Microsoft.NET. .NET was ist das? Microsoft Marketing: Real: Einführung und Überblick. Johannes Heigert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft.NET. .NET was ist das? Microsoft Marketing: Real: Einführung und Überblick. Johannes Heigert"

Transkript

1 Microsoft.NET Einführung und Überblick Johannes Heigert J.Heigert 2003.NET was ist das? Microsoft Marketing: Alles - von Office-Produkten bis Internet Services Real: Eine Laufzeit- und Entwicklungsumgebung für Programme:.NET Framework.NET Programmiersprachen Visual Studio.NET.NET Intro 4 1

2 Application Platforms: Geschichte Microsoft Windows DNA - MTS (now COM+) - ASP - ADO.NET Framework - CLR - C#, VB.NET - Enterprise services, ASP.NET, ADO.NET - Web services support Java Java - Java VM - Java language - Class Libraries - J2SE J2EE - EJB - JSP - JDBC.NET Intro 5.NET Framework Kern von.net Web Services User Interface (Web and Windows) Web & Data & XML Base Classes Common Language Runtime.NET Intro 6 2

3 .NET Framework Design Ziele Entwicklung vereinfachen Funktionsreicher, weniger "Plumbing" Programmiermodelle vereinheitlichen Schnittstellen und Bibliotheken übergreifend über Sprachen und Typen Web Standards und "Best Practices" XML, Standardprotokolle, "stateless Programming", etc Einfacher und sicherer Installation, Ablauf, Betrieb Versionierung und Verfügbarkeit.NET Intro 7.NET ein Sprachentalent Über 20.NET-Sprachen Microsoft: VB.NET, Managed C++, C#, J# (Java), Jscript.NET Andere Anbieter: Perl, COBOL, Eiffel, Multi-language features (CLR) Common Type System (CTS) VB: integer; C#: int; CTS: System.Int32 Common Language Specification (CLS) z.b. Cross language inheritance, Exceptions Tool-Unterstützung einheitlich Debuggers, etc arbeiten mit allen Sprachen Compiler generieren Intermediate Language (IL, MSIL) Wesentlicher Unterschied zur Java Architektur.NET Intro 8 3

4 An Interface and Class in C# public interface ICalc { int add(int x, int y); int subtract(int x, int y); public class Calculator : ICalc { int add(int x, int y) { return x + y; int subtract(int x, int y) { return x y;.net Intro 9 An Interface and Class in Java public interface ICalc { int add(int x, int y); int subtract(int x, int y); public class Calculator implements ICalc { int add(int x, int y) { return x + y; int subtract(int x, int y) { return x y;.net Intro 10 4

5 Runtime / Virtual Machine Programm in Hochsprache Compiler Maschinencode VM-Code Runtime Maschinencode Betriebssystem Hardware/Processor.NET Intro 11 Common Language Runtime Ausführungsmodell Quellcode VB C# C++ Compiler Compiler Compiler Unmanaged Component Managed Code Assembly- IL-Code Assembly- IL-Code Assembly- IL-Code Common Language Runtime JIT-Compiler Systemeigener Code Betriebssystemdienste.NET Intro 12 5

6 Compilation & Execution Compilation Source Code Language Compiler IL-Code MSIL Metadata JIT Compiler Execution Native Code During installation or the first time each method is called.net Intro 13 Common Language Runtime Ablaufumgebung für IL-Programme Just-in-Time Compilation Überwachter Ablauf des Codes Typensicherheit, Code Access Security Memory Management und einheitliches Error Handling Objektverwaltung, Garbage Collection Managed Code Einheitliche, wohlstrukturierte Interfaces Common Type System: Value types (integer, float, etc) Objects, Interfaces, Inheritance, Reflection Zugriff auf systemnahe Ressourcen Native APIs (Windows APIs) über P/Invoke COM Integration.NET Intro 14 6

7 .NET Framework Namespaces ASP.NET (Web Apps) Windows (Windows Apps) ADO.NET (Data Access) XML Base Class Library.NET Intro 15.NET Framework Class Libraries ( Namespaces ) Services Description Discovery Protocols Caching Configuration System.Web UI HtmlControls WebControls Security SessionState System.Windows.Forms Design ComponentModel System.Drawing Drawing2D Printing Imaging Text System.Data System.Xml Common OleDb SqlClient SqlTypes Schema XPath Serialization XPath System Collections IO Security Runtime Configuration Net ServiceProcess InteropServices Diagnostics Reflection Text Remoting Globalization Resources Threading Serialization.NET Intro 16 7

8 Was ist ADO.NET? ein völlig überarbeiteter Nachfolger zu ADO (Zugriff auf Datenbanken u.ä.) eine Menge von Klassen, Interfaces, Strukturen und Enumerationen die den Datenzugriff im.net Framework managen speziell geeignet für "disconnected environments" voll integrierte XML Unterstützung mit noch ein paar funktionalen Einschränkungen.NET Intro 17 ADO.NET Overview Controls, Designers, Code-gen, etc XSL/T, X-Path, etc DataSet Sync Command XmlText- XmlNode- Connection Reader Reader.NET Intro 18 XmlData- Document DataAdapter DataReader XmlReader Managed Provider 8

9 ADO.NET Managed Provider Zugriff auf Datenquellen, verfügbare.net Provider: SQLServer, OLE-DB, Oracle, ODBC, mysql, DB2 Objekte: Connection: connectivity to data source Command: access to DB commands (SQL) DataAdapter: Link between Dataset and Data Provider DataReader: Read Only / Forward Only data streaming from data source DataSet: stores data in a disconnected environment (in-memory DB) contains DataTables and DataRelations System.Xml programmatic XML support XSLT 1.0, XPath 1.0, XSD 1.0, DOM2.NET Intro 19 Accessing Data with ADO.NET 1. 1 Client makes request 2. 2 Create the SqlConnection and SqlDataAdapter objects Database 3. 3 Fill the DataSet from the DataAdapter and close the connection 4. 4 Return the DataSet to the Client 5. 5 Client manipulates the data 6. 6 Update the DataSet 7. 7 Use the SqlDataAdapter to open the SqlConnection, update the database, and close the connection Web server SqlConnection DataSet SqlDataAdapter List-Bound Control Client.NET Intro 20 9

10 Was ist ASP.NET? Web Application Server Umgebung für dynamische Web Seiten die Server-Ressourcen nutzen Ereignisgetriebenes Ausführungsmodell Übersetzt, nicht interpretiert wie ASP, PHP, JSP Übernimmt viele Ideen von JSP/Servlets und erweitert diese.net Intro 21 ASP.NET Server-seitige Ausführung von Web Forms Unterstützt ein VB-artiges Modell, Server Controls XML Web services für verteilte Web-Applikationen unterstützt compilierbare Sprachen VB.NET, C#, JScript, etc. Trennung von Code und Darstellung code behind Automatische Unterstützung mehrerer Clients Browser unabhängig Mobile Controls für kleine Geräte (Pocket PC, Smart Phones) Security Features.NET Intro 22 10

11 Was sind Code-Behind Pages? Trennung von Code und Design Entwickler und UI-Designer können weitgehend unabhängig voneinander arbeiten Single file code <tags> <tags> Separate files code Form1.aspx Form1.aspx Form1.aspx.vb or Form1.aspx.cs.NET Intro 23 How Code-Behind Pages Work Unterschiedliche Dateien für Benutzerinterface and Page Directive verbindet die zwei Dateien Pre-compile oder JIT-compile Page1.aspx Page Language="c#" Inherits="Project.WebForm1" Codebehind="Page1.aspx.cs" Src = "Page1.aspx.cs" %> Page1.aspx.cs public class WebForm1 { private void cmd1_click() {.NET Intro 24 11

12 Web Server Controls Serverseitige Komponenten, die (browserspezifisches) HTML erzeugen Einheitliches Objektmodell Control syntax: <asp:textbox id="textbox1" runat="server">text_to_display </asp:textbox> HTML that is generated by the control: <input name="textbox1" type="text" value="text_to_display" Id="TextBox1"/>.NET Intro 25 ASP.NET Web Application ASP.NET Web Server Clients Internet Output Cache Page1. aspx Page2. aspx Web Forms Codebehind pages global. asax Web. config machine. config Web Services XML Data Database Components.NET Intro 26 12

13 What ist ein Web Service? DB Web Site Web Service HTTP/HTML SOAP Browser Programm Web Service Unterstützung ist in ASP.NET integriert (automatische Generierung von Stubs auf Serverund auf Client-Seite).NET Intro 27.NET Software.NET Framework Redistributable Windows Component Update CLR, Class Libraries Downloadable (20MB) Win98, WinME, WinNT, Win2000, WinXP Included in Windows 2003.NET Framework SDK: CLR, Class Libraries Compilers, ASP.NET, ADO.NET Documentation, Tutorials, Tools Downloadable (130 MB), free WinNT, Win2000, WinXP.NET Compact Framework Pocket PC, Windows CE, Smart phones? kostenlos!.net Intro 28 13

14 .NET Entwicklungsumgebungen: Visual Studio.NET für FB07-Studenten kostenlos: ASP.NET Web Matrix: kostenlos Notepad Aktuelle Versionen: VS.NET 2003,.NET Framework 1.1.NET Intro 29 Visual Studio.NET Web Forms Tools Windows Forms Tools Multiple Languages Visual Studio.NET Error Handling Web Services Tools Data Access Design Develop Debug Deploy.NET Intro 30 14

15 Standardisierung und Open Source CLR (CLI) und C# an ECMA und ISO übergeben und standardisiert Quellcode von CLR und C# veröffentlicht SSCLI, Shared Source Common Language Interface portiert auf freebsd and MacOS Nicht dabei: ASP.NET, ADO.NET, VB.NET,... Open Source Projekte Ximian: Mono (www.go-mono.com) DotGNU: Portable.NET.NET Intro 31 Application Platforms: Geschichte Microsoft Windows DNA - MTS (now COM+) - ASP - ADO.NET Framework - CLR - C#, VB.NET - Enterprise services, ASP.NET, ADO.NET - Web services support Java Java - Java VM - Java language - Class Libraries - J2SE J2EE - EJB - JSP - JDBC.NET Intro 32 15

16 Microsoft.NET and J2EE Service or Feature Language OS Platform Runtime GUI/In-proc Component Server-side Component Persistent Objects Web Server Programming Scripting Data Access Queueing Remoting Naming HTTP Engine XML Web Services Microsoft.NET Any of 20+ Windows CLR.NET class.net, with COM+ svcs - not specified - ASP.NET WSH ADO.NET System.Messaging / MSMQ SOAP/HTTP, DCOM ADSI IIS System.XML Built-in J2EE Java multiple JVM JavaBeans EJB EJB Entity Beans JSP/Servlet -none- JDBC, JMS over? RMI-over-IIOP JNDI multiple JAXP -add on-.net Intro 33 J2EE v. the Microsoft Model JDBC HTML, XML Browser Servlet HTTP or JSP Device Security any http Transactions server Concurrency Context JVM RMI/IIOP any OS HOME REMOTE Entity Bean Session Bean EJB Server JDBC Data Containers App Server Browser Device HTML, XML HTTP IIS ADO.NET ISAPI or ASP.NET Security Transactions Concurrency Managed Object Managed Object ADO.NET Data Context cor.exe Windows.NET Intro 34 16

17 J2EE und.net Erfahrungen (1) Programmierung Client-Server-Anwendungen: J2EE und.net vergleichbar Vorteile Java: Ausgereifter Zusätzliche Tools von Drittherstellern Vorteile.NET: Entwicklungszeiten geringer bei ASP.NET und Web Services COM und MS-Office Integration deutlich einfacher.net Intro Quelle sd&m, Diplomarbeit A.Dreyer, et al. 35.NET Erfahrungen Fazit:.NET trägt: Gesamtarchitektur ist Standard-OO- Architektur,.NET Framework bietet gute Basis Anpassungen bzw. Erweiterungen sind oft notwendig Stabilität bzgl. Last und Verfügbarkeit Performanz meist ausreichend Entwicklungsumgebung: Viel Licht birgt auch Schatten.NET Intro Quelle sd&m, Diplomarbeit A.Dreyer, et al

18 Was haben wir heute gelernt?.net Framework: Laufzeitumgebung für.net Programme, besteht aus: Common Language Runtime (CLR) Laufzeitumgebung.NET Klassenbibliothek Klassen für alles mögliche, grundlegende Datentypen etc. Intermediate Language (IL, MSIL) Maschinennahe Zwischensprache, JIT-Compiler erzeugt daraus Maschineconde Common Type System (CTS) Basisklassen für Datentypen aller.net Sprachen Common Language Specification (CLS) kleinster gemeinsamer Nenner aller.net-sprachen Assembly eigenständige.net Komponente (.DLL,.EXE) ADO.NET Klassenbibliothek zum Zugriff auf datenbasen ASP.NET.NET IntroKlassenbibliothek und Laufzeitumgebung für Web-Anwendungen 37 Danke! Fragen?.NET Intro 39 18

Einführung in Microsoft.NET

Einführung in Microsoft.NET Einführung in Microsoft.NET Martin Saternus Martin Saternus Technical Student Consultant Microsoft Academic Program Microsoft Deutschland GmbH i-martsa@microsoft.com In diesem Vortrag Der Weg zu Microsoft.NET

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

Vorlesung AFCW, Microsoft.NET Wintersemester 2002/03. Völlig neue Systemstruktur als Antwort auf Java

Vorlesung AFCW, Microsoft.NET Wintersemester 2002/03. Völlig neue Systemstruktur als Antwort auf Java .NET Vorlesung Application Frameworks and Componentware Peter Sturm Universität Trier.NET Völlig neue Systemstruktur als Antwort auf Java Assembly = Komponente Zwischensprache (IL = Intermediate Language)

Mehr

Microsoft.NET. InfoPoint 8. Juni 2005 Stefan Bühler

Microsoft.NET. InfoPoint 8. Juni 2005 Stefan Bühler Microsoft.NET InfoPoint 8. Juni 2005 Stefan Bühler Inhalt Was ist.net Was steckt dahinter Warum ist.net so wie es ist Die Säulen von.net.net Framework 2.0 / VisualStudio 2005 Beispiel Referenzen & Links

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Microsoft.NET Framework

Microsoft.NET Framework Microsoft.NET Framework Anita Sosnecki Universität Bonn Institut für Informatik Seminar Softwaretechnologie WS 2003 Übersicht Einleitung Was ist.net?.net Framework.NET Komponenten Assemblies Deployment

Mehr

Microsoft.NET und SunONE

Microsoft.NET und SunONE Microsoft.NET und SunONE, Plattformen und Application Service Providing Agenda Einordnung.NET und SunONE Kurzvorstellung Gegenüberstellung Zusammenfassung ASP (Application( Service Providing) ) und Ausblick

Mehr

und die Programmiersprache C# Marcel Kulicke Mirijam Joka Sokenou

und die Programmiersprache C# Marcel Kulicke Mirijam Joka Sokenou .Net Framework und die Programmiersprache C# Marcel Kulicke Mirijam Joka Sokenou Das Menü für heute.net im Allgemeinen Architektur, Ausrichtung, Sexy Words C# samt Sprachkonstrukten Sprache, Compiler,

Mehr

Vorlesung Software aus Komponenten

Vorlesung Software aus Komponenten Vorlesung Software aus Komponenten 3. Komponenten-Modelle Prof. Dr. Hans-Gert Gräbe Wintersemester 2006/07 1 Was ist.net? "... komplette Neudefinition der Art, wie Microsoft in Zukunft Geschäfte machen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 I Enterprise Java im Überblick 1 Bedeutung von Enterprise Java und IBM WebSphere 21 1.1 Enterprise Java 23 1.1.1 Anforderungen 23 1.1.2 E-Business 30 1.1.3 Java 36 1.2 IBM

Mehr

Enterprise Application Integration Erfahrungen aus der Praxis

Enterprise Application Integration Erfahrungen aus der Praxis Enterprise Application Integration Erfahrungen aus der Praxis Teil 4: EAI und.net, EAI und J2EE Tutorial NODs 2002, Wolfgang Keller and Generali 2001, 2002, all rights reserved 1 Überblick EAI und....net

Mehr

8a. Exkurs.NET. 8a.1.NET Architektur

8a. Exkurs.NET. 8a.1.NET Architektur 8a. Exkurs.NET Inhalt: 8a.1.NET Architektur 8a.2 Kooperation von Anwendungen über ADO -.NET 8a.3 Unterschiede gegenüber gewöhnlicher WIN32- Programmierung 1 8a.1.NET Architektur Bislang wurden die C/C++

Mehr

Martin Vollmer Senior Architekt Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH

Martin Vollmer Senior Architekt Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Martin Vollmer Senior Architekt Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH .NET Grundlagen Browser App Web Service Local Apps Distr. Apps C# C++ VB.NET J# COBOL Perl Common Type System

Mehr

.NET Framework. 3. Das.NET Framework

.NET Framework. 3. Das.NET Framework 3. Das.NET Framework.NET Framework 3.1 Übersicht - 2002 von Microsoft bereitgestellt - Ziel: Entwicklung von Anwendungen (Windows, Web, Embedded,..) bequemer und sicherer zu machen und bestehenden Code

Mehr

DCOM und.net. B. Sc. Tobias Buchloh. Seminar Software-Entwurf Fachgebiet Software Engineering, Institut für Angewandte Informatik Universität Hannover

DCOM und.net. B. Sc. Tobias Buchloh. Seminar Software-Entwurf Fachgebiet Software Engineering, Institut für Angewandte Informatik Universität Hannover DCOM und.net B. Sc. Tobias Buchloh Seminar Software-Entwurf Fachgebiet Software Engineering, Institut für Angewandte Informatik Universität Hannover 2004-12-21 Gliederung Motivation Einordnung (D)COM.NET

Mehr

360.NET. Jan Schenk Developer Evangelist Web/Live Microsoft Deutschland

360.NET. Jan Schenk Developer Evangelist Web/Live Microsoft Deutschland 360.NET Jan Schenk Developer Evangelist Web/Live Microsoft Deutschland Was ist.net? Eine Strategie Eine Plattform Eine Laufzeitumgebung Eine Software-Sammlung Ein Set von Services Warum so ein Framework?

Mehr

.NET-Objekte einfach speichern Michael Braam, Senior Sales Engineer InterSystems GmbH

.NET-Objekte einfach speichern Michael Braam, Senior Sales Engineer InterSystems GmbH Make Applications Faster.NET-Objekte einfach speichern Michael Braam, Senior Sales Engineer InterSystems GmbH Agenda Vorstellung InterSystems Überblick Caché Live Demo InterSystems auf einen Blick 100.000

Mehr

Kapitel 15 Die CLI und Kellermaschinen

Kapitel 15 Die CLI und Kellermaschinen Kapitel 15 Die CLI und Kellermaschinen Korbinian Molitorisz IPD Tichy Lehrstuhl für Programmiersysteme KIT die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) Agenda Ausführungsmodell

Mehr

Java Beans (22.02.2001)

Java Beans (22.02.2001) Component Based Software Development Java Beans (22.02.2001) Stefan Jäger Robert Kalcklösch Veranstalter: M. Bittner W. Koch Inhalt Einführung in Java Die Java Beans Einsatz und Entwicklung von Beans Enterprise

Mehr

VS12 Slide 1. Verteilte Systeme. Vorlesung 12 Sebastian Iwanowski FH Wedel

VS12 Slide 1. Verteilte Systeme. Vorlesung 12 Sebastian Iwanowski FH Wedel VS12 Slide 1 Verteilte Systeme Vorlesung 12 Sebastian Iwanowski FH Wedel Mögliche Plattformen für Web Services VS12 Slide 2 VS12 Slide 3 Java-Software für verteilte Systeme J2EE: Java 2 Enterprise Edition

Mehr

Einführung in die Programmierung

Einführung in die Programmierung 1 Diese Vorlesung: Einführung in.net 2 Einführung in die Programmierung Sebastien Vaucouleur ETH Zurich Kurze (< 2 Stunden) Einführung in.net Was ist.net Geschichte von.net Mehrwert von.net Eiffel +.NET

Mehr

Konzepte hinter Microsoft's.NET. Ein Hauptseminarvortrag von Michael Voigt

Konzepte hinter Microsoft's.NET. Ein Hauptseminarvortrag von Michael Voigt Konzepte hinter Microsoft's.NET Ein Hauptseminarvortrag von Michael Voigt Gliederung des gesamten Vortrags 1.Einleitung: Was ist.net? 2.Das.NET Framework 3.Threading unter.net 4.Anwendungen 5.Plattformunabhängigkeit

Mehr

Microsoft s Vision Statements. Softwareentwicklung mit MS.NET und C# .NET auf einer Folie. Agenda. Was ist.net? Die.NET Common Language Runtime

Microsoft s Vision Statements. Softwareentwicklung mit MS.NET und C# .NET auf einer Folie. Agenda. Was ist.net? Die.NET Common Language Runtime 1 Microsoft s Vision Statements Softwareentwicklung mit MS.NET und C# Was ist.net? Die.NET Common Language Runtime Empower people through great software, any time, any place, and on any device. The.NET

Mehr

Kapitel 15 Die CLI und Kellermaschinen

Kapitel 15 Die CLI und Kellermaschinen Kapitel 15 Die CLI und Kellermaschinen Korbinian Molitorisz IPD Tichy Lehrstuhl für Programmiersysteme KIT die Kooperation von Forschungszentrum Karlsruhe GmbH und Universität Karlsruhe (TH) Agenda Ausführungsmodell

Mehr

CLR CIL MCS ECMA-335. Linux.Ne t. 2005 Albrecht Liebscher, Erlanger Linux Tage

CLR CIL MCS ECMA-335. Linux.Ne t. 2005 Albrecht Liebscher, Erlanger Linux Tage C# CLR CIL MCS ECMA-335 Linux.Ne t Was ist.net? Microsoft Homepage:.NET is the Microsoft Web services strategy to connect information, people, systems and devices through software. Mono Handbuch:.Net besteht

Mehr

5.2 Microsoft.NET. Kurzer Überblick zu Microsoft.NET. .NET Web-Service Beispiel

5.2 Microsoft.NET. Kurzer Überblick zu Microsoft.NET. .NET Web-Service Beispiel Kapitel 5: Workshop.NET 1 5.2 Microsoft.NET Kurzer Überblick zu Microsoft.NET.NET Systemübersicht Common Language Runtime.NET Class Library Erweiterungen und Dienste.NET Web-Service Beispiel Überweisungsszenario

Mehr

Technische Universität München. Thomas Kofler. Oktober 2013

Technische Universität München. Thomas Kofler. Oktober 2013 Thomas Kofler Oktober 2013 Motivation für.net Unzulänglichkeiten des Component Object Models (DLL-Hell: DLLs werden im Windows-Verzeichnis abgelegt. Nur beschränkte Möglichkeit versch. Versionen zu verwalten.

Mehr

Von 0 zur Private Cloud in 1h

Von 0 zur Private Cloud in 1h Von 0 zur Private Cloud in 1h - oder wie baue ich mir eine Demoumgebung Bernhard Frank Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Carsten Rachfahl MVP Virtual Machine Rachfahl IT Solutions Wieviele

Mehr

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server

Einsatz von Applikationsservern. Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Einsatz von Applikationsservern Untersucht am Beispiel des Sybase Enterprise Application Server Architektur von Datenbanksystemen Client / Server Modell (2 Schichten Modell) Benutzerschnittstelle Präsentationslogik

Mehr

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution

Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Effiziente Anwendungs-Entwicklung mittels Business Software Framework BISON Solution Thomas Seiler Product Manager Technology BISON Schweiz AG Agenda Vergleich - Business Software Framework zu.net Framework

Mehr

Internetanbindung von Datenbanken

Internetanbindung von Datenbanken Internetanbindung von Datenbanken Oracle Application Server Oracle Application Server - 1 Gliederung Einführung Oracle Application Server (OAS) Praxis- und Diplomarbeitenverwaltung LiveHTML Kritik Becker,

Mehr

.NET als Microsofts Entwicklerplattform

.NET als Microsofts Entwicklerplattform .NET als Microsofts Entwicklerplattform Frank Prengel Technologieberater Microsoft Deutschland http://blogs.msdn.com/frankpr Agenda Was ist.net eigentlich? Microsoft.NET heute.net Framework 2.0, 3.0.NET

Mehr

Web Services. XML, WSDL, SOAP und UDDI Einblicke und Ausblicke. 31.03.2003 J.M.Joller 1

Web Services. XML, WSDL, SOAP und UDDI Einblicke und Ausblicke. 31.03.2003 J.M.Joller 1 Web Services XML, WSDL, SOAP und UDDI Einblicke und Ausblicke 31.03.2003 J.M.Joller 1 Inhalt Architekturen Main Stream.NET J2EE und Applikations-Server Sicht der Anbieter Java J2EE J2EE versus.net Web

Mehr

.NET und wieder eine Middleware Architektur?

.NET und wieder eine Middleware Architektur? .NET und wieder eine Middleware Architektur? Volker Birk CCC ERFA Ulm vb@ebios.de Volker Birk, vb@ebios.de 1 .NET na und?.net soll die Architektur im Internet werden meint Microsoft. Genau so wie Windows?.NET

Mehr

Software Reengineering unter VB.NET / ADO.NET

Software Reengineering unter VB.NET / ADO.NET Informatik Alexander Lorenz Software Reengineering unter VB.NET / ADO.NET Diplomarbeit Software-Reengineering mit VB.NET und ADO.NET Praktische Anwendung der.net-technologie am Beispiel des Unternehmensplanspiels

Mehr

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Präsentation zur Diplomarbeit von Übersicht Java 2 Enterprise Edition Java Servlets JavaServer Pages Enterprise JavaBeans Framework

Mehr

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved.

Apollo Überblick. Klaus Kurz. Manager Business Development. 2007 Adobe Systems Incorporated. All Rights Reserved. Apollo Überblick Klaus Kurz Manager Business Development 1 Was ist Apollo? Apollo ist der Codename für eine plattformunabhängige Laufzeitumgebung, entwickelt von Adobe, die es Entwicklern ermöglicht ihre

Mehr

.NET vs. J2EE: In welche Plattform investieren? IEX 2003 Seminar d 9

.NET vs. J2EE: In welche Plattform investieren? IEX 2003 Seminar d 9 .NET vs. J2EE: In welche Plattform investieren? IEX 2003 Seminar d 9 Donnerstag, 6. Februar 2003 Andreas Göldi, CEO, namics ag Jürg Stuker, CTO, namics ag Frankfurt, Hamburg, Konstanz, St.Gallen, Zug,

Mehr

Microsoft.NET Framework Interview mit Benjamin Voigt, Microsoft Student Consultant

Microsoft.NET Framework Interview mit Benjamin Voigt, Microsoft Student Consultant Microsoft.NET Framework Interview mit Benjamin Voigt, Microsoft Student Consultant Philip Iezzi, 7.8.2003 Benjamin Voigt ist seit 2001 aktiver Microsoft Student Consultant an der Universität Zürich. Als

Mehr

4. Objektorientierte Programmierung mit C++

4. Objektorientierte Programmierung mit C++ 4. Objektorientierte Programmierung mit C++ Einführung C++ / Entwicklung/ Sprachfamilie Nicht objektorientierte Erweiterungen von C Grundlagen des Typkonzepts von C++ Ziele der Objektorientierung Objekt

Mehr

Vergleich von Webtechnologien zur Erstellung einer Rich Internet Applicationam Beispiel der Kundenverwaltungssoftware VDMS

Vergleich von Webtechnologien zur Erstellung einer Rich Internet Applicationam Beispiel der Kundenverwaltungssoftware VDMS Stephan Püngel Vergleich von Webtechnologien zur Erstellung einer Rich Internet Applicationam Beispiel der Kundenverwaltungssoftware sübersicht Einstieg Vorstellung als Rich Internet Application Technologie

Mehr

Softwareschnittstellen

Softwareschnittstellen P4.1. Gliederung Rechnerpraktikum zu Kapitel 4 Softwareschnittstellen Einleitung, Component Object Model (COM) Zugriff auf Microsoft Excel Zugriff auf MATLAB Zugriff auf CATIA Folie 1 P4.2. Einleitung

Mehr

J2EEKurs. J2EE eine Plattform für betriebliche Anwendungen. Peter Thiemann. Sommercampus J2EEKurs, Freiburg, Germany, 10.-14.10.

J2EEKurs. J2EE eine Plattform für betriebliche Anwendungen. Peter Thiemann. Sommercampus J2EEKurs, Freiburg, Germany, 10.-14.10. J2EE eine Plattform für betriebliche Anwendungen Universität Freiburg, Germany Sommercampus, Freiburg, Germany, 10.-14.10.2005 Plattform Betriebliche Anwendung J2EE Kontrahenten J2EE im Überblick Was ist

Mehr

OWASP Stammtisch München Sep 2014 XSS und andere Sicherheitslücken aus der Perspektive des Programmcodes

OWASP Stammtisch München Sep 2014 XSS und andere Sicherheitslücken aus der Perspektive des Programmcodes OWASP Stammtisch München Sep 2014 XSS und andere Sicherheitslücken aus der Perspektive des Programmcodes 1 XSS: Cross-Site Scripting 1.) Es gelangen Daten in den Web-Browser, die Steuerungsinformationen

Mehr

NET.Compact Framework

NET.Compact Framework FRANZIS PROFESSIONAL SERIES Robert Panther Programmieren mit dem NET.Compact Framework Pocket PC - Smartphone - Handheld Mit 178 Abbildungen FRANZIS Vorwort 9 Einleitung 11 1.1 Warum dieses Buch? 11 1.2

Mehr

InQMy Application Server Flexible Softwareinfrastruktur für verteilte Anwendungen

InQMy Application Server Flexible Softwareinfrastruktur für verteilte Anwendungen InQMy Application Server Flexible Softwareinfrastruktur für verteilte Anwendungen IN-Q-My Title Company (Name) / 1 Agenda Firmenübersicht ebusiness Evolution InQMy Application Server Architektur Zusammenfassung

Mehr

Introduction to Azure for Developers MOC 10978

Introduction to Azure for Developers MOC 10978 Introduction to Azure for Developers MOC 10978 In dem MOC Kurs 10978: Introduction to Azure for Developers lernen Sie, wie Sie die Funktionalität einer vorhandenen ASP.NET MVC Applikation so erweitern,

Mehr

Enterprise Java Beans

Enterprise Java Beans Enterprise Java Beans Die hohe Kunst der aromatischen Bohnenmischung oder Replikator: Einmal Kaffee, Brasilia Highland Blend, Heiß Motivation Bean = Komponente Datenbank Zielgruppe Kommerzielle Anwendungen

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

Einleitung 11. 1 Von All-in-one-Software zu Webservices 17

Einleitung 11. 1 Von All-in-one-Software zu Webservices 17 316IVZ.fm Seite 5 Dienstag, 22. April 2003 2:31 14 Inhalt Einleitung 11 1 Von All-in-one-Software zu Webservices 17 1.1 Enterprise Application Integration... 17 1.2 SAP-Technologie und -Komponenten...

Mehr

OERA OpenEdge Reference Architecture. Mike Fechner PUG Infotag 19. Mai 05 Frankfurt

OERA OpenEdge Reference Architecture. Mike Fechner PUG Infotag 19. Mai 05 Frankfurt OERA OpenEdge Reference Architecture Mike Fechner PUG Infotag 19. Mai 05 Frankfurt Überblick OERA Separated presentation and integration layers Common business logic with advanced models Data access abstracted

Mehr

Seminararbeit. Sprachumgebung im.net

Seminararbeit. Sprachumgebung im.net Universität Paderborn Fachbereich Informatik Vertiefung Softwaretechnik Seminararbeit Sprachumgebung im.net Übersetzung, Ausführung, gemeinsame Zwischensprache, gemeinsames Typsystem vorgelegt von Jens

Mehr

Java 2, Enterprise Edition Einführung und Überblick

Java 2, Enterprise Edition Einführung und Überblick Universität aiserslautern AG Datenbanken und Informationssysteme Seminar Datenbank-Aspekte des E-Commerce Java 2, Enterprise Edition Einführung und Überblick m_husema@informatik.uni-kl.de Vortragsinhalte

Mehr

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik

Programmieren I. Die Programmiersprache Java. www.kit.edu. Institut für Angewandte Informatik Programmieren I Die Programmiersprache Java KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Eigenschaften von Java Java ist eine

Mehr

Oracle Forms. Rainer Willems Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Geschäftsstelle Frankfurt. Page 1

Oracle Forms. Rainer Willems Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Geschäftsstelle Frankfurt. Page 1 Oracle Forms Rainer Willems Senior Sales Consultant Oracle Deutschland GmbH Geschäftsstelle Frankfurt Page 1 1 Agenda 9iAS Forms Services Konfiguration Listener Patches Migration Forms9i 9iAS Forms Services

Mehr

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten

09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten Aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik Zusammenfassung 09.06.2003 André Maurer andre@maurer.name www.andre.maurer.name Wirtschaftsinformatik FH 3.5 Fachhochschule Solothurn, Olten 1 Serverseitige Webprogrammierung

Mehr

Java für C++ Programmierer

Java für C++ Programmierer Java für C++ Programmierer Alexander Bernauer bernauer@inf.ethz.ch Einführung in die Übungen zu Informatik II (D ITET) FS2010 ETH Zürich Ziel Allgemeiner Überblick Kennenlernen der Suchbegriffe Warum Java?

Mehr

Raber+Märcker Techno Summit 2014 Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Überblick und Hintergründe zu aktuellen Version. Schimon.Mosessohn@microsoft.

Raber+Märcker Techno Summit 2014 Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Überblick und Hintergründe zu aktuellen Version. Schimon.Mosessohn@microsoft. Raber+Märcker Techno Summit 2014 Microsoft Dynamics NAV 2013 R2 Überblick und Hintergründe zu aktuellen Version Schimon.Mosessohn@microsoft.com Herzlich Willkommen 1996 2004 2010 2014 Navision 3.7 Microsoft

Mehr

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012)

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Windows Azure Microsofts Cloud Plattform zu Erstellung, Betrieb und Skalierung eigener Cloud-basierter Anwendungen Cloud Services Laufzeitumgebung, Speicher, Datenbank,

Mehr

Von ODBC zu OLE DB. Neue Möglichkeiten der Datenintegration. Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig

Von ODBC zu OLE DB. Neue Möglichkeiten der Datenintegration. Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig Von ODBC zu OLE DB Neue Möglichkeiten der Datenintegration Harald Gladytz, Team Vertrieb ESRI Niederlassung Leipzig Von ODBC zu OLE DB Begriffsbestimmung ODBC, OLE DB, COM, ADO... Unterschiede zwischen

Mehr

JDO Java Data Objects

JDO Java Data Objects JDO Java Data Objects Ralf Degner, Chief Consultant Ralf.Degner@poet.de Agenda POET Motivation Geschichte Einführung Architekturen FastObjects POET Gegründet 1993 Zwei Produktlinien esupplier Solutions:

Mehr

Programmierung von Client/Server- Anwendungen

Programmierung von Client/Server- Anwendungen Programmierung von Client/Server- Anwendungen Komponenten des Web-Containers (Java EE) SoSe2015 Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1 Übersicht zur Vorlesung Entwicklung der Java Enterprise Edition Servlets,

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Powershell - Scripting - Grundlagen... 2. PHP Programmierung - Grundlagen... 3

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. Powershell - Scripting - Grundlagen... 2. PHP Programmierung - Grundlagen... 3 Inhalt Powershell - Scripting - Grundlagen... 2 PHP - Grundlagen... 3 XML - Grundlagen... 4 VBS - Visual Basic Script - Grundlagen... 5 Access 2010 - Teil 1... 6 Access 2010 - Teil 2... 7 VBA... 8 VBA

Mehr

Um asynchrone Aufrufe zwischen Browser und Web Anwendung zu ermöglichen, die Ajax Hilfsmittel DWR ist gebraucht.

Um asynchrone Aufrufe zwischen Browser und Web Anwendung zu ermöglichen, die Ajax Hilfsmittel DWR ist gebraucht. Technisches Design Inhalt Design Übersicht Menü und DispatcherServlet DWR Servlet Viewer Servlets Controllers Managers Sicherheit Anwendung Architektur Component Diagram Deployment Diagram Komponente Sequence

Mehr

Visual Studio 2012 Windows 8 und.net 4.5. Hans Peter Bornhauser, Noser Engineering AG Fachbereichsleiter.NET, Digicomp AG

Visual Studio 2012 Windows 8 und.net 4.5. Hans Peter Bornhauser, Noser Engineering AG Fachbereichsleiter.NET, Digicomp AG 1 Visual Studio 2012 Windows 8 und.net 4.5 Hans Peter Bornhauser, Noser Engineering AG Fachbereichsleiter.NET, Digicomp AG 2 Der Referent: Hans Peter Bornhauser Dipl. Ing ETH Software Architect, Senior

Mehr

Client/Server-Systeme

Client/Server-Systeme Client/Server-Systeme Prof. Dr.-Ing. Wilhelm G. Spruth SS 2005 Teil 16 RMI, DCOM, Webservices cs 1100 ww6 sch 05-97 Remote Method Invocation (RMI) JVM JVM Client Server Stub Java Remote Skeleton Method

Mehr

Web Adressdatenbank mit ASP

Web Adressdatenbank mit ASP Web Adressdatenbank mit ASP 1 Einleitung 1.1 Vorwort Auf den nächsten paar Seiten will ich eine kleine Anleitung geben, wie man per ASP(Active Server Pages) auf eine MS Access Datenbank zugreifen kann.

Mehr

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!.

+++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!. +++ Bitte nutzen Sie die integrierte Audio-Funktion von WebEx (Menü Audio -> Integrated Voice Conference -> Start auswählen), um uns zu hören!!!. +++ Oracle Mobile Cloud Service (MCS) MCS SDK & MAF MCS

Mehr

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht.

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Bernhard Frank Web Platform Architect Evangelist bfrank@microsoft.com Was braucht es zu einem Webserver? Webserver

Mehr

Analyse und praktischer Vergleich von neuen Access- Layer-Technologien in modernen Webanwendungen unter Java. Oliver Kalz

Analyse und praktischer Vergleich von neuen Access- Layer-Technologien in modernen Webanwendungen unter Java. Oliver Kalz Analyse und praktischer Vergleich von neuen Access- Layer-Technologien in modernen Webanwendungen unter Java Oliver Kalz Agenda Grundlagen Objektpersistenz Objektrelationales Mapping Performance Fazit

Mehr

Cross Platform Development mit SharePoint

Cross Platform Development mit SharePoint Cross Platform Development mit SharePoint Agenda Wir entwickeln eine App um Businesstrips in SharePoint zu erfassen Businesstraveller 0.1 http://ppedv.de/msts Folien Demo Projekt Link Sammlung Und meine

Mehr

Smartphone Entwicklung mit Android und Java

Smartphone Entwicklung mit Android und Java Smartphone Entwicklung mit Android und Java predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Was ist Android Offene Plattform für mobile Geräte Software Kompletter

Mehr

Mono - Hands On. Anwendungsentwicklung mit Mono und Gnome. Mario Manno

Mono - Hands On. Anwendungsentwicklung mit Mono und Gnome. Mario Manno Mono - Hands On Anwendungsentwicklung mit Mono und Gnome Mario Manno Chaos Computer Club Cologne e.v. http://koeln.ccc.de Mario Manno http://manno.name 25.06.2006 Vortrag Mario Manno (CCC) Mono - Hands

Mehr

IDE-Visual Studio 2010 C#

IDE-Visual Studio 2010 C# IDE-Visual Studio 2010 C# Konzept von C#.NET Framework Visual Studio 2010 C# C# Der Name ist rein Zufällig entstanden und ist auch keine Abkürzung. C# C# ist ursprünglich ein Symbol für den in der Musik

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

Konzepte von Betriebssystem-Komponenten

Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Wilhelm.Haas@informatik.stud.uni-erlangen.de 11. Januar 2005 1 Einleitung Im Jahre 1998 lies Microsoft verlauten, dass sie mit der Entwicklung einer neuen Version

Mehr

Java Pet Store vs..net Pet Shop. Seminar Software-Entwurf Jörg Eggermann

Java Pet Store vs..net Pet Shop. Seminar Software-Entwurf Jörg Eggermann <Eggermann@hosterme.de> Java Pet Store vs..net Pet Shop Seminar Software-Entwurf Jörg Eggermann Gliederung Motivation Einordnung Einschub - Enterprise Java Beans Anwendungen in der Übersicht Java Pet Store.NET

Mehr

SharePoint 2016 was kommt auf uns zu? SharePoint & Office 365 Community Zentralschweiz

SharePoint 2016 was kommt auf uns zu? SharePoint & Office 365 Community Zentralschweiz SharePoint 2016 was kommt auf uns zu? SharePoint & Office 365 Community Zentralschweiz Inhalt Wo liegt der Fokus von SharePoint 2016? Experiences Infrastruktur SharePoint Migration auf 2016 Wie sehen die

Mehr

TRAINING. Transbase Training. Transbase Training - Die Kurse in der Übersicht

TRAINING. Transbase Training. Transbase Training - Die Kurse in der Übersicht Transbase Training Der Bereich Schulung und Training von Transaction Software umfasst ein breites Angebot rund um das Thema Datenbanken. Angeboten werden spezielle Transbase Trainings. Transbase Training

Mehr

Zend PHP Cloud Application Platform

Zend PHP Cloud Application Platform Zend PHP Cloud Application Platform Jan Burkl System Engineer All rights reserved. Zend Technologies, Inc. Zend PHP Cloud App Platform Ist das ein neues Produkt? Nein! Es ist eine neue(re) Art des Arbeitens.

Mehr

Vergleich CLR von.net mit JVM:

Vergleich CLR von.net mit JVM: Vergleich CLR von.net mit JVM: Art und Martin Ahke, Marco Fiedler und Lars Schittly, Institut für Informatik 30.11.05 Basic mit JVM Applet Designer: - Generiert Javaquell- und Bytecode aus Visual Basic

Mehr

Ajax zum Projekteinsatz!

Ajax zum Projekteinsatz! Ajax zum Projekteinsatz! Projektvoraussetzungen Hardware / Software Für Deployment: Gute bis sehr gute Konnektivität Primär: Geringe Latenzzeit Sekundär: Hohe Bandbreite Für Entwicklung: Webserver DB Umgebung

Mehr

7 Assemblies. Anwendungen (.exe) bzw. Anwendungskomponenten (.dll) für.net Portable Execution (PE) Files

7 Assemblies. Anwendungen (.exe) bzw. Anwendungskomponenten (.dll) für.net Portable Execution (PE) Files 7 Assemblies 8 Virtual Execution System VES Anwendungen (.exe) bzw. Anwendungskomponenten (.dll) für.net Portable Execution (PE) Files Teil der CLR Class Loader Metadaten (Manifest) zur Selbstbeschreibung

Mehr

Oracle ADF Mobile. Jürgen Menge Oracle Deutschland B.V. & Co. KG. Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Oracle ADF Mobile. Jürgen Menge Oracle Deutschland B.V. & Co. KG. Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Oracle ADF Mobile Jürgen Menge Oracle Deutschland B.V. & Co. KG 1 The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated

Mehr

Die SharePoint-Welt für den erfahrenen.net-entwickler. Fabian Moritz MVP Office SharePoint Server ITaCS GmbH

Die SharePoint-Welt für den erfahrenen.net-entwickler. Fabian Moritz MVP Office SharePoint Server ITaCS GmbH Die SharePoint-Welt für den erfahrenen.net-entwickler Fabian Moritz MVP Office SharePoint Server ITaCS GmbH SharePoint Object Model IFilter Webpart Connections Webparts Web Server Controls Custom Field

Mehr

Integration von Web Services in J EE Anwendungen mit XFire. 1/26 André Janus - Integration von Web Services in J EE Anwendungen mit XFire

Integration von Web Services in J EE Anwendungen mit XFire. 1/26 André Janus - Integration von Web Services in J EE Anwendungen mit XFire Integration von Web Services in J EE Anwendungen mit XFire 1/26 André Janus - Integration von Web Services in J EE Anwendungen mit XFire univativ : = Umsetzung durch Studenten und Young Professionals.

Mehr

Von Crystal Reports XI unterstützte Plattformen =============================================== (c) 2004 Business Objects

Von Crystal Reports XI unterstützte Plattformen =============================================== (c) 2004 Business Objects Von Crystal Reports XI unterstützte Plattformen =============================================== (c) 2004 Business Objects Die folgenden Plattformen werden ab der allgemeinen Freigabe von Version XI unterstützt.

Mehr

.NET Technologie .NET

.NET Technologie .NET .NET Technologie Vorlesung Systemarchitektur & Soystemnahe Software.NET.NET = Laufzeitumgebung Objektorientierte Klassenbibliothek GUI-Funktionen: Windows Forms und Web Forms Datenbankanschluss: ADO.NET

Mehr

Axis2, CXF und JAX-WS RI im Vergleich

Axis2, CXF und JAX-WS RI im Vergleich Axis2, CXF und JAX-WS RI im Vergleich predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Inhalt Einführung Die Standards: JAXB, JWS, JAX-WS Axis2 CXF JAX-WS RI /

Mehr

ORACLE Business Components for Java (BC4J) Marco Grawunder

ORACLE Business Components for Java (BC4J) Marco Grawunder ORACLE Business Components for Java (BC4J) Marco Grawunder Gliederung 2 Probleme von J2EE/EJB J2EE-Pattern Lösungsansatz: BC4J Architektur einer BC4J-Anwendung Komponenten Entity Objects View Objects Application

Mehr

im Rahmen des Seminars - Programmiersprachen Markus Nestvogel

im Rahmen des Seminars - Programmiersprachen Markus Nestvogel C# im Rahmen des Seminars - Programmiersprachen Markus Nestvogel 2 Gliederung 1. Einführung 2. Microsoft.NET 3. C# 3 1 Einführung objektorientierte Programmiersprache für Microsoft.NET entwickelt Konkurrenz

Mehr

Cross-Platform Mobile mit.net

Cross-Platform Mobile mit.net Cross-Platform Mobile mit.net Mobile Entwicklungslandschaft Nativ Crosscompiled Hybrid Web Beste Usability? Überschaubare Kosten? Was ist Xamarin? Was ist Xamarin? 2011 Gegründet aus dem Ximian, Novell

Mehr

Virtual Machines unter der Haube

Virtual Machines unter der Haube Virtual Machines unter der Haube Alexander Lais unfug.org 21.06.2007 Agenda Aufbau der Laufzeitumgebungen Binärformate und Befehlssatz Compilierung Garbage Collection Nativer Code

Mehr

Serviceorientierte Entwicklung mit COBOL

Serviceorientierte Entwicklung mit COBOL Serviceorientierte Entwicklung mit COBOL IT Ausgaben $ Milliarden Erwartetes Wachstum (15 % p.j.) der IT-Ausgaben während der New Economy-Blase 35% New Projects Tatsächliche IT-Ausgaben 31% Less $ for

Mehr

Mircosoft DotNot. Verteilte Anwendungen the microsoft (cc) way. Verteilte Anwendungen (04/05) T.S. (JD)

Mircosoft DotNot. Verteilte Anwendungen the microsoft (cc) way. Verteilte Anwendungen (04/05) T.S. (JD) Mircosoft DotNot Verteilte Anwendungen the microsoft (cc) way 1 Die DotNet-Plattform Microsofts zukünftige Plattform für die Erstellung (verteilter) Anwendungen Zusammenfassung bestehender und zukünftiger

Mehr

Die Programmiersprache Java. Dr. Wolfgang Süß Thorsten Schlachter

Die Programmiersprache Java. Dr. Wolfgang Süß Thorsten Schlachter Die Programmiersprache Java Dr. Wolfgang Süß Thorsten Schlachter Eigenschaften von Java Java ist eine von der Firma Sun Microsystems entwickelte objektorientierte Programmiersprache. Java ist......a simple,

Mehr

Profil Stanislaw Szczepaniak

Profil Stanislaw Szczepaniak Profil Stanislaw Szczepaniak Szczepaniak Automatisierungstechnik Nauklerstr. 17 72074 Tübingen Tel. 01 70/4 89 29 94 e-mail: stani@szczepan.de (Stand : September 03) Ausbildung : Studium der Physik an

Mehr

Aktuelle Kurstermine

Aktuelle Kurstermine Design Patterns 20.07.2015-22.07.2015 3 Tage 1.200,- Lokale Netze - Basiswissen 20.07.2015-24.07.2015 5 Tage 1.830,- Java EE Persistence API Development 27.07.2015-29.07.2015 3 Tage 1.200,- Linux Server

Mehr