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 250 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe A2 in folgenden Bereichen auf: t Grundwortschatz t Leseverstehen (Dialoge, Mitteilungen, Briefe, kurze Texte) t Hörverstehen t Sprechen (routinemässiger Informationsaustausch) t Satzbau und Grundgrammatik t Schreiben : ab 13. Mai Montag Freitag x : ab 8. Juli Montag Freitag x : ab 2. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Dienstag, 6. August : Freitag, 27. September 2013 Volkshochschule Bern, Kappellenstrasse 28, 3011 Bern 8

9 SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT Inhalte Englisch Diplomkurs telc B1 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 350 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe B1 in folgenden Bereichen auf: t Aufbauwortschatz t Leseverstehen (alltagsbezogene Texte und Berichte) t Hörverstehen (Gespräche, Interviews usw.) t Sprechen (persönlicher Austausch, Berichten, Vereinbarungen treffen) t Aufbaugrammatik t Schreiben (Briefe) : ab 13. Mai Montag Freitag x : ab 8. Juli Montag Freitag x : ab 2. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Dienstag, 6. August : Freitag, 27. September Inhalte Englisch Diplomkurs telc B2 Der Intensivkurs richtet sich an Lernende, die ihre sprachlichen Grundkompetenzen mit einem international anerkannten Sprachdiplom zertifizieren möchten. Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in der Zielsprache (mindestens 450 Lernstunden). Lernende bauen ihre Sprachkompetenz auf Stufe B2 in folgenden Bereichen auf: t Wortschatz t Leseverstehen (Texte verschiedener Bereiche, Medienberichte, Grafiken) t Hörverstehen (Radiosendungen, Nachrichten usw.) t Sprechen (Standpunkte vertreten und erklären, Präsentieren, Diskutieren) t Aufbaugrammatik t Schreiben (formale Briefe) : ab 13. Mai Montag Freitag x : ab 2. September Montag Freitag x CHF Sowohl die Prüfungsgebühr wie die Lehrmittel sind im Kursgeld enthalten : Montag, 10. Juni : Freitag, 27. September

10 t Prüfungsvorbereitungskurse Vorbereitungskurs Prüfung Deutsch telc A1 Frühlingsferienkurs Sie üben die einzelnen Prüfungsteile und bereiten sich so gezielt auf die Prüfung telc A1 vor. Prüfungstermine: : ab 8. April Montag, Mittwoch, Freitag x : ab 24. Mai Freitag x : ab 16. August Freitag x max. 10 Teilnehmende CHF 150. Volkshochschule Bern, Kapellenstrasse 26, 3011 Bern Vorbereitungskurs Prüfung Deutsch telc A2 Sie üben die einzelnen Prüfungsteile und bereiten sich so gezielt auf die Prüfung telc A2 vor. Prüfungstermine: : Kurs : Kurs : ab 25. Mai Samstag x : ab 8. Juli Montag x : ab 17. August Samstag x max. 10 Teilnehmende CHF 150. Volkshochschule Bern, Kapellenstrasse 26, 3011 Bern Vorbereitungskurs Prüfung Deutsch telc B1 Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmende, welche am oder am die Prüfung telc Deutsch B1 ablegen möchten. Sie bereiten sich in diesem Kurs gezielt auf die einzelnen Prüfungsteile vor : ab 24. April Mittwoch x : ab 8. Juli Montag x : ab 14. August Mittwoch x : CHF : CHF : CHF 180. Volkshochschule Bern, Kapellenstrasse 28, 3011 Bern Vorbereitungskurs Prüfung Deutsch telc B2 Sie bereiten sich gezielt auf die Prüfung telc B2 vor. Kenntnisse auf dem Stand B2/2 werden vorausgesetzt. Prüfungstermine: und : ab 1. Juni Samstag x : ab 9. Juli Dienstag x : ab 17. August Samstag x max. 15 Teilnehmende CHF

11 t SPRACHEN LERNEN QUALIFIZIERT Sommer 2013 t Deutsch Deutsch A1 Deutsch A2 Deutsch B1 Deutsch B2 Deutsch C t Französisch Französisch A1 Französisch A2 Französisch B1 Französisch B t Englisch Englisch A1 Englisch A2 Englisch B1 Englisch B t Italienisch Italienisch A1 Italienisch A2 Italienisch B1 Italienisch B t Spanisch Spanisch A1 Spanisch A2 Spanisch B1 Spanisch B t Russisch Russisch A1 Russisch A2 Russisch B1 Russisch B

12 Grabenpromenade Bern (0)

Nachweis der Sprachkenntnisse und der staatsbürgerlichen Kenntnisse. Fachtagung Einbürgerung fördern am 10. Juni 2013

Nachweis der Sprachkenntnisse und der staatsbürgerlichen Kenntnisse. Fachtagung Einbürgerung fördern am 10. Juni 2013 Nachweis der Sprachkenntnisse und der staatsbürgerlichen Kenntnisse Fachtagung Einbürgerung fördern am 10. Juni 2013 1 Das Angebot der Volkshochschulen im Rahmen der Einbürgerung Vorbereitung u. Durchführung

Mehr

Einstufungstest: Hörer aller Fak., Punktzahl: Philologie, Punktzahl:

Einstufungstest: Hörer aller Fak., Punktzahl: Philologie, Punktzahl: Fragebogen, allgemeine Angaben Name, Vorname: Matrikel-Nr.: Studienadresse Straße: Studienadresse PLZ Ort: Telefon: E-Mail: Studienfach 2. Hauptfach (falls zutreffend): Nebenfach bzw. Nebenfächer: Studiensemester:

Mehr

Networking in Excellence

Networking in Excellence Networking in Excellence ELCL Einstufungstest www.elcl.org Einstufungstest - Raster zur Selbstüberprüfung - Der hier vorliegende Test ist dem Common European Framework of Reference for Languages: learning,

Mehr

Informationen für Teilnehmende an Sprachkursen

Informationen für Teilnehmende an Sprachkursen Aufbau des KVHS-Sprachkurssystems: Die Sprachkurse der Kreis-Volkshochschule sind so angelegt, dass die einzelnen Kursbzw. Leistungsstufen in ihren Schwierigkeitsgraden aufeinander aufbauen. Die Kursteilnahme

Mehr

Brennecke Thomas. Englisch. Selbstbeurteilung der Sprachkenntnisse. Verstehen Sprechen Schreiben. C2 Kompetente Sprachverwendung

Brennecke Thomas. Englisch. Selbstbeurteilung der Sprachkenntnisse. Verstehen Sprechen Schreiben. C2 Kompetente Sprachverwendung Muttersprache(n) Deutsch Weitere Sprache(n) Englisch, Französisch, Niederländisch, Arabisch, Baskisch Englisch Verstehen Vom Oberlandesgericht Dresden öffentlich bestellter und allgemein beeidigter Übersetzer

Mehr

Versuchen Sie bitte, Ihre Vorkenntnisse mit Hilfe der unten stehenden Aussagen einzuschätzen.

Versuchen Sie bitte, Ihre Vorkenntnisse mit Hilfe der unten stehenden Aussagen einzuschätzen. Der XL Test: Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Sprache: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Mit der folgenden Checkliste haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fremdsprachenkenntnisse

Mehr

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Liebe Interessentinnen und Interessenten, Sie möchten gern an der Hamburger Volkshochschule einen Sprachkurs belegen, wissen aber nicht genau, auf welchem Niveau

Mehr

Informationen zum Sprachleistungstest Französisch und Spanisch

Informationen zum Sprachleistungstest Französisch und Spanisch Informationen zum Sprachleistungstest Französisch und Spanisch Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, vor Beginn des Wintersemesters findet für alle Erstsemester der Sprachen Französisch und Spanisch

Mehr

Kurzinformationen. BVA ZfA VI 2 (2004) : GER / Kurzinformationen, Seite 1 von 6

Kurzinformationen. BVA ZfA VI 2 (2004) : GER / Kurzinformationen, Seite 1 von 6 Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen Kurzinformationen BVA ZfA VI 2 (2004) : GER / Kurzinformationen, Seite 1 von 6 In jüngsten Veröffentlichungen zum Fremdsprachenunterricht ist sehr häufig

Mehr

Kann-Aussagen. Zum Beispiel:

Kann-Aussagen. Zum Beispiel: 1 Kann-Aussagen Hier finden Sie eine Anzahl Kann-Aussagen, Aussagen über Ihre Sprachkenntniss in Deutsch und Englisch. Ich bin daran interessiert, wie gut oder schlecht Sie Ihre eigene Sprachkenntnis in

Mehr

MCI LANGUAGE CENTER MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK

MCI LANGUAGE CENTER MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK swegweiser für Sprachniveau MCI LANGUAGE CENTER MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Liebe Studierende, der Selbsteinstufungswegweiser soll Ihnen dabei helfen, die Selbsteinschätzung und Einstufung bei Sprachkursen

Mehr

BPN 4, Kap. 1, Einstieg. Kopiervorlage 1a: Einander kennenlernen. Arbeiten Sie in Gruppen. Füllen Sie gemeinsam das Arbeitsblatt aus.

BPN 4, Kap. 1, Einstieg. Kopiervorlage 1a: Einander kennenlernen. Arbeiten Sie in Gruppen. Füllen Sie gemeinsam das Arbeitsblatt aus. Kopiervorlage 1a: Einander kennenlernen BPN 4, Kap. 1, Einstieg Arbeiten Sie in Gruppen. Füllen Sie gemeinsam das Arbeitsblatt aus. Fragen bzw. interessante Punkte Namen Für KL: Geben Sie jedem/jeder TN

Mehr

Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (DaF/DaZ)

Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (DaF/DaZ) 1 Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (DaF/DaZ) Lehrplan 1. Unterrichtsziele Unsere Sprachschule setzt sich die Förderung der kommunikativen Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler zum Ziel. Den verschiedenen

Mehr

Der Sprachenpass ergänzt den (unter http://europass.cedefop.eu.int verfügbaren) Europass-Lebenslauf, dem er als Anhang beigefügt werden kann.

Der Sprachenpass ergänzt den (unter http://europass.cedefop.eu.int verfügbaren) Europass-Lebenslauf, dem er als Anhang beigefügt werden kann. LEITFADEN FÜR DAS AUSFÜLLEN DES EUROPASS-SPRACHENPASSES EINLEITUNG Der Europass-Sprachenpass ist ein Dokument, in das Sie Ihre sprachlichen Fähigkeiten und Kompetenzen eintragen können. Entwickelt hat

Mehr

kapitel 5 meine sprachkompetenz Meine Sprachkompetenz

kapitel 5 meine sprachkompetenz Meine Sprachkompetenz kapitel 5 Meine Sprachkompetenz Dieses Kapitel ermöglicht eine Selbsteinschätzung Ihrer Sprachkompetenzen. Hier schreiben Sie auf, wie, warum und wo Sie Deutsch oder Italienisch oder andere Sprachen gelernt

Mehr

KURSE Schuljahr 2015 16

KURSE Schuljahr 2015 16 KURSE Schuljahr 2015 16 Sprachkurse Englisch Englisch einfache Konversation: Let s talk! Zeit: Montag, 10.00-11.15 Uhr Beginn: wird bekanntgegeben Trainer: Shaun Epps Niveau: A2+, Nr.: E1MO10.00A2+ Englisch

Mehr

1 Personalien 1. 2 Einverständniserklärung 2

1 Personalien 1. 2 Einverständniserklärung 2 1 Personalien 1 Frau Herr Titel Vorname Nachname Geburtsdatum ggf. Geburtsname Straße / Hausnummer PLZ / Telefon Mobil Fax E-Mail Kd.-NR. 2 Einverständniserklärung 2 Bitte lesen Sie die folgenden Zeilen

Mehr

Sprachen lernen im Europäischen System. Der Europäische Referenzrahmen

Sprachen lernen im Europäischen System. Der Europäische Referenzrahmen Sprachen lernen im Europäischen System Die Sprachkurse der GEB sind einheitlich nach dem Europäischen Referenzrahmen strukturiert. Der Europäische Referenzrahmen Niveau A1/ Grundstufe 1 verstehen, wenn

Mehr

Sprachkursangebote für Asylsuchende und Flüchtlinge Speyer Sommer/Herbst 2015

Sprachkursangebote für Asylsuchende und Flüchtlinge Speyer Sommer/Herbst 2015 Sprachkursangebote für Asylsuchende und Flüchtlinge Speyer Sommer/Herbst 2015 (Netzwerk Integration Arbeitskreis Sprachförderung Asyl) Stand 06.07.2015 Die Sprachkursangebote orientieren sich am Gemeinsamen

Mehr

Englisch. Grundlagenfach. Anzahl Lektionen pro Semester

Englisch. Grundlagenfach. Anzahl Lektionen pro Semester Grundlagenfach UNTERRICHTSORGANISATION Anzahl Lektionen pro Semester Vorkurs 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester Grundlagenfach 2 1 1 1 2 2 Schwerpunktfach Ergänzungsfach

Mehr

FRANZÖSISCH ZWEITE LANDESSPRACHE

FRANZÖSISCH ZWEITE LANDESSPRACHE FRANZÖSISCH ZWEITE LANDESSPRACHE 1 Stundendotation G1 G2 G3 G4 G5 G6 Grundlagenfach 4 4 4 3 Schwerpunktfach Ergänzungsfach Weiteres Pflichtfach Weiteres Fach GER A2 A2+ B1 B1+ DELF B1 2 Didaktische Hinweise

Mehr

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Sie möchten gerne an der einen Sprachkurs belegen, wissen aber nicht genau, auf welchem Niveau Ihre Sprachkenntnisse sind? Anhand dieses Selbsteinschätzungsbogens

Mehr

Lebenslauf. Angaben zur Person. Morosini Federica. Berufserfahrung. Nachname / Vorname

Lebenslauf. Angaben zur Person. Morosini Federica. Berufserfahrung. Nachname / Vorname Lebenslauf Angaben zur Person Nachname / Vorname Adresse Heddernheimer Landstr. 103 60439 Frankfurt am Main Telefon/ Mobil + 49 69-91319675 + 49 176-87046455 -Mail fdrcmorosini@googlemail.com Staatsangehörigkeit

Mehr

ENGLISCH DRITTE SPRACHE

ENGLISCH DRITTE SPRACHE ENGLISCH DRITTE SPRACHE 1 Stundendotation G1 G2 G3 G4 G5 G6 Grundlagenfach 4 3 4 3 3 4 Schwerpunktfach Ergänzungsfach Weiteres Pflichtfach Weiteres Fach GER A2 A2+ B1 B2 B2+ C1, 2 Didaktische Hinweise

Mehr

Der XL Test: Was können Sie schon?

Der XL Test: Was können Sie schon? Der XL-Test Deutsche Version Der XL Test: Was können Sie schon? Schätzen Sie Ihre Sprachkenntnisse selbst ein! Sprache: Deutsch Englisch Französisch Italienisch Spanisch Mit der folgenden Checkliste haben

Mehr

Die Auswertung am Ende der jeweiligen Seite gibt Ihnen eine Orientierung, welchem Niveau Ihre Sprachkenntnisse entsprechen.

Die Auswertung am Ende der jeweiligen Seite gibt Ihnen eine Orientierung, welchem Niveau Ihre Sprachkenntnisse entsprechen. Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Der nachfolgende Bogen orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) und seinen Zielniveaus und kann für fast alle Fremdsprachen verwendet

Mehr

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachen Liebe Interessentinnen und Interessenten, Sie möchten gern an der Hamburger Volkshochschule einen Sprachkurs belegen, wissen aber nicht genau, auf welchem Niveau

Mehr

Einstufung: XL Test Deutsche Version

Einstufung: XL Test Deutsche Version Einstufung: XL Test Deutsche Version XL-Test zur Selbsteinstufung Sie haben bereits eine Sprache gelernt und wollen Ihre Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einem

Mehr

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachenkenntnisse

Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachenkenntnisse Sprachenzentrum Weiterbildung Selbsteinschätzungsbogen für Fremdsprachenkenntnisse Der nachfolgende Bogen orientiert sich am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) und seinen Zielniveaus und kann

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

English. français. Sprachen. Deutsch A2 B1. Konversation. Für Ihre Aus- und Weiterbildung...

English. français. Sprachen. Deutsch A2 B1. Konversation. Für Ihre Aus- und Weiterbildung... français A2 B1 A1 Sprachen B2 English Deutsch Konversation Für Ihre Aus- und Weiterbildung... Ein komplettes Kursangebot: Unser Kursangebot Gruppenunterricht auf Ihrem Sprachniveau, 12 Kurseinheiten mit

Mehr

telc SPRACHEN- ZERTIFIKATE

telc SPRACHEN- ZERTIFIKATE telc SPRACHEN- ZERTIFIKATE 2016 Jetzt anmelden unter www.klubschule.ch oder 0844 844 900 telc auf einen Blick Ich weiß, was ich kann! Sie haben gerade einen Sprachkurs belegt? Oder Sie lernen schon seit

Mehr

Rosetta Stone Course Englisch und die Korrespondenzen zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen

Rosetta Stone Course Englisch und die Korrespondenzen zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen Rosetta Stone Course Englisch und die Korrespondenzen zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen Rosetta Course bietet Sprachenlernenden die Lerninhalte, die zum Erreichen der Kompetenzstufe

Mehr

Selbsteinschätzung Lesen

Selbsteinschätzung Lesen Lesen Ich kann dank eines ausreichend großen Wortschatzes viele Texte zu Themen des Alltagslebens (z.b. Familie, Hobbys, Interessen, Arbeit, Reisen, Tagesereignisse) verstehen. Ich kann unkomplizierte

Mehr

Zertifizierte Weiterbildungen (Bis zu 100% staatliche Förderung mit Bildungsgutscheinen, & Weiterbildungen während der Kurzarbeit, KuG, WeGebAU, ESF)

Zertifizierte Weiterbildungen (Bis zu 100% staatliche Förderung mit Bildungsgutscheinen, & Weiterbildungen während der Kurzarbeit, KuG, WeGebAU, ESF) Zertifizierte Weiterbildungen (Bis zu 100% staatliche Förderung mit Bildungsgutscheinen, & Weiterbildungen während der Kurzarbeit, KuG, WeGebAU, ESF) Der Common European Framework of Reference for Languages

Mehr

Lehrplan. 1. Unterrichtsziele

Lehrplan. 1. Unterrichtsziele 1 Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Bulgarisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Japanisch, Rumänisch, Russisch, Slowakisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch Lehrplan 1. Unterrichtsziele

Mehr

Der Weg zum Europäischen Sprachenportfolio für Erwachsene

Der Weg zum Europäischen Sprachenportfolio für Erwachsene Hueber Der Weg zum Europäischen Sprachenportfolio für Erwachsene Ein Leitfaden für Programmverantwortliche an Volkshochschulen Impressum: Erarbeitet und herausgegeben im Auftrag des Thüringer Volkshochschulverbandes

Mehr

Europass - Sprachenpass für Schwerhörige und Gehörlose Menschen

Europass - Sprachenpass für Schwerhörige und Gehörlose Menschen Förderungsvertrag Nr: 2008 4466 / 001 001 Projekt Nr. 143512-BG-2008-KA2- KA2MP Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert Europass - Sprachenpass für Schwerhörige und

Mehr

Beispiel. Lebenslauf. Angaben zur Person. Foto. Name: Vorname: Geburtsdatum. Zivilstand: Kinder. Adresse: Tel. Mobile. Lebenslauf Beispiel_B1

Beispiel. Lebenslauf. Angaben zur Person. Foto. Name: Vorname: Geburtsdatum. Zivilstand: Kinder. Adresse: Tel. Mobile.   Lebenslauf Beispiel_B1 Lebenslauf Angaben zur Person Name: Vorname: Geburtsdatum Zivilstand: Kinder Adresse: Tel. Mobile Foto -Mail: 1 Lebenslauf _B1 Kompetenzen Unterricht, Methodik, Didaktik für rwachsene - Kann Weiterbildungsveranstaltungen

Mehr

Zertifikatskurs Englisch B.B.Gymnasium Thie. Cambridge Certificate in Advanced English (CAE)

Zertifikatskurs Englisch B.B.Gymnasium Thie. Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) Das Cambridge Certificate in Advanced English (kurz CAE) ) ist ein Sprachzertifikat der University of Cambridge. Es wird nur noch vom Cambridge Certificate of Proficiency in English übertroffen. Auf der

Mehr

Lehrplan Schwerpunktfach Italienisch

Lehrplan Schwerpunktfach Italienisch toto corde, tota anima, tota virtute Von ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit ganzer Kraft Lehrplan Schwerpunktfach Italienisch A. Stundendotation Klasse 1. 2. 3. 4. 5. 6. Wochenstunden - - 4 4 3 4

Mehr

Wer eine Fremdsprache lernt, zieht den Hut vor einer anderen Nation. (Martin Kessel)

Wer eine Fremdsprache lernt, zieht den Hut vor einer anderen Nation. (Martin Kessel) 4. Sprachen Wer eine Fremdsprache lernt, zieht den Hut vor einer anderen Nation. (Martin Kessel) Damit Sie herauszufinden, welcher Kurs Ihren Vorkenntnissen und Erwartungen entspricht, lesen Sie sich bitte

Mehr

Arbeit mit dem Lehrbuch gemäss Beschluss der Fachschaft

Arbeit mit dem Lehrbuch gemäss Beschluss der Fachschaft 3.2 Schwerpunktfach Schwerpunktfach 4. Klasse Niveau A2 des Europäischen Sprachenportfolios erreichen Einzelne Sätze und gebräuchlichste Wörter (z.b. einfache Informationen zur Person, Familie, Arbeit

Mehr

Lehrplan Englisch E-Profil

Lehrplan Englisch E-Profil Lehrplan Englisch E-Profil E-Profil_Lehrplan_2012 19.08.2012 1/7 LEHRPLAN ENGLISCH KAUFMÄNNISCHE BERUFSSCHULEN SCHWYZ UND LACHEN E-PROFIL 1. Lehrjahr Teil 1 1.3.1 Hören/Sprechen 1.3.1.1 Hören Ich verstehe

Mehr

LEHRPLAN ITALIENISCH LANGZEITGYMNASIUM

LEHRPLAN ITALIENISCH LANGZEITGYMNASIUM LEHRPLAN ITALIENISCH LANGZEITGYMNASIUM STUNDENDOTATION SF 3. KLASSE 1. SEM. 3 2. SEM. 3 4. KLASSE 1. SEM. 4 2. SEM. 4 5. KLASSE 1. SEM. 3 2. SEM. 3 6. KLASSE 1. SEM. 4 2. SEM. 4 Zielniveaus nach GER 3.

Mehr

Kursprogramm 2016 Sprachen

Kursprogramm 2016 Sprachen Italienisch und Arabisch Deutsch als Zweitsprache Französisch Spanisch Erklärung Niveau-Stufen MIT WISSEN WEITERKOMMEN WEITERBILDEN Kursprogramm 2016 Sprachen Frühling / Sommer T 058 228 22 00 www.bzb-weiterbildung.ch

Mehr

Appellationsgericht Basel-Stadt

Appellationsgericht Basel-Stadt «OMR1»1«OMR2»«OMR3»_ Appellationsgericht Basel-Stadt Kanzlei Bäumleingasse 1 4051 Basel Zentrale 061 267 81 81 Direktwahl 061 267 63 13 Christine Bucher Internet www.gerichte.bs.ch Datenbank für Dolmetscherinnen

Mehr

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird:

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird: European Language School Unsere Kurse Sprechen Sie Deutsch? Do you speak English? Habla usted español?? Parlez-vous français? Business Sprachen Allgemeine Sprachen Schülerkurse Minigruppe Einzelunterricht

Mehr

Einfach Sprachen lernen.

Einfach Sprachen lernen. Einfach Sprachen lernen. Unser Leitbild In jedem Menschen steckt enormes Potential, welches erkannt und sichtbar gemacht werden muss. Das hat uns die langjährige Erfahrung und Arbeit mit Lernenden gezeigt.

Mehr

Bildungsstandards für Fremdsprachen (Englisch)

Bildungsstandards für Fremdsprachen (Englisch) , 8. Schulstufe 1 Hinweise zum Verständnis der Deskriptoren Die in den Deskriptoren immer wieder angesprochenen vertrauten Themenbereiche sind identisch mit den im Lehrplan angeführten Themen. Eine Liste

Mehr

Deutsche Fassung Quelle: Goetheinstitut (http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm)

Deutsche Fassung Quelle: Goetheinstitut (http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm) Gemeinsamen Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER) Deutsche Fassung Quelle: Goetheinstitut (http://www.goethe.de/z/50/commeuro/303.htm) Tabelle 1 - Gemeinsame Referenzniveaus: Globalskala Kompetente

Mehr

Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS. Mit Sprachkursen auf Kundenfang

Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS. Mit Sprachkursen auf Kundenfang Regionalverkehr Bern-Solothurn: Mit Sprachkursen auf Kundenfang Die Volkshochschule Solothurn bietet Ihre Kurse auch im Zug an: Gemeinsam mit dem Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS wird den Pendlerinnen

Mehr

Sprachkurse für Einzelpersonen, Kleingruppen und Firmen

Sprachkurse für Einzelpersonen, Kleingruppen und Firmen Sprachkurse für Einzelpersonen, Kleingruppen und Firmen Individuelle Kursangebote in Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Arabisch, Russisch etc. Einzelkurse Schneller ans Ziel durch spezifischen,

Mehr

LOGBUCH. Sprachen lernen im Tandem. Sprachenzentrum Sprachtandem. Vorname Name: Muttersprache: Zielsprache: Tandempartner/-in: Beginn des Tandem:

LOGBUCH. Sprachen lernen im Tandem. Sprachenzentrum Sprachtandem. Vorname Name: Muttersprache: Zielsprache: Tandempartner/-in: Beginn des Tandem: Sprachenzentrum Sprachtandem LOGBUCH Vorname Name: Sprachen lernen im Tandem Muttersprache: Zielsprache: Tandempartner/-in: Beginn des Tandem: Ende des Tandem: INHALT 1. Tandem-Regeln 2. Bedingungen für

Mehr

CURRICULUM AUS ENGLISCH 1. Biennium FOWI/SOGYM/SPORT

CURRICULUM AUS ENGLISCH 1. Biennium FOWI/SOGYM/SPORT 1. Klasse Kompetenzen am Ende des 1. Bienniums Die Schülerin, der Schüler kann wesentliche Hauptaussagen verstehen, Hauptinformationen entnehmen wenn relativ langsam gesprochen wird und klare Standardsprache

Mehr

Anmeldungen nur online: www.sprachschule-volketswil.ch Kurse werden nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt (ab 6 Teilnehmer).

Anmeldungen nur online: www.sprachschule-volketswil.ch Kurse werden nur bei genügend Anmeldungen durchgeführt (ab 6 Teilnehmer). Ab nur 200. CHF! KURSÜBERSICHT 2. Semester 2014 KURSE AKTUELL Die Sprachschule Volketswil wächst. Und sie wächst vor allem MIT IHNEN! Wir freuen uns über jeden einzelnen Zuwachs und natürlich schätzen

Mehr

1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. Total 60 L. 60 L. 60 L. 60 L. 240 L.

1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. Total 60 L. 60 L. 60 L. 60 L. 240 L. Bildungsziele und Stoffinhalte Italienisch Kaufmännische Grundbildung E-Profil E-Profil 1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem. Total 60 L. 60 L. 60 L. 60 L. 240 L. : 1 Chiaro! Der Italienischkurs, Hueber Verlag,

Mehr

2.3 Dritte Sprache: ENGLISCH (inkl. internationales Sprachdiplom)

2.3 Dritte Sprache: ENGLISCH (inkl. internationales Sprachdiplom) 2.3 Dritte Sprache: (inkl. internationales Sprachdiplom) 2.3.1 Stundendotation 1 I 2 I 3 I Grundlagenfach 3 3 3 Schwerpunktfach Ergänzungsfach Weiteres Fach 2.3.2 Abschlussprüfungen Die Fachnote wird wie

Mehr

Das Europäische Sprachenportfolio

Das Europäische Sprachenportfolio Das Europäische Sprachenportfolio Das Europäische Sprachenportfolio soll die Mitbestimmung der Lernenden fördern und die Nachweise der Sprachkenntnisse europaweit leichter vergleichbar machen. Es orientiert

Mehr

Berlitz Sprachlevel 1 CEF Level A 1

Berlitz Sprachlevel 1 CEF Level A 1 A.1 A. A. Berlitz Sprachlevel 1 Level Sie können vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden. Sie können sich selbst vorstellen und anderen Menschen einfache Fragen

Mehr

SPRACHKURS-WEGWEISER zum VHS Jahresprogramm 2015/2016

SPRACHKURS-WEGWEISER zum VHS Jahresprogramm 2015/2016 SPRACHKURS-WEGWEISER zum VHS Jahresprogramm 2015/2016 Die Wahl des richtigen Sprachkurses Alle Informationen zum Erlernen von Sprachen finden Sie auf www.linz.at/bildung/3014.asp Hier finden Sie die Online-Einstufungstests.

Mehr

B1 oder B2? Deutschzertifikate richtig verstehen

B1 oder B2? Deutschzertifikate richtig verstehen B1 oder B2? Deutschzertifikate richtig verstehen Ein Vortrag von Marina Bilotta-Gutheil (mona lea, MVHS ) Brigitte Ramtke (Efeus Fortbildung, EDV und Sprachen) Michèle Burger (IBZ Sprache & Beruf Nord,

Mehr

Lehrplan für das Grundlagenfach Englisch

Lehrplan für das Grundlagenfach Englisch (August 2012) Lehrplan für das Grundlagenfach Englisch Richtziele des schweizerischen Rahmenlehrplans Grundkenntnisse 1.1 Über die grundlegenden Kenntnisse der englischen Sprache verfügen, welche Kommunikation

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Träger: kaufmännischer verband baselland

Inhaltsverzeichnis. Träger: kaufmännischer verband baselland Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Englisch Grundstufe... 4 Englisch Aufbaustufe... 6 Englisch Konversation B1... 8 Englisch Konversation B2... 10 Preliminary English Test (PET)... 12 Englisch First Certificate

Mehr

LEHRPLAN ITALIENISCH SPORT- UND MUSIKKLASSE

LEHRPLAN ITALIENISCH SPORT- UND MUSIKKLASSE LEHRPLAN ITALIENISCH SPORT- UND MUSIKKLASSE STUNDENDOTATION SF 4. KLASSE 1. SEM. 3 2. SEM. 3 5. KLASSE 1. SEM. 4 2. SEM. 4 6. KLASSE 1. SEM. 3 2. SEM. 3 7. KLASSE 1. SEM. 4 2. SEM. 4 Zielniveaus nach GER

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6621.00/225 vom 7. Juli 2011 Bildungsplan für die Berufsschule Fremdsprache Englisch (A2, B1 und B2) Schuljahr 1, 2 und 3 Der

Mehr

DETAILS ZU UNSEREN KURSE

DETAILS ZU UNSEREN KURSE DETAILS ZU UNSEREN KURSE HALBINTENSIV KURS 1 (20 Stunden / Woche) - HALBINTENSIV KURS 2 (20 + 5 Stunden / Woche) Unser halbintensiver Spanischkurs besteht von 20 Stunden oder 20 Stunden plus zusätzlich

Mehr

Stoffplan Französisch, WVB

Stoffplan Französisch, WVB Stoffplan Französisch, WVB Französisch 1. Didaktisches Konzept Französisch ist als zweite Landessprache der Schweiz und im Umgang mit unserem Nachbarn Frankreich ein unentbehrliches Verständigungsmittel.

Mehr

Die Berufsfachschule bietet den berechtigten Lernenden die nachstehenden Freikurse mit folgenden Lernzielen an:

Die Berufsfachschule bietet den berechtigten Lernenden die nachstehenden Freikurse mit folgenden Lernzielen an: Leistungsziele Freikurse Detailhandelsfachfrau/Detailhandelsfachmann Angebot an Freikursen für das 2. und 3. Lehrjahr Die Berufsfachschule bietet den berechtigten Lernenden die nachstehenden Freikurse

Mehr

Typ : Gruppenunterricht, teilzeit oder vollzeit

Typ : Gruppenunterricht, teilzeit oder vollzeit 1 Zertifizierte Weiterbildungen (Bis zu 100% staatliche Förderung mit Bildungsgutscheinen, bzw. Weiterbildungen während d. Kurzarbeit, KuG, WeGebAU, & ESF) Der Common European Framework of Reference for

Mehr

KURS PROGRAMM 1/2015

KURS PROGRAMM 1/2015 KURS PROGRAMM 1/2015 INHALT ALLGEMEINE KURSINFORMATIONEN 4 SPRACHKURSE DEUTSCH 5 ZUSATZKURS «LESEN UND SCHREIBEN» 6 FREUDE AM SCHREIBEN 6 KONVERSATIONSKURSE 7 REINIGEN IN DER SCHWEIZ 8 EINBÜRGERUNGSKURSE

Mehr

Die großen 5 des Deutschunterrichts: Wann? Was? Warum? Wer? Wie?

Die großen 5 des Deutschunterrichts: Wann? Was? Warum? Wer? Wie? Bildungscampus Nürnberg Die großen 5 des Deutschunterrichts: Wann? Was? Warum? Wer? Wie? Fachtag Flüchtlingshilfe Deutsch 30. Januar 2016 Wann? Grundsätzlich gilt: So bald wie möglich, aber Alles zu seiner

Mehr

Einstufungstest Englisch B1 C2

Einstufungstest Englisch B1 C2 Einstufungstest Englisch B1 C2 Wir freuen uns darauf, Sie bald zu unterrichten und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Englischlernen! Die Beantwortung der folgenden Fragen erleichtert es uns, für

Mehr

Personen beschreiben (Aussehen) Kann sagen, was er/sie beruflich tut und wo er/sie wohnt

Personen beschreiben (Aussehen) Kann sagen, was er/sie beruflich tut und wo er/sie wohnt /2 Produktion Mündliche Produktion Globalziel: Kann sich auf einfache Art verständigen, doch die Kommunikation ist völlig davon abhängig, dass etwas langsamer wiederholt, umformuliert oder korrigiert wird.

Mehr

Stundendotation: 1. Kurs 2. Kurs 3. Kurs 4. Kurs Anzahl Wochenlektionen 3 3 3 4

Stundendotation: 1. Kurs 2. Kurs 3. Kurs 4. Kurs Anzahl Wochenlektionen 3 3 3 4 Fachlehrpläne Englisch 1. Allgemeines Art: Grundlagenfach Stundendotation: 1. Kurs 2. Kurs 3. Kurs 4. Kurs Anzahl Wochenlektionen 3 3 3 4 2. Bedeutung des Fachs und allgemeine Ziele Bedeutung des Fachs:

Mehr

Semesterstart. im Oktober 2016 im Puls 5, Hardturmstrasse 11, Zürich. Kursangebot Herbstsemester Sprachen. Meine Bildungswelt.

Semesterstart. im Oktober 2016 im Puls 5, Hardturmstrasse 11, Zürich. Kursangebot Herbstsemester Sprachen. Meine Bildungswelt. Semesterstart im Oktober 2016 im Puls 5, Hardturmstrasse 11, Zürich Kursangebot Herbstsemester 2016 Sprachen Meine Bildungswelt.ch Die sechs Niveaustufen Mit Hilfe des Rasters können Sie herausfinden,

Mehr

Mag. iur. Linzer Martina Maria

Mag. iur. Linzer Martina Maria uropass Lebenslauf Angaben zur Person Nachname(n) / Vorname(n) Mag. iur. Adresse Kernstockgasse 11/58 A-8020 Graz (Österreich) Telefon + 43 699 190 38 555 -Mail m.linzer@gainandsustain.eu Staatsangehörigkeit

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

This course gives advanced participants the chance to talk about and discuss current topics of interest.

This course gives advanced participants the chance to talk about and discuss current topics of interest. Fremdsprachen English for fun Dieser Kurs ist der ideale Kurs für Personen mit Vorkenntnissen der englischen Sprache. Die Kursleiterin ist Muttersprachlerin. In diesem Kurs wird die englische Sprache mit

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Gesundheit und Wohlbefinden

Inhaltsverzeichnis. Seite. Gesundheit und Wohlbefinden Inhaltsverzeichnis Seite Gesundheit und Wohlbefinden Sinnvolles Gehirntraining 2 Gesellschaftstanz I Anfänger/in 3 Disco Fox / Disco Swing Basis 4 Disco Fox / Disco Swing Aufbau 5 Hochzeitstanz 6 Sprachkurse

Mehr

Ich kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.b. auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen.

Ich kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.b. auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen. das kann ich sicher und gut das kann ich normalerweise!! meine Sprache Name A1 kann einzelne vertraute Namen, Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.b. auf Schildern, Plakaten oder in Katalogen. 1.

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

Standardisierter europäischer Sprachenpass für Erwachsene

Standardisierter europäischer Sprachenpass für Erwachsene Standardisierter europäischer npass für Erwachsene Diese Übersetzung des standardisierten europäischen npasses für Erwachsene des Europarats stellt eine Verstehenshilfe dar. Um die (grafische) Wiedererkennbarkeit

Mehr

Warum ein Zertifikat in Deutsch? Bergamo, 16. Oktober 2008 Christina Gentzik Goethe-Institut Mailand

Warum ein Zertifikat in Deutsch? Bergamo, 16. Oktober 2008 Christina Gentzik Goethe-Institut Mailand Warum ein Zertifikat in Deutsch? Bergamo, 16. Oktober 2008 Christina Gentzik Goethe-Institut Mailand Warum Deutsch? Deutsch ist nach Englisch die meist gesprochene Sprache in Europa (32%) Deutsch haben

Mehr

didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE

didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE didactica Sprachinstitut Sprachkurse Übersetzungen Dolmetschen SPRACHKURSE Was können wir für Sie tun? Möchten Sie Ihre Chancen im Beruf verbessern, sich flüssiger mit Ihren ausländischen Geschäftspartnern

Mehr

Sprachen. Kursangebot Wintersemester Januar Meine Bildungswelt.ch. Semesterstart. Bildungszentrum Sihlpost direkt am HB Zürich

Sprachen. Kursangebot Wintersemester Januar Meine Bildungswelt.ch. Semesterstart. Bildungszentrum Sihlpost direkt am HB Zürich Sihlpost Zürich Bildung im Zentrum der Schweiz Semesterstart Januar 2018 Bildungszentrum Sihlpost direkt am HB Zürich Kursangebot Wintersemester 2018 Sprachen Meine Bildungswelt.ch Sprachen lernen an der

Mehr

VKL KONZEPT AN DER GRUND- UND WERKREALSCHULE ODENHEIM

VKL KONZEPT AN DER GRUND- UND WERKREALSCHULE ODENHEIM VKL KONZEPT AN DER GRUND- UND WERKREALSCHULE ODENHEIM 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 BASISKOMPETENZEN DER VKL KLASSEN 4 2 ORGANISATION 4 3 ORGANISATION DER VKL KLASSEN 5 4 ALLGEMEINER ABLAUF 5 5 GRUNDSÄTZE FÜR

Mehr

Examensvorbereitungskurse 2015

Examensvorbereitungskurse 2015 Examensvorbereitungskurse 2015 IELTS International English Language Testing System wurde in einer Kooperation von British Council und englischen und australischen Universitäten entwickelt. IELTS hat sich

Mehr

Grundwissen im Fach Französisch

Grundwissen im Fach Französisch Grundwissen im Fach Französisch Am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium ist es das Ziel des Französisch- Unterrichts, die Beherrschung der Fremdsprache mit Hilfe von sprachlichen Strukturen, die vorrangig

Mehr

Cambridge English Prüfungen bei Flying Teachers 2016

Cambridge English Prüfungen bei Flying Teachers 2016 Cambridge English Prüfungen bei Flying Teachers 2016 Flying Teaching in Ihrer Firma, bei uns oder wo immer Sie wollen. Das ist Flying Teachers Flying Teacher und Flying Teaching sind registrierte Marken

Mehr

Zweite Landessprache Italienisch

Zweite Landessprache Italienisch Zweite Landessprache Italienisch 1 Stundendotation 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr Allgemein bildendes Fach 4 3 4 GER A2/B1 B1 B2 2.1 Allgemeines Bildungsziel Das Italienische ermöglicht im Kanton Graubünden den

Mehr

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte

Schüler 1. Gesamt: 23 Punkte (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte. Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte. Aufgabe 3: Monolog 4 Punkte Schüler 1 Gesamt: 2 (77%) Aufgabe 1: Interview 5 Punkte Aufgabe 2: Rollenspiel 5 Punkte Aufgabe 3: Monolog Transkription des Monologs (Sprechzeit 2:20) Gesamtbewertung: Der Schüler kann sich angemessen

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

A1 -B1. Fairway. Portfolio

A1 -B1. Fairway. Portfolio A1 -B1 Fairway Portfolio Inhalt Inhaltsverzeichnis Das Fairway Portfolio: Einleitung Seite 3 Sprachbiographie: Zielsetzung Seite 4 Qualifikationen und Begegnungen mit der englischen Sprache Seite 5 Englisch-Trainingsplan

Mehr

Fach: Englisch. Stundentafel. Bildungsziele

Fach: Englisch. Stundentafel. Bildungsziele Fach: Englisch Stundentafel Jahr 1. 2. 3. 4. Schwerpunkt 4 4 4 5 Bildungsziele Ziel des Unterrichts im Schwerpunktfach Englisch an der Mittelschule ist zum einen, den Lernenden aktive Sprachkompetenz in

Mehr

Chers amis du français au lycée Erasmus!

Chers amis du français au lycée Erasmus! Chers amis du français au lycée Erasmus! Du lernst seit einiger Zeit Französisch und willst dein Können auch außerhalb des Klassenzimmers testen? Du willst deiner Bewerbungsmappe neben dem Abi-Zeugnis

Mehr

Business Englisch 01-06 incl. English for Business & Commerce (Modularer Einstieg) in Dresden

Business Englisch 01-06 incl. English for Business & Commerce (Modularer Einstieg) in Dresden Business Englisch 01-06 incl. English for Business & Commerce (Modularer Einstieg) in Dresn Angebot-Nr. 00056471 Angebot-Nr. 00056471 Bereich Allgemeine Weiterbildung Anbieter Preis Preisinfo Preis auf

Mehr

Deutsch als Zweitsprache

Deutsch als Zweitsprache Deutsch als Zweitsprache Deutsch Zielniveau A1 In den A1-Kursen lernen Sie praktisches Deutsch, buchstabieren und zählen, Formulare ausfüllen und über Ihre Familie und Wohnsituation zu sprechen, Sie lernen

Mehr

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird:

wobei der genaue Kursablauf in der ersten Stunde individuell von den Teilnehmern mit dem Trainer abgeklärt wird: European Language School Unsere Kurse Business English Office English Office English intensiv Legal English Firmeninterne Kurse (Europäische Sprachen, Chinesisch, Japanisch) Unsere Beratung BUSINESS ENGLISH

Mehr