Immobilien-Fotografie. Immobilienobjekte wertgerecht fotografieren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Immobilien-Fotografie. Immobilienobjekte wertgerecht fotografieren"

Transkript

1

2 Immobilien-Fotografie Immobilienobjekte wertgerecht fotografieren

3 Immobilie im Bild Vermittlung visueller Informationen technisch optimale Fotos zur zielgruppengerechten Kundenansprache emotionale Bewertung (1. Eindruck) erstes und wichtiges (unbewusstes) Entscheidungskriterium für Vorauswahl schlechtes Bildmaterial schadet dem Produkt auch für Bilder gilt: Präsentation muss unbedingt wertgerecht erfolgen (Exposé, Web, Bildanzeige) Präsentation unterscheidet den Profi von Privatverkäufern und Hobbymaklern Rahmenbedingungen der Präsentation beachten vertriebliche / rechtliche Aspekte

4 Immobilie im Bild Vermittlung visueller Informationen

5 Standpunkt und Perspektive Ausleuchtung (innen / aussen) Formatwahl (Hoch- oder Querformat) Schärfe Belichtung Brennweite

6 Standpunkt und Perspektive Ausleuchtung (innen / aussen) Formatwahl (Hoch- oder Querformat) Schärfe Belichtung Brennweite

7 Standpunkt und Perspektive Elmar Baumann: "Jedes Motiv hat interessante Ansichten und langweilige, fotogene und unfotogene. Ich versuche die Standorte zu finden, von denen sich das Fotografieren lohnt." Der Standort bestimmt das Größenverhältnis zwischen dem Hauptmotiv und weiter Entferntem. Die Perspektive ist ein Bild von räumlichen Objekten auf einer zweidimensionalen Ebene durch Zentralprojektion. Soll eine Fläche nicht oder wenig verzerrt werden, fotografieren wir sie senkrecht zu ihrer Mitte.

8 Standpunkt und Perspektive Theorie: - ausreichende Distanz - Bild-/Sensorebene parallel - Normalbrennweite

9 Standpunkt und Perspektive Theorie: - ausreichende Distanz - Bild-/Sensorebene parallel - Normalbrennweite < Optimale Distanz: 1- bis 3-fache Gebäudehöhe >

10 Standpunkt und Perspektive < minimale Distanz > Praxis: - kurze Distanz zum Objekt - Kamera wird geneigt - Weitwinkelobjektiv

11 Standpunkt und Perspektive Praxis: - kurze Distanz zum Objekt - Kamera wird geneigt - Weitwinkelobjektiv

12 Standpunkt und Perspektive Aufnahmen mit gekippter Projektionsebene erzeugen eine komplizierte Perspektive Typisch: Hohe Objekte (hier Häuser) kippen scheinbar nach hinten weg. Sogenannte "stürzende Linien" sind das Bildergebnis. Abhilfe: 1. Distanz zum Objekt vergrößern und Brennweite verlängern

13 Standpunkt und Perspektive Aufnahmen mit gekippter Projektionsebene erzeugen eine komplizierte Perspektive Typisch: Hohe Objekte (hier Häuser) kippen scheinbar nach hinten weg. Sogenannte "stürzende Linien" sind das Bildergebnis. Abhilfe: 1. Distanz zum Objekt vergrößern und Brennweite verlängern 2. Kurze Brennweite im Hochformat 3. Korrektur in der EBV (elektronische Bildverarbeitung)

14 Standpunkt und Perspektive Aufnahmen mit gekippter Projektionsebene erzeugen eine komplizierte Perspektive Typisch: Hohe Objekte (hier Häuser) kippen scheinbar nach hinten weg. Sogenannte "stürzende Linien" sind das Bildergebnis. Abhilfe: 1. Distanz zum Objekt vergrößern und Brennweite verlängern 2. Kurze Brennweite im Hochformat 3. Korrektur in der EBV (elektronische Bildverarbeitung)

15 Standpunkt und Perspektive Aufnahmen mit gekippter Projektionsebene erzeugen eine komplizierte Perspektive Typisch: Hohe Objekte (hier Häuser) kippen scheinbar nach hinten weg. Sogenannte "stürzende Linien" sind das Bildergebnis. Abhilfe: 1. Distanz zum Objekt vergrößern und Brennweite verlängern Probleme: Umgebungsbebauung behindert Topografie (Hanglage) nicht optimal mit größerer Entfernung "leidet" die Gebäudetiefe

16 Standpunkt und Perspektive Aufnahmen mit gekippter Projektionsebene erzeugen eine komplizierte Perspektive Typisch: Hohe Objekte (hier Häuser) kippen scheinbar nach hinten weg. Sogenannte "stürzende Linien" sind das Bildergebnis. Abhilfe: 1. Distanz zum Objekt vergrößern und Brennweite verlängern 2. Kurze Brennweite im Hochformat verwenden

17 kurze Brennweite im Hochformat verwenden

18 Standpunkt und Perspektive Aufnahmen mit gekippter Projektionsebene erzeugen eine komplizierte Perspektive Typisch: Hohe Objekte (hier Häuser) kippen scheinbar nach hinten weg. Sogenannte "stürzende Linien" sind das Bildergebnis. Abhilfe: 1. Distanz zum Objekt vergrößern und Brennweite verlängern 2. Kurze Brennweite im Hochformat verwenden 3. Korrektur in der EBV (elektronische Bildverarbeitung)

19 Standpunkt und Perspektive Praxis: - kurze Distanz zum Objekt - Kamera wird geneigt - Weitwinkelobjektiv

20 Standpunkt und Perspektive

21 Standpunkt und Perspektive Auch in der elektronischen Bildverarbeitung sind die Möglichkeiten beschränkt. Bildinformationen können nicht erzeugt werden.

22 notfalls gehen wir in die Luft

23 Standpunkt und Perspektive

24 Standpunkt und Perspektive Ausleuchtung (innen / aussen) Formatwahl (Hoch- oder Querformat) Schärfe Belichtung Brennweite

25 Ausleuchtung (innen / aussen) Der Standort bestimmt, wie das Licht wirkt. Licht ist das wichtigste Gestaltungselement: -ist es hart oder weich? (Schatten) - woher kommt es? (Richtung) -welche Farbe hat es?

26 Ausleuchtung (innen / aussen) Frontallicht Schatten laufen von der Kamera weg Schatten sind mit zunehmender Höhe der Lichtquelle kürzer Schatten sind z. Teil nicht sichtbar, deshalb nicht bildwirksam Trotz deutlicher Ausleuchtung keine räumliche Tiefe Im Fernbereich können detailreiche Strukturen erfasst werden Geeignet für Aufnahmen mit informellem Charakter Im Nahbereich für sachliche Aufnahmen geeignet (Bauwerke, Denkmäler, Tiere- und Personenaufnahmen) Farben werden unverfälscht und kräftig reflektiert Steillicht ist für Portraits nicht geeignet

27 Ausleuchtung (innen / aussen) Seitenlicht Kommt von links, rechts, oben oder unten Moduliert durch Schattenbildung am stärksten Motivkontrast ist groß Feine Details werden durch Abschattung verborgen Beliebtes Licht für Personenaufnahmen (Akt-/ Beauty-/ Portraitlicht) Schatten im Nahbereich werden extrem bildwirksam

28 Ausleuchtung (innen / aussen) Gegenlicht Licht strahlt dem Objektiv der Kamera entgegen Lichtsäume umgeben Objekte, wirkungsvoll besonders vor dunklem Hintergrund Verleiht dem Motiv Kontrast und Leuchtkraft Teiltransparente Objekte werden durchleuchtet Landschaftsaufnahmen erhalten Struktur und Gliederung Wolkenformationen erstrahlen in der Sonne Schnee-/ Wasserflächen gewinnen volle Leuchtkraft Reizvolles Licht für Portrait-/ Personenfotografie Bewegtes Wasser wird lebendig Motivkontrast muss durch Belichtungskorrektur bewältigt werden Gefahr, dass Lichtstrahlen auf das Objektiv fallen

29 Ausleuchtung (innen / aussen) Gegenlicht

30 Ausleuchtung (innen / aussen) Streulicht (diffus gestreutes Licht) Keine / fast keine Richtung Wirft nur begrenzt Schatten Streulicht ist kontrastarm, Farben verlieren Sättigung Ideal für kontrastarme high-key-aufnahmen Als natürliches Licht nur bei geschlossener Wolkendecke oder im Schatten von Bäumen und Gebäuden

31 Ausleuchtung - Streulicht

32 Ausleuchtung (innen / aussen) Frontallicht - Farben kommen gut zur Geltung - keine räumliche Wirkung wegen fehlender Schatten Seitenlicht - Universallicht - Schatten erzeugen räumliche Wirkung Streiflicht / Gegenlicht - Oberflächenstrukturen werden sichtbar - Farbbrillianz geht verloren

33 Ausleuchtung (innen / aussen) Lichtfarbe

34 Ausleuchtung (innen / aussen) Lichtfarbe

35 Ausleuchtung (innen/ aussen) Innenaufnahmen - Küche (Einbauküche) - Bad (Sanitärausstattung) - Räume mit festen Einbauten (Kamin, Einbauschränke, etc.) - Räume mit besonderer Wirkung (Galerie, offene Bereiche) bei hellem Tageslicht, notfalls auf Stativ! Raumleuchten (Steh- /Tisch- /Wandlampe) einbeziehen unmöblierte Räume nur zu Dokumentationszwecken Bad und Küche "aufpimpen"

36 Standpunkt und Perspektive Ausleuchtung (innen / aussen) Formatwahl (Hoch- oder Querformat) Schärfe Belichtung Brennweite

37 Formatwahl (Hoch- oder Querformat) Das "richtige" Format Bildformat (Seiten-/Höhenverhältnis) wird vom Motiv dominiert, nicht vom Bildformat der Kamera (3:2 oder 4:3) Hochformat Querformat Quadratisch Panorama

38 Schärfe Richtig scharfstellen die perfekte Schärfe liegt immer nur in einer bestimmten Entfernung von der Kamera der Schärfenebene die Schärfenebene kann so dünn wie ein Blatt Papier sein oder eine "Tiefe" haben, darüber entscheidet hauptsächlich - die eingestellte Blende - die eingestellte Entfernung - die Objektivbrennweite Grundsatz für die Immobilienfotografie: Die Schärfentiefe sollte die gesamte Abbildung erfassen

39 Schärfe Häufige Ursachen von Unschärfe Bewegungsunschärfe (Kamera/Motiv) Autofokusfeld wird falsch ausgerichtet Belichtungszeit ist zu lang Tipp: Aktivieren und fixieren sie bei Ihrer Kamera nur das zentrale Fokusfeld. Fokussieren Sie mit leichtem Druck auf den Auslöser und schwenken dann zum gewünschten Bildausschnitt. Erst dann lösen Sie aus!

40 Belichtung Richtig belichten Der Kamerasensor benötigt für eine qualitativ befriedigende Abbildungsleistung eine definierte Menge Licht. Die Dosierung erfolgt über Blende (Größe der Objektivöffnung) und Verschlusszeit. Die Belichtungsautomatiken moderner Kameras (inkl. Motivprogrammen) sind vielfältig. Für statische Motive ist die Methode der Blendenvorwahl (A oder AV auf dem Programmrad) besonders gut geeignet. Damit garantieren Sie eine maximale Schärfentiefe. Blende 8 ist ein guter Orientierungswert für eine ausreichende Schärfentiefe.

41 Belichtung Richtig belichten was kann keine Belichtungsautomatik? Die Belichtungsautomatik ist kalibriert, d.h. auf Motive mit durchschnittlichem Helligkeitsumfang eingestellt. (Graukarte mit 18% Lichtreflexion) Ist der Helligkeitsanteil hoch ("weisse Maus im Schneesturm"), so wird tendenziell unterbelichtet, d.h. Schnee und Maus werden grau. Der Effekt tritt auch bei einer weissen Hausfront auf. Bei überwiegend dunklen Motiven ("Schornsteinfeger im Tunnel") wird tendenziell überbelichtet die Bilder werden heller und flau. Bei Gegen-/ extremem Seitenlicht fällt u.u. Licht direkt auf Optik und Sensor. Die Folge sind Überbelichtung und unkontrollierte Reflexionen.

42 Brennweite Superweitwinkel bis Supertele Moderne Digitalkameras verfügen über fest eingebaute Zoomobjektive mit großer Bandbreite. (3-, 4-, oder "noch-mehr"-fach) Der Zoom ist nur eine perfekte Ausschnittsvergrößerung ohne Auswirkung auf die Perspektive. Weitwinkelobjektive bilden Motive im Vordergrund überproportional großab. Umgekehrt werden Motive im Hintergrund überproportional verkleinert. Weitwinkelobjektive eigen sich hervorragend, um räumliche Tiefe und Entfernungen zu betonen. Das Weitwinkelobjektiv ist unersetzlich, wenn in engen Räumen fotografiert wird oder das ganze Motiv nicht ins Bild gesetzt werden kann.

43 Immobilie im Bild Motivauswahl und Bildgestaltung Außenaufnahme: -Fassade - Garten, Terrasse, Grundstück - Umgebungsbebauung - Aussicht (z.b. Hanglage) - Detailaufnahmen (Bepflanzung, Freisitz, Zierrat) Innenaufnahme: - Küche (Einbauküche) - Bad (Sanitärausstattung) - Räume mit festen Einbauten (Kamin, Einbauschränke, etc.) - Räume mit besonderer Wirkung (Galerie, offene Bereiche)

44 Immobilie im Bild - Motivauswahl und Bildgestaltung Außenaufnahme Außenansicht mit (möglichst) dem ganzen Objekt Möglichkeit der dynamischen Perspektive nutzen Räumliche Tiefe Ansichten durch Abstufung optimieren: (Objekt im Vordergrund) erzeugen "Schokoladenseite" Außenanlage des Objekts ansehnlich? suchen - ideale Tageszeit -wegen Rasen Sonnenstand gemäht, laubfrei? - mehrere Standorte - Hecken/Sträucher probieren und Bäume geschnitten? - sind geeignete, erhöhte - Zaun und Standorte Gartentor in der gestrichen? Nähe? Störende Elemente - Roll-/ möglichst Klappläden beseitigen offen? (Autos, Mülltonnen, - Vorhänge Fahrräder, ordentlich? Kinderwagen) Bild aktuell? - Sonnenschirm / Markise aufgespannt? ("nur am Kilimandscharo - störende liegt Elemente im Sommer entfernen? noch Schnee") Ansichten optimieren

45 Immobilie im Bild - Motivauswahl und Bildgestaltung Innenaufnahme Innenaufnahme: - Küche (wegen der Einbauküche) - Bad (Sanitärausstattung) - Räume mit festen Einbauten (Kamin, Einbauschränke, etc.) - Räume mit besonderer Wirkung (Galerie, offene Bereiche) nur verkaufsfördernde, schöne und aussagekräftige Bilder verwenden

46 Immobilie im Bild - Motivauswahl und Bildgestaltung Innenaufnahme mit "available Light" Blitzaufnahmen möglichst vermeiden - Lichtleistung ist zur Raumausleuchtung nicht ausreichend - Kamerablitz leuchtet nur frontal - Leuchtintensität nimmt mit der Distanz stark ab - unkontrollierte Lichtreflexe auf glänzenden Oberflächen Kamera erforderlichenfalls "fixieren" - aufsetzen (auch seitlich) z.b. am Türrahmen - Ministativ / Klemmstativ verwenden

47 Immobilie im Bild - Motivauswahl und Bildgestaltung Innenaufnahme mit "available Light" Blitzaufnahmen möglichst vermeiden - Lichtleistung ist zur Raumausleuchtung nicht ausreichend - Kamerablitz leuchtet nur frontal - Leuchtintensität nimmt mit der Distanz stark ab - unkontrollierte Lichtreflexe auf glänzenden Oberflächen Kamera erforderlichenfalls "fixieren" - aufsetzen (auch seitlich) z.b. am Türrahmen - Ministativ / Klemmstativ verwenden

48 Immobilie im Bild Kameratechnik "ganz ohne geht's nicht" Spiegelreflexkamera (DSLR) Bridgekamera Kompaktkamera

49 Immobilie im Bild Kameratechnik "ganz ohne geht's nicht" Spiegelreflexkamera (DSLR) Bridgekamera Kompaktkamera

50 Immobilie im Bild Kameratechnik "ganz ohne geht's nicht" Spiegelreflexkamera (DSLR) Bridgekamera Kompaktkamera

51 Immobilie im Bild Kameratechnik "ganz ohne geht's nicht"

52 Immobilie im Bild Kameratechnik "ganz ohne geht's nicht" Handlichkeit / Gewicht Bedienung Sensorgröße / Lichtstarke Objektive Sucher Fokussierung / Tiefenschärfe Brennweite / Superweitwinkel Abbildungsleistung Kompaktkamera Spiegelreflexkamera

53 Immobilie im Bild Kameratechnik "DSLR ist kein MUSS" Handlichkeit / Gewicht Bedienung Sensorgröße / Lichtstarke Objektive Sucher Fokussierung / Tiefenschärfe Brennweite / Superweitwinkel Abbildungsleistung Kompaktkamera Spiegelreflexkamera(DSLR)

54 Immobilie im Bild Kameratechnik "wie einstellen?" Empfehlung ISO (Automatik deaktivieren) Autofokus Belichtungsautomatik Belichtungskorrektur Auflösung (Bildqualität) Weissabgleich Kamerablitz max. 400 statisch / mittlerer Sensor Blendenvorwahl ("A"): 5,6 oder 8! höchste Tageslicht deaktivieren

55 Benutzen Sie diese Seite als Trennseite, z.b. um ein neues Thema anzukündigen.

Fotografieren mit der Digitalkamera

Fotografieren mit der Digitalkamera Fotografieren mit der Digitalkamera 1 Zielsetzung Näher ran! Grundsätzlich sollte man sich bei jedem Bild überlegen, wozu man es aufnimmt: Familienfotos für kleine Ausdrucke? Bilder zum Verschicken? Produktfotos

Mehr

Die 10 goldenen Regeln der Fotografie

Die 10 goldenen Regeln der Fotografie oder: Wie bekommt mein Foto möglichst viele Klicks und Kommentare? Um eure Wohnungen in bestem Licht auf SoLebIch.de erscheinen zu lassen, haben wir einen kleinen Leitfaden mit 10 hilfreichen Punkten erstellt,

Mehr

Das kleine 1x1 der Fotografie

Das kleine 1x1 der Fotografie Das kleine 1x1 der Fotografie Die Anzahl an (Profi-)Funktionen in digitalen Kameras nimmt stetig zu! Dabei haben die im Vergleich zur DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) gesehenen System- und Kompaktkameras

Mehr

R atgeber. 10 Fototipps im Schnelldurchlauf. 1. Machen Sie Außenaufnahmen nur bei Sonnenschein.

R atgeber. 10 Fototipps im Schnelldurchlauf. 1. Machen Sie Außenaufnahmen nur bei Sonnenschein. R atgeber Tipps 10 Fototipps im Schnelldurchlauf 1. Machen Sie Außenaufnahmen nur bei Sonnenschein. Fotografieren Sie dann Ihr Gebäude eher zur Abendzeit für lange und weiche Schatten. Vermeiden Sie Fotos

Mehr

Fototipps für bessere Bilder

Fototipps für bessere Bilder Fototipps für bessere Bilder Kleidung Kleidungsstücke und Schuhe sollten atmungsaktiv sein, bei Feuchtigkeit ausreichend Isolation bieten sowie gut vor Kälte schützen. Fingerhandschuhe mit offenen Fingerkuppen

Mehr

Fotografieren bei Sonnenuntergang

Fotografieren bei Sonnenuntergang Workshop Fotografieren bei Sonnenuntergang Vortrag im Rahmen des Workshop- Wochenendes in Undeloh Referent: Helge Chr. Wenzel Inhaltsverzeichnis Workshop-Inhalte: Einleitung Was muss ich für ein gutes

Mehr

Digitale Fotografie. Sehen und Können UWE GRAZ

Digitale Fotografie. Sehen und Können UWE GRAZ Digitale Fotografie Sehen und Können UWE GRAZ Die Welt aus digitaler Sicht Wie die Kleinbildkamera sieht Eine Landschaft, die mit einem Teleobjektiv mit ungefähr 00 Millimetern Brennweite aufgenommen wurde.

Mehr

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen Kameratechnik Vom Knipser zum Fotografen Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik Zielsetzung Kennen lernen der Spiegelreflexkamera Objektivbrennweiten Verschluss Blende Belichtung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1: Worauf es beim Fotografieren ankommt. Kapitel 2: Kamera und Objektive. Kapitel 3: Richtig belichten

Inhaltsverzeichnis. Kapitel 1: Worauf es beim Fotografieren ankommt. Kapitel 2: Kamera und Objektive. Kapitel 3: Richtig belichten 4 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 11 Kapitel 1: Worauf es beim Fotografieren ankommt Was ein gutes Bild ausmacht... 14 Schnelle erste Hilfe: Wie viel Technik braucht Ihr Bild?... 17 Kapitel

Mehr

Thomas Neubauer RICHTIG FOTOGRAFIEREN. 20 Tipps und Tricks für bessere Digital Fotos

Thomas Neubauer RICHTIG FOTOGRAFIEREN. 20 Tipps und Tricks für bessere Digital Fotos Thomas Neubauer RICHTIG FOTOGRAFIEREN 20 Tipps und Tricks für bessere Digital Fotos INHALT 1. RICHTIG ZOOMEN... 3 2. MOTIVE IN BEWEGUNG... 3 3. WEIßABGLEICH RICHTIG NUTZEN... 4 4. PORTRÄTS... 4 5. VERWACKELTE

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 15 Tipps für schönere Fotos 19. 2 Kaufberatung und Techniktipps 49. Bevor es losgeht 11

Inhaltsverzeichnis. 1 15 Tipps für schönere Fotos 19. 2 Kaufberatung und Techniktipps 49. Bevor es losgeht 11 Bevor es losgeht 11 Einleitung 13 Wie arbeitest du mit diesem Buch? 13 Was brauchst du für dieses Buch? 14 Wie gut kennst du dich aus? 16 1 15 Tipps für schönere Fotos 19 Kleines ganz groß 20 Richtige

Mehr

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorraussetzung 3. Die wichtigsten Funktionen 4. Blende 5. Belichtungszeit 6. ISO-Empfindlichkeit 7. Brennweite 8. Fokus und Schärfentiefe

Mehr

Fototechnik. Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1

Fototechnik. Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1 Fototechnik Was bedeutet Belichtung? Unterschiedliche Belichtungen Die Blende Die Belichtungszeit Der Belichtungsmesser Das Histogramm 5-1 Was Was bedeutet bedeutet Belichtung? Belichtung? Über die Belichtung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Auflösung dreimal anders. Weißabgleich richtig einstellen. Vorwort. Gute Fotos - kein Problem. Jederzeit sofort schussbereit

Inhaltsverzeichnis. Auflösung dreimal anders. Weißabgleich richtig einstellen. Vorwort. Gute Fotos - kein Problem. Jederzeit sofort schussbereit Inhaltsverzeichnis Vorwort Gute Fotos - kein Problem Jederzeit sofort schussbereit Auf Reisen fotografieren Stimmungsvolle Landschaftsfotos Schnelle Bewegungen fotografieren Mit Blitzlicht fotografieren

Mehr

Bild. Kompostition. fotoclub Gmunden. Wolfgang Spießberger 1

Bild. Kompostition. fotoclub Gmunden. Wolfgang Spießberger 1 Wolfgang Spießberger 1 Goldender Schnitt Das richtige Bildformat Farbe Was ist Farbe? Komplimentärfarben Bildaufbau Standortwahl Bildausschnitt Format Punkte - Linien Diagonalen Blende Brennweite Brechen

Mehr

Nachtfotografie Tipps und Tricks

Nachtfotografie Tipps und Tricks Nachtfotografie Tipps und Tricks 1 Atelier: Foto Orange Atelier für Digitale Fotokunst Inhaber: Detlef Köthner Schultheiß-Hammer-Str.21 74078 Heilbronn-Kirchhausen Telefon: +49 (0) 176 44 55 22 16 +49

Mehr

Zauberlehrlings Grundlehrgang 12

Zauberlehrlings Grundlehrgang 12 Inhalt Hinweis in eigener Sache 2 Einführung 8 Mehr Frust als Lust?...8 Ist doch alles ganz einfach! oder?...8 Lerne zaubern!...9 Der Goldene Tipp...9 Stell dir bloss mal vor!... 10 Automatik ist Automatik...

Mehr

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motiv im Nahbereich abzubilden. Nachfolgend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorgestellt und die

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motiv im Nahbereich abzubilden. Nachfolgend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorgestellt und die Udo Fetsch Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Motiv im Nahbereich abzubilden. Nachfolgend werden die unterschiedlichen Möglichkeiten vorgestellt und die Vor- und Nachteile erläutert. (Spiegelreflexkamera)

Mehr

Fotos optimieren. Helligkeit

Fotos optimieren. Helligkeit 116 Effekte Fotos optimieren Der erste Punkt im Reiter EFFEKTE, BILDOPTIMIERUNG, widmet sich den klassischen Fehlern, die bei der Aufnahme von Bildern entstehen, bietet aber auch Möglichkeiten, Bilder

Mehr

2 Los geht s! Unkomplizierter geht s kaum!

2 Los geht s! Unkomplizierter geht s kaum! 2 Los geht s! Das Fotografieren mit dem iphone geht schnell und einfach. Um Fotos zu machen, brauchen Sie nicht einmal den Bildschirm zu entsperren. Tippen Sie nur auf das kleine Kamerasymbol, das auf

Mehr

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 4 Tipps, Tricks, Glossar. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 4 Tipps, Tricks, Glossar. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 4 Tipps, Tricks, Glossar Metall. Macht. Medien. Ein freies PDF der Medienkompetenz Webseite www.mann-beisst-hund.net. Eine Plattform der IG Metall

Mehr

CSCB - Fotoclub Workshop. TIPS und Grundlagen für gute Bilder

CSCB - Fotoclub Workshop. TIPS und Grundlagen für gute Bilder CSCB - Fotoclub Workshop TIPS und Grundlagen für gute Bilder Themen Übersicht Einführungs-Workshop / Kurs Fokussierung Belichtungsmessung Weitwinkel vs. Tele wie wird scharf gestellt wie wird das Licht

Mehr

Tipps für den Umgang und für bessere Fotos mit einer kompakten Digitalkamera

Tipps für den Umgang und für bessere Fotos mit einer kompakten Digitalkamera 1. Stets die Kamera mit der Hand durch die Handschlaufe halten. Man hat schnell eine versehentlich ungewollte Bewegung gemacht und die Kamera fällt zu Boden. 2. Immer Ersatzakkus mitführen, nur im Notfall

Mehr

Präsentationstechnik! Stichworte!zum!Fotografieren!

Präsentationstechnik! Stichworte!zum!Fotografieren! Präsentationstechnik! Stichworte!zum!Fotografieren!! Vorbemerkung! ImRahmenderPräsentationstechnik(viertesSemester)zeigtsichimmerwieder,dass zwarjederfotografiert,wesentlichegrundkenntnisseaberfehlen,dieesmiteinpaar

Mehr

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Die Fotoindustrie bereitet die nächste digitale Revolution vor: Treibende Kraft sind die sogenannten Multi-Shot-Techniken,

Mehr

Braucht man gleich eine teure Ausrüstung, um gute Bilder zu machen?

Braucht man gleich eine teure Ausrüstung, um gute Bilder zu machen? Warum ein Buch über Gartenfotografie? Die meisten Menschen fotografieren gerne, was sie lieben. Viele Gartenfreunde möchten sich mit Gleichgesinnten über ihr Hobby austauschen, möchten Freunden und Familienmitgliedern

Mehr

Brennweite, Bildwinkel und Aufnahmeformat

Brennweite, Bildwinkel und Aufnahmeformat Brennweite, Bildwinkel und Aufnahmeformat Der Ausschnitt einer Szene, die eine Kamera von beliebigen Standorten aufnimmt, hängt von der Objektivbrennweite und dem Aufnahmeformat ab. Die Konstrukteure von

Mehr

Digitale Fotopraxis Menschen und Porträt

Digitale Fotopraxis Menschen und Porträt Cora Banek, Georg Banek Digitale Fotopraxis Menschen und Porträt Menschen gekonnt in Szene setzen 3., vollständig überarbeitete Auflage Belichtung Licht messen und richtig portionieren Bei der Belichtung

Mehr

BELICHTUNGSMESSUNG: IMMER EIN KOMPROMISS

BELICHTUNGSMESSUNG: IMMER EIN KOMPROMISS BELICHTUNGSMESSUNG: IMMER EIN KOMPROMISS Hinter dem sehr einfachen Begriff Belichtungsmessung versteckt sich beim näheren Hinschauen ein komplizierter Vorgang, denn das Ziel der Belichtungsmessung ist

Mehr

DSLR Gezielter Einsatz von Belichtungszeit, Blende und Brennweite

DSLR Gezielter Einsatz von Belichtungszeit, Blende und Brennweite DSLR Gezielter Einsatz von Belichtungszeit, Blende und Brennweite Inhalt: Dieses Dokument erläutert die zu erwartenden Bildergebnisse, wenn die im Titel enthaltenen Einstellungen gezielt angewendet werden.

Mehr

Bilder richtig belichten

Bilder richtig belichten Bilder richtig belichten Zusammenspiel von Zeit, Blende und ISO Schärfentiefe Dieser Text soll das Zusammenspiel von Zeit, Blende und ISO erläutern, wodurch die Belichtung des Aufnahmesensors der Kamera

Mehr

Quiz. Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann

Quiz. Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann Quiz A BC 1 2 3 4 Wer fertigte die erste Skizze der Camera Obscura an? a) Albert Einstein b) Leonardo da Vinci c) Joseph Nicéphore Niépce d) Gabriel Lippmann In welchem Jahr wurde das erste Foto der Welt

Mehr

Bonusmaterial zur Folge 139»O Tannenbaum«Fröhliche Weihnachten

Bonusmaterial zur Folge 139»O Tannenbaum«Fröhliche Weihnachten Der Foto-Podcast von Galileo Press Bonusmaterial zur Folge 139»O Tannenbaum«Fröhliche Weihnachten In diesem Bonusmaterial gibt Ihnen Christian Westphalen hilfreiche Tipps zum Fotografieren bei Nacht passend

Mehr

Wie gute Bilder entstehen

Wie gute Bilder entstehen Wie gute Bilder entstehen Kein Fotograf macht absichtlich schlechte Bilder. Der Fotograf, nicht die Kamera macht die Bilder. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Schlecht ist, wenn man in der Bildlegende

Mehr

E-10, E-20 und Polfilter

E-10, E-20 und Polfilter 1. Aufgabenstellung E-10, E-20 und Polfilter Klaus Schräder Januar 2002 Polfilter und UV-Sperrfilter zählen zu den meist benutzten Filtern in der Fotografie. Dabei wird häufig geraten, bei Digitalkameras

Mehr

Zonensystem bei Digitalfotos

Zonensystem bei Digitalfotos Zonensystem bei Digitalfotos Wenn good old Anselm das wüsste.. Günther Keil, 12.2.2006 Grundlagen Geht es dir mitunter auch so? Beim Fotografieren Mein Bild ist zu dunkel oder zu hell Der Kontrast ist

Mehr

Grundkurs digitale Spiegelreflex

Grundkurs digitale Spiegelreflex Grundkurs digitale Spiegelreflex Die neuen Kameras können eigentlich alles allein. Aber wer gern auf die Automatik verzichten möchte, um individuelle Fotografien zu machen, sollte sich mit den manuellen

Mehr

KÜNSTLER: ROLF BÖKEMEIER // TITEL: BLUMEN SCHWARZWEIß BILDBEWERTUNG. Bewertet von Georg Banek

KÜNSTLER: ROLF BÖKEMEIER // TITEL: BLUMEN SCHWARZWEIß BILDBEWERTUNG. Bewertet von Georg Banek KÜNSTLER: ROLF BÖKEMEIER // TITEL: BLUMEN SCHWARZWEIß BILDBEWERTUNG Bewertet von Georg Banek Die seen.by Bildbewertungen wurden von Fachleuten entwickelt um ambitionierten Fotografen ein professionelles

Mehr

Der Fotoapparat. Entfernungseinstellung. Belichtung des Films

Der Fotoapparat. Entfernungseinstellung. Belichtung des Films Der Fotoapparat Wesentliche Bestandteile: Gehäuse (innen geschwärzt Objektiv (Linsensystem) Blende Verschluss Film (Sensor) Entfernungseinstellung Bei einer bestimmten Gegenstandsweite (Gegenstand-Linse)

Mehr

404 CAMCORDER CAMCORDER- & KAMERAFUNKTIONEN

404 CAMCORDER CAMCORDER- & KAMERAFUNKTIONEN Deutsch German 404 CAMCORDER CAMCORDER- & KAMERAFUNKTIONEN Anhang zum ARCHOS 404 Benutzerhandbuch Die neueste Version dieses Handbuchs steht auf www.archos.com/manuals zum Download bereit. Version 1.1

Mehr

Fotografie für Unternehmen, Kunst und Kultur. Spiraldynamik und Fotografie ein interdisziplinäre Ansatz

Fotografie für Unternehmen, Kunst und Kultur. Spiraldynamik und Fotografie ein interdisziplinäre Ansatz Fotografie für Unternehmen, Kunst und Kultur Spiraldynamik und Fotografie ein interdisziplinäre Ansatz Worüber wir heute reden Wie kann uns Fotografie in der täglichen Praxis helfen? Welche Art von Bildern

Mehr

Prof. Dr. Gregor Fischer Institut für Medien- und Phototechnik Fachhochschule Köln. G. Fischer

Prof. Dr. Gregor Fischer Institut für Medien- und Phototechnik Fachhochschule Köln. G. Fischer Prof. Dr. Gregor Fischer Institut für Medien- und Phototechnik Fachhochschule Köln 1 Photographie in der Chirurgie Ziele: Dokumentation für Patient Wissenschaftliche Publikationen Bildqualität: Gleichmäßige

Mehr

Inh a lt s v e r z e i c h n i s

Inh a lt s v e r z e i c h n i s Inh a lt s v e r z e i c h n i s 7 Teil 1 Die Technik 1 Die Geschichte... 17 Nikons Anfänge... 18 Der Neuanfang mit eigenen Kameras... 19 Der erste Erfolg... 22 Spiegelreflexkameras... 22 Die»Ur«-Nikon

Mehr

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen

Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Die besten Tipps für eindrucksvolle Schwarz-Weiss Aufnahmen Digitale Fotografie für Einsteiger und Fortgeschrittene www.fotoschule-kleinewaltraud.de Schöne Fotos leicht gelernt 1 Schule deinen Blick 2

Mehr

Fototipps: Motorradreisen

Fototipps: Motorradreisen CLAUDIOGODENZI PROFESSIONELLENATURSPORT&REPORTAGEFOTOGRAFIE "The most important thing is to find something you feel passionated about." (Frans Lanting / Weltklassefotograf: www.lanting.com) Fototipps:

Mehr

Was macht ein gutes Foto aus?

Was macht ein gutes Foto aus? Man sieht, nicht die Technik alleine macht ein gutes Bild aus: Es kommt auf das Auge und Können des Fotografen bzw. Gestalters an. Auf den nächsten Seiten geht es konkret darum, was ein gutes, (werbe)wirksames

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt.

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt. Workflows mit Gimp Workflows sind Arbeitsabläufe, in denen man ein rohes Bildmaterial in ein ansehnliches Foto verwandelt. Denn das, was die Kamera sieht, entspricht selten unseren Vorstellungen eines

Mehr

Fotografieren mit der Digitalkamera

Fotografieren mit der Digitalkamera Fotografieren mit der Digitalkamera Zielsetzung Grundsätzlich sollte man sich bei jedem Bild überlegen, wozu man es aufnimmt: Familienfotos für kleine Ausdrucke? Schnappschüsse? Landschaften? Bilder zum

Mehr

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Zwanzig klassische Elemente der Bildbearbeitung werden vorgestellt. Die Sch arbeiten in Zweierteams und erarbeiten sich das Wissen zu je 1 2. Sie bearbeiten Bildausschnitte,

Mehr

Digital-Fotografie. Eintauchen in die. Workshop. Kamerahaltung. Scharfstellen. Belichtung. Brennweiten. Bildgestaltung. Die Blende.

Digital-Fotografie. Eintauchen in die. Workshop. Kamerahaltung. Scharfstellen. Belichtung. Brennweiten. Bildgestaltung. Die Blende. Eintauchen in die Digital-Fotografie Workshop Kamerahaltung Scharfstellen Belichtung Brennweiten Bildgestaltung Die Blende Der Verschluss ISO-Werte Kameratechnik ph zürich > medien-lab.ch November 2011

Mehr

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos

Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013. Wissenswertes für gute Fotos Kopiert aus: http://www.ralfs-foto-bude.de/ August 2013 Was macht was? Programmautomatik: Wissenswertes für gute Fotos Deine Kamera steuert sowohl die Blende, wie auch die Belichtungszeit anhand gespeicherter

Mehr

1Photoshop Elements 6.0 im neuen Look & Feel... 11. 2Digitale Fotos perfekt organisieren, verwalten und archivieren... 29

1Photoshop Elements 6.0 im neuen Look & Feel... 11. 2Digitale Fotos perfekt organisieren, verwalten und archivieren... 29 1Photoshop Elements 6.0 im neuen Look & Feel... 11 1.1 Neue Reparatur- und Retuschiermöglichkeiten... 12 1.2 Der schnelle und intuitive Bildbearbeitungsguide... 15 1.3 Individuelle Benutzeroberfläche für

Mehr

Einführung in die Reprofotografie am 5. Mai 2008 von Martina Zöls Klasse Wähner

Einführung in die Reprofotografie am 5. Mai 2008 von Martina Zöls Klasse Wähner Einführung in die Reprofotografie am 5. Mai 2008 von Martina Zöls Klasse Wähner 1. Grundbegriffe der Fotografie: Zeit und Blende Fotografie funktioniert, indem durch ein kleines Loch eine bestimmte Menge

Mehr

FRIEDRICH GANTER. Der kleine Fotokurs

FRIEDRICH GANTER. Der kleine Fotokurs FRIEDRICH GANTER Der kleine Fotokurs Begleitmaterial zum Fotokurs bei FG-Fotografie Stand 17. Juni 2014 Kapitel 1 Die Belichtung Das Licht (Helligkeit des Objektes), die Blende, die Verschlusszeit und

Mehr

KAMERATECHNIK. Teil 1 Wie kommt das Licht auf den Chip

KAMERATECHNIK. Teil 1 Wie kommt das Licht auf den Chip KAMERATECHNIK Teil 1 Wie kommt das Licht auf den Chip Aufbau einer Kamera Sucherkamera Aufbau einer Kamera Spiegelreflexkamera Sensorgrössen Die Sensorgrößen unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller

Mehr

GRUNDLAGEN DER FOTOGRAFIE. alackner web + foto

GRUNDLAGEN DER FOTOGRAFIE. alackner web + foto GRUNDLAGEN DER FOTOGRAFIE alackner web + foto 2008 1 INDEX: - HISTORISCHE und TECHNISCHE GRUNDLAGEN - BILDAUFBAU/KOMPOSITION - LINKS alackner web + foto 2008 2 Historische Grundlagen Das erste Foto der

Mehr

Babybauch zu Hause fotografieren Tipps für werdende Mütter

Babybauch zu Hause fotografieren Tipps für werdende Mütter Werdende Mütter strahlen vor Glück, wenn der eigene Bauch langsam Form annimmt. Es ist eine besondere Zeit, die man unbedingt festhalten muss. Ein professionelles Fotoshooting ist vielleicht der einfachste

Mehr

Die vier Parameter beim Fotografieren: Das Equipment

Die vier Parameter beim Fotografieren: Das Equipment Die vier Parameter beim Fotografieren: Das Motiv Das Equipment Das Licht Der Standpunkt Der Zeitpunkt S 02-1 Normalerweise steht das Motiv im Vordergrund: wir wissen, was wir fotografieren wollen, dann

Mehr

fotoguide fotoguide Wolfgang Kubak Wolfgang Kubak

fotoguide fotoguide Wolfgang Kubak Wolfgang Kubak Wolfgang Kubak fotoguide Mit einem äußerst lichtstarken Zoomobjektiv von 1:1,8 erweitert die Nikon Coolpix P330 den kreativen Gestaltungsspielraum dieser leistungsstarken Kompaktkamera. Der drei Zoll (7,5

Mehr

Schöner Knipsen. Fotoschule Schwerin

Schöner Knipsen. Fotoschule Schwerin Schöner Knipsen Fotoschule Schwerin Willkommen auf der kleinen Reise durch die große Welt der Fotografie... Und das kann man hier lernen... das zum Beispiel... ...und das... dann aber auch mal sowas...

Mehr

Original Gebrauchsanleitung Fish-Eye 8/3,5

Original Gebrauchsanleitung Fish-Eye 8/3,5 Original Gebrauchsanleitung Fish-Eye 8/3,5 Gewerbering 26 86666 Burgheim Tel. +49 84 32 / 9489-0 Fax. +49 84 32 / 9489-8333 email: info@foto-walser.de www.foto-walser.de 1 Inhalt 0.... Einleitung 3 1....

Mehr

Vorwort. Und nun viel Spaß mit Ihrer Digitalkamera und allzeit gut Licht! Helma Spona

Vorwort. Und nun viel Spaß mit Ihrer Digitalkamera und allzeit gut Licht! Helma Spona Vorwort Sie haben eine Digitalkamera und wissen nicht, wie Sie ansprechende Fotos machen, oder Sie sind sich selbst schon im Klaren darüber, dass Ihre Bilder nicht das Optimum Ihrer Möglichkeiten darstellen,

Mehr

Jürgen Wolf. GIMP 2.6 für digitale Fotografie

Jürgen Wolf. GIMP 2.6 für digitale Fotografie Jürgen Wolf GIMP 2.6 für digitale Fotografie Inhalt Vorwort 10 Einleitung 12 1 Einführung GIMP im Überblick 15 GIMP als Photoshop-Alternative? 16 GIMP installieren 17 GIMP starten 18 Die Arbeitsoberfläche

Mehr

Fotografieren wie ein Profi

Fotografieren wie ein Profi Fotografieren wie ein Profi Ferienspass Frick Sommer 2011 Patrick Schwarb Philipp Werner ArchiveScan box@archivescan.ch Seite 1 von 21 Die digitale Kamera Das Auge und die Kamera haben viele Gemeinsamkeiten

Mehr

Optik Kontaktlinsen Instrumente Photo

Optik Kontaktlinsen Instrumente Photo Stand 09.04.2015 Seite 1 UV-Filter Die ultraviolette Strahlung sind kurzwellige, elektromagnetische Strahlen, welche eine Streuung erzeugen. Mit einem UV-Filter werden gerade diese Streulichter absorbiert.

Mehr

Installationshinweise für den Panosarus Panoramkopf 2.0 www.enjoyyourcamera.com Mai 2011

Installationshinweise für den Panosarus Panoramkopf 2.0 www.enjoyyourcamera.com Mai 2011 Installationshinweise für den Panosarus Panoramkopf 2.0 www.enjoyyourcamera.com Mai 2011 HINWEIS: Auf www.eyc.de/panosaurus finden Sie ein Anleitungsvideo für das Einrichten den Panoramakopfes. Bitte nehmen

Mehr

LEICA Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH. /CS

LEICA Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH. /CS LEICA Suarit-S 1:2,5/7 ASPH. /CS Technische Daten. Abbildung 1:2 Technische Daten Bestell-Nuer 1155 (CS: 1151) Bildwinkel (diagonal, horizontal, vertikal) ca. 42 / 35 / 24, entspricht ca. 56 bei Kleinbild

Mehr

Das I-Tüpfelchen auf eine gelungene Arbeit

Das I-Tüpfelchen auf eine gelungene Arbeit Das I-Tüpfelchen auf eine gelungene Arbeit Agenda Mein Modell fotografieren: das I-Tüpfelchen für viele Arbeit? Profi oder Laie? Die "richtige" Kamera Das Licht - fotografieren bei Tageslicht und bei Kunstlicht

Mehr

Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene Inhaltsübersicht Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene Seite 1 / 5 Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene Dieser Workshop vermittelt anschaulich, welche Kamera welchem Einsatzzweck dient.

Mehr

Teil I: Technische Grundlagen 15

Teil I: Technische Grundlagen 15 Teil I: Technische Grundlagen 15 Kapitel 1 Was ist eine Systemkamera? 17 Kapitel 2 Einstellen der Kamera 21 2.1 Vorab: Filmformat einstellen...................................................... 23 2.2

Mehr

20 Tipps für ein gutes Foto

20 Tipps für ein gutes Foto 10 Tipps zur Erstellung von QR- Codes Stark im Ehrenamt! gemeindemenschen.de 20 Tipps für ein gutes Foto 1 Stimmung einfangen Ein gutes Foto bildet nicht einfach nur eine Person, einen Gegenstand oder

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS FÜR OPTIMALE SCANS

NÜTZLICHE TIPPS FÜR OPTIMALE SCANS Bedingungen, um gute Scans zu erhalten Die Faktoren, von denen das Ergebnis eines Scans abhängt, sind einerseits die Umgebung sowie die Konfiguration und Kalibrierung des Scanners, aber auch das zu scannende

Mehr

R atgeber. Experten wissen, wie es geht Foto-Ratgeber vom Profi. 1. Equipment für die Immobilienfotografie Inhalt. Inseratspflege und Optimierung

R atgeber. Experten wissen, wie es geht Foto-Ratgeber vom Profi. 1. Equipment für die Immobilienfotografie Inhalt. Inseratspflege und Optimierung Experten wissen, wie es geht Foto-Ratgeber vom Profi 1. Equipment für die Immobilienfotografie Inhalt Damit Sie Ihr Objekt gut in Szene setzen und die investierte Zeit für die Bilder nicht durch minderwertiges

Mehr

Elektronisches Auge wird wachsamer

Elektronisches Auge wird wachsamer Megapixelkameras erhöhen die Sicherheit Elektronisches Auge wird wachsamer Megapixel-Sensoren steigern die Lichtempfindlichkeit von Überwachungskameras deutlich. Das revolutioniert die Videoüberwachung

Mehr

Kerzenlicht fotografieren

Kerzenlicht fotografieren Georg Schraml Kerzenlicht fotografieren (überarbeiteter Auszug aus dem Fotozauberlehrling) Ein besonderer Zauber 1. KerzenLICHT fotografieren In diesem Kapitel geht es darum, stimmungsvolle Aufnahmen von

Mehr

Bildkorrekturen mit JPGIlluminator:

Bildkorrekturen mit JPGIlluminator: Bildkorrekturen mit JPGIlluminator: Mit diesem Programm können Sie gezielt die Lichter und Schatten eines Fotos beeinflussen. Häufig kommt es bei Digitalfotos vor, dass der Kontrastumfang des Bildes einfach

Mehr

Informationsanlass Unterwasser Fotografie

Informationsanlass Unterwasser Fotografie Informationsanlass Unterwasser Fotografie Rest. Neubühl, Zürich SA 29. März 2013 Referenten: Ronald Winkler Marco Giammona Martin Bütikofer 30.03.2014 / Version 0.3 Definitiv Tauchclub Bonario Folie 1

Mehr

Kapitel 3 Menschen fotografieren

Kapitel 3 Menschen fotografieren Kapitel 3 Menschen fotografieren Schöne Porträts, hübsche Erinnerungsfotos, nett arrangierte Gruppen bilder alles kein Hexenwerk, wenn Sie die wichtigsten Grund regeln kennen und anwenden. Mit etwas Experimentierfreude

Mehr

LTC 3783/50 Zoom Lens

LTC 3783/50 Zoom Lens LTC 3783/50 Zoom Lens EN Installation Instructions LTC 3783/50 Zoom Lens ES Manual de instalación Lentes de aumento LTC 3783/50 FR Manuale d installation Objectif zoom LTC 3783/50 NL Installatiehandleiding

Mehr

CSCB - Fotoclub Workshop. TIPS und Grundlagen für gute Bilder

CSCB - Fotoclub Workshop. TIPS und Grundlagen für gute Bilder CSCB - Fotoclub Workshop TIPS und Grundlagen für gute Bilder Themen Übersicht Einführungs-Workshop / Kurs Fokussierung Belichtungsmessung Weitwinkel vs. Tele wie wird scharf gestellt wie wird das Licht

Mehr

NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom Rückwärtig belichteter CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln Integrierte Wi-Fi-Funktionen

NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom Rückwärtig belichteter CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln Integrierte Wi-Fi-Funktionen NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom Das Objektiv mit einer Brennweite von 24 bis 120 mm bietet eine hohe Lichtstärke von 1:1,8 in Weitwinkelstellung und der optische 5-fach-Zoom ist auf 10-fachen

Mehr

Kapitel 1: Farbe und Kontrast

Kapitel 1: Farbe und Kontrast Vorwort 10 Kapitel 1: Farbe und Kontrast Rote Augen entfernen 16 Blitzfehler ausbessern Augen bei Tierfotos korrigieren 18 Wo die Rote-Augen-Automatik nicht weiterhilft Farbstich entfernen 20 Farben des

Mehr

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?!

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?! Seite 1 Mit dem zu besseren Bildern?! Eine Einführung in die funktion von Digitalkameras - 13. Eppsteiner Fototage - Seite 2 - Begriffserklärung - Ein (Säulendiagramm) ist die grafische Darstellung der

Mehr

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka Thema Was ist HDR? Wann ist es sinnvoll es anzuwenden? Wie mache ich ein HDR? Was stelle

Mehr

LUMIMAX Beleuchtungsworkshop. iim AG 19.03.2015

LUMIMAX Beleuchtungsworkshop. iim AG 19.03.2015 LUMIMAX Beleuchtungsworkshop iim AG 19.03.2015 Bedeutung der Beleuchtung Der Einfluss der Beleuchtung auf die Bildverarbeitungslösung wird häufig unterschätzt. Jede BV-Applikation benötigt ein optimales

Mehr

FEATURE HIGHLIGHTS 24,3 25.600 39 9 6 3 30 (3,2 921.000 12 (ISO

FEATURE HIGHLIGHTS 24,3 25.600 39 9 6 3 30 (3,2 921.000 12 (ISO FEATURE HIGHLIGHTS Vollformat-Bildsensor im Nikon-FX-Format mit 24,3 Megapixel und EXPEED-3-Bildprozessor ISO-Empfindlichkeit bis 25.600 (bei Einstellung Hi2) Superempfindliches AF-System mit 39 Messfeldern

Mehr

Bessere Bilder, besser verkaufen

Bessere Bilder, besser verkaufen März 2014 Je besser das Foto, desto besser Ihre Verkaufschancen. Sie brauchen keine teure Foto-Ausrüstung für ein gutes Bild. Nehmen Sie sich etwas Zeit und beachten Sie nachfolgende Tipps. Verwenden Sie

Mehr

4Scharfstellen mit und

4Scharfstellen mit und 4Scharfstellen mit und ohne Autofokus Die EOS 100D macht Ihnen das Scharfstellen recht einfach: Sobald Sie den Auslöser bis zum ersten Druckpunkt herunterdrücken, tritt der Autofokus in Aktion und fährt

Mehr

unfoto.de - Handbuch: Belichtung

unfoto.de - Handbuch: Belichtung unfoto.de - Handbuch: Belichtung unfoto.de - Handbuch: Belichtung Ulrich Nierhoff Die Informationen und Daten dieses ebooks wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Ich übernehme jedoch keine

Mehr

Exkurs: Belichtungsmessung mit Objektund

Exkurs: Belichtungsmessung mit Objektund Exkurs: Belichtungsmessung mit Objektund Lichtmessung Die Belichtungsmessung bei Blitzlicht im Studio kann nicht automatisch durch die Kamera erfolgen, da die Lichtquelle nur im Moment der Aufnahme vorhanden

Mehr

Leitfaden zur Bildbewertung

Leitfaden zur Bildbewertung Liebe Clubmitglieder, hier einige Anhaltspunkte nach denen Ihr in Zukunft die Fotos bei unseren Bildbesprechungen bzw. Bildjurierungen bewerten könnt: A: Grundsatz: So objektiv wie möglich und so subjektiv

Mehr

Digital-Fotografie. Eintauchen in die. Workshop. Kamerahaltung. Scharfstellen. Belichtung. Brennweiten. Bildgestaltung. Die Blende.

Digital-Fotografie. Eintauchen in die. Workshop. Kamerahaltung. Scharfstellen. Belichtung. Brennweiten. Bildgestaltung. Die Blende. Eintauchen in die Digital-Fotografie Workshop Kamerahaltung Scharfstellen Belichtung Brennweiten Bildgestaltung Die Blende Der Verschluss ISO-Werte Kameratechnik ph zürich > Digital Learning Center Mai

Mehr

Die Übertragung der Tonalität auf den Bildstil

Die Übertragung der Tonalität auf den Bildstil Bildstil der Marke Niederösterreich Die Bildwelt einer Marke gliedert sich in zwei Komponenten die Bildsprache und den Bildstil. Dabei beschreibt die Bildsprache den Inhalt der Bilder, also das, was dargestellt

Mehr

Benutzerhandbuch Deutsch

Benutzerhandbuch Deutsch 1 Gmini 402 CamCorder CamCorder and Camera functions Benutzerhandbuch Das neueste Handbuch und die neueste Firmware für dieses Produkt finden Sie auf unserer Website. v 1.0 1 1 Video Aufnehmen eines Videos

Mehr

Enno Lenze FOTO MAPPE

Enno Lenze FOTO MAPPE FOTO MAPPE VON JAN UND ENNO WAHLPFLICHT KURS PHYSIK 1998 Fotografieren Die Spiegelreflexkamera Die Spiegelreflex Kamera besteht hauptsächlich aus zwei Teilen: dem Gehäuse und dem Objektiv. Auf der Oberseite

Mehr

Kleine Photokunde. Inhalt. Einleitung

Kleine Photokunde. Inhalt. Einleitung Kleine Photokunde Inhalt Einleitung Grundsätzlicher Aufbau einer Fotokamera Das Objektiv Der Fokus Der Zoom Der Verschluss Die Blende Die Auflösung Die Qualität/Kompression Kleine Tricks Einleitung Diese

Mehr

Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7

Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7 Einführung 17 Wie dieses Buch aufgebaut ist 17 Teil I: Die passende Ausrüstung 18 Teil II: Ganz gemütlich: Der schnelle

Mehr

Styleguide. Bildsprache der Technischen Universität Chemnitz

Styleguide. Bildsprache der Technischen Universität Chemnitz Styleguide Bildsprache der Technischen Universität Chemnitz Styleguide Fotografischer Leitfaden Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine. William Albert Allard Sehr geehrte Damen

Mehr